1881 / 115 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A ch6 R E

[15809]

Aufgebot.

Zur Erlangung eines Aus\{luß - Erkenntnisses

behufs seiner Eintragung als Eigenthümer im Grundbuche hat der Häusler Johann Roskosch zu Klein-Strehliß das Aufgebot des Grundstücks Blatt 219 Häuslerftelle Klein-Strehliß, als deren Eigen- thümer der Erbpächter Anton Jelitko zu Klein- Strehliß im Grundbuche von Klein-Strehlitz ein- getragen ift, nah den Vorschriften des Geseßes vom 7. März 1845 beantragt.

Es werden daher alle Diejenigen, welche Eigenthums- ansprüche an dieses Grundstück geltend zu machen haben, aufgefordert, dieselben spätestens in dem vor dem unterzeihneten Amtsgerichte auf

den 20. Juli 1881, Vormittags 9 Uhr im Schöffensaale auberaumten Termine anzumelden, mit der Warnung, daß die Ausbleibenden mit ihren etwaigen Realansprüchen auf dieses Grundstück aus- ges{lossen werden und thnen deshalb ein ewiges Stillshweigen auferlegt wird.

Zugleich wird dieser Termin den ihrem Aufent- halte nach unbekannten Anton Jelitkoschen, Paul Kasparczykshen und Johann Adolfschen Erben mit der Verwarnung bekannt gemacht, daß, wenn sie si nit spätestens in dem festgeseßten Termine melden und ihr Widerspruchsrecht bescheinigen, die Ein- tragung des Häuslers Johann Roskosch zu Klein- Strehliß als Eigenthümer des bezeichneten Grund- \#tüdcks im Grundbuche erfolgen wird und ihnen über- lassen bleibt, ihre Ansprüche in einem besonderen Prozesse zu verfolgen.

Ober-Glogau, den 7. Mai 1881.

Königliches Amtsgericht.

[15990]

Der Bäermeister Carl Biermann und der Tischlermeister Heinri Decker hieselbst haben das Aufgebot der

1) Urkunde vom 6. E 1877, Inhalts welcher Ersterer das sub Nr. 924 an der Langen- traße gelegene Haus und Hof sammt dem Nr. 67 im Eichthale gelegenen, 30 Ruthen haltenden Ab- findungsplane und übrigem Zubehör dem Tischler Joh. Heinr. Christoph Niemann wegen Desjenigen, was derselbe in dem zwischen ihm und dem 2c. Bier-

mann vor Herzoglichem Kreisgerichte anhängigen Prozesse erstreiten wird, bis zun Betrage von

4350 A. zur hypothetari!cen Kaution eingeseßt hat, 2) Obligation vom 12. April 1877 und Abtretungs- vermerk vom 23. Juni 1879 und der notariellen Ur- kunde vom 7. April 1877, Inhalts welcher der Maurer Everling dem Decker 800 M. nebst 5 % Zinsen gegen Verpfändung des an der Salzdahlumer- straße gelegenen, von dem Kohlenberg’\{chen Garten abgetrennten, auf' dem Situationsplane d& 1873 Nr. 735 mit A. bezei{neten und auf dem Feldrisse Altewiek Blatt Ÿ. mit Nr. 11 bezeichneten, 4 a 43 qm haltenden Theilgrundstücks sammt Wohn- hause Nr. 4159 und üUbrigem Zubehör \{uldet, beantragt. Die unbekannten Inhaber dieser Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 14. Dezember d. Jrs., __ Morgens 11 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte guter Nr. 27 angeseßten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls folche für kraftlos erklärt werden. Braunschweig, den 13. Mai 1881. Herzogliches Amtsgericht. 1X. L. Rabert.

[MOOe O) Bekanntmachung. A

Die hier wohnhaft und bei dem unterzeichneten Königlichen Landgerichte zugelassen gewesenen Rechts- anwälte Herr Dr. jur. Derinamn Emil Meinhold un Herr Friedri Theodor Sicbenhaar sind verstorben. Dresden, den 13, Mai 1881, Königliches Landgericht. Wehinger.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[1305] Bekanntmachung.

