1925 / 15 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(99660) Plastri& Film Aktiengeselischaft zu Berlin.

Die Aktionäre unserer Gesell\chaft werden biermit zu der am Dienstag, den 10. Februar 1925, Nachmittags 4#¿ Uhr, im Sigungssaal des Bankhauses Lewinsky, Netlaff & Co. Bank-Kommantdit- gétellshatt auf Aktien zu Berlin W. 8, Taubenstraße 23, stattfindenden zweiten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

__ Tagesordnung:

1, Geschäftéberiht des Vorstands und Aufsichtsrats über das zweite Ge- schäftsjahr, Beichlußfassung über die Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winu- und Verlustrebnung per 30. Juni 1924 fowie über Verwendung des Metngewinns.

. Beschlußfassung über Genehmigung der Eröffnungsbilanz per 1. Juli 1924

__ und die Umstellung auf Golemark.

), Aenderung dex Satungen gemäß Punkt 2 der Tagesordnung sowie Aenderung des § 12 Abs. 3, betreffend Neuanschaffungen.

4. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Stimmberechtigt sind Aktionäre, die ihre Aktien oder [den Hinterlegungsscein der Neichebank oder eines deutschen Notars, in welbem die Angabe der Nummern der Aktien enthalten sein muß, spätestens am dritten Tage vor dem Tage der General- versammlung wäbrend der Geschäftsstunden bei einer der nadstehenden Stellen binter- Jegt baben:

1. dei der Gesellschaft, W.,, Augsburger Straße 68, |

2, bei dem Bankhaufe Lewinsky, Neklaff & Co Bank - Kommanditgesellschaft auf Aktien, Berlin W. 8, Tauben- straße 23.

Verlin, den 16. Januar 1925.

Der Auffichtsrat.

Otto Schwerin, Vorsitzender.

Berlin

[99728] : unker & Co. Aktiengesellschaft in Heidelberg,

Post Seiffen i. Erzgeb. Nachdem die Generalversammlung vom

11. Dezember 1924 ‘bef{lofsen hat, das Grundkapital von 50 Millionen Papier- marf auf 100000 NReichêmark zu er- mäßigen und die Ermäßigung dergestalt durzufübren, daß die 200 jeßt auf 90 000 4 lautenden Aktien auf 100 Neichs- mark pro. Aftie im Nennwerte, die 2500 jeyt auf 10 000 4 lautenden Aktien auf 20 Neichstnark pro Aktie im Nennwerte, ferner die 13000 Stammalîtien und die 2000 Vorzugsaktien, weicke auf je 1000 4 Nennbetrag lauten, auf je 20 Reichämark im Nennwerte herabgeseßt und je 10 diefer Aktien zu einer Aktie zusammen- gelegt wérden, wird folgendes befannt- gemacht:

i Die Aktionäre baben ihre Aktien, und zwar mit Zins und Erneyerungs- sein, bis 31, März 1925 an den Vorstand der Gefellschait einzureichen.

2. Soneit bei den auf 1000 A lautenden Aktien dié Zabl der eingereihten Aktien nit durch. 10 teilbar ist, sind die Aktien bei der Einreihung der Gefellshaft ¿zum Zwecke der Verwertung für Rechnung der Aktionäre zur Verfügung zu stellen. Das Recht der Aktionäre, die Aushändigung von Genuß- oder Anteilsheinen zu be- antragen. bleibt unberührt.

5 Von: fe 10 eingereichten auf 1000 .4 lautenden Aktien bleiben je 9 in der Ge- sellschaft, üur eine wird mit dem Aufdruck versehen: -

„Diefe Aktie ist gültig geblieben. Ihr Nennbetrag ift gemäß dem Be- \chlufse der Generalversammlung vom 11. Dezember 1924 auf 20 Reichs- mark ermäßigt.“ E

Die'e Aktis wird sodann dem Einreithenden zurückgereicht. Das vorstehende Vetfahren ist tür die Vorzugzaktien einerseits und für die duf 1000 4 lautenden Stamin- aktien andêërereits getondert durchzuführen

4. Someit die von dèn Aktionären ein- gereichten, auf 1000 lautenden Aktien zur Durchfübrung der Zutammenlegung nicht auérê:chen, der Gefellihaft aber zur Verwertung für Nechnuog der Beteiligten zur Verfügung gestellt find, werden von den fäamtliben in diefer Weise einge- reibten Aftien immer neun von zehn Aktien vernihtet und eine mit dem unter 3 atigegebenen Steipelaufdruck ver- sehen. Die mit diesein Stempelaukfdruck versehenen Aktien werden verwertet werden. Der Erlös“ wird denjenigen Aktionären, dei denen die Voraus|ezung des Satzes 1 dieser Ziffer vorliegen, nah Werhältnis ihres Aftienbesizes zur Verfügung gestellt werden

». Aktien, die nicht eingereiht werden, werden für fraftlos erflärt werden. Das- selbe gilt für auf 1000 4 lautende Aktien. die von einzelnen Aktionären in einer Anzáähl eingereiht werden, die eine Zusammenlegung im Verhältnis von 10 zu 1 nicht ermögliht, wenn sie bei der Einreichung der Gesellshaft niht für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden. An Stelle von je 10 folher für fraftloë erkflärter Aktien wird je eine auf 20 Neihsmarf lautende Aktie ausaegeberi werden. wérden tür Nechnung der Beteiligten ver- wertet werden Auf die Verwendung des Geldes finden die Bestimmungen der Ziffer 4 Say 2 und 3 entsprehende An- Wendung.

Heidelberg i. Erzgebirge, den 9. Ja- nuar 1925.

Junker & Co. Aktiengesellchaft.

[99495] i

Wir geben hierdurch bekannt, daß die von uns errichtete Zweigstelle in Jeber- Bergkrieden i. Anh. mit dem 31. Des zember 1924 erloschen ift.

Falkenberg, den 16, 1. 25,

Holz- u. Bauindustrie Akt. Ges,

Falkenberg, Bez. Halle.

[99681] i

Diese neuen Aktien | (

MAug.Olias OttomarGraubner.

r Ie

l

nuar 1925.

_ Zwickauer Maschinenfabrik, Zwickau i, Sa.

#7. Aufforderung zum Umtausch der Stammaktien über je 300 Pavier-

mark in Goldmaristammaktien.

