1925 / 2 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“S

Poisdam. : {91969] Jn unser Musterregister ist ein- eingetragen am 1. Dezember 1924: : Nr. 76. Dora Liedmann, geb. Lohr, in Nowawes, ein versiegeltes Paket mit zwei Mustern- für Maärki)he Spitze, deutsche Hifeltunik Fabriknummern 603 T und 27, Flächenerzeugnisse, Schußfrist zehn ¿Jahre. angemeldet am 28. November 1924, *Vormittags 11 Uhr 50 Minuten. Nr. 77. Bruno Geiteler, Baumeister In ftodam, Teller oder au Tablett, auch :Schüssel, au< Schale genannt, in rund- icher, ovaler oder eroee Form, mit einem ¿darauf befindlichen vers{<lungenen Namens- ug Friedri<h Wilhelm Ner, tand ist aus Ble, Porzellan, Glas Silber, Messing, Neusilber hergestellt | plastis<he Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 15. Dezember 1924, 1 Uhr 15 Minuten Nachmittags.

Nr. 78. Bruno Geiseler, Baumeister „in Potédam, Teller oder Tablett, auch -Schüssel, au<h Schale genannt, in rundlicher, ovaler oder e>iger Form, mit einem darauf befindlichen festverbundenen Gardestern, der Gegenftand ist aus Ble<, Porzellan, Glas, Silber, Messing, Neusilber berge- stellt, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 15. Dezember 1924, 1 Ubr 16 Minuten Nachmittags.

Potsdam, den 24. Dezember 1924.

Amtsgericht. Abteilung 1.

E A. Konkurse und Geschäftsaufsicht.

A?iona, Elbe. [91943] lleber das Vermögen der Norddeutschen - Fleishwerke, Aktiengesellschaft, Stel=} lingen-Langentelde, Bahrenfelder Straße 14/16, wird heute, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Die bis- ¿herige Geschäftsaufsicht über das Vermögen «der Gesells<haft wird hiermit gleichzeitig ¡ auf Grund des $ 66 der Verordnung vom 14 6, 1924 aufgehoben. Verwalter: kauf- männischer Sachverständiger und beeidigter : Bücherrevisor Johs. Bartels in Altona, : Gr. Bergstr. 299, Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. Fanuar 1925 einschließli. Erste Gläubigerversamm». Tung: 27. Januar 1925, Vormittags 11 Uhr Anmeldeftist bis zum 10. Februar 1925 eins<ließlidh. Allgemeiner Prüfun i 24. rit 19295, Vormittag 1a,„den 29, Dezember tsgeriht. Konkurs

î p urg. * [$1944]

Das Amtsgeriht Augsburg hat über das Vermögen der Kaufleute Oskar Thurm in Augsburg, Stadtsägerstr. 20, und Paul Thurm in Augsburg, Morellstr. 26, beide persönli. haftende Gesellschafter der Fa. Gebr. Thurm in Augsburg i. L, am 27. Dezember 1924, Nachmittags 12 Uhx, den Konkurs ‘eröffnet. Konkursverwalter ist Nechtsanwalt F.-N. Gunz in Augsburg. Offener Arrest ist erlassen. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bei obigem

Gericht bis zum Mittwoch, den 21. Jag- 9

nuar 1925, Termin zur Wahl eines anderen Konkursverwalters, zur Beshluß- ‘fassung über die Bestellung eines Gläu- bigerauss{usses und die in den 88 132 und 137: der K.-O. enthaltenen Fragen, ¿ fowie allgemeiner Prüfungstermin ist be- stimmt auf Mittwoch, den 28. JFa- nua7 4925, Vormittags 8} Uhr, im ¡gsíaal Nr. I], links, Erdgeschoß. etihtsshreiberei des Amtsgerichts.

burg. [91945]

Das AmtsgeriGßt Augsburg hat über das Vermögen der Klara Hegel, Neste- handlung, Annahmestelle für Wä|cherei Und Färberei und Kommissionslager in Augsburg 6. 337, am 29. Dezember 1924, Nachmittags 3 Uhr 40 Min, den Konkurs eröffnet. Konkuréverwalter ist Nechts- anwalt J -N. Dorfmüller. Offener Arrest ift erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bei obigem Gericht ‘bis zum Mittwoch, den 21. Januar 1925. Termin zur Wahl eines anderen Konkurs- ‘erwalters, zur Beschlußfassung über die ¡Bestellung eines Gläubigeraus\husses und die in den 88 132 und 137 der K.-O. enthaltenèn Fragen fowie allgemeiner Prütungstermín ist bestimmt auf Mitt- wo<, den 28, Fannar 1925, Vor- misgs 9 Uhr, im Sigungssaal Nr. IT,

„(Stdgéschoß. riGtsschreiberei des Amtsgerichts.

