1924 / 280 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

V N [77340]

W. Heymann Ukt.-Gef.,

Fuden.

Die Aktionäre unjerer Gesellschaft wer- den bierdurch zu der am 20. Dezember 1924, Mittags 12 Uhr, in Köln, Dotel Monopo1, stattfindenden ordent- ichenGeneralverjsammktung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Gescbätteberihts und der Gewinn- und Verlustre chnung für das Ge1cbäftsjahr 1923/24. Genebmigung der Bilanz sowie der Verteilung des Reingewinns. Entlastung des Vorftands und Auf- sichtérats.

Vebernahme der Tantiemesteuer auf

die Ge'ellichatt.

a) Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz per. 1. Februar 1924 und des Prüfungsberichts des Vorstands und Au?sichtérats.

b) Beschlußrassung über die Genehmi- aung der Goldma1feröftnungébi!anz.

c) Beichluß'assung über die Umstellung des Aktienkapitals auf Goldmark und Ermächtigung des Vorstands und Au'sichtsrats zur Durh}ührung det Umstellung.

à) Beschlußfassung über die dur die Umstellung erforderlihen Aender- ungen der Saßzungen.

Wahlen zum Auffichtörat.

Jnden (Rh1d.), 25. November 1924.

Der Vorftand.

E E O

177369)

Hlerdunh laden wir die Herren Aktio- nüre zu unserer am 18, Dezember 1924, Vormittags 113 Uhr, im Sigungssaal der Vogtl. Bank, Abt. Adca, Plauen i. V., stattfindenden außter- ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung:

Zuwahl zum Aulsichtorat.

Nachdem die Eintragung der Kapital- umstellung in das Handeleregister erfolat ist, fordern wir hiermit umere Aftionäre auf, ihre Aktien zur Abstempelung unter folgenden Bedingungen vorzulegen :

1. Die Abstempelung ertolgt bis 1. April 1925 einthließlich in Plauen bei der Vogtl. Bank, Abt. der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt,

2, Zwecks Abstempelung sind die Aktien obne Gewinnanteilscheinbogen in Be- gleitung eines mit zahlenmäßig geordnetem Nummernverzeichnis ve1- Jebenen Einreicbungs\cheins vorzu- legen Die Abnempelung an den Schaltern der Einreichungéstelle ist bis zum 1. April 1925 mit Kosten nicht verbunden. Erfolgt dieselbe im Wege der Korrespondenz, jo wird die übliche Gebühr in Anrechnung gebracht

9. Au? den eingereihten Aftienmänteln

wird durch einen ent)prehenden Ueber- |-

druck - der neue Goldmarknennwert von M 100 aufgedruckt.

Aktionäre, die an der. Generalversamm- Tung ftimmberetigt teilnehmen wollen, haben ibre Aktien bis zum 15. Dezember 1924 em\chließlid beim Vorstand in Weischlig i. V. oder der Bogtl. Bank, Avt. der AlUgemeinen Deutschen Credit- anstalt A.-G, Plauen, zu hinterlegen.

Vogtländische Bleicherei & Appreturanstalt Aktiengesell- schast, Weischliß i/V.

Der Aufsichtsrat... Der Vorstand. Wilhelm Oertel. Carl Schmidt.

[77356] Nktiengejellshast für Metall- industrie vorm. Gustav Richter

in Karlsruhe. Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Fuli 1924.

Attiva. M

An Maschinen- und Ein- richtungefonto. ... 265 366) « Gebäude-Konto . . .| 237 300|— » Beteiligungeékonto . I ¡— » Wechieltonto . . 15 001/15 «„ AGN0tonto . ¿s 1 313/70 » Warenkonto . «# 77 606/54 » Effeftenfonto . 850|— » Debitorenkonto . . .| 102 835|88

» Nachzahlung a. Vor- zugsaftien ..... 5 576| 705 850127

Pasfiva.

Per Aktienkapitalkonto . . | 560 000|— » Vorzugsaktienkont1o 6 000|— Netervesondékonto . . 58 527/16 s Kreditorenkonto . .. 61 523/11 « Dividendenkonto. . . 19 800/— 705 850127

Durch Beschluß der Generalver)amm- Tung vom 3. November 1924 wurde das Grundfapital auf G.-M. 566 000 er- mäßigt, eingeteilt in 5600 Stammaktien àò S.-M. 100 und 400 Vorzugsaktien à (B -M. 15.

Dementsprehend werden die Stamm- aftien von A 1000 aut G.-M. 100 und die Voizugéaktien von A4 1000 auf G.-M. 15 abgestempelt.

„Wir tordern nunmehr die Herren Aftio- näre auf, die Mäntel ihrer Stammaktien in der Zeit vom 25. November 1924 bis 31. Januar 1929 bei der Rheinischen Creditbank, Filiale Pforzheim, zur Nbstempelung- einzureichen.

Weiter wurde in der Generalversamm- Iung die Aue)]chüttung einer Dividende von G.-M. $3 pro Aktie tür das Ge- {hânejahr 1923/24 beichlossen.

Karisruhe, den 22. November 1924.

Der Vorstand. Ernst Seigy.

i 77050] l Lein - Baum Aktien - Gesellschaft für Leinen- und Baumuwollwaren, Verlin SW. 19.

Die Aktionäre unserer Gesell\chaft werden hiermit zu der am Donnerstag, den 18. Dezember 1924, Nachmit:ags 5 Uhr, im S1tzungejaal der Gelsellichatt, Leipziger Straße 76 111, stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesordnung:

Be1uichtigung der Be\chlüsse der Generale

verammlung vom 31. 5. 1924, ents jprehend den Bestimmungen der Durchführungéverordnungen zur Gold- ma1kbilanverordnung und den An- forderüngen des Registergerichts:

a) Beschlußfassung über eine Be- ribtigung in der Bilanz,

b) Abänderung einzelner anläßlich der Umstellung des Grundkapitals auf Goldmark ge'aßter Beschlüsse,

c) Aenderung des $ 35 der Sazungen

d) Ergänzung der Be)chlüsse. über die Erhöhung des Grundkapitals.

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen die Aktien oder den Hinterlegungsschein eines deutsben Notars bis zum 14. Dezember 1924, Nachmittags 3 Uhr, bei der Gesellshaft hinterlegen. Berlin, den 25. November 1924.

