1925 / 22 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[100387] Bekauntmachung. Gastofks ynditiar, Atuengejellschaft, in Köln am Rhein und Zweigniederlassungen in Berlin

und Franifurt am Main. Die Guiellichaft i} aurgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, sih bei ihr ¿u melden. Köln, den 13. Januar 1925 Der Liquidator der Gaskokssyndikat, Aktiengesellschaft, i. L. Hans Tiemessen.

[103020]

Außerordentliche Generalversamm: lung der Pießzsch & Weber Woll- waren}. A.-G., Erfurt.

Am 11. Februar 1925, Vormit- tags 10 Uhr, findet im Hause Kossen- ha'cben, Erfurt, unsere außerordentliche Generalversammluug statt. Wir laden unsere Aktionäre hierzu ein.

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Reichèmarkeröffnungs- bilanz für den 1. 1. 1924 sowie des Prütungeberihts des Vorstands und des Autsichsrats.

: Beichluß1assung über die Umstellung des Aktienkapitals auf Neich8mark und ihre Durchführung

. Vbänderung der 88 3 und 16 des Gelesllschattêvertrags im Einklang mit den Beicblüssen zu Punk1 1 und 2

. Beschluß!assung über die Abänderung des 8 25 des Gesellichaft svertrag binsichtlih dex Erhöhung bezw. Bil- dung von Nücklagen.

. Ermächtigung des Au'sichtsrats, etwaige von bebördliwer Seite verlangte Aenderungen der Sagßungen, foweit sie nur die Faffung betreffen, vor- nebmen zu dürfen.

Die Aktien müssen gemäß § 16 des Getieliichattövertrags beim Vorstand der Gefellihaft, beim Bankhaus Adolph Stürcke, Erfurt, oder bei einem deut!chen Notar unter Innebaltung der üblichen Frist binterlegt werden.

Pietsch & Weber Wollwarenf. A.-G., Erfurt. Der Vorstand. A. Piezich. F. Weber.

[103799]

Frintroper Ziegelwerke Akt.-Ges. Ÿ

Die Aktionäre unerer Gesellicha!t laden wir biermit zu der am Samstag, den 21. Februar 1925, Nachm. 4 Uhr, im Ge!chä!ts8raum des Herrn Necbtéanwalts

und Notars Eikerin Ofterteld stattfindenden | 3. außerordentlichen Generalversamm: | 4.

Iung ein. TageS8ordnung:

1. Vorlage der zum 1. Iuli 1924 aufs- gestellten Goldmarkeröffnungsbilanz jowie des von dem Vorstand und Autsichterat gefertigten Prüfungs- berihts über diese Bilanz und den Hergang der Umstellung.

. Be!chlußtassang über die Genebmigung der Eröffnungsbilanz.

. Umstellung des bisherigen Papier- maxftfapitals der Gesell\haft auf Golèmarkf. Erteilung der Ermächti- gung an den Vorstand, die zur Durch- führung erforderlihen Einzelheiten festzustellen.

. Satzungsänderung: Beschlußtassung der Sagtungtänderungen, die-fih aus de Umstellung ergeben.

Zur Teilnahme an der Generalversamms- Tung sind nah § 9 der Satzungen die- jenigen Aktionäre berechtigt. welche ihre Attien nebst Nummernverzeichnis oder statt derielben von einem deut!hen Notar aus- ge!tellte Depotscheine spätestens am 20. 2. 1925, Abends, bei der Gesellihaft in Dherfeld hinterlegt haben.

Osfterfe1d, den 24. Januar 1925.

Der Vorstand. Wilh. Beyer.

[103816

Z. Pohlig Aktiengesellschast, Köln. Die Generalversammlung unserer Ge- sellidaft vom 11. Dezember 1924 hat ua die Umftellung unseres Aktienkapitals bon 10 Millionen Papiermark au? 3 Mil- lionen Goldmairf, eingeteilt in 10 000 Aft1en über je 300 Goldmark, be\chlossen. Nachdem die Generalver)ammlungt- beihiüsse in das Handelsregister einge- tragen worden find. fordern wir hiermit un'ere Aftionâre auf, die Mäntel ihrer Aftien zwecks Abstempelung aut den 9ennwert von 300 Neicheamark bis zum 15 März 1925 in Köln beim A. Schaaffhauten'schen Banfkveiein A-G. bei dei Dreédner Bank, Köln, bei ter Deutschen Bank, Filiale Köln, n Berlin bei der Direction der Dis- conto-Gesellschatt, in Frankfurt am Main bei der Deut- 'chen Gffeften- und Wechsel-Bank, in München. bei der Diesdner Bank, München, bei cer Deut1ichen Bank, Filiale München, wäh1iend der üblichen Geschättöstunden m1 einem dopvelt ausgefertigten, arith: metiich geordneten Nummernverzeichnis einzureidben Die Aushändigung der abgestempelten Atiiemnäntel er'olgt gegen )tückgabe de1 von den Einreicbungéstellen auegestellten Emptangsbescheinigungen tobal!d als môg- lih und zwar prov!sionefrei, 1oweit die Eiureicdbung an den Schaltern der Em- re'chungestellen geihieht. Erfolgt die Gimeihung im Wege der Korteivondenz, jo wird die übliche Provision in Antech- nung gebrat Nach dem 15 März findet die“ Ab- stemvelung vur noch beim A. Schaaff- hawen’|chen Bankverein A.-G. in Köln und bei der Dresdner Banf, Köln, statt. Kötn, den 26. Januar 1925, Der Vorstand.

