1925 / 28 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[106984]

Carl Hecht, Aktien- gesellschaft, Stollberg i. E.

In der Generalversammlung vom 13 12. 1924 ift die Umstellung des Ge- fellshaftsfavitals von 50 000 000 .4 auf 20 000 Goldmark be)chlossen worden, wo- bei auf 35 000 #4 eine Aktie von 20 Gold-

__marf entfällt.

Die Aktionäre werden aufgefordert, spätestens einen Monat nach Bekannt- machung dieser Aufforderung im Deutschen Neichsanzeiger ihre Aktien bei der Firma Car! Hecht, Aktiènge!ellschaft, zum Um- tausch einzureichen. E

Ueber die Spißenbeträge von mindestens 8750 wird auf Verlangen einckauf den Inhaber lautender Anteilschein über den enl)prechenden Goldwert ausgestellt. Bei Vorlegung von Anteil\{einen von ins- gesamt 20 Goldmark ertolgt Umtausch in eine Aktie über 20 Goldmark.

Die Anteilscheine gewäbren entsprehend dem durch fie verkörperten Bruchteil einer Aktie Stimmrecht, Anteil auf Dividende und Liguidationser! s. G

Bisbherige Aktien, welche nicht fristgemäß zum Umtauih vorgelegt werden, werden kraftlos. Die neuen Aktien. welche an Stelle der tür kraftlos e:flärten auszugeben wären, werden von der Gesellshaft durch öffentlile Versteigerung verkauft. Der Er!ös wird den Berechtigten gegen Vor- legung der Aktien ausgezahlt. Dasselbe gilt für Spigenbeträge, welche zwar der Gesellschaft fristaemäß eingereiht werden, aber ¿zum Umtausch in neue Aktien oder auf Verlangen in Anteilscheine nicht aus- reien

Stollberg, den 22. Dezember 1924,

&arl Secht, Aktiengesellschaft.

I Sorkauer Societätsbrauerei, Akiien-Gesellshaft, Gorkau.

Die Aktionäre unserer Gesell\haft laden wir biermit zur ordentlichen General- versammlung auf Freitag, den 27 Februar 1925, Nachmittags 3: Uhr, in Schweidnitz; Volksgarten, ergebenst cin

G Tage®sorduung :

1. Besclußtassung über Aenderung des $ 15 der Sazzungen (Verkürzung des abgelaufenen Ge?!chäftsjahrs auf die Zeit vom 1. Oftober bis 31. Dezember 1923 und Festsezung des folaenden Setcbäftejahrs bis 30.September1924).

.- Vorlegung und Genehmigung der Papiérmarkbilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung und Verwendung des Reingewinns und Entlastung det

…_ Vorstands und Aufsichtérats

9. Vorlage der Reichèmarkeröffnungs- buanz für 1 Januar 1924 nebst Prüfungsbericht des Vorstands und Aufsichtêra1s.

. Beschluß über die Genehmigung der Neicbémarferöffnungsbilanz und über die Umístellung des bisherigen Aftien- tapitals von 21 000 000 Papiermark auf 2015 000 Neihsmark. Ermäch: tiäung der Getellsbatt zum Umtausch der Anteiliheine in Aktien gleichen Nennbetrags. Ermächtigung des Vor- tands zur Durchführung dieser Um- ¡tellungebeschlü}e.

Be!lußfassung über Aenderung der Sauungen:

a. $3 in Gemäßheit der Beschlüsse ¿u Punkt 4 der Tagesordnung ;

b) S 13 Abs. 2 (Fest)egung des Stimmrechts der Stammaktien auf Grund des neuen Nennbetrags der- jetren im biehérigen Verhältnis)

S 13 Abs. 3 (Festseßung des Stimm- rechts der Vorzugéaktien auf Grund des neuen Nennbetrags im biéherigen Verhältnis). Ermächtigung des Auf- sichtsrats betr. die Aenderung von Sagungsbestimmungen, die nur die

_ aftung betreffen.

« Votlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrebnung für den 30 Sep- tember 1924 mit dem Bericht des Zorftands und Autsichtsrats bierzu; Beichlußtassung über Genehmigung diefer Vorlagen torvie über die Ver- wendung des Reingewinns und die Eitlasîtung des Vorstands - und Auf-

fichterats.

t; Autsicbtsratäwahlen.

Dieienigen Aktionäre, welche an der

eneralversammlung teilnebmen wollen, baben ihre Aktien spätestens am 24. Fe- bruar 1925

bei der Bank tür Brau-Industrie in Dresden oder

bei der Bank tür Brau-Industrie in Beilin oder

bei dem Bankhause Gebr. Arnhold in U1Ttesden oder

bei dem Bankhause Gebr. Arnhold in Berlin oder

bet der Darmstädter und Nationalbank in Breelau oder

Bank,

bei der Deutichen Schweidnitz, oder

bei der Deutschen Bank, Filiale Wal-

denburg, oder

bei der Firma C. Kulmiz G. m b. H in Ida- und Marienhütte bei Saarau oder

bei der Direction der Disconto-Getell- tchatt, Zweigstelle Schweidniy, oder

bei der Direction der Disconto-Gey)ell- schaft, Zweigstelle Neurode, oder

bei dem Bankverein e. G. m. b. H. in Zobten a. Berge, :

bei einem deutshen Notar oder

bei der Kasse der Gesellschaft

du binterlegen Gortau bei Ströbel i. Schles, den Der Vorsitzende des Aufsichtsrats :

Filiale

2 Februar 1925. G. von Kulmiz.

[98410] Städtische Holzwerke Neustädtel | Akt.-Ges., Neustädtel i. Erzgeb.

2, Aufforderung.

In der außerordentliben Generalver- sammlung vom 16 Okftober 1924 ist be- \{loîen worden, das bisherige nom. 40 000 000 Papiermark betragende Kavital der Gesellschaft auf nom. 300 000 Goldmark umzustellen, und zwar dergeftalt, daß auf nom. 8000 Papier- mark Aktien nom 60 Goldmark Aktien, in 3 Stücken à Goldmark 20, entfallen.

Wir fordern hiermit untere Aktionäre auf, ihre Aktien mit den dazu gehörigen Dividendenbogen unter Beifügung eines nah der Nummernfolge geordneten Nummernverzeichnisses bie zum 15. April d. J. zum Zwecke des Umtauiches

bei der Bankfirma Rost & Selchow,

Hamburg 1, Ferdinandstraße 68, einzureihen Die genannte Bankfirma betorgt auch den An- und Verkauf evtl. Spitzenbeträge. Die Aktien können auch durch Vermittlung unserer Gesellschaft der obigen Bankfirma zugetührt werden.

