1849 / 28 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

156

Im Schauspielhause. 45te Abonnements - Vorstellung, Dorf ) und Stadt, Schauspiel in 2 Abth. und 5 Akten, mit freier Benuz= j zung der Auerbahshen Erzählung : „Die Frau Professorin“, von Ch. Birch-Pfeiffer. Anfang 6 Uhr.

Montag, 29, Jan. Jm Sauspielhause. Vorstellung: Emilia Galotti, Trauerspiel in 5 Akten, Lessing.

Königsstädtisches Theater.

Sonntag, 28, Jan. Die Töchter Lucifer’'s, Großes phanta- stishes Zauberspiel mit Gesang in 5 Abtheil. (412 Tableaux), von W. Friedri<h. Musik komponirt und arrangirt von Ed. Stiegmann,

_ Montag, 29. Jan. (Jtalienishe Opern-Vorstellung.) Zum erstenmale wiederholt in dieser Saison: 1 Matrimonio segreto, Komische Oper in 2 Akten. Musik von Cimarosa, in

Dienstag, 30, Jan. Die Töchter Lucifer's.

Königliche Schauspiele.

Im Opernhause.

14te Abonnements=

| t Das Abo trägt; Die Hochzeit des Fi- as Abonnement beträgt;

2 Rthlr. für 5; Jahr. Jahr

S LDIE, s 4 I Jahr:

S Cir, s allen Theilen der Monarchie Erhöhung.

0 28 Fan. Sonntag, 49% nats “24 Mozart's Geburtstagsfeier: 9 aro Over in 4 Abth. , mit Tanz. Musik von Mozart. Hierauf : Neues “Divertissement aus dem Ballet : » Fiorita «, von Paul Taglioni, La Palermitana, ausgeführt von Frl. Marie Taglioni, D s S | ohne Preis

4 : e S ordert L M D Zu dieser Vorstellung werde! die zu verkaufenden Billets mit Bei einzelnen Kummern wird

„Montag“ bezeichnet Fin, der BVogen mit 25 Sgr. be

«7

16te Abonnements=-

von G. E. Alle Post-Anftalten des Jn- und

Auslandes nehmen Bestellung auf

dieses Blatt an, für Berlin die

Expedition des Prenß. Staats- Anzeigers :

K lh ror c Lo Os R reconet, Behren-Straße P Sts

Berliner #örse vom 2. Fanuar.

Wechsel - Course.

Eiscnbahn- Actien.

Berlin, Montag den 29, Januar

1849,

S AP Vs

250 Fl. 250 F1. 300 Mk. 300 Mk. | Lst, 300 Fr. 150 FI1. 150 Fl. 100 Thls.

100 Thlx.

100 F1. | 100 8Bb1. |

Pfandbrief-, Kommunal - Papiere Geld - Course.

| Kurs - Stamm - Actien. | Kapital. | 2 Mit. - 4‘ a irie ARIHOA R - Der Reinertrag wird nach erfo!zter Bekanntm in der dazu bestimmten Rubrik ausgefüllt. Die mit 3$ pCt. bez. Actien sind v. Staat gar

Amsterdam --+*“ do.

Hamburg « -+-

L E SGE E E E H Lg C7 EXER T SEE T TDO Tg 09S T1 up Dr Ti 1A T, TOO E T Ler La E 1 d iu E B 1E c E E E S A U: J E P P Tin P R (E vi 1 C DASE O Tr E E o Di R E T S I O E R E E E S E A i T Fr I S R R: S R O: S E E T I 7E T U T S I R? “R B R A E I E V 0 c E P A D Et Si F 04 dis" Kul B 1 P izt L 8E: E, 0

inorgen fein Blatt des Preußischen Staats - Anzeigers ausgegeben.

Prioritäts - Actien. | Kapital. |

Rein-Ertrag

Tages - Cours.

2848.

| Kurs

| 2 Mt

| 3 Mit.

| 2 Mit. 2 Mit. 2 Mi. 2 Mi 8 Tage 2 Mt. 2 Mi.

) Wochen |

Sümnmtliche Prioritäts-Actien werden durch jährliche Verloosung a 100 pCt. amortis,

Börsen-Zins- Rechnung.