Ml im. [91947} | _Uebêr das Vermögen des Kaufmanns „Waldemár. As in Berlin, Große Frank- - furter Straße 55, Firma: aldemar Asch, Wohnung: Charlottenburg, Leibnig- straße 84, ift heute Nach:nittags 124 Uhr bon dem Amtsgericht Berlin-Mitte das Konkursverfahren eröffnet. (Aktenz. 84 N 430. 24a. Verwalter: Neichsarchiyv- rat z. D-Dx. Croner in Berlin, Schmid- straße 41. Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis 10. Februar 1925. Erste Gläubigerversammlung am 23. Januar 92> Vormittags 11 Uhr. Prüfungs- termin am 18. März 1925, Vormittags 10 Uhr, int Gerichtsgebäude, Neue Friedridh- straße 18/ Offenek ‘Arrest mit 20. < V 1925; tlin, den 24. Dezember 1924. - er Gerichts\hreiber des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abteilung 84,

“1m, [91946] Ueber das Vermögen der Firma Stein- berg, Aktiengesellshaft in Ber!in, Linden- straße 42 (Geschäftszweig: Modellkonfektion, Handel mit Damengarderobe), t beute,

Anzeigefrist

——

10 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet.

habers der Firma Martin Crang in Borby, wird heute, am 23. Dezember 1924, Nach- mittags 5,30 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Adolf Hauschildt in Œ>ernförde wird zum Konkursverwalter erna

18. Februar 1925 bei dem Gericht an- zumelden. über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus- e und eintretendenfalls über die in Gegenstände auf den 21. Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten 4. März 1925, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht Zimmer

14, 1IT. Sto>werk, Zimmer 106.4 K bis

Amtsgeriht Berlin-Mitte das Konkurs- verfahren eröffnet. (Aftenz. 154 N. 323. 24 a.) Verwalter: Kaufmann Kleyboldt in Berlin-Schöneberg, Barbarossaplat Nr. 3. Frist zur Aumeldung der Konkursforde- rungen bis 1. Februar 1925. Erste Gläu- bigerversammlung am 28. Januar 1925, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 24. März 1925, Vormittags 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstr. 13/14, ITI.Stodwerf,ZimmerNr 102/104. Offener Arrest mit Anzeigejrist bis 15. Fanuar 1925. 7 den 29. Dezember 1924. Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 154.

erthn-Schöneberg. [91948]

Veber das Vermögen der Aktiengesell- {baft für Feuerlöshapparate, erlin W. 30, Moßstr. 90, ist heute, am 24. De- zember 1924, Nachmittags 12x Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet. Der Konkursverwalter August Belter in Berlin W. 30, Haberlandstr. 3, ist zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 7. Februar 1925 bei dem Geriht anzumelden. Es wird zur Be-

der Gegen- | Z

ernannten oder die Wahl eines anderen“ Verwalters fowie über die Bestellung eines Gläubigerauss{husses und ein- tretendenfalls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 20. Januar 1925, Mittags 12 Uhr, und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf den 17. #Fe- bruar 1925, Vormittags 114 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Termin anberauïnt. Offener Arre

lit bis zum 18. Januar 1 Der Gerichts|hreiber [t8gerihts Berlin-Schöneberg. Abt. 9.

BisciNssburs. [91949] Ueber däs Vermögen des Schuhmacher- meisters Eduard Hinzmann in Bischofs- burg ist am 29. Dezember 1924, Vormit- tags 113 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Justizrät Noetel in BVischofsburg. Anmeldefrist bis zum 7. Februar 1925. Erste Gläubiger- versammlung den 27. Januar 1925, Vor- mittags-10 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin den 18. Februar 1925, Vormittags 10 Uhr, m unterzeihneten Amts- Offener Arrest

Tieg, Bg. Breslau. [91950] Ueber das Vermögen der Waren-Ein- und Verkau}fsgenossenschaft der Gastwirte von Brieg und Umgegend e. G. m. b. H. in Brieg in Liquidation ist heute am 24. Dezember 1924, Vormittags 9 Uhr

Konkursverwalter ist der Kaufmann Ru- dolf Hollert in Brieg, Oppelner Straße. Anmetdefrist bis 24. Januar 1925, Erste Gläubigerversammlung 22. Januar 19925, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 25, L Sto. Allgemeiner Prüfungstermin den 5. Februar 1925, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 25, I. Sko Offener Arrest mit Anzeige- pflicht 7 zum 21. Januar 1925.

richt Brieg, den 24. Dezember 1924.

Dresden.

„Neber das Vermögen des händlers Friedri Eduard Dreéden, Pohlandplaß 1, wird heute, am 29. Dezember 1924, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Lokalrihter Willibald Felgner in Dresden, Lothringer Str. 2. nmeldefrist bis zum 20. Januar 1925. Wahltermin: 27. Januar 1925, Vor- mittags 11 Uhr, Prüfungstermin: 3. Fe- b 1925, Vormittags 10 Uhr. Offener

öchner *in

iht Dresden. Abteilung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Martin Cranß in Borby, alleinigen În-

nut. Konkursforderungen sind bis zum Es wird zur Beschlußfassung

132 der Konkursordnung bezeichneten Januar 1925, den

Forderungen auf

Nr. 4 Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas s{<uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem vezwalter bis zum -21. Januar 1zeîge zu machen.

as Amtsgericht in E>eruförde.

0 [91953] l das Vermögen des Händlers Grhard Gerz in Elbing, Herrenstr. Nr. 20, ist heute, Mittags 12 Uhr 45 Minuten. das Konkursperfahren eröffnet. Konkurs- verwalter : Bücherrevisor Paul Krüger in G&lbing, Friesestraße Nr. 15. Anmeldefrist bis zum 3. Februar 1929. Erste Gläu-

Nachmittags 1 Uhr 5 Minuten, von dem

{lußfaffung über die Beibehaltung des L

immer 70, | 94 Pazuit

fungstermin am Freitag, den 13. Februar 1925, Vormittags 10 Uhr, immer Nr. 114. Offener Arrest mit Anzeigefrist

bis zu anuar 1925. Gh, den 29. Dezember 1924. Gerichts|{reiber des A utsgerichts.

