1924 / 279 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

d

%

G

K

o d. = Was

Foöntgeweg 40. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis 3. Februar 1925 Anmelde- frist bis 3. Februar 1925. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters, Gläubiger- ausschusses und wegen der Angelegenheiten nah $ 132 Konkursordnung den 7. Ja- nuar 1925, Vormittags 104 Uhr. Al- gemeiner Prüfungstermin den 18. Februar 1925 Vormittags 104 Uhr, Ningstraße

19, Zimmer Nr. 4.

Das Amtsgericht. Abt. 17, Kiel.

[76295] |

Veber das Vermögen der offenen Handels: esellschaft unter der Firma Nettesheim; Hacfenbroch & Co. in Köln, Neinold- traße 10, ist am 20. November 1924, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Nechts- anwalt Finck in Köln, Elisenstraße 11.

Offener Arrest mit Anzeigefxist bis zum 24Dezember 1924. Ablauf de de- frist aDVamielben Tage. Erste GläFbiger-

versamm]tnFck am 19. Dezember-Î 9M, Vormittags 11 Uhr, Prüfungstermin am 5 Vormittags ste ustizgebäude, Neichenspergerplatz,

en 20. November 1924. Amtsgericht. Abteilung 64.

[76296] Ueber das Vermögen des Restaurateurs Eduard Tre, Köln, Weidengasse 34, ist am 22. November 1924, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Nehtsanwalt Hans Eltz- bacher in Köln, Les 61. Offener Arrest mit Anzeige\rt{, bis zum 22 Dezember 1924. Ablau de melde- frist aw demelben Tage Erst Gkläu- bigerversammlung am 18. Dezember 1924, Vormittags 11 Uhr, und allgemeiner rüfungstermin am 2. Januar 1925, oL ; 11 Uhr, an hiesiger Ge- stelle Neichenspergervlaßz, Zimmer®2: ölw? den 22. November 1924. Amtsgericht. Abteilung 64.

und allgemeiner Januar 1925,

[76297] |

r das Vermögen des Kaufmanns rel Wraude, Königsberg, Pr., Hintere Vorstadt 71 (Tabakwarengroßhandlung), ist am 15. 11. 24, Nachm. 5 Uhr, das Konkursvérfahren eröffnet. Konkurs- verwalter ist Kau!mann Möller, hier, gus Weg 15. Anmeldefrist für Kon- ursforderungen bis 15. 12. 24. --Œiste Gläubigerversammlung am 16. V 24 Vorm. 9 Uhr, allgemeiner Prüfühtgs- termin am 23. 12. 24, Vorm. 9} Uhr, HanÆiná, Zimmer 124. Offener Arrest

nzeigetrist bis 6. 12. 24.

iht Königsberg, Pr., 15. Kl.

Ueber4 das Vermögen des Kaufmanns Ernst Gfêlisch in Lüdenscheid, des alleinigen Inhabers der Firma Rheinen & Co. in Lüden!|cheid (Riemenverbinderfabrik), ift heute, 114 Uhr Vormittags, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ist der Nechts- anwalt Dr. Schmalenbach in Lüdenscheid. Offener Arrest mit Anzeigepflicht@hjs zum

13. Dezember 1924. Anmeldefrist hs zum 17. Dezember 1924 Erste Gier: g am 15, Dezember A

as 11} Uhr, im hiesigen Amts-

Zimmer 87. Prüfungstermin am nuar 1925, daselbft.

enscheid, 21. November 1924.4, —— k Das Amtsgericht. X agdadeburg. [76299]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Kut Schwarzzenberger, alleinigen Fnhabers der Firma Sporthaus Kurt Schwarzzen- berger in Magdeburg, Buttergasse 4, ist am 21. November 1 Uhr 50 Minuten, das Konk#xsverfahren eröffnet und der ofene Arrest, erlassen woiden. Konkursverwalter : fmann Wilhelm Schumann in Magdeburg, Mlter- Rathenau - Straße 99. Anmelde- und Anzeigetrist bis zum 19. Dezember 1924. Erste Gläubigerversammlung am 19. De- zember 1924, Vormittags 104 Uhr. Prü- fungéterimin am 9. Januar 1925, Vor- mittags 104 Uhr.

âdeéburg, den 21. November 1924. Pas Amtsgericht A. Abt. 8.

lau, Vogtl. [76305] Ueber $das Vermögen des Baumwoll- warenhändlers Max Hermann Damisch in Plauen, “Marienstraße 22, ist heute, am 18. November 1924, Vormittags 11,15 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Rechtsanwalt Ho1staetter iu Plauen zum Konkuréverwalter ernannt worden=- An- meldefrist bis zum 18. Dezember W924. Wahltermin am 18. Dezember 1924, Wor- mittags 114 Uhr. Fnngslerinin am D. Januar 1925, ormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 183: zember 1924. 8gericht Plauen, den 18.November 1924.

en, Vogtl. [76306]

Ueber das Vermögen der Firma Alfons Branz & Co., Ge)ell\haft mit beichränkter lung in Plauen, Annenstraße 27, ist eute, am 20. November 1924, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Rechtsanwalt Löffler in Plauen um Konkursverwalter ernannt worden. nmeldetrist bis zum 18. Dezember 1924. Wahltermin am 18. Dezember “1924, Mittags 12 Uhr Prüfungstermit&%km 15, Januar 1925, Vormittags 9 j

Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum

8. TTe;émber 1924. } zericht Plauen, den 20.November1924.

ighrí. [76307] Veber das Vermögen der Firma Noeder & Dietrich G. m. b. H. Buchhandlung in Stuttgart, Tübinger Straße 77, ist seit

11 Uhr, an hiesiger Gerichts- |$

-Faut

1924, Nachmittags l

TGWläubigeraus\chu}

20. November 1924, Vormittags 11 Uhr, das Konkursver|fahren eröffnet Konkurs- verwalter: Nechtsanwalt Dr. Ottenheimer in Stuttgart, Kanzleistraße 39. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 6. Dezember 1924. Ablauf der Anmeldetrist: 29. Dezember 1924, Erste Gläubigerversammlung am Samstag, den 13. Dezember 1924, Vor- mittags 9 Uhr, allgemeiner Prüfungs-

Saméëêtag, den 10. Januar

rittags 94 Ul, ¡FFustizgebäude,

ße 15, Saal : tt. Amtsgericht Stu E T: [76309]

r das Vermögen des Haussohns

üll&s) Johann Mühlenbruch in Leeste

ist heuté, Nachmittags 14 Uhr, wegen eingeräumter Zahlungsunfähigkeit der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Nechts- anwalt Bischoff in Syke. Anmeldetrist: 10. Dezember 1924. Termin zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus1chusses und eintretendenfalls über die im 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände, ferner zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen am 19. Dezember 1924, Yormittags 10} Uhr. Offener Arrest mi zeißéfrist bis 10. Dezember-4924. Sy FNovember 1924. R

Ulm, Pbinau. [76310] Ueber dgs Vermögen der Elsa Engler, geb. Alber* in Ulm, Söflinger Straße 1, ist am 20. November 1924, Nachmittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet wor- den. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Storz in Ulm. Anmeldefrist der Konkurs- forderungen bis 10. Dezember 1924. Wahl- und Prüfungstermin am Donnerstag, den 18. Dezember 1924, Nachmittags 3 Uhr, bei Geri ffener Arrest und Anzeige- onfursverwalter 5%. De-

13] l Bermögen des Kaufm&uns L Kosboth in Zeulenroda, als alleiniger Inhaber der früheren Firma Maschinen- fabrik Kosboth & Co. in Zeulenroda, wird heute, am 21. November 1924, Vormittags 10,30 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtéanwalt Viktor Oberländer in Zeulenroda wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 31. Dezember 1924 bei dem Gericht an- zumelden. Es wird zur Beshlußtassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und eintretendenfalls über die in $ 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände Freitag, Vormittags 107 Uhr, und zur« der angemeldeten Forderungen tag, den 9. Januar 1925, Vo 105 Uhr, im Gerichtsgebäude, mer Nr. 6, 1. Stock, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den e, für welche fie aus“ der Sache abgesondgrte Befriedigung in An- spruch nehmenFdem Konkursverwalter bis zun31. Dezsber 1924 Anzeige zu machen.

Ze Ki, den 21. November 1924. Muringisches Amtsgericht. Stang.

rüfung Frei-

Zit u. h Veber däg Vermögen der Schuhwaren- geschäftsinhaßdxin Lisbeth vhl. Neumann,

„geb. Michel, i Zittau, N wird

[76314]

te, am 20. November 1924 or- Wiggs 94 Uhr, das Konkursvertaßren er- öffnêt: Konkursverwalter: Kaumann Ylkged Geißler, hier. Anmeldefrist bis zum 11. 12. 1924, Wahl- und Prüfungstermine am 18. 12. 1924, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 11. 12. 24. Amtsgericht Zittau, den 20. November 1924.

Belzig. [76264]

In dem Konkursvex{ahren über das Vermögen des Kaufmanns Erich Szech in Belzig wird infolge / eines von dem Gemeinschuldner gemach#|n Vorschlags zu einem Zwangsvergleich/ Vergleichétermin auf den 5. Dezember/1924, Vormittags 104 Uhr, vor dem Anfsgeriht in Belzig, Zimmer Nr. 1 Der Ver-

ausf find aut rihtsschreiberei KonkurszgerichtsFZur Giulicht der Beteiligten niedergelegt. Belzig, den 18. November 1924... Amtsgericht. E L L E

[76270] über das

Calau.

In dem Konkursyaxfahren

hölzer în Calau ist Fer auf den 1. De-

zember 1924, Vormittgs 9 Uhr, vertagte

allgemeine Prüfungstgtmin au Antrag des

Konkursverwalters (nd des Gläubiger-

ausschusses verlegt /auf den 15. Dezember

1924, Vormittags/11 Uhr.

Calau, den 1 November 1924

DaK-Amtsgericht.

Einbeck. [76276] Das Konkursverfa über das Ver- mögen der Ma1chinentaßrik Paul Richard Neediger Akt.-Gejellshäft in Einbeck upird eingestellt, weil eine dên Kosten des Mr- fahrens entsprehende/ Kontursmasse“nidht vorhanden ist.

Amtsgericht Einbeck, den 20. November 1924.

In dem Konkursvertahrén über das Ver- mögen der Kunstdarmindúüstrie G. m b. H.