IVegen der Wahlen wird

| G | S ; 2 | Tages - Cours N j dos. |

s p p t . 4B t N 2 C TA T E 5A L E « ¿T S A ir Lei T P L“ R O P E L DALT A Eb G va: Ad R 2 F R I L. 2 Ds det l o

Berl.-Anhalt.. |1,4141,800| 4 | do. Pamburg ....-- |5,000,000| 44 | Â0, l Serie. ....: [LUOO.UOU!

Potsd.-Magd... |2,367,200| do do. .. 13,132,800 | do. Stettiner 800,000 |

Magdeb.-Leipziger .…. |1,788,000| Halle- Thüringer .….. |4,000,000|

Coln. MINdeN. ¿u 3,674,500 Rhein. v. Staat gar.. |1,217,000

C e: O E E AEEE I P Es E AE Ab Al Vi 16 F SL6AE- Wai Pur R P S fir andt 7 2E B T A S S I E dane ¡I

6,000,000 8,000,000

78; G 603 B 88 L bz. 60 bz. 112 B.

}erl. Anhalt Lit. A. B do. Hamburg | do. Stettin -Starg.. | 4,824,000 do. Potsd.-Magd... 4,000,000 Magd.-Halberstadt .. | 1,700,000 do. Leipziger ...-- | 2,300,000 Halle-Thüringer ...-. | 9,000,000 Cöln - Minden.......- | 13,000,000 A0: AACHOIN. «as 1,500,000 Bonn - Cöln 1,051,200 Düsseld. Elberfeld .…. | 1,400,000 do. 4. Priorität... |2,487,250 Steele - Vohwinkel... 1,300,000 | 4 | | do. Stamm - Prior... |1,250,000 Niederschl. Märkisch. | 10,000,000 | | —| u H Düsseldorf-Elberfeld. | 1,000,000 | 5 do. Zweigbahn 1,500,000 | 4 | - Niedersch]l. Märkisch. |4,175,000| S Oberschl. Lit. A. 2,253,100 | 3: do. |3,500,000| do, Li, B, gar: do. O3 | do. Lit, D, 2,400,000 | : do. 111. Serie. | 2,300,000 /| Pr. Bk-Anth.-Sch | Cosel- Oderberg ....- 1,200,000 | do. Zweigbahn | 252,000 | E Breslau - Freiburg .…. 1,700,000 | do. do. 248,000 | Krakau - Oberschl.... 1,500,000 | Oberschlesische 1,276,600 Berg -NIAUK, „vir ss 4,000,000 | Krakau - Oberschl.... 360,000] 5,000,000 | Cosel - Oderberg 250,000 | 325,000|

j

\

|

| Stargard -Posen N | Brieg -Neisse .….. 1,100,000 | Steele - Vohwinkel...

| do. 11 375,000

100,000 |

Augsburg

Breslau G

der inneren GVeseßgebung gerichtet sind

s ift

iSgleihung ¿ M

von der Kaiserlich bösterreihis<hen Regierung zu e

0, aud Bora nam pes N A U A

ß sle au hierzu na<h Kräften die Hand bieten und auch t

altung der inneren Verhältnisse jener Monarchie « 21t

do

Leipzig in Courant im 14 Thir. Fuss. « u Frankfurt a. M. cüdd. W. os. «oor | Petersburg «+.+-=.

Fonds,

eutschen Negterung ten Missionen. Der Ober - richts - Direktor Temm«c entlassen, Angelegenheiten. Frankfurt l Olsdenburgs, Sachsen-Meining

Ministerium

607 B, 79 6

(3) ej

t

1 zu Deutschland die möglichste Rücksicht nehmen werde. G T E G q E N (Fh

1deß glauben jollte, an der eben angedeuteten &htwide-

nds nicht im vollen Maße Antheil nehmen zu fönnen, wenn

j

S aar >

D

ft an

Uj

Inlündische

O

lc

Beziehun ge 8

Wenn sie 1 lung Deuts

B eS -

1

s ls Nes O C F

bra 1a fra 3 4 _ dera d

C L 1

j

l l r I + L

Zuschriften der

Y Preußen. Berlin, 28. Jan. oachjen-Xlten- | h n alle ihre bei den deuts<hen Regierung | nen fo! S irfular erlassen :

handlungen der im April des vergangenen Jahres egründung einer neuen Verfassung für Deutschland O berufenen deutschen Nationa! Bersammlung n dem Zeitpunkt, in welchem die 5ta ih übei Resultat der Ärbciten der Versammlung auszusprechen haben \ammentritts derfsell rfassung uicht so weit gediehen, e? | deutschen Regierungen möglich grwesen wäre, einen gemeinsam ve1

abredetcn Verfassungs-Entwurf der Versammlung vorzulegen unt in derseiben zu vertreten. Í