Hannover. Ueber das Vermögen des Herbert Nommsen in Hannor, Ludwi ttrale 1, wird heute, am 29. De- zember 1924, Mittags 12 Uhr, das Konkursvertahren eröffnet. Der Nechts- anwalt Dr. Bormann in Hannover, Georg- straße 15, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zun 10. Februar 1925 bei dem Gericht anzu- melden. Erste Gläubigerversammlung ist aut den 23. Januar 1925, Vormittags 10 Vhr, und Termin zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf den 20. Fe- bruar 1925, Vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht H>ünover, Volgersweg 1, nmer 16, Erdgeshoß, anberaumt. E ai Anzeigepflicht bis 25.

Ueber den Nachlaß des am ove 1924 verstorbenen Landwirts Alfred Gerde in Waddens ist am 15. Dezember 1924, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Auktionator Gustav Boog in Burhave. Anmeldefrist bis zum 10. Januar 1925. Erste Gläu- bigerversammlung: 8. Januar 1925, Vorm. hr. Prüfungstermin: 22. Januar

zeigepflicht bis zum 70 Uh

bigerversammkung und allgemeiner Prú-

5, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest 'ig 1925,

uam, den 15, Dezembe getiht Butjadingen, /

9NG1] Veber das Vermögen des Fräuleins Märie Böhm in Tilsit, Wasserstraße, alleinige Inhaberin der Firma Böhm. und Grüß, tnacher in Tilsit, ist heute; Nachmittägs 1 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter ist Kaufmann Edwin Nosenhagen in Tilfit. Erfte Gläubigerversammlung am 28, Januar 1925, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 4. März 1925, Vormittags 11 Uhr, Ee 47, Neubau, I. Obergeschoß. nmeldefris für Konkursforderungen und offener Arres mit Anzeigepflicht bis zum 15. Februar 1925. Tilsit, den 29. Dezember 1924, Amtsgericht.

Firma „Sw: er Ftrma ,„ wäs G. m. b. H. i

Aalen.

_In der Konkurssa bishe Fahrzeugwerke“. Wasseralfingen wird einer na<hträgli<h ang forderung bestimmt fauf Mittwoch, den 21. Januar 1925, Nachm. 24 Uhr.

Amtsger$* Aalen.

Braunsberg, aitpr. [90577]

In dem Konkurse «ber das Vermögen der An- und Verkaushgenossenschaft des Deutschen Gewerkschaftshundes Ortsgruppe Braunsberg E. G. m. F H. in Brauns- berg soll die SchlußWrteilung erfolgen. azu find 1820,91 4sverfügbar. Zu be- rüfichtigen sind 621F80 .4 nicht bevor- re<tigte Forderungefi, deren Verzeichnis auf der hiesigen Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts zur Knsicht ausliegt.

Braunsberg, def 23. Dezember 1924. Der Konkursversvalter: Carl Parschau.

[91954] In de:n Konkursver|ghren über das Ver- mögen des Nordwest&utihen Shlepp- betriebsbüros, G.. m. bJH., Emden, findet eine Gläubigerversamnflung am Donners- tag, den 22. Januay/ 1925, Vormittags r, vor dem unferzeihneten Gericht, Zimmer 8, statt. Emden, den 18. Dezember 1924, Amtsgericht.

WMÆertord.

In dem Koukursver mögen der Firma: Nieba Akt. Ges. in Herford ist Jur Prüfung der nachträglih angemeldetfn Forderungen Termin auf den 21. Fanuar 1925, Vormittags 10 Uhr# vor dem Amts- geriht in Herford beraumt.

Herford, den 22. Dêzember 1924.

Das Amk\sgericht.

Moyerswerda.

c ———

[91956] en über das Ver- m & Gutenberg

[91957] l . dK Vermögen der Holzbearbeitungs - Aktieng&ellhaft Uhyst i. Schlesien, Dampfsäge- uhd Hobelwerke in Uhyst i. n, i Termin zur Prüfung der nachträglif angemeldeten ANtetnons auf den 28/ Januar 1925, PViittags 12 Uhr, hier, Zimmer 85, he- stimmt. i

Amtsgericht Hoßerswerda,

den 22. Dezenkber 1924.

Menden, Kr. Iserloehnm. [91958]

In dem Konkursverf\hren über das Ver- mögen der Firma Gkbr. Scholand zu Menden ist zur Prü1yng der nachträglich angemeldeten Forderyägen Termin auf den 9. Januar 1925, V#rmittags. 11 Uhr, vor dem Amtsgericht if Menden anberaumt.

Menden, den 15. WKezember 1924.

Das Amtsgericht.

Northeim, Han Das Konkursverfahr mögen des KaufmannF Adolf Schwerdt- seger in Northeim wizH nach erfolgter Ab- haltung des Schlußt#mins hierdurh auf-

gehoben. Northeim, den 22. Dezember 1924.

[90609] über das Ver-

„ihâftéaufsicht wegen * | auslegungen gemäß. $ 66 Abs. 1 3. 2

Ortelsburg.

