1925 / 27 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

wien 10880) i 1105299] : ° 5 | | ; B î erte B ecíla g ; mis, Geld rte: Vnnnyobitans arn 1, Fus! 1904, Galtiva| pegerglieurf gelb d 244 de |_ Wia, Gosbmareesfnangobians ver 1. annar 1994 ven Darn Deutschen NeichZanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger I E J) -\9).- D. 9 E E M A F Z G a:Ne L R R N 65 Per A 6 E 7 Den e Mi Ea s E Kasse E E TU Kreditoren E G2 008158 R N 2 y E i : y 3 g A Ae a 69644 } , Meservefonds . . 22! n : i : Wesel. s eee 3926/24} Nentenbäankbelastung . .. 7 390|— î L Gutbaben auf Post- e Kontokorrentsulder 94 990/47 Münden, S: A 58 823/65] Steuern: E r. S4 Verlin, Montag, den 2. Februar 1925 s{eckonto 1 +2 944 Bankschulden « » « 13 888|— n unferer Gesellschaft Papier und halbfertige Umiaysteuer v. M : ubunWiod s s A I Ami p amter ia R M E S E ma A « Material und Vorrâte 46 Í s i: Arbeiten ....... 5 000 Dezember 1423 2 918,1: F 1. Untersuhungsjachen. i y i: S E C 18 133/-- München, den 29. Januar 1925, Utensilien. .. A 1/— h Köperschai !s\steuer E 2. Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. E E x Mee Ma enasen/haften. Maïîchinenanlage 57 183/— Aktienbrauerei zum Löwenbräu Maschinen, Schriften, : p. 1923 . . , 2972,20 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. C | Î C n Ct Cr 8, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung * par und Aa atage 2 a - in München N «P 09099 6971721 IL B : f R E S aBieen Aktiengefellsaft : * 9. Bankausweise. i e f van, Tay Tat écmbda - eteiligungen: gungöabgade « O L UNA Ten Altj ATTIEI BEIENGCIEIGANENn Anzeigeuvpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 10, Verschiedene Bekanntmachungen. ° Goldmark | 119 760/54 Goldmark | 119 760/54 s eric a) E Holl SOEI und i; p. 1923 ...…. 17374 6064/05 und Deutsche Kolonialgesellshaften. L e ; 1,— Neichsmark freibleibend, heitsz 14 Dribatabeiden. ungen Halle a. S,, den 6. August 1924. eihsmarïeröffnungêöbilanz b C otolTta ma _} Netervefonds . . 50 000/|— : R E I —————— m, ¿ er 1. Januar 1924. ) Rentenbankbeteiligung 7 300 l e Schraube Erzeugung und Vertrieb N.-G. B _ = B ——= Aktienstammkapital . L _—— E VBefristete Anzeigen mülfsen d r ei Tage vox dem SinrüiEungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “e S er or an . ne. t a. .9 p. f # Konto der Aktionäre .| 00|— Verlin, den 12. Dezember 1925. 1891 R h i ¡

5 ; ; e : \ : eihsmarfbetr.: 11 085,10 Nheinische Creditbank, 106334 106428 [106815) Qreitenburger Portland-Cement-Fabrik. Kapitalentwertungsfonto . . . } 4500 Paß & Garleb Aktiengesellschaft. Y 5. Kommanditgesell | 1892 ° A Südeutsche Dieconto-Wesellschaft A.-G.,| (4m j Chemíisch-Pharma eutishe A.-G

Gemäß den Bestimmungen der festen Verordnung zur Durchführung der 9 000/— Der Vorstand. : / {aften auf ktien. Aktien 1898 e 16 721,23 - in Köln a. Rh.: Etamine-Weberei Aktien- ô Res Verord iber Goldbilanzen vom d. November 1924 wird hiermit ferner folgendes Garleb. - Bennigson. | i , 1897 i 10 916,66 Commerz- und Privat-Bank Aktien- Bad Homburg ung A En z i N oar O g L : geseida ften und Deutsche 1899 ü 40 611,29 gesellschaft, gesellschaft, Auerhammer. Die außerordentliche Generalveéamm-

1. Das bisherige Stammaktienkapital der Gesellschaft von 34 000 000 4 ist in. tur Dezeimbe 1924 [105320] Ou uft Enders QffMffit.-G j i E 1900 31 530,03 Darmstädter und Nationalbank Komm.-| Einladung zur ordentlichen General- | lung vom 29. November 1924 hat be- zum Handel und zur Notiz an den Börsen zu Berlin und Hamburg zugelassen. Berlin, Ga He S GA g ner -Gef., : Koionialgesellschasten. 1901 " 34 641,80 es, a. A,, versammlung am 28. Februar 1925, |{lossen, das bisherige Grundkapital

2. Das auf 2728 000 Reichsmark umgestellte Grundkapital jegt sich wie E O O Ren ae, Oberrahmede (Westf.)- Lüdenscheid. ; S 24 2 Ss E S Ü Nachm, 14 Uhr, in Dresden, Bismarck- | unserer Gesellchaft von Papiermark ge i) 2720 000 Neichsmark Stammaktien, eingeteilt in 34000 Aktien über je Der Vorstand. Bleidorn. Goldmarkeröffnungsbilanz zum 1. Januar 1924. 105824] f 1908 : 26 850,— A. Sthocfbarsen Me IvercinA.-G, E Tage®sorduung : 0 igs M E E O

