1925 / 27 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

-

[106314] Bekanntmachung.

106914] Erfuriex ° Von der Bankfirma D. Meßner tn

berüdcksitigen werden, die aber nux dann zu berücksihtig Viehversicherungs-Verein a. G.

[104649) Bekanntmachung, sind, wenn sie spätestens 4 Wochen vor

(106359] l Hocfrequenz-Maschinen-

Jn der außerordentlichen Generalver-

Hypothekendank in Hamburg.

(8 23 des Reichähypothekenbankgeseßzés.)

= G -M. 3614 258 29

dem Wahltage bei dem Wahlvorstand unter der angegebenen Adresse der Berufs

gesehen werden. Die Stimmabgabe “ist an

Mittwoh, den 18. Februar, Vorm. 109 Uhr, findet in den Vereins-

glieder hierdurch eingeladen werden.

Chemniy ist der Antrag gestellt worden, noin. 6 4500 000 neue Stamm-

Chemnitz, zum Handel und zur Notiz

Erste Zentral-

Handel8register-Beilage

Aktiengesellschaft für dratlose Gefamtbetrag der am 31, Dezember 1924 genossenschaft, Aachen, Hindenburgstraße 6, | räumen zu Erfurt, Löberring 51, eine | aktien, 4500 Stück zu je 1000 4 : s s / s j im Negister der wertbesländigen Hypotheken | ingeven. Soweit fie zugelassen sind, | au; erordentliche Generalversamm- |Nr. 4001—8500 der Carl Hamel, \ D ú R S É ÍtS Zelegraphie. eingetragenen Goldhypothefen fdnnen Ye daselbst Ln den Wählern ein- | lung ftatt, zu “welcher die Vereinsmit- | Aktiengesellschaft, Schönau bei zum Ell en 4 anzeiaer und reu Î en aa nze ger

sammlung unserer Gesellschaft vom 16. De- zember 1924 ist die Umstellung unseres

Gesamtbetrag der am 31. Dezember 1924 im Umlauf befindlichen Goldhyvotheken-

diese Wahlvorschläge gebunden. Gleich- zeitig mit der Einladung zur Sektionsver-

Tagesordnung : Beschlußfassung über Aenderung der

an hiesiger Börse zuzulassen. Chemnis, den 5. Januar 1925.

Dr. 27.

Berlin, Montag. den 2. Februar

a “imes Bru Bim

“C

1925

—_——S

nom. „4 16 000 000 betragenden Aftien- kapitals auf Goldmark 960 000 in der Weise beschlossen worden, daß jede Aktie Lit. A und Lit. B über je nom A 1000

fandbriete . . .= G.:M. 3 245 025,— s Hamburg, den 2. Februar 192%, Die Direktion.

S 4, 6, 39 und 44 der Sagung

owie S8 10, 12 und 42 der Allge-

meinen Versicherungsbedingungen. Erfurt, 30. Januar 1925

Die Zulassungsstelle der Wertpapier- Börse zu Chemniy. Heberer, Vorsitzender.

jammlung geht jedem Wähler eine Be- nachrichtigung zu, die als Ausweis für die Wakhl dient und daher zur Wahlhandlung mnitzubringen ist.

f Der Jnhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus 1. dem Handels-, 2. dem Güterrechts-, 6, der Urheberrechtseintragsrolle sowie 7. über Konkurse und Geschäftsaufsicht und 8. die Tarif- besonderen Blatt unter dem Titel -

3. dem Vereins-, 4. dem Genossenschafts-, 5, dem Musterregistex, und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, erscheint in einem

Aachen, den 27 Januar 1925.

Hugo Nudolph, Vorsitender.

Ie Meicomar? 00 abgestempelt wird, [106368] : übrigen vollzieht sich das Verfahren] Der Auffichtsrat des Erfurter |[97897] : s t e R Ca vot s ift, Süddeutsche Vodencreditbank, gemi der §8 7 ff der Wahlordnung. Vichversicherungs: Vereins a. G. Die Firma Lunzenauer Wirk- und o . - Handelbregisier eingetragen worden ist A R E U L A KZentral- HandelSregister für das Deutsche MNeich ß *

fordern wir die Inhaber der Aktien hier- durch aut, ihre Aktienmäntel zwecks Ab- \tempelung au! den Neichsmarknennwert bis ¿zum 20. März 1925 einschließlich bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellshaft in Berlin, Hamburg, Hannover. i bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesells{aft auf Aktien in Berlin, Hamburg, Hannover, “bei dem Banthause C. Shlesinger- Trier & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien in Berlin, j bei dem Bankhause Hagen & Co. in Berlin Ao : während der übliden Geschäftéstunden mit einem doppelt auégefertigten arithmetischen Nummernverzeichnis einzureichen. : Soweit die Stücke am Schalter nit zur Einreichung gelangen, werden die vor- erwähnten mit der Durchführung der Ab- stemvelung betrauten Stellen die übliche Provision in Anrechnung bringen. Berlin, den 30. Januar 1925, Hochfrequenz-Mafschinen-Akieu- gesellschaft für drahtlose Telegraphie.

Halbjahrsausweise deutscher Hypothekenbanken

Nach § 23 des Hypothekenbankgesetes,

[106395]

Vayerische Handelsbank, München. Betrag der am 31. Dezember 1924 ums-

Taurenden Schuldver|hreibungen und in

die Negister eingetragenen Darlehen :

In Feingold : kg G.-M.

a) Prandbriete 2606. 200 = 7 271 300 davon in eigenem

Beslaid. 76,799 = 214270

b) Hypotheken 2815,269 = 7 854 600 [104730]

Medcklenburgishe Hypotheken- und Wechselbank.

Am 31. Dezember 1924 waren Feingold- pfandbriefe im Umlauf G.-M. 3688 100 Am 31. Dezember 1924 in das Hypothekenregister eingetragene Feingold- bintetlage « 3689 100 Von diesen Hypotheken kommen G.-.4 1000 als Ptandbriefdeckung nicht in Ansat.

