1849 / 23 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

130

die Andere kauert anm Boden und weint. Eine Blume versóhnt die Er- gezeigi Ee 0 C8 See A e ersien Se 29081 Perso Auswärtige zürnte, das Pärchen findet sch wieder zusammen, umarmt sich, Hcherd, M nen und 60,48 L L U i ie Vejammt-Cinnahme betrug 14,063 E : : S delt und girrt noch lustiger als zuvor, Was soll al Eu E bert is Rthlr, 28 E Pf, agegen wurden im zweiten Semester be- Amsterdam, 13. Jan. Während der ablaufenden A

ten? Signora Carlotta is cin unheimlihes Wesen. Magen geda Hals- | fordert : 30,632 Personen und 86,798 Ctr. Güter, die Gesammt- | hielten sich die Course der holländishen Staatspapiere durhgängi i

nur ein Köpfchen, darch ¿tver Rg) getvaget,, UMME! gehörten gar nicht Einnahme betrug 18,363 Rthlr. 11 Pf., oder mehr pro zweites Ses | sehr fest, obgle:ch der Umsaß meistens nur von Geldbelegungen her ' Nthlr. für & Jahr. F ; Alle Post-Anftalten “eige E 1s Teadanseo nebenher. Niemand wird hoffeni- | mester 5561 Personen, 20,618 Ctr, Güter und 4299 Rthlr. 2 Sgr. | rührte „wozu denn wiederum 3 und 4 proz. wirklißhe Schuld + Rthlr. j i , : E D F Auslandes nehmen B

G5 sonde n q ‘1 L s E « t Y! + p c o i es “x 8 - 1 4 dieses Blatt c ur A R zu bebaupten, daß das gewöhnliche, ange- u (Y H9LYEr R : : i d A L

2 E S betr j je, a 1 Pf. Einnahme. Bei einem Vergleich mit dem Zeitraum von | meisten gewählt wurden, wovon die Preise dadur) merklich b6h : 4 : - ; : 4, É E L : dis Ls B L EGO N eis ‘Damenfüße in weißen Schuhen und Strümpfen seien. | [Unf Monaten im Fahre 1847 gegen dieselben des Jahres 1848 er= gtngen, Besonderer Gegenstand der Speculation rreihisde [l Cheilen der M 2s S | B E d A Expedition des Preuß LALSEE ar adbigts i jeder eine Person für sich, die nur aus Versehen nicht auf scheint Golgendes: És wurden 1848 befördert : 24,871 Personen, und Fonds, die wegen der günstigen Nachrichten , j ali von | hne 1 : L E 2 s _W- G s Ï / j dem Theaterzettel aufgeführt oder unter „Dienerschaft verstandeu sind, un- | die Gesammt Einnahme betrug 15,246 Rthlr. 21 Sgr. 6 Pf. z; | wiener Börse und den Gortsritten in Ungarn ein en, bebeutent Bei einzelnen Kummern wird / ; F 128 F A h fe Rebren-Straße

Unzeigers :

au] E e P : s F eig eaanga Gebie sind sie fia g e N es hat sonach in den genannten fünf Monaten des Jah- | gestiegen slnd und dadur deu größten Antbeil an der errathen. Diese 2 E Lea res 1848 gegen dieselben des Jahres 1847 eine Abnahme Stimmung des hiesigen Marktes hatten. Jutegrale angekommen, so macht \ich auch | 22?! 3390 Perjonen und eine Zunahme von 18 Nthlr, 16 Sgr. | mälig bis 497 a 7 pCt, emporgefommenz 3pro bemetklid, Dle Lotosblunten S 4 Pf. stattgefunden. Die größte Persouen - Frequenz în dem eben= wurde s{chou zu Anfang der Woche so stark a: er und flüstern: „Das sind | genannten Zeitraum des Jahres 1848 hatte Ap E Sve O nachher wurden noch F und 2 pCt, n ngelegtz Aproz.

da shmetterte der alte | 6173 Personen und ebenderselbe auch im Jahre 1847 mit 6899 Per= | dito stieg von 755 bis 76% yCt,, und Z2 pro: Syndikat = Obl N i 5 oi E L 5s arm | f s Die stärkste Einnahme im Jahre 1848 hatie der Monat G E teten sih auf 762 pCt, Als solid Ä vital- Unte D. r C E M two ch D en 24, J ania

