1925 / 18 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s $1 t PaE R Í iteratur in ihren Kreisen | Au wir können dieser Negierung, die so wenig Actun vor MYeinisteriums zu Laften der deuts<en Wirtschaît ges{<müälert werden | ‘Komm.) glaubte. daß eine Aufhebung der Verordnung vom 4. De- 1 bis 0000 #& Gua uw L Das Zentrum muß wissen, wie es seine Schulfragen lösen | dieser Herren, die seinerzeit diese heherishe Literatur in lh reis \ g 9 g 1) en sollte Bezüglich der Fortentwi>iung der Tarife sei vereinbart daß | zember 1924 obne weitere geseglide Maße gon 9 edigli S Ves L Slliociue: A 4 eubelu 4 E f i j 3, h

will. Db die Sozialdewokraten dabei helfen? Herrn Heß vom foblen f i ine Kriege später, wenn | Nechten des Volks * gezeigt hat, nur unser Mißtrauen aus)precben, et : ; D . : i ; zuaide H Heß empfohlen haben, wieder zu einem neuen Kriege, um sp Wir werten uns nah keiner 91chtung fesilegen, sondern uns der die Referenten des Ministeriums und der Eisenbahn ständig zusammen- {# Spekulation zuzute kommen würde. Die Be'chlußtassung über den | Margarine, Spezialmarke 1 80,00 tis 84,00 A 11 69,00 bis