Aktien, die bié zum 15. Apul 1925 zum Umtausch nicht eingereicht sind. werden den geseßzlihen Bestimmungen gemäß tür ungültig erklärt. Die entsprehende An- zahl Goldma1k-Aktien wird zum Börsen- preis verkfautt und der Gegenwert den Beteiligten unter Abzug der entstandenen Kosten nach Verhältnis des Aktienbesizes zur Verfügung gestellt werden. Neustädtel, den 12. Januar 1925.

Der Vorstand.

{106981] Gebr. Krüger & Co. Aktiengesellschaft.

“In der außerordentlichen Generalver- fammlung unserer Gesellschaft vom 28. No- vember 1924 ist die Umstellung unseres nom. Æ 46 000 000 betragenden Stamm- aktienfkapitals auf Goldmark 1 840 000 in der Weise beschlossen worden, daß je nom. ÆÁM 6000 Stammaktien auf je RNeichzmark 240 und je nom. A 1000 Stammaktien auf je Neichsmark 40 abgestempelt werden. Nachdem der Unstellungsbeshluß in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir die Inhaber der Stammaktien bierdurh auf, ihre Aktienmäntel zwecks Abstempelung aut den Neibsmarknennwert bis zum 12, März 1925 einschließ- lich bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengefellschaft in Berlin, Hamburg und Frankfurt a. M., bei dem Bankbause A. Hirte, Berlin, während der üblichen Geschäftsstunden mit einem doppelt ausgefertigten arithmetischen Nunmernverzeichnis einzureien. Soweit die Stücke niht am Schalter zur Einreichung gelangen, werden die vor- erwähnten, mit der Durchführung der Ab- stempelung betrauten Stellen die übliche Provision in Anrechnung bringen. Wir weisen darauf hin, daß nah den Beschlüssen des Berliner Börsenvorstandes vorauésihtlich am fünften Börsentage vor Ablauf der obigen Abstempelungéfrist die Lieferbarkeit niht abgestempelter Aktien an der Berliner Börse autgehoben wird Berlin, den 31. Januar 1925, Gebr. Krüger & Co, Aktiengesellschaft.

[106961] BVergbrauerei Riesa, Aftien- gesellichaft zu Riesa a. d. Eibe.

ir beehren uns, die Herren Aktionäre

unserer Gesellshaft zu der am Donners-

tag, den 26. Februar 1925, um

4;¿ Uhr Nachmittags im Speisesaale

der Bahnho'!swirt\cha\t zu Niesa statt-

findenden * 21. ordentlichen General- versammlung ergebenst einzuladen. Tagesordnung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands und des Aufsichtsrats auf das Geschäftsjahr 1. Januar bis 30. September 1924, der Bilanz fowie der Gewinn- und Verlust- rechnung ver 30. September 1924.

2. Beichlußfassung über die Genehmi- gung der Vilanz und über die Gewinn- verteilung.

3. Beichluß1assung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats für das 21. Geschäftsjahr.

. Beschlußtassung über Abänderungen des Gesellichaftévertrags (in $ 10 tollen die gestrihenen Wit. d und Lit. f bei gleichzeitiger Ersezung von Gold- mark durch Reichémark, nicht minder toll die uriprüngliche Lit -Folge wieder- bergestellt, in $ 20 foll die Verteilung der Tantieme wieder dem Aufsichtsrat überlassen werden

Die Herten Aktionäre, die sich an dieser

Versammlung beteiligen wollen, haben

entweder ihre Aktien ohne Dividenden-

scheine oder einen ordnungsmäßigen Hinter- legungsschein ($ 23 des Gesellihat18ver- trags), der dun einen deutlchen Notar anzufertigen ist, bis spätestens den 23. Fe- bruar 1925 im Kontor der Gesell: schaft zu Riesa oder bei der Allge- meinen Deutschen Credit-Anftalt in

Leipzig oder bei der Bank für Brau-

JndDustrie in Dresden-A., Watsenhaus-

¡traße 20, oder bei dem Bankhau!e Gebr.

Arnhold in Dresden-A., Waisenhaus-

straße 20, während der üblichen Geschäfts-

stunden zu hinterlegen und bis nah Be- endigung der (Seneralversammlung da)elbst zu belassen

„Eintrittskarten mit Stimmenzahlvyermerk

bändigen die genannten Stellen aus

Riesa a. d. Elbe, am 29 Januar 1925,

Der Vorsta. d. Arno Friede. Otto Friede.

| [106922] :

Steingutwerke Aktien- gefellschaft in Breslau.

Wir beehrenzuns die Herren Aktionäre unserer Gesellschatt zu der am Sonn- abend, den 7. März 1925, Mittags 12 Uhr, im Monopol. Hotel in Breslau stattfindenden vierlen ordentlichen Gene- ralversammlung einzuladen.

Tagesorduung:

1. Vorlegung des Geschättsberichts, der Bilanz und der Gewiun- und Ver- Tustrechnung für das vierte Geshäfts- jahr 1924

. Genebmigung der Bilanz und Be- {lüßfassung über die Gewinn- verteilung.

3. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

4. Aufsihtérat8wahlen.

Diejenigen Aktionäre. welche si an der Generalversammlung beteiligen wollen, baben aemäß $ 24 Abs. 1 der Saßungen ihre Aktien oder, talls die Aktien bei der Reichébank oder bei einem Notar binter- legt sind, die Hinterlegungsscheine |pätestens bis zum 3. März 1925 bei der Commerz- und Privat-Vank, A.-G. Fil. Breslau, oder auf dem Büro der Geiellschast gegen Emyvfangsbestätigung zu hinterlegen.

Breslau, den 1. Februar 1925,

Der Aufsichtsrat. Run s Schalscha, tellvertr Vorsitzender.

[107043] Goslarer Bank Aktiengesellschaft,

Goslar/Harz. A. Zusammenlegung. Die a.-o. Gene1nalver)iammlung vom 29. November 1924 hat die Umstellung des Stammkapitals derart beschlossen. daß auf 20 alte Stammaktien von je „Æ 1006 eine neue Stammaktic von 20 Reichsmark entfällt.