Die im Kreise Oletko belegene

Königlihe Domäne Roebel

mit dem Nebenhofe Sclick soll für den Zeitraum von Johannis 1881 bis dahin 1901 anderweit meist- bietend verpachtet werden.

Der Bietungstermin wird auf Mittwoch, den 25. Mai 1881, V. M. 11 Uhr, im Sitßungésaale der Regierung (Finanz-Abtheilung) vor dem Herrn Ober-Regierungs-Rath Tomasczewski ange?etßt.

Die Verpachtungsbedingungen und die Regeln der Lizitation können im Domänen-Bureau 11. des be- zeichneten Gebäudes und bei der Königlichen Kreis- Kasse zu Marggrabowa während der Dienststunden jederzeit eingesehen werden.

Die Domäne umfaßt an:

1) Aeckern 218 ha 52,00 ar,

E. n. D. S... B O, 4) Holzungen . . o O. 5) Wegen und Gräben 13 , 36,40 , 6) Hofräumen . . I. M.

Zumma 576 ha 33,80 ar.

Mitverpachtet wird die Fischerei in dem Haaszener Flusse und Kanale innerhalb und an den Grenzen des Vorwerks.

Das Pacbtgelder-Minimum ift auf 6000 M fest- gesetzt und ist zur Uebernahme ee DEN ein dis- ponibles Vermögen von 65,000 M erforderlich.

Gumbinnen, den 26. April 1881,

Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten. Bienko.

Für die unterzeihnete Werft soll der Bedarf an 110 M. Wachêtuch - Teppichzeug beschafft werden. Reflektanten wollen ihre Offerten verfiegelt mit der Aufschrift „Submission auf Lieferung von Wachstuch-Teppichzeug“ bis zu dem am 24, Mai 1881, Mittags 12 Uhr, im Bureau der unter-

zeihneten Behörde anberaumten Termine einreichen. Die Bedingungen sind während der Dienststunden in der Registratur der Verwaltungs-Abtheilung einzu- sehen und ist Abschrift derselben auf Fortosrente Antrag gegen Einsendung von 0,50 Æ Kosten von der Registratur der Kaiserlichen Werft zu beziehen. Kiel, den 13. Mai 1881. Kaiserlihe Werft, Verwaltungs-Abtheilung.

[16024] Pee manne

Die Lieferung von 1000 Kilogramm Rofß- haare soll im Wege der Submission verdungen werden. Die Bedingungen nebst Haarprobe sind in unserem Geschäftslokal, Stresow-Kaserne Nr. 2, einzusehen und versiegelte Offerten Mittwoch, den 25. Mai, Vormittags 10 Uhr, daselbst einzureichen. i

Spandau, den 16. Mai 1881.

Königliche Garnison-Verwaltung.

[1580] Bekanntmahung.

Die zum Neubau der Latrinen und des Pferde- stalles nebs Büchsenmacherwerkstatt des hierselbst im Ea begriffenen Infanterie-Kafertietnerts erforder- ichen

Klempnerarbeiten, veranschlagt auf zusammen rund 2400 M, Schieferdeckerarbeiten 4900 [a im Wege der öffentlichen Submission vergeben werden.

Die Bedingungen und Kostenans{läge können im Geschäftslokal der unterzeichneten Verwaltung ein- gesehen, und versiegelte, mit entsprehender Aufschrift versehene Offerten bis zum 23. Mai er., Vor- mittags 11 Uhr, daselbft abgegeben werden.

Die betreffenden Bedingungen sind auch auf dem Berliner Baumarkt, Wilhelmstraße 92/93, einzu-

sehen. i a. H., den 15. Mai 18831.

Brandenbur Königliche Garnison-Verwaltung.

[16023] Verpachtung von Bahnhofs - Restaurationen.

