1925 / 20 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

13. auf Blatt 16 574, betr. die Firma Georg Spiunvlex in Leipzig: Die Pro- kura des Albert Cjchmann ist erloschen.

14. auf Blatt 21 718, betr. die Firma Wolf & Co. in Leipzig: Die Geseli- schaft ist aufgelöst. WVeartha Hildegard Wolf, geb. Aster, ist als Geselljchafierin ausgeschieden. Curt Ludwig Wolf führt das Handelsgeschäft als Alleininhaber fort. Die Firma lautet künftig: Lud- wig Wolf.

15. auf Blatt 20 373, betr. die Firma Röderhaus Aktiengesellschaft in Leipzig: Prokuva is erteilt dem Kauf- mann Albert Kaltschmidt in Leipzig. Er darf die Velemtnen nur in Gemeinschaft mit einem Mitgliede des Vorstands oder einem anderen Prokuristen vertreten.

16. auf Blatt 22 720, betr. die Firma Weli-Adressenverlag Emil Neiß mit beshräufkter Haftung in Leipzig: Die Gesellschafterversammlung vom 12. Dezember 1924 hat die Umstellung des Stammkapitals dur< Ermaßigung desselben MLEES Reichsmark be- schlossen. Die Umstellung 1#st durch- geführt. Der Gesellschaftsvertrag ist dur den gleichen Beschluß laut Notariatsprotokolls vom 12. Dezember 1924 in den S8 4, 7 und 11 abgeändert WOTdEN.

17. auf Blatt 14264 betr. die Firma Walterwerke Maschinenfabrik mit beschränkter Haftung in Leipzig: Die Gesellschafterversammlung vom 19. De- zember 1924 hat die Umstellung des Stammkapitals auf zweibunderttausend Reichsmark bes{lossen. Die Umstellung t durchgeführt. Der Gesellschafts- vertrag ift durh den gleicben Beschluß Iout Notariatsprototolls vom 19. De- ¿ember 1924 im $ 2 abgeändert worden. 18. auf Blatt 20258, betr. die Firma e»Stollestraße D“ Grundftück8- gesellschaft mit beshräukter Haf- tung in Leipzig: Die Gesellschafter- versammlung vom 27. November 1924 hat die Umstellung des Stammkapitals dur< Ermäßigung desselben auf cein- tausendzweibundert Reichsmark beschlossen. Die Umstellung is durchgeführt. Der R verlas ist durch den gleichen Beschluß laut Notariatsprotokolls von: 27. November 194 in den Ziffern 5 und 9 abgeändert worden.

19. auf Blatt 20 851, betr. die Firma Wi'rker & Werthmann, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Leipzig: Die Gefellschafterversammlung vom 24. November 1924 hat die Umstellung dos Stammkapitals auf einhunderttausend Reichsmark beschlossen. Die Umstellung ist durchgeführt. Der Gesellschafts- vertrag it dur< den gleiden Beschluß laut Notariatsprotokolls vom 24. No- vember 1924 im $ 5 abgeändert worden.

20. auf Blatt 21 550, betr. die Firma M. Peukert, Gesellschafi mit be- schränkter Haftung in Leipzig: Die Lear ung vom 3. Ne- vember 1924 t die Umstellung des Stammkapitals auf vierzigtausend Reichsmark beschlossen. Die Umstellung ist durchgeführt. Der Gesellschafts- vertrag ist dur< den gleihen Bes{bluß laut Notariatsprotokolls vom 83. No- vember 1924 im $ 4 abgeändert worden.

21. auf Blatt 4867, betr. die Firma D. Rosen Nachfolger in Leipzig: Die Gesellschaft ist ausgelöst. Rudolf Gold- tein is als Gelels@after ausgeschieden. Rubin Nabinowiß führt das Handels- gelGäft samt der Firma als Alleininbaber ort.

22. auf Blatt 20433, betr. die Firma Max Theermaun in Leipzig: Die Firma ut ersoschen.

Amtsgericht Leipzig, am 16, Januar

Abt. I1 B 1925, Leipzig. : [100675] _ Auf Blatt 23 530 des Handelsregisters ist heute die Firma Mineralbrunneun- Vertrieb Aktiengesellschaft in Leipzig (Mozartstr. 10) und folgendes eingetragen worden: Der Gesellschaftsvertrag ist am 22. Dftober 1924 abgeshlossen. Gegen- staud des Unternehmens ist der Vertrieb von Kur- und Tafelwässern, der Handel mit Mineral- und Badesalzen, die Be- teiligung an öhnlihen Unternehmungen und der Erwerb von ähnlichen Unter- nehmungen. Das Grundkapital beträgt fünfzigtausend Reichsmark und zerfällt in fünfzig Aktien zu je tausend Reichsmark. Die neue Gesellschaft haftet nicht für die in dea Betrieben der von ihr von dem Kaufmann Johann Hermann von der Heyde in Braurs<hweig erworbenen Ge- \häfte begründeten Verbindlichkeiten der bisherigen Inhaber, es geben au< nicht die in den Betrieben begründeten Forde- rungen auf sie über. Zu Vorstands- mitgliedern find bestellt die Kaufleute Alfred Grabow und Carl Münch, beide in Laucbstädt. Hierzu wird noch bekanat- gegeben: Der Vorstand besteht aus wei von der Generalversammlung zu wählenden Direktoren, Die Generalver- fammlung der Aktionäre wird dur cein- malige Bekanntmacung in den Leipziger Neuesten Nachrichten berufen. Die Be- fanntmachungen der Gesellschaft sind in den Leipziger Neuesten Nachrichten zu beröffentlichen. Die Aktien lauten auf den Inhaber; sie werden zum Nenn- betrage ausgegcben. Gründer sind: Be- heimer Hofrat Professor Dr. Wilhelm Stieda zu Leipzig, Nittergutsbesißer Dr. Friß Lauterba< zu Tragarth, Clara un- pershel. Steinbi> zu Lauchstädt, Apo- thekenbesißer Dr. phil. Friß Lößner zu Leipzig und Kaufmann Alfred Grabow u Lauchstädt. Sie haben sämtliche ktien übernommen. Die Gesellschaft übernimmt von dem Kaufmann Iohann Hermann von der Heyde zu Braunscweig nah näherer Bestimmung des mit diesem von ihren Vorstandsmitgliedern Alfred Grabow und Carl Münch zu Lauchstädt

zember 1

Berlin i}t dur

am 15. 7. 1924 ges{lossenen und am 1 Maßgabe der Niederschrift der Gesell- 2. 8. 1924 bezügli des Kaufpreises ab- | shafærversammlung vom 9. 12. 1924 ge- | aeänderten Kaufvertrags die von v. d.

