1925 / 36 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

hat dann später in einem vers{lossenen Briefumslag Herrn Richter TelegravhisGe Auszablung. Notenumlauf 356585 (356 305), Notenreserve 65641 (65 921), handel, Frabt und Gebinde geben zu Käufers Lasten, war am Paris, 11. Februar. (W. T. B.) Devisenkurse. DeutsŒland | 2105. Frankfurk i ( ittefi j den Nest überbracht. Zeuge Richter kann sih daran nicht er- ° S i- und 2-Kronen-Voten im Umlauf 9635 (9714), Depositen 108 547 10 Ra, A E P Pl 2 d, Ila Qualität 1,85 A ab- | —,—. Bukarest 9 60, "Prag 59,20 Wien 26% Da 18 6 Waidited 875 Oen (Pofomv u ae 8 Hilpert innern, Er habe bei seiner ersten Bekundung Herrn Koenen 12. Februar 11. Februar (106 407), Vorschüsse und Wechselbestand 392 140 (390 571), Guts sat - Na Arg ine Tro der gesteigerten Bulter- | Belgien 95,19 England &9,12, Holland 751,75 Italien 77,75 Polzverfoblunge-Induitrie 8,2, Wayz u F revta E Nuort brik au feinen . Borwyrf davaus machen wollen, sondern nur den Geld Bri Geld Bri baben bei ausländischen Banken 27 206 (26 944). Renten und Obli } preise läßt die Nachfrage aur dem Marcarinewarkt immer noch zu | Schweiz_360,00 Spanien 264,75 Warschav 359,75" Kopenhagen Bar Waghäusel 39 E O E

sellshaftliben Verkehr andeuten wollen, daß bald dieser, B Ls tres et i et gationen 8984 (8984). *) Vom 31. Januar ausgeblieben. é n Pie A ME Die ameiikani\chen Fet1waren- G Oelo 284.75. EStodholm 503,25 Pamburg, 11. Februar. (W. T. B. (Schlußkur1e In bald eine e i Ma Bartels (Nem): | eve)... | 186 16| 1689 1,678 R eo E 1e e Pa C e E | Son t or T E 6 oO e litunte. (Osi | Giltiove ), Crattani e -Comwars, 1 Prlbatbant 619 Vereial

: Marm 2 , 19 ' z Tre : / i A 11,864, erlin 0,99, rür eine Neis: | bank —,—, Lübeck-Vüchen 1335 Schantungb 0? t

wach Holland E und in Amsterdam in_ einem as : ohne, I ie A u A Le V Kurse der Federal Reserve Bank, New York, | E Spe ck. Bei einiger Nachtrage blieben die Preise Por Parie 13,324, Brüssel 12,69, Sd'weiz 47,924 Wien 0.00,354 | Auttral 280, S ner Did Ba OE G A Ds Deni wo ein Fest Italtgefunden haben U M0 Le R L O S008 20105 | 20057 20/107 vom 27. Januar 1925: . Loe nhagen 44,20 Stocbolm 67,00, DOelo 3795 (Inotfizielle | 45.75, Nordd. loyd 3,7, Vereinigte Elbichiftahrt 3,1, Calmon _— E p E ey e Müitertildrung eines gr 1928 New York. 4,195 4/205 4,195 4,205 1 G.-M. =$ 0,238 216293 815 1 $ = R.-M. 4201 681 Notierungen. New York 248%, Madrid 35,224, Italien 10,25 | best 1,35 Harburg - Wiener Gummi 2,5, Ottenten Eijen 3 0,

j E s Sen d! i i | Nio de Janeiro . 0,475 0,477 0,474 0,476 missar für die öffentliche Ordnung angelegten und vom. Regierungs 168,89 169,31 168,89 . 169,31

