1924 / 278 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[74974]

Stadttheater-Gesellschaft in Hamburg.

Generalversammlung der Aktionäre Dienstag, den 16. Dezember

am 1924, 3 Uhr, im Hause Große Theater straße 34, part , (Präsident Sievekinghaus)

Tagesorduung :

1. Vorlage der Abrechnung und der

Bilanz über das verflossene Geschäfts jahr vom 16. Juni 1923 bis 15. Jun 1924. /

2. Sagzungsänderungen.

3. Neuwahl für tas turnuémäßig aus-

scheidende Mitglied des Aufsichtsrats

Beiichte über das am 15 Zuni 1924 abgelau'ene Geschäfitjahr nebst Abrechnung find im “Büro, Kleine Theaterstraße, in der Zeit vom 10. bis 13. Dezember 1924

abzuholen.

Diejeïtigen Aktionäre, welche sih an der beteiligen wollen, haben ihre Aktien bis Sonnabend, den 13. Dezember 1924, 12 Uhr Mittags, bei den Notaren Herren Dres. Bartels, von Große Bäckerstraße 13, zur Empfangnahme der

Generalbersammlung

Sydow; Nemó und NMatijens,. Eintrittékarken vo1zulegen amburg, den 25. November 1924, Der Vorstand. Ludwig Meyer. Leovold Sa \e.

[76448]

Württ. Weinbau-UAktien- gesellshaît in Stuttgart.

Die Lkste ordentliche Geueraliver- sammluug findet am 13. Dezember 1924, „Nachmittags 2 Uhr, im Hotel König von'Württemberg, Stuttgart, Kron- prin:straße Nr. 26, statt.

“Tagesordnung: 1. Gen*bmgung der Papiermarkbilanz lowie der Gewinn- und Verlust- rewang tür das erste Geihästsjahr. . Entlästung des Vorstands und des

2 «lddichtérats. 3. Gerlebmigung der Goldmarkeröff- nungébilanz auf 1, Juli 1924: 4. Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien. 9. Beschlußfassung über die Umstellung des Grundkapitals auf Goldmaik. 6. Neuwah! .des Aufsichtsrats Zu Ziff. 4 neben der Abstimmung der / Generalversammlung getrennte Abftimmung der Inhaber der Vor- zugs--Und der Stammaktien. Zur Aueuübung des Stimmrechts in der Gekzerälveriammilung sind diejenigen Atktionäré-. berechtigt, die ihre Attien E dritten Tage vor der Ge- neralverfathmlung bei dem Vorstand der Gesell'{rt' oder bei einem deutschen Notar oder bei einer Oberamtsipartasse, flädt. Svarkasfê. Gemeindetparka1sse oder Dar- lebensfass&“ des Landes hinterlegt haben und zwei Tage vor der Generalversamm- lung ein? Bescheinigung über diese Hinter- legung (Eintrittskarte) der Gesellichaft vorlegen. Stuitgart, den 20 November 1924. Der Aufsichtsratsvorsitßende : O WEA A.

{768691 7 Zulius Pintsch

Unsere Aktionäre laden wir zur außer- ordentlichen Generalversammlung aut Mittwoch, den 17. Dezember 1924,iVormittags 11 Uhr, in den S1gungêfaal der Julius Pint¡ch Aktien- gesellichaft, Berlin O0. 27, Andreas- straße 71/73.

Tagesordnung :

1. Vórlegung der Goldmarkeröffnungs-

bilanz auf den 1. Januar 1924 und

e Prüfungéberichts nebst Umstellungs-

plaw . Beschlußfassung über die Umstellung

des Grundfapitals von 30 000 000

Papiermark auf 9012000 Goldmark

durch Umstempelung von 18 000 alten

Stammaktien zu je 1000 #4 auf einen

Béloag von je 900 Goldmark.und von 12 000 Schutzaktien (Emission 1923) vontje- 1000 Æ auf einen Betrag von je bXBolèmark. | . Beschlußtassung über die sih aus der

Unistéllung ergebende Aenderung der

SáßPung, betreffend:

S 9 (Höhe und Einteilung des

Graùdfapitala),

b) $ 23 (Stimmrecht). . Grinächtigung des Vorstands zur

Duich'ührung des Beschlusses zu 2

und Ermächtigung des Aufsichtérats

zur “Vornahme solcher Sazungs- ändérüngen - welche lediglih deren Fassung betreffen oder etwa von dem tegisférrichter oder anderen Behörden gef&déët werden sollten Unm “der Generalversammlung zu \tinimen!8dér Anträge zu stellen, müssen die Aftibiäre spätestens am 13. Dezember 1924 bis 3/Uhr Nachmittags bei de Gesellschaftskasse in Berlin oder bet ‘der“Berliner Handels-Gesellschaft in Betliñ oder : bei Deu1schen Bank in Berlin oder bei déx Direction der Disconto-Gesell- schäft in Berlin oder bei ver Schweizerischen Creditanstalt in ZZuIl

ein doppelt ausgefertigtes, arithmetisch ge- ordnetes Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien einreihen und ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungéscheine der Reichsbank oder Bank des Berliner Kassen-Vereins hinter- legen und bis zur Beendigung der Ge- neralverlamimnlung dort belassen.

Berlin, den 24. November 1924.

