1925 / 11 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[93144]

Die ordentliche Generalversamm- lung der Nord-Oftsee Transport und

Handels A.-G. zu H Dounerstag, den 5. Februar

am

amburg findet

1925, Mittags 1 Uhr, in den Ge- \{äfteräumen der Gefellshaft, Hamburg- St. Pauli, Landungsbrücken, Brücke 5, statt. Tagesordnung :

1. Geschäftsbericht des Vorstands nebst Vorlegung der Gewinn- und Verlust- rechnung towie Bilanz.

. Entlastung für den Vorftand und

Aufsicht

êrat.

. Neumah! des Aufsichisrats.

E H

oder Liqu dation.

5 Kapitalerhöhung. Aktionäre, welche an der Beratung und Beschluß'assung in der Generalveriamm- Iung teilnehmen wollen, baben spätestens bis zum 3. Februar, ß Uhr Abends, die zur Teilnahme bestimmten Aktien mit Nummernverzeichnis oder Depotscheine einer Bank oder eines deutschen Notars bei der Gesellschaft in Hamburg einzureichen.

197414]

Der Vorftand.

Zusammenlegung desGrundkapitals

Durch Beschluß der Generalversamm- Tung vom 30. Dezember 1924 is Herc Erich Sachs, Plauen, Hobe Str. 11, als Vorstand unserer Gesellschaft abberufen

worde.

An seine Stelle ist der Kauf-

mann Max Kat, Berlin, Magazinstr. 16,

getreten.

Ferner sind aus dem Aufsichtsrat unferer Gesellschaft ausgeschieden : 1. Zustizrat Dr. Kuznigpky, Berlin C. 29, Dirckfenstr. 24,

2

Und L, Nechtsa1

N. 6, Q

-

Kaufmann

Markt 8,

walt Albreebtstr. 16.

Notert Friede,

W., 30, Barbarofsastr 44. Der YAuffichtérat bat sich dahin kon- siituiert, daß Rechtsanwalt Dr. Wiener zum Vorsitzenden und Kaufmann Nobert

Friede zum stellvertretenden Vorsiten

gewählt worden ift. Beriin, den 8. Januar 1925.

Mechanische Stickerei Aktiengesellschaft.

»

. Kautmann Berthold Kirstein, Berlin,

Merder|sher an thre Stelle find getreten : Dr. Wiener, Berlin

Berlin

den

[962424]?

gidmarteréóffnuntgsbilanz

Be

är den i. Fanaar 1924.

Debitoren

íSnventar

Aktienkavital .

Neservefonds

Kreditoien

E

. -

b

2030 58 406 115 687 11 606

187 731

T5 000 1 076 111 655

187 73146

Dresden, den 1. Januar 1924. Adoif Lonker Leder-A. G. Adolf Lonker.

96838

S{chloßbrauerei Planegg d. München A. G.

GSolvmarkeröffnungsbilanz

ver L. Ofktover 1924.

e

Ziftiva.

SFmmobilien

Transportmittel » - » s «

Faítage Movilien

Schuldicheine (aufg.)

Kaña Debitoren Vorräte

Pa

Aktienkapital .

Meterve Schuldschbein Kautionen Afzepte . . Kreditoren Gewinn

* *

- -. o

. - E

G €90 -

Goldmark - 182 9352

46 850. 78 115

15 372}

43 051

9 402 188 954 149 288

=— | Erneuerungéfondsanlage

713 970

isiva. {au’g.)

520 000

36 635 9 600) 4 000

37 105}-

76 886

29 743/12

713 970

21

Die Dividende von N -M. 10 pro Aktie wurde genehmigt, und erfolgt deren Aus- zabtung dur die Bayerische Vereinsbank in München oder an der Kasse der Brauerei.

Planegg, den 7. Januar 1925.

Der Vorstand. Dr. Karl Fihr. von Hirs chck.

[96967]

Goivmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1924.

K

Wechsel Wertpapiere Einrichtung Grundbesitz Beteiligung Debitoren

Warenbes tände

Aktienkapital : ; a) Stammaktien 700 000 b) Vorzugsaktien 50 000

Geseßliche Reserve . » «

ypothef reditoren

Goldmark

5 207 1958 11 962 1 000 123 000 180 000 241 839 404 863

3

969 832

750 000 29 596 33 000

157 236

52

_——

39 13

969 832

52

Borstehende Bilanz ist in der General- verjammlung vom 24. 11. 24 genehmigt

worden

Degginger & Heß A. G.

Dex Vorstand.

|

Kassenbestand « . »

Geseßliche Nüklage » Grundbuchichuiden .

Eisenbahnbau per 30. 6. 13 Abnuzung: vom l.

Grund und Boden. . . Kauiionseffektea

[96183] Medlinghäuser Marmor- und Kalk-Faudustrie Actien-Gesellschaft, Siegen. «.

Goldmarkeröffnungsbilanz :: vom l. Januar 1924. _ H

Aktiva. M

Pactgereht)ame und Ge-

jamtanlage A 463 663

Kasse u Neichsbankgirokonto 1 001

Hypotheken u. Betciligungen 3 350

ü 3 000

6 974

297 412

Vorräte 775 400

S

Schuldner e a Wes o. Unterbilanz « « «

Pasfiva. Aktienkapital . Gläubiger

750 000 25 400)

77ò 400|—

. s , .

. . . . » ®

Der Vorftand. [96656] Goldmarkeröffnungsbisanz _am 1. Januar 1924.