pet Bartels o An 1M R pa lge une 16012 —— A O i euge: Von einem solchen nftlüd 1 mir mchts bekannt. j „M. 20,144 1 Ga E N: Devisen 18Ÿ London 24,75, aris 27,78 Brüssel 26,47, Mailand 21,4 L Berichterstatter Aba. Dr. v. Waldthausen (D. Nat): Haben | (v Drewen} i 9117 | 41 2147 ais He E Danzig, 11. Februar. (W. T, B.) Devilenkurle. (Als in | Madrid 78,75, Holland 208,75 Stokbolm 1394 Delo 790 | Wien 11 Feb T : E Sie einmal die Anordnung gegeben, daß alle Aktenstücke über Barmat Brüssel u. Antwerpen 21,41 21,47 21,41 21,47 vom 28. Januar 1925: Danziger Gulden.) Noten: Amerikanis®e —,— G. —,— B Kopenbagen 92,25 Prag 15,31} Berlin 1,23,50. Wien 0,00,73, Buda- Loi O n A E L 0 Fanden... T ürfilde Shnen vorgelegt werden sollen, und haben sie dem zuständigen Dezer- D e 79,60 79,80 79,60 79,80 $ 0,238 216 293 815 1 $ = R.-M. 4,201 681 olnishe 100 - Zloty - Lok. «Noten 101,32 G. 101 83 B. Ö Berlin pest 0,00,72, Belgrad 8,50. Sofia 3,75 Vufarest 2674 Warschau v M e De Februarrente 6,25, Oesterteihische Golds en E Anzeigen (a 1a ZEUÓ€ : ¿Wise derartige | Del ingjord «aa nue] U E E aeg Pfr. (A E 00 Yieihsmark 125.311 G, 125,939 B. 100 Rentenmark —,— G., | 00.00 Helsingiors 13,05. Konstantinopel 2,75, Athen 8,83 Buenoë 87.0, D Sorten ere Analorblierreichilche Bank 212.0; nweijung 11 on mr memals Lrgangen. E ; R E , ' , e Belg. Fr. 4, P.-Fr. = R.-M. 0,22 ——= 9 S : L 25,4 S / 2 ires 206,590, Jtalien —,— 1E : T Gn © 0, Damit is die Vernebmuna des Polizeipräsidenten Richter | Fugoslawien . 6,879 6,895 6,885 6,905 R 000909 1 Blo Fr. = N.-M. 0,219 323 100 i E O e E f a Kopenhagen, 11. Februar. (W. T. B.) Devitenkurie. London | Liener Bankverein 115,1, Oesterreichische Kreditanstalt 165.0. Allg, beendet, und man tritt noch in die Vernehmung seines Stellvertreters, Kopenhagen ..... 74,73 74,91 74,66 74,84 M. 20,135 1 Lira, it. = R.-M. 0,175 630 marf 125,280 G. 125.914 B., London —,— G. —,— B Sfiwali 26,87 New Vork 5,63. Berlin 133,85, Parie 30,20, Antwerren GIRaiae Kreditbank 433,5, Länderbank, junge 236,0 Niederösterr. des Vizepräsidenten M o ll ein, der seit dem 1. August 1919 diefen | Lissabon und Oporto 19,98 20,02 19,98 20,02 s / L2G 10218 aden Grave Autrabiina IOLQl a 28,85, üri 108,50, Nom 23,50 Amsterdam 226,00, Stoctbolw Csfomptebanf 2800 Unionbank 133,0, Ferdinand Nordbahn —,—, sten innehat. Vorsißender Dr. Leidig: Ist Ihnen etwas | Oslo .. e... -- 64,07 64,23 64,07 64,23 vom 29. Januar 1925: 101 62 B. New York telearapbiscde Auszäbluna 5.26.43 G 5.29.07 B | 151,70, Oslo 85,86, Helsingiore 14,18. Prag 1663 Lesterreichishe Staatsbabn 441,0, Südbahn 586 Südbahn- efannt über Eingaben oder polizeiliche Behandlung der Angelegen- O S oe S n 22,51 22,97 22,51 22,57 $ 0,238 216 293 815 1 $ = NR.-M. 4,201 681 Bien 1 Februar. (L N A Der Debit Stoctholm, 11 Februar. (W. T. B.; Devisenkurse. London PEOEGEN S Siement-Schuckectwerke 100,5, Alpine Montanges. heit, die si auf die Familie Barmat oder ihre Werke, insbesondere | Prag „.… «o... 12,385 12,4259 12,39 12,43 .= P.-Fr. 4,403 1 £ = R.-M. 20,148 319 gentraie. Amsterdam 28 590,00 G. erlin 16 850*) G É B A ref 17,74 Berlin 88,40 ür 1 Neichémark, Paris 20 00, Brüsiel 424,0, Poldihûtte 820,0. Prager Cileninduftrie 2061,0. Rimamurany die Amexima, Merkur-Bank usw. edenen und wissen Sie etwas | Schweiz „«ch« e 80,87 81,07 80,90 81,10 .= Belg. Fr. 4,581 1 P.-Fr. = R.-M. 0,227 311 098 1049 G Foponklaën 12 880,00 G. London O S Me 19,05, Ewe. Pläbe 71,60, Amsterdam 149.45, Kopenhagen 66,10 160.0, Vesterreichisde Waffentabrik-Ge1 31,0 Brüxer Koblenbergs darüber, daß die eine oder andere diefer Sacen in abwe'ck»rder Weise | Sofia. . 3,055 3,065 | 3,052 3,062 .= R.-M, 1,000909 1 Belg. Fr. = R.-M. 0218487 | 3804 00 G., Zürich 13 680,00 G., Marknoten 16 700 *) G. Lirenoten | O21o_56.75, Waihington 3,71, Helsingiore 9,35 Prag 11,00 | 869 Srl) No - Mercaler Metlen He, Daimler Motoren G E Uvesiuf fer diele Ängelttensel vorlieat, =— | Siediet E B O 1 Lira, it, = RoM, 0,174 790 2920,00 G. Rugollawiiche Noten 1157,00 G., Tsbeco-Slowakische Os o. 11, Februar. (W, T B,) Devisenfurte London 31,30, | Fiaphtho 1415.0, Steir Magnesit Zur 1900, Galicia enstück, das dem Ausschuß über diese Angelegenheit vorliegt. | Stockholm G Sa Dn i 57,00 G., vecho-Sl!c I 16605 He 108 Mei / urle. V0! 30, O ete anesit 30,L.

e a _ pan P Noten Ao O Q ozIn 14.880 007) G, Dollar 10 460,00 G. | Yrtertam 264 90, Züri 12600" Lelsnoroce 16.10 Aemeecren 26 | Sea Hferdom, 11. Sebruer (W. T. B.) 6 0% Mieterlämile 1 etnem De}onde O i 25 / l Vudapest « « « . o. , , E E Rd ®) fir efi R A a Ln Si E 76 L ; / aatéanleihe 19: u. 3s 4 i ändisdbe S o r Familie Barmat in dem Akienstück des Aus\chusses nicht vor- | Wien... + 5,908 5,928 | 5,905 5,925 è. = P.-Fr. 4,403 1 £ = R.-M. 20,138 655 E E 0e 1 Ung, Frorieh, Bo on Lee, Nopanbagen 149,79, Prag 19,40. anseile von 1917 u 1000 fl 90 60, Î oe MicverIäabiide Staates are R N E R L oes O N 1 Del ebe ti, Q N entrale (Du Bitt ( dite S 0er ens anleihe von 1896/1905 6718/4, 7 9% Niederl.-Ind.-S taatsanleite zulius Barmat hat auf Grund eines Empfehlunasschreibens des L t. = R.-M. 1,000 909 1 Belg. Fr. = N.-M. 0.217 227 Bio 655.50 Os! A N NETTUM 1370,00, Berlin 8,094, London, 11. Februar. (W. T. B.) Eilber 32,25, Silber auj | 1000 fl 1025/z, Deutsche Reichébank-Anteile 76g (Guidenwährung

Meichsschakministers Bauer die Aufenthaltsbewilligung erhalten. Ausländische Geld)\orten und Banknoten. G.-M. 20,120 1 Lira, it. = R.-M. 0,174 790 üri 20, Délo 919,50, Kopenhagen 606,25, London 162 50 Lieferung 32!/4. E in Prozenten), Nederl. Handel Meaatschapvij - Akt. —,—. Jürgens

Mit Nücksicht auf dieses Empfehlungsschreiben ist von einer Be- L (adrid 483,50. Mailand 141,25, New Vort 33,95, Paris 183,25, 8 : A L ) hap1 . —,—. Jürg

des j vom 31. Januar 1925: Stockholm 9,162 Wien 4,804 Marknoten 8,05 9 Wertpapiere. Margarine 78,00, Philips Glueilampen 315,00, Gecon1ol. Holl.