Heyde in Leipzig unter den Firmen Friedr. W Haase jun. (Brunnenhaase) Zweigniederlassung Leipzig und C. G. Lößner & Sohn betriebenen Mineral- brunnengeschäfte sowie sämtliche Rechte, die v. d. Heyde aus seinem Kaufvertrage vom 16. 1. 1923 mit dem Kaufmann aul Röhre über dessen unter der Firma Samuel Ritter in Leipzig betriebene Mineralwassergroßhandlung zustehen. Mit den Mineralbrunnengeschäften als Sah- gesamtbheiten gehen dana< im einzelnen auf die Gesellschaft über die gesamten Lagerbestäade der gekauften Geschäfte an Mineralbrunnen, WBrunnensalzen und Moorerden, die Gesamtheit der zu den gekauften Geschäften gehörigen, im Grundstü Moribstraße 10 zu Leipzig befindlicben, dem Brunnenwvertrieb dienenden Gegenstände und Anlagen nebst der gesamten dortigen Kontoreinrichtung, die zu den gekauften Ges>&äften weiter gehörigen, im Grundstü> Windmühlen- straße 7 zu Leipzig befindlihen festen Gegenstände, nämlich 1 Polftertür, 2 höül- zerne Trennungswände, 1 Brüstung und 3 elcktrishe Pendel mit Leitung sowie 2 Pferde mit Geschirr, 2 Wagen und

3 Handkarren. Der von der Mineral- brunnen - Vertrieb Aktiengesellschaft zu zablende Kaufpreis beträgt 61000 Gold-

mark. Amtsgericht Leipzig, Abt. 11 B, am 16. Januar 1925.

Leipzig. [100676]

Auf Blatt 28 531 des Handelsregisters

ist heute die Firma M. Odenheimer Gesellschaft mit beschräukter Haf- tung in Leipzig (Brüderstr. 4) und folgen- des eingetragen worden: r Gejell- schaftsvertrag ist am 30. Dezember 1924 errichtet worden. Gegenstand des Unter- nebmens is} der Großhandel mit Leder aller Art. Die Gesellschaft kann im Ju- lande und Auslande Zweigniederlassungen errihten und zur Erreichung des ell- [af awer s andere Firmen erwerben oder

ich an anderen Firmen beteiligen. Das

Stanumkapital beträgt n es NReichs- mark, Zum Geschäftsführer ift der . mann Moriß Odenheimer in Leipzig be-

t der Kauf- tellt, Hierzu wird no< bekanntgegeben:

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft exfolgen nur durch den Deutschen Reichs- anzeiger.

Amtsgericht Leipzig, Abt. Il B, am 16, Januar 1925,

Leipzig. [100678]

Auf Blatt 23 534 des Handelsregisters

ist heute die Firma Winkler & Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Leipzig (Talstr. 1), und weiter folgen- des eingetragen worden: Der \ \haft8vertraa ist am 19, Dezember 1924 abgesblossen worden, Gegenstand des Unternehmens ijt der Vertrieb von Uhren, Bildern, Ansichtspostkarten, Lederwaren und Stoffen und die Vornahme von sonstigen Handelsgeshäften aller Art. Das Stammkapital beträgt fünftausend MNeichsmark, Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt so wird die Gesellschaft dur zwei Geschäftsführer oder dur< einen Geschäf}sführer und einen Pro- kuristen vertreten, Zum Geschäftsführer ist bestellt der Kaufmann Heinrich Stamm in Braunschweig. Prokura ift erteilt dem Kaufmann Alfred Wegner in Leipzig. Hierzu wird noch bekanntgegeben: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen nur dur< den Deutschen NReichs- anzeiger.

Gefell-

Amtsgericht Leipzig, Abt. TIB, den 16. Januar 1925.

Lemgo. [100680]

In das Handelsregister A ist beute

zu der unter Nr, 51 eingetragenen Firma Gustav Petri in Lemgo eingetragen:

Der Kaufmann Gustav Petri (Sohn)

in Lemgo ist alleiniger Firmeninhaber.

Lemgo, den 13. Januar 1925. Das Amtsgericht. 1,

Lemgo. [100679]

In das Handelsregister B ist heute zu

der unter Nr, 5 eingetragenen Firma Dörentruper Sand- und Thonwerke, G. m. b. H., zu Dörentrup i. L. ein» getragen:

Das Stammkapital is in 1225 000

N.-M. umgestellt worden. Die S8 4, 9 und 11 des Gesellschaftsvertrags sind nah Maßgabe der Niederschrift der Generalversammlung der Gesellschafter vom 26. November 1924 geändert worden.

Lemgo, den 16. Januar 1925, Das Amtsgericht. I,

Lemgo. {100681}

In das Handelsregister B is heute

zu der unter Nr. 9 eingetragenen Firma W, Thospann & Siekmann, G. m. b. H. in Lemgo, eingetragen:

Das Stammkapital von 225000 N ist

in 150000 Goldmark umgestellt worden und die dadurch begründete Aenderung des S 4 des Gesellschaftsvertrags nah Maß- ans der Niederschrift der Generalvec-

ammlung der Gesellshafter vom 16, De- 924 besblossen worden. Lemgo, den 16, Januar 1925. Das Amtsgericht. [,

Lemgo. [100682]

In das Handelöregister B ist heute ¿u

der unter Nr. 18 eingetragenen Lemgoer Holzindustrie, Gesellschaft mit beschränk« ter Haftung in Lemgo, eingetragen:

Die Vertretungsbefugnis des Geschäfts-

dessen Ableben erlo\chen. Das Stammkapital von 250 000 Æ ist

führers t burt} dessen Josef Nugge in

L Goldmark umgestellt roorden.

r $ 7 des Gesellschaftsvertrags ist nah

Aktionäre vom 29. August 1924 i} die Umstellung der Gesellschaft mäßigung des Stammkapitals auf 5000 Goldmark sowie die Aenderung der $S 3 Abs. 1 und 16 Abs 1 des Gesellschafts-

dur<h Er- andert worden. Lemgo, den 16. Januar 1925. Das Amtsgericht. . (Das Stamm- t 290 Stü>k Stamm- aktien von je 20 Goldmark.) Am 22. November 1924: Metallwarenfabrik Erdmann «& Co. S Nes: Gesellschaft

Am 27. November 1924: Handelsgesellschaft mit beschränkter

Alleiniger Liquidator: Marß, Fabrikant in Ludwigsburg.

Aktiengesell-

Lengenfeld,

In das Handelsre getragen worden: ) Blatt 293, Mechanische Noßhaar- stof}weberei Lengenfeld i. y Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Das Stammkapital ist auf 7578 Goldmark 52 Pfennig umgestellt und der - Gesellschaftsvertrag entsprechend ge- ändert worden. 5

b) Blatt 329, F. Bruno Badstübner, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in j Das Stammkapital is auf 5402 Goldmark 93 Pfennig umgestellt und der Gesellschaftsvertrag entsprechend ge- Geschäftsführer Rudolf

gister ist H

Asperger V, Lenk & Co., L

aufgelöst und

Lengenfeld: Marabu-

Lengenfeld: röninger Oelmüihle, . Siß Markgröningen:

Beschluß der Aktionärversammlung 26. November 1924 ift die Gesellscha arl Bauer, Kau

ändert worden. G Dachsel ist ausgeschieden. Amtsgericht Lengenfeld, 17. Januar 1925. Liquidator: mann in Stuttgart. i: Asperger Werkstätten Aktiengesellschaft. Siß Asperg bei Ludwigsburg: Direktor Julius Krumm is ausgeschieden niges Vorstandsmitglied: Adolf Link in Ludwigsburg.