Unter Bezugnahme auf die Bekannt- machungen im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 277 vom 24. Nov. 1924 und Nr..304 vom 27. Dezember 1924 fordern - wir hiermit. die Besitzer der Stammaktien über je 300 Papiermark zum dritten Male auf, ihre Aktien bis zum 28. Februar 1925 zum Umtaush in Goldmarkstamm- aktien cinzureiden, und zwar in Berlin, Chemniß, Dresden, Leipzig oder Zwiekan bei der Commerz- und Privat- Bank Aktiengesellschaft oder in Zwickau bei dem Bankhaus C. Wilh. Stengel. :

Nach diefem Termin werden die nit eingereichten Aktien über je 300 Papier- mark für kraftlos erklärt und die ent- \prehenden Goldmarkaktien gemäß § 290 Abs. 3 H-G.-B. verkauft werden. Der Erlös wird unter Abzug der entftandenen Kosten den Beteiligten nah Verhältnis ibres Aktienbesitzes ausgezahlt oder, sofern die Berechtigung zur Hinterlegung vor- handen ift, hinterlegt. j

Zwiekau, den 12. Januar 1925. ___Der Vorftand. H. Heinri. [99597]

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 11. Februar 1925, Nachmittags 4 Uhr, im Büro Franz Müller G. m. b. H. Berlin- Wilmerêdort, Landhausstr. 19/20, s\tatt- findenden Generalversammlung cin mit folgender Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge-

winn- unv Verlustre{nung per 31. 12, 23 und Genehmigung der- selben, Berichterstattung des Vorstands über den Vermögenéstand und über die Verhältnisse der Gesell\chaft sowie über die Erträgnisse des verflossenen Ge}chäftsjahres nebst Bericht des Auffichtsrats über die stattgehabte Prüfung des Geschäftsberichts und der Jahresrechnung.

Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. :

. Vorlegung der Goldniarkeröffnungé- inventur und der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. 1 24 sowie des Prüfungs- berichts des Vorstands und des Auf- sihtsrats nebst Umstellungsplan sowie Beschlußfassung über die Umstellung und ihre Durchführung.

4. Abänderung des Getellschaftsvertrags in Gemäßheit der Beichlüsse- zu 3. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- re{tigt, die bis' zum 8.11. 25 ihre Aftien oder dent Hinterlegungsschein eines deutschen

Notârs bei der Gefellichaft hinterlegeit,

Bexlin-Wilmersdorf, den 16. Ja-

Venzlaff-Fndustrie Atktiengesellshast Viag.

Der Anffichtsrat.

6. Erwerbs- und Wirtschasts- _genossenschaften.

[96834]

Auf Generalverfammlungsbeshluß vom

2. Oft. 1924 ist die Liquidation be- \{lossen worden.

i Wir fordern alle Gläu- biger auf, binnen: 3 Monaten ihre An-

sprüche geltend zu machen.

Dittersbach bei Waldeuburg in Schlesien, den 10. Januar 1925. Schlesische Fabrikaunten-Vereinigung

in Liquidation. Gust. Putshke. Eduard T\cirner.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[100079 j

Eine außerordeutlihe General:

versammlung der Viehversicherungs-

Gejellschaft A. G. zu Plau i. Meekl. findet am Sonnabend, den 7. Februar, Vormittags 10 Uhr, im Büro der Gesellshaft statt, zu welher die Mikt- glieder hierdurch eingeladen werden. Î Tagesordnung: 1. Genehmigung der Goldbilanz. 2. Wahl von Aussichteratsmitgliedern. 3. Sonstiges Der Vorstand. N. Wege r.

97482]

Die Gesellschaft H. C. Weddy: Pönicke m. b, H. zu Halle a. S. mit Filiale Merseburg ist laut Beschluß der Ge- neralversammlung vom 17. Nov. 1924 aufgelöst. Liquidator ist der Kaufmann Heinri Schul, Halle, Friedenstr. 26 a. Die Gläubiger werden aufgefordert, {fich dort zu melden.

Dex Liquidator: Heinrich Schnlt,

1192474]

[95575] _ Die JFudusirie-Reklame G. m. b. H,, Gehienkirchen, Dessauer Straße 12, ift am 22. 12. 24 in Liquidation getreten. Als Liquidator ist Herr - Prokurist Th. Kegler, Bochum, Jägerstraße 14, bestellt. | Forderungen an die Gesellschaft sind bei dem Liquidator anzumelden.

[95576]

Die Hauptverwaltung der Flott- mann-Vertriebsgesellschaften, G. m. b. H, Mülheim-Ruhr, Wilhelmstr. 28,

[ist am 22. 12. 24 in Liquidation getreten

Als Liquidator is Herr Prokurist Th Kegler, Bochum, Jägerstraße 14, bestellt. j

Forderungen an die Gesellschaft sind bei dem Liquidator anzumelden.

[95577]

Die Jndnustrie- & Handelsgesell- schaft imm. b, S., Herne, Bochumer Straße 38, ifl am 22. 12. 24 in Liqui- dation getreten. Als Liquidator ift Herr Prokurist Th Kegler, Bochum, Jäger- straße 14, bestellt.

Forderungen an die Gesell(haft sind bei dem Liquidator anzumelden.

[98486] E Löwenstein & Sütißkind G, m. b. H,,

: / Berlin.

Die Gesellschaft ist anfgelöst. Die Gläubiger wollen h melden bei den Liquidatoren Emil Tüyer, Büragstr. 28, Georg Süßkind, Charlottenburg, Goethe- \traßè 70. 4

(92030] - Bekanntmachung. Die Frankfurter Handelsgesell-

T |\chaft m. b. H. in. Frankfurt a. M.

ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, ih bei inir zu melden.

Berliùit, den 80, Dezember 1924,

Eknst Wie!e, Liquidator,

Bellevuestraße 12. [92031] Bekanntmachung. Die “Magdeburger Eisenhandluug G. mm. b. S. in Berlin ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, fih bei mir zu melden. Berlin, den 30. Dezember 1924. Ernst Wiese, Liquidater, Bellevuestraße 12.

[90798] j i Die Firma Alfred Hols & Co. G. m. b, H. in. Kölu ist. aufgelöst. Der unterzeichnete Liquidator der Gefell- {baft fordert die Gläubiger und Schuldner der Gesellschaft auf, alle Forderungen. und Verbindlichkeiten bei ihm anzumelden bei Vermeidung des Aus\{lusses. ; Hermann Siegel.