[104718

Pfälzishe Hypothekenbank

Ludwigshafen am Rhein. Betrag“ der am 31. Dezember 1924 umlaufenden Goldschuldverichreibungen und in die Negister eingetragenen Golddarleben : a) Pfandbriefe . , R.-M. 2132536 01 b) Hypotheken .. , 2181 975,20

[104714 Am 31. Dezember 1924 waren im Um- [lauf : Goldpfandbriefe 4 1 704 800 und im Hypothekenregister eingetragen Gold- markbypotbeken G.-M. 1 859 496,03. Berlin, den 2. Februar 1925. Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft). Dr. Hirte. Dr. Lippelt.

[105772] : Medlenburg - Strelißsche Hypothekenbank.

Am 31, Dezember 1924 waren Hypothekenpfandbriefen im Umlauf Papiermark P 8 700 000,— Der Gefamtumlauf der an demselben Tage in das Hypothekenregister einge- tragenenHypotheken bezifferte

an

N G e 89144002 Bon diesen Hypotheken kommen als Pfandbrief-

bedeckung nit in Ansay , 99 300,— Neustrelitz, den 15. Januar 1925, Mecklenburg:Strelißzsche Sypothefeubant.

O Deutsche Genossenschafts - Hypo- thekenbank Aktiengesellschaft.

Ptandbriefumlauf am 31. Dez. 1924; G.-M. 245 650,— 8 0%/gige « 429 400,— 10 9%/gige.

Am 31. Dezember 1924 in das Gold- bypothefenregister eingetragene Feingold- hypotheken: G.-M. 898 300, —.

Berlin, den 29. Januar 1925.

Der Vorstand.

R O R GET Ew E M R E EMIEOEETTDRET

[105201] Am 31. Dezember 1924 waren Goldhypothetenregister eingetragen : Hypothekendarlehen über RN.-M. 1 673 238,54

im

Im Umlauf befanden si: Goldhypothekenpfandbriefe über . 1373 741,55

Rheinishe Hypothekenbank,

München.

Betrag der am umlaufenden

tragenen Goldhypothekdarlehen : a) Pfandbriefe G.-M. 1.037 000,— = i: 371,6845 kg Feingold b) Hypothek- : l Sie: . G.-M. 1 036 984,97 =

371,6791 kg Feingold [105287]

Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank, München.

Betrag der am 31. Dezember 1924

umlaufenden Schuldverschreibungen und

in die Register eingetragenen Darlehen:

)fandb as ags 116 586

a) Pfandbriefe 2 O 586,—

b) Les L e AIGDOT E

in Feingold:

a) Pfandbriefe G.-M. 10 060 550,—

kg 3,605.932 Feingold.

b) Hypotheken und

Geundschulden . G-M. 10 135 076,17 kg 3,632.644 Feingold.

[106426]

Bayerische Vereinsbank.

Ausweis vom 31, Dezember 1924. 23 und 41 des Hypothekenbankgeseges.) Betrag der am 31. Dezember 1924 um- [laufenden Feingoldhypothekenpfandbriefe und der in das Hypothekenregister ein- getragenen Feingo!ddarlehen: Jn Feingold: - a) Pfandbriefe Feingoldmark 17 343 260,— = 6 216,221 kg, b) Hypotheken Feingoldmark 17 896 929,26 = 6 414,669 kg. München, den 31. Januar 1925,

Die Direktion.

[106932] .

Frankfurter Hypothekenbank. Am 31. Dezember 1924 waren im E aier eingetragen :

Goldhypotheken 4 632 400

610 100

und im Umlaut : N Goldpfandbriefe . « « « y

[106333] Stand am 31. Dezember 1924. Umlaufende Pfandbriefe in Gramm Feingold . . E A 213 480 Umlautende Pfandbriefe in Zentner Noggen . …. 2 500 Umlaufende 10% Gold- pfandbriefe. . . . . . R.-M. 1 394 500 In das Hypothekenregister eingetragene Hypotheken ab- züglih amortisierter Beträge In das Hypothekenregister eingetragene Hypotheken in Gramm Feingold . .. In das Hypothekenregister eingetragene Hypotheken in Zentner Noggen S Verlin, den 29. Januar 1925. Verliner Hypothekenbank

Aktiengesellschaft. Herrmu 9 | A lff.

1 463 000

232 980

2 900

_ g. lnfall- und Invaliditäts- 1. Versicherung.

[106329] Betguntinachung, betreffend Wahl der Vertreter zur Genofsenschaftsversammlung und

__ des Sektionsêvorstands. Die Mitglieder der Sektion VIL der Berufsgenoffenschaft der Fein- mechanik und Elektrotechnik werden hierdurch davon in Kenntnis geseßt, daß in der ordentlichen Sektionsversamm- lung am Donnerêtag, den 23. April 1925, Vormittags 11 Uhr, zu Aachen, Hindenburgstraße ‘6, die Wahl der Ver- treter und Ersaßmänner zur Genossen- schaftêversammlung und der Mitglieder des Sektionéëvorstands und deren Srtaß- männer stattfindet. Die Wahl kann eine Stunde nah deren Beginn geschlossen werden. Es sind 6 Vertreter zur Genossenschafts- versammlung und 6 Ersatzmänner, ferner 6 Mitglieder des Sefktionsvorstands und 6 Griaßmänner auf je 4 Jahre zu wählen Die Wählerliste sowie der aufgestellte Wabhlvor1chlag liegen in dem Geschätts- lokal der Sektion VI1 der Berufsgenossen- |cha!t der Feinmechanik und Elektrotechnik zu Aachen, Hindenburgstraße 6, während der Ge|häftszeit von 84 bis 1 Uhr Vor- mittags und von 3 bis 7 Uhr Nachmittags zur Einsicht der Wahlberehtigten aus. Ginsprüche gegen die Nichtigkeit der Wähler- liste find bei Vermeidung des Aus\chlusses spätestens 4 Wochen vor dem Wahltage unter Veifügung von Beweismitteln bei dem Wahlvoistand einzulegen

Mannheini.

