1925 / 26 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Staaken, Haùdptstraße 19, aus $ 1568 93, G-B. c) 9 R. 530. 24 Frau 2ucie Hamann, geb Quidde, in Leipzig Promenadenstraße 37, vertreten durch Nechtéanwalt Dr Henfe in Berlin- Wi!mersdorf, Nassauiche Strafe 28/29 zegen den Kaufmann Hans Hamann, zuleßt in Berlin-Wilmersdorf. Nassauische Straße 27, bei Gehrke. aus $ 1565 B. G-G d) 9. R. 531. 24 Frau Frieda Diege geb. Ballin, in Blanken- vurg bei Berlin, Thalstraße 20, vertreten durh Rechtsanwalt Benjamin in Berlin q 25, Alexanderstraße 38, gegen en Arbeiter Otto Dietze, zuletzt in Lübars, aus $ 1568 B G.-B 5) 25. R. 194. 24. Frau Gertrud Otte, geb. Peters, in Berlin, Naunynstr 59 vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Kurt Boenbeim in Berlin, Friedrichstraße 202 zegen den Kautmann Paul Otte, zuletzt n Charlottenburg. Augsburger Straße 71, zus $ 1568 B. G-B. f) 25 R 373 24. Frau Gertrud Neumann, geb. Schastok in Spandau Wilhelmstraße 153, ver- treten dinth Recbteanwalt Todt in Span- dau Potsdamer Straße 46, gegen den Urbeiter Atbert Neumann, zulegt in Spandau. Adamstraße 46, aus $ 1567 B. G-B g) 37. R 6. 25. Frau Shalotte Wendt, geb Rafkow in Berlin Teltower Straße 7, vertreten durch Nechts- anwalt Baswiz in Berlin W. 3d, Schöueberger Uner 27, gegen den Kauk- naun Georg Wendt, zuleßt in Berlin, Schönwalder Straße 21, aus $ 1568 R. G.-B. h) 37 R. 361. 24 Frau Fl'e Sthmidt, geb. Knopp, in Goslar 3. Havel, Bahnhofstraße 12. vertreten durh Rechtéanwalt Max Franz Hahn in Jhar1ottenburg, Kantstraße 130a, gegen den Chemifer Alfred Schmidt, zuletzt in New York 259 Hudson Ave, aus $ 1565 B. G-B i) 37. R. 573 24. Frau Berta Sulz, aeb Nidckel, in Charlotten- Surg. Tauroggener Straße 43, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Beck in Char- ottenburg, Königin - Luise - Straße 2/3. 2egen den Schausteller Hans Schulz, uleßt in Charlottenburg. Tauroggener Straße 43 aus $ 1565 B. G.-B. ic) 7 R 464. 23. Maurer Paul Krüger in Charlottenbura, Spandauer Siraße 25, zurzeit in der Strafanstalt in Luckau, vertreten durch den Justizrat Cohn in Berlin MNauheimer Straße 27, gegen Ama Krüger, geb. Feldmüller, zuleßt in Hamburg. Friedrichstraße 67, aus $ 1565 B G-B. 1) 5. R. 200. 24 Frau \Fmma Ziebell, geb. Schulz in Berlin. Friedenstraße 3837, vertreten durch Necbt8anwalt Dr. Niecke in Berlin, ?andeberger Play 2 gegen den Schlosser Bruno Zéeébell, zuleßt in Berlin-Weißen- ‘ee, Straßburger Straße 20, aus $ 1568 B. G-B. m) 5 R. 452 24. Arbeiterin Frieda Preuß, geb. Boesch in Charlotten- ung, S@illerstraße 88 vertreten durch Necht«aanwalt Marx Franz Hahn in Char- ‘ottenburg, Kantstraße 130a, oegen den Faufmann Pau! Preuß, zuleßt in Char- iottenbura, Wielandstraße 7, aus $ 1565 B. G.-B n) 7. R. 308 22. Frau Frieda Kais, geb. Ksienzyk in Berlin- Friedrichsfelde, Berliner Straße 122, ver- ¡reten durch Rechtsanwalt Danziger und Rechtsanwalt Nünninghoff in Berlin W 10, Margaretenftraße 8, gegen den früberen Butagärtner Willi Paul Otto Katsh, zuleßt in Berlin-Friedrichételde, Be1uliner Ziraße 122, aus 88 1333, 1568 B G.. B. Die Kläger laden die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Aivilfammer des Landgerichts 111 in Berlin zu Charlottenburg, Tegeler Weg 17/20. mit der Auttorderung. einen dei dem gedadten Gericht zugelassenen Necbtsanwalt zu bestellen, und zwar: ¡zu a vor die Zivilfammer 7 auf den 1. April 1925, 10 Uhr, Saal 110 x1, zu b vor die Zivilkammer 7 aur den 1. April 1925, 10 Uhr, Saal 110 L, zu E vor die Zivilkammer 7 aut den 1. April 1925, 10 Uhr, Saal 1101, ¡u d vor die Zwilkammer 7 au! den 1, April 1925, 10 Uhr, Saal 110 L, u © vor die Zivilfamme: 14 auf den 5. Mai 1925, 10 Uhr, Saal 102 L, ¡u f vor die Zivilkammer 14 auf den 28. April 1925, 10 Uhr, Saal 102 1, ¿u & vor die Zivilfammer 23 auf den 4. April 1925, 10 Uhr, Saal 102 x7, zu H vor die Ziviifammer 23 auf den 4. April 1925, 10 Uhr, Saal 102 1x, zu Ä vor die Ziv1fammer 23 au! den 4. April 1925, 10 Uhr, Saal 102 ’L, ¡zu K vor die Zwi!fammer 9 ‘auf den 30. März 1925, 10 Uhr, Saal 1591, zu 1 vor die Zivilkammer 3 auf! den 16. April 1925, 10 Uhr, Saal 11O0L, zu m vor die Zivilkammer 3 au! den 16. April 1925, 10 Uhr, Saal 1101, ¿u m vor die Zivilkammer 9 au! den 20. April 1925, 10 Uhr, Saal 159 L. Zm Zw-ecke der öffentliben Zustellung wird diefer Auézug der Klage bekannt- emacht

Charilottenbuig, den 27. Januar 1925.

Pahlfe, Gerichtsschreiber des Landgerichts 111 in Berlin.

