1848 / 102 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Das Abonnement beträgt:

Berliner Börse vom 12. August. Alle Post - Anstalten des Jn- und

Eiseubahn-Ac 2 Nthlr. für % Jahr.

tien. , 4 Reblr. - 5 Jahr. : Auslandes nehmen Bestellung auf L L 8 Nthlr. - 1 Jahr. 4 dieses Blatt an, für Berlin die Prioriläts - Actien. |Kapital.| ; in allen Theilen der Monarchie d“ ŒExpedition des Preuß. Staats- Tages - Cours. V ohne Preis - Erhöhung. A [7a Anzeigers .

Simmtiliche Prioritäts-Actien werden durch ti ci ird M d z E jährliche Verloosung a 100 pCt. amortis. é Sohs E E E _ 1 Behren«-Straße Ur. 57.

I echsel - Course.

gp EDh | J 250 FI. | Kurz S A S 250 FI. | 2 Mi. E | Der Reinertrag wird nach erfolgter Bekanntm. . Y ¿Rae E E in der dazu bestimmten Rubrik ausgefüllt. Hamburg < O | i‘ Die mit 3$ pCt. bez. Actien sind v. Staat gar. 3 Mi. | ) 2x. | 2 Mi. | Berl. Anhalt Lit. A B. | 3,500,000 150Fl, | 21. | ) do. Hamburg 8,000,000 E 150 FI [2M | do. Stettin -Starg.. | 4,824,000 Augs urz ae 100 Thlr. | J Mi j | . do. Potsd.-Magd. e. 4,000,000 Brealow. +0292 K ais | : Magd.-Halberstadt f 1,700,000 Leipzig in Courant im }4 Thlr. Fuss- - 00 Thle. 2 Mt. | | L do. Leipzigèr 2,300,000 2 Mi. | [56 Halle-Thüringer 9,000,000 E iniss 100 SBbI | 3 Wochen 3 | Cöln -Minden..…..... | 12,967,500 Petersburg - ———— CIOE ge O E do. Aachen Fe «oa. L A.000,000 Inländische Fonds, P fandbrief-, Kommunal - Papiere un Bonn - Coln «+4 ee¿xT*4:151,200 Geld - Course. Düsseld. Elberfeld 1,527,000

| Brief. | Geld.

Stamm - Áctien. | Kapital. |

Tages - Cours.

Börsen-Zins- Rechnung. Rein-Ertra 1847. Zinsfuss

88; G. 89 B. Berl.-Anhalt.…... ¿o c 11,411,000 65 6. do. Hambur 5,000,000 89 bz. u. B, do. Potsd.-Magd... |2,367,200 522 a 537 be. u. G- do. do. .… [3,132,800 1032 6. Magdeb.-Leipziger .… |1,788,000 L Halle - Thüringer .….. 4,000,000 53 bz. u. G. Cöln - Minden 3,674,500 T7 he. Rhein. v. Staat gar.. |1,492,800 564 B, do. 4. Priorität... (2,487,250 do. Stamm - Prior... | 1,250,000 : i 69 6. Düsseldorf-Elberfeld. | 1,000,000 S E V A S E S | Steele - Vohwinkel... 1,100,000 34 bz. Niedersch]. Märkisch. '4,175,000 Zf.| Brief. | Geld. | ZC| Brief. | Geld. | Gem. | Niederschl. Märkisch. | 9,950,000 714 be. do. do. (3,500,000 1. Schuld-Seb. |34| 73% | 735 | Kur-u.Nw.Pfdbr./92) 91 | do. Zweigbahn | 1,500,000 | 4 | do. 111. Serie. |2,300,000 Seeb. Präm. Sch. \—| 88 | 8/5 Seblesische do. 35 | T Ober E A 14207003: 6 | 92 by Be do. Zweigbahn | 252,000 K.u.Km. Secbuldy. c S s | - j do. Lt. B. gar. do. 32 do. TTE R S 2,400,000 | D 92 n i do. do. 248,000 Berl. Stadt-Obl. ¿| E - Pr. Bk-Antb. -Sch— Cosel - Oderberg 1,200,000 | | Oberschlesische …...- 1,276,600 wWestpr. Pfandbr. 35 (0% bs j Breslau - Freiburg .…. ! 1,700,000 | - | | 856. i Cosel - Oderberg 250,000 Groszb.Posep do. | ) 24 0E O Krakau- OberschlI.... | 1,505,000 | 4 | | 45 be. Steele - Vohwinkel... | 325,000 do. do. 25 05 | Priedrichador. L os Berg.--Märk, ........ | 4,000,000 | 58 bz. Breslau - Freiburg . . | 400,000 Aud.Goldwu.à Sth. |-—| T2 171 Stargard -Posen 5,000,000 | 4 | ---| 67 bs. |

Disconto. As D z é e | E Quittungs - Bogen. E Ausl. Stamm-Acl. |

Auliinditche O L ______ | Berl. Anhalt. Lit. B. | 2,500,000 | - | 60| 86 bz. Dresden-Görlitz .…... 6,000,000 T4 l 6 [4 Brieg - Neisse 1,100,000 | 4 | 90 Gas Leipzig-Dresden 4,500,000 Rüss Ham Ca l Poln E la Magdeb.-Wittenb.... | 4,500,000 | 4 | 6 14% bez. Chemnitz -Risa .….... 3,000,000 E E D a8 Aachen-Mastricht | 2,750,000 | 4 | Sächsisch-Bayerische |6,000,000 E L | g N ; : Thür. Verbind.-Bahn | 5,600,000 | Kiel- Altona. - Sp. |2,050,000 do. S . 3. 4. A, _— | amb. Feuer-Cas.|3%5j : Z i 4 B

