1848 / 171 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

mer zu Bordeaux auf die Regierun schen Handel jo nah- bald zur Erledigung

t der Handels - Kam eantwortet, daß für den franzö Platastrome möglichst

nah Berichten vom die Auswanderungen tfernen sich. An Lebens-

Bastide hat te Denkschrift g lassen werde, um Verwickelungen am

ue und Guadeloupe wollen Neger niht mehr arbeit reihsten Einwohner en hon Mangel. elcher vorigen in Paris aufgestiegen ¡ Vihy, im Departement des Erde gekommen. Arbeiter -Demonst

40. Septem dauern fort,

j errsht ; mitteln herrs einem großen Ballon,

st| am Montag Allier , 90 Stunden von

Sountag mit \

dem „Konti war, is er

Morgen be Paris, wieder zur |

Heute sollte eine fekten Ducoux stattfinden. von abgerathen.

Jn dem Klub der „, ner bei Erörter1 den Dr. Raspai und National- Werkstätten uis Bonaparte, der l uh ein Freund der gung gestellt , daß er Raspail,

ration zu Ehren des Ex-Prä- Die Organe der Linken haben aber da-

‘“ haben die meisten Red- der Republik sein solle, nal-Küchen

Atbeiter- Association wer Präsident weil er dem Volke Natio abe; einige Andere stimmten Broschüre über den dabei wurde jedoch die Bedin- Barbès und Blanqui zu

ing der Frage, [l vorgeschlagen, versprochen h

Armen sei;

ermals 800 Auswanderer nah Mitglied der Auswande= hielt ihnen eine Ab- führer eine Fal des Hospitals La

ind am Quai Berry ab ift worden. De. Trelat,

Algerien einge National-Versammlung,

s-Kommisjion der \hiedsrede , bei dere reite, die der gleichzeitig anwe Salpetrière feierli einsegnete.

Niederlande. ) Heute wurde die gewöh Se. Majestät den König in nde Herren! der Eröffnung dieser Se Einleitung zu

n Schluß er dem Zug sende Pfarrer

Aus dem Haag, nlihhe Session der General-Staaten Person mit folgender R hne Zweifel,

wie es jonst üblich zu gebeu von dem

ede eröffnet : Sie billigen es o wenn ich bei sion es unterlasse, ativen Arbeiten eine Uebersicht nen vorzulegenden Gesep-Entwürsen. ung is in der Th e beiden Kammern werden in Bestimmungen zusam der in der eben abgelaufenen in dies Geseß aufgenommen wo

Ihren legisl Landes und den Jh Aufgabe dieser V transitorischer Art, und die dere erseßt werden, wählen sind, welche nach Revision des Grundgeseßes bald verkündigt werden jollen. „Dennoch, Edelmögende Herr Ueberzeugung au

at exceptioneller und kurzem durch an- nenzusezen und zu Session vollendeten rden sind und

die nach den

kann ih nicht unterlassen, bei dieser daß, wenn der allgemeine

szusprechen , der Zustand unseres Vater-

Besorgnisse erregt, en darbietet. Beziehungen zu den n in anderen Welitheilen, des Aderbaues und der übrigen lem Besorgnißerregenden doch Unter dem Letteren weiß ich , in der das große und wich- begonnen und vollführt wor-

Gelegenheit die Zustand von Europa ernste landes verschiedene günstige Anzeich den Blick a if unscre Besizunge andels, der Schifffahrt, erblickde ich, neben vie d Ermuthigendes.

sterhafte Weise zu würdigen tige Werk der Revidirung des Grundge

auswärtigen

Mächten oder au oder auf die

nteressen des H ndustrie-Zweige, #0 auch viel Erh namentlich die mu

ebendes un

s in ihre Grundvesten erschüt- ch Bürgerblut gefärbt worden ráueln des Bürger-Krieges und dem ie im Gefolge haben, zu bewahren den Vortheil gehabt, daß die gesep- und in der vollkommensten -Verschiedenheit herrschte, ihre gro scheidend werden wird,

Staaten Europa's bi rer Städte dur sich vor den G rdnung und Land hat dadurch vóllig frei und una wo eine Meinungs Zukunft des Landes so ent

st

„Während so viele tert und die Straßen sind, hat unser Land Elend, welches Uno

ebende Macht, intracht, selbst da, Aufgabe, die für die vollenden konnte. r diese glüctlide Beendigung Revision des Grundgesepes ci ession den beiden Kammern de ausdrüdcken lassen.

diese Weise, Edelmögende ufdenselben Grundlagen ruhend ungen der Zeit gemäß so die Zukunft nöthig macht, werden können.

diese neue Periode einzu genden, und ih rufe dies Vaterlandes an. t die Niederlan lich fortschreiten, ist ihm auferlegten heili lande beseelt sei, die

des stets schwierigen Werkes der voll- nes Landes habe ih am Schlusse der r General - Staaten meinen Dank

Herren, is unser politisches Gebäude, bleibt, in seinen inneren Bestimmun- verändert worden, daß die Aen- ohne die mindeste Erschütterung

während esa gen den Anforder derungen, wel

vorgenommen s O treten, bedarf ih noch der Mitwirkung

Eurer Edelmö elbe heute mit vollem Vertrauen zum ‘geöffneten Wege gedeih- Bewohner genau die Liebe zum Vater- ern für dasselbe bereit ist,

ährt mir in dieser Be-

de auf dem neuen ihnen es nothwendig, daß jeder seiner gen Pflichten kenne und stets zu den größten Opf heit, Edelmögende Herren, gew shönsten Hofsnu „Wenn, troy de ben zu bewirken, die des Augenblicks erfordern, den fordern. Sind uns noch neue daß ein Jeder sie unter d dentrachten wird. Unruhen, gen, werden wir von de und das uns a jiefern, Dazu gebe u