Am 4. Dezember 1924: G. Séchnizer, Aktien - Gesellschaft.

Liebenburg, Harz. l das hiesige Handelsregister Nr. 4 ift heute zu der Firma Mechanis Leinenmweberei chaft in Salzgitter, folgeni Das bisherige Stammkapital der Gese schaft von 5 Millionen Papiermark wird auf Reih8mark umgestellt und auf einen Betrag von 1 Million Reich8mark geseßt. Es zerfällt in 5000 Stü> auf den J haber lautende Aktien über je 200 Reichs- Ferner find- dur<h Beschluß der Generalversammlung vom 20. De na< Maßgabe Urkunde vom gleichen T Abs. 1 und 3 und 16 de vertrags geändert. : Amtsgericht Liebenburg (Harz), den 14. Januar 1925,

Neues, allei-

Siß Ludwigs- » Generalversammlungs- beschluß der Aktionäre vom 14. November 1924 ist die Umstellung der Gesellschaft auf 150 000 N.-M. sowie die Aenderung des Gesellschaftsver- / und Einteilung des Grundkapitals), 11 Abs. 1 (Vergütun des Aufsichisrats) und 15 (Aktienhöh beschlossen worden. i (Grundkapital: Inhaberaktien zu je 500 G

Am 4. Dezember 1924: Eisenmöbel- Aktiengesellschaft. Dur< Generalver- fsammlungsbeshluß der Aktionäre vom 31, Juli 1924 ist die Unstellung der Ge- Uschaft dur< Ermäßi apitals auf 320 000 Aenderung des $ 4 des G : inteilung des Grundkapitals) beschlossen worden, (Ermäßigun

20 Goldmark.) 9, Dezember 1924: Fran> Söhne Gesellschast mit be- schränkter Haftung. burg: Durch Gesellschaf 17. November 1924 ist die Um der Gesellschaft dur<h Ermäßigung des i auf 4000 000 N.-M. owie die Aenderung des $ 2 des Gesell- chaftsvertrags (Höhe und Einteilung des Stammkapitals) beschlossen worden. (Frmäßigung ist erfolgt. 8. Dezember 1924: burger Lack- und Lackfarbenfabrik Aktiengesellschaft. Firma geändert in Koll & Voß Aktien- / Generalversamm- lungsbeschluß der Aktionäre vom 27. No- vember 1924 ist die Umstellung. der Ge- sellschaft dur< Ermäßigung des Stamm- 20 000 Goldmark sowie die Aenderung der $8 4 Abs. 1 (Höhe und g_ des Grundka ). 1 (Stimmrecht) bes<lossen worden. Die Ermäßigung 1 erfolgt. (ugen Schilling ist niht mehr Vorstand. Neue Vorstandsmitglieder: Harr, Kaufmann in Eßlingen, 2. Alfred Besenbruch, Kaufmann in Barmen. Jeder von ihnen kann die Gesellschaft allein ver- (Grundkapital: jeßt 1000 Aktien

1924: Württ. Daqua - Anlagen Herm, Remmele Gesellschaft mit bes<ränkter Haf- Zuffenhausen: ändert in Maschinen- uno Apparate- L Remmele Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Durh Be- schluß der Gesellschafter vember 1924 ist die Umstellung der Ge- fellshast dur< (Frmäßi auf 10 000

Aenderung der Paragraphen des Gesell- \chaftêvertrags: 1 (Firma), 2 (Gegenstand des Unternehmens), 3 (Höhe und Einteilung d Stammkapitals), fassung) beschlossen worden. Die Ermäßi- erf Gegenstand des Unter- nebmens ist jebt auch die Anfertigun, Ventilatoren, Lufterhißern und fon mit dem Gegenstand des Unternehmens zusammenhängenden Maschinen und Apypa-

Paragraphen

die 88 4 8 Gelits- Die Ermößi

Liebenburg, Harz, M In das hiesige Handelsregister B

Ningelheim Aktiengesellschaft in Nin im heute folgendes eingetr ellschaftsvertrags ist nah Beschlusses der Generalversammlung vom 8. November Aktienkapital wird von 3 ) mark auf 300 000 Reichsmark dur< Um- stempelung der über 1000 Papiermark lautenden Aktien in Aktien von je 100 Reichsmark herabgeseßt.

Amtsgericht Liebenburg (Harz)

den 14. Januar 1925,

fabrik Lämumle, Siß Zuffenhausen:

agen: $ 4 des

laßgabe des ng des Stamm-

M. sowie die csellshafts-

ist erfolgt. (Grundkapital:

Siß Ludwigs- Liebenwalde, In unser Handelsreg Nr. 41 die offene Hande der Firma Behnisch walde (Pilz-, Gemüse- und - und Handel s de nhaber der Kaufmann Karl Behnish und der Gärtner Jean- Louis Courault, Liebenwalde, am 16. nuar 1925 eingetragen worden. beiden Gesellschafter ist allein zur Ver- tretung der Gese sellschaft hat mit dem

Liebempalde, den 16. Januar 1925, Amtsgericht.

Lindow, Mark. 4 _In unser Handelsregister Abteilung A Nr. 40 i} bei der Firma Emil Kreide & Co. in Lindow, Mark, heute folgendes eingetragen worden:

ister A sind unter sgesellschaft unter

& Courault, Lieben- | Stammkapitals

fervenfabrik, Kun

Ludwigs- Siß Ludwigsburg:

Fanuar 1923 | gesellschaft.

Tapitals au

Die Firma iît er-

Lindow, den 17. Januar 1925, Das Amtsgericht.

Lobenstein, Reuss. (1 Bei Nr. 6 unseres Handelsregisters B, Firma Fischer, G H., in Loben tragen worder esellschafterver vember 1924

ist R des zu je 20 E daß dur Beschluß der 18. edember ammlung vom 59. ) unter entsprehender Ab- änderung des $ 5 des Gesellschaftsvertrags das Stammkapital von 6000000 F in

33 950 Goldmark umgestellt worden ist. Lobenstein, den 15. J 2e Das Thüringisbe Amtsgericht,

N & stein betr.,

Firma ge-

D S anuar 1925. vom 24. No-

Im Handelêregister Abteilung A ist bei der unter Nr. 50 eingetragenen Firma Loißer Dampfmühle, Inhaber Franz und Ernst Trapp, vermerkt:

Albert Schaal in Berlin, Oldenburger Straße Nr. 23. D : Der Uebergang der im Betrieb des Ge- chäfts begründeten Verbindlichkeiten der rüheren Inhaber ist bei dem Erwerb des Seschäfts dur< den Kaufmann M. Albert Schaal ausgeschlossen. omm., den 12. [mtsgericht.