Hnd biijtandig

I

te die dazu erforderlichen Beschränkungen der Souverainetäts-Rechte zu Gunsten einer fräftigen Central-Gewalt des Bundes und die Anwendung

pad

DuUIa an Desterrei Berurtheilung u a L j wachsen, Vre Minister nchmen 1hre lassung. Hessen und bei Nhein. ainz, Die Nheinbrücke wieder en, Offenbach, Vanksagunag. Truppeuwechsel, Sachsen-Altenburg. Bermehrung des Heeres, SchleS8wig-Holstein, Verwahrung des Reichs mi\jars gegen die Post Oanemart L ibect D Lub ec®. irgerschaft I T1 YIuTaIrS,

| Geld.

| 915

Geld, | Gem. |Zf. j <0 ¡1007 Pomm. Pfdbr. [37 79% | a z Kury- u. Mm. Seeh,. Präm. Seh, 975 | Schles1scbhe do. 5 K.u.Nm. Schuldv, gz | | | | j \ j Î

¡Zf.| Brief. | Preuss.Freiw. Anl 5| v S4. Scbuld-Seh. |34| 79%

„Jani nnern,

zum

der materiellen Verknüpfung der Jnteressen auf thre deutshen Länder nach ß

niht eintreten lassen könnte, so würde daraus freilih folgen, daß Oesterreich einerseits niht begehren würde, Rechte auszuüben, denen nicht die forrespondirenden Pflichten gegenüberständen, und daß au= dererseits den übrigen deutschen Staaten nicht anzusinnen wäre, ei= ner aus der Gesammt-Bevölkeruug des Bundes hervorgehenden Ver=- tretung einer die Angelegenheiten der Gesammtheit leiteuden Bun= des-Regierung, in welcher Oesterreich seine Stelle behauptete, Rechte Beziehung auf die auswärtige allgemeine und kommerzielle Politik, auf die innere Geseßgebung und Finanzwirthschaft ( einzuräumen, h deren Ausübung das bfsterreichische dur< | gebiet nicht in gleihem Umfange den Beschlüssen der C unterworfen wäre, Es würde aber daraus no<h der Schluß nen und zu ziehen sein, daß Deutschland ausschließlich wesentlichen ( ] l, KSorstelungen Grundlagen des Staatenbundes zurücffehren und da der mit Be= ; taatérehtlichen Befugnisse der Versammlung | geisterung erfaßte Plan einer bundesftaatlichen nal Reorganisation der Mobilgarde, i Köuigl g hat geglaubt, | verlassen werden müsse. h -chliezung von Klubs und Leichenbe- | der La deutschen Staaten, gegenüber einer Vielmehr wird fowohl inijsterdinei Bermischles, : - aus der Gesammt! der Nati h { Rege er- en Bundes ind Jerlaud. London. Hosnachrichten, ao wählten Verlaiiniluna Hofandel s E GUIDES ung Beabsichtigte Armee-Neduction, a | nissen: e | e N L A L Nachrichten aus Por- E : h: O A Oa A A Þnrengungen E s zu olen, Berjammlung, er die Regierungen Díner und posttiven Vors<lag nicht vorgelegt hc niht durch Negation e ingen zu den Wahlen und Nüstungen, gegenzuirel sie hat geglaubt, die deutshe Nation sei zu der 8 i; Neapel, Besinden Papstes, derung berechtigt, daß der Versuch, f von den deutschen Berhandlungen. Vermischtes gierungen theils geseßli<h angebahuten, theils zugelassenen und Handels - Nachrichten Linigung zu gelangen, mögli<hs| vor äußeren Hemmungen 1994. d | werde. Auf diesen Punkt hat die Regieruna, nach il Seen 2/4 27. | i e | nat Juli gemachter Vorschlag zur Gi g der ( N 26 Zl. C 263, | j WEArt G IELIILEs ; L emem | (olleftiven Vertretung der Regierungen 99 Gld., do. Berliner Getraidebericht vom 27, Zanuar., - Bex= Am heutigen Markt waren die Preise wie folgt : eizen nah Qualität 52—56 Rthlr. Roggen loco 255—27 Rthlr. » v. Frühjahr 82 pfd. 274 a 27% Rthlr. Gerste, große, loco 22—24 Rtÿhlr. » fleine 19—21 Rthlr. Hnfer loco na< Qualität 15—16 Rthlr. ) p. Frühjahr 48 pfd. 15 Rthblr. Br. Erbsen, Kohwaare 30—34 Rthlr. - - G ) Futterwaare 28—30 Rthlr. t) « 409, OPrO3, Rüböl loco 12% Rthlr. Br. [„ Bank fiel auf 4 » p, diesen Monat 12% a