Nach erfolgter Eintragung dieses Be-

{lusses in das Handelsregister werden unsere Aktionäre hierdurch aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Er- neuerungsi\cheinen spätestens bis zum 5. Mai 1925 zwecks Gewährung neuer Aktien an uns einzureichen. Soweit die eingereihten Aktien zum Erna dur neue Aktien nicht voll aus- reichen, sind wir bereit. die Vermittlung der Spitenan - und - verkäute vor- zunehmen ; im übrigen wird für die si aus den S8 12 der Verordnung über Gold- bilanzen, 17 und 40 der 2. Durchtübhrungs- verordnung zur Goldbilanzverordnung er- gebenden Rechte gleichfalls eine Frist bis zum 95. 5. 25 geseßzt.

Dieienigen Aktien, die bis zu dem oben- bezeichneten Termin nit eingereiht sind, sowie die eingereichten Aktien, welche die zum Ersay durch neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreihen und der Gesellschatt nit zur Verwertung tür Nechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erflärt

B. Kapitalserhöhung.

Im Verfolg eines in der a.-o. General- versammlung vom 25. November 1924 gefaßten Beschlusses wird ferner die Er- böbung des auf Neichêmark 100 000 um- gestellten Stamimaktienkapitals um zu- nächst Reichsmark 100 000 durch Ausgabe von Stück 1000 auf den Inhaber lautenden Aktien zu nom. Reichsmark 100 mit Dividendenberechtigung ab 1. 1. 1925 durchgeführt. . f Diese neuen Aktien. find unter Aus- {luß des geseßlichen Bezugsrechts von einem Bankenkon}ortium übernommen mit der Verpflichtung, sie den Inhabern der alten Aktien derart zum Bezuge anzu- bieten, daß von dem Fahaber von je nom. Papiermark 100000 bezw. nach der Umstellung 100 Reichsmark eine neue Stammaktie über nom. 100 Neichsmark zum Kurse von 112% zuzüglih Börsen- umsay- und Bezugsrechtssteuer bezogen werden kann.

Nachdem die durchgetührte Kapitals- erhöhung in das Handels1egister eingetragen ist, fordern wir hiermit namens des Kon-

aut, ihr Bezugsrecht unter folgenden Be- dingungen autzuüben :

1. Die Anmeldung ‘hat bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 21. 2. 25 einschließli bei unserer Gesellschatt oder bei einem der nachstebend genannten Bank-

häuser in Berlin: F. W. Krause & Co. Bankge!\häft Kommanditgesellschaft auf Aktien, Behrenstr 2, in Braunschweig: Braunschweigische Staatsbank in Hildesheim : Bernhard Gramann, in Hannover: Z. H. Gumpel, Schiller- straße 23, : in Wolfenbüttel : C. L. Seeliger, zu erfolgen 2. Der Beéezugépreis zuzüglih Steuern ist bei Ausübung des Bezuges in bar ein- zuzahlen. 3 Zwecks Auéübung des Bezugsrechts sind die Mäntel der alten Aktien einzu- reichen, begleitet von einem doppelt aus- gefertigten Nummernverzeichnis. Der Be- zug erfolat bei der Ge'lell\ha't owie an den Schaltern der sonstigen Bezugsstellen provisionsfrei; soweit die Ausübung des Bezugsrechts im Wege der Korre] pondenz erfolat, wird die üblihe Bezugsprovision in Anrechnung gebracht / 4. Veber die Zahlung des Bezugspreises wird von den Bezugéstellen Quittung er- teilt, gegen deren Rüdgabe nah Fertig- stellung die neuen Aktien bei der be- treffenden Bezugsstelle ausgehändigt werden Goslar, den 31. Januar 1925, Goslarer Bank A.-G.

Der Vorfiand. Dr. Saal. Sonntag.

sortiums die Inhaber unserer alten Aktien | F

[107053] j 5 Bremer Rolandmühle A.-G.

In der außerordentlihen Generalver- fammlung unserer Gesellshatt vom 29 November 1924 wurde die Um- ftellung des Grundkapitals von 10 300 000 P.-M. auf 5015000 Goldmark ‘einschließlich 15000 Gold- mark Vorzugsaktienkapital) be\chlossen.

Nach $ 3 der zweiten Verordnung zur Durchführung des Münzgeseßes vom 12. Dezember 1924 hat jedoch an Stelle der Goldmark als Nechnungseinheit die Reichsmark Verwendung zu finden In- folgedessen find die Stammaktien über je

1000 auf je Reichsmark 500 und die Vorzugsaktien über je

M4 10090 auf je Reichsmark 50 umzustempeln

Nachdem die Eintragung der Umstellung in das Handelsregister erfolat ist, fordern wir hiermit unsere Aktionäre auf, die Mäntel ihrer Aktien zwecks Abstempelung auf den Nennwert von M 500 resp. Reichsmark 50 in der Zeit bis zum 31. März 1925

bei dem Bankverein für Nordwest-

deutschland Aktiengesellschaft, Bremen, unter Beifügung eines arithmetisch ge- ordneten Nummernverzeichnisses in doppelter Ausfertigung einzureichen.

Die Auetlieferung der abgestempelten Mäntel erfolgt nur gegen Nücgabe der Quittung. Formulare für die Nummern- verzeichnisse sind bei der obengenannten Einreichungsstelle erbältlih.

Die Einreichungsstelle ist berechtigt. aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Quittung zu vrüfen.

Soweit die Einreichung im Wege des Schriftwechsels erfolgt, wird die übliche Gebühr in Anrechnung gebracht.

Voraussichtlih 5 Tage vor Ablauf der Frist sind an der Börse nur noch abge- stempelte Aktien lieferbar.

Bremen, den 31. Januar 1925.

Bremer Rolandmühle A.-G.

[106924]

A. Sievert Aktiengesellschaft in Düsseldorf.

Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 25. Februar 1925, Vormittags 11 Uhr, nah Düsseldorf, im Sizungs- saale des Bankhauses C G. Trinkaus.

Tagesordnung :

1, Vorlage und Genehmigung des Ge- \äftsberichts und der Papiermark. bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das 1. Vierteljahr des Geschäftsjahres 1923/24.

. Beichlußfassung über die Erteilung der Entlastung des Aufsichtsrats und Borstands.

