1849 / 42 p. 3 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

242 243 o ominster is der Sohn Sir R. Peel's, Herr F. Peel, der | treffen werde, der Mißbandlung und dem Ruin der treuen Schles- { Tresorscheinen is auf die Leuchtenbergishen Apanage güter hypothezirt u - S O H 4 . E De o) ind O A432 Beilage zum Preußishen Shats-Anzelgex. Dienstag d. 13. Februar.

< dn Wählern als gemäßigter Konservativer vorstellte, in Ports- | wiger vorzubeugen? Der Premierminister erwiederte, daß, da worden. Die Summe beläuft sich auh diesma A2

Bari der si< wegen seiner Ernennung zum ersten | höhere Juteressen es no< nicht gestatteten, den S leswigern gegen Ss i f

mouth Eir F. A / 2 - Qarbd ber Admiralität einer Neuwahl unterwerfen mußte, ohne Op- | ihre Unterdrü>er mit Waffengewalt beizustehen, die Regierung ich y ; D), D dg: Lord der Admiral ah N sfengew: Se bie Vie felbst Ministern nur der Kriegs - Minister aufrichtig die Wiederaufnahme

position ins Parlament gewo, E L unverzüglih an die Repräsentation der befreundeten hierselbst | der Waffen gegen S e iiinsihe, Aa Sièna fand dieser Tage O | Admiral Napier ist mit seinem Ge}<wader na< Marokko ge- | gewandt und durch deren Vermittelung ihren Regiekungen die tras=- E O el De n Ina JAno DIEIET <9 ; en bereits erlittenen Ve d Demütbigunge/ die erhaltene ‘» Nüitlichkeit Thätigkeit der Gesandten wel<he hierau l ap | / g 1h g g eine reactionaire Bewegung statt. Der Großherzog war auf Besuch INaL t den bereits erlittenen Verlusten und Demüthigunge| die erhaltene Kunde ( die Nüßlichkeit und hätigkeit der \ A )

A E

War ti - 2 M Q 6 Edt i M I Ca B I I R E A I Li E A CNEZ. E! T “x. x a E T: ir N E I N A E ——— E E

segelt, um den Kaiser zur Erfüllung vertragsmäßiger Verpflichtungen tigsten Vorstellungen gemacht, so wie unsere Gesandten in derselben in dieser {<6 S : R F i B ¿ U von dem Anrücken der bedeutenden Verstärkung wtlich beigetragen ha- | Staats-Minister von der Pfordten no<hmals in Schub nimmt. anzuhalten. Auf die Vorstellungen der ersten Handlungshäuser von | Richtung instruirt habe, so daß man sich darauf verlassen könne, in diejer {<önen Stadt; da zogen Volkshaufen vor dem Palast vor- Deutschland. ben Was Sl iaie: Af 6: Dit D Gütatión fei ee totfe nRT CERatIeN, Gibraltar, die einen beträchtlichen Handel mit Marokko treiben, gab | daß auf diplomatishem Wege für die Sleswiger geschehen sei und über mit dem Rufe: „Nieder mit der italienischen Costituente ! (28 Oesterreich. Wien, Armee-Bericht, e L 1haDlidue Vider, S Ge! Uen Landgehalt der Gesandten über- Admiral Napier die Antwort, daß er es sich sehr angelegen fein las- | geschehen werde, was nur geschehen könne. Am Schluß der Sißung lebe die Regierung von Neapel! Tod den Liberalen! Nieder mi! Sachsen, Dresden. Kammer-Verhandlungen, | Sachsen. Dresden, 9. Febr. (D. } Z.) In der heu- | steigenden Beträge nur no<h b.s zum Monat April verwilligt, von sen werde, die Differenzen auf freundshaftlihem Wege zu \lihten, | motivirte Flor in einem langen Vortrage seine Juterpellation wegen den Cirkeln (Klubs)! Der Großherzog verhielt sih \{<we.gend. S ldenburg. Oldenburg, Einberufung einer Genezglspnode der evan- tigen Sißung der zweiten Kammer begründey nah dem Vortrage | da “an aber verweigert würden. Die Abgeordn. Klette und Auers=- und daß er zuversichtlih hosse , der Kaiser von Marokko werde ohne | Aufkündigung des Waffenstillstandes, worauf der Präsident des Staats- T 2 Nabe (Kölu. Ztg.) Der Payst w!rd bald nach gelischen Kirche, Landtags-Verhandlungen, der Reaistrande Abg. Berthold seinen Ants/g auf Niederseßung | wald sind gegen den Antrag, Abgeordn. Haustein empfiehlt ihn zu Zwang nachgeben. Raths die lakonische Antwort ertheilte, daß die Entscheidung dieser Nom zurüdfkehren ind: N bur T Ba Gioberti's Die - { n D. einer außerordentlichen D evutation von siebe\Nitgliedern für das chleuniger Berathung. Abgeordn. Spitner ist gegen sofortige Ab- E y S L A ra Fraukreih. Paris, Ordens - Verleihungen. Neucs ministerielles | Unterrichtêwesen, berufung der Gesandten und bemerkt nebenbei , Robert Blum wäre Quartal betrug das Desizit des Einkommens in runder Zahl 796,000 f wenn diese der Versammlung jeßt hierüber Mittheilungen machen | gch Rom zurü>zusühren Tas il die Aufgabe, welche Giobe R Af anb Ry : : ) / iht in der unjin- Pf. St.; dasselbe würde weit größer sein, wenn nicht ein Theil der | wollte, sic si< thre Haùudlungsfreiheit abschneiden würde. Obwohl sidy gestellt Vas A Papst E a p e : ane, j n E G FUDEE Sgr ey 2 F Dermisctes E J fend hervor tie mangelhafte und übereilte Biling des Volfsschulleh- | nigen Verblendung gewesen wäre, no< in Wien zu bleiben. (Oh! chinesischen Entschädigungsgelder in die Rechnung aufgenommen wor= | die Versammlung diese Antwort durch ein beifälliges „Ja ‘“ befräs- Go Ao O rde eine Amnehlie gewähren und Ll s t ies N E ice J g H Me B aus - Anzeige rers, dessen Abhängigkeit der Kirche gegenübendie t ostlose und füm- | guf der Linken und ‘der Gallerie.) Nachdem noh Abgeordn. Meyer ia A S Rad tigte, konnte Grundtvig doch nicht unterlassen , einige bittere Worte : R Suspension der Habceas E Mane ebun E O | mecliche Lage und den Mangel an Aussicht aj ein böheres Aufrücken | einen Ausfall gegen Staats-Minister von der Pfordten gemacht, er- Fn einem Schreiben, das ein achtbares Handlungshaus der City | und Unglii>s - Prophezetungei! auszustoßen, weil die Regierung sich 4öniglicze L<auspteie. L Bare der Aatbolifen, Akte in Zrland ; Ablehnung einex Mo- } desselben, und bedauert am Eade seiner Rede daß in der vou der Re- | folgt nach dem Schlußworte des Referenten die Abstimmung. Der | L: : j Niederlande, Aus Haag. Verminderung des Heere ! Gierung nledergeseßten Kommission sür Rcfor| des Schulwesens die | Antrag der Deputation wird, nachdem Secretair Jäkel den seinigen falifornishe Gold veranlaßt hat. Das Schiff „Amelia““ segelte zum | nicht fügen will, wodur< er si< denn die bemerkbare Mißbilligung | Vorstellung: Oberon König der Elfen, romantishe Feen-Oper in 5 Dänemark. Kopenh 1, Verhandlungen des Reichs-Versammlung, | Boll ‘hule nicht vertreten sei. Abg. Meinf pflichtet ihm bei und | zurü>gezogen, gegen aht Stimmen angenommen. i : "ena Ftalien, Nom. Acuderung an der offiziellen Zeitung. Vermischtes, | bewerft; er hätte am wenigsten jene häufi vorkommende Gering= | i 6 :