E &: L L S anl \ - Ausl. Quitlungsbog. i Ante E do. y. Rtbsah.Lst. 783; Holl. 22 % Int. !25| | Ludw.-Bexbach 24FI. | 8,525,090 | f Mecklenburger . /4,3V0, do.Poln. SebatzO.| | 63 | Kurb.Fr.O. 40 tb.|— Pesther.…. 26FI. | 8,000,000 | 4 | dd, do. Cor LdA Siavdin. do. 86 Fr | Friedr. Wilh.-Nordb. 8,000,000 | 4 | doe.do.L.B.200FI.|—

7 |1 N. Bad. do. 36 P Pol a Pbr.a:C- 4] 88% | 9

L

¿e 102. Berlin, Moutag den 14, August 1848.

pam} a C S “I

n

Frankfurt a. M. südd. W

do\

E

Inhalt. worden ; tg rer A welche eine so unerhörte Thatsache be- | möge, nah der Sihung geschehen sei. Er verlangt sofortige Erör- trifft, muß in das Protokoll ausgenommen werden. Der NPräsid | Feru L E E : N 3 eutschland. beieeti daß die E elnen Reden nicht in dem Protokoll oper | rona der Sache, . Me Kuno wünscht sofortige Verhandlung Bundes-Angelegenheiten. Frankfurt a. M. Verhandlungen der j , s A l Q P ‘Feuer R. Vin Bes Y aufgenom | wenigstens über den dritten Punkt. von Soiron erklärt sih gegen ¿rlahunggebenden Reichs-Versammlung. pin E E Le n 6 Bie G E, der vors | Tages Ordnung, die verlangt worden ist. Graf Schwerin verlangt R Wien. Nachrichten vom Kriegsschauplaß. E L N Ene A8 E E der B A Ne, ent- Tages-Ordnung, Scheller bittet die Versammlung ti Namen der Hessen und bei Rhein. Darmstadt. Geseg über die Verhältnisse hatten it, N Je E o ing i ereigneten, | Rube, dem eingereichten Antrage keine Folge zu geben; es mag viel- der: Standesherren und adeligen Gerichtsherren, * Der Präsident tbeilte etne Bolschaft des Neichôverwesers bezüglich | leicht von allen Seiten niht \o verfahren worden scin, wie cs hätte V area Tas Schleswig, Zug der Bewohner Schleswigs | neuer Minister-Erneunungen mit, Reichs - Minister Fürst von | sein sollen. Als die Verhandlung über die Vorfrage, die Dring- inzen ¿Fric c El 2 2E O L L f N Roichäverweser 4 Nur; F BE A c c / T: 2 E, l 4 i E A S de rig i Meine Herren! äabigien Ministeri zum Präsi-= ere D ga et und der Präsident erklärte, darüber abstim- i ; s nten des nunme) ervollständigten Ministeriums ernannt, | men lajjen zu wollen, 09 |ofor über die S e Frankreich. National - Versammlung. Pensions- und Unier- | liegt es mir ob, mit wenigea Worten diese be Berin, selbe cu B iht en, ov U die Sache verhandelt oder die- stüßnngs-Vorschläge. Der Geseg-Entwurf über die Zeitungs - Cautio- n u Heabißen. Iw bezieh L É Q Ber]ülille: |1 Le gut E n e uss{uß gewiesen werden solle, entspann iepedgteMsläge, Der Gused-Cutwar) über: die Zetengn En | s E e ie bes Juner mih zunächst auf dasjeuige, | sich eine neue Debatte, da verschiedene Mitglieder Abstimmung au misfion. Paris, Die italienische Soidiitentanddnee E Ausschuß. O der Reichs-Minister des Junern früzer in dieser Beziehung be- | über den Autrag auf Tages-Ordnung verlangten. Von anderer Vermischtes. i reits diejer hohen Bersatunlung vi A E L Die Richtjhnur | Seite, auh von dem Präsidenten, wurde dagegen bemerkt, daß eine O und Irland. London. Parlaments - Verhand- 9 de Handlungéwel]e Ry T A E A das Oeseß vom | solhe Abstimmung vor Verhandlung über das Materielle nicht statt=- ungen: Interpellation über die Einmischung Englands in Sici- | 28. Juni sein, alle unsere Bestrebungen werden daßin gehen, dicjem ) finden fönne. Die Versammlung entscheidet für Verweisung an af Antrag auf Einführung des Ballots im Unterhause angenom- ut Ta Geltung zu ae E shon {rüher diese Aufgabe als | den Geschäftsordnungs-Aus\huß. F eine \hwierige bezeichnet, fo fam ih der hozen Versammlung ver= Mi ao Ag its ce Ä L ; L : ei bezeichnet, lo fann 1 ; jen Versammlung ver= oon Vin>e: Der voa mir und 163 Abgeordneten überreihte Se Áus dem Haag. Die Opposition der zweiten | sichern, daß diese Schwierigkeiten sih nicht vermindert haben, allein, | Antrag ®) is dur den neulichen Ördnungsrnf des Vorsizenden L u e c e F q YA a « D 2 H as ri wenn man weiß, daß die deutsche Nation und die Beitreter derjelben en den Abgeordnet s Br l (Br , l Î P » Wex > s u man B, E e Es r | eiben, 9 de geordneten au ruhsal (Brentano) ormell nicht erle=- 43 : 43423 43 a7 bz. u G. Schwe O O, A a ales, Einigen Le welche in diesem Saale versammelt sind, als Richter über uns stehen, sower= | digt und hätte eigentlih no< zur Verhandlung e Mewes "Es ist i : x {reiten gegen Umtriebe. 1 der Schweizergränze. Ein- | pen wir uns angespornt fühlen, au) mehr zu leisten, als wir sonst vielleicht | jedoch die Meinuag vieler der damaligen Unterzeichner, daß jeßt die Schluss - Course von Cöln - Minden 76% 6. von Preussischen Bank - Antheilen 88 6, S z Madrí E A reren Kräfte! benzir Ge E Es {s unser E ero die Penn der dama g zeid , daß j Pan en. Chies rid, Die Königin Christine, Karlistische Bewegungen, Oere, raf U Le S its, t 7 A E feiter Wille, n mad in Folge des qualifizirten Ordnungsrufes si anders gestaltet ie Stei Z j ‘ei "Or “j j j iste Eri eEE meine Herren, die Freiheit und Einheit, den Ruhm und die Ehre | have indem die Motive des Antrags in den Ordnungsruf aufgenommen Die Steigerung der Course, welche gestern eintrat, hat heute noch weitere Fortschritte gemacht und die meilste 1 z ó / q Be GLOY : ét j d die Eh ; Motive d ( gsruf g war nicht unbedeutend. Preuss. Bank-Antheile erheblich gestiegen. Handels- uid Börfen-Nachrichten. Deutsch! :nds fest im Auge zu behalten, gelingt uns dieses, dann wurden, beinahe drei Viertel der Versammlung zum Zeichen der Bei- - E S | Beilage. fönnen wir wohl im Einzelnen irren, aber 1m Ganzen und Großen | stimmung sich erhoben haben und durch die erhovenen Reclamationen die