[102502] Goldmarkeröffnuugsbilanz der Bleibtreustraße 7 Grundstück8- Attiengezellschaft per 1. Januar 1924. Aktiva. G.-M Grundstück Bleibtreustràäße 7: a) Anichaffungépreis 2 037 18 773 20 810

b) Mehrwert per 1. Januar 192

. . . . o . e . .

j Pajsiva. Aktienkapital L A

Ñ 20 000 Hypothekenihuld S

819

20 810 Berlin, den 31. Oktober 1924. Der Vorstand. Dr. Wachs ner.

[102512]

Aktiengesellschaft Vandalenhaus

Heidelberg, Giß Berlin.

Goldmarfkferöffnungsbilan auf den l. Januar 1924.

Aktiva. An Liegenschaftékonto « « » o -

N S

- s 2 -

Passiva. Per Kapitalfonto . e. «e geseßlichen MNeservefonds . .

Verlin, den 1. Januar 1925. Aktiengesellschaft Vandalenhaus ; Heidelberg. Der Vorstand.

NRatfen. Frhr. v. Brandis.

[102529]

Vrüder Landauer A. G.

Golidmarkeröffnungsbilanz auf 1. Oktober 1923.

Aktiva. A |4 2 590 170

. Immobilien und Ein- 23 202/95

ribtungen . z . Kasse, Bank u. Postscheck

13 158/70 1 999 264/71

. Effekten u. Beteiligungen 25 142/01

. Waren E EA _4 650 938/37

NAUen aide a é es

Passiva. * MIHeNTAD ital s 6s —_ . Neservefonds . « 168 678/10 POngtieen Es 550 257/82 FELEDTLDL C L d se 432 002/45

4 650 938/37

Stuttgart, 15. Dezember 1924. Brüder Landauer A. G. A. Landauer. Kaumheimer. J. Landauer.

3 §00 000

[1U24i6j Teppich- und Möbelstoff-Fabrik Aktiengesellschast, Chemnitz. Goidmartkeröffnungsbilanz Þper 1. Fanuar 1924.

An Aktiva. G.-M. Webstühle u. Hiulfsmasch. . 206 000 Mobiliar . . z 6 000 Licht- und Kraftanlage, ein-

\chließlih Motoren . .. 44 275 Transmission, Riemen 8 400

Ligen, Ge)chirre usw. Ne s. A S s Posticheckamt é Bank WWT L e Debitoren . » » Lagerbestände . «

43 900|— 2 944/26 78964 10/73 33/13

17 728/48 60 019/33 390 100/97

[99047] ö Freia Automobil-Aktiengesell- haft, Greiz i. V.

Laut Generalverjammlunatbeihluß vom 26 Juli 1924 ist unjer Aktienfapital von M 9600 000 auf Goldmarf 192 000 um gestellt worden Unsere Aktien sind demgemäß von .4 1000 auf Goid- mark 20 abzustempeln. Da an Stelle der Goidmarf laut geseßliher Vo1schrift die Neichémark tritt so werden wir die Abstempelung auf Reichsmark vornehmen.

Wir fordern hierdurch uniere Aktionäre auf, die Aktienmäntel unter Beifügung eines dovvelten, nach Zahlenfoige geord- neten Nummernveér«eichnisses bis zum 28. Februar 1925 einschließlich bei unserer Gefsellichaftsfkasse zur Ab- stemyelung einzureichen.

Greiz, den 15 Januar 1925.

Freia Automobil-Aktiengesellschaft, Greiz i. V. Der Vorstand. A. Schuh. Heine cke.

{100926]

n der außerordentlichen Generalver- Me aus 25. November 1924 ist die Umstelung unseres Aktienkapitals auf Co dmare E von g R Aa Meise beschlossen worden, da e über 1000 4 lautenden Aktien auf jc 600 G. M. abgestempelt werden. Nachdem die handels- gerihtliche Eintragung dieses Beschlusses erfolgt ist fordern wir unsere Aktionäre hiermit auf, ihre Aftien (ohne Dividenden- bogen) zweck8 Abstempelung bis zum 1. März 1925 an unserer Gesell\cha!ts- fasse in Dresden-Neustadt, Georgenstraße 6, einzureichen.

Die Abstempelung ertolgt auf Reichs- marf, da durch die inzwischen erlassene 2. Verordnung zur Durchführung des Münzgeteßes an Stelle der Goldmark die Neichsmark zu treten hat.

Dresden, den 19. Januar 1925.

Neue Deutsh-BVöhmische EDEGNaDE, AUnge en Base

[103805]

Bei der in Gegenwart eines Notars am 14. Januar ds. Js. erfolgten Aus- losung von Teilschuldver1chreibungen unferer Gesellschast (Ems 1920) sind die nah- stehenden Nummern gezogen worden:

379 382 401 402 440. 458 479 483 509 522 533 538 546 552 553 570 576 591 714 715 717 728 827 843 912 916 935 974 997 1033 1034 1036 1037 1052 1066 1094 1163 1168 1169 1176 1177 1381 1384 1387 1389 1398 1407 1460 1465 1468 1504 1511 1539 1544 1592 1629 1811 1824 1868 1886 1902 1920 1922 1923 1929 1937 2054 2058 2059 9075 2078 2098 2101 2127 2142 2145 9146 2149 2155 2156 2168 2188 2236 9267 2288 2295 2365 2374 2386 2388 9398 2403 2573 2575 2576 2579 2582 2592 2600 2615 2616 2679 2742 2769 9786 2787 2793 2811 2820 2828 2926 9940 2943 2953 2961 2963 2969 2971 2975 2977. | E i

Die Einlötung dieser Obligationen wird nach den Vor}chriften der dritten Steuer- notverordnung ertolgen. Die Bekannt- gabe des Einlösungstermins und die Nennung der Zahlstellen erfolgt im Sinne der geseßlichen Vorschriften }päter

Mannheim-Neckarau, den 22. Ja- nuar 1925

Aitiengesellschaft für Seilindustrie

vormals Ferdinand Wolff. Ferdinand Wenk-Wolff. Kirchert.