Schweiz. wird sämmtlichen S haft mitgetheilt dem General Au zu bringen.

erung der Staatsausga- itung der Bedürfnisse von Euer Cdel-

nühungen, eine Vermind Umstände neue Mittel zur Bestre so werde ich sie mit Vertrauen

so bin ih überzeugt, thig zu überwin- e auch sein mü- fern zu halten wissen shmälert über-

rüfungen vorbehalten, eistande der Vorsehung mu Unordnungen, Zwiespalt, wel m Boden des Vaterlandes Pfand unseren Nachkommen unge ns der Allmächtige seinen Segen !““

Vorort. (E. Z.) Mittelst Kreisschreibens vom 9, Oft. tänden das Ansuchen der deutschen Reichsgesandt- die des Mordes an dem Fürsten Lichnowsky und erswald Verdächtigen im Betretungsfalle zur

Die Konkursverhandlung über Siegwart- von 32,8416 Fr. 555 Rp. der weder selbs noch durch einen erlangen um Bewilligung eines d seiner bürgerlihen Ehrenfä-

Müller ergiebt einen Totalrückstand Konkursgeriht hat den Schuldner, der Bevollmächtigten das V Accommodements stellte, als F higkeit verlustig erklärt.

Beistand o

902

Waadt. (E. Z.) Die waadtländer Blätter bringen nun das vollständige Resultat der Nationalraths - Wahlen. Die Liste der pa- triotishen Association is in allen drei Wabhlbezirken sofort im ersten Sfrutinium durchgegangen, einen einzigen Namen ausgenommen, für den eine neue Wahl wird stattfinden müssen. Die Gewählten sind die Herren Eytel, Blanchenay, Veillon, Pittet, Souter-Bron, Vittel, Meystre und Grivaz. Der neunte, Herr Bettex, blieb einige Hundert Stimmen hinter dem absoluten Mehr zurück, wird aber wohl bei der neuen Wahl auch noch nahkommen.

Italien. Chambery, 8. Oft. (A. Z) Die Unzufrieden=- heit der Einwohner mit der Regierung und allem Piemontesischen überhaupt ist nit im Abnehmen, vielmehr im Wasen ; sie spricht sich nicht blos gegen das strenge, aller Landeskultur und allem Ge- werbe so nachtheilige militairische Aufgebot und das drückende ge- zwungene Anlehen aus , soudern gegen Alles, was von Turin aus- geht. Bei der entschiedenen Abneigung vor einem neuen, in seinem Erfolg sehr unsicheren Kriege ist es niht zu verwundern, daß Nach- rihten und Gerüchte von dort gern hier dtlgenonumen und wieder- holt wurden, wenn fic nur des Landes Wünschen entsprechen. So hieß es vor furzem, König Karl Albert habe seine Krone niedergelegt, um dadurch die Beendigung der lombardisch - venetianischen Wirren nah österreicishem Grundsaß zu erleichtern, ohne sich persönlich durch Aufgeben seiner Zusagen zu fompromittiren. Ein andermal erzählte das Gerücht von Jnsurrectionen des Militairs in Alessan= dria , von dessen Kampf mit den Bürgern und der Nationalgarde, von Aufstand und Republik in Genua, von Mißhandlung des vor furzem noch dort so verehrten Generals Durando u. \. w. Man sprach überdies auch bei der Vertagung des sardinischen Parlaments in Turin von der Bildung eines Separat-Parlaments für Savoyen, und es wäre möglich, daß dies zur Ausführung käme, wenn sich die Umstände günstig stellten. Der General Oudinot, Kommandant der französishen Alpenarmee, war gegen das Ende des vorigen Monats in Chambery , um unser Militair in Augenschein zu nehmen , die Kasernen zu untersuchen, sogar Suppe und Fleish zu fosten.

Eisenbahn- Verkehr.

Frequenz und Einnahme der holsteinischen Eisen- bahnen pro September 1845S,

Altona-Kiel. E

I. Personen-Verkehr : a) von und nah den Bahnhöfen 32,921 Personen 38,445 Mk. Ct. 11 Sch., b) von und nach den Halte- stellen 265 Mk. 2 Sch,, Summa 38,740 Mk. 13 Sch.

ll. Güter - Verkehr: a) Passagier - Gepäck 263,536 Pfd. 887 Mk. 12 Sh., b) Eil- und Frachtgüter 8,774,337 Pfd. 20,239 Mk. 12 Sth., c) frachtpflichtige Postgüter 94,314 Pfd. 227 Mk. 15 Sch., d) Equipagen-Transport 1141 Mk. 8 Sh., €) Hunde-Transport 39 Mk. 12 Sh., f) Vieh = Transport : 42 Yferde, 243 Ochsen, 3 Starken, 87 Mastkälber, 700 Schweine, 8 Jerkel, 33 Schafe, _ 2148 Mk., g) auf der geneigten Evene 253 Mk. 13 Sch., Summa 23,908 Mk. 10 Sch. Zusammen für Altona-Kiel 62,619 Vik. 7 Séh. h) Außertem an die Regierung eingereichte Rehnungen für Truppen-=- Transporte 29,287 Mk. 5 Sh. Summa 91,906 Mk. 12 S.

Glüdstadt-Elmshorn,

1, Personen-Verkehr: a) von und nah den Bahnhöfen 4913 Personen 2363 Mk. 8 Sh., þ) von und nah den Haltestellen 2917 Personen 522 Mk., Summa 2885 Mk. 8 Sh.