Die Restaurationen auf den Bahnhöfen Prenzlau mit Wohnung von 3 Stuben nebst Zubehör, und in Usedom ohne Wohnung für den Restaurateur, sollen

vom 1. Juli 1881 ab verpachtet werden. i;

Die für die Verpachtung festgestellten Bedingun- gen werden auf Verlangen gegen vorherige porto- sreie Einsendung von 50 zugefertigt werden.

Pachtgebote, welchen die von dem Bewerber zu unterzeichhnenden Bedingungen zu Grunde gelegt werden müssen, sind an uns bis zum

ALORtas, den 30. Mai 1881, portofrei mit der Aufschrift: j

„Pachtgebot auf die Bahnhofs-Restauration N.“ einzureichen. / a O

Qualifikations- und Führungsatteste, sowie eine au Lebensbeschreibung der Bewerber sind beizu- ügen.

Stettin, den 15. Mai 1881. :

Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt Stettin-Stralsund.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

Aufkündigung von ausgeloosten Renten- briefen der Provinz Schlesien. Bei der heute in Gemäßheit der Vestimmungen §8. 41 u. folg. des Rentenbankgesetzes vom 2. März 1850 im Beti- sein der Abgeordneten der Provinzialvertretung und eines Notars stattgehabten Verloosurg der nah Maßgabe des Tilgungsplans zum 1. Oktober 1881 einzulösenden Rentenbriefe der Provinz Scblesien, sind nachstehende Nummern im Werthe von 730 200 A gezogen worden und zwar: 199 Stück Litt. A. à 3000 Nr. 264 578 676 768 996 1051 1057 1135 1264 1313 1409 1448 1464 1478 1495 1602 1665 1699 1841 1926 1952 2014 2067 2406 2544 2616 2718 2866 2953 3075 3210 3353 3472 3518 3537 3550 3738 3816 3824 4431 4549 4731 4791 4824 5041 53127 5204 5289 5444 5557 5817 5946 6070 6160 6309 7360 7553 7592 7652 8028 8205 8210 8280 8360 8418 8617 8732 9045 9049 9098 9184 9250 9429 10533 10721 10875 10992 11299 11485 11544 11565 11671 11984 12065 12188 12536 12569 12574 12711 12788 13008 13273 13600 13720 13765 13881 13956 14130 14249 14516 14589 15077 15083 15137 15594 15663 15686 15854 16441 16644 16712 17382 17674 17776 18000 18078 18407 18546 18671 18708 18722 18930 19009 19086 19127 19209 19452 19783 19845 19871 19923 19924 20007 20085 20225 20607 20769 20991 21177 21287 21453 21785 21911 22216 22384 22672 22700 22746 22832 22865 22934 22939 22953 23150 23196 23292 23436 23442 23498 23583 23716 24145 24222 24331 24415 24760 24884 25051 25143 25186 25209 25243 25356 25455 25619 25733 25906 25995 26082 26139 26248 26396 26733 26744 26914 27055 27058 27149 27281 27299 27340 27598 27642 28121 28272 28343 28365 28446 28537. 47 Stüdck Litt. B. à 1500 Æ Nr. 128 311 500 612 868 884 891 1012 1025 1120 1715 1794 1824 2030 2036 2412 2696 2736 2834 3305 3477 3626 3654 3721 4123 4535 4578 4880 4954 5026 5365 5438 5652 5727 5728 5872 5943 6018 6115 6190 6253 6389 6422 6494 6584 6591 6792. 174 Stück Lätt. C. à 300 Æ Nr. 93 285 379 454 487 551 654 915 1027 1205 1227 1455 1585 1674 2051 2104 2114 2225 2567 26883 2700 2846 2896 2945 3039 3085 3444 3514 3645 3763 3903 4008 4680 4716 4896 5367 5435 5612 5695 5727 6111 6218 6277 6329 6376 6415 6829 7261 7264 7453 T7817 7856 T7885 7930 8197 8328 8360 8959 9005 10242 10430 10441 10710 10799 10800 11053 11178 11382 11476 11488 11620 11809 11928 12182 12573 12623 12880 13236 13365 13381 14049 14079 14397 14689 14739 14767 14782 14892 15618 15756 15776 15802 15934 16223 16242 16613 16616 16667 16742 16823 16845 16872 16935 16954 17350 17405 17441 17658 17914 18012 18056 18082 18241 18452 18480 18561 18644 18734 18761 18802 18817 18847 18866 18886 18946 19100 19350 19609 19631 19829 20080 20085 20303 20337 20454 20543 20563 20627 20633 20791 21140 21212 21254 21315 21381 21383 21585 21632 21686 21765 21810 22077 22344 22472 22586 23183

