1849 / 152 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

946

Hafer 20, 215, 23 Sgr.

5 ern solches dur< {hon beste- | \{<wa<, und es läßt si< niht genau angeben, zu welchem Preise Kleesaat fest, Preise unverändert. z z : : halb bes Reiches Wu per wird. cCikstimmig mit 117 Stimmen) | man größere Partieen würde beschaffen können, da die meisten In- 500 E. pr. Juli und d ä r E U E V hende Ke des Aus\<us\es. So lange das in $. 21 | haber der ohnehin nicht bedeutenden Vorräthe den Gedanken an 900 E. M Juli und August. : Das Abonnemént beträgt: / : Í dene Pensionsgeseb nicht erscheint, wird jeder Beamte, der | eine Besserung später im Jahre no< nit aufgégeben hohen. i Dit obn O á i | I t für { Jahr. k e if Bestimmungen desselben Paragraphen entlassen wird, nah In Roggen war das Geschäft ziemlich lebhaftz loco und a Die R d ise bessert te, da. davon a Mibie P : i $ Alle Post-Anstalten des Jn- und Abs nas oh laten Regeln Pension erhalten. (Einstimmig mit 108 | Vorpommern wurden beträchtliche -Partieen zu 25 a 26 Rihlr, ge- | Die Roggen- und Haferpreise besserten si< heute, da. | eds L AROE, : Auslandes nehmen Bestellung auf O M kauft, und jevt ist \{werste Waare nitt E Ebe, für Oberschlesien und Galizien Vieles gesucht war. in ann: ¡Theilen Lee) „onarchie : : i | dieses Blatt an, für Berlin die : 8 s\<u#ses. Die im $. 62 ent- | pr. Juni /Juli wurde für 82pfd. 25% Rthlr. bezahlt und blieb da- Î s effel zu 416. M reußis>. | Ol «Erhöhung. i Expedition des Preuß. Staats- _ 1A E I ai ‘vie i ik Richter , welche zuglei< | zu Geld, in einem Falle bedang man 26 Rthlr., pr. Juli /Aug. Wei v E Do t vis 2 R 14 S Y N Fd | U 009 ReT UKummern wird Anzeigers : H barrinistrative Befugnisse haben, nicht anwendbar sein (einstimmig t ie R: S ge n E, 6p, du S ge- gen Y8 Sar. 11 Pf. bis 1 Rihlr. 3 Sgr. 4 Pf. Gerste do Sgr. gen mit 24 Sgr. berechnet. A i y Ä A Me, immen, atten; pre Sept, FRI Bap D, 22A. Mde E A i i 15 Sgr, 7 Pf. bis 17 Sgr. 9 Pf. Me s A uri des Aus\<husses. So lange eine Um- Große Gerste 75/76pfd. 23 Rthlr., kleine, bis 70 Pfd. s{wer, Bläukiae 24 S 3 De bis 24 Sar. 2 f, ° Erbsen 26 S P : i estaltung des Kriminal-Prozesses nicht erfolgt is, soll die im $. 67 | 19 Rthlr. Br. E ry 8 Pf, bis 1 Rihlr, 3 Sgr. 4 Pf. Kartoffeln 8 Sgr. 11 Pf. bis O : é ähnte Appellation von einem Straf-Erkenntniß wie von einer Pommerscher Hafer loco 16 a 164 Rthlr nah Qualität, 54pfd. 10 Sgr. 8 Pf. Heu der Centner zu 140 Pfd. 17 Sgr. 6 Pf. / Ca Civil ache erfolgen, jedo< mit einer besonderen Prozeßschrift (Extra- | pr. Juli /Aug. auf 18 Rthlr. gehalten, 17 Rthlr. geboten, bis 22 Car Stroh das Scho> zu 1200 Pfd. 4 Rthlr, bis 4 Me I 52 E Soda der Kläger von dem Gebrauch des Stempel- Mehl wie leptgemeldet. L Rthlr 10 Sar Butter ein L zu 8 Pfund 1 Rthlr. 12 Sgr. a Berli n, Dien f ag den 5, Juni & 49 papiers und der Erlegung der Rechtsgebühren befreit ist. Es muß Heutiger Landmarkt: 6 Pf. bis 4 Rthlr. 17 Sgr. 6 Vf. ; 1 ihm Gelegenheit gegeben werden , sich aus nas E 1G E E, e. A, S, rben, t 10. Mai (24 Sülefel 3: Weizen. direft 6 Hh | T E Es E E I S S E I D E I O E E N T i ine alter Raths zu erholen, und neue auf- a 94. a. 27. 20a. 1 p16 . Ö ), Mai. 5 N . | ; T dm eme M S D RCI E L MIE E L I E ; unbr Liictiateir - ara i betgeridit übergeben werden Samen. Jn diesem Artikel wurde nichts gehandelt. i Waare, pr. “Mai 6 Rthlr. W., 5 Rthlr. 28 Sgr. Geld, pr. Nov, Amtlicher Theil. Inhalt. i ; “A (86 gegen 8 Stimmen.) Spiritus loco und pr. Juni /Juli 234 % bez. u. G., Juli u, | 5 Rihlr, 25 Sgr. Waare, 5 Rthlr. 23 Sgr. Geld. DeutsGland [ebung dêr gutsherrlich «bäuerlichen Ablösungen und Regulirungen | zwei Stü>k Sechspfünder mit fünf Pferden genommen Schlußantrag. *) Nachdem Se. Majestät aus freiem Kö- | Aug. 225 % bez. u. Br., Aug. 13 % G., 215 % gef. j Roggen direkt 3 Rthlr. 