Per Passiva. Kreditoren .. Aktiengoldmarkkapita

3000 Aktien à 100. Neservefonds . .

60 100

300 000|— 30 000|—

390 100/57

Chemnis, den 18. Dezember 1924.

Teppich- und Möhelst

of-Fabrik

Aktiengesellschast. Der Vorstand. Wilhelm Matt hes.

[103413]

Cari Mampe Aktieng

esellschaft.

Go!dmarteröffnungsbiianz

ver 1. April 1924. R.-M. |Z

219 504/20 18 443 447 892 1109 022 150 000

Soll. Kasse. Bank, Postscheck, Wechsel . ARE Kautionen u. Wertpaptere Außenstände Waren und Materialien Litörstuben . : 7 Grundstüfe und Gebäude: Hallesche Straße 16, Halleiche St1aße 17, 9 ôdckernstraße 132, Möôckernstraße 133, Fzanffuiter Allee 268 mit (Gieican)chluß Í Fabrif- und Büroeinrich- tungen . é E 4 ] Fuhtrpa1k U 1

2 294 864:

Haben. Aktienkapital : 180 000 YL-M. Vor- zugéaftien . N Ls 1 320 000 R.-M. Stammaktien Nefervetonds (Umstellunasreferve) . Verbinp!ichfriten

1 500 000

i | 150 000 644 464/51

2294 864/51

Beriin, ten 24. JIanuai 1925.

Der Vorstand, Esxner.

[95155] Cisenbahnindustrie- und Handels- Aktiengesellscha Hamburg. u

Zweite Aas A

Die Generauwertammlung der Aktionäre der Gejellschaft vom 29. November 1924 hat die Umstellung des Grundfapitals der (Geiellshaît von 4 60000 000 deutsche Währung auf Goldmark 60000 be- schlossen und dur Herabsegung des Nenn- betrags der Aktien von „#4 1000 auf Goldmark 20 durchgetührt in der Weife, daß auf 20 alte Aftien- über je 4 1000 eine neue über Goldmark 20 gewährt wird.

Die Gefsellicha!t ist bereit. aut Antrag des Aktionärs die Verwertung tolcher Attien, deren Zahl zur Gewährung einer neuen Aktie nicht ausreicht, durch An- und Verkaut von Papiermarkaftien zur Er- langung eines in Goldmarfafkftien ein- taushbaren Betrags zu vermitteln.

Die Aktionäre der Gefsell\chakt werden hiermit aufgetordert ihre Aktienmäntel nebst Dividenden- und Erneuerungéscheinen bei der Getellichait in Hamburg, Kleine Sohannisstraße 20, zwischen dem 15. April und dem 15. Mai 1925 zur Umitempelung des Nennbetrags ein- zureichen unter Beitlüigung eines arith- metish geordneten Nummernverzeichnis)es in doppelter Ausfertigung, wovon das eine dem Einreicher mit Quittungsvermerk zurückgegeben wind Die Auslieterung der abgestempelten Mäntel ertolgt nur gegen" Rückgabe der Quittung. Die Getell\chaft ist berechti t, aber nicht verpflichtet die Legitimation des Vorzeigers der Quittung zu prüfen :

Aktien, die bis zum 15. Mai 1925 nicht eingereiht werden, fowie eingereichte Aktien, welche die zum Ersay durch neue Aktien erforderliche Zahl nicbt erreichen und der Gejellsha!t mcht zur Verwertung zur Bertügung gestellt werden werden für kraftlos erflärt. i

Hamburg, 9. Januar 19295.

Der Vorstand.

[103035] Glashütte vorm. Gebrüder Giegwart & Cie., Stolberg, Rheinld.

Goldmarferöffnungsbilanz am 1. Fanuar 1924.

Aktiva. E

Immobilien (Gebäude, An-

lagen u. Grundeigentum) | 509 034 Mat!chinen R 40 235 Elektrinche Anlage 7 385 Utensilien. . . « 5 120 Fuhrwesen . « - « 1017 Wertpapiere . « 117|2 Beteiligungen . « « 2716 Materialien. 41 048 Holz- und Emballag 19 054 Glaswaren . « « « 17 190|-

Kasse L a E 2 026 Postscheck o. . D Debitoren « « « «

1088! 645 0598|:

, Pasfiva. Aktienkapital . . « «»+ Kreditor@t ad

640 000 5 0583: 645 058

Stolberg, 20. Januar 1925. Der Vorstand.

{1013701 : i ; „Monachia“ Aktiengesellschaft für Grundbesitz.

Goldmarkbilanz per 1. Januar 1924.