. Vorlage und Genehmigung der zum 1. Januar 1924 aufgestellten Reichs- markeröffnungsbilanz sowie des Prü- fungsberihts ‘des Aufsichtsrats und Vorstands über diese Bilanz und den Hergang“ der Umstellung

. ÜUmftellung des bisherigen Papier- marfkfapitals der Gesellshatt au! Reichsmark und Erte:lung der Er- mächtigung an den Aufsichtsrat bezw Vorstand, die zur Durchführung der Umstellung erforderlichen Einzelheiten festzulegen

. Aenderungen der Saßungen, und zwar: 8 4 (Grundkapital)

S 11 (Vergütung an den Aufsichtsrat) 14 (Verlegung des Geschäftsjahrs auf das Kalenderjahr)

6, Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre welche si an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben die Aktien spätestens bis zum 21. Fe- bruar 1925 einschließli bei :

der Kasse der Gesellichaft in Düsseldorf, dem Bankhause. C. G. Trinkaus in Düsseldorf oder einem deutschen Notar

zu binterlegen.

Erfolgt die Hinterlegung der Aktien bei |{

einem Notar. to ist der ordnunagsmäßige Hinterlegungsschein spätestens. am zweiten age vor dem Tage der Generalveríamm- lung bei dem Vorstand der Gesellschaft auf die Zeit bis zum Schluß der Geueral- versammiung zu hinterlegen. Jn - dem notariellen Hinterlegungsschein müssen Zahl und Unterschetdungemerkmale der hinter- legten Aktien (Nummern, Gattung u. dergl.) jowie die Erklärung des Notars enthalten sein. daß die Aktien bis zum Schluß - der Generalversammlung bei ihm - in Ver- wahrung bleiben Düsseldorf, den 30. Januar- 1925. A. Sievert Aktiengesellschaft. - Der Aufsichtörat. Kommerzienrat Max Trinkaus, Vorsißender.

6. Erwerbs- und Wirtschafts- genossenschaften.

(96834 | Auf Generalver1iammlungsbes{chluß vom 2 Oft. 1924 ist die Liquidation be-

\{lossen worden. Wir fordern alle Gläu- biger auf, binnen 3 Monaten ihre An- Iprüche geltend zu machen. ; Dittersbach bei Waldenburg in Schlesien, den 10 Januar 1925. Schlesische Fabrikanten-Vereinigüng in Liquidation.

Gust. Putschfke. Eduard T\chirner.

| 10. Verschiedene

Vekauntmachungea,

(106907, Vetanntmaczung. Zulassung zum Börtenhandel beantragt für nom. 4A 600 000 000 auf den haber lautende Stammaktien Nr. 1—250 000 und Ir. 280 001 bis 330000 zu je M 1000 und Nr. 250 001—280 000 und 330 001 bis 360000 zu* je M 5000 der Daimler Motoren - Gesellschaft Stuttgart-Untertürkheim dur die Deut\che Bank Filiale München. München, 30 Januar 1925.

Die Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu München. Vorsigender: Nemshard. Schriftführer: Fr. P. Lang. Syndikus: Dr. Sub.

[106948] Betannutmachung.

Die Adhäsions-Metall-Asbest-Ge- sellschaft mit beschränkter Haftun zu Berlin-Lankwitz, Dessauer Straße 22, ist durh Beschluz der Gesellschafterver- fammlung vom 30. Januar 1925 aufgelöst. Die Gläubiger der (Kesellshaft werden aufgefordert si bei ihr zu melden. i

erlin-:Lankwit, den 31 Fanuar 1925,

Der Liquidator der Adhäsions- Metall - Asbest - Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Liquidation :

/ chroeder

wurde

{103704]

DieHohl- undFlachglias Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Döbern, N. L., ist aufgelöst, Die Gläubiger der Gelellschaît werden aufgetordert fi bei ihr zu melden. : Ñ

Döbern, N. L., den 22, Januar 1925,

[103017|

Laut Beschluß der Generalversammlung ist die Firma Chemische Fabrik Han- nover: Kleefeld, G. m. b. H. in Han- nover L, Gr Buchholzer Straße 49, mit Wirkung vom gleichen Tage in Liqui« dation getreten und fordert ihre Gläu- biger auf, bis spätestens 1. März 1925 ihre Ansprüche anzumelden

Zum alleinigen Liquidator ist der Ge- fellihaîter Johann Pfingsten in Hannover

ernannt. 1 Chemische Fabrik Hannover-Kleefeld, G. m. b, H, i. Liqu.

[103014] i Die Firma Merxcator G. m. b. H. wird aufgelöst. Die Gläubiger werden hiermit aufgefordert, ihre Forderungen bei dem Unterzeichneten einzureichen. Düsseldorf, Königeallee 34, den 22. Ja- nuar 1925. Der Liquidator : Carl Meister.

[106319] Bekanntmachung.

Die Carbidan G. m. b. H. ist auf- gelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden.

Berlin, den 19. Dezember 1924,

Der Liquidator der Carbidan G. m. b. H,: Voigt.

[106317] Bekanntmachung.

_ Die Kurt E. Rosenthal G. m. b. H. ist aufgelöst, Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, fi bet ihr zu melden.

Berlin, den 15 Januar 1925.

Der Liquidator der Kurt E. Rosenthal G. m. b, H. Boigt. [106316]

Firma Rothaase G. m. b. H., Berlin- Stegliß, Mommsenstr. 9, ist aufgelöst. Alle Forderungen sind beim Liquidator Wilhelm Beil, Berlin-Stegli8, Thor- wald)enstr. 20, anzumelden

106320) D Laut Beschluß unserer Gefellschafter- veriammlung vom 15. Dezember 1923 ist unsere Geiellsha\t am 1. Januar 1924 in Liquidation getreten. j L Hierdurch fordern wir etwaige. Gläu- biger der Gesellihatt auf, sich bei uns zu melden

Nheydt, den 26. Januar 1925 Einkaufsvereinigung westdeutscherx

Manufakturisten G. m. b. H. . in Liquidation. B. Motfenthal.

[103015] Bekanntmachung. Untere Gefellschafterversammlung vom 19. Januar 1925 hat die sorortige Auf- lösung unserer Gefellichant be1chlossen und zum Lquidator den 1eitherigen (He- \chäftsführer Altred Löwenstein bestellt

Die Gläubiger unserer Ge!ellschaft werden hiermit aufgefordert, sich bei uns zu melden : Nodalben, den 19. Januar 1925

Franz Durm Nachf. G. m. b. H.

i. Liqu. A. Löwenstein.

