1848 / 104 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

j zwei j einer halben Stunde, verstrichen mahnug E Fristen - eilistand, s von den Aufrührern er- wan E ig die Barrikaden weg uräumen, dadurch gebrochen beten--war ; - umg, en erneuerten Angriff versuchten und die Barrikaden ver- eds “Res Aussage cines Jnquisiten wurden bei dem am 10, Zuni stäcfiete I Slavenballe in Folge Aufregung der Studenten und eini- abe P hen dam ob des Haranguirens eines wiener Studenten, dte er —- ! / 9

j ; mmandirenden General ein Attentat verübt Besorgnisse ege 00 id Euer, der zwei Pistolen im Gürtel trug, ui bg h bei dieser Gelegenheit, als er des Fürsten Windischgräßz ansich=- A id, in solcher Aufregung betreten, daß derselbe aus dem Saale ent- f P OHeA mußte Schon am Pfingstmontage wurden mit besonderer A 4 Pétub Pulver in das Museum, den Versammlungsort des Corps Q 21 E Ft; auch von diesem an genantem Tage 2000 Stück Bleikugeln

S , geschafftz a1 1 b y ¿ ay E Spei sha 12, Juni auf dem Roßmarkte eine heilige Messe abgehalten

552

sind bekannt. Flugschriften sollten das Landvolk aufreizen, was auch in Ausführung gebracht worden is. Junquisit giebt an, mehreremale als Emissair an verschiedenen Orten Galiziens verwendet worden zu sein, Jn Lemberg beauftragte man ihn, im Frühjahre nach Prag zu gehen und Waffen mitzunehmen, nachdem bereits Alles vorbereitet und es bald losgehen weide. Ju Prag angekommen, erhielt er eine Eintrittskarte in die slavische Beseda, wo gegen die Regierung und gegen das Militair aufreizende Neden gehalten wurden. Einer der Leiter der Bewegung trug vor Pfingsten darauf an, den kommandirenden General Fürsten Windisch- gräß, wenn er zum Slaven-Balle führe, auf der Fahrt dahin niederzuschla- gen; von diesem Vorhaben wurde jedoch mit dem Bemerken, daß es noch nicht an der Zeit sei, und daß man ihn noch immer erreichen könne, einst weilen abgestanden. Außer den Sißungen im Kongresse waren noch an verschiedenen anderen Orten gehcime Sißungen gehalten. Alle Verhand lungen deuteten jedoch dahin, daß der Ausbruch gleih nah Pfingsten er- folgen werde, und man hörte Reden, in denen es hieß, daß die Prager den

entnommen sind, wurde die Debatte eröffnet. Buffet sieht eine zu große Bevorzugung des Seine - Departements in der Maßregel und will etwas davon für die anderen Departements äusgegeben wissen, in denen eine Menge von Städten ihre Hausarmen nicht mehr er= nähren fönne. Die Regierung würde zuleßt eine Steuer = Verweige- rung zu befürchten haben. Frederic Bastiat, Berichterstatter des Finanz- Ausschusses, bekämpft diesen Antrag, indem er für eine solche Theilung die Summe als zu gering betrahtet. Leclerc will diesem Einwande dadurch abhelfen, daß man 3 statt "2 Mill. Francs bewil= lige. Er meint, es fließe immer noch zu viel in die Taschen der che- maligen Arbeiter in den National-Werkstätten. Bafstiat erwiedert, daß alle bisherigen Unterstüßungen ausdrücklih/ nur folhen Hausar=- men verabreicht worden seien, die niht Mitglieder jener Werkstätten waren. Leclerc’s Antrag wird verworfen und der Kredit von 2 Mill.

Preußischer

| | § es Blatt an, für Berlin die ad S N cl eft Expedition des Preuß, Staats» M Anzeigers . Behren-Straße Ur. 57, §

Das Abonnement beträgt: 2 Nthlr. für

8 Nthlr. - in allen Theilen der Monarchie ohne Preis - Erhöhung.

Bei einzelnen Nummern wird der Bogen mit 27 Sgr. berechnet.