e des On ais Waienen arden, Gn L A Banknot 12. Februar 11. Februar 0,238 216 293 815 1 8 = R.-M. 4,201 681 nd Ul Sbbuiae W 5; nens #, Polnische Noten 6,974. etroleum —,—, Koninkl. Nederl Petroleum 4097/4, Amsterdam ehlungsschreiben Bauers heißt es u. a.: „Barmat is mir seit langer anTnoten Geld Briet Geld Brief 20 = Vel 20 167 143 9 on N a7 Februar (W. L. B.) Devisenkur1e. Paus 89,12, Frankfurt a. M., 11. Februar. (W.T.B.) (In Billionen.) | Rubber 1655/4, Holland-Amerika-Dawmpfsch. 69,50 Nederl. Scheeps

Zeit aut bekannt. Da er zur Erledigung soiner laufenden Geschäfte i r. 4,387 * 1 £ = R.-M. U 14 ew York 4,778 Deutschland 20,08 Reichsmark für 1 Ptund | Oesterreichishe Kreditanstalt 9,8, Adlerwerke 4,0, Atchaffenburger | vart-Unie 136,75, Cultuur Mpij. der Vorstenlanden 1605/4, Handels

în Berlin anwesend sein muß und auch die Absicht haben soll, für | Sovereigns. . « «} 2061 2061 20,466 20,96% 1 P -Fr. = R.-M. 0228 151 Sterling, _ Belgien 93,65, Spanien 33.67, Holland 11,863, Jtalien | Zellstof 31,1, Badische Anilintabrik 30/z Lothringer Zement —,—, | vereeniaina Amsterdam 460,75. Deli Maatschavpii 387,00 Senembah

Se Geschäfte hier ein Grundstück zu erwerben, befürworte ih das | 20 Fr.-Stüdle. « » E E E _—— 1 Belg. Fr. = N.-M. 0,218 487 115,40 Schweiz 24,75 Wten 336 000,00. hemiiche Griesheim 24,7, Deutsche Gold- und Silber-Scheideanst, | Maatihapy 392,50. j E nsuden um Gewährung einer Aufenthaltsbewilligung gern.“ | Gold-Dollars. « 4,22 4,24 1 Lira, it. = R.-M. 0,175 630 E ) ,

Salomon Barmat hat die Aufenthaltsbewilligung auf Grund einer | Amerit. 1000-9 Dol. 4,175 4,195 4,172 4,192 Ee

\{riftlichen Anordnung des Polizeipräsidenten vom 21, Juli 1923 2 u. 1 Doll. 4,163 4,189 4,169 4,189 irhalten Jsaac Barmat, der in Deutschland sein Abiturium machen | Argentinische . . —— an 1,655 1,675

wollte, bat auf Vermittlung des Polizeipräsidenten ebenfalls die Auf- | Brasilianiïche. . 0,465 0,485 0,46 0,48

enthaltsbewilligung bekommen. ie Kontoristin Rosa Barmat ist | Englische große - 20,045 20,145 20,039 20,139

M. = P.-Fr. 4,411 = N.-M. 2 605 ; - c ; : Prag 7,324 Helsingfors 6,25, Budapest 0,00,345 é y E ae ; s Se DBt Mt 2160 C Berichte von auswärtigen Devisen- und Zar)chau 0,47,80 E A 1 T0 Do enidera DLO E aat e

12 M = Belg. Fr. 4,626 1 P.-Fr. = N.-M. 0,226 891 ä A „M. = N -M. 1,000 909 i Sa Fr. = R.-M. 0216 387 Wertpapiermärkten. Zürich, 11. Februar. (W. T. B.) Devijentur)e. New Vort | Otavi Minen 27,5. Freivertkehr. Kaoko —.— Sloman

wee

1 1 1 1

A SSSS

i N

E fo Or gau Tak Il &

. .

M4

heece 2 SSS

SS

Perd Fork ams 7am fred i eeee SS

I

E88

N

unk gund pans hand junad h Ceee

I

vom 2. Februar 1925: 1. Unter)uhung8tachen.

eo 0,238 216 293 815 1 $8 = R.-M. 4,201 681 2. Aufgebote, Verluit- u. Fundsachen, Zustellu . dergl. e j M 6. Erwerbs. und Wirtschaftsgenossenschaften. „Fr. 4,403 1 £2 = K-M. 20,139 916 2 DE S 1 Stader Süftellungen a berg entúlî er Oln 4 Cr 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten d Fr. 4,999 1 HeHr. = R.-M. 0,227 t air 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. S F o e T itâts- 2c. Versicherung, unädbst zurückgewiesen worden, es war auch ein Strafverfahren gegen 1 £ u. dar. 20,025 20,125 20,032 20,132 „M. 1,000 909 1 Belg. Fr. = N.-M. 0,217 64 5, Kommanditgesellsha|ten auf Attien, Aktiengesellschaften Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 10. Ver\chiedene BekanntmaHungen.

Í s e C8 : m 6 s J 0 ¿ / je eingeleitet, weil sie von der in ihrem Paß vorgezeichneten Neise- | Belgishe . « « - 21,37 21,47 21,37 21,47 . 20,122 1 Lira, it. = R.-M. 0 174 79 und Deutsche Kolonialgesellichaften. 12 j N 1 t voute abgewicen war. Sie wurde jedoch am 19. Mai 1924 erneut | Bulgarishe . - 3,02 3,04 3,02 3,04 WochendurWGschnittskur)e Reichsmark freibleibend 11. Privatanzeigen.

vorstellig und hat am 8. Juli 1924 vom Fremdenamt auf Veran- | Dänishe . . « 74,61 74,99 74,41 74,79 die Woch éd 31. J 1925: e Befri es na des Polizeipräsidenten für eine bearenzte Zeit Aufenthalts- | Danziger (Gulden) . 79,40 79,80 79,37 79,77 für die Woche, endend am 31. Januar E efristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “Jp ee A No bener Dr, Le ih ig: Ist Ihnen zur Tire 6A 1) ¿ 10,54 10,60 10,5L 10,57 B e $ fat He “dg 815 j S = R N A sch f gegangen fein

amtliden oder außeramtliden Kenntnis gekommen, daß weiteres ranzösilhe . « 22,64 22,76 22,64 22,76