Afktúiva. Grundstücke Gebäude . . . . Werkeinrichtungen : schinen, Tranêsmissionen, Werkzeuge, Geräte, Gleis- anlagen und Transport- einrihtungen (2205539) Beteiligungen . ü

1 009 000 1 800 000

1 000 M 76 833 6 456 492 820

S es 8

Wertpapiere ü Warenvorräte : Ausstebende Forderungen: bei verschiedenen Schuld- nern Anzablungen .- - bei Banken Bürgschastsschuldner 4000 Billionen Papierraark

552 308 6912 212 149

5 147 482

Pasfiva. Stammaktien . Vorzugsaktien

3 680 000 20 000 600 000) 9 700|— 586 898/13 78 099/68 161 476/08 11 308/81

s * s o.

Verschiedene Gläubiger . . Bankíschulden Anzahlungen

Nückständige Löhne . . .

Bürgschaftsgläubiger 4000 Billionen Papiermark

H 147 482 Bochum, den 10. Ianuar 1925.

Maschinenbau-Aktien- gesellschast Balde, Bochum.

Der Vorstand.

70

{96177 |

Kleinbahn-Aktiengefsellschast Ellrich-Zorge.

Eröffnungsbilanz per 1. Januar 1924.

Aktiva. M

448 380 7. 13 bis 31. 12. 15 2F 9%, vom 1. 1. 16 bis 31.12.16 14%/o, vom 1. 1. 17 bis 31. 12. 23 14%, in Sa. 18 % in 104 Jahren

Beteiligung am Sans

eg bseßung a0 : a Un 40%. . 2000— |

Spezialreservefond8anlage . Anichlußgleiskonto . . . Materialienkonto Debitoren . Bankguthaben . Vorschüsse . » « Kassenbestand . .

____ Passiva. Aktienkapital _. 2 + + ab dur Herabsezung des

Nennwerts auf 800 „4

pro Allit i 6 695

Grund und Boden . . . Betriebserhaltungskonto

Erneuerungéfondéfonto Spezialreservefondskonto . Bilanzrefervefondökonto

Zugang: Spiyen- betrag dur Herabsetzung des

. 1 898,11

t

1 959

1 259 1 147

398 953

Aktienkapitals

Schulden... « Vortrag aus 1923 . .

Aufgestellt : \

Ellrich, den 30. Oktober 1924.

Kleinbahn-Aktiengesellschaft Ellrich-Zorge. Der Vorstaud.

H. Bothe. J. A.: Haadcke.

Sn der Zusammensezung des Aufsichts- rats sind folgende Aenderungen eingetreten: Ausgeschieden ist Herr Landeébaurat Sell, Merseburg. Neugewählt ist Herr Landes- baurat Zier, Halle a. S. :

Im S 4 des Gesellschaftêvertrags ist die Zahl 462 000 .4 in 369 000 Gold- mark und im $ 9 die Zahl „Eintausend Mark“ durch die Zahl „Achthundert Goidmark“ ersetzt.

97413] Deipalgoo JFmmobiliengesellschaft - Bank für Grundbesiu Aktien. Gesellschaft. Die Herren Geh. Kommerzienrat Julius Ds und Rechtsanwalt Dr. Felix ehme, beide in Leipzia, sind infolge Ab- lebens aus dem Aufsichtsrat unterer Ge- sellihaft ausgeschieden. Leipzig, den 12. Januar 1925. Der Vorstand. Schloßbauer. Schindler.

[95563]

JFndustriewerke Sehnde Aktien-

O Sehnde-Hann over.

ie Generalversammlung vom 29. De-

zember 1924 hat die Liquidation der Ge- tellshaft beihlossen. Die Gläubiger der Gesellihatt werden . bierdur aufgefordert, ibre Ansprüche bei dem unterzeichneten Liquidator anzurnelden. :

Hanvover, Hanj}ahaus (Aegidientor- platz) 17, den 7. Fanuar 1925. Der Liquidator: Wendel, Direktor.

[924971 Bekanntmachung.

Am 9. Februar 1925, Nachmittags 3 Uhr, findet in Bad Reichenhall in den Räumen der Gesellschaft eine außer- ordentliche Generalversammlung der „Karteunkun st& Spietikartenfabrik A. G. Bad Neichenhall mit folgender Tagesorduung statt :

1. Abberufung des derzeitigen Aufsichts-

rats.

2, Neuwahl des Aufsichtsrats.

Die aemäß $25 der Gesellichaftsstatuten zwecks Stimmberechtigung in der General- versammlung vorgeschriebene iilexleguag der Aktien hat längstens 6. Februar -192 entweder bei der Gesellschaft oder bei der SüddeutsdWen Bank & Handels A. G. Bad Neichenhall, oder bei der Bayer. Hypotheken- & Wechielbank, Zweigstelle Bad Reichenhall. oder bei der Albiugia, Verficherungs A. G. Direktion Hamburg, zu erfolgen.

Bad Neichenhall, den 9. Januar 1925.

Der Vorstand.

(97824)

Schleipen & Erkens A.-G., Zülich.

Die Aktionäre unjerer Gesellschaft werden hierdurch zu der am 30. Ja- nuar 1925, Nachmittags 34 Uhr, im Sigzungéjaale der Dürener Bank, Jülich, stattfindenden ordeutlichen Ge- neralversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1. Bericht des Vorstands und des Auf-

dâitsjabr.

2. Vorlage der Papiermarkbilanz nebst Gewiun- und Verlustrechnung für das Wur 1923.

3. Vorichlag zur Gewinnverteilung.

4. Erteilung der Entlastung an Vorstand und Autsichfsrat.

5. Vorlage der MReichsmarkeröffnungs-

bilanz zum 1. Januar 1924, des Prü-

fungsberihts des Vorstands und des

Aufksichtérats über die Reichsmark-

eröffnungébilanz- und den Hergang der

Umitellung Genehmigung der Reichs-

markeröffnungsbilanz.

