1925 / 16 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[99114] Goldöbiiauz per 31. Dezember 1923,

Aktiva. Nicht e'’ngetordertes Afktien- fapital Did Ban'*autkaben .. Kassa eo. Stülduer 4 s Post1che>guthaben

15 000 5 180 104 163 7190

39

20 456

Pajfiva, Aktienkapital. . « e « . » « [20 000 Gläubiger o o 06 ee. 54 Nejervefonds “C804

20 456 Leer, den 31 Dezember 1923. „Amisia“ Versicherungs-Aktien- Gesellschaft. S Der Vorftand.

[99105] : : Dimnia Aktiengesellschaft für Grundstü>ks- und Hypotheken- verkehr, Berlin.

Goidmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1924.

Aktiva. M Beteiligung 80 000

Pasfiva. Aktienkavital L 80 000 Berlin, den 10, November 1924. Omuia Aktiengesellschaft für Grundstü>s- und Hypotheken- verkehr, Berlin.

96 43

39

S

[986095]

Kathoiishe Volkskunst-Anstalten A. G., München und Kevelaer.

Goldmarkeröffnungsbilanz für 1. April 1924,

Aktiva. SFitiimobilie 30 000 Moa)chinen u. Einrichtung - 9 500 Modelle 1 Debitoren. . ¿its 40 964 Ma e Sa 9 88218! Postsche>k . . A 2 2291: Kassa .

- 937 Waren .

L

M

49 812/9: 143 327/26

i Pasfiva. Affftienkapital „e NMel'ervefonds . Nreditores Ss

105 500 7 763 30 563

143 327

München, den 12. Januar 1925. _ Katholische Voliskunst-Anstalten A. G., München. Die Direktion.

99 27 26

[98606]

Calm & Bender Uktien- gejellshaft, Berlin.

Goldmarkeröffnungsbilanz am 1. Januar 1924.

G.-Mt. 1 000 000 296 1 735

S

63

Gebäudekonto, 5Grundstüde Kassakonto

Bank- und Postsche>konto Debitorentonto . Warenkonto i Maichinenkonto . Werkzeugkonto . Utensilienkonto . Inventarkonto Beteiligungéfkonto

84 574/70

22 A 34 3 383/15

1 1i—

[G..M

B

29 031/02 | F t eds

Wertpapiere

Schuldner :

Barguthaben 196 448,41 663 303,09

[985b4]

Forderungen Kassebestand

Lloyd

Treuhand-Aktiengesellschaft. Eröffnungsöbilanz per 1. Januar 1924.

Aktiva. Inventar . . Beteiligungen

va,

: Pa Aktienkapital o es « Schulden *- ooo.

R.-M. 3 000 48 420 06 856 7 260

4 31 03

115 536/34

100 000

15 536[34

115 536/34

Berlin, den 4. Dezember 1924.

Der Vorstand. Limberg.

[98555

Goldmarkeröffnungsbilauz am l. Januar 1924.

Kasse

Wertpapiere Banfkkonten

Rücklage .

: Pas Aktienkapital . Spareinlagen . Barnkkonten - &

Der Aufsichtsrat.

Max Geidner, Vors.

Ernst Th. Seiferth, Leipzig, beeid. Bücherrevisor.

Aktiva. Inventar . ; E Kontokorrent

Grundstü>skonto

fiva.

J s «s ao s s

in Leip

. ® . .

88 983

7400

G.-M. 1248 5 000 24 975 17316 431: 40 000

48

60 600 3 761 16 822

13 35

48

88 5983

Cffekten- & Wechselbank A.-G.

M L Vorstand. Rink. Balz.

[98609]

Spinnerei Jul. Langen A.-G., M.-Gladbach. Reichsmarkeröfsnungsbilanz auf den 1. Fanuar 1924,

Anlagewerte Vorrâte

Debito1en,

Devisen Zuzahlung

[98546]

J

ane .

Verschiedene Vorräte

Aktiva,

Kassenbestand

Banken

Passiva. Aktienkapital Kreditoren «o

und

. ® « a s

R.-M. |- 139 022 231 156

965

122 570 9792

499 907

400 000 99 507

. 124216 405|—

499 5U7

Kraflwerte Westsachsen, Aktiengesellschaft, Zwi>kau Sa.

Goldmarkeröffuungsbilanz

A für den l. Januar 1924. l

Aktiva. Elektrizitätsanlagen Halbtertige Bauten ungsgebäude Zwi>a

G -M.

210 939 135 000 37 e

859 751 416 000

Pex

[98562]

Goldmarkeröffnungsbilanz für den 1. Fannar 1924.

brzeuge Inventar . Wertpapiere Kasse Waren und Schuldner Beteiligung

G--

läubiger

Nentenban

[98585] per

An Kassakonto

ftüdefonto

Warenkcnto Debitorenkon

Per

ensionékfasse ejervefonds Aktienkapital

Brieger D

Aktiva. Elektrizitätsanlagen . .. Ponarundstl Niesa ¡Fa

bank. ..

Pa Aktienkapital . . Ne'ervekonds . Umstellungsreserve . 43 % Anleihe (nom. M. 393000,—) . . Hypotheken... Ab)chreibungen f -$ | Noch nicht eingelöste Teil- 06] sMuldvershreibungen . . | Uebergangsposten 78 1G s é ; e Schuldverschreibung z.G. der 1

Fabrikgebäude u. Grund-

Ma1chinen- u. Inventarlto. Auto- u. Gespannkonto . . 1

Passiva. Kreditorenkonto . . . .. Aufwertungsrü>stellung .