Friedland, Bz. Ls [76278]

in Friedland, Bez. Breslau, is Termin

den 19. Dezember 1924, | M

Vermögen des Tischlermeisters Paul Birk- l W

zur Prüfung nachträg angemeldeter Forderungen auf den 17.}Dezember 1924, Vormittags 10 Uhr, vox dem Amtsgericht hierselbst anberaunit.

eslau, den 21. No-

Friedland, Bez. vember 1924. Der Gerichts\chre/ber des Amtsgerichts. Gardelegen. i 76280] In dem Konkursverfahran über das Ver- mögen der Firma Fahrzehgwerke Garde-

legen, G. m. b. H. in G@&rdelegen, ift zur Prt der nachträgl) E 50 gen Termin Aut den 13..De- zembe? 1924, Vorm. 40 Uhr, Hor dem

Amtsgericht in Gardélegen anberaumt. Gardelegen, den 20. November 1924. D mtsgericht.

[76282]

In dem Konkursvexfahren über das

Vermögen der offenen |Handelsgesellschaft

Bahrs & Eldau in ldap ist Termin

zur Prüfung der nacht{äglih angemeldeten

Forderungen auf dey“ 19. Dezember 1924,

Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Ar. 8, anberaumt.

Amtsgkricht Goldap, den 12. November 1924, —.

Goslar. [7684] In Sachen, betr. Konkurs 1. Fi Konrad Niemeyer Nachf. in Goslar. 2. Frau Lucia Steegèr in Goslar, wird das Konkursverfahrén aufgehoben. Goslar, den 7. November 1924.

Amtsgericht. ITL[.

Goslar. [76283]

In Sachen betr. ded Konkurs des Kauf-

manns Kurt Wüstner än Goslar wird das Konkursverfahren aufäehoben. Goslar, 7. Novezáber 1924. Amtsgericht. IIL.

Hamborn. [76287] Das Konkursverfah«en über das Ver- mögen der Finmen Klck{t & Peri, früher in Berlin, jeßt in Hamborn, Kaiser- Wilhelm-Straße 64, uyd Klatt & Prantl in Hamborn, Kaiser-Wilhelm-Straße 64, i tende Gesell|hafter: amborn, Grügstraße Nr. 132, Peri in Ha

i traßze 64, wird, nach der in dem Vezxgleichstermin vom 25. tober 1924 añgenommene Zwangsvergleich durch rechtskräsfigen Beschluß vom 31. Ok- tober 1924 bîstätigt ist, hierdurch auf- gehoben. Hamborn, den 20. November 1924.

Amtsgericht.

Marggrabowa. [76300] Das Konkursverfälßgen über das Ver- 6 Eduard Gugel in

nach erfolgter Ab» ußtermins und-...nach Ausschüttung der/Masse hierdurch Wfge-

Marggrabowa, den 10. Novembër- 1924. Amtsgericht.

Neubukow, Mecklb. [76303] In dem Konkuxsverfahren über das Vermögen des Kaufwhanns Albert Imhoff in Nenbukow ist zur Ubnahme der Schluß- rechnung des Verwqglters, zur Erhebung von Einwendungen / gegen das Schluß- verzeichnis der bei /der Verteilung zu be- rüdsihtigenden Foyderungen und zur Be- {lußfaffung der Gläubiger über die nicht verwertbaren Vgrmögensstüdke der E termin auf den/12. Dezember 1924, Na

, vor dem Amtsge hier- innt. Die SUOA und find au} der Gerichts\ Ko erei Ï xd den 18. November 1924, Amtsgericht.

Osnabrück. [76304]

In dem Konkurs\kxfahren über das Vermögen des Kaufmanns Heinrich Balthajar Maßmann in Dsnabrück, Meller- straße 185 A, ist Terfnin zur Prüfung nachträglih angemeldeter Forderungen auf den 10. Dezember 1924, Vorm. 11 Uhr, anberaumt.

Osnabrück, den 7. November 1924. Der Gerichts\{r@ckber des Amtsgerichts.

Stuttgart-Cannsvatt. [76303 Das Konkursvertahren über das Ver- mögen der Firma Werßeug- und Motor- radbaugeselliha!t m. {4 H. in Cannstatt wurde heute nah erfAgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Cannstatt, den 17. November 1924.

1. Erich

ags | hob

-

Waldenburg, [76311] Das Konkursverfah{en über das Ver-

mögen der Frau K@ufmann Jda Rank,

geb. Müller, in

Auenstraße Nr. 2,

den Kosten des

} Weissensee, Thür. MW!2 ]

In der Konkuref\he über d mögen der Frau Yucie Zwiters, geb. Sternidckel, in Kindelbfück wird der Termin für die Anmeldungeh von Konkursforde- rungen auf den 1. Dezember 1924 ver- längert und der Ter{nin zur Prüfung der angemeldeten Forderfingen auf den 10. De- ¿ember 1924, Vormittags 9 Uhr, verlegt.

Weißensee, Thlir.,, den 17. November 1924, Das Amtsgericht.