. Beschlußfassung über die Umstellung des Aktienkapitals auf Reichsmark und Ermächtigung des Vorstands, die zur Durchführung erforderlichen Maß- nahmen zu treffen. i

. Statutenänderung gemäß den zu

unkt 6 der Tagesordnung gefaßten ichlüssen und Ermächtigung des Aufsichtsrats zu Aenderungen des Statuts, die nur die Fassung betreffen. 8. Wahlen zum Aut!sichtsrat. Jülich, den 9. Zanuar 1925, Der Vorftand.

197354]

Cari Mez & Söhne A.-G. Freiburg i/Br.

Heri laden wir die Aktionäre unserer Gejellshaft zu der am Dienstag, den 3. Februar 1925, Nachmittags 34 Uhr, in Freiburg i. Br., Karthäujer Straße 51, stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung ein. Tagesorduung : 1. Beschlußtassung über die Erhöhung des Grundkapitals von N. - M. 2 005 000 auf R -M. 4 005 000 durch Ausgabe von N.-M. 2 000 000 neuen s Sas. 5 Ziffer 1 . Saztzungéänderung gemäß Ziffer 1. Neben dem Beschluß der Generalver- fammlung bedarf es einer befonderen Ab- IRERO der Stammaktien und Vorzugs- aftien. Die Aktionäre, die ihr Stimmrecht aus- üben wollen, haben bis (pätestens Sams- tag, den 31. Januar 1925, Nachmittags 3 Uhr, gemäß $ 24 der Statuten in Freiburg: bei der Gesellschaft se1bst oder der Filiale der Süddeutschen Disconto-Gesell\haft A.-G.,

in Mannheim : bei der Süddeutschen Disconto: Gesellschaft A.-G.,

in Frankfurt a. M. : bei der Firma E. Ladenburg oder - der Ae der Direction der Disconto-Getellichaft,

in Berlin: bei der Direction der Dis- conto - Gesellschaft oder bei einem Notar

a) ein doppelt angetartates zahlen- mäßig geordnetes Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien einzureidei,

b) ihre Aftien oder die darüber lautenden Hinterlegungs|cheine zu hinterlegen und bis zur Beendigung der General- versammlung dort zu belassen.

Freiburg i. Br., den 12. Januar 1925,

Der Vorstand der

Carl Mez Söhne A.-G,

chtsrats über das verflossene Ge- (97005)

[92498] Am 10. Februar 1925, 3 Uhr, findet in Bad Reichenhall in den Räumen der Gesellichaft eine außer- ordentliche Generalversammlung der -eBuchkunst““ Druck & Verlags A. G. Bad Reichenhall mit folgender Tages- ordnung |tatt: 1. Abberufung des derzeitigen Aufsichts-

rats.

2. Neuwahl des Aufsichtérats.

Die gemäß $ 25 der Geselischafts- statuten zwedcks Stimaheremtiamnn in der Generalversammlung vorgeschriebene P der Aktien hat längstens

Februar 1925 entweder bei der Gesell- schaft, oder bei der Süddeutschen Bank & Handels A. G., Bad Reichenball, oder bei der Bayer. Hypotheken- & Wechsel- bank, Zweigstelle Bad Reichenhall, oder bei der Alvingia, Versicherungs A. G. Direktion Hamöurg zu erfolgen.

Bad Reichenhall, den 9. Januar 1925.

Der Vorstand.

(97833) Mearienkunstmühle DeggendorsF.X.Värlehner A. G.

in Deggendorf.

Die Aktionäre unsêrer Gesellschaft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 4. Febr. 1925, Nachmittags 3 Uhr, in den Lokalitäten unierer Ge- fellsihaft ftattfindenden 1. ordeutlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordunung :

1. Vorlage der Eröffnungsgoldmark- bilanz per 1. Jan. 1924. Genehmi- gung derselben.

2. Unistellung des Aktienkapitals gemäß Beschluß 1 und Ermächtigung des Borstands zur Durhführung

3. Verschiedenes.

4. Sagungsänderung.

S. Zuwahl in den Aufsichtsrat.

6. Gleichzeitig Genehmigung der Bilanz per 1. 1. 1925 mit Verlust- und Gewinnrehnung.

Zur Teilnahme an der Generalver-. sammlung sind diejenigen Aftionäre be- rechtigt, welche spätestens 3 Werktage vor der Generalversammlung ihre Aktien bei unserer Gesellschaftéfassa oder einem deutschen Notar oder bei

der Städt. Sparkasse Deagendorf,

der Staatsbanf u. deren Filialen,

der Bay. Hypotheken- u. Wechselbank | Öef

u. deren Filialen hiüterlegen. Deggendorf, den 10. Januar 1925, Der Vorstand. Simon Bärlehner.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer außerordent- lihen Generalversammlung am 30. Januar d. J. Nachmittags 3 Uhr, in Leipzig, Hotel Kaiserhof, ein-

geladen. i

Die Teilnehmer haben nach $ 25 der Satzungen ihre Aktien \pätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung beim Vorftand der Gesellschaft anzumelden. Bei Beginn der Generalversammlung find die angemeldeten Aktien oder Bescheini- gungen über ihre Hinterlègung zum Nach- weis der Berechtigung zur Teilnahme vor- zulegen. :

Zur Entgegennahme der Hinterlegungen und Ausstellung von Bescheinigungen darüber sind zuständig:

der Vorstand der Geselischaft,

ein deutscher Notar,

die Bank für Thüringen vorm. B. M. Strupp, A. - G, Stadtabteilung, Meiningen,

Me, Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt,

eipzig,

Bankhaus Wachenfeld & Gumprih, Schmalkalden,

und diejenigen Stellen, die vom Auf- sichtsrat als geeignet anerkannt werden. Tagesordunng :

1. Vorlage der Goldmarkeröffnungsbilanz für 1 Januar 1924 und des Prütungs- berichts des Vorstands und des Auf- sichtsrats. :

2. Beschlußfassung über die Genchmi-

ung der Bilanz und über die Um- tellung des Aktienkapitals auf Gold-

mark

3. Beichlußsafsung über die Abänderung der Paragraphen der Saßungen (Aktienkapital), die sich aus dieser Umstellung ergibt. ;

4, Ermächtigung des Vorstands, die zur Durchführung der Beschlüsse über die Umstellung erforderlichen Maßnahmen zu treffen, sowie des Aufsich1srats, etwa erforderliche Aenderungen, die nur die Fassung betreffen, vorzunehmen.