G -M.

. . . . . . . 1 . . s « 6. [} . S 1 * s. e . . , 1 E E 3391 Material

2 : 45 054 an der Renten-

® . ® s . S

2 227 000 46 000

54 000

6 020|—

S L

sfiva. « «1 000 000

6 0 . .

08 950 6 000

1912 ee 28 150 Sis 83 436 e 6 020

100 000 . 97 000 N:

2 381 468/93

1 000 000|—

ille. Keyer.

1. Januar 1924

.-M.

22 932 395 335 326 100

430 500 112 500

. . Î. e. s .

2381 46819:

Riesa, den 24; November 1924.

Elekiricitätswerke-Betriebs- Attien- Gesellschast.

Goldmarkeröffnungsbilanz

der Brieger Geschäftsbücher-Fabrik W. Loewenthal A.-G., Brieg.

Aktiva.

{99123 Goldmarkeröffnungsbilanz

Aktiva. M

Grundstü>k . s 214 800 Gebäude ... .. «.| 277724 Ma\chinen .… .., 4 Effekten und Beteiligungen 15 Warenyoiräte . „L 3135

495 675

- 0”

j Passiva, Aktienkapital . Neferve Ï Kontokorrent .

«j 450 000 45 000|— _675/90

495 679/90 (ge i Obexs(Mbneweide, im Januar

Kupferwerke Deutschland.

eber. Loewe.

(99133) Goldmarkeröffnungsbilanz vom 1. Januar 1924

Aktiva. [Goldmark Terrainkonto Lichterfelde . | 1227 968 Hauekonto NRingstraße 21 25 000 Kassakonto .... 130 Mobilienkonto. . . . L Effektenkonto . 6.590 Kontokorrentkonto 3585

1 263 274

S1 1121 1&

Passiva, Aktienkapital «e «1 000000 Kontokorrentkonio . « « 3 466 Umstellungsreserve . . . . } 259 808

1 263 274

Berlin, den 9. Dezember 1924. Terrain - Gesellschaft Grofß-Lichterfelde. Der Vorstand. Hay ky.

[98614]| j

Deutshe Dynamo-Werke A.-G., Rottluff b. Chemni.

Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Fanuar 924.

to e 8 ed. i 1 286 968

104 462 43 000 34 506

100 000

1 005 000

d. Angestellten

e eo o...

1 286 968

Geshäftsbücher-Fabrik

Loewentha! A -G. . Loewenthal.

[99125]

Sommerfelder Textilwerke, Aktiengesellschaft. Goldmarkeröffnungsbilanz per l. Januar 1925.

E R ——————

Aktiva. Fabrikanlagenkonto « . Maschinenkonto . Div. Debitoren « « «

_, Passi Aktienkapital . Reservefonds

400 000 200 000 666

600 666

va, 600 000 666

e “s - -

600 666

Berlin, im Novembex 1924. Sommerfelder Textilwerke Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Aktiva. f 4 G.-M. Grundslü> und Gebäude . 43 160 Maschinèn | 16 213 Wasserkraftanlage . . . 2 070|— Elektr. Licht- und Kraft-

(0001 A S 2 869 Tranèmissionen . è 1 725 Utensilien . . « 2 271

2 0006?

Werkzeuge E ä Kasse und Posts<e> . 1 099 Außenstände E 2 O2 Sche>s und Wechsel . . . 9 Materialfonto. 15'720 Fabnufkationsfonto . .…. 7726

Nachzahlungskonto füx Vor- zugöaktien 4 422 101 840

: __ Passiva. ypöothek Fk Bankichulden . . . Verbindlichkeiten . « Stammaktien . Vorzugsaktien . - . « 5 Geseßzl. Reservefonds . . RNetervefonds 11...

2 100 1472 17 068 46 000/= 9 200 D 000 25 00

101 846

Noitluff, den 14. November 1924. Der Vorftand. {985951]

Goldmarkeröffnungsbilanz ber 1. Januar 1924.

- für den 1. Januar 1924.

[96780]

G ldmarkeröffnungsbilanz der Firma Textilindustrie Gebr, Croon A.:G. p. 1. Januar 1924.

Aktiva. Ta ferboltaud und Sche>s

G.-M P 16 081/79 Schuldner u. Bankguthaben

1 45 280181 Voriâte . 297 470107.

358 832/60

asfiva. Aftienkapitt I Geseßzlicher Re)ervefonds- . Gläubiger eo o

‘395 000 872 __ 32960144 “358 832/60

e

198603 | Handels-Aktien-Gesellschaft, Berlin, Reichëmarkeröffnungsbilanz þper 1. 1. 1924. : R-M. |y 920 000|— 141/06

Aktiva. Grundstü>k . . Kassakonto .

Passiva, : Reichsmarkfapital . . « . Reservefonds Kreditoren. ¿s ao

19 211/30 929/76

920 141/06 Miller.