Aktiva. A |4 Immobilienkonto . « 20 000|

20 000|—

Passiva. Aktienkapitalkonto Kreditorenkonto Reservefondskonto

59 000 . 14 204 ü 7991: 20 000

- München, den 1. Januar 1924. Der Vorftand.

e. d. D: M1 D:0 q. TS

[100385]

Böblinger Werft Aktien-Gesellschaft, Böblingen. Goldmarkeröffnungsbilanz vom l. April 1924.

Aktiva. M Grundstück und Gebäude . | 185 000 Eimichtungen . . « .+ . - 62 000 Debitoren . «e 21 384 Kassenbestand « « « . - ' 468 Warenbestand « . «+ » 9 021

277 879

Passiva. Aktienkapital - « Hypotheken . . . . « « Sicherstellung für laufende

Doe N s a op oié

240 000 7,875

30 o

277 875

Böblingen, den 12. 1. 1925. Der Vorstand. E. Mater.

(102479 : : Lerche & Nippert Hoch- und Tiefdau Aktiengesellschaft.

Goldmarkeröffnungsbilanz am 1. Fanuar 1924,

4 Nennwert bis

Kasse

Ziegelei und Dachsteinfabrik Grundstücke und Gebäude Maichinen und Geräte und Rüstzeug « Fuhrpark L Büroeinrichtung - « Materialvorrâte'. . Effekten

Debitoren R Deutiche Rentenbank, Bes teiligung -

Aktienkapital . . . „«« Kreditoren . . « 5 Deut\che Rentenbank,

Schuldverschreibung « -

Aktiva. N.- M

eldbahn

Wi S. 0G

00-0 040

150 090 269 500 273 000 82 900|— 19 500|—

1

19 62976 76 885/69 2 806/91 477 773/41

7 120|—

Passiva.

137% 716|77

1 225 000 146 596

7120

Der Vorstand. Ler ch e.

1378 716 Berlin, den 21. Januar 1925.

(100403 | Friedrich Elsas junior Aktiengesellschaft, Barmen. Goldmarkeröffnungsöbilanz per 1. Fanuar 1924.

Aktiva. G -M. Grundstüle . . 194 000 Gebäude . . « 288 000 Maschinen . « 123 210 Wertpapiere « 150 252 Scbuldner . 9021/7

Kasse 2 2841: Rohmaterialien 47,221 Warenbestände

55 420) 869 415

Passiva. Aktienkapital 33 000 Stammaktien 1000 Borzingsafktien

à G.-M. 18 = 18 000

Nese1vefonds .

Umstellungskonds Gläubiger

678 000|— 70 000|— 99 000|— 22415

869 41576

Barmen, den 3. Dezember 1924. Der Aufsichtsrat. Kommerzienrat Marx Faik, Düffeldork, : Vor"gender : Der VorsianD.

[103790] Baldur-Pianoforte-Fabrik A.-G., Fcanksurt a. M.

Gemäß Be!chluß der außerordentlichen

Generalversammlung unserer Gejellschaft [vom 30 September 1924 wird das Stanmm |

aftienkapital von P.-M 12500 000 ‘auf G -M. 500 000, und das Vorzugsaktien favital von P.-M. 300 000 unter Cine ziehung von P -M. 50 000 Vorzugsaktien Nr. 251-300 aut G-M. 5000 um gestellt, so daß die Stammaktien über je nom. P.-M. 1000 auf G -M. 40 und die Vorzugsaktien Nr. 1—250 über je P.-M, 1000 auf G.-M. 20 abgestempelt werden, Nachdem die Eintragung der Umsteliung im Handelsregister erfolgt ist, tortern wir unsere Aktionäre auf, die Mantel zum Zwecke der Abstempelung auf den neuen zum 25, Februar 1925 einschließlich j

in Franffurt a. Y.: bei unserer Geselischaftsfasse, bei der Direction der Disconto-Gesells schaft, Filiale Frankfurt a. M, bei der Deut)chen Effekten- und Wechsel

bank, in München:

Wechselbank, ; in Deggendorf :

bei der Bayerischen Hypotheken- und

Wechselbank, Filiale Deggendorf, während der üblichen Geschäftsstunden mit einem arithmetishen Numuniernberzeidhnig einzureichen. j A Die Abstempelung der Aktien an unserer Gesellschaftskasse oder an den Scháältern der vorerwähnten Banken erfolgt provisions trei; soweit sie im Wege des Briefwechsels vorgenommen wird, wird die übliche Pro- vision in Anrechnung gebracht. Voraussichtlih 5 Börtentage vor Ablauf der Einreichungésfrist werden nur noch die auf Goldmark umgestellten Aktien lieferbar

jein.

Die Abstempelung der Aktien kann nah dem 25. Februar 1925 nur noch - bei der Direction der Disconto-Gesellschaft Filiale Franfkfturt a. M. in Fränkfurt a. M. er- folgen. E und : Frankfurt a. Main, im Januar 1925, Baldur-Pianoforte-Fabrik A.-G.

Der Vorstand. W. Schäring,

[103807]

Bayerische Bierbrauerei Lichteufels

Aktiengesellschaft in Lichtenfels.