Die Beschlußfassu über die unkte 2 und 3 bedarf neben dem {luß der Generalversammlung eines in gesonderter Abstimmung geltenden Beschlusses feder Aktien» gattung (Stamm- und Vorzugsaktien). Als weitere Anträge für die General- versammlung sind von eiten eines Aktionärs zu Punkt 2 der Tagesordnung eingegangen :

1. Die Nori tten sind einzuziehen.

2. Die im Besiy der Verwaltung be- findlichen Vorratsaktien \ind ebenfalls einzuziehen.

3. Das Aktienkapital besteht nur noch aus 7000 Stück Stammaktien zu je

p M 90, —., j

Wasungen, den 10. Januar 1925.

Der Aufsichtsrat der

Holzstofs-, Lederpappen- und

Papierfabrik zu Wasungen a. d. Werrabahn.

Justin Frank, stellvertretender Vorsigender.

achmittags |

Nachdem Herr Direktor Nudolf Köbler mit Ende des abgelaufenen Jahres in den Nuhestand getreten, ist er mit dem 31. 12. 1924 aus dem Vorstand unserer Gesellschaft ausage!chieden.

Oldenburger Verficherungs- Gesellschaft.

[946844]

Hermann Müller Aktiengesellschaft für Landesprodukte, Lübben. Die Aktionäre unterer Getellschaft werden zu der am Sonnabend, den 7. Februar 1925, Vorm. 12 Uhr, in den Gesellschaftäräumen der Gesell« schaft zu Steinkirchen-Südbahnhof statt- findenden ordentlichen Generalver-

sammlung eingeladen. Tagesordnung : 1. Vorlegung des Prüfungëberihts deg Auffichtsrats und des Vorstands 2. Vorlegung der Goldmarkeröffnungg: bilanz für den 1. 1. 1924

des Eigenkavitals bezw. Umwandlung der A-G. in eine G. m. b. H

stellung auf Goldma1k.

Zur Teilnahme an der Generalversamimn- lung sind alle Aktionäre bere{tigt, die bie zum Ablauf des 25. Januar 1925 ihre Aktien hinterlegt haben bei

1. der Kasse der Gesellschaft,

2. einem deuts chen Notar.

Lübben, den 12 Januar 1925.

Dex Vorstand.

{96929]

Mannheim-Rheinau. In der außerordeuntlihea Generalver- sammlung am 29. November 1924 wurde nachstehende Goldbilanz und Statuten- änderung einstimmig bejchlossen : Goldmarkteröffnungsbilanz auf 1. Januar 1924.

M 100 000 400 000 100 000

Vermögenê®swerte. Liegenschaften : Gebäude Es Wohnhäuser Maschinen ... .. . .1 357480 Kofillen und Formkasten 69 261 Modelle . 1 Mobilien un é J

eren i 1 Gleise : 1 Kontorgeräte . . é 1 Me s ¡ 1 492 Postscheckamt . 4 T5414 Vorräte 320 865 Wertpapiere 101 167 S(uldner

. 1373 193 [1828 220

Verbindlichkeiten. Aktienkapital : Vorzugsafktiea 80 Stainmafktien 1 600 000 Reserve Gläubiger

Stahlwerk Mannheim. Castendyck. &. Esser.

Der $ 6 Abî. 7 soll künftig lauten: Die Vorzugéaftien haben 500 faches Stimmrecht. Das erhöbhté Stimmrecht wird auf die Fälle der Besetzung des Aufi sichtsrats, der Aenderung der Saßung oder der Auflösung der Getellschaft beschränkt,

Abj. 9 und 10 sollen gestrichen werden,

8 14 Abs. 2b foll küoftig lauten: Die Genehmigung der Anstellung und Ent«

Goldmatik 6000 fowie bei dem Abschluß langfristiger Dienstverträge mit Beamten und der Festsepung von höhéèren Grati fikationen für dieselben.

15 Abs. 1 foll künftig lauten: Der

t $ 17 Abs. 1 soll künftig lauten: Jede Stammaktie gewährt eine Stimme.

Jn den Fällen der Beseyung des Aufs sichtôrats, der Aenderung der Satzung, der Auflösung der Ges?llshaft gewährt jede Vorzugsaktie 500 Stimmen. :

Jn allen übrigen Fällen gewährt iede Vorzugsaktie eine Stimme. i

Mannheim - Nheinau, den 29 No- vember 1924.

Stahlwerk Mannheim A.-B. Der Vorftand.

[96930] A Stahlwerk Manuheim A.-G.

in Mannheim-Rheinau. lung vom 29. November 1924 hat die Umste erlo 000 000 auf Goldmark 1 600 000

ofen.

achdem der Umstell Aa das Handelsregister eingetragen worden is fordern wir die Stammattionäre hierdurch auf, ihre Stücke ohne Gewinnanteilschein- bogen zwecks Abstempelung des Nennwerts jeder Aktie über „46 1000 auf 200 Gold- mark bei der Rheinischen Creditbank in Mannheim mit einem der Nummern tolge nah geordneten Verzeichnis während der üblichen Geschättsstunden einzureichen

Die Einreichung hat bis zum 15. Märs 1925 zu geschehen.