September mit 3633 Rthlr. 26 Sgr. 10 Pf. und im Jahre 1847 | biingung wurden auch russische Fouds

t 3917 Nihlr, 1 Sgr, 6 P, Der Monat |} zentige Certifikate bei Hope von 803

G Si » l 07 manierliherwetise, Fhrer Vedielkel

E M ( Zug | il s ; i O l i 2 L R E E E 2 S H raR t eib, 2h ¡T2 E 0E B M E i E RGE] R É I D mad L P E R U A As AAICT v B U L E C O N 7. Duk T T Eis I T8. V E P B N der Monat August mit A

Dezember des Jahres jatie eine der stärksten Einnahmen im | tige Obligationen bei denselber nbabn-VRertel ganzen Jahre, lih 3207 Rthlr. 10 Sgr. Durt$schnittlih pro | den sind. Preußische Prämien ena : Cre r. | Monat und Meile wurden befördert im Jahre 1848: 1161 Perso- | 173 Fl. Von den österre!

(On

¿en und die durchschnittliche Einnahme betrug 675 Riblr. 16 Sar. | liSen Verbesserungen 5proz. f; in den fünf Monaten des Jahres 1847 wurden durch\chnittlich und 2¿proz. dito j / j ch\MGuittlide Einnahme betrug 752

ah eine durch\chnittliche Minder

1848 stattgefunden von 250 Per- r

Pf. Vergleicht man die durh- Ct 848 mit den anderen \chlesischen | Kauflust gu

x L a i A E Ly F Hi s L f 7 / E a6 l L ( i j Frem » 1 Tassunag u! 1! 4 ; el : E giebt fich Golgen Kosel-Vderberger Bahn 670 | der Preis von if 35 pCt. zurück. Brasilian, Obligatic j i S IOUITYCAD 8 If E

: R : T S ¿ : P 5" 4 oder weniger 4 ! ; Sgr. 8 Pf.; VDberschle ren anfangs gesuc { tei N U 4 i Ver: dien nennungen XFinberufung einc1 N z d J 5 ) m - - N i A dr eus Kontgsbergz 18. Zan, (Kontgsh

oder mehr 1496 Ntblr. aber wiede: zu L pt, B el ) et tate î } f ( 1 » luagsdUura ALLT L L 10S L + Ï De . d L ; (, ver ch

Freibur Ba 1826 Rthlr sich von 417 auf 4 pt S ben wurde die Feier des Ki onungsfestes in herkömml / 4 / . ,/ V 4 l Á 4 is Li D TID H . i 0 E D I L, A ] Berhandlunge d Nl he deutsche Gesellschaft hielt eine öffentliche Nesselmann über das Königthum in À

s 2+ ob, f M +11 «‘ A mehr 1150 Rthlr. Sgr. R E ie R R s S IRE R 2 E E p gg T e E T I Di E E E Er B A, T NCETAE R L A R E L 2 r U: be 273 70 [ECTR” E RE (P E A L) S c L P ckN 5 T E reren 9 S E a ) c U N D R I CE T D R E E F L T BEZT E: S U L NCRST E A E L O: A I A OD E D Dei Z A E: E e e A R L C AAR e I P S TRE I S SIES FCERICT T MD T HET C E: A M A E E UEA A” S i : 2 orfreilieit des aftiven MMuTairS, eor { AaRe uber das Berl alt1

d” H d E24 LECZLL 4688 6 egen des utes S tet a0. | l das Bermogen des zu Klein-Jaxice verstorl Va malätkiem zma ¿us ld rium maximum begangen, wojelbst —/ x s, : - ! 7 istatiot l der Gerichtsbarkeit des nen Gustav Wilhelm von Bork wird der erbscaft e Güetavwva T almna u [3 : A S i , ty Lobeck, Uber die politischen Sühnev zu Glogau in der Liquidations-Prozeß eröffnet, E ae Ol GrZOLY Lc) S E L R rag hielt uleßt wurden die Lon z und deren Not Der Termin zur Anmeldung alle s ; A i R R S en der landschaftlichen Tax am 15, Februar 1849, Vormitt. l Pf, abgeschäßten Mann- vor dem Ober-Landesgerichts-Assessor Nuhe Stimpach nebs der ung zimmer des hiesigen Gerichts an. Bietu l sich in diesem Termin nicht meldet ] tungen jeiner etwanigen Vorrechte verlustig erklärt und mit sei ) zzelkid l | A nen Forderungen uur an dasjenige, was B E j 3{\ahige Kauflustige werden dahe1 digung der sich meldenden Gläubiger dem ernannten De- noch übrig bleibt, verwiesen tverden, law, den 19, September 1848. l Königl, Land- und Stadtgeri ind geseßlih legitimirte Mandatc Der Nichtcr: Ruhe

