1925 / 22 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kavitaléerböbung- werden der geseßli@en Rücklage aus dem Aufgeld von 15 % voraussi>tli< rund N. Die restlichen .-M. 2 000 000 neuen Aktien sollen unter Gewinnbeteiligung der Gelell'haft verwertet werden. Mehrerlös wird dem gejeßlichen Retervefonds gleichtalls zugeführt werden „M 40010 v00 und ist eingeteilt in 300 000 Aftien zu je G «M. 10 Nr. 300 001 —400 000 und in 10000 Aktien zu je G-M 1 mit den Nrn Aktienurkunden Nr. 1—300 000 sind mit dem Stemvelaufdru> Sämtliche Aktien lauten auf den Inhaber und tragen Vorstands sowie die eigenhändige Unter)chrift eines

freihändigen Veräußerung dieser Aftten erzielte Das Grundkapital beträgt nunmehr V Nr. 1—300 000, 100 000 Aktien zu je N. -M. 100 Lit B 1--10000. Die uriprünglih über je .4 1000 lautenden „Umgestellt aur G -M. 100 hundert Goldmark“ versehen worden. die fafsimilierten Unterschriften eines Au!sichtsratêmitglieds und des

Kontrollbeamten.

i „M. 10 000 Schutzaktien sind im Besiy einer Bankengemeinichaft ur E Jede s von Papiermark 10 000 auf Goldmark (1

Gesellshatt in

10 Stimmen, jede Stammaktie über G.-M. bezw R.-M. 100 eine Stimme den 400 000 Stimmen der R.-M. 40 000 000 Stammaktien Die Schutaktien sind im übrigen in gleicher

aftien gegenüberstehen. t zugelassen.

Berlin.

zum Handel an der Berliner Börse ni

ellvertretender Vorsigender; Dr. R . | ) odenbeimer. Geicäftsinbaber der Darmstädter und Nationalbank K a. Bu der des Aufsichtsrats der Compania Hispano Americana de Electricidad, ber der Berliner Handels-Gèsellschart, Berlin;

Der von der Generalversamm } wird jeweilig von der Generalversammlung 'estgeseut. fiel Geichäftsinhaber der Disconto-Getellihaft Berlin,

Otto JIeidls, Geschättéinha älischen Elektricitätewerk A.-G., Essen; Erns,

nzmann, Direktor der Vereinigten Industrie-U ‘bi der Vereinigten Aiuminium-Werke A :G., Berlin; Reichs Geichätteinhaber der Disconto-Gesellschaft, Berlin; Edm

udol? G. Bindichedler. Direktor ter Sch

Iohannes Hamspohn

«M, 500 000 zufließen. Der bei der

iter Führung der Direction der Diêconto- zusammengelegten Schuyaktien gewähtt Jn den Generalversammlungen werden 100 000 Stimmen der R.-M. 10 000 Schut Weise wie die Stammattien ausgestattet. Sie sind lung zu wählende Auffichtsrat besteht aus mindestens 7 Mitgliedern; die Höchstzahl Den Ausfsichterat bilden zurzeit folgende Herren: Dr. Urthur Salomon- Vorsitzender; Herbert Gutmann, Direktor der Dreèdner Bank, Berlin, weizerishen Creditanstalt. Zürich; Siegmund A., Berlin; Francisco de A. Cambo y Vatlle, Vo1- Barcelona; n At1thur Koepchen. Direktor der Nheinish-West- t Kritler, in Firma S. Bleichröder, Berlin; Geh. Regierungsrat Dr Wilhelm Unternehmungen A. G., Berlin; Dr -JIng. e. h. Moriß von der Porten Direktor minister a. D. Hans von Raumer, Beilin; Dr. Georg Solmssen, nd Wyldbore Smith, Mitglied des Aufsichtérats der Electric and

Be1lin ;

Railway Finance Corporation, Sondon; Dr.-Jng. e. h. Johannes P. Vielmetter, Direktor der Knorr-Brem')e A. G., Berlin;

Se Dr Walther Waldschmidt, Direktor der Ludw . Dreyfus & Co., Berlin. i Den Vorstand bilden die Herren:

L

Wolfes, Diplomingenieur Erik Sommerteldt, sämtlich in Berlin. Die Generalversammlungen finden in Berlin statt.

die Aktionäre verteilt.

Das Geschäftsjahr i das Kalenderjahr. Die von der Gefsellscha!t ausgehenden Bek GesellsGaft wird sie außerde Von dem aus der Bil!

m in eine Berliner Bör)enzeitung, bis auf weiteres in den Berliner Börsen-Courier, einrü>en.

anz fih ergebenden Reingewinn werden fünt Iange überwiesen, als er den zehnten Teil des Aktienkapitals nicht überschreitet.

mender Betrag zur Bildung d

na< Vornahme sämtlicher Abschreibungen und®Nükl el [ ! N i g dem verbleibenden Betrage erhält der Aufsichtsrat eine Gewinnbeteiligung von 8 9/6,

er na jeinem Ermessen etwa

ertorderliden Sonderrüd>lagen verwendet werden. an agen vier vom Hundert auf das eingezahlte Grundfapital als en an mindestens

oewe & Co. A. G., Berlin; Bankier Dr. Pau! Wallich, in Firma Baurat Nudolf Menhosf, Dr.-Ing. e. h. Oskar Oliven, Dr.-Ing. e. h. Richard

anntmachungen werden im Deutschen Reichsanzeiger veröffentliht; die

vom Hundert dem geleßlichen Reservefonds fo Ferner fann ein vom Au!sichtsrat zu bestim- Alsdann werden

jedo R.-M 35 000. Der Rest wird als weitere Dividende an die Aktionäre verteilt, soweit nicht die Generalversammlung

eine andere Verwendung befchließt. : i: Í i: Die Geellschaft vervflichtet si, in Berlin mindestens eine Stelle zu unterhalten und jeweils bekanntzugeben, bei der

die Auszahlung der Gewinnanteile und Zinsscheine,

die Ausgabe neuer Gewinnanteil- und Zins\scheinbogen, die Nück-

[103806] Kraftloserklärung.