80 N.-M. (Nr. 1—34 000), N ; [105731] : Vermögen R.-M. | 3] R.-M ktiengesellschaft Paulanerbräu| Das mit Reichsmark 136 050 in der in Meiningen: 1. Vorlage des Geschäftsberichts, der | Die Umstempelung und Ermäßigung des

b) 8000 Mat Vorzugsaktien, eingeteilt in 8000 Aktien über je 1 R.-M. Dr. Hofmann A.-G, 1. Anlagen : A L i O u Salvatorbrauerei, München Thiele Me eo eTarii® Gn De Thliringenvorm, B. M. Strupp AE G Gew.- u. Verl.-Nech- | Stammkapitals erfolgt in der Weise, daß

Nr. 1—8000). f “cie ; i f Zrün- A.-G., N 24. ; tho f \aviermark 10

Jede Stammaktie über 80 R.-M. gewährt eine Stimme, jede Vorzugsaktie] @z E a Grube S s e e a s S 54 000/— In der ordentlichen Generalversamm- | dung der Gesellschaft im Jahre 1886 mit in Löbau: 2, Geihmicuna Ves Bens unk Ves De E Mae 16 Mee fiber | N.-M. vier Stimmen. = e E un ooooooooooo eo «f 360000— Jung vom 20. C ist die Ums Á& 1 800 000 aufgenommen worden. Das-| Commerz- und Privat-Bank Akticn- Gewinn- und Verlustrechnung. und jede bisher über Papiermditk 2000

3. Die Amortisation von Aktien ist gestattet. #A |9 bine Anb G P ellung auf Reichômark be[lossen worden; | selbe ist durch fährliche Auslosung von gesellschaft, 3, Entlastung des Vorstands und des | lautende Aktie in ihrem Nennwert auf

4. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Grundstücke und Gebäude 88 000! anen e Einrichtungen . . „e « e. | 527 000|/— die Eintragung derfelben in das Handels- | mindestens 4 20 000 zu Pari tilgbar; in Cassel: Aufsichtsrats. G.-M. 50 ermäßigt wird.

5. Von dem Reingewinn werden 0% zur Bildung und Erhaltung eines | M4schinen / 15 000|— À fblusen e und Stanzen. « « « o o E register des Amtsgerichts München ist | der Restbetrag dieter Anleihe ist nach den| Commerz- und Pvat-Bank Akiten- | 4, Beschlußfassung über die Erböbung | Da die Ausgabe von Aktien zu G.-M. 25 Neservefonds in gelezmäßiger Höhe verwendet. Cs erhalten der Vorstand und die] vrgerfässer und Mobilien 6 000|— ns{lußgleise .. E A 1 800/— erfolgt. ; : geseßliden Bestimmungen mit 15% des gesellschaft, des Grundkapitals um bis zu 60 000 | unzulässig ist, wird für je eine Aktie zu Angestellten der Ge)ellshaft nah Bestimmung des Aufsichtörats und in Gemäßheit Rafe Postscheck u ‘Effekten 6 463|— O O Und a, a e T LOISVWONS Das Grundkapital der Gesellschaft be- | Nennwertes valorisiert. Bankhaus L. Pfeiffer, Reichsmark dur Ausgabe von bis zu |.% 1000 eine Aktie ¿zu G -M. 20 und 2! der abgeschlossenen Verträge Tantiemen bis zu 105% und der Aufsichtsrat eine | orrato j 82 383|— | 2: Flüssige Mittel und Außenstände: trägt nunmehr Reichsmark 5 880 000 und |" Die Gewiunverteilunggeschieht folgender- in Hersfeld: 500 auf den Inbaber lautende | ein auf den Inhaber lautender Anteil\Gein Zantieme von 10 0/0, Die Festsebung der aut das Aktienkapital zu verteilenden | Shuldner ; ; -... | 26547|— Kassenbestand, Postscheck- und Reichsbankguthaben . 3 6691: st Eingelent M S La auf den | inaßen: Commerz- und Privat-Bank Aktien- Stammaktien zum Nennwerte von | zu G.-M, 8 ausgegeben. : : Dividende liegt der Generalversammlung ob, wobei der G2zwinnanteil der Vorzugs- S - Wesel Und SMeW L a6 ooo 4 312/8è inhaber lautende, Stammaktien zu je| Zunächst sind 5% der geseßlichen Rück« gesellschaft, je 100 Reichsmark unter Aus\chluß| Nachdem dieter Ümstellungsbeshluß in aktien sich nach den unten angegebenen Bestimmungen regelt. : zusammen | 224 393 Forderungen an Kunden und Banken . .. . . .| 197 536/29 Meichsmark 250 mit den Nummern 1 bis | lage zu überweisen, bis sie die Höhe von | Dresdner Bank, des geseßlichen Bezugsrechts der Aktio- | das Handelsregister eingetragen worden ift, ®?