Der Vorstand. Dr. S (98548)

zusammen: E Kommerzienrat. Scharr, Vorsitzender,

Berlin-Grunèwald,- Jagowstr. 12,

Kaufmann NRudolt Schneider, - stelly, Vors, Berlin-Grunewald, Jagow:

straße 12, -

Frl. Frieda Peplow, Berlin-Grune- wald, Jagowstr. 12. z Goldmarkbilanz- per 1. 1. 1924,

Vermögen, |s -M |9 Gruntstü>. . ¿ An)chaffungswert . . . 11/000 Unter\chied zum ge-

meinen Wert , . . 28 225 39 225

39 225 =

Verbindlichkeiten. Hypotheken Giundkapital

__

9225 30 000

39 225

Na Grundbstl>saktiengejsellschaft. Der Vorstand. Con jentius. [98596] : ? Goldmarkeröffnungsbilan

per 1. Abd iops S O d, laut. Beschluß der außerordentl. General-

versammlung vom 12. Januar 1925

P ‘12.000 53 000 25 000 250 2700

1 11 1-000

71614 65 469

VR E: Ba Va 1 065 ‘4 45 621

217.7326

Soll, Grundstü>de . . Gebäude . . « 5 Maschinen . Lichtanlage « « « Einrichtung Wertpapiere u. Beteiligung Fac tnlage Au Bürgschatten 4000, Werkstoffe

T T

# 22S

Es Außenstände

18 /

920 141/06

900 000|— |

Der Aufsichtsrat set sich, wie folgt,

39 225|—

[100363] Telestra-Aktienge*ells<haft

Fabrikation feiner Parfümerien und Fosm, Präparate, Frankfurt a. M.

Die außerordentliche Generalversamm- lung vom 24. Nov. 1924 hat be\{lossen den Nennwert der Aktien unserer Gesell- schaft auf je 20 Goldmark herabzuseyen und außerdem die Aktien im Verhältnis von 279 zu 1 zusammenzulegen. Für 275 Aktien à 1000 Paviermark wird eine neue Aktie à 20 Golèmark ansgegeben. Die Gelellschaft ist bereit, auf Antraa des Aktionärs die. Verwe1tung solcher Aktien deren Zahl zur Gewährung einer neuen Aktie niht auereiht, dur< An- und Ver- Fauf von Papiermarkaktien zur Erlangung eines in Goldmarkaftien eintaus<hbaren Be- traas zu vermitteln.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden hiemit aufgefordert, ihre Aftienmäntel nebst Dividenden- und Erneuerungsfceinen bei der Gesellschaft in Frankfurt am Main, Mainzer Landstr. 191, 25. April 1925 zur Umstempelung bézw. Umtausch des -Nennbetrags einzureichen unter Beifügung eines arithmetis< ge- ordneten Nummernverzeihnisses in doppelter Ausfertigung. wovon das eine dem Ein- reicher mit-Quittungévermerk zurückgegeben wird. ‘Die Auslieferung der abgestempelten bezw. neuen Mäntel “erfolgt nur agegen Rückgabe der Quittung. Die Gesell\chaft ist bere<htigt aber ni<t verpflichtet, die Legitimätion des Vorzeigers zu prüfen.

„Atien, die bis zum 25 April 1925 nit eingereiht werden fowie eingereich!e Aftien, welche die zum Et)at durch- neue Attien “ertorderlihe Zahl nicht erreichen und der Gétell\chaft niht zur Verwertung zur Verfügung gestellt werden, werdén für haftlos erklärt.

Frankfurt ain Main, dèn 15. Ja- nuar 1925. L

: Der Vorstand.

[99606] i

Deutsche Verkehrs -Kredit-Bank Aktiengesellschaft, Berlin.

Die ordentlihe Generalversammlung vom 30 September 1924 hat die Umstellung des Aktienkapitals von 1500 000 000 Pa- piermark auf 1500000 Goldmark be- [{!ossen. :

Die Ermäßigung erfolgt derart, daß jede Aftie à 1000 4 auf 20 Goldmark, jede Aktie à 10000 .4 auf 200 Goldmark herabgeseßt wird und alsdann an Stelle yon 20 Aftien à 20 Goldmark und von 2 Aftièn à 200 Goldmark eine Aktie à 20 Goldmark tritt... Wir fordern untere Ak- tionâre auf, ihre Aktien nebst Gewinn- anteil- und Eineuerungöscheinen bzw. In- terimsscbeine bis zum 28 Februar 1925 einzureichen, in wel<er Frist die geletlihe Nahfrist eingeschlossen ist. Je 20 Aktien à 1000.4 und je 2 Aktien à 10 000 4 weiden in eine Aktie à 20.4 umgetau\<{t. Die eingereichten Aktien werden vernitet. Aktien bezw. Interims)cheine, die bis zum 28. Februar 1925 nicht eingereiht werden

oder die zum Ersay dür neue Aktien er-

foiderlibe Zahl nit erreihen und“ der Getellichaft- niht zur Verwertung tür Rechnung der Beteiligten zur Verfügung géstellt werden, werden tür fraftlos erklärt.

Die Aktionäre werden darauf hingewiesen,

daß der ‘Antrag aut Ausstellung eines An- | Geb

teilsheins im Sinne des $ 17 Abjay 2 der Zweiten Durhtührungéverordnung zur Goldbilanzverordnung zur Rechtowirkung innerhalb der Einrethungs- frist zu ftellen ist. Für die Stellung eines Antrags auf Aushändigung eines Genuß-

seins wird eine Frist von drei Monaten |&

destimmt. Im übrigen gelten die Be-

bis spätestens |-

Vermeidung der | F

[109410] Actien-Brauverein

zu Plauen.

Zu der am Dienstag, den 10. Fe- bruar 1925, Nachmittags 4 Uhr, im unteren kleinen Saal der Schanf- wirt\aft , Freundschaft* in Plauen stait- findenden 69. ordentlichen General- versammlung unserer Gesellichaft werden die Herren Aktionäre hiermit ergebenst eingeladen.