[1051518] Qejentliche Zustellung. Zcherb, Frieda Erna Emma Karoline, gev Burmester, in Hamburg, Heins- famp 161 bei Behrs, Klägerin, vert1eten durch Nechteanwalt Heinyß in Frankenthal, vat gegen thren Ehemann, Karl Scherb, Zimmermann, zuleyt in Haßloch, jeyt un- befaunten Autenthalts, Beklagten, wegeu (Sheicbeidung, Klage zur [ Zivilfainmer des Landgerichts Frankenthal erhoben mit dem Antrage: l, Die Ehe der Parteien wird gechieden. 2 Der Befklagte wird für den 1chultigen Teil ertlärt. 3. Der Befklagte hat die Kosten tes Nechts- streits zu tragen Die Klägern “latet den Beflagten zur mündlihen Verhandlung es Rechtsstreits în die Sigung der

1. Zivilkammer des Landgerichts Franken- thal vom Donnerstag, den 26. März 1925, Vormittags 9 Uhr, im kleinen Sigzungs1aafe, mit der Auttorderung, einen bei dem Prozeßgerichte zugelassenen Rechts- anwalt zu bestellen. Die öffentliche Zu- stellung wurde bewilligt.

Frankenthal, den 27. Januar 1925

Der Ger ichts1chreiber des Landgerichts.

[105163] Oeffentliche Zustellung.

Jakob Wolf, Mauer in Zähringen, vertreten durch Rechtsanwalt Grumbach, hier, flagt gegen seine Ghefrau, Babette geb. Bey iegt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage auf Scheidung der am 17. Dezember 1921 in Karlsruhe ge- schlossenen Ehe aus Verschulden der Be- flagten, und 1adet die Beklagte vor das Landgericht Fieiburg, Zivilkammer L, in die Sivung vom 25. März 1925, Vorm. 95 Uhr, Zimmer 416, zur Ver- bandlung der Sache mit der Aufforderung, einen bei dem be¿eihneten Gerichte zu- gelassenen Rechtsanwalt zu bestellen.

Freiburg i. Br., den 21. 1. 19295.

Gerichtsschreiberei des Landgerichts Freiburg. Z.-K. 1.

(105157) Oeffentliche Zustellung.

Die: Stüve Ella Muschik, geb. Schubert, in Nothenburg. O.L., Krüppelheim, Prozeß- bevollmächtigte: Rechtäanwälte Justizrat Brüll und Dr. Schwidtal in Görliy flagt gegen ihren Ehemann, den Kolben- macher Gustav Mujschik, früher in Weiß- wasser, O L, jeyt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrag auf Ehescheidung. Die Kkägerin ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des Landgerichts in Görlitz, Zimmer 55 au? den 20. April 1925, Vormittags 9} Uhr, mit der Aufrorderung \ich durch einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als D bee d vertreten zu lassen.

um Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Klageauszug bekanntgemacht. 3. (4) R. 101/24.

Görlitz, den 24. Januar 1925.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[105161] Oeffentliche Zustellung.

Die Wilhelmine Schop?, geb. Raad, Arbeiterin in Besigheim vertreten durch Nechtéanwalt Dr. Azesdorter in Bietig- heim, klagt gegen ihren mit unbefanntem Aufenthalt abwesenden Ehemann Gotthilf Schopf, Buchdrucker, zuleßt in Besig- heim, wegen Ehescheidung, mit dem An- trage: Die am 9 Oktober 1915 vor dem Standesamt Besigheim zwischen den Par- teien ge\lossene Ehe wird geschieden. Der Beklagte wird tür den allein f{chuldigen Teil erflärt und hat die Kosten des Recbtéstreits zu tragen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen VBer- handlung des Nechtsstreits vor die 11. Zivilkammer des Landgerichts Heilbronn auf Freitag, den 20. März 1925, Vormittags D Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei diesem Gerich1 zugelassenen Nechtoanwalt zu bestellen.

Heilbronn, den 26. Januar 1925.

Ger1chtsschreiber des Landgerichts.

[105172] Oeffentliche Zustellung.

Der Elektomonteur Paul Bähren in Köln-Ehrenteld. rozeßbevoll maGlater : Rechtsanwalt Dr. Shmitz-Sürth in Köln, flagt gegen feine Ehetrau. Maria geb Falke, 1rüher wohnhaft in Nheydt, ¡eut unbekannten Autentbalts, unter der Behauptung. daß die Beklagte ihm bös- lich verlassen habe, mit dem Antrag auk Ehbeicbeidung. Auch beautragt er, die Be- klagte für den allein {huldigen Teil zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlicen Verhandlung des Rechtestreits vor die 10 Zivilkammer des Landgerichts in Köln auf den 83. April 1925, Vorm. 9 Uhr, mit der Auttorderung, sich dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigte vertreten zu lassen. i

Köln, den 21. Januar 1925.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts,

[105159] Oeffentliche Zustellung. Nademacher, Juliane geb. Styner, in Irxheim, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter : Nechtsanwalt Geh J-R Hessert in Zweibrücken klagt gegen ihren Chemann Wilhelm Friediich Rademacher, Former, nüher in Ixbeim. z. Zt. unbekannten Auf- enthalts, auf Grund des $ 1568 B G.-B, mit dem Antrag auf Scheidung der Ehe aus Verschulden des WVBetlagten. Die Klägerin ladet den Bekiagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 1. Zivilfammer des Landgerichts Zwei- brücken auf Freitag, den 27. März 1925, Vorm. 85 Uhr, mit der Aukf- forderung, sih durh einen bei diesem Gericbt zugelassenen Necbtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. Zweibrücken, den 27. Januar 1925. Der Gerichts1chreiber des Landgerichts.

(105621]

Die minderjährige Ines Elfriede Borchardt vertreten durch das Jugendamt in Berlin-Stegliß tlagt gegen den Friseur Paul Onderta, früher in Binz, auf Unterhaltserhöbhung mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an die Klägeuin von ihrer Geburt an bis zur Vollendung ibres 16. Lebensjahres als Unterhalt eine im voraus zu zahlende Nente von monatlich 25 Golèmart zu zahlen, und :war unter Wegfall der frübeten Nente, und die Kosten des Nechtsitreits zu tragen. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Zur mündlichen Verhandlung wird det Beklagte vor das Amtsgericht in Be1gen a. Ng. auf den 12. März 1925, Vorm. 9 Uhr, ge- laden. Bergen a. R., den 13. Janua1 1929. Amtsgericht.

[105173] :

Die minderjährige Marta Brunen, ver- treten durch den Umtsevormund Büro- in)pektor Cartigny in Rheydt, klagt gegen den Hubert Hunnenberg, früher in Brüggen, jeyt unbekannten Aufenthalts, auf Zablung einer Unterhaltsrente von monatlich 30 Reichsmark. Termin zur Güte- und event. mündlichen Verhandlung ist anberaumt auf den 5. März 1925, Vormittags 9 Uhr. Zu diesem Termin wiro der Beklagte, Hunnenberg, hiermit vorgeladen. i

Dülken, den 21. Januar 1525.