Dex Vorstand.

Blanke. Dr. Borchardt.

[77374] Stromversorgung Altenburg Aktiengesellschaft.

Die dreißigste ordentliche General-

versammlung findet Freitag, den

19. Dezember 1924, Nachmittags

4 Uhr, im Gasthaus „Johannisgarten“,

Altenburg ftatt.

Zur Teilnahme an der Generalversamms-

lung vynd zur Auétübung des Stimmrechts

ist jeder Aktionär berecbtigat, welcher

\pätestens drei Tage vor der Generalver-

fammlung den Tag der Generalversamms-

lung und der Hinterlegung der Aktien nicht mitgerehvet —, aljo bis zum 15. De- zember 1924, bei der Kasse der Gejell- hat, bei der Allgemeinen Deut1chen

Credit-Anstalt Lingke & Co. in Alten-

burg, bei ‘der Allgemeinen Deutschen

Credit-Anstalt in Leipzig, bei der Haupt-

kasse der Thüringer Gasgesell\hatt in

Leipzia oder bei einem Notar seine Aktien

mit Nummernverzeichnis binterlegt und

die erfolgte Hinterlegung durch die ihm hierüber erteilte Bescheinigung nahweist. Tagesordnung :

1. Geschäftsbericht für 1923/24 nebst Bilanz, Gewinn- und Verlustreh- nung, Bericht über Prüfung der Jahresrechnung, Genehmigung der- selben, Entlastung des Vorstands und des Au)\sichtérats.

2, Feststellung und Genehmigung der Goldmarkeröffnungdbilanz für 1. Juli

3. Saßungéänderungen:

a) Punft 3: Grundkapital, b) Punkt 12: Vergütung des Auf- sichtérats, c) Punkt 16: Geschäftsjahr. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Der Geschäftébericht liegt von heute ab in unserem Ge)chäftslokal aus. Altenburg, am 27. November 1924. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. Weigel. Zeu sche.

[77375]

Die diesjährige ordentliche General- versammlung findet am Freitag, den 19. Dezember 1924, Vorm. 11,30 Uhr, ini Parkhotel zu Düsseldor}

statt. Tagesordnung :

1. Vorlage der Paptermarkbilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung sowie des Geschäftsberihts des Vorstands und des Prüfungeberihts des Aut- sichtsrats für das Ge1chäftsjahr 1923/24.

2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz.

3, Bescblußtassung ‘über die Entlastung des Aut!sichtèrats und des Vorstands.

4. Vornahme der Unistellung auf Gold- mark, und zwar :

a) Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Juli 1924 und des Eee des Voistands und

utsihtsrats über den Hergang der Umsteilung.

b) Beschlußfassung über die Ge- nehmigung der Goldmarkeröffnungs-

anz, i c) Beschlußfassung über die Um- stellung des Aktienkapitals aut Gold- mark und Festseßung der Umstellungs- modalitäten: | n 6, Beschlußtassunig über die ih aus der Genehmigung vorstehender Anträge ergebenden Aenderung der Gesell)cha}ts- sazungen.

6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Hinterlegung der Aktien zwecks Teilnahme an der Generalversammlung hat nah $ 25 der Saßzungen |pâtestens zwei Tage vor der Generalversainmlung die Tage der Versammluna und der Hinterlegung nicht mit eingerehnet

bei der Kasse der Gefellicha\t,

, bei einem deutichen Notar oder bei 1olgenden Stellen zu erfolgen; : der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, :

der Deut1hen Bank in Berlin,

der Deutschen Bank, Filiale Düsseldorf,

der Dreédner Bank, Düsseldor.

Stahlwerk Oekíng Aktiengesellschaft.

Der Ausfsich1usrat, Köngeter.

(773955) Bekanntmachung.

Da über die Beweitung in Gold unserer vom Februar 1916 datierten Obli- gationen teilweise Unfklarheit im Markt besteht, machen wir befannt daß die über M 1200 lautenden Stücke, und zwar: Nr. l bis Nr. 1000 im Feoruar 1916 zur Ausgabe gelangt sind und nach der diitten Steuernotvérordnung mit 15% des Nominalbetrages von M 1200 = 180 Goldmark im Jahre 1932 zu be- werten find.

Die über # 600 lautenden Stüe, und zwar: Nr. 1001 bis Nr. 1500 Lit. A, Nr. 1001 bis Nr. 1500 Lit. B sind ebentialls im Februar 1916 ged1uckt, aber erst am 30 April 1919 aus- gegeben worden, so daß sih der Goldwert hierfür auf .AÆ 200 sür nom. je 4 600 stellt und sle nah der dritten Steuernot- verordnung mit 15% von M 200 = 30 Goldmark pro Stück im Jahre 1932 einzulösen sind.

Beejenftedt bei Halle, Saale, den 24. November 1924.

Gewerfschaft Fohannashall.

(77031) Fnsterburger Spinnerei und Weberei Aktiengesellschast.

Die Generalver)ammtung vom 2ò. Sep- tember 1924 hat die Umstellung des Stamm- aftienfapitals derart beschlossen, daß auf zwei alteStammaktien von je 1000.4 bezw zehn alte Aktien von je 200 4 eine neue Stammaftie von 100 Goldmark entiällt.

Wir fordern unsere Aktionäre hiermit auf, ihre alten Aktien. mit Gewinnanteil- {einen bis spätestens 31. Dezember 1924 bei der Gesell)ha|täfafse in Inster- burg zum Umtausch gegen neue Aktien einzureichen. :

Aktien, die bis zum Ablauf dieser Frist vit eingereit find, werden tür kraftlos erklärt. Soweit Aftièn eingereiht werden, welche die zum Ersaß durh neue Aktien erforderlide Zahk ‘nicht érreichen, bitten wir um Aufgabe, in welcher Weise diese verwertet werden sollen.

JFunsterburg, den 24. November 1924.

Der Vorstand. Sch{l1oß. A. Stampye.

(77370)

Wir laden hierdurch die Aktionäre unserer Geellschaft zu der am Montag, den 15, Dezember 1924, Vormittags 11 Uhr, im Hotel . Adler“, Memmingen, statifindenden ordentlichen General- versammlung mit folgender Tages- ordnung ein:

1. Vorlegung und Genehmigung der apiermarkbilanz nebst Gewinn- und erlustrechnung sowie des Geschäfts-

berichts per 30. Juni 1924. 2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Neuwahl des Aufsichtsrats.

