1881 / 106 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1881, Erste Gläubigerversammlung und allge-

meiner Prüfungstermin am 3. Juni 1881, Bor-

mittags 10 Uhr. Eupen, den 3. Mai 1881.

S Duffhauß,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[14187] Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns A. Neumann hierselbst ist auf An- trag des Gemeinschuldners, da ein Widersprub Seitens der Konkursgläubiger nit erfolgt ist, cin- geftellt.

Glas, den 19, März 1881.

Königliches Amtsgericht. IIl.

[14016] Bekanntmachung.

Den Konkursprozeß über das Vermögen des Kauf- manns Otto Stegmann von Hochheim a./M. betr.

Der Gemeiuschuldner hat den Antrag gestellt, auf Grund der Zustimmung sämmtlicher Konkursgläu- biger das Konkursverfahren einzustellen.

Widerspruch gegen den Antrag ist na< Vorschrift des $8. 189 der Konk. Ordn. geltend zu machen.

__ Der Antrag und die Erklärungen der Gläubiger hind auf der Gerit*hreiberei dabier zur Einsicht niedergelegt.

Hochheim a./M., den 2. Mai 1881.

Königliches Amtsgericht. Wehsarg. [14086]

Ueber das Vermögen des abwesenden Hausmann Heinrich Edzard Ferdinand Andrée zu Horu- mersiel ist am 28. April 1881, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: Recbnungésteller Köhler zu Wiarden. Offener Arrest mit Anzeige- bezw. Anmeldefrist bis zum 1. Juni 1881. Erste Gläubigerversammlung am 21. Mai 1881, Mittags 12 Uhr, allge- meiner Prüfungstermin am 13. Juni 1881, Vor- mittags 10 Uhr.

Jever, 1881, April 28.

Großberzogli<b Oldenburgisches Amtsgericht, Abtb. 11, Veröffentlicht: Meyerholz, Gerichtsschreiber.

[14182] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Philipp Gol von hier wird na er- folgter Abhaltung des Schlußtermins bierdur< auf- gehoben.

Königsberg i./Pr., den 3, Mai 1881,

Königliches Amtsgericht. VII.

3973 2 [1897] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kleiderfabrikanten Christian Endrikat (in Firma C. Endrikat) hier, Junkerstraße Nr. 1 ist am 3. Mai 1881, Mittags 1 Uhr der Konkurs eröffnet.

Verwalter: der Kaufmann Gustav Lundehn hier, Französischestraße Nr. 21.

Erste Gläubigerversammlung

den 20. Mai 1881, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 19.

Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 11. Juni 1881.

Prüfungstermin

deu 22. Juni 1881, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 19. ;

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3. Juni 1881.

Königsberg, den 3, Mai 1881.

Königliches Amtsgericht. VII. Zur Beglaubigung: Masteit, Gerichts\cbreiber.

(1415 Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Droguisten Casimir Hemmler in Kosten ist in Folge cines von dem Gemeinschuldner gemach- ten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Ver- gleichéêtermin auf

den 13. Mai 1881, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königliben Amtsgerichte bierselbst an- beraumt.

Kosten, den 5. Mai 1881.

Frankowsfi, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[14222]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Landwirths Hinderk Uden zu Veenhusen

ist mit Zustimmung der Gläubiger eingestellt und |

das Verfügungsredt dem Cridar zurü>gegeben. Leer, den 3. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. 11.

Koch. [141589] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Daner Gottlieb Kubusch in Firma: G. Ku- bush in Plagwiy wird erfolgter Abbaltung deé Scblukitermins bierdur aufgehoben. Leipzig, den 3. Mai 1881. Königliches Amtsgeribt, Abtb. 11. Steinberger. Beglaubigt: Krebs, Ger.-S.

(14% Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Handelsmannes Ernst Julius Vieweg in Leipzig wird na< erfolgter Abbaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Leipzig, den 4. Mai 1881,

Königliches Amts2geriht. Abtb. 1].

Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der von der Wittwe Bertha Balzer, geborenen Lublin und den (Erben des verstorbenen Kaufmanns

acob Balzer in Loebau, Westpr., betriebenen Dandlung ift in Folge eines von den Gemein- \{uldnern gemacbten Vorscblages zu cinem Zwangs- vergleide cin neuer Vergleichstermin auf

den 24, Mai 1881, Nachmittags 4 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bier)elbsts Zimmer Nr. 22, anberaumt. Loebau, Westpr., den 29, April 1881, gez. Falkenberg, Gerichtsshreiv>er des Königlichen Amtsgerichts.

na Lis

[13969]

113%] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des hbeimli< entwicenen Müllers Joh. Christ. Rathjen in Lunden ist am 3. Mai cr., Vorm. 11 Uhr, Konkurs er- fannt. Verwalter: Kaufmann W. Loy hies. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. Juni cr. Anmeldefrist bis 15. Juni cr. Erste Gläubiger- versammlung 30. Mai cr., Vorm. 10 Uhr. Al- pes Prüfungstermin 6. Juli cr., Vorm. 10

E,

Lunden, 3. Mai 1881.