[98487] Bekanntmachung

i der Firma : Grundstücksgesellschaft Berlin,

Transvaaglstraße 18

mit beschränkier Haftung. Etwaige Gläubiger“der jeyt in Liqui- dation befindlichen Firma werden hierniit aufgefordert, sich wegen evtl. Anfprüche im Geschäftslokal. der Gesellschaft "zu Berlin SW. 68, Kochstraße 13 a, zu melden. : Es

Der Liquidator :

Walter-Boöttger.

[95582] T e Die Gesellschaft ift durch Beschluß vom 7. Januar d. I. anfgelöst. Die Gläu- biger der Gesellschaft werden aufgefordert, fich bei der Gesellichaft! zu melden. Gelsenkirchen, - dén- 7. Januar 1925. Kamp u. Schmidt, -Eisenbetonbau G, m. b. H. in Liquidation, Kamp. S{midt. Firma Richard Ganß G. m. b. H., Korsenz, Krs. Militsch: Die Gefell- \chatt ist aufgelöst, Etw. Gläubiger wollen sich melden. , Liquidator ist Richard Ganß... : [96889] Aufforderung. 19, September 1924 find die Cherusker- werke G. m. b. H. Westerweyhe, aufgelöst, und fordere 'ich als Liquidator derielben hierdurch die: Gläubiger auf, ihre Forderungen bei mir anzumelden. Uelzen, 8. Januar 1925. F Lücke, Gudeéstraße 17.

[96121]

Die Firma Adolf Füsmaun Gesell- schaft m. b. H. Bochum ifi in Liqui- dation getreten. Alle Gläubiger werden ersucht, ihre Ansprüche bis zum 31, Ja- nuar 1925 beim Unterzeichneten anzu- melden.

Bochum, Bülowstr. 44, den 10. Fa- nuar 1925, /

Heinr. Dipvel, Liquidator.

[96122] i Die Firma Sommer & Scholler

G. m. b. H. ist aufgelöst. Gläubiger

werden aufgefordert sich bei dem Liquidator

zu melden. S

Paul Sccholler, Aachen, Liquidator.

Laut Generalvertammlungsbeshluß vom |[

[96885] Aufforderung.

Nachdem die Gesellshafterversammlung der Lohnscheckbank Chemnitzer Jn- dustrieller G. 14. b. H. beschlossen hat, sid mit dem 31, Dezember 1924 aufzu- lösen und zu liquidieren, fordern wir nunmehr unsere Gläubiger auft, bis spätestens zum 31. Januar 1925 ihre Ansprüche gegen uns bei der unterzeihneten Get|chä!tsftele anzumelden

Chemuit, Roßmarkt 4 I.

Lohnscheckbauk Chemuiter JFn-

dustrieller G. m. b. H. i, L, Der Liquidator : Dr. Frucht. :

[96124] : : Baugesellschaft Grafenberg mit be- schränkter Haftung in Düsseldorf. Durch Beschluß der Getellschaiter ist die Gesellschaft mit Wirkung vom 2. Januar 1929 an aufgelöst, Die Gläubiger der Gefell\hatt. werden hierdurch aufge-

fordert, si bei derselben zu melden.

Baugesellschaft Grafenberg mit be-

schränkter Haftung in Liquidation. Der Liquidator: Kelm.

[96125]

Organisations- und Vertriebsgesell- schaft Hohenzollern mit beschränkter Haftung in Düsseldorf.

Durch Beschluß der Gefell\chafter ist die Gefsell|haft mit Wirkung vom 2. Januar 1925 an aufgelöst.

Die Gläubiger der Gesellschaft werden bierdurch aufgefordert, sich bei derselben zu melden. /

Organisations- und Vertriebsgesell- schaft Hohenzollern mit beschräukter Haftung in Liquidation.

Der Liquidator:

Kelm.

[96880]

Die Prefluft G. m. b. H. Berlin, Berlin W. 8, Leipziger Str. 112, ist am 11, Dezember 1924 in Liquidation ge- treten. Als Liquidator is Herr Katpar Nacke, Berlin W. 8, Leipziger Str. 112, bestellt. Forderungen an die Ge- sellschaft sind bei dem Liquidator anzu- melden

[96883] p Nachdem die Liquidation unserer Gesellihaft beschlossen ist, fordern wir alle diejenigen, welhe eine Forderung an unjeré Gesellschaft haben, aut, dieselbe bei uns anzumelden. Hersfeld, den 20. Dezember 1924.

Chemisch -Technologische Studiengesellshaft m. b. H.

in Liquidation.

[99051] 3 Bekanntmachung. Die Firma Elek- trizitäts - Bangejellschaft mit be- \s{hränkter Haftung in Göttingen ist aujgelöst. Die Gläubiger der Gefell- schaft werden aufgefordert, \ich bei dem unterzeichneten Liquidator (Adresse: Han- nover, Osterstr. 66) zu melden. Hannover, den 13. Januar 1925. Willy Meinratk:

[94523] : i Die Firma M. Mundorf & Co. Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung in Essen ist aufgelöst. Die Gläubiger der Getellihaft werden' aufgefordert, {ich bei ihr zu melden Efsen, den 29. Dezember 1924.

Der Liquidator der M. Muundorf & Co. Gesellschaft init beschränkter Haftung in Liquidation ;

M. Mundorf.

[98488] Bekanntmachung.

Die „„Valora Gesellschaft zur Ver- wertung von Mobiliar - Vermögen mit beschränkter Haftung““ in Berlin ist aufgelöst, Die Gläubiger der Ge- fellshaît werden hierdurch aufgefordert, fich zu melden Der Liquidator der „Valora Gesell- schaft zur Verwertung von Mobiliar- Vermögen mit beschränkter Haftung“‘:

Ernst Fichtner.

98485] Unsere Gesellschaft, Lohmann-Metall G. n, b. S., Berlin W. 8, Mohren- straße 6, ist durch Gesellshafterbes{chluß mit Wirkung vom 1. 1. 1925- aufgelöst. Liquidatoren sind: Herr Emil Lessel. Bln.-Charlottenburg, Kaiserdamm 111, Herr Dr. Mar Lessel, ebenda, Leibnizstr. 31. Ieder Liquidator ift allein zeihnungs- berechtigt. Wir fordern ‘alle Gläubiger hiermit aut, - ihre Ansprüche bei unterer Gesell- schaft anzumelden. | Lohmann-Metall G. m. b, H, i. L, Emil Lesfel.

