1848 / 158 p. 3 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

832 s Ani i i Staats-A | M s E + , g Us 0 "” , - 1 - u 1 , -, / e l L Eis Versprechen ein, dem berähwien Pa pmonne im näch A E aMahmg sid us Rest, Mer: die Bolle zu verfügen, | si<h Pöbel gentihiat, si< uuter Dah und Fach zu flüchten, und (O H eil ag e zum P reußisc< e N aas n 3 etger. ontag den 9. Hfktober. sten Jahre junges Vieh von dieser Race abzu!ajsen. Zir 4 Le l , so _fonnte no< keine definitive ntwort gegeben | der Nachmittag und Abend gingen ruhig vorüber, Diesen Morgen 2 E Qi ti, 6. Oft. Gestern is der Prinz Georg von Preußen | R Ee Sees selbst geht hervor, daß in Sardinien | ist die Stadt wieder ruhig, obgleih es an neuen Schmähschristen —— ams É : E S E O S R Ri E O E M E R E E ERE E : g R E A con Friedri it Gefolge hier an di uf das eifrigste die Rüstungen betricben werd iht fehlt, Eine der ärgsten d i - : Sobn tes Prinzen Friedri, mit Gefolge hier angeïommen und 1m M I D ELTTIS y g icben werden. nicht fehlt inz der ärgsten derselben is gegen den General Du- ; ç ; , E So oi g j Gotel de Belleoue abgestiegen. _ Uri, Ob= und Nidwalden weigern si beharrlih, ihre wegen des | rando, außerordentlichen Königl. Kownilsar in Genua, gerichtet. - : sen: 1) Ob die Grundrechte zur Vorberathung Zwa sollen, 2) Ob die j brutale Ausfluchtémittel der Mittelmäßigkeit, Es überhebt die Me L Sonderbundprozesses vor das Verhörrihteramt nah Luzern geforder- N Cl! | Protokolle zum Dru>e komuen sollen. N Ee Es ies ves EERe gierung der Nothwendigkeit, die Fragen zu lösen. Es febt sie in den ¿ E Es ROPE E Í E, ) i , ate E ) Feifali t zur Ÿ ing, D »rotestirt, : S f F ogri S hmeoi n1fz2uerleae í f R d balboffzielle Presse schweigt gänzlich ü ten Angehörigen auszuliefern. Die Tagsaßung wird wohl ihrem Bis zum 7. Oktober Mittags waren an der astatischen Cholera BDeutsGSlaud j R E ardt u A Berivrist die Gallerie vie A Wor Stand, den Theorieen Schweigen aufzuerlegen und die furhtbarsten offizielle und haibdosszieue | c Ui be chlu S i: F. ee p va d z : Q ( , : 2 G h e e 06 L * E E : obl sell\ ; x E E E s L S eter vat Aus | Beschlusse Nachdru> verschaffen müssen. Der befanute Abyberg aus | als erkrankt angemeldet 1890 Personen, Zugang von gestern bis Oest ich. Neichs A iber bié B ; | tg Sor As Abstimmung, Präsident läßt abstimmen. Die Probleme der Gesellschaft ¿u vertagen.“ ; ; vid 1 C-DEUuUi en L2-1CTCH ea © ITETDACO . du T Lars T % or C : D é A404 Q ; 2 E + MNeichSiag¿ STnliche!dungen ude 1e eraibu r ind- S E c e L ie ieru bfi i 1b fl, D : A G 48 Tan uit ZSE Hie us | Schwyz, so wie sein Genosse Holdener, sind aus der gleichen Ursache | heute Mittag 28. Zusammen 19418, Davon sind gestorben 1189, c *datá eihS:ag: Cnt über die Berathung der Grund Majorität is sür Feifalik’s Antrag, und somit muß Abgeordneter Bor- | 55 Es heißt, die Regierung beabsichtige selbst bet der National- vat 1j 10H « «Vi t l «O f 4 j 00 9 J 2 C , de e ú E 2 echte, ») Ee E Î D i171 % 1 E M ea) F Maléke zusammengebracht erd nzu j flüchtig geworden, : in G : genesen 429, in ärztlicher Behandlung 300, Summa 1918, ' Ausland ros< nah der Geschäftsordnung Jeunen Anirag behandeln, Nun kömmt Versammlung auf Zurü>nahme aller Verbannungs - Beschlüsse gegen i E E En E L Aus Freiburg. vernimmt man, daß mit Ausnahme des Sense- Berlin, den 8. Oktober 1848, Fraukreich. Paris Ca Bruà E binsibilich d Dvlewskfi's Antrag. Löhner will Namens-Abstimmung (wird unter- jeglihe Prätendenten anzutragen. Z è äniscen Neis NENAMRAR beschäftigen vor- | Bezirks die Majorität der Gemeinde liberale Männer in die Ge- Königliches Polizei-Präsidium. Br L entenodbE A mur Mr doue D arrer E T stüßt.) Claudi will 10 Minuten Zeit (wird unterstügt.) Nach Ablauf In den Laden einiger Journalkäufer wurde vergestern ein Jour -= Hat!atetti O 107 ov (s ' a F ; . M i 9 ¿ c: Ü E G ( enva, La rerIeue mbinationen. ©O er- D - N / , ; e 9 ti D en D F (6 A ( ' f F i Ko nêtr E evn Versammlung fopen- | meinde- Behörden gewäßlt hat, die troß des befannten Cirfulars des : tigfciten 2 Bevortehende Neuwahlen. “agr prets ice Pee 1 Bülletin der 410 Minuten wird die namentliche Abstimmung vorgenommen. Las Ergebniß nal de Louis N apoleon weggenommen. / D ils i « tri O | Bischofs den Eid auf die Verfassung geshworen hätten. Meteorologische Beobachtungen. des Polizei - Präfekten, Die auswärtige ‘Politik. Vermischtes. ift. 136. „269 hegen E G S borowiis@ e r Ailibuaa Del Polizei - Prôfelt und der Protrapoes tás wm Een inisterium getr , er habe bei seinem vor- | S : dete : A - U Gh ‘Fle E C E E A v Q ic, | verworfen, JZeht wird ver Ls S / s zur Abstimmung | den Polizei-Kommissarien befohlen, die Klubs streng zu überwachen aoriic>ten Alter c ¿vaen, an der Stelle zu bleiben, an der er mehr | ri. 9, Dlt4 Die Neue ri h. Ztg. berichtet : „Wir 1848. | Morgens Nachmittags Abends | Nach emmaliger S S FISEY, Flüchtlinge a E s