J n Finamberihte für das am 5. Februar abge Iraae in 3 IRir sfreise Regier ebo 17) c K i ; Adi 0E Nah dem Fina \ as an Februar abgelaufene | Frage allein zum Wirkungskreise der Regierung gehöre, und daß, selbe würde z:m Zwe>te haben, Pius 1X. ohne fremde Vermittelung vet Eee cs minis cichtèr ; j i: E bei f R ‘: Ee ie Beschlüsse hinsichtlich des KAusiojungs « 2ermimns. Jn seinem Vortrage hebt er als bejondey einer Reform bedur gerettet worden, wenn er nah dem 21. Oktober n

empfangen hat, wird folgende entseßliche Mebelei erzählt, welche das ihm und seinen kriegerischen Freunden dur unverzügliches Zuschlagen Dienstag, 413, Febr: Im Opernhause. 22ste Abonnements

Nf L I banfo ciner L de O LTO 0 e ,, , _— a A ddn z Ga 4 1120 x Ä K E Q z L Ct C S ende (58 Ankaufe einer Ladung Seide in China mit Gold von San érancisco der Versammlung zuzog. Abth. , nach dem Englischen des J. R. Planhé, für di deuts E der offiziellen i - Verw s | ätte : /vor Gerio ab, Unkterweges, 1m Stillen Vcean, ermordeten bei Nacht drei von der Bühne überseßt vou T, Hell. Musik o C M, von ebet j L T1 N N Sar be D « Denamm ung und «bmar|ch aßung dei Boléslehrer bei der Regierung Cut , eine leise An h oon Truppen nach der neapoittanm ei STANze, Turin. Neuer Kriegs- diutung dazu gabe nämlich die Ausschließung derselben aus der bes (G synode d lischen Kirche / Y ie »iCanimionhoruf ner Goneraliunode * evanaeh d uber Zusammenberusung einex Heneralsynode der evang

y

| _ E 2 6 L A | Hldenburg. Oldenburg, 8, Febr. (Wes. Ztg.) Das Mannschaft erst den Steuermann, dann den Capitain, ven Supereargo Italien. Rom, 31. Jan. (Franz. Bl) Zucchi, der | Ballets von Hoguet, Anfang halb 7 Uhr. tarine-Minister n | e riner Ane | ' E reffeiden Kommission. Ab d jz \prbt feine AUnertennug raijynode de a | io Milit n O Rei | ; des O: oßherzogthums Oldenburg, ein\scließli< der Herrschaft Jever. (