E anwe neue 60% & E: | O E E bis 60 Sgr. fönnen Vir N hlen, ® Sollen jevoc< diese Bestrebungen, ih darf | Wichtigkeit ves Orduungsrufes anerkanut ist. Zth bin zwar pern N

Auswärtige Vörjen. | 675, Ztproz. Synd, 055. Span. Ardoins 82%, 5, gr. Piecen 8 - gelber do. 50 bis 98 Q . E es nicht verhehlen, für uns lohneud werdeu, so bedürfen wir aus- nit ganz der gleichen Ansicht, der ih mich jedo im Interesse des Breslau, 11. Aug. Louisd’or 1125 Gld. Poln. Papiergeld | Portug. 4proz. 18%. Russen 4proz, 75%, %- ester, Met. proz. 62, Roggen 30, 33 bis 35 Sgr. N L CL T1 eil \hließli<h des Vertrauens und der Unterstützung dieser hohen Ver- | Friedens anshließe. ( Beifall.) Loew aus Posen verlangt Verhand- : Geld, Oefterceichis nk * 87% Br. Stac O E f, Gerste 22, 24 bis 26 Sgr * fammlung dazu. Meine Herren, i< bitte im Namen des Ministe= | lung des Antrags : Es is ei ler, kein wahr j All 921 bez. und Geld, Oesterrceihishe Banknoten 8/% Br. Staats- | 63, 22pro3. 39%, 6; 16/1 61 Z “N gr. : : jammlung dazu, ne Herren, 19 „im Namen des Ministe- | lung des Antrags : Es 1]! etn fauler, kein wahrer Frieden, wenn Alles Schuldscheine 32 proz. 735 Br. Seehandlungs - Prämien - Scheine | Ant L A Die Börse war bei geringem Geschäft Hafer 1, 16 bis 18 Sgr. i : Berlin, den 13, August 1848. riums darum, und erlaube mir zu gleicher Zeit es ZJhrem Wohlwol=- | jeßt mit dem Mantel des Vergessens bede>t werden soll. Drängen a 50 Rthlr ‘88! Br, Schle\. Pfandbr. 34 proz, 91 Br. dito Lit. | ; L A A: E R 91 A 362 Ard. 8: Rapps 75 bis 78 Sgr. i Seine Majestät der König haben den Kurhessishen außerordent- len zu empfehlen, Meine Herren, wenn nur erlaubt ist, uo< Etwas | wir nichts aus der Verhandlung des Prozesses zurück. Jch habe neulih

L O E L N i f | unbedeaténde Belg. proz, 734, 4gyroz, 0/, 22703, Mk S Winuter-Rips 70 bis 72 Sgr. lichen Gesandten und bevollmächtigten Minister, Oberst - Lieutenant über meine eigene Stellung hinzuzufügen, so sei es dies: ih habe zwanzigmal vergeblich das Wort verlaugt, wo ich geglaubt habe, zu

; A4vroz. 932 Br., dito 3% pr S Dr Preuß. Bauk - Antheil= | 471 3 L ( dis 4 Dg! i 1 inister | | ellung hiuzuzusk, i es : igr | i | e, 3 B, 4 proz. 935 Br., dito proz : Preuß, Bc ) | Iproz. 172, Sommer-Rips 60 bis 62 Sgr. von Ochs, am 12ten d. Mts. auf dem Schlosse Sanssouci in einer nicht dic Ehre, als Mitglied în diejer hohen Versammlung hier zu | dem Frieden beizutragen, der heute versucht wird, Die Majorität

Scheine 857 Gld. 2 sehr großes Wagestü>k is, und beschließen. Jch habe die große Ehre, zu den Vertretern des preu=-

Amtlicher Theil.

c - fes

|

gp o B de 5 a nar

|

V R R

q

b [eann

»

Ostper. Pfandbr.

R Börsen- Zinsen

Pomm. do.