4. Vorlage der Goldmarkferöffnungsbilanz

für 1, Juli 1924 nebst Prüfungsbericht.

5, Menehmigung derGoldmarferöffnungs-

ilanz. ;

6, Aenderung der Gesellshaftsstatuten:

4 Höhe des Grundkapitals, 14 Bezüge des Aufsichtörats, 8 15 Stimmrecht.

Bei der Abstimmung über Aenderung der 88 14 und 15 des Gesellscha|tsvertrags haben neben dem Be1chlusse der General- versammlung Vorzugs- und Stammatktio- näre gesondert abzustimmen.

Zuar- Auéübung des Stimmrechts in der Generalversammlung sind diejenigen Aktio- näre berechtigt, die |pätestens am zweiten Werktag vor der Generalyer)ammlung ihre Aktien bei der Gesellichaft, bei der Württembergischen Bankanstalt, Stuttgart, oder bei der Bayer. Vereinébank, München oder deren Filiale Memmingen hinterlegt und ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nabme bestimmten Aktien eingereicht haben.

Memmingen, den 20 November 1924,

Süddeutsche Schmirgelwerke Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

[66819] Roos & Elbert, Rheinische Maschinenfabrik A. G. in Mainz.

Aufforderung.

Die Gesellshatt hat in ihrer General- versammlung vom 24. September 1924 beschlossen, ihr Grundkavital auf 175 200 Goldmark zu ermäßigen. Die Ermäki- gung erfolgt durch Verminderung der Zahl der Aktien in der Weise, daß an Stelle von tünt Aktien über je 1000 4 Nenn- betrag - zwei neue Aktien im Nennbetrag von je 20 Goldmark treten.

Die Aktionäre werden au!tgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneue: rungbicheinen unler Beitügung ewmes Nummeinverzeichnisses zum Zwecke der Durchführung obigen Be\chlusses |pätestens bis 31. Januar 1925 einschließlih bei der Deutschen Vank Filiale Mainz einzureihen. Der Umtaush der am Schalter eingereihten Stücke erfolgt provisionsfrei.

Au! die RNechtstolge des $ 17 der zweiten Durchführungsverordnung zur Goldbilanz- verordnung wird hingewiesen. Von ie fünf eingereihten Aftien über 1000 4 werden drei Aktien von der Gesellichaft zurückbehalten und zwet andere Aktien je mit einem Aufdruck über den Goldmark- n ert und die Gültigkeit ve1sehen. Der Ausgleich bei Aktien, deren Zahl zum Erwerb von zwei neuen Aktien nicht aus- reiht, wird auf Antrag von der Gejell- scha!t beiorgt.

Aktien, die bis zum 31. Januar 1925 nicht eingereiht sind, werden tür frastlos ertflärt werden

Mainz, den 15. Oktober 1924.

Der Vorstand. Elbert. Ejc{wbaum.

_Foh. Fac. Vowinckel, Aktien-

[63103] Automobilfabri? Komnidt A.-G., Elbing.

Bekanntmachung.

Die Generalversammlung vom 25. Juli 1924 hat be1chlossen, das Eigenkapital zum Zwecke der Umstellung von 50 000 000 .4 auf 1 000 000 Goldmark herabzu'etzen der- art, daß der Nennwert einer jeden Aktie von 1010 4 auf 20 4 emniedrigt wird.

Die Aktionäre unjerer Ge)ell\cha!t haben ihre Aktien bis - spätestens. 28. Februar 1925 zwécks entsprehender Abstempelung bei unserer Gesell schaft einzureichen. Aktien die bis 28. Februar 1925 nicht eingereicht sind, werden tür frattlos erflärt.

Elbing, den 20. Oktober 1924.

Der Vorstand. F. Komn ick.

[77368]

Tonwerk Außernzell A. G., Außecnzell.

Wir laden hiermit die Aftionäre unserer

Gesellschaft zu der am Mittwoch. den

17, Dezember 1924, Vorm. Ul h.,

in den Amtésräumen des Notariats

München 1X, Kaufinger Str. 15, \tatt-

findenden aufterordentiichen General-

versammiung mit folgender Tages- ordnung ein:

1. Vorlage der Goldmarkeröffnungébilanz per 1. Januar 1924 sowie des vom Vorstand und Au!sichtsrat erstatteten Prüfungsberichts. Beschlußfassung über die Genehmigung der Eröffnungsbilanz.

2, Beschlußfassung über die Umstellung des Kapita1s der Gesellschaft au! Goldmark. Erteilung der Ermächti- gung an den Vorstand, die zur Durch- führung der Unistellung erforderlichen Einzelheiten festzusetzen, sowie an den Autsichtsrat, etwa von dem Register- rihter verlangte Aenderungen der Generalversammlungsbeschlüfse, soweit

zu dürfen.

3. Satzungéänderungen, betreffend $ 3 „Grundfapital“ und $ 14 Abs. 2 „Stimmrecht“.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung ist jeder Aktionär berechtigt, der si

über seinen Aktienbesiß gemäß $ 14 der

Satzungen ausgewiesen . oder seine Aktien

bis einschließlich Freitag, den 12. De-

zember 1924:

in München: bei Hardy & Co., G. m. b. H., Kommanditgesellschaft, bei Heinrih & Hugo Marx,

in N: bei Hardy & Co., G. m.

hinterlegt hat und bis zum Schluß der Generalversammlung dort beläßt. München, den 21. November 1924. Der Vorsitzende des Auffichtsrats ; Hugo Marx.

[76467] : ; Goldmarkeröffnungsbilanz zum l. Fanuar 1924.

G.-Mtk. |.Z S 14 282/20 Anlagekapital... 5 496 475| Waren . T. # 6 2332511125 2 843 268/45 Aktienkapital . . . , . . 12140 0060| Konto der Vielen . 49 439/89 Nele C e di 653 828/56 2 843 268/45

gesellshaft, Mainz-Kastel.

(76470) Goldmarfkbilanz der Deutschen Revisions-Gesellshaft, Treuhand- Aktien-Gesellschaft in Berlin am 1. Fanuar 1924.