11. Güter-Verkehr: a) Passagier - Gepädck 31,176 Pfd. 42 Mk. 6 Scch., b) Eil- und Frachtgüter 41,075,733 Pfd. 787 Mf. 4 Sch., c) Equipagen- Transport 5 Mk., 4) Hunde-Transport 4 M. 4 S., e) Vieh-Transport : 1 Ochse, 18 Kälber, 9 Schweine, 2 Schafe 11 Mk. 15 Sh., Summa 847 Mk. 10 Sch. Zusammen für Glüdckstadt= Elmshorn 3733 Mk. 2 Sh. f) Außerdem an die Regierung einge= reihte Rechnungen für Truppen-Transporte 104 Mk. 5 Sch. Summa 3837 Ml 7 Si

Rendsburg-Neumünster.

l, Personen - Verkehr: a) von und nah den Bahnhöfen 12,462 Personen 11,884 Mk. 6 Shh., b) vom Halteplab Boctel= holm 86 Mk, 11 St,., Summa 11,9714 Mk, 1 Sh.

11, Güter-Verkehr: a) Passagier - Gepäck 123,884 Pfd. 199 Mk. 13 Sch,, b) Eil- und Frachtgüter 3,734,347 Pfd. 4961 Mk. 13 Sh., c) frachtpflihtige Postgüter 98,498 Pfd. 106 Mf. 14 Sch. d) Equipagen - Transport 40 Mk, 8 Sch., e) Hunde - Transport 2 Mt. 12 Sh., Vieh - Transport : 23 Pferde, 238 Ochsen, 1 Starken, 1 Mastkalb, 88 Schweine 446 V L S, Summa 5757 Mk. 13 Sch. Zusammen für Rendsburg-Neumünster 17,728 Mf. 14 Sch. 8) Außerdem an die Regierung eingereichte Rechnungen für Truppen- Transporte 10,645 Mk. 7 Sch, Summa 28,374 Mk. 5 Sch.

Altona, den 13, Oktober 1848,

Ed, Dußtß, ausführender Direktor der Altona-Kieler Eisenbahn-Gesellschaft. Einnahme der Leipzig-Dresdener Eisenbahn-Compagnie im Monat September 1848. : Für 52,487 Personen. 40,174 Rthlr, 14 Ngr. Pf. » 137,342 Ctr. Fracht 28,535 » Tai» Summa OSR L 18 Ngr. Pf.

Bahnhof Leipzig, den 17. Oktober 1848. :

O A CARAD N der Leipzig-Dresdener Eisenbhahn- Compagn1ié

Nieder shlesi\ch-Märkische Eisenbahn. Die Frequenz auf der Niedershlesisch-Märkischen Eisen- bahn betrug in der Woche vom 1, bis 7. Oktober 10,892 Per- sonen und 32,704 Rthlr. 12 Sgr. 10 Pf, Gesammteinnahme füx

ersonen-, Güter- und Viehtransport 2c., vorbehaltlich späterer Fest- llung dur die Kontrolle. haltlich sp Fest

————

Markt -: Berichte.

Woche hat sich der Zustand Zufolge der shlechten Be= f der Gefäße mit Getrait den Geldmangels is der Markt bedeutend heruntergesebßten Kartoffeln geben eine sehr e Klagen vor, daß sie ind, weshalb si viele den Brennereien be= 5 Sgr. pro Schcffel Spiritus einwirkt, aber Speculation nah Aus= 1 Verladen nah England

Preußischer

Staats-Anzeig

untag den 22. D ft

Das Abonnement bertrâgtz 2 Xcbir. für { J

9 Arólr. - in allen Theilen der Monarchi ohne O s Bei einzelnen Uummern wird der Bogen mit 2; Sgr. berechnet.

álle Post-Anfialten des JYn- un Auslandes nebmen Beftellung au" dieses Blatt an, für Berlin die Erpedition des Preuß. Staars- Anzeigers :

Behren-Straße Ur. 57.

Seit voriger sehr verändert erfolgter Abk

Danzíg, 13. Okt. unseres Getraidemarktes rihte vom Auslande, bis Dirschau und jeßt hier herr schr flau geworden, und nur zu fonnte man Verkäufe zu Stande bringen, reihlihe Aerndte, sehr fleckig und mit hon jeßt nicht halten wo deutende Quantitäten zuge abgelassen, was auch auf den Preis des durch immer mehr gedrückt, wodurch wärts erregt wird und einige Partieen zun gekauft sind.

kommen groß faulen Stellen behastet Deshalb werden führt und zu 4 bis

aber leider

M 171.

1848.

Wert‘in,

125 36pfd.

Erbsen 40 bis 7 Sqgr., 4zeilige bis 18 Sgr. pro Schef= 0 Qr. 80 % Tr.

Bahn wird gezahlt : 86 Sgr.; Roggen 118— 53 Sar. Gerste, 2zeilige, 101— 110pfd. 24 bis 30 Sgr. z fel. Spiritus 13 135 Rthlr. pro 1

Breslau, gelber 46, 56, 61 Sgr. gen 28, 31, 35 Sgr. Gerjte 24, 26, Haser 16, 47, 18 Sgr. Rapps 2000 Schfl. ab Kahn innerh 81 Sgr. begeben. Kleesaat eine t unbedeutend. Spiritus 7% bis 74 Rihlr. bezahlt. Nüböl 10% Rthlr. loco. Zink 1000 Ctr. ab Ko Bei geringer Zufahr blieb der M

Posen, 16. Okt. zen 4 Rthlr. 27 Sgr. 9 P gen 28 Sgr. 11 Pf., auch Pf., auch 28 Sgr. ( f. z Buchweizen 1 Rthlr. Erbsen 1 Rthlr. 5 Sgr. 7 * f 7 Sgr. 7 Pf.,