Königliches Amtsgericht. _— gez. Lang. y Veröffentlicht : Zimmermann, Gerichtsschreiber.

(13974 Konkursverfahren. __Veber das Vermögen des Sebastian Kirn, früher Bierbrauer, jeßt Privatmann, in Mainz wohnhaft, wurde am 3. Mai 1881, Vormittags 105 Uhr, das Konkur3verfahren eröffnet. Konkurêverwalter: Geschäftsmann Joseph Ochl zu Mainz. : : E Arrest mit Anzeigefrist bis zum 2. Juni Anmeldefrist bis zum nämlichen 2. Juni 1881. Erfte Gläubigerversammlung 3. Juni 1881, Nachmittags 4 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin 13. Juni 1881, Nachmittags 4 Uhr, Zimmer Nr. 34 des Iustizgebäudes zu Mainz. Mainz, 3. Mai 1881. Großberzoglicbes Amtsgericht. Z. B.: Mann, Hülfsgerichts\chreiber.

[14223]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Eugen Rudolf Berger in Meißen, Burggaÿse, ift, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 22. April 1881 angenommene Zwangsvergleich dur re<tsfräftigen Beschluß von demselben Tage seine Bestätigung erhalten hat, beute aufgehoben worden.

Meißen, am 5. Mai 1881.

Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts

Pörschel.

[14141] Das Kgl. Amtszgeriht München [L., Abtheilung A. für Civilsachen, hat mit Bes{bluß vom 3. Mai 1881 das unterm 18, Oktober 1880 über das Vermögen der Firma Michacl Neuburger dahier eröffnete Konkurs- verfahren als dur< Zwangsvergleich erledigt auf- gehoben. München, den 3. Mai 1881. Der geschäftsleitende K. Gerichtsschreiber : Hagenauer.

[14190] effentlihe Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Ludwig Walz, Hirshwirths in Walddorf, ist nach erfolgter Schlußvertheilung und Abbaltung des Schlußtermins dur< Beschluß vom 29. April d. Is. aufgehoben worden. “n i

Nagold, den 3. Mai 1881, ut

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts: Lipps.

013971] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Jsidor Landsberger zu Neustadt O./S. ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Ver-

walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertbeilung zu be- rücksichtigenden Forderungen und zur Bescblußfafsung der Gläubiger über die nit verwerthbaren Ver- mögenéstü>e der Scblußtermin auf

den 20. Mai 1881; Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierselb, Zimmer Nr. 11, bestimmt.

Neustadt O./S., den 28. April 1881,

Elsner, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

na u (13972) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nablaß des verstorbenen Uhrmachers Wilhelm Schell zu Neustadt O. S. ift zur Abnahme der S{blußrech- nung des Verwalters, zur Erbebung von Einwen- dungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Ver- theilung zu berüsibtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht ver- werthbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf

den 20. Mai 1881, Vormittags 9 Uhr, vor dein Königlichen Amtsgerichte bier)elbst, Zimmer Nr. 11, bestimmt. Neustadt O./S., den 28. April 1881, Elsner, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[14181] K. Amtsgericht Nürtingen.

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Josef Fricdrih Stoll, Maurers in Wolfschlu- gen wird na erfolgter Abbaltung des Scbluß- termins bierdur< aufgehoben.

Nürtingen, den 3, Mai 1881,

stv. Gerichtsscreiber Jungk.

014140] Bekanntmachung.

In der Fauturssae über das Vermögen des Bauern Martin ühl von Preunersfeld wurde auf Antrag des Gemeinschuldners und nab Zustimmung aller Konkursgläubiger, dur< Beschluß des K. Amtsgerichts Pegniß vom 3. Mai 1881, das Konkursverfahren eingestellt.

Pegniy, den 3. Mai 1881.

Der K. Gerichtsschreiber : Meiler.

A) ) 01418] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Moriy Zessel zu Posen wird na erfolgter Abbaltung des Sc{blußtermins hierdur< E

osen, den 5. Mai 1881. Königliches Amtsgeribt. Abtheilung 1V. Beglaubigt: Brunk, Gericbtsscbreiber.

[14184] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermözen des Restaurateurs Friedri<h Wilhelm Rudolph Mewes zu Posen wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 21. April 1881 angenommene Zwangsvergleib dur rechtskräftigen Besbluß vom 21. April 1881 bestätigt ist, hierdur< aufgehoben.

Posen, den 5. Mai 1881.

Königliches Amtsgericbt. Abtheilung IV. Beglaubigt : Brunk, Gerichtsschreiber.

[14186] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Pferdehändlers Louis Perl zu Kurnik ist in olge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleich8- termin auf

den 17. Mai 1881, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, im Zimmer Nr. 9, anberaumt.

Schrimm, den 4. Mai 1881.

_ Gacbler. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[114017] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Carl Beyreuther in Schwarzenberg wird, da derselbe beantragt bat, den Konkursprozeß zu feinem Ver- mögen zu eröffnen und dur die beigebracbten Unter- lagen und stattgefundenen Erörterungen die riter- liche Ueberzeugung von der Uebersc{huldung des Ver- mögens Beyreuthers gewonnen worden, ist heute, am 4. Mai 1881, Nachmittags ¿1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Der Rechtsanwalt Kästner wird ¿zum Konkurs- verwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 9. Juni 1881 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines andern Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerauss{<usses und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeibneten Ge- genstände auf

den 1. Juni 1881, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf

den 4. Juli 1881, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anbe- raumt.