Julius Pintsch, Aktiengesellschaft,

Säckingen. Grundstüde und Gebäude 1|— Maschinen und Apparate . 1/— Mobiliar und Fastagen . . 1 Kassenbestand... .. 387517 Postscheckguthaben . . „. 249 |— Bankguthaben. . . « 4 656/53 Wechsel . S A 2 2061/35 WéerlPäpiéte «eo 4 375 Debitoren E dw 146 104/17 O s Gs 520 533/92 680 249/14 Pasfiva. Î Hypotheken .. .. 12 182/25 Reit pw U 16 517/50 Dubiote E 28 036/76 Steueirücklage . . 23 512/63 Gesetzliche Reserve. . .. 50 00U| Außerordentliche Reserve . 50 000|— Aktienkapital 500 000 680 249/14

1 [76356]

Oeffentliche Bekanntmachung. Die Generalversammlung unseier Gesell- shaft vom 4. Oftober 1924 hat beichlossen : „Das Grundkapital der Gesellschaft, das ¿. Zt. 75 Millionen Papiermark beträgt, wird auf 7,5 Piillionen Goldmark herab- gesetzt; die Herabsezung ‘erfolgt dadur. daß der Nennwert einer jeden der 26 8590 Aktien à 2000 Papierma1k auf 200 Goldmark, einer jeden der 21 300 Aktien à 1000 Papiermark aut 100 Goldmark herabgeseßt wird. Um den weiteren Unter- \hied zwilchen dem Grundkapital der Ge- sEllichait und ihrem Eigenkapital aus- zugleichen, wird das Grundkapital auf 790 000 Goldmark herabgesegt, und zwar derart, daß für je 10 Aktien à 2000 Papier- mark 1 Aftie à 200 Goldmark und für je 10 Aktien à 1000 Papiermark 1 Aktie à 100 Goldmark ausgegeben wird. Mit der Durchführung dieses Beschlusses wird. der Vorstand und Aufsichtsrat beauftragt.“ Die Durchführung erfolgt derart, daß je 10 Aktien einzureichen sind, die vernichtet werden und füx welche je eine neue Aktie E 200 bezw. 100 Goldmark ausgefolgt wird. Gemäß $ 290 HGB., 8$- 17 und 40 der Zweiten Durcbführungsverordnung zur Goldbilanzverordnung werden unsere Aktionäre aufgefordert, nachdem die Ge- fellichaft gemäß $ 40 der Zweiten Durch- tührungsveror dnung zur Goldbilanzverord- nung beschlossen hat. dur Auéstellung von Anteilscheinen \ih- von der Verpflichtung zur Ausstellung von Genußscheinen zu befreien: ihre Aktien mit Dividenden- und Erneuerungs®scheinen zwecks Aus- folgung von neuen, auf Goldmark lauténden Aktien entsprechend dem Beschluß der Generalversammlung vom 4. Oktober 1924 mit einem Nummernverzeichnis in doppelter Ausfertigung bis spätestens 1. März 1925 bei den Firmen: 1. Gebr. Arnhold, - Dresden-A., Waisenhausstraße 11, oder 2. Gebr. Arnhold, Berlin W. 56, Franzöfische Straße 33 E, oder Bankhaus Adolf Stürcke, Ei firt, einzureichen ; für je 10 eingereichte Aktien à 2000 bezw. 1000 Papiermark wird eine neue Aktie à 200 bezw. 100 Goldmark auégefolgt. Diejenigen Aktien, die innerhalb der an- gegebenen Frist niht eingereiht werden, werden gemäß $ 290 Abs. 2 HGB. für kraftlos erklärt, und die an Stelle der kräftlos erklärten Aktien au8gegebenen neuen Aktien werden für Nechnung der Beteiligten durch öffentliche Versteigerung verkauft werden. Zualeih werden diejenigen Aktionäre, deren Aktienbesiß nicht dur 10 teilbar ist, aufgefordert, für die Anzahl von Aktien, die eine durch 10 teilbare Zahl über- steigen, die Ausfolgung von An- teilscheinen iun der gleichen Frist bei dea oben aufgeführteu Firmen öu beantragen. Erfurt, den 18. November 1924. Schuhfabrik F. C. Bochnert Akt.-Ges. Der Vorstand. Der Aufsichtsrat. N. Kiesewetter. Dr. Mainzer.

(75884]

Comex-Grundstücks-UAktien-Ges.

Goldmarkeröffuungsbilanz am 1. Apri! 1924,

i

D [75

Aktiva. 1. Kassakonto: Barbestand 374178 2, Grundstücksfto.: Grundstü Bamberger Straße 47: . Ankautswert . 4000,— Unterschied . 36 000 | 40 000/— /40 374/78 Passiva. 1. Aktienkapitalkonto: Grund- t a i; 40 000|— 2. Darlehnékonto: Darlehns- S 3/70}: 3. Gewinn- und Verlustkonto: | Reingewinn... ., 371/08 þ' : : 40 374178 Berlin, den 21. November 1924.

Der Vorstand. Hermann Spiro.

(759041

Goldmarfkbilanz per 1. Fauuar 1924 der Bado-Aktien-Gesellschaft vormalsF.Baumgartner-Dosseubach,

Säckingen, den 1. Januar 1924,

jenigen Generalversammlung beteiligen wollen, er- sucht, ihre Aktien oder den darüber aus- gestellten Depotschein der Neichsbank nebst doppeltein Nummernverzeichnis spätestens am fünften Tage vor dem Versammlungs- tage bei dem Vorstand oder bei einer der “nachbenannten Depotstellen

bei der Hannover'\hèn - Bank, Filiale bei der Direction der Disc

zu hinterlegen. Es is auch die Hinter- legung bei einem Notar zulässig.

erfolgt nur gegen Eintrittskarten, welche bis. zum 3, Tage vor dem Versammlungs- tage von den Depotstellen auf Grund der et

Hinterlegung verabfolgt werden.

| unfähige . können dur einen ihrer gesey- lichen Vertreter, Ehefrauen durch ihre En, an der Generalversammlung o Im übrigen ist die Vertretung von Uk- tionären in der Generalversammlung nur durch schrittlich Bevollmächtigte gestattet.

welche spätestens am 2. Tage vor der (Beneralveriamnilung dem Vorstand ein- zureichen sind, entscheiden bei etwa ent- stehendem Zweifel die tn der General- versammlung anwesenden Mitglieder des Au'sichts1ats.

Der Vorstand.

Bado- Aktien-Gesellschaft vorma1sF.Baumgartner-Dossenbach.

[71906] Dae Facob Schaßmann & Söhne

Att. Ges. in Liquidation Eisen-

großhandlung Frankjurta.Main.