„Gemäß § 9 Abs. 2 der Wahlordnung können weitere Vorschläge eingereiht

31. Dezember 1924] ck Goldhypothekenpfandbriefe und der das Hypothekenregister einge-

Der Wahlvorftand. Carl Seyleer.

9. Bankausweise.

[106703] Stand der Württembergischen Notenbank, Stuttgart,

am 23, Januar 1925.

Grundkapital . « e e « « 10500 000, NReéférbefonds 6 s 7222 057,30

j Neichsmark Réservefonds a so é 1 995,98

Umlaufende Noten . . - . 19626 863,40 Täglich fällige Verbindlih- T l ee S042 T0L9D An Kündigungsfrist ge- bundene Verbindlichkeiten 8 004 558,— Darlehen bei der Renten- bätte era s: -O:400/000/ck Sonstige Passiva . . . . 4881 841,47 Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter» begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln Reichsmark 3 461 646,46. Zinsvergütung für Bardepositen 6 9/g p. a. [105020] Stand der Badischen Bank vom 283. Januax 1925.

ftiva. Reichsmark Goldbestand . _.. ., 6§119954,15 Deckungéfähige Devisen . 83142042,25 Sonstige Wechfel u .Schecks 55 271 403,33 Deutsche Scheidemünzen _7 423,82 Noten anderer Banken 33 682,59 Lombardforderungen « « e 17 000, Wertpapiere. (5 em 496 881,98 Sonstige Aktiva . « « « 22691 405,39 Passiva. Papiermark Grundkapital . « « 24900 000,— Rüdklagen «v os. 340000 600 Reichsmark

Vetrag d. umlaufendenNoten 19 728 092,79 Sonstige tägli fällige

Verbindlichkeiten . . . 22 008 173,05 An eine Kündigungsfrist ebundene Verbindlih- C E S Rentenbankdarlehen . « Sonstige Passiva . . .. 7704 893,68

Verbindlichkeiten aus weiter be- gebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln Reichsmark 1 830 789,85.

27 928 633,99 7 400 000,—

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[103017]

Laut Beschluß der Generalversammkung ist die Firma Chemische Fabrik Han- nover-Kleefeld, G. m. b. H. in Han- uover x, Gr. Buchholzer Straße 49, mit Wirkung vom gleichen Tage in Liqui- dation getreten und fordert ihre Gläu- biger auf, bis spätestens 1, März 1925 ihre Ansprüche anzumelden.

Zum alleinigen Liquidator ist der Ge- sellihafter Johann Pfingsten in Hannover

ernannt. Chemische Fabrik Hannover-Kleefeld, G. m. b, S. i, Liqu.

(103014)

„Die Firma Mercator G. m, b. H. wird aufgelöst. Die Gläubiger werden hiermit aufgefordert, ihre &Sorderungen bei dem Unterzeichneten einzureichen. Düffeldorf, Königéallee 34, den 22, JIa- nuar 1925,

Der Liquidator:

Carl Meister.

[106319] Bekanntmachung. gelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft iverden aufgefordert, sich bei ihr zu melden. Berlin, den 19. Dezember 1924. Der Liquidator der Carbidan G. m. b, §H,:

Aktiva. Reichsmark

Goldbestand (Barrengokd 3. Beridit des Ruisibtorats end Antrag fowie in- und ausländische auf Entlastung des Vorstands und Goldmünzen, das Pfund des Au'sichtsrats 16 der Sagung). fein zu 1392 R.-M. ge- 4. Antrag des Aufsichtsrats auf Ab- Gele S E s dingungen aut Grund der e iherungsbedingungen aut Grund der notenbanken (un t : ftabilen Dns e. aue —| 5, Sagungsmäßige Wahlen zum Auf-

Deckungsfähige Devisen —— ihtsrat 29 der Satzung). Wechselbestand . . « 37785 307,80} 6. Antrag der Gruppe Elitertal im Deutsche Scheidemünzen . 1 015,— Neichsverband des Deutschen Garten- Noten anderer Banken . . 159 498,81 baubetriebes auf Einrichtung der Lombardforderungen « « « 400 000,— Sturmversicherung. e Effekten .. ooo e 472509,4l1|} Zur Legitimation als Mitglied ist die Sonstige Aktiva. « « « « 6325 629,82 | Vorlegung der Police erforderli. ; Passiva. Papiermark Der Jahresbericht, die Bilanz und die.

Die Carbidan G, m. b. H. ist auf: [l

[106313] Deutsche Dagelversicherungs- - Geselischaft auf Gegenseitigkeit für Gärtnereien etc. zu Berlin. Die sazungémäßige alljährlihßeGeneral- versammlung der Gesellschaftsmitglieder findet am Montag, den 16. Februar

1925, Nachmittags 5 Uhr, im

Restaurant Nheingold, Potsdamer

Straße 3 (Muschelsaal), statt. Tagesorduung :

1. Vorlage der Goldmarkeröffnungsbilanz vom 1. Januar 1924. i 2, Erstattung des Jahresberichts und

Gewinn- und Verlustrechnung liegen im Büro der Gesellschaft zurEinsichtnahme aus. Berlin, den 1. Februar 1925,

Otto Plat Vorsigender des Aufsichtsrats.

[106315] ADE E i

Die Darmstädter und Nationalbank

K. a. A., hierselbst, hat bei uns den An-

trag gestellt,

nom. N.-M. 525 000 neue Aktien der Obernkirchener Sandstein-

brüche Afktiengesellshaft in Bremen (1750 Stück über je

R.-M. 300, Nr. 751—2500) zum Handel und zux Notiz an der hiesigen Börse zuzulassen. ;

Bremen, 28. Januar 1925. i Die Sachverständigenkommission der Fondsbörse.

J. A: I: Mosin d,

[106317] Bekanntmachung. Die Kurt E. Rosenthal G. m. b, H. ist aufgelöst, Die Gläubiger der Gesellsshaft werden aufgefordert, {ih bei ihr zu melden. Berlin, den 15, Januar 1925,

Der Liquidator der Kurt E. Nosenthal G, m. b, H.