Allen Perfonen, welche eine zur Konkur8maf}e ge- hörige Sache in Besitz haben oder zur Konkurs- masse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, aub die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sabe und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru<h nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 7. Juni 1881 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Schwarzenberg, am

4, Mai 1881. Oscar Sorge, A. R. Beglaubigt: Oeser, Gerichtsschreiber.

[14191] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Mathilde Sautter, ledig, hier, Inhaberin einer Weißwaarenhandlung Wies, ist na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und na Vollzug der Schlußvertheilung dur< Gerichtsbes{luß vom Heu- tigen aufgehoben worden.

Stuttgart, den 2. Mai 1881.

Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts

Stuttgart Stadt: Haug, Gerichtsschreiber.

[14192] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Emil Rüdinger, Hutmachers in Stuttgart, Eberhardstraße Nr. 29, ift nah erfolgter Abhal- tung des Schlußtermins und Vollzug der Scblußver- theilung dur< Gerichtsbes{luß vom Heutigen auf- gehoben worden.

tuttgart, den 30. April 1881. Gerichts\cbreiberei des Königlichen Amtsgerichts Stuttgart Stadt. Schaedel, Gerichtsschreiber.

Tarif- etc. Veränderungen der deutschenEisenbahnen No. 106.

Vom 1. Mai d. I. ab ver- kehren bis auf Weiteres Durcb- gangéwagen I., II. und III. Klasse auf der Route Berlin, Dresdener Bahnhof-Dres- den - Tepliß und zurü> in Ç 0 Hinfahrt (Personenzug 2): ab Berlin, Dresdener Bahnhof $89 Vorm. in Teplitz 451 Nachm. Rückfahrt (Personenzug 5): ab Teplitz 98 Vorm. in Berlin, Dresdener Bahnhof 622 Nam. Berlin, im Mai 1881. L Königliche Eisenbahn-Direktion.

[14048] Bekanntmachung.

Im Gypsverkehr ab Sperenberg treten für Sta- tionen der Berlin-Görliteer Eisenbahn sofort er- mäßigte Fracbtsäte in Kraft. Dieselben sind bei den diesseitigen Stationen, sowie bei der unterzeicneten | Abtbeilung Militair-Bahnhof in Schöneberg zu erfahren.

Schöneberg, den 2. Mai 1881.

A der Königlichen Militair-Eisenbahn.

[14050

In Folge am 1, April cr. erfolgter Vereinigung der bis dabin in Tborn getrennt bestandenen Erpe- ditionéstellen der Oberscblesishen Bahn und des Königlichen Eisenbahn-Direktionsbezirks Bromberg für den Wagenladungsverkebr tritt vom 1. Juli cr. im Ostdeutsch - Niederländischen, Ostdeutsch - Rbei- niscben, Staatsbahn, Staatäbahn-Reichébabn, Mittel- deutschen, Hanseatisb-Preußiscben, Preußish-Thü-

ringishen und Preußish-Sächsisben Verbande eine

anderweite Jnstradirung in Kraft. Dieselbe regelt |

sid nach den jeßt für Thorn Stückgut- und Eilgut- verkehr resp. Thorn ohne Babnhofsvorschrift besteben- den Bestimmungen. Bromberg, den 27. April 1881. Königliche Eisenbahn-Direktion.

: i E [14049] Mit dem 1. Juli cr. treten die im Hanseatis- Preubiswen. Ostdeutsh-Rheinishen und Ostdeuts- tederländiscben Verbande für Thorn, Station der ODberslesisben Bahn, sowie die für den Verkehr mit Hettstedt und Mansfeld, Stationen des König- liden Eisenbahn-Direktionsbezirks Frankfurt a. M. im Staatsbahnverbande für Thorn und Bromberg, Stationen der Oberscblesishen Bahn via Berlin- Frankfuri a. O.- Posen resp. Berlin-Kreuz-Posen resp. Stargard-Kreuz-Posen resp. Halle-Sorau be- stehenden direkten Fractsäße außer Kraft und findet hinfort die direkte Abfertigung von und nah Thorn resp. Bromberg in den bezüglichen Verkebren nur via Scneidemühl-Kreuz resp. Berlin statt. Bromberg, den 2. Mai 1881. Königliche Eisen- bahn-Direktion als sei fta fhrende Verwal- tung des Hanseatish-Preußishen und Ost- deuts<h-Rheinischen Verbandes.