Amtsgericht. ä

(105174] Oeffentliche Han,

Der minderjährige Ernst August Schmalz in Herrenbreitungen, geboren am 22. Avri1 1915, geseßlich vertrete) durch das Jugend- amt des Kreises Herrschart Schmalkalden. Amtsyormund in Schmalkalden, Prozeß- bevollmächtigter: Justizober)efretär Henne- beil in Essen, klagt gegen den Max Schön, früher in Essen, 11. Weberstraße 54. jeyt unbefannten Aufenthalts, auf Grund der Unterhaltsvflicht mit dem Antrage, den Beklagten fkostenpflihtig zu verurteilen, dem Kläger vom Tage der Zustellung der Klage ab bis zur Vollendung des 16 Lebens- jahres des Kindes eine im voraus zu ent- rihtende Geldrente von 45 fünfund. vierzig —Reichomark vierteljährlich zu zahlen und das Urteil für vorläufig volistreckbar zu erklären. Zur mündliéhen Verhandlung des Nechtss\treits wird der Beklagte vor das Amtsgeriht in Essen, Zimmer 149, aut den 4. April 1925, Vormittags 9 Uhr, geladen.

Essen, den 21. Januar 1925.

G ö e, Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

(105166) Oeffentliche Zustellung.

Die minderjähnige Anna Lemniß in Bobbhau, vertreten durh ihren Vormund, den Landwirt Friedrich Lemniy IL. da1elbst, Flagt gegen den Arbeiter Franz Stoye, z. Zt. uubekannten Aufenhalts, früher in Bobbau, unter der Behauptung. daß der Beklagte als ihr Vater auf Grund des 8 323 Z-P.-O verpflichtet sei, die dur Urteil des Amtsgerichts in es vom 9. März 1920 ihr zuerkfannte Geldrente von 105 #4 vierteljährlihß angemessen zu erhöhen, mit dem Antrage, den Beklagten in Abänderung des ergangenen Urteils kostenpflichtig zu verurteilen, an sie vom Tage der Klageerhebung ab bis zur Voll- endung ihres 16. Lebentjahres eine Geld- rente von 45 fünfundvierzig Reichs- mark vierteljährlich zu zahlen und das Urteil für vorläufig vollftreckbar zu erflären. Zur mündlichen Verhandlung des Nechts- streits wird der Beklagte vor das Amtds- geriht in JIeßniy aur Dienstag, den 7. April 1925, Vormittags 9 Uhr, geladen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage befanntgemacht.

efinit, den 28. Januar 1925. er Gerichtsschreiber des Anhaltischen Amtsgeriéhts.

[105167] Oeffentliche Zustellung.

Der Walter Wikhelm Bott, geb. am 18. 11. 1919 zu Karl&uhe, Prozeßbevoll- mächtigter: Herr Stierel, Amtsvormund beim Jugendamt zu Calw, klagt gegen den Hausdiener Hermann Eitel aus Wild- bad, früher in Wiesbaden, Johannisberger Straße 9, unter der Behauptung, daß ihm ab 1. Oktober 1924 an bis zu dem Zeit- punkt, in dem er si{ felbst zu unterhalten vermag, jedenfalls aber bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres eine Rente zustehe. mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten zu einer Unterhaltsrente von jährlich 240 Æ Zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits wird der Be- flagte vor das Amtsgericht in Wiesbaden au! den 24. März 1925, Vormittags 9 Uhr, geladen. Zum Zwette der öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekanntgemacht.

Wiesbaden, den 24. Januar 1925. Der Gerichtsschreiber des Amts8gerichts.

[105164] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaurmann Lothar Schmidt in Berlin, Kurtürstenstraße 150, Prozeßbevoll- mächtigter: Nechtéanwalt Selten, Berlin, Potedamer Straße 9, klagt gegen den Kaufmann Bruno Cohn, früher in Berlin, Chodowieckistraße 3, unter der Behauptung, daß dem Kläger aus dem Verkauf eines Fiatwagens nach der Kaufbestätigung vom 4. September 1924 die nachstehende Forde- rung zustehe, mit dem Antrage, den Be- fiagten fostenpflihtig zu verurteilen, 1. an den Kläger 600 Reichama1ik nebst 29/9 monatlicher Zinsen seit Klagezustellung zu zahlen, 2. an den Kläger 30 Neichämark zu zablen. Der Kläger ladet den Be- flagten zur mündlrchen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 20. Kammer für Hantdelésachen des Lantgerichts 1 in Beilin, 11. Stockwert, Zimmer 74/76, auf den 9. März 1925, Vormittags 10 Uhr, mit der - Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen

Berlin, den 27. Januar 1925.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts I.

[105162] Oeffentiiche Zustellung. Karl Küchlin in Horben. vertreten dur Nechtsanwalt Gugel, hier, klaat gegen den Diplomingenieur G Nahmaun, zu: leyt in Freiburg, ießt unbekaanten Auf- entbalt« mit dem Antrage auf vorläufig vollstreckbare Verurteilung zur Zahlung von 967 N.-M 94 Pr. nebt 20%/% Monats: ¡zinsen aus 493 4 vom 1. Mai 1924 an lowie aus 54 M vom 16. Juni 1924 an, aus Bezug von Wasser und elektrinhem Strom einschließlich der Kosten einer Arrestanlage und ladet den Beklagten vor das Landger icht Freiburg. Zivilkammer [|, in die Siznng vom 30. März 1925, Vorm. 9} Uhr, zur Verhandlung der

Sade mit der Aufforderung, einen beî dem bezeihneten (Serihte zugelassenen Nechtsamvalt zu bestellen F

Freiburg i. Br., den 22. Januar 1925. Gerichtsschreiberei des Landgerichts Z -K.1

105165] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma J. Hoßfeld in Berlin Kott- buser Urer 30, Prozeßbevollmächtigter . Rechtsanwalt Dr. Katzenstein in Hameln flagt gegen den Kaufmann Hans Sternad, früher in Hameln, jeyt unbefannten Aut- enthalts, unter der Behauptung. daß dieter ihr für im Februar und April 19214 gelieferte Waren den Gesamtbetrag von 475,10 N -M nebst 5 9% . Zinien - !eit Klagzustellung schulde, mit dem Antrage auf fostenpflihtige und event gegen Sicher: heitsteistung vorläufig vollstreckbare Ver- urteilung des Beklagten zur Zahlung von 475,10 R -M. nebît 5 %/ Zinjen fett Klagzustellung. Zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits wird der Be- flagte vor das Amtsgericht in Hamely Abt. IV, auf den 26. März 1925, Vormittags 9 Uhr, auf Zimmer 10, geladen Falls Beklagter im Termin niht erscheint, kann auf Antrag des Klägers Versäumunisurteil ergehen.

Hameln, den 2) Januar 1925

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

[105170] Oeffentliche Zustellung.