Voigt.

(106316)

Firma Rothaase G. m. b. H., Berlin- Stegliß, Mommsenstr. 9, ist aufgelöst. Alle Forderungen find beim Liquidator Wilhelm Beit, Berlin-Steglits, Thor- waldsenstr. 20, anzumelden.

[103703]

Durch Beschluß der Gesell|chafterver- fammlung vom 28. November 1924 ist die Gejell\chaft aufgelöst worden und in Liquidation getreten. Die Gläubiger der Gesellschaft werden gem. § 65 Abs. 2 G. m. b. H.-Gef. aufgefordert, ihre An- |prüche anzumelden.

Dresden-A., Jagdweg 6, 24. 1, 1925, Hauß & Lehmann G. m. b. H. i. Liqu, Der Liquidator: Hauß.

[106320] Laut Beschluß unserer Gesellshafter- veriammlung vom 15. Dezember 1923 ist unsere Gesellshaft am 1. Januar 1924 in Liquidation getreten. Hierdurh fordern wir etwaige Gläu- biger der Gesell|haft auf, sich bei uns zu melden. Rheydt, den 26. Januar 1925. Einkaufsvereinigung westdeutscher Manufaktuxisten O. m. b, H, in Liquidation. B; Myosênthal,

[103015] Bekanntmachung.

Unsere Gefellshafterversammlung vom 19. Januar 1925 hat die forortige Auf- lösung unserer Gesellshatt beschlossen und zum Liquidator den 1eitherigen Ge- \häftsführer Altred Löwenstein bestellt. Die Gläubiger unserer Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, si bei uns zu melden.

Nodalben, den 19. Januar 1925,

Franz Durm Nachf. G, m. b. H.

i. Liqu. A. Löwen ste in.

[103520]

Die Gesellschaft ist in Liquidation getreten. Wir fordern hiermit unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche \{rift- ih bei dem Liquidator, Rechtsanwalt Dr. v. Nogister, Berlin W. 62, Kur- türstenstraße 90, geltend zu machen.

Holz- und Schwelleuvertriebs-

Lunzenau, ist aufgelöst und befindet sich in Liquidation. Zu Liquidatoren sind bestellt die Herren Oswald Schindler und Nichard Schindler, Lunzenan. Jhre Gläubiger haben sich innerhalb eines Jahres zu melden. Lunzenauer Wirk- u. Strumpfwaren- * Fabrik i/L. G. m. b. H. Oswald Schindler. Paul Nichard Schindler.

[102450] Bekanntmachung.

Die Firma Aug. Opel Nachf., Ge: sellschaft mit beschränkter Haftung in Apolda ist durch Beschluß der Gesell- hafter vom 21. Januar 1925 aufgelöt, Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, si bei ihr zu melden.

Apolda, den 22. Januar 1925. 0 Aug. Opel Nachf., G. m. b. H. i. L,

Schmidt.

105207]

Körber & Co. G. m. b. H., Hannover. Laut Beschluß vom 23. Dezember 1924

ist die Gesellschaft aufgelöst, Die

Gläubiger werden aufgefordert, sich bet

uns zu melden. j Hannover, den 27. Januar 1925. Körber & Co. G. m. b. S. i. Liqu.

E. Magnus, Liquidator.

[101935] Kieler Matratzenfabrik G. m. b. H, : in Kiel.

Die Firma ist in Liquidation getreten. Etwaige Forderungen find an den

Liquidator Herrn Ingenieur Robert Hinz in Kiel, Zastrowstraße 14, zu rihten. ; i

[103702]

Die Eisengießerei-Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Chemnitz ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gefell schaft werden aufgefordert, \ich bei ihr zu melden.

Chemnis, den 23. Januar 1925 Der Liquidator der Eisengießeret- Gesellschaft m. b. H. i. Liqu.:

Mütligz.

[106913] Deutscher Verein für ländliche Wohkl- fahrts- und Heimatpflege, Berlin SW. 11, Mitgliederversammlung am Dieus- tag, den 17. Februar 1925, Nachs- mittags 2 Uhr, in Berlin, Bülowstr. 104 (Schubertsaal). Tagesordnung: 1. Ges \häftsbericht und Jahresrechnung für 1924 und Entlastungserteilung. 2. Voranschlag für 1925. 3. Wahlen. 4. Sonstiges. Der Vorsitzende: v. Lindequist.

[101934] Bekanntmachung.

Die Theodor Schiff & Co. Geselle schaft mit beschränkter Haftung zu Frankfurt am Main, Steinweg 9, ist Angern. Die Gläubiger der Gesell schaft werden aufgefordert, si bei ihr zu melden. | ; Frankfurt a. M., den 10. Januar 1925, Der Liquidator der Theodor Schiff & Co. Gesellschaft mit beschränktex Haftung in Liquidation:

Niemann.

6. Erwerhs- und Wirtschafts- genossenschaften.

[104764] Lieferungsverband der Schneidermeister Halle a. 6,

in Liquidation. Vilanz per 31. Oktober 1.

Lieferungsverband der Schueidermeister zu Halle a. S. in Liquidation eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Voigt.

geselischaft m. b. H. i. £.

ogister, Rechtsanwalt.

chaper. Barthel.

Debet. Sao 216/55 Laufende Rechnung « . . . .} 3012/65 Dare L .1 317460 Noch zu . zahlende Geschäfts-

Uta A 3 353|— Uo e a 50|— Geschäftsguthaben bei anderen

Genossen\haften . , ... 400|— Terthapiertonto ¿S s 5 24|-— Gewinn- und Verlustkonto. . | 4351175

14 582/55

Kredit.

Danttontd e ven # E 20000 Laufende Rehnung . « « « «} 5712/85 Akzeptekonto . eiae 3 000/— Geschäft8guthabenkonto « « .| 5 300|— Unkostenkonto V 105/20 ao o 235|—

14 582/5b

Halle a. S., den 31. Oktober 1924.