Ludwigsburg. Handels®sregistereiúträge. Neue Cinzelfirmen: 4. „Dezember 1924: Siß Ludwigsburg. haber: Wilhelm Kallhardt, Baumeister, s Geschäftszweig: Fabrikation feiner Holz- und Spielwaren. i Veränderungen bei den CGinzelfirmen: Am 2. Januar 1925: Siß Ludwigsburg: Die Prokura t erloschen.

Glaser «&

10 -(Beschluß- gung ist erfolgt.

zember 1924: Marabutwverke schaft, Siß Tamm: Durch Generalversammlungsöbeshluß der Afktio- näre vom 9, Dezember 1924 i} die Um- stellung der Gesellschaft dur< Erm des Stammkapitals auf 240 000 sowie die Aenderung der $8 3 (Höhe und Einteilung des Grundkapitals, 21 Abs, 1 Stimmrecht) des Gesellschaftsvertrags be- Die Ermäßigung i (Grundkapital: jeßt 1900 Stü>k Stammaktien über je 100 R.-M 50 Stü>k Vorzugsaktien j Reichsmark.)

Am 18. Dezember 1924: J. Numold, } Zeichengeräte-Fabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haf- j Siß Zuffenhausen: Dur<h Be- {luß der Gesellschafterversammlung vom 29, November 1924 i (Gesellschaft

Am 18. De

Nktieugesel

Januar 1925.

Kallhardt.

Holzhandlung. Hans Kosto:

des Gustav Höfer, Neue Gefell 5, Januar 1925: Siß Ludwigsburg. )andelsgesellshaft seil 1. Januar 1925. 1, Jsaak Glaser, Kauf- mann in Freiburg i. Br., 2. Otto Möbus,

1 ( aufmann, hier. Geschäfts- zweig: Glektrotehnshe Großhandlung. ___ Veränderungen bei den Gesellschaftsfirmen: Um 21. November 1924: Hol

eneralversammlungsbeshluß der

Mafßftab-

st die Umsftellung der __dur< Ermäßigun Stammkapitals auf 22500 G.-M. sowie die Aenderung der $8 4 (Höhe und Ein- teilung des Grundkapitals) und 14 Abs. 4 Stimmrecht) ¿-rmäßigung ist erfolgt.

Am 18. Dezember 1924: Sauitaria Siß Ludwigsburg: r< Generalversammlungsbes{luß Aktionäre vom 29. November L

Hesellschafter:

Elektrotechniker mann Berger, K

sellschaft.

Umstellung der Gesellschaft dur< Ex. mäßigung des Stammkapitals auf 450 635 Go1itmark sowie die Aenderung der Paragraphen des Gesellschaftsvertrags: 3 (Höhe und Einteiiung des Grund- tapitals), 14 1 und 2 (Aufsichts rat), 2 (Vergütung desselben), 31 Geschäftsjahr) beschlossen worden. Die Eèmäßigung_ 1} erfolgt fing jekt 4300 Stü>k Stammaktien und 200 Stück Borzugsaktzen über je 100 G.-M)

Am 18. Dezember 1924: Hartnagel & Cie. Gese Ne mit beschränktex Haftung. ip Zuffenhausen. Firma geändert in „Mynall Gesellschaft mit C EDERTEeE Haftung Hartnagel & C.

Am 18, Dezember 1924: Herma

Schreiber Maschinenfabrik Aktien: esellschaft. Siß <1dwigsburg: Die Aktionärver ammlung vom 28. Oktober 1924 hat $ 26a (Beschlußfassung) dem Gesellschaftsvertrag neu eingefügt. :

Am 16. Dezember 1924: J. « W, BeŒÆ. Siß Ludwigsburg: Gesellschaft aufgelöst und erloschen.

Am 20. Dezember 1924: Kalleuverg « Feyerabend Aktiengesellschaft, Sih - Ludwigsburg: Dur< Generalyer- sammlungsbe\<luß der Aktionäre vom 6. Juni 1924 ist die Umstellung der Ge- sellschaft dur Ermäßigung des Siamms- kapitals auf 210 000 M.-M. sowie des 8 3 (Höhe und Einteilung des Grund- apitals) des Gesellschaftévertrags be- {lossen worden. Die Ermäßigung ist erfolgt, (Grundkapital: jebt 2100 Stü Aktien zu je 100 G.-M.)

Am 21, Dezember 1924: Aktiengesell: schaft für Wäscheindustrie. Siß Lud- wigsburg: Durch Generalversammlungs- beschluß der Aktionäre vom 27. Novembey 1924 ift die Umstellung der Gesellschaft dur< Ermäßigung des Staminkapitals auf 80 000 M.-M. sowie die Aenderung der Paragraphen des Gesellschaftsvertrags: 4 (Höhe und Einteilung des Grund- kapitals), 19 Abs, 1 (Stimmrecht) be- lossen worden, Die Ermäßigung ist er-

folgt. (Grundkapital: jeut $00 Stü [f

Aktien zu je 100 G. M.) Am 22. Dezember 1924 bzw. 9. Januar 1925: „Metallwerke Geiger Äktien:

gean - Sit Ludwigsburg: Dur

neralversammlungsbes{luß der Akiio- näre vom 8. November 1924 is die Um- stellung der Gesellschaft dur< Ermäßigung des Stammkapitals auf 100 000 M.-M, sowie die Aenderung des $ 12 (Vergütung des Aufsichtsrats) s: 25 r dhI worden. Die Ermäßigung ist erfolgt. Am 10. No- vember 1924 i} geändert worden: $ (Höhe und Einteilung des Grundkapitals) und 15 (Stimmrecht) des Gesellschafts- vertrags. (Grundkapital: jevt 5000 Stü Stammaktien à 20 G.-M.) Das Vor- standsmitglied Direktor August Frodenau kann nunmehr die Gesellschaft allein ver- treten. Fernand Lange ist nicht mebr Prokurist.

Am 30. Dezember 1924: Hübinger u, Haas Aktiengesellschaft. Siß: Zuffen- hausen: Durh Generaklversammlungs- bes{<luß der Aktionäre vom 31, Mai 1924 ist die Umstellung der Gesellschaft dur *rmäßigung des Stammkapitals auf 72000 N. M. beschlossen worden.

Am 2. Januar 1925: „„Thäha“ Thäter & Haas, Gesellschaft mit be: schränkter Haftung. Siß: Zuffen- hausen: Dur Gesellscafterbes{luß vom 16. Dezember 1924 i} die Gesellschaft aufgelöst, Liquidator: Richard Thôter Tapeziermeister in Zuffenhausen.

Am 2. Januar 1925: Karl Trimbory «& Söhne. Siß: Ludaigsburg: Der Ge- sellswafter Karl Trimborn jun. ift auf 31, Dezember 1924 auëgeschieden.

Am 3, Januar 1925: Eisenmöbvel- fabrik Zuffenhausen - Stuttgart, Lämmle & Co., Gesellschaft mit be: schränkter Haftung. Siß: Zuffen- hausen: Die Liquidation ist beendigt und die Gesellschaft erloschen.