ros 4 Tée

07 [A

da „Mal x +

L P G L L ile

4

Fvrlaiu r Parla1

beshädigter brauner Bahia-Rohzucker öffentlih verkauft wert ezember 1848,

ote- und Handeisgericht,

h K s s f p ck dhroihkon o ¿ L É z S T ( c f C ministerium har heute nac l reen et Gottlieb d midt us eri ir. 1 4 / N | eru n u - c ( 14 14537 CDES c f I ißers ( ttlicb L L L i h Y S f TE S i A 4 T R þ Mid f F Hy 5 2 - f 1110 »Sorl E Umg eitait

i | U 7 Ooeilergejelle Carl Friedrich s hier verstorbenen Hechtre hat sich vor längerer fernt, : j ¡ 4 ( d î y Z s tes zeichneter is demselben zum Abwesenheits-Ki 1 Der ZTMANZIg je ne t i É 199 ; 2 j ug des fo1 hreud der Ani gewejen , daß ebenso: E pad midt ein kleines (C SUZN : (tschen Nation nach Bellmannsdorf, rheb: E G fordere H a i - ldbriefe : : l L R T en curováischen Staaten amuweisen

iendenten

Ny 91 hn o A Braunschweig

den wv r SeIhANtanbio 1 der Selbstitändig

Fnnern it nut

H ly E 4 [ienen : vermißt

hat seitdem von seinem Leb: nd Aufenthalte

Nachricht gegeben. | S M A bei der vrovisorishen Centralgewalt

raun OMmnmeg Pt

Herrn Präsidenten

TATIe Paare, Baue E, i | Auf gestellien Antrag dessen Jntesta - Erben twerden L I ; : i e 2 gedachter Krauß oder dessen allenfallsige Descen- |chwarzen Schnur crever das Dermogen di [OFTEl--DENIgerS unD Saus- enten hiermit aufgefordert, binuen 6 Monaten a dato, mne Gesichtsfarbe, if anns Spytaim Rosenberg von hler it am heutigen r langstens bis zum 849 si in dem hserzu

L, oln d 11! chet ) An l i Ur S-DrToze ] Ord T j 6 polnisch und gebrochen Lag r Kou] V T erve Morde! , / anberaumten Termine entwed

mimisterrathes,

V persönlich oder \chrift [8 1c, Kraus für todt erflärt

circa 220 Fl, bestehendes Vermögen den

10 Uhr h hovoita F C \ (Gy hs s

S / ff„ {sh bereits m nächsten Jutestat - Erben ohne

V eNnoOr- 9. O0 r.

s ¿9 = eor v, No | (Caution überlassen werden wird.

legen Verichts an, Rothenburg an der Tauber im

i widrigenfal

E (l é

Oerlelve 11 3 %1f D 111 orl N s 440 na } ( zU Aunsterverg, Regierungs-Bezirk

4

tos Ged

Outmacher von Prosession, 8 Zoll Haare, blaue Augen, inn, fleinen Mund, vollstänt

e Gesichtsfarbe und spricht die deut-

p

/ ¡ jem Lormine nicht meldet, wird mit | ¿n 97 mber 1848

an die Masse ausgeschlossen und ihm | Königliches Landgericht ivatterie und

übrigen Gläubiger ein ewiges Still- | Mayer, Landrichter / den 30, Nil 13849 A G Ftftell chael B hessischen und der bessen-darmstädtishen reitenden Batteri en aujserlegt werden | A l V : A s d Al ; a H

Shalb gegen di

follen die Montirunga j eig e le Yonirungen | Oelg vertauscht haben, | Quimn, Den 4d. D Ptzrnmver 104 | | n Prrjon oder durch) zenugjam i¡eg1î? 5 4 : i Y , / )/ Fe! U in das n'!litairische Schauspiel das vom s{chönsten Fri

ezcichnet werden fönnen,

Namen Sr, Hoheit des Herzogs Ernst, | !!! E O E R ut Gewährung eines qünstigt war und ein sehr zahlreihes Publikum o Sau lell=Foburg und Gotha 1e, N : A | E K à Nom einer jährlichen | Von den frankfurter Damen ist dem Neichsverwese1

