1849 / 58 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

h; j Süddeutsche Papiere behaupteten ziemli< ihren Stand, beson-

gen von 69 auf 63 % fielen, weil vermuthet wird, daß keine Divi-

S e i U % R adisd ir Nassau- | dende gezahlt werden wird. ¿wärtige WBörsen ; ders sind in den Württemberg., Badischen, Bayerischen und Nasja) P vol und Kaiserl, Dukaten 964 Bk. | {hen 'Obligat. fast táglih Geschäfte abgeschlossen worden, und blie- e dlati Ed

À Breslau /- j ouisd'or 1122 Br. Poln, Papiergeld S inige Gattungen theils höher, theils flauer. :

| Ea: dd 3: Gld. Louisd'or es S A 2, | ben am Sdghluße der Woche cinige Gattungen thes yer, S s Das Abonnement beträgx

| Ariedri0p0o or L Banknoten 905 u. 91 bez. s T Lotterie-Anlehensloose drücten sich etwas im Cours, indem im Laufe Markt : Berichte. e g FIE L zur. 394

80 Br Seehandlungs - Prämiensceine B dieses Monats mehrere Zeitkäufe darin abgeschlossen wurden, welche

Markt ise vom Getraide 1 Sthe, u ¿ E Alle Post-Anstalten des Jn- und S: f S 21x 812 Br E 54 : Bbi- Marktpre1|c . 4 Rthlx. -_+& Jahr. Alle PogeAuga gn dey Her Le Oi uld [ri E S F 965, Gld., do. I: roze E D) 6 ¿22 s : Y 1 » lisiren suchten adi / L: j t | Í | N Posen Pfandbriefe AUTDe 9 ¿D do Tf t 4proz, 923 jeßt die Spekulanten vor der Aae zu L elen O e Berlin, den 26. Februar. L p Iu T Auslandes nehmen Besteliung au! 1. V irie F, c 45 5 + Ee me * + La S M I - . L ( id 1 S0 j f 1 / ; Ï L N > j : f E 1 | : Sles. Pfandbriefe 34Pr03- I 0 x che, Kurhessishe, Darmstädt. wie Mane Actien war höchst un- Zu Lande: Weizen 2 Rthlr. 40 Sgr., au< 2 Rihlr, 7 Sgr. in allen Theilen der Monarchie Expedition des Preuß. Staats- béi os S, do, 32proz- 825 Br. 92? Br., do. neue proz circa 4 a & %. Das Geschäft m eln - Minden und Bexbach | 6 Pf.z Roggen 1 Rthlr. 4 Sar. 2 Pf., auh 1 Rthlr. 2 Are ohne Preis - Erhöhung. dad "d Boluishe Pfandbriefe e APTOJe Ss : i i 6 E c W, Nordbahn, Kon - Fd T Als eta 2 S r 99 S s e | ; e a O : Polnische Pfandbriefe 300 Fl 101 Br. doe a 200 Zl bedeutend, nur in F. W. Nor pbagu, T er Handel in der spanischen | 6 Pf.z große Gerste 1 Rthlr. 1 E 3 Pf, n 29 L -9 El) Bei einzelnen Uummern wird I Birate U M h } allge Î jt E L G 2 x N { J : O fo N . <— e e, F cs (> - / Fe » « C p E V * S, > o ntr Q a. 91% Gld., , do. Partial!09/€ A 900 X! 13! Br Russisch - pol- sind kleine Posten umgesecbt S bedeutendsten, es war darin täg- | kleine Geiste 26 Sgr. 11 Pf. z Hafer 21 Sgr. Pf., au g der Bogen mit 21 Sgr. berechnet, iz Ry Bank = ( rf. à 4 C)>s d Beg d m g E D A s > uld war fa ( / U | A » 14 S Br, 00, D S Sf L F Z3proz. inneren Schul [all L A 5 Pf. i E / j « d p S i; ) wurden nur : j —. : O nische Sthah - Obligationen a, 4 G (44 A 991 Gld. Breslau lih viel Geschäft, und die Schwankungen auf und ab 1 Zu Wasser: Weizen (weißer) 9 Rthlr. 16 Sgr. g Pf, A Far bersles 41l Jeg Wid, reSgu= “t der Börse hervorgerufen. ° 9 & Y 9 Rthlr. 10 Sagr.; Roggen i 1, Dherlansss. Zethts Fat ee L R < die Madrider Börje hervorgern| h 2 Rthlr. 12 Sgr. 6 Pf. und 2 Rthlr, 10 Sgr.; gg HActitet, e. M! C X L L, d dur die V D L / au 2 Rthlr. 2 Sgr. L i _Sgr.z_ g _ S4 O FS | Mio Le) s Dr 0, 7 S 2 Ss S / / : ; E e Q E. N i G E Shweid.-Freiburg. 0/12 Gld, ; Nieders e) Märk, E O O1 Teoby Zyroz, Cons. y. C. 925, 0. 5: 29. | R C Sgr 0 P, aud L Rthlr, 3 Sgr. 9 Pf.z große Gerste / E : / : Prie, 084 Drs, 00 DONe A NRN Ble legen Se rie London, ix R403 Mes 26: | Rthlr. 4 Sgr. 3 Pf., au 1 Rihlr. z kleine Gerste 1 Rthlr., auch U s E i L L a i Q C e FOG M o T 204 ea 7AM ç d - h: / [+108 } Mi D u . a2 99. A a. 4 c c Fay s / 2 d o C A Z L O - CYRA = 4 Ga) Á =8 Gb Si. - Shlef. (Dreëd.-Görliß) (D Dr Neisse 2 As 34 proz. 945. Ard. 1/% S C Co. A J) eröffneten zu O4 A 97 Sgr 6 Pf : Hafer O1 Sgr. 3 V, auch 20 Sgr. , Erbsen V0 D, m L H î I, 25 ouner f a g D 21 À 4 M Er Í B 49, y Br. f L r{lef A7 Dr rie Ic) = J j eims - Vor - F êIon i b r I, 1j d Ie L 11° L C rid Aas 1 “i 0 ® ¿M E e - f > ny N E:  F \ (s I D. MgR 2 L. $06 N Ae n E age As 4 aid tiegen sie wieder auf 9375 1 Rihlr. 7 Sgr. 6 Pf., au< 1 Rthlr. 5 Sgr. (shle<te Sorte.) | i bahn 37 bez, u Br. , ggen auf Jy J beats N { f viel G eschäft i Sonnabend den 24. Februar. ) I R I NZRTCN E N F L CANZG I L EST 2 I A I D D Ta S E E M L E I T R Li Er S E T S At E TERC I R O R E E T T S A E E L R I CVT i L I T R E S C O S T t IIE T2” i CEEAUT S C S5 2ER AOE E SE R S A E A C: x L VTORE 20 A R T T D R V O O 2370 A A | Wedchsel-Cour se. Sh fremden Sons war ms L E 4 Oa S 5 S „7 Sar: 0 Pf, aug 6 Nile. 3 s S e < sel-Cour|e 5 f 57 U 03a 982 3! roz: 94 4 945 Mer 265 à Das Sho> Stroh 6- Rihlr 7 Sgr. _P) s e S ÿ E Amstcrdam 2 M. 1425 Br. 2 Uhr. Cons. 93 a 93% (j der Centner Heu 22 Sgr,.6 Pf, geringere Sotte auch 1: gr. | E | Hamburg a Vleta 15077 Old, Con A a 93% angeboten. e 4 < 44 Sar gel Herr Sch oder gus Stuttgart ruft das Reichsministerium des | wohingegeu das Recht, unter Mitwirkung der Gesammivertretung A R < S Ld e 12 L Lz c e T5 0v 5 e HUr., =- G, E EA L N Lis ì N E 7 (y z L A “e E A E 2 t 0 L. Sterling 3 92 2 sterd 24. Febr Jn ollauai Gen Yonos, wai s Bireclat L éi Den Me id x j P) all B H der (nanzen an wegea ver:pateter Berguüsung sür di1e allgemeine Geseße in Betreff des Heerwesens zu erlassen, als etn . “« dde g Li é R 03 “ute Wt V ) \ } A n 7 r Pu t, d Uh 