1924 / 280 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5. Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leivzig veröffentlicht.) Gehren, Thür. [76822]

In das Musterregister is heute unter Nr. 266 eingetragen worden :

Werner Curt, Kaufmann in Groß- breitenbach i. Th., Parfümfläs{hchen in Bananenform mit Glasnadelverschluß, Fabriknummer 85, plastishes .Erzeugnis, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. No- vember 1924, 10,45 Uhr Vormittags.

Gehren i. Th., den 14. November 1924.

Thüring. Amtsgericht. 11.

Magdeburg. {76823]

In das Musterregister ist eingetragen: Nr. 552, Bergrat Hubert Adam in Magdeburg, Sternstraße 23, ein mit drei

Privatsiegelabdrücken ver\chlossener Ums- | *

jchlag, enthaltend 13 Muster Zigarette mit farbigen Aufdrücken, Geschäfts- nummern 1——13, Vlastishe Erzeuguisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. November 1924, V ormittags 9,30 Uhr Magdeburg, den 15. November 1924. Das Amtsgericht A. Abteilung 8.

Münder, Deister. [76824]

In das Musterregister ist eingetragen unter Nr. 18: Voß & Sasse, Lauenau, 1 Paket, offen, mit 3 Abbildungen von 1. einem Stuhl Nr. 2, mit hoblem Brett- fiß, ca. 7} mm stark, 2. einem Stuhl Z.. R. III mit bohlem Brettsiß, ca. 10 mm stark, 3. einem Schreib)essel, Nr. 831, aus massiv gebogenem Holze, Schußfrist 3 Jahre, der Schuß erstreckt sich aut Stühle nach den bezeihneten Mustern aus Hölzern jeder Art, Größe und Farbe, an- gemeldet am 18. November 1924, Vor- mittags 10:30 Uhr.

Amtsgericht Münder, 18. 11. 1924.

Pirmasé&ns. [75272] In das Musterregister ist eingetragen: Nr. 10, Adalbert Probst, Fabrikmeister in Pirmasens, 13 Muster tür Schuhoberteil- verzierungen, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Geschäftsnummer 9 mit 17, Schußfrist drei Jahre. angemeldet am 5. November 1924, Nachm. 3 Uhr 15 Min. Pirmasens, den 7. November 1924. Amtsgericht.

7. Konkurse und Geschästsaufsicht.

Berlin. [76855] Ueber das Vermögen ichtei genen offenen Handels8gese Heller in? Berlin C. 2 Prenzlauer Straße 11 a,'ist beute, Nachsuittags 2 Uhr, por dem Amtsgericht Ber[in-Mitte das Konkursrerfabren eröffnet} Verwalter : Kaufmann “Otto Schmipt in Benlin, Melanchthonstr. 15. Frift zur Anmeldung der Konkursforderungen bs 1. Januar 1925. Erste Gläubigerver|amzúlung am 15. De- zember 1924, Voryglittags 114 Uhr. Prüfungstermin am/ 16. Februar 1925, Vormittags 103 Ußr, im Gerichtégebäude, Neue Friedrichstraße 13/14, 111. Sto, Zimmer 111. ener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 13. Dezember 1924. Berlin, den 21. November 1924. “Gerich§schreiber des Amtsgerichts erlin-Mitte. Abt. 81. N. 427. 24.

erlin. [76854] eber das Vermögen des Kaffeetiers Nobert Zielka in Berlin, Friedrich|\traße Nr. 59/60, Firma Nobert Zielka, ift beute, Mittags 12 Uhr, vor dem Amts- geriht Berlin-Mitte das Konkursverfahren eröffnet. (UAftenz. 84 N. 385. 24 a.) Ver- walter: Kautmann Schuster in Berlin- Mariendo:f, Mar'enfelder Straße 126. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 20. Januar 1925. Erste Glâäu- bigerversammlung am 22, Dezember 1924, Vormittags 10 Ühr. Prüfungstermin am 295. Februar 1925, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrih- raße 13/14, TII. Stock, Zimmer 106. ffener i mit Anzeigepflicht bis 20. De; r 1924 , den 22. November 1924. Gerichtsschreiber des Amtsgerichts * Berlin-Mitte. Abteilung 84.

Beriin. [76856] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Jacques Kosterliz in Berlin, Heiligegeist- straße 19 (Ledergeschätt), ift beute, Mittags 1 Uhr, vor dem Amtsgericht Berlin-Mitte das Konkursvertahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann !Eifuith, Berlin, Eisenacher Straße 7.“ Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 31. 12. 1924. Erste Gläubigerveriammlung am 15. 12. 1924, Mittaas 12 Uhr. Prütungétermin am 16 2. 1925, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtêgebäude, Neue Fuiedrichstraße 13/14, Iil. Sto, Zimmer 111. Offener Arrest mit Anzeigetrist bis 13.12. 1924 81.N.416 24. _Dex-Geriéhtéschreiber des Amtsgerichts

flin-Mitte, Abt. 81, den 22. 11. 1924

“in, [76857 | Ukber das Vermögen der Aluminium Vertrieb G. m. b. H. in Berlin, NRitter- ftraße 119. ist heute. Vormittags 11 Uhr, pon dem Amtsgericht Berlin-Mitte das Konfkursver1ahren eröffnet (Aftenz. 84 N. 391. 1924 a.) Verwalter: Kaufmann Bern- stein in Berlin-Wilmerédo1f, Hobenzollern- damm 20. Frist zur Anmeldung der Konkurétorderungen bis 10. Januar 1925. Erste Gläubigerversammlung am 22. De- zember 1924, Vormittags 11 Uhr. Prü- fungstermin am 18. Februar 1925, Vor-

Naum

Zelluloidwaren fabrik in dem aut 2. 12. 2 weiterhin Beschluß /ge\aßt werden über Einstellung des Voffahrens wegen Masse- mangels gem. § X4 K.-O

mittags 10. Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13-14, 11L Stock- werk, Zimmer 106. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. Dezember 1924. Berlin, den 24. November 1924. Der-Gerithtsschreiber des Amtsgeri{hts Berlin-Mitte. Abteilung 84.