Der Kautmann Otto Waschkau-in Berlin, Natiborstraße 18, Prozeßbevollmächtigter Nechtêanwalt Brückmann in Berlin, flag! gegen die Firma Ostdeutscher Waren- vertrieb Brunner & Co., früher in Königsberg. jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung. daß die Beklagte ibm den Kaufpreis für 50 Flascben Whisfky schulde. mit dem Antrage auf vorläufige vollstreckbare Verurteilung der Beklagten zur Zahlung yon 237,50 G.-Mark nebst 2490 Zinsen feit dem 1. Oktober 1924 Zur mündlichen Verhandlung des NRechts- streits wird die Beklagte vor das Amts- eriht in Königsberg, Pr., Zimmer 133

ansaring, au! den 3. März 1925, Vormittags 10 Uhr, geladen.

er Gerichtsschreiber des A.-G. Königsberg i. Pr.

(104614) Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Ernst Vogel & Co. in Varel T O, S IER Cn er Rechnungssteller Koopmann in Varel flagt gegen den Kautmann Ernst Nie- möller aus Bad Zwischenahn, jeyt un-

bekannten Aufenthalts, mit dem Antrage, cen Beklagien fostenvflichtig zu verurteilen an die Klägerin 50 Flaichen Hermes Vex, ichnitt und 3 leere Korbfla!chen à 15 Liter sofort zu liefern und an die Klägeun 1370 G-M nebst 39% Zinsen pro Monat seit dem 22 Juli 1924 zu zab!en, und das Urteil für vorläufig vollsir: ckbar zu erflären. Termin zur ‘Süteverbandlung

is angeseyt auf den 6, März 1925, :

Vormittags 9 Uhr, vor dem Amts, gericht, Abt 1, in Varel, zu welchem dex Beklagte hiermit geladen wird Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dser Auszug der Klage bekanntgemacht, Varel i Oldbg, 21. Januar 1925 Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: Lang, Justizoberiekretär \

a ————

4. Verlosung x. von Wertpapieren,

(106214 Aufkündigung schlefischer

__ altlandschaftlicher Pfandbriefe.

Die in den Schlesi\chen MNegierungg, amtsblättern veröffentlihte Kündigungs« befanntmahung vom 15. d M. betrifft nur altlandschaftlihe (aur Gutsnamen lautende) Prondbriefe

Breslau. den 31. Januar 1925. Schlesische Generalland)chaftödirektion.

105631] :

Die wertbeständige Holzprämie, die am l Februar d. J. gleichzeitig mit 6% Papiermarkzinsen der wertbeständigen Holz wertanleihe der Stadtgemeinde Plauen i. V ‘vom Jahre 1923 fällig ist, be- rechnet \sich nah den Festîitelluvgen der itaatlichen Obertorstmeisterei Auerbach auf Grund des Holzpreiles in der Zeit vom l. Oftober 1923 bis 30. Septembver 1924 uah einem Preise von 20 Goldmark für je 1 Festmeter.

_Die Zinsscheine der Holzwertanleile werden von der Stadthauptkasse Plauen wie folgt eingelöst :

Buchstabe A mit 0,40, B 0,20, C 0,10 und D 005 Goldmarf. A

In diesen Zinsen find gleichzeitig die Paviermaikzinsen eingerechnet

Der Nat der Kreisstadt Plauen.

[104615]

Bekannimachuug.

Äut Grund der am 8. Dezember 1924 erfolgten Ziehung werden folgende

Schuldverschreibungen der Anleihe 1907 der Stadt Mülhausen i. E.

1. April 1925 gekündigt :

auf den

Titres de 2000 #4 Nr. 81 256 408 451 458. Titxres de 1000 4 Nr. 6 16 48 272 299 764 786 834 914 1048 1140 1174 1186 1516 1534 1535 1542 1693 1669 2191 2193 2214. 2300 2443 2444 2581

2762 2834 2942 2967.

Titres de 500 A Nr. 166 380 449 514 592 598 803 849 944 965. Die gekündigten Schuldverschreibungen werden vom Nückzahlungstermine au nicht mehr verzinst. Die Rückzahlung ertolgt zum Nennwert außer bei der Stadt-

fasse in Mülhausen i. El)

lung) und der Firma Delbrück Schickler & Co.

verschreibungen find noch nicht eingelöst : Titres de 2000 Æ

in Berlin bei der Preußischen Staatébank (Seehand-

Von früher gekündigten Schuld-

Nr. 40 188 264 314 420 477.

Titres de 1000 A Nr. 22 114 117 182 191 200 261 330 345 439 440 632 668 733 909 932 987 1002 1040 1090 1102 1167 1203 1210 1212 1213 1225 1251 1289 1300 1323 1365 1368 1373 1457 1509 1522 1722 1795 1807 1812 1904 1915 1955 1961 2001 2018 2021 2203 2206 2275 2276 2292 2313 2392 2365 2366 2418 2506 2528 2529 2732 2814 2945 2972

Titres de 500 A Nr. 111 125 391 398 462 515 542 543 545 546 998

632 725 742 837 870 922 946

Mülhausen, den 8. Dezember 1924.

Der Bürgermeister.

E. Nemy.

IREAS C SASUER C D MOE IR E NA D O Se C H Q E P T Ee S U A N SRCTA 5374)

5. Kommanditgesell- chasten auf Aktien, Aktien- gesellschaften und Deutsche

Kolonialgesellschaften.

Die Bekanntmachungen (über den

Verlust von Wertvapieren berin-

den sih ausschließlich in Unter- abteilung L.

[105720]

Die Aktionäre der Herß & Gold- baum Alktiengesellshaft in Berlin werden hierdurch zu einer außerordent- lichen Generalversammlung au! Dienstag. den 17. Februar 1925, Nachm. F Uhr, in dem Büro des Notars Dr. Walter Fraenkel in Berlin C 19, Gertraudtenstraße 18/19, eingeladen.

Tagesordnung:

_ Beschlußfassung über die Liquidation der Geiellschaft und Bestellung des Liquidators.

Zur Terlnahme an der Generalver- sammlung siud- alle Aktionäre nah Maß- gabe der Gefellscha\tsfayungen und des Gefseyzes berechtigt

Berlin, den 30, Januar 1925.

Herß & Go!dbaum Afktiengesell\scha Der Vorstand. (1063261 6 Stuttgarter Vereiunsbuchdruckerei Aktiengesellschaft.

Die ordentliche Generalversamm. lung der Aktionä1e findet am Samstag, den 7. März 1925, Nachmiitags 4 Uhr, im flemen Saal des Gustav Sieglehauses in Stuttgart statt.

Tagesordnung: 1. Rechenscha'ts-

berihte. 2. Bilanz pro 1924; Ent- lastungen. 3. Verwendung des Nein- gewinns. 4. Aussichteratewahl

Hinterlegungébanken i. S. $ 19 Abs 1 der Sazung: Stuttgarter Gewerbekasse, Dr. Vogt’1he Bantfommandite in Stutt- gart.