Die Ausübung des Stimmrechts erfolgt

nur gegen Hinterlegung der Aftien. Die Hinterlegung: hat - spätestens am 5. Fe- bruar 1925 bei der Kasse des Actien- Brauvereins zu Plauen “oder einem deuti<hen Notar oder der vom Aufsichts. rat bestimmten Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig und der Vogt- ländiihen Bank in Plauen, Abteilung der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt zu Leipzig, zu erfolgen. . Die Hinterlegungs\{eine, wel<he die Zahl und den Nennwert der hinterlegten Aktien angeben, müssen vor Eröffnung der Ver)ammlung dem protokollierenden Notar vo1gelegt werden.

Die Anmeldung beginnt um 3 Uhr und wird um ‘4 Uhr geschlossen. Gegenstände der Tagesordnung sind:

1. Bericht des Vorstands und des Auf-

sichtèrats über das Geschäftsjahr vom L OEr 1923 bis 30. September

. Genehmigung der Jahresre<nung und Beschlußfassung über die Ver- wendung des Reingewinns.

. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Au!sichtsrat.

Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz für 1. Oktober 1924 und des Prüfungsberihts

. Genehmigung der Bilanz und Be- s{lußtassung über Umstellung. des Aktienkäpvitals. -

. Beschlußfassung über Saßzungsände- rungen‘

$ 2 Saß 1: Höhe und Einteilung des Grundkapitals ent)prehend der Goldma:fkbilanz betr , E

8& 2 Saß 4: Gewährung einer er-

aktien betr. (gesonderte und gemein- same Abstimmung der Stamni- und _ Vorzugsaktionäre), 14: Generalversammlung betr.,

; 20: Sinngemäße . Aenderung entsprehend - der Einteilung“ des Grundkapitals betr.,

- $ 29: Regelung. der Bezüge des Aur\sichtsrats betr., 8 24: Negelung der Befugnisse des Vorstands betr. - 7. Autsichtsratswahl Plauen, den 16. Januar 1925. Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Unglaub.

[100435] A. O, in Freising. Goldmarferöffnungsbilanz. vom 1. Januar 1924,

Aktiva. G.-M. Grundstüde . . 23 338 116 899 28440 34-452

2 403

16 865

427 232

ebäude

Maschinen

Betriebsinv. u. Mobilien .

Ba s e

Warenvorräte . .. Í

Kassastand u. Postsche>- uthaben C

L S

S

höhten Dividende für die Vorzugs-

Ziegelwerke Freising Heinr, Lang.

[100346] Grokrastwerk Franken Aktiengesell;<haft, Nürnberg.

Aktienabstempelung.

In der außerordentli<hen Generälver- jammlung vom 22. November 1924 wurde beschlossen das Grundfapital von P-M 85 650 000, und zwar P.-M. 70 000 000 Stammaktien und P.-M. 15 650 000 Vorzugsaktien auf Grund der Ver- ordnungen über Goldbilanzen auf R.-M 7 156 500, uünd zwar R -M. 7000000 Stammaktien und N.-M. 156 500 Vorzugsaktien, herabzusezen

Die Stammaktien unserèr Ge!ell\schaft mit einem Nennbetrag von P.-M. 1000 sind dement\pre<hend auf den Nennbetrag von N.-M. 100, die Vorzugsaktien mit einem Nennbetrag von P.-M. 1000 guf N.-M 10 abzustempeln.

Nachdem die Eintragung unserer Kapital- umstellung in das Handelsregister erfolgt ist, fordern wir hiermit unsere Aktionäre auf, die Aktienmäntel zur Abstempelung bis zum 28. Februar 1925 ‘einschließli

in Nürnberg :

bei der Bayerischen Vereinsbank,

bei dem Bankhause Anton Kohn,

bei der Bayerischen Girozentrale,

bei der Bayerishen Hypotheken-- u.

_ Wechselbank,

bei der Bayerischen Staatsbank,

bei der Städtischen Sparkasse,

in München :

bei der Bayeristben Vereinsbank,

bei der Baverischen Girozentrale,

bei der Bayeris<hèen Hypotheken- u.

Wechselbank

bei der Bayezischeu Staatsbank,

in Berlin :

bei dem Bankhause Mendelssohn & Co.,

bei dem Bankhause E. L, Friedmann

& Co. - nebst einem zahlenmäßig geordneten Nummernverzeihnis während dex bei diesen Banken üblihen Geschäftsftunden einzureichen.

Die Nüd>gabe der Aktienmäntel erfolgt alsbald na< Durchführung der Ab- stempelung gegen Einlieterung der über die eingereidten Mäntel ausgestellten Quittungen. f

Die Abstempelung is provisionsfrei, sofern sie ni<t im Wege des Schrift- wesels getätigt wird.

Nürnberg, den 21. Januar 1925. Großkraftwerk Franken Aktien- gesellschaft.

_ Der Vorstand. Coninx. Scholtes.

[99664 i Hüttenwerk Nieders<höneweide Akt.-Ges. vorm. J. F. Ginsberg.

Goldmarkeröffnungsbilanz Þper 1. Januar 1924,

M \ S

Vermögen. j Nükständige Einzahlung auf Vorzugeaktien 1 967/60 Grundstü>e . . 4 232 000|— Gebäude . 430 000|— Maschinen, Bahnanlage, In- i ventar und Gespann . . | 180 000 E 25 935

Kassa A

Waren n en 44 050

Beteiligungen . »« «f 170 500 Ee 114 269

Außenstände zusammen . « «11198 722

Verbindlichkeiten, Stammatktienkapital-. . . Vorzugsaktienkapital Umstellungoreserve-..' » Obligationen . « « + Schulden . o. C o,

18 80

93

1 000 000 5 000

33 892 27 000 92 829

83 70

[10420 Elektrizitätswerk Mittelbaden A.-G., Lahr in Baden.