6. Die Vorzugsaktien haben An)pruch auf eine auf 6 9/6 beschränkte Vor-| —- Schulden . . 8 393|— Des E 21 390|— 23 500 sowie Stück 500 Vorzugsaktien zu | 10 9/9 des Aktienkapitals erreicht hat. | Bankhaus L. Pfeiffer. näre, Festsegung des Mindestausgabe- | fordern wir unsere Aktionare E bs M zugsdividende mit Nach;ablungspflicht sowie bei einer etwaigen Liquidation auf einen Neinvermögen| 216 000|— Vorauszahlung an Lieferanten . . . .. ae 933/3: | 227 841/69 je Reichsmark 10, e die keine Stücke Hierauf erbalten zunächst die Vorzugs-| Anstatt der inzwischen schadhast ge- kurses, Ermächtigung des Vorstands | Aktien, ohne Gewtinnanteilsheinbogen, Borzugsanteil bis zur Höhe von 115 % des Nennwerts zuzüglih etwa rückständiger 3. Vorräte: Rohstoffe, Halb- und Fertigfabrikate . .. 305 807|— ausgegeben sind 3 ieselben lauten auf | aftionre etwaige Dividendenrüstände und | wordenen Stücke der nom. # 2600 000 und des Aufsichtsrats, die Einzelheiten | zwecks Abstempelung des Nennbetrags in Vorzugégewinnanteile. Die Gesellichaft hat das Recht, die Vorzugsaktien vom | [105705] E Z Namen. Die Vorzugsaktien haben ein | hierauf eine Dividende bis zu 6% für | Stammaktien Lit. B Nr. 1—2600 (Aus- für die Durhtührung der Kapital- | der Zeit bis einschließlich 28. Februar 1925 f 1. Januar 1927 ab jederzeit ganz oder teilweise nah mindestens dreimonatlicher Goldmarkeröffnungsbilanz l 546 450/69 auf 6 9% beschränktes, jedoch vor den | das abgelaufene Geschäftsjahr des auf die | gabe Dezember 1901) und nom. 44 100000 erhöhung festzufegen. bef einer dor nacknanuten Stellen eino F Kündigung mit 115 % ihres Nennbetrages zuzüglih etwa rüdständiger Vorzugs- ver 1. Januar 1925. Verbindlichkeiten Stammaktien zu befriedigendes Dividenden- | Vorzugsaktien einbezahlten Kapitals; \o-| Stammaktien Lit. B Nr. 2601—6700| 5. Be1hlußfassung über Saßzungsände- | zureichen : 3 gewinnanteile sowie, statt des Gewinnanteils des betreffenden Geschäftsjahres, zus A 1. Aktienkapital: S MManrecht mit dem Anspruch auf Nadh- dann ‘erhalten die Stammaktionäre eine | (Ausgabe Januar 1922) werden neue rungen : f 4 e in ‘Frankfurt/M. bei dem Banklaus i züglich 6 %/o lautender Stückzinsen zurückzuzahlen. Zu der Einziehung der Vorzugs- Aktiva, M |3 a) Stammaktien Neihe A 31500 à 40. . . « « [1260 000|— zahlung von Dividenden, die aus früheren | Dividende bis zu 4% auf das von ihnen | Stücke ausgegeben, welde die Nummern 8 3 Abs. 1: entsprechend den Be- Cl. Harlacher, } aktien bedarf es gesonderter Beschlüsse der Generalversammlungen der Stammaktionäre | Grundstückskonto . « « « « «196 000|— b) Vonzugsaktien Reihe B 3000 à 40 . . « « «| 120 000/— } 1 380 000|— Jahren N find. Der Anteil am | einbezahlte Kapital. Hierauf beschließt die | 51 801—58 500 tragen. Da wir ferner {lüssen zu Punkt 4, in Bad Homburg v. d. H. bei der Lands 4 und der Vorzugsaktionäre. Es genügt die einfache Mehrheit des bei der Abstim- | Kassakonto ° : 99/48 ; Liquidationser1ò8 is auf einen bestimmten Generalversammlung auf Vorschlag des | beabsichtigen, der nächsten Generalver- $ 17: Neufestsezung der Bezüge gräfl. Hess. conc. Landesbank J mung vertretenen Grundkapitals, sofern nicht die Einziehung nah den für die Herab- L S 2. Schuloen in laufender Rechnung « « « « «ee 99 639/87 Betrag uicht beschränkt. Die Vorzugs- | Aufsichtsrats über die etwa weiter zu be- sammlung die Umstellung der Vorrehts- des Autsichtsrats : in Hannover bei dem Bankhaus Gott- # seßung des Grundkapita1s maßgebenden Vor!chriften stattfindet, 36 099/48 L Se Verpflichtungen «eee aae s S aftien haben ein zehnfaches Stimmrecht | tätigenden Rütstellungen. Von dem als- | aktien Lit. A in Stammaktien Ut. B vor- 8 20 Abs. 1: In der Generalver- ried Herzfeld, A i j

7. Die Reichsmarkeröffnungsbilanz vom 1. Januar 1924 stellt sih Passiva. ¿e Utistéllungetésets 0 a N e ee 438|— in den Fällen der L des Autsfichts- | dann noch verbleibenden Gewinn beziehen | zufchlagen, hat ih zur Vorbereitung dieser fammlung gewährt jede Aktie über | woselbst auch gegen die nicht in Aktien 3