Attiva. M H

L O N A 228173 O A 19/74 C 13 447/50

Zu leistende Einlage der

Aline a o 100 000|— 113 695/97

Pasfiva. Aktienkapital e oe o. 100 000|— Neben 13 695/97 113 695/97

Berlin, den 20. Novemher 1924. Der Vorstand. Dr. Gerstner.

[76468 Goldmarkeröffnungsbilanz der

Eugen Walter A.-G., M.-Gladbadh,

am l. Januar 1924.

Ausrüstungsmaterial, Farb: stoffe, Chemikalien . . 20 158/05 Waren: Gewebe u. Garne 7364/11

Material: Riemen, Oele, Padtuch, Kordel 2c. . 3 354/21 R A 150|— 31 026/37 Db C 265/97 S (64 Kapitalentwertungskonto . | 171 16773 202 46071 Aktienkapital . . . «.. 200 000|— Fier S 2 460[71 202 460/71

M.-Gladbach, den 18. November 1924. Eugen Walter A.-G,

Dex Vorstaud,

sie deren Fassung betreffen, vornehmen |-

[76474]

Aktiva. Warenvorräte . « « Anlage . . Kals 6 é Debitoren

fiva.

j Pas Aktienkapital .

[76406}

Kreditoren . . o

Kapitalentwertungskonto .

Urach, im November 1924. Der Vorstand.

Kempel & Leibfried A. - G., Ura Goldmarteröff. uugsbilanz am 1. Januar 1924.

G.-'M, ü D67 3 261 500

B9 1211 23 124

911 139 |

« | 900 0009 911 1321

Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. 1. 1924.

Debitorenfonto Kassekonto Warenbestände

Haben.

Aktienkapitalkonto Reservefondskonto . Kreditorenkonto . .

[73421]

Soll. Grundstück- u. Gebäudekto.

M 121 200 17 184 8 3 976 142 3704

=—T

: 120 000 9 324 13 045

142 370

Berusbach, den 20. 11, 1924.

Heder & Sohn A.-G.

(Unterschriften)

Goldmarkeröffnungs- (Umstellungs: Bilanz vom 1. Fanuar 1924,

besteht aus folgenden

[76460

Vermögen. M Beteiligung. « « . « « »} 1 077 600 j i 1 077 600 unft S0 M

ienfapital: 36 ien

zu je A 200... f} 720000

Gesepliche Nücklage . « . |} 128 200

Gläubiger M E

1 077 600

Jung.

Genehmigt in dex ordentlichen Gener versammlung vom 17. Sebtémber 1924. Der Aufsichtsrat unerer Gesellsch

Herren:

1. Kommierzienrat Hugo Miethe,

2, Hüttendirektor Karl Schneider,

3, Nechtsanwalt Dr. G. Dechamps, sämtlih in Hannover.

Der Siy der Gesellschaft ist nach Ha

nover ver1egt worden.

Turbinia Aktiengefellscha

Willert.

|“* Sachsen-Züduftrie-Bedari \ Aktiengesellschast in Magdebur

- Goldmarkeröffnungsbilanz vom l. April 1924.

Heinhold.

Bäumer. Das antes ausgeschiedene 1 sihtsratsmitglied err Dr.-Ing e. h. Heinhold, Eisleben, wu! in der Generalversammlung vom 18, vember 1924 wiedergewählt.

Vermögen. M Grundstück und Gebäude . 60 000 Maschinen .…. 8 200 Mobiliar und Einrichtung 4 900 Kasse und Postscheckguthaben 655 Außenstände . « « + » 33 28! Vorräte « « «+ + « «o ° 48 21!

' 155 262

Schulden.

Aktienkapital . . «« «« 2 Geseyliche Rücklage » « - 7 5808 Verbindlichkeiten « « « - 67 73

166 22

agdeburg, den 18. November 18 Mas Det Vorstand. Furgschat. Shondelmeiet

Der Aufsichtsrat.

Behrendt. Moll.

Generaldit1e|

74915] SHilgenverg & Göge 3 z Aktienge fellschaft. Anfangsbilanz sür den 1. Fanuar l Beginn des dritten (91.) Geschä

jahrs. i Goldmarkeröffnungsbilanz nach der Jnflation.

924.

; |

Aktiva. M

Areal E Ba (Gebäude . O 60 0 Dampfkessel und Maschinen 13 i Destillierapparate . . 1e J V Tab I E. Go Aale 346 Post\checkamt ee ooo. 43 Deviten 6 0 0 #6 2 9h Außenstände « « o - Af Warenvorräte . « « « o . 2 TZEN

| ememe

Passiva. | Aktienkapital ee o 0. 184 0 Re'ervetonds L . .+« 1e Reservefonds 4 ee... N Buchschulden . . « « «- A Zahlungerüdstände . « « « N Hypothek . 7 C E E E E « s 173

Der Auffichtsrat. Pa "1 E yo! P a iee: aul Hilgenberg.. Curt Hornheim. Alfred Sh!

Billing & Zoller A.-G., Karlsruhe. 0 ‘Einladung zu der am Freitag, den 12. Dezember 1924, Vormittags 11 Uhr, in unseren Geschä)täräumen, Karlóruhe, Zeppelinstraße 1, tattfindenden austerordentlichen Generalversamm-

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. 1. 1924, des Prüfungs- berihts des Vorstands und des Aut- sichtórats sowie des Umstellungsplans.

2, Beschlußtassung über die Genehmi- gung der Goldmarkeröffnungöbilanz jowie über die Umstelung und ihre Durchführung.

8. Saßzungéänderungen:

8-5: Aenderung des Grundkapitals und des Nennwerts der Aktien,

$ 13: Be)\chlußtassung über die Vergütung für den UAussichtsrat.

Die Anmeldung und Hinterlegung der Aktien hat bis zum 9. 12. 24 bei der Ge- selschaftêkasse einem Notar oder einem der nachbenannten Bankhäuser zu erfolgen :

Rhein. Creditbank, Mannheim, oder deren Zweigniederlassungen,

Süddeutsche Diskonto A.-G., Mann- heim, oder deren Zweigniederlassungen,

Vereinebank, Ka1lèruhe.

Karlsruhe, den 24. November 1924.