Freischaaren, Ly o n, Siadtt gebracht welcher angenommen wurde. Dannkommt der AntragP ribil's d re f Äßi “pur bec Si è i 3 eiche : i f f fönne, und der er doch nit zugleich als Mitister obn Porte- haben uns nicht geirrt, als wir neulih die Ueberzeugung ausspra- T Ok 1/0 Uhr. DVkir: | 10 Vbr. | Beobachtung- [<0 DuRanve. E “clt ver A U rf zur Abstimmung welcher aus 3 Punkien besteht und angenommen wird. und regelmäßige Berichte liber die Sihungen eBRBtLs l Sch 2 ante on R Alareen Usíin u 2 f E d 4 e F vf | hen, der \{uweizerische Geschäftsträger in ien werde in der tessi- m » | arate 2 ae M A Ee o aa ute Moldau und Wallachei. B ucare/t, uad Csend1, ; Der Anirag für Einsicht in die Protokolle wird verworfen. Str a ßb urg, 2. Oft. (Köln. 3.) Die Zabi der seit dem E Len VorwueT, 96 ng versuchte das Unmôdg- | „ischen Angelegenheit das Recht und die Ehre der Schweiz zu wah- Lafläenck «+7 339,46''’Par:|338,93"’’Par.|338,59"’’Par. [Quellwärme 7,8° B. Griechenland. Athen. Jahresfeier der Constitution. Opposition f Ausgange der Struveshen Bewegung bei uns angekommenen Flücht- ¡ih sich gegen den Vorwurf, von der Volkspartei zur Re- | wien Wie wir \o cinc ci s N © | Luftwärme + 11,0° R-|+ 16,0° R.| + 11,7° R. |Flasswärme 10,99 R der Kammern. Cholera, i inge ist 3 i sGere Thei elber sih 1 ergegangen zu sein, zu vertheidigen. ren-wisen; Lie wir so eben erfahren, hat Herr Dr. Kern, sobald | ppaopuokt....| + 9,9" R-| 4+ 8,0° R.| e 9,7° i [Dafib E H lage F nr E E ep E BTAE wre er vou den Maßiegelz von Radehßky Kenntmß} erhielt, no< | Dunstsätúgemng-| 91 pci. | 53 p | 85 pCt, |[Ausdünstung Markt - Berichte. Pg i i D na< dem Junern begeben, da die Regierung m diejer Hinficht strenge D TLE Ov , T) 1 io $ ¿ Ary T c 41 J j f L ifuna Ten eru: D DIE. (Frf f. A) Der mit Reclama- | eye im die Be <lufe der Taghaßung Es beim Mi- Wetter | heiter. | beiter | beiter. Niedersechlag 208 dai 4 Weisungen erlassen hat. wöhten Eingangszoll mitbeauftragte \{<weizerishe | !sterium La alen. eine Audienz erlangt und dik | Wund B e f A E bsel A g 4 ; O ittel Dekre F4 2 4; D d Alle i in E vat Ad E A E Ee eer Oe veiteren Maßnahmen “fi Tagsaßung und dem Vororte vorbe- Wolkenzug. . - -| E S, | t | E E Frankreich. Paris, 4. Okt, Mittelst Defrets des Chefs L A Tse, (Köln. Z-) Alg Me E is Sr h det die {weizerischen Fabrikanten N: haltend, vorläufig von sich aus Namens der verleßten Eidgenossen- Tagesmittel: 338,95" Par... +12,9® R... 9/2 +R... 76 pCt. SW. ; d 4 4 l, 2 d L der vollziehenden Gewalt, P tra, D My Lene E ibe: S O es Sea G L a s batbón de bie [Ge ersen ZILE Uen Fe ie Le J E E e id aller / -Cutschiebend eit E E C E Sih L aut ¿i cil G rab, Kommissars Prinon x#der zum Repräsentanten für Guade- | geolleben, 20 20 Elite cberaunng verätt CRENDE S E nit Ursprungsscheinen zn begleiten, wo dann laut | 199! geg as Verfahren von Radebly mit a! td) hi E E H iy S 1 Z ks «blt if un Gouverrear der Insel Martinique und zu- lautet, daß die Militanbejaßung verstärft werden müsse, falls dîe reen in Dresden nur der bisherige Zoll ents | Einsprache erhoben. Die Schwriz werde die völferrehtlihen Bezie- üöoniglicze Shaufpirxle. Be : R e M Armiral Kerdrain ¿um Commandeur der || Bürgerwehr Wieder unier Waffffe- trete. Die Mehrzahi der Bevölke= L huugen zu beachten wissen, fönne und dinfe aber nie zugeben, daß Î Montag, 9. Oft. Jm Schauspielhause. 167ste Abounements- C RA, est vei ( A e R "Sittiea bei den Antillen im Meerbusen voa | rung ist zwar wieder ruhiger geworden, seitdem si in ten Fzbriken A A) Von de Siliidila Des gegen einen Theil derselben in solwer Weije vas werde, Des! En deutsches Herz, Trauerspiel in 5 Akten, von Gott- Cy arD, G aub Lai y this éine t i; | gróße:e Lebhasftigfcit zeigt, allein die unbeschäftigten Arbeiter in den C P. A. Z.) Von dem Gesandten Vesler- | wie dies dur< die bekannten Maßregeln von Radeßky ge- | ÿo ogau. Anfang halb 7 Uhr. | O U Ed L L T c c Noslts U sr A { - BResorani i i ¿te an den Vorort cingelangt, welche die „wohl- Tessin geschehe Er müsse bibar na p Mer Dienstag , 40. Oft. Jm Opernhause. 111te Abounements- Desterreich. Reichstags - Z ; 3, Oktober Flocon hat zu Artikel 41 des t den Antrag O Leit A, ra warne; ats ickiies Beyer ae; E Gon Ei - 2 Qt Sin 1d Pa (G EI Geer, E uA y S ' g Í T G 7 E Sas 6 aa L E 5 L estellt : Die Nati - Versammli (m d ü â 4E L (Dêr 1a E PENUROA U Day U O E und ver- | dringen, daß vem Ministerium die ersorderlihen Schritte Vorstellung: Marie, oder: Die Tochter des Regiments, komische (iener Di) D De L A L Reiche ene: Std Nattena! hs Ee agt E E zahlreich Ss wobl faum a C E En Gesuche willsahtt r Mittheilung zwischen den eidgenössischen Herren Kow- geschehen, um diese Maßregeln aufzuheben ; und da schon jeßt dur | Oper in 2 Abth., Musik von Donizetti. möge beschließen, daß die Abtheilungen in ten Tagen, wo feine | ?l€ Vollziedungs-Gewalt einem Bürger, der Zen L tines Pil i | At