Material, den Barmat-Fall betreffend, abweichend vom üblichen Ge- Holländische P 16868 16942 | 16848 169,32 „M. = Belg Fr. 4600 1 P.-Fr. = R.-M. 0,227 311 [111752] wb na be Mbafttboertlltuna beil mbe Louulcaén: wibrikcifa0E U R j :

ne behandelt worden ist? Vigeppäsident An nv Italienische über 10Lire 17,48 17,96 17,46 17,94 «M. = R.-M. 1,000909 1 Belg. Sr O1 O l. Untersuchungssachen, Wiedergefunden: Nom. .4 7000 | Urkunden erfolgen wird. O E Be U évfoiden 44 D Arc 1918 cers@elen al F 69/28 = G.-M. 20,134 1 Lira, it. = R.-M. 0,175 070 110727) Stectbriej. Rhein Braunkohlenaktien Nr. 173 116/20 | Charlottenburg, den 3 Februar 1925. | Weglar, den 29 Januar 1925, 2 der Photograph Eugen Stoppel, ges

s a kommt nur noch ein Fall in fFrage, e A der T Jugoslazwische. . 6835 6,875 Q Q 173 124/92 i în Verbindung gebracht ist mit dem Fa armat. Norwegische 63,84 64,16 84 4, natsdurchschnittskurse für den Monat Januar 192d: Der Glasbläfer Friy Hartwig, ge- ia ae L Sébraar 2192 Das Amtsgericht. Abt. 13. Amtsgericht. dla am G e 1874 in Breélau,

ä Ï T INSSTE T T E E ohn des Schlossers Emil Stoppel und

rung dieses Falles stellt der Vorfißende zurück: sie soll wegen der | Rumänische 1000 Lei 2,135 2,155 2,145 2,165 , Ne l L tate rtinnr “Boi of R ! itl vil. / La E M. = $ 0,238 216293815 1 $ = R.-M. 4,201 681 boren am 3. März 1881 in Stügerbach, e [11073E] Aufgebot. / 1 M E lat : Sebandel erben R 11279 11339 | 11279 113,36 R io 1 E ta A S N S Ada Die vewitiwete Ghesra des Oberst “Dle Siadt: Bli detirelen dul bas ult: ie Solatbe, n Breian: chin 0A pes : ; ; armat + ih für i: E L 1 f g M. = Bela. Fr. 4, „Fr. = R.-M. )44 n Landesverrats F 89 Stk -G -BD. von Keber. Alexandrine geb. Zembsf ; : / 4 Un0 T 0 D Tee N E oil bec Pelicipuisident | Ce P R o R “Di =— R M 1,0009009 1 Belg, Fr. = N.-M. 0212492 | zu verhaften und in das nächste Gerichts: | [111323] Aufgebot. Bad Haridurg, vertreten bur die tectis | Jes eat Pankow, hat zum Zwecke der | seit dem Frühiahr 1894 verschollen, Bee eingeseßt. Ist das üblich oder stellt es einen sehr starken Tschecho-flow das ' ' ' , = G.-M. 20,073 1 Lira, it. = R.-M. 0,175 081 S abzuliefern. Mitteilung zu den O R E in ete ps Höltje und ul Bunte | gebot der in der Grund fteuärimitiertblle Ar Ï e O E “— Vizepräsi J d ein E Aan C dbilaiitias en. : L Keizersgrad) , ber- zu Bad Harzburg, hat das ebot d i lin - ; è : O A enes i bem T0 Lcdaetfen alige Den E E Is Os Os A i c ; Personalbeschreibung: Familien- | treten durch Rechtsanwalt Dr. Miethke verlorengegangénen zwei Sypothekenbrieis tifel A ite f s R a M A l e retär Kuk : beim Beamtenausshuß vorstellig geworden mit q. y 5.9L 5/93 B91 593 Die Elefktrolytkupfernotierung der Vereinigung name: Hartwig; Vorname: Fritz; Tag |in Berlin W. 8, Charlottenstraße 28, hat | über die tür die verwitwete Frau Oberst | blatt 1 N 1 8 D c B en- | führers Heinrih Hartmann und feiner ge ar Kulo war vem | ) / Oesterreichishe . ' ' " f für deutsde Eleftrolytkupfernotiz stellte sih laut Berliner Meldung und Geburttort: 3. 3. 1881 zu Stüyer- | das Aufgebot der angeblich abhanden ge- | Alexandrine v. Keber, geb. Zembsch, zu Größe Wänitaat “Es iveiden ‘dabét alle Real M Daten L E

/ i, } I N ves 1 e Ebe! | Frage, wie er sich in solchen Fällen direkter Instruktion zu ver- | Ungarische . . . - 5,17 5,79 9,78 5,80 des „W. T. B.“ am 11. Februar auf 140,25 „4 (am 10. Februar ba; Gewerbe: Kaufmann; legter Auf- | fommenen. von der „Am Charlottenburger | Berlin-Friedenau aut dem Grundbucbblatte | Personen, welche das Ciicntün an bli im Inlande in Breelau wohnhaft. im Jahre

y i Hi u Ÿ L ü 7 / É : halten habe. Der Beschluß des Ausschusses ging dahin, daß er auf Die Notiz „Telegraphiide Auszahlung“ sowie „Ausländische | auf 140,75 4) für 100 kg. | enthalt: Manchester; ieziger Aufenthalt : | Schloßvark“ Grundstücksaktiengesellschait | des Grundstücks Band 11 Blatt Nr. 35 | Parzelle in Anspruch nehmen , aufge- O Stobe Toos E