Tenen. [76269]

Ueber das Vermögen der Fa. Steened's Keks-, Schokoladen- und Zukerwaren- Fabrik Aktiengesellschaft in Bremen, ist heute ter Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Wellmann in Bremen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Januar 1925 eins{chließlich. Anmelde- frist bis zum 15. Januar 1925 einshließ- lih. Erste Gläubigerversammlung : 16. De- zember 1924, Vormittags 9% Uhr, allge- meiner Prüfungstermin: 3. März 1924, S m 9 Uhr, Gerichtshaus, Zimmer

rg. [76861] as Vermögen des Kürschners rs eines Pelzwarengeichäfts

Heinrih Oswald Neumann, Eimsbütteler Charssee 116, Laden, ist heute, Vor- mittags 11,45 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Arthur Bartels, Ferdinand- straße 29. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Dezember d. J. einschließlich. Anmeldefrist bis zum 22. Januar k. J. einschließlich. Erste Gläubigerversammlung : Mittwoch, den 17. Dez. d. J., Vorm. 114 Uhr Allgemeiner Prüfungstermin: rag den 18. Februar k. J., Vorm. 103 L

HDrrmibürg, 22. November 1924, Das Amtsgericht. nchen. 63825]

Laut Beschluß des Amtsgerichts München

(Konkursgericht) ist über das Vermögen der Motor - Union Versicherungs Aktiengesellschaft, München, Brienner Straße 8, am 16. Oktober, Mittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Die JIn- haber von Aktien dieser Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, die noch nit ein- bezahlten 75% = G.-M. 75 per Aktie bis zum 10. November d. J. auf das Konto der Motor-Union bei der Bayr.

rtsbank, München, einzuzahlen. i Der Konkursverwalter : „Geigel, Rechtsanwalt.

Müiimchen. (76302)

Ueber das Vermögen der Süddeutschen

Schreibband- u. Kohle-Papier A.-G. „„Süd-Schreib-Ko. A.-G.““ in Liqui- dation, München, Clvirastraße 4/0, wurde am 20. November 1924, Nachm. 6 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ist Rechtsanwalt Hans Baierlacher in München, Kreuzstr. 5. Offener Arrest nach K-O. § 118 mit Anzeigefrist bis 10, De- zember 1924 ift erlassen. Frist zur An- meldung der Konkuróforderungen im Zimmer 643/111, Elisenstraße 2a, bis 10. Dezember 1924. Termin zur Wabl eineë anderen Verwalters, eines Gläubiger- ausschusses und wegen der in -K.-O. 88 132, 134, 137 bezeichneten Angelegenheiten sowie allgemeiner Prüfungstermin: Samstag, den ezember 1924, Vorm. 9 Uhr,

r. 654/111, Elisenstraße 2 a. Amtsgericht München.

reg, Saale. [76862]

Veber- Wos Vermögen des Kaufmanns

Walter Bedhold, in Firma Berhold & Co. in ¿Naumbükg a. S., wird heute, am 22. Novembe&1924, Nachmittags 5 Uhr 30 Minuten, das Konkurévertahren er- öffnet. Verwalter: Kaufmann Oskar Petsch in Naumburg a. S. Anmeldefrist vis 31. Dezember 1924. Erste Gläubiger- versammlung am 20. Dezember 1924, Vorm. 10} Uhr. Prütungétermin am 15. Januar 1925, Vorm. 104 Uhr. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 19. Ja- nugar-1925

Der Gerichtöschreibec Amtsgerichts Naumburg a. S+ pandanu. [76863]

Veber das Vermögen der handel18s-

gerichtlih eingetragenen Firma Lehmptuhl & Co., G m. b. H. Spandau in Spandau, Jüdenstraße 36, wird heute, am 21. No- vember 1924, Nachmittags 123 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konfkursver- walter: Kautmann Altred Geiseler in Spandau, Schönwalder Straße 19. An- meldefrist bis zum 10. Dezember 1924. Wahl- und Prüfungstermin am 19. De- zember 1924, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht, Spandau (Altes Rathaus), Markt 1, Zimmer 29. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. De- zember 1924,

Spandau, den 21. November 1924. Das Amtsgericht.

Böblingen. [76267]

ürtt. Kamm- u. ütingen A. G. soll estimmten Termin

Im Konkurs der

Württ. Amtsgericht Böblingen.

Cöthen, Anhalt. [76859]

Das Kontusverfaßxen über das Ver-

mögen der offenen} Handelsgeiellschaft Thriesethau & Co. i Untrag des Konkursßerwalters unter Zu- stimmung des G geitellt, weil ein fahrens entspreFende Konfurêmasse nicht vorhanden ift.