enm eiti

Post - Anstalten des Jn- und slandes nehmen Bestellung auf

Berlin, Mittwoch den 16, August 1848-

* schien ein Techniker Mitglied des Studenten-Vereines „Slavia““ D schien ein Techniker und Méttguet L, / 44 | ) 1 denen de! E 1 Y M l ; 4 G A eus auf dem Roßmarkte mit einem geladenen Doppelgewehre, zeigte Wienern nicht nachstehen dürften, daß die Studenten, um dem Militair na furzer unerhebliche Berathung bewilligt. Che die Bersamm-= = l ) F mehrere Kugeln und äußerte : „dies seien Pillen sür Fürst Windischgräß““. | mehr zu imponiren , Waffen, selbst Kanonen, bekommen müßten, und daß lung ihre Tagesordnung fortseßt, besteigt Chappat die Rednerbühne, So bewaffnet, {loß er sich gleih uach der Messe dem vom Roßmarkte | man zu deren Bedienung {on dic erforderliche Anzahl Leute bereit und | um das Resultat über die Untersuchung der Wahl des Bürgers Gent E : ° F : ag ' uge an. Aus den vorgefundenen Schriften der Studenten- | im Solde habe; 6 die Errichtung der Barrikaden bereits eingeleitet, daß | in Avignon ( Vaucluse) mitzutheile aege s lo Enutoriati É L; , E : L N L , O eia V Blavia“ is u Ada vas viele n erie Militair his n Vans Ai in S E arsepén if aber noch nicht losslagen fönne Partei durch das E rien Vivien's protestirt Va I i t I u h ait - wie aas rx D dan e en e 4 i A p e u Aae O (he L ui t Buy , F * A pu LILICII G 21 , Y e L , Li (4 S \ ch1 v . L) P i * L ; B H , ‘4 4 40 d A | 5missions-Sectio Jn diesen Papieren fanden sich auc Plan- | weil e h ni der Zeit sei, die Swornosten noch auf dem L si nussarien sollte Ot und Stelle geschi ie 1 E en Bundesverbande zu entig}|en, Í . Der Antrag des olf ruhig, nur einige Nobili improvisirten einige provijori\che Lan?- und Emissions-Section hatte. Jn diesen Papieren fanden sich auch Plan- | weil es noch uicht an der Zeit jet, die worn noch aus dent FOUNE sind, | missarien sollten an Ot und Stelle geschickt werden, um die erhobenen Amtlicher Theil. 0 F s lautet: Die Natioual - Versammlung möge bescbließ n: icht E e, i G ih al ; hätt i 1 müssen, feine sfizzen vom Wißehrad, vom Hradschin und anderen Stadtihei en mit den um den Bauer gehörig zu bearbeiten, 1hn aufzuwiegeln und zum Landsturme Klagen zu untersuchen, welche behauvteten, Gent, Kommiffarius der : usshusse autet: s : Krei Pt f E gere, , E: zeig e sih a D, wo e atte ge eye he Bemerkungen über die leichtcste Art des Angriffes dieser Objekte. Cben so } gegen Prag zu bewegen 2c. Bis zu diesem Punkte waren die Verhandlun S TO hen Naleriina (as atn Ait gemißbraucht den unruhig- D e u t s c l and. 1) eine Trennung oder Lossagur g der reise Trient und Roveredo | Sympathie für Jtalien; ja selbst welscht9yrol!\che Bauern ergriffen enthalten sie Skizzen zur Anlegung von Barrikaden. Weiter noch hatte | gen der Untersuhungs-Kommission gedichen, als das Kaiserl, Ministerium i E ber Baug “von Abtarioi d Stan n acluidit Siel- Bunves-Angelegenheiten. Frankfurt a, M. Verhandlungen der | yom deutshen Bunde kann niht stattfinden; 2) in Bezug auf enen | die Waffen gegen die Einfallenden. Roveredo protestirte gegen die die „Slavia“ eine besondere Section für Verbreitung aufreizender, den | sich veranlaßt fand, tie weiter Untersuchung über die auf dem prage1 Ad A E E E Sat 5 hat v Be a S Reichs-BVersammlung, E Rd zweiten Antrag wegen Trennung Welsch - Tyrols von dem deutschen | Lostrennung. Der Berichterstatter hat Jhnen heute gesagk, daß Nationalhaß gegen die Deutschen ausstacheluder , bis zum Mord | Schlosse in Folge der Juni-Ereignisse Verhafteten dem kompetenten o1dent- | versprochen und dergteihen. Wel # usschuß A vab aus Dt= Ae Aus dem Kreise Wanzleben. Reise Sr. Majestät des Tyrol 2c. : daß die Antragsteller behufs der bei ihrer Landesregierung | wieder Proteste eingegangen sind, Ju Welschtyrol befinden |ich, in N - c E e 4 @ ? RS Mie V o » : ¡é 2 , ) 3 eg _— A. 28 „114 anr ho By d »A L 9 á G 3 1K S A És S G y ( | j und Todtschlag derselben auffordernder Lieder, von Mitgliedern Der lichen Gerichte zu übertragen, mit dei Zusicherung, daß Das Schlußverfah org v0I deim SUerus den dies machen FUARTE, feinen Kommijsartus | Sis ENn n d, Kanonenboot, Düsseldorf. Ankunft des einzubringenden Gesuche sich zunächst auf den allgemeincn Beschluß Folge der durch die Ausbreitun des deutschen Reichs geschehenen „Slavia ‘“ verfaßt und deren Druck von einem eigenen Buchdrucker | ren mündlich und öffentlich stattfinden werde. Vemzusolge wurde die nach Lvignon geschicit , sondern trägt durch Chappat furzweg auf O E Frie rid. E ; , Vai- | der National-Versammlung beziéhen wögen, welcher lautet: den niht- | Germanisirung, viele deutsche 8 e Es is der österreichiß E besorgl, Jn den Schriften des Slaven - Kongresses, namentlich | militairgerichiliche Untersuchungs - Kommission mi! heutigem Tage aufgelöst | Vernichtung der Wahl au. Präsident Corbon: „Der Bürger Een! Y Da E Fina A Ls s Ministeriu s. NeBr a s “b- deutshredenden Volksstämmen Deutschlands is ih1e volköthümliche | Regierung zum Vorwurf gemacht worden daß es sie vernachlässigt in jeuer \olnischen Section, finden sich Vorschläge zur gewaltsamen Los- ¿d die hierorts in Haît befindlichen 1 Inquisiten des Civilstandes, nach htet so eben folgenden Brief A & it.) Corbon liest and, Der Finanz-Antrag des Ministeriums. Jnusbrucd, #0- ote - y A Jum Neg | ) , in jeuer der polnischen Section, finden sicl Borschlägc zur gen altíamen Los und die hierorts in Haît befindlichen Tnquisiten | 7 Mag richtet so eben folgenden Brief an mich. (Tumult.) orbo! \ an L : des ums. J J ; ( IEE die Gleihbere he U U rcißung Galiziens von der österreichischen Monarchie. Schon durch lange | dem früher bereits 22 guf freien Fuß entlassen wurden, sammt den auf sie vor. man verstebt A feine Solbe. Gent eilt selb auf die Tri- reise und Abschiedsworte des Kaisers, TT1e|t, Bericht über die Cin- Entwickelung H E t Du Mrt ebtiguig ihrer hat. Jh beantrage: 1) daß die Centralgewalt au gefordert e Zeit waren die Druer veranlaßt worden, sich mit der „Swornost“ und mit | Bezug nehmenden Akten dem Civil - Kriminalgerichte zur weiteren Amts büne uud liest eine Abschrift desselben Briefes vor. Der Lärm ist aber nahme von Bologna, Sprachen, so weit deren Gebtete reien, m Kirhenwesen, dem | bei der österreichischen Regierung Schritte zur Wahrung der eut- den Studenten zu verbindenz es wurden ihnen Waffen zu dem Cnde ver handlung ordnungsmäßig übergeben, Diese cinfahe Darstellung über Ver- N Ü E Ln, [ ah i N l N Tomites Ausland. E : Unterrichte, der Literatur, der inneren Verwaltung und Rechtspflege. | {hen Elemente in Welshtyrol zu thun; 2) daß die National-Ver- sprochen, um ibren auszusprechenden Wünschen Nachdruck zu geben, Sie | anlassung, Wirken und Erfolg der von mir hier niedergeseßt gewesenen car E L S