R Oa | Ma a. vf Dn Mia Df D | ep

W&

4 2

3 14

n Eisenbahnen und Fonds blieben zu besseren Coursen hegehrt. Das Geschäft

J ; At E E | e E E Ops A l N Syiri g 9! für Kleinigkeiten bezahlt. Privat-Audienz zu empfangen und aus seinen Händ S devot sißen, ih trete daher als ein Fremder in ihre Mitte h fühle | kann niht Alles beschließen, denn sie kann nicht gegen das Geseh Y F; ‘tiefe alte Aproz. 88 Gld., do. neue 4 proz. 88 Madrid 3, Aug. Iproz. 195, 4%, DRT0 1412, 11 Zfr 4, Spiritus 9% und E einn 4 änden das Schreiben | 5 P dal ( L hre itte, ih le ) schließen, t geg

G A E a 300 Fl. L O, bo, a 000 Sl. 635 G, | 3 Coup, 62 ‘G. Rüböl 600 Ctr. raffinirt auf Lieferung a 11 Rthlr. begeben, entgegenzunehmen geruht, durch welhes Se. Königl, Hoheit der wohl, daß es ein großes, ein | \ Ì n

7 V, ( / Zink ohne Handel. Kuifürst ihn von hier abberufen hat. es fann mir nur gelingea, wenn diese hohe Versammlung Nach- ischen Volksstammes zu gehören. Jh protestire dagegen daß der