schriftliche Instruktionen des Herrn Präsidenten von weiterer Prüfung N U Y A ger it D : ; it seinersei 5nne. Veranlassung zu diesem | Banknoten“ versteht sich bei Pfund, Lollar, Peso, Yen, Milreis jür Manchester; Größe: 1,65 m; Gestalt: | zu Berlin ausgestellten, aut den Inhaber | Zingst in Abteilung 111 Nr. 18 bzw. 19 i Ste ; i Seril Ves Baer i BeamtenansiGuß alie N Ministerial: je 1 Cinheit, bei Oesterr. und Ungar, Kronen für je 100 000 Ein- rin 1b W. T. B.) Preisnoti scbiank; Haar: graumeliert; Bart: | lautenden Aktien Nr. 1—10 einschließlich, | eingetragenen Darlehn von je 5000 4 agel Mi i oen Mittags schollen, 41 N 4. der Sattler erlaß ageacben, in dem in dringenden Worten auf die A es heiten, bei allen übrigen Auélandsöweiten für je 100 Einheiten. für tals “S444 L n P T biGhit ide t Ta 7 tau eite O ines Paus gestuyt; Gee0ih M e F a A degnirags, ; Aer nbaber ee Pelünde 12 Uhr, vor dem unterzeicneten Gericht D N as e e e A : / “Es war ar gesag } L 1 ent: oval; Stirn: hoh; Augen: ?; „beantragt. -Ver Fnhaber der | wird aufgefordert, svätestens in dem auf | 3j 3 t ; of O E bah dienstliche Unannehm- Se u En R (ho, el R ETO ndels Lens 1E m s N ias Augenbrauen : gerade ; Nase: mittel. Urfunden wird autgefordert, spätestens in | den 17. Juni 1925, Mittags 12 Uhr, E eA au Q uy des Srelllelsonzeligers lichkeiten zuziehe, wenn er sih nidt an die Vorschriften halte. Vize- Wochenübersicht der Reichsbank vom 7. Februar Gersten al Li 1076 bis 21.00 M, Saferloden lose 21:00 bid s{mal; Ohren: mittel; Mund: klein | dem auf den 1. Oktober 1925, Vor- [vor dem unterzeichneten Gericht anbe- | falls ihre Ausschließung ertolgen wird Seit L mann E einer Ebefrau, pebsiden Moll verleft dann den Grsaß aus dem bervorgeht, daf Vie | 1995 (in Klammern ‘F und = im Verglei mit der Vorw): | 2290" Paferncdge tole 21,18, W104 doggenmehl 01 | are Genie nba Mi m richte, Mere Frtedr With 11A, | nser ne e Ufonee gien, | Vorlin-Pankow, den b. Februar 1929. | lande in Bresla wobnbait, seit ¿em ändi t iches berichtet hatten, , Í L e e / O ; Sprache: deutsch, engli)ch; be- Verihte, A , [zumelden und die Urkunde vorzulegen, : : i , Io amilie, Ma N bal e ausländishen Ver- Aktiva. R.-M. A A A Welzengrie U S U MLSRLaLes 27,00 sondere Kennzeichen: feine. : IIL. Stofwerk, Zimmer 102/104, ân- | widrigenfalls die Kraftloserklärung Ln _Amtsgericht._ 2 S San 41 F 84/23 tretungen feinen Einreisepaß oder Sichtvermerk wegen ihres zweifel- | 1, Noth nicht begebene Neichsbankanteile . « « e 177 737 000 bis L a E O q L Vit S 1960 a D Leipzig, den 4. Februar 1925. beraumten Aufgebotstermine seine Rechte | Urkunde ertolgen wird. [110735] Aufgebot. L der Fa l d: Franz Jahn, ges haften Charakters (es ist von Schiebern die Rede) erhalten hatten, (unverändert) ai d M A Ren, ere s U Bu Dex Oberreichsanwalt. anzumelden und die Urkunden vorzulegen, | Barth, den 24. Januar 1925, 1. Der Kaufmann Arthur Siewcke in doet bei N e E ted 1859 n Prodckens diele Sina in i E E V): Sie B Peltrolar i aan e, m y x E vis 3500 Länitbohten Ra E 97,00 bis 39,00 X Linsen, i al e Ld i der Amtsgericht. So a L, Hat Jahn R ‘Ebctaa Gie ÖT: bek —- Aba, Dr -Pinkernel (V, Dp): Die ländif oldmünzen, das und sein zu Eh , E i : ns R sirmrsa rfunden vird. : A veantragt, die ver1hollene efrau Jo- Í : L Eden e Bee Eda mer tens eine Krte Sue | 1800 Neldomart dect a «ens e e e | Sago07000 | Mewe 1800 bis WEN M Unsen, Mui 980 a GRL M S N u Berlin ten 4 ehre e O8 editormedier Wili Jacobs und | na Marie Permandine Bilby, ab | Lee“ o L Bit e tei ete ruktion des Polizeipräsidenten vorlag. Bildeten diese Instruktionen (T H ) Makkaroni, Hartgrießware 46,00 bis 58,50 #4, Mehlnudeln 26,50 9 Ausgebo e Verlust: g Verlin-PViitte. ilvng 194. | essen Ehetrau, Elfriede geborene Augustin, | S!ewcke, zuleßt wohnhaft in London N Jahre 1906 versckollen, 41 F 323,92 0 9

nun eine Ausnahme? Vizepräskdent Mol l : Es sind wohl au und zwar: bis 31,00 4, Eiernudeln 44,50 bis 74,00 Æ Bruchreis 15,29 [111324] Aufgebot. hier, haben das Aufgebot der verloren- O Pauline L0détgun aeb. Ricbter, 6 der Kaufmann Richard May, geboren

ch andere Fâlle vorgekommen, immerhin sind sie aber als Aus- Goldfassenbestand « « « . R.-M. 646 154 000 A | Rur d l ha ore! nohmen & bejeieen E G St de Ce Lia V Barm Golddepot (unbelastet) Ei “N Lis Sl vis 32,00 A Talifein, Ano 3278 6 4 0M und Fundsachen, ZU- j Das Amtsgericht in Hamburg hat heute 1875 über L h n Seundbudbian n E S arote Sohn dés estanratturs Séernaan er nichts davon wisse, s Strafverfahren gegen Htoqa Da olddepoï (unbeia E A Í A s A olgende ufgebot erlassen: Ver ¿FabriÏt- Nr. 32: ; 1 ï nwa uslizra : : A i ur Ausführung gekommen ist. Vorsißender Leidig: Aus den ausländischen Zentralnoten- LUnggptel, aorltan, Le A Le M Cid 80,00 G stellungen u. dergl. |beüger August Max Kestner in Walters: M i e i N die Gvartasse Warschauer und Unger in Guben, hat eie S (Ot ita lande Ta N C ves D K Uideuten bes errn 08 4 ivvtandért) Kal. Pflaumen 40/50 66,00 bis 67,00 4, Rosinen Caraburnu { Kisten } {110730 Zwangsversteigerung a E Eule ire Baer j des Lauenburger Kreises eingetragene, zu verschollenen Kupfeescbmnied Hetürid Lide: Breslau wohnhatt, feit dem 3. August 1919 Rolle des Privatsekretärs des Polizeipräsidenten, des 281 602 000 | 60,00 bis 73,50 .#, Sultaninen Caraburnu 70,00 bis Bt Im Wege der Zwangebollstreckuna toll Aktiengesell! Saft in A 5H ©/6 vom 20. November 1874 ve1zinsliche 2