beute erschienene Geseßblatt bringt eine landesherrliche Verordnung

| l) Fn der U 3-Sißung am 6. Februar is mit einer Mazort- rei erflärt worden, Ein Billet im Parquet, zur Tribüne und in den Logen des zweiten aaa » | raft der Geistlibfeit wie die GelehrtensGlen uud el d i he ad ng n E M Werg grit und a 3 n Den Ege Des E Ran L e A «o. : E / | A: Li GetrdkA Dir Phi ologen nb Prof\soren (aidte, (Anb ten Berathung an dessen Stelle gesa subpensiaen S Be tats Sciffszimmermann hieb darauf den drei Schlafenden die Köpfe | friegerish. - Die venetianish-lombardischen Freischaaren sind im Be- | ¡m Parterre, in den Logen des dritten Ranges im Balko1 D S L AgR E G & r | eine von diesen zusammengebraute Reform jünsche er nit, diele it ge A Aub e E nien Le e ntt ab, und ihre Leichen warf man ins Meer. Das Schiff wurde uah | griff, angeblih 12,000 Mann staik, nach der neapolitaniswen Gränze | daselbst 20 Sar. ein Billet im Amphitheater Sar., ein Bille h : i | müsse aus dem Volksgeiste hervorgehen und ?i daßer in die Hände A wo Li A ren hatte “iédi fit Kbók Preis das Verfassungs- einer der Sandwichs-Juseln gebracht und hier dem britishen Konsul | aufzubrechen. Dragoner und Pontoniere haben Marschbefehl erhal- | zur Fremden Loge 9 Rthlr. : Ia a9 0 1-64 f a 02e 6 | del Voltsvertreter zu legen.“ l L F A : en Frage na<gège ait, ) ¡ibergeben, | ten. Leßtere sollen den Paß von Tercina bescßen. Garribaldi deckt | Mittwoch, 14. Febr. Jm Schauspielhause. 25ste Abou / I S E S f P LCILU N + Staats Minister von der Pfor dten ist im Materiellen mit An der Börse hat die Ankündigung des Kanzlers der Schah- | die Straße von Ascoli. Ausgezogen war er mi i h | Oe dem Antrag einverstanden und findet ihn nux foxaell bedenklich, da ver- fammer, daß 50,000 Pf. St. Alles seien, was er für jeßt an außer- | hat aber unbes{<ränkte Vollmacht , anzuwerben so viel er fann | einem Nachspiele, frei nah dem Roman des Alex. Lumas Rg E zWvente Em Une Las Neht v E R M C ordentlichen Hülfsmitteln für Jrland bedürfe, große Zufriedenheit exr- | und nag, | Charl. Birch-Pfeiffer. Aufang halb 7 Uhr. Borlagen,: Petitionen, Beschwätpen gee B i ite: G Musland. we>t da man vorausseßt, daß die erwartete Vermehrung der Ein- | General Zamboni is zu L5jähriger Galeerenstrafe verurtheilt | N ———— L bestehender Geseße dur O beguachten zu lasjen. N - : A 0 Febr Der Montes 08€: nahmen und die beschlossene Verminderung der Ausgaben den Scha | worden. Vou den Soldaten, die an dem bewaffneten Tumult am iönigsstadtis hes Theater. \ N rL A G A D tö-Baralja, den 25, Januar 1849. E R R E R n D E Yaiguo Bes C Fraukreih. 3 Part n M V Haan Q aity Fialin de in den Stand seßen werden, sowohl dieser, als jeder no<h etwa son | 19, Januar Theil genommen, wurden durch kciegsgerichtlihen Spruch | Dienstag, 13. Febr. Zum 53stenmale: Die Töchter E G S N das p A S O N ASO Aa R A A s N P Ana atte e e Een ‘Bouffet de an ihn zu machenden Anforderung zu entsprechen. | * zum Tode, 20 Je lebenslänglicher, Lo zu O Q E LOInE H Großes phantallisches D E Ls n A Corps am 4, Zanugx d, J A ¡leite Mebellenbrer: una tände E i O ei eni ula; , ZuBeti eff vis T adels über M kan An Sifzier und bei in Ruhestand versebten Artillerie- 5 : A riger, 3 zu ojahriger Galeerenstrafe verurtheilt. Aus eneral Zucchi | lungen, (14 abe N O at T in Fon 0 des gewe 1 Krieasministers Messaros bei Barcza er- | die Zusammeuseßung der Kommission miisse x bemerken, daß, je ver- | Oberst Vaudrey zum Commandeur des Ordens der Ehrenlegion er- Dánemark. Kope nh a gen, T. Gebr. C Mer M) Jn wird gesahndet, Cinige vehaupten, co ständen 1000) Scudi auf jenen | und arraugirt von (Ld, Stiegmani. d ¿ G . [och)t, UNd Weid) die Kuslojung d arvßten Thetles dex ge¡chlagenen Ur ä Ba ein Minister im constitutionella Staate {ei er um {o nannt bat Das > iècle tadelt beute Herrn Odilon Barrot fehr der heutigen Sihung der Reichs-Versammlung fragte Let. dic Re Kopf. Fürst Corsini, der 80jährige Greis, is bei Nacht geflohen. Mittwoch, 14. Febr. (Jtalienishe Wpern- D J L ae Sa iee zur Fig! yatt rde das Zipser Komitat von mobilen Kolonnen N N müsse E E “Borberoitunaeh der Vorlagen, Nach \charf oil u nicht gegen die Erhebung Laitys, Persignys und Con=- ame und kräftige Anstalten getroffen habe oder ' Der Courierwecsel ist lebhaft. Eine abermalige neue Ausgabe von | Borgia, Over in:3 Alten, Musik von: Lotte R Sorpò - Kommandauten in Leutschau ‘die | ¿m no.h Abgeordneter Beithold bie &W 85 und 114 der Vers | féauits zu Offizieren der Ehrenlegion protestirt habe. Heute ver=- N I | fassungeurkunde für seinen Antrag angezzzen und der Minister ihn | theilte der Präsident der Republik bei einex auf dem Marsfeide ab- O Fi Der Schulmeister heine | gehaltenen Reoue wieder einige Ehrenfreuze.

p 1 / lung der Nuhe, Ordnung und Sicherheit nothwendig ist. Den 14ten d. M. von | widerlegl A , E T S D t 2 ; y i A O vendig isl, Ve i i S L U ie8& Sournal. erscheinen welches zum eigent= fs e l è d2 © P Fb C S © P O H 12, F C O P (7 t P. aa} H i Kaschau zurückgekehrt, (raf der Herr Corps-Kommandant die notht- ( ( U V A j Morgen wird ein „neues vZOUrnn | ) C al 2H 7:0 «F z \ / A Ï A 6 , S N AGU G A S texriums und des Elysée National vesumm E A E E E A EE E T E RE R R gen Borderecitungen, um auch 1n de liner Komitate, wohin sich nach deu ten: Cr protejlire gegen dirse Aeußerung und win\<e die emung lichen WVrgane des Mini erungs \ 9 1 Ç ï ' ( s v í gi L s 04 « « , G r D A A 4 : I pa f / : c l n ntenhorden zurückgezogen hatten, wie- des Prahdeuten darüber zu vernehmen,

g T e L ? Se S | räfident: Die Aeupe- sein {oll. Sei Gründer is der Vertraute Louis Bonaparte?s, Herr Î n C B Do aa En 00 A C 4 Â B. der einen geseßlichen Zustand einzuführen, Den 18, und 19, d. M. gin- | rung des Abgeordneten Fine sei allgemen gewesen , \o ar Tialin de Persigny, den die Liberté wegen seiner legitimistischen E E? I I M A O E A E S S 1 von Kaschal tolonnc auf Forro, >zanto und argo. 1g Bor- nicht veranlaßt a sunden bhabé , den Nbg ordneten zur Ordnung zu Grundsäbe und seiner \spezie

s ¿iellen Freundschasts - Beziehungen zu dem | den Brigaden Fiedler und LVras | rufen, Lie Abgeordneten Sypihuer und Haberkorn {lagen vor, dem | Unterrichts- und Kultus-Minister Falloux einen „diplomatis®en s | l Cl p s Ir ( l i 18€ Y - , s y . 7 “ee M (u [E (> U v1 » e o M \ 2 | j C oui \ließy am A vor Szanto aus BRE Bertzold\<hen Antrage die vom Minister gewünschte Fassung zu YE? strich zwischen dem Faubourg Bt. Germain und Ern Elysée Natio | glb E 1 einer starken Position aufgestellte feindliche Abtheilung von 2 bis 300 R t ; Mes pes Ad e L T Das neue Dur U Cs Fla Wos ihre | : E E D N V R H artmäänschen | benu, Nach eet furzen Entgegnung des Abgeordneten 3Zertling wind | nal“ nennt. Vas Uueus Fournal soll den Titel Le L N | fanterie-Negiment (cher die is aa ten Bataillone desselben Regi- | der Antrag in einer vom Abgeordneten Haberkorn vorgeschlagenen, | Als dessen erste Mitarbeiter werden Liadières, ehemaliger Adjutant