4 Le N { Y , R E r _— L E G A gu C 2 E N e : P T O N) 1don 1 L, Sterling s M, Ds 204 Br. f Nr ste Geschäst fine: nenneudweetbe Veränderung, T Bon ber 54, 9; 63 Ggr Nimtlicß er T'oeii N F Oerpfteagung der tn Bockenheim reit September vorigen Jahrs ein=- ausre!dendes Beförderungemittel größerer Eink eit und Kraft ange- Be (i j n: Br »ei maitem f (7 H : E “i E z S Ç 31 2 35 Sgr » x quarftietiten Reid STIukDen elen werden d If Berlin a Vista 1005 Br. c ( G A L n S tro EITeT, Roggen 91, 99, 996 Wle “a s [uartierten KeicoStruppen, : j jeÿen werden darf, : , ; A 39 995 E, sremden Effekten Maren Span. A T Span. Ard. 11: Gerste 24,23, :25 Sgr. | T Deutschland. | Herr Mare > richtet die Frage at dad Ministerium“ des. Innern | i i Berkebr erleichtedibe- N le “e S I G E e 1 + OPrY . «C . ville + 2E d _- E A a C S . Es - c Da T ot Ez 6 q L Ui , e x s « Ä É , S [ , E 8 a h E h 5 Tien 2 h 0 N es o: 13, do 31’ / Coupons S, 6e Russen Hafer 165, 17%, 185 Sgr. cu Prolío obn unverändert Bundes-Angelegenheiten. Frankfurt a. M. Verhandlungen der | und Auswärtigen: 0b und welche deutsche Regierungen Erklärangen ewalt durch einen Bevollmächtigten ver= e: S K d S untag.) Or: Piecen {1 L A E Oi 1 OLvyuroz 38! Mex. Klecesaat roar heute ziemlicher Uma, Preije jedoch unverandert, verfassunggebenden Neichs-Versammlung, Kollektiv-Erklärung dexr preu über das Verfassungswerk an das Reichêministerium abgegeben haben lasen wirder als! eine To!ge und als ein Zeichen der: fort 2A TCIT, fs UeDr, (Sonna. iproz. G2, L ct, Met, Proz, (o Be “Hv E E weißes galt i bis Q rothes 63 bis 9% Rthlr. N ge A deutschen Regterungen. Und wan! efelben an die NBerxfsammluna mitgetheilt werten ) | Q C41 in Anspruch genommen und die An= Met D Proz 5. 5 O1 zeO U s J h L (f N BDefterreich. Bats Mergel R Sb O S n s D } ng mitgetheilt w on t in Ans j g | die 1 . Z+ g "S e : E, 9 y M P anaectragen. L J e Mierpellallonen uüder Uirchiuche und mil ens verlazat von dem Roeichäministe nta Ns » A i Erwäauna der weiteren V 1 S Nordbahn 9915 99% gema! 408) Spiritus 6; bez, a 0A Mehreres angetrag tairische Lasten und über Oesterreichs Grundsäve in dex deutschen Frage L Q gt ven t U pri unter Bi s und ¡ Erwägung der weiteren Verfassungs Civorno E \ ; Amsterdam, 24, Febr. Die steigende Richtung der hollân- Nübol a 14% begeben, , : Präsidentenwahl. ga gu m E S [H S q a Hs E E un 0; daß es | orbehalten, E e R L Li v 3 [ 2 “Le ) Ce N «2 E Sa : ry! ' R 4 , s Mm it v1 imm Datelhtt 41tr C oeloaton J (dnl s H oll ind it der Einzelitaaten i bie ge is >aránt- Course etwas besser dischen Staatspapiere hat mit dem Schluß der vorigen Woche nichi Zink nichts gehandelt. ir in Weizen, baher Preise an- Bayern, München, Kammer-Verhandlungen Im - dajetvit zur Lait geteglen Anschuldigungen | v «Selhsisändigteit: der Cinzehtaazen in 2e R L Lw Hs 19 ! è L J |- ' 1 S y E r 1 g 7c! Fb {ch 4 a L 5 Le 4 L _ ed l Al j 115 h 7 Prâfident des N ¡n ito 1s B A B | E G B ech N be Be n A Cent L z E Lei 9%, Febr. L. Dr, Part. Oblig. 975 Gld, Leipz, (l i Faebört, sondern wurde gefolgt dur ein allmäiges Zurüd= Ein lebhaftes Geschast hatten wir in Y eige A ais Z : i | worauf der Präsident des Ministeriums, Herr von Ga i d ble Besdränfung der Difcani stl ntralgewa j Deb | O e R C._A. 97 Br. Sächs. Bayer, 784 | Ln ae G E vorigen Stand, ohue daß eine andere Ur- | „ggen; es wurden auch vom Boden über 100 Lp, gel 2 Ausland. gern, die Tribüne besteigt. Unter der gespannten Aufmerksamkeit | stc dadurch, daß threr Einwirkung hauptsächlich) die allgemeine j j | ; 1 ; Ri N 221 A E : | / P 7 , N j n G : Cy 4999 l, 14 f é È (4+ G E á , f L C1 x f . V: a A . A : rar ovls B, A. 142: Old, Ll1P3e 68 T SAE (10s l Ch u . Riesa Gol gehen der S aus A ( Rat Gen Reaglisirungen dafür nam= M S a SZA 00: Rtlilr. begeben. Niederlande Aus dem Haag, Kammer - Verhandlungen! hay der Bersammlung bemerkt er zunächst Heairn Clemens gegenüber: Sejebgebung zugewiejen, die UAusesühßrung entzogen wird, förderlich. I 2 Sh Säch i Miel. (47 25r. yen J * Ll - c ° l8 anae A: auf u DC Li I-Z N Y s A E 4 Up, a U c E / V S ‘74 E E E P Hs D 00e s Âd U 0 Ey N P id 2 pf 11 eit No T N At A E G A - | Ga Nient nr (ola Ä 1d Nahrung deg e, C E, Afion8 p ; g j A A L E Maad -Leipzig 166% Br Berl. Anh. (06s E if man will auh bemerkt haben, daj die Kapital- A —— misctes, A e Ner! ps Wee It l T i E en Namen Sr, | (X n zur Srhaltuag é Nâl rung des A D B 76 Gl Altona | L | f L un e if s sis G E Kgijerl, Dodeit des Crzherzog=Rcei><WSverwejers mißbraucht zu b | ECinzetifaaten, wenn 1dne le Ausfuhrung der v0! : emein A B _7cL Br 76 Gld. Altona-Kiel 86% Br. Deß, B, A, | interbringung mebr den belgischen und französishen Fonds zugewen- i O s - : E alt 9 |: Ea, C a Lite R T Ui Vans B. A 88% Br, 88 Gld. an n leitet da n deren anfängliche Preisverbesserung ab ; Eisenbahu - Verkehr. prinz Friedrich Wilhelm Waldemar von Preußen, a!s eine Verleumdung zurü>. (Lebhastes Bravo!) Es ist keine | und für die Gemeinschaft angeordneten Maßregeln und Arbe! f M... v a LES 4 M Ge 7/7 Ol D. Go rh } eitet dgvon deren ansa gil 7 ° C ; X s / L L ! Tati A E GIAPN Oi nd es hg feine R E A A Ga o Marg lt gat Abd E S der Kontakt 1002! Dr, 102 Old. reu, Ie 3 Wey det wurde und c 4 oft nie ¿ i; 1 aDe angesührt worden und es. yar eine angesugrt werden | ubertragen, wenn 