Der Auffichtsrat. [77402] wdel, Voisigender.

[07306 Einladung zur ordentlichen General- versammlung am Mittwoch, den 17, Dezember 1924, Vormittags 9 Uhr, in den Geschä!téräumen der Ge- sellschaft, Deichthor straße 8. Tagesordnung:

1. Neuwahl von Aufsichtêratsmitgliedern.

2, Vorlage und Genehmigung der Bilanz für das Geschättejahr 1923 Erteilung der Entlastung an die per)önlich haf- tenden Gejellshafter und den Auf- fichtsrat.

3, Vorlage und Genehmigung der Gold- matkeröffnungébilanz per 1. Januar 1924. Umstellung der Gesellschaft in Gold und Be\chlußtassung über ein vorliegendes Angebot, betreffend Er- böbung des Kapitals um bis zu 1 Million Goldmark, evtl. Autlöfung der Gesellschaft, sowie entsprehende Sagßzungsänderungen.

4, Eintritt eines oder mehrerer persön- lich haftender Gesellscharter.

Stimmberechtigt sind diejenigen Kom- tianditisten, welche ihre Aktien pätestens bis 12. Dezember, Mittags 12 Uhr, im Büro der Gesellschaft, Hamburg, Deich- lhorstraße 8. hinteilegt haben.

Hamburg, den 24. November 1924.

Norddeutsche Effektenbank _ Kommanditgesellschast

auf Aktien. Die persönlich haftenden Gesellschafter.

[77388] E L Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 18. De: zember 1924, 12 Uhr Mittags, im Büro des Rechteanwalts und Nota1s Dr. Rudolf Günther, Berlin - Wilmersdorf, Kaiserplaß 18, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ein,

Tagesordnung: 1, Gescbäftsberiht und Bilanz für das Ge)chäftsjahr 1923. 2, Grteilung der Entlastung an Vorstand „und Aufsichtérat. 3. Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Jas- nuar 1924. 4. Umstellung auf Goldmark. v. Statutenänderung. 6 Aufsichtsratewahlen. 7. Neubeseßung des Vorstands. 8. Verschiedenes. Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- nie, welche ihre Aktien bis spätestens Montag, den 15. Dezember 1924, bei der Gelellichaftsfasse oder einem Notar hinter- lent haben und daselbst bis zum Schluß der Generalversammlung belassen.

H. Groschkus A.-G.

Der Vorstand.

[77387

Ordentliche Geteralversammlung der Husumer Möbelfabrik Aktien- gesellschaft in Nödemis-Husum am 15, Dezember 1924 in Hamburg, Vormittags 104 Uhr, im Büro der

tren Notare E. Th. Gabory, A. H. Martin und Dr. Robert Martin, Schauen- burger Straße 55

Tagesordnung:

L, Vorlage des Geschäftsberihts und der Veimögenétaufstellung nebst Ge- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1923.

2. Bericht des Bücherrevisors.

' d, Beichlußtassung über die Genehmi-

gung der Vermögensauf!stellung nebst der Gewinn- und Verlustrechnung für __ das Gescbhättsjahr 1923.

4. Beichlußfassung über die Entlastung des Aussichterats und des Vorstands

b, Vorlage der für den 1. Januar 1924 au'gestelltèn Goldmarkeröffnungs- bilanz.

6. Berchlußtassung über die Goldmark- eröffnungebilanz.

7. Beschlußtasjung über Satzungsände- tungen, die sih aus der Umitéellung des Aktienkapitals ergeben, tener die zur besseren Uebersichtlichkeit ertorder- lich sind.

8. Wahlen zum Autsichtörat.

Husumer Möbelfabrik Aktiengesellschast.

C, de Fontenay. Timm.

[773771 | griedrich Thomée Act. Ges,

Weröohl.

Die Aktionäre unjerer Gejell\hast werden zu der am 20. Dezember 1924, Nachmittags 5 Uhr, im Gastho! zur Post in Werdohl stattfindenden -ordent- lichenGeneralversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Veilustrehnung für das 11. Halb- jahr 1923. Bent des Vorstands und des Aufsichtérats. Beschluß- fassung über Genebmigung der Bilanz und Verwendung des Yeingewinns.

2. Vorlage der Go1ièmarkeröffnungébilanz per 1. Januar 1924, Purüfungèbe1richt des Aufsichtsrats und des Vo1stands

3. Beschlußtassung über Genehmigung der Goldmarkeröffnungsbilanz.

4. Beschlußfassung über Entlastung von Vorstand und Aussichterat

Wegen Teilnahme an der Generalver- sammlung veuweisen wir auf $ 19 der Sazung mit dem Hinzufügen, daß Aktien außer bei der Gesellschaft auch bei der Deutschen Bank in Berlin und deren Zweigniederlassungen sowie dem Bankhaus Abraham Schlesinger in Berlin hinterlegt werden tönnen. i

Werdohl, den 24. November 1924.

Der Vorstand. Hermann Alberts.

[77386] Hosbrauhaus Wolters & Balhorn Akt .-Ges., Braunschweig.

Die diesjährige ordentliche General- versammlung von Ho/jbrauhaus Wotkters & Balhorn A.-G., Braun- schweig, findet Montag, den 22. De- zember 1924, Vormittags 11 Uhr, im Saate des Brauereiausschanks des vor- maligen Hotbrauhau)es Wolters, Gülden- straße 7, Braunschweig, statt.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Ge\chästsberihts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Oktober 1923 bis 30. September 1924. jowie Bericht des Aufsichtärats.

2. Be\chlußfassung über die Vorlage zu 1 und über die Verteilung des Rein- gewinns.

3. Beschlußfassung über die Entlastung der Gejell)haftsorgane.

4. en zum Auktsichtsrat und Aus-

U

9, Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz zum 1. Oktober 1924, nebst Prütungsberihts des Vo1stands und des Aufsihterats, Beschlußfassung über die Umstellung. ;

6. Beschlußfassung über die aus der Umstellung. sih ergebenden YAende- rungen der Satzung ($5 Abs. 1).

7. Beschlußfassung über Aenderung der

des Aufsichtsrats).

bei der Braunschweigischen Bank & Kredit- anstalt A.-G, Braunschweig, und beim Bankhaus Philipp Eluimeyer, Dresden- A 1, niederlegten Aktien berechtigen zur Ausübung des Stimmrechts der General- ver)ammlung, wenn sie bis zum 18. De- zember d. I., Abends 5 Uhr, hinterlegt worden sind. Der Auffichtsrat. Nechtéanwalt und Notar A. K o, Vorsitzender.