75]

Vom 15. Mai cr. ab wer- den die Retourbillets im Ver- kehr zwischen Berlin einerseits und Hannover, sowie den west- li< von Hannover belegenen

tationen andererseits, aud zu den Erpreßzügen ausgegeben bezw. zugelassen. Magdeburg, den 3. Mai 1881. Königliche Eisenbahn-Direktion,

ara - Im Rheinis<-Westfälis<h-Mitteldeutschen Verbande kommen von jeßt ab für den Transport von Eisen des Spezialtarifs T1. in Wagenladungen von 10 000 kg von Siegen und Kirchen na< Berlin, (Berlin Anhalter Bahnhof) nachfolgende Ausnahme- srabtsäte und zwar: von Siegen H. 1,91, Nen LSA pro 100 kg zur Anwendung. Hannover, den 27, April 1881. Königliche Eisenbahn-Direktion. Namens der Verbandsverwaltungen.

[14019]

Der in unserer Bekanntmachung vom 30. vorigen Monats publizirte belgish- und englis-nafguisce Verbands-Gütertarif tritt ers am 1. Juni cr. in Kraft und bleiben die bisberigen Tarife somit bis ult. Mai cr. in Geltung.

Frankfurt a./M., den 30. April 1881.

Königliche Eiscnbahn-Dircktion.

Am 1. f. Mts. tritt im Rheinish-Westfälisch- Niederländischen Verkehr via Venlo ein Ausnahme- tarif für die Beförderung von Steinkohlen pp. in regelmäßigen Extrazügen von 250000 bis 400000 kg im Verkebr zwishen Stationen des Eisenbahn-Direktions-Bezirks Köln (re<tsrheinis{) einerseits, und Stationen .der Niederländischen Staats-Cisenbahn-Gesellschaft andererseits, in Kraft. Verkaufspreis 5 „, Köln, 30. April 1881. Kö- niglihe Eisenbahn-Direktion (re<tsrheinishe).

[14018]

Mit Gültigkeit vom 1. Mai cr. treten folgende Tarife in Kraft:

1) für die Beförderung von Leichen, Fabrzeugen und lebenden Thieren im Verkehre zwischen Sta- tionen der Eisenbahn-Direktionsbezirke Cöln (links- rbeinis{), Cöln (re<tsrbeinis{<) und Elberfeld einer- seits und Stationen der Pfälzisben Eisenbahnen andererseits. Preis 20 „4. Dur denselben werden die nacbstchend aufgeführten Tarife aufgeboben :

a, Reglement und Tarife für die Beförderung von Fahrzeugen im Verkehr zwischen Stationen der Rheinischen Eisenbahn einer- und Stationen der Pfälziscben Eisenbahnen andererseits via Bingerbrüc>k vom 1. Januar 1876 nebst Na(- trägen,

. Reglement und Tarife für die Beförderung von Fahrzeugen im Verkehr zwischen Stationen der Rheinischen Eisenbahn einer- und Stationen der Pfälzischen Eisenbahnen andererseits via Trier-Berbah vom 15. Januar 1876 nebst Nacbträgen,

. der Tarif für die Beförderung von Leicben, Fahrzeugeu und lebenden Thieren im West- deutschen Verbande bezügli des Verkehrs zwischen Vergisch-Märkischen und P‘älzisben Stationen.

Soweit sich die Frachtsäße na< den vorstehend sub a., b. und e. genannten Tarifen billiger stellen als na< dem neuen Tarif, bleiben dic ersteren nod bis zum 15. Juni cr. in Gültigkeit.

Der Fracbtbere{bnung na diesem Tarife werden die in den Kilometerbeften 1 bis 3 des Gütertarifs vom 1. April cr. für den Rheinis<h-Westfälish-Pfäl- zisben Güterverkehr enthaltenen Entfernungen zu Grunde gelegt.

2) Im Rheinis-Niederdeutsben Eisenbabn-Ver- bande unter Aufbebung des betreffenden Aus- nabmetarifs vom 1. Juli 1880 ein neuer vor läufig bis Ende Mai 1882 gültiger, tbeilweise ermäßigter Auénahmetarif für die Beförderung von Steinkoblen, Kokes und Briquets in Sendungen von mindestens 50 000 kg von Stationen der Eisen- babn - Direktionsbezirke Elberfeld, Cöln (re<ts- rbeinish) und Cöln (linkêrheinish) sowie der Dort: mund-Gronau-Enscheder Eisenbahn na< Stationen der Altona-Kieler, der Eutin-Lübe>ter, der Holstei- nischen Marsch-, der Lübe>-Büchener und der West- bolsteinishen Eisenbahn. Verkaufspreis 15 4

Die in diesem Tarife enthaltenen Frachtsätze für Kiel und Lübe> finden aub auf den Rü>transport übersceischer Eisenerze in Sendungen von min- destens 50000 kg nah den betreffenden Koblen- versandtstationen Anwendung, wenn die Verladung auf sonst leer zurü>gehenden Koblenwagen erfolgt.

Cöln, 30. April 1881,

Königliche Eisenbahndirektion (re<tsrheinisthe) zuglei<h Namens der betheiligten Verwal- tungen.

Redacteur: Riedel.

I }

| Berlin: Verlag der Expedition (Kessel) Dru>: W. El

sner.

.V¿ 106.