»8 bis 36 Sgr. Inhalt,

106 —- 118pfd. 30 bis ollen, wenn ich auf solcher Seite Sympa-

‘d würde mich bergen in den entferntesten würde mit mir zu Nathe gehen, ob i glaube, i würde zur Cifenntuiß chtien Wege \-in könne, denn der ch dix Sympathicen ärndte von discher Gisianungz denn was Anderes für unjer Vaterland e Besten, wo die Edelsten herrschen! elFe die Besten aus Ruder bringt, Wenn t der Rohbcit und Blutgier her vortringt, Symbol dieser neuen, sogenannten Frei- Blutes i, meine Herren, dann möchte iw, von nit mehr auf diescr Stelle steven. klar werden, wohin der eine Jett gilt es endlich, zu unter- Jet ist es Zeit, nicht länger dies hier gesehen, entshul- die von oben

(Rauscender, anhaltender Beifall auf der Rechten und dem Centrum.) (Fortseßung solgt.)

Fra uffurt a. M., 19, Oktober. nachstrebende Berichtigung : geht (Kölnische Zeitung Nr. 272), nennt ei „Attaché ter deutschen Gesandtschaft zu Bern.““ en daß tem Reichs-Ministerium von einem „Attaché“ | dieses N..mens nichts bekannt ist.

Amtlicher Theil, zur Herrschaft bringen w Deutschland.

Bundes-Angelegenheiten. Fr

Y ankfurt a. M. c

verfassunggebenden ta S G E e Beförderungen und Abschieds -

thieen fände, wahriich, i Winkel des Vaterlandes, und chten Wege sei, und ih femmen, daß ih nicht auf rechte Weg kaun nur der sein, a: sictli ‘er, von patriotischer und ist die Freiheit Anderes, was w erringen, als den Zustand, ws Das if die beste Verfassung, aber die dämonishe Gewal um zu berr sen, heit die Farve des solchen Symp Jett muß es selbst dem F Weg führt, und wodin der andere.

scheiden zwishen Recht und Unrecht. zu entschuidigen die Brutalität, wie digen, sage ih, mit einer Brutalität, Wenn der alte Bundestag, zu ihrem Grundsaße gemacht, da war Waffe, da war cine gewisse e meuchelmörderische, gerecht- stürzen; aber gegenwärtig samm'ung, gegen ihre solche Brutalität keine Rechtfertizung. Partei auf ihre Fahne : „Heilig hier an den Kaufläden mit Kreide sendeten des 18. September,

: Die O. P. A. Z. enthält „Wie aus Buchhändler-Anzeigen hervor-

u gewisser H. Wül=-

auf dem re

Weizen, weißer 47, zen, ß Preußen. % e: ; ewilligungen in

Oesterreich. Reichsta j

N 198 - Verhandlungen: Proclamation an die Völker nen versichern

der Frted. Man arenie, “aid i in Bezug auf die Gouverneure der D M er Stadt. Schrciben des Ober-

Kommandanten der Nationalgarde an Jellachih und Auersperg, nebst der

Antwort des L N - ; ' D des Kaisers. Lehteren, Aufruf an die Bauern, Brünn. Manifest

Württemberg. Stuttgart. Die Rcise der Kronprinzessin.

e} i : i Ï Ee Rhein. Darmstadt. Bckanntmachungen des Staats-

Sachsen-Altenburg. Altenburg. Das Vereins- und Versammlungs- recht, Die Einquartierung. Î Schleswig - Holstein. Schleswig. Ministerien, Schreiben dcs Reichs -

Fraukfurt. Frankfurt a. M.

rende Versammlung. Geschenk an die Gräfin Brandhof.

á Ausland Oesterreich. Pesth. Zur Charakteristik der herrschenden Partei.

Frankreich. National-Versammlung Spezialgesey über die Ma-

joritätzzahl der Geschwornengerihte, Fertsezung der Verfassungs-Dis-

s Erklärung in Bezug auf Gerüchte von beabsichtig-

ten -Demonstrationen gegen die Regierung. Demokratisch- sozialistisches

Ouo Nennen aus Arland. London. ehauptung des Fürsten Carinti für unbegründet. Erwartete der Minister. Der Lord-Lieutenant von Jrland über Smith O'Brien,

Das Ministerium 7 i ; y H irseder. Amnestie. sterium legt die außer ordentliche Ge-

Börsen: und Handels - Nachrichten.

———-

alb 14 Tagen zu liefern a Preußen. Berlin, 21. Oft,

s e I Nach dem heutigen Militair- Wochen l. is der

| timeister Freib. vonDaufkelmann, aggrezairt dem lsten Ga!te Ulanen- (Laudwehr-) Regiment, zuni Major ernannt, der Rittmeister von der Adjutantur von Schüß als Major ins Kriegé- auptmann Qued now vom Kriegsmini- g beim Reichs-Kriegseministerium hm der Charakter als Májor rt dem Kriégsministerium Hauptmann zur Disposition Bajetto, unter Beilegung des Charak- Aufgebots vom 1sten Ba- Ferner ist dem Asten Regi=-

Partie rothes a 85 Rthlr. begeben.

athieen begleit.t, j angtistrt- sten ministerium verseßt, der H sterium einstweiten zur D eastleistun in Frankfurt a. M. fowmandirt und i beigelegt, dem Hauptmann Jl zum aggregirten Major , der zuleßt im 12ten Jufanterie-Regiment, ters als Major, zum Führer des zweiten taillon 12ten Landwehr-Regiments ernannt worden, Commandeur des 1sten Bataillons Armee-Uniform mit den vor- und Pension , + dem ataillon sten Regi- form mit den vorsthrifts- Abschied bewilligt worden.

sel 34 Rthlr. be arft heute unverändert.

lteßen preuß.) gr. 8 Pf.z Rog=- Gerste 26 D au 47 Rthlr.5 Sgr. 7 Pf. z Rthlr. 10 Sgr. z Pf. z der Ctr. Heu zu 110 auhch 4 Rthlr. auh 1 Rthlr.