(76560) Die Aktionäre der Friedrihsfelde- Lichtenberg Terrain - Aktien - Gesell- schaft, werden hierdurch zu der am Sonn- abend, den 20. Dezember 1924, Nachmittags 127 Uhr, im Büro des Geh. Justizrats Dr. Einst Heini. Ber- lin W. 8. Charlottenstr 55 IL, \tattfinden- den ordentlichen Generalversamm-

lung eingeladen. ns ¿

1. Berichterstattung des Vorstands und des Aufsichtërats und Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung über das am 31. März 1924 A elaufehe Geschäftsjahr.

2. Genehmigung der Bilanz und Ge- T und Verlustrehnung per 31.März

924.

3. Erteilung der Entlastung an die Mit- glieder des Vorstands und des Auf- sichtärats.

4. Vorlegung des Goldmarkeröffnungs- inventars und der Goldmarte1öffnungs- bilanz für den 1. April 1924 sowie des Prü*tungéberihts des Vorstands und des Aulksichtérats.

5. Beschlußtassung über die Genehmigung der Goldmarke1 öffnungsbilanz, sowie über die Umstellung und ihre Durch- führung.

6. Satzungéänderung gemäß den Be- schlüssen zu 5, betreffend $ 5 der Sazßungen (Grundkapital).

7. Wahlen zum Aufsichts1at.

Wegen der Berechtigung zur Teilnahme an der Generalver)ammlung veiweisen wir auf $ 25 des Statuts der Ge)ellschaft und bemerken, daß die Aktien mit einem doppelten Numme1nverzeichnis oder die Depot1cheine der Reichsbank oder eines deutschen Nota1s während der üblichen Ge1chäftsstunden pätestens am Dienstag, den 6. De- zember 1924, bis 12 Uhr Mittags, bei der Kasse der Gesell\haft in Ber- lin W. 8, Bebrenstr. 65 11T (Zimmer 72), hinterlegt werden tönnen.

Berlin, den 26. November 1924.

Friedrichsfelde- Lichtenberg

Terrain - Aktien - Gesellschast. Der Vorstand.

Dr. Klein. Enders. Goldmann.

Bestimmung von $ 12 (Vergütung:

‘Hinterlegungsscheine über die bei der Gefellscaft, bei einer Gerichtsbehörde oder"

[77547] Uttiengesellschaft Paulanerbräu Salvatorbrauerei.

Die Aktionäre werden hiermit zur or- dentlicheu Generalverjammlung au! Samstag, den 20. Dezember 1924, Vormittags 11 Uhr, im Salvator- feVer, Cingang Hocbstra‘ e 49, eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der FaPiermartbilan und Gewinn- ind Veilusirehnung auf den 31. August 1924 jowie Be\chlußtassung hieiüber und über Verwendung des Rein: gewinns.

2. Vorlage der Goldmarkeröffnungé- bilanz per 1. September 1924 nebst den Beiichten des Voistands und Aufsichté1als Be1\{luß!assung über die Goldmarkeröffnungébilanz.

3. Beschlußtassung über die Goldmark- umstellungebilanz zum 1. September 1924 unter Vorlage derselben, über die Art der Umstellung in Goldmark und die Bestimmung des Nennwe1ts der Aktien. Erteilung der Ermächti- gung an den Vo1stand, die zur Durch- führung der Unmstellung ertorderlichen Einzelheiten testzuseßen.

4. Antrag auf Satzungsänderung zu

a) g 3 über die Höhe des Grund- kapitals und Einteilung deéselben,

b) $ 22 über Verg tung an den Aufsichtérat.

5. Erteilung der Ermächtigung an den Au!sichterat, die etwa vom Negister- rihter verlangte Aenderung der Saßzung oder der Generalversamm- lungébe\chlüsse, soweit sie deren Fassung betreffen, vornehmen zu dür!en.

6. Entlastung des Aussichtsrats und / Vo1istands.

7, Wahl zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welWe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens 16. De- zeimber, Abends 6 Uhr, im Büro der Brauerei vo1zuzeigen oder eine aus- reichende, die Nummern der Aktien ent- haltende Bestätigung ihres Aktienbesizes in Vorlage zu bingen. Im übrigen wird auf $ 8 des Statuts verwiesen.

München, am 22. November 1924,

Der Auffichtsrat. H. Nudelsberger, Vorsißender.

[77376

Saccharin; Fabrik, Aktiengesell-

haft, vorm. Fahlberg, List & Co., Magdeburg -Südost.

Die Aktionäre unterer Gesells{aft werden biermit zu der am Freitag, den 19, Dezember 1924, Nachmittags 22 Uhr, im Magdeburger Hof“ zu Magdeburg, stattfindeuden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung dex Bilanz mit Gewinn- und Verlustre(nung sowie. des Ge- |chàätteberichts jür das Jahr 1923.

2. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Ve1rlustrechnung für das Geschäftsjahr 1923.

3. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

4, Vorlegung der zum 1. Januar 1924

aufgestellten Goldmarkeröffnungs- bilanz jowie des vom Vorstand und Au!sichterat erstatteten Prüfungs- berichts.

5, Genehmigung der Eröffnungsbilanz er Beschlußfassung über die Um- tellung des Grundkapitals auf Gold- ma1k und deren Durchführung.

6. Aenderungen des Statuts:

a) $ 2, soweit solhe durch die Kapitalumstellung erforderlih werden,

b) $ 19, betr. Bezüge des Auf- sichtsrats: Aenderung in Reichsmark,

c) $ 21 Nr. 3 und 4, betr. Be- fugnisse des Vorstands: Aenderung in Neihsmark.