Stöder. Viezpräsident Moll erklärt, daß Stöcler als Ver- . Bestand an deckungsfähigen Devisen . . - « - ( æ ice 58.00 bis 74,00 #, M in, füße Bari D Ráufaelbiorderuna Volt 1904.36: # und ! liaeivräsidenten - angeschen - wurde, und (4+ 83525 000) orinthen choice 58,00 bis 74, , Mandeln, tüßze Dar : am 26, März 1925, Vormittags | îtraße 46/48, hat das Autgebot be- L in Altona, für tot zu erklären. Die ; 5 S i M , S E “d ges bis 208,00 M, Mandeln, bittere Bari 197,00 bis 210,00 .4, Zimt 10 Uhr, an der Gerichtsstelle, Berlin iraie e e QuastToderäzung A Aktien 1730,95 4 beantragt. Der Inhaber der bezeichneten Verschollenen werden aufge» ee D Q Taba, M u

3 t damit einverstanden war, | 4, onstigen Wechseln und d . 1 646 832 000 ch i j : ; é af \ " e sonstig d Sthe (— 123 901 000) a0) 100,00 bis 105,00 .6, Kümmel, holl. 50,00 bis 54,00 .4, N. 20, Brunnenplat, Zimmer 30/1, ver: | Nr. 162638/49 und Nr. 211 550/53 der Urfunden wird au'gefordert, \pätestens in fordert, sich spätestens in dem auf den 5 8

S

S 0 N N

Se B 2

. . . . . .

jar don ira Fpaes JaId bee S

l @ S

ps fn pu us b ih ees

S

drt pa F p R t ecoee

j als Angehöriger der westrussishen Armee mann, geb. 27. 1. 187d, zulegt wohnbaît | jn Litauen verschollen, 41. F 8/25 7.

daß die Anweisungen des Präsidenten durch Herrn Stöcker gingen. S 100.00 bia 110,00 M, weißer Pfesfer ; j j dem au! den 16. Mai 1925, Vormittags e n a! Gabe S her mccebalien E Abg Koennecke (D. Nat) Ist es niht auffällig daß chwarzer Pfeffer Singapore | : ua 915,00 steigert werden das im Grundbuche von | Commerz- und Privat-Bank Aktiengescll-| 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht | 27: Oktober 1925, Mittags 12 Uhr, | \eiterin Karoline Tschoepe. zulegt im In-

; deutschen Scheidemünzen « « o o 60 535 000

5 ä A ; Singavore 153,00 bis 170,00 4. Nohfkaffee Brasil Berlin - Weddi 01 S 348 | 5 i ant. : E

Herr S1öcker als Amtéperson auftritt, während er doch mehr als (+ 1989 000) 4 ' y : 2 : erlin - Wedding Band 101. Blatt 2348 | schaft, Berlin-Hamburg, über je 1000 4 t Ei Lal vor dem unterzeichneten Gericht, Altona, , Karolir pt rivatsefretär des Herrn Polizeivräsidenten galt? Zeuge Moll: Í Noten anderer Banken . « o e 22 382 000 Mee f “oan P Bn R (eingetragene Cigentümer am 83. No- | Jer Inhaber der Urkunden wird auf- aer len Tus es Allee 131 11, Zimmer 265, anberaumten ae. 8 A R e E ers 1s Peine E E E ede ete LEN E C) fo «E 330,00 i j ? is bember 1924, dem Tage der Eintragung | gefordert, seine Rechte bei der Gerichts- | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Autgebotstermine zu melden, widrigenfalls sich s e Lou u die

6 ; » j Lrt j Z amerika 330,00 bis 400,00 # Nôöstgetreide, lose 21,50 b des V : E, ; ì Loe O en War L Siêcter f cet a E S 24,00 4, Kakao, fettarm 60,00 bis 96,00 .4, Kakao. leicht Bersteigerungevermerfks: 1. Kaufmann | schreiberei des Amtsgerichts in Hamburg, | Urkunden ertolgen wird