Cöthen wird auf ubigeraue|chusses ein- den Kosten des Ver-

Gö1hen, den Yl. Oftober 1924, Anhaltis§des Amtsgericht. 6,

PDt. Eylau. [76860]

In dem Konkursveßfahren über das Vermögen des Tapefiermeisters Friy Sadzelewski in Dt. EylÄu ist zur Prüfung der nachträglih angemFldeten Forderungen Termin auf den 11. Pezember 1924, Vor- mittags 9 Uhr, vor Sem Amtsgericht hier anberaunit.

Dt. Eylau, den{ 21. November 1924.

Amksgericht.

Stassfurt. : [76864]

In dem KonkurWperfaßren über das Vermögen des Kaufmanns Albert Joseph in Staßfurt wird / die Vornahme der Schlußverteilung gghehmigt. Schlußtermin wird auf den 12/ Dezember 1924, Vor- mittags. 10 Uhr, /anberaumt.

Staßfurt, def 17. November 1924. Amtsgericht.

Wismar. [76865]

Im Konkursverfahre über das Ver- mögen des Kaufmanns Fermann Michaelis in Wismar ist der chtsanwalt Albert Sohm hierselbst - als Konkursverwalter neubestellt. Amtsgericht Wismar, 24. November 1924.

Bergen, Rügen. [76850] Veber das Vermögen des Kaufmanns Ernst Kagelmacher in Saßniy a. N. wird die Geschäftsaufsicht angeordnet. Aufk- sichtéper'on ist Kaufmann Hermann Brekenfeld in Bergen a. N. Bergen a. R., den 15. November 1924. Das Amtsgericht.

Bergen, Rügen. [76832]

Ueber das Vermögen des Hotelbesigers Ernst Gramm in Saßnihz a. R. wird die Geschäftsaufsiht angeordnet. Aufsichts- personen find die Kaufleute Herren Breken- feld in Bergen und Ernst Behm in Saß- niß. Bergen a. N., den 17. November 1924, Amtsgericht.

Berlin. [76835] Die Geschäftsaufsicht über die „Bob“

Automobil - Aktiengesell|chatt zu Berlin

SW. 29, Bergmannstr. 102, wird auf

Antrag der Schuldnerin aufgehoben. Berlin SW. 11, Mödkernstr. 128—130,

den 4. November 1924.

Das Amtsgericht Berlin-Tempelhof. Abt. 8.

Berlin. [76833] Die Geschäftsaufsicht über das Ver- mögen der „Allholz" Allgemeine Holz- werkstätten Gejellichaft m. b. H. in Berlin, Kastanienallee 74, ist durch rechtskräftigen Zwangsvergleih beendet. Nan. 61. 24. Berlin, den 18. November 1924. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 84.

Berlin. [76834] Auf Antrag des Kaufmanns Adolph Kaufmann in Berlin, Jägerstraße 29/31 (Wohnung: Kaiserdamm 44) Damen- fonfektion —, ist zur Abwendung des Konkur1sverfahrens eine Beaufsichtigung seiner Geschäftsführung angeordnet und Herr Kaufmann S. Bernstein in Berlin- Wi!merédort, Hohenzollerndamm 20, als Autsichtsperson bestellt. Nn. 421. 24, Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 81, den 22. November 1924.

Charlottenburg. [76836] Die Geschäftsaufsiht zur Abwendung des Konkur)es über das Vermögen der offenen Handelsgesellsha\t A. v. Borde & Co. „Erste Pyjama- und Wäsche- Fabrik“ in Berlin W. 62, Courbière- straße 4 part., ist angeordnet. Herr Carl Dielit zu Berlin-Schmargendorf, Marien- bader Str. 1, ist zur Aufsichtsperson bestellt. Chanlottenburg, den 21. November 1924. Der Bee en Amtsgerichts.

Chemnitz. [76216] Die am 18. Juli 1924 über das Ver- mögen der Firma Moll-Werke-Aktien- gesellshaft in Chemniz-Eberädorf an- geordnete Geschärtsauffiht wird auf- gehoben, nachdem der im Vergleichs- termin vom 3. November 1924 ange- nommene Zwangsvergleih durch rechts- fräftigen Beschluß vom 5. November 1924 bestätigt worden ist. : Amtsgericht Chemnis, Abt. A 11, den 22. November 1924.

Dresden. [76217]

Die Geschäftsaufsicht über die Gebrüder Selowskty - Jean Vouris Aktiengesellschaft Cigarettenfabrik in Dresden wird intolge Nichteinreihung eines Antrages auf Er- öffnung des Vergleichsverfahrens auf- gehoben.

Amtsgericht Dreóden, Abt. 11, am 21. November 1924.

Eisenach. [76838]

Aut Antrag der Frau Mathilde Pfeiffer, Meitteldeutshe Annoncen - Expedition in Eisenach, wird, nachdem die Schuldnerin eine Uebersicht des Vermögenéstandes und eine Bilanz eingereiht sowie glaubhaft aemacht hat, daß sie inmolge der aus dem Krieae erwachsenen wirt chaftlihen Ver- hältnisse zahlungeuntähig geworden ist, daß aber begründete Aussicht besteht, daß in absehba1er Zeit die Zahlungsunfähbig- feit behoven werden mird, hiermit nach Anhörung der zuständigen Handelskammer in Weimar eine Geschäftsautsicht zur Ab- wendung des Konkureveifahrens über das Vermögen der Schuldnerin gemäß § 1 der Bundesratsbekanntimachung vom 14.De- zember 1916 mit Nachträgen angeordnet. Zur Beautsichtiguyg der Ge]chäftetührung der Schuldnerin wird der Kautmann Ernst Hasert in Eisenach bestellt.