10 Sgr. W., 3 Rthlr. 10 Sgr. Gld. j Preußen. Berlin, Cirkular-Verfügung an sämmtliche Köniali G P anges bis die -von der Regierung vorgelegten Entwürfe eines | hatte. Bei diesem Angriffe geriethen ungefähr 16 Häuser in niglihen Willen dem Reiche Dänemark eine freie Verfassung ver- Zink loco zu 45 Rihlr. erlassen. pr, Mai 3 Rihlr. 10 Sgr. W,, 3 Rthlr, 10 Sgr. G.,, pr. Nov, 3 | neral-Kommissionen und landwiribß\chaftlihe Regierun s-Abtheil En ósung8=Geseßes und Rentenbank - Geseges von den neu zusam- | Brand. Unser Verlust besteht in 5 Todten und 6 Verwun= heißen, wird Allerhöchstderselbe feierlih erklären, daß das Königs- Settwaaren. Baumösl, Malaga wurde am vorigen Sonnabend Rthlr. 16 Sgr: W., 3 Rthlr. 15 Sgr. G. Í | Desterreich. Wien. Bericht Zellahich's aus Numa, Nachrichten de entretenden Kammérn berathen und als Gesey publizirt sein wer- | deten, unter den Leßteren befinden si< Hauptmann Wolfram und geses, nachdem das neue Grundgeseß für Dänemark angenommen | mit 154 Rthlr, unverst. bez. , ist jet aber bis 15 Rthlr. gewichen Gerste hie ige 24 Rthlr, W., oberländische 34 Rihlr, W. aus Treviso nud Preßburg, Fürst Windischgräß, Die Vorgänge | pr Um bis dahin die Nachtheile der Sistirung möglichst zu min- | Oberlieutenant Sonnenstein von Piret, beide niht {wer verwun- ist in allen seinen Bestimmungen, mit Ausnahme derjenigen, welche | und dazu ferner zu habenz eben so ist Palmöl zu 414 a 14% Rthlr. Hafer 41% Rthlr. W. : in Ofen. Ankunft Welden's und Gyzulai's, Truppen-Musterung dern, find die Auseinanderseßungs-Behbörden vom Ministerium dur< | det. Der Verlust des Feindes ist unbekannt doch mag er bedeutend in den $8. 27—40 über die Erbfolge enthalten sind —- welche aulgetaien: Sivseethran wurde M a me Mt A qu Las A8 ph Sehe: A 33 Nibly, V, ur: Mai Triest s d Fb oa p ATUa, von Griechenland, gulirurgen mie d RAR I E E die vergleihsweisen Re- | sein, da ein feindliches Piket sammt dem Offizier überfallen und : i i  nden | 105 Rthlr. geh. Für Leinöl bezahlte uian, je S üböl pr. 2 . mit Faß compt. « W., pr. . n riehenland. Brünn, Ab- aller Kraft zu fördern. ied A ih mi | / e O O R Le A gur tifel Rin h E 91, 91 A 92 Rihlr, Brauner berger 321 Riblr. W, 324 Rihlr. G., pr, Okt, 29 Rthlr. W,, 29% Riblr, i On At, wi e Ms Hersörung der Stadt Kaschau, Obwohl die Ablösungen und Regulirungen zwischen den Guts- diésftilliger Relation E En aa Becticnt nto ‘fe Daretde die Königlichen Prinzen und Prinzessinnen enthaltenen Bestimmun- | Leéberthran 21 a 215 Rihlr. a G., geläutert 345 Rthlr. W. Die Reisekostenvergüèung an die Abgeordneten. der Reichéräthe, | FeresGaften und bäuerlichen Wirthen auf Grund der provisorischen | nen, muß ih schon dermalen dem in jeder Beziehung ausgezeichne- gen des Königsgeseßes, welche jedo<h näher durh ein Hausge seß Butter Ae, eal m S L Leinöl pr. 260 Pfv, 264 Rthlr. Gld. Ar ERRELG Stuttgart. Kammer- Verhandlungen 25 terhas im Allzamdi Mat eet Se Lebe ot h Dezember v. J. | ten Obersten Mamula volle Gerechtigfeit widerfahren lassen und fo aufgehoben sein soll, Rüböl. Wir beziehen uns in Betres der Regunrun{ ; d i lr. | ewaffneter Volks - Versammlungen, Beschlü t T N neinén nicht gropen Fortgang gehabt haben, so sind die- | ihn der besonderen Berüeksichti ¿ Ä S L gina a grit isse Se 10 fog 1 BIBE | p, on Ar Mil (A S) Weis, anr 5 M, B Ea S f S | Bey b R Se i Rot Bin H 0 | anse Se MGngung i Gor Blemsen 2 *) $, 86 des Ausschusses, welcher ein Verzeichniß der zu erlassenden } Ugen, daß La N e h: Riblr n L Sept ‘d Rihir. Gld,, og en, neuer 3 Rthlr. 9 Sgr. festung, in Deires der Besaßung in der Bundes- Inzwischen ist dur den im Staats. A er Znieressen N gefuhrt. ie Wiener Zeitung: „Eben eingehende Berichte aus neuen Geseye enthielt, wurde mit 73 gegen 37 Stimmen verworfen, Rthlr., Ju if ugust 125 +,__AUg O ind Gerste, hiesige 2 Rthlr. 