(103701) f E Unsere Gesellichaft i1t aufgelöst. Die Gläubiger werden gebeten, sich zu melden. Grofßberliner Terrain-Verwertungs- Ges. m. b. H

Der Liquidator : J o sep h.

[101935] Kieler Matraztenfabrik G. m. b. H, in Kiel Die Firma ist in Liquidation getreten. Etwaige Forderungen sind an den Liquidator Herrn Aen ea Nobert Hinz in Kiel, Zastrowstraße 14, zu

ridten.

. Alfeld, Leine.

die Gesellschaft dur

Srste Zentral- zum Deutschen Nei

Ir. 28.

Der Junyhalt dieser Beilage,

6. der Urheberrechtseintragsrolle besonderen Blatt unter dem Titel :

Berlin, Dienstag, den 3. Februar

in welcher die Bekanntmachungen aus 1. dem Haudels-, sowie 7. über Konkurse und Geschäftsaufsicht und 8. die Tarif-

2, dem Güterrechts-, 3, dem Vereins-,

ads

SandelSregister-Beilage E

chSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger _—_1925

4. dem Geuossenschafts-, 5. dem Musterregister, und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, erscheint in einem

SZentral-Handel8register für das Deutsche Reich.

Das Zentral - Handelsregister für : ey Selbstabholer auch durch die Geschäftsstelle des Reichs-

traße 32, bezogen werden.

Bom „ZSZentral-Handelsregijter für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 28A, 2868 und 2

das Deutsche Reich kann durch alle

P I 2

e Postanstalten, in Berlin und Staatsanzeigers, 8W. 48, Wilhelm-

D A B A:

Das Zentral-Handelsregister tür das Deut!che Rei preis beträgt monatlich 1,50 Reichsmark freibleibend. Anzeigenpreis für den Naum einer d gespaltenen Ein

T R rie ait

ch er\cheint in der Ne Einzelne Nummer

8 C ausgegeben.

E ADU8 XAM M

S

gel tägli. Der Bezu gs8- e n fosten 0,15 Neichsmark. heitszeile 1,— Reichsmark freibleibend. *

a

E Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein “F

1. Handelsregister.

Achern. [106383] Badische Obst- und Weinbrennereien Aktiengesellshaft siehe Kehl.

[105328] Im Handelsregister B Nr, 62 ist bei der Firma Butter - Handels - Gesellschaft mit E Haftung, Essen, Zweig- niederlassung in Lamspringe, heute ein- N Die Zweigniederlassung in Aas ist erloschen. mtsgericht Alfeld, 15. 1, 1925.

Alfeld, Leine.

Jn unser Handelsregister B Nr. 17 ist ju er Firma Maschinen- und Fahrzeug- fabriken Alfeld-Delligsen, Aktiengesell- schaft in Alfeld a, Leine, folgendes ein- getragen: Durch Beschluß der General- versammlung vom 6. Dezember 1924 ist das Grundkapital nah Einziehung von 17 500000 # Verwertungsaktien auf 2 915 000 NMeicsmark herabgeseßt, zer- fallend in 62500 Stammaktien zu je 40 Le enter und 750 Vorzugsaktien zu je 20 Reichsmark. Durch eihluß der»

selben Generalversammlung sind die 88 6, 8

10; 18 und 22 der Fabuna geändert,

Amtsgericht Alfeld, 1, 1925. Altona, Elbe. 105330] (Nr. 3.) Eintragungen ins Pendels:

register. 19, Januar 1925.

B 110. Westholsteinishe Vank Altona, Heide: Die Prokurg für Scheele ift erloschen,

20. Januar 1925.

B 206. „Conz“ Elektricitätsgesell- schaft mit beschränkter Haftung Altona: Kaufmann Wilhelm Voßwinkel, Düsseldorf, ist zum weiteren Geschäfts- führer bestellt.

A 2345, Hermann Possehl, Ham- burg mit Zweigniederlassung in Altona: Die Zweigniederlassung ist Hauptniederlassung geworden.

A ._ Jahn «& Hauschildt, Altona: Die Gesellschaft ist aufgelost, Der bisherige Gesellschafter Alfred Jahn ist alleiniger Inhaber der" Firma.

21. Sanuar 1925.

B 197. M. Möller Baumaterialien Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Altona: In der Gesellschafterver- sammlung vom 29. Dezember 1924 it die Umstellung der Gesellschaft auf 250 000 Reichsmark beschlossen. Das Stamm-

kapital beträgt 250 000 Reichsmark. Durch | f

den gleihen Beschluß ist der Gesellschafts- vertrag nah Maßgabe des notariellen Pro- tokolls vom gleichen Tage geändert und neu gefaßt. Die Gesellschaft wird, falls mehrere Geschäftsführer - ernannt jind, vertreten durch zwei Geschäftsführer oder je einen Geschäftsführer und je einen Pro- kuristen zusammen. Die Geschäftsführer Möller und Börner sind allein ver- tretungsberetigt.

_B 228. A. Wilthagen Gesellschaft mit beschrävficr Hastung, Altona: In der Gesellschafterversammlung vom 29. Dezember 1924 ist die Umstellung der Gesellschaft durh Ermäßigung des Stammkapitals auf 125 500 Reichsmark beschlossen. Die Umstellung ist durch- geführt. Das Stammkapital beträgt 125 500 Reichsmark. Durch den gleichen Beschluß ist die Aenderung des Gesell-

schaftsvertrags in den $$ 4, 18 Abs. 2, 19 | H

Ziffer 2a und 2b nah Maßgabe des no- tariellen Protokolls vom gleihen Tage

beschlossen. 2. Januar 1925.

22.

A 2168, Emilie Steinberg, Altona: Fräulein Anna Steinberg, Altona, ist in das Geschäft als persönlih haftende Ge- sellschafterin eingetreten. Die nun ent- standene offene Handelsgesellschaft hat am

. Januar 1925 begonnen.

A 2556. Wilhelm Delfs, Altona: Firmeninhaber ist Wilhelm Delfs, Kauf- mann, Altona.

B 118. Meneck «& Hambrock Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Altona: In der Gesellschafterversamm- lung vom 8. Januar 192 ist die Gesell- schaft auf 2 950 000 Reichsmark umgestellt. Das Stammkapital beträgt 2 950 000 Reichsmark. Dur den gleichen Beschluß ist der Gesellschaftsvertrag $ 3 nah Maß- 99be des notariellen Protokolls vom gleihen Tage geändert.