? dieselben viele Familien großen Schaden leiden, so dürfe die Schweiz Preise der Pläbe: Parquet, Tribüne und zweiter Rang 20

Dánuemark. Kopenhagen, 3. Oft. (Alt. Merk.) Die

da

Caen da 4 In É L

t Mili

i m Herrn Feldmarschall das erwünschte gute Nach- Reichstags-Siuzung ist, von 9 bis 2 Uhr Sibungen halten sollen, um denten der Republik. führte“ e G M0 Ministerrathe e shasten L des so Son De A leben, nid gis orer ältniß wischen dem lombardis<=venetianis> tatt unt i Q / : Aa - n e > c L ie Grundrecte zu berathe O A E L ; blossen worden sein, diesen Antrag zur Kabinetesrage zu erheben. asten auer irden auc ay S E Var er S lombardisc venetianishen Königreich und mit Recht erwarten, daß ohne Verzug zu diejem Zwe> die nöthigen | Sgr. Ersker Rang und erster Balkon daselbst 1 Rthlr. Parterre, die ( Irundre<te zu berathen, dl Nachmittags - Stunden seien zu besclojjen m N pen N N n bli 4 d ; D Ea 4 Z ßere Etablissements daselbit arü-den. Drei der bedeutendsten derjel=- Tessin sich unverweilt wieder herstellen werde. ““ Weisungen erlaïsen we Auf diese entschiedenen Verwendunge dritter Ra d Balkon 15 Sar. Amphitheater 74 Sgr Ausschuß-Sigunger, Präsident: Mit diejem Antrag stimmt der „Es is bekannt“, sagt das Bien Public, „day der Mus der “R e L N A : d iat 1 I E E i i Weisungen erlajjen werden. Auf diese entschiedenen Verwendungen r Rang und Dailton 19 Sgr. mphitheater /5 gr, 2c, : i Y , f e: / ¿ : ben lasse brigens bere SZebäu der O d Konstantine Im Monat Juli wurde von der Tagsaßung in Folge eingelangter unseres Geschäftsträgers gab Herr von Wessenberg die bestimmte Ju= Ante e i Í des Abgeordneten Pribil überein. Borr of ch stellt den Antrag der Rue de Poitiers sich im entgegenge}eßten Zmne ausgesprochen hat, f eni } E L L Gebaude in der abri Mihas Sehe t Daten eine Untersuchung über das Verbältniß der deutschen Flücht- L S E / Std E L As : Cts 1 Nollberat! i a Ga MiFA E E E - die beide en Rep. äsentanten - Vereinigungen geneigt | aussuyren Un? versuchen dort, Se:denstosse zu fabriziren, Sehr tU>= S ta as D “aat Es s Einfall S der Nee Flücht- sicherung, daß er sogleich in versöhnendem Sinne nach Mailand \crei- Die französischen Theater-Vorstellungen werden nach dem 15. Ofk- Vollberathung üver die Grundrechte mit Berzichtleistung auf die | daß e En “hre N Min Punkt anzuschließ L “ilen Un tige Arbciter habeu uns in der leßten Zeit verla)/en und sind nah 1ae in der Schweiz zu dem erite Struve?’s und Hecier's 1! i n nat 2a. : G Ai N of : L Ta HpAlinio A O L Me Sputiru n Ub | ( [ Regieru f P M A j ( L 5 1 : ng 111 0 O weiz s DE n ecriien Einf{a Btkr1 oes in? HDecie! m ben und dahin wirfen werde daß den erhobenen Beschwerden abge=- tober rwo1teber beginnen und, wie in den früheren Fahren, im König=- Q-180Pp tirung n den T Gen, jind, 110) der ; eg! 1 ng L 0 d A E A Deutschland ezogen! Fhr bgang ift sehr fühlbar 1 angeorduet. er Vorort legte dama!s zwoei NAftenstücke vor, etne C C - , L s N L Prtral 4A T v 2 A / U t Brestl unterstüßt den Antrag des Abgeordneten Borrosch Die Ab- hein nah wird also dieje ¿rage in der Berjammiung lebhaft diôfu=- / ¡and gezogen. „S9 gang 1] ) i E i E U aub ein G G Caib, L e 5 ua ho!fen werde. Es wird si<h uun zeigen, ob Nadehty das Prinzip | lihen Schauspielhause stattsinden, Schriftliche Meldungen um Abon- R A Bg ‘Zeit L ag L; “s E M E S E verden. Herr Gerard schlägt cin rseits zu demselben Para Die Alpen Armee is no< immér in ihren gewöhnlichen Stand- ry) T it il d\icbre ¿old q 01 T «alanus S SIO E j J L ¿L 0 L Z E ca , s L 5 P 11 p , » 2 eit-(Fripar1 A E A vei v O ) . L De + G PYA 1/6 1b} i Y u=- 7 D 4 a Q P o (3 Ee T chen V v6 af le Sd va igs Pes e: N der Unterorduung und des Gehorsams uicht blos na unten geltend nements für die ganze Dauer der Vorstellungen, das ist, vom Ofto- Abtheilung so gut mi fn D ¿Rana I Sie G Ant le Gi folgendès A nendement vor: „Mit Absehen von den Arti quaitieren. Neue Verstärkungen an Manuschaiten e:hält ste zwar chuß der deutsche Bereine in er Schweiz an verschiedene »efellen= a1 made: E é ¿s ? hon amuerfenne! Le Le E Ce Ch , e Q - N L E C L j É. Hul ( l ne 1 der Kammer zum Spreche und ntra T( old 6 LYimend i . 1: A yY 0 = n i e - ' “G Z N L A : Ee taat lde P pfen I la it cia u machen, \soubirn auch na< oben anzuerkennen weiß“, (S. Bern). | ber d. J. bis Ende Juni k, J., werden spätestens bis zum 10. Of- einschreiben läßt. Borros<: Wenn Gie Dispute in den Abtheilungen 48 und 45 soll der Präsident der Republik das erste Mal von seit 14 Tagen nicht mehr, dagegen gebt fortwährend viel Gesbüs etmid \ Y Baren, Sie Var Hj Biel atirt und vot! ay d P P “t ! . ex L L 7 Z ZY P + 4 h Ä / pee 1 i 4 i U l ) Je L L v A - P c R Ae d , T A L Ea 18 Spevotair Unterzeichnet. A L t s A A Aa U S tober bei dem Herrn Francisque, Kanonier-Straße Nr. 1, ange- ein Versóhnungs-Werk wären, würde ich selbst dafür sein, aber das mensch- e National - Versammlung ernannt werde! Diese Er \ und Munition dur< unsere Stadt nah Bauvy und Grenoble. Die als Präsident und Hattemer als Secretair unterzeichnet. Aus Jtalien. Genua, 28. Sept. (A. Z,) Gestern früh waren an | nommen Das Abonnement zu einem Plaß im ersten Range und iche Geinlith if S VLAR Je Je, Ubtbeil a der National - Versammlung ernann? wet n. Diese Ernennung soll Bild S eyiNel S vilon iv DU lde aafänglich mit Laubeit 08 E A ES 1 L A EP A E V i: : . d 3 { * (Zemüth i anders beschaffen; die Disputicung eiuer Abtheilung, die f d heime Abstit u < Mehrheit von zwei Drittel ildung der Reserve-D!vision in Bijou, wetwc aua g S : {ftenit lten ging hervor daz der Verein den Gturz des vielen Eden große geschriebene Plakate in denen dem Volke ins Ge-= ; N =1f pf A n ; a c) 15 g E Y g, durch aejheime Abstimmung und durch Mehrheit von zwei UVrittein T E 2 T h: 4E 4ALTCHIRUHLCE, U P R ee = s A M: Hd N A ? ersten Balkon beträgt 20 Sgr., im Parquet und den Par uet-Logen gar feine Partei-Fahne mit si< führt, wird zu keinem Ziele führenz eben Zit F: “nal - für Ein Jahr h »ettieven wur rbâlt j ößeren Zugang, der indessen ischen Systems in Deutschland und Deutschlands Umgestal- dächtniß zurü>gerufen wird, daß Karl Albert nur der Vollsgewalt | 10 Sgr., im A Rang id L Baan T5 > ay N so wid sich Niemand bei der Abstizimang in der “ali vert Clan Aib- 1 der SHomen stattfinden, und nur für Ein Jahr, nas E E A R Ta, Sd ciaie “n Toulon Jafalge Z V3 E i R , "ih 0 D A i 0 , L : C E 0 C t s Q 2 ® : , ; 5 T t E | » 7 V f ie C 3 p Ze= Í N l J l E p s , eine Republik zum Zweck hatte. Ver Regierungsrath von weichend den Feldzug gegen Oesterreich unternahm; jede Phase jenes —— stimmung in der Abtheilung beirren lassen, Die Minorität der btheilung wieder gewählt werden fann, jedo< na< dem Modus und den Be- 1 e , Í Ley

v

i R Hd T l ) a ! h y L, S FREE | n: a e l Q err f den dorti Friegêwe ungewöhulihe Thätigkeit. n batte die Unterzeichner dem Stiafcichter übergeben, der Feldzugs wird besprochen und dann gezeigt, daß das Resultat dessel Königsftudtisches Theater. wird Gelegenheit haben , der Kammer ihre Meinung vorzutragen, was die | stimmungen, die in der Verfa|jung vorgeschrieben D E 5 dent orben ep E du rah Sas un den geuannten Beer zu einem Jahr, Hattemer zu einen bgl= ben nur aus Verrath gegen Volf und Vaterland entspringen konnte. Montag, 9. Oft, (Jtalienische Opern-Vorstellung.) Auf vteles Pflicht jeder Partei is. (Beifall) D oliak is Borrosch entgegen. „Es Die Patrie berichtet : „Gestern erzählte man sih in der Na= - itung 1aþ gefay |