Der Inhalt dieser Beilage, wel<her au< die im $. 6 des Geseßes über den Markeushnztz , vom 309. November 18 Modellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesetz, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmacbungen veröffentlicht

Central-Handels-Register für das Deut

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 6. Mai

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann durch alle Post-Anstalten, für Berlin au< dur< die Königliche Erpedition des Deutschen Reihs- und Königlih Preußischen Staats-

Anzeigers, $SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

T1.

74, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urbeberre{t an Mustern und werden, erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

sche Neîch. (x. 1066,

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reih erscheint in der Regel tägli. Abonnement beträgt 1 A 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 F. Insertionspreis für den Raum einer Drutzeile 30

G L

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sacsen, dem Königreib Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentli<, die leßteren monatli. [13906] Aachen. Die Handelsgesellschaft unter der Firma Wolf & Lazard in Aacen ist am 1. d. M. auf- gelöst worden; Aktiva und Passiva derselben find mit der Firma auf den Gefellshafter Simon Wolf, Kaufmann in Aachen, übergegangen. Genannte Firma wurde daher unter Nr. 881 des Gesellschafts- registers gelösht; sodann wurde eingetragen unter Nr. 3911 des Firmenregisters die Firma Wolf & Lazard, welbe in Aachen ihre Niederlaffung hat und deren Inhaber der vorbezeihnete Simon Wolf ift. ï Aachen, den 2. Mai 1881. Königliches Amtsgericht, V. [13907] Aachen. Der Fabrikant Carl Müller in Erke- lenz hat in das Handelsgeschäft, welches er daselbst unter der Firma Carl Müller führte, den Fabri- kanten Wilhelm Hermes als Gesellschafter aufge- nommen. Die genannte Firma wurde daher unter Nr. 3130 des Firmenregisters gelös{t. Sodann wurde eingetragen unter Nr. 1590 des Gefellschafts- registers die Firma Carl Müller & Hermes, welche ihren Sitz in Erkelenz, am 1. Mai begonnen hat, und von jedem ibrer beiden vorbezeichneten Theilhaber vertreten werden kann. Aachen, den 3. Mai 1881, Königliches Amtsgericht. V. [13908] Braunschweig. Im Handelsregister Band III. Seite 276 ist bei der daselbst eingetragenen Firma: „Braunschweigische Torfstreufabrik Eduard Meyer & Co.“ vermerkt, daß in die unter derselben begründeten Commanditgesells<haft 2 Commanditisten eingetreten sind, nämlich: 1) der Fabrikant Ferdinand Schacht, 2) der Postmeister a. D. Ludwig Schmidt, Beide hieselbst, und daß denselben für gen. Firma Einzel-Prokura ertheilt ift, Braunschweig, den 30. April 1881. Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht.

13909] Braunschweig. Im Handelsregister Band I. Seite 200 ift bei der daselbst eingetragenen Firma „Vibrans & Gerloff“ vermerkt, daß dem Kauf- mann Mar Lehmann hieselbst für die Firma Pro- fura ertheilt ift. Braunschweig, den 2, Mai 1881, Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecbt. Bremervörde. Befanntmahung. [13910] In das hiesige Handelsregister ist beute einge- tragen : 1) auf Fol. 90 die Firma: Z. H. Schlichting, als Ort der Niederla\ung : Bremervörde, als Firmeninhaber : der Brauereibesizer Johann Hinrih S<blich- __ ting bierselbst ; 2) auf Fol. 49 zur Firma: Meyer & Schlichting hierselbft, Die Firma ist erlosben. Aktiva und Passiva sind auf die Firma J. H. Sclichting bierselbst übergegangen. Bremervörde, 29, April 1881, Königliches Amtsgericht. I. Mügge.

d BruchsaL Bekanntmachung. [13911] j Nr. 9769. Zu O. Z. 99 des Gesellschaftsregisters | Firma Hähn u. Erhard in Bruchsal wurde beute | eingetragen: Die Gesellschaft hat sid am 31. März | d. Is. aufgelöst. Bruhsal, den 14, April 1881, Gr. Amtsgericht.

S<haät.

Bruchsal. Bekanntmachung, [13912] Nr. 10,532, Zu O. Z. 22 des Gesellschafts- registers, Firma Badische Gesellschaft für Gas- bercitung J. N. Spreng's Erben in Bruchsal, wurde beute eingetragen: Der Prokurist Konrad Lang ist am 22. Januar 1881 gestorben. Bruhsal, den 26. April 1881, Gr. Amtsgericht. S<âä 6.

Danzig. Bekanntmahung, [13913] In unser Firmenregister ist heute bei der Firma _ „Danziger Cellulose-Fabrik A. Hertel“ (Nr. 1017 des Registers) eingetragen, daß das Han- delsges<häft dur< Vertrag auf die Aktiengesellschaft Firma : „Danziger Cellulose-Fabrifk, Actiengesellschaft“ übergegangen ist. Ferner ist ebenfalls heute die Prokura des C. F

Dahl für die Firma Danziger Cellulose-Fabrik

A. Hertel (Nr. 391 des Prokurenregisters) im Pro- kurenregister gelö\{t.

Endlich ift auch beute in unser Gesellschaftsregister sub Nr. 379 eingetragen worden :

Die Gesellshaft „Danziger Cellulose-Fabrik, Actiengesellschaft“ mit dem Sitze in Danzig, ist eine Aktienge]ellshaft, gegründet auf das notarielle Statut vom 5. April 1881, wovon sich beglaubte Abschrift in dem Beilageband Blatt 1 f. befindet.