20 Sgr. Vaden. Karlsruhe. Mißstinzung. / ) Pur des G S-Anzeiger ver öffentlihten Ent- | Treviso vom 29sten d. M. bringen die Nachricht, daß der Mar= A Oft. 12 Rthlr. viel Gld. Leinöl loco 9% a 9$ Rihlr, incl, , "Rh : nung. Vertrag zwischen Baden und es Gesepes „betreffend die Ablösung der Reallasten und | schall Graf Radeßky am 27sten d. M. Abends in M i thlr. 20 Sgr. der Pfalz, Erlasse, Freibur g. Wablen. h die Regulirung d t l L E 9 ten d. M, Abends in estre einge= Faß bez. ; ; Hafer 1 Haus suchung g. Wahlen. Mannheim. gutirung der gutsherrlichen bäuerlichen Verhältnisse“, welher | troffen war. Der Marschall ist in St. Giuliano , und binnen we- Markt- Berichte a il für B27 E a N Seit. 26% Riblr. Juni bis Grei E inlánvische Sorte igeniger. oon ee, ase ] P der fein Meinung Ne A H TE V E M en lis, Zion en wird, ¿00s Es sind nieistens Auslänber, ela no< Widerstand lesen Dic Î 5 ul 29% r., für 82pfd. pr. Aug. O A : .5 128pfd. do. .3 ger hen Gränze, Das Observations- x 3 f Ur die gütliche Einigung der Parteien geboten. | eingeschüchterte Bevölk : 7 Fr Stettin, 1. Juni. (Ostsee=Ztg.) Woch enberit. : Rüböl loco 13 Rthlr. bez. u. Br. ; E E S 130A best. oberländ. 260 Fl. ; 132pfd. Nassau. Wi : sbaden. Gesege R 7 Der Wunsch, vergleichöweise und Lal ad A isen Rechtszu= fen bur die Miseiliiie Denv, Ho ettbeilt Oie Wir haben in den ‘leßten ‘aht Tagen fast ohne Unterbrechung sehr Spiritus aus erster Hand zur Stelle bei knapper Anfuhr alt. rosto>. 310 Fl.; 130pfd. nassaud. 260 Fl. ; 4124pfd. norder, | Sachsen-Weimar. Weimar. Die Durhmärsche preußischer Truppen, stande zu gelangen, is von beiden Seiten vielfa< laut geworden. | der Provinz Brescia, welche nachwiesen, daß sie si< an den wan i tro>denes Wetter gehabt, und man hört bereits hier N % S A n O L LL 23% a 913 Fl; 131pfd. neu gelder, 256 Fl. z 124pfd. fries. 220 Fl. ; 126pfd. | D Cre ‘Der Fils abe der Schlüssel der Paulsfirce, | e Drt 0 U E N eg pot: fur ee | U n Ereignissen nicht betheiligt hatten, sind durch und da Besorgniß{e äußern, daß die Dürre bei längerer Dauer | 24 % bez., pr. Zuni. / Zu 4 /o bez. und ViD./ i »_ uf 2 | alt. pommer. 280 Fl. t : on den Dänen verboten. B E : | cferdern, zuma? bet der noch fort= | den Feldmarschall Grafen Radeßky von der ferneren Zahlung der dem {nell E ita Pflanzenwuchs tatheltg werden möchte. Harz, helles amerik. 2 Mde: 1s iee as , auf 25 Roggen: ungetro>nete schwere Sorten höher M tee Oesterreich. Czerno Ms en M C L Di D entliche Verfah t lien Sade vom 9, Oktober v. J. das or- | sie treffenden Rate an der vom Feldmarschall - Lieutenant Baron Das Geschäft is nur in einigen wenigen Arti eln von Belang | Rthlr. gehalten, braunes 1% Rthlr. bez., 1% wie früher z 126pfd. pommer. 146 Fl. ; a preuß. 151 Fl. Frankreich. Gesepgebende Vers g podár. Stourdza. Int n en Sachen zum wesentlichen Nachtheil der | Haynau auferlegten Geldstrafe von 6 Millionen befreit worden. gewesen theils der JFestzeit wegen, theils au< aus dem Grunde, Danzig, Dienstag den 29, Mai. S ULE das S Gerste preishaltend lag 102pfd. neue Wintergerste 102, 140 Us Aal bos lege qu 4 Darta mit s Tung n Es Tieeiiobeit aud ven E hatt bof Olians Lal R E Den ung erwe>t, und man ¡e Anzei . Dies hat na- j l r Börse auf den heuti- 3 . n, i b Ä ireau- Í M E: E R h ommissarien, von der o eihes zu Gunsten no< anderer Gemeinden, die im näm- C As Wancenbanvel Einfluß gebt: Bon Landesprodutien ha- gen U uv es Mutbs ain V a6aefE Den. -wovon ein 8l53 M gutem Umgangz_ 120pfd. holt. 160 Fl. ; / R n a Zustände, e Bantbcrie P gden Sersamm- predager As L Opa vas shiedsrichterlichen Ver- lichen Hale Wen . Me An Roggen und Hafer wieder mehr Frage für die oberen Oder- | Posten rother 132pfd, zu 350 Fl. und die übrigen 133 36pfd. | 118pfv. do. 153 Fl. in Particenz 11öpfd. gering. dän. 130 Fl. | Großbritanien und Zrland. London. Unterbaco Sieg. me vi Aas Erfolg wesentli ab. Einige Beispiele von rasch | Die Presse sagt: „Nachrichten aus Preßburg melden, daß i ias efunden 3 die dfteren Schwankungen in den Preisen der er- \{ónen oberpolnischen Gattungen zu 430, 435 Fl. 15 Last Kohlsamen glei<h 1 L., auf das- Spätjahr # L. niedriger; auf 4 Graf Montemolin..