abr Verweisung aus dem Kanton verurtheilt, Auch Posthalter Ein Offizier der Bürgergarden hatte es versucht, einen jener hand- | Begehren: U Barbiere di Siviglia. (Der Barbier von Sevilla.) lesr hier viel Mitglieder, die ver deuten Sprache unkundig sind, es ist | tional-Versammlung, daß von einer nénen Minister - Combination die nenböte ausertigen. é 1 t s i 2 S A R E S á A e O S | : 1 ¿ O 2 G E ; ol 25 E13 Q y e enaerem Kreis GÍM t t , É T L af V , ¿ 5 ot (a! è y tallog! c v AtPY m - 9 (C C aus Biel i wegen Theilnahme an diesen Umtrieben deut- schriftlihen Anschlagzettel, welche die Republik proflamirten, mit dem | Komische Oper in 2 Akten. Musik von Rossini. (m zweiten Aft nothwendig, in engerem Kreise Debatten zu beginnen in einer ihnen mäch Rede sei, und daß dabei Dusaure, Leon von Malleville, Duvergier Ytoldau und Wallachei. Bucharest, 23. Sept. (Allg.

¡ler d. A Lhe [l Ie jet j il) e: weic | ram, ] om Fl : I Bi dad lac! Sükaché (e viltden bei ber VlenauiS A dl A A L A E Ga RirR Ms E „k E E N 1 Le her Republikaner 2 Monate in seinem Amt cingestellt worden, Alle Legen abzuretßen. Sogleich fiel das versammelke Volk über ihn her, | wird Sgra, Fodor eine Arie aus der Oper: „Semiramis““, von ieh L G t p E 6 Wir | de Hauranne und von Falloux genannt würden, Es hich, der Prä- | Oeft. Ztr g.) Mit Sukiman Pascha scheint der \{ügende Genius drei sind hier im Kanton eingebürgerte Deutsche. und uur mit großer Mühe gelang es, ihn vor gröblicher Mißhand=- | Rossini, singen.) BAR At mißbrauteit fre a L E e sident des Ministerratds habe Herrn Dufaure das Ministerium des | ypyscrer Fre:heit eutwichen zu jein. Bei seiner Einschiffung hatten Der Gesandte Sardiniens ist bei dem Vorort mit einer Recla- lung zu {<“ben, indem sie ihn als Arrestanten nah dem Hauptquar= Dienstag, 10. Oft. Provinzial-Unruhen. Vaudeville-Posse in 3 der Ueberstürzung den H inTD: atlézen aa A O "S lou Innern angeboten.“ Ver Corsaire sagt: „Es wird no< immer sich viele Baucrn aus der Umgegend Giurgevo's dort versammelt , » , E G2 (d d C0 f V !! c , pr Ç S Ge “rat T c : N! er L d I Les L gen, , Ç a! 0 Niicttri P err So E Minite Ç P =# ce : ; Ç í ¡ + i 4 mation eingekommen, in welher er die Zurückgabe der Waffen ver- “kiey der Bürgergarden führten. Endlich, als die allgemeine Aufre- Akten, von Friedri Adami, Die Musik theils neu fomponirt, Antrag.“ (Beifall, Zischen.) Helfert erilärt sich E für die Vorbera- viel vom Nücstritt des Herrn S Minister des Innern, ge|pro und Spalier gebildet von dem Hauje, n dem er wohnte, bis zum langt, welche den Truppen Griffin?s, die bewaffnet die Gränze der gung das Aeußerste befürchten ließ, trat glüdlicherweise ein heftiger | theils nach bekannten Melodicen arrangirt von F. W, Meyer, thung der Grundrechte in den Abtheilungen. Er fragt, vb die Geschäftsord- hen, Doch wird nicht mehr Herr Armand Marrast , sondern Herr | Dampfsch}. Auf ihren Kuicen, ach orientalisher Sitte, ihm dan- A 5 Z pes i i 4 L E Lz s LÉEL -/ A E: A T G 00 , , S z e p 6 n: ; A F " 1 C E « n L z / M E E E e C; F >% s) ) 1 >- c! B - : i s m e >><weiz in Graubündten überschritten, abgenommen worden sind, RNegenguß eim, welcher bis spät in die Nacht dauerte. Dadurch {ah Musik=Direktor des Königsstädtischen Theaters. nung da ist, um sie zu übertreten, „Da wird gleich ein. Ausnghme-Ges|chß Ducoux als dessen Nachfolger _ bezeichnet, Unn Ban 199) E fend, stre>ten hie 1hre Hände slehend zu 19m EMPpor, F Se heun ; C mit ai A ein Privilegium gefordert von uns, die wir gerade alle Privilegien abschaf- | ser werde als Polizei = Präfekt durch Herrn Berger oder | Sultan der Vertreter ihrer Sache ein, was Eine Ty1äne der Rüh- C I ES E E E I R E E M S F wann Z 5 1aali: R M L a mera aaa HEWEAEMMK S E I ERNT E O GCLL SESS R Z E ANT T-Z Mz E a fen wollen.“ Kautschik+ „Der Coustitutions- Ausschuß wollte von nirgends | Herrn Tascherau erseyt werden.“ Vie Gazette des Tri- | rung in das Auge des bärtigen Türken lo>dte. Auf Herrn von Tis : r Wesel. Paris 56 G. Wien 325 G. Frankfurt 98%; G, einen Einfluß auf si erlauben, Nach der Geschäftsordnung sind die | bunaux meldet nah einer Quelle, welche je für glaubwüidig | tg:s Klage gegen ihn, daß cr zu wild sei und im Sinn der Revo=- Berlin, 7. Oft. Unsere Börse blieb die ganze Woche über- | li höher geseßt worden sind. London 2 M. 11.874 G., k, S. 11, 95 G, Hamburg 34% O. R e N L, On Protofolle.“ | hält, daß man bganit umgehe, «wievsE ein Dolgemee hae L ino | lution haue see abber«fen worden, sagt man hier, und Fuad ZECrilit, /. Mil C IE Es r, t ¡€ O "l- / / O j : O Fr 1 ür den Autrag Borrosch'3 und sieht die Ab heilungen nicht als Éle- f 6 lor 0 Bür s de Mi inter ¿Fo h É Novigo Gc ; Ce c » F por T 006 i | v f A , Es N Ö A U 8 Petersburg 182 Gld UT g 3 und sieht die Abtheilung l richten, und daß bereits die Bureaus der (inmiter Fou e, g Efend in Nachfolger, ist vor zehn Tagen 1n Giurgevo angetfom- aus till, und die wenigen Abschlüsse, die gema wurden, beschränk- ah Petersburg 154 . mentar-Schulen an, wo si ein Gf E Ui 4 fs ? y fe L L - sendt, jet asolger, ! ¿eon : / s 1d die g se, gemi urden,_ h igs i S ; ; mentar-S() ¿D ) er bilden soll, sondern er soll- dorthin eben a Decaze 1 S s Stk, Prés für ihre alte Be= L Lth grtißende D Re n deren ten si auf einige unbedeutende Actien - Posten, die in Folge aus- Antwerven, 4. Okt, Belg. Fonds sehr willig und viel Ge- so kommen wie in die Kammer, „Auf das Volk sollen wir allerdings hor- und. Perzog Wecazes L Rex Nus. vos dd E L Af men. „Die 1hn degr onde Deputation der Regierung, an 1; O E N or A +1 7 L E U e L Soi L s AL 7142, Ly 391 38? h dazu sind \{on Vorke 6 S , F stimmung wieder eingeri<tet würden; das neue Ministerium jole an=- Spiße N. Golesto, ein Mitg:icd der fürstlichen Staith ::terei (lieu- A Fordres auszuführen waren dagegen is von Specula= G G \<äft darin. 5proz. /‘ G. 4zproz. (15. 26Pr03, 995, Ds Ve chen, dazu sind {hon Vorkehrunc trofe p y : allgeme ! / , j E , , A121 Ld piBe V. D, g 2 ae e wärtiger Kaufordres ausZzufu; j gei t von Specnia 10SMwaEartt e L0r en ) Ì Sr 2 2 2 N ¿ ungen getroffen, daher soll bald die allgemeine i L A Al D tas be y E f : I ibe p; tionen weder à la baisse no< à la hausse kaum die Nede, weil die E ge = ? Span. Ard. 71 Berathung eintreten.“ (Bravo.) Feifalik: Der Antrag Borrosch's sucht geblich alle jcyt in drei Dienstzweige getheilte polizeiliche Thätigkeit | ¡¿nance princière) war, hat er falt empfangen und über unse: e Zue 10ng COMT a DaISS D) a nhauss an ¿ P E D p e S e ( Un, <4 . 2. Ea M r LCc E - "e: Sale X 7 7 : fi p A1 e 2 ei der allgemein Polizei E är- E ; x 16 : F; “e J î nt “laemeinen Zustände, wenngleich sie augenbli>lih ruhi é Wuér he reslau, 7. Okt, Holl, und Kaiserl. Dukaten 96% Br. den $. 47 der Geschäftsordnung aufzuheben. Brestl: „Die Berathungen umfassen, näwlih DIE G Der N ER Polizei, gegenwär funft ni<ts weiter geäußert als : „Jn Bucharest werde :< Z-nen das QUGEHAIN G De O E S P e Triedri<sd’or 113% Br. Louisd'or 112: Gld. Poln, Papiergeld in den Abtheilungen können den Nichtdeatschen keinen Vortÿeil bringen, | tig von Herrn Panisse im Viinisterium des Junern geleitet, das vom | g9geitere mittheilen. ‘‘ Dieser Deputation hatten st< fceiwillig mehrere do no< zu weng aereaelt ers<heinen, als daß man sich mitt BVer- Q S R T L O 4 . 