Dur

¿zranfkfuit fich

e | em (2!

doe. | [e do.

3 3 3

ausfaciai

tf s U R

Berl. Stadt-Obl. | 6 | 98% | 973 ! j 34) 77%

83%; 96: SIÉ

do do.

1 "n ) V Ld Ÿ K on F 2E C

viston der Bundes

83

Frnedriched’or.

¡ W estpr. Pfandbr. 3% | | A S j |

Grossh.Posen do. | 4 | do. do.'3% Ostpy. Pfandbr. 1354|

4

1)

¿l

e N Ms : e Had M; hr11110 “n undo Disconto. wegen Vermehrung d s

n en

do erle Die Versammlung hef Breslau

Ausländische Fonds. | | E I], E - @Quillungs - Bogen. | S) Freiburg . Bittschriften für und ge- ing, >taatsrath¿-Disfussion,

über Rateau’s Antrag und über das Budg er die Beziehungen zwischen Louis Bona- ; À 6

Rerfahren binsihtlih der spanischen Flücht- | Zretivare S<wienglieit dei

Legitimistischer Kongreß. Kommission | unabhängigen Staaten mochte! Präfekten-ÉErnennung. Boulay | über den Umfang ] boch zu

das Verfassungswe

wovon

Anspruch f hz el Bereirbaruna mit Z ¿erschiet

Dl

wenditagfecit, se Passivität der

innere Angelegenheiten in

| i Poln. neue Pfdbr.| 4 | O Poln, é E s | | As P E A | | Magdeb.-Wittenb....

A n D M aao 6 La al Sod El Aachen-Mastricht ...

| Hum

Frankreich, National - Ve1 ml1 Æ 11 l 0moO I

en l, E fe amml OQOUndes

Russ. Hamb. Cert.| 5 do.beiHope3.4.8.| 5 do. 1. Anl.| 4 do. Stiezæl. 3. 4.A, 4 j do. do. 6. A. 41 5 4| 5!

| | | National-Be1 A n j v

4,500,000 | 90 3z [N | { DIE NRegicrungen, T d 5 «U 2 / L H 4 0 |

2,750,000 30| Ausl. Stamm- Ac

itralgewalt

Börsen-| Zinsen

Di pin 6 a D |

(119 DIC

do.

. Fener-Cas.|32 .

E P) t Ausl. Quittungsbog-

25; % Izt. ‘25 | | Pestlier. ..e.::: «Or. 40 t. - | Friedr. Wilh. -Nordb 2 Fr

(1,500,000 8,525,000) 2,050,000 6,500,000 1,300,000 |

Leipzig-Dresden ....- Li Bexbach 24 FI. Kiel - Altona Sp Amsterd, Rotterd. FI. Mecklenburger Thlr.

do. v. Rihsch.Lst. do.Polun. SchatzrO. do. de. Cert. L.A./| do.do.L.B.200FI, Pol a. Pfdbr.a.C.| 4

18,000,900 | 4 | 9 8,000,000 | 40

o ) Lrauer- itetaern. All 1e

L

l 4 D|

| Partie, 26 F

Schluss - Course von Cöln -Minden 79 6 von Preussischen Bank - Antheilen 927

y s dohorlanbo - (1etderliande un?c

österreihiid

Die Getraidezolle / Bermijschtes.