Die nicht gemäß Be'chlusses der außer- ordentlichen Generalvei)ammlung un]erer Ge/'ellihaft vom 29 August 1924 einge- reiten Aftien Nr 1 2 19 20 21 22 23 24 25 56 58 143 144 145 163 164 165 187 188 199 204. und 205 werden hier-

mit auf Grund des H-G.-B. $ 290 für

fraitlos erflärt : Dresden, den 26 1, 1925. Allgemeine Treuhand-Aktien- Gesellschaft. Kreidl. Theermann.

[75848 Aufforderung.

Dur<h Be'chluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 29 September 1924 iît die Gefell\ihaît gemäß der Ver- ordnung über Goldbilanzen umgestelit und das Grundkapital der Gesellschaî!t von 36 Millionen Papiermark aut 60 000 Gold- mark ermäßigt worden, eingeteilt in 3000 Stück Aktien zu je 2) Goldmark. Gemäß 8 17 der 2. Vero1ènung zur Durchfüh- rung der Verordnung über Goldbilanzen vom 28 Wiärz 1924 und der 88 290, 219 H-G-B. fordern wir hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft auf, bis spätestens 1. März 1925 ihre Aktien der Gesellschaft zum Zwe>te der Aushändigung von Ersaßstüc>ken bezw. E Abstempelung einzureihen. Aktien, die innerhalb der bezeichneten Fri\t zu diesem Zwecke nicht eingereiht oder zur Verwertung tür Rech- nung der Beteiligten niht zur Verfügung

au<h wenn ihre Zahl zum Empfang von Ersatzitü>ken nicht ausreicht. Heidelberg, den 19. November 1924.

Vadische Schrauben- 1 Nietenfabrik, A.-G.

Der Vorstand, (Unterschrift)

gestellt werden, werden für fraftlos erklärt,"

[103005] Schraube, Erzeugung und Vettriey Akt.-Ges., Halle a. S.

Die Generalversammlung vom 18. zember 1924 hat die Auflöiung der 6, nellihatt bei<lossen. Die Gläubiger t (Betellschaft werden aufgetordert, ih Ansprüche beim unterzeihneten Liquidaty anzumelden. #

Halle a. E 1925.

ein1i<h Herzfeld, Rechtéanwalt, ¡1038181 7

Die Aktionäre unjerer Gesellschah werden hierdur<h gemäß $ 8 des Gesel, ihaftsövertrags zu der am Sonnabend, den 28. Februar 1925, Vormittag

Martinéberg 2, iy

ara in unseren Geschättsräume j n

ebisfelde stattfindenden ordentliche Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1, Entgegennahme des Ge1chä}tsberi@i und Kenntniönahme von der Bilq und der Gewinn: und Verlustre nung für das Geichäitsjahr 1924 mj dem Prüfungs8beriht des Aufsicht rats

2. Genehmigung der Bilanz und dg Verteilung des Reingewinns. 3. Entlastung des Autsichtsrats und Vou stands. : 4. Neuwabl bezw. Ergänzungswahl dg Aufsichtsrats und Vorstands Die Aktionäre, die an der Generah versammlung teilnehmen und das Stimw recht ausüben wollen haben in der Ver sammlung den Besitz der Aktien und Stimmrecht nachzuweisen.

Oebisfelde, den 26. Januar 192d.

Oebisfelder Bank Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Bodlenkamp, Direktor,

:101317] 4 Goldmarfkeröffnungsbilanz er 1. Januar 1924 der H. L. Dienst

L Sohn Actiengesellschaft, Elbexfeid.

Aktiva. 15 056

Anlagewerte . E Kasse und Wechsel . . 4 463|02 Schuldner und Banken . . | 115 222/33

437 730/17

VPorrâte e. o. . e. s . o. 572 47152

Passiva, Aftienkapital . Geseßl. Rejervefonds. .. Giäubiger . « «o

340 000

229 091/56

972 471/52

Elberfeld, 10. Dezember 1924. H. L. Dienst & Sohn Act. Ges. Der Vorstand. A. Dienst.

Der Auffichtsrat der Gesellschaft besteht aus Frau Alfred Dienst, Grete b. Breidenbach, Elberfeld, Protessor r. Paul Dienst, Berlin-Halensce, Or. jur. Friß Brockhues, Köln.

3 379/96 | Kas

[99723]

Chemnis. Goldmartkeröffnungsbi

am 1. Januar 1924.

G.-M

Aktiva. Gebäude . .. Maschinen . Werkzeuge U Se Betriebseinri<htun

Inventarkonto . Warenvorräte . «

eo ooo e soo R

ane

Effekten Debitoren

e os

e e eee Foo

. E O .

Batky-Motoren-Werke, A.-G,,

lanz

30 000 40 000 37 125

8 400

15 000 85 000 932: 60

10 000|—

Passiva, Attientapital Meservefonds Kreditoren ¿e Beamtenunterstützungsfonds

Der Vorstand. Meißuer

226 517127

226 517/27

100 000}— 95 564/14 70453/13

BOO

Lohe.