R. Ne, T A: Desterroich, Pesth, Budget des Ministeriums des Jnuern, feu f von Raumer aus Berlin ergreist--zuerst das Wort als Berichter- | sammlung beschließe, die Centralgewalt zu beauftragen, ge en eine selbst äußerten sich, daß sie das General - Kommando mi Sturm nehmen | militgirgerich!lihen Untersuchungs - Kommission, so weit solche ohne | E e Va e me trn a wai N a Be Ns land. Näheres über den r der C Ta E A er Ca- | sratter. Wiesner: Es is mt so lange her, daß cin Hülferuf | Lostrennung Welschtyrols von Nordtyrol wegen der áblihkeit für würden, Man warb bereits früher die Arbeiter, hielt sie insbesondere mit Nachtheil für das fortzusczende Untersuchungs - Geschäft dermalen P! isident E s eb Jur den Lärmen, zu E t E pialatidt! Sa E E tun R “Anaciine Preßstcaf- aus Tyrol kam; der Funfzi er - Auss\chuß hat den erforderlichen Deutschland und Tyrol zu protestirea, Tyrol würde sonst zu 400,000 Trunk frei, und eines der thätigsten und besonders kompromittirten Zndi- | bekannt gegeben werden kann, Uvergede ih nunmehr der gewünsh- | Wahl wird annutirk. Da) schlägt vor, em Gejes zu entwerfen, SraO oninerís T Antra auf Unterstüyuns “Für invalide Feldarbeiter. Schuß zugesichert. Jett sind die Feinde von den Tyrolern aus dem | Einwohnern zusammenshrumpfen ; u. welches deut he Hochgefühl könnte viduen versprach denselben, daß fie keine Aemter mehr haben, nichts mehr ten Oeffentlichkeit und überlasse es dem unpartelischen Urtheile aller as die neuen Wahlen binnen 20 Tagen _befchle. Cav aignac “aid Meise L ‘Abstin ne: ate die Verfassun es Paris Re- Lande getrieben, und die Gefahr i vorüber. Wenu nun die Süd- | af soler Winkel haben? Sud die zwei Théíle eines durhhauenen zahlen würden, daß dasjenige, was sie sich erkämpfen, auch unter at derjenigen, die nicht befangen, die ihrem Monarchen treu ergeben sind, die | siezt darin einen Eingriff 1n die Rechte der Exekutivgewalt und trägt dieg Erklärungen über die italienischen Angelegenheiten Proteste tyroler auf Lostrennung von Deutschland antragen, so if dies zwar Baums gleih dem ganzen Baume? Du die Trennung würde j Gia Ge i vor De! s 21 diese Umedte ieden Au- Es P » (Wedeilen ihres Vaterlandes wi den, die den Be L A 4 g 8 Ò E 1 R ibn / g gs - ( n l „ues t 1 A D ‘agen 1 dies 3 ) ? l urd Di biret Ju, seit, selbs e G gütolebeii N ‘lia “pniben arif Ailinsidee Atribeit midi u i ee L LAUZAMIE Kali Wers; Gib Ve E A R s E cten Mi veA igt und Verhandlungen Bezug auf den Untersuchungsbericht über die Mai- | feine Beleidigung gegen Deutschland, denn wir müssen den Südtyro- | Welshtyrol Deutschland noch mehr entfrembet. Ju früherer Zeit ) z + 10 E E vergiep z n l ( Y ger ¿F mt mif ANgr D / C D, d Vers mmlung nux wenig un at en L ac auen. 3) Jet Ct (0E, N, , D! x L f tin d , x sie mehrmals vereidet, Schon vor den ausgebrochenen Unruhen wa- | nung, Recht, Ehre und Pflicht heilig is, denen, welche ihr ganzes Leben E Y Rcduc ie Via das Ministerium wegen Jtaliens zu n T: ì Hofnacwri \ lern freilassen, nation zu deuten, g er aben den Grundsaß haben beide Theile, Tyrol zusammen Großes geleistet, so 1703 und ren dié Drucker sehr aufgeregt und wiesen - die günstigsten Arbeits- | guf solchem Pfade wandeln, zu entscheiden, ob die durch die p:ager Pfingst- Aer e S R u lg 7A so ies Großbritauien und Irland. London, Hofnacricht. “E festzuhalten, der ausgesprochen worden ist, nämlich keine Spanne breit | 41809, Sollen wir uns jeyt trennen? Die Welschtyroler hatten, anträge zurück, Gleich nach Beendigung der abgehaltenen berüchtigten | woche herbeigeführten Militair - Maßregeln aus einem blos zusälligen Zu- P O Creiguije n M p E is / | oige Ge ments-Verhandlungen: Auswanderung pudu g au 2g Me ah be- deutschen Landes aufzugeben. Deshalb bin ih für Nr. 1 des Aus- | wie die anderen, über Manches zu flagen; aber jeyt ist bie Zeit, wo Messe am Roßmarkte wurde cin Haufe von ihnen von einem der Leiter der | sammenstoße des Mili.airs mit dem Civil hervorgegangen, ob, wie von | Natur, daß er um DEE R Nie L 3 A L erti | ¡ebt ungs. E E Sir E I ad \{chuß - Antrags. Dagegen ist der zweite Antrag der Abgeordneten | das Recht wird zuerkannt werden. F uwerck: Jh werde nie auf- | T s i D 4 walt Et , R \ 2 ç ‘oo E A era Gr 50 Not Pro I S111 r ch 2 Nr P O s . P d M pes Ÿ its « N 2 L L C F E E E : J / Bewegung haranguirt, sie erhielten von selbem ein Zeichen, und mit dem einer gewissen Partei in die Welt hinausgeschrieen wird, jene traurigen Cr- gena ¡D disfutirt werde. D a i1de, Minister DEO E U gte 7 Türkei, O Ne . Audaleyr Del usse! on Zas}! : aus Südtyrol billig. Südt9rol hat Alles versucht, eíne Einigung hören, fr vié Rechte der Natiorät zu sprechen. enn eín Bru- Rufe; „Baricadi, Baricadi“’, zerstreuten sie sich nach allen Richtungenz | eignisse das Gepräge ciner versuchten Reaction an sich tragen, oker aber, | wiederholt aueweicende Antwort. El hofft noch zu pacistziren. och sei _ Bessarabien, örsen-Nachrichtei mit Nordt9rol zu erzielen, aber die Forderungen des lehteren waren | der vou mir tyrannis ist, werde ¡i nie aufhören, ihn eínen Tyran- Bit: vSWATNDE ; [Wlg Allarm, Ende Mai und Knsangs Zum wuroen | ob, wie 1 bereits wiederholt ausgesprochen, jenem ganzen unseligen Tre! der Regierung der Einzug der Oesterreicher nicht amtlich befznnt geworden. Handels- und Börsfen-Nachrtchteit, zu unbillig. Flir aus Landeck geht auf das von den Abgeordneten | nen zu nennen, Und wenn Welschtyrol seit Noagh's Zeiten zu Deoutrns R ESEASEA F0) Sig en, enen, ge Len ad e AULE | VED D das Boryandenjein einer weltverz Segen Derschwbrung zu Bunde | Die Zuterpella!ton wurde auf den Antrag Laro chejacquelin s ver= Beilage, der welschtyrolishen Kreise überreihte Promemoria ein. Es ist un- | land gehört hätte, so würde ih seine Beibehaltung- gegen seinen [- anfgefordert: Prag auf keinen Fall zu verlasten, da die Bürgerschaft ihres | lag, Prager Schloß, am 2. August 1848. Alsred Fürst Windi| h grau. taat. Die Versammlung kehrte dann zur Tagesorduung zurü, indem ihtiag, daß j Freise erst 1803 Tyrol einverleibt worden sind, Trient ] Es fönnen, wie jedes Prizip in der Durh- Beistandes bedürfe. Für ihren Lebensunterhait, erklärte man, Sorge tragen Im Const. Bl. f. Böhmen liest mau folgen J des | ci die gestern begonnene Diskussion rüdsihtlich der Strafgescbe ge= : richtig, jene Kretje er I LNE C RENIEONL otel p, S len Unrecht nennen. Tonnen y h j ali / A M M f, Bohnen e! l g si die gestern egonnene Dis ussion L e E E ph wurde 4329 einverleibt, Roveredo 1509. Eben so sind die | führung Ausnahmen erleidet 1, Ausnahmew __guch" hier p ih sein, gon Preßvergehen fortseßte. Der ministerielle Entwurf za? Hl Kreise niht erst 1815 Deutschland einverleibt; Trient wurde 950 | Dann möge man aber die Gründe darthu“ Zedénfalls aber ist die