1ßr BerwaltungsTreis nicht ges<hmälert, ev onta . | f S i à i ¿ j M i s ‘qe|ter ie (E a 1d J h ) / Ï L: H / ] n | g ; : 0 ( g A ; =rantfurt a. M., 25. Febr. (Ju der Effekten-Sozietät.) | diese konnte sich jedoch nicht erhalten, als A ua E Personen-Frequenz der Magdeburg-Le1pz1ger O E : L E fönnen, wodur< eine sol<e Verläumdung auch nur bes<hönigt würde. | einer allgemeinen und besouderen Admin:stration verhindert, wenn Die höheren Renten - Course von Paris blieben heute ohne EinÞuß. | drigere Course aus Par:s gemeldet p, E n a0 bis 81 5 : bahn. 14,870 Personer Borsen- und Handels-Nachrichten. Die Umstände, von denen es sih ctwa handeln kann, sind folgende: | überhaupt die Veranlassung zu einer umfangreichen Central - Admini- S Top i auf die i tirun Wie iter is - 0% uriüdgegangenz Iproz irfliche Schuld Di A S O Eo 8/0 Perjone C . T A U E : S A A C R BAC Aa ; e otra s ester Fonds waren auf Die weichende Notirung von Ben unter bis 497 o zurückgegangen z Iproz, L L E R Certisifate Bis inkl 10: Februar Cc. wurden R 14, ( l s Gs wurden von Fürsten Der von Bevollmächtigten mehrerer Negierun en | irc é und zu einer großen Zahl von Beamten der Centralgewalt Y er. G9 _Wwut Ä hrt gon Inna (o0t0ts Tic 9 / A n 7. A / é D, - N e / I It, A8 J E E E C. ° Beilage í L Ua E 4 F rfiäriinae V r E L A T LENR I C E E F Kai oen B O C, ¿98 A O S L 0 S n M Va E E U (31 bis 137 % und gingen nachher Vom 11. Februar bis I P E g 999 j A 61 dem Netichsminijterium Sritgrungen, zuna@jt 1n Deziehung auf | L n wird, Die Mlegei, Day die Ceniralgewait das , was feine Veränderung. Eisenbahn-Actien etwas angenehmer. Vas Ge» | Rothschild erhoben {ic exst von X35 vis 405 /0 U B 77 804 Personen aus den Zwischenverteyr _% - die Oberhauptsfrage, abgegeben. Vie ersie die e ur anordnet, durch ihre eigenen VDrgane ause schäft war im Ganzeu sehr unbedeutend i auf 434 % zurü; Iproz, E S bael Fen, ; in Summa 93,799 Personen | im Namen des Großherzogs von Baden und : | zuführen, daß sie dagegen über das, was den Einzelstaaten chast war an eh l 2A L R: c _ S L i Da OR R A rsterem Cours abgelassen. O e aar b arte id | zuführen, „sie dagegen O A den Ei N L A h r rg g f-Actien ohne Di9, 1192 4U5/ 48 wurde aber gestern wieder zu Ersten Os ENÉUBMRRONT H MURIE E ZITÄ E T TTIE o IENT T E I IT S M S T É I N C ti . Se, Kaiserl. Hoheit der KeichSverwejer hat darauf selbst auszufußren OUIICAT feine Oberaufsicht auszuüben abe, L it. aure L Met. L A i: 7 Ban E f T N v 2 SOE Can s g 5 .) À ‘a0 I 4 { ndi- a | - 25 T 17A ss 4 x , is l ¿Wi 9 2 PEHAN 4 q s A v $ Bader “20 I "V 492 49! N 35 öl L 28%. Ee Darmjtadt Alte 5proz. russische Obligattonen folgten dem Gange der honla! y ; | laß gegeben, daß diese Adres beantwortet wurde. wiirbe, das. (nid zu val f Gu chärferen Ab 20° K Q =()3 Br ‘Hessen 971 27%, Sardinien 28%. 25 Span. chen Fonds und wichen von 1015 bis 1015 a 2/05 4PrCz, Cert. | den ÎJnhalt des betreffenden Antwortschreibens bestim | grämnung der Kompetenz zwischen Central- und Partifular-Regierung E T) 4 Df 4 Vie Wr dil, al Be l d“ L v A t vi A e N aue Es A 30 ps R L : D U œ L S i ee D a E l E E V ; 6) 22%. W! Poln. 300 F. L. 102 Br., do 500 Fl. L. 75. 74%. | bei Hope \{hwankten üster im Preijez nach einer Verbesserung 08 ß un + y | staats-Secretair von Biegeleben ausgesprochen. Di i | \ührenz allein sie würde mit den monarchischen Berfassungeu und mit r a Midi ie y G le Le “d . S A + As : Li V 4) d c S c A j { 1 zte C É l e s Li 1 G , Lr i L L id Ld Ad L L L Cs E A d Á _! T O. a Arras 74%, 7A. Friedr. Wilhelms-Nordbahn 36%. 365 Köln= | 821% quf 825 % konnte man vorgestern zu 827 Faufen U Ale Bean ay S déltint F t D Se Fe e ai | dant das an die badishe Regierung zu erlassende Stre | den aus alter staatliher Selbstständigkeit hervorgegangenen Zustän= Bor ï 4 . 1 e Li & j Y « I 8. J Oa hi i G , s ° ; ent Mes Ó c uner 4 e 45 F l S R E - R A Ce Ri A ae En ¿ C! L E H ¿t L C i 77 A A E Mi den 784 78 | : | A E La R A P blelt (d 0 f Das, uon Wi MER O a Qassally, ps M LCT w Je Ul. | Kaiserl, Hoheit mitgetheilt, und dies 11f josort in dez | den Deutschlands uicht in Einklaug zu bringen sein. Dem Anseben T E L Bua Im Fond ad Actienhandel war | Z5proz. wechselten zwischen 72% und 4 % und A be ¿e verbreitete Abdru> der Thronrede, welcher bei M. W. Ua|]/an9, i | wie fie Jhnen bekannt wurden, abgeschi>t worden, N | der Regierungen, sowohl in ihren eigenen Augen, als in denen Frankfurt A A Febr. LUU açondd- U 1D LhC ten ant el var | oproz. I L I E d, S A T, 3 zeiate fich wentger lebhast; heuie VE T M O A d in der Vereins-Buchdrudceret, G a E 2 8 C , E B T G A B E C e Up Corona a ha A [Q undeöanaebörtaen, wäre es (Madlid went n einiaem Umfange im , ey é Ee E S uicht \elr lebhaf nd die Vgriationen 1n | 387 %, Vas Spiel 1101 spanischen ¿Fouds Zeig S D 122 bis Hgusvoigteiplaß r, 14, er]ienen un i: m D _ R (d achdem gestern in der Nacht Der Sarg, in welchem si die tellung der vatijchen JLegt!erung wurden [ernerweit an das Mets | LAndeSange p gen, ware fs Oa, wenn in eimgen Umfange 1m E A E D R j flossenen. ‘Die Um- | Ardoin- Obligationen sind nach täglichen Schwankungen O ‘Zoroz. | neue Kirchgasse Nr. 2, gedruckt ist, eineu den Belagerungs-Zustand sterblihe Hülle Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Friedr ih | Ministerium