Neprasentantenlamnmer

S A N Em A L x x S s ú y á g z q C y An der heutigen Börse war der Umsatz im Allgemeinen höchst unbedeutend, daher auch die Course keine Veranderung erfuhren Nur Staats-Schuldscheine höher bezahlt einer E j (Hold, 4 W 44

1 - pr v f s Ee ; Z A 7 s i j i: Zoiree. Auswaártige WBöorfen. | C1ijenbahn Actien anden an heutiger Börse mehrere Umsäbe zu stei j Zfr. A Ruf alte 1015. 4pyroz. 8 L

| tiegl, 823 Breslau, 26. Jan. Holl. und Kaiserl. Dukaten 967 Br genden Preisen statt, F. W. Nordbahn waren unter der gestrigen | 2 LoA, G97, B, 2 \

Iproz. 74, 74% Madrid,

L A Des Friedrihsd’or 1135 Gld, Louisd’'or 1125 Gld. Poln. Papiergeld Notirung offerirt. Alle übrigen Fonds erfuhren bei sehr geringem 18,

93% Br. Oesterreichishe Banknoten 905 Br. Staats-Shuldscheine Umsaß keine Veränderung. 792 Br. Seehandlungs - Prämienscheine a 50 Rthlr, 985 Br, 9 proz Met. 76%. 76%.

| | (0. | n af Q Posen. Pfandbricfe 4proz. 96 bez. u. Gld., do. 35 proz. 81% bez. u. | 30 Bl. L. | | | |

San. 3proz. 193.

00-7 “i bi l e

Bank - Actier 802720027" 0 90 Sl. L. 208, 48. 265, Darm, S0 Nl, L, (25; (2%, 00. Span. 3proz. 204. 207. Poln. 300 Fl. L. 500 Fl. L. 74%, 74%. Friedr. Wilh. Nordbahn 37 bah. 714. 7057. Köln-Minden 807. 79%. Hamburg, 25. Jan. Z3¿proz. þ. 794 E N 100 D L O Dan, 002 Bi, Urdoins 22 Ql, 3Pros 197 Br, 195 O S

\

Baden |

O7

“(4

Gld. Schles. Pfandbriefe 3$proz. 90 Br., do, Lit, ß, 4proz, Sard, 92:1 Br., do. 3zproz. 825 Br.

Polnische Pfandbriefe neue 4proz. 917 Gld., do. Partialloose a 300 Fl. 99 Gld., do. a 509 Fl. 75 Br., do. Bank = Certif. a 200 Fl. 13 Gld. Russish-polnische Schaß-Obligationen a 4 pCt. 715 Br. l /

Actien. Oberschles. Litt. A. u. Lit. B. 93% bez. u. Br. amb, - Berl. 60 Br., 59% G. Breslau - Schweidnib - Freiburg. 854 Br. Niederschles. - Märk. 713 Do 00 D. Altona Bi 88 O. Br., do. Prior. 98 Gld., do, der. ITI, 942 Br. Ost-Rhein. | 394 (Köln-Mind.) 797 Br. Sächs. - Schles. (Dresd, - Görliß) 76 Br. Neisse-Brieg 37 Br. Krakau=- Oberschles. 37% Br. Friedrich - Wil- helms-Nordbahn 37% u. 5 bez. u. Gld.

AVien, 23. Jan. Met. proz. Anl. 34: 159, 158%. 394: 93, 924,

98. Mail. u. Livorno 675, 1185, 1480, Wechsel. Amsterd. 157 Br. Augsb. u. Frankf. Hamb. 165% Br. Lond. 11. 17 Br. „Paris 13327 Br.

Fonds bei geringem Verkehr preishaltend. Fremde Devisen sehr ausgeboten.

IVien , 24. Jan. Met. 5proz. 804i # 24proz. 16 Anl, 4: 150 156, 39: 912 92x, Nordb. 410083 Gloggn. 98— 99, Mail. 66 66x. Uvorno 065 06%. bis 69. B. A. 1160—1153.

Wechsel. Amsterd. 157 Br. Augsb. 111% Br. Frankf. 142 Br. Hamburg 165% Br. London 11. 15 Br. Paris 1335 Br.

Fonds in Folge kriegerisher Nachrichten aus Sardinien etwas niedriger gemacht, do< fest; alle fremde Devisen ausgeboten und ohne Käufer. Wegen frühen Abgangs der Post kann der Schluß der Börse nicht berichtet werden.