Vermögen. wie folat : Verpflichtungen. | Aktienkapitalkonto « « « « «| 5 000|— 1 546 450/69 7ats, der Aenderung der Saßungen und die Mitglieder des Aufsichtsrats zur Ver- | Umwandlung ein uns nahesteßendes Kon- Reichsmark 100 eine Stimme. umtauschbaren Spißen Anteilscheine dexr Prarwrre "emar amer ra I Neservekonto . . . « « « « «| 4099|48 Oberrahmede-Lüdenscheid, den 2. November 1924, der Auflösung der Gesellscha t; in allen | teilung unter si 15 %; über den Rest | sortium bereit erklärt, für jede Vorrehts-| Die Teilnahme an der Generalversamn- | Gesellschaft ausgegeben werden. é k: 8 le A 208 E a2 Hypothekenkonto « « « « « . [87 000|— Der Vorstand. übrigen Fällen gewährt jede Vorzugsaktie | verfügt die Generalversammlung auf Vor- | aktie Lit. A. eine Stammaktie Lit. B in |lung und die Auslibung des Stimmrehts| Die Abstempelung ift provisionéfret, fia rifanlagen .. . F Sltammattienlapital . h Die vorliegende Goldmarkeröffnungsbilanz ist richtig aufgestellt und ergibt eine Stimme. Das gesamte, der Um- {lag des Aufsichtsrats. Tauf zu geben und außerdem R.-M. 50 | sind davon abhängig, daß die Aktien min- |.wenn die Aktienmäntel mit dopbelteur rundstüke und Ton- Vorzugsaktienkapital . . 8 000|— 96 099/48 le vorltegende GoldmarTeröffnungsbilanz ijt richtig aufgestellt und ergibt sich stellung zugrunde liegende Stammaktien- München, im Januar 1925 in bar zu zahlen. Wir emvfehlen | destens drei Tage vorx der G Iver- | N verzeidnis Sdalt iner : E O T os soo M O wait i E O aus dem in dieser Nichtung geprüften Inventar. fapital von bisher P-M. 23 500000 isi | Me z n anua L aa h A gin f Ia beit vi L M u | H rei Tage vor der Generalver- i ummernverzei E am Scha e eine Í Arbeiterbäuser. . - ; » - | 100000 l Obligationsdienst - . 46 B00 S t : Oberrahmede-Lüdenicheid, den 17. Dezember 1924. bereits an der Börse zu Münden ein- rengele B Paulanerbräu a ivo en T t A en Umtausch Ton n cl A er gena Banken eingerei Werten, J Beteiligungen . . « . .} 199 000/—} Schulden an Verschiedene . | 132 382|— chwäbishestraßze 7 Dortmunder Treuhand A.-G. aciübrt, Der Geiellschast fieben 13 500 alvatorbrauerei, A2 en sie, L er Einreihung eine | bei der Gese ichaftsfasse oder L Geschieht die Abstempelung im Wege des 3 Kassen- und Weselbestand| 92 989|— i Grundstücks-Aktiengesellschaft Dipl.-Kfm. Holt schmidt, Treuhänder V. D. K. N Stammaktien (Verwertungs- bezw. Vor- | 5, L _Der Vorstand. : i n ärung abzugeben, daß sie mit dem} dem Bankhaus Deelhaeuser Lande, Briefwesel&, so, „wird, von den Banken 5 forderungen an Verschiedene | 8354 241 |— s Vorstehende Bilanz und die sih daraus ergebende Umstellung unseres Aktien- raté- und Scbußaktien) zur Verfügung Dr. v. Hößle. K. Haggenmikler.| Umtausch einverstandes sind. : Berlin, Zimmerstr. 9/6, oder die üblihe Provifion in Anresuüng ge- i au E T GOO B (105727] kapitals wurde durch die Generalversammlung vom 30. Dezember 1924 genehmigt. Deb Gris aus ciner -drontueleir- Ner: [106328] ie Abstempelungëstellen, welche den| der Firma. Wilhelm auto E bracht. i U 3006 Sg9— 70 Goldmarkeröffnungsbilanz Danach geschieht die Umstellung in der Weise, daß das bisherige, durch Einziehung N äußerung der Verwertungsaktien wird dem Se 7 L d M der orb Mltetent F Divi- e e A O oder Bad Von pat 929. i A C0982 | vor derUmstellung des Aktienkapitals | von nom. 4 5 500 000 Aktien auf .# 34 500 000 ermäßigte Aktienkapital im Ver- gesetzlichen Reservefonds zugeführt werden. | Bereinigte Jute-Spinnereien und |dendensheinen per oe E L a ens E tee ada

Die auf der Aktivseite verzeichneten Posten , Fabrikanlagen", „Grundstücke und Tonländereien“, „Arbeiterhäuser“ sind mit den Goldanschaffungspreisen, vermindert um angemessene Abschreibungen, eingesezt worden.

__ Der „durhch die Veräußerung der noch nicht verwerteten Vorratsaktien etwa erzielte Uebershuß über den eingeseßten Buchwert wird dem geseßlichen Neservefonds zugeführt werden.

s. Die Anleihen der Gesellschaft, welhe sämtliß vor 1914 ausgegeben wurden, find bereits im Jahre 1921 zur Rückzahlung gekündigt worden, Hamburg und Lägerdorf, im Januar 1925, VBreitenburger Portland-Cement-Fabrik. Methler.