[96890] Bekanntmachung.

Die Firma Gebrüder Wapler, Ge- sellschaft mit bejchränkter Haftung in Großbanchliz (Sachsen) ist aufgelöst. Wir fordern die Gläubiger der Gelell- \chatt auf, fih bei ihr zu melden.

Groftbauchlitz, den 23, Dezember 1924.

Die Liquidatoren : Chajes. Herrmann.

Adresse: Großbauchliy (Sachsen).

[98484]

Die Generalversammlung dation beschlossen.

_Meua Maschinelle Entrostung und Anstrich G. m. b. H.

vom 9. 1. 25 hat die Liquí-

Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre Ansprüche an den unten verzeichneten Liquidator zu stellen. Der Liquidator:

Gustav Anders, Beriin, Elbinger Straße 10.

[100078] Lozin & Hübner G. m. b. H.,

Hamburg. Gesellschafterversammlung am 21. Februar 1925, 3 Uhr, im Ges- \häftslofal der Firma. Tagesorduung : 1, Geschäftsbericht 1924. 2. Genehmigung der Goldbilanz, 3. Entlastung des Geschäftsführers. 4. Erhöhung des Gesellschaftsfkapitals, Aufnahme neuer Gesellschafter. . Verschiedenes. ; Der Geschäftsführer.

[96873]

Hierdurch berufe i nach. Maßgabe des 8 26 (bezw. § 20) des Grundgesetzes der Deutschen Landrvirtschafts-Ge)ellichaft dis 98, Hanptversammlung auf Sonn- abend, den 21. Februar 1925, Vor- mittags 9 Uhr, nah dem ,„Beethoven- saal*, Berlin, Köthener Straße 32.

Tagesordnung :

1, Eröffnung.

2. „Ferdinand von LWchow f, *“

Gedenkrede des Herrn Geheimen Negierungérats Professors Dr. und Dr h. c. von Nümker-Emersleben.

3. Geschäftliches.

\ ri Wanderausftellung Stuttgart

. Die Wanderausftellungen der Fahre 1926 und 1927. i

. Hérbsttagung 1925.

. Vortrag: : __„Zuchtwirtschaft und Abmelkïwirt- schaft in Nüdfsicht auf den Milch- und Fettbedarf.“

1. Berichterstatter: Herr Geheimer Negierungsrat Professor Dr. und Dr. h. c. Hansen-Berlin.

2 Berichterstatter: Herr Güter- direktor Oekonomierat Dr. Kötting- Dortmund. :

Donzdorf, den 3. Januar 1925.

Der Vizepräfident für den Gau 1 der Dentschen Landwirtschafts: Gesellschaft:

Joseph Graf Nechberg.

[99586] !

Von der Direction der Disconto-Ges

sellschaft, hier, ist ‘der Antrag gestellt worden,

Neichsmark 8 500 050 neue Kom- manditanteile der Direction der Disconto : Gesellschaft , Berlin, Nr. 816 667—873 333 zu je Neichss mark 150, 2 Í

zuin Börsenhandel ‘an der hiesigen Börse zuzulassen.

Berlin, den 15. Januar 199.

Zulassungsstelle an der Vörfe zu Verlin. ; Dr. Gel1lpcke.

[99587] Bekanntmachung. Die Commerz- und Privatbank Filiale Leipzig. - hat den Antrag gestellt, nom. . 34 300 000 Stammaktien der . Landwirtschaftilichen Ma- schinenhalle Liebertwoitwit Akt, “Ges. in Liebertwolkwitz, 3000 Stück zu je M 1200 Nr. 1751—4790, 30 7(0 Stü zu je Á 1000 Nr. 4751 bis 35 450, i e zum Handel und zur Notiz an hiesiger Börse zuzulassen. d Leipzig, den 16. Januar 1925. i Die Zulassungsstelle für Wert- papiere an der Börse zu Leipzig, Steeger.

[99588] Bekanntmachung. / Die Commerz- und Privat-Bank A-G, Filiale Leipzig, hat den Antrag gestellt, nom. N.-M. 180 000 neue Aktien der Pittler-Werktzeugmaschinen- - fabrik Aktiengesellschaft in Leip- zig-Wahren, 19500 Stück“ zu ie Goldmark 120 Nr. 27 50129 000, zum Handel und zur Notiz an ‘hiesiger Börse zuzulassen. ; Ï Leipzig, den 16. Januar- 1925. Die Zulassungsstelle für Wert- papiere au der Börse zu Leipzig Steeger. :

9. Bankausweise.

{100083

Stand der Badischen Vank

vom 15. Januar 1925.

Aktiva. Neich8mark Goldbestand «D999 905 15 Deckungsfähige Devisen 2 973 987,66 Sonstige Wechsel u.Scheck8 54 706 114,63 Deutsche Scheidemünzen 5617,28 Noten anderer Banken 59 045 59 Lombardforderungen « « 24 000, Wertpapiere . 120 399 76 Sonstige Aktiva 16 015 375 39

Passiva. Papiermark

Grundkapital . «. « e « 24 900 000,— Rücklagen . . «- - + «+ .. 340000 000

Neichsmaik Betrag d. umlautendenNoten 18 392 067,39 Sonstige täglih fällige Verbindlichkeiten . 12597 959,78 An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlich» keiten (2A NRentenbankdarlehen . Sonstige Päîsiva . 7573 171,66 Verbindlichkeiten aus weiter bes gebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln Neih8mark 1288 147,24

e

30 526 802,59 7 400 000,—

Akt. Gef,

Erste Zentral-Handelsregister-Beilage um Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

r. 15. _

_Verlin, Montag. den 19. Fanuar

1925

Der Junhalt dieser Beilage, in welcher die Vekanutmachungen aus 1. dem Handels-, 2, dem Güterrechts-, 3, dem Vereius-, 4. dem Genofsenjhafts-, 5. dem Musterregtstex, , der Urheberrecht8seintragsrolle sowie 7, über Konkurse und Geschäftsauffiht und 8. die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, : erscheint in einem

hejonderen. Blait unter dem Titel :

SZentral-HandelSregister für das Deutsche Reich.

ndeléregister tür dás Deutiche Reich er1heint in der Negei täglih. Der Bez u g8-

Das Zentrai - Handeidregister tür das Deut|che Reih kann dur alle Postanstalten, tn Berlin urch die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, Wilhelm-

ür Selbstabholer auh traße 32, bezogen werden.