Wir beehren uns, die Aktionäre Unserer Gesellichaft zu der am Montag, den 16. Februar 1925, ‘Nachmittags 3 Uhr, im Wohngebäude der Braueret zu Lichtenfels stattfindenden 43. ordent lichen Generalversammlung ‘ergebenst

einzuladen. : : l fa Cer S G d

1. Beschlußfassung über Zerlegung" E e t

umpfge\chs|tsjahre, und zwar 1. Oktober ‘bis 31. Dezember 1923 und vom 1. Januar bis 30. tember 1924, und ent\prechende Aende rung des § 26 der Statuten 5 . Vorlegung der Bilanz und ‘der Gs winn- und Verlustrehnung für das L. Rumptgeichäftsjahr vom 1. Of e u s LeNmer E laus Be|\chlußfassung darüber, insbesondere über die Berwendung des bücherlichen

Veberschusses. R

. Vortrag der Goldmarkeröffnungs bilanz per 1. Januar 1924 jowie des rüfungsberihts des Vorstands. und

die geplante Umstellung des Grund fapitals auf Goldmark 4. Beschlußfassung über die Goldmark ‘eröffnungsbilanz und über den Pri fungsbericht des Vorstands und Aufs sichtsrats 1owie über die vorgs ilagene Umstellung des Grund kapitals auf Goldmark. Ermächti

diefer Umstellung. Ï , Vorlegung des Geichättsberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust rechnung jür das IL. Rumbsgel@Ln jahr vom 1. Januar bis 30. Sep tember 1924 sowie Beschlußfassung darüber und über die Verwendung des Reingewinns. 6. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats tür die beiden Rum eichättäjahre per 1923/24. Statutenänderungen: E 8 3 Neufestseßung und Einteilung des Grundkapitals. i Streichung der Vorzugsaktien: ¿b Neuordnung des Stimmverbs nisses. j j 3a Dn der Bestimmunges über die Vorzugsaktien. j 9 Stimmverhältnis der Aktiet 15 Anzahl der Aufsichtsratemib glieder. i u & 22 feste Vergütung an“ den # israt. A L 26 0 des seil erigen Geichäftsjahres. ß: 898 Streichung des Absayes d Ó A und “e atitas . Aufsichteratswah1. “o Diejenigen Aftionäre welche ihr Stim recht in der Generalversammlung autl wollen, haben ihre Aktien oder d!e /

bank oder eines Notars 1pätestent 08 duíitten Tage vor der Generalversam

der Coburg-Gothaishen Bänk ; gesellscatt in Coburg oder bet Deut'!chen Bank Filiale Vret?® Dresden zu hinteilezen Lichtenfels, den 23, Der Aufsichtsrat.

anuar i922 r. Forkel

Steffens. Groos.

Dr. Guido v. Maltißg.

bei der Bayerischen Hypotheken: und |

Aas, Berichterstattung über-

gung des Vorstands zur Durchtührung

sprechenden Hinterleaungsicheine der cit

béi der Getellschaft 1n Lichten'els offt

zum Deutschen Reichs

Ir. LA.

Dritte Beilage

ari vid e

anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Dienstag, den 27. Fanuar

1925

1. Untersuhungssachen,

4, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

h, Kommanditgesellschaftèn auf Aktien, Aktiengesellshaft he Kolonialgesellhaften. gesellschaften

und Deut

E Befristete Anzeigen müssen d r ei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen sein.

(255

5. Kommanditgesell-

schaften auf Aktien, Aktien

geiellshaften und Deutsche Kolonialgesellshasten.

[102490]

Atlas Ago Chemische Fabrik Aktien-

gesellschaft, Mölkan b, Leipzig {früher Atlas Aktiengesellschaft), Goldmarkeröffnungsbilanz

ber 1. April 1924.

F ——

__ Aktiva, i

Grundstücke ï

Gebäude

es u. Apparate . A N

Mobilien

Kasse, Bankguthaben, Wechjel- und Postscheck- bestand. é

Mebitoren «

Vitdte s

| Beteiligungen .

PVajfsiva, Mlientapla l Kreditoren E Emballagensicherheitskonto

——

G.-M

33 000|—

150 000 70 000 10 000 15 000

29 769 312 597 117 100

1 500

738 966!

240 000 471 377 27 989

738 966

Atlas Ago Chemische Fabrik Aktiengesellschaft. 2

Der Vorstand.

Gerding.

[101839]

Goldmarkeröffuungsbilauz

Fi

per 1. Januar 1924,

Aktiva, Kassakonto . , o. : Zantfonto . .. Bankwähr.-Konto Debitorenkonto . Mobilienkonto . . j Werkzeuge und Formen .

Immobilienkonto . . «

Warenkonto.

e 8s,”

Passiva,

Kreditoren Delkredere ca. 40 %. . Grundkapital 12 000 000 Ausgleich des Uebers{chusses :

a) dur Herabseßg. des Nennbetrages von 1000 auf 20 (50: 1) 11 760 000,

b) dh. Aktienzusammen- egung (2 : 1) x== 11 880 000

133 193/33

f 125 140 1731 8 267 12 065 1 750 12 000 42 000 56 670

9 193/33 4 000

120 0900|—

. 133 193/33

Nürnberg, den 30. Dezember 1924. Johann Müller & Moris Pilz A. G,

Marx V

cüller.

[102523]

Goldmarkeröffnungsbilanz per 1, Januar 1924,

_ Bestände. Grundstücke und Gebäude Wiesbaden L r s Werk Höllriegelskreuth . . Maschinenfabrik Sürth . . iowerle . ., S bs Sauerstoff- und Acetylen- werke de s Dabrifations- und Betriebs- materialien , « - albfabrikate . . ertigfabrifate . , iablflashen . ., A Werkzeug und Gers

Mente N arbestand . , ankguthaben

Uenitände

trtpabiere und Beteili-

ungen

eise! A 95S » S 76

d

Verpflichtungen. Guntfapilal 5 1% 00 Stück Stamm: atten zu M 100 11600 Stück Vorzugs- lien zu G3

i ‘einlô)ungsfonto O

- .