Notea von Sachsen-Weimar, von Braunschweig und von | eigenen Lande neben den Landeöregierungebeamten Centralregierungs= se e iC \ 1 6 V eB ver C f : A E | F E f E S Ó _R3 a O! f > L: ca /0+ « pro . uf 3 7 l S s H , c A » y A N è R S u T 7 V E s Y n 4 O e . V ? s l 2 nh ov n î "_ _ Iv ER % ¿G eT N ç 44 m L N E EÍN E | f A » 4; ou o 5? H [T a) y Ati ortan) TAG A 48 Ä denjelven ugt, (o, Martens, E e br l Tbeánft in Mctalliques 114% gefallen, deren Coupons von N 7 o A ; S o cblio betreffenden ganz unrichtigen Passus enthält. Wilhelm Waldemar von Preußen befindet, in der Stille nah | dem Großherzogthum Hessen gerichtet, Auch auf diese Mittheiluugen | Veamie thatig waren; die Neigung zum Widerstande, jedenfalls Q M i f it e ine 9 : c : | | dis Obli i i E 0 uts L / h i Feb h ) e P) d T1 F 9 : G A l M O E LEA V E T Zap ov C6 i: S A A T e et L s M A 20A C E O MUE S A Nie feine Posten umgesebt worden, | binnenländische Obligationen o N JuED! 4 9/1 d ge Fn Berlin, den 26. Februar 1849, der Domkirche gebracht und vor dem Altar niedergeseßt worden war, | ind Antworten im Namen des Reichsverwesers crfolgt, und auch diese | zur ÜUnroillfährigfkeit, w (rode < crzeugen und jeder KRonsutt wah en D A 4 E A H u 1giesische di 298 aber zuleßt 20s /0 D f O A olizei asidi E La Na Gia R U S n Ma Va t Ad T R n R As B & U ou | Weinlih nit einer ote S G C Ce Actien uno wiener Loojen sind 14A L lg | da man wegen A | ben Portugiesische tito holten 29 4 %, aber zuleßt - d ‘cedt- Ar Königliches Polizei = Präsi um. \o fand beute das feierliche Leichenbegängniß nach Maßgabe des dar= | A3 tworten haben dem Erzk erzoge vorgelegen, unt fic | \cheinlih mit einer Err eiterung der Komy etenz der Centra! UNN S SARSFIS LEt Dies Immer, SaE Pte z A und auch | Eisenbahn - Actien sind einige Geschäfte gemaŸl, woe! S N N “von Hin>eldey, über erschienenen Reglements statt, ijn höchster Gegenwart Sr. Ma- | Reichs-Ministerium obne Bemerkung dazu zuilicg Nach diesen | regierung enden. Dieje Erwägungen erhalten ein eigenthümlihes | B Me | / h je l s 7 ti zarle L Aer L: 2 : 1 3 Löni 1 ieità t x br veitever My oí, E f p CATA : A in ht wonn ip Tor alv tan ; N ua mi+ Gb Abschlusses der neuen Anleihe uo A A A A heimshe von 80 auf 815 % stiegen, Haarlem-Rotterdamer Dage 2 jestät des Königs und Jhrer Majestät der Königin, der Prinzen | drei weiteren Adressen, die i< so eben zeichnete, ist no< |. Gewicht, wenn die Centralregierung in Verbiudung mit großer O l : : E S n R Le L AB hakf Wilhelm und Adalbert und der Prinzessin Elisabeth Königl, Hohei- | eine ganze Reihe von Adressen von anderen Staaten au uns | Hausmacht gedaht wird. Sie treten hingegen nicht ein rüd>= : i C : / pt N “bel Od j S | ; Gef i Rhei | Ing ite ior rauf «lo 11 chs rf E ICA A dn | Citi 7 BRofuaniffo bor (T pn +r d Y4 «51+ l aiTo ame is E i: e j : j 3 h x m Grenfließ, deren Reinertrag von 952 Thlr. 27 Sgr, [660] j No Ae Groß Fehser belegene und zu | ten, Höchstdero Gemahls, des Prinzen Karl von Hessen und bei Rhein | gelangt, eme Anklwort darauf aber nicht erfolgt, weder im | f<tli< der Befugnisse der Centralgewalt zum Classe allgemet- U E E E f D 3 Pf us Prozent einen Taxwerth von 19,058 Thfr. Gun edtenb sessene Wassermühle, genannt die Busch- Hoheit, als hoher Leidtragenden, wie au< in Gegenwart des Prin- | amen des Reichsverwesers, no< von dem Múinisterrum. Da= | ner Geseßbe: Ein alle Staaten gemeinsam trefendes Geseß wird C {f nDeS x 3-N Nc L007 f J Sn . zl L 4 ? F E D , 2 N) ° 21! are V c ene Xa! 1 e 9 E e 45 i! S d - Sa T5 s L [s S « E F A kov 4 4 d ito l “otb v.49 kj» L O ë | Cin) 90 Coo S 4 Or + 4 44 « Ey 2a Ub » (14 6 hin Bekanntmachungen. vor dem Herrn Ober -Landesgerichl: C D Stlbba 5 Sgr. und zu 4 Prozent einen Taxwerth von 23,822 | E A Areal von 43 Morgen 16 Quabrat- zen und der Prinzessin von Preußen Königl. Hoheiten, der anderen | mit 1< aber nicht blos die Wahrheit, sondern tie ganze Wahr | schon wegen seiner Allgemeinheit von dem Einzelstaate williger hin- A9, Q A e . S Io ay cth p (7.0 (1 * « (e + E " 4 c 4 ‘res 1 i Hut Ei - c f “C p L , - R 0 F : 3, s c L: P x e ‘a L E S ¡e s C t A - ay E A Ag W j 2 A S Us is ¿o Sn E F% V T : E A 7 stehenden Termine 1m E A Le Se Thlr. N S. 8 Vf gewährt, und A ein dh | e abgeschäßt auf 7987 L hlr, 11 Sd: 2 V), soll anwesenden Prinzen und Prinzessinnen des Königlichen Hauses und | heit jage, jo 1jt es wahr, daß | einige dieser Mittheilungen Ant- | genommen ; von den Ue vel des bisl erigen Zustandes ist die Schwie- n Pa E et Í Dation me Slb ein 0 Diesigas Megisivas <ts-Kanon von 133 Thlr, 10 Sgr. yastel, wel L N e849 Vormitt@gs LO Ubr, der fremden fürstlihen Häuser. Das diplomatische Corps war in be- | wortschreiben in der Kanzlei vorbereitet waren. Daß diese auf ein | rigkeit allgemeiner legislativer Anorduungen für ganz BVeutschtand Di / ex bezei ceheltchie Clara C . dor neueste Hvvothekenschein, in hiesiger Registra- pacytS-= Aale L212 , 222 T am 414, Mat 41849, Dorn O E s | o) L D M ES A 1% j Fey O ) Es 2 | | E 2 R R V E N Vie unten näher I R O jo lvte der neuc|te Hypothekenschein, 11 Hie zu 4 Prozent gerechnet, ein Kapital von A O n vrdenl li Gerichtsstelle zu Groß-Jeh- jouderen Kirczenstßen anwesend, Der Königlich großbritanische Gene- | Berhbot over aus die Andeutung, es moge unterlassen werden, vou | dasjenige, weldes die Nation vielleibt am tieffteiu empsunden, dessen ç p er $9 Li C » 05119 by p T O - f f C, a E r Gnrbezeihne ( h $9 / î è 7 E G e A a « v E S 72A ! I E R ate Data F L N O E C I 4 c c ; S t N: Magdalene G TAndE qu N O ih tur einzusehen, 1 47, Oktober 1828 10 I darstellt, o da} del Werth der R d la t P subhastirt werden. E ; ral-LUeutenant und Gesandte Graf von Westmorland hatte auf dejou- | Sr. Katserl. Hoheit zurucfgeyaiten worden jeten , 1jt unbegründet. Sd | Abl ufe ne am dringend}ten begehrt hat; besonders Ne Ht bei der pur O Vi n daß, ihr gegenwärtiger Aufent- M B na! Ol er» Landesgerichts ten Erbpachts - Gerechtigkeit zu 9 B N laat | Die Taxe, Hypothekenschein und Dedingungen Zti dere Einladung Sr. Majestät des Königs, da der hochselige Prinz | habe vielmehr diese Mittheilungen nicht unterzeichnet, weil ih ge- | Geseßgebung nicht die Erefutivgewalt auss<ließli< oder hauptsächlich von hier M4 O T C S 2E E A S u 4 Prozent veranschlagt | E U Goeralipeten Gericbts qe=- j adung Sr, 2 Jn E ( Da De N g B j O L ci L i O A A G A E A Ea ab da valt E ues if Ny S 15,724 Thlr, 29 Sg! P N U E | in der Regi®Lratur des unterzeichneten Gerichis einge in der britishen Armee mitgekämpst hat und Höchstdemselben deehalb | glaubt habe, daß sle den Leith [ux die Adressaten verlieren würden, | thätigz sie tritt vielmehr in den Hintergrunkt, während den Vorder- ' C . G E vis é A O Thl y ear. O V. Vera, c A U ATE < ( L « N E - 7 7 A L Q Sao) - A A e N | R : A A CE tbei K Malt» O LG C Ad ano) N Es werven alle Cioil- zud O vie: f L N ¡4 S o Ier 1 849 Vorm O U, | Je MELO E 19, Oktober 1848 das Großkreuz des Bath - Ordens verliehen gewesen war, unter den | je n<t im amen . JL0ijeri, Hoheit fönnten ¡beant rtet wer-= | grund die aus del Gesfamn ee des L E Agent legis- 2 F c e c f 5 , c Mi x S D U ( J, T / N) 1 Spi c d: «h 010, nous A S L A Ñ U: | 1 f C Ri S aftont Op Hs O 4s; hin ie hs 46 2 # | Sn- und Auslandes dienstergebenst ersucht, auf die- [40] Nothwend1ge! Verka Us. ibsiger Gerichtsstelle in nothwendiger Subhastation | Kata, dil R E oniUWicht Grofß- \ehser. anwesenden preu zishen Generalen Plah genommen, | beil, (Bon ver]@tedenen A L Ort. O s Las it der ganze | atr L A R BEN MUVA A N, f: OFPENNOPEN uur selbe zu vigiliren, sie im Betretungsfalle festnehmen und Ober - Landesgericht Naumburg, f an Me | Das Patrimo! S erbaus, Es wurde zuerst ein Vers des Liedes „Jesus, meine Zuversicht“ | Sachverbhalt, Daß es dem Mimjiertun1 darauf ankam , die Wahr- | solche Nele übergehen , die der Bolvertretung in den einzelnen gee V P Wt D L AL E, , Ne S Cos H in eise Delib)ch verkau verden. L S cin c é J - S L : D L Dur 1 I E E LLE ; 5 E A, s A Ce ao Os hob Maas C A HEN T1 A y mit allen bei ihr sich vorfindenden A 1 und Das in der pn A “dli E ai A der neueste Hypothekenschcin tounen | S ; p gejungen , daun der Gottesdtenst nach der Kirchen-Agende oon dem | heit dier Thi tfache au Der ¿autersient 110 : LOmpetentelen 1 E H 0G S E wer E A En uit a E U A Ae D TEA S S Ey S ; unserer Registrat ingesehen werden. | 1 ) q Ot E virflihen Ober=-Konsistorialra O 0f- T S Quelle besgtiat u (ebe! nachdem die cntgegensteßhendeu Ver der Erleichterung des Erlasses und der Einsührun-c gêmeiner Ge-= Geldern mittelst Transports an die R A | E Oa i Naumburg low. 1. | in unserer Registratur eingesehen werden. | Daa debur Jz-Wirtenbe1 gesche wirklichen Ober-Konsistorialrath, Die und Domprediger Stüguß1ge- | ues Ag de 1 N Ot R 6 fie dei lan E Ei N Gebralits a U A Expedition abliefern zu lassen. ati buche des Ober-Landesg aen ub abaesGARt. guf | Neustadt, den 9. Januar 1849. | a 6 2E ; halten und der Segen gesprochen, worauf die Feierlihkeit mit einem | leumbuugen ausgespro<hen waren, versteht si< von seibs. Es | see der 2 ang zum fibermäßigen Gebrauche des Gesebgebungore<- Es wird die ungesaumte S E e N brban No. 9. pag. R E S L LER | : E "6 inigl. Land- und Stadtgericht, | [29 b] (if enbahn. Verse aus dêm obigen Liede beschlossen wurde. | hat also allerdings ein Schriftwech|el L i Kaiserl, Hoheit | tes gleihen Schritt, und sind daher fennbare, nit zu weit geste>te c a 9 en verehrlichen Deho1de S8 998 Thir. 25 gle (6 Pl | L I Us 2 6 : ! : 7 N C S S A ae 1d dem Neichs=Ministeriunm stattgehabt Orden viinfbeiänerth, tete O E Rechtswillfährigkeit versichert, ufolge der ih Hvpotheteuschein und Bedingungen in | L: 5éE:S E: S U 1 MTIEAORE Diceienigen Herren Actionaire , welche : : | D n Erzherzo; See und dem il ihs-Mini u stff: ttge abt, r jet „w scher wert! . : N L I des Auslandes eine gleiche JLeCNTOTDINTAIGTHA ver / zufolge E Mret 7 "P reen n Taxe, soll : : | m Nothwendiger Verkauf C U di S Unse Bekanntmachung vom | Ver jowoyl mUundiiche ais s@rtftiiche BDerke9r Oen Sr. Man | i Q IeIeNn O der L egräanzung und Beschränkung in E : k ¿ tnserer Megisfratur cln zusehElel i 10 | 106i æ( E! S U f, A ; ¿. D | E : 9 : 4H —— E a e G N Aan R Raa nh N Eg O R T E E g 1 wird hierdurch erneitert. 