Geseh wegeu Einrichtung von

Kommissars an die provisorische gner, aggreg!

(Der Schfl. zu 16 V f., auch 2 Rthlr. 6 D

1 Rthlr. 2 Sgr. 3 14 Pf,z- Hafer 4 4 Sgr. 1P

L È nah unten sih filtrire. ternihshe Potitik Brutalität allerdings die Anwendung der gleichen Brutalitit, aber eine heldenmüthige, fei fertigt @ gen das alte System, um es zu Buutalität gegen diese Ver

Die Bürgerschaft für eine konstitui-

Major Müller, mcnts, als Oberstlieutenant mit der \criftêmäßigen Abzeichen für Hauptmann von Winterfeld vom ments als Major mit der Regimenté-Uni mäßigen Abzeichen für Verabj\chiedete, der

Reichstags - Verhand (Schles. Z.) *) Jn r Reichsversammlung wurde der welcher dahin lautet, da lamation an die Völker der lher die hiesigen Verhältnisse , und offen dargestellt werden ; Reichstag die Ver

auch 8 Sgr. Pfd. 20, auch das Schock 4 Rthlr.,

das Faß zu 8 Pfund 1 Rthlr. 20 S

wendet sich die neue Beschlisse, und darum bat eine Mit Heuchelei schreibt freilich diése ist das Eigenthum!‘ Wir lasen es geschrieben vou den Verb denn nicht, daß das Leben auch daß die Ueberzeugung, Eigenthum ist ? ben; sie wollten die freie Ueberzeugung di unter die Gewalt, und somit war ihnen Und so schließe ih denn damit, daß ih sage:

digt jeßt derjenige, welcher: die Gesehe stäifkt, zurückfkehre bei der vaiführten Masse, welche ni zwischen Aufregung und Aufcegung , wel nothwendig und gerechtfertigt war , nun fortwährende Revolution für berechtigt hält. dieser Theorie nichts begreifliher, als daß, wenn die ser Herren an das Ruder kämen , sofort jede R ueue Herrschaft wieder ihre Berechtigung hâäite,

der Linken: J wir n n, um dem Vaterlande e glaubten wir nécht, die haften, stolzen und großen B sicher und friedlich sich eutfalten fönn nur um ihr wieder rung immer wieder Erschütterung ers darüber dann am meisten freut ?

diejenigen, welche da vorau6fs Revolution überdrüsjig werden, m and vergleihen mit dem jeßigen Regiment fürchten müssen , aben roir fürchten müsscn, ziissea, man unè vor habe in fritishen Zeiten auf Wort gespro- wessen man solche Ver- Alz ih im September in Mann- seud sein konnte, um meine Kol-= aunbeim cine Volfêvecsamm- e hoch leben und erflärte ilistand gestimmt hatten, den wur nicht Preus Nein!) Das t“ babe ih

Verabschiedete

Bosen, 18, Oft, Spiritus pr, Le, 1s 120 Quart zu Der Globe erklärt eine

80 % Tralles 13 Rthlr.

Bonn, 17. Okt. Roggen, neuer 3% länd. 3% Rthlr.

Bedenken sie ein Eigenthum , bedenken sie nicht, heit der Ueberzeugung das höchste ses höchste Eigenthum wollten sie uns rau- eser Versammlung beugen das Heil'gste nicht heilig. Die Freiheit verthe1- damit die Besinnung cht unterscheiden kann Revolution

Hesterreich. Sihung vom 17. Oftober. Sitzung de Aus\chu}: s vorgebracht, an den Kaiser eine P ergehen solle, in we werden, abermals klgr ein soll, warum der dt Wien uicht nur billige, ud fortwährend das Mögliche t Monarchie zu schüßen. dieser Statt ihre Unterstüßung Zurückweisung des den Landsturm daß die Gouverneure ig gehandelt, daß P/afkate uicht nach den ge=- uftig, wenn sie sich wieder S Es lassen, als Landesver- \ ntrag wurde fallen gelassen des Abgeordneten Schuselka entli eihe Ma Aae daß das Minister'um verschärjste Befehle in dieser Beziehung an die betreffenden Behörden ergehen lasse.

Wien, 17, Oft,

der gestrigen Abend= des permanenten ß mit der Adresse Gesammtmonarhie die so entstellt in welcher an= theidigungömaß=- sogar die Juni hue, um die Es sollen die

Weizen neuer 6 a 64; Rthlr.,

25 Sdhfl.) | ige 3 Rthlr., do. ober=

Gerste, hies Reps 9% Rthlr.

Rthlr. 14 Sgr., Sommergerste 1

¿ a 32 Rthblr.

Hafer 15 Rtylr. Veilage. Roggen 1 Rthlr. Rthlr. 7 Sgr.,

e 1 Rthlr. 7 Sgr., 8 Sgr., Hafer 21 3 Rthlr. 19 Sgr. 110 Psd. 18 Sgr.

14 Sgr., Wintergerst Buchweizen 4 10 Sgr., Rappsaamen Heu pr. Ctr. von 1200 Pfd. 4 Rthlr. Kleiner Saamen

Kartoffeln 15 Sgr.