Zentrum jedenfalls erwidere ih alf jeine gestrige Nede, daß die ihnen diese Wahrheit vorgehalten wird, entrüstet das Haus zu ver- | I, ; 1 S : : | : : E ; F j j arbeiten. Besonders angelegen sein lassen werde er fi die Frage Antrag wmde sodann auf Ersuchen der R 71,0 s ä D ear ea geben fönnie, die den Tonfeisionellen | lassen, weil sie die Wahrheit nicht vertragen könnent Auf ähnliche | [resteren politikhen Entwicklung gegenüber durchaus abwartend ver der Binnenums>{lagetarite, die bald einer Lösung zuaetüht werden | nächster Woche vertagt n ver egierung auf Dienstag Molfercibutier La i Pactungen Ie vi o "Molferet; Krieden gefährden. Der Geist, der bei uns herrs<t, ist | Weise, wie auf deutschnationalistischer Seite geheht worden ist, ist Ein Schlußantrag, den hierauf Sozialdemokraten, Demo- me A An Ab E E E O butter Ila in Fässern 167.00 bis 172,00 4, Molfereibutter 11a in Oa Me E S a MnEes E Man vielleicht etwas Elüger und geschi>ter als von diesen ungeschi>ten Heßern kraten und Zentrum einbringen, wird abgelehnt gegen die sonde Mitarbeit zu und betonte, daß die Tarifpolitik der Eisen- N L Us U anes E Mae n L e Fässern 198,00 ; einem Lobe der Weimarer Koalition hinsichtlich der Verankerung der | v9n Iwolski, von Poincars und den Leuten jenseits der Grenzen | Stimmen der gesamten Rechtsparteien und der Kommunisten, hn infolge der Staffeltarife sehr zum Nachteil des Verkehrs aut Handel und Gewerbes Corned bees 12/6 lbs. ver Kiste 39.00 bie —— «6. “u Sri Tonseisionellen S A in nee Bietmtarer Verfassung bätte Herr Heß | systematish zum Kriege geheßt worden. (Zurufe bei der D. V. P.) | Die Aussprache geht weiter, / / Wasserstraßen gewe)en sei, namentlih sei der Mittellandkanal heute Berlin, den 22. Januar 4925. geräuchert, 8/10— 12/14 108.00 bis 115,00 4. Quadratkäie 33 n vorsichtiger sein jollen Der Kompromißcharakter von Artikel 146 |* Das sind geschichtlihe Wahrheiten, und Sie werden es auch einem Abg Sh wen >- Berlin (Komm.) polemisiert gegen die Be- son notleidend Abg Schumann (Soz) hob ebenfalls die Telegraph'\<e Auszahlung 45,00 4, Tilsiter Käse, volltett 120,00 bis 130,00 .4 echte: E; hat ur F ry Tig daß die Soziaidemokratie in diesem Artikel Minister nit versagen können hier auf öffentlicher“ Tribüne der | rufung der Negierung und der Parteien der Kleinen Koalition auf otwendigkfeit einer Unterstügung des Verkehrêministers in seinen | =— a a thaler 165,00 bis 175,00 A e<ter Edamer 40 0/ 195,00 bis / gtiadeni die ‘Veraniferung der weltlihen Schule sieht. Wäre er klar Ma b L L 7 die Ebre zu geben (Bravo! links.) Darüber aber, | den Mer e Bere E u S ber ele Do F A ‘Reichs Mee Ae Mittel dazu, die Ansichten des Mee aungé E 22. Januar 4 Januar 128,00 M, do. 20% 90,00 bis 92,00 „4, aus! ungez Kondenso / » i ; ; | : ; : e! ] Eln Instrument in den Händen derer, die jewei er die politis<e 7 es Ne e azu, Lei und de s 4 ; f: , f : C E j E Lad obne Reilodulgeiet ens SifiAe See B ten A meine Herren, daß au Kräfte am Werke waren, die den Krieg über | Mat ver'ügen. ‘Das hätten die Kommunisten gründlich erfahren Reichôtags zur Geltung zu bringen. Abg Dr. Reichert (Dnat ) Geld Brie} Geld Brie} 22 d 16 20,00 bis 22,20 „Æ, ausl. gez. Kondensmil< 25,25 bis ‘dürfen fagen, daß in der Wahrung des christlichen Charakters | Gebühr bis zum Weißbluten fortgeseßt haben, die alle Bemühungen, | müssen. Braun und Severing hätten ver)uht, den Staatemann zu begründete einen von allen Parteien gestellten Antrag, wonach die Buenos Aires | der Schule die Hilfe und die Unterstüßung der Volfkepartei | die von den verschiedensten Parteien insbesondere vom Zentrum, aus- aci er Len Benn Os Va E L Ie dee Ma ESLE, E a nie M Me Be- ; JDOESDel0), o. e N 1,688 1,692 Berit ¿ j i ¿ 13 tate 5 / : ; E n n, x gung zu stellen, brächten sie nit auf, nen nur zu sehr bewu ' j 1 nd die Dertebréleistungen | Japan ......., , ,6 1,608 1,612 erihte von auswärti ¡ - | Maitvolter A e Vice Me ie, AA Rd durch Soals gingen, im Jahre 1917 den Krieg unter leidlih erträglichen Umständen | se, auf welchem völlig unterhöhlten Fundament ihre Minister-' der Neichsbahn erstatten soll. Die Eisenbahn müsse wieder | Konstantinopel. . 2,28 2,29 2,275 2,285 Wertpapiermär k “alige Lt l demofrafie und Demolratie AA dras de Sie nur an die weltliche | für Deutshland zu ‘beenden, a u < vereitelt haben (Zuruf: Jst ja | herrlidkeit rube. Habe do< schon Haenish im „Vorwärts“ alles auf tehnish auf die Höhe der Vorkriegszeit gebraht werden. Die jeßigen | London ......,, 20,082 20,132 20,039 20,089 Devis | Schule des Herrn Hänis<h erinnern. Das Ministerium Bölig hat | historis< vollständig widerlegt !), zwingen Sie mich nicht, aguthen- | geboten, um das Zentrum zu überreden, bei der Stange zu- bleiben! Tarife seien no< zu bo, wenn au< im allgemeinen eine Tarif- | New York. .….., 4,195 4,205 4,195 4,205 ILEH ! die Beziehungen zu den Vertretern der Kirchengemein)haften sorg- | tishes Material, das mir allerdings nur in meiner amtlihen Eigen- | Es sei eine Narrheit von Haenish und seiner Partei, Dankbarkeit vom erhöhung von etwa 25 vH anzuerkennen sei. Eine gründliche Prüfung | Nio de Janeiro . 0,50 0,502 0,50 0,502 Danzig, 21. Januar. (W. T. B,) Devisenkurse. (Alles in : | faltig e a ns aut Rennes ber BELeliae Den Merve terIAl, i 4 caitber ntaiet Zentrum zu erwarten. Dankbarkeit ist kein Faktor in volitischen der rage einer besseren Teilung des Verkehrs zwischen Wasserstraßen | Amsterd. - Vèotterdam 169,27 169,69 169,35 169,77 Danziger Gulden.) Noten : Amerikanisle —,— G. —,— B,, : | sôltig Abrotut religions- und firchenfreundlihen Haltung erbraht. Mit schaft Ur, Kenntnis gekommen ist, auh darü LE O. Dingen. Wenn die Sozialdemokratie, die die Revolution um- und Eiteybahnen sei unbedingt erforderlich. Für hoctarifierte Güter | Athen (in Mark für Polnische 100 - Zloty - Lok. Noten 10159 G., 10211 B.,' Berlin j | dem Epiikopat UND dem Evangeli1chen Oberkirenrat ist eingehend Wie ih zur Schuldfrage stehe, das habe i hier öfters bekundet, | gefäls<t habe zugunsten der Bourgeoisie, jeßt von dieser Fuß- sei die Konkurrenz des Automobilverkehrs sehr erhebli<h. Die vor 100 Drachmen) 7,19 7,21 7,19 7,21 100 Reichsmark 125,535 G., 126 165 B., 100 Nentenmarfk —— G., | verbandelt worden, allerdings uüter dem alten staatère<tli festgelegten | und zu dem Worte stehe ih. Ich halte die Behauptung im Versailler | tritte bekomme, so hâbe sie es sich ledialih selbst zuzuschreiben, dem, Kriege vorhandenen Exporttarife müßten wenigstens in be- Brüssel u. Antwerpen | 21,29 21,35 21,08 21,14 —— B. Sche>s: London 25,21 G, —,— B., Warschau : : Grundtaÿz: Schulen sind Meranstaltun jen des Staates. Von ener | Vertrag von der Alleinshuld Deutschlands am Kriege für die größte | Das Kabinett Braun habe si< durch seine arbeiterverräterische s{<räniïtem Maße wieder eingeführt werden Abg. Fis<be> Danzig . e oro G os 79,65 79,85 79,50 79,70 100 Zloty 101,05 G.,, 101,66 B. Auszahlungen: Berlin 100 Reichs» } wenig freundlichen Politik “gegen die Veitreter der Kirchen fann alfo Geschichtslüge die verhängnisvollste, die jemals erfunden worden ist Nolte E L E E E A bi E Q e ela N in dee N Vas, os a r E Se C 1734 1739 1712 ie E L Ee T A O —— D, Paris | Foino M V 2E E ; ; t Bais ee p _| einmütig die Forderung: Hinweg mit dem Kabine raun-Severing m ) L i: : j arittragen mitzu- ooooo , , , ,16 —_—— G. —— B. weiz 101,69 G., 102, s : E O DOD ens R N e Ee (Sehr wahr! links Zuruf bei der D. V. P.: Na also!) Wenn Sie | Sm Reichstag stelle die Sozialdemokratie troß zwei Millionen arbeiten, und begrüßte die Art und Weise, wie der Minister sih die | Jugoslawien .….…. 6,82 6,84 6,925 6,949 | 93,516 G., 93,984 B,, fes York telegraphische Satoltmc E E | Augenbli ist gekommen für ine bürgerliche Regierung fekt, wo wir | aber jeßt versuchen, diese Geschichtslüge dur eine andere zu erseßen, Stimmenzuwachs ein Bild bejammernewerter Ohnmacht dar, ein Zusammenarbeit ¡wi\chen Ministerium und Reichsbahngesellschaft denkt. | Kopenhagen .