Nu -Nolu. S -Obli io Avproz )- Old. | x s C ; j 1a y Dil el l n ( ) 1, Russ-Poln. Shag-ga enen Ed vos: Va Tit B. —— Es waren heute die Zufuhren reihlid, doch wurden bester Rog Seine Majestät ada Lab A | ; siht mir angedeihen läßt, Zh bringe wenig Kräfte und Ta- preußische Volfsstamm durch die g hae Aeußerung E E 3% proz. 90 Gld. Breslau -Schweidnib - Freiburg 4 prez. 84: Br. gen und Weizen etwas höher bezahlt. Die Witterung bleibt anhal- Bealeit «A Mi Rer - Drêsid 1 g haven gel ern Nachmittag m lente mit, {l Bergleich mit denjenigen, welche \0_ vielfach in isl. glaube, daß auch nur E Theil des Hauses hat be eidigen Niederswl. - Märk. 34 proz. 70: (G O. Prior. 5vyroz. 93 Br., M Et: B icht tend tro>en, und wäre es nun bald wünschenswerth, daß Regen ein- gleitung de inister - Präsi enten von Auerswald und des | dieser bohen Versammlung glänzen, aber eine Sache bringe wollen. Das preußische Volk wll die Einheit Deutschlands wie g h I, E B 5 'Neisse-Brieg 4 proz, 40; bez. u. Br. WLOT erichte. treten möchte. G des Junern , Kühlwetter, die Reise nah Köln ange- ih mit, meine Herren, eiue Sache, ‘nd das isst ein deutsches irgend ein amt M preußische A stußte mae Z f S T r R M//] - Nord- ine i i Bi : 18 ; c Tg eten. R O . Herz ! Bravo in der Versammlun i uf der Gallerie. rizrung der Centralgewalt ; jeßt unterwerfen wir uns derselben ehr- S TG! Avuroz, 432 bez, u, Br. riedri - Wilhelms - Nord Berliner Gétraidebericht vom 1 August Danzig, 9. Aug. An der Börse wurden beute 12 L. inländ. e MN s E E: E erz (Bravo in der Versammlung u d auf der Gallerte. ) | FÆ9rung i eat) E | / 5 rw 4 ; i i S 0 : Am Lad ais Markt N die O folgt : Weizen zu 5s Gl. Y 5 L, inländ, se Erbsen zu 235 Fl. preuß, Jhre Majestät 91e 9g ist nah Pilluib gereist. Ee A Lian Oie R für E Prin O Gu M darin inen Us bes R Dee i Weizen nah Qualität 55—5 t Cour. die L Ñ : ¿ A D T O | >( gen z ‘1 Flottenbau für Oberpfalz un Regene- | Der Prinz eußen is Staatsbürg ere; ien, 10. Aug. Met, 5proz. 805—81%, Aproz. 0/ O2 is Sao, niárk, zu 67 O zu begeben. Cour de ast verkauft : M i j N Auf dent D A Staats - Ministeriums vom 14, Juli c. | burg hat über 2000 Fl. etngesendet ; desgleichen Uns von Neustadt lat dasselbe Recht sür sich n Anspruch genommen, dadur, daß er 3proz. 47—48. 2zproze 40:—41, Anl, 34: 123—1235. 39: Roggen loco O98 Rthlr. i: : __ Kólnu, 9. Aug. Gear anr (25 Schfl.) Weizen, direkt, er lâre Jch Mich Man e M die seither stattgefundenen | n d er Aish (Königreich Bayeru) 60 Fl. 30 Kr. für den gleichen ein Vertreter des Volks geworden 1jtz er hat also keine exceptionelle 89%——90, Nordb. 108—1082. Gloggn. 99—100. Mail. 71—74%+ » s{<wimmend 26 Rthlr. 4 Rthlr,, do. pr. Nov. 6 (2 a6 sl do. pr, Mâárz 62 a 6 Rihlr. geen Don n O N nas abgeschasst werden. | Zwe> eingegangen. (Beifall.) Der Abgeordnete von Putl'iz aus | Stellung. Jch protestire no<hmals kagegetn, daß cine Beleidigung Livorno 71 _—712. Pesth 66—694. Budw. 701 B.A.1 100—1105-——1110. 2 89 pfd. Aug. /Sept. 2% Rthlr. Loggen 3% Rihlr, do. Pr. Nov. D Rthlr., do, pr. März 4 2 n ph E e UnebRen g Meinen Erlaß, welcher in die Penkow zeigt seinen Austritt aus der Natioual-Versammlung an; des- des preußischen Bolks stattgefunden habe. Der Präsident erklärt, K. K. Gold 117 Br. » Sept. /Okt. 264 Rihlr. beg., 27 Br. Rthlr, Hafer 2 Rthlr. Gerste, hiesige 2% a 3 Rihlr, Rüböl, Seseß-Sammiung ? E ane Ausführung zu bringen. gleichen der Abgeordnete Paul Pfizer aus Stuttgart, Ein Antrag daß auch jener Antrag dem Geschäftsordnungs-Ausschuß zur Bericht= Wechsel. Amsterdam 163 Br. Augsburg 116 B., 115: G, GBorste. aroße, loco 25 Rthlr fompt. 295 Rihlr.,, do. pr. Okt, 293; Rthlr.,, do. pr, Mai 30 Sanssouci, den 31. Juli 1848, verschiedener Mitglieder auf Abänderung der Bestimmungen über Ein- | erstattung werde zugewiejen werden. I G 2 r B At G S h 1742 474 London A8 Gerste, große, loco 29 J H Rthlr., do. geläutert 304 Rthlr. (gez) Friedrich I&ilhelnm. schreibung der Redner für die Verhandlung über tie Grundrechte Es wird nunmehr zur Tagesorduung, dem Bericht über die Wahl 1 12, * Paris 138! B DAIU I A . E i L eas ua Neuß 8. Aug. (25 Schfl.) Weizen 2 Rihlr. 4 Sgr., Rog ou 4 M A a ann. v. Schre>enstein. | geht, da die von den Antragstellern verlangte Erlaubniß zur Begrün=- | in A, A Ss iei S A D nachdem E e U A G eE As BEE e A E A. Sgr. s Milde. Märder. Gierke. Kühlwetter. dung der Dringlichkeit nicht ertheilt wird, an den Geschäftsordnungs- | durch die Entscheidung über die Amnestiefrage über das Prinzip ent- Leivzig , 11. Aug. L, Dr. Part. Oblig. 98 Br. Leipz. Erbsen, Kochwaare 32 N U e IO E L 4 Wi S A Für den Minister der geistlichen Angelegenheiten : Aus\cuß. Von vielen Mitgliedern der linken Seite is dem Prâ- schieden sei, eine unnöthige Diskussion unterlassen und sofort zur Ta- Dr. E. A. 954 Br., 945 G. Sächs. Bayer. 75 Br. Stwles. 73 Br., x E „Zutterwagre Dl Ir, E Erbse S Rie 3 E eiz ole Ble R S S von Ladenberg. sidium ein mit ausführlicher Motivirung versehener Antrag überge- | geSordnung über den Bericht gegangen werde. Schaffrath und 72% G. Chemn. - Riesa 275 Br, Whau =- Zittau 24 Br. Magd. Rapps 70—67 Rihlr. H rvien « Î Réblr, 6 S Ali 18 S4; Strob An das Staats -¡Ministerium. ben worden, welcher verlangt: 1) die Mißbilligung des von dem Vice- andere Redner erklären sich dagegen, da jedenfalls über die juristische Leipzig 173 Br., 172 G. Berl. Unh. A. 87% G., do, B. 855 Br., Rübsen O : E appsaamen L L Qr L E "n 4 A 2A E L acm x Präsidenten von Soiron während der leßten beiden Sißungen | Gültigkeit der Wahl und über die Vertretung des Wahlkreises Thien- 85 G Altona - Kiel 862 G. Deß. B. A. 92% Br. Prcuß. Bank- LD- Rübsen zun Rthlr. vert, Scho von 1200 Pfd. 4 Rthlr. 14 Sgr., keiner Saamen 3 Rthlr. Se. Königl. Hoheit der Prinz Karl ist nah Köln abgereist. eingehaltenen Verfahrens, bezüglich dessen siebzehn Beschwerde- | gen entschieren werden müsse. Der Antrag Jordan's kommt we- Antheile 85; G 5 Leinsaat 44—42- Rihir. / ; 10 Sgr. Sao 6 s A ; : A j : E l vel vai | punkte aufgeführt werden, 2) Du der gegen den -LIUGEOrd= | GEN Mangels an genügender Unterstüßung nicht zur Abstimmung. S s E E Rüböl loco 105 Rthlr. Br., 10%8—® G. Rüböl pr. Ohm a 282 Pf. o. F. 31 Rihlr. 15 Sgr., dito Das 33ste Stück der Geseß - Sammlung, welches heute aus- | neten Brentano auegesprochene Ordnungsruf als willkürlich ISiedenmann ergreist das Wort als Berichterstatter des Aus\chus= Paris, 9. Aug. 3 proz. 44, Sproz. 71. 756, Nordbahn Aug. /Sept. 105— 5 Rthlr, pr. Oft, 32 Rthlr. 7 Sgr. 6 Pf. Rübkuchen pr, 1000 St, St. gegeben ire, nNS unter : S a | und nichtig aufgehoben, 3) daß über den Antrag des Abgeordnèten | ses und bezicht sich im Wesentlichen auf den Ausschuß-Bericht. von 380, 378. 75. Sept. /Oft. 10¿—% Rthlr. 34 Rihlr. Preßfkuchen pr. 2000 Pfd. 31 Rthlr. Nr. 3015, Das Geseß vom 11ten d. M., betreffend dic Aufhebung | Kolaczek und Genossen nunmehr sogleich verhandelt werde *). Der | Ibstein stellt den Antrag, daß die National - Versammlung die am 2A Iproz, Cons. p. C 4. 8, 864, 3kpro Oft. /Nov. 10%—> Rthlr. Getraide überhaupt weniger begehrt, Rüböl ohne Umsaß. des eximnten Gerichtsstandes i Krimingt- und fioka- | Präsident von Gagern schlägt vor, den ganzen umfangreichen An- > * Juni in Thiengen vorgenommene und auf Heer gefallene 87 Tor lis L. Belg 2 Jnt. 13%. Aus 69. ‘Mex E, Nov. /Dez. 11—10/)5 Rthlr. m m Berli S und in Jujuriensachen, trag, über welchen es Vielen nicht möglich sein werde sogleich zu | Wahl ausfre<t P erhalten habe. Die Wahl ist formell gültig, E E R A E S S teinöl loco 10% Rthlr., Lieferunç Ii. ; , erin, den! 12, Ugust Ae verhandeln, an den Geschäfts - Ordnungs = Ausschuß zu vérweisen, | und nur darauf hat die Prüfung der National - Versammlun Sus ) aats U s Golge e A O a) U Mebnbl 21 N A é : Mit der heutigen Nummer des Staats-An- Debits-Comtoir der Geseß -=Sammlung. von Soiron ist gegen e Bora drs Präsidenten. Der An: gehen. Noch hat fein Nidiee aua daß rg n R On fremoan els n P E S A Palmöl fehlt, 134 Rthlr. G. zeigers werden Bogen 114—116 der Verhandlungen D “umentenmacher Näter zu Demmin ist unter dem 10 irag hat verschiedene Theile, Ueber die Beschwerde fann sofort | Deutschland gefehlt hat. Worin bestände aud der Hochverrath von ahn- Actien war zu niedrigeren Prei ig Ge]<as!, Südsee-Thran 9 Rthlr. S : zur Bereinbarung der Preuß. Nerfassung ausgegeben. A D (i Patent e à | * | verhandelt werden und die Erledigung erfolgen, nachdem die Be- | Hecker? Vielleicht darin, daß er in seinem Eifer für das Volk ge= Amsterdam, 9. Aug. Holländ. Fonds bei ziemlich lebhaf- Spiritus loco 184 Rthlr. ohne Faß verk., mit Saß 1E ' 5 Bn auf Ui durch Zeichnung und Beschreibung erläutertes mu- swerdeführer, is E sonst no< Theil nehmen will, gehört glaubt hat, die Republik sei das beste für das Bolk. Jch bedaure, tem Geschäft in Junt. gut preishaltend. Von fremven waren » Aug. /Sept. 18 Rthlr. M e E : / sifalisches Fnstrument (Xolo - Melodikord genannt), #o Sl E A H R Bs Verhandlung zu, meine Her- daß er die Waffen angewendet hat; wenn wir aber sein Bestreben Oesterr, bei lebhaftem Umsaß sehr gesucht. » Sept. /Oft. 1/ Rthlr. Br. u. G. Dru> und Verlag der Deckerschen Geheimen Ober - Hofbuchdrukerei. dasselbe als neu und eigenthümlich SYaAnt WorbeN I, ren, ih itte Sie darum! Schaffrath hat nichts dagegen, wenn so hoh anrehnen, wie sollen wir es nennen, was der Bundestag seit E E —_—— ———————— L S i E OOE E C O I die Sache sogleich verhandelt, aber auh niht, wenn sie an etnen Jahren gegen die Volksfreiheit gefehlt hat? -— Plathner: Wer