Das Zentral-

preis beträgt monatlih 1,50 Reichsmark freibleibend. Einzelne Nummerr fosten 0,15 Reichsmark, Anzeigenvreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile L,— Reichsmark treibleibhend

P I T

_ e Befristete Anzeigen müssen d rei Tage vor dem Einrüctungs8termin

Handelsregister.

Achim. [98629 Jn das hiesige Handelsregister B unter Nr. 25 ist heute zu der Firma Konserven- dosen- und Blechemballagenfabrik, ell- haft mit beschränkter Haftung ‘in Ar- aps b. Bremen i. Liqui. eingetragen: Die Prokura des Kaufmanns Heinrich Orthmann in Arbergen ist erloschen. Amtsgericht Achim, 9. Januar 1925.

Annaberg, Erzgeb. [98626] Auf Blatt 1617 des hiesigen Handels-

registers, die Firma Wenzl Kung 1n

Buchholz betreffend, ist heute eingetragen

worden: Der Kaufmann Anton Wenzl

Zu in Buchholz ist ausgeschieden,

Kau

Inhaber.

Amtsgericht Annaberg, 13, Januar 1925,

Apolda. [98627]

In unser Handelsregister Abt.

E heute eingetragen worden:

1. unter Nr. 516 bei ‘der Firma

A ist

E Voigt, Apolda: Dem Kaufmann Heinz Perchalla. in Apolda ist

i : T erteilt.

2. unter Nr. 624 bei der Firma Fr. Hermann Voigt, Apolda: Dem Kaufmann Bruno Sömmering in Apolda ist Pro- kura erteilt. : eia

3, unte Nr. 655 bei der offenen Han- delsgesellshaft Arno ibe, Apolda: Die Gesells m ist aufgelöst. Der bis- herige Gesell\chafter Fabrikant Arno E in Apolda ist alleiniger Inhaber er Firma. i O 4 As e Cie s der offenen Lane delsgese ë „„ Apolda: E Gese schaft ist aufgelöst. Bie Firma b. "unter Nr.728 bei der- offenen Handelsgesellschaft Jordan“ & Weigel, Apolda: - Die ant ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Käufmann Carl Rudol Jordan in Apolda *st alleiniger Inhaber der Firma. Die Firma lautet jeßt C. Rudolf Jordan, Apolda. N L Be A ér der ollenen Handèlsgese r. Hering, Apolda: Die Gee aft ist aufgelöst. Der bis- herige Gesells

Hering in Apolda ist alleiniger Jnhaber

der Firma.

i i N '948 bei r Nes andelsgele 7 uer 20,

Apolda: Bi Gesel ist aufgelöst.

Die Firma Y erloschen. : s, unter Nr: 991 die Firma Alfred Stolze, olda, Inhaber: Kaufmann Alfred Stolze in Weimar. 9. unter Nr. 992 die Firma Lothar Fleishmann, lda, Inhaber: Kauf- mann Lothar leishmann in - Apolda. Der Witwe Lina Fleishmann, - geb. Vraunschild, in Apolda i} Prokura erteilt. 10. unter Nr. 993 die Firma Walter Maschke, Bad. Sulza, Jnhaber: Kauf- mann Walter Maschke in Bad Suda 11. unter Nr. die Firma Alfred Dottke, Apolda, Jnhaber: Fabrikant Alfred Dottke in. Apolda. Angegebener Geschäftszweig: Wirk-. und Strickwaren- fabrik, z EUNSI Dre: Karl-August-

Straße 2.

12. unter Nr. 995 die Firma Karl Zünge, Apolda, Jnhaber: Wirkerei- besißer Karl Ferdinand Jünge in Apolda. 13. „unter Nr. 996 die Firma Alfred

artung, Apolda, Inhaber: Kaufmann Alfred Hartung in Apolda.

Apolda, ' den 12. Januar 1925.

Thür. Amtsgericht. IT.

Arnswalde. ; [96629] In user Handelsregister A ist bei de unter -NE. 27 Can Firma Abraham Abra in Arnswalde am 15. ‘Dftober 1 eingetragen - worden, daß die Firma in eine offene Handels- ejellshaft ‘umgewandelt ist, Die Gesell- baft hat ‘am 1. Juni 1924 begonnen. Ver Kaufmann Abraham Abraham und Ft Rie: ang 0 E Abraham in Arns- alde sind Gese er.

Arnswalde, den 15. Oktober 1924, 8 Amtsgericht.

Arnswalde. i _ [96628]

In unser Handelsregister A ist bei der unter Nr. eingetragenen Firma Ferd. Schlüter in Arnswalde am 7. November 924 eingetragen worden, daß dem Kauf- mann Gerard Reich in Arnswalde Pro- kura erteilt ist.

Arn&valde, den 7. November 1924. Das Amtsgericht.

der mann Max Kunz in Buchholz ist | 2000

fter Wirkermeister Otto b

Aschaffenburg. : [98923]

e-Gemeinnügige Manufaktur- & Textilwaren - Ein- und Verkaufs: gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Aschaffenburg. Die Firma ist geändert in „Manufakturwaren - Gesellschast Berberih & Schröpfer Gesellschaft mit beschränkter Haftung“. Gegen- stand des Unternehmens ist nun der Ein- u. Verkauf von Manufaktur-, Textil- u. Kurzwaren sowie die Anfertigung von Herren= u. Damenbekleidung. Die Ge- lellshaft ist zur Vornahme aller nit dem vorgedahten Zwecke unmittelbar oder mittelbar in Verbindung stehenden Hilfs- und Nebengeschäften badt. Die Gefell- schaft wird jeweils durch einen Ge- \hättsführer vertreten. Das Stamm- fapital beträgt infolge Umstellung nun Reichsmark. ie Umstellung ist

mit beschränkter Haftung in Camissow, ist eingetragen worden, daß die Gesell- schaft durch Beschluß der atte vom 23. Dezember 1924 aufgelö|t und n Liquidator der Rittergutsbesißer von leist in Camissow bestellt ist.