…... | 74,76 74,94 74,71 74,89 5,29,57 B. | A / ? die Mehrheit im Landtag haben (Widerspruch links.) Wir sind so ist das ebenso verhängnisvoll, (Sehr wahr! links.) Sie kann nur | Beweis, daß wolhe Wahlsiege ganz und gar keine Bedeutung mehr Abg. Dr. Most (D. Vy.) hob den engen Zusammenhang der | Lissabon und Oporto 19,98 20,02 19,98 20,02 Wien, 21. Januar. (W. T. B.) Notierungen der Devisen- ' nit gewillt, diese Minderbeitsregierung zu dulden, daß fie nicht lange ie W it t werden. Darauf kommt es an, und wenn haben. Der Tráum von der demokratt\{-pazifistis<en Aera sei aus- E Verkehrêmittel, Eisenbahnen, Wasserstraßen, Kraftverkehr, | Oslo ...„...., 63,92 64,08 63,92 64,08 zentrale: Amsterdam 28 650,00 G., Berlin 16 850*) G., Budapest - ' mehr un Amte bleibt dafür wit dh Deutsche ‘Volkspartei sorgen durch die ahrhei erse Sen: E N geträumt. Der Entscheidungskampf zwischen Proletaiiat und Bourgeoisie ervor und wünschte eine Zusammenstellung über die Lage des Kraft- ida ooo. 22,71 22,77 22,62 22,68 0,98 00+) G., Kovenhagen 12 680,00 G., London 339 300,00 G. Paris | (Lebhafter Beifall rechts ) |/ Sie auch alle die Schuldigen auf deutscher Seite völlig freisprehen | müsse dur<hgefohten werden. verkebrs in Deutschland. Vorsigtender Dr. Gildemeister | Prag ...... 12,56 12,60 | 12,58 12,62 | 382000 G., Zürich 13 685,00 G., Marknoten 16 660 *) G., Lirenoten : Mi ister 8 id d M : D Á L ih und als völlig unschuldig hinstellen wollen, so erreichen Sie mm Auslande Ein erneuter Schlußantrag wird angenommen. N (D. Vp.) faßte das Ergebnis der Aussprache dahin znfammen, Schweiz eooa.o. 80,83 81,03 80,88 81,08 2860,00 G., Iugoslawi|che Noten 1157,00 G,., Tscheho-Slowakische ; linisterpräsident Braun : Meine Damen und Herren, i das Gegenteil von dem, was auf diesem Gebiete erreicht werden muß Im Sl Al ber Deulsbin Vatterariel Aelt daß si die Stellung des Reichêtags als Kontrollorgan der Eisen- | Sofia. 3,05 3,06 3,052 3,062 | Noten 2112,00 G., Poln. Noten 13 535,00**) G., Dollar 70 460,00 G, : „ergreife niht das Wort, um die deutshe Volkspartei in; ihrem (sehr richtig! links) nämlid das deutsche Volk von dem furchtbaren | Abg U s o R der G LAEE 7 D. Sihnee E M in ea r Ae daß nunmehr das Verkehrs- Sie L e 59,58 99,72 59,58 b9,72 Ungarische Noten 0,97,20{) G., Scwedishe Noten 18 860.00 G. =— : Liebe. ie Soolen dos 6 ; R ¿ovPoi 1g! Unts), v , - V, , : V. erium S i ä ° j r G D Eiboswerben E E eian bes Zentrums s. 10 O Vorwurf der Alleinshuld am Kriege gu befreien, (Lebhafter Beifall | Gegenteil von dem gesagt habe, was ihn Herr Severing habe sagen der Reichstag “Me. “der ‘Vertehnöauslhe ette vie Stellung s Gothenburg . .. 113,04 113,32 | 113,01 113,29 / S E F Ai e: ) aen 100 Ung. Men links), sondern Atinige_ Ausführungen des Herrn Abg. Stendel im Zentrum, bei den D. Dem. und bei der Sóz.-Dem. Partei.) lassen. Auch bestehe zwischen )einen Ausführungen und denen des Verwaltungsrats beim - Verkehrsministerium ähnli<h der des Ver- | Budapest... 5,812 5,832 5,805 5,825 | zentrale (Durchsnittskurse) : Amsterdam ‘137700 Berlin B. 104 O A ‘Giecaie ergreift der Minister des Jnnern Severing das S eibeine bes. Dei E E A Idas Su erauf e T A G E E L 42440 5,91 5,93 9,909 5,929 üri 696.25, Oslo 520,00. Kopenhagen 607,00, London 163,00, ergreifen. f: L i ¿ f 1 j l , E ierauf trat ter Aués{u n die Beratung von Anträgen ein, welche eere Madrid 483,00, Mailand 139%, New f 34,05, Paris 184,00, * Herr Abg. Stendel ist auf eine Bemerkung von mir in meiner | Wort, dessen Rede nach Eingang des Stenogramms veröffent- | Kriege gehept hätten, sei festzustellen, daß jene Aeußerung sih nur die Herabsezung des gegenwärtigen Notstandstarifes für Kohle und Ausländische Geldsorten und Banknoten Stockholm 9,19. Wien 4,802, Maebuoten 8102 Polnische Noten 6 238 j Med i i ‘3, : ; liht werden wird. auf inländische Kreise bezogen habe. (Große Unruhe.) : Erz tür das Sieg-Dill-Lahn- und das obers<wäbishe Gebiet verlangen m i London, 21. Januar. (W. T. B.) Devi) 1f Par1s 88,561, ede vom Freitag zurü>zukommen. Jch habe da auf einen Zwischen- / E Z id Abg. Sell heim (Komm.) erhält zum Mißtrauenbvotum ter Éin Antiag M u m m (Dnat.) will für diesen Sf ° E c , 21. ; «Le V.) Devijenfurte. Parts 88,96#, - Flárt: die MGolition dor f ¿n m Noveinb Abg. Dr. Preuß (Dem.) weist die Gründe der Deutschen ; C TUA y Í ag Mum ) will sür diesen Tarif die Spannung 22. Januar 91 New York 4,77,90, Deutschland 20,06 Reichsmark für 1 Pfund . nuf ertlärt: wenn die Revolution, der Zusammen ruh im November Volkspartei für Sprengung der großen Koalition als nit \tich- Kommunisten das Schlußwo1t: Nicht im Parlament, sondern außer- der Vorkriegézeit wiederherstellen. Ein Antrag Dr. S holz (D. Vp.) Banknoten « anu . Januar Sterling, Belgien 94,70, Spanien 336 44, Holland 11,847, Jtalien überhaupt von Menschen geschaffen wäre, dann wäre er geschaffen haltig zurü>. Weil der Vorwurf der Korruption erhoben wurde, | balb des Parlaments werde der A eda le et > will die Vorkriegésäye wieder einführen. Jn der Abstimmung wurden j Geld Brief Geld Brief 116,87. Schweiz 24,794, Wien 338 000,00, 2 ‘durch die Kräfte, die zum Kriege geheßt und einen rechizeitigen Ab- | oh wahr oder unwahr, soll die Koalition vershwinden. So fann „, In persönlidber Bemerkung seyt sih Abg. Wulle (Nat.-Soz.) die Anträge dur einstimmige Annahme des folgenden Antrags als Sovereigns. . . , 20,5L 20,61 20,51 20,61 Paris, 21. Januar. (W. T. B.) Devisenkurse. Deutichland bruch des Krieges vereitelt haben. - (Große Unruhe und lebhafte Zu- | man niht argumentieren. Hat si< do< au< Herr Stresemann | Mit den gegen ihn gerihteten Bemerkungen des Ministerpräsidénten erledigt erklärt: „Der Neichêtag wolle beschließen, die Neichs- | 20 Fr.-Stü>e. . 16,22 16,30 440.75, Bukarest 9,70, Prag 55,60, Wien 261/,, Amerika 18,512, - wb g W a 5 M ( angreijen lassen müssen wegen eines Schwiegerwaters, den er garniht | Und des Ministe1s Severing auéeinander. : : regierung zu ersuchen, die Reichébahn-Gesellschaft sofort zu veranlassen ; | Gold-Dollars . . . 4,25 4,27 _ Belgien 93,70 England 88 53, Holland 747,50, Italien 75,85, ¡ se rets.) Wenn Sie, meine Herren, über den Wortlaut besaß. Herr v. Campe war klüger als Herr Slendel, er hat die Ministerpräsident Braun: Die Ausführungen des Herrn ]. für den Eisenerzversand aus den Bergbaugebieten an Sieg, Lahn, | Amerik. 1000-6 Doll. 4,172 4,192 4,172 4,192 | Schweiz 357,25, Spanien 262,50, Warschau 3857,00 Kopenhagen | Zweifel haben, kann ih mir ja das Stenogramm holen lassen. (Zu- Nechtsfrage in den Vordergrund geschoben. Die Deutsche Volkspartei | Wulle zwingen mich zu einigen Worten der Entgegnung. Ich gehe Dill und Oberhessen und den benachbarten Gebieten die geltenden - 2 u. 1 Doll. 4,168 4,188 4,168 4,188 | 380,00, Oslo 282,50, Stockholm 500,00. ufe re<ts: Ja, bittet) Ich sage es jeßt aus meiner Erinnerung; ih | nimmt bier lediglih eine Hilféaktion für die Reichspolitik ein. nit darauf ein, ob er aussieht wie ein Germane. Nach dem Aus- Ae tale e uo 7b mindestens auf den Vorkriegssaß zu BeertnisSe Gs ol 1,67 1,69 Am sterdam, 21. Januar. (W. L. B.) Devisenkurje. (Offizielle meinte, wir wären über die Fassung völlig im Klaren. Jch stehe | Die nötige Mehrheit für ein Mißtrauenzvotum ist nicht so ‘ein- t es ia nit Das À il out vas eins, Gers! ermäßigen; 2. für den Brennstoffbezug der Gruben und Cisenhütten raltanide. . S E _ Notierungen.) London 11,85, Berlin 0,59 Fl. für eine Reichémark, ‘durd) ; And. Bct fa da, soust hâtte man ruhig auf die verfassungsre<tlihen | sehen geh es ja nicht, Das eußere scheint au as einzig Vel fowie der damit verbundenen Nebenbetriebe derselben Gebiete towie | Englische große . 20,08 20,18 20,014 20,114 } Paris 13,41, Brüssel 12,534, Schweiz 47,80 Wien 0,00,347. Kopen- : ¡durchaus zu dem, was i gesagt habe, (Andauernde Zurufe rechts.) i „Im Auélegen seid fris< und | manishe an ihm zu sein. J< habe in meinen Ausführungen, vie für eine der Energielieferung der vorgenannten Betriebe entsprechende £ u. dar. 20,057 20,157 20,01 20,11 bagen 44,15, Sto>bholm 66.85, Oslo 37,85. (Inotfizielle |