M ELPE G E Y Sten E e cas s E R I a4 S CLEO (avo ondon- Faun Ltt i e- i L 4A iner halben Csfazron Chcvauxlegers und zwei dem Feinde bei Kajcyau der Unhicht der Minister entsprechend n Faung einjummig ange

78 bz Berl.-Anhalt | A218 a Q E vaenommenen Kavallerie-Geschüßen gebildete Uvanigarde fommandirte, ließ | nomméên, S 90, Hamburg «s<-: ( 1 A G leich anareifen, warf den Feind nach einem kurzen Gefechte durch Szanto bis Abgeordneter Haustein berihlet sodann über das 11 A Mes n red j lya und beseßte S3 Den 21, Januar gingen vie Brigaden Fiedler und | fartel. Es wird die nachträglihe Genehmigung desselben ohne Ve- Das

' A A) | lya 1 zanto. ] l E 4 F j 59 etw, bz. do. Potsd.-Magd... |2,367,200| 4 | f : G ergen Ker und Visolvz den 22sten trat dieje Kolonne den Marsch | hgtte bes{<lo}en. National - 112 B ¿ G do. do. d S "D s s B er zánt a und Maad aegen

|

und etnen englischen Passagier, worauf sie sich des Goldes bemäch- | päpstliche General, der Ponto Corfo (einer auf neapolitanischem zu dieser Vorstellung werden Billets zu folgenden Preisen vei 5 E i : mmissio il i | | nnuu tigten und der übrtgen Mannschaft, die nichts von der Sache gewußt Gebtet liegenden päpitlihen B -sizun 1) ein Lager aufzuschlagen sich kauft : E S VTrIen: uod Handels - Itacirichten. aeaen das PYîtinistertum uber dessen Bereitwilgkeit zu einer OQui- | B ai i ; i reform aus :!:ud beklagt, daß das Volks¡{chubesen unter der Yerr-

hatte, ihren Theil zukommen ließen. Kurz darauf \chliefen die Mörs | anschi>t, ist für einen Landesverräther und für vogelf d V O - " , , 0E E TE «

und nuu kam der Rest der Mannschaft überein, jene zu tödten Ranges 1 Rthlr., ein Billet

G e! C A : Y 4 22 M Klapp E 2 e 2

D l, Jan. (A. Z.)- Nach und nach gestaltet es si hier | ersten Valkou daselbst und Proscenium 1 Rthlr. 10

Ry VLi,

3 Schiff seinen Eigenthümern wieder zuzustellen. Der Rom’,

werk zu Ende führen wollte.

_

9 J) R è i d h A E Z Vf ( ( H ä A R N SA ] , . t 12,000 Mann. Er | Vorstellung: Anna von ® esterreich, Jutriguenstü> in © Ab J, Sebr, L Biene Deirung

|

|

9

| F S S A 1 Feldmarschall - Lieutenants Grasen j Ungar opecirenden galizischen |

» ) : U (rafen Schlick

aier unga ob fi b wir \ M N T4 [

K S O I T Os M A L CN T E R AMAEZ hatte, meint Abgeordneter zin ct:

die Stelle gewechselt zu haben. Staatsuinister von der Pfor

A E E A I RE

Wechsel - Course.

L F

A ¿ f 1} 3 Mus

Brief. Geld. s | ALGGO Üa pan Heu 06.0 C0 250 x1. Kurs -- 1433 Stamm - AÁctien. fk apital. Prioriläis - Actien. | M apua! E S ce OOU E | 200 142% L 2

Hamburg .….. 2. .. 300 1k. | Kurs 151 Der KReinerirag wirel mach ei fol tar Bekarinitn. ¡n der dazu bestinmten Iubrik zusgetüllt.

Ä aso S 0ER OR .. 300 29 2 m1. 50? 4 C ; : - 0 20k. di Mad | 150% Die mit 3$ pCt. bez. Actien sind v. Staat gar.

Luudou «- S | 3 Mt 6 257

Parid cas I S It. 815 | 81% Berl \nhal Li A B 6 0ó0. 000 | i Wr. On [2M 90% | Fl. Anhalt Lit. A. D: 000/000 Augsburg I60FI [22 = 106 do. Hamburg ...-- | 80 N

E C OA S s do Stettin -Starg.. | 4,824,000 Bresl L0O Thlr As E Á do. Potsd.-Magd...., 4,000,000

( S | A Leipzig io 4 Thir Faza. , 1OÛ Thlr, (2 L088 S Magd.-Halberstadt .. | 700,000 j | | 1

l | l l | G immiliche Prioritièis-Acticn Wwe7 ]2n durcb | d ¡¿hrliche Verloosung a 1 pCt. amortis. j

Rechnung

1 T'axwes C urs |

Börsen-Zins-

Ludwig Philipp?s, Boud ouin, vom früheren Guizotschen Organe Le Conservateur, Dugabé und Lingaÿ, ehemals Kabinets-Secretar Münz=- | Ludwig Philipp's, genannt, S Das Journal des Débats dankt der Majorität der : Versammlung, daß sie sih ein Ziel geseßt. „So sehr Taxczal an. Ein dichter Nebel, Hierauf erstattete Ubgeordueter Rrewiver Bericht Uber den wir geneigt nos, sagte e, e Ieisheit der National Versamm-

N

des Abgeordneten Blôde, die Einziehung der sächsishen GVe- | lung Gerechtigkeit zu zollen, }o bejammernswerth stnden wir die ( en es freili< den

Mie tbr s O UARTraa DCEO 449 \ Die Finanz - Deputation 1 dem Antrage | bärmlihen Ausflüchte der Minorität, Wix können