Dur Beschluß der Geuera!versamm- lung vom 7. August 1924 ist die Gesell-

scha!t aufgelöst worden und tin Liqui- dation getreten. Die Gläubiger dex Gesellschaft werden gemäß $ 297 des H.-G.-B. aufgefordert, ihre Ansprüchè anzumelden. Frankfurt a. M., 10. November 1924. Jacob BEALRan & Söhne

. . L. Friy Ballauff, Jean Da

Liquidatoren. [76452] : A : Vergmann-Ele?tricitäts-Wertke,

. ¿é Aktiengesellschast, Verlia N. Die Herren Aktionäre unserer Geiellschaft

werden hiermit zu deram Sonnabend, den 20. Dezember 1924, Mittags 12 Uhr, im Verwaltungégebäude unserer Gesell- haft, Berlin N. 65 (Eingang Ee Oudenarderstraße und Seestraße). \tatt- findenden aufterördentlichen Genueral- versammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlage der zum 1. Januar 1924 auf- estellten Goldmarkeröffnungsbilanz owie des vom Vorstand und Aut- ficbtsrat erstatteten Prüfungsberichts über diese Bilanz und den Hergang der' Umstellung. . Beschlußfassung über die Genehmi- gung der E1öffnungébilanz sowie über die Umstellung des bisherigen Pavier- martfapitals der Gesellicha1t aut Gold- mak; Eiteilung der Ermächtigung an den Vorstand, die zur Durch\ührung der Umstellung erforderlichen Eitnzel- heiten testzuießen, sowie an den Auf- fichtsrat, die etwa vom Registerrichter verlangten Aeuderungen der General- ver)ammlungsbeshlüsse, soweit sie deren Fassung betreffen, vornehmen zu dürten. 3. Aenderungen des Gesellschaftsvertrags: 8 5 gemäß den zu 2 gefaßten Be- s{lüssen. SS$ 9 und 15 Abs. 1 (notarielle Protokollierung). Laut $ 21 unserer Statuten werden die- Aktionäre, welche sich an der

hlmann,

in Berlin: bei der Deutschen Bank, E Direction der Disconto-Gesell- \chaft, bei der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgejellschaft auf Aktien bei der Lank des “Berliner Kassen- Vereins (nur für die Mitglieder des Giroeffektendepots), in Köln a. Nhein: bei der Deutschen Bank, Filiale Köln a. Nhein, bei dem A. Schaaffhausen'shen Bank- verein A.-G., } bei der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgetellshatt auf Aktien, Fi- liale Köln a Nhein, in Dresden: bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt, Abteilung Dreéden, bei der Deutichen Bank, Filiale Dresden, bei der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Fi- liale Dresden, in Frankfurt a. Main: bei der Deutichen Bank, Filiale Frank- furt a. Main, bei der Direction der Disconto-Gesell- scha1t, Filiale Frankfurt a. Main, bei der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesellshatt auf Aktien, Fi- | liale Frankfurt a. Main, in Sannover: der Deutschen Bank, cointo-Gesell- schaft, Filiale Hannover, bei der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesellschatt auf Aktien, Fi- liale Hannover, i in München: bei der Deutschen Bank, Filiale München, bei der Direction der Disconto-Gesell- schait, Filiale München, bei der Darmstädter und Nationalbank Kommandiktge}ellschaft auf Aktien, Fi- liale München,

Die Zulassung zur Genera1versammlung

diesen oder beim Notar erfolgten

Juristishe Personen und Handlungs- ne besondere Vollmacht teilnehmen Veber ‘die Anerkennung der Vollmachten,

Berlin, 22. November 1924 Bergmann-Elektricitäts-Werke,

j ber 1. Januar 1924, l

{76326] | R Die Generalversarumlung ‘vom 12. Sepy- tember 1924 hat beihlossen, das Äktien- fapital von 2000000 Papiermark auf 200 000 Goldmaif umzustellen durch Herab- seßung des Nennwerts der Aktien von nom je 1000 Papiermark aut nom. ie 100 Goldmark Die Durchtühtung der Umstellung toll / durch Abstempelung der Aktien ertolgen. : Wir fto1dern unsere Aktionäre auf, ihre Aktien bei dem Bankhaus Wagner & Co. in Leipzia, Grimmaische Straße 19/21, bis zum 31. Dezember 1924 einzureichen. Die. Aktien, die bis zu diesem Zeitvunkt nicht eingereiht worden sind, werden gemäß. $ 17 der 2: D.-V. z. Gb -V-O., S 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt werden. Soneit die Cinreichung der Aftien 1m Wege des Brie\wechsels erfolgt. wird die Einreichungösstelle die üblichen Spesen be- rechnen ' Könnern a. Saa 1924.

3.egel- und Schamotte-Werke UAktiengeiellschaft.

Freymuth.

|

le, den 21. November

[76409]

Die ordentliche Generalversammlung unserer Gefséll|chaf#t vom 29. September 1924 hat u. a. beschlossen, die nom. M 12500000 Stammaktien auf nom. 2 500 000 Goldmark, durch Herabstempe- lung jeder Aktie über M 1000 aur 200 Goldmark, umzustellen. . Demgemäß fordern wir unsere Aktionäre aut, die Mäntel unter Beifügung eines nah der Nummernfolge geordneten Verzeichnisses zum Zwecke der. Abstempelung auf Gold- mark bis zum 31. Dezember 1924 ein\{ch[.

bei der C. Schlesinger - Trier &. Co.

Kom.-Gei. a. A, Berlin W.8, oder bei der Darmstädter und Nationalbank K. a. A. Berlin, Leipzig und Hannover einzureichen. E f Die Umstellung der Aktien auf Gold- mark fan nah dem 31. Dezember 1924 nur noch bei C. Schlesinger-Trier & Co., Berlin W. 8, vorgenommen werden. Berlin, im November 1924,

Actien-Gesellschast

Körting's Electricitäts-Werke. Howaldt. Goll.