Belgard a. Pers., den 13. Januar 1925, Amtsgericht. Belgard, Persante. [98637]

Bei der unter Nr. 8 des Handels- registers Abt. B eingetragenen Ueberland- zentrale R Aktiengesellschaft in elo a. Pers, ist augeaoon worden, daß durh Beschluß der General- versammlung vom 3./15. Di 1924 die N t unter Vers elung mit der Ueberlandzentrale Stralsu Ftien- pfdda , aufgelöst und die Firma er- o}chen ijt. Eine Liquidation findet nicht

durchgeführt. Der Gesellscha|tsvertrag ist | statt

dementsprechend geändert. Aschaffenburg, 13. Januar 1925. Amtsgericht. Negistergericht.

Aschafsenburg. [98924] „Ferdinand Kleemann in Liqui- dation“ in Aschaffenburg. Die Ver- tretungsbefugnis der Magdalena Kleemann ist erloshen; als weiterer Liquidator ist ernannt: Ludwig Durchholz, Kaufmann in Aschaffenburg. Die Liquidatoren können nur gemeinschaftlich die Firma vertreten. Aschaffenburg, 14. Januar 1925. Amtsgericht, Registergericht.

Bad Oeynhausen. [96630]

In unser Handelsregister Abt. A ist am 12. Januar 1925 bei der unter Nr. 21 ge ragenen Firma „Wilhelm Lüking“ in Bad Oeynhausen folgendes eingetragen

(2 Der Kaufmann FricdriH var Züph r. Kaufmann Friedrih van Zütphen in Bad Oeynhausen ist in das Geshäft als persönlich haftender Gesellschafter ein- treten. e - offene Handelsge})ellschaft at am 24. mber 1924 begonnen: Die rokura des Buchhalters Karl Schwarz bleibt bestehen, die Prokura des Kauf- manns Friedrich van E ist erloschen. Amtsgericht Bad Oeynhausen. Ballenstedt.

In das unter Nr. 256 ei der Firma Ballenstedt“,

[98631 an e avegiltes ANCURE A 258 ist am 10. Januar 1925 i “arr Ï M

olgendes eingetragen worden: Die gie wird von Amts een geloscht /

allenstedt, den 10, Januar 1925. 8 Das Amtsgericht.

Ballenstedt. Unter Nr. 420 des H

teilung A ist heute die Firma „Schuh-

haus Hermine Vellguth, Ballenstedt“ und

als deren Jnhaber die Witwe Hermine

Vellguth, geb. Pape, in Ballenstedt ein-

getragen worden. s Ballenstedt, den 12. Januar 1925.

Das Amtsgericht.

98632

Bamberg. E [98633] R E, Bayerische Sa: und Juteindustrie vormals Philipp Adler, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Siß Bam- : Mit Beschluß der Gesellschafter- ammlung vom 12. mber 1924 und

ber ver l 13. Januar “1925 wurde das Stamm- kapital auf 50 000 R.-M. gele und

der Gesellschaftsvertrag entsprehend der eingereihten Niederschrift ge eimstätten, gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Siß Bamberg: Mit Beschluß der Gesells fammlung vom 13. No- vember 1 und 10. Januar 1925 wurde das Stammkapital auf 70 000 R.-M. um- stellt und der Gesellshaftsvertrag ent- Vrechend der eingereichten Niederschrift geändert.

Bamberg, 13. Januar 1925. Amtsgeriht Registergericht. Bautzen. _ [98639 Auf Blatt 496 des Handelsregisters, die irma H. Schomburg Söhne Fftiengefellsschaft ‘in Grofdubrau betr., ist am 19, 12. 1924 eingetragen worden: Johannes Döniß is als Mit- glied des Vorstands ausgeschieden. Die leihe Gintragung ist am 7. 1. 1925 im Handelsregister des Gerichts der Zweig- niederlassung in Hol zu H.-R..B À er- folgt. Amtsgeriht Bauten, 14. 1. 1925.

Belgard, Persante. [98636] Bei dem unter. Nr. 3 des Handels-

isters Abteilung B eingetragenen Ds verein Camissow, Gesellschaft

1 | Osthushenrich, in Bielefeld, ist erl: icin Ab- DUY henrih, in Bielefeld, ist erlo

ndert. Seel Aline Bau: |(

“Belgard a. Pers, den 13. Januar 1925.

Amtsgericht. Bielefeld. L _In unser Handelsregister Abteilu ist eingetragen worden:

m 2, Januar 1925 bei (Offene Handelsgesellschaft heimer & Co. in Bielefeld): T poneñten Gustav Schulze in Bielefeld ist Prokura erteilt. / :

Am 2. Januar 1925 bei Nr. 444 (Firma ri Aschoff in Brackwede): Die irma ist erloschen. ? i Am 2. Januar 1925 unter Nr. 1967 die Fivma Anton Klocke mit dem Siß in Bielefeld und als deren Jn Kaufmann Anton Klocke in Bielefeld. Am 3. Far Len bei Nr. 75 (Offene Handelsgesellschaft A. Meyer - Sternbe in Bielefeld): Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Der bisherige Gesellschafter Kauf- mann Hermann Meyer in- Bielefeld ist alleiniger Inhaber der Firma. . Am 3, Januar 1925 bei Nr. 232 (Offene j [ Hirschfeld in Bielefeld): Die. Gesell- \chafterin Lotte Hirschfeld, jebt verehelichte

Lewisohn, ist aus der Gesellschaft aus- geschieden. Gleichzeitig ist der Kaufmann

98638 Â

Nr. 187 Wert-

] | Arthur Lewisohn in Bielefeld in die Ge-

sellshaft als persönlih haftender Gesell- chafter eingetreten. Zur Vertretung der Gesellschaft ist Lewisohn in Gemeinschaft mit Max oder Paul Hirschfeld oder - mit einem Prokuristen ermächtigt. j