Frankfurt a. M., 25. ,

20%. Berstandiguna

D) Ds igenmerf

C, Br., 79% G. 97 G, Berge

Mecklenburg

W C { eiterreiC)

ort mit Yacht und

ved ¡ift erreidht

Kiel

88: Br. die Zu theilweise etwas niedrigeren Preisen war nur beschränktez Umsat. _Paris, 24, Jan. 3proz. 86%, x, 21proz. 46%, 4. | auf 75.25, (Anleihe blieb nominell auf 75 Nordb. 1014, 101. Gloggn. | Span. 3proz. 29, do. 0/7, Po (0 692, V. A. Nordb. 390.

London, 23. ; ZAPros 907, Ard, 41507 4. 3yro) 28%. Goll. 4pros (97. Ur, 25 D 8 (e Mer: 20%, % Peru 455.

Engl. Fonds unterlagen heute einem unbedeutenden Rückgang. Leinöl leco 10 Rihlr, bez. u. Br.

Cons, anfangs zu 90% gekauft, gingen später auf 90 a 905. Am » Lieferung pr. April /Mai 9% Rthlr. des i 46%. | fremden Fonts-Markt waren Mex, auf die nicht sehr günstigen ame- Mohnöl 187 Rthlr. Beerschen ( j fellos feststände, daß er nicht 101%. | rifanishen Nachrichten etwas flauer, : Palmöl 13% a 135 Rthlr. Der 1833 verstorbene dramatishe Schriftsteller Michael Be Lur dieje Betrachtung Pesth 68 Um 2 Uhr, Cons. p. C. 90, 895, a. Z- 904, 90, 34proz. Südsee - Thran 10% a 105 Rthlr. hat testamentaris< eine Stiftung begründet, um unbemittelten Ma- | leicht schon früher dazu überg

O N B (O Qo, 40s, 757, 8, Spiritus loco ohne Faß 14% Rthlr. dez. id Bil i jüdisher Religion den Aufenthalt in | rist von den Staaten

Amsterdam, 24. Jan. Holl. Fonds waren heute sehr H P Jan. 15 N Ztalien zur Ausbildung in 1hré unf dur Gewahrung eines | O Dorschlag willig. Russ. verfolgten ihre steigende Bewegung, besonders waren » L L D E 152 G e E T Ne 4proz. sehr gefragt. Span. gut preishaltend. Oesterr. auf bessere März 193 n ‘Riblr R 153 U A 7 E wiener Course etwas höher. Südamerik, bei geringem Geschäft sehr P. GrE gor 29 R E ae M Wo fest, Mex. 263. Peru 353. f Mat. /Zum 165 Néyir. Dr,

: Holl, Int. 49%, #&, %. 3proz. neue 59, 4 E 14%, 4. Al Piecen 1177, 44 ORro2, DO, 29A

fi Verfassungs stel aus ifunge i | Rthlr hrem : i Q y N / « il, eruf! uBlen in zu wirkten, daß >y p 1 a D da s N Es A ( ) / ; N 0s A A | » Jan. /Febr. 12% a 1274 Rthlr. : | S 4E A | Febr. /März 1277 a 1254 Rthlr. D tommissarus und Notarius B : ; : : t März / April 125 a 125% Rthlr. Avril /Mai 125 a 12% Rthlr Mai /Zunt 12x a 4 Nit,

1 9SZ, 112 B Jan. Z3proz. Cons, p. C. e 114 Wr, Port |

M r aelchert zu fin ; | ustimmung ÖOelsajjung in das

145011 d 4 - { pen Zwedecs nid

enqanagen jen, des deutscher

zu dringen. A

nw eld)

werden XBendung

der Aftademit machtigste Glie

No A V Ly

\Mjtenorts beauftragt w Konkurrenz um delt

Span. Ardoins | K bestimmt.

Coupons 7%, 5 | Dru> und Verlag der Delerschen Geheimen Ober -Hofbuchdruerei,

ift für 1

genstandes, so

Figur, überläßt ten, do< müssen Neliess, um zulässig zu sein, stens 25 Fuß zu etner gur muß wenigstens 3 Fuß hoch, au Gyps abgeformt scin. L

Jan. Nur in einigen Fonds und

bundesjtaatlihen

(ational -

werden von

ren Russ. À nleihe bei Hope & Go. 16 f

heute an bis 28. Februar c. E

Dreizehn Thalern einem Silbergroschen Courant pr. Coupon von 125 SRbI.

an unserer Kasse bezahlt, Berlin, am 26. Januar 1849.