— Sir E, Knathbull. Das Ceremouiell bei Ein- die Nei fei Ege Auseinanderseßungen we>en am besten } die Kaiserlihen Truppen ihre Vorposten bis Nyaros in der Schúit bnten Artikel so weit sie durch die größere oder geringere Intensität N 124—25yfd. Roggen 174 Fl. Die Saaten stehen E s 9 Faß gleich 68 L. z im Sept., Oft. und Nov, 61 L, ( a A des. Pendschab, Griechische Räuber in Cephalonien, Ver- Die albe Le R Ein A Rae bs gs Die E S E der Strom frei, i h f Ä hl ga atúrlih dadurch, Ca d vortreffli, und der Boden ist no einsamen ohne Handel. ; A ° H, l L-Aommj}jion haben eutra von den Magyaren bejegt. Die Cholera greift stark ser ile S ieh usa A ad Due "Zustände sich stüot, und s S A es A dürfte, da er vorher U U ad oauf Lieferung etwas flauer; auf 6 Wochen / Nußland und Polen. St, Petersburg. Physikalishes Obser- h get ganz besonders dahin zu richten, daß ste dergleichen | si< und hat sih auch bereits in das Lager ti c HtideR eas af Gai ¿ben deshalb na zu wenig im Stande is, zu bemessen, ziemlich stark durchfeuhtet war. Der Nachtheil der früheren kalten | 49x Fl.; effett. 414 a 4 Fl.z Sept. und Okt. 37 a 36% Fl; j lacbowsti di: War scha u, Aufenthalt des Kaisers, Graf N, Ma- S M E oe Un, n, Auseinanderseßungen in . Fürst Windischgräß befindet sich, wie der flopd berichtet, ge- e weit das wirkliche Bedürfniß sie rechtfertigt. Für ein anderes | Winde ist dadur< ausgeglichen worden, und obwohl eine frühe- | Nov, und Dez. 37 Fl. | Niederlande. Amsterdam, Kanonenbôte nah der Waal. rien dazu a eisen aufstellen, theils die Spezial + Konmmissa- | genwärtig in Prag und gedenkt, dem Vernehmen na, den Sommer A dukt schei sich in Folge den ungarischen Krieges | Aerndte nicht zu erwarten , so ist bis jeßt do<h der Anschein einer Leinöl auf 6 Woch. 284 Fl. z effekt. 274 Fl. | Italien. Turin, Befinden des Könígs ira I j zu anspornen und dabei fráftig unterstügen. in Tepliß zuzubringen. ierenfalls aa elle Auafibien der günstigsten Art zu E gesegneten, Gott sei Dank, rei<li< vorhanden. Hanföl auf 6 Woch. E Fl. ; effekt. 39 Fl. | ¿zus Madrid, D E a bd 6idan Ra a N Pfandbrie Instituts auf die Wien, 2. Juni, Die Wien. Ztg. enthält na<stehenden i , | ; ; in di e De j k / 1e a « Di - L ; act Me 0 O H =. i ifel ü j änae i é : Sase welge das verige den Propuenten bereftele, (idt wieder | Byodsam, 2 uni, Wein, weiser 64, 68, 72 Sgrez |- Finkuen 74 a 81 V (Belge n Di De Stet Dat | sen Pt Lspemgn p fe, ia Maf gerei | «Daf Went Ley f 'Bese Beremvung na vem d j j irftez : elber 59, 63, gr. örsen- uud Handels -Nachrichteu. A rver wird in diejen Zagen dur stande ihrer Befesti < i ; L eingebracht werden dürften. E ab g Roggen 34, 352, 374 Sgr f | Beil Ga d -—EEE E : die Geseg - Sammlung - publizirt. Dasselbe bietet den gung längst schon keinen Anspruch hatte, ist Je= Getraide. Mit Weizen war es flau, wie in England auch. vgg _DDg, . rc eílage, bäuerlichen Wirthen - zur Als ung der t 1 dem bekannt, der in neuerer Zeit die Hauptstadt Ungarns besucht Die Umsábe der lebten aht Tage teegranien si< auf 30 Wispel Gerste 24, 26, 28 Sgr. | : t Ade o bisherigen Ablösung Ca Sal ¡ivi M e hat. Jhr Wall wurde seit Decennien hauptsächlich nur als ófent= te

er au< die Offerten bleiben liche Promenade unterhalten; Weinberge und Gartenanlagen der

zahlung und neben der in Aussicht géste