(— 834598 000) S ) bi Gerson Schönthal in Dzialoszyce zu | Abteilung für Autgebotssachen, Sieveking- tsgeriht Lauenb alle, welhe Auékunft über Leben oder ; ; befuat, unerlediate Stückle im Auftrage des Herrn Chefs zu | 8, Ca S 109 878 000 S E E A Ed, FO a IMIGL L e fünfundsebzig Hundertstel, 2. Kaufmann | play, Ziviliustizgebäude, Zimmer Nr. 144, Amtsgericht Lauenburg (Pomm.) Tod der Verschollenen zu erteilen ver- E S Ee en Akten zu schreiben. Zeuge: Ja, aber nur im Auftrage des Herr can : ; L, Be 6 ; L l - | spâtestens aber in dem daselbst am Freitag, . : mögen ; L ¿ | : den Af schreiben. Z Ra, ab Auftrage des Hertn ( 199 000) Melis 29,00 b 2200.4 R landézuder Raffinade 31,50 bis 35,00 .4 Lebus Brandys in Dzialoszyce zu !ünf- | spätestens aber i selbst am Freit [110737] Aufgebot mögen. ergeht die Aufforderuna, |pätestens | [44 anberaumten Aufgebotstermine zu Chefs. Abg. Dr. Deerberag (D. Nat ): War Ihnen von der | 9, sonstigen Aktiven « « o o o 4 1627 549 000 A l 36 60 E Fro Qu itbonig 33,00 bis —,— “4 unddreißig Hundertstel) eingetragene Grund- | den 13. November 1925, Vormittags Der Besißer Adam Piotrowéki in | im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige | „elden widrigentalls dis Todeserklärung NOOa I des Hes Stöeker in Daten Santa an (-+ 120 915 000) S nat in Eimern 40,00 bis Ee Speisesirup, dunkel; L lie ri É r Me 11} Uhr, stattfindenden Ausgebotstermen Ne E Me zu dee Ven d Sufiuaé i608 erfolgen wird. An alle, die Auskunft efannt ? Zeuge: Nein davon war im oltzeipranidtum nt Passiva. î Ei "97 00 bis 30,00 .46 "M l d Erdbeer, Einfrucht 90,00 - : emariung erin arien- anzumelden und die Uifunden vorzulegen, l N / U , n 9. Ö TU D, über Leben oder Tod der Verschollenen zu befannt. Damit i} die Vernebmung des Zeugen Moll beendet. | 1, Grundkapital: bi imern ¿f (004 «E, S TATINCLA 0 , ; : blatt 25 Parzelle 1202/181, 17,52 a groß, | widrigenfalls die Krattloserklärung der | dem Grundstück von Pissanißen Band 1 Amtsgericht. 2a. : S E i; i : j : a E s 96,00 #4. Marmelade, Vierfrucht 40,00 bis —,— #4, Pflaumen- bat einen N i Blatt Nr. l unter Abteilung 111 Nr. 31 b Bla r L erteilen vermögen, ergeht die Au'forderung, Polizeipräsident Rich t er bekundet noch, Herr Stöcker habe niemals a) altes Grundfapital «oos 90 000 000 1 Ei P e Db 00 # Steinsalz in Säcken 3,10 bis und hat einen Nußungewert von 18 830.4 | Urkunden erfolgen wird. Blatt Nr. 1 unter Abteilung l [110755] spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- von ihr Nuftraa erbalten, Eintragungen in die Akten zu änder mus in Eimern sl, t : Les C METZER (Aftenzeihen 6/7. K. 9 24/zu 7.) amburg, den 28. Januar 1925. für die Ostpreußische Landgeselischatt m b.H |" guf s ; 9: : 44 nt De 2E Abg. Roennécke (D; Mat): Hier hat Herr b) beschlossene Kapitalerhöhung « « « o Ee O 000 3,60 4, Stena) in Dagegen 3,70 L a Te I x Verlin N. 20, den 29. Januar 1925. Dor Gerichtsichreiber u Amtsgerichts. | in Königsberg i. Pr. eingetragene, zu e bag h S Dra O e zu machen. (41. Gen. I, 26 e M doh offenbar én E zu dem Rahmen : (unverändert) S R “tho A erelal i M908 ugen Acttemdunat in Der Teer M Edo M U, E Ra ereanng rve Breslau, Steinauer Straße 30, 1V, | Breslau, den 2. Februar 1925. einer Tätigkeit zu den Aften Schreibungen vorgenommen. | 9, Reservesonds «. «ee ooooo 900 000 | Fübeln 88,50 bis 89,50 4, Purelard in Tierces 87,50 bis 89.00 4 E E NOngs A (111322] Aufgebot. M z T | 41 F 59/23 2. des Direktors Felix Haase Das Amtsgericht. Zeuge Richter: Das i} erst seit meiner legten unverändert N ' eh T ) C “Di Fi m. b, H. | Urkunde wird aufgefordert, 1vätestens in | j, 2 V. Qui 15 Vernehmung befannt geworden. —- Abg. Koennedcke (D. Nat.): | 3, Betrag der umlaufenden Noten - - « s . Î 839 531 000 E A S veiletal i L Pit A V Y [111754] Zahlungssperre. in Berlin M8 T Ciilie 65, de dem auf den 9. Juni 1925, Vorm. L iein Platecravtn L nv S E S Herr Stöcker noch besd'ättigt? Zeuge Richter: Ja, er ist (— 61 724 000) M, ri Dahbeldinarké i 66,00 A, I1 60,00 bis 63,00 4, Betreffs der angeblih abhanden ge- | Immobilienbank Berlin - Wilmersdor! 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, | Ztoppel in Breslau, 41 F 98/23 3. des | [110733] Aufgebot. avf Privatdienstvertrag angestellt. Abg. Koennecke (D. Nat): | 4, Sonstige täglich fällige Verbindlichkeiten « 818 710 00 Marga ne ESvpezialmarke 1 80,00 bis 84,00 .#, 11 69,00 bis kommenen unverzinelihen Schaganwei-|G m: b. H_ in Berlin-Wilmersdorf, Zimmer Nr. 116, anberaumten Autgeboté- | ecchteanwalts Dr. Ernst Scheiye 1. in| 1. Katharine Werner, led. Fabrikar- Mie steht es mit der unterbliebenen Steuerunbedenklichkeitserflärung (4+ 71 930 000) argarine, FAOINATIE R i Í 00 4,0 D Reichs E“ . | Babeléb S 52 ch | termine seine Rechte anzumelden und die Ur- | Breslau 1, Ning 19, als Abwesenheits- | beiterin in Geukingen, 2. Luise J ; flifei 71,00 A, Molkereibutter La in Fässern 217,00 bis 221,00 4, ungen des Deut|chen Neihs „E“ Folge 1: | Babeleberacr Straße 52, vertreten dur | f. nde vorzulegen, widrigentalls die Kraftlos- reslau I, Ning 19, als Abwesenheits- | beiterin in Genkingen, 2. Luise Höneß für Nota „Barmat ? Zeuge: Die Steuerunbedenfklihkeits- | 5, Darlehen bei der Rentenbank « « « « ooo. 326 054 000 | M olfereibutter Ta in Padungen 222.00 bis 228,00 ., Molferei-Y Gruppe [lla und IVa Nr 37 781: |ibren Geschäftsführer Kaufmaun Dr. A. erflätuna der Utkunbé erfolgen wird psleger des verschollenen Karl Hartmann, | geb. Werner, Ehefrau des Wilh, Höneß, b bier An ea E n INIIZIG DuNne0 M Een VUNTA E das aus 6. Sonstige Passi h nis 25 4 butter lla in Fässern 197,00 bis 207,00 4, N A L Mrudve G b und n e e a D Saa Ee Ae anv rid a :| Ly, den 31 Januar 1995 ! E U ur G der Fo Pa L v ait in Arp Hd diy haben U C91 Es Ei « Sonstige Passiva « - e ooooooooo. "a i f M, andébutter in Fässern 229, 30; Gruppe a über M, j Rechtsanwalt Dr. Mareßfi in Berlin j ? : k esiner Berta Kauder, geborenen Heil- | beantragt, ren verschollenen Vater tußland fommend. bei ibren Verwandten nicht die erhoftte Aufnabme (— 1164 000) Oa L N Aa bitiat A Dees O ui a j ällig am 1. 10. 1925; Gruppe 1[I b über | Kurjürstendamm 24, haben das Autgebot _Amtsgencht. mann, b) der Frau Stellenbesißver Marta | Matthäus Werner, Schuster, von Gen- gé'inden hat und das wir mögli nell nad Doland ZYMeyen Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im SJnlande zahlbaren | Cornedè ‘beei 12/6 lbs. ver Kiste 38,00 bis 39,00 .#, ausl. Spe) 7,50 G-M., fällig am 1. 10. 1925; |zu 1 des am 27, Juni 1924 von Fuiedr | [110738] Aufgebot. Heyke, geboreren Heilmann, beide in | fingen, geb. 30 9. 1856, zuleyt wohnhaft wollten. Vorsitzender: Hat sih Herr Stöcker au noch in Wechseln R.-M. 539 874 000 (+- 60 000 000) geräuchert, 8/10—12/14 103.00 bis 110,00 „G. Quadratkäte 30.00 bis Gruppe IVa über 115 G -M., fällig am|W. Schule in Charlottenburg aus-| Der Brauereibesißzer Georg Guth în | Albrehtsdort, Kreis Breelau, und beide | in Gentingen, für tot zu erklären, Der anderen auf Barmat bezüglichen Angelegenbeiten als Dezernent A TEN i: 419.00 4, Tilsiter Käse, volkett 115.00 bis 130,00 6. echte: Emmen-F 1. 4. 1926; Gruppe 1Vb über 28,75 G.-M., | gestellten, von der Firma Altred und Ida Weylar, Garbenheimer Straße Nr. 2, | vertreten dur den Rechtsanwalt Justizrat | bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, geriert? Zeuge: Mir ist das nicht befannt. Zum Schluß ; N ; eter Gbdamer 40 9% 125,00 bis fällig am 1. 4. 1926, ist die Zahlungs- | Lenz in Charlot1enbura, Kantstr. 101, an- | glei ¡eitig als Vertreter und Mitinhaber | Kal Sauer in Canth, 41 F 84/23 |sih spätestens in dem aui Dienstag, 25.