Berlin. j (75730) In Sachen, betreffend die Geschäfts- aufsiht zur Abwendung des Konkurever- fahrens über das Vermögen der Firma Vereinigte Chemische Fabriken Fulius

Norden & Co. AktiengeseUs{Gaft in Berlin

SW. 68, Alte Jakobstraße 7, fl die Ge- 1hä}ftéaufsiht beendet. nachdem der Be- \chluß vom 23 Oktober 1924, dur den der Zwangsvergleich bestätigt worden ift, rechtskräftig geworden ist Berlin, den 15. November 1924. Amtsgericht Berlin-Mitte, Abteilung 83, Nn. 196/24.

Breslau. [76215] Die Geschäftsau!siht über das Ver- mögen der Tuchgroßhandlung Carl Korte G. m. b. H. in Breslau 1, Herrenstr. 7 u. Tauenßzienplay 1, ist beendigt, da der Beschluß vom 17. Oktober 1924, durch den der Zwangsvergleich bestätigt worden ist, rechtéfräftig geworden ist. 42. Nn. 46/24. Breslau, den 12 November 1924. Das Amtsgericht.

Blankenburg, Warz. [76266] Veber das Vermögen des Kaufmanns Theodor Kahlmann in Firma Wilhelm Kahlmann in Blankenburg a. Harz ist heute, Vormittags 8 Uhr 50 Minuten, die Geschäftsau'!siht zur Abwendung des Kon- kurses angeordnet. Der Kaufmann Theo- dor Hammershmidt in Blankenburg a. Harz ist zur Aufsichtsperson bestellt. enb a. Harz, den 21. November

Das Amtsgericht.

Ebersbach, Sachsen. (76218)

Auf Antrag des alleinigen Inhabers der Firma Alwin Röthig, des Kleider- fabrikanten Hermann Alwin Röthig in Neugersdorf, ist zur Abwendung des Kon- kurses die Ge]häftsauffiht am 21. No- vember 1924, Vormittags 8 Uhr, ange- ordnet worden. Aul!sichtsper|onen sind der Kausmann Alwin Israel in Neugerödorf und der Bücherrevisor Hermann Curt Weigel in Zittau.

Amtsgericht Ebersbach.

Erkelenz. [76219] Die Geschäftsaufsicht über das Vermögen des Kaufmanns W. F. Bekers in-Doveren wird aufgehoben. Grkelenz, den 18. November 1924. Das Amtsgericht.

Hamborn. (76220)

Die über das Vermögen des Bau- unternehmers Franz Kärcher in Hamborn angeordnete Geschäftéautsiht wird gemäß S 66 der Bekanntmachung, betr. die An- ordnung einer Geschättsauffiht zur Ab- wendung des Konkurses, aufgehoben, da seit der Anordnung drei Monate ver- strichen sind.

Hamborn, den 22. November 1924.

Das Amtsgericht.

Hamburg. [76221]

Die über das Vermögen der ofenen Handelsge!\ellsha|t in Firma Feuer, Altonaer Straße 33, angeordnete Geschäftsautsicht ist aufgehoben worden, weilzfein genügender Antrag auf Eröffnung des Bergleichsverfahrens bis zum 20. Of- tober 1924 eingereiht worden ift.

Hamburg, 22. November 1924.

Das Amtsgericht.

HWohenhausen, Lippe. [76222] Das Geschätteaufsichtsverfahren über die Papierfabrik G. m. b. H. in Kalldorf ist, nachdem der Zwangévergleih vom 24. Oftober 1924 rechtskräftig bestätigt ist, aufgehoben. Hohenhausen, den 22. November 1924. Lippisches Amtsgericht.

Ilmenau. [76223] Die Geschäftsaufsiht über das Ver- mögen des Kaufmanns Reinhold Höhn in Ilmenau-Grenzhammer wird aufgehoben, nachdem die Geschäftsauffichtsper)on die Aurhebung beantragt und Schuldner sich damit einverstanden erklärt hat. Ilmenau, den 15. November 1924. Thüringisches Amtsgericht.“ T.

Kenzingen. [76224] Die Ge¡chäftsaufsiht über die Firma Mittelsten-Schee und Burger in Endingen wird auf Grurd des $ 66 Abs. 3 Ziff. 3 der V.-O. über Geschäftsaufsicht auf- gehoben. y Kenzingen, den 19. November 1924. Bad. Amtsgericht.

Lüdenscheid. [76225] Die Geschäftsaufsiht über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft

& Co. in Lükdonscheid, “Knaz.per-

straß t dur x Tftig bestäthgten ZroanfWergleich M 5 Oktober Nei

beendet.

Lüdecheid, 21. November 1924."

Das Amtsgericht.

Minden, Westf. 76301] Ueber das Vermögen der Firma Wilhelm Beveniz in Minden i. W. wird die Ge- \häftéaufsiht angeordnet. Zur Auksichts- per]on wird der Kautmann Friß Fischer in Minden i. W. bestellt. Minden i. W., den 20. November 1924. Das Amtsgericht.

Nürnberg. [76226] Das Amtsgericht- Nürnberg hat unterm 21. November 1924 die Geschäitsautsicht über die Geschäftsführung des Schuh- warenhändlers und Schuhmachermeisters Sebastian Knörzer in Nürnberg, Obere Kanalstr. 2a, als durh rechtskräftigen Zwangsvergleich beendigt, autgehoben. Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts Nürnberg. Oerlingharusen. [76227] Die Geschäftsausicht zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Firtna Gebrüder Weber, Möbelfabrik, in Asemissen, wird nah rechtskräftiger Be- stätigung des Zwangsveraleichs aufgehoben.