Die Abstempelung an den Schaltern der Einreichungsstelle ist mit Koîten nicht verbunden. Ertolgt dieselbe im Wege der Korre|\pondenz, so wird die übliche Gebühr in Anrechnung gebracht.

Mannheim - Rheinau, den 9. J nuar 1925.

Stahlwerk Mannheim A.-G.

Der Vorstand,

E

3. Betihlußlafsung über die Ermäßigung :

4. Sazungsänderung infolge ‘der Um-

Stahlwerk Mannheim A.-G.,

ISIZSBZEZI 11111 L d

lassung von Prokuristen, von Beamten * mit einem Jahresgehalt von mehr als |

Aufsichtsrat hat Anfpruch auf Erfaßz der |

Die außerordentliche Generalversamm *

lung der Stammaktien von nom.

um Deutschen

[E Es

1 jlusgebole. Vertu

Aufgebote, z Verkäufe, 4. Verlosun

x. von Wertpapieren.

H, Kommanditgesellschaften auf Aktien, Aktiengesellschaften

_ und Deutiche Kolonialgefellschaften.

erlu|t- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. erpachtungen, Verdingungen 2c.

B

erlin, Mittwoch

Öffentlich

Anzeigenpreis für

1,— Goldmark freibleibend.

er Nnzeiger.

den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile

Zweite BVBeílage NReichZanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

, den 14. Fanuar

R ———

Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten.

6.

7.

K. Unfall. und 9. Dantanuswei. 10. Nerichiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

Erwerhs- and Wirtschaft enossenschaften.

nvaliditäts- 2c. Verficherung.

5. Kommanditgesell-

hasten auf Aktien, Aktien

gejellshaften und Deutsche Kolonialgesellshafsten.

36898] i S

Gusß- & Armatur-Werk Kaisers- lautern A.-G. in Kaiserslautern. Nachdem die Uirstellung unseres Kapitals nd die Goldmarkbilanz in das Handels- egister eingetragèn worden sind, fordern

Wir hiermit unsere Aftionäâre auf, thre

ftienmäntel bis spätestens 25. Fe- hruaxr 1925 bei der Nheinischen Creditbank Filiale Kaiserslautern in Kaiserslautern nit einem doppelt ausgefertigten Nummernverzeichnis zum wecle der Abstempelung “auf NReichs- arf einzureihen Kaiserslautern, im Januar 1925. Guß- & Armatur-Werk Kaiserslautern A.-G.

[96919].

zabelwerk Rheydt Aktiengesell- _\{chafît, Rheydt.

Die (Generalversammlung vom 22. No- vember 1924 unserer Gejellscha!t hat u. a. beschlossen, die nom. - 100 000 000 .4 Stammaftien auf nom. N.-M. 5 000 000 mzustellen. vert unserer Stammaktien von bisher « 1000 auf N.„M. 50 ermäßigt.

Nachdem nunmehr- die Umstellung auf Reichsmark in das Handelstegister einge: tragen worden i}, fordern wir unsere Etamnmiaftionäre hierdurh auf, ihre Aftienmäntel ohne Gewinnanteils{ein- bogen bis zum 14. Februar 1925

Weinshließlich zur Abstempelung auf Neichs-

ark, nebst einem der Nummerntolge ah geordneten Verzeichnis, - bei folgenden tellen einzureichen: - | bei dem A. Schaaffhausen'schen BVank- [verein A-G. Köln, : bei dem A. Schaaffhausen'schen Vank- verein A.-G. Filiale Rheydt, Rheydt, bei der. Tiréction. der- Disconto-Gejell- aft, Berlin, bei: der ‘Direction: der Diéconto-Gesell- ‘1chaft; _Frliale Frankfurt, Frank- mit a F bei dem Barmer Bankverein Hinsberg, Fischer & Cómp., Filiale Rheydt, Nheytt, L bei der Darmstädter und Nationalbank, Komm -Ge/.- auf Aktien, Berlin, bei der Darmstädter und Nationalbank Filiale Düsseldorf, Düsseldorf, bei der Deutschen Bank. Berlin, bei der Deutschen Bank, Zweigstelle Nheydt, Rheydt : sowie bei den übrigen Niederlassungen der ten Banken in - Rheinland und West- alen. 5 Die Abstempelung der Aktien ist pro- bisionsfrei, jöfern sie am Schalter erfolgt. alls sie im: Wege des -Briefwechsels tattfindet, wird - die übliche Provision in

W\'rechnung gebracht. .

Nach dem ‘14 Februar 1925 wird die Abstemvelung nur noch bei dem A. Schaaff- hawen'1chen Bankverein A -G., Köln, stattfinden - fönnen; vorauésihtlich fünf Börlentage vor Ablauf der obengenannten Fust werden nicht abgestempelte Stücke niht mehr lieferbar sein.

Rheydt, den 9 Januar 1925.

Der Vorstand.

8550) Aktiengesellschast

für Vaumaterialienvertrieb, : Berlin W. 10.

Goldmarkhandelseröffuungsbilanz

—_1. Januar 1924.