Stroh pr. Schock von regeln der Sta

tiative ergriffen habe u heldenmüthige Hauptstadt der Provinzen aufgefordert angedeihen zu lassen, Sous - Amendements, eufzubieten. der Provinzen, sie die ihnen gebenen Befe einc solche Uebertretung zu räther erflärt werden.

he, weil eine die zweite unk eine immer So wäre denn nach

Amtlicher Theil.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

Dem fatho!ishen Pfarrer Be SEET n di Dithtineits im Re- gierungs - Bezirk Arnsberg, den Rothen Adler - Orden vierter Klasse; dem Gerichtsboten und Exekutor Jakob Brunk zu Marienburg so wie dem Ober - Gefreiten Meyer Zimt dem Jäger Sacher der Zten Jäger- dem Pionier Ku ck der 1sten Pionier- Bande zu verleihen.

g

Z Rthlr. 10 Sgr.

Rüböl pr. Ohm à 282 D

pr, Okt. 32 Rihlr. Rübkuchen pr. Preßkuchen pr. Branntwein pr. Ohm 18 Gereinigtes Del 34 Rthlr. Syeiseöl pr. 5 Psd. Getraide ziemlich begehrt. Umsterdam,

n mit gutem 335 Fl., 127pfd. do, 331 Sl,

Gruzdsähße die- evolution gegen di et (Eine Stimme auf a freiliv !) Glaubten wir niet, eine Revolution zu ma- ine feste, sihere, dauerude Gestalt zu geben, Beweguug benußen zu sollen, um einen da au aufzuführen, unter welhem wir lle die schönen Kräfte des Vaterlandes volution zu machen, Soll auf Erschütte= Wisseu Sie, wer sich Darüber freuen sich am meisten die Masse des Volkes werde die- an werde am Ende den und ih f: agen: Haben daß man uns taß man uns

Einstimmige Annahme. oon Dr, Violand gestellt, S ierakfowsfi stellt den Antrag, welche bis jebt in cihstage übermachten t haben,

: 32 Rihlr. 15 Sgr,, dito

1000 St. 32 Rthlr. 2000 Pfd. 30 Rthlr. Or. 13 Rthlr.

das Allgemeine Ehrenzeiben ; der Art eigenmächt

vom Sten Ulaner Abtheilung und. Rettungs-Medaille am

1 - Regiment, ‘blen veröffentli

Abtheilung, dée wohnen, a tenz oder glaubten wir eine Re

Rüböl ohne Aenderung. eine neue folgen zu lassen?

Getraide. Handel an Konsumenten z 128, 133pfd. hochl. pfd. neuer gelder. 267,

lasse 98ster bei Verlust it in Erinnerung ge-

Loose zur bevorstehenden Aten K welche bis zum 30. eschehen muß, wird hierm

Die Erneuerung der Köngl. Klassen-Lotter des Anrechts dazu, g

Berlin, den 2

Weizen zu den v0- rigen Preise Oktober c. bunt, poln. ., 129pfd. neuer do. 260 Fl., 270 Fl., 130pfd. groning. 285 F Roggen zum Verbrauch verk 116pfd. petersb. 1 fd. alt. fries. L gen Preisen 124 pfd. amersf. und 1 160, 166 Fl, 24pfd. holst. 1 116pfd. jähr. o

(Bresl. Ztg.) Der Angriff der i Aimee, dereu rechter Flügel von Oberst Peiczel Leführt C N den linfen General Moga kommandirt, wird von dem mobilen Corps saumt Freiwilligen 30,000 Maun stark, von der Seite der Belve- dere-Linie aus unte:slügt werden ; gleichzeitig soll sich das Bauern- vo!f ter Umgebung erheben und die Kroaten verjagen. 1nd Auersperg dürften kaum mehr als 50,000 Mann haben, worun= ! ter nur cin Theil gute Truppen z / Mann, worunter em Theil regulaires Militair, besonders viele und | rei. Wien seibst besigt kaum mebr als Z000 Mann regu=- Hes Militair , daneben aber vier Freicorps, nämlich eine Polen- v L Mobvil-Kotlonuea unter den Führern Wutschel, Frank

Wien, 418. Oft.

früheren Zust wir denn unter dera alten in den Häusern aufsuchzez h am Leben bedrobe ; haben wir fürchten n Meine Herren!

9. Oktober 1848.

Königl. General- e-Direction.

Q auft; 126p}d, pomm. 168 Fl., 122pfd, ß. 164 Fl, Gerste wie früher; 98p Buchweizen zu den vori der Hand gegangen z Fl., 117-, 119pfd. gelder. der Zaan, 112-, do. 138 Fl., Kohlsaamen wie frühe fries. 38 L., auf 9 Faß April 605 L. Leinsaamen ohne Ha Rüböl gleich und au l, effeft. 34; a $ Fl, Leinöl auf 6 Wochen Hanföl auf 6 Wochen 35% Gl, Rübkuchen 60 a 66 Fl. LKeinkuchen 8 a 10 Fl.

vollmächtigte

Der außerordentliche Gesandte und ber fe, Kammer-

lih {chwedishen und er de St. Simon,

Vintergerste 107 Fl.

an Konsumenten gut von gkerf. 170, 165 Fl. an

Ah ger eist: Minister am König herr von Bra \si

Leiber rüdcke ? ““ der polit hn Tribüne gest hen, aber 1ch hatte doch wa sich jept verse

aleichungen ni

norwegischen Ho

nah Stockzolm. anden uad ein freimüthiges

hilich das nicht zu fürchten, und ih warne Sie, cht bald laut anstellt. heim war und leider hier niht anwe legen zu unterstüßen, d lungz da ließ man au diejenigen, die für den malmö doch selb Herr Vogt für gan ßen ihn abgeschlossen hätte haben Sie au gesagt; citiren Sie ret !) jener Volfsversammlung für Volfs verräther, und 1 brauchen wir nah Frankfurt zu ziehen? haben wir ja unter unz.“ So war ih gew glauben, daß der politishe F sittlihung in meiner Va weile aber {lugen die ren diese Viänuer sonst ehrliche

118pfd. steenh. die Ungarn zählen bei 50,000 45, 172, 178 3l., 117pfd. stfries. 130 Fl. rz verkauft: kromh. 55 gleih und im O09 L,

gute Yeiterei.