Anmerkung: Die. () bedeuten „nit CIetragel, i

Amtsgeriht Ludwroigsburg.

Ludwigshafen, Rhein. {10078] _ Firma „Stachelhaus & Buchloh Ge- sellshaft mit beshränkter Haftung“, ?- Veröffentlichung des Amtsgerichts Mil- heim-Nuhr vom 11. 12. 194,

Ludwigshafen, Rhein. 100654! _ „August Bertele, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“, ein eriaVuA in Ludwigshafen a. Rh. siehe unte! Kaiserslautern in R.-A. Nr, 242 ven! 13, Oktober 194.

Mes Ï 5 (101109) n das Handelsregister ist bei vel Firma Lubecawerke, Mlatbindufrie, Ma- <inenbay - Anstalt, chemisch - te<nisdt Fabrik, Gesellschaft mit ‘beschränkter Yæ? tung, Lübe, eingetragen: : E S am 29, November 1924: Kaufmann Carl Jarhau în_ Lübed> ist dergestalt Gesamtproura erteilt, dab er berehtigt ist, die Gesellschaft ¿1 sammen mit einem Geschäftsführer ode! einem anderen Bas ten zu vertreten Die gleiche Eintragung ist bei de? Zweigniederlassungsgerichten in Altona M 2, Dezember 1924 und in Gecstemun® am 30. Dezember 1924 bewirkt. b) am 18. Dezember 1924: Dur {luß der Gesell afterversammlung v8 fepital der Gesellichat mittels Ermä apital der Gesellschaft mittels Crma gung desselben auf 1800 000 Goldmar! umgestellt worden. Die Umstellung F erfolgt. Der Gesellschaftsvertrag ist de entsprehend in $ 4 und ferner in F 5 gil. 8 (Vergütung der Mitglieder Æ Aufsichtsrats) abgeändert worden. _Die gleiche Eintragung ist be: e Zweigniederlassungsgerichten in Altona 2 9, Fuer. 1925, in Geestemünde . Dezember 194 und in Cuxhaven 12. Januar 1925 bewirkt. Amtsgericht Lübe>

zum Deutschen S

Dritte Zentral-Handels8register-Beilaae

cEichSanzeiger und Preußischen StaacsSanzeiger _1925

Irr. 20.

Berlin, Sonnabend, den 24. Fanuar

Papiermark zum Kurse von 500 0C0 vom Besteht der mehreren Personen, so wird die Gesell- schaft entweder dur<h zwei Vorstands- er zulammen oder durch ein Vor- standsmitglied in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. mitglied, das die Aktiengesellschaft allein vertreten kann, ist bestellt: Walter Doege, Generaldirektor in Berlin-Halensee. Wil- heimbruno Wiebe>ke in Berlin-Wilmers- dorf ist Einzelprokura erteilt. Günther in Mainz ist unter Beschränkung l Zweigniederlassung Einzelprokura erteilt. sammlungen der Aktionäre werden dur einmalige Bekanntmachungen im schen Veichsanzeiger berufen. lichen Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durh einmalige Veröffentlichung 7 Reichsanzeiger. Gründer, welche alle Aktien übernommen 1 ._die Firma Gesellschaft Jüssher & Hoffmann mit beschränkter Haftung zu Berlin, 2. Rechtsanwalt Erich von Mosch in Lübben,

4. Fabrikbesißer Alfred Veit in Küstrin-

Bogelgesang in Storbe>kshof. Die Firma Büsscher & Hoffmann mit beschränkter Haftung zu Berlin bringt das von ihr gleichnamigen Ï î

Zum Vorstands-

Der bisherige Die Generalver-

Die offent-

haben, sind:

i E Kuültrin-Neustadt, Dementsprechend strin

Heringsimport-Gesellschaft mit beschränk- ier Haftung, Lübe>k: Durch Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 22. De- zember 1924 ist das Stammkapital der Gesellschaft mittels Ermäßigung desselben auf 10 000 Reichsmark umgestellt. | {Ermäßigung ist erfolgt. Dementsprechend ilt $ 5 Sab 1 des Gesellschaftêvertrags Ferner ist der Ge- fellschaftsvertrag in den $$ 4 (Geschäfts- jahr) und 29 leßter Absaß (Stimmrecht) gaógeändert worden. : Amtsgericht Lüberk.

D Handelsunier- nehmen . mit allen Aktiven und Passiven sowie die ihr gehörigen Grundstü>ke und Fabriken in die Aktiengesellschaft ein. Die Einbringung erfolgt auf Grundlage der dem Gründungsvertrag beigefügten Bilanz vom 30. September 1923 in einem Be- 100 Milliarden Papiermark, wobei die Büsscher & Hoffmann mit beschränkter Haftung für die Außenstände Gewähr übernimmt, _ schaft gewährt als Entgelt für die ein- aebrahten Gegenstände einschließli der Grundstücke ld Büsscher & Hoffmann Haftung Aktien der Büsscher & Hoff- Aktiengesells<aft i 20 9680 000 Papiermark Das Geschaft gilt für die Z 30, September 1923 ab als für Nechnung der Aktiengesellschaft geführt. Mainz, den 15. Januar 1925, Hess. Amtsgericht.

Deutschland

abgeandert worden,

Die Aktiengesell-

in unser Handelsregister wurde heute Aktiengesellschaft BerlagsLanstalt

Aktiengesellschaft“ eingetragen: Generalversammlung vom 26. November 1924’ hat beschlossen, die Gesellschaft auf Rei>ksmark umgustellen und das Grund- fapital auf 1145 000 Reichsmark herab- Durch denselben Beschluß sind entsprebend der Umstellung $ 5 Absay 1, und 3, 88 10, 15 Absay 1 und 2, $ 22 Gesellschaftsvertrags den (Generalversammlungen gewähren je 200 Reichsmark des Aktienkapitals eine L Vorzugsaktien doppeltes Stimmrecht und demnach jede Aktie von 100 Reichsmark zwei Stimmen und zwanzigafaces Stimmrecht, soweit es Statutenänderungen, Interessengemeinschaften, Betriebs, Veräußerung

des Gefsellschaftsver-

„Mainzer mit beschränkter

Druckerei Höhe. von

die Zeit vom

In unser Handelsregister wurde heute bei der „Providentia, Frankfurter Versicherungs - \fellf Franksurt und Mainz Geschäfts: nachfolgerin der Rheinischen Ver- sicherungs - Gesellschaft Mainz“ in Mainz, Zweigniederlassung 4 „Providentia, L Versicherungs-Gesellshaft" zu Frankfurt Zwceignieder-

Abscblüsse von Frankfurter

Stilleaung des

und Verpachtung eingetragen:

lassung in Maing ist erloschen. bei Fusionen mit einer anderen | Mainz, a O, S Gesellschaft, bei Wahlen zum Aufsichts:at Dell. AmtègertQi, und um die Liquidation der Gesellschaft. E Mainz, den 14. Januar 1925. Hess. Amtsgericht,