120 067 174/04

. 11 000 000

4.293 068 rer rt Cme

Wiesbaden, im Jauuar

20 067 174

R

930 000 746 288 1108 339|— 2 897 633

4 326 856

1 225 560 486 763 299 591

1 659 521

4 002 9 194

L 147 127 899 143

3 105 041

2 651 458 14 690

|

33 000 660 000

1 850 000 2 240 420 30 685

SIZI Sl ||

1929.

Gesellschast für Linde's Cismaschinen, A.-G.

Der Vorftand,

1,— Reichsmark freibleibend.

[103045]

Goldmarkeröffnungsbilanz

Aktiva. Grundstücke und Gebäude . Maschinen und Inventar. . Wertpapiere E S eboren «o as Wechsel . e e eso Nohstoffe, Waren « «

* 585 305] 8/86 67 87 75 h 734 126 97

2 462 364/12

Passiv Aktienkapital . MNeservefonds

a, Î Í 1 200 000— Kreditoren ._. ¿ 43

120 000 931 205/43 151 445/43

59 713/26

/ 2 462 364/12 Fulda, den 12. Dezembex 1924. Val. Mehler, Segeltuchweberei Aktiengesellschaft.

Arthurx Kayser.

In der heute statigefundenen General- versammlung wurde die Umstellung des „Æ 6 000 000 betrogenden Aktienkapitals auf Goldmark 1 200 000 beschlossen, und zwar dergestalt, daß der Nominalbetrag jeder Stammaktie von ÆÁ 1000 auf Gold- mark 200 ermäßigt wird, so daß nah er- folgter Umstellung das Aktienkapital aus G.-M.' 1 200 000, eingeteilt in 6000 auf «Goldmark 200° uingestempelte Stamm- aktien, besteht. | „_ Entsprechend wurden folgende Saßzungs- änderungen beschlossen :

Ae A Delkrederekonto

ziffer,

b) § 19, Anstellung von Beamten,

2 & 20 Ziffer 6, betr. Neubauten,

d) § 25, Aufsichtsratsvergütung. Außerdem wurde in der heutigen Gene-

ralver)ammlung der Aufsichtsrat in seiner

bisherigen Zusammensetzung wiedergewählt. Aus dem Betriebsrat sind jeyt die

den Aufsichtsrat entsandt. Fulda, den 12, Dezember 1924. Val. Méehfker, Segeltuchwebereiè Aktiengesellschaft. Arthur Kayser.

[103057] Altenburger Glashütte Aktien- gesellschast, Altenburg.

a) § 5, Richtigstellung der Grundkapital-

Herren Josef Hau und Johann Boh! in F

Goldmarkbilanz ____per 1. Januar 1924.

An Grundstückskonto . . Gebäudekonto

»„ ODkenkonto . « Gasanstaltskonto « Maschinenkonto . o Werkzeugkonto . » Inventarkonto « » &uhrwe)enkonto

Wohnhauskonto Kassekonto. „*

o Postslheckkonio . .

»„ Effektenkonto

« Kontokorrentkonto (Debi-

a - E S ckckS

Warenbestände . ,

Per Aktienkapitalkonto Neservefondskonto . Hypothekenkonto « «

. .

toren eins{l. Bankgut- L aben L s

382 242 65

G.-M. | 40 650!— 114 400|— 21 300|— 18 600| 6 000|— 2 000|— 8 000 2 300 /— 18 600|— 950/36 97/21 1a

| 34 311/08 16 7388|

290 000|— 17 102/02 193|—

S |Sulden .

9 023/30 9 964/33

282 242/65

« Kreditorenkonto . . . » Transfitorische Posten

Sn der 22. Dezember 1924 ist vorstehende Gold- ma1fkeröffnungsbilanz genehmigt und be- {lossen worden, das Aktienkapital von 2 500 000 Papiermark auf 250 000 Reichs- mark umzustellen. Die Dur(führung der

Generalversammlung vom |=-

[101950]

Bilauz per 31. Augu Aktiva. Anlagen, Kasse, Außenstände,

Vorrâte, Effekten .

Gas- & Elektricitäts-Werke Drossen A.-G.

#st 1924.

M 33 171

Passiva, Aktienkapital Anleihen, Gläubiger, Vor- E Geseßlihe Rücklage, Erx- _neuerungskouto . . Gewinn

90 000 61 955

81 062 152

233 171

per 31. August 1

Aufwand. Kosten des Betriebes u. Zinsen| Abschreibungen Gewinn

Gewinn- und Verlustrechuung

924.

M 31186 2 300 152/:

33 639/;

Ertrag.

C Bremen, im Dezember 1

Der Vorstand. H. Th

ge Büchern stimmend

33 63913: 924,

Der Aufsichtsrat. Carl Fran dcke jr., Vorsiver.

euerftauf.

Revidiert und mit den ordnungsmäßig

befunden.

. Nededcker, beeidigter Bücherrevisor.

[101893]

e

Glektrizitätswert Rheinhessen Aktiengesellschaft, Worms.

Goldmarkferöffnungsbilanz auf 1. Januar 1924.