[106925] Aktienbrauerei zum Löwenbräu in Müinchen.

ermögen. Bilanz am 30. September 1924. Verbindlichkeiten. N. M. [A] R.-M. P) Immobilien. , . , 5889 315/—}| Aktienkapital : N.-M. Ma1chinen « « ; .| 654 292|—} Stammaktien . . 13 000 000,— ie e ois E le Vorzugsaktien . . 45 000,— [13 045 000|— Barbestand u. Bent| 9} Gelebliche Rücklage | 5298070 guthaben . .. .| 931 055|71[| Ovvotheken auf Brauereianwesen 615 323/25 Außenstände . , - | 1125 82471 Hypotheken auf Wirt1ichaftsanwesen | 1 900 589/25 Mechiel n 940 684|51[| Sicherheits- und Spareinlagen 895 769/73 Wertpapiere . «. 13 149/10 Sonstige Verbindlichkeiten : 838 163/19 Beteiligungen . .. 54 474|— Verloste nit erhob. 4 %/% Schuld- Wirtschartéanwesen verschreibungen A4 Ls 263 892/58 und Grundbesig . | 7695 773/18 Nücklage tür Grunderwerbssteuer 300 000|— Hyp -Darleßéën und UVebergangérüdlage «e. «1400 000/— sonstige Schuldner | 1 301 568|76 Alters- und Unterstügungsrüdlage Bürg1chaiten . ,. 35 000|—|| für Angestellte und Arbeiter des Gesamtbetriebes . . . ., » «h 761 824/89 Daa N 35 000|— Gewinn- und Verlustrechnung : Nohgewinn «2525 373,14 ab: sazungsgemäße Ab1chreibungen für 9 Monate 577 063,76 f 1 948 309138 22 096 852/97 22 056 852/97 Soll. Gewinn- und Verluftrechnuug am 30. September 1924. Haben. is N M, E T RM 5 ler “eee o «f 440 198/54} Saldoerlös aus Bier, ena dh eas 0 O O98 10 "1h Brauereiabfällen oiiltbniect iu be L E N aRr e Sonstigem . 113 463 986/98 n, der Brauereteinri{tung | 1 107 889|8: D ia: t E eti ai 98 110€ eo od o ie LDWOIOIL It o e C 18 834 j bshreibungen E S L000 106 633 inn C ooo 0D B96 373 13 723 928 13 723 928/59

In der heute stattgehabten Generalversammlung i auf Grund des Re , abschlusses vom 30. September 1924 die Verteilung einer Gesamtdividende N beschlossen Lo e ee u rg genehmigt worden.

wird demgemaß von heute an der für das Geschäftsjahr 1923/24 f& Dividendeschein unserer Aktien I, Emission n R.-M. E s / i, y—VIL 40,— i " u e .— IX, E unter Abzug der Kapitalertragsteuer von 109/56 it bei der Bayer. Vereiusbank in München und Nürnberg, dem Lanfhau'e Merck, Finck & Co. in München, dem Bankhause H. Aufhäujser in München, 5 U e Ga voe in Nürnberg und e dem Vankhause Gebrüder Bethmann in Frank + M, zur Eiulöseamg gelangen. A München, 29. Fanuar 1925,

"” "

u o

þper 1. April 1924.

Bürgschaften : NR.-M. für Frachtstundung 5 000 DeutscheRentenbank21 430 }-

Aktiva. 8Anlagekonten wie bei unten-

stehender Bilanz G.-M. | 1 100 005|— Effekten und Be-

teiligungen . Ì 2 618/36 Kasse u. Guthaben , 48 792/63 Bande L 766 120/55 Umstellungsausgleiß „148 447 249/10

1BlrssMäften 2 26 430| 50 391 215/64 Passiva. | Kreditoren . . . . G.-M.] 258 671/64 Ae Ss E 106 000) Nückst. Dividende. , 114|— Aktienkapital . . Pap.-M. #50 000 000|— Bürgschaften. . . G.-M. 26 430|— 50 391 215/64 Golderöffnungsbilanuz : ver_1. April_1924.

An Aktiva. R.-M. |4 Fabrikgrundstücksfonto . . 109 000|— Gebäudefonto . . « «,. } 400 000|— Maschinenkonto e e v.80 600 000|— Straßen-, Brücken- u. Eisen-

bahnanlagen . .... 1|— Wasserleitungskonto . 1|— Meobilien- und Utensilienkto. 1|— Fuhrwerfsfonto . . 1|— Grundstück Grüner Weg 3 1|—

T T00 005|— Cffektenkonto . 116/36 Beteiligungskonto . . 2 502|— Kässälonto 9534/45 Diverse Debitoren . . .. 48 258/18 Zuzahlung der Vorzugs-

ation E 3 000|— Bestände laut Inventur 766 120/55

Der Vorftaud.

Aktienbrauerei zum Löwenbräu in München,

Frhr. v. d. Gol. E. Linneukohl.

26 4301 1 920 536/54

Per Passiva.

Aktienkapitalkonto: R.-M.

Stammaktien 1 440 000

Vorzugsaktien 6 000] 1 446 000| Neservetondskonto . 109 750/90 Dividendenkonto :

rüditändig für 1921/22 14

rückständig für 1922/23 100 114| Diverse Kreditoren ein\ch{l.

Nübengelder . .. .. 258 671/64 A E N 106 000| Bürgschaften :

MNaiffeisenbank . . 5 000 DeutscheRentenbank 21 430 26 4301 1 920 536/54

udcerfabrik Rastenburg Aktien-Gesellschaft.

O Krause.

fichtsrat die Justizrat Aulig

Der Vorstand.

hältnis von 25: 1 auf insgesamt .4 1 380 000 umgestellt wird.

Wir bitten unsere Aktionäre, ihre Aktien zur Abstempelung unter Beifügung

eines doppelten Nummernverzeichnisses bis zum 16. Februar 1925 einzureichen.