4 do. Stettiner. 800,000 | ) Ÿ4 : ve‘cher die ganze Gegend bedecfte und kaum auf 100 >chritte einen Ueber- T 50% 6. S : pa l Qa lid gewährte, ließ die Nähe des Feindes nicht wahrnehmen, Cine Viertel- 782 G6, Talle - Thüringer .…. -- | 4,000,000 | 45 | 995 a S9 * teil Farczal stich die Spiße der Borhut au| feindliche Husaren, die ; «2 j A ans -, \ B I Ute h onte 6 Mo F l is 4 T ba Cöln Minden. 3,674,500) 45 | 934 bz. ves t N h G “nfanterie Plänklerkeits zurüdzogen Die Ausdeh- beigetreten und giebt ihr Gutachten dahin ab, daß die Negtierung Herren Repraäjentanten nicht verdenkten, daß |lé sich bfonomis@ be k E, 5 e 4 E A A dba S E: | ich) planktelnd aus eine „Zus Cs M E O O E e, , e L CICH - c c ( (fo C: a 1d ë ed: a wmállo Na f i110 ) v B Pr 3en Rhein. v. Staat gar... |1,217,000| 35 | = u dra Li Udtereit leg erfeninen, daß eut fettolies SOLA ämmtliche ächsishe Gesandtschasten an den deutshen und aus!andi rihmt machen wollen, as soll ihnen bei den Wählern nelle s c O E N A | Ha L Cut o ( Ui D L 21 s ' E E E do. 4. Priorität... |2,487,250| 4 | * e 06 Staud ballen wolle C8 Wurden demnach Plantler \ 36. B do. Stamm - Prior... 1'250/000| l! voraesdol i und die Abtheilungen der verschiedenen LWassengallil en zum Centralgeroagit in Fcanftfurt, einziehen moge. Der ‘Bertcht giebt Qn, ih zu verewigen. ¿arl f t S gegenseitigen Unterstüyung aufgesteUt, Sine links an dex das: der gegenwärtige Aufwand für die esandtschasten, mit Einschluß Abeud sehr t:effend: ,, „Wir reitjen abz; / ; N es Bedarfs für das Ministerium des Aeußern, 69,000 Rthir, be dessen darf die Budgel=2 ebatte unmögli< etwas E der Haupte ; S : A E E Deo Vebduliy r U ¡ E s dd ed d F t j d N E É e f 2 pi E) ufiiau ler erslegen, De Abgeordneter Dammann ergreift zunächst das Wort und begtnut / sache ändern. Der Constitution? neunt die Pinzusugung : g F A

a E N do. Leipziger ....- {2,300,000 _ l , Jalle-Thüringer «««-- 8,000,000 rsburg -- Les bl. | 3 Wochen | 11045 | Cöln-Minden-…...... |13,000,600 Inländische Fonds, Pfandbrief-, Eommunal- Papiere do. Aachen... «- 1,600,000 Geld - Course. Bönn-CGôln eee 1LO0L Z00 E ————— : Düsseld. Elberield .…. | 1,400,060

(ZE.) Brel, Ge ee (f.| Brief. | Geld. |@ Stecle- Vohwinkel... | 1,390,000 | 4 | p S Ao |

L I Pom. Pedbr, [84| 921 | 914 | Niederschl. Märkisch. | 10,090,000 | 31 715 6. Düsseldorf-Elberfeld. 1,000,000 191 zuy | 802 180 | L L 89 g ao. Zweigbahn | 1,500,000 : Niederschl. Märkisch 4,175,000] 4 | 5 bz. u. G >iraße gegen Tokay befindliche Unhöoh ‘eh. Prim. Seb.) i | l Oberschl. L | 2253/,100 | 31 | —| 935 6 do. do |3,500,000| Vosition erfannt, durch die vorge[<oben

| é | D 1 B j L. ¿A u. Nin, Schuidyv, J 5| dig: [ do, Lt. B. gar. do. 34 | do. LAT Ï

Mis fa jan 0 16 f

100 x1. {1 audtshaften betressend, L L

100 SRbI.

Fraukfurt a.

po

S

Petersburg

Ausnahme des Bevollmächtigten bel der f Äber m Hintergrunde sol

T fa

l ibnen das Budget uur als Mittel dienen, im äußerte einer der Fhrigeu s<on gestern It aber wir bleiben.‘ ‘“ Fn

bon Hüfen, mit alleimger

mas G

wurde als der Schlüssel der feindlichen

Preuss.Freiw. Anl 5 « L

54, Schuld-SGb

ilairen Truppen mit etnem E b S ) / '} u erledigenden Gefeßen benfall

er regulairen Truppen nut emen e oer B-.leucbtung des Gesaudtshaftswesons von den Patriarhen | des Budgets zu den no<h zu geo en G ejes 1 6 [c S

S y C T lyeilun >ail sen C) lasse bedauer!:ng ¡wlirdig und unloagt). Das Budgéet, bemerkt Er, das die p Theilung Cs eng. X G l POALET L NIGSIL T0 « V, , _— .

E die (Gesandtschaften etwas gi Nativnal-Versammlung votiren wolle, werde ein 1m Sturmschritt be-

A R S willigtes Budget sein. Bie Nevolution dagegen, Ledru Rollin?s

auf ste der alte Spruch : ' eil 4 | un : | O1 sagt: „Die Auserwählteu des 49 April brauchen wirkli |

Scehleaszbe do. Das im Cen und Römern an au !

>

s sich nicht rseben, 00 A

La

äl : 3 0] 2400 UDO [38 —| 8995 8 do. 11]. Serie. |2,309,000|/ 56 | y n einigen jenseits aufgestellten Bataitonen all l. Stadt-Obl S Pr. BLl-Anth. -Sch E « Cosel- Oderberg -.-- 1,209,000 | | do. Zweigbahn | 252,000) i so heftigen Feuer empfangen, daz }l zurückweichen mußten, Rie do do. |3% ) | | | | ; Breslau - Freiburg - | 1,700,900 | do. : do E A |OUS rum zu 3ede>ung der Geschüße in drei L ivisions-Massen ausgele stpr. Pfandbr. 3% » 815 | | Fredrichsd’oez. | 19 L: Ze Krakau - Oberschl.... | 1,50.),000 39 B Obers Men i O illon A e d aas T S Rabe E 6 e ino io Dusse dabei wobl i : rossh,Poscn do. | 4 | | 967 | And.Goldu.àDth.|— s Berg. Mau S 4,000,000 | 58 u Krakau ODer SC Ie 6o : zit U 4 : E e N Naketen-Batterie den Feind zu delogiren Wir sind nu1 da, um die Früchte des La: des aufzuzehren. du do.i34] 81% | 815 | Discouto, s A Stargard - Pos M e. | 5,006,009 | Cosel - Oderberg s | rechts i A ver vortbeilhaften Stellung des letzteren und G.sandtscaften seien daher ciuziebeu, Ir, al L l 90% | d Brieg-Neisse.……....-.. 1,100,090 Steele - Vohwinkel. E A e N bjéfte nicht gelang. Nun brachte der Feind | »j« drángende Forderung der Erhöhung i en Magdeb.-Wittenb S Uo O E r A000 F L E Od n des Bataillons Hartma:n und Dex Nateten Ersvaraisse anzuwenden gebiete. Adi eordneter Schieck: Er wUn]< é | | Breslau S Freiburg E ba 2 E L E i b / « A : G lik ins ):fecht, jed och felnten 5>chadein Pn (ly ; A8 l 6 ber rent punft gefommen A W0 die \ | | | (8 : O l inige Schul O L veuthlauds so weit gediehen, daß die Gesandten abb rufen werden