Cer die zu Anfang dieses Monats vollzogene elfte | e G i S A f IUI S O E S n Veranstaltung als kostbar gestickter Teppich zum Geschenk übergeben. j ÖVeTileler ind b 45 l 51) r) 2D D ] l P IDEI L \ V s s E S A : f s

| Patent 21] E d L Qitatio wegen.des G ) Sani B. Nachdem über Ç E Subhastation des in der Königlichen Preußischen und Curtius unterm 17, April c. von uns de1 1} tund zweiten geschlossenen Anleihe der Laud- Ver-Lausik und deren N aths Ira ov Poi so «H 5 1 j bei 3 He ns G 1 / } Geciheap 8 und deren Nothenburger Kreije unter der Konkurs eröffnet und der zGustiz-Kommissarius Nebbein \ C Herzogthums Sotha stnd zur Abzahlung be- G oaleit des Königlichen Ober-Landesgerichts zu | per Masse zum Zuterims- Kurator bestellt worden, ha- | stimmt worden: Gloa f O R O J h e 3 La: L t n D | / E O E f T , I T Ede ny der landschastlihen Taxe auf | ben wir einen Termin zur Aumeldung der Forderungen i ersten Anleihe 103 Obligationen, und zwar 20: E O 4 ic T A E ' é E fp E ¿ Z : L D / f M, r 2 „11 hlr, 3 Sgr. 4 Pf. abgeshäßten, mit dem l- | Imgleihen zur Wahl eines Kurators, auf rie A. Nr, 72, und 135, e den 23. Mai 1849, Vormittags 10 Uhr, us Serie B. Nr, 200, 259, 303, 400, 1

Bo behalte des Verreichs von Fällen zu Fällen in Erl | \ a! vor dem Herrn Land- und Stadtgerichts-Rath Meisner eie G. Nr, 3595:

R n IUTC)

das Vermögen der hiesigen Kaufleute | Und resp, sechste Ausloosung von Schuldbricfen aus —— f

Wochen zu ve De S der Publication eines Ansehung der Auße

werden wird, sodann i 2 s n f | : den 14, Juni 1849 ( UiDi 10 1PIE Vli L E o L QUOOIONINIEN ge erene

D esterreich. Len Cr, (e Dl ung währte 901 0) Uhr fruh bis halb

1de Unterbrehung v0! alb 2 bis halb

r D

t

der Pflegung der Güte und nach Befinden der Ab\schl T0! uber\aßt die Atgdeme dem eigenen S L E gen Abänderungen angenommen(

(Q (F (F

c) verwandelten Gutes Säniy if ein Biet s-Termín 718, 785, 810, 819, 881, s Beraleid T l , Q) S E E V n (4 4 he buself / "E O1, Y i 81 5 ti is Ag B / ; 0 S S zung eines Bera L) vobei diejenigen, | rid ar cht ten, ) 0) 1 l Leier, l Ut S , é s | OMuieiTa S Unt l zusamme! angeseßt w a! 1819, Dormitlags um 11 Uhr, hierselbst anberaumt, zu welhem wir die unbekannten B E E A e oder 1 jt hörig i scheinen ode M erg | 3 Fuß ho: uohl Melef alo 3 e dis, | A LIEBI Worden, A. / i / S ; L E N A D É“ A dder mt geor; reinen ode 11h ct i Beraleicl tens ch cut U Peine De on DVUADE, - e 9 d. del A, Y L / pesedt von Ë » N | j 7 Gläubiger H Va Aufforderung, in demselben ihre Nn- 1240, 130, 10 6, 1310, id) s fl An rie eitmilligeont A +4 orto C É ae ls ati ua N E. n \ A7 hl Heitel als 7 Ii 1 | 5 » t G As M aba L f / 3 : zahlungsfä jige Kauflustige werden daher sprüche an die Masse gehörig anzumelden und nachzu- A Io 1000, 1614 1626. uy nid l fl A A A, E [I end gea A ur muß ntg ¡tens D O! VLW er G A S e g:nommen : ¡O01 ( Ire Ind alle E faatévpuracr vorge aden, in diesem Termine vor den. ernannten De- weisen, und unter der Marin 1 Vor B A dal diesen z len, dafern aber eine Verei igung cht zu Stani 39s abgeformt fein. de vor Snde CT C : L Die Constitution 1nd Dad (Heseß bestimmen Z unt vutirten, Ober Landesgericht8-A}e} ; L jen, o Unie Warnling vorladen, day dieje! : W » ïo en sollte A O aae ( mit folgend lw E j E 0 ; Á e dedg nS-Alleljor von Rottengatter e ol die Termine nicht orden mi 3 1773, 1833, 1939. 2054. 2193 ommen oute, emite einzusfendenden Konkurrenz - | : | hen Bedingungen di S M, hiesigen Schloß entweder in Person oder durch gen, weiche 1m Lermine nicht erscheinen, mit allen ihren . 1L//0 »e LIII, d Le “A De : ) z (Ycen ch ngungt l j y gehörig insormirte und geseylich legitimirte Mandatarien c einzusinden, ihre Gebote abzugeben und demnächst