Eijenach, den 13. November 1924.

Thüringisches Amtsgericht. V.

Freiburg, Breisgau. Neber die Firma Theodor Baumgaëïten, Kommanditgetell|chaft in “Freiburg,

Nofenzweig in Landau,

Aufsichtsperfon :

ofene Handels- hende Geschäfts-

Verordn. vom 14.

abrifanten Nestler in

Amtsgeriht Schwarzenberg, den 18. November 1924.

Walsrode. Die Geschättsaufsiht zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Gustav Brodbeck in Falling- bostel wird auf Antrág des Schuldners aufgehoben. Walsrode, den 20. November 1924. Das Amtsgericht.

Wilhelmshaven.

Auf den Antrag des Kaufmanus Georg Scholl in Wilhelmshaven wird die Ge- schättsaufsiht zur Abwendung des Kon- turses über sein Vermögen angeordnet und der Kautmann Gustay Lorenz, hier, zur Auksichtèperson bestellt.

Wilhelmshaven, den 20. November 1924.

Das Amtsgericht.

8. Tarif- und Fahrplanbekannt- machungen der

Eisenbahnen.

Reichsbahngütertarif Heft C Il (Ausnahmetarife), Tfv. 5. Gütltigfeit vom 21. November 1924 werden in den Ausnahmetarif 7 für Eisenerz usw. auch verzinnte, alte Bleth-

eschirre, Blehwaren und Gebrauchsgegenz tände, wie Milchkannen usw., die agen

Je fl i ist die | zinnungsanstalten versandt werden, einz Gej}chäftsaufsicht eröffnet. Aufsichtsperson: | bezogen. Die Fracht wird bei diesen Kaufmann Arthur Kuhn in Freiburg, | Gütern für mindestens 10 t für den Nöderstr. 5.

Sreiburg, den 21. November 1924. \ ( Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. 3. / Güterabfertigungen - sowie “die Auskunttei

GÖrlitz.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Nichard Niedel ‘in Görliß ist am 21. No- vember 1924, Vormittags 11 Uhr 40 Min., die Geschättsautsiht angeordnet. Aufsichts- Kaufrmnann Alfred Hensel in

Amtsgericht Görliß.

Königsberg, Pr. ' Königsberger Schneider- genossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, hier, Junker- straße 13/14, ist die Geschättsaufsicht zur Abwendung des Konkur)}es angeordnet. Aufsichtéperson: Nechtsanwalt Dr. Denzin, hier, Kneiph. Langgasse. 37.

Amtgericht Königsberg, Pr., 17. XLI. 24.

Landau, PFralz. Auf Antrag des Kaufmanns Adolf Inhabers der Firma „Adolf Nofenzweig“, Schuhwaren- und Lederhandlung in Landau, wurde beute die Geschäftsaufficht zur Abwendung des Konkurses angeordnet. Geschäftsagent Ludwig Teutsch in Landau. Landau, Pfalz 22. November 1924. Amtsgericht.

Löningen. i: i

Die über die Firma Flachs\{wingerei B. von Wehde u. gefellschatt Löningen aufsiht wird gemäß § 66 Abs. 3 Ziff. 2 der Bekanntm. des Bundesrats über die Geschäftsau!sicht in der neuen Fassung der Juni 1924 aufgehoben, da die Schuldnerin ni{cht innerhalb der ihr gestellten Frist einen den Erforder- nissen des § 41 Abs. 1 genügenden Antrag Eröffnung des Vergleihsverfahrens eingereiht hat.

Löningen, 3. November 1924,

Amtsgericht.

Rathenow.

Die durch Beschküsse vom 1. und 8. Of- tober 1924 über das Vermögen des Kauf- manns Walter Bluhm in Rathenow an- geordnete Geschäftsautsiht zur Abwendung des Konkurses wird aufgehoben , Schuldner die Frist aus § 66- Abs. 3 Nr. 2 der Verordnung über die Geschäfts» aufsicht nicht innegehalten hat. Die Kosten trägt der Schuldner.

MNathenow, den 22. November 1924,

Amtsgericht.

Schwarzenberg, Sachsen. [76846]

Die Geschäfteauisiht zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen a) des Otto Nichard uter, b) des Kanfmanns Felix Ullmann in Lauter, Inhaber der offenen Handels- gesellihaft Richard Nestler & Co. Lauter, wird aufgehoben, da die Schuldner es beantragt, außerdem aber unterlassen einen Vergleichêvorshlag gemäß § 41 Abs. 1 Ge1chäftéaufs.-V.-O. inner- halb der vorgeschriebenen Frist bei Gericht einzureichen.

Amtsgericht Schwarzenberg, den 18. November 1924.

Schwarzenberg, Sachsen.[76847)

Die Geschäftsautfiht zur Abwendung des Konkuries über das Vermögen der irma Nichard Nestler & Co., andelsgesellschaft, in Lauter wird auf- gehoben, da die Vertreter der Schuldnerin es unterlassen haben, einen Vergleichsvor- schlag gem. § 41 Abs. 1 Geschäftsauffs.- V.-O. innerhalb der vorgeschriebenen Frist einzureichen, auh feine Aussicht besteht, daß innerhalb einer zu gewährenden Nach- frist die Zahlungsaunfähigkeit zu beheben oder der Konfurs durch ein Uebereinkommen mit den Gläubigern abgewendet werden

Frachtbrief und Wagen berechnet. Nähere Auskunft geben die beteiligten

der Deutschen Reichsbahn, hier, Bahnhof Aleranderplat. Berlin, den 20. November 1924. Deutscdbe Reichsbahn-Gesellschaft. Reichsbahndirektion. 1 b. 6. Tar. 1/167,

[76828] Reichsbahngütertarif, Heft D (Stationstarif) CTfv. 6).