Lüdenscheid, den 6. Januar 1925. August Enders Aktiengesellschaft,

Adamy. Sassenberg. R. Stute.

[105734] Papiermark\chlußbilanz am 30. Sevtember 1924.

Ausgleichskonto .

: Ertr Getwvinnvortrag aus 1922/23 B

rovisionsertragg . . ..,

Kursgewinn a. Wertpapiere

Reichsbank. .

und Zweigniederlassungen

Stolþ i. Pomm.,

ertpapiervermittlungsertrag ;

echielzinjenertag . .. :

äge,

Eigene Wertpapiere. . . . Beteiligünben «Cas Wechsel 00 0E D O Debilotets C C A Hausgrundstücke .

Kassenbestände und Guthaben bei der

Stahlkammern u. Mobiliar: Zentrale Bürgschafts\chuldner 4 24 083,20

Bürgschastsgläubiger .4 24 083 200 001 311 953,9

eee...

1 707 104/!

00. 0/0 Q: (0:0 20. 0 d 00. 10

Mh 199 899 178 684

2 420 3838 7928! 150 000

10

2626 911/82 In der Generalversammlung vom 27, Januar d. saßzungsgemäß ausscheidenden Mitglieder, i -Pigerwiß, Vittergutebesiger L Fabrifkbesiger Weißhun-Lauenbur

Neiße.

Gewinn- und. Verlustrechn

Lasten. Geschäftsunkosten » « » . « « « Ausgleichskonto . « « » « « »

A Aktienkapital . 400 000|— Reserven . .…. 100 000|— Kreditoren . . .1 2126 911/823 Bürg|chafts- gläubiger 4 24 083,20 2 626 911/52

ung.

e eso o...

Aktiva. Goldmarkeröffnungsbilanz am 1. Oktober 1924. Pasfiva.

« 303 258 108 560 303 776

men my Aktiva. j e M S Kassenbestände und Guthaben bei der Reichsbank . . 199 899 702 753 000 000|— Wechselbestand . 0e 0 0 0 0 0 0 000 ch0, 388 792 850 000 000 000|— Eigene Werlpäpleré ¿o o oe 2 0 a 131 952 870 000 000 /000|— Beteili E A2 - 2420 000 300 072 001|— Db E E C L A 1 707 104 500 000 000 000|— QDäutarundsle L T R 2— Stahlkammern und Mobiliar: Zentrale und Zweig- Utedérläfunan. L 2— Bürgschafts]chuldner 4 24 083 200 001 311 953,99 2 430 169 923 053 072 005 |— Pasfiva. He Ce L 60 000 000|— D a da e e o C Ce C 29 270 000|— Kreditoren « » ¿eee oe o Coo ooo 1 2126911814403 4947854 Aktiendividendenkonto....... .... g 3 444|—

303 258 108 560 303 776 2 430 169 923 053 072 005

lli

M 265 968 460 473 287 245

Hill id

| 568 826 569 033 591 021

2 538 610 562 330

144 335 561 881 808 513 48 149 638 625 772 461 212 111 149 771 612 301 138 040 270 143 834 916 26 187 410 000 000 000

568 826 569 033 591 ( 21

I E TT

J. wurden in den Aufs die Herren Nitter)chaftérat

er Land|chaftsrat von Heydebreck-Barzlin, g und Justizrat Sheunemann-Stoly, den 29. Januar 1925.

Stolper-Bank Aktien

Dr. Hoffmann.

wiedergewählt.

gesellschaft.

von Ohlen.

Neichsmarkeröffnungsbilanz zum 1. September 1924.

Aktiva. a Immobilien L: Braucrei-. |

anwe T 1/000/000/— JmmobilienTLk : Wirtschafts:

Gn 1 100 000|— Malte T 1|— Ma}ichinen- und Brauereìi-

Q S 250 000/— Glektri)@We Ucht- und Kraft-

anl S L O 100 000|— Se E

Lagerfässer und Bottiche

75 000

Transportfässer 225 000 | 300 000|— Ae und Pferde. . 100 000|/— Sea E 100 000|— Cisenbahnwagen , .... 100 000|— Vorrate L 1013 822|— A E 16080)— Bankguthaben , Kassa,

Wechsel und Effekten . . | 2210581192 Kautionseffekten . .. „. 1|— Debitoren:

Diverse... . 212 191,37

Bierausstände 185 413,34

Darlehen ._ 290 756,41 | 688 361/19 7 079 74704 Pasfiva. Aktienkapital :

a) Stammaktien

i 5'875 000

b) Vorzugs-

aktien. 5 000 f 5 880 000|-— Meservefonds (Umstellungs-

O C 108 912/73 Prioritätéanlehen . . .} 136 050|— Hypotheken... .} 221 163/34 Kreditoren . . « « « « .} 616 640/97 Avale e A 116 980

7 079 747/04

„Die Betriebsanlagen (Grundstücke, Gee bäude, Maschinen, Einrichtungen, Fässer, Fuhrwerkpark, Inventar usw.) find aus- gehend von den nachgeprütten Anschaffungs- bezw. Herstellungskosten unter Berük- sichtigung der üblichen Abschreibungen in vorsichtiger® Weise in die Reichsmark- eröffnungsbilanz aufgenommen worden.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Sep- tember bis 31. August des nächsten Jahres.