Stuttgart, den 30. Januar 1925 Für den Auffichtsrat: Fr. Arndts

Der Vorftand. H. Maier. C. Stoll.

[105797]

In unserer Bekanntmachung vom 22. Januar 1925 (Deut1cher Reichsanzeiger Nr. 22 vom 27. Januar 1925) muß es im 3. Abi1ay „25. März 1925“ statt „1. März 1925* heißen. :

Hamburg, den 29. Januar 1929.

Deutschnationale Versicherungs-Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Frahm Jordan.

Der Auffichtsrat. Bec1y, Vorsitender.

[105766] „Stip Compagnie“ Aktiengesellschaft, Essen.

In der am 5. Januar 1925 in Essen stattgefundenen außerordentlichen General- versammlung wurden folgende Mitglieder des Au'sichtsrats abberufen, und zwar die Herren: Bergassesjor Dr. Karl Glink Berlin - Dahlem, Direktor Pax Küpet- Peine, Geheimrat Dr. Erich Seidl, Berlin

abrifdireftor Alexander Schmidt, Berlin-

tegliz, Fabrifdirektor Bernhard Walter, Gleiwiy und an Stelle der auegeschiedenen Mitglieder die Herren Professor Dr.- Ing h. c Wilheim Philipyi, Berlin-Siemense itadt, Dr. Friedrih Bohny, Kal. Bals Sterkrade. in den Aufsichtörat gewäbl Zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats murse Herr Kommerzienrat Dr h. e. Ern Hedkel, Saarbrücken, und zum fstellver- tretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats

err Projessor Dr.-Jug. b. c. Wilhe Philippi, Berlin-Siemensstadt, gewähl

O

Verantwortlicher Schtiftleiter Direktor Dr Tyrol in Charlottenbur

Verantwortl1ch für den Anzeigenteil: L Rechnungödirektor Menger 1 n g, Bek

Verlag der Geschäftoztelle(Menger in ; in Berlin

Druck ter Norddeutschen Buchdrukerel und Verlagsanstalt Berlin E 32,

Vier Beilagen (eins{ließlid Börsenbeilage) und Erste bis Vierte

Zentral-Handelöregister-Weilage

zum Deutschen Reichsan

Ir. 26.

A mlich festgestellte Kurse.

1 France, 1 Lira, 1 Löu, 19 1 Gulden (Gold) geg 1 ! Beseta = 0,80 S. 1 ôstert. == 12,00 M. 1 Gsd. holl, W. = 1,7 == 1,50 4. 1 fand. Krone R L1RA Æ U e

1 Kredit-Rbl,) 2,16 4, 1 alter Sbideubel a Ster

1 Peso Gold) = 4,00 4, 1 Peso (ara. Vay.) = 2506 d V Bana = L Sit = 3,40 6, 1 Yen=210 ch0 M4. 1 Dinar

Die etnem Papier betgeflgte Bezeichnung X b gt, daß nur bestimmte Numm  (a Lien Emission lieferbar rad O

Da3 hinter etnem Wertpapter befindliche Zeichen ® bedeutet, daß eine amtli 4 wirtia AME Maat chè Preisfeststelung gegen-

Da3 ®Þ hinter eine 1 Misliion. m Wertpapier bedeutet # für

Die den Aktten tn der zweiten Spalte b Bier bezeichnen den vorleßten, die in bee Ae palte beigefügten den lezten zur Ausschüttung ges O e Ee, Ist nur ela ‘Gewinn- e um angegeben, des vorleßten Geschäftsjahres, O PTieNOs

Seit 1. August 1923 fällt bei festverzins lichen Wertpapieren d L bes Gtückzinsen einheitlich forp nung der

BŒck Die Notierungen für Telegr i ung sowie für Ausländische E efinven fi fortlaufend unter «Handel und Gewebe“

De Etwaige Druckfehler in den beutigen Kursangaben werden am nächsten Börsens tage in dex Spalte e-Voriger Kurs‘/ bes richtigt werden. Jrrtün liche, später amt- li vrichtiggefstellte Notierungen werden möglichst bald am Schluß deg Kurszettels als „Verichtigung“ mitgeteilt,

VBaukdiskont.

Berlin 10 (Lombard 12). Amsterdam 4 B

Peso 6%. Helsingfors 9, Jtalien 6%, aae gen 7. London 4. Madrid s, Paris 7, Prag 6 chwetz 4, Stockholm 5%, Wien 13. :

Deutsche Staatsanleihen.

Se E

| Heutiger | Voriger Kur3

6FDt.Wertbest.Anl.23 10—1000 Doll.

Dt. Wertbest, A. b. 5D. do. 6 10—1000Doll. Dt. Dollarsfchazanwsg. 6, 12, 24, 60, 120 8 Hess. Dollarshazanw. 63Hef.Dollaranl.R.B 6% do. do. N.A 2-54 Dt.Reith3\ch.,„, K“ (Goldmark)

f. B. tin 3/94,75b do, 100b

T5b

4b G

100 Gldm

Dtich, TV,-V, ¿ SEciayalen U ausl. 1923—32 „.. 14

bo.VT.-IX.Ugio ausl|4

do.Reich3-S ha: f2s

do. Neih3\chay „K“ 1923, Ausg. T u. En

do. 1924, Ausg.T u.T 6 für 1 Milliarde + f. B. Binsf. 8-16 $

Deutsche Reich8aul. .

do. bo.

do. do. do. do. do. 22 (Kwang8anl)FÞ do. Schupgebtiet-Aul. do.Spar-Präm.-Anl.

7-15}Preuß.St-Schay 0,03b Pr.Staats\ch. f. 1, 5. 25 N 0,37b do. do. 1,31, 12.34 Le _,— Hibernia) do; do. 14 auzlo8bar 0,9h Preuß. konsol. Anl... 1,1b 1,035b

do, do. 1,015b

do. do,

Anhalt. Staat 1919, 1,26

Baden 1901 0... ... 1,6b

do. 08/09, 11/12,13,14 1,36b

do, 1919 0,49 G

do. fv. v, 1875, 78, 79, 80, .92, 94, 1900, 1902, 1904 1907 pie eno de 1D

D.