Am 2. Januar 19% bei Nr, 370 (Firma Gottfried Carl Beier in Biele- feld): Die Prokuva der CEhefvau Nu: mann Gottfried Carl Beier, A Fe m Kaufmann Ludwig Beier in Biele- feld ist Prokura erteilt. Die Firma ist in „Westfälishe Leini- und Gelatine Jndu- strie Gottfried Carl Beier“ in Bielefeld geändert. : (Offene Handelsgesellihaft Hamke &

ne Sgelell vand ‘in Sudbrack bei Bieleféld): Die

Gesells f ist aufgelöst, Der | Gesellschafter Kaufmann Friedrih Brand in Sudbrak bei Bielefeld is} alleiniger Inhaber der Firma. Die runa lautet jeßt: Friedrich Brand in Sudbrack bei Bielefeld." D S

Am 7. Januar 1925 bei Nr. 364 (Offene Handelsgesellshaft C. F. Eik- meyer in . Bielefeld): Dem Kaufmann Wilhelm Beurmann in Bielefeld ist Pro- kura erteilt. ; Offene Handelsgesellschaft Stelzer & Co.

fene Handelsgesellschaft Stelzer ; in Bielefeld): Die Ehefrau n Ranke, Ulla geb. Nienaber, in Wesel, ist in die ia als S haftende Gesell-

afteria eingetreten.

Am 8. Januar 1925 bea Nr. 766 (Offene - Handelsgesellshaft Rudolph Richter Zweigniederlassung Bielefeld - in Bieleféld): Dem Alexander Holldorf und dem Wilhelm Thieleker, beide in Biele- len G e ung Biele- el amtprokura erteilt.

Am 8. Januar 1925 unter Nr, 1968

639] | die offene Handelsgesellshaft Meise &

Siß in Sieker. Per- de Gesellschafter sind der Kaufmann Wilhelm Meise und der Werkmeister Heinrih Overhoff, beide in Bielefeld. Die Gesellschaft hat am 2. Ja- nuar 1925 begonnen. Ï Am 8. Januar 1925 unter Nr. 1969 die Firma Friß Below mit dem Siß in Bielefeld und als deren Inhaber der genieur Frik Below in Bielefeld. Am 9. Januar 19% bei Nr. 191 (Firma Fried. Wilh. Krönig & Söhne in Bielefeld): Dem Kaufmann E YRRnK jun. in Bielefeld is Prokura erieilt.

Overhoff mit dem sönlih haftende

T E

] ‘fellshafter vom 9, Dezember 1924 auf

em Dis--

haber der |

Handelsgesellschaft Goldmann &

Hamke &' Der bisherige

Iin- | 3750 Stammaktien zu je 20 Goldmark.

n

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 15 A, 158, 15C und 15D ausgegeben. bei der Geschäftsstelle eingegangen fein “i

Am 9. Januar 1925 bei Nr. 1180 (Firma Gesellschaft für Ban- und Jn- dustrie-Bedarf Christ & Pothen in Biele- feld): Die Firma ist in Walter Christ“ in Veiefeld geändert.

Am 10. Januar 1925 bei Nr. 924 (Offene Handelsgesellschaft B.- Kaß & Co. in Bielefeld): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Kaufmann ruh A ist alleiniger Inhaber der

irma.

In unser Handelsregister Abteilung B 1st eingetragen worden : :

Am 2. Januar 1925 bei Nr. 139 (Firma Mechanische Seidenweberei Her- manns & Kürten, Gesellschaft mit ke- schränkter Haftung in Gesellschafterbeshluß vom 17. Dezember 1924 ijt das Stammkapital von 85 090 Mark auf 85 000 Reichsmark umgestellt.

Am s. Januar 1925 bei Nr. - 25 (Firma Kalkwerke Bielefeld-Brackwede, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Brackwede): . Das Stammkäpital - von 200000 Æ ist durch Beschluß der Ge-

125 000 Reichsmark ermäßigt. :

Am 5. Januar 1925 bei Nr. 70 (Firmä F. Wilhelm Hellmann, Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Bielefeld): Durch Beschluß der Gesellschafter vom 31. De- zember 1924 ist das Stammkapital von 200 000 4 auf 200 000 Reichsmark um- E Umstellung ist durchgeführt.

le Bekanntmachungen der Gesellschaft exfolgen dur eine von den Geschäfts- führern auszuwählende Bielefelder Tages- eitung. :

Am 5. Januar 1925 bei Nr, 128 (Firma Trocknungswerke Detker & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Bielefeld): Durh Beschluß der Gesell- schafter vom 29. Dezember 1924 ist das Stammkapital - von einer Million Mark auf 250 000 Reichsmark umgestellt. _Am 5. Januar 1925 bei Nr. 167 (Firma Bielefelder Sackfabrik, Gesell- schaft mit. beshxänkter Haftung in Biele- feld): Durch Gesellschafterbeschluß vom 28. November 1924 ist das Stamm- kapital von 10 Millionen Mark auf

200 000 Reichsmark ermäßigt. Die Um- | {haf

stellung ist durchgeführt.

Am 5. Januar 1925 bei Nr. 177 (Firma G. Krämer, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Bielefeld): Die Kaufleute Emil Schmiemann in Biele- fet und Eduard Funcke in Dortmund ind als Geschäftsführer ausgeschieden.

Am 5. Januar 1925 bei Nr. 190 (Firma Präzisions - Werke, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Bielefeld): Durch Beschluß der Gesellschafterver- sammlung vom 16. Dezember 1924 ist das Stammkapital von einer Million Mark auf eine Million Reichsmark um- gestellt, Die Umstellung ist durchgeführt.

Am 5. Januar 1925 bei Nr. 316 (Firma Gebr. Bornheim Aktiengefell- schaft in Bielefeld): Durch. Beschluß der Generalversammlung vom 23. Dezember 1924 ist das Grundkapital von 10 Milk- lionen Mark auf 600 000 Reichsmark, eingeteilt in 1000 Aktien zu 600 Reichs- mark, umgestellt. Die- Umstellung ift durchgeführt. 8 E

Am 6. Januar 1925 bei Nr. 37 (Firma H. C. Fricke, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in. Bielefeld): Durch Besluß der Gesellshafter vom 22, Dezember 1924 ist das Stammkapital von 200 909 Mark auf 200 000 Reichsmark umgestellt.

Am 6. Januar - 1925 bei Nr. 305 (Firma Franken & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Bielefeld): Der Siv der Hauptniederlassung is nah Elberfeld verlegt. Die Bielefelder Nieder- lassung wird als veigniederlassung fortgeführt. Dur Beschluß der Ges2l- schafterversammlung vom 29. Dezember 1924 ist das Stammkapital von 3 000 009 Mark auf 150000 Reichsmark umgestellt. Die Umstellung ist durchgeführt.