90pfd. pommerschen zu 54 Rthlr, A =. Erz el n Ablösung durch die L ; h i Iba ab L e L E Ses T E E A ———— E E E ; Nic E Ee ; , * Rentenbanken no<h ein drit Hp o] n J 2B am Fuße des Festungsberges erbauten Vorstädte ziehen sch bis an Zur A der freien Fahrt sind A a H t s Waisengeri hte é K aíserlichen Stadt Riga la hig E Nie Cie 00 Amtlich r The Ul. / elei art Pfandbriefen, M N 0 e A rater mia Esfkarpe und nehmen F d den betreffenden Jnstituten on dem L ' ( Ada / ; vielle eine no< ‘entschiedener inwi i 2 2 H ekanntmachungen. i Brhörven über, die Mac n Actien aus- | werden hiermit Alle und Jede, N M A, N 7 Sidi Riga, V Ae Königliche General- Lotteries Direction. wird verschafft E ia aare Seer o An j L Ofen und Pesth in den ersten Tagen dieses Jahres [274] Ot e d: ref bürti gefertigten Depositenscheine, als auch die Actien selbst, m agde ihres gegenwärtigen Bestande i oder, im Falle des etwanigen Ablebens derselben, deren Bei der heute beendigten Ziehung der Aten Klasse 99ster Mittel zur Förderung der gütli <èn Au R viedunden in Be- W M pu Den Kaiserlichen Truppen beseßt worden war, geschah H O Der Schiffer Johann Mün von hier , gebür ps nachdem sie von dem Einnehmer der Abgangs-Station achlässe: i ivatlehrers, Ausländers Johaun | eheliche Descendeuten oder anderweitige Erben und Erb- Königlicher Klassen - Lotterie fielen 2 Gewinne zu 5000 Rthlr. auf | tracht zu ziehen und den Interessenten zu empfehlen erdings 9as, unler den damaligen Verhältnissen Ausführbare, um P | aus Schwerin, is der Verübung eines großen Dieb- gezählt und in ein Paket eingesiegelt sind, von dém Leh- 1) des verstor! enen Pri SR. U. 55; nehmer, hiermit aufgefordert, in Zeit von achtzehn Mo- Nr. 4599 und 8626 in Berlin bei Baller und nah Mühlhausen Diese Verfügung ist dur< die Amtsblätter Gefan d durch Pallisadirungen, Geschüßstände u. dgl. die sehr ausgedehnte | a e N E O E Pfa u P i809, 3 Berled eh 2) P LNUIGI Gectolienen Dienstmagd Catha- | naten â ap Le Ege of L 70A bei Blachsteinz 2 Gewinne zu 2000 Rtblr. auf Nr. 79,392 und mit der Aufforderung, die Provócationen bald CRIE Minden O Anfang de O E a esa einen Handstreich zu sichern | U De O 4000 SUUIH El Se D ; M U falk ali R. 94. 34, | entweder in Person oder durch ge\eblich legitimirte De- 79,416 nah Crefeld bei Meger und na< Naumb pi Berlin, den 30. “Mai 1849 : E L cann starke Besavung, die reihli< mit Ar-= > il Behörden werden ersucht, auf den 2c. der Thüri en Eisenbahn-Gesellschast, ; rina Hofak alias Hokaf oder Hokow, SR / R (9, i Her un nach aum urg bei Vogel > , z Ih 2 tiller O y / l l=- Ae digten und ihn im Betretungsfalle arre- Die Direction der Thüringischen Eisenbah irgend E E ren e a GlRndiger 40 N R S rae rf N s 7 ee V L 377 9, 47 34. 883, 11,026. Für den N n antwietkscaftlichen Angelegenheiten. dem Bofeble Led t e O ac O E unter | ti E A O lassen. [250] Bekanntmachung, A E S Jahre 1804 verstorbenen Lum- er para E e 3 1/9 49 39'903. 12 63 L 412/892. N T ROE: Fe p e M E E Manteuffel ausgezeichneten Generals Hensi schien die Bering A Mae M N j; d x j s C: c é O l N s odt erklär a ierse 1 . 1, . T4, . Ta, OI A D, v p g 3 g j 7 . j ; G L 2 2 O | gönigl. Kreisgericht, 1. Abtheilung, die öffentliche Versteigerung ditgs alles Lundberglen V LNIOrNs Bey L 'asseróhtté Verindgen tres Erben, sofern dieselben 52,700. 52,746. 54,119. 64,744. 65,126. 65,574. 74,442, 75,083. | An die Kbniglihe General - Kommission zu Breslau, e ee Blas eimge Zeit dem Angriffe der Ma 4 If Sig E vi 4 . 6 : i , n 5 lche sich zu legitimiren im Stande sein werden, . 76,784. 80,367. 81,195. 81,231. 84,073 und 84/681 i ; ; s S H of Lu C uguch aus dem Grunde, 0 Der A < a b Zahr L ¿uf raffinirter Nick elsp eise e Maris P R Ges 21 aliiriet werden solle Ie En sie in Berlin bei Burg, bei Klage und bei Seeger, nach Breslau E Bib ub Rie V A 4 e D ee von deliselben behetrschten pe fb zur L lge hab n COREILAO I 3— 4 Zol groß, A M betreffend. iegmu . 