Auf Anordnung der Zolibehörde brau(t die zollamtlihe Abfertigung der mit der Eisenbahn in Berlin eintreffenden Tabak, sendungen niht mehr auéeshließlih in dex Gütertarifstation Berlin Hamb. und Lehrt., Bahnhof (An)chlußgleis Westhafen) vorz

genommen zu werden, sie kann vielmehr

auch in der. Gütertarifstation Berlin

Spreeufer, Ladestelle Packhof stattfinden.

Die hieraus sich ergebenden Aenderungen

des oben genannten Tarifheftes find - in der am 24. 11, 24 erfcheinenden Nummer des Tarifanzeigers enthalten.

Nähere Auskunft geben auch die beteiligten

Güterabfertigungen jowie die Auskunftei der Deutschen Reichsbähn-Gesellschaft, in

Berlin C. 2, Bahnhof Alexanderplatz. Berlin, den 20. Novem ber 1924. Reichsbahndirektion. 6. Tar. 4/750.

[76829]

Tierfrachtzeiger, Anhang zum Neichs-

bahntiertarif (Tfv. 503). Am 1. Dezember 1924 wird der Tier« frachtzeiger neu herausgegeben. In dem

neuen Zeiger ist die am 18. September

1924 durchgeführte Frachtermäßigung von 10 v H: eingearbeitet worden, wobei zum

Teil nicht unbedeutende Ermäßigungen, in Einze1fällen aber au geringe Erhöhungen

eintreten. Der Tierfrachtzeiger vom 1. Juni 1924 und die Umrehnungstafel Nr. 1 vom 18. September 1924 treten mit Ablauf

des 30. November 1924 außer Kraft. Die verkürzte Veröffentlichungsfrist ist gemäß der edt ar Aenderung des § 6

der G -V.-O. (NGBI. 1914, S. 49595)

Nähere Auskunft geben die beteiligten Güterabtertigungen jowie die Auskunftei

genehmigt.

der Deut1chen Reichsbahn, hier, Bahnhof Alexanderplay. :

Berlin, den 20. November 1924. Deutsche NReichébahn-Gesellschaft. Reichsbahndirektion.

[76826]

RNeichsbahngütertarif, Heft C Le Tfv. 4 h). Mit Gültigkeit vom 1. Dezember 1924

werden die bei „Breélau Viehhof“ an- gegebenen Ueberfuhrgebühren erhöht. Näheres enthält die am 27. November 1924 erscheinende Nummer des Tarifanzeigers Das alsbaldige Inkrafttreten der Er-

höhungen gründet sich auf die vorüber-

gehende Aenderung des § 6 der Eisenbahn} verkebrs8ordnung (NGBl: 1914 S. 455).

Nähere Auskunft geben auch die beteiligten

Güterabfertigungen sowie die Auskuntitet der Deutschen Reichsbahn-Gey]ellschaft, hier,

Bahnhof Alerxanderplat. Berlin, den 21. November 1924. Deutsche Neichsbahn-Gefellschaft.

Neichsbahndirektion.—G.-Nr. 6. Tar. 4/774, (76825]

Reichsbahngütertarif, Heft C AL CAusnahmetarife) Tfv. 5. Mit Gültigkeit vom 1. Dezember 1924

treten die Gitenbahn Schaftlah-Gmund— Tegernice dem Ausnahmetarif 11 für

Düngemittel und die Liegniß - Rawitscher Eisenbahn dem Ausnahmetarif 29 für Milh bei. (Ausgleichzuschläge - siehe

Hett C Ib.)

Berlin, den 22. November 1924. Deutsche Neichsbahn-Gesellschaft. MNeichsbahndirektion Berlin,

[76830] l Mitteldeutsch-Bayerischer Güter-

tarif, Teil UL, Heft W. Am 1. Dé-

zember 1924 tritt der Nachtrag 111 in

Kraft. Er enthält u. a. eine Neuausgabe

der Entfernungstafel L, in der die durch Wegfall der bayerischen Lofalbahnzuschläge eingetretenen Entternungsänderungen be- rüdsichtigt sind, ferner für die Entternungs- tafel 11 neben den bereits im Verfügungs- wege autgenommenen Stationen die neuen St1tionen Molzen, Oißen, Pubdripp, Stoige, Weste (Kr. Uelzen) und Zernien der Neichöbahndirektion Hannover fowie eine Anzahl Enternungoberichtigungen. Die Abkürzung der Veröffentlichungéfrist gründet sich auf die vorübergehende Aende- rung des 8 6 E.-V.-O. (N.-G -Bl. 1914, S. 455).

Erfurt, den 21. November 1924.

Neichsbalzndirektion.