5 _ Aktiva. Glektrizitätsanlagen . Gaswerké . s Verwaltungsgebäude und Wohnhäuser . .. .. rabrzeuge, Mobilien und MenE «s pin ha Borrâte R A | Außenstände u. Anzahlungen ! Kasse und Bankguthaben . Ct

14 225 882

11 812 113|— 767 399

232 270/-

38 900 628 487 397 241 347 511

2 001

F

: Passiva. Allienkapital Hypotheken und Verbands- DaVIeen E Se Geseyliche Reserve. « « Erneuerungsfonds « »

12. Dezember 1924 statt. verstorbenen Vorsißenden d

Köhler, Worms, trat

in Worms. In den Aufsichtsrat gewählt :

Herr Geheimer Rat, P

in Worms. j Worntis, den 19. Januar

Schöberl. Löchner.

4 000 000

691 659 r eme as M Tr

Die Generalversammlung fand

1 049 227 800 000 3 685 000

14 225 882] am

Än Stelle des

es Aufsichts-

rats, Herrn Oberbürgermeister Heinrich Herr Oberbürgermeister Wilbelm Nahn

wurden neu

rofessor - Dr.

_ Erasmus Kitiler in Darmstadt, Herr Stadtverordneter Wunnibald Luß

1929. Rad.tk e.

Der Vorstand.

[102538] Dick Aktiengesellsch Holzbéarbeitung,

Tabätrz,

aft sür

Aktiva. Grundstücke und Gebäude . Maschinen Geräte und Werkzeuge . . Licht- und Kraftanlage . .

Umstellung toll dur) Abstempelung ieder Aktie über 1000 Papiermark auf 100 Neichs- | mark exfolgen. Nachdem die Beschlüsse dieser Generalversammlung in das Handels- ! register eingetragen worden find, fordern wir die Aktionäre aut, ihre Aktien (nur Mäntel) bis zum 28. Februar d. J. bei dem Bankhaus Wagner & Co. in Leipzig ! oder dessen Zweigniederlaffungen einzu- reichen. i i Da mit dem Ablauf der Einreichungs- frist nur no{ auf Neichsmark abgestempelte Attien an der Bör!le gehandelt werden, liegt die Einreihuug zur Abstempelung im Interesse unterer Aktionäre. Soweit die Einreichung der Aktien im Wege des Briefwechsels erfolgt, wird die CEinreichungéstelle die üblihe Provision berechnen Attenburg, dea- 23. Januär 1925, Altenburger Glashütte Aktiengesellschaft.

Jungwirth.

Tbee SUbentar 4

Postscheck . .

asse E

Debitoren « «

O Ï G Aktien, 634 Dick-Aktien à 10,50

Warenbestände

G.-M 112 000 58 024 11 572 9 500 930|— 9 931 582: 7911: 7 047 1 I 6 657/. 37 223

Paffiva. Aktienkapital: 12000 Aktien à M 20 edt ren s oa ae DIZTETV N e aa

Tabarz, itn Juni 1924.

201 261

240 000) 1 95975 12 301/47

254 261/22

Dick-Aktiéngesellschaft für Holzbearbeitung.

Der Vorstand, Man

nstad t.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenshaften.

9. Bankausweise. 10, Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

os L 2 E E 9, Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. derg!. O tf s e 7. Ni 3 e 1 1 . Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten. 3. S Verpachtungen, Verdingungen 2c. en Î : Cr ; nNZElaer. 8. Unfall- und Inyaliditäts- 2c. Versicherung.

[101824]

Goldmazxkeröffnungsbilanz am 1. April 1924,

Aktiva.

Passiva.

Akiienkapitalfonto : Stammaktien 116000 St, ò M 6 Vorzugsaktien 4000 Si, à M 2 A 8 000

60

e s o.

Der

|Grundstückt- u. Gebäudefkto. Wasserkraftkonto . . ; Kraftwerkekonto . Gleisanshlußkonto Leitungsneßkonto zählerkonto Fahrparkfonto Geschättlseinrihtungskonto . 1 Werkzeugkonto . . Wertpapierkonto . . Kassakonto . Schuldnerkonto Waren- und Malertalkonto Beteiligungskonto .. . Konsfortialbeteiligungskonto

Reservefondskonto . . Teilshuldverschreibungékto, Glâäubigerkonto .. Abschreibungskonto . Kautionenkonto

Se 1 838

G.-M., 943 242 60 000 1 943 565 178 963 D 836 325 320 434 U

1

8 905

3 9911| 899 706|— 390 137 Ï 7 000 583 650

11 135 921

6 960 000

6 968 000 696 800 297 069 426 073

« «1 2746 141

11 135 921|—

Gisperêleben, im Dezember 1924.

Kraftwerk Thliringen AMÆMttiengesellschaft.

ufsichtsrat.

E. Stegmann, l tas

[101961] C. F. Schröder Schmirgelwerke Aktiengesellschaft, Hann. Müuden. E N Se Te eng bilanz . þer 1. Januar

Am

bäude,

Dr. P. El

G. Göpfert.

. Ziehn.

M. Berthold, stelly. A. Fischer.

b,

9

W

R. Schwan iz.

orsißender. J. Heller.

A. Zier. i, Hebestreit, . Schlüter.

F. Höhne.

Der Vorstand.

A. Lange.

Aktiva.

A. Kolb.

24. igs ao |

1. Fabrikgrundstück, Ge- j Verwaltungs-

- 1 Gebäude Stettin

4

[101913] Goldmarkeröffnungsbilauz : „vom 1. Fanuar 1924.