j : i; ( : verzichten können. % : ai " : Leider steht mir das Stenogramm im Augenbli> nicht zur Ver- t) vat 0: hrs niht aus, so legt was unter!“ Das Gut- | er angreift, lediglih die Methode zeigen wollen, nah der jeßt in der Quote der Brennstoffbezüge der Ueberlandzentralen derselben Gebiete | Belgishe . . . 21,20 21,30 21056 -2L15 Notierungen.) New York 247,75, Madrid 35,20, Italien 10,10,

ügung; wenn Sie es mir zur Verfügung stellen wollten, wäre i izmini ist klar. Die Auseinandersetzung zwischen Fot Vat ; iti den geltenden Ausnahmetarif 6a mindestens um 20 Prozent u er- Bulgarishe . 3,02 3,04 3,025 3,045 | Prag 7,424, Helsingfors 6,20 Budapest 0,00,333. Bukarest 1, Fügung; zur Verfügung f < | achten des Justizministers ist klar. D ßung zwisch Oeffentlichkeit verfahren wird, wenn es sih darum handelt, politisch mäßigen.“ Hierauf vertagte \i< der Ausschuß, Prozent zu er- Diniide 7 7451 74/89 74/46 74/84 Warschau 0,47 80. g | í M 30,

t ar. ; überrei Mini i n |H$ ind Herrn Schmidt hätte eigentli< zu dem Go; ; s l l ) . schau “A fle e S ga dem Ministerpräsidenten ein Ln M i jède Weitere Auseinanberievüna AX ere mißliebige Personen au verleumden und u verunglimpfen. Ä Herr Der Neichstagsaus\<uß für die beseßten Danziger (Gulden) . 79,35 79,75 79,25 79,65 Zürich, 21. Januar. (W. T. B.) Devisenkurse. New York i qa a E bert übrige. Da aber hat Herr Bae>ker seine juristishe Vorlesung ge- | Wulle hat direkt bestätigt, daß er so verfahren ist, Er haite ge- Gebiete beschättigte si in seiner gestrigen Sißung mit der Frage | Finnishe . . 10511 10,571 10,50 10,56 9,183, London 24,77, Paris 27,93, Brüssel 26,05, Mailand 21,17, : ti Wenn den Zusammenbru< des November 1918 überhaupt halten. AUerhand Achtung, was man juristis<h an Haarspaltereien | sprochen von Kutiéker, Barmat und Parvus und hatte aus dem Buch der Regelung der Beamtenverhältnisse beider Neics- ranzösishe . , 22,74 22,86 22,67 22,79 Madrid 73,65, Holland 209,25, Stoholm 139,75, Oslo 79,75, :

jemand geschaffen hat, dann haben ihn die Kräfte geschaffen, die leisten kann! Außerhalb des Hauses ist in der ganzen Juris- | des Herrn Haenish die Charakterisierung herausgelesen, die er dort yermögensverwaltung. Nach längerer Aussprahe wurde olländishe . . . |. 168,96 169,80 f 169,03 169,87 Kopenhagen 92,25, Prag 15,60, Berlin 1,234, Wien 0,00,72,95, Budas * das Volk in den Krieg hineingeheßt haben prudenz die Meinung vertreten, daß Artikel 45 in der Auslegun Lon S L L gegeben hat. Gibt es denn eine gemeinere ein Antrag von Guérard-Tremmel (Zentr) angenommen, eie liber 10Lire 17,38 17,46 17,15 17,23 pest 0,00,72, Belgrad 8,55, Sofia 3,75, Bukarest 2,75 Warschau - (Zustimmung bei den Sozialdemokraten. Stürmishe Rufe re<ts: | keinen Zweifel 1äßt. Au< Hatshe> und Schwarz sagen, da A K ine Person iwas ce- M Welcher die Reichéregierung um Maßnahmen ersucht, die dazu füh1en, | Jugoslawische. . . 6,78 6,82 6,87 6,91 100,00, Helsingtors 13,07, Konstantinopel 2,80, Athen 8,89 Buenos G Dal og ade ata ene p en Sie | die Neuwabl des Landtags fein neues Staatéministeruum er- | Methode, als einem Mann, der in bezug auf cine Person iwas g daß die Beamten der Reichévermögensverwaltung bezügli ihrer Be- | Norwegische . . .| 63,74 6406 63,74 64/06 |} Aires 208,00, Jtalien —,—. : ;

Hört, hört!) Ich will ja, daß Sie hören sollen. Dann seien Sie e. Der Vergleich mit dem früheren monarchishen Staat | schrieben hat, zu unterstellen, er hätte einen notorishen Schwindler förderung denen der Reichösfinanzverwaltung gleichgestellt werden. | Numänische 1000 Lei 2,21 2,23 2,22 2,24 Kopenhagen, 21. Januar. (W.T.B.) Devisenkurse. London 2,19 221 26,84, New York 5,63, Berlin 133,80, Paris 30,50, Antwerven

fordere.

do ruhig! inkt: auf bei inen. W i di i j ist daß das Urteil vorliegt, Ein Antrag Wallraf (D.-Nat.) auf Gleichstellung der Beamt unter 500 Lei L u < ruhig hinkt- auf beiden Beinen. Weder der Landtag ist an die Stelle des | wie Kutiéker, von dem es bewiesen is, ohne daß da l g ) stellung der Beamten Schwedische 112,77 113,33 112,72 113,28 28,90, Züri 108,60, tom 23,15, Amsterdam 227,409, Stotbolm *

_: G A L e | : ; *Ttni ( tsministeri i i 4 226K E Et, ; y des Reichêministeriums für die beseßten Gebiete mit den und diesen bis zum Weißbluten fortgeseßt haben. Königs getreten, no< ist das Verhältnis des Staatsministeriums zum daß er ein Sclwindler ist, in dieser Weise glorifiziert, avie er das in s E Len De Schweizer . . . |} 80,89 81,29 80,87 81,27 151,60, Dslo 85,90, Helsingfors 14,15, Prag 16,87.