In unser Handelöregister wurde heute bei der Aktiengesellschaft in Firma „Che-

Akbert““ mit dem Siß in Mainz-Kaste (Amöneburg) / durchgeführten Beschluß sammlung vom 25. November 1924 hat Gesellschaft dur< Ermäßigung des Grundkapitals auf Reichsmark um- gestellt, Das Grundkapital beträgt jeßt fünfhundertzweiund- vierzigtausendsiebenhundertfünfzig Neichs- mark, eingeteilt in 25000 auf den In- haber lautende Aktien zum Nennwert von je 300 Neichsmark

Nennwert von je 97 Reichsmark. Durch denselben Beschluß ist $ 5 des Gesell- \>aftsvertrags (Hohe und Einteilun Grundkapitals) geändert. in Wiesbaden

prokura erteilt. _ / Mainz, den 15. Januar 1925, Hess. Amtsgericht,

In unsex Handelsregister wurde heute eingetragen: x Generalver- ee - Versicherungs- der Generalver Aktiengesellschaft“ mit dem Siß in Mainz eingetragen: durchgeführten Beschluß der Generalver- vom 29, November 1924 hat sellshaft auf Reichsmark durch Grundkapitals u ( Das Grundkapital beträgt jeßt einhunderttausend Reichsmark. Es ist. in Reichsmark ein-

{luß is im

Nach dem

Millionen, Herabseßung

000 Aktien zu Durch denjelben Be esellschaftsvertrag $ 4 (Höhe und E Grundkapitals) und $ 19 (Ge- 9 sowie $ 6 bi. 2 tritt an

anuar 1925, Hess. Amtsgericht.

———————

Vorzugsaktien

f ydert und D aufgehoben... Stelle des wegg

Mainz, den 15,

Alfred Schale fakungsgemäß

In unser Handelsregister wurde heute ngelheimer Aue, unter sscher « Hoffmann A Na Ae, Zweigniederlassung der Hauptsib in Berlin unter

< f

baft" bestehenden Aktiengesellschaft ein- getragen, Der Gesellschaftsvertrag ist am 13, Oktober 1923 fe Unternehmens ist die Herstell achpappen, Asphalt und Asphaltplatten und die gleihe Betätigung auf verwandten „insbesondere die Uebernahme und Fortführung des unter der Firma & Hoffmann mit beschränkter i Potsdamer {land betriebenen nternehmens, ferner die Beteiligung an gleichen oder ähnlichen industriellen Unter- Das Grundkapital beträgt einundzwanzig Millionen Papiermark. Es zerfállt in 5800 Inhaberaktien, nämlich 3000 zu je 1000 Papiermark, 2000 zu je )00 Papiermark und 800 zu je 10 000 1 Die Ausgabe der Aktien erfolgt in Höhe von 20 980 000 Pavier- mark zum Neûnwert, in Höhe von 20 000

Aktiengesellschaft | l | 1 „„Kostheimer Cellulose- und Papier: |einer Stimme, jeder Aktie von fabrik Aktiengesellschaft“ mit dem | 100 Reichsmark ein Stimmrecht von n eingetragen: | Stimmen zu. Durch denselben Seh Nach dem durchgeführten Beschluß der | sind im ¿S Rbr, S5 vom 28, November |und Einteilung des Grundkapitals, sellshaft dur<h Er- | Stimmrecht der Aktien), $ 7 (Erhöhung mäßigung des Grundkapitals auf Reichs- | des Grundkapitals), $ 15 (Bekannt- mark umgestellt. Das Grundkapital be- | machungen der Gesellschaft) und Z 38 (Er- trägt jeßt eine Million zwanzigtausend Reichsmark, eingeteilt in 12000 Stück Stammaktien über je 80 Reichsmark und 1000 Stück Vorzugsaktien 60 Reichsmark.

Aktiengesellschaft

Aktiengesell- Mainz-Kostheim

Generalversammlun

Gegenstand | 1924 hat sich die

Durch denselben Straße 22 b,

nehmungen.

beschränkter

mit dem Siß in Mainz eingetragen:

Nach dem durchgeführten Beschluß der

Gesellshafterversammlung vom 8, Ja- nuar 1925 hat sich die Gesellschaft dur< Ermäßigung des Stammkapitals auf Reichsmark umgestellt. Das Stamm- kapital beträgt jeßt dreitausend Reichs- mark. Durch denselben Beschluß ist $ 3 (Höhe des Stammkapitals und der Ge- schäft8anteile) des Gesellschaftsvertrags abgeändert. Die $8 7 und 8 des Gesell- schaftsvertrags sind aufgehoben.

Mainz, den 15, Jatuar 1925.

Hess. Amtsgericht,

Maine. [100694]

In unser Metan wurde heute bei der Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung in Firma „„Valentin Schmitt Söhne Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ mit dem Siß in Mainz- Kostheim eingetragen: Nach dem durch- geführten Beschlusse der Gesellschafter- versammlung vom 2. Januar 1925 hat sich die Gesellschaft dur<h Ermäßigung des Stammkapitals auf Reichsmark um- estellt. Das Stammkapital beträgt jeßt [echäiglanfend Reichsmark. Durch den- elben Beschluß sind $ 4 (Höhe des Stammkapitals und der Geschäftsanteile) und $ 11 (Stimmrecht) des Gefellschafts- vertrags geändert.

Mainz, den 15. Januar 1925,

f Hess. Amtsgericht. Mainz. [100695]

In unser Haudelsregister wurde heute bei der Aktiengesellshaft in Firma „Aktiengesellschaft für künstlerische Plastik“ mit dem Siß in Mainz ein- getragen: Die Generalversammlung vom 11, Oftober 1924 hat beschlossen, die Ge- I auf Reichsmark umzustellen, das Srundkapital auf neuntausend Reichs- mark U le A und gleichzeitig um einundvierzigtausend Reichömark zu er- höhen. Die Erhöhung ist durchgeführt. Die neuen auf den Inhaber lautenden Aktien wurden zum Kurse von 115 % aus- egeben, Nach Durchführung der Herab- S soll das Grundkapital fünfszig- tausend Reichsmark betragen. Auf Grund des Beschlusses vom 11. Oktober 1924 sind im Gesellschaftsvertrag $S 7 und 12 Grseßung der Papiermarkbeträge durch jak e auf NReichômark) und $ 14 (Ge- châftsjahr) geändert.