Das Zentra1 - Handelsregister für das Deutiche Reich kann dur alle P

ny Selbstabholer auch durch die Geschäftsstelle des Reichs-

raße 32, bezogen werden.

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heu

und Staatsanzeigers, SW. 48, Wilhelm-

ostanitalten, in Berlin Das Zentral

} «Handelsregister tür das Deut)che preis beträgt monatlich 1,50 Reichsmark freiblei Anzeigenpreis fur den Raum einer d gespaltenen Einheitszeile

A UGN M: R RRR Ei MA Ta 51A:

Reich ericheint tn der Regel täglih. bend. Einzelne Nummern kosten 0,15 Reichsmark,

Der Bezu gss

L— Reichsmark freibleibend. Cie naa

te die Nrn. 27A, 27B, 27C und 27D ausgegeben,

Je Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein “J

1. Handelsregister.

Aidenhoven. i a In das Handelsregister wurde heute bei der Firma „Papierfabrik Juden, Gesell- chaft mit beschränkter Haftung, zu nden“, folgendes eingetragen: i Dur Beschluß vom 7, November 1924 ist das Stammkapital auf 400 000 Reichs- mark umgestellt. § 3 des Statuts ist der Am eun entsprehend abgeändert. Aldenhoven, den 24. Januar 1925. Amtsgericht,

Aldenhoven. j In das Der ter wurde heute bei

104769] | Pälife

Allenstein. In unser Fanbelöregister A haben w heute unter Nr. 520 bei der Firma

getragen: Die Prokura des Kaufmanns Kurt Her mann in Allenstein Yt erloschen, Allenstein, den 17. Januar 1925. Das Amtsgericht.

Alverdissen. P das Handelsregister Abt. B

unter Nr. 7 ein Nordlippishe S ite G. m. b

gender Vermerk eingetragen:

[104770]

Geor Wenßtkowski in Allenstein folgendes As

[104777] hiesigen Amtsgerichts is heute bei der | 1

uhfabrik Nichter u. . H. in Barnttup. fol-

0] | Buchdrukereibesißers Wilhelm Bing, ir | Dermine geb. Fennel, in Corbah. Der ebergang der in dem Betriebe Ge- schäfts begründeten Forderungen und Ver-

bindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des

r- | Geschäfts durch die Witwe E Bing,

Hermine geb, Fennel, Res ossen,

Amtsgericht Bad Wildungen, 17, Januar 1925,

Balingen, [104784] ndel8registereintrag vom 24. Januar in Abteilung Einzelfirmen: - Alfons Kienle in Lautlingen. Inhaber: Alfons Kienle, Fabrikant in Lautlingen. Der Emma RKienle, geb. riedrich, Ehefrau des Alfons Kienle,

etragenen Gesellschaft ima

fabriken Aktiengesellschast, am 30. De- zember 1924 eingetragen worden ist: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 25. November 1924 ist das Grund- kapital auf 4 600000 Reichsmark um- gestellt. Ferner die von derselben Gene- ralversammlung beschlossenen Saßungs- änderungen, Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 90000 Jnhaberstamm- aktien zu je 50 Reichsmark und 10 000 Namenösvorzugsaktien zu je 10 Neichsmark. Verlin, den 19, uar 1925, Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89e,

Berlin. [104788] In unser Handelsregister Mee r

der Firma „Fch. Blees J. R. Sohn, | Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liqui- abrikanten in Lautlingen, ist Eingel- | ist heute eingetragen worden: i Lardiirtschaftlicke F anae dator ist der Shuhmachermeister Heinrich | Prokura erteilt. j; 108 Spratt's. Aktiengesellschaft; wein-Brennerei, Gesellschaft mit be- | Richter in Barnkrup, Amtsgericht Balingen. Dur Beschluß vom d. Januar 192 ist {ränkter Haftung, zu Aldenhoven“, fol- En, Das . Januar 1925. j S das Grundkapital auf 720 000 Reichs- gendes a: ippishes Amtsgericht, Berlin, j i [104789] | mark umgestellt. Ferner die von der- Durch Beschluß vom 30. Dezember 1924 In unser Laeldrogiltes Abteilung B | selben Generalversammlung beschlossenen ist das Stammkapital auf 7000 Reichs- [104778] | ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 81 Saßungsänderungen. Als nicht einge-

mark festgesebt,

Durch Beschluß vom 30. Dezember 1924 ist der Art. 1 des Gesellschaftsvertrags dahin abgeändert, daß die Worte: „Jeder der Gesellschafter ist berechtigt, die Ge- sellshaft jeder Zeit durch vorherige seh8- monatlihe Kündigung aufzulösen. Die

Kündigung hat mittelst Einschreibebriefs | v

zu erfolgen.“ gestrihen werden. Aldenhoven, den 24. Januar 1925, Amtsgericht.

Allenstein. : {104774] In unser P dG register A haben wir eute unter Nr: 279 bei der Firma Friß raun in Allenstein eingetragen, daß dem Dann Paul Friedrich in Allenstein rofura erteilt worden ist. Allenstein, den 12. Januar 1925. Das Amtsgericht,

O Gre Canaitanisior b ba, 0A n unjer HVandelsregi|ler WIT beute unter Nr. 37 bei der Firma

. Buetow Söhne m. b. H. in Allen- stein folgendes eingetragen:

Durch Beschluß dev Gesellschafts- P vom 15, Dezember 1924 ist das Stammkapital auf 123 400 Goldmark umaestellt. er Gesellschaftsvertrag ist dur Beschluß der Gesell schaftsversamm- lung vom 15, Dezember 1924 bezüglich der Geschäftsanteile geändert.

Allenstein, den 12, Januar 1925,

Das Amtsgericht,

Allenstein. [104773]

In unser Oa ter B haben wir eute unter Nr. 44 bei der Viehauktions- alle Allenstein, Aktiengesellschaft Allenstein, folgendes eingetragen:

Loreck-Popelken und Korvettenkapitän a. D. Franz Fischer sind aus dem Vor- stand ausgeschieden und an ihrer Stelle Generalsekretär Dr. August Trunz in Allenstein und Viehzuchtdirektor Jacob Peters in Königsberg zu Vorskands- mitgliedern bestellt worden.