a!)

de Erklärun U wollen, Schon Pfingstmontag um I n Morgens hatte man in E Grafen Buquoi: / Technik im Hofe und in der Hausflur das Pflaster aufgerijjen, und wvgy- Ç T D d ainadfeitefeli aae A ' S Sr E : t : : : au a : abet 2 D au Rofutaitte hörte man ‘bereits Wünsche: daß Gott ¿gen n E E Md, tifel, Der Ausschuß machte dur sein, v E P v6 . . durch Otto 1, deutsches Reichsland, Roveredo is Bestandtheil des | Selbstständigfkeit Südtyrols in Berfassung unv Bs tung möglich, Der ihnen Sieg verleihen möge. Weiter sind die Studirenden schon s{wörung ino des Aufruhrs cine vollfommene Schuldlosigkeit herausge- nig Aenderungen, Dagegen wurden eiti Menge v0 _ ï E A E Xmilici V Ti eil deutschen Reichs, seitdem es eine Mark Verona gab. Es war | Vorredner hat zwar die Loetrennung von Nord / gefährlich gean: am. 11, Juni dur einen fremden Priester im Clementinum durch | selit hat, bin ich Freitag den 28, Zuli aus dem Untersuchungs - Verhafte | 09° Are 1 (AUTOPL O REROT ver ung P a, 4 » zwar später eine Zeit lang venetianish, fam dann aber wieder durch | etwa weil es eine Borbereitung zur Bereinigung mit dem Mutterland ist aufrelzende Reden haranguirt uud aufgefordert worden : e! hr | quf dem prager Schlosse entlassen worden. Da ih den Fall allerd nzs für tikel 1 des Geseßes vom 17, Mai 1819 bezeichneten Yiittel Bs L E S j i / Max 1. an Deutschland. Dadurch, daß die welshtyrolischen Abge- | Und wenn es wäre, is nicht dasselbe in Deutschlaud bei Posen geschehen? Blut versprigen zu wollen. Jn jenen Augenblicken kehrte die Deputation, | möglich erachte, daß diese meine Schuldlosigfkeits-Erklärung, deren Veröffent- | gen die Nechte odex das Ansehen“ der National - BVerjamm- Der Justiz - Kommissarius von Francois zu Hoyerswerda is | “dneten sih hier befinden, haben ‘sie faftish anerkannt, daß ihr Ge- | Jch beantrage: 1) daß eine genaue Erhebung gepflogen werde, ob welche vom kommandirenden General Fürsten Windischgräg Waffen begehrte, | (ichung ich seiner “Zeit von der Untersuchungs - Behörde ‘mit Zuversicht er- | lung und tie Mitglieder der Exefutiv -= Gewalt, so wie zum Notarius im Departement des Ober-Landesgerichts zu Frankfurt Geb rechtlich zu Tyrol id Deutschland gehört. Sie wollen uns dar- | der Mlle der Welsch-Tyroler sei, von Deutschland getrennt zu werbenz N, ET: ATIMIAGIGgeN: Antwort zurtint, Vorau man N Er Führer wurde | Ltt zu einer neuerlichen Veraulassung von Erbitterung und Aufregung gegen die republifanishen Einrichtungen und die Verfaßung, a. O, ernannt worden. thun daß E Gebiet im Interesse Deutschlands von Tyrol und | 2) ob strategishe Gründe für die Beibehaltung vorliegen. Wäre dies glc urt Yamendiing der Gewalt onafoß 3 von einem des Führer wurde | hen derten tonnie, fo fte bh mia t Intere der Ruhe meines Bor | geschieht, wi.b mit 300 bis 6000 Franken Geld, und, \- B O gun oh r werte Ct sa Eut Torot {o liberal, daß | der Hall, over würden vie Skvizroler bei, Deutschland Vlesben wollen E N S L U Giliber Zeit ble Süche ein | jerstadt Prag und zum Beweise, daß mir, troy der in meinem Berhaft | gex Gefängnißstrafe geahndet,“ Augenommen. Art, 2. „„Beleidigun- Die Ziehung der 2ten Klasse 98ster Königl Klassen - Lotterie | es mit dem ultramontanen Deutschland nicht zusammen passe. Ab- | so wäre die zweite Bitte zu gewähren. Noch muß ih sagen, daß ih

oder zwei Tage warten solle, während welcher Zeit die Sache planmäßig E E I S U N r T antil C ATTABATE Ra H AY | ; 7 j Aa F AA ‘3 | t g S inzulei ich die Auf stelle. Pfings urde im Clem entinuxe | AuSgestandenen schweren Leiden, jedes Gefühl persönlicher Feindseligieit oderder | «en gege - National - Versammlung werden mit monatlichem bis O S A q E ; M, y ; M ult x mit Entrüstung gelesen habe *). Schu- einzuleiten er sich die Aufgabe stelle, Pfingstmontag wurde im Clementinum | RYgchefremd is bewogen, hiermit freiwillig und ungezwungen öffentlich zu erklä E ga Die Mo R E 9 T 22. August d. J., Morgens 7 Uhr, im Ziehungssaal des | gesehen davon, daß die Jesuiten, welhe übrigens aus Jtalien kom- | den Antrag von Kohlparze stung gelesen h