In dem Konkursverfahren über das in Schwentainen wird euer Prüfungs- termin auf den 7. 209, Vor-

ittags 10 Uhr, vor pèm Amtsgericht in

rtelsburg, Zimmer Hr. 10, anberaumt.

Ortelsburg, den 17. Dezember 1924.

AmtsFericht.

Ulm. (91962] Das Konkursverfahrên über das Ver- mögen des Otto Boer, Kaufmanns in Ulm, Ka1lsstraße 69, wird neh erfolgter Sauk verteilung und Abhesitung des Schluß- termins hierdur< aufßehoben. Ulm, den 23. Dezember 1924, Amtsgericht.

Augsburg. (91928)

Das Amtsgericht Augsburg hat die am 28. November 1924 über das Vermögen der Firma Gebr. Thurm Kommandit- gesell|haft in Augöburg angeordnete Ge- egfall der Vor-

G.-A.-B.-O. aufgehoben. Augsburg, den 27. Dezember 1924. Der Gerichts\chreiber des Amtsgerichts.

da Beilngries. [91929]

Die Ge|\chäftsaufsicht über das Ver- mögen der Landwirtschaftl Maschinenfabrik König und Nö1ch in Berching, angeordnet dur< Be\chluß vom 14. Juift 1924, wird aufgehoben, da der Zwangsvergleich re<hts- kräftig bestätigt ist.

Beilngries, den 5. Dezember 1924.

Amtsgericht.

Bitterseld. [91930] Veber die Kolbenring-Werk Aktiengesell-

schaft zu Bittérteld wird die Geschä\ts-

gutsfiht angeordnet. Als Aufsichtsperson

wird der Kaufmann Richard Kirsten zu

Bitterfeld bestellt.

Bitterfeld, den 24. Dezember 1924.

Das Amtsgericht.

Dresden. [91931] Die Geschäftsaufsicht über das Ver- mögen der Pilotwagen Aktiengesellschaft in Bannewiß b. Dresden Aufsichtsperson :

Amalienstraße 15 ist, nachdem der im Vergleichstermin vom 11. Dezember 1924 angenommene Zwangsvergleich durh re<hts- kräftigen Beschluß vom gleichen Tage be- stätigt worden ist, nah $ 69 der Geschäfts- aufsichtsverordnung beendet.

Amtsgericht Dresden, Abt. Ik,

am 29. Dezember 1924.

Emden. [91932] Die Geschäftsaufsiht über das Ver- mögen der Firma Friedrih Röschmann & Co. G. m. b. H. in Emden, angeordnet am 2. Oktober 1924, wird gemäß- & 66 der Verordnung vom 14 Dezember 1916 und 14. Juni 1924 aufgehoben.

Emden, den 20. Dezember 1924:

Amtsgericht.

Hameln. [91933] Die Firma Weserwerke G. u. F. Ka- minski, A.-G. in Hameln, wird auf ihren Antrag vom 9. 12. 1924 unter Ge|chä{ts- aussicht gestellt. Als Autsichtsperson wird n C Senkel in Hameln be- ellt. Hameln, den 24. Dezember 1924, Das Amtsgericht.

Köln. [91934] Ueber das Vermögen des Kaufmanns orst Dehni>ke in Köln, Inhabers eines G und Wollwarengeschäfts, ist am 21. Dftober 1924 die Geschäftsaufficht angeordnet worden. Aufsichtsperson ist der Kaufmann Josef Bru>ker zu Köln, Burgmauer Nr. 18. Köln, den 24. Dezember 1924. Das Amtsgericht. Abt. 64.

IKrempe. [91935] Auk Antrag 1. des Schlachters Johannes Klaus Ahrens in Horst, 2. des Schlachters Ludwig Peter Ahrens in Horst, wird für das Geschäft der Antragsteller die Geschäfts- aufficht angeordnet. Die Aufsicht wird geführt von dem Leiter der Buchstelle des Nordwestdeutshen Handwerkerbundes in Iypehoe, H. Lemb>ke in Itehoe.

Krempe, den 23. Dezember 1924.

Amtsgericht.

Lähn. [91936] Die Geschäftsaufsiht zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Sholtiseibesißers Willi Scholz in Süßen- bach, Kreis Löwenberg, wird aufgehoben, weil mehr als drei Monate seit ihrer An- ordnung verstrichen sind und ein Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nicht gestellt ist.

Lähn, den 18. Dezember 1924.

Das Amtsgericht.

Leipzig. , i [91989] Ueber die Firma Speditions- und Handels - Aktiengesellshatt in“ Leipzig, Lagerhofstr. 2, Ladestr. 1V, geseßlich ver- treten dur< ihren Vorstand, den Kauf- mann Poppe in Leipzig, ist am 23. De- zember 1924, Nachmittags 5 Uhr, die Geschäftsaufsicht angeordnet worden. Mit der Beaufsichtigung der Geschäftsführung der Schuldnerin ist der Diplomfkaufmann Karl Born in Leipzig, Haydnstr. 2, be- auftragt.

Leipzig, ben 24. Dezember 1924.

Das Amtsgericht. Abt. IL A. 1,

Lennep. [91937] Die Geschäftsaufsiht über das Ver-

Das Amtsgericht

mögen der Firma Albert Dörrenberg in Lennep, mit Zweiguiederlassung in Barmen,

Rechtsanwalt Westphal in Dresden-A., |

| Meldort.

Wender in Lennep, ist dur< Zwangs

Vermögen des KautmannF Frig-.Czepluch} vergleich beendet worden.

Lennep, den 22. Dezember 1924. Amtsgericht. s [91938] Die Geschäftsaufsiht über das Vep- môgen der chemii< - Pharilgentilnen Fabrik, A.-G., Bad Albersdort i. Holst, ist durch re<tsfräftigen Vergleich 24. 11. 1924 beendigt. Meldorf, den 11. Dezember 1924, Das Amtsgericht.

OfMeonbursz, Baden. [91939] Die mit Gerichtsbeshluß vom 6. No- vember 1924 über die Firma Oskar Kutteroff u. Cie.,, Holzgroßhandlung in Offenburg, verhängte Geschäftsau}sicht wird aufgehoben. ; Offenburg, den 27. Dezember 1924. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

Stargard, Pomm. [91940]

Die Geschäftsaufsicht ¿ur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Schneidermeisters Nudolf Bauch zu Star- gard i. Pomm., Markt Nr. 4, wird ge« U 8 1 der Bekanntmachung über die Geschäftsaufsiht zur Abwendung des Kon- kurses vom 14. Dezember 1916/8. Februar und 14. Juni 1924 angeordnet. Als Auf- sihtsverson wird der Rechnungsrat Her- mann Voigt in Stargard i. Pomm., Kalkenbergstraße 4, bestellt.

Stargard i. Pomm., den 29. Dezember 1924, Das Amtsgericht.

Dr. Frederi<s.

Stettin. [91941] Veber den Gastwirt Alfred Lehrhaft in Stettin, Paradeplayz 24, ist heute, Nach- mittags 1 Uhr, die Geschäftsaufsicht an- geordnet. Als Aufsichtsperson ist der Kaufmaun Julius Scherk in Stettin, Augustaplaytz 1, bestellt. i; Stettin, den 22. Dezember 1924. Amtsgericht. Abt. 6.

8. Tartif- und Fahrplanbefannt- machungen der Eisenbahnen.

[91963] Reichsbahnugütertarif, Heft CIT CAnsnahmetarif). Ergänzung der Fußanmerkung zum Fe lavaieiter im A.-T. 8, betr. die ratbere<hnung für marinierte Seefische auf Entfernungen von 1—150 km. Näheres dur Neichsbahntaritanzeiger. Altona, den 24. Dezember 1924, Reichsbahndirektion.

(I NeichEr aÿngüätertarif, Heft © A Clusnahmetarife Tfv. 5). Mit Gültigkeit vom 1. Januar 1925 werden die Stationen Altenvörde, Gevels- berg, Haufe, Haspe-Kückelhausen, Vogel- jang (Krs. Schwelm) und Wetter (Ruhr) a1s Versandstationen in den Ausnahme- tarif 18 für Eisen und Stahl usw. nah Ostpreußen aufgenommen. i Nähere Auskunft geben die beteiligten

{91960] [ und deren Inhabers, des Kaufmanns Friy W

vom

Güterabfertigungen sowie die Auskunftei

der Deutschen Reichsbahn, hier, Bahnhof Alexanderplag. Berlin, den 24. Dezember 1924. Deutsche Reihshahn-Gesellschaft. Reichsbahndirektion.

[91965] è J Reichsbahngütertarif Heft 4.

Mit Gültigkeit vom 1. Februar 1925 werden : j

a) die besonderen Tarifvorschriften über

Frachtbere<hnung für Bier- und andere Getränke in geeihten Gefäßen sowie für leere gebrauchte Fässer gestrichen,

b) die besonderen Bestimmungen zum

Nebengebührentarif über ZMdaegelo ergänzt dur< Aufnahme einer Be- stimmung über Erhebung einer Ge- bühr in Höhe der Umstellgebühr, wenn die T gung von Wagen- ladungen auf der Beslimmungsstation erst na< der Bereitstellung der Wagen beantragt wird.

Nähere Auékunft geben die beteiligten Güterabfertigungen sowie die Auskunftei der Deutschen Meichsbahn - Gesellschaft, hier, Bahnhof Alexanderplay.

Berlin, den 29. Dezember 1924.

Deutsche Neichsbahn-Gesell\chaft. Reichsbahndirektion.

[86715]

Personen- und Geväcktarif Deutschland—Ftalien über Gotthard und Lötscherg—Simplon.

Mit Gültigkeit vom 1. Januar 1925 erscheint Nachtrag L zu vorgenanntem Tarif. Der Nachtrag enthält Aenderungen der Fahrpreise und Gepäckiäße. Nähere Auskunft erteilt unser Verkehrébüro.

Karlsruhe, den 13. Dezember 1924.

Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft. Netchsbahndirektion.

[91966]

Eröffnung des Haltepunktes Geis- feld für den Persoz:enverkehr. Am 23. Dezember 1924 wird der links

der Bahnstre>e Langenlonsheim— Hermes-

keil zwischen den Stationen Rascheid und

feld für den Per)onenverkehr eröffnet. Die Entfernungen betragen: Zwischen Dhrone>en und Geisfeld 1,78 km, zwischen Geisfeld und Rascheid 1,96 km. Zur Bedienung des neuen Haltepunktes halten vorläufig alle: dem Per)onenverkehr

dienenden Züge. Reichsbahndirektion Trier.