41379, | der anberaumten peremtorishen Frist si nicht gemelde Zmal bei Froböß und Zmal bei Z ; nipnahme mit der Aufforderung, , en Pesth zur Folge haben werde. Doch di I braune Rugen e E E, s en, spive und 7% | Auf dem Königlichen Blaufarbenwerke zu Oberschlema Wesens: ABRIE B, dele DEMTA MgUD M haben wiiven, mt allen Anse Len ‘e ae Ber uvd bei Reimbold, Crefeld bei Mever: “Dans b R Medulieungen thi Wegs ea die ablesungen und U L Us der gegen ihren Monarchen empörten ‘Ma: [l i : , N ¡ ¿i bei Schneeberg soll 4) die Erben des im Jahre 141806 verstorbenen Hand- mögen Ur pra ir l ¿ - Düsseldorf 2Mmal bei S Eilenbura bei Ki tt Elb Ju ( ultuicher inigung der arteten auf alle ° z n, ne threr re, Den vhlstand thres Lan- T | Gesicht, unterseßte Gestalt und krumme Füße mit aus den 25, Juni 1849, früh 10 Uhr, J: e Se V iedri l, SR. | dann mit seibigem den Geseßen gemäß verfahren wer- T NODe irg bei Kiesewetter, Elber- |: Weise gefördert, die Provocationen bald angebracht und die Sisti- | des vernihtet und wollte daher au< vor dem Unter i 7 I wärts gebogenen Knieen. eine Quantität raffinirter Midelspeise in verschiedenen o and Mt: 0 ENA H s den wird, Riga, den 7, Mai 1849, M See UN Ide Sen: T tericbióe 9 A Fiese rungs-Anträge zurü>genommen werden, i R Ur T dem Lande des alien Sipes ihrer Kbûlae Acht E K | I 1275] Thüringische Eisenbahn. | naten, gegen sofort zu leistende Anzahlung | guszesder, (n Luke 6 aliginen Proflams, und pt | ino Gie E Di au legen. Stettin bei Wilna und auf 12 nicht abgesedte Loose; 45 Ge- e hndintbige Veidtna Lite ntt Gean 8 e L 2) D , Í 5 . / 1 s j L 0 "e U . L T . 24. 3,9 . 14, . v At ; Dre i s » A / Ÿ : Î * A I Die geehrten Actionaire der Thüringischen Eisenbahn- eines Viertheils des Betrages der erstande- | testens .den 7. November 1849 sub Pont Pee 16,288. 16,449. 17,057. 17 995. 18 36. 19 987. 29 181 99 772 nehmigt. Für die anderen Provinzen, in welchen die Pfandbriefs- feindlichen Anstrengungen getroßt; ihre Artillerie unter ber LAAG [4 Gesellschast werden hierdurh eingeladen, sich nen Quänten und unter. den sonstigen, am Tage der Ai a E bli e S olimá da L - 22/876. 29,954. 30/700. 31. 239. 31/741. 2/340 6213: U R8L Se O geschlo}sen sind (Westpreußen, Pommern, Mark), A Überaus tapferen und einsihtsvollen Majors von Schèerpon Donnerstag, am 28. Juni d. 4 Versteigerung zu eröffnenden Bedingungen, öffentlich tigte sich, L N A 2 DAOIE fre sundamentW Ére: [136 b] A Ei b 42,392. 43,386.-44,915. 45/334. 49,891, 50/438. 52/563. 53/109. t: artung eine ähnliche Erweiterung dieser Institute zu |. Se 0 M von den R überhöhenden Bergen beschießenden i Vormittags 8 Uhr, versteigert werden, ; diti zu erhibiren, so wie ihre etwanigen Erb-Ansprüche Löbau- >iftauer isen ahn. 56,280, 59,651. 63,044. 68,192. 68,656. 70,847. 71,887. 72,106. | Diese Verfügung is in die Amtsbläit Var N aer ita Zit gelungen war, den Wall links / | zu der, unter Zustimmung des Verwaltungsrathes im Die Herren Konkurrenten haben entweder in Person | „4 dokumentiren, widrigenfalls selbige nah Exspirirung D Die Herren Attionaire dér Löbau-Zit- 72,316 72,389. 72,594. 72,872. 73,255. 78,927. 