Oerlinghausen, den 10. November 1924 Lnpis{Ges Aintsgericht..

Konkurses angeordnete

Gebrüder |[

Osterode, Warz. [7 Die Ge1chäftéausicht über das mögen des Wêöbelfabrifanten August Sander aus Willershauten wird aufs gehoben, nahdem der Schuldner die ge, seglih zulässige Frist hat verstreichen lassen. ohne die Eröffnung des Vergleichs: verfahrens oder Fristverlängerung in geseg, liher Form zu beantragen. Amtsgericht Osterode a. H., 5. 11. 1924.

Rendsburg. [76229] Die Geschättéaufsicht über das Ve1mögen des Steinhauermeisters Wilhelm Dürkoy in Rendsburg wird auf seinen Antrag aufs gehoben Rendsburg, den 17. November 1924. Das Amtsgericht.

Waldfischbach. [76230] Das Amtsgericht Waldfishbah hat am 20. November 1924, Nachmittags 3 Uhr, über das Vermögen des Schuhhändlerg Ludwig Daum in Waldfischbach die Ge, \s{häftsaufsiht zur Abwendung des Kon» kurses angeordnet und den Rechtsanwalt Wannemacher in Waldfischbah als Auß sichtsperson bestellt. L Amtsgerichts\chreiberei.

6228] Vere

Würzburg. [76231]

Durch Beschluß vom 22. November 1924 wurde die Ge|chätteaufsicht zur Abwendung des Konkurses angeordnet: 1. über die Westdeutsche Erdfarben-Industrie, Kom: manditges. in Montabaur i. Westerwald, 2. über den Fäbritanten Julius Mezger, Gesell)hatter der off. Hande!ls8ges. Lak- u,

Farbenfabrik Metzger u Seutert in Wün- |

burg, und zwar über dessen Privat- vermögen. Als Au!sichtsperfon ist in beiden Verfahren Rechtsanwalt Meisner in Würzburg bestellt. :

Amtsgericht Würzburg.

Zittau. [76239]

Die über den Kaufmann Max Schön: felder in Zittau vend Geichäftsaufsicht ist nach Rechtskraft des am 30. Oktober 1924 abgeschlossenen Zwangsvergleichs be- endet. Amtsgericht Zittau,

den 18. November 1924.

8. Tarif- und Fahrplanbekannt- machungen der

Eisenbahnen.

76238] Reichsbahngütertarif, Heft C 11 (Ausnahmetarife). : Mit Gültigkeit vom 24. November 1924, Aufnahme von Stationen in die A -T. 31, 33 a, 35, 49, 52, 60 und 61. Berichtigungen in den A.-T. 32, 35, 42, 952 und 60. Er-

gänzungen im Warenverzeichnis desA.-T.35.

Näheres durch Reichsbahntarifanzeiger. Altona, den 18. November 1924. Reichsbahndirektion.

[76237] Deutsch-nordischer Verbandsgütertarif, Teil T B. Weißkohlköpfe in Wagenladungen tarifieren bei Ausfuhr aus Dänemark in der Zeit vom 15. 11. 1924 bis 31. 5. 192% auf der dänischen Strecke nah Klasse 6. Bei der Tarifstele 94A der Güter- einteilung für Frachtgut treten am 1 12, 1924 Aenderungen in Kraft. Nähere Auskunft durch die Abfertigunoen Altona, den 21. November 1924. Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft. Reichsbahndirektion, namens der Verbandsverwaltungen.

[76239] : 1;

Deutsch-nordische Gütertarife,

Teile Ix.

Am 1. 12. 1924 tritt ein Ausnahme tarif für Tonwaren in Kraft. Außerdem werden mehrere deutsche Stationen in die Tarife einbezogen. In den Ausnahme tarifen für Düngemittel (Tfvy. 167: Aus nahmetarif 3, Ttvy. 168: Ausnahme tarif 6) wird der Vermerk über die Geltungsdauer geändert.

Auskunft dur die Abfertigungen.

Altona, den 21. November 1924.

Deutsche Reichsbahn-Gefellschaft. Reichsbahndirektion, namens der Verbandsverwaltungen.

[76240] Reichsbahngütertarif, Heft C Il C(Ausnahmetarife) Tfv. 5.

Mit Gültigkeit vom 24. November treten die Bahnen der Württembergischen Eisenbahnge!ell\haft den Ausnahmetarifen 1 und 1b für Holz bei. 2

Nähere Auskunft geben die beteiligten Güterabfertigungen sowie die Auskunftei der Deutichen Ulexanderplay.

Berlin, den 21. November 1924.

Deutsche Reichsbahn-Gesell)chaft. Reichsbahndirektion.

[76241] VBeëéauntmachung.

Tfv. 63. Mit Gültigkeit vom 1. De- zember 1924 wird der Nachtrag T aus gegeben. Die Abgabe des Nachtrages erfolgt durch das Regie- und Material- büro der Reichsbahndirektion München zum Preise von 15/ Goldpfennig.

Die Abkürzung der BVeröffentlichungs- frist gründet sich auf die vorübergehende Aenderung des $ 6 E.-V -O. (N.-G.-B. 1914 S. 455).

München, den 19. November 1924.