ki

R E E ITS —1f27 R S O

E Sai E S i Gai ie auf fünf Jahre, von S und für den Umfang Ausschuß gewiesen wird, von Vin>e, welcher darüber spricht, daß sich auf den juristischen Standpunkt stellt, hat re<t, wenn er sagt, H k | qn a Qt! Q a Bs E A ar H L L I 8. dr e is, 18528 nett L AeO des preußischen Stag ) . L E A R 6 N R gegen den daß, weil fein Velep gegen He>er's That besteht, er zugelassen wer- Ç auntmachunge n. Vialobetrage ‘gekürzt und. zur Einlösung der Coupons 1928. 2433, 2529, 2943, 3345. 3560, 3686, 3752, lenen , angeblich verehelicht gewesenen Scnitko, Angekommen: Se. Excellenz der Wirkliche Geheime Rath, | Altta nicht A Sorlcie (6l in N O euie Salon de s et bett U Sli M tin eR Lie vors [383] Nothwendiger Verkauf. verwandt, sobald dieselben zur Zahlung präsentirt wer- 3965. 4099. 4191, 4267, 4633. 4754. 4926, S2. geb, Stenzel, SR. 67% 793 Graf von L E u Juspecteur der Asten erinnert, daß es si<h bei der gegenwärtigen Diskussion nur G Sis handen in den Bestimmungen des S coamaments, Man LUAA Misrcea Ahgerstsi Ver: Generai = L Dringlichkeit des obenerwähnten Antrags handelt, Rüder erklärt sic< | Flüchtlinge zugelassen, aber an solche, welche sih gegen die neue Ordnung

S i NBorli A 6 e Die Vervfli - Gesellschaf Benrzins: 5 5 5105 5,5137, D177 2, 6753. 9) zum Besten des verschollenen Sohnes des weiland

Stadtgericht zu Berlin, den 30. April 1848. den. Die Verpflichtung der Gesellschaft zur Verzinsung | 5048, 5087. 51059, 5415. 5437. 5777. 6602, 0/9 A E s Ehefrau Elí ist: 1

dem Kauf Moris Gerson ‘über er ausgeloo Obligationen erlischt mit dem 31, De- 6947. 7231. 7462. 7892. 7940. 8051. 8113, 8133, iggers Friedrich Bulwerk und dessen Chesrau Elie zieur-Inspection Brese, nach Pojen, S ; c V R , LUDI | B l j :

Das ausmann Moriz Gerson Fürst, srüher | d ausgeloosten Obligatio sch Inge! Inj)p | che Gesandte und bevollmächtigte Minister am Lo Interesse der für alle Theile nothwendigen gründlihen Untersu- | aufleynez würden, tonnte man damals nicht denken, Darin waren hung für den Vorschlag des Präsidenteu ; eben so Vogt, der er- | Alle einverstanden, daß einzig und allein die National-Versammlung