[76831] :

Am 1. Dezember 1924 wird in Kilo- meter-Station 8,75 der Nebenbahn von Angerburg nah Darkehmen zwischen den Bahnhöfen Prinowen und QOilschöwen (Angerapp) der neuerrihtete Haltepunkt Klimken tür den Personenverkehr mit den Zügen 581, 582, 583 und 584“ eröffnet werden. Gepäck wird nur unabgetertigt am Packwagen angenommen und auf der nächsten geeigneten Station nachträglich abgefertigt. Der Haltepunkt bleibt 1un- bejeßt. Die Fahrkarten verkauft das Zug- perional im Zuge. Die Entfernungen be- tragen zwiscden Prinowen und Klimfen

453 km und zwii\hen Klimfen und

Ol1hôwen (Angerapp) 4,69 km. Königsberg (Pr.),21 November 1924 Reichsbahndirektion.

A E 4s / « 4 4-8 458€, brf Hir 26

Deutscher Reichsanzeiger taatsanzeiger.

Anzeigenpreis (ür den Naum emer 9 gejpaltenen Einheitszeile L,— Goldmark jreibleibend, einer 3 gespaltenen Einheitszeile [1,70 Goldmark freibleibend. Änzeigen nimm! an des Reichs: und Staatsanzeigers W. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Preußischer

Der Bezugspreio9 beträg! monatlich Alle Postanstalten nehmen Bestellung Postanstalten und Zeitungsvertrieben f Gejichäftsstelle SW. 48, Wilh Einzolno Nummern kosten Fernsprecher

3,— Goldinarf freibl an. für Berlin außer den ür Selbstabholer auch die elmstraße Nr. 32.

0,30 Goldmart Zenirum 1573

die Geichäftsstelle

N r. 280. Reichsbantgirokonto. Ber in, Donnerstag, den 27. November, Abends

Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlun 1 einschließlich des Portos abgeg

. Postschekkonto: Berlin41821. 1 9Y

s Betrages

g oder vorßterige Einsendung de

Inhalt des amtlichen Teiles: Preußen. gabe der Nummer 58 der Preußischen

Ausländit!che Geldjorten und Banknoten Billtonen)

Berlin.) In Goldmark: Gers Gerstengrüße, lose 18,50 bis 1

tengraupen, lose 18,50 8,79 M, Haferflockten, lose 20,00 bis lote 21,50 bis 22,50 A, Roggenmehl 0/1 Weizengrieß 19,25 bis 22,50 4, Hartgnieß 24,50 Weizenmehl 17,00 bis 19,00 4, Weizenauezugs« Viktoria 18,00 bis 24,00 4, Bohnen, weiße. Perl 22.00 sen 28,00 bis 33,00 4, Linien, 00 bié 37,50 M, Linsen, 17,25 bis 21,25 A, M, Eiernudeln 47, 0 : Bruchreie 15,75 eis 19,00 bié 20,00 M, glasierter Tafel- Java 32,75 bis 43,00 Æ, getr. Pflaumen 90/100 Pflaumen 90/100 72,00 bié 76,00 A, 00 bis 65,00 M, Sultaninen Caraburnu 75,00 bis 95,00 Æ, bis 75,00 #4, Mandeln, süße Bari 195,00 ,00 bie 210,00 A. Zimt holl. 55,00 bié 65,00 4 125,00 bis 130,00 A4 weißer Pteffer 185,00 M fee z3entralamerifa 245,00 bis 310,00 4 260,00 bis 300,00 Æ bis 400,00 M,

bis 24,50 A,

| Anzeige, betreffend Aus weleßsammlung.

Ve:anntmachung 10. April 1872 in den R Erlasse usw.

Amtliches.

Preußen. Bekanntmachung,

zur Ausgabe gelangende Nummer 58 ßsammlung enthält unter ‘ordnung zur Ausführung der Vierten ihrvng der Verordnung über Gold- (Reichsgeseßbl. T S. 697), vom

17,00 bis 19,00 4 bis 29,00 A. 70 9% mehl 19,50 bis 27,75 Speiteerbsen, kleine 16,00 bie 17,50 4, vis 24,25 M, Langbohnen, handverle fleine 18,00 bis 27,00 .4, Linen, große 37,90 bis 55,00 4, Kartoffelmeh PVafkkaroni, Hartgrießware 43,50 bis 58,25 Mehlnudeln 25,00 bis 27,00

27. November 26. Noveniber

Banknoten

Vorschrift des Geseßes vom

: s H, Speiseerb)en, eglerung8amtsblättern veröffentlichten

Sovereigns. .

20 Fr.-Stücke. . Gold-Dollars . ¿ Amerit. 1000-5 Doll. : 2 u. 1 Doll. Argentinische Brasilianiiche Englische große .

bié 73,50 M, bis 18,00 4, N reis 24,25 bis 32,00 MNRingäptel amerikan. 80,00 bis 40,00 bis 46,00 4, entsteinte Pflaumen 40/50 60, 60,00 bis 70,00 M,

Korinthen choice 65,00 bis 210,00 M,

M, LTalelreis, Bulgarische (Gulden)

Rosinen Candia

Die von heute ab der Vreußischen Gese 12916 die Ver Verordnung zur Durchfi bilanzen vom 28. August 22. November 1924, und unter

Nr, 12917 die Verordnun S8 1 bis 7 des Gejeßes vom 1

62 Mandeln, bittere Bari 20( (Kaïsia) 110,00 bis 120,00 4, Kümmel, s{warer Pfeffer Singapore 175,00 bis bis 228,00 # RNohra Yöstkaffee Brasil

22,00 A, Kakao, entölt 100,00 - bis 120,00 Æ. - Tee, 400,00 4. Tee, indijch, gepackt 400,00 Melis 29,50 bié 32,00 4, Inlands Zucker Würfel 36,50 bié 41,00 Zuctxrfirup,- hell, tin

Ztalientsche über 10Ltre Jugo!lawische :

Numänische 1000 Lei A anter 500 Lei Scbivediiche N

q über das } 5. Oktober 1924 für-die evan- andeskirche in Hessen-Cassel, vom 31. Oktober 1924. :Imfang- !/2 Bogen. Verkautspreis 15 Reichspfennig. Verlin, den 26;-November 1924. Geseyjammlungsamt.