4 Quittungs “Bogen:

4

&

und zwa?! unm 0 Lt

c 0 T

Zt i i vf CI

der Steuern alle Budget verschafft ihnen diese Veranlassung. Mögen sie selbige gut

l’iandbr. S benußen, indem sie die Steuerlajt des Landes erleichtern und tüchtige

va a C da ti bs

¿tpr Ersparnisse einführen. Au] diese Weise haben sie die Wiederwahl in Händen.“ Das Journal Proudhon's, Le Peuple, äußert :

r dachten, unsere junge Republik bedürfe des Unvorhergej)ehenen,

L

Die all, Beraulassung, um sih mit 1hren BVollmachtösgebern auszu|öhnen. den

Auslündische Fonds.

Ausl. Stamm-Ácl. L B |-3%8 ! U nb - Bi ald zum hw 1 L 9illein es sei no< feine Aussicht auf baldiges Zustandekom l vurDe Cl Ÿ G nei ¿ Bersahungs8werTls , wobei die größeren Staaten emen gro-

C

} Polin. neue Pfdbr. |

i do. Part. 560 FI. A i é L T EB Sl | S ORAD I A E Ao l ins A ache n-Mastricht ... 2,750,000

B uss. Hamb. Cert. j È | do. beiBope3. 4.8.) do. do, 1. Anl.| l Schicksale zu erfüllen, Daß sle selbige erfüllen wird, haben do. Stiegl. 2. 4.A.

do: do, 6. A. do. v. Rtbsaoh,. Lat. do.Polu.SchatzO.!| < do. de, Cert. L.A. lo.do.L.B.200FL.—

Fol a. Psdbr.a.C. 4| i l j

4 Leipzig Dresden 4 1 590,000 4 | | - Ï uf dem rechten V8: 22 E : : i ) bestanden , durd ine m à l - S S s s R L | | ytentyei aus Char A T lielzen- Gen Cinjluß geltend machten. Hierbei fonne Sajen feine {ntere}

Ludw.-Bexbach 214FI. |8

N E l ienals bezweifelt ; aber vielleiht geht das niht \o rasch, als

y : Hamb. Feuer-Cas.|3% | é | Ausl]. Actien. [011 ler DIiN-

l

| | |

t do.Staat3-F r. Anl.|—| | - j IIoll. 2% % Iut. '25| Pesther 18,(00,0 0| |

y pron Hale fadronen Unterstußung, fen nur durch die Gesandten verireten. il I n erzi

l

|

i Kiel - Altona ……..- Sp. |/2,050,0C0]| 4 | 85 B C S E ir Son einn cen - Esfadronen : t an | Au _fómmi : Hil e dei V n ten i Vie Sit genen icht ì r die Wirksamkeit der Gesandten aus der © fahrung

n int 0 V um It

(1 es wünschen, Der gestrige Beschluß der Kammer, auch noch Amsterd, Rotterd. FI. 6,500,060 3 er di Budget zu votiren, verseßt uns auf fünf bis se<s Monate Mecklenburger Thir. |4,390,0€0 nabweisen. Che es aljo noch keine deutschen R iW8aesandten gede, in elnen <laf oder Nuhe_ sind aber i den revo- möge main diè Gesand'en no<h nicht abberufen, Auch die Ci)parn1))€ iti ( deen eben utcht günstig Das Volk ‘wird also noch | | afilr anzustellenden onfulu | während dieser Zeit die heldenmüthige Ruhe 1n seinem Elende zu ebenfalls besoldet werden müßten, Abgeordneter New1ßÿe1 verthei zeigen baben, die uns hon mehrere Ma!e vor den Mordgeschüßen t den Deputations-Autrag. Wenu ich Judustrie und Ya ¡del auf | unserer afrifanschen Generale rettete. Was uns betrifft, so werden Gesandten verlassen sollten, würden qie g wiß ganz verl vir foitfzhren, für bas Arbeitsvolk, für das der Staat eben nichts i will, zu wirken. Die Straßpenstille 11k wenigstens dem Tages

Charivari spottet über Odilon und

i 1

würden uicht so bedeutend hein, da die

| | l l | ! | S Kurb.Fr.O. 40 th.|—| - Friedr. Wilh.-Nordb. 3,000,000 | 3 S5 | Sardin, do. 36 Fr. |— Q

N, Bad. do. 38 V1. |— - u R 1 } ] ql! ; Schluss - Course von Cöln - Minden TSf von Preuss?schen BAnK - Antheileu 917 a 94 vz. u. G

G e ea

s - - : : LEGAE D : h Ó D AAltän 171 ) ir Fonds al senhahi Die anhaltende Steigerung an der par1iser und londoner Börse übte heute einen Sehr günstigen Einfluss auf den Stand unserer Effekten aus, und hexrrschte sowohl für Fonds a!s Eisenbahn Actien bei ziemlich belebtem Geschäft bis zum Schluss der Börse eine sehr günstige Stimmung.

ï ( C9 sr S S E ç : G E E N A 15 Alleibe Roggen loco 264:—27# Rthlr. i Unswärtige Börsen. Marís, 9, Febr, _ 3proz. 47, 20, sproz, 78 . 45, Anleihe dgen loo 24 O, 271 O R E O p O 29 Banf 1790, N nische 2A 7 ¿ » Pe ¿5vu Jas S I l 2 A E s ; A A 2 M Fo) auford( Flinten Ç nl Inte Ane D O Wb VTDLI V , . 1 i Mai / fun DTA H lr, ô A L be!, und Ur Vltiede qung A G b É S 4A x \ ; Ic, l À A Hi c andlic( umutyung. er amp} Aka R

Die Regierung |\ l cfehre günstig. * Vas < derselben Ansicht wie am Vvonigei Laudtage. Der fina: zielle uer, denen es den gestrigen Beschluß als eine neue Niederlage

(Sejsihtspunft könnte nur so weit geltend gemacht werden, a!