Am 7. Januar 1925 bei Nr. 216 (Firma Holzindustrie-Aktiengesellsbaft in Bielefeld): Die Firma is geändert in „Sterbecker - Aktiengesellsbaft". Dur Beschluß der Generalversammlung vom 24. November 1924 sind die Vorzugs- aktien im Betrage von 1 Million Mark eingezogen. Das verbleibende Grund- Favital von 9 Millionen Mark Stamm- aktien ist im Verhältnis von 120 : 1 auf 75 000 Goldmark ermäßigt, eingeteilt in

Das Grundkapital soll um 75 000 Gold-

mark erhöht werden. : Am 7. Januar 1925 - bei Nr. 341

(Firma Suc. Metallwarenfabrik, Geseil-

ard | Betrieb von Druckereien,

ielefeld): Durch | F

R

bom 23. Dezember 1924 aufgelöst. Der Kaufmann Roman Radomski in Biele- feld ist zum Liquidator bestellt. Am 7, Januar 1925 unter Nr. 405 die Firma Bielefelder Druck. und Verlags- haus, Gesellshaft mit beshränkter Haf- tung mit dem Sig in Bielefeld. Gegen- stand des Unternehmens is Erwerb und Erwerb des Verlages von Zeitungen und Herausgabe von éctungen sowie Betrieb und Be- teiligung an verwandten e Das Stammkapital beträgt 15 000 Reichsmark. Geschäftsführer is der Kaufmann Ernst ormann in Detmold (Friedrichshöhe). Der Gesellschaftêvertrag ist am 20. De- ember 1924 errihtet. Falls mehrere Ge- | ftsführer bestellt a, wird die Gesell« haft durch mindestens zwei Geschäfts- führer oder durch einen Gescäftéführer und einen Prokuristen vertreten Am 8. Januar 1925 bei Nr. 137 a, Bielefelder Aktiengesellschaft für echanische Weberei in Bielefeld): Durch Beschluß der Generalversammlung vom 28. November 1924 is das Grundkgpital der Gesellschaft von 5 250 000 A Stamm- aktien und 1000000 Æ Vorzugsaktien unter Beibehaltung der bisherigen Aktien- stücfzahl ermäßigt auf 1 750 000 Reichs- mark Stammaktien, eingeteilt in 3000 Aktien zu je 200 Reichsmark und 2875 Aktien zu je 400 Reichsmark und auf 6000 Reichsmark Vorzugsaktien, ein- Be in 1000 Aktien zu 1e 6 Reichsmark, ie Umstellung- ist durchgeführt. Am 8. Januar 1925 - bei Nr. 205 (Firma Rheinstahl-Handelsgesellshaft mit beschränkter Daftung in Bielefeld): Dur Beschluß der Gesellschafter vom 31. De- S 1924 ift ‘das Stammkapital von

000 Æ auf 20 000 Reichsmark um- gestellt. Die Umstellung ist durchgeführt.

Am- 8. Januar 1925 -bei Nr. 3 (Fitma „Cuphonia“ Sprechmascinen- Gesellshaft mit beschränkter Haftung in Bielefeld): Das Stammkapital ift durch Gesellshafterbesbluß vom 30. Dezember 1924 von 509000 A auf 5000 Reicbs- mark umgestellt,

Am 8s. Januar 1925 bei Nr. 338 (Firma Schrägfasersack - Vertrieb, Gesell. aft mit beschränkter Haftung in Biele- feld): Durch Bescbluß der Gesellschafter- versammlung vom 28. November 1924 ist das Stammkapital von 500000 # auf 40 000 Neichsmark ermäßigt. Der Kauf- mann August Siuffmann is durch Tod als Geschäftsführer ausgeschieden. Dem Geschäftsführer Gwald Voß in Wiesbaden ist die Befugnis erteilt, die Gesellschaft allein zu vertreten.

Am 8. Januar 1925 bei Nr. 339 (its Papierpackungen, Gesellschafi mit eshränkier Hastung in Bielefeld): Durch Beschluß der Gesellshafterversammlung vom 28. November 1924 ist das Stamm- kapital von 500 000 auf 20 000 Re:ch8- mark? umgestelt. Der Kaufmann August Stuffmann ist durch Tod als Geschäfts» fübrer (nar Cten. Dem Gescbäfts- führer Gwald Voß in Wiesbaden ist die Befugnis erteilt, die Gesellsaft allein zw vertreten.

Am 9. Januar 1925 bei Nr. 253 (Firma Hilleke & Co. Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Bielefeld): Die Firma ist in „Ulmenstraße 14, Gesellichaft mit beshränkter Haftung“. geändert. Der Gegenstand des Unternebmens ist künftig: Erwerb und Verwaltung des Grundftücks Ulmenstraße 14 zu Bielefeld.

Amtsgericht Bielefeld. Blaubeuren. 1 O9

Fa. Heinrich Otto, Zweigniederlassung

Klingenitein sebe Göppingen.

Bochelt. Ï : [9863] In das Handelsregister Abi. B Nr 51 ist beute bei der Firma Tade & Pieken- brock, Gesellibaft mit beschränkter Haf» tung, Bocbolt, folgendes cingetragen: Durch Beschluß der Gesellshafter- versammlung vom 17. November 1924 if das - bisber 300000 Papiermark be» tragende Stammkapital auf 64 000 Neicbs- mark umgestellt. Der § 10 des Gesell» Maier ans ist dabin geändert, daß der Ausdruck Mark durch „Reicbsmark“ er- seßt wird. Ï Bocholt, 12. Januar 1925. Das Amtsgericht

Bocholt. a [960640]

In das Handelsregister Abi. B Nr. 69 ist beute bei der Firma Baumwolle spinnerei von Velsen & Co. mit de» ränkter Haftung, Bocholt, foloendes eingetragen: Dur Bei&luß der Geselle \cafterverfammlung vom 8. Januar 1925

aft mit beschränkt ftung in Biele- Lie Bis Gesellschaft {s dur Beschluß

ist das bisher 1000 Billionen PBapier* mark betragende Stamenkapital auf 1000