(763231

Wohßnungsverein Ulm A. G.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Donnerstag, den 18. Dezember d. J-- Vormittags 114 Uhr, im Sißungésaak der Handelskammer, Olga- straße 47 in Ulm, stat1findenden ordent- lichen Generalversammlung hiermit eingeladén.

Tagesorduutig: 1. Negularien nah $ 5% Ziffer 1—4 der Statuten, betreffend Papiermarkbilanz aut 31. März 1924. : Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz auf 1. April 1924. Erstattung des Prüfungsberichts von Vorstand und Aut!sichtsrat, Be¡chlußfassung über die Bilanz. 3. Saßungeänderung auf Grund der

Beschlüsse zu Punkt 2.

Die Teilnehmer an der Generalver- sammlung haben sih durch Vorlage ihrer Aktien auszuweisen. Anträge zur Generalversammlung sind bis jpätestens 8. Dezember a. c. beim

A

(76344) He Die diesjährige ordentli

15, Dezember 1924, V 113 Uhr, im Büro der Gesell Die Tagesorduung. bilden

ormit

der Berichte des Vorstands u fichtérats und Genehmig durch die Versammlung.

besiß auszuweijen bei der Nümelinbank A -G. oder

bronn, oder

ilbronner Straßenbahner Bao: hnen

che Genergl, versammlung findet am Moutag, d

1. Vorlage der Papiermarfbilanz

Gezwoinn- und -Verluitrehnung sowi nd Auki ung derselbey

i x. von Wertpapieren. I. Bankausweise.

2. Entlastung des Vorstands und Ayj, E all esellschaften auf Attien, Aktiengesellschaften Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 10. Verichiedene Bekanntmachungen. 3 B Genehmigung der Gol “und Deut\c{e Kolonialgesellichaften. 1,— Goldmark freibleibend. 11. Privatanzeigen

. i 2

markeröffnungsbilanz vom 1. Fa

; Q “les Ai M E Befristete Anzeigen müssen dr ei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “P

. Xahl in den Au srat. 9 Ver1chiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an dg Generalver]|ammlung teilnehmen wolle, haben sich spätestens am diitten Tage yg dem Versammlungstage über ihren Aktien

der Wütt. Vereinsbank, beide in Hell der Nheini\chen Creditbank in Mann

Gesellschaftsstatuts.

; herabzuseßen durch Abstempelung der bis- hauses J. A. Krebs in Freiburg i. Brsg., i , del ünfeter Dixottion Doruap herigen Aktien im Neunbetrag von je ae en uno a Bul e Mid Münsterplag 4, stattfindenden ordent- | M gleichen ra! n & Heilbronn, den 21 November 194 M Fn Gemäßheit des 8 244 des H.-G.-B | 1000 Papiermark auf je 20 Goldmark. im Verhältnis 40 t 1 ermäßigt wordén lihen Generalversammlung einge- Shörry. Ho efiert Für den Aufsichtsrat: en wir P i bekannt. daß der auf | Wir fordern hiermit unsere Aktionäre „nd zwar in der Weise vas an Stelle | laden. y Der Vorsibende: Het män Swilling, : ad des Betriebsrätegeießes von den | au!, ihre Aktienmäntel bis {pätestens „on je 40 Aktien zu je 1000 4 Nenn- Tagesordnung : Pu e E T [beitnehmern in den Auf\ichtsrat unserer | 28- Februar 1929 bei nachstehenden Stellen betrag bezw. je vier Aktien zu je 10 000.4 L e regung der nage l ‘Che j brik Dorsstadt Die Aktionäre der KoenigsbergeWesellschaft gewählte Herr Michael Nowak, | ¿Ur Abstempelung einzureichen: Nennbetrag eine neue Aktie über 20 Gold- anz für den 1. April 4 mit hemische Fa Ti orífta

Sandel8-Compaguie werden zu. der ai Montag, den 29. Dezember 1924, Vormittags 11 Uhr, im. .Büro de