Q, fvies, 475%

a war auh in M ch dort die Linf er Waffenst z passabel hielt, wenn 1

(Vogt vom Plate aus :

(Vogt: „„ Vielleich twegen vielleicht ! ch auf dem Markte uns Ulle n einer der Gruppen sagte man sich: „Was Eincn von dieser Majorität arnt z allein ich fonnte nicht Deutschland, daß die Ent- o weit gedeiben fönnte.- Nächtüicher- Mörd-rhände an meine Thür. Leutez aber es 1st ja der Wind, der |

(Bresl. Ztg.) Eine iti Weibern an den Reichëtag hat nicht B C UUIGA Cts M Als dieselben nämlich beim Reichstage vorgelassen worden C änderten die Wortführeriunen ihre ursprüngliche Absicht und ei dem Reichstage lediglih den Antrag, es möge derselbe in Angelegenheit das Möglichste thu Dagegen wirbt man auf d Spiele zu ten mobilen Corp ein mobiles Schüßen - Corps , in der Bildung begriffen. ziere cingebraht worden, welche in der Aula ossen sih hiut in folgendem Plakate ver= daß die Obsoraë und Behand= dts zu wünschen übrig läßt z

Uichtamtlicher Theil. Deutschland.

Bundes - Angelegenheiten.

418. Okt. (O. P. A. Z.) 97ste S iz- Reichs- Versammlung.

erz auf 6 Wochen 3955

f Lieferung wie früh Mai 35 Fl,

Nov. 344 Fl., Dez. 345 Fl, 282 Fl., effekt. 27% a_5 Fl. effekt, 344 Gl.

f der Tribüne gesagt. Also meine

erfläite man au Hiermit woax die

em Universitätsylahe Der Andrang i} aus lauter jagdkundigen Es sind hier

dér Landsturm - Sache abgema bei flingendem

Franffurt a. M., der verfassunggebenden

Schlusse noch ein Wort auf seine Verwahrung, gen mit dem Morde, J bin weit entfernt das ist Sache

\\ermann von Mannheim : s Herrn Zimmermann, nicht in Verbindung brin Meine Herren! Anschuidigung auszusprechen,

Mitgliedern bestehend, _ is zwei franfe froatishe Offi abgeliefert wurden. Dieselben l Uaterzeiwnete bi stä:igen, Seiten der afzdemiscwen Legio: ni

auf die Aeußerung de anuatièmus in

man solle dic Linke der hier begangen worden. davon, gegen Je

Viellei-6t wa-

mand eine

Bekanntmachungen.

Wer si nicht meldet, wird mit allen seinen An- des Statuts die neunten zehn Prozent

sprüchen und Forderungen an die Masse präkludirt und

ihm deshalb gegen die übrigen Gläubiger ein ewiges | des Actien-Kapitals in den Tagen

Ediktal-Citation.

Vermögen der fünf minorennen zu gehörigen, unter der bestandenen Hand- so haben wir zur

Stillschweigen auferlegt werden. Stettin, den 1. August 1848,

Nachdem über das Königliches Land- und Stadtgericht, entweder bei unserer hiesigen Hauptkasse

er Weiße und der da Weiße sel. Wittwe hier eröffnet worden ist, Nachweisung sämmtlicher Forderungen

Firma C. F. lung der Konkurs Anmeldung und einen Liquidations - Termin den 6, Dezember c., vor dem Deputirten, Assessor von Wietersheim, Wir laden daher alle diejeni die Konkursmasse de erdur vor, zulässige, mit versehene Bev

Vormittags 11 Uhr,

- und Stadtgerichts- im Gerißts-Lokalc angeseßt. en, welche einen An- emeinschuldner zu ha- in diesem Termine entwe- ehöriger Voll- ächtigte, wo- Heydemann und racht werden, zu er- sse anzumelden, der darüber t naczuwei-

Herrn Land

ven vermeinen, hi der persönlich o nformation -Kommissar Vorschlag geb rüche an die Ma t durch Einreichun der auf andere

E M A N I L en und ihre E

ch deren Richtigkei sprechenden Dokumente 0

vom 16. bis 23. Nov

Nr. 4/2) oder bei Herrn S, Herz den von 9—12 Uhr einzuzahlen. -

die sie tragen und die jegt von Herrn als jolhe, die nur noch weiter Jch warne See, und ich meine, in diesen Schichten des Vrr- Es ijt Zeit zur Um- ¿chts \{limmer, als jeyt die Gerichte Gesche wieder zum Schuße der t jeßt hohe Zeit , zurückzukehren in den Massen von dem, was Freiheit, heilsame Stelle zu seven. Möchten wir Weun wir aber niht Alle dazu beitragen,

sie treibt ; es sind die Wogen, Vogt grlobt und gepriesen werden führen müssen, und immer weiter. es sollten -die Sympathieen , die S'e brechens finden, von selbst genugs fehr, es ist hohe Zeit. verdäctigen , weil sie endlih dem Freiheit ihre Gewalt leihen. und die verwirrten Begriffe was Tyrannei, Alle dazu beitragen!

arf ih aussprechen, und Banden, die hierher gezogen,

welche einen Aufruhr e egen tie frei Ge- Volks selbst, mit geladenen eh zu hand-

des Gerichts; aber eine Tyatsache d eine Thatsache, meine Herren, daß die mit den Waffen in der Hand, daß die, ben, niht gegen eine tyrannis olks, aiso gegen di daß. diese Banden, die gegen die P er gezogen sind, nicht souverainen W llen die und zu vernichten, daß diese Banden, haben unsere Kollegen Lihnowsky

erehtigt angesehen wird, da g geleistet ist.