Dhrone>ken neu errichtete Haltepunkt Geis- :

Preußischer S

Reichsanzeiger

T S

Der Bezugspreis beträgt monatli<h 3,— Goldmark freibl

tanstalten nehmen Bestellung an, für Berlin außer den Dea i | / elbstabholer auch die

Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32. dran Nummern hosten 0,30 Goldmark.

Fernsprecher: Zentrum 1573

Ir. 2.

taatsanzeiger.

A Anzeigenpreis für den Raum

einer 5 gejpaltenen Einheitszeile L,— Goldmark freibleibend, einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,70 Goldmark freibleibend.

Anzeigen nimmt an

die Geschäftsstelle des Reihs- und Staatsanzeigers

Berlin

Reichsbantkgirokonto. Berlin, Sonnabend, den 3. Fanuar, Abends. Poftschectkonto: Berlin 41821.

W. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

S

1

92

e |

Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages

Inhalt des amtlichen Teiles:

Deutsches Reich.

Ernennungen 2c. Exequaturerteilung. / Verordnung über ‘die weitere Aenderung der Bekanntmachung,

etreffend das Verbot der Ausfuhr von Waren.

B“ ‘anntgabe der amtlichen Jndexziffern für die Lebenshaltung ür den 30. Dezember und im Durchschnitt dieses Monats 1d für den Großhandel im Durchschnitt Dezember. i

Widerruf der Zulassung von Teilen eines Bildstreifens.

Betrieb der Zucker-, Stärkezuckér- und Rübensaftfabriken im Xovember 1924. :

Julandsverkehr mit Zu>ker im November 1924.

Verarbeitung von Zu>kerrüben auf Zu>ker im November 1924 1nd mutmaßliche Ergebuisse im E 1924/25.

Verordnung über die Auferlegung von Gebühren in dem Ver- ‘ahren vor dem Reichsversicherungsamt.

Vebersicht über die nächsten Prüfungen zum Seesteuermann und zum Schiffer auf großer Fahrt.

Preußen.

Erneumingen und sonstige Personalveränderungen. Bekannimächung, betreffend die für mehrfah gewählte oder für ihre Wahl ablehnende Abgeordnele eruannten Ersaß-

männer, 2

Amtliches.

Deutsches Re ich.

Der Herr Reichspräsident hat an Stelle des verstorbenen Generals der Jnfanterie a. D. Dr. phil. þ. c. Freiherrn von Freytag-Loringhöven und des ausgeschiedenen Geheimen Rats, Professors Dr. Erich Marks den General der Jufanterie a. D. von Kuhl und den ordèntlichen Professor an der Universität Leipzig Dr. Brandenburg zu Mitgliedern der „Historischen Kommission für das Reichsarchiv“ berufen.

Dem Königlich norwegischen Generalkonsul in Hamburg,- Einar Olsen Maseng, ist namens des Reichs das Exequatur erteilt worden. |

me D

Verordnung über die weitere Aenderung der Bekanntmachung, beireffend das Verbot der Ausfuhr von Waren.

Auf Grund der Verordnung über die Außenhandels- fonirolle vom 20. Dezember 1919 (RGBl.' S. 2128) wird

folgendes bestimmt: 8 1,

Iu der Anlage zu der Bekanntmachung, betreffend das Verbot der Ausfuhr von Waren, vom 17. September 1923 (Deutscher Neichs- anzeiger Nr. 220 vom 22. September 1923) in der Fassung der Bekanntmachungen vom 25. Oktober 1923 (Deutscher Reichsanzeiger Nr. 250 vom 27. Oktober 1923) und vom 29, November 1923 (Deutscher Neichsanzeiger Nr. 274 vom 1. Dezember 1923) Auf- zählung der Waren, deren Ausfuhr ohne Bewilligung verboten ist ist zu streichen:

Ausfuhruumnmer de3 Statistischen Warenverzeichnisses

5 Buchweizen (Heidekorn). |

* qus 6 Su (Panicum, italienische Hirse), mit Ausnahme der ge- ? n Bie

Jeais un ari. i

8 Andere nicht besonders genannte Getreidearten (z. B.

Mannagrütze). 9 Malz, inf usnahme des gebrannten und gemahlenen,

au anderes zu Brauzwe>en dienendes Malz (Farb-, Karamel- usw. Malz). Hülsenfrüchte, tro>ene (reife). lla Zpeisebohnen. T a c Linsen. Ms i L 12a Futter-(Pferde- usw.)Bohnen. - - 12b Lupinen. 12c Wien.

Oelfrüchte ‘und Sämerelen.

13a Raps unnd Nübsen. 7 13b Dotter, Oelrettich-, Hederichfaat.

13c Senf. # Anmerkung: Bei den mit * bezeichneten Nummern ist-das Aus-

einschließlich des Portos abgegeben.

14 Mohn, auch reife Mohnköpfe, Sonnenblumenfamen, Madia- samen, Erdmandeln, Behennüsse, Buche>ern, Kapok- e Lorbeeren, Nigerfamen ; Erdnüsse,

esam.

15a Leinsaat, au< gemahlen (Leinmehl) oder sonst zerkleinert.