ing 1

( t 4

/ E A | i A A R) S den 18 Zuni 13849 p Ge | e M S taa Ansprüchen an die Masse weiden präkludirt und ihnen 120, 2186, 22: 12, S der Jnrotulation der Akten, und end lich A Mana Onnfveont O Au Df ausgeübt und verloren wird. E Gesammtheit der Staal damit ein ewiges Stillschweigen gegen die übrigen Gläu- 8, 2936. S d 2618, : den 24 \ulíi 1849 daß der E zu Vai eno No! e | K M Gt bat | ist das Volk, Alle Standes-Vorrechte sind abgesha}t. Ad biger wird guferleg P / O01 2734, L 2744. c , R S hen Religion bekennt ein Ulter von 22 ahren erret har | "n 4s hor Net wmordo m Staate der Herlielien

ger wird auferlegt werden, 4 ; der Publication eines Locations - Erkenntnisses, D N E aid A Ui Atademiè | nungen jegliher Urt werden 4 D Y Ai MENEI „veriteyen, rüdsichtlih dex Außenbleibenden gung ener E i: A s S I 1 us Ol | erftannt, Der Saß von „Adelsbezeihnungen““ bis „anerkannt ; L é otraboe 1D H roi G m tel) funden und o0ÿne (1, CATE c a2 9 murbo O1 "P - werden wird, sich zu gewärtigen. ( 11196 MIIDEE E A führt [e k f Î n von Schuselka 10 amendirt und wurde nmuit H gegen ibm ganz n Bl! - O Nebriazens haben auswärtige Gläubiger utr LInnabme t emiê C) IJuise von 19m ausge UDI worden 1. Z +9 rh d ¿s (5 tl lz en Nemter unD Stc atôdtei ( j ; l, A ) « s Ï »2 h t 14 v G {i ILWIL i K \ Li [81 My L , iti ¿d , d C, 1en an c 10mnmen, L 16 osent (C) £1 © er I H Ns el mac \ 2 O Königliches Land- und Stadtgericht, 9949, 3969, 397 der künftig an se ergehenden Ladungen Bévollmächtigt Der Vreis, bestehend in einem Stipendium von 500 Thalern n U , T Stagtsbür loch zua 2 S sigen Registratur éinatseben werten t 3955, 4090. 4120. 4159 er lunstig an sie ergehenden Ladungen 2 5 oui Ver Preis, SFREYERS E N Rol O bal P nsionair sind rur alle dazu besahigten Staatsbürger gte Man Beitrittserflarung je1 rf wenn 1 Gleichzeitig werden der seinem Aufcnil .. Nr. 4241. 4250. 4257, 4264, 4313, | n hiesigem oder an eïnem anderen benachbarten L guf ein Jahr zu eittér Stubienrele 1a aon, 1 lot am | lich. Ausländer sind vom Eintritte in Civildienste und in diú n, Aber er vertraue den Erklärungen dc

den Zuschlag an d isl tbi H ZITRI N en Meist- und Bestbietende E i 09. 32 3261. 390 wärtigen. | Bestbietenden zu ge Zu Mandatarien werden denselben die Justiz - Kom- O a0 A 3301. Die Taxe, der neueste Hoy i | missarien Henning und Kroll in Vorschlag gebrach 2309. 3389, 3489. 3621. Die Taxe, der ne ese s S Oed 8 Ss e dd hlag gebracht, 309, 3389, 3489, 3509, 3524 zu rfenden besonderen Kausbedingungen fön- , Den 10, Vezember 1848, A216 Au N So E E nen während der gewöhnlichen Amtisstunden in der hie A i hie-