7. Ermächtigung des Vorstands, die zur Durchführung der Unistellung er- forderlichen Ginzelheiten vorzunehmen

8. Wabl in den Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind Aktionäre oder deren Bevol- mächtigte berechtigt, welche ibre Aktien gemäß $ 11 der Statuten mindestens drei Tage vor dem Tage der Generalversamm- lung bei der Gesell\haft in Magdeburg- Südost, bei der Allgemeinen Deu1schen Credit-Anstalt in Leipzig, deren Abteilung Becker & Co. in Leipzig, deren Nieder- lassung in Magdeburg, bei der Commerz- & Privat-Bank A.-G., Berlin, und deren Niederlassungen in Magdzbu1g und Leipz'g, bei der Direction der Disconto:Gesell- \chaft in Berlin und deren Niederlassung in Magdeburg, bei dem Berliner Kassen- Verein, Berlin, bei der Berliner Handels- Gesell\ha)t, Berlin, oder einem deut1chen Notar b18 zur Beendigung der General- versammlung hinterlegt haben.

In den Hinterlegungéscheinen müssen die Aktien nach Gattung, Anzahl und Nummein genau bezeihnet sein. Ge- schieht die Hinterlegung bei einem Notar, bei Gericht oder vei einer Reichsbankstele, jo ift die darüber ausgestellte Bescheini- gung spätestens zwei Tage vor der Gene1al- versammlung bei dem Vorstand ein- zureichen.

Die Bilanz und die Gewinn- und Ver- lustiehnung sowie der Geschäftebericht für das Jahr 1923 und die Goldmark- eröffnungsbilanz am 1 SJanuar 1924 fönnen in unserem Geschä11elokal ein- gesehen werden und sind da)elbst, wie auch bei den obengenannten Banken, Geschästs- berichte erhältlich. Magdeburg - Südost, den 25. No- vember 1924.

Der Auffichtsrat. Dr. Weniger.

[77371] Karl Kübler Aktienge*ellshaft, Stuitgart,

Unternehmung sür Hoch- und Tiefbau.

inladung zu der am Dienstag. den 16. Dezember 1924, Vormittags 11 Uhr, bei der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditge)ell\chaft aut Aktien Filiale Stuttgart, tattfindenden ¿weiten ordentlichen Generalver- sammlung.

Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung des Ge- schärtéberihts, der Bilanz, der Ge- winn- und Verlustrebnung 1923

2. Entlastung des Vorstands und Aut- sih1s1ats.

3, Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 nebst Prüfungéberiht der Verwaltung

4. Be\chlußfassung über Goldmarkeröff- nungébilanz und Umstellun,

5. Be\chlußfassung über die durch die Umstellung erforderlihen Saßzungé- änderungen (S8 4, 16 Aufsichtsrats- vergütung —, 22).

6. Auf'ichtsratéwahlen.

Getrennte Abstimmung der Stamm- und Vorzugsaktien, soweit erforderlich Hinterlegungéstellen :

Kasse der Gesell1cha)t,

Darmstädter und Nationalbank Kom- manditge)ell\chaft auf Aktien,

Württembergi)\che Vereinsbank.

ati Hinteurlegungstag : 12. Dezember Stuttgart, im November 1924. Karl Kübler A.-G., Für den Aufsichtsrat: Heller, Vorfißender.

(76390, Herrenmühle voru. C. Genz

A.-G., Heidelberg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- sha!\t werden hierdurch zu der am Mittwoch, den 17. Dezember 1924, Vormittags 11 Uhr, im Verwaltungs- gebäude umerer Gesellschaft stattfindenden auférordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz für 1. April 1924 und des Sr Uuigdverichee des Vorstands und

ussichterats- über die Bilanz mit Vor'\chlägen über die Umstellung des Grundkapitals. Genehmigung dieser Vorlagen und Beicblußfassung über die Umstellung des Grundkapitals.

2. Erhöhung des Aktienkapitals um 300 000 N.-M. durch Ausgabe von Vorzugsaktien unter Auss{luß des geleglihen Bezugérehts der Alftio- nâre sowie Fest)ezung der Ausgabe- bedingungen.

3. Ermächtigung von Vorstand und Auf- sichtorat, die durch die Beschlüsse zu Ziffer 1 und 2 notwendig gewordenen Aenderungen der Statuten vorzu- nehmen.

Zur Ausübung des Stimmrechts ist er- forderlich, daß die Aktionäre ibre Aktien mindestens drei Tage vor dem Verjamm- lungètage auf dem Büro der Gesell)chaft, oder bei der Darmstädter uxrd National- bank in Mannheim, oder bei der Nheini- )chen Creditbank in Heidelberg oder Mann- heim hinterlegen.

Heidelberg, den 24. November 1924,

Der Aufsichtsrat.

[77351]

Vöhler & Co. Aktiengesellschaft, Doffenheim.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden zur ersten ordentlichen Gene-

ralversammlung au! Freitag, den

19, Dezember 1924, Vorm. 11 Uhr,

in den „Heidelberger Hof“ in Heidelberg

eingeladen. Die Aktionäre, welche an der

Generalversammlung teilnehmen wollen,

haben ihre Aktien (Mäntel) oder die

Hinterlegungs\cheine darüber von einer

MNeichsbantstele oder einem deutschen

Notar pätestens am dritten Tage vor der

Generalvensammlung in den üblichen

Geschäftsstunden bei der Firma oder der

Heidelberger Volksbank e. G. m b H. in

Heidelberg oder der Süddeut)chen Bank

in Mannheim zu hinterlegen und bis zum

Schluß der Generalveriammlung zu be-

lassen. Hinterlegungsscheine sollen die

Nummern der Akiien enthalten. Sie er-

halten dagegen Stimmkarten.

Wegen der Stimmberechtigung siehe $ 21 des Ge1ellschaftévertrags.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlust, rechnung. der Geschästsberiht des Vor- stands und Aufsichtsrats und die sonstigen Unterlagen sind vom 4. Dezember ab in unteren Geschäitsräumen zur Emsicht auf- gelegt und stehen zur Verfügung.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und Auf-

sichtérats über das erste Geschäftsjahr.

2. Beschlußtassung über die Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.

3. Entlastung von Vo1stand und Auf- fichtérat.

4. Voilage der Goldmarkeröffnungs- bilanz auf 1. Januar 1924 mit dem Piüsungebeuiht des Vorstands und Aufsichtôrats, Genehmigung derselben und Beschlußfassung über die Um- stellung auf Goldmark.

5. Abänderung von 88 5 und 6 des Gejellschaftsvertrags.

6. Ron zum Au}sichtsrat.

7, Be\chlußfassung über etwa rechtzeitig

eingelaufene weitere Anträge.