Allenstein, den 12. Januar 1925.

Das Amtsgericht.

Allenstein. [104775] In unser Handelsregister A haben wir eute unter Nr. 53 bei der ns Karl Koensch & Co., M Hande ena t; eingetragen, 4 ie Prokura des Buch- halters Frib Zeehausen erloschen ist. Allenskein, den 15. Januar 1925. Das Amtsgericht.

Allenstein. [104772]

In unser Fon deloregi ter B haben wir heute unter Nr. 50 bei der Firma Allen- steiner Automobilwerkstätten Gesellschaft mit beschränkter Haftung folgendes ein- getragen: i

Durch Beschluß der Gesellschaftsver- sammlung vom 19. Dezember 1924 ist das int Ea auf 8600 N.-M. umaestellt und die Geschäftsanteile neu festgeseßt.

Allenstein, den 16. Januar 1925,

Das Amtsgericht,

Allenstein. [104771] unser e erden ter B haben wir geute unter Nr. 63 bei der Beamtenhilfe Allenstein G. m. b. H. folgendes ein- getragen: ; Durch Beschluß der Gesellschaftsver-

in

ammlung vom 29. Dezember 1924 ist das | B

Wtammkapital auf 500 N.-M. umgestellt, ¡e Stammeinlagen neu festgeseßt und Kaufmann Schikorski aus Allenstein an telle des ausgeschiedenen Golibersuh aum Geschäftsführer bestellt. enstein, den 16. Sanuar 1925.

} Wilhelm Lautensch

Bad Homburg v. d. Höhe. „N. A 131, Ner

sellihaft Leonhardt & Kleemann,

andert in Rer-

Kleemann & Co. Die Ehefrau

. d. Höbe, ist in das Geschaft als

sönlich haftende Gesellschafterin treten.

Handelägeselichaft hat am 1. J

t e Sd Mes

e f u nau:

her ber beiter Get

Kleemann und

Firma

Mearie

hafter oder einem Prokuristen.

nuar ; Preuß. Amtsgericht, Abt, 4.

Bad Homburg v. d. Höhe. R. A 159, 9 äger, v. d. Höhe: Die Firma f erloschen nuar j Preuß. Amtsgericht, Abt. 4.

Bad Kreuznach.

tung, mit Aktiven und Passiven über

e Prokuren sind erloschen. Das Amtsgericht.

Bad Mo [öregist

tesigen ndelsregister lung A ist unter Nr. 678 die fourier in d chaft Martin

[104780 Abtei

Wagner ourier iw Bad nhaber Martin Wagner und Kar nach, eingetragen worden. Die Gesellsch hat am 15. Januar 1 begonnen.

Das Amtsgericht,

Bad Kreuznach. l T u

B : "REVAG“ Rheinische Elektro-V Aktien - Gesellschaft

getragen worden:

1924 aufaelöst. À : Heinrich Weber, Kaufmann in Kreuznach, ist alleiniger Liquidator. Kreuznah, den 23. Januar 1925. Das Amtsgericht. Bad Wildungen. iede _Jm Hanbél&reater ist heute eingetragen worden: : rur irma „Waldecker Gipswerk, Ge- sellshaft mit ‘beschränkter ftung“ in uhlen: Siß der Gesellschaft ift nach Witten-Nuhr verlegt durch Beschluß der Gesellschaftversammlung vom 3. De- zember 1924, Die Firma ist im hiesigen Handelsregister gelöst. i; Zur Firma „Ernst Funk“ in Bad Wildungen: Die Firma lautet jeßt „Ernst

Das Amtsgericht.

Funk Nachfolger“, Inhaberin Witwe des

-Conservenglas Ge-

mburg v. d. Höhe: Die Firma it ge- T s Gesellschaft fe rie Kleemann, geb. Zeuner, Bad Homburg Ppers- ein- ie dadurch entstandene offene anaar Zur Vertretung der e i sells Friedri mächtigt, Frau Marie Kl N bo E igt, arie Kleemann jedo nur gemeinsam mit einem anderen Gesell- 27.

h gomburg v. d. Höhe, den 23. Ja-

[104779]

b ishhaus, ae abs

Bad Homburg v. d. Höhe, den 24. L

[104781

Im Handelsregister A ist unter Nr. aichêniart Nr. 14470 Pa

et ' é ._— ; pier: M ét Firma Plager in Kreuznad) | waaren Vertriebs Actien Gesel,

Wis D indéläe Hatt if mib: déx: fiima schaft: Durch Beschluß der General- U Be ui s J Zas delse peanmlung vom 8. Dezember 1924 ist registers B einaripagene irma À. Pla- | das Grundkapital auf 300 000 Reichs- ger, Gesellschaft mit beschränkter f- mark umgestellt, Ferner die von der-

angen mit dem Necht, die bisherige firma mit oder ohne Zusaß fortzuführen.

Bad Kreuznach, den 22, Januar 1925.

oe vers a

Kreuznah und als deren ourier, beide Kaufleute in Bad Kreuz-

Ur Vertretung der Gesellschaft sind beide Ge- | G

sellschafter Wagner und Fourier ermächtigt. Bad Kreuznach, den 22, Januar 1925.