Koenigsberger Handels-Compagnie; hien z : : Bs ; bei Falkenstein im Vogtland werden fett, Steue Damnigalls 341, stattfindende Schlüter. Siemssen. ars Joie Sai Zweigniederlassung | Zum Umtaush bezw. zur Ausstellung| 9. B agtassuna über die Genehmigung | hiermit für Montag, den 15. De- ordentlichen Generalversammiun W662) bei d s ergent N bank in 299 Anteilscheinen müssen die alten Aktien der Goldmarkeröffnungsbilanz über | 3ember 1924, Nachmittags 3 Uhr, ergebenst eingeladen Die ordentlide Generalversammlung B d M par- und Vorschußbank in binnen vier Monaten, ‘spätestens bis zum die Umstellung und ihre Durch- | zu der in den Geschättsräumen der Ges Tagesordnung: nierer Aftionäre vom 15, September 1924 bei I D g d Wesel 31. März 1925, dem Vorstande eingereicht führung. sellhaft stattfindenden außerordent- 1. GesMäftsberiht des Vorstands u\Wt u. a. die Umstellung des bisher U 4 i eutschen Cffekten- und Wehsel- | werden. Anträge auf Aushändigung von| g, Beschlußfassung über die Entlastung | lichen Generalversammlung ein- Genehmigung der Bilanz fowie dark 1 000 000 betragenden Aktienkapitals bei anf in Frankfurt a. S i Genußscheinen find innerhalb von drei der Mitglieder des Vorstands und | geladen. Gewinn- und Verlustrechnung für da4uf 200 000 Goldmark, bestehend aus 900 Ne Bankhaus Albert Schwarz in | Monaten, spätestens bis zum 1. März des Aufsichtsrats. Tagesordnung: f Ge1chättsjahr 1923, Entlastung d(WStick Stammaktien zu je 200 Goldmark bei Laden f Aufhà i 1925 zu steüen. 4. Sazungéänderungen : 1. Ergänzungs- bezw. Neuwahl.-zum i Vorstands und des Aufsichtérats b-Mind 100Stück Vorzugsaktien zu je 200 Gold- S ankhaus H. Aufhäuser in | Aktien, welche nicht innerbalb der ge- 8$ 4: Aenderung des Grundkapitals Aufsichtsrat. 28 : züglich ihrer Geschäftsführung. af, leßtere sind-nur mit 259% eingezahlt, bei Be bura in Cob stellten Fristen eingereiht sind, werden und des Nennwerts der Aktien Lit. A | 2. Vorlegung der Goldmarkeröffrungs- j 2. Bericht der Revisoren über d{eschlossen. Nachdem die Eintragung der bei der S Co ns t vebars gemäß $ 290 Abs. 2 H.-G.-B. für kraft- und B, bilanz nebst Prüfungsbericht des Vor- ; Prüfung des-Rechnungtabschlusses siapitalumstellung in das Handelsregister el e E e ewerbebank | [os erflärt. $ 13: Stimmreht der Aktien| stands und Äufsichtsrats. è _die Zeit vom 1. Januar bis 31. D\fo1gt ist, fordern wir hiermit unsere b O Tonn Dou Heilbronn, l Gleiwig, den 15. Nopember 1924. Lit. A und B. 3. Beschlußfassung über die Genehmts : zember 1922. : Stamm- und Vorzugsaktionäre auf, ihre e e i Lo commandite Siegmun Der Vorstand. 8 9: Aenderung der festen Ver- gung der Goldmarkbilanz per 1. 1. 24 ê 3, Wahl von 2 Revisoren und der(Wftien unter folgenden Bedingungen zur j eil in Tübingen. Fried. Wilh. Klein. gütung an den Aufsichtsrat. und über die Umstellung des Aktien- 7 Stellvertretern für das GeschäftejahWbstempelung vorzulegen: ' Die Abstempelung U an den 5. Beschlußfassung über eime allenfalsige kapitals. i; : Ü 1923. i. Die Abstempelung beider Aktiensorten | Schaltern der genannten Cinreichungs- | [76163] Et ggubf des Aktienkapitals und Art | 4. Beschlußfassung über die Satzungs- g 4, Bericht des Vorstands und des Au\Mtolgt bis 31. Januar einschließltch | stellen kostenfrei ; für Erledigun im Wege Jwus Hol industrie A G der Durch|ührung. Ermächtigung| änderung des $ 4, die sih aus der L sichtsrats über die Prüfung. der GolMur in Thamsbrück in Thüringen | der Korrespondenz wird die übliche Gebühr Ö « WVe an den Autsichtsrat und Vorstand Umstellung ergibt. : ( markeröffnungsbilanz per 1. JanuFei der Kasse unjerer Gesellschaft | in Anrehnung gebracht. Karlsruhe. zur Aenderung der hiermit in Ver-| 9. Ermächtigung des Aufsichtsrats, in

1924 und dcs Herganges der Ümstellunj

die Veitglieder des Au!sichtsrat\M ?. Zwecks Abstempelung sind die Stamm- | 1924. Wir ergänzen die Tagesordnung der ; Goldmark Aenderungen der Satzung j

b, Sechs der Cröfnunggdiin d Vorzugsaktien ohne Gewinnanteilicßein Der Vorstand. aa eg eoe n a 6. A. ablen. jl belOliegen die lediglich die Fafiing b f telpgen, d r e dne acmiitag T, 1m aria n î ionê i J etreffen.

Ioie R R va Geell D aleitiaa inet Init lend Le [76369] Karlsruhe, Kaiserstr. 184, wie folgt : G Se l eletaler Aktionäre. welche der Generalver)amm- È schaft. : : dnetem Nummernverzeichnis versehenen ees 9. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- haben ihre Aktien bis spätestens 17. De- | lung beiwohnen und ihr Stimmrecht aus- Ô 6. Ergänzungswahlen für denAufsichteraiinreichungsicheines, vorzulegen. Die Ab- Westfälische Cisen- und Draht- bilanz. Umstellung des Grundkapitals zember e der Gesellschaft in Wehr i. B. | Üben wollen, müssen ihre Aktien oder die L 7, Aenderungen der $$ 2 und 40 desempelung ist bis zum 31. Januar 1925 werke, Aktiengesellschaft, Werne auf Goldmark. oder bei Bankhaus J. A. Krebs in Frei- | Bescheinigung über die Hinterlegung von C

Die Herren Aktionäre, welche sich an de Generalversammlung zu beteiligen. wünschen, haben laut $31 unjerer Statuten - ihr | Aktien bis zum 25. Dezember 1924 bei det Kasse unkerer Gesell\häft, hier, orer bd der Vereinsbank in Hamburg oder bei det National City Bank in New York oder entiprechhend dem Absay 2 des $ 259- del deutschen Handelsgesetzbuches vom 10. Mal 1897, bei einem Notar zu hinterlegen. e EEES Pr., den 21... Novemb d,

17. Juni 1924 ist beschlossen worden, das | Grundkapital auf 400 000 Go dmark fest- zusehen. Die Herabsezung ertolgt in der Weite, daß jede Aktie über 1000 Papier: mark auf 20 Goldmark und jede Aktie über 5000 Papiermark auf 100 Goldmark abaestempelt wird.

Die Aktionäre werden hierdurch auf- gefordert, ihre Aktien (Mäntel) zum Zwecke der Abstempelung innerhalb einer Frist von 3 Monaten, spätestens äm 31 Ja- nuar 1925, einzureichen bei unserer Ge- lellshaft in Schwerin i. M. oder bei der Nostocker Bank, Filiale Schwerin t. M., |- oder bet der Lipziaer Immobiliengesell- \chaft Bank für Grundbesitz A.-G. in Leipzig, Schillerstraße 5. Aktien, die nicht etngereiht werden, Mere nach Ablauf dieser Fust für kraftlos erklärt. :

Schwerin i. M., 20. Oktober 1924.

Akrtiengesellihast Paulshöhe,

Gdelpilzkulturen & Konserven- “_- fabrik.

Der Vorstand. Hagen.

[73883] Goldmarkeröffnungsbilanz

l

Aktiengesells(haft. Der Vörstand,

Handels- und Fndufstrie- __- heteiligungeu.