a C rb 1 S li ge\chehen geachtet

S T0

gs s Serie E 1. Tue 7 : x 7 G |

; L alte nah un- [25] N t aus DSerle S - S telle sona amt Monate feiner $ vidmen muß, erfolgt am C 7 M14 L 2 C po olotio hon T Gal Go nicht a folheon Unebeln Mittöln {hve

bekannte eingetragene Besiger Kaufmann Aleranver Kaxl Köninl, Preuß, Cred iger Verkauf, j 4345, 4347, 4354. 4409. 4478, | 3 a S S ads sich wenigstens acht ion P S E vai ur O Bleiben wehr ausgeschlossen ; Ausnahmen werden durch besondere Geseß( be | daß sie nicht zu solchen unedeln ) titteln ihre

Friedrich Ließmann und die unbekannten Real-Präten- Die hier unter Nr (714 (T1 igerid) zu Erfurt, 4563, 4581, 4597, 4605. 4664, I Dis A H e L ite f 7 16 Ae / 5. Oftober d. „5. in 9 fen er D e 6 N, F stimmt. (Dieser Saß über die Ausnahmen wurde auf Oheral'’s An=- | werde, ahrt alsdann dei Spr d A E

denten mit vorgeladen, Lehtere werden bei ihrem Aus- dem Bierbrauer August Möller R S gelegenen, 4772, 4775, 4810, 4824, 4870, E On L A D L s die Konkurrenz-Arbeiten auf einige Zeit im Afademie=Gebäude aus- | trag durch Majoritätsbeshluß eingeschaltet, wogegen ein Antrag Hel- VLEPUPNTQNertt Uo WEMYNTa elt ZLYe eas, "H i d C c T * o 1 2 L t o P J ( c “. 1 F T, K B 4 S n! E E P 1 ce

G ae hren Magen Mes ren auf das bäulichkeiten nebst Zubehörungen, auf 22 162 Le A0 a E020, 932, 49007 2020, i geitedt, V N 4249 | fert's, diese Ausnahme - Bestimmungen der Regierung zu überlassen,

Stillschweigen auferlegt A deshalb ein ewiges s é Pf, NUGEG taxirt L L : ) den 7. Januar 1849. feine Unterstüßung fand.) Zu öffentlihen Auszeihnuugen oder Be

L t i‘ [ein in dem 111, Büre lohnungen berechtigt nur das persönliche Verdienst; keine Auszeich

nung ist vererblich. Amtöstitel dürfen nicht als bloße Ehrentitel ver=

am ehesten zu ihrem Ziele zu gelangen glauben z Constitutionellen, welche, wenn fie einen erblichen Kaijer l se eine Monar a4)

die Vernichtung der einzelnen Monarchieen wollen, indem : Ç % 1) Bon

chie über die Leßteren |e Endlich jet erx zu Dent

ächt deutshes Gefühl gedrängt worden, Ver Lraum

intergegangen,

nd vreußi sch machen, Ss

zufolge der nebst Hypothe L Ly) u A y s D Niroftorium und Senat der Königlichen Akademie der Künste. Glogau, den 3, November 1848, ant d Augus 1g Lee Taxe, sollen [22] Venstoaigeruneg ireftorium und S A S Lb ( e De st Königliches Ober-Landesgericht, 1. Senat, Vormittags 11 bis NaGmitta der Paul Leplayschen Bibliothek in Leipzig vom 22. März d. J. an E A L von Forckenbeck, an Gerichtsstelle, Zimmer Nr, 33, \ubh

uta “44144 6444+ seiner Jugend fei

PDreußen ant

| | | 996 Uhr, Dieselbe gehört zu den reichhaltigsten und kostbarsten Privat-Bibliotheken, vorzugsweise im rechtswis Direktor. lichen werden. (Der leßte Saß war ein Zusaß - Antrag Löhner's, | noch nicht in dem preußischen Partikularismus

astirt werden senschaftlichen Fach. Katalo ind in ¡ iquariats :hhandlungen D hland G s R O E O ; Nelle heiße Deutschla 5 L d ataloge sind in sämmtlichen Antiquariats-Buchhandlungen eutschlands zu i) 1 E x Majorität anc enommen.) die Spiße L eutschlands stellen, hei} L ü haben. Leipzig, den 48. Januar 1849, Dr. Gelbke, requir. Noti und wurde mit grope aj ( g