80,225 und Berlin, den 30M ¿1849 mtsblätter aufzunehmen. eann Ae: M en dem Sluhlweissenburger Thore in Bresche zu H , i M f bur oder durch N o, Bevollmächtigte im Licitations- T ibzada termini praefixi mit ihren Angaben E, tauer Eisenbahn werden hiermit zur dies- 84,348 in Berlin bei Aron jun,, mal’ bei Burg , bei Moser 4 4 ven V. a de j L Btfa le A em jede Nacht- erneuerten Stürme des mehr als M Saale ches, Bhrgegatient, 29 E L e E E S berschlema den 18, Mai 1849. - Cu admittirt, sondern ipso facto praftu F jährigen regelmäßigen sechsten) ( O e 8 gol "Dis d gg dio L mal bei Schreiber, Danzig Für den N O R Way Angelegenheiten. A M Zah R R S Cte di E, bis der M i 7 ónigl. Sächs, Administration dasclbst, ; s ; R Y | M A OREN eldorf 2mal bei Spay, Halle bei Leh- T e Baye, ir i )verrätherisc Zuwes Van Ei anberaumten ordentlichen General- Die O E \ Riga, den 7, Mai 1849, Si E E Generalversammlung | mann, Königsberg in Pr. bei Borchardt, Liegniß 2mal bei Schwarz, (gez.) von Manteuffel. g R p tilgen Zwe>e den heldenmüthigen, Versammlung einfinden, auch die etwa zu E EET ER T Imp. Civ. Rig. Jud. pupill. Secrs. Mitt B "50 Juni 4 | P E S ues io a De, S a dei Delau, An sämmtliche Königliche General - Kommissionen und landwirth- | Üntergang bieditdE sen nicht gerüsteten Vertheidigern den A P 1 / s i ZV. ¿Cs / , Stettin bei Rolin ralsund 2mal be aftliche Regi - A le: biertiber ( » aat i Piano egr gy fir io Ba iris dieses ban Wigóni Wohledlen Rathe der Kai- ; A allhier r woch Ed Sozietät abgehalten wer- | Claussen und auf 15 nit abgesebte Loose; 50 Gewinne zu 900 { f ich R Abtheilungen. die E a Q E Beide erhalten dur den Vorsigenden der Direction schriftlich einreichen zu | serlichen Stadt Riga nachgegebenen Proclamatis wer“ [146b] E b ( l ta L: f s der Kaiserlichen | ben fol, | Rihlr. auf Nr, 394. 1748. 3379. 7961. 8806. 9393. 9458. 13,029. Oesterreich. Wien, 1. Juni. Der Feldzeugmeister und Ban, Besaßung, welchen es an W: eis ziere und Soldaten der wollen, den von dem Waisengerichte dieser Stadt Alle un emnach bei ln (8 sich folgende Gelder in Auf der Tagesorduung befinden sich folgende Gegen- | 15,101. 16,348. 18,584. 20,470. 20,731. 22,219. 24,180. 25,124, | Baron Jellachih, hat an das Ober-Kommando der Kaiserlihen Armeein | zu den aiserlichen V eis) ly na, ber Ecstlirmung verkleivet Mle Gegenstände der Berathung resp, Beschlußnahme Lede, g A f en D L E E Lefindel 4 d: g stände : ; S O ees. 30,576. 31,692. 32,744. 32,886. 33,596. és aus Ruma vom 25. Mai Folgendes berichtet: „Bei der B etfbiating ta Suite 17, Mai hètt e N Es ihre werden von uns vorgebracht werden: apitaîns Wilhelm Alexander r, * ; welanbi s ia Voß, äftöberiht auf das Jahr 1818, / 089. 34,866. 40,759. 42,290. 44,848. 47,606. 52,231. 52,643. | ge|tern vorgenommenen Besichtigung der i - Arbe G R : alten die Magyaren ein Einverständ- D ver Ba E "Weiß dn Lei au Be bahn, 12. Dfidtar « G, E Ri ves hmnes 4 Ei A E M E v 9 ver ea o e stu ala M Dezember dessel- | Ne S, O 98,878. 63,556. 65,612. 65933. 66/658. R fand i, mg D Feind e M fia t a oen des E e E s ; r Bau der Weißensels-Leipziger Zweigbahn z 2, Diiober a. p, j i il vhia Helena Hellewadt, verwittwet ge- ben Jahres | 66,813. 67,625. 3, 69,357. 73,216. 73,354. 73,748, 74,088. | einer Art fliegender Sappe si der Redoute an d ée 19 f emen gewußt, welches si son in der folgenden G 3) die Abänderungen des Statuts, und event. dischen Küste, im Kattegat, mit verunglüct und seinen weiland Sophia Helena h A O 4 Betrieb der Bahn und die j dire Mae 1OJOL (M /NAO EjUOOs 1 1 T LOLE! 2 ue an der peterwardeiner | Nacht damit erwies, daß der vi il einer ie dess / „und, ; ald geb, Hastbe>, nämlich: 3) Mittheilungen über den Betrieb der t 76,518 und 77,355. Straße bis auf 500 Klafte ; , wies, daß der vierte Theil einer Compagnie desselbe Q O) S A ver Mitglieder des Der- -| T0 Mde F n, O Mia E Nicolaus Johann Hellewadt S. 292, 15, Gelbverhältnise der Ba ReE ie | “Berlin, den 4, Juni 1849. Batterie ctablirt hatte, Mei feuer Ta Gs E Spe estung entwich. Einer dieser Meineidigen ersta< cinen Berechtigt in der Versammlung zu erscheinen, sind | Olwieg, geb. Thomson, irgend Anforderungen oder Erb- b) des Carl Friedrich He Christian Frie- U Saul wir féllb um 9 Uhr geöffnet und um Ab i: Der Minister-R 147 wäre. Jh ertheilte demnach den Befehl, im Quit der heutigen | ward U vou A Bataillons, der ihn festnehmen wollte, nach $. 