0,61b 0,51b 0,515b

1,56b 3,1b

0,705b 0,886 0,9b 1,3b 94b

6,25b 0,5b G

1,25b G Bayer (c 0 n C 5. 1,35b do. 13% B 1,34b do. Eisenb.-Ob1l. A 2,946 do. Ldsk.-Rentensch. konv. neue Stücke Bremen 1919 unt. 8380 do. 1920 do. 1922, 19283 do. 1908, 09, 11 do, 1887—99, 05/31 do. 1896, 1902

1,476 0,486 0,16 2,35 G 2,35b G 2,35b G

3,43b 0,175b 6 0,175b Q

0,175b G 2,96b

Hambg. Staats-Rente do, amort.St,-A.19A do. do. 1919 Lit. B do. do. 50 000 4=-Et, und 100 000 4#=-St,

do. do. 500 000 -ESt. do. do. St.-Aul.1900 do. 07,08, 09 Ser. 1,2, 1911. 1913 rz, 53, 1914 rz. 55

do. 1887, 91,93, 99,04 do. 1886, 97, 1902 Heñen 1923 Reihe36F *) Zindf. 8—16 4 do. 99, 1906, 08, 09,12 do. 1919, 9. 16, ut. 42 do 93, 94, 97,99,00,09|: da 1696, 1903-1905|: Lübect 1923 unt. 28 Meckl. Laudeszanl. 14 do. Staats-Anl, 1919 do. &b.-Schuld 1870 0 ton, 1886 do. 1890, 94, 1901, 05/38! Oldenburg 1909, 12 do 1919, gef. 1, 1. 32 do 1908|: do 1896 Sachsen St,-U. 1919 do. St.-Rente …. Tächj. Markanleihe 23 Wliritemberg S. 6-20 u, 31—35

do, Rethe 36—42

212.09... ......

1

N Nom r rer

E E

D D2SSS S worn 225

f S i O D en Uo t

i120 o

E T A A Bt

et i uns Jet Pt Jur É . -. cr 2

c La)

o 0. . A Z

1A d -_—- i l 2

n. uon o 7700

E p C5 pur pt pur m R îe na d S 2ch T

28S oco

S

S

Lr

S852 S

1 Gld. österr. W. j 1 Ar. dit, ung. od. tchech. W. = 0,85 #. 7 Gld. (übt, a8.

Schwarzburg-Rudolst,

Börsen-Beilage

Zeiaer und Treu _Berliner Börse vom 30.

«Januar

R

Bischen Staatsanzeiger

1925

| Heutiger K

| Voriger urs

Heutiger è

Kur

Voriger 8

Heutiger | Voriger Kurs

Preußische Rentenbriete.

Hannoversche .. o... - [4 0.

Hessen-Nassau Z 5 5 A

do. do. Kur- und Nm. (Brdb.)|4 do, do,

Lauenburger Sa ES Ge Hommersce, evo. 0.

Posensche N do. E ES 3 NreuA., Ost- u. Wesi- 0, ... G Det, und Westfäl.

4 Do. 0. 3 Süächslsche ..........|4 do. 0000. ... 3 4 3 4

Schleie... do, 09... .….... Schle8wtg-Holstein. . do do.

31

versch do.

1.4.10

d —— —— am ,

.

7

s

a

9 —_—_—

Melllb.-Schwer. Rnt.|4 | 11.7] —,=

Kreditanstalten öffentliher Kör 44 1.1,7

Lipp. Landesbk. 1—9 v.Lipp.Landes3\p.u.L, bo. do. unt. 26/4 Oldenbg, staatl. Kred.!4 do. do. unk. 31/4 do. do, 8 Sachien - Altenburg, Landbank... do. do. 9. u. 10. N./4 do. Coburg. Landrbk, Ser. 1—4

do. -Gotha Landkred. do. do. 02, 08 05 do. «Meining. Ldkrd, do do. konv.

Landkredit do. do. do. -Sondersh. Land-

fredtt

u

1.1.T

vers,

ara ran

2,92b 6 0;,65b

per|chaften

F

2,6b G 0'656

Heß. Ns Quo enb.

do, do. S.1 Sächf. Idw.Pf. b. S.28,

« 102, 12—-29 S, 1—11 Komm. S.39-—--42 do. Ser.32—88

do. do.

do. do. do.

do. Ser.26—831|4: do. Ser. 5—14 do. S, 15—25

—4

26, 27 do, b, S, 25 do. Kredit. b. S, 22, 26-88 do do. big S. 25

Brandenburg. Komm.

do. DeutscheKom.Kred. 20

Hannoversche Komm,- do. do.

do. Pommersche Komm.-

1923 (Giroverb,)

do. 1919, 1920 o. do. do. 1922/4% Anleihe von 1923 1922| 6 do. 1919] 4

Anleihe Ser. 1 u. 2/*

1,7 .1,7 1,7

1.4.10

—_—_ ——

Kur-u.Neum Schuldv,

Pfälzische Eisenbahn, Es Max Nordb. /4 0.

do. 1879. 80.83.85. 953 do.

Wismar-Carow

D. Casseler Landestkredit do.

do. Hannoversche Landes-

Oberheistiche Provinz.

OstpreußischeProvinz.

Pommerjiche Prov. F

Rheinprovinz 22, 23 do. 1000000 1.500000

Sächfische Provinzial Ausg. d—7 Schle8w.- Holst, Prov,

Anklam. Krets 1901, Flensburg, Kreis 01 do do.

Haderzleb.ürets 10 X Lauendg, Kreis 1919.

Lebus Kreis 1910... Offenbach Kreis 19.14%

Aachen 22 A, 283 u, 24 Altona

Aschaffenburg...

Berlin... ...-1923 Þ

t ®) Binsf, 7—15 3.

1.1.7

+ Bin8f, 5—15 L

Anleihen verstaatliter Eisenbahnen.

Bergisch «- Märkische Mecklenburg. Friedr.

bade ere ERiR A 4 Franzbahn.....--. 8

1881/3! (nicht konvert.)|34

Deutsche Provinzialanleihen. Brandenb.Prov. 08-11

Reihe 13— 26, 1912 Reihe 27—833, 1914 Reihe 34--652

Ser. 22—26 Ser. 27—28 Ser. 29 unk. .30

kredit, Lit. A do. Provinz Ser. 9

1920 unt. 26... ««« [47 do. do. 1913, 1914

Aug. 12 «s. ...

do. Nu3gabe 16... do. Ausg. 14, Ser. 4 do. Y

do. , do. do.

do. A.1894,97 1.1900 do. Prov. Ausg. 14.

do. tleine F

Ausg. 12

do. do. Ausg.10 u.11F| do. do. Ausg. 9

do. Ausg. 8 do. do. do. do.

do. do. 07, 09 do. Au3g.6 u. 7 do. 98, 02, 05

pu sud Pud. quo jus gas S jus sens furt sus gus

9: S Q 0 Oa 0 M S M

fmd fd Put pornd gs Predi Gut S3 Prt af urt Prt

S 0 D S E M D E S ch “I

Landesklt. Ntbr. do. do.