der festgeschten Rate nicht lei Statuts eine er Rate zum Erfolgt auch einer erneuerten Aufforde» gen Nate und Con- nah demselben Paragraphen sämmtliche bereits geleistete

tungsbogen b t werden, wo die Zahlun welche binnen

und werden iu einem eigenen Johann von Zergollern, Josef Jovellic, bilen Garde be- ff, von welcher Seite Jm Laufe des Tages

n uns im Konviktgebäude Fest ärztlich behandeit. liner Gränz- Regiments Nr. 3; dito.“ Alle Linien und Außenthore sind von d Die Stadt ist im Stande, jedem Angri tie Spihe zu bieten.

und Ausstellung der Ober - Kommandant vom Grafen Er verspricht ,

wir befinde Zimmer von Pr. Lieutenant des ugo

quittirten Quit wieder abgehol Diejenigen Actionaire, Frist die Zahlung der ausges ben nach $, 14. des Conventionalstrafe von Vortheil der Gesellschaftskasse innerhalb sechs8 Woch rung die Einzahlung der e nicht, \o ist

f berechtigt ,

he Gewalt, e Souverainetät des gulsfirhe gezogen, um das Ges ser Versammlung zu

ember c. (Schifferstraße in Berlin (D o-

Magdeburc -Wiltenbergcsche rotheen straße Nr. 1) während der Vormittagsstun- g g «©) [5

hlung mit den be- den laufenden

GesellschaftS-

ä ô Prozent dies wählten de

er auch kommen möge , der Organisation cnergish fortgeschritten, Nachmittag Antwort bekanut zu machen.

Gewehren hierh haben, Fondern um den

versprochen , empfangene

ventionalstraf

die Gesellscha diesen Mördern,

6M « Mi treffenden “Quittungsbogen zwei nach dei „Nachdem der Herr Ge- Nummern geordnete, gleichlautende und mit seiner N nister für Handel, Ar- mens-Unterschrift versehene Verzeichnisse zu welchen werbe und aae r- | an den gedachten Orten, jedohnur vor der Ein- beiten mittelst Nes zahlung selb st , Formulare in Empfang g{¿nommen vom 46ten d. M, die | werden können einzureichen, Das eine diejer Ver-

Eisenbahn R Zahler hat bei der Einza

Ausschreibung der neun- | zeichnisse nuß auf einem ganzen Bog

D d. ten Rate des Actien- , { a ggli nie 1 a? Kapitals der Magdeburg- und verbleibt bei den eingelieferten A Bittenbergeschen Eisen-

die Banden, welche zu Worringen ‘( urra daß diese Banden Niemand anders zur Herr als die linke Seite dieses Hauses. (Bewegung au Versammlung, w n Hoch der linken Seite dieses Wer fkann

so wie das durch die srüheren die ursprngliche Zeichnung gegebene Anrecht auf Em- chen zu erflären , die Quit- e unter einer zu Gunsten

das sonst - freundliche :

Zahlungen a Note berichtige

Einzahlungen den säumig

ümer, wehe durch eine neue ndeurs hat man n Frankfurt a Nationalgarde

uthaltenen Jrrth Schreiben des Grafen enthalte, Seitens des Ober - , einen Protest an di Außerdem soll ein bilen und des in voa dem Reich Leider stellt es

wenn fort und fort neue Erschütterungen vielen darin e

Revolutionen auf Revolutionen foigen nicht, daß die Centralgewalt Deutschlands st den Arm ausstrecke, selbst, wie Sie wo Erwarten Sie vielmehr,

Deutschlands sich heimli Bemühungen, weil sie im v auch unter uns

bringen wollten, der Unken.) Jn ördern ein Hurrah

auf Erschütterungen, neue sollen , dann verlangen Sie arf sei und ihren \chüßen- bis an die Moldau ‘und : 1 daß die ausländischen Feinde ch die Hände reiben und frohloden über Jhre | oraus sehen , was so mancher trübe Blick erblickt , aus dieser Revolution ,

Actionairen ctien für erlos n zu annulliren, statt deren ander ummer auszufertigen und leßtere chaftskasse zu verkaufen.

dun 18. Oltober 4848.

irektorium ahn-Gesellschast,

derselben Volks = o man den M

Ceniralgewalt i tion scitens ter der Bildung begri e an denselben ge daß an vielen

Stimme von der Linken: , meine Herren, diese ist niht zu lei Nein! Eine Stimme : Ruhe, et la H t

ih gestehen, daß, wenn ih, ein politischer M

en-geschrieben sein Quittungsbogen; abe : bescheinigt der Einzahlung

„Magdeburg, ) Und nun

stehend auf

wogegen auf dem anderen deren Abg sih heraus",

Demnächst können 8 Tage nach h N / die so glorreih be- peute nicht in Berlin ein-

bahn-Gesell\chast geneh- D Quittungsbogen gegen Rückgabe der Einlieserungs-

t hat, fordern wir die Herren Actionairs der genann- i S itfhast hierdurch auf, in Gemäßheit des $, 12, | \#eine, deren Ueberbringer als zur Emp

der Magdeburg-WitienhergesWen Eisenb

Leer L werde am F) Die wiener Zeitungen vom 19ten

armes Vaterland.

der Stelle, nd zu retten aus

daß Rohheit und Mord

dem \{önsten Ziele {hon berechtigt

ch berufen bin, um das Vaterla chts hervorgehen , als ein zertrümmertes,

dex Gefahr, in der es \{webt, sähe,

fangnahme dex