49 S N z B u st 1849 B a as 9 e | | s E quf AaA städtischer Feldmari, ;_ Postmeile S 19, Dezember 9. S: ausgeschricbene 10te An getommé n: De, Sxcellenz der Staats Mimster und | Hoheit De N 10 einen Uni L ir nr 901 | S L altung und V eet VESLNS „entipreh« n Ne Aenderungen, welBbe Vf óniglid S Qiainak t biiNge? Nesidenz an ‘ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden, | von bier belegene, den Gutsbesißer Neplafsfichen Fg d Actien - Nate von 10 Prozent bis N Ober-Präsident der Provinz Westfalen, Flottwell, von Münster, | die WVessenlichroit, 0 mange das Leimsecium dag R 7 R f U E 49, R 99, 40, 42, 46, 47 Königliches Kriminaigeric<ht hie vel d dent) er C | ven U S T dstück mit cinem Flächen - Znha R 2A S<luß-Termine, den Z0sen | Kaiserl. Hoheit besigt. Der Meichsverweser | des Abschnitts „Die Reichsgewal!““ vorgeschlagen sind Abthei La Ss T7 Len QEUDHSE Q e S E ta festacsezlen Schluß-L / A Ae f A S ( L | ; 99 gehiac i Abtheilung für Voruntersuchungen. R M raen Acker, Wiesen, Weide u. \. w., nebsk F R t geleistet haben, werden hier- E Eis Las | f E esl | Signalement der 2c. 5 C f [630] Subhastations-Patent, V Gebäuden und der Ziegelei, im Neustettinschen Arclle, dur gem “5 C 14, des Gesellschafts-Statuts anderweit E A U A E S G ie) wan Eine große Versammlung, wenn s\ie- die Befugniß hat, Geld- Dies (28 lt, evangelischer Religion, 11 Das in der Tuczmacherstraße Nr. 52 gelegene, vol. L E TUCTS Q 18 Cd. 0 Dr oge | E ; 2 Z | Berwendungen für bedeutende Anlagen zu beschließe ird felte Dieselbe r a U A G He es C | / (, L c ab e chaut au] 13,818 Thlr. Io C gle f d 3 | fnrDert+ , u legen, (L ravo .) C | O | t < L Í e tf en, li selten ins Fuß 4 0p „1 waar [ h Oypothe ic erzci ‘, De t N E U E N A usgefordert: 3 Q atn : 2 - O t E / a obi Ae A j Winsen geboren, 4 Fuß 10 Zoll groß, hat nan An No. 91. Fol. 91, des Hypothekenbuchs N d nebst Hypathekenschein und Bedingungen 11 P E ausgeschriebene 10te Rate ncbjt der ues Reihsvirwesers übe1 | dem darin für sie liegenden Reize ausreichend widerstehen; sie wird braune Augen, braune UAngenbrauen , O E! Kaufmann Herrmann Friedrich Adolph L ges V j stratur eimusehenden Taxe, jou am C R Gy [strafe von D Or, ur jede Actie innerya? a è e @ en der lelzten 24 zu wahren gewußt, | €S um 109 wentger, als unter den Vertretern ciner aroßen 2 abl von runde Gesichtsbildung, gesunde Gesichtsfarbe, spbe Nase, hörige Wohnhaus nebs einem Hinterhause an der No0- gi|tratur M (f A Vormittags 14 Uhr, P Y der bei unserer hiesigen Hauptkase A7 > la g i Î e T fa S e if schrift des Herrn | Staaten immer Viele sein w 1, die ein lokagles Anl e l E L B, D e T Ad 11H E e E E Í M i 4, Mal T4 De E E E 6 Wochen entweder ve O 2E O > A B Q L (04 49 A9 el und in dem Centrum.) Auf die Zuschrift tes Herrn | Skaaten imn 0 ein werden, ie ci okales Anliegen zu be= gewöhnlichen Mund, spricht S deutsche Sprache Und fenstraße, einer H0|- und S A s an ordentlicher (Gerichtsstelle subha|\tirt werden, / Schifferstraße Nr. 1/2 N E E gt R, J i S L - Cy L) d i * Marek die enl verlesen worden ift, erwiedere ih daß alle Finaqa= | fürworten, und Viele, die Nachgiebigkeit genug baben, um eine auf hat keine bcsonderen Kennzeichen, Wiesen, welche zufolge der nebst dem Hypotheten etr E wosiira beit 8, Oftober 1848. a T Novlht Dotothtensiraye 76 L —_N - L S2 E O R R E R E : ed t ( l p P Se c , Tf G a Au Thlr T emvelburg, den ©. % N R ( Herz in Berlin L 0rot \ bl Gon Nov N rungen in Beziehung auf das Bersasjun Swert nod) | « Zu übertragende Auslage 4u bewilligen Man bahbnt Die Bekleidun in nicht angegeben werden, i : Registratur einzuschenden Taxe auf 15,535 Thlr, " Gal alies Laud- und Stadtgericht, erz N ¡8 12 Uhr, cinzuzahlen, : ben der Regierungen in Beziehung auf das Verfassungswerk noc | g ge d iligen, n bah Die Befklcidung kann t angeg n A O Reh soll / Königliches Land- und Dl J Bormittagssunvtn s ie N Ratenzahlungen Denutfecland® | beute an die hobe Versammlung gelangen werden. Es würde {hon dadurch den Weg erstens zu einer Verwirrung der Finanz= 1 i O \ , E Z fl SEESSNE DR O TETY Dri f i ) G L E E p è pi l s 2] | E Ó ; z D A A - <9 | | 2 N S : 1 H i E t ( : [563] j | ram 24, Avril 1549 N P A Al eina Zeichnung und S Y SL7 86 + | vie Mittheilung au den Herrn Präsidenten erfolgt sein, wenn die | wirthschaft i sowobl des Bundésstaütes: als Lund o Sv ( U8 Hinrich Harden von Bülow, geboren am 24. ay) À ; T > 11 L stgtions-Patent. als verfallen, s al lanairen gegebenen -An- : 2 ; | 96sdriften so s<uell hätten gefertigt werden Fönnen. E o Be Einzelstaaten , zweitens zur Annäbérun; bes Bi Fu | de) Publi warben, eal -Prâtendentèn werbey aufge- | 199) a E die früheren Zahlungen den Actionairen I Toschen er- Bundes- Angelegenheiten. | O L B nen. (Delta von E aa E e Ottober 1812, Sohn des Herzoglich Draun]c<ywelg Bea Alle unbekannten Real - Prätendenten werden gusge Nothwendiger Dce, G so hiesiger { (f den Empfang von Actien für erloschen er - allen Seiten des Hausjes,) | staates an deu Cinheitsstaat, Denn in- demselben Maße, wie ee 7 , a C j 4 i E i; d Ves Ae „(a i S e E C r Artaec 1 icger recdite L ( L x s i N - R, r pre po (7 E E S Gt V C c z | Mio (tonare tio I elo 4LIA P R Ri e j E ; Kammer-Präsidenten von Bülow-Wendhausen und boten, si bei Vermeidung der Präklusion jpätestens 1n Das dem Gutsbesißer Hinze geyorige, a e al bE Lee e de ertheilten Quittungsbogen werden annul San O 20 U O Le Ged (S<hiuß folat) die Steuerïtrafte zunehmend für die Bundeefasse in Anspruch genom- ( sen Ehegattin, geborenen Gräfin von Warteusleben, 0 diesem Termine zu melden, städtischer Feldmark belegene Grundstück, A N 5 le cll Fs : vex Cerfalsunadebnbia Nea: E T O R E inen werden, mf de Cetenlision L E P e Ld L (A e dor Oder Y ) p - D q 0 S>oevtembe \ : E X Da O I D. au Q É derden. a j ) D 2 E A E L E De I | r Ut a. VE, 40. Se, ie Wr entl zie u T4 S 6 Ao ELOS R L y El l sein Gut Berkholz bei Schwedt an der der 1m „Zahre Frankfurt a. d. O., den 20, September 1848, genannt, abgeschäßt auf 23,30 Thlr, 0 Pl+ Zu] H j 0A M L au 1849, ordnung: Berathung des vom Verfassungs - Ausschusse vorgelegten C U 3 Die D. P. A. Z. enthält die | räthlich, das Recht zu großen Anlagen für die Gemeinschaft möglich \ 1835 verlassen, um auf Reisen zu gehen , und Jeinen Königl, Land- und Stadtgericht, neb Hypothekenschein und Bedingungen in der Reg1 Magdeburg, S fs r u ells f Entwurfs: Reichsgeseß es i 'Mabileu N D S aDrB Ade “um | nachstehende Kollektiverflärung der preußischen und der ihr beigetce- | e Gefadntin Völlio, darauf L Ge GGA ea E E it : Angehörigen die leßte Nachricht im Jahre 1837 aus ratur eimuschenden Taxe, soll Snitrenberaeshen Eisenbahn-Gesell|<hast, - S N gelel ë e 220! 4Vgrott | teuen unterzeihneten Regierungen, dem Verfassunggentwurf nach def | @ranten, Dolig auf zu verzichten, wäre ach deu i | iese Gegend ] Ó en E, I E A 3 i f: r 4 -g-Wittenbergeschen Si1je N (1 S E E j Zei e6 aen, ssungser f nach de Botaanae der b/abétlaci M O e In na m i Algier gegeben, Diese Gegend hat er, den angestellten \ S O Eo S, Boi, 11 U, der Magdeburg (gez) Harte. S und zwar über C 11 und [Ae U L sen erster Lesung gegentiber : (3 P Gat . C8 R A E M L, welche, wie \ Nachsorschungen zufolge, im Herbst des nämlichen Jah- [38] Subhastations-Patent. 1 ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden, Hrrr zt Das Eintreffen der Abgeordneten sindet heute Jo zeitig Ui dle H Bei Berathung der nachfolgenden Bemerkungen zu den von der | J. 1 des Cuiwurss, ¡e Nothwendigkeit der Anlage von Bundesfestungen res verlassen und {h nah Mahon cingeschifst, um sich î Land- und Stadtgericht Crossen. A ied werden die ctwanigen unbekannten Real- [60] E reih statt, daß Herr Fuchs darauf verzichtet, auf Verlesung Met An= | Nationa! E Gealid ver Vi fesunt S S cs L S | thatsahlih anerkannt hat, Es ist vorgeschlagen, auch die Möglichkeit e t b x 4 i M | ie Erbp 5 igkeit h Er (ELDIE Do Beelidié s ihre Ansprüche s s E î pf eut! ‘vffffRe “Dr 1 2 R P E AHEA s J) 4 atung ¡ L LEIUNR Q So Mala) Gau G O N U , E S A vers e EA nan Aerita zu begebèn, Jn Mahon soll Die Erbpachts-Gerechtigkeit an dem hierselb}! vol Le} gz ätendenten aufgeboten, ihre Ansprüche auf das E N 1d en-Masßrichker Eisenbahn. wesenden anzutragen. Bald nah neun t S 1 N V faßten Beschlüssen is die Grundlage dieser Beschlüsse festgehalten O Küsten-Bertheidigungwerken nicht auszuschließen. Cine | Une 0 Mi ea, Spuren von ihm aber, | Steinthore belegenen, dem Gutsbesißer Doherr gez | süd spätestens in dem aunberaumien Lermine geltend zu | NAacYelz2 C 2 it der Herr Simson, die Sißung. Aus der National-Versammlung aus- k T G R E D zweite Ausnahme wird durch die Aufhebung der Flußzölle bedingt nicht zu ermitteln gewesen sein. gen und im Hvpothekenbuche der Stadt Crossen Band m : S R Ie sie mit denselben werden präklu- S Diejenigen Actionaire, L Idierke getreten ist I Karl aus Berlin, den Herr Selasinski erseßt, und N E I€ rundlage eines zu errihtenten Bundesstaates, | Ban zufolge 28, Wen M U S idewtn FÄwierig D s S 2 A Ï ( { Pot A = , j a ci) vIDrIA i 1 i: 2 Stiflschwei- E G G 0E m a G J ( L e L J i i rentral- Bebörde m iner aus de C A A E) er g tvel t u glich, ) gem 0 i | M jet Bret ac E G es von 111. Blatt 7. verzeichneten Schüzenplaße mit den dax- N Déidel und ihnen deshalb ein ewiges Stillschwet F am 24. Dezember E “A Brozèni, bs mit Tode abgegangen Hr. Bauer aus Hohenzollern- Hechingen. Als N L i f E l it d s der Gesammtheit des Volkes | wilede, den vershirdenen ! Stwaten * bie Last: bex UÜnterbaltung uad | - 5 S S P f ct C bah Ar 4 h % F G : 4 q f O > « 7 Se L E E. 2E ur La 7H - anaene Vertre i 1 s Ô ( -—. x P 1E EO f 2 ) u ( 1 | gedachte Gutsbesißer Hans Star) Heivenas S auf befindlichen Gebäuden nebst Zubehör, abgeschäyt gen auferlegt werden vird, a vierten A n von 44 Thaler, neueingetretene Mitglieder werden den Abtheilungen zugewiesen die h 7 Motiditan Aas Einzel S g 7 R sein joll, Statt Verbesserung gemeinsamer Wasserstraßen zu Gunsten des keine Ein- l low oder dessen etwanige unbekannte Erben hierdurch aus 5652 Thlr, 20 Szr. 9 Pu, 190 L Tempelburg, den -0, S Saki ericht : T pr, Actie in Rückstand Herren Pinder aus Schlesien, Daxenberger aus München, Klett aus Ai S Golts U A 6 L A Wu e es genügen, im Allg: | nahme mehr gewährenden durchgehenden Verkehrs aufzulegen. Da- l öffentlich vorgeladen, sich in dem auf i : am 1. September d. J, U N Af sor Des L O Tr l n / ei bet sind on VRIOUIO Vie GOeubroni, von Der Dori qus Dannover, Bauer aus Wien, Go | E P oil MESENMIEN, WEIGIE leitend gewesen sind. | gegen wird auf die Befugniß zur Anlage von Eisenbahnen und Land=- q den 21. Juni 1849, Vormitt. 