1,1,7 1.1,7

Jes —2 2 S

I I d I D

4 9eb G

3b G

8,76 G

0;25b G

54D" 73b G 110b

| 1,55b

11/49 G

1.4.1

7b G 500b G 0,15eb B

Ta 966

4,5eb G 4,75eb G 4,9eb 6 4,50b G

10b G

2,8b

8,75b G 1,9 G

©) Ginsf. 8—20 4. “* 8-18) f 6—15%

Kreisanleihen.

1919

1,4,10

4.10 .10) 0

ci uis i eins REs

r ey

———

Deut1che Stadt1anleihen. 1.6.12] —»—

8

do. 17, 21 Au8g. 22/4 1923/9

do 1911, 1914/4 .1901/4 1907 ríicz. 41 40/4

Do. 1904. 1905/8 * Zinsf. 818 }

do, 1919 unk, 30} do 1920 unk, 81/- do, 1922 Ausg. 1/- do. 1932 Ausg. 2

«; veri.

1.5.11 1.1,7 versch, 1.6.12

1.2.6

1.1.7

B, 4,10}

.4.10

¿As

Berlin... « «1886 do. 1890 do. 1898 do. 1904 S, 1 do. Groß Verb 1919 do. do. 1920 Berl. Stadtsynode 99,

1908. 1912 do. do. 1899,1904,05 Bonn 1914 4. 1919 Breslau 06 F ‘1909

Charlottenburg 08, 12 L. Abt. 19

Coblenz... .....1919 do. 1920

do. 1913, 1919, 20 Dtsch.-Eylau.…. .1907 Dresden... ...1905 Dresdener Grund-

rentenpfandbriefe,

Ser. 1, 2, 5, 1—10 do. do.

Duítsdurg

Grundrentenbr. Serie 1—3 1921 do. 1899, 07, 09 do. 1913 do. 1885, 1989 do. 1896, 02 Düren H 1999, J 1901 0. G 1891 fv, Dusseldorf 1900, 08,11 0.

1900

Elbing 1903, 1909 do. 1913 do. 1903 Emden 1908 U, J Erfurt 1898, 1901, 08 1910, 1914

do. 1893 X, 1901 Y Eschwege 1911 Essen .…... e... 1922 do. 16.Au8g.19(ag.20) lenöburg 1912 N eFrantkfurt a, M. 23 do, 1910, 11

do. 1913 bo. 19 (1,—3.Ausg.) 1920 (1. Ausg.)

+ do. 1899 do. 1901 X Frankfurt a. O. 1914 ukv. 1925

do. 1919 1, u.2.Au3g. Fraußadt.......1898 Freiburg i, Br. 1919 Fürth 1. B......1923 do. 1920 ukv. 1925 do. 1901 Fulda .......1907 X Gtekßen 1907, 09, 12, 14 do. 1905 Gotha 00... . .1923 Hagen „.....1919 A alberstadt 1912, 19 alle. ...1900, 05, 10 do. 1919 do. 1892 do. 1900 Heidelberg «+1907 do. 1903 eilbronn ...1897 erford 1910, riida4. 39 Köln ..1923 unt, 33Þ

do 1891/8 do. 1902/34

Coburg... 1902|! Cottbu83 1909 v. 19137. Darmstadt... 1920/4!

Dessau o. e1896i

do. S, 3. 4, 6 N33

Pai

Sh

fn C3 cin 1s Co in G5 pin C E dn dn a

D C n e A D O5

o S *__ Saa c Ê

E _RAzZE

E

gs es jrnd jpes Frs sun gus pes sas pet ps gun span par S 0. 0 C .

fas M x} f fs des N A I M4 I I 24 Jet

S S Dee ed fand fb dur CIE N Frs dus fn drct jrrcd pre fund of ; R S e . 2

do. 1912 Abt, 3 da

20480 (de 00 do.

1922 Konsiunz «+1902 Krefeld do.

do. do. Lichtenberg (Berlin)

do. 1890. 1894, 1900,

Magdeburg 1913, L—4, Abt, ukv, 81 do. Stadt - Pfandbr.

Reihe 1 Manz 1922

Lit. C do. 1922 Lit, B do.

1919 Lit, U, V unk. 29

do. 1920 Lit. Wuntk.30 Mannheim 1922 do. do. 1901, 1906, 1907, 1908. 12

1919 I. Aus3g.

1919 IT, Ausg, 19260

do. do. do.

Co L « de M ck & C0 d C3 C E a ci A p O n ei C n ps b

Ft

1901, 1909/4 1906, 1907/4 1913/4 ß 1889, 1901, 1908/84 1.1. VYVangenjaiza .… „1903/3

1913/4 Ludwigshafen... 1906/4

1902/35

1914/41

do. do. do. Mersebura 1901 Mühlhaujen 1. Thür.

1919 VI

Mülhetm (Ruhr) 1909 Em. 11 und 13 unt. 81, 35

do. 1914 do. 1919 unk. 30 München „---«-10921 do. 1919 M.-Gladbach 1911 \X, unt, 36 1908 1897 Nordhaujen 1908 Nürnberg 1914 do. 1920 unk. 30 do 1903 Cffenbach a. M. 1920 Oppeln 1902 V Péforzhetm 01, 07, 10, 1912, 1920 1895. 1905 1899

19083

Münste1 do

do. Pirmajené Plauen

do.

Potsdam 1919 V Quedunbura 1908 V Regensburg 1908, 09 do. 1897 V 1901 bis

1903. 1905 do. 1889 Nemschetd...-- «1900 RNheyd1 1899 Ser. 4. do. 1918 do. Rostod 1919, 1920 do. 1881. 1884. 1903 do 1895 Saarbrücden 14 s, Ua, Schwer1u Spandau Stendal do

1909 Y 1901 1908

do. 1903

Stettin V 1923

Stolp i. Pomm...

Sturttgar! 1919, 1906

Ausg. 19

Trie114,1.u.2.A. uk,25

do. 1919 unt, 30

*) Kinsf. 8—15$%.

1888/8; 1897, 1898/3} 1904, 1905/3;

1903|

1891/3;

i, We. 189713/

bm vin ie in D s

T ck A L n e Pa

E

ann

F R CRS èch

. o . e ck Lo d

S

e o . . D 2 5A fue f Ln

C2

m f m2 C Ps 3 3 Pes Je L Se

2: S E D 2S S s E ps 20 O m du zj nin E S—G S P:S D

c G - _— =S

g ps pt p pr pee S0 S S S

D p pt pee j C G0

I] m 3 J pu

S Se S2 S Pas 4 I) I det et I O

A4 ©

pre gr g p gt ges get gu res « d S Q S S

S $ch-Si S 0 @ d—S Err ©

= S

: D L

p p e ps p - N e t bt I QES

. _- * I

_— ,

_—

6b 6 0/9 6

Om ,

Vterien ....,....1904 Wetmar 1888 Wiesbad. 1908 1,Aus- gabe. rüdz, 1937... do. 1920 1. Ausga. 1921 2, Au3g.