An Darlehnekonto

« Neservekonto. .. . « «

« Aktienkapital 30 000 = 30 009. (1: 1)

——

72 28

24 540

459 30 000 55 (00 . 137 481

aat

Per Hauéanschaffungskouto ú - Weitherichtigungötonto 17515

Gemeiner Wert 55/000 . , . [55 000

091} «0snaconda Alktien-

gesellshast sür Grunderwerb, Berlin W. 10. Doldmarkhandelseröffnungsbilanz

2 Ui Januar l An

An Darlehnskonto . 2421/63 « Neservekonto 578/37 » Attienfapital 500 000 =

20000 (5:1) 90 000 23 000 E

4 351 18 64% 23 000

Per Hausanschaffungskonto é « Wertberichtigungskouto .

Gemeiner Wert 23/000 .

Demgemäß. wird dex Nenns- |-

[97463] i n

Die Herren Aktionäre der - „Helvetia" Consérvenfabrik Groß-Gerau Akt -Ges. in Groß-Gerau wérden hierdurch zu“ der am Samstag, den 7. Februar 1925, Vormittags 9} Uhr, im Sitzungs- zimmer des Geh. Justizrats Herrn Dr. Karl Schad (Notariat 5) in München, Karltplay 10, tattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen. : :

L IENe E 1. Vorlage und Genehniigung der

1. Januar 1924 sowie des Prüfungs- berihts des Vorstands und des Auf- ficl tsrats. j i

. Besc{blußfassung über die Umstellung des Aktienkapitals. / ;

Umstellung erforderlih werdenden Aenderungen des Gesellschaftsvertrags, insbesondere der $8 3 und 24 (betr. Grundkapital, Attieneinteilung und Stimmrecht); Ermächtigung des Vor- stands, noch weitere Aenderungen in der Fassung des Gesellschaftsvertrags vorzunehmen, falls aus gleichem Anlaß solh2 vom Negisterrihter verlangt werden.

. Beschlußfassung über die gung des Vorstands, die zur Durch- führung der Umftellung erforderlichen Einzelheiten zu bestimmen.

. Beschlußfassung über die Ermä(hti-

ung des Vorstands und des Auf- ihtsrats zur Ausgabe neuer Aktien im Nennwert von 100 Neichsmark und 1000 Reichsmark zum Zwecke des freiwilligen Umtausches gegen cine in aeaen Anzahl kleinerer Aktien- itel. :

, Weitere Aenderungen des Gesell- \scaftsvertrages : Neuer- Text für $ l: Die unter der Firma „Helvetia Con- -fervenfabrik Groß-Gerau Afktiengesell- chaft“ errichtete Aftiengesellichaft hat ihren Sig in Groß Gerau und ist in ibrer Dauer auf eine bestimmte Zeit nicht be\chränkt. Neuer Tert für $ 2: Gegenstand des Unternehmens-ist der Fortbetrieb und die Erweiterung des von der „Helvetia Conservenfabrik“ Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Groß - Gerau, erworbenen Gé- \châftes, wie überhaupt der Betrieb der Fabrikation von Konserven aller Art, in Verbindung mit dem Anbau yon Obst, Gemüse und dergleichen. Die Gesellschaft ist ju diesem Zwecke

. berechtigt, Liegenschaften zu erwerben, sih an anderen Gesellschaften zu bes teiligen oder folche zu übernehmen. Sie fann auf Gr und der Genehmigung des Aufsichtsrats, Zweigniederlassungen an anderen Pläßen errichten, Nach î 6 wird die Ueberschrift „TIT. Ein-

agen® gestrichen, ebenso im $ T-der bisherige Text auf Seite 4 und 5, fowie die beiden ersten Absätze auf Seite 6, so daß der $ 7 in Zukunft beginnt mit den Worten: Die Con- servenfabrifk Lenzburg A.-G.' hatte der Helvetia 2c. Im gleihen $ 7 muß auf Seite 6 des jetzigen Gesellichafts- vertrages im 6. Absay, zweitlegte Linie die Zahl 29 durch die Zahl 27 erseßt werden. $ 8 und 9 werden gestrichen und die nach- folgenden $8 entsvrehend vornume- riert, ebenso die Ueberschriften, fo daß beispielsweise der bisherige

8 8 wird mit der Ueberschrift TIT. Or- gane der- Gejellschaft. Im bisherigen & 19 ist in der 2. Zeile die Zahl 10 durch die Zahl 8 zu erseßen. Im $22 wird in der 4. Zeile ‘an die Stelle von 240 zweihundertvierzig Goldmark 1500 fünfzehn- hundert Reichêmark gesezt und die Worte: welche in Vierteljahrs-

- raten von je 60 sechszig Gold- mai f zu zahlen ist, gestrihen. Der 92. Abtay wird gestrichen. mg82 wird in der vierten Zeile die Zahl 20 dur die Zahl 17 erlegt. “Jm $ 25 Absaß 2 wird der legte Say erseut dur: Die Beschlüsse der General- versammlung find notariell zu beur- funden. Im $ 29 IV. ist die Zahl 22 dur die Zahl 20 zu erfeyen. Der Text des $ 30 wird wie folgt geändert: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen, soweit nit gesezlich eine mehrtache Befkannt- machung vórgeschrieben ist, einmal im Deutschen Reichsanzeiger. Die Ver- öffentlihung .in aùderen Blättérn ist dem Ermessen des Vorstands und Aufsichtsrats überlassen, aber zur Gültigfeit einer VBekanntmachung nicht erforderlich. $ 31 und*32 werden gestrichen und die Anlage zu dem Gesellscha\tsvertrag niht mehr an-

etügt g i Zur Teilnahme an der Genéralyersamin-

g =

Neichsmarkeröffnungebi1anz für den |

3. Beschlußfassung über die infolge der | oder Talons ist nit erforderlich.

Ermächti]

lung ist jeder Aktionär berétigt, welcher | sich bis pätestens am ‘4; Februar über b