Die mit N.-M. 221 163,34 in der Bilanz erscheinenden hypothefarishen Be- lastungen auf Wirtscha\tsanwesen der Gesellschaft bestehen aus 17 Hypotheken tin Beträgen von N.-M. 960 bis R.-M.

hypothekèn mit einex Tilgung von ae in kündbar sorort und bis 1931.

29 900 ‘verzinslih zu 4—4/% p. a. Davon sind 9.-M. 88 931,51 Anuitäts- bezw. 5/40/0; die übrigen Hypotheken

Die Hypotheken sind fn folgenden Jahren anfgenommen:

Webereien Aktiengesellschaft,

Hamburg. Aktienabstempeluug. _In der außerordentlihen Generalver- fammlung der Aktionäre unserer Gefell- schaft vom 27. November 1924 ist be- schlossen worden, das Grundkapital unserer Gesellschaft von nom. Æ 155 000 000 auf Grund der Verordnung über Gold- bisanzen auf R.-M. 15 100 000 herabzuseßen, Die nom. A 1 500 000 Vorrechtsaktien Lit. A „M 148 500 000 Stammaktien Lit. B von e nom. Æ 1000 werdén demgemäß auf jeNeichsmark 100 und die non. 45000000 Vorzugsaktien Lit. C von je nom. 4 1000 aut je Reichsmark 20 umgestellt. Nachdem der Umftellungébes{luß în das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir hiermit unsere Aktionäre auf, ihre Aktien (ohne Dividenden]cheinbogen) von einem arithmetisch geordneten Nummernverzeichnis in doppelter Aus- fertigung begleitet zur Abstempelung bis zum 15, März 1925 bei nachstehend genannten Stellen während der üblichen Geschäftsstunden einzureichen : in Hamburg: | Commerz- und Privat-Vank Aktien- gesellschaft, M Darmstädter und Nationalbank Komm.- Ges. a. A., Deutshe Bank Filiale Hamburg, Dresdner Bank în Hamburg, : Mitteldeut)che Creditbank, Filiale Ham-

burg, Norddeutsche Bank in Hamburg, Vereinsbank in Hamburg, . A. Neubauer, Schröder Gebrüder & Co., M. M. Warburg & Co., in Berlin; j Commerz- und Privat - Bank Aktien- gesellschaft, 6 í Bank für Textilindustrie A.-G,, Darmstädter und Nationalbank Komm.- atte a. Sn , eut|á)e Dani, E Direction der Disconto-Gesellschaft, Dresdner Bank, Mitteldeutsche Creditbauk, S. Bleichröder, in Frankfurt a. M.: Commerz- und Privat-Bank getellshaft, i N Darmstädter und Nationalbank Komm.- Ges. a. A., ; Deutsche Bank, Direction der Disconto-Gesellschaft, Mitteldeuts{che Creditbank, in Mannheim: i Commerz- und Privat - Bank Aktien- | gefellschaft, i 4 | Darmstädter und Nationalbank Komm.s- | Ga | Mitteldeuts(e Creditbank,

A.

Aktien-

und die nom. N

liefernde Aktien für die Zwischenzeit Quittungen hierüber ausstellen, werden nah

Ablauf Leiner Frist von 2—3 Wochen gegen: Füdgabe der Quititmgeñ die neuen tienurkunden aushändigën. Die Aus-

ans, des Aufgelds füx die Vourrechts- aktien Lit. A erfolgt sofort bei Einreichung der Aktien zum Umtäusch,

Für die Abstempelüng wird die übliche Provision iu Anrechnung gebracht, sofern die Aktien nicht am Swhälter dex Ab- stempelungsstellen vorgelegt werden.

Borausfichtliß fünf Börsentage vor Ablauf der genannten Frist wird die otierung in RNei@hsinarkprozenten ev- folgen, so daß nah diefem Zeitpunkt nur noch die auf Neichêmark umgestellten Aktien lieferbar sind. :

Samburg, den 29, Januar 1925.

Vereinigte Fute-Spinnereien und

Webereien Aktiengesellschaft. [105295] : :

Nachdem unser Inhaberstammaktien- fapital durch eingetragenen Beschluß der Generalversammlung vom 9, Mai 1924 von 6 Millionen Mark auf 18 Millionen Mark erhöht ift, bieten wir in Gemäß- heit und unter besonderein Hinweis auf die Bestimmungen des $ 2 Abs. 4 unseres Gründungsstatuts abgeändert dur Beschluß vom 23. Juni 1880 den ersten Zeichnern resp. deren Nechtsnachfolgern die auf ihren Kopftetl entfallenden Aktien zum Parikuürse (N.-M. 80 pro Stück [t.

{Goldmarkeröffnungsbilanz) zum Bezuge an.

Wir sind an diese Offerte bis zum Ablauf des 21. März: 1925 gebunden.

Sanuover, den 28. Januar 1925,

Continental Asbhalt-

Aktiengesellschaft. Dic S fel A. af bold. [100926] '

Fn der außerordentlihen Generalver-

sammlung vom 25. November 1924 ist die |.

Umstellung unseres Aktienkapitals auf Goldmark im Verhältnis von d : 3 in der Weise beschlossen worden, daß die über 1000 4 lautenden Aktien auf jc 600 G. M.

bis zur Beendigung der Verfammlung binterlegt werden. Aucerhammer, deu 29. Januar 1925. Der Vorstand.