Aktiva. Grundstü Stettin 210 000 Grundsiück Neu-

köln . 370 000 GrundstückKönigs-

P 140 000

420 000

450 000

720 000

Gebäude Neukölln Gebäude Königs-

berg Maschinen Stettin 300 000 MaschinenNeuköUn 200 000 Maschinen Köntgs8-

berg . . 30.000 Gisenbahnans{luß

_Stettin Eitenbahnans{luß

Neukölln . Utensilien Stettin . , Utenfilien Neukölln Utenfilien Königsberg Fuhrpark Stettin . . ¿uhrpark Neukölln . . Fuhrpark Königsberg 1 8|— Hypothek 580! e E A s 9814/72 Debitoren. « « . P 759 606/42 Wertpapiere. « 337 000/03 Beteiligungen . 368 950! Warenbestand . . . . 369 254/79 Bürgschaften 32 037

| 1 080000

530 009!

Passiva. Kapital: 100 000 Aktien zu M 1000 Papier, abge- |

stempelt auf 20 Goldmark f 2 000 000{— Gefeßlihe Reserve. „.… .| 200 000|— Pehotuer e : 26 700|— Kreditoren 920 686/39 Akzepte . 809 825/97 Transitorishe Buhungen : 220 000|— Bürgschaften 32 037 ;

: 4 177 211/96 Neukölln, im Januar 1925.

C. & G. Müller Speisefett- fabrik, Actiengesellscckjaft.

___ Der Auffichtsrat.

Ernst Possel, Vorsitzender. Der Vorftand. Fuhrmann. Walter Müller. F. Nosenbaum.

gebäude . Maschinen, elektr. An- | Tagen, Mobilien, Kraft- | wagen, Laboratorium 1 004 750|— . Forderungen 295 387/47 . Beteiligung _UV=— . Guthaben 9 748/38 . Warenvorräte 903 787/41 3 230 674/26 Passiva, | . Grundkapital . 3 000 000|— Reservefonds .. o. 4718/45 + Verbindlichkeiten , .|__225 955/81 3 230 674/26 Bilauz per 30. Juni 1924. __ Aktiva. | . Fabrikgrundstück, Ge- | bäude, Verwaltungs- Gee S A , Maschinen, elektr. Ane lagen, Mobilien, Kraft- |

1017 000l— j

t 008 050) E

[1019929]

Mechanische Weberei Ravensberg A. G., Schildeshe b. Bielefeld.

Goldmarkeröffnungsbilanz

__ Aktiva. Grundslücksfonto Gebäudekonto Maschinenkonto . . Beleuchtungsanlage Fuhrwerksfonto . . ibentarkonto. 2 2 Ütenfilienfonio . « « «« Materialienkonto Steifmaterialienkonto Koblenkonto Ae Verpackungsunkostenkonto . Beleuchtungsunkostenkonto guhrwerksunkostenkonto . . Garn- und Warenkonto Effektenkonto

am 1, Fanuar 1924.

M A 56 36688 228 129 278 960 4216|—

à 600|—

8 900/—

8 095!— 34 223/97

t 352/28

5 420¡— 13 200/82 1 307|—

1 117/50 741 134172 35 876/58

1924,

i

Genehmigt

- Beteiligung 9. Guthaben . Warenvorräte

Passiva.

. Grundfapital . . . MNeservefonds . . Verbindlichkeiten . Reingewinn

Soll.

| Haben.

wagen, Laboratorium .

+ Thür . Yordexungen S S0

Göldmarkeröffuung8bilauz B für 1. Fanuar 1924.

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1924,

An Generalunkosten . . s Abschreibungen « Meingewinn .

Q: d

Per Fabrikationsgewinn

in der ordentl. versämmlung vom 29. Dezember 1924. Saun, Münden, den 29. Dezember

971 333] 403 530/0 1

8 7331/5 | 10723121:

3 463 959

3 000 000 4718 401 150 98 0908

| 3 463 959

546 865195 45 054/04 E 58 090/80

650 010/79

650 010/79 650 01079 Generals»

Der Vorftand, Willy Schröder, Heinrich SMröder.

913/82 150 000|— 209/99

| 1575 619/12

Kalssekonto .. Debitorenkonto We\elkonto ,

Passiva. Aktienkapitalkonto . . Geseßzlihe Nücklage 140 000/— Besondere NRüllage 24 190/12 Konto für niht erhobene |

Dividende 659|— Kreditorenkonto . . 10 770|—

1 575 619/12

Schildesche, im Dezember 19214.

Der Vorstand. Böing.

Wir baben obige Goldmarkeröffnungs- bilanz zum 1. Januar 1924 geprüft und bestätigen, daß bei der Bewertung des Vermögens und der Schulden die Be- stimmungen der Verordnung über Gold- bilanzen vom 28. 12. 1923 und der Durs fühcungêverordnung vom 28. 3. 1924 bes achtet worden sind. Wir empfehlen vor- stehende Goldmarkeröffnungsbilanz zum 1. 1. 1924 der am 21, Januar 1925 statt- findenden Generalversamm?ung zur Ges nehmigung.

Der Aufsichtsrat.

Val. Schumacher, Vorsitender. Hermann Breden fen: Gustav Reckmann.

Karl Merfeld. Heinrich Calo tw.

| 1 400-000

Lan E P E

I

E E L N £; A N