O F Befristete Anzeigen mlissen d rei Tage vor dem ESinrückungSstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “N

seinen: Aftienbesiy dadurch ausweift, daß er

seine Aktien : :

bei der Gesellschaft selbst oder

bei der Deutschen Bauk Filiale Frank- furt in Frankfurt, Main, oder

bei der Darmstädter und Nationalbank in Darmstadt oder

bei der Allgemeinen Elsässischen Bank- gesellscha1t Filiale Mainz inMainz oder

bei der Schweizerischen Bankgesellschaft in Aarau oder E

bei den Herren A. Sarasin & Cie. in Basel odèr i

bei der Conjervenfabrik Lenzburg vorm. Hendckell & Roth Akt.-Ges. in Lenz- burg oder :

bei einem Notar

binterlegt und bis nach der Generalver-

sammlung beläßt. Die Hinterlegung von Dividendenscheinen

Im Falle der Hinterlegung bei einem Notar ist spätestens bis Ablauf der fest- geseßten Hintetlegungstrist die Bescheini- gung hierüber, mit Nummern versehen, bei einer der Anmeldestellen einzureichen.

Je 4 1000 Aktienkavital gewähren eine. Stimme. Das Stimmrecht kann auch durch Bevollmächtigte ausgeübt werden. Die Vollmacht muß schriftlich erteilt sein.

Groß Gerau, den 12. Fanuar 1925.

Helvetia Conservenfabrik Groß-Gerau Ukt.-Ges.

arges. G. Hen ckell.

[97491] Flmenauer Porzellanfabrik, Attiengesellschaft, Flmenau.

Die Generalversammlung unferer Ge- sellihaft vom 20. März 1924 hat die Um- stellung unseres Grundkavitals von beschlossen. Die Aktienzahl ist dieselbe wie vorher, die Nennbeträge der Aktien find jedo herabgeseßt, und zwar

der Aktien zu bisher 4 1500 auf

G.-M. 1000- und

der Aktien zu bisher A 300 auf G.-M. 200,

Das Grundkapital von jeyt Gold- marf 1 000 000- ist nunmehr eingeteilt in 1000 Stüdck Aftien Nr. 1— 1000 zu je

G -M. 200 und Lit B Nr. 1001-—1800 000

800 Stück Aktien zu je G.-M. 1000.

Nachdem die Umstellung in das Handels- register eingetragen ift, fordern wir unsere Aktionäre auf, die Mäntel / ihrer Aktien sowie ein genaues Nummernverzeichnis zwecks Abstempelung auf den Gold- neunwert (in Reichsmark) bis zum 31. März 1925 einzureichen, und zwar entweder i

beim Vorstand unserer Gefellschaft

in- Flmenau oder beim Bankhaus Adolph Stürcke iu Erfurt.

Die Abstempelung der Aktien erfolgt provisionstrei, falls die Stücke während der Geschäftsstunden am Schalter ein- gereicht werden. Andernfalls wird die üb- liche Provision berechnet. Hin- und RNücksendung erfolgen auf Kosten und Ge- fahr der Aktionäre ;

Der Vorstand.

(97419) Credit- und Handels-Vank Aktiengesellschaft, Berlin. 2, Aufforderung. :

Die außerordentliche Generalversamm= lung unserer Gesellschaft vom 28. Oftober

1924 hat beschlossen, das Grundkapital in.

Höhe von 50000 000 P .M. Stammaktien aut 50 000 G.-M. Stammaktien, einge- teilt in 2498 Inhaberaktien à 20 G.-M. und 2 Namensaktien à 20 G.-M. umzu-

stellen. ; ¿ Nachdem der Beschluß bezüglich Um-

3 | stellung auf Goldmark in . das Handels-

register eingetragen ist, fordern wir hier- dur untere Aktionäre aut, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungs- scheinen bis spätestens 4. März 1925 bei unserer Getellshaftsfasse unter Beifügun eines doppelt ausgefertigtén arithmeti! geordneten Nummernverzeichnisses zwecks Umtau!ches und Abstempelung einzureichen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Aktien gemäß $ 17 der zweiten D.-V. zur Goldbilanzverordnung ‘in Verbindung mit 8 290 H.-G.-B. ertolgt.

Es enttallen auf je 20000 P.-M,. Ju-- haberaftien 20 G-M. Inhaberaktien, ferner auf je 80 Stück Namensaktien über je 200 P.-M. 20 G.-M. Namenèéaktien, nachdem 8000) P «M. Inhäberaktien seitens eines Großafktionärs zur Verfügung gestellt sind, um den Austausch der noch im Um- lauf befindlichen 160 Namensaktien à 200 P -M. zu ermöglichen. |

Berlin, den 12. Januar 1925.

Der Vorstand,

Geésamtgewinn « . «

Baukonten

Beteiligungen

[97418]

Leipziger Wollkämmerei.

; Tagesordnung :

2. 3.

abihlusses für die Zeit vom 1 Oftober 1923 bis 30 Se Beschlußfassung über die Verwendung des Ueberschusses.

Vorstand der Gesellschaft

des Prüfungsberihts des Aufsichtsrats und Vorstand fassung hierzu. 5, Wahl zum Aut!sichtérat.

Die Ausübung des Stimmrechts in der

nah Anzahl und Nummern be1cheinigt ist, spätestens bis zuin 7 “Feb Geschäftöstunden hinterlegen. Leipzig, den 12. Januar 1925, Leipziger Wollkämmerei. Der Aufsichtsrat. j Der Vorstand. Georg Stöhr, Vorsigender.

Deutschen Credit: Anstalt, hier, und in unserem Kontor erhättlih.