B 291. JIntreih -: Jndustrie -: Werk Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Eidelstedt: Jun der Gesellschafter- versammlung vom 31. Dezember 1924 ist Ermäßigung des Stammkapitals auf 1000 Reichsmark um-

[105329] | H

gestellt. Das Stammkapital bettägt 1000 Reichsmark. Duxh den gleichen Beschluß ist die Aenderung des Gesell- l Nerirans in den S8 4, 8 Abs. 1 nah ßgabe der notariellen Beurkundung vom gleichen Tage beschlossen. . B 5684. H. C. Wegner «& Co. Ge- sellschaft mit E Haftung, Altona: Jn der Gesellshafterversamm- lung vom 4, Dezember 1924 ist die Um- stellung der N durch Ermäßigung des Stammkapitals auf 24 000 Reichs- mark beschlossen. Die Umstellung ist durchgeführt. Das Stammkapital be- trägt 24000 Reichsmark. Die Ver- tretungsbefugnis des Geschäftsführers einrich Wegner ist erloschen. B 638, Hans Hinsch «& Co. Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Altona: Jn der Gesellshafkerversamm- lung vom 11. Dezember 1924 ist die Um- stellung der Gesellshaft durch Ermäßi- gung des Stammkapitals auf 3C00 Reichs- mark beschlossen. Die Umstellung ist durchgeführt. Durch den gleichen Beschluß ist das Stammkapital um 3000 Reichs- mark erhöht. Das Stammkapital be- trâgt 6000 Reichsmark. Durch den gleichen y ist der Gesellschaftsvertrag in : Maßgabe des notariellen Proto- kfolls vom gleichen Tage geändert.

B 716. Technische Handelsgesell- schaft mit beschränkter Haftung, Altona. Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag vom

Oktober 1924 ist in der berictigten Ww

Fassung vom 5. Januar 1925 festgestellt. Beide Geschäftsführer sind gemeinsam zeichnungsberehtigt. Gegenstand des Unternehmens ist Uebernahme des Kleisterohwerkes-Syndikat, der deutschen Ascheimer Versicherung, der Handel mit Fahrrädern, Motorrädern, Automobilen und anderen tecnishen Erzeugnissen. Das Stammkapital beträgt 6000 Reichs- mark. Geschäftsführer sind Willy Fölsch, Kaufmann, Fang, und Dr. Franz Krumbholz, Kaufmann, Hamburg. 24. Januar 1925. |

A 1776, Salat: und Majonäsen- ee Hermann Osfterdinger, (ltona: Dem Kaufmann Emil Ofter- dinger, Altona, ist Prokura erteilt.

B 2, Aftiengesellschaft Holsten: Brauerei, Altona: Jn der General- versammlung vom 30. Dezember 1924 ist die Umstellung der Gesellschaft dur La des Grundkapitals auf 8 005 000 Reichsmark beschlossen. Die Umstellung ist durhgeführt. Das Grund- apital beträgt 8 005 000 Reichsmark. Durch den gleichen Beschluß ist der Ge- Sa Me ras in $ 6 Abs. 1

aßgabe des notariellen Protokolls vom gleiden Tage geändert. ;

Nicht eingetragen: Das Grundkapital ist eingeteilt in 20000 Stammaktien zu 400 Reichsmark und 500 Vorzugsaktien au je 10 Reichsmark.

B 226. C. Hedrich Aktiengesell- schaft, Altona: Jn der” Generalver- sammlung vom 18. November 1924 ist die Umstellung der Gesellschaft durch Er- mäßigung des Grundkapitals auf 750 000 Reichsmark beschlossen. Die Umstellung ist durchgeführt. Das Grundkapital be- trägt 750 000 Reichsmark. Durch den gleihen Beschluß ist die Aenderung des Gesellschaftsvertrags in den 88 1 und 4 nah Maßgabe der notariellen Beur- kundung vom gleichen Tage beschlossen. ie Aenderungen betreffen Lauf des Ge- schäftsiahrs und Höhe des Grundkapitals,

Nicht eingetragen: Das Grundkapital ist eingeteilt in 15000 Stammaktien zu je 500 Reichsmark.

B 276, Alex Grund Gesellschast mit beschränkter Haftung, Altona: Durch Beschluß der Gesellschafterver- sammlung voin 7. Januar 1925 ist die Gesellschaft auf 42500 Reichsmark um- gten. Das Stammkapital beträgt 2 500 Reichsmark. Durch den gleichen Beschluß is der Gesellschaftsvertrag in den $8 5, 9 Abs. 2, 10—16 geändert, insbesondere bestimmt, daß der Ge- shäfisführer Grund berechtigt ist, die Gesellsaft allein zu vertreten. Die Ver- tretungsbefugnis des Geschäftsführers Lehmann ist beendet. Dem Fräulein De Heitmann, Altona, ist Prokura erteilt.

B 337, Friedensallee 18/22 Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Altona.

B 338. Kühne-Wartenberg Gesell- schaft mit beschränkter Hastung, Altona.

B 340, Kühne's Hof Gesellschast mit beschränkter Haftung, Altona:

nach 2

Die Vertretungsbefugnis des Geschäfts- führers Kühl ijt beendet. B 691, Wagner & Co. Pflanzen-

Haftung, Altona: Die Firma lautet jeßt: Ludwig Wagner & Co. Pflanzen- butter Gesellschaft mit R ter Haf- tung, Altona, Durh Beschluß der Ge- sellhafterversammlung vom 16. Januar 1925 ist der $ 1 des Gesellschaftsvertrags entsprechend geändert. Altona, das Amtsgericht, Abt. 6,

Amberg. / [105331] Hans Hagen, Siß: Ainberg: Die Firma ist erloschen, Amberg, den 26, Januar 1925, Amtsgeriht Megistergericht.

Arnsberg. : [105332]

In unser Handelsregister B ist heute unter Nr. 45 die Firma „Böhmer & Co., Kreis Arnsberg“

des

üschede eingetragen worden.