4 , s “e C Lea: Zovábo 9 ie n der VOBAUN 1er is Polizei - Präfckten Ducoux verwaltete Büreau der politiien Polizei - R 5 - mp , je Ergebenheit der £ 0 O ea! O O E E 95 Gld. Oefterrceuchische Ban?noten 94% bez. Staats - Schuldscheine Markt - Berichte. weil die Zusammensezung daselbst gerade so wie in der hohen Kamm! . R l ie National=V l I Hundert Bucharester anges<lossen, um ihm die Srge enheit er Haupt= trauen auf größere Unternehmungen einlassen könnte, Diesem | 73; Gld. Seebantluugs - Prämien - Scheine a 50 Rthlr. 87? Br A z S 23 Le, ; Der deutshe Entwurf ist schon ausgegeben, und die Uebersezungen folgeu } und die allgemeine Beaufsichtigung, welche die ational-Versammlung stadt zu bezeugen, alle er hat sie feines Blikes gewürcigt. Seit drei Umstande i es auch zuzuschreiben, daß d! E L U 90x b 0 B d, b Ti M Tat 02 | p Königsberg, 5. Okt, Zufuhr war mittelmäßig. Weizen bald nah. Zwischen der ersten und zweiten Lesung liegt ebenfalls eine { einem ihrer speziellen Kammissare übertragen bat, / Tagen stehen ungefähr 20,000 Mann türtischer Truppen zwei Stun- flissig bleiben und der Diskonto \i< bereits a 3. %0 O A, E R E O S O 63 bis 80 Sgr. pr. Schffl. , Roggen 30 bis 34 Sgr., gr. Gerste Frist , so daß Zeit genug gegeben is (wenigstens zwei Monate bei großem Paris war dieser Tage wieder cinmal, wie im März, in Ge- | pen von hier gelagert; ‘seit drei Tagen z-eht baib Bucharest mit aedrüctt hat, ohne eine hinreichende Verwendung zu finden. Br, dv, Ix proz, SLI M i a ag f 2908 33 Sgr., kl, Gerste 25 bis 30 Sgr., Hafer 14 bis 20 Sgr., Fleiß), sich vorzubereiten.“ Bezugs der GeschäjtSordnung bemerft er, warum | fahr, kein Brod geba>en zu bekommen, Die damals von Louis | j¿gonden Fahnen nen entgegen, und wenigstens 7000 Bauern mit Wenn wir auf diese Weise über die haltende Sétllle im Gé- Poln, Pfaubdrieje alte 4 proz. 904 B! 00, Melle, P A graue Erbsen 40 bis 50 Sgr., weiße Erbsen 35 bis 50 Sgr., Kar- man nicht Mangelhaftes abändern könnte, da sie sehr schleppend lel, } Blanc guf kurze Zeit geschlichteten Uneinigkeiten zwishen den Bäder= E lei Gg e Fahnen liegen außerhalb N Stadt aélaaert ünb E L 5 S En z E E E R . P Nati L E T! L (F c a N c 7 Byr o c : ( S av L C ; r e fl T Ë T c; \ n alid \ \ "17 C % 9 A ct ï S i Ty Gut \ F 7 \ x : x \<äfts-Verkehr klagen missen, so können wir doch andererseits auch Br, 00. Partial - e0D!e a 300 Jl 932 Gld., do. a 500 Fl. 67 Br., | toffeln 12 bis 135 Sgr., der Centner Heu 16 bis 18 Sgr.,, Spiri=- „Da also eine Ueberjturzung nt möglich is, jo unter ]kuße ich den d meistern und ihren Gesellen waren von neuem ausgebrochen. Dem eben ibnen auch tägli<h entgegen; aber der Türke bleibt in feinem P N | A 0, Bank - Certifik, a 200 Fl. 13 Old. i e S 145 10 Nl, pr hm des Abgeordneten Borros.“ Dylewski: Es sind 2 Gragen, Ls et heutigen Moniteur zufoige, is jezoh die Schwierigkeit nicht \0 | Lager Ls e teben i g y nlihi n Ungewißheit, u:.d auf keinen d: N A 0 R 1 béfrievidendent Bi Actien. Obersch'es. Litt. A. 884 Gld., do. Litt, B. 885 Gld. E j ; N (b Protokoll des Constitutions-Aus\husses zum Drucke komme f Jch bin da- G wie sie von einigen Blättern dargestellt worden ‘Der Polizei- Cager, Uy D CUEn E DER P e Le Byeil, 4e tet hat und die Course vei [hwer zit vesrieoIgendrm Dle L Sh Freib L Gib Nied hl - Märk. 69 Br,, do I C Ét, Weizen, weißer 49, 59, 64 Sar., geiwer für. 2) Ob der Entwurf sogleich zur BVollberathung fomme? S ist jedes groß, E \le v0 nIgen A Ai “ftiat sid A it di Jn Fall steht unerer Jreteit etwas Gutes bevor, denn Dühamel und untl o il pr A RO 5 Gra - va too c ili S . V, VUG C . J S e ILEAE d E N N [e (Zar L G 2 ; (l le el ‘äfte % î ele e ê e 4 \ \ Â 1 fl i Ari fi i ü rem tenthcils h er gegangen nd, i 1 lg ns Herdaiten sich Br “io C40 Rz e. Frie: rich - Wilbelins - A H ) gr. S Gese ein todter Buchstabe, welcher von dem Richter erst belebt werden Präfekt / sagt das 0 sizielle E A ae i p F n mehrere unserer ärgsten flüchtig gewordenen Aristokcaten sind 1m tür- alle deutschen und auswärtigen Dorjen eben 9 pas, daher auch S l h E i - 0g 3, 0 Sgr. muß. Aus dem Bravo für Borrosch und Bresil entnehme ich, daß es teressen der Bädter-Gesellen und Meister zu verj0dneu ; gestern ja in fischen Lager. Diese sollen auêgesprengt haben, in Bucharest wären wenig Gewicht auf deren Notirungen gelegt wird, ja sogar feine S ay 444 Dl E urse G it 5), 28 Sgr. uns darum zu thun ist, bald die Constitution zu geben, und daß lein Red- feinem Kabinet eine Versammlung der Abgeordneten und Sachwalter 50,000 bewaffnete Romänen , die eine sicilianische Vesper über die verselben bei den unbedeutenden Abweichungen der Course irgend ie 2M D H i Hafer 16 1/7, 189 S4 ner blos um zu sprechen, sondern um Gutes zu wirken, sprechen wird, Ih derselten stattgefunden, Herr Zuies Favre wax als Arbeiter-Anwalt Türken verhängen wollten, wenn sie in die Stadt kämen , und das einen Einfluß bei uns ausübt, Got Eid t 1502 Spiritus nichts gehandelt. halte also dafür, daß der Cniwurs an einem A 2E Ua E gegenwärtig. (Cs scheinen no<h andere Versammlungen nöthig, aber fei die Ursache, daß sie zögerten. Die Ungeduld der Städter und R v t 1 , í ce ee A « nNouUrA Sd t M Ln L 2 14 F1Y T 4 é S P elei ; 1 L 5: E ie “ile 8 5 E ç p P Chr ie f fn fz ie illi s i ¡C f G; i (: i y oft j i Was den Gang der einzelnen Eisenbahnen betrifft, so sind haupt- h D M "1493 h Das Geschäft war heute des jüdischen Festes wegen ganz till, Mile geen M Dan as N Moi Pi il ral 0 Ven Secs Alles gewährt die Hossnung, daß die billige Ausgleichung dieser Bauern ist aufs Aeußerste gestiegen, da sie durchaus wissen wollen, P + Q a C 459 tp h vort > C Co t C, v(o Ds E . Ii Le dor F Q 0 , E 28 T c S P l A) e l fi E fi f 5 i fi i sächlich Potsdam-Magdeburger dur mehrseitige Einkäufe im Cours A 4 E S L Ftotti 7 Okt. Getraid Fn Wei fei L Lesung vor sich gehe, Bis zu Jeu D wits< betrachtet den Entwur Sache nicht lange auf si< warten lassen wird. j wie sie daran sind. Gestern Nachmittags schon liß sih die Unge- y1 MEE Mi ) : | Gibon 4L St 3 ( ; tettiu, (+ Dit etraide. Ju Weizen kein Umgan vorgenommen w edorowits<h betrachtet den Entwurf k L O ; ; j « ; ; aesticaen; man bezahlte dafür 544 %, während noch in der vorigen B n O A Gld ; P: tie sehr bübscher weißbunt us dem N?8-Diístrikt 96 fo nonen P Me LATE 7es, Somit hat Jeder das Recht Durand, Repräsentant aus dem Departement Calvados, is gestor-= | dul, vorzüglich der Bauern, nicht mehr zügeln und sie \chicten eine ads E T r R I / G E D Borlin a visla 100% 1} G ine Partie lehr hubjher weißvunter em {28- Q1jiri 7d. 3 Antr 3 Constitutions-Ausschusses, D D 9 l, L ' L L Woche a 502 % verkaufl wurde, Auch Berlin - Anhalter Lilt. A, erlin a visla 1004 Br, 99% G S Du E p , R at H D V sind gus gleicher Veranlassung von 85 bis 863 a ¿ % bezahlt; Litt, B. folgten dieser Bewegung und gingen von 835 his 85 2 s Lit, D. folgten. dieser Dewegung Uno Fingen on, Ga eis N 70s e S ; hen veinen ctwas anzuziehenz für schwere Jn Berlin-Stettinern is fast gar nihts gemaÞt wordenz der Cours Wien, 6. Oft, Die Post is ausgeb.teben. [heinen; eiwas, atzuzicgent L zus