3 00 A erflärt Aba. Kuttner (Soz), die am Nachmittag vom Abg. Stolt 25% A L S L 20,00 bis 92,00 4, ausl. ungez. Konden&-F} sper1e angeordnet. 83. F. 1. genommenen und durch Indossament aut | der Gesellshaft Georg Guth G. m. b. H. |9. der sirau Anna Jahn. geborenen |den 10, November 1925, Vor- i l bei Breslau, | mittags 9 Uhr, vor dem unterzeich-

über ihn verlesenen Bebauptungen seien völlig erfunden, infonderheit, Kopenhagen, 10. Februar. (W. T. B.) Wochenausweis ; ; F i ondensmilh 25,25 bis Berlin, den 9. Februar 1925. die Antragstellerin übergegangenen, am | in Weylar, hat das Au!gebot des angeb: | Scholz, in Klettendork, daß er in den Kayptagen von Herrn Sklarz zum L der Ne- | der Nationalbank in Kopenhagen vom 7. Februar (in 28 S 16 20,00 bis 22,00 «#, quel. ge, Æ N Amtsgericht L lin Mitte, Abteilung 83. | 15. August 1924 fällig gewetenen Wechsels | lih verloren gegangenen Hypothekenbrietes | 41 F 323/22 6 der Frau Kauf- | neten Gericht anberaumten Aukgebotsters pubiif 50000 Mark erbalten hâtte. Nächste Siyung: Donnerstag, | Klammern der Stand vom 23. Januar®) in Kronen: Goldbeftand : Í Ae über 265,26 Rentenmarf. zu 2 der Aftie | des Amtegerichté Weylar über die Hypothek | mann Hedwig May, geborenen Seela | min? zu melden, widrigenfalls die Todes 10 Uhr Schluß 64 Ubr. 209 468 852 (209 475 452), Silberbestand 18 550 012 (18 132 097), : [111753] Nr. 504 der Witbergia Grundstücks Aftien- | von 8000 46 für den Gastwirt Franz | in Breélau, Messergasse 22 LV, 41 F 8/25 | iflärung erfolgen wird An alle, welche zusammen 228 008 864 (227 607 549), Notenvmlaut 433 381 319 Speijefette. Bericht von Gebr. Gau'e, Berlin Erneuert werden die Sperren: | gesellshaît in Berlin-Charlottenburg über | Kornder in Weylar, eingetragen im |7 der Frau Pauline Tschoepe. geborenen | Auskuntt über Leben oder Tod des Ver: Handel und Gewerve E A 910). Na in Prozent 52,6 (54,3). ®) Vom e A F Sutud T o Su A ane A Baan Mteichsanieiger 167 v. a a Wp 313/23 A M beantragt. Die M Mus n Ae R 13 Sibas ö Zon, L OEON Aen ane ass Es Ln un vat G en ; 7 - Januar ausgeblieben. weiter fest. ie Zutußren vom Jnland nehmen av, i er M 154000 59/9 Dt. Reichsanleihe | Urkunden werden aufgetordert, spätestens | Ubt Nr. 13, beant1iagt. Dex Inhaber | werten felgende Per'onen : ? 120/22 | die Auftorderung, svätestens im Aufgebots- Berlin, den 12. Februar 1925. Os1 o, 10. Februar. (W. T. B.) Wochenausweis der Ba nk | haften Nachfrage nicht immer entiprohen werden fonnte, A u Meichsanzeiger 178 v. 1. 8. 23 Wp [in dem auf den 31. Oktober 1925, | der Urkunde wird aufgetordert, )pätestens | 1. der Arbeiter Gustav Schmiade, ge- | termine dem Gericht Anzeige zu machen Wagengestellung ür Kohle, Koks und Briketts von N orwegen vom 7. Februar (in Klammern dec Stand vom | Notierung wurde daher am 10. d. M. um 7.4 erhôht. Von Ba 335/23 über 4 1000 Diékontokommandit- | Vormittags 113 Uhr, vor dem unte1- | in dem auf den 7, September 1925, | boren am 5 November 1872 in Strzyzew, | Reutlingen, den 4. Februar 1929. am 11. Februar 1925: Ruhrrevier: Gestellt 23 154 Wagen. | 22. Januar®) in 1000 Ktonen: Metallbestand 147 226 (147 226), sind die Angebote nur gering, für Donnerstag, den 12. d. M., i anteile. ¡eicbneten Geribt Zimmer 122, anoe-| Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeich. | Kreis Schildberg, Sohn des Tagelöbners Amtsgericht. Oberschlesishes Nevier: Gestelt —,— ordentl. Notenausgaberecht 250 000 (250 000), außerordentl. Notenanus- | eine weitere Erhöhung der Kopenhagener Notierung erwartet. G yy Berlin, den 11.2. 25. (Wp. 52/25.) | raumten Aufgebotstermine ihre Rechte | neten Gericht anberaumten Autgebots- | Martin Schmiade und |einer Chetrau,

id gaberecht 25 000 (25 000), gesamtes Notenausgabereht 422226 (422226) ! amtliche Preisfestjeßung im Verkehr zwischen Erzeuger und Gro Der Polizeipräsident. Abt. TV. E.-D. “anzumelden und die Urkunden vorzulegen, * termine seine Rechte anzumelden und die Auguste geborenen Lippert, zuleyt im

die Todeserklärung erfolgen wird. An 2. September 1925, Vormittags