Die Aktionäre der Leivziger Wollkämmerei werden hiermit zu der am Montäg,- den 9. Februar 1925, Vormittags 11 Uhr (Saalöffnung 10 Uhr), im Bank- gebäude der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Leipzig, Brühl 75/77, abzuhaltenden 583, ordentlichen Generalversammlung der Gesellschaft eingeladen. :

Vorlegung und Genehmigung des Geschäftsberichts und des Rechnungs- :

ptember 1924,

Be1chlußfassung über Ertéilung der Entlastung an Aufsichtsrat und 4. Vorlegung der Goldmarkeröffnungsbilanz für den 1. Oftöber 1924 und

s. Beichlußs

; Genéralversammlung ist näch $ 11 der Sagungen davon abhängig, daß die Aktionäre ihre Aktien öder Hinterlegungs-" scheine, in dénen von öffentlichen Behörden oder Notaren die ‘Hinterlegung der

ttien'* ruar 1925 bef

der Allgemeinen Deutichen Credit-Anstalt in Leipzig, Brühl 75/77, in“ den üblichen

1 _ E. Nauasch. Otto Walke. 2 Der Geschäftsbericht ist vom 24. Januar 1925 ab bei der Allgemelnen

(95677]

Oberpfalzwerte

Vilanz am 31. Dezember 1923. R Ed E L B gam m

x Vermögen. Grundstücke. . G Wohn- und Wer Grube Ponhot!z Kraftwerke s Leitungëéneße samt Transfo Zählern . E S Bauausführ. Pfreimdtalsperre - « « - Baukonten . . …. eas Gadrzeuge und Landwirtschaft . . » « Büro- und Werkstatteinrihtung . « « « ° Waren, Vorräte, halbfertige Bauarbeiten . . Beteiligungen Kasse, Wertpapiere » . « Außenstände Es Vorauszahlung àn Lieferanten . . « Kreisüberlandwerk Oberpfalz, Anspruch auf Erlss8 @& nom. ‘229 932/000 .46 Verwertungsaktien . « « _Haftgelder bei uns hinterlegt .. „«--

M

634 795 496 373 892 321 605 026 840 526 343 649 836 247 266 414

130 862106 259 755 113 391/699 946 902 097 350 34 140 831 240 085 194 555 000 039 849 507

533 570 243 450 654 478 044 541 789 207 345

U 68,8 71 947 240 059 271 252 Eee « . | 206 374/320 000 006 766 40 389 880 000 000 000

229 532 000

1699193673

Aktiengesellschaft für Elektrizitätsversorgung Regensburg.

4

292 847

Ss las

5311300

[sdl&Silli

148 321 539 488 484 |:

lat

Verbiudlichkeiten. Aktienkapital . ï

Neservefonds . « »- - Werkerhaltung - « « Besondere Nücklagen . « Teilschuldverschreibungen Grundschulden . . 5 Darlehen . . R Versch. Verbindlichkeiten Hafkftgelder, bei uns hinterlegt Nicht erhobene Dividende aus Gewinnvortrag 1922 ._, Saldo des Gewinn- u. Ver- lustkontos 1923 . . « 209 120 161 183 902 028,97

303 500 000

.193 545 598

28 045 731 330 494 726

_ 2442 000

502 200 000 010 098 555 / 919 797 545

959 787 780 002 505 202

909 190 161 185 958 076

1 696 000

li1SITSsll

148 321 2 460

46

; i 699 103 673: Gewinn- und Verlufirechnung 1923.

Ausgaben. Grundstück- und Gebäudeunterhaltung . . Grubenbetrieb A EISES s Elefktrizitätswerk- und JInstallationsbetrieb D CDER E o «S o G o ao 9 Dividende 1923. . . Nestlicher Ueberschuß

524 690

C A 167 72t 161 ¿ i: : 209-120 161

Einnahmen. Mieten, Pachten und dergl. Kohlenverkaut und tonstige Grubeneinnahmen . . Stromabgabe, Zählergebühren und Jnstallationen Nebenbetriebe Einnahmen aus Ko

208 055

Goldengrferöfnungetisang

Vermögen. zum l, Janyar 1924.

Aktienkavital s Reservefonds . .. Sonderrücklage « . Teil\chuldver1chrei- bungen i Teilschuldverschrei bungsrückzahlungs- fonto S è Grundfchukden . Darlehen . : Verich. Verbindlich- T aa Dividende aus: 1923. Hastgelder bei uns hinterlegt. . .

Grundstüe . i

Wohn- und Werkstattgeb äude

Grube Ponholz . .

Krat\twerke .

Leitungsnetze samt Transformatoren, Stationen und Zählern D

Bauausführung Pfreimdtalsperre .

AOIeuge und Landwirtschaft . Büro. und Werkstatteinrihtung

Waren, Vorräte und halbtert. Bau- Arbe s E

Kasse, Wertpapiere

Außenstände : Vorauszahlungen an Lieferanten Kreisüberlandwerk Oberpfalz, An- spruch aur E-1688 aus nom. 229 532 000 P -M. Verwertungs-f aktien 1/2524 852

Hal tgeider, bei uns hinterlegt ; 663). N / 17:470 114/36

A

681 534 865 77782 951 218 489 185 : 1248 039 557 803 234 573 13 157 673 084 076 091 41 399 000/000 000 (1)

E E Ea 548 625 033 971 236 746

. 1 82 681 295 628 260 734 «1331977 121 309 324 054 25 695 102 616 736 539 108.103 549 267 683 (00

| 548 625 V33 971 236 746

359 488 484/54

S 08° 22 33... 25 e 97 97 8%

183 902 025 183 902 (28

60 i 48 64

M

149 232 415

S

Verbindlichkeiteu.

M S . 5 175 000

500 000|— . 65 52316

6201512 66 mb 514 851 |— :

150 201/30

959 795 78 A1 399|—

663|—

Trau 36_