15b Hanfsaat. i

16a Baumwollsamen; Sojabohnen; Mowrasaat, Elipe, Schi- nüsse, Butterbohnen, Stillingiasamen, afrikanis<he- Talg- (Niavi-)Nüsse, Nizinusfamen; Wi imeene (au zer- kleinert); Fettmuskat-, Holzöl-, Kulanüsse, Kürbiskerne und andere nit besonders genannte Oelsämereien und Oelfrüchte.

“5 Fenel Koriander, Kümmel.

aus enchel, Koriander, Kümme y L

24 Futterrüben, Möhren, Wasser- und fonftige Feldrüben, fris, getro>net (gedarrt), mit Ausnahme der als Küchen- ‘rewidie dienenden. i

25b getro>net (gedarrt) [Zuderrüben, auch zerkleinert].

26 Zichorien (Zichorienwurzeln), au zerkleinert, frisch, ge- tro>net (gedarrt).

Grün- und NRauhfuttec.

27a Grünfutter; Heu, au< getro>neter Klee und. anderweit

Ga ele Futtergewächse; Spreu {Kaff) ; äd>erling (Hä>sel). , E i

27c E E Stroh, Rey Fer S Se

zut rängen zufammengedrehte ¡ 2

schnitte u Aehren von Stroh, roh, au<h Schäben.

Küchengewächse (Gemüse und eßbare Kräuter, Pilze, M Wurzeln. und dergleichen).

(33a—r) Küchengewächse fris{:

18 Weit (Webtttu eißfo eißkraut). 33c Bir Ll (Savoyer-, Welsh-, Börskohl).

33d! Nosenkohl. 33d? Blätterfohl (Braun-, Butter-, Grünkohl), Schnittkohl.

33e Blumenkohl (Karviol, Broccoli, Spargelkohl) 33f Artis<ho>en, Pilze (Mortheln, Pfefferlinge, Champignons, Trüffeln uswo.).

33g Spargel.

33h Tomaten.

33i Zwiebeln.

33k Bohnen.

331 Erbsen (Schoten).

Lam B E Melonen.

33n Meerrettich. i

33o Karotten, Kohlrabi, Nadieshen, Nettiche, Feld-, Kohl-,

Gelb-, Weiß-, Not-, Teltower Rüben, Knollensellerie.

33p Salat, Spinat, Brüsseler Zichorie, Petersilie.

33q Nhabarber. ete

330 Bataten (Süßkartoffeln), Bamien, Eierfrüchte, Lauch, Knoblauch, Pastinakwurzelu, Petersiltenwurzeln, Porree, Schwarzwurzeln , Stangensellerie (Bleichseüerte), Maioran und andere frishe Küchengewächje.

Pilze, Spargel, Tomaten, zerkleinert, geshält, gepreßt, getro>net, gedarrt, geba>ken oder sonst einfach zubereitet.

Küchengewächse, eins{ließlih der als solche dienenden Feld- rüben, zerkleinert, geshält, gepreßt, getro>net, gedarrt, geba>en oder sonst einfa zubereitet, soweit sie nicht unter Nr. 34 bis 36 fallen; unreife Speisebohnen und unreife Erbsen, getro>net; Speisebohnen und Erbsen (reife und unreife), geba>en oder sonst einfach zubereitet ; Kartoffeln, zerkleinert (ausgenommen Graupen und Grieß aus folchen), gedarrt, geba>en oder sonst einfa zubereitet: Sauerkraut (Sauerkohl).

Obst. 4ba Tafeltrauben, fris<; andere Trauben (Kelter- usw.), frisch. 46 Nüsse, unreife (grüne) und reife, auch ausgeschält, gemahlen

oder sonst zerkleinert oder einfah zubereitet.

(47—49) Anderes Obst. (47a—i) fris:

S

36 37

476 Bienen, Quitt irnen, Quitten. ! E 47c Pfirsiche, Aprikosen, Mirabellen, Reineklaudeu und anderes Obst der“ Pflaumengattung, Mispeln, Hagebutten, Schlehen sowie anderes vorstehend nicht genanntes Kern-

und Steinobst.

47d Zwetschgen.

47f Kirschen, Weichfeln. 47h2 Him: Sol is-, Stachelbeeren 4 im-,- Johannis-, ( : i : t Ba Heidel-, Holunder-, Preisel- (Krons-), Wacholder-

iee N L Toros M Vet f zershnitten und

4 deres Obst, getro>net, gedarrt itten

; Meschält) : Aepfel und Birnen (9ting-, Scheibenäpfel,

Apfelschnitte uîw.); verwertbare Abfälle von Aepfeln e Bn. Aprikosen, Pfirsiche, Zwetschgen; Kirschen, Weichseln, Prünellen, acholderbeeren und anderes

etro>netes und gedarrtes Obst. E 49 aetiatien, zerquetsht, gepulvert oder in fonstiger Weise

Südfrüchte, au<h Südfruchtschalen.

*aus 55h Kastanien, Beate (Maronen), auch ausgeschält, ge- mahlen oder fonst zerkleinert; Kattanienmehl ohne

weitere Zubereitung.