8270. 8294; 8713, 8723, 8766. 8771. 8887. 9282, sabeth, Namens George Bollweik alias Jürgen - | Der außerordentli wartet, daß in einigen Tagen die Aufregung si< legen werde. die Verfassung Deutschlands bestimmen solle. Gegen diesc Bestim-

176 Stü à 50 Thlr. der weiland Apothekers - Wittwe Christine Louise

dem Schlächtermeister Johann Gotisried Christian Hün- ember d. J. i (7 h ia Javel), : ti l pe nsirae Nr, 110 belegene, im | 9418, 9463, 9473, 9693, 10064, 10178, 10205 11928. Friedrich Bulwer, SN. enen Glas Königlich hannoverschen, Großherzogli Me Herzogli b J. c Eo 4A ; 59 Co. S.-° un igishen und fürstli <aumburg-lippeshen Hose Kammer- N | Ld [regi i 1 1 l i Vol. 12. No. 879. verzeichnete Grundstü, gerichtlih | sten 500 Stúck Stamm- Actien, sind bei der Gesell- 12018. 12609. 12623. 13061. 13147. 13278, 13321. stian Jacob Flach 40 R. 59 Co, S. M., braunschweigis fürstlich | : i Wernher von Nierstein verlangt sofortige Erledigung, und | mung hat si vergangen, der seinen Willen aufdrängen wollte. Ob ps - - p C - m Q i te * e . i \ irt 1 Berli : i 187 614, 16653, 16732. 16801. 172. 8, 17602, 17873. meldet haben als werden von dem Waisengër1 ( R N s E A C i ] | |

e E Se d in dey Negifratur einzusel und Hy- Berlin, O M ti 17916 18815 18832 19133 19199. 19200. 19328, der Kaiserlichen Stadt Niga vorbenannte Verschollene 1 ani i eV cl Minister, sondern als Abgeordneter die Rednerbühne betritt, fordert sih vergangen hat. Es fragt sih, ob die National - Versammlung potheken|c< g zu\ehen, 1e e O E i / x Ablebens derselben, de- . auf, die Sache nicht so genau zu nehmen. Wenn von Soiron von Heer aufnehmen soll, weil ihn ein deutsher Wahlkörper gewählt

cher gehörige, in der Linienstraße Nr, 110 bele in Verzeichnisse der gezogenen Nummern der Prioritäts- Z "1 140 y : : S L L stavtgerichtlichen Hypothekenbuche von der ‘Aönigsstadt Obligationen , so wie der am 1. Juli d. J. ausgeloo- 10808. 10942, 10978, 10992, 11298, 1195/9. 11928. 3) zum Besten des verschollenen Glasergescllen Chri 2 379, verz ; Stan ) bei der Gchel S S E Es UZoS 15 ; ; F E 'sfallsigen Ge- eiherr von Schleinih, nah Hannovxr. S , z Q t 4 ) r l abgeshägt zu 7355 Thlr. 23 Sgr. 6 Pf,, soll chasts - Hauptkasse hier und bei der Stationsfasse iun 13429, 13690, 14146. bis 44h aar, e ne die resp, Intere nten en Empfange fe herr Freiß d 4B | daß die Sache im höheren Jnteresse des Vaterlandes mit dem | er ein Hochverräther ist, darüber werden die Geschichte und die Ge- am 9. Dezember 1848, Vormitt. 11 Uhr, Breslau unentgeltlich zu haben. 15382, 15478, 15596. 15769, 15803, 1984/, TOT/< g Ï , Mantel der Vergessenheit bede>t werde. He>ks<er, der nicht als richte entscheiden. Der Hauptpunkt ist, daß er gegen jenen Beschluß ; ‘e T % eye a5 i 6‘ 50654, 20748. 20986, i alle des etwanigen Wi E R j A der Niederschlesisch - Märkischen Eisenbahn - Gesellschaft. Saa: tr Y erfa A s, N M Zeu Lar Descendenten Dée anderweitige Erben und / t 1 D der Geschäftsordnung abgewichen ist, so geschah es in guter Absicht, | hat, oder ausschließen, obwohl er ihn gewählt hat. Nur die Ge= / in Zeit von achtzehn F C98 Ÿ: aAtID, feineâweges aus Parteilichkeit; denn beide Theile beschweren si< über sammtheit der Nation ist souverain und niht der Wahlkreis

. c , ( .. . Z j 7 D

9 erfchleslsc Märkische ; Verzei). 22809. 23131, 23311. 23865, 24563. 24901, 25196, Erbnehmer hiermit aufgefordert, : de

Nieders ) if h- : [h der in der ersten Zichung am 26, Juli 1848 ausge- | 25204, 25258, 25374, 25833. 25976. 26123, 26281. | Monaten a dato und spâtestene ehöri Pn E Kundes-Angelegen heiten. Abweichungen, Der Redner benußt die ihm wegen Verhinderung | Thiengen , der nicht wählen kann, wen die Souverainetät 27255. | entweder in Person over bur 9 g 3 7 58ste Sihung seither niht gegebene Gelegenheit, den Mitgliedern der linken Seite | der Nation niht will. De Revolution is das höchste

Bj loosten, am 2, Januar 1849 zur Zahlun fommenden | 96632, 9 96747. 26757. 26796, 27133 11g ( s ,

[473b] Eisenbahn. ,„ am 2 1849 zur Zahlung 26622. 26642. 26747. 26757. 26796, 27133, 27259 e 1 oder ¿a ; “co. A A. n | : it, den Mi

| i Prioritäts-Obligationen Ser, l. Und ti 27326, 27562. 27597. 27850, 28037, 28209. 28435, | vor belagleE Waisengerite zu erscheinen uy F a Frankfurt a. M., 14, Aug. (O. P. A, F) zur völligen Beilegung eincs Mißzverständnisses zu erklären, daß er bei Recht des menschlichea Geistes; wenn die Regierung ihren 9! Uhr er- seiner Aeußerung gelegentli<h der Abstimmung über das Geseß bezüg- Willen einseitig dur<scben wiil, is die Revolution gere<tfer-