X; 1) Anhalt und Wagener,

in dem Keller des Kausmann Proweschen Hauses, Frie- | Oeder & Co, l drichsstraße Nr. 14. C, Wintgens-Oeder / Bromberg, den 15, Januar 1849, S. Oppenheim jr. & Co. l in Köln Hartung, Justiz-Aktuarius. A, Schaaf fh ausen scher Bank-Verein \ S H

I 1 —. Anhalt & Wagener ) Machenz2 Mall ler Elsenbahn. | L bein Ate Einzahlung von 10 Proz.

i osterreihishe Staat Veutshlanv gekettet, und erbat September d. I. au die A4 n Zeit des vergangenen T neue demie einzujsendenden Konku! müssen mit folgenden At- m ein Furst des ôsterreichishen Kaiserh testen versehen fein : : genten Bent ands daß dec namentlih zu bezcihnende Konkurrent if L, R. Bischoffsheim \cden Religion bekennt, ein Ulter Fahren errcid gische Regierung einen auf Y m. . . v. / 6.4 S . Y Æ 111 ) «14 nor Spur tf d +6 î / „Cl - s : N | G. Tielens ainé © f1ils in Mastricht Brüderstralse No. O. Und 559 ing einer deuten Kunst=Afkgademi« T4 ; : verugenden Plan zur Empfangnahme der Einzahlungen gegen ZFnterims- | 2) daß die eingesandte Arbeit von ihm selbsi erfunden und ohne Hne l o je unerläßlich,

in Aachen,

O1 von ¿S! i

mit

Bekanntmachungen.

[661] Nothwendiger Verkauf. Stadtgericht zu Berlin, den 417. Oktober 1848 Das dem Gastwirth Christoph Herrmann Batuter hörige, hier in der Spandauerstraße Nr. 73 h und im Hypothekenbuche von Berlin Vo1. 5, Nr. 447 verzeichnete Grundstück nebs Zubehör, gerichtlicz abge- {Wabi zu 17,858 Thlr, 2 Sar. 6 sl am 19, Mai 41849, Vormittags 11 Uhx,

) jowohl

E 1 (ende »C inni É it u! ( Gu G E Jt Ll is ÄUrveiten C auses die

ge- in Berlin, à elegene

{ Ubernal >pinopr( UVernaUßn SGetineileitô Tanin b í D)

î S M Ktn 7 H j VIE Cir OELDIIDUN( mit

Gebr, Oppenheim & Co.) ; A nh 3 die O s Oesterrei , niht verzicht | aleihes freundliches

pp c in Amsterdam, S l eb rliden Gegenlale bie LE Ub Lai l ¡CUCTAO Vi ala

; j Di 2s Daal bevorworten Tonne | Die liche Negier

0 e? 5 e ' absihten der Kaiserli

L (4

an der Gerichtsstelle subhastirt werden, Taxe und Hy- | pothekenschein sind in der Registratur einzusehen,

[36] S A

Im Austrage des hiesigen Königlichen Land- und Stadtgerichts werde ih das der Konkursmasse der Hand- lung Wittwe Schirah & Co, gehörige sehr bedeutende, aus den besten Sorten bestehende Weinlager, und zwar in größeren Quantitäten von einem Anker ab am 419,, 20,, 21. März, 23., 24,, 25, April, 21., 22,, 23, Mai c., und in kleinen Quantitäten von einzelnen Flaschen ab am 22,, 23., 24. März, 26., 27., 28. April, 24,, 25,, 26. Mai c., täglich Vormittags 9 Uhr ab, öffent- lich an den Meistbietenden gegen gleih baare Zahlung verkaufen, Der Verkauf erfolgt zuerst in dem der Masse gehörigen Speicher, Schloßstraße Nr, 171, und dann

17671 des Actien-Kapitals. P dme m Zur Erfüllung verschiedener der in der U ammlung vom 26. Juni In I. 5, mitgetheilten Verbindlichkeiten der : A Gesellschaft wird die vierte Einzahlung pon 10 Prozent des Actien-Kapitals hier-

Sin Le Q ausgeschrieben,

h le eirage ad 20 Thaler pr, Actie is} di e Aas E ses bestellte Dividenve Lon 4L Thie Y zug zu bringen, Die neuen Quíttungs- scheine werden demnach gegen Ánthändianng, ber ti heren und gegen Baarzahlung von 182 Thlx. pr Actie über 40 Prozent ertheilt werden, 4 L E i