Frucht- und Pflanzensäfte, Säfte von Früchten (mit Ausnahme der -Weintrauben) und von Pflanzen zum Genusse, nicht äther- oder wein- geisthaltig, uneingekoht oder ohne Zuckerzusaßz eingekoct, auch entkeimt (s\terilisiert): di 596 Obstkraut, Himbeersaft und andere Säfte von Obst, un- E i, Birkenwasser, ungegoren, und andere vorstehend oder anderweit nicht genannte Säfte zum Genusse.

Kolonialwaren und Ersaßzstoffe für solche. / 61c Kaffeepulver, gemischt mit g Tari Kaffee-Essenz, Auszug von rohen Kaffeeschalen, firupartig eingedi>t.

(62a/b) Kaffee-Ersaustoffe, E y 62a Zichorien (Zichorienwurzeln) und andere als Kaffee-Grsaß- B geeignete Wurzeln und Wurzelteile, gebrannt (geröstet), auß gemahlen, ohne Zusaß von anderen - Stoffen

626 Mal faffee, ebranntes und geröstetes Malz, einschließli< des MeiB erte au gemahlen ; andere Kaffee-Ersaß- stoffe, auch gedarrte Eicheln (zu -Brauzwecken dienendes Malz {Farb-, Karamel- usw. Malz] f. Nr. 9).

Sonstige Þflanzlihe Erzeugnisse zum Gewerbe- oder Oeil- gebrauche. 7la Schalen als Viehfuiter geeignet; Obsikerne, nicht genannt, ungeshält oder ges<ält. : ; 87 Bretholz (Schicht- [Klaftér-], Sto>kholz, Reisig sauch in Bündeln]}, Späne [Abfallspäne}] und andere nur als Brénnholz verwertbhare Oolzabfälle, Wurzeln]; Zapfen von Nadelhölzern. 95 Eicheln, frisch, au< ges{hält. E E 966 Laub, Baumnadeln, ‘Moos und sonstige Streu aller Art, 101 Múáulesel, Maültiere. 102 Esel und Eselfohlen. 104a Lämmer. 104b Schafe. 105 Ziegen,

107a Gânse. : 107b Hühner aller Art, Enten; sonstiges Federvieh.

Fleis<h und Zubereitungen von Fleis. (108a/f) Fleisch, auss<ließli<h des Schweinespe>s, und genießbare Eingeweide von Vieh (ausgenommen Federvieh), fris, au< gekühlt, gefroren, zubereitet :

*aus 108a Rind- (Kalb-) Fleisch : fris, gekübhlt, gefroren, einfach zus

bereitet. : : *aus 108c Schweinefleisch : fris, gekühlt, gefroren, einfach zubereitet, auch nicht geküblte, niht gefrorene Herzscbläge. 108e Séweineschinken (Vorder- und Hinterschinken), gepökelt oder geräuchert. E: : L: 108f S chaffleisch, fris oder einfach zubereitet, gefühlt, gefroren sonstiges Fleisch: zum feineren Tafelgenusse zubereitetes

leis. s 109 ee fris< oder einfa zubereitet, gefküblt, Paprikaspe>.

gefroren ; _ j 110 Gâusebrüste, -keulen, -lebern; Federvieh, geshlahtet, au< zerlegt, gespi>t oder sonst zubereitet; genießbare Ein- geweide von Federvieh. 2 111 Haarwild, nit lebend, au< zerlegt, gespi>t oder foust zubereitet ; genießbare Eingeweide von Haarwild. 112 Federwild, nicht lebend, auch zerlegt, ge1pi>t oder fonst zubereitet; genießbare Eingeweide von Federwild. _ 113 Flei\chextraft und Flei)<brühtafeln, Suppentafeln; flüssige und eingedi>te Fleishbrühe; Fleishpepton. / 114 Würste aus Fleis< von Vieh, Federvieh oder Wild-

(Fleishwürste). (115/8) Fische, au eingefalzener Fiscrogen. *aus 115a/c Süßwasserfishe (Fluß-, Teih- und Binnensleefische), l frische, mit Ausnahme der lebenden Zierfische, der lebenden und nicht lebenden, au< gefrorene Lachse und Lachsforellen, der lebenden und nit lebenden, au gefrorenen Se eran im Gewicht von mindestens 100 g je Stück, Bach-, See-, Saiblinage, Huchen, Aescben, Maräânen, Felchen, Renken über 100 & Stückgewicht, Schleie über 125 Stü>kgewicht , Zander über 1 Pfd. Stückgewicht, Aale über 35 cm Länge; Fischbrut.

Vorstehend niht genannte Tiere.

Seernuscheln, lebend oder bloß äbgekoht oder eingesalzen, au< von der Schale befreit :

119b Austernseßlinge. 119c Mies- und andere Seemüscheln. *aus 120 Weinbergshne>en mit. Ausnabme und gede>elten lebenden. 125a Bienen, lebende, ohne Honig. E *aus 125b Schäferhunde, Hirsche, Rot- und Damwild, Rehe, Hafen, zahme und wilde Kaninchen, Rebhübner, Auer-, Birk-, selwild, . Fasanen, weiße Mäuse, weiße und bunte

andertoeit

(107a/b) Federvteh :

der ausgewachsenen

zerkleinert, auch eingesalzen, ohne Zu>ker eingekocht

fuhrverbot ‘für die übrigen zugehörigen Waren bereits aufgehoben worden. j L : ;

(Mus) oder sonst einfa zubereitet; gegoreu.

atten, Meershweinchen, Frettchen.