Gegen stand it: 4 die Herstellung und der Vertrieb von Metallwaren sowie Vertretung derartiger Untecnehmungen und die Beteiligung an solhen; b) der Erwerb und Vertrieb aller Arten elektrisher Maschinen, Appa- rale und Materialien und Beteiligung an olchen,

Das Stammkapital beträgt 9000 Neichs-

mige. Weschäftsführer sind: 1, der Kaufmann Bilhelm Böhmer, 2. der Kaufmann Hein- rih Rehbein, 3. der Kaufmann Wilhelm Werthmann, sämtlih in Müschede. Jeder E rer 4 allein zur Vertretung der Gesellschaft befugt. : Die drei Gesellschafter Kaufmann Wil- helm Böhmer, Kaufmann Heinri ai bein und Kaufmann Wilhelm Werth- mann, sämtlich in Müschede, bringen das Grundstück Flux 8 Nr. 98 der Steuer- beige üschede mit aufstehendem

Unternehmens

abrikgebäude nebst den für den in Aus- iht genommenen Betrieb angeschafften

ashinen im Gesamtwert von 9000 Reichsmark ein, An Relen Gegenständen Une sämtliche Gesellshafter zu gleichen

eilen beteiligt. Sie werden mit 1e 3000 Reichsmark auf die Stammeinlagen der drei Gesellschafter angerechnet,

Die öffentlichen Be unaen, der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Neichs- anzeiger, ;

Arnsberg, den 23, Januar 1925,

Das Amtsgericht,

Arnsberg. / [105333] Jn das Handelsregister B Nr, 13 is eute bei der Firma Dresdner Bank weigstelle Arnsberg eingetragen: Die dem Heinrich O, Hermann Winkelhane und Peter Dackweiler erteilte Prokura ist erloschen. j Arnsberg, den 24. Januar 1925, Amtsgericht,

Arnswalde. ; [105335]

In Er Handelsregister Abteilung B ist bei der unter Nr. 3 eingetragenen Zuterfabrik Arnswalde, Gesell\haft mit deschränkter Haftung zu Arnswalde, am

. Juli 1924 eingetragen, daß Heinrich von Enkevort als Geschäftsführer aus- e und an seine Stelle der Guts- be ißer Carl Schäper zu Wilhelminenhof zum Geschäftsführer gewählt ist.

Arnswalde, den 6. August 1924.

Das Amtsgericht,

Arnswalde. i [105334]

In das Handelsregister Abi. B ist bei der Deutschen An- und Verkgufsgesell- ae für Grundbesiß, Gesellschaft mit be- chränkter Haftung in Arnswalde (Nr, 12 des Registers), am 18. August 1924 fol- gendes eingetragen worden:

Die Gef/ellschaft ist durch Beschluß der Generalversammlung vom Jahre 1922 aufgelöst. Die Liquidation erfolgt durch die bisherigen Geschäftsführer, Landwirt Reinhold Hengst in Landsberg a. W. und Landwirt Dito Witte in Madüsee.

Arnswalde, den 18. August 1924.

Das Amtsgericht, Aschersleben. [105337]

In unser Bade oreghet Abteilung A

ist heute unter Nr. 580 bei der offenen

in Aschersleben eingetragen worden, daß die M aufgelöst worden und die Firma erloschen ist.

Aschersleben, den 16. Januar 1925. Preuß. Amtsgericht.

Aschersleben

acobi

In unser Handelsregister Abteilung B ist heute unter Nr. 37 bei der Direction

butter Gesellschaft mit beschränkter | W

Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in d

San age selsGaNt in NS Vöttcher & | D

[105336] | Bes

der Disconto-Gesellschaft in Berlin Zweig- niederlassung Q eben in Aschersleben eingetragen worden: Den Herren Richard agner in Wernigerode und Erwin Helmeke in Tender ist für die Zroeig- niederlassung in Aschersleben Gesamt- prokura erteilt derart, daß sie die Firma der Zweigniederlassung gemäß $ 11 der aus in Gemeinschaft mit einem Ge- chästsinhaber oder mit einem anderen rokuristen zu zeichnen berechtigt sind. Aschersleben, den 20. Januar 1925. Preuß. Amtsgericht. Bad Essen., 105338] In das Handelsregister B ist heute ju der Firma S wegerboffer Handelsgesell- schaft m. b. H. zu Schwegerhoff ein- etragen: Durch Beschluß der Gesell- shaftet vom 22. 1, 1925 ist das Stamm- kapital auf 500 N.-M. umgestellt. Der F 3 des Gesellschaftsvertrags ist bezüglich er Höhe des Stammkapitals dem- entsprehend abgeändert. Dem Rent- meister Josef Simi in Schwegerhoff rokura erteilt. Amtsgericht Bad Essen, 24. 1, 1925.

Bad Oeynhausen,. [105339]

In Mle Handelsregister Abt, A ist heute bei der unter Nr. 413 eingetragenen Firma „Krisch & Liedtke, Kraftfahrzeu e“ in Bad Oeynhausen eingetragen, daß die Firma erloschen ist.

Bad Deynhausen, 27, Januar 1925,

Das Amtsgericht.

Bad Pyrmont. [105340 In das Handelsregister Abt. B Nr. 2 ist bei der Firma Luftreederei Bad Pyrmont, G. m, b. H. in Bad Pyr- mont, eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Bad Pyrmont, den 26. 1. 1925,

Amtsgericht.

——.—

ist

Bad Salzuflen. [105341] _In das Handelsregister Abteilung B ist eingetragen: ;

I, zu Nr. 31 bei der Dea Lippische

rofilwalzwerke, Gesellschaft mit be- chränkter Haftung, in Sylbah: Nach- em über das Vermögen der Aen Profilwalzwerke G. m. b. H. in Sy g die Geschäftsaufsicht angeordnet ist, ha die Aufsihtsperson, Bücherrevisor Dr. Kuhlmann in „Bielefeld, die Geschäfts- Freund er übernommen und diese dem

iswherigen ee Major a. D. Curt Oertmann in Sylbach entzogen.

IT. zu Nr. 55 bei der Firma Arndmeier & Co., Sre saß, in Bad Salz- uflen: Das Stammkapital ist infolge Umstellung auf 41 000 Goldmark fest- ‘vis gy ie Umstellung ist durchgeführt. ¿aut Beschluß der Generalversammlung bom 28. November 1924 ist der $ 5 des Gesellschaftsvertrags bezüglih des Stamm- kapitals geändert, Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: as Stamm- apital zerfällt jeßt in 1800 Stammaktien über je 20 Goldmark und 200 Vorzugs- aktien über je 25 Goldmark.

Bad Salzuflen, den 27. Januar 1925.

Lippisches Amtsgericht. T.