102519] rankfurter Mühlenwerke Gebrüder Wolff Handels A.-G. Goldmarkeröffnungsbilanz „am 1. Oktober 1924, genehmigt in der Generalver!ammlung vom

29. November 1924

„Aktiva. H 4 Außenstände. . .. . . .| 870 709/95 Kassa, Wechsel, Bank- und

Postguthaben . 120 265/66 Waren . - * # * . 2157 771 47 5 300]

Eicherheiten „66 n 3 154 047 08

Passiva. Aktienkapital

j - . . «1 000 000|— MNeservefonds (Nachstellungs-

F. Bru>mann A.-G., München.

[102489] Eröffnungobilanz

zum l. Januar 1924.

__ Vermögen. Grundstüde und Gebäude . | 1 Werlagéêvorräte R O Maschinen und Einricht. der

ten. Abteilqgn . . Nohstoffe, halbiertige und fertige Arbeiten . . .. Weilhabiere A Buchforderungen und Bank- guthaben . Wech1elbestand « « « « Bätgeld

Goldmark |$

3 028 846

5961 000|— 594 717/41

410 304|—

180 240 31 367

229 026 12 268 9 922

[102964] Neich8markeröffnung@bilanz per 1. Januar 1924, Aktiva. db A M L a i D448! Aver ¿e 4 000 E é i 6031 Warenkonto . ... 808 Konto der Aktionäre, Na>ch- / 2971| -

Ad E 14 35913

p e —-

: Pasfiva, Aktienkapitalkonto . . Kreditoren Bankkonto

. 5 000 7281 2077

14 3909|:

Verlin, im November 1924. Autosig-Signallampen Akt.-Ges.

Der Vorstand.

[94642] E Chemische Werke Augsburg

A.-G. in Liqu,

Ligquidationseröffnungsbilanz

zum 22. Dezember 1924.

Ei r edi nrihtung «_. Material . Debitoren . « . Veberschuldung .

Paviermark 614 790 000 000 000 688 000 000 000 000 3 000 000 000 000 728 726 582 533 130

2 034 516 582 533 130

Passiva,

Kredito1en . . .| 2034516 582 533 130

2 034 516 582 533 130 Chemische eee Augsburg A.-G,

n Liqu. Der Liquidator: Cl. Endras.

[102510] Goldntarkeröffnungsbilanz der Fa. Schüler & Heilgendorff Brenn- & Baumaterialien Aft. Gef, Berlin. ver 1. Fannaxr 1924.

G-M | s

Es 3001/84 29 769/65 20 000! 1 500}— T 51 571/49

20 000] 1 501) 30 070/49

91 571/49 Der Vorstand. Fritz Heilgendorff

(102914) Eröffnungsgoldmarkbilanz per Ll. Januar 1924 der Düsseldorfer Verlags- unv Drukereiaktien-Gesellschaft.

Aktiva. M Kafsaguthaben ¿

Bankguthaben . « « Büroeinrihtung . Drudkpapierbestand .

/ Aktiva, Poftsche>konto , - Warenbestände . . Xuh1 arf S A e 4

interlegungen i

Passiva. Ava Meller 5 Kreditoren .

S a2 243|80 2 000|— 2614/20

5 000|—

Passiva,

Altetabtal 5 000|—

5 000! Düsseldorf, den 1. Januar 1924.

Der Aufsichtörat.

Gerh. Müller. Heinr. Mu>er. Dr Kaufhold.

Der Vorstand. A. Helpenstein.

[102518]

Goldmarétbilanz der Firma Epper-

7102485) Limburger

Gasbeleuc<htungs - Gesellschaft, GEoitdmarferöffnungSbi!tanz am 1. Januar 1924.

Debitoren, Kassakonto i Effektenkonto

Fabrif- u. Immobilienkto. Eùtenbahnanschlußkonto . . Diverse Debitoren Inventar u. Vorräte ..

Kreditoren. Aktienkapitalkonto . . Reservefonds S E Diverse Kreditoren . «

(102967)

Verinögen, Ofenanlage E Geräte und Werkzeuge Wertpapiere Außenstände

Rejervefonds - N

(102532

G.-M |$ 6 382/19 2 550 181 600|— 8 0000| 16 673/33 13 375|—

228 580/52

210 000 583/04 17 997148

228 580l92 Limburg, den 19. Juli 1924. Der Vorstand. O. Korkhaus.

Bleiwalzwerk Aktiengesellschaft Speyer a/Nhz. GoldmarfteröffnungêEbilauz per 1. April 1924.

b 15 000|— 2 000|— 435 |— 7500| 24 935|— 20 000|— 4 935 |—

24 935|—

Speyer a/Rh., den 7. Januar 1925, Der Vorstand. Ernst E versb usch.