Sebr richti ; 25 : ; ¿ 9 vergleihen mit dem früheren Verhältnis zur Krone. Das ; i j der übrigen Ministerien in bezug auf ihre Beförderung wurde zurü- : E Lie Reit A E E R g Siadteentulliertlin ist nicht der Diener des Landtags; es steht neben | be3ug auf den ihm befreundeten Schriftsteller Helphand getan hat. F gestellt, bis ein Vertreter des Reichöfinanzministeriums anwesend ist. | Spanische . . 59,45 99,79 59,35 59,65 Stockholm, 21. Januar. (W. T. B.) Devisenkurse. London .

' O i ist die gemei j i ie verfahren und Hi Tschecho-slow, 100Kr. 17,73, Berlin 88,40 ür 1 Rei üsjel

i ; : . Die Regierung bleibt, so lange sie das Vertranen hat, und das | Das ist die gemeine vergiftende Methode, mit der Sie verfa! l Hierau? vertagte sih der Ausschuß. echo-slow. 100Kr. (d, DBDerUn 88,40 für 1 Neichsmark, Paris 20,10, Brüsiel

; mationalen und die Nat. Soz. F. verlassen den Saal.) Meine Herren, a iPr entiogen Erben, Auch die Berufung des Herrn Baeder | die ih glaubte, kennzeihnen zu sollen, Wenn Sie das mit antise- M Der Untersu<ungsaus\<Guß des Reichstags uter 100 Ker 12/22 1258 12/932 12/599 Odlo 5670 Ba E S eee E Da l 1 90. gz . ' , 1 1 iri , , , 7s b 4 .

‘das Schuldbewußtsein treibt Sie, hinaus! (Andauernde stürmische | auf Artikel 17 der Verfassung ist unzutreffend. Auch was er über mitishen Redensarten verbrämen wollen, so kommen Sie der Wahr- zur Untersuchung der Kriegsursachen befaßte si in D ene : s i z [Burufe der den Saal verlassenden Abgeordneten. Glo>ke des | die Kontinuität oder Nichtkontinuität gesagt hat, ist irrig. Was nicht heit niht näher. Ih möchte noch eins feststellen auch da sind Sie seiner gestrigen Sitzung besonders mit der Frage, ob die bisherigen Oesterreichishe . . u 41 La pes e L A A Fe Seide, p See R N U ALEE |

| Mar tig wird, fällt allerdings unter den Tisch; die Negierung aber i st 4 C L C 4 Arbeiten des früheren Untersulungsaus\{usses veröffentli ) ngarische A E : : Präsidenten.) eris geworden. Mit voller Absiht hat der Verfassungtgeseugeber | auf einem Irrwege —, vielleicht ist in den Adern von Helphand F sollèit- vder nit. Man e O N pre ar Na Die Notiz „Telegraphische Auszahlung® fowie „Ausländische | Austendam 265,25, Zürich 126,75, Helsingrors 16,50. Antwerpen 33,00,

Ministerpräsident Braun (fortifahrend): Meine Damen und den Sturz einer Regierung sehr ers<hwert. Wie sind denn | weniger jüdishes Blut er war Sto>russe als in ihren Adecn Gutachten des Generals v. h 1, des OberstleutnantsS<hwerdt- Banknoten“ versteht sih bei Pfund, Dollar, Peso, Yen, Milreis tür | Stoctholm 177,00. “Kopenhagen 117,25, Prag 19,75.

Herren, kommt es Ihnen darauf an, daß hier bewiesen wird, daß | nun die Wablen auégefallen? Die einzig Ges®lagene ist doch die germanishes. So viel über die Rassengemeinshaft. Was ih zeigen feger und des Professors Delbrü >, sondern auch die Sißungs- | ie 1 Einheit, bei Oesterr. und Ungar. Kronen für je 100 000 Ein- e B

! vor dem Kriege in der Tat Kräfte vorhanden waren, die die Völker | Deutsche Volkepartei und nun kommt sie her: Wir sind die Sieger wollte, war die gemeine vergiftende Methode, nah der jeßt re<ts ver- berichte des biéherigen UntersuMßungsaus\{husses veröffentliht werden zeiten, bei allen übrigen Auslandswetten für je 100 Einheiten. London, 21. Januar. (W. T. B) Eilber 3/4, Silber auf

‘In den Frieg gebebt haben? (Zurufe bei der D, V, P.: Sie haben | d nen en r Ed nenlaristen ean y Lee E | ehren wis, Siè been fle dur Ihre Verlesung! bestätigt, "(Seht ie l U Le der bioberiaen Arbetten lei E Lieferung 321. s E

„wesagt: „Das Volk“) Wollen Sie das angesichts des Urkunden- ]} ewaltigen“ sut sie jeßt, zu si< binüberzuziehen. (Heiterkeit. ) rihtig! bei den Sozialdemokraten.) E bis zum 1. April d. J. beendet werden. Hierauf konstituierten si Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts | Wertpapiere. ;

, materials, das ingwishen veröffentliht worden ist, bestreiten? ie Volkspartei will niht mehr eine Brücke vom Alten zum Neuen, Durch die Bemerkung des Ministerpräsidenten ist die die Unterauss{üsse. : am 20. Januar 1926: Ruhrrevier: Gestellt 25 469 Wagen. Frankfurt a. M., 21. Januar. (W.T. B.) (In Billionen.)

Wollen Sie das bestreiten, daß Kräfte hüben und drüben am rein umgekehrt. Jh würde es für logish halten, die Bildung der Debatte wieder eröffnet. Der Aufwertuagsauss<uß des Neichstags, der | Obershlesishes Nevier: Gestellt —,—. Am 21. Januar Oesterreichische Kreditanstalt 10,7, Adlerwerke 3,85, Afchaffenburger - egierung der Republik den Republikanhängern zu überlassen. Jm Abg. V o ß (Nat.-Soz.): Der Ministerpräsident habe lediglich als gestern unter dem Vorsiß des Abg. Steiniger (D. Nat.) zum | 1925: Ruhrrevier: Gestellt 24937, Obershlesis<es Zellstoff 33,7, Badische Anilinfabrik 31,75, Lothringer Zement —,—,

Werke gewesen sind, um die s{uldlosen Völker in den Krieg zu é ( | J ) i E L ger Zement, / System man sich seine Leute anjehen, um zu : ; +13 ; ersten Male nah der Regierungskrije zusa trat, b : —,—, Chemische Griesheim 25,75, Deutsche Gold- und Silber-Scheideanfst. parlamentaris<en System muß h Parteimann und internationaler Sozialist gesprochen, ein Schauspiel, < gerungéfrite zusammentrat, behandelte einen | Revi er: Gestellt 24,6, Franffurter Maschinen (Pokorny u. Wittekind) 8,0, Hilpert

treiben? (Sehr wahr! bei den Snzialdemokraten. Andauernde ilen, welhen Erklärungen man glauben kann und wel<hen nit. / de. : deutshnationalen Antrag, worin verlangt wird, daß die Verord-