23205 23695 23696 23730 23766 23806 24084 24089 24124 24205 24412 24553 24730 24758 24765 24769 24770 24786,

140 Stü Litt. D. à 75 M. Nr. 395 470 612 756 866 991 1206 1269 1270 1638 1659 1714 1862 1868 2046 2109 2186 2193 2205 2429 2525 2620 2762 2824 2846 3562 3649 3825 4012 4218 4338 4499 4584 4617 4687 5085 5350 5674 5750 5976 6039 6103 6235 6247 6456 6599 6685 6743 6751 6900 7012 7192. 7532 7690 7701 7715 7890 8072 8144 8304 8512 8688 8717 8769 8829 8830 9636 9932 9977 10366 10451 10615 10664 10703 10829 10931 11365 11578 11714 11801 11934 12158 12172 12318 12601 12720 12774 13062 13078 13188 13391 13714 13993 14037 14606 14658 14869 14962 15012 15277 15382 15425 15446 15551 15622 15688 15776 15791 16183 16366 16469 16492 16854 17024 17039 17089 17265 17387 17535 17632 17660 17769 17771 17909 18199 18302 18331 18478 18512 18645 18691 18795 18806 18927 19003 19257 19261 19457 19459 19571. Indem wir die vorstehend bezeichneten Rentenbriefe zum 1. Oktober 1881 hiermit kündigen, werden die Inhaber derselben aufgefordert, den Nennwerth gegen Zurücklieferung der Rentenbriefe nebst den dazu ge- hörigen Zinscoupons Serie LV. Nr. 15 und 16 nebst Talons so wie gegen Quittung in term. den 1, Oftober 1881 und die folgenden Tage, mit Aus- {luß der Sonn- und Festtage, bei unserer Kasse Sandstraße Nr. 10 hierselb in den Vormittags- stunden von 9 bis 1 Uhr, baar in Empfang zu nehmen. Die Empfangnahme der Valuta kann, na Maßgabe der Bestände unserer Kasse, auch \chon früher und zwar son von jeßt ab geschehen, in diesem Falle jedoch nur mit Gewährung der Zinsen bis zum Zahlungstage der Valuta, worauf die În- haber der verloosten Rentenbriefe biermit besonders aufmerksam gemacht werden. Auch ist es bis auf Weiteres gestattet, die Rentenbriefe unserer Kasse mit der Post, jedoch frankirt und unter Beifügung einer gehörigen Quittung auf besonderem Blatte über den Empfang der Valuta, einzusenden und die Ueber- sendung der letteren auf gleichem Wege, natürlich auf

Gefahr und Kosten des Empfängers, zu beantragen.