106415)

Die Aktionäre der F. G. Dittmann Aktiengesellschaft zu Berlin werden hiermit zu ciner außerordentlichen Generalversammlung auf den 21. Fe- bruar 1925, Vormittags 10 Uhr, und zu einer ordentlichen Generalver- sammlung auf den gleichen Tag, Vor- mittags 107 Uhr, nah dem Sißzungs- faal der Deutschen Landmannbank Aktien- gesellschaft zu Berlin, Jägerstraße 19, eingeladen.

Tagesordnung der außerordentlichen

Generalversammluug :

1. Verlegung des Geschäftsjahres vom 1. Januar 1924 ab auf das Kalender- jahr und dementsprehend Einlegung eines Zwerggeschäftsjahres für die Zeit vom 1. Oktober 1923 bis 31. De- zember 1923 behufs Unstellung auf Neihsmark per 1. 1, 1924.

2, Sagungsänderung nah Maßgabe des gefaßten Beschluffes. 4

Tagesordnung der ordentlichen __ Generalversammlung:

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge-

winn- und Verlustrechßnung fowie

Geschäftsberihtfür das Zwerggeschäfts-

jahr, laufend vom 1. Oftober bis

31, Dezember 1923 und Beschluß-

fassung über die Genehmigung der

Bilanz nebst Gewinnverteilung.

, Entlastung des Vorstands und des E für das Zweraaeschäfts- ahr.

3, Beschlußfaffung über die Neichsmark-

__ eröffnungsbilanz und die Umstellung auf Reichsmark. _

Ermäßigung des Eigenkapitals durch S des Nennbetrags und Zusammenlegung der Aktien. Ï

. Aenderung der Saßungen nah Maß- gabe der. getaßten Beschlüsse und außerdem Aenderung des $ 12 der Satzung.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

N

abgestempelt werden. Nachdem die handels- | lung sind vao Aktionäre berechtigt,

gerichtlihe Eintragung dieses Beschlusses welche ihre A

tien oder die Bescheinigung

erfolgt ist, fordern wir unsere Aktionäre über die bis nah der Generalversammlung hiermit auf, ihre Aktien (ohne Dividenden: ' erfolgte Hinterlegung der Aktien bei einem bogen) zwecks Abstempelung ‘bis zum deutschen Notar )pätestens am dritten 1. März 1925 an unserer Gefellschatts- Tage vor der Generalversammlung bei kasse in Dresden-Neustadt, Georgenstraße 6, der Gesellshaft oder bei ‘der Deutschen

einzureichen. | s Die Abstempelung erfolgt auf Neichs-

mark, da dur die inzwischen erlassene Commerz- u. Privat-Bank A. G. Berlin 2. Verordnung zur „Durchführung des |W. 8, Charlottenstraße 47 Münzgeleßes an Stelle der Gotdmark die | Generalversammlung hintei c...

F. G. Dittmann Aktien- gefellihast zu Verlin.

Der Vorstand. Schuegel.

Neichsmark zu treten hat. : Dresden, den 19. Januar 1925.

Reue Deutsch-Vöhmische

Glheschiffahrt, Aktiengesellfchaft. Gleis. Pilz.

-

|

¡ W.

| | | | |

Landmannbank Aktiengesellschaft, Berlin 8, Jagerstraße 19, oder bei der

2 De na

ev

Dittmann.

[105718] Goldmarkteröffnungsbilanz am 1. Fanuar 1924.--

Besis. e [3 Immobilien 261 200|— Male aa o s 010 120|— Mobil E 2s S8D| Wertpapiere und Anteile . 860|— Debitoren S 310/30 Gäftejournal . E 6 01491 C L E 14 589|— R S 372190 ael nd E 149/72

E ü 50 E ea n ois ae d 21 596/03

Schuld, | E As 240 000) —— Dae e as 23 000|— Ma L op 39 784/17 Da A Ee 2 856/69 Po i o diee ° 500|

306 140/86

Naffau, Lahn, den 13. Juli 1924. Der Vorstand der

Aktiengefellschaft des Vades Naffau.

Dr. R. Fleischmann. Otto Häfner. Dr. Poensgen.

[105719] Akt.-Ges. des Bades Naffau, Nassau a. d. Lahn?

Die Generalverfammlung unserer Gesell- {aft vom 13. Juli 1924 hat beschlossen, das H 6 000 000 betragende Aktienkavital auf M 240 000 umzustellen

Nachdem der Un1stellungsbeschluß in das Handelsregister eingetragen worden if, fordern wir die Aftionäre unserer Gesell- schaft auf, ihre Aktien ohne Dividendens bogen zur Abstempelung des Nenne- betrages jeder Aktie über # 5000 auf RN.-M. 200 und jeder Aktie über 1000 auf N.-M. 40 der nachbenannten Stelle einzureiden. Die Abstempelung erfolgt bis einschließlich 15. 3. 25 bei dem Bankhause Böcker & Co., Wiesbaden, Friedrichstraße 42. j e

Die Abstempelung geschieht provisions- frei, wenn die Aktienmäntel mit_ einem doppelten Nummernverzeichnis am Schalter der genannten Ba ;

F eingeliefert werden ;

findet sie im Wege des Briefwechsels statt, wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht.

O7 i

Naffau a, d. Lahu, den 27.

1925. Der Vorstand. Dr. N. Fleischmann.

Januak

Otto Häfner. Dr. Frit Poensgen