Gemäß Beschluß der außerordeutli<hen Generatversammlung vom 5 August 1924 wird das Grundfapital auf Grund der durch die ordentliche Generatversammlung vom 15 Mai 1924 genebmigten Gold, marferöffnungsbilanz von Mark fünfzehn Millionen auf eineinhatb Millionen Gold- mark herabgeseßt. D'e Herabsetzung erfolgt in der Weise. daß die vorhandenen Aftien Nr. 1 15 0090 statt einen Nennwert von M 1000 einen solhen von Goldmark 100 erbalten. Der Absay 1 des $ 4 der Satzungen wird abgeändert und erhält folgenden Wortlaut: „Das Grundkapital der Gesellschatt be- trägt Eineinhalb Millionen Goldmark und ist eingeteilt in 15000 Aktien, Nr. 1 bis 15 000, im Nennwert von Goldmark 100, lautend aut den Namen.” Lahr, den 16. Januar 1925.

Der Vorstand. W. Koh.

[99181 Friedri< Wilhelms Bleiche Akt.-Ges. Bra>wede.

Goldmarkeröffnungsbvilanz vom 1. Jannar 1924.

Aktiva, Á

Grundfstüde . . 75 000 Gebäude . . , 120 000 Ma'cbinen . . 80 000 Fubrwerk . . , 23 000 Vorrâte 23 000 Kasse und Bankguthaben . 2 393 Wertpapiere 330 Schuldner 5 63718!

309 3618

j Passiva, Aklienkapital . . Mde ae Umstellungsrü>lage . .. Oypothe?

Gläubiger . .

240 000\— 24 000 2215 12 000 19 630 11515

309 361

76 27 85 88

Darlehen. . .. s Der Auffichtsrat, fe bert Delius, Bielefeld, Vorsigender. efnrih Kobush, Bielefeld, stelly. Vor- sitzender.

Karl Kisker, Bielefeld.

Georg Müller, Oerlingbausen.

Richard Müller, Oerlinghausen.

Erwin Delius. Horstheide.

A. Tiemann, Bielefeld.

K. Heitmann, Bra>wede.

y Der Vorstand. H. Brune. A. Plenar z.

Laut Beichluß der Hauptversammlung vom 20. 11. 24 ift das Aktienkapital auf 240 000 Goldmark, bestehend aus 1136 Aktien zu früher 300 4, jegt 60 G.-M,, und 716. Aftien zu früher 1200 4, jeut 240 G.-M,, feitgesept.

[100352]

Frankfurter Bankverein Aktien-Gesellschaft

in Frankfurt a. Main.

Unsere Aktionäre werden hiermit zu ter

ordentlichen Generalversammlu"g

am 11. Februar 1925, Vormittags

11 Uhr, im Sitzungszimmer des Bank-

gebäudes, Börfenvlay 5, eingeladen.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats für 1924. |

2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz sowie über die Geroinn- verteilung.

3. Entlastung des Vorstands und des Au!sichtérats

4, Aw!sfichtäratêwahlen.

Dieiemgen Aktionäre, wel<he an der

Generalversammlung teilnehmen wollen,

werden ersu<ht, ihre Aktien bis spätestens

Samötag. den 7.. Februar,

bei unterer /Gesell\<aft a. Main,

bei der Dresdner Bank in Berlin odex Frankfurt am Main oder deren Nieder- lassungen

zu binterlegen.

An Stelle der Aftien können au von

der Neichébank oder einem Notar auê-

gestellte Hinterlegungsscheine treten.

Franfkfurta.Main, den 16 Januar 1925,

Der Vorstand. Ries. Deppis&.

in Frankfurt

[100396] Deutsche Masch:nenfabrik A. G., Duisburg.

In Gemäßheit der Generalversainm- Tungsbe\<lüsse unserer Gesellshatt vom 20 November d. I. ist die Umstellung vnseres Stammaktienkapitals von nom. Papiermark 240 000 000 auf Neichtmark 24 000 000, eingeteit in 180000 Stüd zu je N -M 100 und 12000 Stü> zu je N .-M. 500, erfolgt Nachdem die ertolate Umstellung auf Neichêmark in das Handels- register eingetragen ist, fordern wir bier- mit umere Aktionäre aut, dre Mäntel ihrer Aktien zwe>s Abstempelung aut den Nennwert von N -M. 100 bezw. 500 in der Zeit bis zum 23. Februar 1925 einschließli<_ in Berlin :

bei der Deutschen Bank, e L Berliner Handels-Gefell- aft, bei dem Bankhaus J. Dreyfus & Co., in Breslau : : bei dem Schlefischen Bankverein Filiale der Deut\hen Bark, in Caffel : : bei der Dentschen Bank Filiale Caffel, i bei dem Bankhaus L. Pfeiffer, in-Duisburg : ; bei der Dentschen Baùk iliale Duisburg, bei der Duisburg-Ruhrorter Bauk Filiale der Essener Credit- nstalt A. G.,

[100353] Goldmarkeröffunngsbilanz þer 1. Januar 1924.