Tarifamt der D. R.-G., G. B.

zur Abwendung des

| Ernennungen und sonstige Personalveränderungen. j Bekanntmachung, betreffend die Landeswahlvorschläge für die

zur Verordnung über die Fürsorge für erwerbslose

die Fürsorge für erwerbslo)e Seeleute hat der Vorstand der Seekasse

des Tages, der einer im eichsbahn, hier, Bahnhof

r

M S

Deutscher Reichsanzeiger

Preußischer Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträg! monatlich 3,— Goldmark freibl Alle Postanstalten nehmen Bestellung an, für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die

Gejchäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Nummecn kosten 0,30 Goldmark

Fernsprecher: Zentrum 1573

ITr. 279, Reichsbantgirotonto. Berlin, Mittwoch, den 26. November

A Anzeigenpreis iür den Itaum

etner 5 gejpaltenen Einheitszeile L,— Goldmark jretbleibend, einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,70 Goldmark sreibleibend.

Anzeigen nimm! an

dite Geichättsstelle des Reichs- und Staatsanzetgers

E

Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

. Abends. Postschectkonto: Berlin 41821. 1 924

Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages

Junhalt des amtlichen Teiles:

Deutsches Neich.

Ausführungsvorschriften zur Verordnung über die Fürsorge für

erwerbslose Seeleute. ; Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis. Bekanntmachung über die Essigsäuresteuer. J Vekanntmachung, betreffend Erweiterung der Prüfbefugnis

des Elektrischen Prüfamts 6 in Frankfurt a. M. # Anzeige, betreffend Ausgabe der Nummer 70 des RNeichs-

aeseyblatts Teil [. : . : Vetanntmachung, betreffend die Reichswahlvorschläge für die

am 7. Dezember d. J. stattfindende Wahl zum Deuischen Reichstag.

Preußen.

am 7. Dezember d. J. statifindende Wahl zum Preußi)chen Landtag.

Amtliches.

g Deutsches Reich Ausführungsvorschriften

ecleute. Vom 25. November 1924.

Auf Grund des $ 17 der Verordnung über die Fürsorge für erwerbslose Seeleute vom 30. Oktober 1924 (Reichs8geseßbl. T S. 722) wird angeordnet:

Artikel 1. A e,

Die Reeder sind verpflichtet, der Stelle, die über ein Unter- slôtzungégesuch zu entscheiden hat, auf ih1 Verlangen Auskunft über Beginn, Ende und Art 1owie den Grund der Lötung des Be1chäti- gungsverbältnisses und über den Arbeitsverdienst der Seeleute zu gebeu. Ebenso hat die Seekasse Ausfkuntt zu geben, ob und in welcher Beit eine Beitragspflicht nah $ 8 der Verordnung über die Fürsorge sür erwerbolose Seeleute bestanden hat.

Artikel 2. : (Zu $ 9.) Für die Berechnung der Beiträge nah $ 9 der Verordnung über

die beitragépflichtigen Seeleute in Berufeklassen zusammenzutassen

und in jeder. Klassé den durchichnittlichen Arbeitsverdienst festzuseyen. Artikel 3.

Diese Äusführungsvorschristen treten am 1. Dezember 1924 in Kraft,

Berlin, den 25. November 1924. Der Reichsarbeitsminister. J. V.: Dr. Geib.

Bekanntmachung

über den Londoner Goldpreis gemes $ 2 der Ver- ordnung zur Ausführung des N über wert- beständige Hypotheken vom 29. Juni 1923 n (RGBl. 1 S. 482). Der Londoner Goldpreis beträgt:

jür eine Unze Feingold ae 10080 für ein Gramm Feingold demna . - 34,7228 pence. Vorstehender Preis gilt für den Tag, an dem diese Bekfannt-

machung im Meicsanzeiger in Berlin erscheint, bis einsließlich leid:Sanzeiger erfolgten Neuveröffentlichung

vorauëgeht. : Berlin, den 25. November 1924. aa Devisenbeschaf\ungsstelle Gesellschaft mit beschräntter Hafiung. ü Seel. ppa. Gold\chmidt. :

Bekanntmachung über die Essigsäuresteuer.

Die Essigsäuresteuer beträgt vom 1. Dezember 1924 ab: 1. für in. Anrechnung. auf das Betriebsrecht oder Hiltsbetriebs- recht abgefertigte Essigsäure . 91,80 Reichsmark,

2. für andere Eisigsäure 1owie tür Essigsäure und Essig, die aus dem Ausland ah d

; De E R, e 7 j für den Doppeuzentner wassertreier Säure.

Verlin, den B. November 1924. ; Neichsmonopolverwaltung für Branntwein. Neichsmonopolamt. J. V.: Dr. Frißweiler.

einschließlich des Portos abgegeben.

: Betanntmachung. Auf Grund des $ 10 des Geseßes vom 1. Juni 1898, betreffend die elektrishen Maßeinheiten, wird die Prüfbefugnis des Elektrischen Prüfamts 6 in Frankfurt a. M. wie

folgt erweitert: Z i für Wechsel- und Drehstromprüfungen im Amt bis 22000 V. und 400 A.,

für Wechsel- und Drehstromprüfungen am Betriebsort —— bis 12000 V. und 400 A.

Charlottenburg, den 13. November 1924. Der Präsident der E 1 dane Reichsanstalt. aschen.