Goldmarfkeröffnungsbilanz zum 1. April 1924,

me

lein & Eisert Aktiengesellschaft in Elsterberg per l. Januar 1924. ———————| 1. Bahnanlage Aktiva. G-M LI. Wertpapiere:

Maschinenkonto . ... . . | 2000 des Betriebs-

Kontoreinrihtungskonto . 1742 fonds 14,84 Warenkonto . 69 522. desGrneuerungs-

Verbindlichkeiten, Stammaktien Vorzugsaktien Teilschuldverschreibungen . Bankhypotheken » « «- «5 Buchschulden

90 000|— 2 058 747/08 5 300|—

3 154 047/08

Fraukfurt am Main, den 15 No- vember 1924.

tee Verbindlichkeiten. . « + Sicherheiten. «5

“S

ablung verloster Teilshuldver schreibungen, die Hinterlegung von Aktien zwed>s Teilnahme an den Generalversammlungen, die Husñbang von Bezugsrechten jowie alle sonstigen von der Gene1alver)amnlung beschlossenen, die Aktienurkunden betreffenden

Maßnahmen, ferner im Falle von Anleihekonvertierungen diefe fostenfrei bewirkt werden können. 4 Die Dividenden der letzten fünf Geschäftsjahre stellten sich wie folgt : Papiermarkbilanz der Buder Neustadt O.-S., Aktien-Gefsellschas,

30. il 1924, 1919 8 a / auf „ÁÆ 60000 000 Stammaktien, - En Apr . 209% auf 4 75 000 000 Stammaktien, / M

2 800 000 Vermögen,

5 000

8 421 125 624 89 800

[103828]

Hochseefisherei Bremerhaven

Aktiengesells<ha|t, Bremerhaven. Aut Veranlassung der Zulassungsstelle

[103034] 420 000|—

e , ® e . ® . * ® . .

O L 26 388 270

O. R

1923 . der re Aktiva. Milan mus

dnu

100 9/9

Goldbilanz am l. Januar 1924.

auf „M 300.000 000 Stammaktien,

1gêmäßige UVebershuß in Höhe von P.-M. 220 262 726 710 310 835 wurde auf neue Rechnung

Pasfiva.

vorgetragen.

Debitoren

Effekten und Beteiligungen En Se

It. -Vt.

1

3 7 317 162

i

38 8715: 367 7991/37 36 910 490/22

11

41 09/9 Schuldverschreibungen von 1900

nom. 46 8 703 500 à 16% = Á 1 305 525

44 9/9 Schuldverschreibungen von 1911

rom. „Æ 6510000 à 15% = Æ# 976 500

43 9% Schuldverschreibungen von 1920

nom. „4 16216 000 = G.-M. 1 094 200 à 15% = #4

Kreditoren ° è Obligationensteuer oe ooooo . Fürsorgetonds de

6.0 6 9D 0.60

Na dem Stande vom 30. November 1924 betragen :

Debitoren

Aktienkapital .

Kreditoren «.« « +

« Nom.

„nom,

6 D. $0 0 S

rund M.-M. 12 700 0001)

Effekten u. Beteili ungen . . rund R -M. 39 500 000 RE E ._._M.-M. 40 010 000

. rund R.-M. 4 100 00082)

Aktienkapital 300 000 Aktien à 6 100. …. L Schutzaktien 10000 Aktien à 40/9 Schuldverschreibungen von 1898 nom. # 7 875000 à 159%

0 e ood0ogoso

t «d. 30 000 000 10 000

= Á 1 181 250

3 627 405 754 438

164 130

500 000

2425 318/94

37317 162

Das Konto Effekten und Beteiligungen seßte si< am 30. November 1924 aus folgenden Werten zusammen :

« Nom. » nom.

Gefamtfkapital

R.-M. 3 797 000 Aktien der S für Gas-, Wasser- & Elektricitäts- nlagen, Ls

nom. ung. Kr. 33 875 000 Aktien der A.-G tür elektrishe & Verkehrs-Unter- nehmungen, Budapest ¿

N.-M. 12 864 000 Aktien der Eleftricitätsroerk Schöneber; ¿ ;

7 568 000 Aftien der Ne>arwerke A.-G., Eßlingen a. N... .

5 769 000 Attien der Amperwerke Elektricitäts-A.-G., München

Baezlin /

Südwest A. B G.,

6 000 000 . unÿ. Kr. 200 000 000

. R.-M. 24 000 000 15 000 000 14 000 000

Dividende in den leßten drei Geschäftsjahren:

12% 100% 25% 759% 15 %

10 % 8 %%

LL

1) Davon N.-M 10 900 000 Bankguthaben und N.-M. 1 400 000 Forderungen an Gesellschaften, an denen die Gesellschaft für elektrische

Unternehmungen beteiligt ist. 2) Darunter: N.-M. 3 800 000 Guthaben von Tochtergesellschaften.

600 9/9

4

Bestände aller Art ..» . +5 Debitoren . e «s e ooo ooo Kassa, Effekten . .

e sooo o8

Pasfiva. Aktienkapital: Stammaktien . . Ï Vorzugsaktien « «

Reservefonds L und IL Unerhobene Dividende « « Rü>lage Hagelversicherung Afzepte

Schles. Zu>errentenbank A.-G. Vebers<huß der Ertragskonten .

Amortisation M Verteilung des Uebershusses : a) 7 9/0 Dividende auf „M 240 000 Vorzugs- aftien S b) Dividende auf ie M 300 Stamm- aktien, 3 Nenten-

mar j c) Gewinnanteil an den Aufsichtsrat d) Vortrag auf neue Nechnung - - +. -

Giuundstü>e, Gebäude, Maschinen und Jnventar

0 90 q 00 W 0:00:70 0A

D. P 6 6

6 ù

Debet. Nüben- und Fabrikationsunkosten „o. ea o

30 000 000 000 000 000,— 9 600 000 000 000 000,— 3 309 170 012 023 699,26

191 169 450 000 000 000 171 027 540/000 000 000 87 079 320 000 000 000

Frankfurter Mühlenwerke Gebrüder 3 028 846 Wolff Handels A

Der Vorstand.

«G,

Wilhelm Wolff.