h Hantdelsregiste tei iesige ndelsvegi is

N T4 R bee irma ertrieb8- in Kreuznach, ein-

Die Gesellschaft ist durch Beschluß der

Generalversammlung vom 31. Dezember u Der bisherige Vorstand

olgendes | F

orddeutsche Eiswerke, Aktienge- sellschaft: Durh Beschluß der General- d | versammlung vom 30, Dezember 1924 ist das Grundkapital auf 3 660 000 R mark umgestellt. Ferner die von der- Gerneralversammlung beschlossenen Sabungsänderungen. Als nicht einge- tragen wird noch veröffentliht: Das Grundkapital zerfällt jebt in 200 Jnhaber- oru gaktien zu je 50 Reichsmark, 5983 Inhaberstammaktien zu je 500 Reichs- mark, 21 haberstammaktien zu je 300 Reichsmark. r, 1558 Victoria zu Berlin Allgemeine Versiche- Ii der d efellschaft: Durh Be-

der Generalversammlung vom vember 1924 ist das Grundkapital auf 3000 Reichsmark umgestellt. Ferner die von derselben Generalversamm- lung beschlossenen Saßungsänderungen. Als nicht ena en wird noh veröffent- licht: Das Grundkapital zerfällt Jev! in Namensaktien zu ie 500 Reichs- mark. Nr. 9607 Neue Hotelgesell- [a t Aktiengesellschaft: Dur Be- luß der Generalversammlung vom ovember 1924 ist das Grundkapital

auf 1920000 Reichsmark umgestellt worden. Ferner die von derselben General- versammlung beschlossenen Sabßungsände- rungen, Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Das Grundkapital zerfällt

jeßt in 4800 Inhaberaktien zu 1e 400

selben Generalversammlung beschlossenen Saßungsänderungen, Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: s Grund- Fapital zerfällt leut in 300 Jnhaberaktien u je 1000 Reichsmark. Nr. 24 695 Past «& Garleb Aktiengesellschaft: urch Beschluß der Generalversammlung q | vom 12, Dezember 1924 ist das Grund- 7 A auf 500 000 Reichsmark umge-

ellt.

Ferner die von derselben General- beschlossenen Sabßungsände- rungen. Als nicht eingetragen wird noch [ | veröffentliht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 500 Inhaberaktien zu je 1000 Reichsmark. Nr. 28021 Wall- straße 66 Grundstücksverwertungs- Aktiengesellschaft: Durh Beschluß der eneralversammlung vom 1, UCtEeT 1924 ist das Grundkapital auf 000 Reichsmark umgestellt worden, Germer dke von derselben Generalversamfknlung beshlossenen Sabungsänderungen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 500 Ten au je 400 Reichsmark.

r, 31031. Sally Rosenberg «& No- bert Rötschke, Aktiengesellschaft: Felix Rosenberg ist nicht mehr Vor- standsmitglied, Nr. 3329 J. Thamm Aktiengesellschaft: Durh Be- {luß vom 6. Dezember 1924 ist das Grundkapital auf 90 000 Reichsmark um- gestellt worden. * Ferner die von der- selben Generalbersammlung beschlossenen Saßungsänderungen. Verwaltungsamt- mann a. D. Wilhelm Zimmermann, Berlin, ist zum Vorstandsmitglied be- stellt. Die Vorstandsmitglieder Ludwig ansen und Alfred Peters sind jeder alleinvertretungsberechtigt, Prokuristen: 1. Wilhelm Friedrich, Berlin, 2, Otto Kroll, Berlin. Sie ver- treten die Gesellschaft ein jeder gemein- | s{aftlich mit einem Vorstandsmitglied | oder einem zweiten Prokuristen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 90 Jn- haberaktien zu je 1000 Reichsmark.

eidh8- | d

tragen wird noch veröffentliht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 1209 Jn- aberaktien zu le 600 Reichsmark. r. 3273. Ostafrikanische Eisenbahn- gesellschaft: Durch Beschluß der Gene- ralversammlung vom 30. Dezember 1924 ist der § 24 der Saßung geändert.

r. 8299 E. A. Schwerdtfeger & Co. Aktiengesellschaft: Durch Be- {luß vom 10, Dezember 1924 ist das Grundkapital auf 1825 000 Reichsmark

umgestellt. Ferner die von der- selben Generalversammlung beschlossenen Saßungsänderungen. Als nicht einge-

tragen wird noch veröffentlicht: Grundkapital zerfällt jeßt in 7500 e aberakttien zu je 100 Reichsmark, 2150 haberaktien zu je 500 Reihsmark. r, 21193 Titaniawerk Aktiengesell- schaft: Durh Beschluß vom 17. De- zember 1924 ist das Vermögen der Ge- sellschaft unter Auss{luß der Liquidation auf die Mar Hasse & Comp, Aktien- gesellschaft übertragen. Die Firma ist erloschen. Nr. 23 777. Dr. Selle Co. Aktiengesellschaft: Die Prokura des Alexander Huning ist erloschen. EAE Ewald Finder, Berlin. r vertritt die Gesellschaft gemeinschaft- lih mit einem Vorstandsmitglied oder einem zweiten Prokuristen. Nr. 25 864. Nordhaufenerstraße 23 Hausver- waltungs - Aktiengesellschaft: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 26. November 1924 ist das Grundkapital auf 50 000 Reichsmark umgestellt. Ferner die von derselben Generalversammlung beschlossenen Sabungsänderungen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 20 Jn- haberaktien zu ie

Nr. 3338. Schneßer «& Co. Vankgeschäft Kommanditgesellschaft auf Aktien: Am 30. Oktober 1924 ist beschlossen, das Grundkapital um bis zu 1 000 C00 000 M zu erhöhen.

Verlin, den 20. Januar 1925, Amtsgericht Berlin-Mitbe. Abt. 89 e.

[104787] andelsregister B des unter- erihts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 1113 Berliner Vor- orts Electricitäts - Werke Gesell: schaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital ist auf 4393 000 Reichsmark via dage Laut LOALUE bom 23. Dezember 1924 is} der Gesfell- schaftsvertrag bezgl. des Stammkapitals und der Geschäftsanteile abgeändert. Bei Nr. 7318 Handelsstätte „Glück Auf“ Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital ist auf 2000 Reichsmark umgestellt. Laut Be- C bom 29. 11. 1924 ist der Gesell-

s bezüglih des Stamm- apitals und der Geschäftsanteile ab- eandert. Bei Nr. 7437 Automobil- SFentrale Schenk Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Das S kapital ist auf 20 000 Neichsmark um- gestellt. Laut Beschluß vom 2. De- ember 1924 i der R esel chaftavertras ezüglih des Stammkapitals und der Geschäftsanteile Nr. 7894 Greifenhagenerstrafje Nummer 27 Grundftücks8verwer- tungsgesellschaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital ist auf 20 000 Reichsmark Las Laut Be- | luß vom 13. 1, 1925 ist der Gesell-

aftsvertrag bezüglih des Stamm- kapitals und der Geschäftsanteile ab- geändert. Bei Nr. 8021 Handels:

Berlin. Y das zeichneten

abgeändert.