Bekanntmachung,

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 70 des Neichsgeseyblatts Teil I enthält die nachstehend be- zeichneten Geseße usw.: j

Die Fünfte Verordnung zur Durchführung des Artikel T der Dritten Steuernotverordnung, vom 18. November 1924, die Verordnung. über die Gewährung tnappschastlicher Leistungen in ausländischen Grenzgebieten, vom 21. November

1924, und ' die Beitragsordnung - der Angestelltenversicherung, vom

21. November 1924. : j

Umfang 1 Bogen. Verkaufspreis 15 Reichspfennig.

Berlin, den 25. November 1924. Gesegsammlungsamt. J. V.: Alleckna.

Bekanntmachung.

Gemäß $ 61 der Reichsstimmordnung werden die vom Reichswahlausshuß in der am 2. November 1924 s\tatt- gefundenen öffentlichen Sißzung zugelassenen Re ichswah|[- vorschchläge für die am 7. Dezember 1924 statt- findenden Wahlen zum Reichstag hiermit veröffentlicht.

Reichswahlvorschlag Nr. 1. Parteibezeihnung: Sozialdemokratische Partei Deutschlands. . Müller, Hermann, Reichsminister a. D., Berlin-Tempelhof,

Mosltkestr. 3. : : Wels, Otto, Parteivorsißender, Friedrichshagen bei Berlin,

Rahnsdorfer Str. 19. : 5 Eri E Artur, Schriftsteller, Berlin-Cöpenick, Heidekrug-

traße 56. Dr Be Fording, Rudolf, Schriftsteller, Berlin NW., Sthiff-

bauerdamm 26. L Juhacz Marie, Parteisekretärin, Berlin-Cópenick, Alte Dahl-

wiber Str. 883. Dr. L L Paul, Schriftsteller, Berlin-Charlottenburg, Neue antstr. 3. : N Georg, Verbandsvorsißender, Berlin - Cöpeni,

K S J fi r Y : Ditt RENn Wilhelm, Sekretär, Berlin-Stegliß, Kniephof- straße 48

. Landsb era, Otto, Gesandter z. D., Berlin - Wilmersdorf, perstr 21.

. Steinkopff, Willy, Oberpostinspektor, Berlin NW., Joseph-

Haydn-Str. 1.

. Reißte, ohanne, Hamburg, Eilbecktal 62. St n 04 5 Wanne, Schrifsteller, Berlin-Neutempelhof,

enzollernkorso 10. . Lu A Konrad, Parteisekretär, Berlin S0,, Maybachufer 3.

; ül f, Antonie Lehrerin München, Leopolditr. 77. : E l au n , Wilhelm, Redakteur, Köln a. Rh., es 6. . Schulz Heinrih, Staatssekretär, Berlin-Eichkamp, Königs-

weg 84. „S Wee. ranz, Verbandsvorsißender, Berlin-Charlottenburg, Rankestr. 4. / Louise, Pflegeamtsvorsteherin, Altona (Elbe), Voelkers\tr. 36.

chroeder, R of ßman k j Gs, Hauptversorgungsamtsdirektor, Stuttgart, ohannesstr. 13. Í Dr M o ses, Julius, prakt. Arzt, Berlin N., Elsasser Sir. 64. . Hüttmann, Heinrich, Gewerk \caftsbeamter, Frankfurt a. M,,

Martin-Luther-Str. 59. : 4 Stüdlen, aniel, Reichskommissar, Berlin-Stegliß, Lenbach-

t 6a. straße 6 a Richard, Redakteur, Berlin S., Skalißer

et L Ms nn, raße 953. h . Schreiber-Krieger, Adele, Schriftstellerin, Berlin-Char- lottenburg, Ahornallee 50. : i i Müntner, Frißb, Verbandsvorsißender, Berlin 0.,, Simon-

Dach-Str. 22. A . Fal p berg, Albert, Ministerialrat a. D., Berlin-Friedenau,

Kaiserallee 70. | 5 Dr. Löwenstein, Kurt, Stadtrat, Berlin-Neukölln, Geyger-

traße 3. 28 i t , Victor, Redakteur, Berlin SW., Großbeerenstr. 21.

T P ER Do t

Reichswahlvorshlag Nr. 2.

Parteibezeichnung: Deutschnationale Volkspartei,

1. Hergt, Oskar, Staatsminister a. D., Berlin NW., Lessingstr. 5.

2. Fürst v s Bismarck, Otto, Rittergutsbesißer, Friodrichsruh b. Hamburg. i

3, Beh Moracbete: Vereinsvorsißende, Berlin-Charlottenburg, Berliner Str. 57. L S

4. Lamba ch, Walther, Verbandsgeschäftsführer, Berlin-Steglißz, Paulsenstr. 40 c. : :

5, von Tirpiß, Alfred, Großadmiral, Berlin NW., Von-der- Heydt-Str. 15

86, Dr. Be st , Georg, Oberlandesgerichtépräsident a. D., Darmstadt.

erdinand, Studienrat, Bubtbach i. Hess.