R N O E L Us Saurlbnh ini. eltis / ( ni&lriae Es S und einer Geldbuße von 160 bis 5000 Fran-= wird den 22. U Se n, h aus alie i / - es Beuanria 6d aolaat eine Versammlung abgehalten; zugegen waren viele Studirende und cine | ren, daß nach den mir im Laufe der Untersuchung zur Kenntniß gekommenen bos- | jadrigem „Gesängniþ und E ae V Je non: bis Sl lons Lotterie-Hauses ihren Anfang nehmen, men, nah Beschluß der üsterreichishen Regieruug in Oesterreich niht | lec von Jnnsbruck: Ja dem S S uns eben so gesagt, große Anzahl Arbeiter. Alle befanden sich im höchst aufgeregten Zustande; | haften und rein erdichteton Denunciationen und absichtlich ausgestreuten | ken bestraft,“ Angenommen, a h Met M 8 g x bop Familie snd Berlin, den 16. August 1848. mehr bestehen dürfen, würde aus dem obigen Grunde nur die Ab- | daß Süd-Tyrol geknectet worden jei. L1es 1 un g b ob der Errichtung von Barrikaden wurden in der Logif schon Bänke zer- } Rex[äumbdungen über meine vermeinte Theilnahme an den prager Ereig- fulte, gegen die Unverleblichkeit des Cigenthums Ui D A Königl General-Lotterie-Direction. trennung von Nord-= Tyrol folgen, Wir Deutsch - Tyroler sind fest | gen, und wenn zwe1 Ochsen unter einem Joche sind, so werden beide nier, Alm L9- Hunt wurben in Krefau 10! allen Häuser gedrucite Zek- | nissen, ih die von Seiten des kommandirenden Generals Fürsten Windisch- mit - bis Zjährigem Gefängniß und 200 bis 4000 granken Geld- : entschlossen mit Deutschland einig zu bleiben (Beifall), und wir wer- | Gleiches erfahren. (Gelächter und ironischer Beifall.) Dies wirb-fih tel vertheilt , aus denen 0D Ey *lchtjamteit, a a 0 Q gräy über mich verbäugte Verhaftung nicht nur allein für durchaus ge- buße zu bestrafen.“ Die Berathung dieses Artikels veranlaßte eine den uns uud mit den e llelo Tproleen zu einigen wissen Man hat | jetzt ändern. In der neuen Verfassung is den Verhältnissen Rechnung P, S Ne8 is E S Asbett Blátte A E L rechtfertigt und im Gesege gegründet finde, sondern, daß ih auch gestehe, | stürmische Debatte. P roudhon bestieg die Tribüne, um gegen die S Bekanntm U Lis T aweiteud dat ishe Gründe an eführt und eine in ibrer Art einzige | getragen, und die Verständigung hängt nur von den Süd - Tyrolern tagen das Landvolk E A fa VEA s ba a f- | daß ih an seiner Stelle diese Verhastung selber angeorduet haben würde. | Unverleblichkeit des Eigenthums zu protestiren. Das Eigenthum müjse Die Kandidaten der Baukunst, welche entweder in dem zweiten ; h An at g steht obi in der Bibel, daß der Glaube Berge | ab Die materiellen Jnteressen sind ohnehin innig verbunden, und B SPNDgeA . allgeregi, Men Le Momtes aufteforbett ot Und | Das gleiche Motiv: vou meiner Seite jede Veranlassung, wodurch die Nuhe | eben so frei disïfutirt werden tüifen als jede audere gesellschaftliche Cinriche diesjährigen Termine die Vorprüfung als Staats - Bautapésitèr odor } NAE AOLROFe E e 1 o eniChe CGonbillt Berae 6 bat viele Proteste gegen die Lostrennung veranlaßt. Zch bin anderer Leistungen des Gehorsams an ihre Aemter aufgefordert wurden. C T alie i A E al bose S P Lee i E A Y Abg id Mert bis April 1 S, di indliche Prüfung versezt; ih glaube aber uit, daß. die italienishe Sopdhisl erg dies ha Pro. gti : L F vurde fowohl vor den Zuni-Ereignisse ls auch wäh derse und der Friede meiter Mltbüvger: neter gestort Werden Wte I (ung. Seine Worte riefen großen Lärm hervor, Die Rechte erstickte seine Ban= Jnjspekéoren - oder bis zum April E. 53, vie muuotie Fg verseßen kann. (Geläcbter.) So lange die Berge niederschauen auf die | für den Autrag Flir's. Prato aus Roveredo : Der Antrag, den Ferner wurde sowoh! Ae Den Qu A L Le S dersel tigen, hat mich auch allein bewogen, sogleich nah Aufhebung meines Bel- Stime. Sules Vor G erbob sich gegen diese Verwahrung als Privat-Baumeister abzulegen beabsichtigen, werden hiermit ausge- ois Ee “ale DE Ss i Tae Gränze halten. Tyrol ist eine id vertheidige, is unpopulair, und ih muß au noch mit den Schwie- ben das Landvolk in Böhmen unter dem Vorwande, daß es sich um ZU- | afts von Prag abzureisen, und ich ersche meine lieben Mitbürger, meine M lane Qa M cin G E die Versamml ordert vor dem 15ten k. M. \sih scrift!ih bei uns zu Melden, wor} See L ib di Bevölker ne Garnison, (Stürmisches iifeiten einer feemben Sprache fäinpfen und bitte deshalb um Nach- rücknahme der Constitution und Wiedereinführung der Nobot handle, auf | gielleicht längere Entfernung aus ihrer Mitte nicht etwa als eine-Mil- | Proudyon s, Sie [1 en DLyn mcht nur gegen die Berjawmiung, [E Cas MReitere eröffnet und den Leßteren der Termin Gebirgsfestung und die Bevölkerung eine Garnjon. (S Nati rigfeiten b G eht si auf das von deu lid «tyrollschen Ab ate - c ap M ans ZUl] Wb de 4 veel, 4 L I dv j 01 too . \ P erei as LD s p E ner - J N Tyr » S 1 ' r 5 {ic 5 t eb ( 5 a 1 - alle erdenklicie Weise aufgewiegelt und weiter aufgefordert, Den Vragern achtung oder Feindseligkeit auszulegen, sondern sie lediglich dem Wunsche fondern gegen das ganze Land, das von dea unhmnngeinl mittelalter= aur den a 4 BEA 1 rer Prüfung in den Natur - Wisseu- | Bravo.) Der Drang nah dem Anschluß an die italienische Vatio sicht. (Ler Ne ner o Hi ! uf S L ju d / rflib Süd gegen das Militair zu Hülfe zu eilen und ihnen Dreschflegel mit eiemnen | ¿yzuschreiben, hierdurh jede Veranlassung einer durch “meine Anwesenheit | lich:n Treorieen des Kommunismus nichts hören wolle. (Lebhaftester bezeichnet werden wird, der zu ihrer 2 J S | geordneten früher erteilte Pom : ire auth wis L Süd- a M 0 AA id ck06 -— ck11 19150 A Ft v} » é x , D e, : - e e e 2 A | y Cd A P 4 ov a e c E P, Ph 1 j ; E L S j L In j 4 2 L Z s 6 i N « ; u f Spizen, gerade gerichtete Senjen an Stangen, Lanzen mit Cin} L und | vielleicht ohne mein Wissen entstebenden Aufregung zu entfernen, Schloß Beifall.) Proudhon erjuchte wiederholt, jedoch vergcbens, si Ge= # hasten ange\eßt 11. L m 15ten k. M. eingchen, können nit | *) Der wesentlie Jnhalt ist: Unter dem 3. Juni d. J. haben die b- | Tgrol früher ein Len von eut\ckiai ewesen, | s zoige de Widerhaken, Morgensterne und derlei als die zu verwendenden Waffen | Rothenhaus, 1. August.“ bör zu verschaffen. Er mußte die Rednerbühne verlassen. Pierre Meldungen, die Nan Den Si L A D i geordneten des italicnishen Torol (die Herren Festi, Pretiz, Marsilli, Vetito- | Argumentes, daß cs desh alb troy der verschiedenen Nationalitäten in Vorschlag gebracht. Außer diesen hier angefühuten Erhebungen liegen noch : i ———L— Leronr kam ihm zu Hülfe. Er wollte der Versammlung beweisen, m?hr berücksichtigt werden. _ i razzi und Prato) den Antrag gemacht, die Kreisbezirke Trient und Roverebo, | dabei verbleiben müßte, )ein, daß alie Läuder, welhe zu Deutschland andere Daten vor, welche ein wohlberechnetes, schon seit langer Zeit plan- : R 44 (ld cid Velian Sdeenkampfe nicht um Bestreitung A S Berlin, den 12. August 1848, : besbadet ihrer Verbindung mit dem Kaiserthum Oesterreich, aus dem | gehört haben, noch dazu gehören und zurüverlangt werden äßi [ es Fürgehe 5 b Po 4 des enn Ben s A RD ck ) x §; za V E “s s 6 ta E , , m a I A U J N, - _ R r M Pet en le H h » wee 3 ( c: ee e e é gr anäßig geleitetes Fürgehen zum Gelingen des Ausstandes erkennen ließen z P Alg. n - na des aewöbnlichen Eigenthums handle, sondern vielmehr um Königl, Y ber-Bau-Veputartion deutschen Staatenbunde zu entlajten, agegen haben viele Abgeordnete müßten. ollte man sich auf die wiener Beschlisse bezie- überdies NND auch Zeugenaussagen vorhanden, L s NaQa en, DAY De : L 4e d í (ck A E G A 19 E Ä i : : M ber lle Q be S. f A aus dem deutschen Tyrol, aus Salzburg, Steyermark 1, 1. w. am 28, Mai ben so müßten Zchleémwia und Posen herauégegeben werben. Aufruhr zu früh ausgebrochen is, indem er erst Mittwoch den 14. Zuui Frankreich. National-Versammlung Sipung | Befreiung von Der SYLanne des Ri E E raa Shre Durchlaucht die Herzogin Saga und 9. Zuni schriftliche Vorstellungen überreicht und an vem leßten Tage | F" gebe zu daß unser Land eine Vormauer zwischen hätte erfolgen sollen, Endlich glaube ich die Aussage eines geständig gé- | vom 10. August, Anfang 14 Uhr. Vice = Präsident Corbon | gebiete erstrecke. Diese Negation des Kapitals sei feine Angekommen: Zhre Ul C E E die bereits gedrucckte Forderung ausgesprochen , jenen Antrag s{lechthin zu- | 22 él b ino ia sei: wäre Deutschlanb nie über bie Bor A i ç em aleidhf C Hnrenth p » lon e! F 1 e: ( s r Si G 7 ( T » Ny o T . "10 Ç cky af O 7 dd S - p: u. e à x vol 4 l ung ai Al Î D j) o wordenen Inquisiten dem Publikum gleichfalls nicht vorenthalten zu sollen z präsidirt. Die Bänke sind spärlich bejeut. Eiñe großc Zahl mittelalterlihe Theorie, wie Favre meine, joudern em ganz von Tepliß. N B Î rüdzuweisen. Bei so entgegengeseßten Ansich!en hielt es der vólkerrechtliche pet ata P F pte 2A wage zu -vebauvten, vas al abt nit blos mit den Abgeordneten beider Parteien | mauer _hinausgegangen. „Z9 wage Z YOUPLEn , 2p Le D 1 | Theil der gegenwärtigen Ucbelstände von jenem Ueberschreiten her-