Dossenheim bei Heidelberg, den 25. November 1924.

Der Aufsichtsrat der Böhler & Lo. A. G. Dr. S ch o ch, Vorsißender.

F77353]

C. & M. Vollmann A, G,, Bremen.

Die Generalveriammlung vom 19. Fuli 1924 hat besblossen zum Zwecke der U me nellung das Giundkapital von.-30 Mile liouen “Papiermart au! 300 000 Golomarf zu erwäßigen. und zwar dergestalt, daß; im Uwtauih gegea zwei Aktien über nom, 1000 M eine Aftie über nom. 20 Gold- maif gewährt wird Die Aktien sind nebst Gewinnanteilscbeinen iür 1924 und ff. und Erneuerungssceinen unter Beifügung eines doppelten, anittmeti\ch geordneten Nummernverzeichnisses spätestens bis zum 31. Dezember 1924

bei der Direction der Disconto-Gefsell-

\chaft Filiale Bremen in Bremen,

bei der Geestemünder Bank in Geeste-

münde zum Umtausch während der üblichen Ge- shä!tsstunden einzureihen. Diejenigen Aktien, welche die zum Umtausch ertorder- liche Zahl -niht erreichen, sind zur Ber- wertung für Rechnung der Beteiligten zur Vertügung zu stellen Nach Ablauf der Frist werden nicht eingereichte UAftien tür kraftlos ertlärt, ebenio Spitzen, die nit zur Verwertung zur Ver'ügung gestellt sind, soiern nicht für sie die Aushändigung eines Anteil\cheins beantragt ist. Soweit der Umtauih im Wege des Schristwechsels erfolgt, werden die Emreichungsfstellen die übliche Umtauigebühr berechnen:

Bremen, den 13. November 1924.

Der Vorstand

———

[75459]

Riesaer Vank, Akt.-Ges. zu Riesa.

Die ordentlihe Generalversammlung vom 27. Jun1 d. J. hat beschlossen, das bisherige Stammfapital von 100000 1,00 P-M. auf 400 000 G-M. utÿzustellen durch Zusammenlegung von 250 +1. Die Umstellung erfolgt durch Umtauich von je 5000 P.-M nominal in eine Aftie über 20 G.-M. bezw je 25000 P.-M in eine Aktie über 100 G-M. Soweit besondere Wünsche über die Stückelung nit vor- gebraht werden, nimmt die Bank die Zu- teilung nach bestem Ermessen vor. Soweit Aktien eingereiht werden, die “die zum Umtausch erforderlihe Zahl nicht erreichen, werden auf Antrag entsprechende Ant!eil- heine, kündbar nah drei Jahrèn, aus- gegeben. Die Gesell\haft vermiktelt auch den An- und Verkauf von Spißeñbeträgen.

Wir fordern hiermit die Aftivnâre auf, ihre Aktien nebst Gewinnante1l- und Er- neuerungésheinen bis jpätéstéäs den 5. März 1925, in welche Friff die ge- seßlihe Nachfrist eingeicblossen i an der Kasse der Bank in Rieja ‘einjureicben.

Die bis zum obigen Termi# ‘Hicht ein- gereichten Aftien werden gemäß $ 290 des H.-G.-B. für fkraitlos erkflätt werden.

Riesa, 20. November 1924.

Der Vorstand. Alfr. Nomberg.

[7736 | fox Deutsche Dampfichiffahrts- Gesellschaft „Hansa“, Bremen.

Die Aftionäâre werden zu der; außer- ordentlichen Geueralversammlung am Freitag, den 19. Dezember 1924, Nachmittags 4 Uhr, im S1tzungsfaale der Direction der Dieconto- Geellschaft, Filiale Bremen, in „Bremen, Stintbrücke 1, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung. 5_

1. Genehmigung derGoldmarfkeröffnungs8s bilanz vom 1. Januar 1924 nah er- stattetem Bericht vom Vorstand und Aufsichtsrat ; Beschlußfassung über die Umstellung dur Verminderung des Grundfapitals auf 12 000 000 G -M. unter Einziehung der Vorzugéaftien ohne Gegenleistung sowie über ent- sprebende Abänderung des Gesell- schaftsvertrags. Dieser Bes{luß soll abhängig fein von dem zu 2'zu fassen- den Beschlusse. 9

2. Beschlußfassung über die ‘Erhöhung des Grundofapitals um i& 000 000 Goldmark Vorzugsaktien mit ein- fahem Stimmiecht unter Aus\{chluß des geseßlichen Bezugèerehts der Aftionäre; C1imächtigung des Aut- fichtérats, die Einzelheiten der-Kapi11al- erhöhung zu beitimmen, -entkßrehende Abänderung der 88 4 und 19 des Ge1ellichaftsvertrags.

3. Abänderung des Gesell\haitéveitrags, nämlich der $8 12-und 295, ‘Aenderung der Markbeträge in Goldmätkbeträge, & 15, betreffend Mintdestvergütung tür die Mitglieder des Aufsichtsrats.

Veber Punit 2 hat neben dem Beschluß der Generalver)ammlung eine Beschlußs- fassung der Stammaktionäre und Vorzugs- aftionâre in gel}onderter Abstimtïng statt- zufinden. 1

Hinterlegungsstellen für Attkïên bezw. Hinterlegungs]heine gemäß S, ‘17 des Statuts: N

Direction der Disconto - Gèsellschaft, Filiale Bremen

I. F. Schi öder Bank Kommanditge)ell- schaft auf Aktien, Bremen,

Darmstädter und Nationalbank K. a A., Bremen, S

Direction der Disconto - Gesellschaft, Beilin,

Darmstädter und Nationalbank K. a. A., Berlin,

Deut\cbe Bank, Berlin,

Dreédner Bank, Berlin.

Die Deponierung der Aktien bezw. Hinterlegungsscheine gemäß $ 17 des Statuts hat )pätestens am 16. Dezember 1924 zu erfolgen.

Bremen, den 24 November 1924,

Der Ausffsichtsrat. Fri Möller, Vorsißendér.

LGGiR R E E

Pr 20 F

L ua

L

- SEN ct:3 5E E PIRE N

Ü À a M