\

Wien, 10. Febr. Met. proz. 843 2/80) 4yroz 00 | i 408 78

4. Oproz. 91 912. 23 proz. 4437 45. Anl, 34: 144115: | E 2, N l : O 25 N Br 2 : diese shändliche Zumuthung. 39: 90 90%, Nordbahn 99% 100. Gloggn, 96 —97. Mai- | London, 9, Febr. 3 proz. Cous. p. C. 92%, 3. a I Gerte, große, loco 22—24 Rihlr, olonne mußte [0 A dant die Kürassiert

land 67 7%. VUvorno- 645—64%, Pesth 67—67%. Budweis 734 13004, .095, - Ard. eg S 20 Be Pas}. 4. u U: y N , M 18—20 Rihlr. h: del Herr Corps R T A B A C risten vorgeh (

)

je Assemblée meldet: „Wir erfahren aus guter Hand, je fatholischen Mächte einen Kongreß in Gaëta in unmittelba- die Gesandtschaften sei um zwel Fünftel gemindert worden, Bon ¡he des Papstes abzuhalteu beschlossen haben. Kardinal Du- die {1 vont is gestern dahin abgereist.

n politischen Standpunft aus bemerfe er, kaß di! ofor l ifi : ; Bei der jeßt j Der bekannte Polizist Vidocq wurde diejer Tage in seiner Be

sten Bedürfnisse des Staagls zuließen. Die Regierung

mnziellea Rücksichten nicht auße1 Acht gelassen, der Aujwank d S 5 L

In il

tio (4 ¡Di icl : fi el L f Fei! | l T (Y in »i ( us. 6) a(

l

1 \ 1 velche : E S [ l j n, jl 10 l el Ba í : V I N D nommene tcuung 1 Ut y as 3 Î \ l

l l

(10

] l

eise | eine

| | | | |

Niederlegung de

Braven. Nach erlangter Ueberzeu- | ten, Abgeordn, Rewib er: Die Gesandten seien nur die Vertreter | theidigung protestire, meistens regulaire Truppen besive, | der Höfe gewesen, sie seien unthätige, wirkungslose, gut besoldete | zumuthe. Aus diesem Briefe Müssiggänger. Er sei unbedingt für bloße Geschäftsträger oder Kon nen noch in Vincennes befinden. suln, da ja unsere Gesandten auch feinen großen Einfluß übten und werden lebhaft betrieben. bend ein

Ç A proz. 791 B R G DAL 1 V ov AR j A Ö j ore A. 1408 1100, i pro 4 /D%s Dg} l t Mex. E Peru 1 E H afer loco nad) Qualitat 15 15 Rthlr. fe Aufgab ritterlich lósten, zwei i macht, stiegen sie allmälig bis 93 und {lossen 923 a Met. feß oi i 6 ç : ( T 1 4 Nüd eit und beliebt ; 25 proz. und Bank - Actien nieèr1 Febr. 135 a 13% Rthlr. den Nückzug a | - de L : N E ortl \ i N die Mittel entziehen, wele ihr hie hei - verhaftet, weil es sich in dem Ehescheidungs Prozesse, den Cons. 92 i obne Verkfätifer. ; März / April 13 a 13/5 Rthlr. bez. und al! ¿ ñ Ï l C) der Fonds und Eisenbahn-Actien zei ; ; 2 j : 2 : i L E L l D S O er d senbahn=Actien zeigte sih heute die Stimmun äft etwas weniger fes. Von Span. waren 3proz. durch höhere Mai /Juni 13 Rthlr. Br.,, 12 G, e List unter dem Vorwande elner beabsich1igten ind außen vertreten wird, Stimmung | ger |\ p l “A ; ) chändliche List unter den 3 5 proz Met. 75% 755 Bank - A Se E Stabs | rungz es bestehe also uur eine Zeitdisferenz, Die Deputation selb\t | hetpt, hat man auch entde>t, day em gewisser Bourgeois, auf den D A . I De anf - Acti L tat Cd As E ; ) : s tien ohue Divid. 1202 Peru 30, Leinöl l2co 10% a 10 Rthlr. : enfel e Ai : crizfere Der ungarischen Jnfanterie durchbohrt wurden, U O81 14 Span 3proz 213 4 5 9 c la f aco ied BVe . Gl. 405, “40G an, de 417, 413 Poin. 300 Fl L 401 35 Ru 7 L, F c) 1 1 T 2 Q als überhaupt gegen e Ber + L Dk u 41012 ( Syroz, 72%, 4 25Ppr0oz V 442 ; E j ( j «. Russen, alte 1015. Oesterr, Met, 9proz, (4, 2 ¿pr03 » Gebr. 145 Rthlr, Br die der bohe Gerichtshof zu Bourges ihm etwa g E L N (F ï 15% a 15% Rthblr. {dil Af 7 Oer 2X 0TPS C S _— 16 00- Br. u. G. Dän, 645 Br, 64 G. Ardoins 104 Br., : Mai /Juni 15% E S VescYl0y, E S “% die über Forró bis nah Szikszó vorgegan- 4 2 +4 10 G, Náralia zurüdzugehe L 4 Z ; Ger A Baralj i f Minister von der Pfordten Jn dem Klubsaale der Rue Martel fand vorge|tern Das

2 Amsteid. 456%. Augsburg 1124, Frankfurt 1127. Cons. bleiben fortwährend sehr fest. Anfangs zu P24 a_» N » p, Frühjahr 48 pfd. 145 Rthlr. Br. A N O U O M E Dye Fonds behaupteten ebenfalls ihre hohen Preise. 2 Uhr. Sowohl in er. Von fremden Devisen i ; n ;

g l Léevijen in langer Sicht zu lasen, dagegen kurze d | :