Aktiva. M Fabrikanlagen, umfassend jämtlihe Grundstücke, Be- bäude, Maschinen 2c. Werkzeug und Geräte, Re- jervestü>e, Inventar und N Lokomotive 92 373 Material und Fabrikations- bestände. 48 626 G r as 5 4441: Kasse und Postschedkonto . 3 763 10 062

2 420 030

bei dem A. Schaaffhausen'schen Bankverein A. G., ; in Düsseldorf : n dei der Dentschen Ban? Filiale Düsseldorf, bei der Essener Credit-Anstalt A. G., bei dem A. Schaaffhaufen*schen Bankverein, in Elberfeld : bei der Bergisch-Märkischen Bauk Filiale der Deutschen Bauk, bei dem Bankhaus J. Wichelhaus P. Sohn, in Essen : bet der Efsener Credit-Anstalt A. G.,

14 451/.

100910 25 990 665

Debitoren L Beteiligungen 1

2 540 300

Vorauszahlungen . Lde Beteiligung an dex Renten- 223 047

bank . 2 O: M; O; 5M

O

40 000 1 198 722/53

Verlin - Niedersh öneweide, den 16. Dezember 1924 Der Vorstand, Erich Lew y.

(100351) In der am 10. November 1924 s\tatt-

in Frankfurt a. M.: ._ bei der Deutschen Bank Filiale Frankfurt, bei dem Bankhaus J. Dreyfus & Co., y in Sannover: - beè der Sannoverschen Bank Filiale der Deutschen Bank, - in Samburg :

1|— 1|— 1 141 644/84 790 000|— 100

100 0000| 120 000|—

Modellfonto ._. Akzepte

Patentkonto . «

G.-M. 2 115 000 128 900

stimmungen des $ 16 der Zweiten Durch- führungèverordnung - zur Goldbilanzver- ordnung. i : Die-Einteichung dex Aktien bzw. In- lerimsscheine hat zu erfolgen entweder bei dem Bankhaus S. Bleichröder, Berlin, oder der Dreódner Bank, Berlin, oder

* eee ao 2 oooooo eee.

[98612/ Spiegelmanufaktur Waldhof

Aktiengesellschaft.

Goldmarkeröffnungsbilanz auf den 1. Fanuar 1924.

ö

Haben. p 5 184 000 ypothek Zer 268 610 (P.M. 28 000,—). « . 24 000) il)skasse für Arbeiter .

Aktiva. Damp|schiffekonto . « Kettendampterkonto . Elbeschiffekontoo ..…. Schuten- und Bollenkonto Lager- u. Anlegeschiffekonto Krânekonto .. Grundstü>e- und Gebäude-

90 000 39 079 11 472 82 500

___ Paffiva, Aktienkapital . Obligationen Kreditoren

14 000 D 38 1 783/17.

© 000/-

11 01 12

Akiienkapital . Netervekonto . Umstellungökonto Hypothekenkonto .

2 4086 000 121 200 13 100

Gläubiger 0 Hypothekdarleben - .- Reservekonto .

Pasfiva, Aktienkapital Neservefonds

16 500 000 - f 1 650 000 s 25 000

103 000 orütergehende Posten . Nüdlage für zweifelhafte

e o. .

Kreditorenkonto . ¿ 71 644 84

1141 644/84

Der Vorstand. W. Bender. J Bendex. Der Aufsichtsrat. Dr. Di>en, Vorsitender. [98592] Goldmarkeröffnungsbilanz vom l. LUvril 1924,

G.-M. |,

76 123 852 300 1 228 000 7 390

Akt

Grundstüde

Gebäude .

Maschinen und Apparate . NMentenbankbeteiligung Bank . 156 349,62 Kasse . 9 894,32 Wechsel 39 630.80

Schuldner

205 874

1012413 1 524 7341/9:

4 406 836

: Passiva. Aktienkapital : Stammaktien . 2160000 Vorzugsaktien 5 000

Rentenbanfumlage Später fällige Zahlungen auf Nobzu>er u. Nüben Ak¡epte tür Robzucker Gläubiger S Dividende 1923/1924. . Umstellungsreservefonds . .

2165 000 7 390

1046 374 650 150 676 496 120 300|— 241 125/26

4 906 836/40

Walschleben, den 25. November 1924.

Thüringische Zucerfabrik Walschleben Aktiengesellschast.

Der Vorstand. Neumann. Der Ansfsichtsrat. Brauns, Geheimer Kommerzienrat,

37 27

Wohlfahrtsfonds K 9 % Anleihe von 1921 (nom.

15 Mill)

Gläubiger Noch nit eingelöste Teil- \hul!dverschreibungen . Abschreibungékonto . . NVebergangéposten Schuldverschreibung z¿. G. dex Rentenbank . . .,

Hille.

L Noth.

49 735 360 276

471 900 6 391 699 441 144

100910

25 990 665 Zwiekau, Sa., den 12. Januar 1925. Der Vorstand.

Bührle.

Grohmann. Peter]en.

[99134] Goldmarkbilanz per 1. 1. 1824.

Bankgutha ffekten ..

des wertes 1000 : 100

Neu n gewählt rour

Beteiligungen . . : Debitoren „.,

Vermögen. Kasse und PoliiGea A en

Verbindlichkeiten, Grundkapital . 18 000 000 Ermäßigt dur

Herabletzung Nenn-

=——

den Auffichtsrat hinein Hermann Nosenfeld,

de : Generaldireftor Berlin, Sybelstr. 11. Neue Realbesitz-Aktiengesellschast, Der Vorstand.

|

16 200 000 Kreditoren . .. j

Goldmark |

1249/6

18 741 04 159

1 556 700 170 000

1 800 850

1 800 000 850

_—

1 800 850

arr.

Gebäude

gungen

Aktienkapital Reserven . Kreditoren

Verm 1. Mobilien u. Grundstüde . .