46,

ung ein.

Tagesordnung:

‘und des Autsichtsrats.

“und über die kapitals.

des Au1sichtärats, des $ 23, Vergütung des Aufsichtsrats.

4. Ermächtigung . des Autsichtsrats- Vornahme weiterer Saßungéâ! rungen, soweit sie „nur die Fass betreffen A

Zur Teilnahme an der Generalversa1

ung und zur Auéübung des Stiminrecll F Ns sind, nur diejenigen- Aftionäre berechtigl welche ihre Aktien spätestens 3 Tage v der Generalversammlung, den Tag del Hinterlegung und den Vérsammlungsta( nicht mitgerechnet,

bei der Kasse der Geselschait. bei der Commerz- und Privat-

renstraße 46/48

Berlin, den 24. November 1924 Aktiengesellschaft für Technik,

Handels- undFuduftriebeteiligunge"

Soll, Mobilien. 0: 00 E 0. 0.6 15 000| T 44 000|— Autopark e . e. V . 138/000| Kassenkonto-. . « 473419 Po!!scheckonto . , 1 294/37 Debitorenkonto ,.. „5 26 967/58 229 99605 Haben. / Aktienkapitalkonto . . 100 000| Kreditoren . ¿8 129 996/05 229 996/05 Westdeutsche Speditions- Aktien-Gesellschaft. (Unterschriften.)

Der Aufsichtsrat. Curt Sobernheim.

Bar! Aftiengetellschaft in Berlin W , Beh

j é L 2% eser Quittungen zu prüfen. \äftsberihts des Vorstands und des| industrie Aktien -Geselischaft. Bergenthal - Aktiengesellscha Fabrik Dorfstadt Aktiengesellschaft. L SIALi Ne U Na anzumelden. Koenigsberger ¿ Thamöbrücck, Thüringen, im No- Prüfungsberichts des Au!sichtêrats tür | Die Generälversammlung vom 17. Juni Warktein in Westfalen G Lange. E Der Vorfitende des Auffichtsrats: Handels-Compagnie enber 1924. : das Geichättsjahr 1923/24. 1924 hat beschlossen, die Umstellung des | mit Zweigniederlassung in Herbede

Hermann Magirus *| Der Auffichtsrat. Georg Heygster. hüringer Malzfabrik Schloß 2. Beschlußfassung über die Genehmi- | Kapitals auf Goldmark wie folgt vor- in Westfalen. [75057] s [76345] G brü, Akti ll gung der Bilanz. zunehmen: Die Aktionäre unterer Gesellschaft Westen-Villenbau- [66038] ; (l ‘für Technik Zhamsbrüd, Ttiengesellshaft. | 3, Be!chlußtassung über die Entlastung| Es steht zu: werden hiermit zu der am Sonnabend, l In der Generalversammlung vom | Aktiengesellschast echnif, E. Weißb ac. des Autsichterats und des Vorstands. | 1. jedem Aktionär, der alte Stamm- | den 20. Dezember 1924 Vor Aktiengesellschaft.

Wir laden hiermit die Aktionäre unser Gesellschaft zu einer am Dienstag, del 16. Dezember 1924, Nachmittags 1 Uhr, im Sißhungsjaal dér Commelp und Privat-Bank Aftiengefellihaft, Berlil W., Behrenstraße aufterordenti

stattfindende ichen Generalversam

1. Vorlegung der Goldmaärkeröffnungb bilanz tür den 1. Januar 1924 sow! des Prüfungsberichts des Vorstand!

2. Beschlußfassung fiber dié . Genehmb gung der Goldmarkeröffnungsbilat| _Umstellung des Grund

3, Sagungéänderungen, soweit fie sid aus der Beschlußfassung zu 2 ergebe

sowie des $ lò, betr. die Gan

zut 10e und

1

hinterlegt haben Statt der Aftien könne" 1 auch von ter Reichsbank oder von eine deutschen Notar auegestellte Hinterlegung? icheine über die Aktien binterlegt werdel

( (2) q \chaft sat

f/Á Drítte Beilage anzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Dienstag, den 25. November 1924

Öffentlicher Anzeiger. | it

um Deutschen Reichs Nr. 278.

juchungs}achen. 1 Pn tebote, erlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Niederlassung 2c. von Nechtsannälten. Unfall- und Jnvaliditäts- 2c. Versicherung.

_ s 7. 8.

[75506]

Bad Mergentheim Aktien-Gesellschaft.

Aufforderung.

Die Generalversammlung vom 28. Juni d. J. hat be\clossen, das Grundkapital von H 83 500 000 auf G -M. 1 670 000

[73461]

9/6. Metalldichtungs- Ce Lts A.-G., ei

wig. Das 100 Millionen B. Nennbetrag betragende Grundfapital is auf Goid-

[76373] L. Waitfelder Aktiengesellschaft, Bankhaus, München.

Die auf Freitag, den 28. November, Nachmittags 44 Uhr, anberaumte General versammlung (vergleiche Anzeige in Nr. 267 vom 11. November d. F.) wird mit der- selben Tagesordnung auf Dienstag, den 16. Dezember d J., Vormittags 11 Uhr,

Wehra Aktiengesellschaft Teppich- & Moebelstoffweberei, (76370) Wehr (Vaden).

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Samstag,

den 20. Dezember 1924, Vormit- tags 9 Uhr, im Sizungejaal des Bank-

5. Kommanditgesell- haften auf Aktien, Aktien- jejellhaften und Deutsche Kolonialgesellschasten.

76437 Rheinisch-Westfälische Kalkwerke,

Bericht des Vorstands und Au'sicht&- rats über das abgelaufene Geschäfts- jahr 1923/24 sowie über die Eröff- nungsbilanz und den Hergang der Um-

bei dem Bankhaus Albert Schwarz in Stuttgart sowie dessen Depositenkasse Bad Mergentheim, bei der Württ. Vereinsbank in Stutt-

Aufsichtsrat ‘aus- 21. November 1924,

eimathe, aus dem

eschieden ist.