Sa. . [149 276 310 026 388 270

4 j ,3 240 000

. 1109 962 100 000 000 000

810 000 9 106 171 ¿ 1 200 000 Ï 102 000 000 000 000 000 194 405 040 000 000 000 42 909 170 012 032 099

449 276 310 026 388 270

=ti i i Sid

Sa.

p

Gewinn- und Verlustkonto:

M 997 452 399 348 199 147 2 439 499 725 110 875

2 0 e090

8 400,—

42 909 170 012 032 0998 1 042 801 069 085 342 1220

*

[103770]

Wirtischaftsbank sür Nieder- deuts<land Aktiengesellschaft.

Goldmarkeröffnungsbilanz

: ber 1. Fanuar 1924.

Aktiva.

he fremde Geldsorten und U Ca i Guthaben bei Noten- und Abrechnungsbanken . Wechsel und unverzinsliche Schaßanweisungen . .. Nostroguthaben bei Banken und Bankiers . .

s «“

_ Eigene Wertpapiere

Debitoren: a) in laufender Ne<nung: gede>te . M 167 772,52 ungededte „, 353 846,72

b) im Jahre 1924 ver- buchte Eingänge aus Aktienverwertung . U

Bankgebäude, Stahlkammer

und Einrichtungen .

Passiva, Aktienkapital . Reserven . « NedilorU C Rüstellung für \{<webende

0 07S ee o.

G.-M. | 22 619/86 10 616/95

5 359/75

157 468 33 387

$21 619

2 073 959 150 000

2 975 03113:

2 000 000 600 000|— 168 201/57

[102424]

Spinnerei Atenba<h A.-G,, Schopfheim (Baden). Ml getereiinungEtiana

ber 1. 92 Aktiva.

E L,

Kasse und Posishe> .

Bankguthaben. . . .

Kundenguthaben . . « ..

Vorräte am 31. 192. 1923 .

anuar

2

Paffiva. Aktienkapital . . 1 Reilervefonds (ges.) . Bankschulden Sonstige Schulden Akzepte. . 6 + Interimskonto

Dex Vorstand. Günter. [102481] Goldmarkeröffnungsbi am 1.

Aktiva. Immobilien. . « « Mobilien . . « « Beteiligungen « Vorräte

Kasse Debitoren .

2142734

2 142 734 Schie ß.

anuar 1924. [Goldmark

4.

M 946 500 10 621 3 049: 361 334 821 228

600 000 160 000 115 928 93 890 150393 22 522

lanz

64 000 100

250 000 28 536/82 2 067

3 989

der Börje in Bremen wird bekanntgemacht :

Die ordentlihe Generalversammlung unterer Gejellschaft vom 12. Dezember 1924 hat beschlossen, un|ere nom. 10 000 000 4 Aktien dergestalt auf N.-M. 2 000 000 umzustellen, daß jede Aktie von 4 1000 auf RN.-M. 200 abgestempelt wird. Es bestehen dana wie bieher insgesamt 10 000 auf den Inhaber lautende Aktien mit den Nummern 1—10 000, die sämtli zur amtlichen Notiz an der Bremer Börse zugelassen sind.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni.

Von dem Gewinn der Gesellschaft werden zunächst 59% dem geseglihen RNe- servefonds überwiesen, folange dieser den zehnten Teil des Grundkapitals nicht überschreitet ; sodann erhalten die Aktionäre 4 9% Dividende. Von dem verbleibenden Vebershuß fann die Generalversammlung Verwendungen zur auferordentlihen "Ver- stärkung der Meserven oder zu anderen Zwecken beichließen; von dem dann übrig bleibenden Betrag erhält der Auisichtsrat 1099 Tantieme. Der Rest wird nah Beschluß der Generalversammlung als Superdividende an die Aktionäre verteilt oder auf neue Nehnung vorgetragen

Die Gesellschait hat im Jahr 1910 einé durh Schiffépfandrechte sihergestellte An- leihe von „G 600000 auégegeben, die zu 99/9 verzinsli<h und von 1916 ab zu 103 9/6 mit mindestens .# 25 000 jährli rü>zahlbar ist. Diete Anleibe ist in der Bilanz vom 30 Juni 1923 no< mit & 425 (00 enthalten. Zur Zeit sind

Kassa-, Sche>- u. Postsche>konto | 2 008 Debitorenkonto 17 963 Weatpapierkonto 274

Vorzugzaktienkapital - Ein- zahlungsfkonto 5 000 98 510

i Pasfiva. Kreditorenkonto Aktienkapitalkonto (na der Um-

stellung) 5 400 000 (Papier-) Mark

Stammaktien . . 81 000

600 000 (Papier-) ;

Mark Vorzugsaktien 5 000

12510

86 0 0|—

98 510183

Vorersichtlihe Goldmarkbilanz ist seitens der Generalversammlung vom 22. No- vember 1924 widerspruch81o8 genehmigt worden.

Elsterberg, den 22. Januar 1925. Der Vorstand. Steinmüller Dübler

[103071 Reichsmarkeröfsnungsbilanz der Gogolin-Gorasdzer Kalk- und Cement-Werke, Actien - Gesellschaft, Kgl. Neudorf bei Oppeln, am 1. Januar 1924,

Aktiva. N.- M. An Anlagekonto 4 172 264 Kassenkonto . . . «. 7583 Kontokorrentdebitoren . 2 82512 Wertpapiere . . .. 1 Beteiligungen . . . 53 818

fonds . . . 666,01 des Spezial- reservefond8s___ 6,12 TIL. Materiolientonto: des Betriebhs- 995,90

fonds . des Erneue- rungsfonds 4 948,50

TV. Bankguthaben u. Kasse

Verbindlichkeiten,

L. Aktienkapital ¿ Ermäßigung dur< Her- absezung des Nenn- wertes 1000 : 700 =

IT. Erneuerungéfonds . . [IL, Spezialreservefonds . [V. Dispositionsfonds

[103029]

Creseld.