Motoren und Maschinen Apparate, Einrichtungs- gegenstände, Werkzeuge Patente und Lizenzen .

2. Nohr und Hilfssioffe . . 3. Sre grabaliale E Es 4. Flüssige Mittel . ..

5, Debitoren und Beteili-

Verbindlichkeiten,

e e o o 9.0 . o o ÒÓ- - o .

ögen. Immobilieg:

375 000 270 658 287 463

143 r

T076 738 582 320 624 839 122 787

415 216

36 26

91

2 821 901

80

2 000 000 158 674 663 227

34 46

2 821 901

80

99124]

Debitoren Waren

Kreditoren

Einrichtungen Kasse, Sorten

, Effeklen .

Passiva.

Aktienkapital 4 Reserve}onds , , , ,

L, Facob.

Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1924.

Aktiva.

G.-M. 61 600

8 8777:

469 881 292 298

832 6174:

. .

492 705 300 000 39 912

832 6174

Max Heimann Aktiengesellschaft.

fonto Scbuppenkonto . . uuf etrenonto Gas $

500

inventarkonto Fuh1parkkonto

tonto Außenstände .

Kassakonto Wechselkonto .

Passiva. Aktienkapitalkonto: Stammaktien

Vorzugs- aktien

Neserveftondskonto . Hypothekenkonto . . Verbindlichkeiten

rüdstellungéfonto

sationsfonto . .

Gesells

Grünwal

Büroinventärkonto .. Muagazins- und Werkstätten-

Material1iagerfonto . i dfe Cffekten- u. Beteiligungen-

Avalkonto für, Zollkredite

See Magdeburg, Kapital

7 200 000,— 230 000,—

Avalkonto Bankhaftung :

Unfallversiherungsprämien-

Priouitätsanleihenamortie

st Aktie

a Der Vorstand. d. Heesch. Engel.

. .

637 000 12 700 235 Ide:

1 1

69 722 21 580 848 158

98 20

126 752 469

800 83 685/54

7 430 000

654 053 120 000 1542 079

70 798 42 450

t)

9 859 38125

Dresden, den 26. September 1924. Vereinigte Elbeschiffahrts- ngesellshaft.

| Kreditoren

Forderungen RT a Bürg)chaften 4000,— Schulden... + 71 561

97 7132 180 000 277 73216)

Schneeberg-Neusftädtel, den 13, Ja nuar 1925 | 9

Schmirgelwerke A. W. Friedri<h A.-G.

eig.

(98613) : ;

Goldmarkeröffnungsbilanz per Juli 1924.

Aktiva.

Utensilien . GNE is 9 oltihe> . Banken . . Debitoren . . Warenbestand

Vermögen

¿, at

3 621 1146 205

. } 1/994 36 073 37618

180 219

18 33 71 50 49 99

125 000|— . 1 2000 . 121 000 ¿132219

80219

- Passiva Kapital at E 5

56

I)

Reservefonds Darlehen .

Frankfurt a. M., den 1. Juli 1924" E

Radium-Chemie Aktiengeseltschaft- Fix den Aufsichtsrat : rof. Dr. S. Nuppel. Für deu Vorstaäuv : Dr. von Gorup. W. Pa lm.

,_ Kassenbestand . . ,

der Kasse unserer Gesell\hatt, Berlin. Deutsche Verkehrs-Kredit-Bank

Aktiengejellschaft. Schlejinger. v. A s wen Prerauer.

[99661]

Niederlausizer Hefefabrik, |S

Aktiengesellshaft, Cottbus.

Goldmarkeröffnungs8bilanz am 1. Januar 1924, Aktiva. Außenstände 1 402/95 9 731172 3/25 42

Bankguthaben . . « oitshe>guthaben . orshüsse . .

Warenbestand . .. 6

Fabrikgebäude.

Ma\cinen und Geräte ..

Kontorutensilien . .

Inflationskonto

181 452/14

Passiva, Aktienkapital . / Kreditoren H Darlehen . . « ypothefen . . eservefonds . 5

180 000|

029/98 1/29 786/25 138/62

181 452/14

Vorstehende Goldmarkeröffnungebilanz wyrde in der außerordentlidhen General- bevammlung am 30. 11. 24 genehmigt.

Cottbus, den 15. Januar 1925.

Der Auffichtsrat. oal1. Der Vorstand. Osterwald. Meier.

223 047

“In der ordentlichen Generalver'ammlung bom 9. Déz. 1924 wurde beschlossen, das Aktienkapital von 9 Millionen Papiermark auf 90000 G.-M. zu ermäßigen.

Die Umstellung ersvigt in der Weise, daß die bisherigen WVorzugsäktien in tammaftien umgewandelt werden und daß auf bisher 2000 .4 Aktien eine neue Aktie zum Nennbetrag von 20 G.-M. gegeben wird

Nachdem 1nzrwoischen die Eintragung dieser Kapitalsherabseyung ‘in das Handelsregister erfolgt ist, fordern wir un)}ere Aktionäre auf, ibre Aktien samt Zins- u. Erneuerungs- scheinen zur Abstempelung bei der

Rbönbank A -G. München, Rotental 19,

oder ;

Bankhaus Ludwig Sperrex in Freising bié 15. Februar 1925 éins<liestlih< einzureichen.

‘Für eingereichte Aftien, die zum Ersay dur<h neue Aktien nit hinreichen, wird auf Antrag ein Anteilichein, jedo< nicht unter 5 G.-M. ausgegeben. Nicht ein- gereihte Aktien oder solche Aktienspißen, welche zur Gewährung von Anteil1cheinen niht hinreichen oder für welche ein dahin- gehender Antrag nicht gestellt wird, werden für frattlos erflärt.