4E j E f j ; a N / ; | Hierdur< u r< die dreifache Wahl Louis Bonaparte's, | De t “rfi S Suitis f t do, 2 M. 992% Gld. war zu 6325 Rthlr. s{wimmend angetragen. Für Roggen erhält gleiche Anträge zu machen, Wenn nun die Abtheilungen Zeit haben, o ben, Hierdurch und dur die dreifach M G L - | Deputation ins türkische Lager, au deren Spiße sih, halv gezwungen, x _ i ) ; 3ld. irte selb 30 Rtdlr. machen sciuz man hält auf 304 theilungen, ; Vi, Felt 10e C N : “(E \ E E 4 L R e Oft. Met. 73%. 734. Bank-Actien Glo, und würde selb 30 Ridlr. zu machen seinz man L auf S3 g der Presse Zeit lassen, um si über den | alsbald wieder neue Wahlkämpfe hervorrufen wird, lassen und kehrte unvcrrichteter Sache zurück. Auf morgen früh ist

z S E Ov ¡e , ; , S An rd fi fr ivi so ci i ; Haft Raspail’s und anderer Gewählten endlich , ; A MUY tio T Wi Wien 2. M.. 93% Gld. sich Kauflust zum Bersandt na< Jrland und Norwegen, und Preise wird cher cine Vereinigung der Anträge stattfinden. Er will aljo einen so wie duch die Haft Raspail’s und gi uen, ) | der Metropolit befand, um Fuad Efendi zu bitten, in die Stadt zu hielt ih fes auf 875 Gld. Oberschlesishe Actien Litt, A. und Fp antfurt M, 5 L s L Trojau: Man möge allseiti L \ l a. Qi, f ICOIENIZ A ail, . L ep tatut Tri (7. Leg Ie R MN+#li) p N Om S ly (H i) I or rub \ : D Q1ojauz (0 Lg 2 7 2 Ç s ú Ff ; j , , A s < F Rtblr., pr. Oft. 28% Rihlr. ld ohne Abgeber; pr. Fr ibjahr 3 Entwurf auszusprechen, Er pflichtet ganz dem Abgeordneten Helfert bei und Die Meiereien von Versaill-s werden zunächst als Musterhöfe wieder Alles hinausbestellt, um die Türken zu empfangen.