Ferner wird noch bekanntaemacht, daß bei Nr. 301, Vereinigte Märkische Tuch-

stätte Leipzigerstr. 90 Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Gegen-

Das | B

Reichsmark und | D 96 Inhaberaktien zu je 500 Reichsmark. | R

tamm- | 26

Bei | H

Fan des Unternehmens ist fortan die ermietung und Verwaltung des Grunds stücks Leipziger Str. 90, Si Das Stammkapital ist auf 800 000 Reichs- mark umgestellt. Laut Beschluß vom 13. 1. 1925 ist der Gesellshaftêvertrag bezüglih des Stammkapitals, der Ges l dauieile und des Gegenstands des nternehmens abgeändert. Bei Ï 8070 Canada Finanzierungsgeselle haft mit beschränkter ftung Das Stammkapital ist auf 500 Neichss mark umgestellt. Laut Sou vom 23. Dezember 1924 is der Gesellschafts vertrag bezgl. des Stammkapitals und der Geschäftsanteile abgeändert. Bei Nr. 8141 Gardinenhaus Fraunkens H Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Vas Stammkapital ist auf 900 Reichsmark De. Laut Bes [uh vom 30. 12. 1924 ist der Gesell- aftsvertrag bezgl. des Stammkapitals3 und der Geschäftsanteile abgeändert. Bei Nr. 10 803 Graficas Gesellschaft für graphische Juduftrie mit bes schränkter Haftung: Das Stamm- Me ist auf 48 000 Neichsmark ume gestellt. Laut Beschluß vom 19. 12. 1924 ist der i aao bezgl. des 10

Stammkapitals und der äftsanteile abgeändert. Bei Nr. 47 Pauk Fixchow Nachfgr. Gesellschaft mit eschränkter Haftung: Das Stamm- b 7 ist auf 200 000 Reichsmark ums- gestellt. Laut Beschluß vom 23. 12, 19 ist der Gesellshaftsvertrag bezgl. de tammkapitals und der Geschäftsanteils abgeändert. Bei Nr. 12319 J. E. rock « Söhne Kohlenhandels Gesellschaft mit beschränkter Hafs tung: Das Stammkapital ist auf 10 000 Reichsmark Benene Laut Beschluß vom 16, Dezember 1924 ist der Gesell- [haftsvertrag bezüglih des Stamms- apitals und der Geschäftsanteile und des n §8 es Betrags ab- geändert. Bei Nr. 13 142 Berliner Grundstücks Erwerbs- und Vers- wertungsgesellshaft mit beschräuf- ter Hastung: Das Stammkapital ist auf 500 Reichsmark umgestellt. Laut Beschluß vom 29, November 1924 ist der Gesellschaftsvertrag bezüglih des Stamm- kapitals und der Geschäftsanteile ab- geändert, Bei Nr. 16 427 Filmftadt Woltersdorf Grundstücks8gesellschaft mit beschränkter Haftung: Das Stammftapital ist auf 20 000 Reichsmark umgestellt. Laut Beschluß vom 27. 11. 1924 ist déx Gesellschaftsvertrag bezgl. des Stammkapitals und des Geschäfts- jahres abgeändert. Bei Nr, 17 139 Grundfstück8gesellschaft mit be- schränkter Hastung Frobenstraße 4: as Stammkapital ist auf 20000 eichmark umgestelt. Laut Beschluß vom 19, 12. 1924 ist der Gesellshafts- vertrag R des Stammkapitals und des Wortes „Mark“ abgeändert. Bei Nr. 20691 „Asewa“‘-Fabrik Gesell: schaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital ist auf 500 Reichs- mark umgestellt. Laut Beschluß vom 9. Dezember 1924 ist der Gesellschafts vertrag bezgl. des Stammkapitals und der Geschäftsanteile abgeändert. Bei

Nr 23187 Hubertus Grundftücks- gesellschaft mit beschränkter Hafs

tung: Das Stammkapital ist auf 50 000 Reichsmark umgestelli. Laut Beschluß vom 27. 11. 1924 ift der Gesellschafts- vertrag bezgl. des Stammkapitals und der Geschäftsanteile abgeändert. Bei Nr. 23 965 Feiupreß-Gesellschast mit beschränkter Haftung: Das Stamm- kapital ist auf 10 000 Reichsmark um- gestellt. Laut Beschluß vom 15. 1. 1925 S der Gesellschaftsvertrag bezgl. des

tammfkapitals und der Geschäftsanteile abgeändert. Bei Nr. 27 664 Chauffee- straße 50 Grundstückserwerbs-Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital i} auf 25 000 Reichs- mark umgestellt. Laut Bes{luß vom November 1924 it der sellshafts- vertrag bezgl. des Stammkapitals und der Geschäftéanteile abgeändert. Bei Nr. 28 235 Brüdckenstraße 5 Grunds erwerbsgesellschaft mit beschränkter aftung: Das Stammkapital ist auf 80 000 Reichsmark umgestellt. Laut Be- {luß vom 24. Dezember 1924 ift der Gesellschaftsvertrag bezgl. des Stamm- kapitals und der Gescäftsanteile ab» aeändert. Bei Nr. 29 795 Fabian «& Co. Graphische Kunstanstalt Gesell- schaft mit beshräukter Haftung: Das Stammkapital ist auf 3500 Neich® mark umgestellt. Laut Besbluß vom

29, 12. 1924 ist der Gesellshaftêvertrag bezgl. des Stammkapitals, der Geschäfts