Der Termin zur Einzahlung wird auf den

29. Jan. bis incl. Z. Febr. 1849

festgestellt, und sind die Bankhäuser

Quittungen ermächtigt. j : [708] ial Für die Einzahlungen, welche in Amsterdam und Der seit etwa 47 Jahren von hier abwesende und Mastricht geschehen möchten, wird der Cours auf 29,00 verschollene Schneidergeselle Fl. Niederl. Cour. für 20 Thlr, Preuß, Cour, festgejept. Yohann Christoph Wulff, Aachen, den 24. Dezember 1848. So‘ ves tvéfland® ige Ane Christoph Dié Directro 5 Heinrich Wulff, und geboren am 20. Juni 1778, even der Aachen-Mastrichter Eisenbahn-Gesellschaft. : Hz twanige eheliche Nachkommenschaft, ist E eve 10 E ven 6. März 1849, 4 “wi 0 Vorm vor das hiesige Waisengericht ge- Zahlung der (Coupons von D 0 Russ. laden; ndlichen Nachtheil der Lodes Erklâ- 4 N rung und“ver Ueberweijung seines Vermögens an die l lopeschen Certifikaten sich legitimirt habenden nächsten Verwandten. (28h) il g 0 Grevesmühlen im Großherzogthum Meklenburg- ) ALCT CTIeC. Die bei uns angemeldeten, am 4./413. November p-

Schwerin, am 24, November 1848. ( verfallenen Coupons von Certifikaten der 9 prozenti-

tuali

Bürgermeister und Rath,

Fremd

D <-

auf ein Jahr zu etnc sich wenigstens acht

Oftober d. J.

15. die Konkur gestellt.

Berlin, den 7. Direftoriuum und

L

De Hon

M peliirlto ODeCIDuife V Ui

bestehend

ihm ausgeführt worden ift

Le

{ 1 »1 G n Pt PHN > tj Nt! Preis, in einem Stipendium von

900 Thalern r Studienreise na<h Rom, wo der Pensionair Monate seiner Kunst widmen muß, erfolgt

in össentiicher Sißung | renz-UArbeiten auf einiae

am 1g der Akademie, und bleiben * im Akfademie-=Gebäude aus=

Januar Senat » Dr, C5.

P

Direftor

ên Akademie der Künste. 0wWw,

W ul

—— RRISEMED E

Regterung in Bezug auf die Verfassung Deutschlands er wiedergewonnenen Gestaltung der in dsterreichishen Kaiserstaate zu kennen.

___ Mit hoher Befriedigung sieht die Königliche Regierung nunmchr festgestellt, daß Oesterreich, mit uns den deutshen Bund als fortbe stehend betrachtend, in demselben beharren und an dessen kräftiger

mit der National-Versammlung und den übrigen Regierungen Deutsch- lands bereit ist. Diese Verständigung wird jedenfalls der Art sein müssen, daß in ihr weder die Bestrebungen des Kaiserstaats in seinem ganzen Länder - Komplexe zu einer kräftigen, dem inneren Bedürfniß desselben genügenden Konstituirung zu gelangen, no<h die Bestrebungen Deutschlands, die auf die Darstellung cines dem Auslande gegenüber èinheitlih verbundenen politishen Körpers, so wie auf die Verschmel-

zung der kommerziellen und materiellen Jnteressen, und eine möglichste

Entwi>kelung theilnehmen will und zu einer Verständigung darüber

|

M E, A 1 ( en Volkes "1 5 4j l ( aud bofen, wenn au) Ç mb Min L O Phi on Punften auseinander gehen deutschen Sinn und

nen mögen , do Regierungen vorausgesebten ) mkeit der Jnteressen in den wesentli<}ten Stücden Neber- einstimmung bherrsden werde. Der Gewinn wird um jo größe! sein, je mehr die Staaten si<h gleihmäßig ausspre<en; und E d Königliche Regierung dazu die Hand bietet, erwartet ste ein s j : - “d L B ° Re- verirauensvolles Entgegenkommen von den anderen deutschen N gierungen. L _ ; N Sie bat ihren in Frantfurt E eft n F : un mde e umfassenden Jnstructionen zu deù geeignetsten der Ansicht ist, daß jener Vrk sie das Ersuchen Mittelpunkt der Verständigung

Bevollmächtigten i diesem Zwed> versehen, für alle Regierungen bilden werde, so stellt