7. PA Dr. Werner, i Buttb i Pusligrat, Metelthin, Kr. Templin,

8, Dietrich, Hermann, Geh. Berlin, Köthener Str. 40/1. S 9, Schul A, Landgerichtsdirektor, Breslau, Kaifer-Wilhelm- Straße 91. 10. von Goldacker, Hans, Nittergutsbesißer, Weberstedt, Kr. Langensalza. : E A i 11. Dr. Spahn, Martin, Universitätsprofessor, Köln a. Rh., Karolinaerring 27, : : | Z 12. Graef, Walther, Amtsgerichtsrat, Eisenach, Luisenstr. 7. 13. vonDew1hb p ¿ Direktor, Stettin, Paradeplaß 37. 14. Dr. phil. Rei chert, Jakob-Wilhelm, Generaljekretär, Berlin- Schöneberg, Am Park 11. 15. Muelker-O tfried, Paula, Bundesvorsißende, Hannover, 16. -B A ; Landwirt, Westheim (Mfr.) . Bachmann, Georg, Landwirt, eim (Mfr.). 17. Vas gen Der S E UrS: Friedrich, General a. D,, ressoro, Po üschow, : S 18. 2 ner C. Peigaun, Bäckerobermeister, Chemniß i. Sa., inri itr. 51. ae 19, Hartmann, Georg, Gewerkschaftsfekretär, Dresden, Feld- herrenstraße 9. i : l Dr. Klönne, Moriß, Fabrikant, Dortmund, Pringz-Friedvich- Carl-Str. 36. : : e : 21. Graf v. Merveldt, Felix, Negierungspräsident z. D., Münster i. W., Oststr. 24. S A 2%. Harmony, Gustav, Ministerialamtmann, Berlin-Lichterfelde, Kommandantenstr. 81. E 23. Schulze, Paul, Lehrer, Berlin SW., Teltower Str. 16. 24. Baeclker, Paul, Chefredakteur, Berlin SW., Tempelhofer

Ufer 34. |

2%, Dr. Haedenkamp, Karl, Arzt, Berlin-Zehlendorf, Burg- grafenstvaße 17/19. ( ;

2%. Lohmann, Karl, Landgerichtsdirektor, Blankenese b. Hamburg, Hermannstraße 21. A L

27, Sauer, Ewald, Gewerkschaftssekretär, Dillenburg, Hohl 15. 28. Hoffmann, Frau Hedwig, Bochum, Auguste-Viktoria-Allee 22. 29. rena S und Baurat, Berlin- Lichterfelde, Sophienstr. 1, : / 30. Funk, Otto, Verwaltungsoberinspektor i. R., Berlin-Friedenau, Blankenbergstr. 1. E i

31. Konopalki-Konopath, Kurt, Ministevialrat, Berlin« Zehlendorf, Viktoriastr. 45. ,

32, Zei sen, Johannes, Kaufmann, Barmen, Mittelstr. 10.

33. Gäbler, 1 Generalsekretär, Berlin-Steolib, Ringstr. 52.

34. Gutzeiît, Carl Emil, Rentier, Insterburg, Wichertstr. 8.

35, Prof. Ee ALERMEE, Adolf, Studienrat, Berlin - Stegliß, Ahornstr. 14. :

36. He g n x i, 4 Konteradmiral a. D.,, Bremen, Kaiser-

riedri L: 21 ;

37. Kueßner-Gerhard, Frau Liselotte, Verbandsgeschäfts« führerin, Berlin-Stegliß, Sedanstr, 17.

38. pf r ne y , Rudolf, Pfarrer, Düsseldorf, Bastionstr 26.__

39. Plöger, Karl, Postinspektor, Bielefeld, Bürgerweg 7.

40. Andres, Otto, Oberlandesgerichtsrat, Naumburg a. d. S,, Wenzelpromenade 10. l N N

41, Pa h L: M Paul, Eisenbahninspektor, KölnEhrenfeld, Wöhler-

traße 24. i

42. La aß, Hermann, Gasthausbesiber, Frankfurt a. M., Gneifenau-

traße 1/5. 43, e ane M ina Artur, Landgerichbsrct, Dresden, Strehlener

Straße 43.

Reichswahlvorschlag Nr. 3.

Parteibezeihnung: Deutsche Zeutrumspartei. Dr. Spahn Peter, Staatsminister a. D., Berlin-Lichterfelde,

1,

obrechtstr. 1.

A E. Hedwig, Köln a. Rh., Noonstr. 36. b

3. der, Adam Chefredakteur, Karlsruhe (Baden), Hirschstr. 52.

4. MAEE Helene, Ministerialrat, Berlin-Schöneberg, Haupt- traße 48 II.

5 Hofmann, Oberlehrer, Ludwigshafen a. Rh., Heinigstr. 33.

Wegmann, August, Ministerialrat, Oldenburg i. O., Steine weg 36. ; 7. Lammers, Clemens, Rechtsanwalt, Berlin-Charlottenburg, Liebenseeufer 10. 8. Ko ch, Johann, Postsekretär, Essen, Laubenweg 20. 9. Dr. Ro ß. Emil, Rechtsanwalt u. Notar, Dortmund, Hohestr. 28a. 10. Dr. Krone Heinrih, Studienassessor a. D., Berlin-Zehlendorf,

Hermann,

99, Freymuth, Arnold, Senatspräsident, Berlin-Charlottenburg,

E ei

Schloßstr. 58.

Mariannenstr. 9. : 11. Unterberger, Josef, Töpferobermeister, Breslau 9, Marienso

straße 4.