26 und 27 des Statuts diejenigen Herren Ac- | Ansprüche u haben vermeinen, hiermit au n sich c) des Christian Gottfr f é 200 10 Ubr bei Beginn der Verhandlungen geschlossen. In F gereist: Der Minister-Resl ent mehrerer deutschen Staa- | Nacht einen allgemeinen Angriff auf diese feindlichen Annäherungen l on anderen Kroaten ergriffen und auf Befehl des Ge- a rg att A R gt U ae E U L R L a are DaIeE UELLTD A H Ee prt bivig Hellewadt SR, 292, 15; | Betreff da a Fimation zu dem Eintritte und zu Ver ten, Oberst und Kammerherr von Röder, nah Teplig. B La Dieser Angriff fand um 2 Uhr nach Mitternacht der Feind a Me N bec (gena, Da zu dieser Zeit ctien ausweije lejem Zwecke ent- ams, und spätestens den 7, Novet su L n verschol- | Stimmberechti wird auf $8, 44, und 45, der Sta- | y attz unserlinker Flügel 7 Compagnieen, unter Befehl d Mai h: j Us den von Komorn herbeigeschafften Mörsern deu Plaß weder bei unserer Hauptkasse (ohne Dividendenscheine), lusì bei dem Waisengerichte oder dessen 2) zum Besten des seit länger als 40 Jahre immberechtigung denselben | 5 U hides Majors Thar- eftig mit Bomben bewa i 83 die Bedi : I BEE L Beet S | E R aar e Lal fe Le: | 9) ar Sca a flbem se N60 heifelonn | n | Midi her Thoil | fenen Be e finniden Borpostenzarüe under. | Batterien sehr ersdwerie wurde “die Lage ter Besabuna zuer beim Eintritt in die General-Versammlung vorzeigen, mirte Bevollmächtigte zu melden und daselbst 1hre tun- , I j j tl d T l È , L RE ; « <-lé darm bestnd=- i j j Ó Y Do “Statt der Actien sollen jedoh auch Depositens eine, | damenta crediti iu erhibiren, so wie ihre etwanigen Kobann Hermann Malm SR-. Dai a schollenen Zittau, den 17, Mai 1849, | j l ) am l JC L cl d lichen zwei zehnpfündigen Haubißen wurden vernagelt und ein Theil n E A ee E ULOuY Jus, arten FNIENOe welche von öffentlichen Instituten resp. Behörden auf | Erb-Ansprüche zu dociren , widrigenfalls selbige, nah |- 4) zum Besten des seit dem Jahre 00: Direktorium der Löbau-Zittauer Eisenbahn-Gesellschaft, / der Brustwehren eingeworfen. Das starke Ges übßfeuer aus der | lizianern “m eren Deu sen, Kroaten, öhmen un s L Hinterlegung von Thüringischen Eisenbahn-Actien aus- | Exspirirung sothanen termini praefixi mit ihren Anga- Hermann Johann Malm SR. ) 1793 Exnex, Vors, | Deut\chlaud Festung “verhinderte die gänzliche Demolirung. Das Cent 7 13 n En {<wächen; nur von Seiten der Italiener soll dur estellt ind, zum Erscheinen in der General -Versamm- | ben und Erb-Ansprüchen nicht weiter gehört no<h ad- | 5) 8 Besten der bereits vor dem Jahre s ver- , . ompagnieen , rú>te gegen die Meierhöfe auf der A itrum, über den Wall hinabgeworfene Zettel das Einverständniß fortgeseßt ung als gültig anerkannt werden, mitiirt, sondern ipso ‘facto präkludirt sein sollen. ollenen Gebrüder Christian Heinrich un bli 1 i / j Preußen. Berlin. Es ist uns folgende Cirkular-Verfügung | während der rechte Flügel, 3 Bataillone, unt Tr» LUINFE- 99x, worden sein. General Henzi, welchen die Geschichte dem unsterb- Far Vertretung vate ee er (s ift e Riga, den 7, Mai Me, E S vat ,, i Sd, Leder a L f : aa # mitgetheilt worden : Oczverek in die ‘Meicrhéfe elbî brang , ‘aud n U T Aen wat Vot s Szigeth's an die Seite een wee mom n d einfahe, mit Namens - Unterschrift un . A, E annöverschen „Dien , : 4 a j ü | 9, lie am Fuße em s r legt, 2 Stü abgeschlagen waren, Siegel ber ealerxa vrsiseno Vollmachten ausreichend, Imp. Civ. Rig. Jud. pupill. Secrs. Matrose Riga verlassen haben soll, SR, 735, 80, A : s Sistirungs-Gesep vom 9, Oktober v, I, hemmt die Fort- | des Veziracz gelegene feindliche Lünette erstürmt und darin cet üeclern Cents d brgeernden Mache den festen Ent-