612]

ò 944 9142

435 774

600 000

Î

180 000|—

420 000|— 15 696/20 63/02 14/84

435 77408

Berlin, den 4. Dezember 1924. Der Vorstand der Lehniner Kleinbahn-Aktiengejsellschaft. Dr.-Ing. Wiened>e. Zee.

3E

——————

Brauerei Tivoli A.-G.,

Goldmartkeröffuungsbilauz am Ll. Oktober 1924,

l

Vermögen. Grundstückkonto . . . .. (Gebäudefonto .

|

R.-M. 96 500 378 C00

6 000 Vorzugsaktien der Amperwerke Elektricitäts-A.-G., Sa...

Münden S 6 000

1 100 200 Aktien der Neue Amperkraftwerke A -G., München 3 600 000 _-

8 571 100 Aktien der Elektricitätswerk Schlesien A.-G., Breslau 25000000 129/0 300 000 Vorzugsaktien der Elektricitätewerk Schlesien A.-G.,

Breèlau Ï 300 000 ——

32196 | no< .4 36 000 in Umlauf.

A Ea Goldmarkeröffnungsbilanz 348 726 per 1. Juli 1924.

An Aktiva.

nom. i Bestände und Vorräte | 222521

4 459 014

Zwangsanleihe

70 000 50 000 27 000 25 000 25 000

Maschinenkonto . Lagertaßfonto . . » Bertandfaßkonto . . . Fuhrparkfonto . . Lastautokonto

Steuern

206 829/78

2 975‘031/35

Haunover, im November 1924. Wirtschaftsbank für Niederdeuts<-

Kredit,

Gewinnvortrag aus 1922/23 . A Er1ö8 tür Zuder, Melasse, Rü>stände, landwirt- schaftliche Produkte und Ziegeln « - - + . +

| 4 332 5210

1042 715 457 529 916 56/1 85 611 551 094 039-

G.-M. nom. G.-M. , nom. G.-M.

o »

Paffiva.

\siva. 4 | Per Aktienkapital . ..

Pa Aktienkapital

ETT T T T&

300 000 4 209 000

nom. P.M. 11 353 200 Aktien der Sé&lesischen Eleftricitäts- und Gas- M E E * P.-M. 199 999 200

8, ) E 6 000 000

10. 11.

12.

13. 14.

15.

16. 17.

Frs.

nom.

nom

A.- : n N.-M. 2 860 000 Aktien der Elektricitätswerk Westerwald A. -G., Marienberg . S 450 000 Vorzugsaktien des Kraftwerks Laufenburg, Laufen- burg (Schweiz) . L Ne A

336 000 Stammaktien do. do.

G., Breslau

nom. R.-M. 11 700 000 Aktien der Coblenzer

nom. P nom

nom.

non.

nom. ,

.-M.

1 168 000 Aktien der Leipziger Außenbahn R.-M. 10 001 000 Beteiligung am Konsortium Knorr-Bremse A.-G.,

¿ 886 000 Aktien der Süddeutschen Bremsen-A.-G., München nom. P.-M. 12 015 006 Aktien der Norddeut|chen Kabelwerke A -G., Neu-

kölln è j Ie nom. N.-M. 2 663 000 Aktien der Ludwig Loewe & Co. A -G., Berlin . K 338 600 Aktien der Vereinigten

Coblenz ; ; ._._NM.-M. A.-G., Leipzig . P.-M.

Berlin N.e

Ssolatorenwerke A. -G., Pankow . j;

450 100 Aktien der Volta-Werke Elektricitäts-A.-G., Waid-

mannslust j

. N.-M. Frs.

M. „M.

A 15 %

123 9/6

6 9/0 0 9%

7 9/0 6%

26 9/0

100 %

6% 4 %

250 9/0

4% G. G.-M. 5

9 9/0 G.-M.—,20

16 % 36 9%

12 9%

500% 20%

100%

Mehrerlö3 aus Effeften . C G

Der Auffichtsrat. Dr. Deuts ><, Vorsigender.

Zudertabrik Neustadt O. gefunden.

unseren Auffichtsrat gewählt.

R: 0 A

1 042 801 069 085 342 1220

Sa... . Der Vorstand. von Choltiy. A. Kühle. Bodlaender. \

Vorstehende Papiermarkbilanz sowie die Gewinn- und Verlustreänung pt 30. April 1924 habe ih geprüft und mit den ordnungémäßig geführten Büchem de S, Aktien-Gesellschaft zu Buchelsdorf, in Uebereinstimmul

Zur Zeit Neustadt O.-S., den 10. Oktober 1924. V. Krotk i, vereidigter Bücherrevisor, Neisse.

Die Generalversammlung vom 9. Dezember 1924 hat die Dividende l das Geschäftsjahr 1923/24 auf 3 Reutenmark für je 300 .# Stammaktien testgeset und bei den Bankhäusern Philipp Deutsch l E. Heimann, Breslau, sowie bei unserer Gesellschaftskasse zahlbar geit

In derselben Generalversammlung wurden die auescheidenden ü Alfred Deutsh Berlin, und Kommerzienrat Pinkus, Neustadt O.-S. wieder

achf., Neustadt O.-S., ul Herren

ldmarkeröffnungsbilauz der Zuckerfabrik Neustadt O.-S., Akt.-Ges- Aetas AanE L r Que 1924.