Die tür kraftlos erklärten Aktien aus- gegebenen neuen Aktien werden zum Börsenpreis oder. in Ermangelung eines solhen durch öffentliche Versteigerung ver- wertet und der Erlös dem Beteiligten zur Verfügung gestellt

An Stelle der Barauszahlung werden auf Verlangen Genußscheine zum Nenn- betrag von nicht unter 5 G -M. gewährt.

Freising, im Januar 1925.

Der Vorstand.

Ges Generalverjammlung unjerer c)ellihaft wurde’ die Bilanz vom 31 De- zember 1923 génehmigt. Gleichzeitig wurde beihlossen;* das -.4 5 000 000 be- tragende Aktienkapital auf Goldmark 10 000 umzustellen Fnetoi, daß auf je fünf Aktien zum Nennbetrage von 4 10000 eine “neue Aftie zu Gold- mark 100 entâllt:“ Die ferner vorgelegte Goldmarkeröffnungöbilanz vom 1. Januar 1924 wurde genehmigt.

. Goldmarkéröffuungsbilanz vom' 1. Januar 1924.

i; Besitzteile, G.-M. Einrichtung i 2010 Kassenbestand . . 119 Postsche>guthaben 12 Bankgüthaben 5 Außenstände . . «“E-1176 Lagerbestand „112 421

15 745

Schuldteile, Kontokorrent|<ulden «. . Neservefonds . . Aktienkapital

29

3 202 2543 10 100|—

15 745/25

Das bisherige Vorstandsmitglied Peter Herweg, Düsseldorf, legte sein Amt mit sotortiger Wirkung nieder und wuroe zum Vorsißenden des Au1sichtsrats gewählt Zu neuen Mitgliedern des Vorstands wurden bestellt: Ingenieur Alfred Schmidt, Düsseldorf, und Kautmann Heinrich Schewe, Düsseldorf

Düsseldorf. den 17. Januar 1925.

Herweg Aktiengesellschaft für Armaturen- und Apparatebau.

2540 300

Auf Grund der Mitteilung des Amts- geri<hts Halle, Abteilung 19, ift unter Nr. 205 in das Register B Portland-

ementwerke „Saale* Aktienge}]ellschaft, (Granau eingetragen worden: Nach dem durhgeführten Bes<luß det General- veriammlung vom 22 November 1924 is} das Grundkapital dur< Ermäßigung un1- géstellt worden auf 2 406 000 Goldmark. jeßt Reichêmark. Zuglei<h sind in dem Geselliha!tsvertrage entspreWend der Niederschritt geändert worden : $ 3 (Höhe und Einteilung des Grundkapitals) und L 17 (Aufsichtsratsvergütung); an die

Es von Goldmark treten jedo@ß Reihs- mark.

Hierzu wird veröffentlicht : Das Grund- kapital: zertällt in 12000 Aktien je über 200 Reichsmark und in 3000 Aktien je über 2 Neichèmark.

Halle-Saale, den 7. Januar 1925. Das Amtsgericht. Abt. 19. Auf Grund dieter Beschlüsse und na<- dem der Umstellungsbeihluß in das Handelsregister eingetragen worden ist fordern wir unsere Aftionäre hierduich auf, ihre Aftien ohne Gewinnanteil)\cheinbogen zwe>s Abstempelung des Neuweites jeder Aftie über 4 1 au bis zum 28. Februar 1925 bei der Deutschen Bank in Bank Aft.-Gef , Plauen i. V. einzureichen.

Granau bei Halle a. d. Saale, 20. Januar 1925.

Portland - Zemeniwerke

„Saale“ Akt.-Ges.

Der Aufsichtsrat. H. Müller, Dr phil. u. Dr-Ing. e. b,

f Goldmark 200

Berlin oder bei der Plauener

bei der Dentschen Bauk Filiale Hamburg,

n in Köln: : E A Dentschen Bauk Filiale

ln, bei dem Bankhaus A. Levy, bei dem A. Schaaffhausecu'’ schen Bankverein A. G.,

in München: S bei der Deutschen Vank Filiale München ; während der üblichen Geîhäftöstunden mit einem doppels ausgefertigten aritb- metiihen Nummernverzeichnis einzureichen.

Erfolgt die Einreichung der Paviermark- aktien zwe>s Abstempelung an den Schaltern der obigen Stellen, so wird keine Pro- vision bere<hnet Werden die Aktien 1m Wege der Korrespondenz eingereiht. fo wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht. l

Die Aushändigung der abgestemvelten Aktienmäntel erfolgt gegen Nü>kgabe der von den Abfstempelungsstellen ausgestellten Empfangsbe1cheinigungen )obaid als mögli< Zur Prüfung der Legitimatron des Vorzeigers der Empfangsbescheinigung sind die Abftenivelungéstellen berechtigt, aber nicht verpflichtet. / ;

Nach dem 23. Februar wird ¿ie Ab- stempelung der Aktien nur no< bei dex Deutschen Bank, Berlin, vorgencmnmeu.

Wir weisen darauf hin, taß na den Beschlüssen des Berliner Börtenvorstandeës voraussihtli<h am 5. Börfentage vor Ub- laut der obigen Abstempelungsfrift die Lieferbarkeit nit abgeflempelter Aktien an der Berliner Börse aufgeßoben werden wird

Berlin, im Januar i925.

Deutsche Mafchincufabrik A, G.

Schmidt. Schewe,

Vorliyender,

Neutexr.