Mainz, den 15. Januar 1925,

Hess. Amtsgericht,

Mainz. Pot

Jn unser Handelsregister wurde heute | umgestellt worden. bei der Aktiengesell|shaft in Firma |gleihen Generalversammlung ist der Ge- | ellschaftsvertrag in S2 (Grundkapital, Aktic E . ugen | Wallenstätter is als Vorstand aus- E Paul Hennig, Fabrikant, | Mannheim, ist als Vorstand bestellt. Als <t eingetragen wird veröffentlicht: Das ist eingeteilt in 100 auf Inhaber lautende Aktien zu je

„Mainzer Versicherung8bank, Ak- tiengesellschaft“ mit dem Siß in Mainz eingetragen: Nach dem bereits durchgeführten Beschlusse der General- versammlung vom 28. November 1924 hat sih die Gesellshaft durh Herabseßung

estellt. Das Grundkapital beträgt jeßt finfaiatausend Reichsmark und it ein» geteilt in 500 Aktien zu je 100 Neichs- mark. Durch denselben Beschluß ist im Gesellschaftsvertrag $ 4 (Höhe und Ein-

| teilung des Grundkapitals) und $ 19

(Geschäftsjahr) geändert. $ 5 und $ 6 Saß 3 sind aufgehoben und $ 4 Abs. 2 ist an die Stelle des weggefalleuen $ 5 getreten. Zufolge desselben Beschlusses

¡1st weiterhin die Gesellshaft aufgelöst.

Kommerzienrat Joseph Stenz in Wies- baden ist als Liquidator bestellt und be- rechtigt, die Firma allein zu vertreten. Mainz, den 15. Januar 1925. Hess. Amtsgericht. Mainz. [100698] Jn unser Handelsregister wurde heute bei der Aktiengesellschaft in Firma „Gas-

des apparat « Gußwerk, Aktiengesell- neip | schaft“ mit dem Siß in Mainz ein-

in getragen: Die Generalversammlung vom Gesamt- | 16. Dezember 1924 hat beschlossen, die

Gesellschaft auf Reichsmark umzustellen

und das Grundkapital auf dreihunderts- |

fünfundachtzigtausend Meichsmark herab- zuseben, eingeteilt in 3400 Aktien über je

[100692] | 100 Reichsmark und 2250 Aktien über

In unsec Handelsregister wurde heute je 20 Reichsmark. Jeder Aktie von Firma 20 Reichsmark steht ein Stimmrecht mit 5

Höhe

etrag) geändert. Die geseßlih vor-

phun er Papiermark durh Netichsmark- R Bekanntmachungen der Ge-

e le schaft sind im Deutschen Reichs- und Preußishen Staatsanzeiger zu Berlin | {luß ist $ 5 (Höhe und Einteilung | einmal zu veröffentlichen. des Grundkapitals) des Gesellschaftsver- trags abgeändert.

Mainz, den 15. Januar 1925,

Hess. Amtsgericht,

Mainz, den 15. Januar 1925, Hess. Amtsgericht.

Mainz. [100687]

: In unser Handelsregister wourde heute O,-- 100693] | bei der Gesellshaft mit beshränkter Häf- In unser Handelsregister wurde heute |

Gesellschaft l Der Wales f N i Haftung in Firma „Hansa-Schuh-Ge- |schränkter Haftung“ mit dem Siß in | Grundkapital von 600

sellschaft mit beschränkter Haftung“ | Mainz - Mombah eingetragen: Alfred | R-M. umgestellt und der Gesellschafts-

tung in Firma „Waggoufabrik Ge- britder Gastell Gesellschaft mit be-

Roller in Wiesbaden ist saßungsgemäß Gesamtprokura erteilt. Mainz, den 16. Januar 1925, Hess. Amtsgericht.

Mainz. [160697]

In unser Handelsregister wurde am 17. November 1924 bei der Aktiengesell- schaft in Firma „Continentale Vauk- und Haudels-Aktiengesellschaft“ mit dem Siß in Mainz eingetragen: Durch Beschluß der Generalversammlung vom

Oktober 1924 is} die Gesellschaft auf- vil Der bisherige Vorstand Dr. Emil

16.

2,

tempel, jeßt in Berlin, ift Liquidator. Die gleiche Cintragüng wurde am 27. No- vember 1924 im Handelsregister des Amtsgerichts Berlin und am 25. No- vember 1924 im Handelöregister des Amtsgerihts Hamburg wegen der in diesen Städten bestehenden Zweignieder-

lassungen vollzogen. Mainz, den 16. Januar 1925. Hess. Amtsgericht.

Mannheim. [100729] _ Firma „Stachelhaus & Buchloh Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung“, #. | Bekanntmachung des Amtsgerichts Mül-

bheim-Ruhr vom 5. 11, 1924.

Mannheim, Oa

Firma „Stachelhaus & Buchloh Ge- sellshaft mit bes<ränkter Haftung“, \. Verö fentlihung des Amtsgerichts Mül-

heim-Ruhr vom 11, 12. 1924,

Mannkeim,. [100699]

Zum Handelsregister B Band XII D.-Z. 44, Firma „Weinhaus Odeon Ge- | sellschaft mit beschränkter Haftung“ in | Mannheim, wurde heute eingetragen: | Durch Beschluß der Gesellschafterver- sammlung vom 27. November 1924 ist das Stammkapital von 20009 # auf 150 000 Reichsmark umgestellt und dek Gesellschaftsvertrag entsprechend der ein- gereichten Niederschrift, auf die Bezug ge-

nommen wird. geändert worden. Mannheim, den 12. Januar 1925. Bad. Amtsgericht D. V. Abteilung für Negisterwesen.

Mannhein, [100701]

Zum Handelsregister B Band XXVII D.-Z. 47, Firma „Rheinische Jjolierrohr- Werke, Aktiengesellschaft“ in Mannheim, wurde heute eingetragen: Auf Grund des Beschlusses der Generalversammlung vom 15, Dezember 1924 ist das Grundkapital

| ni des Grundkapitals auf Reichsmark um- | Grundkapital | den

/ Mannheim. | Zum Handelsregister B Band XlII O.-Z. 2, Firma „Industrielle Kreditgesell-

von 50 000 000 Æ auf 100 000 N.-M. Durch Beschluß der

kticneinteilung) abgeändert. C

1000 R.-M. | i Mannheim, den 13. Januar 1925. Bad. Amtsgericht D, V. Abteilung für Negisterwesen.

1

VD.-Z.

{haft mit beschränkter Haftung“ in Mannheim, wurde heute eingetragen: Die Prokura des Ludwig Schwehm is er-

oschen. Mannheim, n 14. S A Bad. Amtsgeriht D. B. Abteilung füx MRegisterwesen,

Mannheim. [100700] Zum Handelsregister B Band XKIX sl l Gebr. Minthe & Co.

Baggereibetrieb & Wasserbauten, Gesell-

schaft mit - beshränkter Haftung“ 1n

Mannheim, wurde heute eingetragén:

Kaufmann Max Minthe, Mannheim, ist

O.-Z. 2, Firma ,,

als Geschäftsführer bestellt. i Mamdkheim, den 14. Januar 1925,

Bad. Amtsgeriht D. V. Abteilung für Registerwesen.

Mannheim. [100713] Zum Handelsrezister B Band XRX

3. 4, Firma „Vberrheinishe Metall- werke Aktiengesellschaft" in Ÿ BEinE der Generalversammlung vom 29. No- vember 1924 ijt das Grundkapital von 10 000 000 4 auf 700 000 R.-M. um- gestellt und der Gesellschaftsvertrag in den S8 9, 15 und 16 entsprehend der eingereichten Niederschrift, auf die Bezug genommen wird, geändert worden. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Das Grundkapital q eingeteilt in 700 Aktien

wurde heute eingetragen: Durh Beschlu

von je 1000 N.-M. Mannheim, den 14. Januar 1925. Bad. Amtsgericht D. V. Abteilung für Registerwesen.