Berlin. [104924]

H.-N. A 66066 Firma Oscar Ebert, Nordhausen, Zweigstelle Berlin siehe Nordhausen H.-R, A 413,

Berlin. [105494] Firma Wilh, Kempchen sen., Ges. m. b, Haftung (Siß Oberhausen, Rhld.) in Berlin-Lichtenberg siche Oberhausen, Rhld., H.-R. B 37,

e delsregister B fi teun Jn unser Handelsregister Î ute eingetragen : e 20 346, „„Feag““ Film Export Aktiengesellschaft: Durh Be- R der Generalversammlung vom 31, Zuli 1924 ist das Grundkapital auf 100 000 Reichsmark umgestellt worden. Kaufmann Carl F inger ist niht mehr Vorstand, Sun Vorstand ift T Kaufmann Johannes Loewenthal,

erlin-Tempelhof. Ferner die von der Generalversammlung am 31. Juli 1924 beschlossene Saßungsänderung. Als niht eingetragen wird noch veröffentlicht: as Grundkapital get jeßt in 100 haberafktien u je 1000 Reichêmark, r. 28 211. ärkische Braunkohlen Aktiengesellschaft: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 20. Oktober 1924 ist das Grundkapital auf 50 000 Reichsmark umgestellt worden, Durch eschluß der eten an vom 20. Oftober 1924 ist die Gesellschaft auf-

gelöst. Der bisherige Vorstand ist Liquti-

versammlung änderungen,

Vorstand. ; 1. Diplomingenieur Berlin - Schöneb

chöneberg. ,Fowag‘““ Farb-

Reichsmark umgestellt.

gam erung

zu je 100 Reichsmark.

Berlin.

ist am 17, Januar

1925 ist

dator, Ferner die von derselben Gr

beschlossenen en. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Das Grundkapital zer- ällt jeßt in 2500 Jnhaberaktien zu 20 eihómark. Nr, 31 026. Felsophouz Sprechmaschinen Aktiengesellschaft : Kaufmann Jsmar Fels is nicht mehr Zum Vorstand ist bestellt: Kurt \ erd. 2 M mann Friß O ON Berlins t ( und Oel-Werk Aktiengesellschaft: Durh Beschluß derx Generalversammlung vom 20, Dezember 1924 ist das Grundkapital auf 20000

Saßungs-

Brecht;

Kaufs 33 279.

Ferner die von

wird noch veröffentlicht: [ apital zerfällt jeßt in 200 Snbhaberaftien

derselben Generalversammlung besch{lossene Als nicht eingetragen

Das Grund4

Verlin, den 15, Januar 1925. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung $9b.

[104796]

_ In unser Handelsregister Abteilung B

| 1925 eingetragew worden Nr. 115, Actiengesellschaft für Montanindustrie: Durch Beschluß der

Generalversammlung vom : das Grundkapital auf 50 000

6. Januar

Reichsmark umgestellt und gemäß den

derselben

Saßungsänderungen.

eingezogen. Auf die

ferneren bereits durchgeführten Beschluß Generalversammlung 200 000 Reichsmark guf 250 (00 Reichs mark erhoht worden; ferner die von ders selben Generalversammlung beshlossenen

s tragen wird noch veröffentliht: Die bis herigen Vorzugsaktien sind vor Umstellung

um

nicht einge-

Grundkapitals-

ale 2000 Inhaberaktien

Reichsmark zum

neuen Aktien

Kurse Hundert mit der Verpflichtung des Ueber- nehmers, den bisherigen Aktionären derart zum Bezug

erhöhung werden ausgegeben auf Kosten der Gesellschaft unter Aus\{luß des ge- seblihen Bezugsrechts der Aktionäre mit Gewinnberehtigung vom 1, Januar 1925

über je 100 von 110 vom

de anzus

bieten, daß auf je fünf alte Aktien eine neue Aktie zum Kurse von 110 Prozent bezogen werden kann. Das gesamte Grund» in 2500 Inhaber-

kapital zerfällt jeßt

aktien zu je 100 Reichsmark, Nr. 3474,

Allgemeine Revisions- und Verwal- tungs-Aktieugesellschaft: Die Zweig- niederlassung in Berlin ist aufgehoben.

Nr: 7256.

Deutsche

Fenfterglas=

Aktiengesellschaft: Gemäß dem bereits durhgeführten Beschluß der außerordent»

lichen Gen vember 1924

eneralversammlung vom 26. Nos- ist das Grundkapital auf

1 000 000 Reichsmark umgestellt worden. Eingetragen in das Handelsregister sind

ferner die fammlung

beschlossenen

von der gleihen Generalver- Saßungsändes

rungen $ 3 (Grundkapital), $ 4 fällt L

8 6 Saß 1

(Bekanntmachungen), $

Sab 1 (Pflichten des Vorstands), Säße 2

und 3 fallen weg,

8 15

(Aufsichtsrats- bezüge), $ 16 Abs. 1 (Stimmrecht), $ 22

Abs. 1 und $ 24 Abs. 1 (Generalversamm-

änderungen).

lassungéstelle an

den Inhaber

50 000, erfolgt. Die

den

lung) sowie $ 27 (redaktionelle Sabungs- Auf Veranlassung der Zi der Börse zu Berlin wird außerdem bekanntgegeben: Die Um- stellung des bisherigen Grundkapitals von nom. 50 000 000 # auf de L ? lautenden Aktien, 50000 Stück über je 1000 6 Nr. 1——50 0C0, ist im Verhältnis von 50 : 1 auf Reichsmark 1000 000 auf lautende * Aktien, Y Stück über ie Reichsmark 20 Nr. 1 bis

JUe

Inhaber

50 000

samtlih auf den

jeßigen Reichsmark-Nennbetrag abgestem-

pelten Aktien tragen die gleihen Nummern 1—50 000, mit denen die bereits zum amt- lihen Börsenhandel zugelassenen Papier-

markaktien versehen waren. das Kalenderjahr.

schäftsjahr ist

Das Ges

Die

Neichsmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar

1924 lautet wie

folgt:

Reichsmark-

eröffnungsbilanz per 1. Januar E

Barbestände , Beteiligungen . Grundstüks- und O ea Einrichtungskonto . Geschirrkonto Debitorenkonto

Eigenkapitalsüberschuß ;

Grundkapital . Hypothekenkonto . Bucbshulden . « 5

Deutsche Fensterglas-Aktien-Ge

gez, Modler.

Geb

udes-

gez. Boh

|

S SF B

S SRS S

Ss

900 (00,.— 156 009,— E

-_

S S

j ]

S

S o E

s