—_-

1x vermeide f " i i1äher ae R Spo Anf - - M 1 t (n d h L / / E Q e. E Ci E S E E 4A N, S S U A E c. A N nal l 1 R D nur vermeide ich, wie i bishel gERN, a N der Namen, und | Repräsentanten wohnt den Berathungen des Ausschusses für | modernes D oe O aro unter unzähligen Un= Der Präjident des Geheimen Auss{chuß für seine Pflicht, tee. Balder BuRe » 5 » (F » t i d P1 y 1 S (Vy - v v0 "G A) I ; .. , ch í( , , S Pt C. 9 . t S O len T - " s C, L f k f: S WSEF S 2 5 é a ; zwar zu ‘dem Ende, um in den Gang und Ersolg der weiters gepflogen | die auswärtigen Ungclegenheiten bei, der sih heute wegen der De- | terbrehungen der Versammlung eimge Stetten aus englischen mann, von Ilsenburg. : e H; 7 i mündliche Rücksprache zu nehmen , iondern auch unbetheiligte Vesterreiczer } L S E soll ventuell sei t î werdenden Verhandlungen nicht der Sache nachtheilig einzugreifen, „nquißit ck A Sa C A A 1 N disf1 C ; b Oeko 1 Fo) yorl a Zie se! in Kind des Protestantismus Coq uUC- A Königlich aroßbritanisde autze entiteec | «u böôren Das Ergebniß dieser Nüdsprachen , gs wie ernîte Ueberlegun- rübrt. Dr zweite Anirag out? nur €£eventug jem, wenn der erne sagt aus: Zu Ostern 1847 wurde er zu Eperies in Ungarn mit mehreren | Len aud: SRlEN + Ver mnte, Q DIUNFRE = E: UEAg 0 eHOHONIIAN O Ge E E E R et E Kongen Hofe, Graf von o Ta S e migen Beschlusse des Ausschusses: jener An- | gerworfen werden sollte. Deutschland möge wenigstens eine Tren- E i dle hu in ihre Gesellschaft aufnahm: Tr ankreich ofort interveniren solle, und hat sie nah hartem Kawpf | rel, protestantischer Pfarrer, eilt auf die Rednerbühne und erklärt, volmädhtigte Minister am Hte)igen is gen, führten zu dem einstimmigen Beschlusse des Aus|Quijes: jener verworfe ollte. LUVeut\chzian C l polnischen Emigranten bekannt, welche ihn in ihre Geselischaft aufnahmen, | Grantruic) V o E N a “Religionen und alle Sekten nichts mit den kommu-= ters E : tónne nidt bewilligt werden. Denn | nung da anerkennen, wo das italienische Element nicht das vorherr- deren Hauptplan gewesen, ein großes slavisches Reich, aus Croatieu, Sla- | vol tdustg mt E E lagt Éin R s id R A Sbrtfter thum und LARO L M E ira hannoversbe außere ntlic jesan in fo vel Gewicht in unseren Tagen auch auf die Feststellung politischer |. f hende, sondern das alleinherrscbende ist. Kerer aus Jnunsbruck für vouien, Serbien, den Slowaken in Ungarn, Böhmen, Mähren, Schlesien | erst morgen gefaßt werden, nachdem man die Ansichten des Generals | nistishen Jdeen gemein hätten. Man cuistelle das Qdristen um un Der Kong a, (Graf Gränzen nad Völkern und Sprachen gelegt wird, dürfen doch die Deut- n Antrag Flir?s. Der Vorredner hat zugegrben, daß früher in Süd- und österreichisch Polen zu bilden, das eigentlihe Ungarn verschwinden | Cavaignac, der sür morgen cingeladen 1 geor aven O den Protestantismus. „Soll ih Jhnen““, fragt er, „diejemgen Stel- vollmächtigte Minister Ee S Gen nit mit übereilter Großmuth ihre Gränzen auf allen Seiten veren- | Tirol Vebe Elemente waren ; sie wurden also zurüdgedränagt Es ist si n Desi icl 6 1stiasi F ì c Y y A f i g o VNotiti - 5 4 Y iy cho tor . of» of (1 1 P hause! 61 e er. «i 3 d 5 E - D ; é U l it 9 5 v 5% d Al, zu machen, si von Oesterreich loszureißen und im ungünstigsten Falle aber | Nach Verlesung des Protokolls wird eine Menge Petitionen aus alten | len aus den Kirchenvätern 2c, vorlesen, welche von den Kommunisten Knyphausen, voi E ellenz der Wirkliche Geheime Ra Ger- | aen lassen, während fein einziges anderes Volk sich zu ähnlichen Abtretun- zuweisen aus Urfunden, daß früher an vielen Punkten die deutsche fh Den Mien zu ünterwérfen. Ueber die Form des neuen Reiches 0% nän- } Gegenden der Republik überreicht. Die Bänke füllen sih allmälig, | am meisten citirt werden?“ (Nein: Neiu!) Der so stark bekämpfte Abgereitt: Sée. O s Gu Jen versteht, Elsaß und Lothringen, Kurland und Liefland bleiben ver- | nachzuwetjen a1 c G l S, ichtésprache galt Tyrol lich Königreich oder Republik war man noch mit cinem fremden Staatein Kor- | upd die Tagesordnung beginnt mit Prüfung eines Geseßes, das | dritte Artikel wird endlich angenommen. Art, 4 straft die Angriffe ordentlihe Gesandte un ollmächtigte Vinijter am Kom Ben amäßia in fremden Händen, und die beiden Hauptbollwerke Deutsch- Sprache herrschte, daß sie s erichtésprahe E q F —_— , - , 4 "n ' El! Oa % Üo b » Vil \ u i F 1} T w 2 2 , E ¿e : ; éd P E s 2 R 5 E Con oln. CUSTIiiT 5) 4 L S e E -. L -— “at f S ch ; / : E, 4 N BOUt e LOOU very t Bert en eb die Hos ] pen pariser Armen abermals eineu AÁlmosen von 2,000,000 Fr. be- | und Aufwiegelungen zum Haß gegen die republifgnishe Regierungs- britanishen Hofe, V nien K land unt die teutshe Schweiz, haben si noch nicht erklärt, frei eine Festung, sollen wir die Lhore ausuesern parz ution zugleich in Agram, Prag, Krakau und der Umgebung von Preßburg det den E E E Aae : 5 S 5 D : Tan N E V ber j S ] ; breche ‘Nach n L ; E E f ie enorme 11 La gr : wünscht die Worte: egen das Prinzip der Se. CÉrceienz z et u i : e B ris h Slowaken ausbrehen. Nachdem jetoch im Februar d. J. in Paris die die enorme | form. Lagrange wüns! E nad Breslau es Vilichten der Selbsterhaltung giebt, welche kein Volt obne Thorheit und |} nur ein Zoll breit Landes aufgegeben werde. Würde man dies von