£ [ttreten der Nöstgetreide,

fettarm - 70,00 bie 96,00 Æ RKaftao

20,00 bis

l gevackt 320,00 bis bis 470,00 #4 JInlandézuder

32,29 bit 35,90 MÆ, bié 40,00 Æ,

uder tatfina , Kunsthontg

1 Eimern 41,00 bis 47,590 Æ, Speisesirup, imern 28,00 bis 32,00 .4 Marmelade, Erdbeer, Einfrucht 9,00 M Marmelade, Vierrrucht 40,00 bis —,— A mus in Eimern 45,00 bis 53,00 Æ, 3,60 M, Steinsalz in Packungen 3, Säcken 4,40 bis 5,00 4, Siedesalz in Brateuschmalz in Tierces 89,00 bts Kübeln 89,00 bis 91,00 4 Purelard in Kisten 85,00 bis 66,00 # Speisetalg Margarine, Handelsmarke 1 66,00 4 Svezialmarke 1 80,00 bis 84. Meolkereibutter La in Fässern 211,00 bis 220.00 A, ter Ila in Packungen 220,00 bis 226,00 , in Fässern 185,00 bis 200 00 4, Molktereibutter lla in Packungen 190,00 bis 205,00 .4, Auslandóbutter in bie 230,00 A, Auslandébutter in Corned beef 12/6 lbs. per Kiste 4 geräuchert, 8/10—12/14 108.00 bis 95,00 Tilsiter Käse, volltett 120,00 bie 133,00 4, bayr. Emmen- , echter Emmenthaler 170,00 bie 178,00 4, ch 48/16 20,590 bie 22,90 A, inl. angez. bié —,— M, Umrechnungszahl:

Tschecho-flow: 100K.

unter 100 Kr. Oesterreichische

J. V.: Allecna.

Steintalz in Säcken 3,10 bis 70 bis 4,20 M,

Siedetalz in Packungen 95,20 bis 5,80 4, 91,00 #4. Braten\chmalz in Purelard in Tierces 85,00 bié 87,00 A, Speisetalg. gepadt S

60,00 bié 63,00 Æ,

Die Notiz „Telegraphi1he Auszahlung“ lowie Banknoten“ versteht sih bei Pfund, Dollar, je 1 Einheit, bei Oesterr. heiten, bei allen übrigen

„Ausländische Peso, Yen, Milreis für und Ungar. Kronen für je 100 000 Ein- Auélandswertèn für je 100 Einheiten.

Bekanntmachung. eßes vom 10. April 1872 (Geseßsanmml.,

Preußi1dben Staatêministeriums vom 14. Zuni migung des Sazungènachtrags vom 4. Dezember Privilegs zur Ausgabe wertbeständiger aft der Provinz Hannover durch das Hannover Nr. 43 S. 188, ausgegeben

Nach Vorscbrift des Gei S 357) sind bekanntgemacht: der Erlaß des 1924 vber die Geneh 1923 und die Értéil1 Piandbriete für die Stadtsll Autsblatt der Negiérung in am 25 Oftooer 1924; ß des Préußishen Staatsministeriums vom 18. August : enderungen der Saßung und der e Verzin)ung und Tilgung von Goldschuldver- | leswig-Holsteinishen Landichaft durch das Amts- gierung in Schleswig Nr. 38 S. 388, auegegeben am

laß des Preußischen Staatsministeriums vom 19. Sep- 924 über die Verleihung des Enteignungsrehts an die erke, Aktiengetellshatt in Nhevdt, ung von Frimmersdorf nah Nheydt Regierung in Düsseldorf Nr. 40 S. 245,

bis 89,00 A,

Margarine,

Molkereibut butter [Ila

In der gestrigen Sigzung des Aufsi

tsrats d 3 deutschen L a S Mons

loyd wurde laut Meldung des „W. T. B Bremen beschlossen, der Generalversammlun des Kapitals auf 32 Millionen Stam Vorzugsaktien vorzuf jeden Stammaktie

g die Umstellung i tammaktien und 1 Million chlagen, was die Festiegung des Nennwerts einer t von bisher 1000 4 auf 40 G.-M Vorzugeaktie von 1000 4 auf 5 G -M. bedingt. beantragt, das herabgeseßte Grundfapital um bis zu 32 Millionen eine Million G-M. Vorzugsattien

mächtigung zur Erhöhung des Aktienkapitals Gebrau gemacht wird, hängt von der Entwicklung der Verhältnisse ab. markerötffnung 33 Millionen G.-

1924 über die Ordnung über Auégab shreibungen der S blait der Re 13, Septembe

(Genebmigung von A Fässern 217,00

E bie T M, 0.00 bie 42,00 A4 ausl. Sped, 120,00 Æ, Quadratfkätie 4500 bis

Gleichzeitig wird G -M. Stammaktien

thaler 160,00 bié 170,00 A

ausl. ungez. Kondensmil

Kondenémilch 48/12 50 b

1 Goldmark.

Niederrbeini\den Lidit- und Kraftw Bau einer Hochspannungeleit dae Amtéblatt der aufaeneben am 11. Oftober

T T Nichtamtliches.