Tebhafte Zurufe bei der D. V. P.) Meine Herren, ih stehe zu Se Malen allein feinen Wert. Wenn man Verfassungdseinde in | I bd e Leute A sd rathe 9 Le Uer nung zur atuweltiden Redelnaa veVA U Ee S ng A : Maschinen 6,1, Höchster Farbwerke 26/4, Phil. Holzmann 6,1, Dem, was ih gesagt habe, niht zu dem, was Sie hineinlegen wollen. | die Regierung stellt, so muß ja auch dem Auslande die ganze deutsche S, mne i E Mokien Min für Preußen ein tür bom 4. Dezember 1924 (Reichsgeseßblatt I S. 765) aufgehoben für e e Elektr fo u ne Gg Bettinée oiaung ih ris 10,1, Wayß u. Freytag 3,825, Zuerfabrik Jch habe erklärt, daß, wenn überhaupt jemand Schuld an diesem | Republik als Atrappe erscheinen, zumal wenn ein Mann darunter ist, allemal vorüber sein. Das Kabinett Braun sei nur no< ein Sinn- werden soll. Die in Artikel IL der Verordnung bezeichneten Fristen des „W. T. B.“ am 21. Januar auf 142,00 4 (am 20. Sonhas L Es N E Sr Senvar. ‘(WW, T. B.) (Siblußkucte) u

; L Ne : : der den Eid auf die Verfassung verweigert hat. (Sehr richtig! in l / t inks). i nur sollen bis zur getegzlihen Neuregelung der Autfwertung verlän ert s i i BDusammenbruch hat, dann die Kräfte, die zum Kriege geheßt haben. der Mitte.) Für die neue Reaktionsregierung im Reih wollen Sie ors E R O S 2 werden. Abg. H etr (D. Nat.) begründete den Antrag. Die aa auf 142,590 4) für 100g. Billionen.) Brasilbank —,—, Commerz - u. Privatbank 6.62,

{Sehr wahr! links. Zurufe bei der D. V. P.) Daß zum Kriege Preußen \tubenrein mahen auf dem Wege der Verfassungsaus1egung. ( d : von einer „erfolg heffende Verordnung des Reichspräsidenten verlängere, so führte Vereinsbank 5,55, Lübe>-Büchen 153,0, Schantungbahn 3,25, Deutsch- gehegt worden ist, das können Sie nicht bestreiten. (Andauernde leb- | Das ist ein langer, \<werer Weg, der wobl kaum zum Siege führt. A ae E R R fd immermehr Redner, dem Nachrichtenbüro des Vereins deutsher Zeitungsverleger Berlin, 21. Januar. (W. T. B.) Preisnotierungen |- Austral. 29,0, Hamburg-Amerika-Padetf. 29,0, Hamburg-Südamerika

hafte Zurufe bei der D. P. V.) Sie haben si so viel gegen mi< | Der Reichépräsident hat die bewunderungswürdige Selbstüberwindung tei e vén” Lärm geben Vie weiteren Ausführungen des Redners zufolge, aus, ni<t nur die Aus\hlußtrist für die Aufwertuygs- | för Nahrungsmittel. (Dur<hshnittseinkaufspreise | 46,62, Nordd. Lloyd 3,87, Vereinigte Elbichiffahrt 3,375, Calmon j J A hon eübt, ein Ministerium der Nechten zu ernennen. (Lachen re<ts. elgernde anmeldungen bis zum 31, März 1925, sondern sie stelle zuglei einen | des Lebensm itteleinzelhandels für je 50 kg frei Haus | Asbest 1,5, Harburg-Wiener Gummi 2,75. Ottenten Eisen 3,25, Herausgenommen, daß ih für mi in Anspruch nehmen muß, Ihnen uruf: Denken Sie an die Mehrheit!) Haben Sie (na | größtenteils verloren.) O Fu ird die Ab- Versuch der Stüßung der von vielen Gerichten als verfassungewidrig | Berlin.) In Goldmark: Gerstengraupen, lose 19,50 bis 24,79 M, Alien Zement 144,0, Anglo Guano 136,5, Mer> Guano antworten zu dürfen. Jch habe Ihnen gesagt: Sie können nah rets) vielleiht eine Mehrheit? Doch nur dur< die Duldung Nach einer Reihe persönlicher Bemerkungen A uias beanstandeten dritten Steuernotverordnung . und der Gültigfeits- | Gersftengrüßze, lose 18,75 bis 19,25 Æ, Haferflo>en, lose 20,00 bis 13,75, Dynamit Nobel 13,25, Holstenbrauerei 98,75, Neu Guinea dem, was veröffentliht worden ist, nicht bestreiten, daß hüben und | des Zentrums! Dulden kann man aber unter Umständen etwas, was | stimmung auf Freitag vertagt. Nächste Sigung onnerstag, erklärung der vom preußischen Kammergericht in Berlin und vom | 21,90 4, Hafergrüge, lose 21,50 bis 22,50 .4, Roggenmehl 0/1 1645, Otavi Minen 28,0. Freiverfehr. Kaoko —,—, drüben Kräfte zum Kriege geheßt haben. (Erneute Zurufe bei der | man zu tun ablehnt. In Preußen kommt O auf das Tun an, | den 22. Januar, Mittags 12 Uhr. Auf der Tagesordnung Neichsgeriht in Leipzig wegen Ueber|chreitung C n adt 19,50 bis 20,75 4, See 22,75 bis 25,00 .4, Hartgrieß; 26,50 Ea Ai em L (W. T. B.) (In Tausenden.) Türkis®e D. 9, L) Menn Gie das bsiriton wollen, so gesiatten Sie mir, | nf g i U ie mae ae iun | sehen feinere Vorlagen fbrungöverordnung dar. Cs enfiprie nicht rer Abfiht der Natiencl: | Ltr 21 56 dis 27 2 Be Eme 1915 bis 21.00 d Melienaueitg | y j Ben ggl, Innuar, (W. T. B.) (Jy Tausenden, ; Türki mur einige Turze Auszüge aus der Literatur Ihnen vorzulesen. So | Weimarer. (Unterbrehungen links und rets.) Wenn im Reiche die Sluß 6 Uhr. : versammlung bei Schaffung der Neichêverfassung, daß der Artikel 48 | Speiseerbseu, kleine 15,00 bis 16,00 .#, Bohnen, weiße, Perl 20,75 | rente 45,0, Oesterreichishe Kronenrente 6,4, Ungari\he Goldrente heißt es ¿. B. in einem 1913 erschienenen Buche von Edmund Weber: |“deut\Ge Republik zu einer Rechteregierung gelangt ist, fo ist s{uld dazu verwendet werde, Negierungéverordnungen zu stüßen, die von den | bis 23,00 Æ, Langboßbnen, bandverlesen 27,00 bis 32,00 4, Linsen, | 71,5, Ungarische Kronenrente 14,0, Anglo-österreiisde Bank 193 0, Deutschlands Weltherrschaft ist das einzige Ziel, das uns vor- | daran der Mangel an Energie. Die Aufgabe Preußens muß es sein, : Gerichten als re<tsungültig erflärt worden seien. Abg. Dr.Schotter. | kleine 18,00 bis 25,50 .4, Linsen, mittel 32,00 bis 42,00 .Á, Linsen, | Wiener Bankverein 123,0, Oesterreichische Kreditanstalt 176.5, Allg. hwebt; alles andere ist uns gleichgültig dieselbe Entwi>lung für Preußen zu verhindern. Preußen muß z i (Zentr.) hielt es im Interesse der Rechtssicherheit nicht für angebracht, große 44,00 bis 55,90 „Æ, Kartoffelmebl 20,50 bis 22,00 .4, | ungarische Kreditbank 475,1, Länderbank, junge 238,0, Niederösterr. e i Schuß des Reichs sein gegen die Reaktion. (Lebhafter Beifall in Parlamentarische Nachrichten. jept die Verordnung vom 4. Dezember 1924 für ungültig zu erklären, | Makkaroni, Hartgrießware 43,25 bis 55,00 .,4 Eiernudeln 4450 | Esfkomptebank 285.0, Unionbauk 137,0, Ferdinand Nordbahn 120,0,