; L 4 3 2 j Lags s Nthlr. Br. Schwere po \<e Gaste ist mit 30 Rthblr. i o C V otoff Gege Antrag Borrosch*s i q , s bezahlt. Köln = Mindener etwas mehr, als die übrigen Actien | Baden 50 Fl, 454 Br. do. 39 Gl, 20%, 409%. Kurhess. 25%. 25. Rihlr. Br. Schwere pommecshe Gerste ist mit 30 Rthlr. bez, für is gegen den Dru> der Protokolle, Gegen den Antrag Borrosch's, so wie | gch dem gestern von der National - Versammlung angenemmenen

B D: Fr

F oriiner IZOrfe. St. Petersburg, fehlten ganz und gar, obschon die Notirungen sämmt-

1, daß die Börse in den lebten 8 Tagen eine große Festig

A è A6 OUL Zeitr oon 10 Tagen bestimmt wissen für die Berathung in den Ab- | durch die Flucht Louis Blanc's und Caussidière?s, sind im Ganzen | fommen , wo er als Stellvertreter des Sultans mit offenen Armen Waare in loco ist 295 Rthlr. ZZeLITGUM Vol A QUOA ‘f ; 8 D i dlc i | Vers er, dere ederbese j fi ie D i A 4 um so vermi!telnd zu wirken, wie es bereits Dylewsfki gethan. | 12 Plätze in der National-Versammlung leer, deren Wiederbejehung empfangen werden würde , aber die Deputation wurde nicht vorge-

L B O S8 a 89 % beute nod elpas a 89% % 1200, 1192; «Darmfst, 30 S4, L. i do. 25 Fl. 2050 20;

9 . ' dene ¡ s M C A ¿ O A Toj F A) S . z , A R CEA voi ft Fehr eins P Ä $ i 2 , , , / i y »

\{wanfend, gingen bis 75% %, fielen bis 74% % und blieben 74% a Sardin. 252, 25. Z3proz. Span. 185. . Poln. 300 Fl: 926 G, (M: e R 29 Rihlr. geb. Kleine Erbsen 40 Rthlr. bez. er s spricht Ft si aus, weil dit be Mus ane E e Geseß-Entwurfe eingerichtet werden z eben fo soll jedes Departement Griechenland. : Äthen, A0 Sept. (A. Z) Vorgesteru 75% zu machen. Rheinische Actien blieben sehr vernachlässigt, und | do. 500 Fl. 67%. 67%. Köln - Minden 764. 76. Bexbach 68. 67%. P th 2 L E T G4 fals, die ber deuishi Sotachè niht mächtig sind, | eine Musterschule erhalten. : i fand die Jahresfeier unjerer Constitution statt. Kanonendonner, Mi- eri 11 ven leßten Tagen wurden Kleinigkelten a 525 % bezahlt. | Friedrich - Wilhelms - Nordbabn 42%. 425. A N ä Gerst Hafer Erbsen Tas l 1 de Polknt auf 14 Tage mehr oder weniger nit an, Das Volk Jn seinem neuesten Bülletin an die Einwohner von Paris ver= litair-Musßik und Kirchen-Parade verkündeten den Bewohnern Athens A E h fleinen Posten gesucht, stiezen von 66a 06% %- Hamburg, 6. Oft. 35proz. p. C. 77% Br 774 Odi R ga es 6 0 a 18 36 a 40 Rthlr sieht, daß die Grandrechte seine sreisinnigsten Auforderungen übersteigen, | sichert der Polizei-Präfckt, daß die Hauptstadt fortwährend der voll= | den zu feiernden Zag, und der Triumphbogen mit seinen stereotypen

Jn M rigen Actien war gar fem Geschäft, Die Course hieltea |} E, R. 97 Br., 96% Gld. Dün, 67 Br. Ard. 6% Br. _Zproz. “Rüböl stiller ; idi and vr. Oktober auf 11 104; Rthlr. ge- da fie überall gedru>t „wurden, Die der deutschen Sprache Unkundigen | fommensten Ruhe und größten Sicherheit sich erfreue. Die Berichte | Ausschristen erinnerte das Volk nur s{<wa< an seinen ehemaligen sich ohne L MIEN, riedr, Wilh, Nordbahn, worin noch ün= 7/ Br 17 G. Hamburg - Berlin 634 G. Bergedorf 65 O. N a n E E Ul ilen, pr. November zu 10% Rthlr. ge=- würden bei Mangel an Zeit ihre Gesinnungen und Anträge nicht kundge- | gus den Departements seien geeignet, diese glückliche Sachlage zu augenblicklichen Enthusiasmus. Bei der noch fortdauernden Handels- M L h „it, boten ebenfalls wenig Schwankung?n dar Altona-Kiel 88 Br., 87% G. Gl E(msh. 25 Br. Renet. Neum, hatten, 10% E E s E ben fönnen. Es soll die Zeit festgeseyt werden auf 14 Tage, binnen wel- | befestigen. Ueberall gebe es wieder Arbeit; die Fabriken und Werk- | sto>ung und dem Mangel an în Umlauf geseßten Kapitalien ist das nur einen Tag bis Ll /% gewichen, stiegen sie bald wieder bis 422 % La ¿uh Me Londo: A A as G . Dr. . hanvelt, A j Sd . Stell d 2 eiter Hand cher die Abtheilungen ihre Diskussion beenden sollen, Szabel: Bei o stätten seien wieder thâtig, und manche eben so stark beschäftigt, wie | Volk mehr als je zu arbeiten genöthigt , und dies that es denn an wozu M Ca in Prioritäts-Actien war das Geschäft “Fonds S Ee ibabn A A ringenthm h E Bart L A elt unb 234% Geld ge wichtigen Fragen muß ich ein Gewicht auf E as d früher in den besten Jahren. Der Präfekt erklärt, daß die Zwistig= | diesem Tage sebr fleißig. Unsere Kammer und der Senat e ver so unerheblich , daß besondere Cours - Veräuderungen nicht O Fonds vahn-Ac angenen 4 i ohne Faß bei Partieen 20%, 492 /0 vezadtt ! 405 /0 O is unser Érstgebornes, und wir haben lange Zell mit ihr zugebra<l. keiten, weld F Arbeits herbeigeführt, größ= | fi it dem Ministerium niht mehr vertragen zu wollen, n der

H get U ¡L E : Ÿ ; i } ) Een Se H G j j Nd L, Ade E S j je das Dekret wegen der Arbeitsdauer her eigeführt, größ= | sih mt dem Zimile 4 )

¿n fd. ) zug Wechsel. Paris 1885. Petersburg 334, London 13. 6% | blieben; bei Kleinigkeiten 23> % und argeblih au<h 234 % bezahlt den Abtheilungen hat überdies die Parleisucht viel weniger Spiclraum als eiten, E R Ou J i ) N j y L die Or- E Unsere Preußischen Staatsschuldscheine machten sich in den let Amsterdam 35. 70. Franksurt 89%, Wien 162, Breslau 153, | mit Fässern 244 % bez, u. Geldz pr. Frühjahr 22 % Br. i bei der Vollberathung, Wir eden bei allen Sizungen A eia Ge eiter geges N alia B imes vorigen Bod Berichte unb Anstéllung der A E i T aaen sehr knaÿp und bleiben heute in groß L Oen | Louisdor 149: L : i z Ae M ; Sprecher, Viele der anderen sind der Sprache, viele der Rede uber yaupt, tehrzahl friedlicher Arbeiter Zegen 0 Y iee E "R (By bote Co Bot LAREN R: O T Da „Zroyen Abschnitten à 795 %o T 4D Ftwas wrniger F Ge e h Posen, 6. Okt. (Der Sásl. zu 16 Meben preuß.) : Weis ditt der Rede vor einer Versammlung wie diese nicht mächtig, während unruhestiftenden Minderzabl den kräftigsten Schus gewähren. Er | mer einen anderen. Obwohl diese eingebrachten Geseß-Entwürfe feine Lee

sucht; kleinere Abi¡chnik 6 über Cours bezgl Paris, 5. Oft, Etwas winiger Furcht vor dem Kriege, aber 9 Sgr S R breitete si do ge e Gbleg 5 aan und V ber Cour as ezahlt. Prä- wéilit Gia et 1 Ma ill L 3 Rot ber! Artikel A l ( Prásiden- zen 2 Rihlr, 2 Sgr. 3 Pf., au< 2 Rthlr. 5 Sgr. 11 Pf-z zin sie in der Section doch sprechen. Neuwall: Wozu haben wir Abthei- | warnt sodann vor dem Treiben der rothen Republik auf der einen bensfrage für das Ministerium bildeten , so verbrei voteu:Sab