: } und der Siclbsiständigfkeit des Landes noth1g [et ührt, herausgestellt ha- 1 Den 2), Jamtagr kam die übe minder günstig Es fanden dari i l E | so sei die Regierung mit | den Dame in Priesterkleidern eingeschlihhen und als angeblicher Abbé Uni . : , , led , E E A, i v , 4 1 ‘5 4 , G , N «illi y L). E pa L ' x o, A L 7 ¿ , ë Le A \ R a p s n darin von einigen Seiten her mehrere | Notiräangen vou London vom 7ten wiederum mehr gesuht. Oesterr. Juni /Juli 12 Rthlr. Br., 12% bez. u. G. VKaffen getäuscht, umringt, und das dritte Bataillon E. ( | dem Antrage der Deputation einverstanden. Das, was dié 12% a 12% Rthlr. "nterstüßt durch : >tabs -Offizier L A Ñ A G Ea Ys l es : L 2A T j A tAINd Br Baden 50 Fl. L. 49%. 49, 35 Fl. L. 281, 2 habe erfannt, daß nach Ausführung ihres Antrags Konsuln nöthig sein | die Polizei hon lange fahndete, Niemand anders set, als derselbe . V I . I J Dit « I c 3 G. O C F 3 - c po (- (> s 7. Jb x ' C 20S 7 Q Ï 1 mebrere : dl 4 Qo : ' 7+ 28%. Hessen Holl, Jnt. 494, %, Æ@.+ Iproz. neue 582, Span. Ard. 11, » Lieferung pr. April /Mai 10% a 10 Rthlr, nd mee e golonuie mil vielen Gefangenen, erbeuteien Wassen F” U A2 C : h Br., do. 500 Fl. L, 75%. 74%, HGriedr, Wilhelms - Nordbahn 373 38%, % Márz 142 Rihlr. Br Bei diesem [ul . Tod ber J arz t: Jr n E. z Lp ersieht man, daß 10) die Maigefange- 1 A 3 G B l b 59 B au) 3proz. 205 Br., 205 O. erl,.-Hamb. 595 Br. Hamb.=Bergedorf ride gene Kolonne an sich do bedeutenden Aufwand erforderten, Hy ; Kranken, statt / An g i stark besuhtes Volks-Konzert, das Billet zu 4 &rantel, t und Berlag der De>erschen Geheimen Ober -Hofbuchdru>erei. ° ls Schulzig zu erwarten, O t näber e WOLE I A y C A y A eder z 3 wo} per j Fonds bei mäßigem Umsatz fortwährend angenehm; in Eisenbahn- Am heutigen Markt waren die Preise wie folgt :

G Fremde L d 7 Ï T z T y ( i s { i 6 Uremei Rüböl loco 13: Rthlr. D 13% bez, U. (H, vorauf die Brigade Pergen d1fil Pontion hung der Gejandtj<haslen mit räthlich 11, L l L l c Befehl d eet à iht ; >t. Louis, auf den Dele es UnterjuchungSrichters N [chen 14} fre p TU) 3 bleib iefelbe Fes it. o Ur. c “ON 2 ( - >2 9 ps hie! l Sicht-zu haben engl.s<hen ais in fremden Fonds bleibt dieselbe Festigkeit uh Febr. /März 13% Rtblr. bez. u. Br. Armee-Corps hielt die g: O L 1 dem nkfu f ( erzog von Valencay gegen eine &rau | ber dort auf gleich erfassung einmal festge\tellt, wisse man, wie T Offeri billi Depu (Hrimoux vom Pfarramte Villedieu bei Châteauroux sich im Besiß )ferirungen zu billigeren Prei 8 ae c s c E Vie c L , A ARgAAeES A Af e G Natterie Unter dent ommando C C f E ti ú } f S. g Preisen als gestern statt. Der Umsaß war | uud Zfr. mehr angeboten. Alle übrigen fremden Effekten bei mattem : Zuli /Aug. | Geschüße der 36sten Fuß-L atterie 1 o: (leiht in sechs Monaten Ansicht di | H h D, Ober-Lieutenants Bartelmus, mit dem würden. Allein hier sei zu entgegnen, daß dieselben keinen politischen | VBidocq und angebliche Pfarrer Grimoux aus Villedieu, der Haupt - Kolonne vereinigte, | Einfluß haben. Wenn man 1n 37%, Bexbach 714. 71. Köln - Minden 79 Br. iber 15,000 Mann s-Kom Die Vorbereitungen m Bourges chen, und in dieser Stellung das von Pesth ge- 6a 2 - i 62 865 G, 35 Ì . tg L e D u 0 58 Br, Altona - Kiel 864 Br. , 864 G, Medlenburg. 35 Br, Markt- Berichte. Len Misfkolez anrü>ende, 3 | mte Corps des Bene! | widerlegt dies. Toind gewagt hätte, sich {v1

Tondon 11 . 18, Paris 133%, 1 an der dichte Nebel gestattete ) in der Krisis liegenden Finigung Deutschlands mbae man d au g, Rue zin hierauf nach Maad zurud, i S au Ml S A | j : ; y : ; : N i A i 1 ú E T Sl s “t of O l Wo Ser20 K Be J L, an F #5 a. M., 10, Febr. Jür die meisten Gattungen Amsterdam, 9, Febr. Holl, Fonds waren bei geringem Ge- April! /Mai do, Schi Pinto Min E De A Cl J id ben soll, daß er si< bei einer mit dem Herzog i erbindungen steher | ( ] / Kereßlul, iu Fill, L S)

ation beo G Regie wichriger Briefe des Herzogs zu jeßen gewußt haben soll, Wie es : : | ; G nendli über tation veanlrag?, Cl i Ï | | jedoh im Allgemeinen höchst unbedeutend, E a Neelabon f co Mey, 25 2 A O M6 S Y E ih ü

Geschäft ohne besondere Veränderung. Bras. 824. Mex. 494: Sept. /Oft. 125 Rthlr. Br., 125 bez. u, V des Ober-Lientenaa d id sich Bahn machen, R eit 271, 27 Sard Ix A Darms\t. 5 A P A b 106 , H , L , K bis chon S , f e 3 [ (e dil e Gr, / + armst. 50 ¿X J A c 5 j N L é e 5 S ® Sa » ry e » ) hr pointre g 5 z : ; Bl rn, daß er owo d | : Poln. 300 V L 101 | I. “Rus Waden: Laue)e 2 J uro do: A RORponG La Df. Spiritus loco ohne Faß 145 Rihlr. bez. j E A, ) einig : / il den vóölkerre<tlihen Verkehr eintre- Barb@s erklärt in den demofratischen lättern, da] sowoh ( 11 ie A I Kampfe starb der Ober - Lieutenant Herp1ing ten wolle, #0 müsse man sid auch nah den üblihen Formen rich- gegen Beranger vom Cassationshofe, : c Madr L 041 “arl H AB Rthlr. Br. 15 bez. u. G, E S (it Hamburg, 10. Febr. 32 proz. p. C. 794 Br. u. G, E. R. iD, 3, Febr. Z3pzt. 215. » p. Frühjahr 154 / à 1g, daß der Feind über" andant nah Szántó , Kér und Boldogkt- seiner Verstärkung bestimmte Corps des (Hene- as i den 24ften d, ; i ; ; (1 i | da 345 G. Berliner Getraideberiht vom 12, Februar was auch den 23 Vice-Präsident Tz\chirner bezweifelt in einer längeren Rede | ganze e iel war in Bewegung: p z ohne daß es der Fein } Actien ist das Geschäft nur gering. Ra e U 66— 60 Ntblr O .