irag der italicnischen Abgeordneten

Li

A a

Q ihr 1DT

-

ti) S as b Graf 5 d lands, Holla ; , L L e

E I C eheime Rath Graf von Renard, / c S i ( ierau Tommt, daß | {6 i heben, daß Volksvertreter verlangten, daß auch (li Frü hielt j fast tägl T S celien ; Wirkli eheime Nag Stu] * willia dem aroßen deutschen Bunte beitreten zu wollen. Hierzu kömmt, dap | das Unerhörte ge\cheven, day Doltever gten, willigt. Früher erhielt jeder Arme saft täglih 1 F willig dem großen deutschen Bunte beitreten zu woüen. Per , D ist ged , D

V

A L ¿ y E E L LAG s s Noi S a Az S A T A 4 11e Stimmr V O \chaltet Í pa L) Republik proklamirt war, wurde beschlossen, die Revolution an den genann- Zahl derselben zwan jedoch bald die Behörden, auf (9D, 5) und 35 | Volks - Souverainetat und das allgemeine, E P E G Sande verlegen darf. Die südlichen Abhänge der toroler Alpen muten Rußland verlangen, der Czaar würde gewiß die Knute geben lassen. ten vier Orten noch ium Jahre 1848 ausbrechen zu machen. Zu diesem Centimen pro Kopf oder Familie herabzugehen. Las Elend macht | zu sehen. Senard betämpst diejen Zusa. s S Die : N hon aus fstrategiscen Gründen Händen der Deutschen bleiben ; diese (Zischen ironischer Beifall.) Jn Franfreich würde man einen solchen Behufe wurden 1n den verschiedenen Ländern Centralisationen erricbtet, denen aber fo reißende Fortschritte, da die Verwaltung die taglicze Üntéer- üunterstußtr denselben, und der Artife! ging fast Ae s ¿igung ia i E E dürfen nicht voreilig eiwaiaen Feinden Thür und Thor öffnen und es dann, Antraasteller cus Tollhaus sperren Man hat den C:echen, welche eigene Chefs vorstanden, und die ihre Korrespondenz theils mit Chiffern, | stüzung auf 25 Centimeu bestimmen muß, um nux den Anforderun- Fortseßung der Debatte wird auf morgen vertag zu spät bereuen. Wenn di Bezirke von Trient und Roveredo un sich lostrennen wollten, mit Kartätschen geantwortet, und Sie ha-

Beil j eror Tito fit s Die Namen do L L U tA R a e N : , 2 , E A t S A L é e t _ [r 1 4 E A iat e M. wig t | theils mit chemischer Tinte führten. Die Namen der meisten dieser Chefs | gen zu genügen. Unter diesen Angaben , die dem amtlichen Vericht | um 64 Uhr gesclossen. - 4. ter ósterreichisher Herrschaft wirklich unk tauernd bleiben sollen, so scheint ben es gebilligt. Sollen deutsche Volksvertreter Deutschland die G a : s A S I O T ANL L . ein wenigstens möglicher Hauptgrund für die Entlafsung aus dem treuen | 7 * 2 dürfen, daß cin Theil vom Körper ausgeschnitten / S ae, C Bunte weazufallen. Um so mehr aber muß Deutschland auf die Festhal- | Zumuthung machen dürsen, dap ei i ) i Me g 2A bag Coupons - Serie für die bis zum 12. August schon an- Et O Absenten Y D tuna des bisberigen Verhältnisses bestchenz es darf die Pfliht nicht ver- | werde. PBiejenigen muer ausgeschlossen werden, die st{ch se st da gemeldeten Stich-Coupons findet vom 1. September ab S N t ] E Deutjf and. leuanen, Oesterreich (im Fall ciatretender Gefahr) bei der Vertheidigung Todesurtheil gesprochen haben. (Unterbrehung, zur Sache !) n Nr.| Vor- und Zuname derselben, | Geburtsot!, / jener Bezirke zu unterstüßen. Hierfür spricbi entlich der Umstand, daß die | der Sache seibst gilt mir der Grundjaß hbeati possidentes; Carl Heinrich Eduard Bergner Stollberg. PBUndeS- A n ge le gen h) eiten. Behörden in Roveredo bereits am 15, Juni si gegen eine T TERREEP | wir sind im Besi von Tyrol; das ist mein Völkerrecht ! (Jro- 2\Joha1.n Christian Theodor Friedrih(Chemn- L xfurt a. M., 12. Aug. (O. P. A. Z.) 60ste Sißun von Deutschland ausgesprochen und die sub-toroler Augeaedaeten am 29. | nischer Beifall.) Vogt: És ist shwer, dem logischen E des Friedrich Adolph Gläser gat Ee Fran furt a. M, 14. N g. Ae Cm InA d Juni einen ebenfalls veränderten Antrag ge}keut un® gejucht haben, ihn Norredners etwas entgegenzuseßen ; doch ich will es veisuchen. Ruß- Friedrich August Ferdinand Jähnig| deëgl. der verfassu nggebenden Reichs-Ver mlung. h (

S {h

; | und Lage als eine höchst angenehme ländliche Besißung f Bekanntmachungen. vin weden [gemeldeten Stich-Coupons findet 222 M a d i Der Parzellirungs - und Veräußerungsplan, so wie statt, Berlin, den 2, August 1848. ' T E L M G A r B, Vo | die der Licitation und Veräußerung zum (Grunde zu Der Ostpreußische General-Landschasts-Agent,

E t 1 E orwerfs | legenden Betingungen, sind vom 20sten d. M. ab in Kommerzien-Rath F. W. Behrend. eg be Derlin etressen B de eat der Geheimen Registratur des unterzeichneten Vinijte- 540 R l d r

#- Tomainen gehörige, 15 Meile | riums und bei dem Königlichen Domaincn - Pächter SzO) E aliaietde S In f Totétam führenden Chaussce | Herrn Dr. Puhlmann auf der angränzenden Domaine _ Nachgenannte in dem Jahre 1827 im Königreick belegene Dorwer? Ziraliy soll parzillenweise zum freien | Dahlem einzusehen, welcher auch angéwiescn is, an Sachsen geborene und in hiesigen Landen militairpflich- Eigentum send 2e;taust werten, Zu dem Ende Si Un Stelle gewänschte Auskunft zu ertheilen S tige Individuen haben bei der im Monate Dezember S:

Licitations - T7 avi M Ee R 5 S E 247 f f fruti si | 2 P 2 i ais : f pg i h / E d c, A Ne i

L E L Berlin, deu 4. August 1848, 1847 staligesundenen Rekrutirung sich e E L H «tignalversammlung vor zwei Monaten besclosjene Anordnung der L Provinz Tyrol unabhängige, ibrer Nationalität entsprewende Qrga- | trag gestellt haben. Es scheint sajt, als ob der Redner wünschte, daß 2 te 1 Heren Geheimen Finanz- R F E C tlten wit f in Wemäßheit s. Bl, b s Gesehes über Erfüllung | 9 Carl Wilhelm M As S HUIadigen Wahlen ín Oesterreih ergriffen worden sind. S ch 0- sation erlangen.“ So billig dieses Ansuchen einerseits erscheint, wurden | sie in Rußland wären. Es is von g U gesagt O D E E s S L O u Stat Abtheilung für Domainen und Forsten. B R s i A o eit, J 3 ottlieb Popp Hauptmaunsgrün rug anv fat A E 3 eriterstattun n Abgeordneten deS- deutschen Tyrol Einwentungen dagegen |} daß ei Million keine Liebe zum Vaterlande haben könne; 1 herrshastlichen Wohnhause zu Stegli ) g! A L E der Militairpflicht vom 1, August 1846 hiermit vorge- Johann Genen N Bley Marteräbach, der interpellirt den Verfassungs - Aus\chuß wegen Berichter]tattung den Abgeordneten deS- deu g gegen |} daß eine halbe Million keine L z

zahlungsfähige Kauflustige h i | ¿ i rächsi ist, u ä : s e ea ; listen, erboben, und dem Äuêschusse war es, bei ungenügender Kenniniß der dortli- | ci; im S n aller deutschen Staaten, die weniger als zu welchem zahlungêfähige Kauflustige ] | laden, binnen einer doppelten sächsischen Frist, und läng- Wilhelm Heel Ruppertsgrün, über seinen Antrag hinsichtlich der Verminderung der Civillisten. den, persönlichen E sawlicen Verhältnisse, dd, über das Gewicht | protestire dagegen 1m Name { /

az 3 tig j “i ; -

den werden. Das Vorwerk besteht im G: aué 94: e Einlösung der bis Johannis 1848 fälligen | stens bis Ende November 1848, sich bei der Obrigkeit 2 [Friedrich Ie Leer S hw ; llirt den Rei Kri inister 1) bezüglih der Ct- J l N 4 i E 3 E Morg I: und if in 56 Parzellen vor Rabeu Gi F R Q A L A oli eian 5 [Christian Heinrich Löffler Schwand. Voat interpellirt den Reichs - Kriegeminister 1) dts 1, | per Grünte und Gegengrunde ein entsheidendes Urtheil zu fällen, Auch | ——— Morgen pri L E L N S E E o stpreußischen Pfandbriefs- Zins-Coupons | des bei eines Jeden Namen angegebenen Geburtsortes / Kugust Friedrich Wohlrab Falkensteu!, heit des in den Zeitungen abgedruckten Brieses desselben hbinsiht- fam in Erwägung e ein beistimmender oder verneinender Beschluß über | *) Dieser lautet: lle

bis I Morgen, in 15 Parzellen con 15 bie ae Moraen invet vom 15ten bis Ende August, Vormittags 9 bis persönlich zu stellen und behufs der Erfüllung ihrex Friedrich Georg Kneuer Mylau, E d Centralgewalt, 2 ob dem Befehl des Reichs - Kriegëê- diese landichaîtliche Angele enheit nit zum Gescästsfreise ter National- Die hohe deutsche tonstituirende National-Versammlung wo

und in 1 Parzelle von 215 Morgen 140 Ruthen mit | 12 Vhr, in ver Neuen Schönhauserstraße Nr. 9 gegen | - Militairpflicht anzumelden, unter der Verwarnuna, daß L C lich der Es , , go ; er úbecall | 5 j ees A P L 6 | En sche unterm 3. Zuni è. J

dem Schâferei-(Gehöft Birkholz getheilt. na den Kapitals - Beträgen 31 dnende Verzeichnis sie außerdem nach Ablauf dieser Frist als Ausgetretene Liban Aa ministers bezüglih der Huldigung für d-:n Reichsverwejer Uf, Versammlung gehöre oder ohne Zustimmung der österreichischen Regierung | ßen: Jene Abgeorduaten, Le Bezirke Trento und Roveredo

Das geräumige und schöne Schloß mit sämmtlichen | statt. Die Rum etdEd s zur Vérschreibung Vér Miet werden betrachtet und hinsichtlich ihres Vermögens den ín der anbefoblenen Form nachgekommen worden 1k. Es wird ym so weniger gefaßt werden tonne, da si voraussegen lasse, fie werte | daß die zu Deutschland gehörigen Dez 4 : J Í | : j { | / t

. J) | nündlich näber zu begründen, Er lautet: „Die bobe National-Versamm- G 7 S ) E G Thetls dés Latte / âsi \ Î De i Én l C C vie aiwel italienis Sr eis inem Antraa auf Abtrennung eines Theils des Lan Johann Heinrich Lehmann desgl. 4 wird von dem Präsidenten von Gagern erossnet. 2a i beschließen, es sei zwecmäßig, baß die zwei italienischen Kreis- land würde bei einen A ag E bp g / h Daatäiam Sohann Carl Wilhelm Ligingei Mittweida. P des Protokolls intervellirt Berger das Reichêminijteriuum deé Bezirke Îrient und Noveredo, sowohl rüucksichtlih des Provinzial-Landtages, des die Knute geben, Frankreich us 20 haus ree ‘eu E A E 4 . , e i Se 2 E D Ÿ e , ih L "0 s i - GDP f L ae tig Í L 2 Â : E 2 j 7 a 2 2 : adi 7 beut Ves e Jnnern mit ter Frage, welche Maßregeln in Bezug auf de 2e der itishen und justitielen Verwaltung, eine von den deutschen Krei- | soll die Abgeordneten ausschließen, die nah bestem issen einer | ; Bernhard Franz Wieck cógl, : T

| | | | |

(arl Heinrich

ç {5 - A j í Ini ñ Nerfa. óa- I í unte entlassen werden,

Vorwerks - Gebäuden und bem Lustgarten von 8 Mor- | Coupons -Serie fann gegen Abstempelung des Stich- Deserteurs gleich geachtet werden. hierauf zur Verhandlung über den Bericht des völkerrechtlihen wahrhaft gerechie Wünsche binsichtlih der Verfassung und Verwaltung mög Bechats A S deu en Sentshland die Paulsfirche zu gen 4 QNuthen, so wie der gut bestandene Park von | Coupons von sjegt bis zum 15ten d, M, zu jeder Zwidau, am 8, August 1848. Gb Ausschusses über den Antrag der Abgeordneten des italieni- | lich| berückdütigen, werden, geordnet 94 Morgen 107 Ruthen, werden ebenfalls zur Ver- Zeit, während des Zinszahlungs-Termins dagegen nur Königlich Sächsische Kreis-Direction,

äußerung gestellt und könncn nach ihrer Einrichtung | des Nachmittags erfolgen, Die Ausreichung der neuen E, Heubner.