Mannheim. B [100704] Zum Were ister B_ Band [1 Z. 13, Firma „Bahngesellshaft Wald- hof“ in Mannheim, wurde heute ein- getragen: Durh Beschluß der Generalver= sammlung vom 19. Dezember 1924 i\t das é auf 300 000

[100702]

F Befristete Anzeigen imüßjen drei age vor dem Einrüciungstermin bei der Gejchästsjcelle eingegangen jein. “ai

L Handelsregister.

Lübeck,

Handelsregister eingetragen: L. die Firma Peter Lauriten, Lübeck. Inhaber: Kauf- mann Peter Lauriben, Lübe>k. Der Che- frau Glisabeth Laurißen, geb, Höppner, in Lübe> ist Prokurg erteilt; : ma - Freese «& Soroe, Lübe>: Die ellschaft ist aufgelöst. l | Gesellschafter Johannes Soroe ist Allein- inhaber; 8. bei der Firma Wagenbauwerk- stätte, vorm. Aug. Nupuau jr. Juh. Kramer & Feierabend, Lübe>: Die Ge- sellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Ge- sellschafter Paul Feierabend ist Allein- Fl ist geändect MWagenbau-Werkstätte vorm. Aug. Nup- aqu ¡r. Inhaber: Paul Fererabend; 4. bei der Firma Bars & Peterson Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Lübeck: Durch Gesellschafterbeshluß vom 14. Ja- | L uar 1925 ist das Stammkapital der Ge- sellschaft unter Ermäßigung desselben auf 5000 Meichsmark umgestellt 5 máäßigung i erfolgt. ist dem $ 2 des Gesellschaftsvertrags ein

vertrag in den $8 3, 13 und 16 ent- sprechend der eingereichten Niederschrift, auf die Bezug genommen wird, geändert worden, Als n<t eingetragen wird ver- öffentliht: Das Grundkapital ist in 600 Aktien zu je 500 R.-M. eingeteilt. Mannheim, den 15. Januar 1925. Bad, Amtsgericht D, V. Abteilung für Negisterwoesen Mannbeim,. [190714] Zum Handelsregister Þ Band IV O.-Z. 21, Firma „Mannheimer Dampfs seilerei vorm. Louis Wolff, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Mannheim wurde heute eingetragen: Durch Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 30. Dezember 1924 ist das Stammkapital auf 30 000 Reichsmark umaestellt und der Gesellschaftévertrag entsprehend der ein- gereichten Niederschrift, auf die Bezug ge- nommen wird, geändert worden. Mannheim, den 15. Januar 1925. Bad Amtsgericht D. V. Abteilung für Negisterwesc1

Manunhein, _- HOo7I2I Zum Handelsregister Þ Band XVIIk“ O.-Z. 11, Firma „L. Weil & Reinhard Aktiengefellshaft“ in Mannheim. wurde; heute eingtragen: Der Prokurist Max Haberbos< wohnt jeßt in Stuttgark„1 Seine Prokura ist auf den Geschafts- betrieb der Hauptniederlassung und der zu ; Stutigari bestehenden Zweigniederlassung beshrankt. Die Prokura des Dékau] Zimmermann, des Heinrih Henle, des Johann Hirt, des Friß Kaufmann un des Wilhelm Obermayer find auf den Geschäftsbetricb der Hauptniederlassung! beschränkt.

Mannheim, den 15. Januar 1925. Bad. Amtsgericht D. V. Abteilung für Negisterwesen.

Panfieinn. [100765] i

Zum Handelsregister B Band XIK O.-Z3. 19, Firma „Konferver Gesellschafk mit beshränkter Haftung“ in Mannheim, wurde heute eingetraaen: Die Firma (E erloschen.

Mannheim, den 15. Januar 1925. Bad. Amtsgericht D. V. Abteilung für Negisterwesen, Mannheim, : 190703} Zum Handelsregister B Band XXRE O.-Z. 34 Firma „Badische Gesellschafk für eleftrishe Industrie mit beschränkter Haftung (Elektrabaden)“ in Mannheim würde heute eingetragen: Durch L luß der Gesellschafterversammlung vom 12. Des zember 1924 ist das Stammkapital von 1000 000 Æ auf 6000 N.-M. umgestellü und der Gesellschaftsvertrag in den $S 3 und 5 entsprebend der eingereihtew Niederschrift, auf die Bezug genommen wird, geändert worden, Dr. Arved von Kaull, Berlin-Friedenau, und Karl Dams mann, Hannover, sind als Geschäftsführer bestellt. Rudolf Koh und Willy Janson

sind als Geschäftsführer ausgeschieden.

Mannheim, den 15, Januar 1925,

Bad. AmtsgeriSt D. V Abteilung für Negisterwesen. Maunheim. [100710] Zum Handelsregister B Band | O.-Z. 24, Firma „Rheinmühlenwerke" in Mannheim, wurde heute eingetragen: Emil Bruß is als Vorstandsmitglied

ausgeichieden, s Mannheim, den 16. Januar 1925, Bad. Amtsgericht D. V. Abteilung für Megisterwesen. Mannheim. C0071) Zum Handelsregister B Band II O.-Z. 27, Firma „Quadrvatseilfabrik vor“ mals Patent Bek, Gesellschaft mit be- schränkter Hoftung“ in WMannheint- Neckarau, wurde heute eingetragen: Durch Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 30. Dezember 1924 ist das Stamms- apital bon 150 000 Æ auf 10 000 Reichs- mark umgestelli und der Gesellschafts- vertrag entsprehend der eingereichten Niederschrift, auf die Bezug genommen wird, geändert worden.

Véannheim, den 16. Januar 1925.

Bad. Amtsgericht D. V. Abteilung für Negisterwesen.

Mannheim. [100708] Zum Handelsregister B Band XXII O.-Z. 9, Firma „Funka-Kabelshuh-Ver- trieds-Gesellshaft mit bes<hränkter Hafs tung“ in Mannheim, wurde heute eins etragen: Durh Beschluß der Gesell» lchaltbeversamimlung vom 6. Dezember 1924 ift das Stammkapital von 50 000 M auf 1000 R.-M. umgestellt und der Ge- sellschaftsvertrag entsprechend der eins gereichten Niederschrift, auf die Bezug ges nommen wird, geändert worden. Mannheim, den 16. Januar 1925, _ Bad. Amtsgericht D. V. Abteilung für Negisterwesen,

Mannheim. [100709]

Zum Handelsregister B Band XX1II1 D.-Z. 44, Firma „Ferdinand Eberstadt & Cie. Nachf. Aktiengesellshaft“ in Mannheim, wurde heute eingetragen: Dem

Ludwig Mayer, Edenkoben, ist Gesamt»

En

At E

R E aues E I