1881 / 111 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verkäufe, Verpachtungen, Subunrissiouen 2c.

[14967] Submission. ) Die zum Neubau einer Dampfwasthanstalt in

der Gartenstraße zu Frankfurt a./O. erforderlichen:

1) Kalfsteinfklamotten, Hintermauerungssteine und Klinker, verans<{lagt zu 11 149,20 A

(außer 180 Æ. aus einem Nebenamte) und s\teigt von 9 zu 5 Jahren um 300 M bis zu dem ortsstatuta- ris festgestellten Höchstbetrage von 6000 M Unter Umständen kann das Anfangsgehalt jedo< auch höher bestimmt werden. Goslar, den 9. Mai 1881.

Der Magistrat.

[138501 Bekanntmachung. Die mit einem jährlichen Gehalte von 4500 M

dotirte Stelle cines Beigeordneten (zweiten

Bürgermeisters) der Stadt Bromberg kommt zur

Erledigung und soll unverzüglich beseßt werden. Bewerber, welche- die Qualifikation zum Richter-

amte besißen müssen, werden aufgefordert, ibre Mel- dungen binnen vier Wochen dem Stadtverord- neten-Vorsteher, Kaufmann Kolwitz hierselbst, ein- ¡ureichen. Bromberg, den 30. April 1881. Der Magistrat. Bachmann.

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 0A.

2) Verblend- und Formsteine, ver-

E s Gc O; 3) Zimmcrarbeiten, incl. Material-

lieferungen, veranschlagt zu 1175937 Fowie event. die gleichen Lieferungen und Arbeiten für den Bau einer Arrest-Anstalt daselbst in ähn- lichen Objekten, follen verdungen werden, wofür Einnahme. Sonnabend, den 21. Mai cr., Vorm. 10 Uhr,

Termin im Büreau der hiesigen Garnison-Verwal- | _ L. Feuerversicherung: M [s tung, Kaserne I., Zimmer Nr. 8, anberaumt ift. Schadenreserve aus 1879 . 248,792

[15212]

Berlin, Freitag, den 13. Mai

Deffentlicher Anzeiger. 7

Inserate nehmen an: die Annoncen-Erpeditionen des „Jnuvalideudankt“, Audolf Mosse, Haafenstcin & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte,

o Du ringia,éé Siebenundzwanzigster Nechnungs-Abschluß pro 1880.

ewinn- und Verlust-Conto pro 1880. ; t. A

1881.

Inserate für den Deutschen Reihs- und Königl.

Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels-

register nimmt an: die Königliche Expedition des Deulshen Reihs-Anzeigers und Königlich

Ausgabe. Á. „S M

L. Feuerversicherung :

1. Steckbriefe und Untersnchungs-Sachen. Schäden auf vorjährige Reserve abz. Rückversih. 4 167,641. 83.

f 5. Industrielle Etablissements, Fabriken 2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen

und Grosshandel.

D m E Ltd a0 B E U R I Du now Fi 2a

E

Daselbst und beim Berliner Baumarkt, Wilhelm» | Prämienreserve , j,

straße 92, liegen Bedingungen und Anschlags-Auszüge zu vorheriger Einsicht und Vollziehung aus. Die Offerten sind franko bis zum Termine an die Gar- nijon-Verwaltung einzureichen. Abschriften der Be- dingungen 2c. werden auf Wunsch gegen Erstattung der Kopialien übersandt. Frankfurt a./O., den 9. Mai 1881. Königliche Garnison-Verwaltung.

[14969] Bekanntmachung.

Zur I, der Telegraphenlinien a. Burxrtehude-Hollenstedt,

b, Neuenfelde-Königreich,

‘e. Steinkirchen-Stade,

soll an geeignete Unternehmer vergeben werden:

1) die Beförderung der Stangen, der Isolatoren und des Leitungsdrahtes von den Lagerplätzen na<h den Verwendungsstellen,

2) das Fertigen der zur Aufstellung der Stangen erforderlichen Erdlöcher,? R

3) das Ausrüsten der Stangen mit Isolatoren,

4) das Aufstellen, Richten und Feststampfen der Stangen,

5) die Anbringung von Verstärkungs- und Siche- rungsmitteln an den hölzernen Stangen,

6) De und Befestigen des Leitungs-

raÿtes.

Die näheren Bedingungen sind in der Registratur der Kaiserlichen Ober - Postdirektion zu Hamburg ausgelegt; dieselben können au< gegen portofreie Einsendung von 50 -$ Schreibgebühr portofrei von der Kaiserlichen Ober-Postdirektion zu Hamburg be- zogen werden.

Versiegelte Anbietungen mit der Bezeichnung: „Angebot auf Uebernahme von Arbeiten zu Telegraphenanlagen“

sind bis zum 1. Juni d. J., Mittags 12 Uhr, an die Kaiserliche Ober-Postdirektion in Hamburg portofrei einzusenden, an welchem Tage die Er- offnung der eingegangenen Anbietungen in Gegen- e der etwa erschienenen Unternehmer erfolgen wird.

Anbietungen, welche später eingehen oder den gestellten Bedingungen nicht vollständig entsprechen, bleiben unberü>sichtigt.

Die Auswahl unter den Unternehmungslustigen, welche 14 Tage an ihre Angebote ‘gebunden bleiben, wird vorbehalten.

Hamburg, den 7. Mai 1881.

Der Kaiserliche Ober-Postdirektor, Geheime Postrath Ley.

Verloosung. Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

[13833]

Ne<hte-Oder-Ufer-Eisenbahn- Gesellschaft.

Die Dividende pro 1880 ist auf 711/19 % i. e, 47 #. 50 in Worten Sieben und Vierzig Mark Fünfzig Pfennige pro Stück der Stamm- und Prio- ritäts-Stamm-Aktien der Rechte-Oder-Ufer-Eisen- bahn-Gesellschaft festgestellt worden und gelangt gegen Einlieferung des Dividendenscheines Nr. 5

pro 1880 vom 4, Mai d. ZJ. ab a, bei unserer Hauptkasse hierselbft, Berliner- straße Nr. 76, Vormittags von 9 bis 12 Uhr, b. bei der Direktion der Disconto-Gesellschaft in Berlin, Behrenstraße Nr. 43/44, e. bei dem Bankhause Jacob Landau in Berlin, Wilhelméstraße Nr. 70b. und d, bei dem Bankhause M. A. von Nothschild & Söhne in Frankfurt a./Main in den gewöhnlichen Geschäftéstunden, bei den aus- wärtigen Zahlstellen bis zum 15, Juni d. I. zur Kuszablung.

Die Präsentanten werden ersucht, den Dividenden- scheinen ein arithmetis< geordnetes Nummerver- zeihniß nah den verschiedenen Kategorien getrennt, unter Angabe des Geldwerthes mit Namenéunter- {rift versehen, beizufügen, oder die Dividenden- scheine mit dem Firmastemvel auf der Rüd>seite ab- zustempveln, Breslau, den 2, Mai 1881. Direktion.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Die Kreisthierarztstelle des Kreises Olpe, mit welcher ein Gehalt von jäbhrli< 600 A und ein Befoldungszusbuß von jährlih 300 K verbun- den ift, soll kommisfiarisd besekt werden. Bewer- bungen um diese Stelle sind, unter Beifügung eines Lebenslaufes und der erforderlichen Atteste, biunen 8 Wochen an uns zu ri<ten. Arnsberg, den 21. April 1881. Königliche Regierung, Abtheilung des Junern. Keßler.

[15161]

Offene Bürgermeisterstelle.

Für die bier zur Erledizung kommende Bürger- meisterftelle ersuben wir Diejenigen, welche sib um

dieselbe zu bewerben beabsitigen, ihre Gesuche bis

zum 31. d. M. bei uns cinzureichen.

(Erforderniß ift die Qualifikation zum böberen Verwaltungs- oder Justizdienst, wünschenswerth die Kunde des Hannoverschen Rechts und praktische Be- währung im Verwaltungsdienst.

11,098,030 Prämieneinnahme im laufenden | Iahre cin\{l. Policegebühren 2c. 3,141,456 96 S S 52,040 L. Lebensver Neun Sadenreserve und Reserve für fällig gewesene, aber no< nit geleistete sonstige Zahlungen Us O R A A Prämienüberträge und Prämien- reserve der Lebensversicherung incl. Ertrareserve aus 1879 . Prämienüberträge der Reise-Unfall- Versicherung aus 1879 Fonds der Kinderversorgungskassen und der Sparkaffe aus 1879 . Dividendenfonds der Kapitalver- sicherung auf den Todesfall mit Antheil am Gewinn aus 1879 Gewinnreservefonds der Kapital- versiherung auf den Todesfall mit Anth. am Gewinn aus 1879 Sicherheitsfonds für Cautions- darlehne aus 179. ..,, Prämieneinnahme . R ZYugang an Prämienxeservewerth bei Nükversicherungs-Gesellsch. Zugang zum Sicherheitsfonds für Cautionsdarlehne . A U 2 LIL. Transportversicherung : Schadenreserve aus 1809 . ., Prämienreserve , i A Prämieneinnabme im laufenden Ihre einschl. Policegebühren . Zinsen . E: LV. Zinsen- und andere Einnahmen: Zinseneinnahme . 4.523, 645. 11 Davon sind über- schrieben auf die: Feuerversicherung #6. 92,040. Lebensversicherung A. 405,035.49 Transportversich. M 616.12 457,691. 61 Gewinn an verkauften Werths- effecten 2c. L Vebershuß an. Generalagentur- Verwaltungen E 2 Einnahme auf abgeschriebene For- derungen N

33,169 59

8,256,428 54 95,957 89 938,256 72

7,672 84

2,118 75

15,692 45 2,018,272 25

| 8,100 77

l 2,901 20 as 13/000

221,208 40 616/12

65,953/50

12,437 S 4,365 56 3,129/93

Activa. Solawecbsel der Actionaire

Lombard-Darlehne . . Hypotbeken-Darlehne: fündbare . unkündbare

Kassenbestand S, s Wechsel im Portefeuille .. Hausgrundstü>ke in: Erfurt, Regierungsstraße 62/63, «„ Steiger-Allee 121/122, Berlin, Friedrichstraße 62, Kronenstraße 59, Müncben, Glükstraße 1 a. und 1 b.

Guthaben bei Banquiers

MUPEN tande Vet tet M O p P Außenstände bei Rückversicherungsgesellschaften . . Sonstige Activa

. Effecten und Hypotheken. . . Rückständige Raten auf Annuitäten 2c. Werth der Scbilder .

[12839]

(0086

Das Gehalt der Stelle beträgt Anfangs 4800 4

405,035 49/11,013,606/

260,457

15,900,269¡71 Die Versicherungs-Gesellschaft „Thuringia. ““ Der Verwaltungsrath:

Werthseffecten (Courswerth am 31. Dez. 1880 E 1,171,276. 48)

. . «6 5,942,212. 62 0 d el L T A 1,191,845, 69 Vorschüsse auf Lebensversicherungspolicen und Kaukionsdarlehne

Werth der Gesellschaftsgebäude na Abschreibung von 1 °%

Zinsraten vom leßten Fälligkeitstermine bis 31. Dezember auf

Gestundete Prämienraten in der Lebensversiherungs-Abtbeilung Präâmienreservewerth bei Lebens-Rü>kversicherungsgesellschaften

Schäden im laufenden Jahre ¿ Rückversicherungsprämie .

.

auf Nückversicherungen

züglich Rückversicherung Bezahlte Renten .

versicherung

tasseneinlagen incl. Zinsen .

[leistete sonstige Zahlungen

Ertrareserve.

Fonds der Kinderversorgungskassen .

theil am Gewinn ..

Antheil am Gewinn... Sicherheitsfonds für Cautionsdarlehne

lih Rückversicherung RNü>kversicherung8prämie .

auf Rückversicherung , .

Prämienreserve für das eigene Risiko .

Bureau- und Druckkosten. Steuern .

* UUSIUES a e. s

Beitrag zur Beamtenpensionskasse . ..

Gesellschaftsgebäude-Contd für Erfurt, zweifelhafte Forderungen . . .

welcher wie folgt verwendet wird:

ce. zum Delcredere-Fonds .

Herm. Stürcke.

Die Uebereinstimmung des vorstehenden Abs{lusses mit den Büchern bescheinigt Die Revisionscommission : Theodor Röse.

Carl Eckoldt. Bilanz am 31. Dezember 1880.

M [S 5,400,000 —|Grundkapital . 1,127,986/28|Schadenreserve :

12,000

963,765 72 623,419 51 Diverse Creditoren 24,893 55

j e E 30,347 20 “) E Ther cs Kapitalreserve 524,922 22

139,058 83|Sparfonds . . .

Delcredere-Fonds

18,944,226 63

Die Versicherungs-Gescllschaft „Thuringia.“ Der Director: v. Waldow.

Der Verwaltungsrath: Herm. Stürcke.

Die Uebercinstimmung der vorstehenden Bilanz mit den Büchern bescheinigt Die Revisionscommission: Theodor Röse.

Carl Eckoldt.

Agenturprovision und sonstige Agenturkosten abzüglich der Erstattung

Reserve für no< nicht erledigte Schäden von früher und aus dem laufenden Jahre abzügli<h Rückversicherungsantheil . R Prämienreserve abzügli<h Rü>kversicherungsantheil . G E ¡— _ TUL. Lebensversitherung: E Bezahlte Sterbefälle und bei Lebzeiten fällig gewordene Kapitale ab-

Bezahlte Schäden in der Reife-Unfall-Versicherung abzügliß Rü>k- Ausgezahlte Kinderversorgungskaffengelder und. rü>gezahlte Spar-

A R eia und Prämienrü>gewähr abzügli<h Rückversicherung Üdfversicherungsprämie in der Lebensversicherung. . . ._.

e « e NReise-Unfall-Versicherung . . Provision an Agenten und sonstige Agenturkosten abz. Rükversich. Honorar. an Aerzte abzüglih Policegebühren ¿ Se Schadenreserve und Reserve für fällig gewesene, aber no<h nicht ge-

Prämienüberträge und Prämienreserve der Lebensversicherung i; Prämienüberträge der Reise-Unfall-Versicherung A

Noch nicht zur Einlösung gekommene Sparkassen-Documente ; N Dividendenfonds der Kapitalversicherung auf den Todesfall mit An-

Gewinnreservefonds der Kapitalversicherung ‘auf den Todesfall mit

VIL. Transportversicherung: s : Scadenzahlungen auf vorjährige Reserve abzüglih Rüversicherung

Zahlungen auf Schäden im laufenden Jahre abzüg-

Agenturprovision und sonstige Agenturkosten abzüglich der Erstattung Reserve für noch nicht erledigte Schäden abz. Rükversicherungsantheil

L V. Verwaltungskost | Gehalte, Diäten, Reisekosten, Heizung, Beleuchtung, Porto, Infertions-,

Remuneration, Reisespesen ‘und Diäten an die Mitglieder des engeren

: : Ye Abschreibungen : ; auf Inventarien-Conto, die Neuanschaffungen Berlin und München E: Gevint. «ae L

a. zur Tantième des Verwaltungsraths und der Direction , b, zum Kapitalreservefonds mit 20/9 von M 249,922. 62. .

d. zur Dividende an die Actionaire ‘131 oh von M. 1,350,000

Der Director: v. Waldow.

Fischer, Spccialrevisor.

der Feuerversiberungs-Abtheilung . Ï Lebensversicerungs-Abtbeilung. . . . » « Transportversicherungs-Abtheilung . . Prämienüberträge und Prämienreserve: der Feuerversicherungs-Abtheilung . « Lebensversicherungs-Abtheilung. Gy « Transéportversicherungs- Abtheilung . . YExtrareserve der Lebensversicherungs-Abtheilung . Fonds der Kinderversorgungskassen und der Sparkasse . » Dividendenfonds der Kapitalversiherung auf den Todeëfall mit Se 0 E A v n o fm) mis E d BR Ens der Kapitalversiberung auf den Todesfall patddrA Le mit Antheil am Gewinn . . U E d JInventarien-Conto na< Abschreibung der Neuanschaffungen . . 1} Sicerbeitsfonds für Kautionsdarlehne

Guthaben der Rückversicherungsgesellschaften

242,206 53 Cen on ouns der Gesellschaftsbeamten . . . . Tantième des Verwaltungsraths und der Direktion .

| Nicht abgehobene Dividende aus dem Jahre 1878

Dividende an die Actionaire pro 1880 e «a A

x y 1,507,896. 59. | 1,675,538 42

1,012,547/71 269,108.93

21 du

1,126,135|—| 4,299,992

s 863,379.38 O

27,403 68

41,603 61 117,659 27 17,856 82 11,173 07 186,536 05 18,698 60

18,536 36 8,822/891/17 180/000 30/037 30 208/657 71 1,555 08

23,901/66

5,670 04 18,593/65/10,606,011

M. 19,388. E,

107,256. 05 126,644 05

L G STOOL H |

9,356 64 49,105 10/900 —| 283,097'41

en:

425,781 70 16,631.27

E B50 “e P GAOO 0E. 465,363I17 1671/48 3'850 74 360 80

14,694 21 49,984 52 5,243 89 180,000 219,922 62

5,883 02 249,922,62

Passíva. E i ; b [5

6,750,000|—

. M. 216,662. 18,536. 36 49,105. | 984,303:36

. 41,126,135, 8,852,928, 47 10,900. | 9,989,963'47 180,000. 210,212 79

23,901.66

5,670 04 18,593 65 133,910 96 260,572 95 95,104 74 14,694 21

4 iu 225 a E un 1880 überwiesen . . 95,243. 89 303,631. S4

49/984. 52

57,362 44 1880 überwiesen . 353,616 36 T SOROOOA S0, «al 1870 O 180,320

115,911,226 63

Fischer, Spéecialrevisor.

zur Kunstlotterie des Albert - Vereins

(Ziehung am 1. Dezbr. 81 u. folgende Tage. Hauptgewinne im Werthe von M 20000, M 10 00), M 6 000, M 4000, M 3000 x.

sind à 5 zu beziehen dur<h das Direktorium des Albert - Vercins zu Dresden.

| 175,900,269,71

Preußischen Staats-Anzeigers: Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

Ste>briefe und Untersuchungs - Sachen.

[11684] Ladung.

1) Der Landwehr - Unteroffizier, Musikus Hugo Rohde, geboren am 17. April 1843 in Königsberg, 9) der Ersaßreservist, Kneht Ioseph Nather, ge- boren am 29. März 1845 in Reisen, 3) der Reservist, Schuhmacher Wilhelm Hasthke, geboren am 18. April 1845 in Züllichau, 4) der Grenadier, Kellner Johann Christian Martin Reyolk, geboren am 30. Sep- tember 1843 in Loitz, 5) der Landwehrmann, Ziegelei- arbeiter Friedrih Hermann Gutsche, geboren am 30. August 1845 in Streidel8dorf, 6) der Landwehr- mann, Maurer Johann Ioseph Heinrih Koch, ge- boren am 24. Oktober 1844 in Schwarnit, 7) der Landwehrmann, Tagearbeiter Johann Karl August Ludwig, geboren am 17. Oktober 1845 in Drehmow, 8) der Unteroffizier, Colporteur Eugen Radday, geboren am 1. Dezember 1846 in Danzig, 9) der Wehrmann, Arbeiter Karl August Ludwig Müller, geboren am 1. Mai 1848 in Alt-Nanft, 10) der Ersaßreservist, Schäferkne{t Karl August Müller, geboren am 18, Februar 1851 in Raths\to>, 11) der Landwehrmann, Sergeant Tischler August Theodor Berg, * geboren am 19, Oktober 1849 in Elbing, 12) der Jäger, Kaufmann Eduard Richard Oskar Posselt, geboren am 12, Mai 1847 in Neisse, 13) der Musketier, Kne<ht Karl Friedrich Vilhelm Berndt, geboren am 10. Oktober 1848 in Pinnow, 14) der Grenadier, Stellmacher Friedrich Vilhelm Ende, geboren am 2. Dezember 1851 in Görliß, 15) der Ersaßreservist Friedrich Beschke, am 1. Juli 1853 in Schoenebe>, Kreis Calbe, ge- boren, 16) der Ersatreservist Richard Wangenheim, am 7. Februar 1851 in Geringswalde, Kreis Döbeln, geboren, 17) der Ersatreservist Constantin Gonia, am 13. April 1851 in Wierzke, Kreis Schubin, ge- boren, 18) der Ersaßrescrvist August Schubert, am 9. Januar 1851 in Nilegowo, Kreis Kosten, geboren, 19) der Ersaßreservist Georg Wieczorowsky, am 23. Januar 1851 in Krampe, Kreis Grüneberg, ge- boren, 20) der Ersaßreservist August Krezewicky, am 24. Juli 1852 in Hansdorf, Kreis Rosenberg, geboren, 21) der Ersatreservist Johann Staats, am 1. Januar 1858 in Nd. Sikte, Kreis Braunschweig, geboren, 22) ‘der Ersatreservist Valentin Nowidi, am 26, Januar 1852 in Suchorenz, Kreis S{ubin ge- boren, 23) der Wehrmann Heinrich Herden, am 15, Dezetnber 1841 in Reichenau, Kreis Glatz, ge- boren, 24) der Wehrmann Emil Dargaytz, am 18, März 1848 in Zegartawitz, Kreis Culm, ge- boren, 25) der Wehrmann Johann Sellke, am 26. November 1843 in Quasebin, Kreis Neustadt, geboren, 26) der Sergeant der Landwehr August Härtel, “am 27. Dezember 1845 in Boberstein, Kreis Schönau, geboren, 27) der Wehrmann Mar Cohn, am 23. Februar 1845 in Schweß, Kris Schwetz, geboren, 28) der Reservist Paul Kuectsch, am 12. Januar 1851 in Golschau, Kreis Liegniß, geboren, 29) der Wehrmann Karl Haß, am 23. Ja- nuar 1848 in - Jarkwitz, Kreis Rügen, geboren, 30) der Reservist Bernhard Gans, am 11. Novem- ber 1853 in Brehna, Kreis Bitterfeld, geboren, 31) der Wehrmann Wilbelm Caorßen, am 1. August 1851 in Osterholz, Kreis Verden, geboren, 32) der Reservist Karl Neß, am 18. Oktober 1853 in Dam- nmße-Hebron, Kreis Stolp, geboren, 33) der Wehr- mann Gustav Sydow, am 22, Juli 1850 in Königs- berg i. Pr. geboren, 34) der Reservist Ernst Knauer, am 11, Dezember 1852 in Anclam geboren, 35) der Unteroffizier der Landwehr, Wilhelm Bauer- meister, am 26, September 1844 in Bismark, Kreis Stendal, geboren, 36) der Wehrreiter Her- mann Kühne, am 19, Mai 1849 in Dresden ge- boren, 37) der Trompeter der Landwehr Karl Vathke, am 24. März 1847 in Mesendorf, Kreis Ostpriegniy, geboren, 38) der Reservist Joseph Zwan, am 20. November 1852 in Fürstlid Neu- dorf, Kreis Poln. Wartenberg, geboren, 39) der Re- servist Friy Busse, am 21. September 1850 in Genthin, Kreis Jerichow 1L, geboren, 40) der Wehr- reiter Emil Reinhardt, am 16, Juli 1846 in Alt- Ruppin, Kreis Ruvpin,- geboren, 41) der Wehrmann Theophil Kotkowiak, am 22. Dezember 1242 in Gostoczin, Kreis Bomst, geboren, 42) der Vizefeld- webel der Reserve Wilhelm Großfuß, am 1. August 1847 in Arep-Johannisburg geboren, 43) der Sergeant der Landwehr Hermann Glatz, am 22. Februar 1848 in Vietke, Kreis Stolp, geboren, 44) der Vizefeldwebel der Landwehr Oskar Galinski, alias Beer, am 20. Mai 1850 in Breslau geboren, 45) der Wehrmann ‘de ay Hensel, am 12. Juni 1846 in Amalicnhof, Kreis Ober - Barnim geboren, 46) der Gefreite der Reserve Hermann virsh, am 14. Juni 1854 in Klein-Tarpen, Kreis Graudenz, geboren, 47) der Neservist August Haber- land, am 11. Februar 1850 in Wittenberg, Kreis Vittenberg, geboren, 48) der Reservist Leo Hechin- ger, am 16, April 1856 in Neusalz, Kreis Bühl, geboren, 49) der Wehrmann Theodor Eisenhauer, am 19, Dezember 1845 in Lu>kau, Kreis Luckau, ge- boren, 50) der Unteroffizier der Reserve «Theodor

inemann, an 29. November 1855 in Berlin ge- boren, 51) der Gefreite der Landwehr Max Gacbler, am 5, April 1850 zu Züllichau, Kreis Züllichau- Schwiebus, geboren, 52) der Gefreite der Reserve Vilbelin Ha n, ain 25, Februar 1853 in Criewen, Kreis Angermünde, eboren, 53) der Gefreite der Reserve Wilhelm Heiser, am 7, September 1852 in Berlin geboren, 54) der Reservist Walther Evers, am 13, September 1853 in Berlin geboren, 55) der Reservist Gustav Granyow, am 1. Februar 1857 in Alt-Strelitz, Kreis Neu-Streliß, geboren, 56 der Wehrmann Oskar Gottschalk, am 18, März

u. derg].

3, Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc.| 7. Literarische Anzeigen.

4. Verloosung, Ámortisation, Zinszahlung

8 u, s. w. von öffentlichen Papieren.

1850 “in Eisleben, Mannsfelder Seekreis, ge- boren, 57) der Reservist Karl Goerms, am 2. Oktober 1850 in Weitenhagen, Kreis Greifswald, geboren, 58) der Wehrmann Ru- dolph Hensel, am 28. Februar 1841 in Berlin ge- geboren, 59) der Reservist Martin Urbaniak, am 13. Februar 1847 in Strzyzewsko, Kreis Pleschen, geboren, 60) der Wehrmann Joseph Ungrowski, am 7. Juni 1844 in Honigfelde, Kreis Stuhm, ge- boren, 61) der Reservist Kasimir Lipke, am 8. No- vember 1850 in Gollmüßz, Kreis Birnbaum, aeboren, 62) der Einjährig-Freiwillige, Reservist Anto L am 17. Juni 1846 in Aacen geboren, 63) der Ein- jährig-Freiwilliae, Reservist Emil Lessing, am 26. Juli 1847 in Spandau, Kreis Ost - Havelland, ge- boren, 64) der Wehrmann Hugo Kerl, am 11. Fe- bruar 1851 in Brieg geboren, 65) der Wehrmann Gustav Krumtum, am 23. August 1849 in Berlin geboren, 66) der Wehrmann Karl Klautsch, am 18. Januar 1846 in Gerleb, Kreis Sternberg, geboren, 67) der Reservist Karl Lie>e, am 21. Februar 1848 in Bukow, Kreis Niederbarnim, geboren, 68) der Wehrmann Daniel Leugert, am 16. September 1847 in Sontop, Kreis Buk, geboren, 69) der Reservist Karl Kuhu, am 1. März 1846 in Gum- binnen geboren, 70) der Reservist Albert Landau, am 31. Dezember 1848 in Pleschen geboren, 71) der Einjährig-Freiwillige, Reservist Friz Kempf, am 11. Juli 1846 in Berlin geboren, 72) der Reservist Emil Lemke, am 11. Auzust 1845 in Landsberg, Kreis Delik:\<{, geboren, 73) der Reservist Julius Lehmann, am 4. September 1851 in Ortwig, Kreis Lebus, geboren, 74) der Reservist EGugen Klein, am 10. Februar 1846 in Willelms- thal, Kreis Orteléburag, geboren, 75) der Wehrmann Karl Krüger, am 1. Mai 1839 in Berlin geboren, 76) der Wehrmann Georg Kiefer, am 15. Juni 1840 in Cöln geboren, 77) der Reservist Richard Kühnell, am 13. August 1843 in Berlin geboren, 78) der Wehrmann Wilhelm Leuchtenberger, am 15. Mai 1840 in Faulbrü>, Kreis Reichenbach, geboren, 79) der Reservist Gustav Knape, am 13. August 1841 in Wittenberg gebo- ren, 80) der Unteroffizier der Reserve Wilhelm Kni>er, am 1. Junt 1852 in ECldenburga, Kreis West-Priegnitz, geboren, 81) der Wehrmann Otto Lindow, am 3. September 1847 in Berlin gebo- ren, 82) dex Einjährig-Freiwillige, Wehrmann Wil- helm Katt, am 15. Januar 1845 in Posen gcbo- ren, 83) der Wehrmann August Laudahn, am 24. Oktober 1849 in Bruckau, Kreis Gardelegen, gebo- ren, 84) der - Wehrmann Johann Kowalskfi, am 10, Dezember 1845 in Zarbatowo, Kreis Wirsitz, geboren, 85) der Reservist Hermann Knuer, am 9, Mai 1842 in Groß-Krutschen, Kreis Trebnitz, geboren, 86) der Wehrmann August Rönsh, am 16. Juli 1842 in Bunzlau geboren, 87) der Reser- vist Friedrih Reinhardt, am 16. Iuli 1851 in Weißensce geboren, 88) der Wehrmann Friedrih Manthey, am 24. Januar 1848 in Neu - Trebbin, Kreis Niederbarnim, geboren, 89) der Reservist August Poethke, am 2, Dezember 1850 in Bütow geboren, 90) der Gefreite der Re- serve Wilhelm Manthcey, am 26. Juni 1850 in Cassel geboren, 91) der Reservist Friedrih Penke, am 11. Dezember 1853 in Groß-Friedricbéberg, Kreis Flatow, geboren, 92) der Wehrmann Wil- helm Pohse, am 3. Juli 1848 in Bush Schäferei Gernheim, Kreis Landsberg, geboren, 93) der Wehr- mann Rudolph Pahl, am 6. Januar 1843 in Neu- Lemske, Kreis Birnbaum, geboren, 94) der Wehr- mann Johann Mö>, am 29. März 1843 in Klein- Mellen, Kreis Dramburg, geboren, 95) der Re- servist Câsar Malotki von Trzebiatowski, am 26. Oktober 1852 in Patschkau, Kreis Neisse, ge- boren, 96) der Wehrmann August Peschke, am 1. September 1842 zu Riga in Rußland geboren, 97) der Gefreïte der Reserve Oëwald Rudolph, am 26, September 1852 in Berlin geboren, 98) der Wehrmann Karl Pfeiffer, am 31. Oktober 1843 in Berlin geboren, 99) der Wehrmann Karl Paepke, am 1. November 1848 in Ber- lin geboren, 100) der Wehrmann Emil Mehner, am 26. Mai 1840 în Berlin ge- boren, 101) der Reservist Otto Posselt, am 25. Ja- nuar 1850 in Berlin geboren, 102) der Wehrmann August Mielke, am 6. Februar 1848 zu Wusterwit, Kreis Schlawe, geboren, 103) der Wehrmann Julius Roscner, am 16. November 1848 in Güsten, Kreis Bernburg, geboren, 104) der Reservist Gustav Meißner, am 15. Oktober 1852 in Berlin geboren, 105) der Reservist Julius Mendelsohn, am 21. September 1848 in Gr. Kolura, Kreis Jnowraclaw, geboren, 106) der Reservist Theodor Rahn, am 8. Februar 1854 in Berlin geboren, 107) der Re- servist Paul Riedel, am 22. April 1858 în Berlin geboren, 108) der Reservist August Rabe, am 25. November 1854 in Bothmer, Kreis Fallingbostel, aeboren, 109) der Gefreite der Landwehr Emil Pulvermather, am 28. Dezember 1851 zu Berlin geboren, 110) der Wehrmann Karl Sprotte, am 10. Juni 1846 zu Krehlau, Kreis Wohlau, ge- boren, 111) der Wehrmann Otto Sauer, am 4. April 1844 in Friedland, Kreis Friedland, geboren, 112) der Reservist Ernst Schwabe, am 9. Juli 1849 in Ober- und Nieder- Leisersdorf, Kreis Goldberg - Heyvnau, geboren, 113) der Gefreite der Landwehr Otto Schött, am 8, März 1846 in Cöln a. Rb. geboren, 114) der Sergeaut der Landwehr Rudolph Schalk, am 20. Februar 1844 in Mannéfeld geboren, 115) der Wehrmann . Karl Schwolius, am 18. Mai 1850 in Brenkelhoféwalde, Kreis Greifenbagen, geboren, 116) der Wehrmann Wilhelm S<hwarhß, am

Ÿ

‘Kolmar i./P., geboren,

6. Verschiedene Bekanntmachungen. 8. Theater- Anzeigen. In der Börsen- 9. Familien-Nachrichten. beilage. s

4. November 1851 in Brieg geboren, 117) der Gefreite der Reserve Gustav Senne>e, am 13. De- zember 1852 in Sudenburg, Kreis Magdeburg, ge- boren, 118) der Reservist Karl Zahl, am 2. Mai 1850 in Berlin geboren, 119) der Unteroffizier der Landwehr Emil Scheukek, am 28. Juni 1850 in Zwickau geboren, 120) der Wehrmänn Friedrich Schiemann, am 9. Februar 1849 in Birkenfelde, Kreis Gerdauen, geboren, 121) der Reservist Ernft Stholze, am 29. Oktober 1851 in Gr. Teuplit, Kreis Sorau, geboren, 122) der Gefreite der Reserve Bernhard Simon, am 9. April 1850 in Stolp in Pomm. geboren, 123) der Sergeant der Reserve Wilhelm Schultze, am 15. Februar 1842 in Cüstrin geboren, 124) der Wehrmann Robert Striekert, am 29. Juli 1851 in Veblefanz, Kreis Ost-Havel- land geboren, 125) der Gefreite der Reserve Her- mann Schule IL., am 30. November 1854 in Vehlefanz, Kreis Oft-Havelland, geboren, 126) der Reservist. Ernst Schacht, am 31. August 1852 zu N Soborf, Kreis Randow, geboren, 127) der Reservist Emil Sandmann, am 22. Oktober 1853 in Berlin geboren, 128) der Wehrmann Gustav Steini>e, am 5. April 1846 in Berlin geboren, 129) der Unteroffizier der Reserve Otto Stransz, am 11. April 1856 in Breslau geboren, 130) der Wehrmann Berthold Frankowiak, am 23. August 1848 in Neudorf geboren, 131) der Reservist Karl Drost, am 2. August 1852 in Arys geboren, 132) der Gefreite der Reserve Hans Dressel, am 11. Oktober 1848 in Berlin geboren, 133) der Reservist Her- mann Daske, am 26. November 1851 in Münche- berg geboren, 134) der Gefreite der Reserve Heinrich von Dschenssig, am 2. März 1848 in Naumburg a./Qu. geboren, 135) der Reservist Eduard Dorn, am 5. Oktober 1850 in Groß-Rieß geboren, 136) der Gefreite der Landwehr Hans Jensen, am 16. September 1848 in Haderslebeu geboren, 137) der Wehrmann Eustav Voigt, am 14. Oktober 1846 zu Schwiebus geboren, 138) der Wehrmann Louis Nadolle>, am 9. Oktober 1849 zu Könitgs- berg i. Pr. geboren, 139) der Unteroffizier der Land- wehr Mar Thieme, am 25. August 1844 in Berlin geboren, 140) der Reservist Joseph Dominiczak, am 8. Januar 1854 zu Januszkowo geboren, 141) der Gefreite der Landwehr Hans Tiebe, am 18. Juli 1851 in Glogau geboren, 142) der Gefreite der Land- wehr Hermann Fehrmann, am 6. April 1846 in Berlin geboren, 143)+der Reservist Paul Freitag, am 30. Juni 1853 zu Marienwerder geboren, 144) der Wehrmann Anton Nowakowski, am 9. Juni 1849 in Kosmin geboren, 145) der Reservist Max Bombkball, am 1. August 1846 in Löbau, Kreis Löbau, geboren, 146) der Wehrmann Christian Bredemeyer, am 15. Februar 1847 in Stadthagen, Kreis Stadt- hagen, geboren, 147) der Wehrmann Ernst Wegener, am 10. September 1847 zu S<{metsdorf, Kreis Niceder-Barnim, geboren, 148) der Reservist Ludwig Bogarzyn, am 28. August 1844 in Berlin geboren, 149) der Wehrmann Adolf Behrendt, am 17. De- zember 1848 in Berlin geboren, 150) der Reservist Etgard Beer, am 18. April 1851 in Emden, Kreis Emden, geboren, 151) der? Wehrmann Friedrich Bauker, am 26. Iuli 1848 in Wehlau, Kreis Wehlau, geboren, 152) der Wehrmann Johann Brandt, am 2. April 1840 in Effelder, Kreis Müblhausen i. Th., geboren, 153) der Wehrmann Hermann Rath, am 13, März 1843 in Berlin ge- boren, 154) der Wehrmann Paul Bergmann, am 11, Juli 1846 in Berlin geboren, 155) der Wehr- mann Joseph Wiztorre>, am 28, Oktober 1844 in Olesnitz, Kreis Kolmar in P., geboren, 156) der Unteroffizier der Reserve FricdriÞ Bando, am 13. September 1849 in Poln. Hammer, Kreis Trebnit, geboren, 157) der Gefreite der Reserve Karl Weid- ner, am 27. Juni 1851 in Osffig, Kreis Lüben, ge- boren, 158) der Wehrmann Otto Briesemeister, am 6. Juli 1846 in Drossen, Kreis Sternberg, ge- boren, 159) der Gefreite der Landwehr Oskar Blank, am 13, September 1848 zu Berlin geboren, 160) der Gefreite der Reserve Bruno Boesig, am 24... Juni 1853 in Spremberg, Kreis Spremberg, geboren, 161) der Wehrmann Julius Brin>, am 19. Juli 1850 in Finsterwalde, Kreis Luckau, geboren, 162) der Vize- feldwebel der Landwehr Alfred Werth, am 6. März 1850 in Berlin geboren, 163) der Reservist Paul Bohm, am 11. Oktober 1841 in Berlin geboren, 164) der Reservist Maximilian Berthold, am 22. Januar 1856 in Berlin geboren, 165) der Unter- offizier der Reserve Ernst Willig, am 1. März 1852 in Leipzig geboren, 166) der Wehrmann Leo Benjahmin, am 30. August 1840 in Schwedt a./O,, Kreis Angermünde, geboren, 167) der Wehrmann Oskar Wütschke, am 10, Juli 1846 in Dessau, Kreis Dessau, geboren, 168) der Reservist August Bembene>, am 6, Juni 1851 in Peadkowo, Kreis 169) der Reservist Otto Bjie>, am 10. Oktober 1853 in Gohren, Kreis Stolp, geboren, 170) der Wehrmann Karl Walter, am 21. Februar 1849 in Tillendorf, Kreis Bunz- lau, geboren, 171) der Reservist Joseph Menz- eld, am 28, Februar 1856 in Ostrowo, Kreis delnau, geboren, 172) der Wehrniann Robert Jäger, am 13, März 1847 in Sovphien- stedt geboren, 173) der Wehrmann Alfred Moser, am 5. Februar 1847 in Berlin geboren, 174) der Reservist Friedri Bistram, am 24. Dezember 1849 in Berlin geboren, 175) der Wehrmann Friedrich Mundt, am 14, September 1848 in Rundewiese, Kreis Marienwerder, geboren, 176) der Reservist Julius Hollmann, am 21. Januar 1852 in Undow, Kreis Rupuin, geboren, 177) dez Vize-Feldwebel der Landwehr Alwin Kroll, am 4. Januar 1851 in

Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größcren

Annoncen-Bureaux.

Thorn geboren, 178) der Unteroffizier der Referve Mar Seer, am 30. Juni 1852 in Glatz geboren, 179) der Gefreite der Landwehr Wilhelm Schmed- ding, am 6. August 1844 in Altenberge, Kreis Steinfurth, geboren, 180) der Wehrreiter Franz Den am 16. Januar 1846 in Neugorzig, reis Birnban, geboren, 181) der Wehrreiter Al- bert Heyne, am 9. März 1847 in Weimar geboren, 182) der Wehrreiter Colertin Kolbe, am 6. April 1847 in Landshut geboren, 183) dex Wehrreiter Friedrich Rihter A., am 31. Mai 1849 in Dres- den geboren, 184) der Dragoner der Reserve Her- mann Reichekt, am 4. Juni 1851 in Berlin geboren, 1895) der Unteroffizier der Landwehr-Kavallerie Pauk Weyland, am 25. März 1848 zu Trabehn, Kreis Neu-Stettin, geboren, 186) der Webhrreïter Gustav Scholz, am 8. November 1845 in Berlin geboren, 187) der Dragoner der Reserve Friedrih Weidland, am d. August 1851 in Scbmidtsdorf, Kreis Jeri- <ow II., geboren, 188) der Wehrreiter Otts Schuch, am 23. Dezember 1854 in Frankfurt a.. O. geboren, 189) der Kanonier der Landwehr-Artillerie August Zeikau, am 17. Juli 1842 in Suskase, Kreis El- bing, geboren, 190) der Gefreite der Landwebhr-Ar- tillerie Julius Michaelis, am 31, Oktober 1846 in Aschersleben, Kreis Aschersleben, geboren, 191) der Unteroffizier der Landwehr-Artillerie Adolf Jacob, am 12. Januar 1847 in Nordhausen, Kreis Nord- hausen, aeboren, 192) der Kanonier der Reserve Gustav Bergmeier, am 5. März 1854 in Berlin geboren, 193) der Gefreite der Landweßr-UArtillerie Gustav Kniesche, am 28. April 1844 în Alt-Golßen, Kreis Luckau, geboren, 194) der Kanonier der Land- wehr-Artillerie Louts Neumann, am 12. September 1844 in Bromberg, Kreis Bromberg, geboren, 195 der Sergeant der Landwehr-Artillerie Friedrick Killetat, am 15. März 1848 in Schmalleningken, Kreis Ragnit, geboren, 196) der Kanonier der Land- wehr-Artillerie Karl Blo>, am 19. Februar 1845 in Dalow, Kreis Dramburg, geboren, 197) der Jäger der Landwehr Friedrih Schories, am 13. April 1852 in Barfsfuhnen, Kreis Tilsit, geboren, 198) der Jäger der Reserve August Falkenstern,. am 12. Julki 1852 in Gerswalde, Kreis Templin, geboren, 199) der Jäger der Landwehr Anton Klawitler, am 10. Januar 1847 in Schönlanke, Kreis Czarnikau, geboren, 200) der Jäger der Reserve Magnus Wolf- sohn, am 5. April 1853 in Neustadt bei Pinne, Kreis Buk, geboren, 201) der Gefreite der Reserve Albert Daus, am 21. November 1853 in Schneide- mühl, Kreis Kolmar i. P., geboren, 202) der Wehr-

| mann Eduard Degling, am 1. Juli 1844 in Pots-

dam geboren, 203) der Wehrmann Hermann Plätke, am 25. Februar 1851 in Berlin geboren, 204) der Gefreite der Landwehr Paul Haedi>e, am 16. De- zember 1851 in Brandenburg a. H. geboren, 205) der Reservist Robert Gille, am 28. November 1856 in Quedlinburg, Kreis Aschersleben, geboren, 206) der Jäger der Reserve Hermann Hasenbus<h, am 6. Januar 186 in Ogra>le in Polen geboren, 207) der Wehrmann Constantin Baum- gart, am 17. Juli 1848 in Neisse geboren, 208) der Wehrmann August Krause, am 21. Juli 1849 iu Dambitsch, Kreis Fraustadt, geboren, 209) der Re- servist Friedrih Sohrmann, am 1. Juli 1852 in Dresden geboren, 210) der Reservist Christoph Krewat, am 15. Dezember 1853 in Sbwarpeln, Kreis Pillkallen, geboren, 211) der Wehrmann Karl Streech, am 24. November 1845 in Berlin geboren, 212) der Wehrmann Karl Henschel, am 10. De- zember 1848 in Latdorf, Herzogt. Anhalt, geboren, 213) der Reservist August Parhmanun, am 3. De- zember 1852 in Briesenhorst, Kreis Landsberg a. W., geboren, 214) der Wehrmann Johann Köhler, am 20. April 1849 in Cöslin, Kreis Fürstenthum, ge- boren, 215) der Wehrmann Hermann Kurth, am 6. November 1846, in Mandelkow, Kreis Soldin, geboren, 216) der Unteroffizier der Landwehr Friedrich Pausin, am 13. Dezember 1844 în Bütow, Kreis Cöslin, geboren, 217) der Reservist Iobann Roßner, am 1. Februar 1855 in Rechbergreuthen, Kreis Dil- lingen, geboren, 218) der Reservist Josepb Steinberg, am 14. Juli 1851 in Bärwalde, Kreis Königsberg N./M., geboren, 219) der Reservist Heinrich August, am 11, April 1851 in Jnowraclaw geboren, welche sämmtlich zuletzt in Berlin wohnhaft gewesen sind, werden beschuldigt: als beurlaubte Reservisten, als Wehbrmänner der Landroehr und als Wehrmänner der Seewehr ohne Erlaubniß ausgewandert zu scin, resp. als Ersayz-Reservisten erster Klasse ausge- wandert zu sein, ohne von der bevorftehenden Aus- wanderung der Militairbehörde Anzeige erstattet zu haben Uebertretung ves $. 360 Nr. 3 des Reichs- Straf-Gesetbuches, Dieselben werden auf Azord- nung des Königlichen Amtsgerichts 1. hierselbit auf den 15. August 1881, Vormittags 99>, Uhr, vor das Königliche Sxböffengericht 5, Abtheilung 91, zu Berlin, Neue Friedrichsstraße Nr. 13, Hof, re<ts, zur ebenen Erde, Zimmer Nr. 41, zur Hauptverhandlung geladen. Bei unents{uldigtenz > eiben werden dieselben auf Grund der nab &, 472 der Strafprozeßordnung ad 1) von dem Königlichen Bezirks-Kommando zu Königékerg, ad 2) von dem Königlichen Bezirks-Kommando zu Glogau, ad 3) von dem Königliben Bezirks- Kommando zu Crossen, ad 4) von dem Königlichen Bezirks-Kommando zu Stralsund, ad 5), 6) und 7) von dem Königliben Bezirks-Kommando zu Frei- stadt, ad 8), % 10) von dem Königlichen Bezirkss Kommando zu Bernau, ad 11) von dem Königlichen Bezirks-Kommando zu Leipzig, ad 12) von dem Königlichen Bezirks-Kommando zu Tilsit, ad 13), 14) von dem Königlichen Bezirks-Kommando zu Prenzlau, ad 15) bié 219) Inkl. von dem Königlichen