Dornap, den Dex Vorstand.

mark und an Stelle von je vier Attien zu je ‘50 000 4 Nennbetrag bezw. je zwei Aktien zu je 100000 4 Nennbetrag eine neue Aftie über 100 Goldmark tritt

Aktiengesellschaft, Dorsstadt i. B. Die Aktionäre der Chemischen Fabrik Dorfstadt Aktiengesellschaft in Dorf\tadt

ährend der üblihen Ge)chäftsstunden. Bad Mergentheim, 19. November

bindung stehenden Bestimmungen der Verbindung mit der Umstellung auf

it Kosten ntt verbunden. Erfolgt die- 6. Aenderung des $ der Gesellschafts- Aktien \pätestens 5 Tage vor der Generals

i i burg i. B. oder einem deut1chen Notar zu | | I lbe im Wege der Korrespondenz, jo wird bei Langendreer. verträge durch Herabseßung der | 1, i i versammlung das ist pätestens am h e übliche Gebühr in Anna gebracht. | Die Herten Aktionäre der Westfälischen Mindestzahl der Au!sichtsratsmit- det Men Nolte thk Pee DUR Bu 9. Dezember 1924 —- bei der Gejell1chafts-

Eisen- und Drahtwerke Aktiengesellschaft in Werne bei Langendreer werden hiermit zu der ain Donnerstag, den 18. De- zember 1924, Nachmittags 3 Uhr, in Düsseldor), Parkhotel, stattfindenden

fasse hinterlegen und dort bis zur Bes- endigung der Generalversammlung be- lassen. Der Nachweis ihrer Legitimation ist beim Eintritt in den Versammlungs- raum durch den Hinterlegungsschein, der

‘3. Auf die- eingereihten Stamm- und borzugeattienmäntel wird durch einen ent- prechenden Ueberdruck der neue Goldmark- ert von Goldmark 200 aufgedruckt. Falls e abgestempelten Mäntel nicht sofort zu-

schein am 17. Dezember 1924 dem Bor- stand der Gesellichaft eingereiht sein. L (Baden), den 22. November

Der Vorstand.

ergebenden Aenderungen. ahl zum Aufsichtsrat. Karlsruhe, 22. 11. 1924. Der Vorstand.

fd en auf 3 fowie die aus Ziffer 5 i t

dgegeben werden können, werden Quit- 28. ordeutlihen Generalversamm- A. Werber. O. Schröer. Frihß Rupp. Alfred Hauber. |die Nummern der hinterlegten Aktien ingen ausgefertigt, gegen deren Rückgabe | lung ergebenst eingeladen. Albert Nupyp. angeben muß, zu führen. inn die Auslieferung erfolgt Die Ein- Tagesordnung: [75862} Dorfstadt i. Vogtlaud, den 18. No- j

vember 1924.

fihungéstele is berechtigt, aber nicht

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- rvslichtet. die Legitimation der Einreicher

und BVerlustrechnung sowie des Ge-

Vank für Ton- und Ziegel-

O

ittmann - Nauhaus Der Aufsichtsrat der Chemischen

« Gabriel-

6200, 4. Vornahme der Umstellung auf Gold- aktien im Nennwerte von 420 000 | mittags 11 Uhr, in Witten (Nuhr), Wie - laben die Alliantes unsérer Ge-

- : marf, und zwar: einreicht, eine neue Aftie von 20 Gold- |im Hotel Dünnebacke, stattfindenden | „2 ; Alex Zink, Filzfabrik A.-G., a) Vorlage der Goldmarkeröf- mt _ |’ordentlihen Generalversammlung En “bar wg t 7 Roth. nungsbilanz per 1. Juli 1924 und| 2. jedem Aktionär, der Vorzugsaktien | eingeladen. eitóa as 6 Uhr in den Geschäftoräuinen Vir laden hiermit die Aktionäre unserer des Berichts des Vorstands und Auf- im Nennwerte von zusammen 4000 Tagesordnung: der Bankfirma "Louis Michels, Berlin,

einreiht, eine neue Stammaktie von 20 Goldmark, . jedem Aktionär, der Vorzugsaktien im Nennwerte von 12 000 einreicht, drei neue Stammaktien von je

ihtsrats über den Hergang der Um- tellung.

b) Beschlußfassung über die Ge- nehmigung der Goldmarkeröffnnugs-

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Getwinn- und Verlust- rechnung pro 1923 sowie Beschluß- fassung über die Genehmigung des Nechnungsabschlusses.

Velellschaft zu der am Donneretag, den 8, Dezember 1924, Nachmittags Uhr, in den Geschäftsräumen der Ge- llichart in Noth stattfindenden ordent- ichen Generalversammlung ein.

Potédamer Str. 28, ein. Tagesorduung : 1. Vorlage der Gewinn und Verlust- rechnung per 31. Dezember 1923 f0-

anz. ( ] a Î c) Beschlußfassung über die Um- 20 Goldèmal. j 2. Entlastung des Vorstands und Auf- wie des Geichäftsberichts und |

1, Vorlag a Gewinn- stellung des Aktienkapitals auf Gold- | Hierdurh fordern wir die Besiger der sichtsrats. lunalung über Genehmigung dieser

und Verlustrechnung sowie des Be- mark uyd Festlegung der Umstellungs- |Stamm- und Vorzugsaktien auf, gemäß | 3, Vorlage der Goldmarkeröffnungs- 9 Entlaftu Vurliand uv ub rihts des Vorstands und des Auf- modalitäten. dem Beschluß der Generalversammlung bilanz per 1. Januar 1924 jowie des . Entla s von Vor

sichtsrats" für das Geschäftsjahr 95. Beichlußtassung über die sih aus der | ihre Aftien und Vorzugsaktien zur Um- Fr naerigos des Vorstands und sichtsrat. d Gol fbil v

1923/24. j Genehmigung vorstehender Anträge | stellung und zum A 0 neue Aufsichtsrats und. Beschlußtassung 3, Pee M A N n

2. Beschlußfassung über die Genebmigung ergebende Aenderung der Gesell schafts- | Stammaktien einzureichen. - Hierbei segen über die Genehmigung der Eröff- berichts sowte Betchlahtassung über

wir bezüglih des Umtausches gemäß $ 17

fazungen. der Durchführungsverordnungen zur Ver-

sowie über die Um- 6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

nungsbilanz stellung des Aktienkapitals auf Gold-

der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung per 30. Juni 1924 sowie

Genehmigung dieser Vorlagen.