L 4 . , . 4. e. 5 t ° , S" =" S< bedaure, daß Sie mich zwingen, hier von dieser Tribüne aus der Mitte.} fländiate sid da ei “T ; j; Oesterreichishe Staatsbahn 456,0, Südbahn 65,9, Südbabn- ) T gen, p i Mitte. eltestenrat des Neihstags verständigte f a eine endgültige gesezliche Regelung des ganzen Aufwertungéproblems\ | bis 73,50 A4, Mehlnudeln 24,00 bis 27,590 , Bruchreis 15,25 b Ea z LaRENO ; R

diese Ausführnugen zu machen; meine Absicht ist es nicht gewesen! Abg. Freiherr v. Wangenheim (Wirtschaftsp.-D.-Hannov.) : | in o n “Sigunag vor der Plenarsizung über den nahe bevorstehe. Abg. Ke i 1 (Soz.) wünscht die sofortige Annahme | bis 17,75 .4, „Nangoon Reis 18,50 bis 20,00 .4, glasierter Tafel- E Oen erra, Siemens-Schucertwerk 106,0, eee ETORUWNE, Wir hehen zum Kriege, weil wir glauben, daß wir Der Kampf um die Negierungsbildung in Preußen hat sehr merk- Geschäftsplan für die nä<hsten Tage dahin, da * des deuti<hnationalen Antrags. Die fozialdemokratishe Partei habe | reis 24,50 bis 32,00 4, Tafelreis, Java 32,75 bis 42,00 4, 188 R Mleceidlitae Wee Mieninduitie 1 Brb è Decacateee

j ¿ht n i üsse der ginnen würdige Formen angenommen. Man streitet sich, in wel<her Richtung { ; {on um 11 Uhr Vormittags beginnen sol, M {on bisher keinen Zweifel darüber gelassen, daß sie die Anwendung | Ningäpfel, amerikan. 77,00 bis ‘90,00 ., getr. Pflaumen 90/100 Til ] n nit nur begirinen müssen, sondern au< beginnen können, S : Die Deut)che L Amtliche Mevner der iten Rednerreihe bis zum des Artikels 48 der Neichsverfassung, so wie sie in vielen Fällen er- | 48,00 bis 90,00 M, entsteinte Pflaumen 90/100 74,00 bis 80,00 4, E E LO R e E O 'A L 1650 “e

(Hört, hört! links.) Dieses Buh und auch ein anderes ähnliches eigentlich am 7. Dezember der Volkêwille gegangen dei. damit dann j E A f ILELE O ZLEICISDEI C ene Í i

; Vau : y j olkopartei hat die große Koalition in den Himmel gehoben und t kommen fönnen. Am Abend joll die ; Tolgt sei, für eine mißbräuhlihe halte. Seine Partei habe z. B. im | Kal. Pflaumen 40/50 66,00 bis 68,00 .4, Rosinen Caraburnu $ Kisten a S E Buch ih will niht au daraus noch Zitate vorlesen —, ist, wie O erklärt, diese Goc laOnarealer müsse weg. Ebenso eigenartig e über die Anträge auf Billigung der Regierungs ' September vorigen Jahres im Steuerausshuß Verwahrung eingelegt | 60,00 bis 73,50 H, Sultaninen Caraburnu 75,00 bis 95,00 4, Da „Gas E Oesterr. -stever. Magnesit «Aft. 930, I. aus einem Artikel des Herrn Dr. Friedrih Timme, der do< wirkli ist das Bild, welches die zur Regierungserklärung gestellten Antiäge | erk1ärung bezw. Mißtrauensvotum stattfinden. Morgen wird ih gegen die Aenderung der Steuergeseße auf dem Wege über Korinthen <oice 58,00 bis 74,00 .4, Mandeln, süße Bari 205,00 St a x ibe 1999 2 B 1027 (W. Ls 8 N Eder inde nit als Parteipolitiker anzusprehen ist, hervorgeht, von der kon- bieten. Die Deutschnationalen haben jeßt ein Mißtrauensvotum gegen | der Neichstag mit dem deuts-polnishen und dem deutsch, spanisheo gel 4 „der Verfassung, Sie fordere au<h {on lange ein | bis 210,00 „M, Mandeln, bittere Bari 200,00 bis 210,00 4, Zimt Ske us 1917 Ôa 1090 Sl Sa, e S E Ss servativen Presse 1913 besonders gelobt und in konservativen Kreisen | die sozialdemokrati1hen Minister beantragt. Hat denn plöglih der Handelsvertrag beschäftigen. Darauf soll eine mehrtägige Pau] eichsgescß über die Durchführung des Artikels 48. Die Verordnung | (Kassia) 100,00 bis 120,00 4, Kümmel, holl. 53,50 bis 60,00 Æ, anleibe von 1896/1905 68,75, 7 9% Niederl.-Ind.-Staatsanleibe zu