Bei der am 26sten d. M, stattgefundenen diesjähri- | der Niederschlesisch - Märkischen Eisenbahn - Gejellschaft. 98491, 28527. 28820 98945, 29069. 29395 99458 cauéam ehörig e legitimiren, unter der Verwarnung, der verfassunggebenden Reichsversammlung am 410. August. Die Dle U « # “De & Ds . Ge 9 \ ) , , s , 7 , e fte der Vicepräsident lich der Centralgewalt weit entfernt gewesen sei, zu glauben, daß ein tigt. Hecker aber hat seinen einseitigen Willen der Nation aufzwin=

gen Ausloosung fünfprozentiger Prioritäts-Obligationen __ Ser. 1. 87 Stücf à 100 Thlr, 20043. 30168, 30272. 30452, 30490. 30744, 31126, daß im Nichter einungsfalle benannte Verschollene für Sigung wird duxch den Präsidenten v. Gagern um

der Niederschle jt « A Eisenbahn - Gesellschaf uds 559, 640. 752, 871. 896, 970, 979. 1574. | 31447. 31500. 31513. 31660, 31786. 231956, 32011, | todt erflärt, 4 Mis Cin, Prt A a ler öffnet. An die Verlesung des Protokolls knüp DICepra) Einverständniß der Linken und der Gallericen beste il Wi N Lor (0° Sei Mali

Serie I. zu 100 Thlr. und Serie 11. zu a A 799, Suda: 1946, 9277, 2594. 2617, 2844. 9845. 32030, 32421, 32582. 32725. 33150. 33288, 33317. virte Ei ihren St n osern die ç E v. Soiron die Reclamation, daß er in der vorgestrigen Sizung flärt daß Alles tbe D l oen be] ehe, Plathner er- ger wollen. tesner: : Heer if freigesprochen in seinem Lande.

die in dem nachstehenden Merz ene A Ey aae Le R E O! 4523, 4708. | 33870. 34013, 34104, 34153, 34162, 34173. 34193, | s{ zu P Tell M t H ain fe E ab die Räumung der Gallerieen erst dann verfügt habe, als sein Be / es, was er in der vorlegten Sibung gethan haben | Die Wahlmänner von, Thiengen haben ihn gewählt unter der Zu-

mern gezogen worde, Es werden diese S c e L 5083, 5501, 5749, 6069, 6292, 6295. | 34604. bere E E E e eplere Aver, icht gemeldet hab ehren, die einzelnen Ruhestörer zu entfernen verhöhnt worden war. Ÿ ; 24 . ä stimmung des Volkes in Baden. Jh zolle den Wahlmänuern meine

teressenten mit dem Bemerken bekannt gemacht, daß die 561. 4, 6975, 7382, 7580, 7701, 7936, 8261. eraumten peremiorischen Frist sich nicht g ei yaven {mmermann von Spandau erklärt, eine solche Verhöhnung nicht ) Der in der Sißung vom 7, August übergebene Antrag verlangt, aufrichtige Hochachtung, daß sie ihn gewählt haben in Gegenwart ' «

Auszahlung des Nennwerthes der gezogenen Nummern 8614, 8814. 9362, 9583, 9633, 9860, 9918, 10270, 4 würden, mit allen Ansprüchen an sothanes Vermögen : l e M l daß, gegen den Bruch des Friedens und der Ordnun : | in bon Tageit vom 2, bis 31, Januar 1849, mit Aus- 10315, 10599, 10747, 10973. 11022, 11182, 11207. | s479b] Edifkftal-C tas clich Stadt für präkludirt erahtet werden sollen, worauf sodann mit bemerkt zu haben; Me A so gewesen sein, daß sie von Vielen niht | ihn die Ait ner in dem E verschiedener Miteliever ien *) Der Antrag will Mißbilligung des Benehmens des Abgeordneten nahme der Sonntage bei der Gesellschafts-Hauptkasse 11299, 11356. 11581. 11667, 11712, 11804, 11878, Demnach bei dem Waisengerichte p 1 T A selbigem den Geseßen gemäß verfahren werden wird, gehört worden ist. Ui er Abgeordnete Brentano hat öffentlich ange- | gegen den Abgeordneten Brentano erbli>en, von dem Präsidenten zur Ehren- | Brentano durch die National- ersammlung, da sich derselbe einer gröblichen an dem Fetgen ahnhofe, so wie bei der Stations- | 11902 12318. 12451, 12648. 12714, 12951, 13303, | Riga seit längerer Zeit sich folgende Gelder 1 Cepowo Niga, den 19, Juli 1848, führt, daß er öffen ih auf der Rednerbühne sogar thätlih beleidigt | rettung der National-Versammlung die Ordnung gehandhabt werde. Beleidigung eines deutschen Volksstammes schuldig gemacht habe,

fasse zu Breslau auf dem dortigen Bahnhofe, gegen | 14238. 14497, 14519, 14551, 14797, 15230, 15499, asservirt befinden, nämlich: alis Conitdit- Wraakers ‘C, A, Trey,

Auslieferung der betreffenden Obligationen nebst den 15729, 15737, 15785. 15802. 16283, 16333, 16762, 1) in Nachlaßsachen des weilan a oir O imp. Civ. Rig. Jud. pupill, Secrs. -

dazu gehörigen och nicht fälligen Zins-Coupons erfol- 16975, 17364, 17382, 17458, Carl Leopold von Leutner zum esten der Crven ;

75