Vom 1. Oktober 1881 ab findet eine weitere Verzin- sung der hiermit gekündigten Rentenbriefe nicht statt und der Werth der etwa nicht mit eingelieferten Cou- pons Serie IV. Nr 15 und 16 wird bei der Auszah- lung vomNennwerthe derRentenbriefe inAbzug gebracht. Zugleich wird hiermit bekannt gemacht, daß von den früher verloosten Rentenbriefen der Provinz Schle- sien, seit deren Fälligkeit bereits zwei Jahre und darüber verflossen, folgende zur Einlösung bei der Rentenbankkasse noch nicht präsentirt worden sind und zwar aus den Fälligkeitsterminen: a. den 1. April 1873. Litt. C. Nr. 18264 à 300 M b. den 1. April 1874. Títt. D. Nr. 638 à 75 M. ec. den 1. Oktober 1874, Litt. E. Nr. 21341 à 30 Æ. d. den 1. April 1875. Litt. A. Nr. 10026 11589 16615 25174 à 3000 MÆ, Litt. B. Nr. 4115 4467 4560 à 1500 Æ Litt, C. Nr. 1768 4710 9644 13666 17214 18326 20770 à 300 M Litt. D. Nr. 1337 2529 3705 3796 4099 11757 à 75 A. e. den 1. Oftober 1875. Litt. B. Nr. 2067 à 1500 Æ Litt. C. Nr. 4469 8428 10593 11121 12263 22790 à 300 M Litt. D. Nr. 2747 5173. 7988. 9826 10512 11672 12245 12444 17410 17484 17683 à 75 M f. den 1. April 1876. Litt. A. Nr. 8154 26189 à 3000 M Litt. B. Nr. 3865 à 1500 M Litt. C. Nr. 9295 12640 13582 14694 15976 18896 21096 à 300 M Litt. D. Nr. 1993 4916 5090 6274 7873 11390 12426 12651 16325 à 75 M &. den 1. Oktober 1876. Litt. A. Nr. 3222 22153 27018 27200 à 3000 M Litt. B. Nr. 1864 6576 à 1500 A Litt. C. Nr. 2919 3761 5221 14009 19223 22282 22796 à 300 &/ Litt. D, Nr. 2937 4467 5609 5947 9445 10426 13782 14312 15326 16537 16620 17841 18048 18230 à 75 A h. den 1. April 1877. Litt. A. Nr. 8175 9763 19317 22690 24849 à 3000 M Litt. B. Nr. 2003 4005 4138 à 1500 M Litt. C. Nr. 10 483 841 3452 3551 4083 5521 8505 11201 12345 12636 13258 15825 16032 20537 21247 21980 23521 à 300 M. Litt. D. Nr.

1569 1964 2323 3635 3704 11580 12453 12942 14988 15990 17721 179637 à 75 M À. den 1. Of- tober 1877. Litt. A. Nr. 20283 à 3000 M Litt. B. Nr. 248 3797 à 1500 Litt. C. Nr. 392 1216 2827 5162 6428 9257 10775 11278 12305 14432 15091 16699 16761 17342 21221 21516 22226 23066 à 300 A Litt. D. Nr. 1163 1457 1526 2134 2419 2768 3727 4020 4571 4866 4892 4929 5883 6266 7354 7691 7881 7921 8145 9474 10128 10401 10794 13620 14507 18737 à 75 M K. den 1. April 1878. Litt. A. Nr. 13725 23518 25067 26875 à 3000 Æ. Litt. B. Nr. 6660 à 1500 A Litt. C. Nr. 1073 2607 2859 3837 6224 6327 7257 9558 9590 9832 9839 10438 11293 13790 14193 16355 16407 18432 20026 22167 22712 23042 23216 23432 23446 23883 24036 à 300 Æ. Litt. D. Nr. 1399 1818 2233 2741 4016 6065 6267 6696 8859 9631 9796 10371 10885 11029 11662 11920 12094 12566 15702 16422 17149 17827 17975 18431 à 75 M. L. den 1. Oktober 1878. L[itt. A. Nr. 2234 8176 11600 19848 20714 22681 23191 23901 24269 25540 à 3000 # Litt. B. Nr. 982 3748 à 1500 A Litt. C. Nr. 6655 7603 8649 8893 9039 10649 11152 12775 14893 17179 18140 19165 19842 20157 21708 21979 22639 23546 23714 24229 24235 24250 à 300 M. Litt. D. Nr. 677 1435 1572 2627 3364 5348 6050 7437 7936 9188 9223 9239 9924 10089 11372 11718 12431 12515 12526 12632 14234 16214 16269 16610 16618 16754 16842 17726 17945 18341 18476 18594 à 75 M m. den 1. April 1879. Litt. A. Nr. 1872 4269 6115 6388 13652 20423 20870 25989 26676 27669 28058 à 3000 M Litt. B. Nr. 4682 6708 à 1500 M Litt. C. Nr. 712 893 982 1065 1998 2390 3062 4906 5956 7273 8612 8636 9388 9560 9877 10006 10227 11113 11652 12124 12177 13579 13832 15683 16226 17103 19474 19840 20778 21240 23044 24242 à 300 Æ TLiätt. D. Nr. 59 587 840 1844 2779 5877 5887 6511 6805 7197 7217 8302 10283 11519 13145 14582 16186 16339 16759 17678 18098 18792 à 75 M Die ausgeloosten Rentenbriefe verjähren nah §8. 44 des Rentenbank-Geseßes vom 2. März 1850 binnen zehn Jahren. Hierbei wird zugleich darauf aufmerk- sam gemacht, daß die die Liste aller gekündigten resp. noch rüc{ständigen Rentenbriefe enthaltende Nummer der allgemeinen Verloosungs-Tabelle von der Redaktion des Deutschen Reichs- und Königlich Pre ven Staatsanzeigers für 25 Pfennige jederzeit ezogen werden kann. Breslau, den 14. Mai 1881. Königliche Direktion der Rentenbank für die Provinz Schlesien.