L : : A h ; i smini j ibr S ürdi ; i ü j e, ob ein über die Auiwertungsfrage müsse au ufgehoben werden, u warzer Pfeffer Singapore 110,00 bis 120,00 4, weißer Pfe vaten p bt AG E s empfohlen worden, Ich will no< hinweisen auf die Rede, die der f lentaus Bee ita dee Val Elten, Ven aud A ian: D etavalitiee QBnO, L Vetbeit a Handels endli zur aaa, des Wirtscaftslebens vire rasche endgültige Sanne TBOO Ie T2100 a Nohfkaffee Brasil 215.00 1000 T. 102/19, Deutsche Reichsbank-Anteile 76,50 (Guldenwäbrung Tonservative Graf York von Wartenburg im April 1913 im | Reibe Deutschnationaler unterstüyt hat, den sämtlichen Ministern das | yverträge eingeseßt werden soll. Eine Einigung darüber fonnte ni Entscheidung über das Aufwertungéproblem herbeizuführen. Der | bis 235,00 Æ, Rohraffee Zentralamerika 250,00 bis 310,00 4, Nbein i S R Alt. R E Preußiscen Herrenhause gehalten hat, in der es hieß: Vertrauen zu bekundèn. Ist ein solhes Vorgehen mit einem nicht erzielt werden, die Frage wird dem Plenum zur Entscheidung. yor- Dru, der hinter die Lösung gelegt werde, werde größer sein, Nöstkaffee Brasil 270,00 bis 310,00 .#, Möstkaffee Zentral- Sie ; E a Ens E L E Ho G Der Friede mag ein shönes Gut sein; das höchste ist er nit, | ernst gemeinten Vertrauenévotum noh anständig zu nennen? (Leb- gelegt werden. In der Frage, ob auch ein kommunistisher Abge wenn die Verordnung fofort aufgehoben würde. Abg. Dr. | amerika 330,00 bis 400,00 #, Nöstgetreide, lose 20,00 bis N bb e 162 00 t E L E, Bres g 30. ‘Rank Sch wn L ; der Auff ba ih es im Int se hafte Zustimmung links und in der Mitte ) Dem Antrag von Campe, | ordneter zum Vorsitzenden eines Ausschusses bestellt werden kann, Wun derli< (D. Vp.) war auch der Ansicht, daß der Artikel 48 | 23,00 4, Kakao, fettarm. 70,00 bis 96,00 .4, Kakao, Teil | u Uni 136 50 P E S VU, 65 N E nid 1 betenne mi zu der Auffassung, daß. ich e M DECTTO | per erflären will, daß der derzeitigen Negierung die verfassungsmäßige | wunde festgestellt, daß nah der Geschäftsordnung das Recht zur Be- der Reichsverfassung nidt dazu geschaffen sei, um solhen Ver- | entölt 100,00 bis 120,00 .Æ, Tee, Souchon, gepa>t 320,00 bis | part-Unie 20.90, O S See A S Vandels unserer Nation nicht beklagen würde, wenn sie bald einmal berufen Grundlage fehle, sind bea<htenswerte Einwände entgegengehalten nennung eines Vorsißenden na< der Stärke der Fraktionen besteht, ordnungen wie der vom 4. Dezember 1924 die rechtliche Basis zu | 400,00 .4, Tee, indis<, gepa>t 400,00 bis 470,00 4, Inlandézud>er |} vereeniging Amsterdam 430,00, Deli Maatschappij 390,75. wäre, ihre Stellung in Europa mit dem Schwerte zu wahren. worden; wir werden uns hier der Abstimmung enthalten. Die Reden | jo daß also au die Kommunisten Anspruch auf einen solhen Vorsib geben und daß die Autwertungsfrage so {nell als möglich definitiv | Melis 29,00 bis 31,00 .4, Inlandszu>er Raffinade 30,50 bis 33,00 .4, (Hört, hört! links.) Das war die Ansicht der Herren, die jeßt hinaus- | des Ministerpräsidenten haben \i< nur über die Vergangenheit und haben. geregelt werden müsse. Es bestände jedo<d Aussicht, daß in n Würfel 35,90 bis 37,00 .Æ, Kunsthonig 34,00 bis 36,00 .4, nel f s d! z Schl hat lid iaeiner Versammlun er- | über das von der Regierung Geleistete verbreitet, über das, was die _ dbsebbarer Frist dur< einen von der _MNegierung eingebrachten u>ersirup, hell, in Eimern 40,00 bis —,— H, Speifesirup, dunkel, gelaufen sind! Herr Schlange R Mee v Regierung tun will, haben wir nichts gehört, die Fragen unseres Ver- : beschäftigte : Gesetzentwurf die ganze Materie zur Sprache _ gebraht würde, | in Eimern 27,00 bis 30,00 „&, Marmelade, Erdbeer, Einfrucht 90,00 Gesundheitswesen, Tierkraukheiten uud Absperrungs- lärt, Deutschland müsse wieder hinausziehen, mit dem Schwerte \ih treters Ladendorff in dieser Beziehung sind ohn? Antwort geblieben. Der Verkehrsaus\<uß des Reichstages Einfluß Snfolgedessen jei es nicht ratsam, in der Zwischenzeit die Ver- | bis 95,00 .4, Marmelade, Vierfrucht 40,00 bis —,— M, Pflaumen- e l Maum verschaffen, und hat dann noch hinzugesebt, um seinen Herzens- | Herr Wendorff und Herr Severing würden namentlih im Hannover- fich gestern mit der grund)äglichen Frage, inwieweit no eine bahn oidnung für ungültig zu erflären. Sollte jedoeh die Erledigung | mus in Eimern 43,00 bis 55,00 4, Steinsalz in Säen 83,10 bis ma}zregeln. wuns< zum Ausdru>k zu bringen: „Die siegreihe Armee wird dann | schen noch ret viel zu tun und zu reformieren finden. Herr Severing | möglichkeit auf die Tarifgestaltung der Ret des des Aufwertungeproblems von der Negierung niht umgehend vor- | 3,60 Æ, Steinfalz in Pa>ungen 3,70 bis 4,20 A, Siedetalz in Der Ausbruc< und das Erlöschen der Maul- und T af blikanisde, sond i A Soul Kais der | hâtte eine Menge Mißgriffe und Willkürmaßnahmen, namentli der | besteht. Reichöverkehrsminister Kr ohne betonte laut Beri! “b genommen werden, dann sei au< er der Meinung, daß vom Reichs- | Säen 4,40 bis 5,00 .#, Siedesalz in Packungen 5,20 bis 5,80 &, Klauenseuche is vom SHlahtviedhose in Nünber g am mit als republikanische, sondern mit dem eutschen Kaiser an Polizei, wiedergutzumachen; es sei nur an den Fall Haarmann er- | „Nachrichtenbüros des Vereins deutscher Zeitungéverleger“ die und F 199 mit aller Energie die Junitative ergriffen werden müsse. In | Bratenshmalz in Tierces 90,00 bis 91,50 #, Bratenscmalz in | 17. Januar 19% amtlich gemeldet worden. Spiße wieder nah Deutschland zurü>kehren. z (Hört, hört! links.) innert. Unter den Großtaten der Regierung hat der Ministerpräsident wendigkeit eines engen Zusammenarbeitens zwischen Minister des übnlicher Weise sprachen E auch die Abgg. Emminger (Bayr. | Kübeln 90,50 bis 91,50 .4, Purelard in Tierces 87,50 bis 89,50 .4, Kaum ist das furhtbare Elend des Krieges vorüber, da heben einzelne | bemerkenswerterweise die Abstimmung in Hannover nicht aufgeführi. | Reichsbahnverwaltung, ohne daß dadur das Aussichtsre Volksp.) und Dietrich- Baden (Dem.) aus. Abg. Koenen Purelard in Kisten 88,00 bis 90,25 .Æ, Speisetalg, gepa>t 65,00