Gegenstand des Unternehmens ift der Erwerb und Betrieb des bisher der Handlung „Danziger Cellu- lose-Fabrik A. Hertel“ gebörigen Fabriketablisse- ments nebst dem Grundstück, auf welhem sich die Fabrik befindet, sowie der Vertrieb der Fabrikate und der Betrieb aller folcer Fabrikationszweige und Nebengescbäfte, welche der Aufsichtsrath im Interesse des angegebenen Hauptzwe>es der Aktiengesellschaft für dienlich erachtet, insbesondere steht aub der Er- werb von anderen Grundftü>en, als das erwähnte, der Gesellschaft frei. Die Dauer der Gesellschaft ist unbeschränkt. Das Grundkapital der Gesellschaft be- trägt 900 000 Æ und zerfällt in 1500 Aktien à 600 Æ Die Aktien lauten auf den Inhaber.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur einmalige Insertion in die Berliner Börsen- Zeitung und den Berliner Börsen-Courier.

Alle Urkunden und Erklärungen des Vorstandes find für die Gesellschaft verbindli<, wenn sie mit der Firma der Gesellschaft unterzeicbnet sind und die eigenhändige Unterschrift des Vorstandes respektive dessen Stellvertreters oder, wenn der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, zweier Vorstands- mitglieder oder eines Vorstandêmitgliedes und eines vom Aufsichtsrath notariell zur Mitzeibnung der Firma per procura ermäctigten Gesellschaftsbeam- ten, welcher seiner Namensunterschrift einen die Pro- fura andeutenden Zusaß beizufügen hat, oder endlich in jedem Falle, der Vorstand mag aus einem oder mehreren Mitgliedern bestehen, zweier vom Auf- sihtsrath notariell zur Mitzeichnung der Firma per procura ermädbtigten Gesellshaftsbeamten tragen. Die Beamten der Gesellschaft werden als solche dur ein notariell beglaubigtes Attest des Vorstandes legitimirt.

Den Vorstand der Gesellschaft bildet zur Zeit der Direktor C. F. Dahl in Danzig.

Danzig, den 2. Mai 1881.

Königliches Amtsgericht. X. Firmenregister.

Eisleben. [14045] Das Crlöschen der unter Nr. 276 eingetragenen Firma „A. Bodenstein“ in Großörner ist heute eingetragen. Eisleben, den 30. April 1881. Königliches Amtsgericht. Abth. V.

Emmendingen. Befanntmahung. [1391]

Nr. 3561/62, Vom Gr. Amtsgerichte Emmendingen wurden beute folgende Einträge in das Firmen- register angeordnet: O. Z. 113. Firma J. Geismar von Niederemmendingen. Inhaber der Firma Kaufmann Jonas Geismar in Niederemmendingen. Nah Ghevertrag vom 14. September 1866 mit seiner Ebefrau, Sophie, geborenen Weil, von Nieder- emmendingen, wirft jeder Ebegatte fünfzig Gulden zur Gütergemeinschaft ein, wogegen alles übrige Ver- mögen, welches dieselben zur Zeit besißen oder in der Folge dur< Erbschaft und Schenkung erhalten, von der Gemeinschaft ausgesclofsen oder verliegen- schaftet wird. O. Z. 114, Firma: Mechanische Werkstätte und Kesselshmiede von W. Wehrle in Emmendingen. Inhaber der Firma Fabrikant Wilbelm Wehrle von Emmendingen,

Ehevertrag. i öffent gem Emmendingen, 29. April 1881. Der Gerihts- schreiber des Gr. Amtsgerichts. Jäger.

Inowrazlaw. Becfanntmahung. [13917]

In unser Handels-Gesellschaftsregister ist bei der unter Nr. 19 eingetragenen „Soolbad Jnowrazlaw“ worden :

Folgendes eingetragen

a, In der Versammlung des Verwaltungéraths vom |

10. Juni 1875 find: 1) der Rittergutsbesiter Dr. v. Wilkoúski auf Rombino, 2) der Kaufmann Julius Salomonsobhn in Inowrazlaw, 3) der Kaufmann Adolvb Levy in Grostwo zu Mitgliedern des Vorstandes gewäblt worden. Eingetragen zufolge Verfügung vom 27. April 1881 an demselben Tage.

b, An Stelle des ausgeschiedenen Kaufmanns Adolph Levy ift der Bürgermeister Paul Dierich zu Jnowrazlaw am 1. Juli 1880 von dem Aufichtsrath zum Mitgliede des Vorstandes gewäblt worden.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 27. April

1881 an demselben Tage.

Jnowrazlaw, den 27. April 1881,

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung V.

Inowrazlaw. Befanntmachung. [13918]

In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Ir, 3 daselbst verzcibneten Molkerci-Genossen- ae Güldenhof zufolge Verfügung vom beutigen Tage in Colonne 4 Folgendes eingetragen :

«In der General-Versammlung vom 3. Septem- ber 1880 sind zu Mitgliedern des Vorstandes ge- wählt worden:

1) der Amtsrath

Direktor,

Sigismund

auf Nischwiy als erster

_ S cer

2) der Rittergusbesißer Kunell auf Krenzoly als Subdirektor, 3) der Rittergutsbesißer Guradze auf Czyste als Rendant, 4) der Rittergutsbesißer Knopf auf Kobelniki zum Stellvertreter aller drei Vorstandsmitglieder. Eingetragen zufolge Verfügung vom 23. April 1881 am 28. April 1881. Jnowrazlaw, den 28. April 1881. Königliches Amtsgericht. V.

Tnsterburg. Befanntmachung. [13919] In unser Register, betreffend die Eintragung der Ausschließung der Gütergemeinschaft ist beute unter Nr. 101 zufolge Verfügung von heute eingetragen, daß der Kaufmann Paul Ephra in Juster- burg für seine Ebe mit Marie Fligge die Gemein- schaft der Güter ausges{lofsen hat. Insterburg, den 30. April 1881. Königliches Amtsgericht.

Leer. Bekanntmachung. [13920]

In das Handelsregister des unterzeichneten Amts- gerichts ist beute Fol. 20 Band I., betreffend Bezirk des vormaligen Amtsgerichts Stichausen, zur Firma Hinrich Meyners zu Firrel in Kolumne 2, Ort der Niederlassung, Folgendes eingetragen worden : «jeßt Rhaude“.

Leer, den 12. April 1881.

Königliches Amtsgericht. TII.

A. RNöpfke.

[13993] Lübbecke. Jn unfer Gesellschaftsregister, wo- selbst unter Nr. 20 die Handelsge/fellsbaft in Firma : - __ Julius Korte vermerkt steht, ist eingetragen : Die Handelsgesellshaft ist dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst und ist die Firma hier gelöscht. Demnäwbst ist in Nr. 153 die Firma: Julius Korte mit dem Sitze zu Tengern und als deren Inhaber der Kaufmann Julius Korte zu Tengern eingetragen. Lübbede, den 25. Avril 1881. Königliches AmtsçceriGt.

unfer Firmenregister unter

Mannheim. Handelsregistereinträge. [13728]

In das Handelsregister wurde eingetragen :

1) D. Z. 519 des Firm. Reg. B. Il. Firma „Joh. Heinr. Maul Sohn“ in Mannheim. JIn- haber Heinri Wilhelm Gustav Maul von Bruten - brü>en, Kaufmann, dabier wohnhaft.

2) D. Z. 104 des Ges. Reg. B. Il. und O. Z. 520 des Firm. Reg. B. II.: Die unter der Firma „F. U. H. Bender“ dahier bestandene ofene Han- delsgeselli<haft wurde unterm 28. April l. F. auf- gelô\t. Der bisherige Theilhaber Kaufmann Fried- ri< Bender dabier übernimmt sämmtliche Aktiven und Passiven und führt das Geschäft unter Bei- behaltung der Firma als Einzelfirma fort.

3) O. Z. 715 des Firm. Reg. B. I.: Die Firma „C. Firnhaber“ in Mannheim ist erloschen.

„Herbster n. Holl“ in Mannbeim: Die Gesellschaft wurde unterm 23. April l. J. aufgelöst.

5) D. Z. 521 des Firm. Reg. B. IL „Herbster u. Holl“ in Mannheim.

Firma

1 verheirathet | mit Barbara, geb. Vökler, von Gallenweiler, ohne | Dies wird öffentli bekannt gemadt. |

Aktien - Gesellschaft |

haft dahier. Mannheim, den 30, April 1881, Großb. Amtsgericht. Ullri<.

[13794] |

Mergentheim. Bekanntmachungen über Einträge im Handelsregister. I. im Register für Einzelfirmen :

1) Gericbtéstelle, weldbe die Bekanntmachung er- läßt; Ober-Amtsbezirk, für welben das Handels- | register geführt wird:

K. Amtsgeriht Mergentheim ; 2) Tag der Eintragung : 30. April 1881 ; 3) Wortlaut der Firma; Ort der Hauptnieder- | laffung und der Zweigniederlafsungen : | S. Ellinger (F. Nemnich), | lung in Mergentheim ; 4) Inhaber der Firma: | F. Nemni, Bucbbändler in Mergentheim ; | 5) Bemerkungen : | Gelöscbt in Folge Verkaufs des Geschäfts und | _Wegzugs. | 1) Gerichtsstelle, welde die Bekanntmachung er- | läßt; Ober-Amtsbezirk, für wel<hen das Handels- | register gefübrt wird : | K. Amttgeriht Mergentheim; 2) Tag der Eintragung: 30, Avril 1881 ;

3) Wortlaut der Firma; Ort der Hauptnieder- lassung und der Zweigniederlafsungen :

S. Ellinger’she Buchhandlung, Carl Groß, vormals F. Nemnich in Mergent- heim ;

4) Inhaber der Firma :

Carl Grof, Bucbbändler in Mergentheim. Z. B.: Vberamtsrichter Georgi.

[13921] Metz. Kaiserliches Landgericht zu Mey. _Im biesigen Handelsregister wurde heute die Firma:

¡mit dem Sitze zu Müblhausen i. Th.,

| Nordhausen.

4) D. Z. 410 des Ges. Reg. B. Il. zur Firma |

erbster _$ i ) Inhaber Friedrich Holl, Dfentecbniker aus Miltenberg, wobn- |

Buchhand- |

M. Wollstein zu Met, als deren Inhaberin Frau Wittwe Moritz Wollstein, Maria, geb. Löwentbal, Kauffrau, zu Metz wohnhaft und der Kaufmann Mar Beer zu Meß als Prokurist eingetragen. y

Meg, den 3. Mai 1881. Der Landgerichts-Sekretär: Licbtenthaeler.

Mühlhausen i. Th. Befanntmachung. [13795]

n unter Firmenregt}ter, woselbst unter Nr. 293 die Firma:

_ August Greim et Comp.

vermerkt steht, it eingetragen : Der Kaufmann Johann Christoph Wagner von bier ist in das Handelsgeschäft des Fabrikanten Christian August Greim zu Mühlhausen i. Th. als Handelsgesellshafter eingetreten und es ift bierdur die, die bisherige Firma fortfübrende Handelsgesells<aft unter Nr. 133 des Gef-ll- \caftsregisters eingetragen.

Demnächst ist in unser Gesells Haftsregister unter Nr. 133 die Handelsgesellschaft in Firma :

Angust Greim et Comp.

i iße zu und es sind als deren Gesellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen.

Die Gefellshaft hat am 25. April 1881 begonnen.

Mühlhausen i. Th., den 29, April 1881.

Königliches Amtsgericht.

Naumburg a./S. Bekanntmachung. [13998] Königliches Amtsgericht TT. zu Naumburg a./S. Die bisher zu Wetßenfels unter der Firma Matte et Comp. bestandene, zu dem Handelsregister nit angemeldet gewesene Handelsgesellschaft ist von den Gesellschaftern: Bildbauern Emil Matte, Robert Adam und Adolf Wildensee zu Weißenfels aufgelöst worden. | Die Firma Matte & Comp. ift auf den Arbi- tekten Edmund aus'm Weerth in Weißenfels über- gegangen und unter Nr. 749 unseres Firmenregisters für Leßteren eingetragen zufolge Verfügung vom 28. April 1881 an demselben Tage. 1 Bekanntmachung. In unser Firmenregister ist unter Nr. Firma: August König und als deren Inhaber der Kaufmann August König zu Benne>enstein am beutigen Tage cingetragen. Nordhausen, den 3. Mai 1881, Königliches Amtsgericht. I1. Abtheilung Northeim. Befanntmachung. [15796] In das Handelsregister des biefigen Amtsgerichts ist auf Fol. 97 zur Firma Zu>erfabrik zu Nörten eingetragen : Spalte 5. er Dr. phil. Richard Nörten ist dur<d Gesellshaftsbes{hluß vom 20, November 1880 zum Prokuristen bestellt, mit der Beschränkung jedo, daß derselbe nur in Gemeinschaft mit mindestens zwei von den uabbenannten Mitgliedern des Vorstandes, nämli: 1) Amtsrath Grieffenhagen zu Weende, 2) Graf Carl von Hardenberg auf Harden- berg, 3) Ober-Amtmann Heise zu Moringen, Namens der Gesellschaft zeicnet. Spalte 109, Der Gesellschaft8bes{luß ist terlegt. Rortheim, 3, Mai 1881. Königliches Amtsgericht. Il.

.

=+raumann.

s 5 d

Si>el zu

ine

13797 Oberstein. Auf gesehene Anmeldung if Lee unter Nr. 282 der Firmenakten in das biesige Han- delsregister eingetragen : Firma: C. Decker junior Wittwe. Sitz: Oberstein. 1) ÎJnhbaberin, alleinige: die Wittwe des ver storbenen Kaufmanns Karl De>er junior, Luise, geborene Cullmann, zu Oberstein. 2) Prokurist: Ernst Decker, Kaufmann das. Oberstein, den 29. April 1881, Großberzoalibes Amtsgericht. Gotthilf.

13729] Ohlau. In unser Gesellschaftäregister A beute unter Nr. 27 die zu Oblau unter der Firma: August Mende et Comp. bestebende Handelsgesellschaft mit dem Beifügen ein- getragen worden: 1) daß dieselbe am 26. April 1881 begonnen, 2) daß die Gesellschafter sind: a. der Kaufmann Ernft Mende, b. der Kaufmann August Mende, Beide zu Oblau. Ohlau, den 26, April 1881, Königlicbes Amtsgericbt

Perleberg. Bekanntmachung. [13730] In unser Firmenregister ift unter Nr. 358 für den Kaufmann Friy Pröbl zu Wittenberge die

Firma : „Friy Pröhl“ mit der Niederlaffung zu Wittenberge zufolge Vers fügung von beut eingetragen Perleberg, den 2 . April 1881. Königlicbes Amtsgericht.