Verbindlichkeiten.

| Außenstände

land Akti s R tiengesellshaft

Haunold. (T013271

Goldmarkeröffnungsbilanz ber 1. Juli 1924.

G.-M. 65 000

_ Aftiva. abrikgrundstück u. Gebäude 18 090

abriteinri<tung L assenbestand . . 2563,10 ost)he>guthaben 15,63

9411,88 | 11990

35 771 980

4 967 101 789/20

238 498 99

anfguthaben

arlehen . . , . Anzahlungen a. Maschinen Waren und Vorräte . .

Pasfiva,

Aktienkapital 150 000|—

Reservefonds Hypothek . Kreditoren . «

Frankfurt a. M., den 13. Fa

Der Vorstand. Sam. Kahn. Eduard

348 726171

18 884/52 9 490|— 27 352/19

nuar 1925. | M Frantfurt:-Neuwieder Bimsstein- werke „Favorit1‘’ Aktiengesellschaft.

Kahn.

{103031

Vilonz per 31. Dezbr.

Westvorstädtische Grundstü>s- Aktien-Gesellschaft in Leipzig.

1922.

Kassekonto . Grundstü>skonto Verlust . .

Á 1 665 270

Dampfer- und Loggerkonto 118 001

Gebäudekonto . A Inventar-, Heringsfischeret-, Fanggeräte- und Tro nungsanlagefonto ascinen- u. Gerätekonto (Eisfabrik und Werkstatt- betrieb) . E e Beteiligungskonto . . Kassakonto: Bestand Kontokorrentkonto: Debi- toren. Bankguthaben 2c. Effektenkonto . i Nepymachereikonto der Hoch- ¡eefitWereladtellnng: Bes- tande 5 L ae Reparaturwerkstattbetriebs- konto: Bestände E Heringsfischereibetriebsfto. : E ew d Schiffszimmereibetriebsfkto. :

89 810

32 470 60 725 1425 591 113 4 9295|: 144 0781|: 29 530

$7 392

34 500

67 455 93 184 63 875

4459 014/14

Gemäß Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 30. Dezember 1924 is das bisherige Stammaktien- kapital von p.-M. 4200000 auf Reichs-M. 4 200 000 und das Vor- zugS8aftienkapital von Pap.-M. 3000000 auf Reihs-M. 34 500 umgestellt.

Nachdem die erfolgte Umstellung in das Handelsregister eingetragen worden ift fordern wir hierdur< unsere Aktionäre auf, die Mäntel ihrer Aktien zwe>s Ab- stempelung auf den Nei<8mark-Nennwert in der Zeit

bis zum 25. Februar 1925

Vorzugsaktienkapital . - Hypotheken, 15% von

H 449 700—. . - Kontokorrentkreditoren ¿ Melervélonbs „as

Mobilien- und Utensilieu- fonto. . a E Mobilienkonto des Wirts- \schafteanwesens . …. .. Bahnan!chluß:konto . Wertpapierekonto . Kassakonto j Devisenkonto . .. Weselkonto . . . „. Vorrâte an Bier, Hopfen und Malz Betriebóstofe . Schuldner, Bankguthaben und Vorauszahlungen E hein-

Schulden. Grundkapitalfonto 1 750 000

1 1 1 1 1672

348

300

189 974 2 700

262 764/03 154 500|—

Wt

1 243 762/35

+4 p T 7. e 4A pre As ret TE M äa as sie A Ea s,

M Ret L S N E

O H E Ea

T E E R TE S 4 E A Es

Nt:

i

S s é 600 000 - a Außerdem besitzt die Gesellschaft 24 Effektengattungen bzw. Beteiligungen, die am 30. November 1924 mit insgesamt N.-M. 2954 000 zu Buche standen. i Die Gesellscha!t hat folgende Anleihen avdgrgeden: Im Jahre 1898 eine 49/9 Anleihe in Höhe von „6 20 000 000, pon der zurzeit no< 4 7 803 000 ausstehen, und im Jahre 1900 eine 449% Anleihe in Höhe von 4 15 000 000, von der < gegenwärtig no<h M 8 659 500 im Umlauf befinden Beide Anleihen werden in den Jahren 1906— 1955 dur< regelmäßige uslosung mit 103 9/60 zurü>gezahlt. Im Jahre 1911 hat die Gesellschaft eine 449% Anleihe tm Betrage von 6 10000 000 aufgenommen, die in den Jahren 1917— 1966 mit 103% getilgt wird, und von welcher sih nom. .4 6 481 000 im Umlau) befinden. Im Jahre 1920 gelangte eine weitere mit 103 9% rü>zablbare Anleihe in Höhe von .# 20 000 000 zur Ausgabe, welche mit 44 9% ver«inslih und in den Jahren 1926—1979 rüc{zahlbar ist Die Gesellschaft hat das Recht, vom 1. Oftober 1926 ab verstärkte Tilgungen dieser Anleihe vo1zunehmen oder auch die ganze Anleihe mit halbjähriger Frist zur vörzeitigen Mückzahlung zu einem Zinst1ermin zu kündigen. Zurzeit sind no< .4 16138 000 im Umlauk. Die Anleihen der Jahre 1898, 1900 und 1911 wurden von der Gejellschaft zum 1. 10. 1923, 2. 1. 1924 und 1. 4, 1924 zur Rücfzablung gekündigt. : Soweit die Gejlellsbaft den Geschäftsgang für das abgelaufene Jahr übersehen kann, glaubt fie die Auss{<üttung einer Dividende in Aussicht stellen zu können.