*4, 3%, 3% Kur- u. bis 31. 12, 1917 "L 6:

Nr. 1—484620, 4, 3%, 3 Y landschaftl,

31. 12, 17 ausgege gestellt bis 31. 12,

bis 31. 12, 1

Kleinugrundbesig *4, 3%, 3Y Sächsisch

4, 3%, 3) Sächsijche

4, 3 *4, ok t A,

Ser. [—II,

4, 3%, 3 Ser, 1—II, gek. 1. *4, 3%, 3Y Westpr.

4, 32, 3y Westpr.

Berliner 000.5 do. do. do. do. do. do. Brdbg. Stadtsch. Pfdb. Dt, Pfdb.-Anst, Pojeu S. 1—5 unk. 80—84 Preunp. Ld. Pfdb. - A.

Berlin 3— d... do. do. 1, 2

altEi 0400. neue... N

neue.,.....

R. 3, 6—10, 12, 13

do. 18 Aga. 19 [, u, [1, Wilmersd, (Bln) 1913/4

Komm.=Obl.m.Deckung3besh,

4, 3%, 3ÿ Kur-u.Neum.Kom,-Obl, 3$ landschaftl, Zentral m, Decungsbesch. b18 31.,12,17

(*4, 3%, 34 Ostpreußische vis

4, 3%, 3 Y Ostpreußische 44 Ostpr. landschaftl, Schuldv. *4, 3%, 34 Pommersche, auz-

4, 3%, 3h Pommer;che *4, 3%, 3h Pomm. Neul, für Kleingrundbesiy, ausgestellt 7

4, 3%, 3ÿ Pomm. Neul. für

stellt b18 31. 12, 17

+43 Sächs. lands, Kreditverb. *4, 34% Schles, Altlandschaftl, (ohneTalon),ausgest.b.24.6,17 L Altl. (ohne Tal.) 3% Schles. landschaftl. D, auzgest. bis 24. 6, 17 4, 3%, 3% Schles, lanos{chl. A, C,D *4, 3%, 3% Schle8wig=Holstein Landeskred.,ausg.b.31.12.17X 4,3%, 34 Schlesw,-Holst. L.-Kred, *4, 3%, 3 Westfälische, aus- gestellt bi8 31. 12. 17 4, 3%, 3 Yÿ Westfälische *4, 3%, 3 $ Wes1pr. Ritterschaftl. m, Deckung3vesch. bi3 31. 12. 17, Get, 1, T.24 Westpr, Nitterschaftl.

\haftl,, mit Dedungsbes\ch. bis 8 12 11 L T 24 \{chaftl., gek, 1. 7, 24

alte... 6/3!

neue.......|/3

8 do. Zentralftd.Pfdbr.

3 1.1.7 34 1.1.7 4 | 1.2.8 4 |versch

4 | 1.1.7 1,2,8

Neumärk.

Ze: tral. ben N...

T

e, ausge-

T: SO a Neuland-

Neuland-

ps ft pad dund Jnt prcd (uk fut S Swe und punt Pet fd Jord Pt Fund Prets G: M S S 0M D A A A I I I I I

do. do, Reihe 14-1

Dtnr. PraNooriefarit f. Hau8grundstücfe.

Aug3burg. 7 Guld.eL, Braunschw, 20 Tlr.-L, Hamburg. 50 Tir,-L. Köln.-Mind. Pr.-Anl. Oldenburg, 40Tlr.-L, Sachs.-Mein.7Gld.-L,

! Seit 1, 3, 15. "A 1/8/10,

ls 18/19;

2 1,6, 23.

Bern.Ki.-U, 87 kv,| 3 Bosn, Esh. 14 5 do. Invest. 14 5 do.Land.98 i.K.? 4% do. do. 2 in K," 45 do. do. 96 in K, 4 Bulg Gd.-Hyp, »2] 6 2er Nr.241661 bis 246560 do, verNr.121581 bis 136560 do, 2er Nr. 61551 vis 85650, Ler Nr.1-20000 Däm1cheS1L-N.97 Egyptischegar.1.L do. priv. 1, Frs, do.25000,12500Fr do. 2500,500 Fr, Els,-Lothr. Rente Finn1. St,-Eisb. S9riech. 4 Mon,

do. 54 1881-84 10.5% Vir.-Lar.90 do. 44Gold-R,89 Jtal. Rent. inLire do. amort. S.3, 4 in Lire VMextitan. Unl. 5h do. 1899 5h abg. do. 1994 44 1n 4 do. 19094 4h abg. Norw. S1, 94 in £ do i988 in F Oeit. SL-Schaß 14 Jusélosb,1 M 2 do. am. Eb.aU.

do. Goldrente 100uGuld, Gd.! do. do. 200, do. Æronenr. ‘1,2 do. v.R. in K, 2 do. do. inK, do, Silb, in f do, Papterc.in fl, Portugtej. 3 Svez.|t, : Rumänen 19083 * do. 1913 utv. 24 do. 1839 1n 4 do. 1390 in 4 do. odo. m. Talon|f. do. 1891 n M| 4 do. 1894 tn 4 do.

o LA3E ps. F

qu p D I E

o. 1896 1n 46 do. do. m. Talon!î. :; do, 18398 in M 4 do. do, m. Talon/î, 3 do, tonvert. in 4!

11,9, 19

do, m. Talon|i. 3.

4

—_— -

—_— a [)

_— ey ae

Deutiche Pfandbriete.

(Die dur gekennzeichneten Pfandbriefe sind na den von den Landschaften gemachten Mitteilungen als vor dem 1, Januar 1918 ausgegeben anzuseyen,) 3% Calenberg, Kred. Ser, D, , F (gef. 1. 10. 23, 1. 4. 24) *3£ h Kur- u, Neumärk neue

7bB

14b

4

—[H#p.St —[AH6p.St) 8 | 1,3, 3%} 1,4,1 3 1,2, —|4p.St

1.1.7

1.1.7 1,1,7 1,3,9 15,4.10 1,5.11 1.5.11 1.4.10 1.6.12 1.1,7 L1.1,7 15,6,12 1.4.10 1.1.7

4,2 i.8.1.7.14 i.&, Nr. 5 i.&.1.6.14

, fi.R.1.6,24

1,5.11 iK1.11.18 4.5.11 {1.11.18

391/10; 19,

Deut)che Lospapiere.

o —_—

_—

L. 7, 15,

16,80 6 15%b G

1,4,10

T,8b

a m

Ausläudische Staatsauleihen.

Die mit einer Notenziffer versehenen Anleihen werden mit Zinsen gehandelt, und zwar- 2 D S 10:10. Le Ac 10, 11:16:48, 314195 18,19, 4,0190, 1/7,19, 15 10, 19: