1925 / 48 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

-

[117584]

Durch Be\{luß der Generalversamms- lung vom 30. Dezember 1924 ist die Auf- Iötung der Deut!'cben Kreditanstalt Aktien- geiellichaft in Berlin beschlossen Die Gläubiger der Gele\chait werden hbier- durch aufgekordert, fich bei derselben zu melden

Der Uquidator: F. Eicbelmann. [117965

(Finladung zur ordentlichen General-

[118003] Jute-Spinnerei und Weberei

Bremen in Vremen. Ordentliche Generalversammlung am Freitag, den 20. März 1925, Mittags 12 Uhr, im Bankgebäude der Darmitädter und Nationalbank K. a. A., Bremen, Eingang Liebfrauenkirchhof.

Tagesordnung 1. Geichättsbencht des Vorstands und

[1184441

durch ist zum Liquidator bestellt.

biger werden aufgetordert, fich bei der Getelliatt zu melden

[1096531

Die Work - Fism G. m. b. H. ist Beschiuuß der Geselchafter vom 16. 11. 25 aufgelöst. Der Untenzeichnete Die Gläu-

. Wolfgang Netf, Berlin S. 59, Hasenheide 94 IL

Bekanntmachung. Lie Firma Goldschmidt & Cie. Ge-

1[113671] Bekanntmachung.

aur Blatt 17436 des Handelsregisters beim

Die F. C. Müller, Friy & Co. G. m. b. S. in Dresden, eingetragen

Amtsgericht Dresden, ist durch Beschluß der (Sesellschafterveriammlung vom 6. Fe- bruar 1925 aufgelöst worden

Die Gläubiger der Gesellichaft werden hierdurch au!getordert. sih bei der Getell- ihaft zu melden

Dreéden, den 11. Februar 1925. Bücherrevisor Arthur Winkler, als

[117987]

Von der Firma S. Bleichröder, hfer,

ist der Antrag gestellt wörden

N.-M. 500900 Stammaktien der F. O. Preuß Aktien-G -fsellschaft zu Königsberg i Pr., Nr. l big 29 900 zu je Reichsmark 20,

¿zum Börsenhandel! an der hiesgen Börse zuzulassen

Berlin, den 23. Februar 1925 Zulassungsstelle an der Börse äu Berlin.

_Srste Zent ral-HandelSregister-Beiílage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Donnerstag den 26. Februar

Ir. 48.

: Der Jnhal! diejer Beilage, in welcher die 6, der Urheberrechtseintragéörolle sowie

besonderen Blatt unter dem Titel

Vekanutmachungen

7. über Konkurse und Geschäftsaufsicht und 8. die Tar

aus 1. dem Sandels-,

1925

2. de Güterrechts-, 3. dem Vereins-, 4. dem Genossenichafts-, 5. dem Musterregiker, if- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten sind. erscheint in einem

Bericht des Aufsichtêrats

2. Genehmigung der Bilanz, der Ge- winn- und Verlu!trehnung fowie Erteilung der Entlastung an Vorstand

Dr: Gelbpvcke.

{1179891 Bekanntmachung. Die Dreédner Bank in Leipzig haf den

sellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Sige in Aschaffenburg 1st|st m Liquidation getreten. Die Gläubiger der Gesellichaft we! den hiermit aufgefordert,

vei ¡ammlung der Winter'’jchen Pa- pierfabritken Hamburg am Dienstag, den 17. März 1925, Nachmittags 34 Uhr, im Saale 126 der Bör!e in

Liquidator der F. C. Müller, Frits & Co. G. m. b. H.

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich.

[111900] Betanntmachung. Das Zentrai - Handelsregister für das Deut)che Neich fann dur alle Postanitalten, tn Berlin

Hambura. Tagesordnung :

1. Genebmigung der Gewinn- und Ver- lustre{bnung und der Vermögensauf- stellung zum 30. Juni 1924 und des (Be)chäftaberichts.

. Entlastunaserteilung an Aut!sichtsrat und Vorstand. \

. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1 7 24, des Pirüftungs- berichts des Vorstands und Au!sichts- rats nebst Umstellungsvlan und Be- \{luß!assung über die Goldmark- eröffnungsbilanz und die Zufammen- legung. ;

. Nendezung der Satzungen entsprechend den Beschlüssen zu 3

. Venterung des § 11 der Saztungen, betr Bezüge des Aufsichtérats.

. Autsichtäratewahlen.

. Versch'edenes.

Die Bilanz nebst Gewinn- und Ver- Tuïtrechnung, die Goldmarteröffnungsb1lanz und die Berichte sind in den Ge cbätts- räumen der Ge1ellschaft in Altfkloster fo- wie in Hamburg bei den Notaren Herren Dres. Bartels von Sydow, Nemé und MNatjen. Gr. Bäckerstraße 15, und in Frank- furt a. Main bei der Fianf!urter Kredit- anflalt zur Vercrügung der Aftionäre.

Finlaß- und Stimmkarten sind vom

9% Februar bié 14 März 1925 in Alt- toster in den Geschäftsräumen, in Ham- burg bei den Herren Notaren Dres Bartels, v Sydow, MNeméó und Matjen, Croße Bäer1traße 13/15, tonie bei der Nor- dien Banffemmandite Sick & Co, Laci\¿hof. in Aliona-E bei dem Bank- verein für Sch1ies8wig-Holstein A -G., în Bremen bei der Bremen-Amerika-Bant A-G, in Franfturt a. M bei der Franfk- furter Kreditanstalt 1owie bei dem Banf- baus Kahn & Co und in Hannover bei der Wirt1chaftsbank tür Niederdeut!chland N-G gegen Vorzeigung der Aktien zu haben.

Aitkloster, den 24. Februar 1925.

Der Vorstand. Wobhlers. Walter.

[117978 Frankonia Aktiengesel!schaft vorm. Albert Frank,

Beierseld i. Ga.

Die Gene1alver|ammlung vom 20. Ja: nuar 1925 hat beichlossen, das Grund- favital von P-M 80 000000 auf N -M 100 (00 der,.estalt umzustellen. daß gegen P M 8000 bisherige Aktien eine neue tine über R «M. 100 auegereibt wird Die Ver1ammlung hat ferner beschlossen, das Grundfavital um N -M. 1 400 000 neue Aftien in Stücken zu N -Mi. 100, dividendenberechtigt ab 1. September 1924 zu erböben, aus denen unseren bisherigen Nftionären ein Bezugerecht dergestalt ein- geräumt werden foll, daß auf P-M 8000 glei N -M. 100 bisherige Aktien oder Anteilscheine je eine neue Aftie zu N -M. 100 zu 809/69 bezogen werden fann. Meitere 20 9/9 werden aus der Umstellungs- reserve eingezahlt :

"*1achdem der Beichluß ins Handels- rea iter eingetragen ift *ordern wir un?ere Afinionäre aur, ihre Stammaktien ein- {ließli Dividendenbogen 1n ' der Zeit bis zum 7. April 1925

in Be1ilin bei dem Bankhaus Hardy

& Co. Ges. m b. HO,., ;

be rem Banfhaus Delbrück Schidler

& (o

be: der Darmstädter und National- anf Kom. Ge! a. Aft.

in Düsseldorf bei dem Barmer Bank- verein Hinsberg Fiicher & Comp,

in Leivzig bei der Allgemeinen Deutschen (Creditanstalt

in ünhen bei der Hardy & Co. G m b H Ko S zwecks Umtau\ches in neue Aktien über N «M 100 einzureichen. Etwa vorgelegte einzelne Aktien über P.-M. 1000 erhalten aur Wanich einen Anteil\hein über N-M 1250 e

Vir fordern ferner untere Aktionäre aur, in der gleichen Zeit und bei denselben Stellen ihr Bezugsrecht geltend zu machen, andernfalls dagtelbe erloshen 1j. Der Bezugspreis von N.-M. 80 tür jede neue Aftie zu 1 -M 100 sowie der Scbluß- \cheimnstemvel und die noch festzuseßende Mee sind in bar zu ent- ridto1:

neuen Afiien werden nah Er1cheinen gegen Quittung ausgegeben. Zur Prütung der Einreicher pvorgelegter Quittungen sind die Bezugsstellen berectigt, aber nicht ver- pfl'itet : i

Die Einreichungen zum Umtausch sowie die ‘inmeldungen zum Bezngs'echt sind provisions'rei, falls fie auf doppelten Unmeldeicheinen am Schalter während der üblihen Geichäftestunden erfolgen. Geschieht die Anmeldung im Wege des Biieiwechiels, îo werden Pi ovision und Speisen in Anrehnung gebracht

Zur Vermittlung des Un- und Verkaufs vou Uftienspißen und von Bezugsrechten find die Bezugbstellen bereit i

Beierfeld, am 25. Februar 1929.

Frankonia Aktiengesellschaft

und Aufsichtsrat 3. Be1ichußtassung

verteilung 4 Wahl zum Aufsichtsrat. Das Stimmrecht kann nur für die- jenigen Aktien ausgeübt werden, welde späteitens bis zum 16. März 1925 inkl. in den üblichen Geihättsstunden bei der Darmstädter und Nationalbank K. a. A., Biemen, oder einem Notar hinterlegt sind. 11 des Statuts.) Bremen, den 24 Februar 19295.

Der Aufsichtsrat. Ed. Wätien, Vorsfiger.

[1179621 Bekanutmachung der

Sächsishen Wollgarnfabrik Aktiengesellschaft

vorm. Tittel & Krüger, Leipzig- Plagwit, gemäß der 6. Verordnung zux Durchführung der Verordnung über Goldbilanzev. Die Generaiver]ainmlung unterer Ge- sellschaft vom 29. November 1924 hat be- \chlossen, unser biéher M 15 000 000 be- tragendes Aktienkapital (15 000 Aktien über je nom. 4A 1000) im Verhältnis 24:1 auf nom. R... M. 6 000 000 Aktien umzustellen. Das Aktienkapital ist mehr eingeteilt in 15000 auf den äInhuvocr lautende Aftien zu je N.-M. 400, Nr. 1— 15 000. Die alten Aktienurkunden sind bestehen geblieben und mit einem Stempelautdruck „Umgestellt auf Neichs- mark 400” versehen worden Sämtliche Aftien sind an den Börsen D und Leipzig zum Handel zuge- lasjen Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Bon dem bilanzmäßigen Reingewinn werden 59/9 der geleßlihen Nücklage so lange überwielen bis dietelbe 10%/o des jeweiligen Grundkapitals eireiht oder wieder erreiht hat. Hierauf werden die von der Generalversammlung zu be- schließenden außerordentlichen Rücklagen bewirkt. Von dem verbleibenden Rein- gewinn werden an die Voritandëmitglieder die ibnen vertragemäßig zustehenden Ge- winnanteile und danach den Aftionären als Gewinnanteil bis 49/9 des Aktienfkavitals gewährt. Hieraut werden an den Au1sichts- rat als Gewinnanteil 12F 9% von dem- jenigen Reingewinn gezahlt. welcher nah Vornahme der Nücklagea und nah Abzug von 49/0 deé Aktienkapitals tür die Aktionäre sich berechnet. Ueber den hiernach ver- bleibenden Nest des Reingewinns wird nah Beschluß der Generalversammlung verfügt. Die Reichsmarkeröffnungsbilanz per l. Fanuar 1924 lautet :

R -M. 500 000 2 590 000 680 000 26 175 2 338 497

1481 512 4 765 960

[12 382 145

über die Gewinn-

Aktiva.

Grundl Gebäude io o 66 M s a Versicherungen . . Schuldner E N Bankguthaben, Kasse, Wechsel Waren « «

E A

D

IZIZE

Passiva. Aktienkapital . . « « Neserve!onds I E R Retervetfonds Il)... Gläubiger und Afzepte . Beamten- und Arbeiter- Unterstügung8fonds

6 000 000|-

600 000 3 000 000 2 674 574

107 5713?

12 382 1459/4

*) Geseßlide Neserve gemäß § 262 H.-G.-B. in Verbindung mit § 12 Abf 3 der d Durchkührungsverordnung zur Gold- bilanzvero1dnung. L Die Anlagen (Grundstücke, Gebäude und Ma1chinen) sind bewertet worden aut Grund der Bilanz vom 31. Dezember 1913. Die teitdem erfolgten Zugänge find zum Goldwert eingeseut und entsprechende Abschreibungen vorgenommen worden Von der Ermächtigung des § 4 der Verordnung über Goldbilanzen, eine Autwertung ein- treten zu lassen, is kein Gebrauch gemacht

worden Leipzig-Plagwitz, im Februar 19295, Sächfische Wollgarnfabrik Aktien- gesellschaft vorm Tittel & Krüger. Der Vorstand. Pfabe.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

117454 Die Lehrer v. Siemens Geseil- schaft mit beschränkter Haftung in Berlin ist aufgelöst, Die Gläubiger der Gesellichatt werden aufgetordert, fich bei thr zu melten Berlin, den 23. Februar 1925, Der Liquidator der Lehrer v. S:emens Gesellschaft mit bejhränkter Haftung in Liquidation, Friedrichstraße 103.

thre j Liquidator der Getell\haft anzumelden

Der Liquidator. Nudolf Krüdckel. [112491] Bekanntmachung.

Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Pirmasens hat ih mit Beichluß vom 25 8. 24 aufgelöst. dator wurde der bisherige Geschäftsführer Carl Haury bestellt werden aufgefordert ihr Guthaben bei dem Liquidator anzumelden

[1168891 Baubedarfs G. m. b. H. in Vilbel.

Gläubiger werden aufgefordert, {sich bei ihr zu melden

[111899]

zeihnete Liquidator der Verleih G. m. b. S., fordert Liquidation getretenen Getell\hatt auf,

ihre

[114670] Kirchherr G. m. b. H. tordere ih die

Gläubiger auf. ihre Forderungen um- gehend bei mir anzumelden

[116886]

Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Dresden-Leubnuitz,

An}prüche bei dem unterfertigten

Aschaffenburg, am 9 Februar 1429. Go1dschmidt & Cie. G. m. b-H. in Liquidation.

Die Pfäizische Drahtwarenindustrie

Zum Liqui-

Die Gläubiger

Pfälzische Drahtwarenindustrie G. m. b. H. in Liquidation, Sig: Pirmasens.

Die Ge'ellscha\t wurde aufgelöst. Ihre

Den 18. Februar 1925. Der Liquidator.

Gläubigeraufforderung. Der unter- Fulag Film München, biermit die Gläubiger der in

Antprüche bis 1pätestens 30. 6,

1925 geltend zu machen.

München, den 10. 2 19295.

Fulag-Filmverleih-G. m. b. §., München. ;

Der Liquidator: Hertlein.

Als Liquidator der Firma Bischoff &

Wilh. Kreis, beeid. Bücherrevisor. Pforzheim.

U. Beschluß der Gefsell|hafterversamm- lung v. 9. 1. 1925 ist die Paul Zöllner

aufgelöst worden und in Liquidation getreten Als be- stellter Liquidator tordere ih die Gläubiger auf, ihre Forderungen bei mir bis zum 15. März 1925 anzumelden Dipl.-Jng. Flia Krettingen, Dresden - A., Pillniyer Str. 47.

{112492] Ravioebhnenatri, G. m. b. S.

n Liqu. Wir machen betannt daß die Auf- lösung der Ge'ellschatt heschlossen ist. Die Eintragung des Beschlusses im Handels- register ist erfolgt; etwaige Gläubiger der Gesellshait werden au!gerordert, fich bei den unterzeihneten Liquidatoren zu melden.

Die Liquidatoren :

Ing. Nobert Fischer. Dr. Siegmund Loewe.

[113678]

Kleinbahn Bergwiz—Kemberg G. m. b. S. Goldmarkeröffnungsbilauz per 1. Apri1! 1924.

H 368 000 1840

Vermögenswerte. Eisenbahnanlage Beteiligungen e L Effekten S 3513 Erneuerungstondsanlage . 1043 Speztalre!ervetondéanlage . 3 Materialien :

Oberbaumaterialien

2 669

Betriebs- materialien Betriebsmittel- ersaystücke Vorichüsse E l Bankguthaben “00 6.6 Kassenbestand . «

L S E

3474,92

759,50 6 904 | 145 10 77418!

3411

395 635:

Verbindlichkeiten.

Stammeinlage ; ab : durch Herabsezung der Stammeinlage um . .

554 000

180 000

374 000 14 070 31: 1561| 6 000

395 635 Merseburg, den 8. Dezember 1924. Die Geschäftsführer: Sell. Hasemeyer. Martini.

In der Gefsellschafterversammlung am 29, Dezember 1924 wude die Herab-

seßung des Stammfapitals von 524 000 Papiermart auf 374 000 Goldmark be-

\hlossen. /

Absay 1 im 4 des Gesellichafts- veilrags lautet : as Stammkapital der Ge'ellichatt keträgt 374 000 Goldmark

Herr Oberbautrat Senst hat sein Amt

als Autsichtsratsmitglied inrolge Ver-

Erneuerungsfonds . « « Spezialreservefonds . «. Gej|eßzl. eservefonds. « Betrtiebserhaltungbsfonds

Die „Union‘’ Wäsche - Fnduftrie G. m. b. H. zu Bielefeld ist auf- gelöst. Zugleich werden die Gläubiger der Gesellschaft auktgefordert, sich bei cer- selben. vertreten durch den YLiquidator Nechnungsrat Heinrich Ludewig zu Viele- feld, Gneitenaustr. 2, zu melden.

Union Wäsche-Fndustrie O. m. b. H. zu Bielefeld

in Liquidation. H. Ludewig.

{111897} Bekanntmachung.

Die „Torfvertaufs- Gesellschaft mit beschränkter Haftung Jtehoe““ ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesell- \chatt weiden aufgefordert, ih bei ihr zu me!den.

Jtehoe, den 6. Februar 1925.

Die Liquida'1oren der Torfverkaufs-Gejellschaft m. b. H. Jtehoe i. Liquid. : Schweiger. Klinkforthb.

[115285]

JFndustrie und Handelsbedarf G. m. b. H. Eisleben. Die Gefell- schaft ist laut Beschluß vom 27. 12. 1924 aufgelö Gläubiger wollen etwaige Ansprüche bei mir geltend machen. Ballenstedt a. Harz, Lndenallee 33.

Der Liquidator: Fri ß Nu.

(1168971 y Preußische Hagel-Verficherungs- Gesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Berlin. Goldmarkeröffnungsbilanz zum 1. Januar 1924 gemäß der Verordnung vom 28.De?ember 19283.

M A 1 279/07 1 322/05

(01 4 000/— 6601/13

Uktiva. Debitoren . « « Naa Es Effekten « « - «- « íöInventar « « « -

Passiva. (a 26014 Hauptrücklage « - - . . o.

2 601/12 4 000

6 601/13

Berlin, den 14: Februar 1924

Preußische Hagel-Versficherungs-

Gesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Berlin.

Der Direktor: Scherenberg.

Rechnungsabschluß. 1: Gewinn- und Veriustrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1924.

N.-M. |Z

173 588 260 382

72 299 506 231

A. Einnahme, . Prämieneinnahme: a) Vorbeitrag. « « - b1 Nahshuß 150 9/6. . Nebenleistungen der Ver- sicherten . a

Gesamteinnahme

B. Ausgabe. . Mitversicherungsbeitrag . . Entschädigungen . «_. . Ab1chätzungskosten . . . Zur Hauptirücklage - . Abschreibung (Inventar) . Verwaltungskosten . . Steuern ivi . Sonstige Ausgaben . . . Sonderrücklage . .. 17 918/89

Gesamtauégabe 506 231 |— 2. Vermögensrechnung für den Schluß des Geschäftsjahres 1924.

R.-M. | 38 979/36

65 165/80 242 128/79 15 979/20 395 014/80 7 163/29 106 606/23 6 615/89

9 640/15

o 99 —I D i D

A. Werte.

. Forderungen . Bankguthaben 147 394/14 . Kassenbestand . « 1 640/89 . Kapitalanlagen : |01 . Inventar . S 1|—

Gesamtbetrag 1ck8 015/40

B. Lasten.

. Ueberträge (Schaden- reserve) C ETER . Son\tige Lasten. . «_. . Barfshuld «+6 . Hauptrücklage. « « « - . Sonderrücklage . . 17 918/89

Gesamtbetrag 188 015/40

Die Goldmarkeröffnungsbilanz zum 1. Januar 1924 und der Jahresbericht und Nechnungéab\{luß für 1924 sind von der heutigen Generalveriammlung ge- nehmigt und dem Verwaltungsrat sowie der Direktion die Entlastung erteilt worden.

Wahlen in den Verwaltungsrat : Gewählt wurden die Herten Edgard Graf v. Pervoncher auf Ornshagen i. Pomm. und Oefonomierat H. Frevert auf Nieder- meien i. Libpe

Aus dem Verwaltungsrat ist wegen Todesfalls auege!hieden Herr Fieiherr von Puttkamer aut Jeteriz in Pommern.

Berlin, den 16. Februar 1925.

P -eußische Hagel-Versicherungs-

Gesellschaft auf Gegenseitigkeit

966/10 115/60 130 000|— 39 014/81

Liquidation“ 4. Hd.

Antrag gestellt

nom. 4 11 940 000 vollbezahlte neue Aktien, 11 940 Stück von je M 1000 Mr. 9061—21 000, der Allgemeinen Deutschen Eisen bahn-Aktiengesellschaft in Berlin

zum Handel und zur Notiz an hiesiger Börse zuzulassen

Leipzig, den 24 Februar 1929 Die Zulassungsstelle für Wert- papiere an der Börse zu Leipzig, Steeger.

(115279]

C. A. Hartmann G. m. b. H,

, Marburg, ist am 6 September 1923 in Liquidatiou getreten. l Gläubiger au!, etwaige Antprüche bis 31. März3 1925 geltend zu machen,

Wir fordern die

Die Liquidatoren : Carl A Hartmann. Fritz Hartmann. Marburg a. L.

[116888]

„Phönix“ Gejellschaft für Ma-

\chinen- und Werkzeugbau m. b. H,

Frankfurt a. M. Ge'ellschaft ist auf gelöst Forderungen sind unter vor- stehender Adresse mit dem Zusaß ellt

des Herrn Eri Marx in Frankfurt a. M. als Liqui dator anzumelden.

(1163221 Die Arthur Haendler & Co. G. m, b. H., Berlin NW. 40, Heidestraße 92, ist aufgelöst und befindet sich in Liqui- dation.

Die Gläubiger dieser Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, si bei derielben zu melden und ihre Forderungen anzugeben.

[117990 Bekanntmachung.

Die Cöpenicker Verwaltungsgesell-

schaft mit beschräniter Haftung in

Berlin ist aufgelöst. Die Gläubiger

werden au!gefordert, si zu melden.

Berlin, WMargaretenstraße 17, den

19. Februar 1925 4

Der Liquidator der Cöpenicker

Verwaltung sgesellschaft

mit beschränkter Haftung i. Liqu.

Dr. dedcke.

(101933] Bekanntmachung.

Die Thüringer Puppen- und Spiel

waren-Export G. m. b. H. in Berlin,

Mirtelstraße 55, ist aufgelöst, Di

Gläubiger der Ge!ellshaît werden auf

gefordert, sich bei ihr zu melden.

Berlin, den 7. Januar 1925.

Der Liquidator der

Thüringer Puppen- und Spielwaret-

Export G. m. b. H. in Berlin: Fohn Nürnberger.

[117988] Bekanntmachung. Die Leinbrock-Werke G. m. b. H,

Die Gläubiger werden aufgekordert, \ih zu melden. Berlin, Maraaretenstraße 17, den 19. Februar 1925.

Der Liquidator der

Leinbrock-Werke G. m. b. H. i, Liqui Yurk

[117997] Oldenburger Verficherungs- Gesellschaft.

Durch den Tod sind die Herren Ratb herr W. Fortmann und Kaufmann Theodot Brauer aus dem Auffichtsrat unsere! Ge/ellichait ausgeschieden :

Oldenburg i. O., den 24. Febr. 19%

Der Vorstand. Neifart h.

9. Bankausweise.

(118437| Sächsische Baux zu Dresden Ueberficht am 23. Februar 1925. Attiva. R -M. Goldbestand ;

17 964 480,- Deckungstähige Devisen 9 051 745, Bestand an 1onst. Wechseln 9

und Scheckts E 59 9172125 Deut1he Scheidemünzen . . 50 ves 4 Noten anderer Banken . 337 O Lombardbestände . . . . 245 70, Effeftenbestände . . . « « 26 910. z Sonstige Aktiva . . . . , 53388890

Papiermark Aktienkapital 3U 000 000, Reservefonds

7500100

Meichomatt, Dontnoten im Gat ri: 46 310 268, äglich fällige Verbindlich- j A E 4 781 308,88 An Kündigungsfrist gebun-

dene Verbindlichkeiten . . 1 744 433,0 Darlehen bei der Nenten-

VAnE : ; Sonstige Passiva Verbindlichkeiten aus gebenen, im Fnlande zahlbaren R.-M. 7 134 081,73.

16 000 000, 17 147 008.77

iter e echselt

seßung niedergelegt. Ersaywahl erfolgt

vorm. Albert Frank.

v. Hen fk.

zunächst nicht.

zu Berlin. Der Direktor; Scherenberg.

in Neustadt in Sachjen ist aufgelöst, Þ

e Selbstabholer au durch die Geschäftsstelle des Re

traße 32, bezogen werden iel 2

ichs- und Staatsanzeigers, 8SW 48, Wilbelm-

Anzeigenvreis 1

Das Zentral-Handeléregister tür das Deutiche eich preis beträgt monatlih 1,50 Reichsmark treibleibend.

er!eint in der Jtegel tägli. Der Bez u g8« Einzelne Nummerr fosten 0,15 Reichsmark.

ür den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile L,— Reichsmart ireibleihend.

Bom „Zentral-Handelsregijcer für das Deutsche Reich“ werden heute die ITtrn. 48 A, 48B und 48C ausgegeben,

—y

e WBefriftete Anzeigen müssen d rei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsitele eingegangen iein “g

1. Handelsregister.

Aclim.

Nr. 25 ist heute zu der Firma O. C. C

ffel i jekige Fn- Uffelmann in H Ler ats lekige In

haberin derselben die Witwe Elisabeth Üffelmann, geborene Reiners, in Otters- berg eingetragen worden, Amtêgeriht Achim, 16, Februar 1925.

Amberg. Scnaittenbaher Kaolin - Werke Aktiengesellshaft. Siß Schnaittenbach: Die Vorstandsmitglieder Valentin Bus, Kaufmann, und Albert Pröbstle, Diplom- ingenieur, beide von Schnaittenbach, sind auêgeschieden. Neues Vorstandsmitglied ist Häupler, Karl, Fabrikdirektor 1n Ullersricht bei Weiden. Amberger Kaolinwerke, Gesellschaft mit beschränkter Haftung Siß Amberg: Jn der Gesellsckafterversammlung vom 26. Ja- nuar 1923 wurde Ziff. Ille des Gesell- schaftsvertrags nah näherer Maßgabe des eingereihten Prot. geändert. Die in der Ges -Vers. vom 29 Oft. 1924 mit Nachträgen vom 14. Nov. 1924 bezw. 23 Januar 1925 beschlossene Umstellun des Stammkapitals auf Reichêmark i durhgeführt. Das Stammkapital be- trägt nunmehr 300 000 N.-M drei- hunderttausend Reichsmark —. § TII des Ges.-Vertrags wurde entsprechend geandert. : Amberg, den 19. Februar 1925, Amtsgeriht NMegistergericht,

Annaberg, Erzgeb. [116469] Auf Blatt 1699 des hiesigen Handels- registers ist heute die Firma Felix Bemmann, Gesellschaft mit beschränkter aftung 1n Wiesa, eingetragen worden. Ver Gesellsbaftsvertrag ist am 24. Ja- nuar 1925 abgeschlossen worden. Gegen- stand des Unternehmens is die Her- stellung von Strümpfen und mecanisben Strickwaren, der Handel mit solchen and die Beteiligung an gleichartigen Unter- nehmungen. Das Stammkapital beträgt fünftausend Reichsmark. Zu Geschäfts- führern sind bestellt: a) der Geschäfts- führer Felix Bemmann in Gelenau, b) der ¿Fabrikbesißer Emil Sckeffler in Wiesa, c) der Gutsbesitzer Oskar Fiedler in Wiesa in der Weise, daß nur zwei Geschäftsführer gemeinsam zur Ver- tretung der Gesellschaft und zur Zeich- nung der Firma berechtigt sind. Amtégericht Annaberg, 19. Februar 1925.

[116471] andelsregister Abt. A ist unter Nr. 684 die offene Handelsgesell- {haft in Firma Adolf Dornheim & Söhne in Arnstadt und als deren Gesell- schafter 1. Fleischermeister Adolf Dorn- eim, 2. Fleishermeister Ernst Dorn- eim, 3. Fleisher Willy Dornheim, sämtlih in Arnstadt, eingetragen worden.

Die Gesellschaft hat am 1. Januar

29 begonnen.

Arnstadt, den 9. Februar 192, Thür. Amtégericht. V.

Arnstadt. [116470] In das Handelsregister Abt. A ist unter Nr. 444 bei der offenen Handels- gesellschaft in Firma Friedrich Järschke in E ‘eingetragen worden: Die Firma ist geändert in Järsdke & Gräber. Der Siß der Gesell haft ist nah Icters- bausen verlegt. Der Kaufmann Rudolf räber in Ibtershausen ist mit Wir- ung vom 1, Oktober 1924 in die offene Handelsgesellschaft eingetreten. ner Gesells{after Kaufmann Adolf lammner in Arnstadt ist aus der Ge- sellsaft ausgeschieden. Zur Vertretung er Gefellsbaft sind die beiden Gesell- sckafter Järshke und Gräber nur ge- meinscbaftlich beretigt.

Arnstadt, den 10, Februar 1925,

Thür. Amtsgericht. V.

Aschatfrenburg. M nter der irma „Ferdinand Heuser « Söhne“ betreiben die aufleute Ferdinand, Oskar und Ottmar euser in Dettingen, Hs. Nr. 80, den roß- und Kleinhandel mit Landes- Produkten aller Art. Jeder Gesellschafter galein zeihnungsberecktigt. saffenburg, den 18. Februar 1925, Amtsgeriht Negistergericht.

Bad Geynhausen. [116474] pen unser gpandelbregister Abt A ist eute unter Nr die am 2, Januar

Arnstadt. In das

[116472]

[116467] In das hiesige Handelsregister A unter

[116468]

und als deren Gesellschafter die Otto und Heinrih Dreyer zu Bad hausen eingetragen. Bad Oeynhausen, 18. Februar 1925. Das Amtsgericht.

Bad Orb. In unser Handelsregister Abteilung A r. 93 ist bei der Firma Gebrüder Neuter, Elektrizitäts- und Sägewerk in Oberndorf, olgendes eingetragen worden: Eduard Reuter ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Bad Orb, den 13. Februar 1925. Das Amtösgericht, Balingen. [116475] Va el r enliereintrag vom 17. Fe- bruar 1925 bei der Firma Ludwig Wolff, A. G., Fabrik cirurg. Instrumente, in Onstmettingen: Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 18. Oktober 1924 wurde das Grundkapital auf 18 000 G.-M. umgestellt und der Gesellschaftsvertrag dement- sprechend gitrk, Amtsgericht Balingen. Bayreuth. [116477] In das Handelsregister wurde ein-

getragen: Am 3. 2. 1925:

1. Fa. Kulmbacher Weberei, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Kulmbach. G. m. b. H, errichtet dch. Vertr. v, 11. 10. 1924 zu Urk. d. Not. Kulmbach, G.-R. Nr, 597 Gegenstand des Unternehmens. ist die Errichtung u, der Betrieb einer mechanischen Weberei sowie der Großhandel mit Textilwaren aller Art. Zur Erreichung dieses Zwecks ist die Ot befugt, gleihe oder ähnlihe Unternehmungen zu erwerben, ih an solchen zu beteiligen oder dern

rtretung zu übernehmen. Das Stamm- kapital beträgt 5000 Reichsmark. Die Gesellshaft muß einen oder mehrere Ge- schäftsführer haben. Sind mehrere Ge- schäftsführer bestellt, so wird, soweit nichts anderes bestimmt ist, die Gesellschaft dur zwei Geschäftéführer oder einen Ge- schäftsführer u. einen Prokuristen oer- treten. Die Gesellschaft ist an eine be- stimmte Zeitdauer niht gebunden. Ge- schäftsführer sind: Bohn, Wilbelm, u. ammerbacher, Wilhelm, Kaufleute m ulmbah. Jeder von ibnen ist allein zur Vertretung der Gesellshaft berechtigt. Prokurist: Fischer, Ernst, ten. Betriebs- eiter in Kulmbach. 2. Fa. Karl Marr. Siß: Kulmbach. Inhaber: Karl Marr, Kaufmann in Kulmbach. Großvertrieb von Kolonial- u. Tabakwaren, Weinen u. Spirituoszn, ferner Agenturen. Geschäftsröume: Ober- haden 2. Prokurist: Marr, Hans, Kauf- mann in Kulmbach. 3. Unter der Fa. Margarete Schuster mit dem Siß in Wirsberg betreibt Margarete Schuster, verw Handarbeits- lehrerin in Wirsbe-g-N., nach Ueber- nabme der Aktiven u. Passiven der als Ge- sellsbaftsfirma erloshenen Firma Schuster e Riedel in Wirsberg seit 31. 1. 1925 die Herstellung u. den Vertrieb von Damenwäsche u. Gardinen. Fa. Kulmbacher NRizzibräu Aktiengesellschaft, Hauptniederlassung Kulmbah, Zweigniederlassung Dresden: Direktor Adolf Baumaartner is aus dew Vorstand der Gesellschaft ausgeschieden. Direktor Dr. Hans Naumann in Pader- born wurde zum Mitglied des Vorstands der Gesellschaft bestellt. Bayreuth, den 17. Februar 1925.

Amtsgeriht Registergericht.

1 G RGNA

Bayreuth. ( wurde ein-

In das Handelsregister

getragen: Am 12. 2, 1925:

1. Fa. Bayreuther Perlmutter- waren : Fabrik, Gesellschaft mit de: chränkter Haftung. Sik: Bayreuth. . m. b. y errichtet dch. Vertra; v, 2, 12. 1924 zu Úrf. d. Not. Bayreuth 1, G.-R. Nr. 615. e enand des Unternehmens ist die Herstellung u, der Vertrieb von Perlmutterwaren, Das Stammkapital beträgt 5000 Reichsmark. Die Gesell- [daft hat am 1, 12. 1924 begonnen, Ge- schäftsführer is: Julius Aptekmann, Kaufmann in Bayreuth. i

9 Fa. Sreth & Schotkier. Eh Bayreuth. Offene Handelsgesellschaft, Beginn: 1. 1, 1925. Vertrieb von Fahr- rädern, Nähmaschinen u. Ersaßteilen. Ge- schäftslokal: Kulmbacher Str. 13, Ge- fellshafter sind: öreth, Johann, u. Schotter, Max, Kaufleute in Bayreuth. 3. Fa. Vladimir Bloudek. Siß:

925 begonnene offene Handelsgesellshaft

«Gebrüder Dreyer“ in Bad Oeynhausen aufleute eyn-

[116473]

Kaufmann in Bayreuth. Handel mit Ge- treide, Futter-, Düngemitteln und land- wirischastl. “Bedarfsartikeln. Geschäfts- lokal: Walkürenstr. 2.

schast mit beschränkter Hastung. N Vayreuth: D. Beschluß der Ge- sellschafterversammlung v, 31.

(Urk. d. Not. Bayreuth II, G.-N. Nr. 94) wurde nah Genehmigung der Goldmark- eröffnungsbilanz unter Abänderung des 7 9 des Gesellsch,-Vertr. das Stamm- apital von

Reichsmark umgestellt,

. Fa. Mech. Flachsspinnerei Bay- reuth Aktiengesellschaft. Siß: Laineek b. Bayreuth: Vorstand Richter auf die Dauer von 3 Monaten beurlaubt. Auf die Dauer des Urlaubs ist mit der Stell- vertretung des Direktors Nichter als Vor- A das Aufsichtsratsmitglied Direktor

ttens aus Kirchheim u. T. betraut.

6. Fa. Oeclschieferbergbau und Ton- werk VBaruthia Aktiengesellschaft. Siß: Bayreuth: Vorstandsmitolied Artur Lenz ausgeschieden. In den Vor- stand wurde neugewählt: Löhrke, Alfred, Direktor in Schneidemühl.

7. Die Fa. Tabakfabrik Fricdrich

Bayreuth ist erloschen. Bayreuth, den 17, Februar 1925, Amtsgeriht Registergericht.

Berlin. [115929] _In unser Handelsregister Abteilung B ist am 12. Februar 1925 eingetragen worden: Nr. 283 212, Deutsche Union- bank Aktien-Gesellschaft: Die durch die Generalversammlung am 4. Februar 1925 beschlossene Saßungsänderung. Nr. 28 477. „Be Ge“ Beteiligungen- Gesellschaft Aktiengesellschaft: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 7. Januar 1925 ist das Grundkapital auf 10000 Reichsmark umgestellt. Ferner die von derselben Generalversammlung be- schlossene Satzungsänderung. Als nicht eingetragen wird no veröffentlicht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 100 Jnhaber- aktien zu je 100 Reichsmark. Nr. 29 860. Vlumenau-Pariser Aftien- gesellschaft für Herrenfutterstoffe: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 23. Dezember 1924 ist das Grund- kapital auf 250000 Reichsmark um- aestellt. Ferner die von derselben General- versammlung beschlossenen Saßungsände- rungen. Als nicht eingetragen wird noh veröffentliht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 500 Jnhaberaktien zu 1e 500 Reichsmark. Nr, 33 089, Dampf- sägewerk Concordiamühle Holz- industrie - Aktiengesellschaft: Durch Generalversammlungsbeshluß vom 16. Ja- nuar 1925 ist der Siß der Gesellschaft nach Werneuchen (Mark) verlezt worden. Arthur Vogdt is nicht mehr Vorstand. Zu Vorstandsmitgliedern sind bestellt: a) Carl Ruppert, Major a. D, Werneuchen (Mark), b) Nein- hold Maklon, Betriebéleiter, Wer - neuhen (Mark). Ferner ist am 20. Januar 1925 eingetragen: Nr. 1356. F. Butzke « Co, Aktiengesellschaft für Metall-Jndustrie: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 18. De- zember 1924 is das Grundkapital auf 1 480 000 Reichsmark umgestellt sowie die von derselben Generalversammlung be- schlossenen Saßungsändevungen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in_16 000 In- haberaktien, nämlich 14 000 Stammaktien au je 100 Reichsmark und 2000 Dori aktien zu je 40 Reichsmark. Die gleiche Eintragung ist im H.-Neg. B Nr 298 des Zweigniederlassunasgerihts in Hamburg am 3, Februar 1925 erfolgt.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89a.

Berlin. P

Jn unser Handelsregister Abt. B V beute eingetragen worden: Nr, 27 883. S. Fischer Verlag Afktiengesell- schaft: Durh Beschluß der General- versammlung vom 8. Januar 1925 it das Grundkapital auf 000 Reichsmark umgestellt. Ferner die von derselben Generalversammlung beschlossene Saßungs- änderung. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 5000 Inhaberaktien zu je 100 Reichsmark. Nr. 29 704, Hewel- Werke, Aktiengesellschaft: Durch Be- chluß der Generalversammlung vom 23, Dezember 1924 ist das Grundkapital auf 1000000 Reichsmark umgestellt. Ferner die von derselben Generalversamms- lung beschlossenen Saßunatänderungen. Als nit eingetragen wird ver-

Bayreuth. Inhaber: Vladimir Bloudek,

noch öffentliht; Das Grundkapital zerfällt jeßt

4. Fa. Dolzverwerhzngs - Gesell- | Ge

1 19% G

20 000 Papiermark auf 12 000

Amthauer Kommanditgesellschaft 1n

in 10000 Inhgberaktien zu 100 Neichs- mark. Nr. 32 849, Eschfol Verlags- gesellschaft P hebräische Literatur Aktiengesellschaft: Durch Beschluß der neralversammlung vom 2. Juli 1924 istt das Grundkapital auf 12 000 Reichsmark umgestellt worden, Ferner die von der eneralversammlung vom 2, Juli 1924 beschlossene Saßungsänoerung. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Das

aktien zu je Reichsmark.

Verlin, den 13, Februar 1925, Amisgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89Þ. Berlin. [117100] _In unser Handelsregister Abteilung B ist Heute eingetragen worden: Bei

r. 722 Reinickeudorf-Liebenwalde- Groß-Schönebecker Eisenbahn-Ak- tiengesellschaft: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 31. Januar 1925 ist das Grundkapital auf 2984 000 Reichsmark umgestellt worden. Ferner die von derselben Generalversammlung beshlossenen Saßungsänderungen. Als nicht eingetragen wizd noch veröffentlicht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 2830 Inhaberaktien Lit. À und 900 Jnhaber- aktien Lit. B zu je 800 Reichsmark. Nr. 22331 Turmhaus - Aktiengesell- schaft am Bahnhof Friedrichstraße:

ist das Grundkapital au Reichsmark umgestellt.

1 000 000 Ferner die von

nen Saßungsänderungen Als niht ein- getragen wird noch veröffentlicht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 10 000 Jn- haberaëtien zu je 50 NReihsmark, 1000 Inhaberaktien zu je 500 Reichsmark. Nr. 22840 Weinmeisterstraße 9 Grundstück8-Aktiengesellshaft: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 6. Januar 1925 ist das Grundkapital auf 200 000 Reichsmark umgestellt. Ferner die von derselben Generalversammlung beshlossenen Saßungsänderungen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 50 Jn- haberaktien zu je 4000 Reichsmark. Nr. 23 880 Lewinsky, Netlaff & Co. Bank - Kommanditgesellschaft auf Aktien: Die Prokura des Curt Hir \ ch- mann, Friß Stöppler und des Karl Seegers i} erloshen. Nr. 24 064 Veltener chemische Werke Aktien- gesellschaft: Durh Beschluß der ns vom 12. Januar 1925 ist das Grundkapital auf 55 000 Reichsmark umgestellt. Ferner die von derselben Generalversammlung bes- schlossenen Saßungsänderungen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 2500 Jn- haberaktien zu je 20 Reichsmark... Nr. 26 992 „„Progresß“ Aktiengesellschaft für Bijouteriewaren Einfuhr und Ausfuhr: Durch Beschluß der General- versammlung vom 6. Januar 1925 ist das Grundkapital auf 100 000 Reichs- mark umgestellt. Ferner die von der- selben Generalversammlung beschlossenen Sabungsänderungen, Als mcht ein- C wird noch veröffentlicht: Das

rundkapital zerfällt jeßt in 100 Jn- haberaktien zu je 1000 Reichsmark. Nr. 26 572 A. W. Riebe-Aktien- gesellschaft für Jmport und Export: urch Beschluß der Generalversammlung vom 2. Februar 1925 ist das Grund- kapital auf 50 (00 Reichsmark umgestellt worden. einer die von derselben General- versamm wn bes{lossenen Saßungsände- rungen. Als nicht E wird noch veröffentliht. Das Grundkapital zerfällt leßt in 2500 Namensaktien zu je 20 Reichsmark. Nr. 31 739 H. Wert- heim Söhne Mineralöl - Handel8- Aktiengesellschaft: Georg Nuhstadt ist nicht mehr Vorstandsmitglied. gerer ist eingetragen worden bei Nr. 11

ercinigte Berlinische und Preußi- \che Lebens - Versicherungs - Aktieu- Gesellschaft am 29. November 1924: Durch Beschluß der Generalversammlun vom 9. U 1924 ijt das Grundkapita auf 3 200 000 Goldmark umgestellt worden. erner die von derselben Generalver- ammlung beschlossene Saßungsänderung. [ss e 5 eingetragen wird noch veröffent- liht: Da 7000 Namensaktien zu je 400 Goldmark und 2000 Namensaktien zu je 200 Gold- mark. Die gleichen Eintra ungen sind srfetat bei dem Gericht der Zweignieder- lassung in Hannover (H.-R, B 957) am 9, Februar 1925.

ebruar 1925.

erlin, den 16. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89 c.

——_

Aal et jeßt in 300 Inhaber- | A

Durch Beschluß vom 9. e L 1924 | d

derselben Generalversammlung beshlosse- | 31

s Grundkapital zerfällt jeßt in | H

Berlin. [1170968] In unser Handelsregister B ift heute eingetragen worden: Nr. 35591. Schiff «& Co. Gefellschast mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenjtand des Unternehmens: der An- und Vers kauf von Terxtilien jeder Art. Die Gejell- schaft soll aud berechtigt sein sich an Unternehmungen verwandter Art zu be- teiligen und Niederiassungen 1m Jn- und uslande zu errihten Stammkapital: 10000 N.-M. Geschäftsführer: Kauf- mann Bernard Schiff in Char- lottenburg. Gesellschaft mi1 bes s{hränkter Hastung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 15. 1 1925 abgeschlossen. Nr. 35 592, Strumpfhaus Krisch Gesellschaft mit beschränkter Haf=z tung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: der Vertrieb von Strümpfen Trikotagen, Handschuhen, Wollwaren und ähnlichen Erzeugnissen der Textilindustrie 1m Groß- und Klein- handel. Stammkapital: 5000 R.-M. Geschäftsführer: Kaufleute Leo Krisch in Berlin und Arthur März 1n Charlottenburg. Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 23. 11. 1924 abgeschlossen, Ist mehr als ein Geschäftsführer be- stellt, so wird die Gesellsbaft dur mindestens zwei Geschäftsführer oder urch einen Geschäftsführer in Gemeins schaft mit einem Prokuristen vertreten. Die Gesellschaft is für die Zeit bis ¿zum l. Dezember 1929 geschlossen nah näherer Maßgabe des § 7 des Geseils schaftsvertrags. Als nit eingetragen wivd veröffentliht: Oeffentliche Bekannts- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutsben MReichsanzeiger. Bei Nr. 2209 Kaweblox Eisenbau Gesfellschafst mit beschränkter Hafs tung: Das Stammkapital ist auf 290 000 Reichsmark umgestellt. Laut Be- {luß vom 30, 12. 1924 und 5. 2. 1925 ist der Gesellshaftêvertrag bezgl des Stammkapitals und der Geschäftsanteile sowie bezgl. der Vertretung 5) abge- ändert. Sind mehrere Geschäftsführer be- stellt, so wird die Gesellschaft dur zwei Geschäftsführer gemeinsam oder durch einen Gesckäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Bet Nr. 5151 Medizinische Lampen und Röntgenröhren Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Das Stamm- rg ist auf 7500 R.-M. umgestellt. Laut Besbluß vom 10. Februar 1925 ist der Gesellschaftsvertrag bezüglib des Stammkapitals und der Geicbaftsanteile abgeändert. Bei Nr. 8511 Könige grägersiraße 2/3 Grundstücks- erwerbsgesellshaft mit beshränfter Haftung: Das Stammkapital ist auf 300 000 NM.-M. umgestellt. Laut», Be- {luß vom 19. Dezember 1924 ist der Gesellschaftsvertrag bezüglih des Stamm- kapitals und der schäftsanteile abs oeandert. Bei Nr. 10 771 Madel & Madel Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital it auf 75 000 Reichsmark umgestellt. Durb Be- {luß vom 27. November 1924 ist der Gesellschaftsvertrag geändert hinsichtlich des Stammkapitals und der Geschäfts- anteile sowie des Stimmrechts. Bei Nr. 13421 Arnold Köppe Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkgpital ist auf 5000 R.-M. umgestellt. Laut Besbluß vom 31. Ja- nuar 192 ist der Gesellschaftsvertrag bes züglih des Stammkapitals und der Ges \hâftsanteile abgeändert Bei Nr. 14471 Total-Gesellshaft mit bes schränkter Haftung: Der Prokurisk Walter A ugust vertritt nun ebenfalls mit einem anderen Gesamtprokuristen die Gesellshaft. Bei Nr. 15916 Vera Verlagsanstalt Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Dr. Her- mann Schmidt ist nicht mehr Ges sckäftéführer. Bei Nr. 15 796 Niebes Gesellschast mit beschränkter Hafs tung: Das Stammkapital ist auf 4000 Reichsmark umgestellt. Laut Beschluß vom 11. 12. 1924 ist der Gesellschafts» vertrag bezüglih des Stammkapitals, der Geschäftsanteile und dur Bp- seitigung des Aufsichtsrats (8 6 Abs. 2, § 7) und Umnumerierung abgeändert ei Nr. 15837 Nathenau-Stift Ges sellschaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital is auf 225 000 Reichsmark umgestellt. Laut Beschluß vom 4, 2. 19% ist der Gesellschafts- vertrag bezüalih des Stammkapitals und der Geschäftsanteile abgeändert. Bet Nr. 16 165 Jsenthal & Giesecke Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung:

Das Stammkapital ist auf 5000 NReihs-

Ce 44ck

P T r T E TEO R Er Bere C AR E E

L

nf A: d E: * er F rern

Ep PERIIE A I R T T E]

L E E

E R

G M