Handel und Gewerbe. Berlin, den 27. November 1924.

_Telegravh'\che Yuezabiung (1n Billionen). ————

Kondensmitlchch

Die Gold- 1000 Misliarden =

8bilanz weist neben dem Grundfapital von M. 20 Millionen an offenen Ves abge)ehen von der Umstellungé- (gereßlih lionen zu bemessen ist, eine Erneuerungerü rücklagé von je 9 Millionen G -M. und rachtdambter mit

Reserven aut, nämlch Nücklage, die auf 10 Mil- age und eine Verficherungs- 33 Seedamp|er (19 Passagier- 207 436 Bruttoregistertonnen und 14 Fraht- Tragfähigkeit) 39 Nordieedamprer

Speitefette. vom 26 November 1924. weitere Verichä1fung. Die Zufuhren vom fo reihlih ein und werden vom Konjum Ausland meldet shart steigende Preite. per Kilogramm In D Erböbung der

Vericht von Gebr. Gauje, Berlin Die Marktlage zeigt eine Inlande t1effen nit mebr chlanf autgenommen e Holland fordert bis bfl 2,66 âanemarf trechnet man mit einer bedeutenden ( Notierung am 27., es wird eine Steigerung bis 5 Dere vorauègelagt. Die biesige Notierung wurde am 25 èds um 48 pro entner erhöht. Die amtliche Pre1stestiezung im "Verkehr ¿wichen rzeuger und Großbandel, Fracht und C

1162590 Tonnen von 70,32 Millionen 169 Leichtfahrzeuge usw. Grundbesiy, Gebäude,

einem Wert

eingeshätt. 4,620 Millionen G. toweit amtliche Taxen vorliegen, entspricht. Aktien tremder Schiffa lionen &.-M.

\chließlio Koh

Inventar und Anlagen sind mit -M. bewertet, was nach tem Prütungsbvericht, dem 4. Teil der amtlichen Schäßung : hrtégetellichaften sind mit 4.381 Mil- und Beteiligungen an dritten Unternehmungen ein- li j j mit 10,346 Millionen aut- geführt. Lagerbestände an Proviant, Kohle uw. in Bremen und Bremerhaven werden mit 1,67 Millionen, Lagerbestände der Werk- stätten in Bremerhaven mit 2,19 Millionen Mark bewertet.

26. November.

ebinde gehen zu Räu'ers November 1924 [a Qualität 1 93.4, lla Qualität 1,39 M. Margarine. : Spizenmarken einige Belebu Berichtwoche eröffnete in festerer Tendenz mit leit an Die Konsumnachfrage war mäßig. blieben die Preise unverändert.

27. November 26. November lenzehe Em|cherlippe Lasten, war am 25.

1,7U M, abtallende

l Die Nachfrage zetgte vor allen in den i

Buenos Aires (Pavierpelo). .

London, S pecck. Bei etwas

i 3.) Die Deutsche Wiederherstellunadsanleihe wurde heute mit einem Auf-

geld von 6/15 vH gehandelt.

oustantinopel. (W. T. B.)

(Funkspruch.) Deut1che Wiederberstellungsanleihe: 954, niedrigster Kurs 954, Schlußkurs 951. 923 000 Dollar.

Kopenhagen, 25. November. der Nationalbank in Kopenhagen vom 22. November (in Klammern der Stand vom 15. November) in Kronen: Goldbestand bestand 22 849 326 (22 645 417), Notenumlaut 436 650 857

(W. T. B.) Höchster Kurs Umgesezt wurden

e Janeiro nllerd. - Ytotterdam | tüssel u. Antwerpen Beri I

Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig 26. November. Danziger Gulden.) Polnische 100 - Zlotvy - Lok. - Noten 104.73 G. 100 Neichsmark 129,675 G. .130 325 B ; War1chau 100. Zloty 104 36 E. R n Reichêmark 129 176

, D E B 9 ew f t l î [I . ins York telegraphische Auétzahlung 543,01 G., W res ‘98 tes,

msteidam 28 580,00 G. Berlin f) G., Kovenhagen 12 480,00 G.. L (40.00 G., Zürich 13 700,00 G. 3035,00 G., Juÿgollawiiche Noten 2114,00 G, Poln.

(W. T. B.) Wochenausweis

) Devitenkurje. (Uiles in G b

J , B, 105 27 B., Be1lin Schecks. London —,— GS., „, 104 89 B. 129.124 B., London

209 493 162 (209 510 922), zuiammen 232 342488 (232 1563 (472 142 198), Deckungsverbältnis in Prozent 53,2 (49,2).

Amerikani

Die Eleftrolytkupternotierung für deutsche Elektroly!kupfernotiz stellte sib laut T. B.“ am 26 auf 132,50 M4) für 100 kg.

der Vereinigung Berliner Meldung November aut 132,75 A (am 25. November (W. T. B.) Notierungen der Devt!ens

16 875*) G. Budapest ondon 328 500,00 G. Parts Marknotèn 16 690 *) G. Urenoten Noten 1025,00 G., Ticheho-Slowaki1che Noten 13 550,00**) G., Dollar 70 460,00 G,

Berlin, 26. November. (W. T. für Nahrungsmittel. (Durch| des Lebenomitteleinzelhandels tür je 50 kg frei Haus

B.) Preisnotierungen chnittseinfautspre1e