F i i 6 c ; üb tellung

ü i in- i ietent io- | ordnung über Goldbilanzen sowie $ 290 marf 2 000 000 (2000 Stammaktien | 4. Beschlußtassung über Umite

et E S NERIRIL 2 Me. Vei nie eia At L e O Abs 1 und 2 des Handelsgesezbuchs eine à H 1000). bezw. N A e i ¿S d. Be1chlußfassung über die Entlastung | ihre Aktien oder einen von einem deutschen | Frist bis zum 1. Dezember 1924, indem | 4, Sahungoänderang: biermi "Ua: Sclamemenbang liehenden “der Mitglieder des Vorstands und | Notar ausgestellten, die Nummern der | wir aut die Folge der Kraftloserklärung a) $ 3 Abs. 1 (Höhe des Grund- ata Zusammenhang

des Aufsichtsrats. Aktien enthaltenden Devotschein mindestens | binweiten, talls die Frist nicht gewahrt kapitals in Goldmark), : 5 S biivecurG des 8 5 der Statuten 4. Aenderung des $ 14 des Gesellschafts- | 5 Tage vor dem Tage der Versammlung, | wird. L R R b) $ 14 Abj. 2 (Befugnisse des| (Höbe tes Grundkapitals, Einteilung

vertrags (Aufsichtsratsvergütung). den Tag der Hinterlegung und der Gene- Bank ne Ann E Ziege s Aufsichtsrats), L L der Aktien).

ur Teilnahme an der Generalver- | ralversammlung nicht mitgerechnet, bei MANETE Gaeta it. aof Mea 8 (Vergütung des 6; Authebuüng des Bescblusses-. der Gé» innilung und zur Ausübung des Stimm- | folgenden Banfhäusein: f O, neralversammlung vom 25, 2. 24

d) Streichung des $ 15 Abs. 9, e) $ 23 Abs. 1, 4b (Verteilung des Reingewinns). 5. Aufsichtsratéwah[l. 6. Verschiedenes. E : Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- näre, welche ihre Aktien oder die darüber lautenden Depotscheine der NReichebank oder des Giro-Cffekten-Depots der Bank des Beiliner Kassenvereins in Berlin oder eines deutschen Notars bis ein- schließlih 17. Dezeniber 1924, Abends 6 Uhr. bei der Deut|chen Bank, Filiale

in Köln: Sal. Oppenheim jr. & Cie,, A. Le

. Levy, A. Schaaffhausen' scher Bankverein A.-G. ; in Beilin: Direction der Disconto-Gesellschaft, S. Bleichröder, Jarl Cabn, Deutsche Bank. Darmstädter und Nationalbank, K. a. A., C. Schlesinger-Trier & Co., Komman- ditgesellschaft auf Aktien; in Frankfurt a. M.:

‘is sind nur diejenigen Aktionäre be-

‘tigt, welche ihre Aktien spätestens am

ütten Täge vor der Genezalveriammlung den Tag der Hinterlegung und den

Verjammlungétag nit mitgerechnet

bei der Kasse der Gejellshaft in Noth, oder

bei der Bayerischen Vereinsbañk in München-Nürnberg und deren Fi- lialen, oder

bei der Deutschen Vereinsbank in Frank- surt a. M., oder

el einem deutshen Notar

Scchrobsdor1f. Albach.

[74913]

Potsdamer - Brücke““ Bau:- Aktien-

gesellshaft, Berlin W. 10, Königin-Augusta-Str. 51, Goldmarkeröffnungsbilanz Þer 1. Januar 1924.

G.-M. | . |__36ó 014/22

über Kapitalterhöhnng. Au'sichtöratöwahleÊm Beschlußtassung über die Liquidation der Gesellschaft.

Die Ausübung des Stimmrechts ist da- von abhängig, daß die Aktienmäntel \päs- testens am vierten Tage vor der Ver)amms

lung E ; 1. bei der Gesellshaft in Charlotten-

urg ; T4 2. bei dem Bankhause Louis Michels, Berlin, Potsdamer Sir. 28,

T 8.

Aktiva. An Grundstückskonto . .

Passiva. : z x e Ea int inter . F. hé-Henrihh & Cie. oder j i e 00 000|/— |in Düsseldorf, der Darmstädter und| 3. bei einem deutschen Notar ne er a2 Fe A bei ter Gesel hart felbst Pu Nieten E t 857|— Nud N E da dgs a ‘tp has R der Generalversamms« U i "| hint t haben. 4 j ae 52 143/— | Aktien, Berlin W., der Essener Kredit- | lung hinterlegt sind. Ó i Roth, L Al November 1924. * oaeis 60 Langendreer, den 20. No-| ROiG 14/29 | anstalt in Witten oder bei den Gesell-| VBerlin-Charl1ottenburg, den 18. Nos Alex Zink Filzfabrik A. G. vember 1924. K ——[=— | schaftskassen in Warstein und Herbede gegen | vember 1924. | Der Auffichtsrat. Der Aufsichtsrat. 369 014/22 | Empfangsbescheinigung hinterlegt haben. Wesien Villenbau A.-G.

Der Vorstand. (Unterschrift.)

Warstein, den 24. November 1924. Der Auffichtsrat. W. Dittmann.

Berlin, den 20. November 1924.

j lm von Stumm Wilhelm i y Der Vorstand, B orchard. Diger.

Vorsitzender.

W. N

. RNolftes, Vorsitzender d

es Aufsichtsrats.