f ay: it al Bank - Antheilen ging Mebrer ih M : N) AE b E L as 4 15 “g Anleihen 68 dg 5% | gen 28 Sgr. 11 Pf., auh 1 Rihlr. 2 Sgr. 3: Pf N Derste 22 lungen? Zur Berathung von Entwürfen, bevor sie in di: Volksberathung | und der Rüdschrittspartei auf der audcren Seitez die wahren Frei- | das Gerücht, daß ein Theil desselben seine Entlassung ange “lid pa Ee L P ea b gFE B zah y A b ging VMehreres von 84% bis L Wg ae M L a e h i 365 Zeit O 9A Sgr. Dp; auch 26 Sar. 8 Pf. 3 Hafer 15 Sgr. Pf, auch 17 kommen. Wenn so wichtige Entwürfe, wie die Constitution, nicht zur Doto heitsfreunde fönntea weder mit dieser , noch mit jener Partei Hand Die Kammer war bei threr gestrigen Abstimmung nur arger ih 5 sie 96 Bm E en S da iren die Umsähe hedeut a E E On E A a N La Sar. 9 Pf. ; Buchweizen 24 Sgr. 5 Pf., au 2s Sgr, 14 Pf-5 berathung fommen sollen, was geschieht dann mit Wn wichtigen? Dann | jy Hand gehen, da die Februar-Revolution weder Terrorismus, noch | wollte dem Finanz - Minister Taßi Menghinas zeige? - daß sie ihn

Jn ausländischen &onos würdet “t mnsäße bedeutender gewesen _Loudon, 4. Oft, 3proz. Cons. p. C. 86% a. Z. 86%, Ard. | Erbsen 1 Rthlr. 5 Sgr. 7 Pf-, au<h 1 Rthlr. 10 Sgr. ; Kartoffeln ist's ja gleih eine Aufhebung der Sectionen. Nicht allein die Sprache, Privile ien bezwe>t habe sirafen könne. Der Finanz-Minister seßte nämli mit einem Geder- sein, wenn nicht guch diese sehr fnapp wären. _ Besonders begehrt | 1177. Junt. 45%, Port. 23, 4proz. 24x 4. Mey. 18%. 8 Sgr an 9 Sgr. 11 Pf. z der Ctr. E e T1) Pide Ne anch (O E L E Ea g S e O P S A ¡li Das Journal des Débats sagt in Bezug auf die Rede | zuge am Constitutions - Festtage 45 Finanz =- Beamte ab. Jrwiefern

13k 4 Ie lut P erka ‘bis 771 4 100 Fl. Dolie | stait Engl. Fonds bl'eben unverändert, und fand fein Umsaß darin | 24 Sgr,z Stroh, das Sho> 4 Air 20€ 4 Rthlr. 15 Sgr. ; Ap iEnIA Das M if: andfihidar, Ol, une: Var Gier in- | edru Rollin's über die auswärtige Politik der französischen Repu- | sie tüchtige und redliche Leute waren, gehört nicht bierber: L D

; 04, Pola. Cert. Liltr. A, von 76% bis /75 %, 900 Fl. Oblig. att, Fo | s j - Acti Á E i: x S / e rotofolle isf aus}uyroc D , : M S 28 aa id Di i i i iti i imatlien

A 66: Oer o gestiegen, poln. Schab-Obligationen i 65 bis 05 doiads Fonds nur wenig Geschäft. Eisenbahu - Actien | Butter, das Faß zu 8 Pfund 1 Rihlr. 20 Sgr. , au 1 Rihlr, das Prinzip der Oeffentlichkeit, Sogar wäre es gut, dieselben der Presse | blik: „Es waren in dieser Politik zwei Tendenzen. Die eine, welche | aber nicht blos die Freunde, die politi hen eihberectigten bei den S6 A6 Maabit vie Pfandbriefe 90% % Geld ohne Abgeber. Russ Amst K : U i s 25 Sgr. a 120 Quart zu 80 % Tralles 14 Rthl zu übergeben, um unsere Kommittenten zu befriedigen. Borrosh: Jh | die Rechte, die Unabhängigkeit, die Unoerlehlichkeit der Nationen an- putirten, sondern in den meisten ari pt Deputirten-Kam! r nidt Si lib 822 9 bels L cka Russen 101 % L . Kad adi Gdg am, 5. Oft. “Holl, Fonds bei mattem Geschäft Spiritus pr. Tonne von 3 0 Cralle hlr. bin überzeugt, daß es keines tiefen Studiums bedarf, um Menschenrechte | erkannte, es war die Tendenz Lamartine's, sie wird ihm zur Ehre Wablen. Sollen nun aus den Wahlen Zu Dan ,

“Gu Wechselges<äft entwi>elte sich dieje Woche eine ziemliche lebhaftem Umsaß ihr: fast ohne Handel. Port. folgten bei ziemli : ; : O e und daß unsere Grundrechte Alle einleuchten werden. Die | und zur Verzeihung gereichenz die anvere Bestrebung seyt die Würde | fortdauernde blutige Wahlkämpfe n? iur ein Uebere

U, get Grund wohl in der günstigen Beendi Gt bas La saß ihrer steigenden Bewegung. Mex, stiegen, ungeah- Mit der heutigen Nummer desStaats-Anzei- ölfer werden auf dem hiesigen Reichstage eine pragmatiscbe Sanction | Frankreichs aufs Spiel dur erbärmliche Versuche, welche bei den uns | Familienzwiste hervorgehen, so Tas 6, Ansehen Thätigkeit, welche ihren Grund woh! in der g S e Abgeber | 24%, : jigeren Notirungen von London,, hier nicht, Desterr, ROL s werden Bogen 212 und 213 der Verhandlungen schließen, die fester sein wird, als jene frühere (Beifall links, Zis9en | umgebenden Bölkern das Gefühl der verleßten Nationalität gewe>t | schen den Gleichbere<tigten Einfluß, den be gten si<h mehrseitige Abgeber, | 25 %, 36%, e, % ers w g e g rechts.) Präsident verweist den Redner zur Sache, Dylewski: Wir Politik’ Gleichheit sih die Wage haltenden Ln hen, der

der leipziger Messe hatte. Anfangs zei e ( l 1 Les j bie Erlare her _ldkit o daß der Begehr, wenngleih zu steigenden Coursen, do aber be- Holl. Jutegr. 445, 1%, Zproz, 53 52 1, . oftind. ur Vereinbarun der Preuß. Verfassung ausge eben. berathen über eine formelle Sache, Jch habe keinen Termin zur 2ten haben. nsere Leser wissen, wer die Lräger der e Deputirter seiner Provinz ¿n “nun f ¡edi B werden fountez später aber und namentli heute fehlte es | 69%, 4, ÆŒ. 34proz. Synd. L nene A 92. proz. ostin 4 d j 9 V ô f M 3 9 3 Le N angetragen, sondern die Ranumer e darüber entscheiden. Prä- sind. “Der. National Äußert sich in demselben „Sinne. ; Pas geht 24 Dex der Borwaltang is | friedig ; p i ) ‘{, &. Span. Ard. Coup. 57, À : sung i 3 ; l t: „K das G h ig, es ist das eine Stelle in

on Abgebern, daher auch die Lebendigkeit im Verkehr bedeutend be- | Port. neue 23%, %+ Aproz, 25%, %, %, 45, Russen alte 975, 4Aproz- > und Verl D s sident; Ich werde den Antrag zur Abstimmung bringen, Es sind 2 Klas- | Bien Public sagt: „Krieg macht das Genie ü erflüssig,

schränkt wurde, Alle Valuten, mit Ausnahme Frankfurt a. M, und | 784, Stiegl. 784, | Dru und Verlag der De>erschen Geheimen Ober-Hofbuchdru>erei.

Beilage