11 Uhr vor dem Deputirten, Herrn Ober-Landesgeric eus T e —S=geblic “rständigen Beträge nebst der aus Neuwied, Wohler aus Schwerin. Sie lassen sih auf die eine Absicht zurückführen, die Schwierigkeiten ilraßen verzichtet werden können : H, s bier im Kammergerichie vor dem Kammergerich1s -Re- Dechend, s Yesiger Ae e Aub N Uan [661] Nothwendiger Verkauf. holt ufge det dalsttafé derselben innerhalb zweter Im Namen des Central - Legitimationsausshusses weist Herr zu vermindern, welche der Vereinigung souverainer Staaten zu einem ; zu) x len. 1A j » iat c : : Vie Laxe und der Hypotyeken]che11 | 30 - Uit D 4 irkten Con nne L M ( | ( / 6 _He O O reinigung so ini j zu einem | E | : u M L R, a E p L nine bela 1 t L Mi a8 dém Gastwirth Chi roy! S tan Baer n Monate inet ber ini der ein gien Belamninaching TA E Aus: Son S eVaI A Ube dais 0 b m Dae E Zegen der erfotbeeliiien U L Pal es | Die der Centralgewalt zugedachte Befugniß (s. 49) Steuertt ] riet f u i idgela} r den im Termine bek i Morden Das dem Gastwirth Christoph Herrmann D E S ( el der i wähnten B j Sondershause d Arndts aus üinchen zurü>, Herr 1.8 Weg orderli ig von Souverainetäts=Rech= | L : Ot S 124 E i Ÿ 2 / E A A L Y af ) ) V j r ut De er r berg aus Sondershausen und Arndts gu ünchen zurück, Herr D A | ¿retun; : E Gu A R O LL LasoEim old ärt und sein zurückgelassenes Vermögen sei- ermine bekannt gemacht werden. . AUL O8 , (S ftr Nr. 73 belegene bet einem der ichten, widrigenfalls na , s , -r 1 der Ein n at Gomeinshaf Boi R. Ma Foi E auszulegen und zu erheben oder erheben zu laffen, wür ; : lin ‘Letinién geseßlichen Erben ausgeantwortet wer- Alle unbekannten Real - Prätendenten werden aufge- | hörige, hier in der Spandau Kühe cu 5. Nr 17. | bezeichneten Bankhäuser zu entr Statuten en sie ver- Haubenschmidt beantragt im Namen desselben Ausschusses, daß Coranif D A A A der De- | nöthig anzuerkennen sein, als zur Erreichung der Bundeszwe>e die ; Í dia wies U ael sich bei Vermeidung der Präklusion spätestens im und inm Hypothekenbuche Bt Zub bor crichtlich abge- Vorschrift des Artikels 9, De ; der Abgeordnete Herr Stedmanun aufgefordert werde, sich innerhalb orgniß, day A entralgewalt in der Beschränkung jener Rechte im Bades ebt ibe bie Matt babez Hus selbslständig über die erforder- ! i ; i Austi b if i Zi t F t zit L A f 7 4 Fe L , , 4 E L L u 30 p O 4 0 455 , - - , 4 L f Auswärtigen werden die U A dr Ama E N N LLE Chin End Pf “ion fahren werden omit ebruar 1849 ; vierzehn “Tagen über die Beibehaltung oder das Ausgeben seines mer weiter geßen werde, E (ien Gelvmittel zu R 4 bie Mairiisnes Utinagt gls 4Fi BIT s Q 7 (2: A8 g L 9 D C 184 4 4 S l du Wle V: ‘Fle 14+ 0 E e ° F , M as s A! E p Ï E , _ d + T ais N 7 a »j P - E R NITGIY D D N, oni N ; ; châyt zu 1/,399 & D A N Aachen, den 14. , S S -Berjammlnn n ers Die itairis{ ‘ordnun ov oi o p ky Bes / e u #; é dererseits zu be 4 0 son, B U u \ any Ö Königl, Preuß, Land- und Stadtgericht, | am 19, Mai 1849, Vormittags 11 1 A Magen, Die D t Rueae L. 0 f “tian Platzes in ai O Vers i l e zu erklären er Antrag wird L & S nterdednung untex eine Centralgewalt berührt einziges Mittel beschränkt zu seim, Es ist ober aae La j j L rien in Borf Jlag N È 1848 an der Gerichtsstelle subhastirt werden. Lare und Hy9- G Aachen- Mastrichter Eisenbahn - Gesellschaft. durch sofor igen es<luß geneymgL : 2 ein Hoheitsrecht, desjen erheblide Beschränkung besonders für die Zeit rüd>sihtigen, daß ein allgemeines Besteuerungsre<ht, S E At ul Berlin, den 14, s L j lich Kammergerichts pothekenschcin sind in der Registratur einzuschen, Gur den volkswirth schaftlichen Ausschuß berichtet Herr Hol- | des Friedens nur mit Widerstreben zugestanden werden würde. Ver dem Nechte, die ausgeschriebenen Steuern durch eigene rg! ben eín- B g Znstructions-Senat des Kon!guchen ( S, [41] U Nothwendiger Verkau L , V Cte g Erum6 a2 Me 1. Ant, daß dieser Auss\huß auf die Vorlage des Entwurfs einer möge der zu ben So 12 15, 14, 15 und 18 vorgeschlagenen Mo ben ¿u lassen von den Landes-Regierungen nur mit ende Be orste A L ; C L im Bezirk des Königl. Land- und Stadtgerichts | [44b] hen Bibliothek in Leipzig vom r echtswis- Gewerbeordnung für Deutschland ni<t einzugehen gesonnen sei und | dificationen wird diejenige Befugniß dèr Centralbehörde, welche ibr aeráuñt werden würde, und da der nah $, 35 Een Steuern f hwendiger Verkauf. zu Neustadt in Westpreußen, als Patrimonialgericht von der Paul Leplayschen f Loslbarsten ‘Privat-Bibliotheken, vorzugsweise 1m rechts As 6 [ls Ei b d Rei d I E iiberwei a (Be t L y Lp N E LY : z Frte der Zölle und gemeinschaft I , M i 1000 Seeger Kreise belegana Mlladlal-Mitter | S celegene Ga E A M Dieselbe gehört zu den reichhaligsten u 0 e amilichen Antiquariats - Buchhandlungen Deutschlands zu F esfallsigen Eingaben dem Reichsministeriüm zu überweisen anrg- | in ihrer Eigenschaft als ausübende Gewalt zusteht, in ein die Selbst- | Anspru< auf den E leid u adten ist, so dürfte auf ein f A ; - Fr ti Q 4 EE Ô Ll Ile Le Ds S T ais E éz ai sa c G 5 \ 1 B R F L S, zu y L l L 5 S i | » N r, 130, landschaftlich abgeschäßt auf 50,773 | Danzig grgen LMpa Gie gectchtiglait an dem Cisen- cie A Dr Au E R E leh Dr, Gelbke, requir. Notar. the, Dann folgen Juterpellgtionen, ständigkeit der einzelnen Staaten wahrendes Verhältniß gebracht z | einer selbstständigen Verfügung glei 3 j: Î E i iesiag eri E - ihlen-1S icke Koliebken Nr, aben. Leipzi 21 . Januar 49. 4 Thlr 16 Sgr. 8 P}, soll in dem an hiesiger Gerichtöstelle hammer- und Mahlmühlen-Hrundstücke Koliebken Nr, 1, haben eipzig, der

e