Berlin, im Januar 1925. 2 Gesellschaft für elektris<he Unternehmungen,

Auf Grund vorstehenden Prospektes sind Reichsmark 10 000 000 nene Aktien, 100 000 Stück zu je

Meichs1 100 Nr. 300 001—400 0090, der Gesellschaft für eleftrishe Unternehmungen zu Berlin zum Handel

an der Be1uner Börse zugelassen worden

Berlin, im Januar 192-1. |

Direction der Disconto-Gesellschaft. Berliner Handels-Gesellschaft, Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien.

Besiß. Kapitalkonto. . » «.

Reservefonds in Breslau bei dem Bankhause E. Hei-

mann, Ning 33/34, während der üblichen Ge'\chäftsstunden mit einem dovpelt aus- getührten arithmetishen Nummernver- ¿eichnis einzureichen.

Etrtolgt die Einreihung der Papter- markaftien am Schalter, so wird eine Provision nicht bere<hnet. Werden die Aktien im Wege der Korrespondenz ein- gereiht, so wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht.

Voraussichtlih am 5. Tage vor Ablauf der Abstempelungéjrist werden die Aktien s i i Ï 1 i zur Reichsmarknotiz an der Bretlauer|Karl Dilthey. Viktor Causin, unter Berücksichtigung der üblichen jähr- | Börse eingeführt weiden, so daß dadur<| Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: lichen Abschreibungen eingeseßt woiden | die Lieferbarkeit nicht abgestempelter Aftien S Kauert. Crefeid, 1 Vorsitzender, Die neuen Schiffe und Gebäude sind mit |an der Breslauer Börse autgehoben eneraldireftor H. Wiedemeyer, Düssel- dem Vorkriegéwert unter Berücksichtigung | werden wird dort, 2. Vorsitzender jährliwer Abschreibungen bewertet Kgl. Neudorf, den 20. Januar 1925. | Kommerzienrat M. Trinkaxu

Bremerhaven, den 16. Januar 1925, Der Vorstand der dor,

Hochjseefischerei Bremerhaven Gogolin - Gorasdzer Kalk- und Direftor Dr. Wuppermann, Düsseldorf,

_ Aktiengesellschaft, Cement-Werke, Actien - Gesellschaft, | Direktor Dr. Weydenhammer, Duisburg, H. Free |e. Baeseler. Wagner. Bantier Hugo Vasen, Crefeld.

12 385 2 807 127

000

di tänd 14 827|98 Beitünde

Infolge Um- stellung auf

Goldmark um 700 000

berabgesetzt auf : Hypothefenkonto Brauerei Afkfzeptenfonto Gläubigerkonto . .

epliche Reserve .

Holdmat Ümstellungöreserve - y Dns duen. pi ¿ 48 229/24

vebende Verbindlich- Eröffnungs8goldbil Per Paffiva,

iten A 10 441/33 ANEA A Uo 1924, Aktienkapitalkonto .

1 005 000 l 238 49855 | = Re'ervekonto . .. | G.-Vè, Assefuranzreservekonto 49 562 Apolda, den 17. Januar 1925. 3 102000 Fris Nofin Aktien-Gesellschaft. En Ns 2 S Pn Ma Vir haben vorstehende Goldmarkeröff- L: Dredîtoren v dai nar À Juli E an eau 200 000 ¿ur Verfügung gestellten Unter- DAA A lagen geprüft und bestätigen, daß bei der M éwertung des Vermögens und der 1 dulden die Bestimmungen der Ver- Bestände aller Art C ordnung über Goldbilanzen vom 28. De- Außenstände . --. . : ) 127}: ; bember 1923 und der Durchführungs- Kassenbestand . . ; ; ——; derordnung vom 28, März 1924 beachtet Sa... . [14508

Sa. . 1 450 967/14 R find. Buchelsdorf, den 12. Dezember 1924. eipzig, im Januar 1925.

Zuckerfabrik Neustadt 9.-6., Aktien-Gesellschaft. Treuhand-Aktiengesellschaft

für Ban und Handvel, von Choltig. A, Kühle. Bodlaender.

G:

Sa...

Grundkapital :

Grundttüdte . . . Siam matten

Grundstü>e und Gebäude Ma1chinen

Gleiganlage . Beleuchtungsanlage Utensilien . . « Rübenwaagen «- Pterde und Wagen Mobiliar . N Laboratoriumseinridtuug Wirtichaftsinventar . « « iegeleianlage . Wertpaviere . . . « «

1 050 000|— 8 200|—

81 550|— 104 012/35

î 1 243 762135 1924.

2 000 000 300 000 315 544

7 800

183 783

2 807 127

Die älteren Schiffe und Gebäude sind mit ihrem früheren Goldmarkbuchwert

0) 006: 0

aktien Gläubiger . .. . Afzepte Schuld

Fen Akt.s

A Le h

Sa...

Su

Leipzig, 27. Mai 1924.

Der Vorftand. A. Otto.

Die vorstehende Bilanz vom 31. 12. 1922 und die vorstehende Eröffnungégoldbilanz vom 1. Januar 1924 sind von uns geprüft und richtig betunden worden.

Leipzig, 27. Mai 1924.

Der Auffichtsrat. Franz Neimann. Rofa Otto. Franz Langro.

.

Crefeld, den 31. De: Der Vorstaud 22° Brauerei Tivoli N.-i

Kapitalkonto

194 400%

+0 S S D: S Dw S

»

Düfssel-

S. Bleichröder.

Dresdner Bank, (Unterschriften.)