Verschiedene Bekauntmachungen.

Die Verwaltung der Kreisthicrarztstelle des Kreises Heinsberg soll einem qualifizirten Thier- arzte anderweit kommissarisch übertragen werden. Mit der Wahrnehmung der bezüglichen Funktionen ist außer dem Staatsgehalte von jährlich 600 M eine kreis- ständishe Remuneration von jährlich 300 M ver- bunden. Die Einnahmen aus den Körungen können auf 180 #4 jährlih verans{lagt werden. Zur Be- messung des aus der Privatpraris zu erwartenden Einkommens wird bemerkt, daß im Kreise bei der leßten Aufnahme des Viehbestandes 1410 Pferde 11967 Stück Rindvieh, 740 Schafe und 4418 Schweine gezählt worden sind. Bewerber wollen ihre Gesuche unter Beifügung ihrer Qualifikations- zeugnisse und Jontoer Atteste, sowie eines kurz ge- schriebenen Lebenslaufs bis zum 15. Juli 1881 an den Königlichen Landrath E Loewe zu Heins- berg cinreihen. Aachen, den 10, Mai 1881. Königliche Regierung, Abtheilung des Junern.

_ Die Kreisthierarztstelle ves Kreises Prenzlau ist durch Beförderung des bisherigen Jnhabers zum Departementsthierarzt erledigt worden, und nehme ih Bewerbungen behufs Wiederbesezung derselben bis zum 18. Juni d. n entgegen. Die Be- werber haben nebst ihren Qualifikations- und Füh- rung8zeugnissen eine fkurzgefaßte Lebensbeschreibung einzureiden. Potsdam, den 3. Mai 1881, Der Königliche Regierungs-Präsident.

[12799]

hierdurch zu der

selbst, Breiteweg 7 und 8, ergebenst eingeladen.

1) Bericht des Verwaltungsrat gegen Bilanz pro 1879, 2) ©

sie können aber auc in dersel

lktien erfolgt ift. Magdeburg, den 27. April 1881,

Für den Verwaltungsrath :

August Kalkow.

[1192]

gans

Dis aus dom Biliner Sauerbrunn gewonnenen

Pastilles de Bilin

| (Biliner Verdauungszeltchen)

bewähren aich als vorzüigliches Mittsl bei Sodbrenn

BlAhsucht und beschwerlicher Verdauung, bei

wirken fiberraschend bei Verdauungsstörungen im kindlichen

njsmus und sind bei Atonis des Magens und Darmecanals zufolge aitzon der Loebensweiso besondars

Depôts in allen Mineralwasser-Handlun meisten Apotheken und Droguen-Handlungen.

Brunnen-Direction Bilin Wöhmen).

Magdeburger Allgemeine Versicherungs - Akticu - Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre der „Magdeburger Allgemeinen Versicherungs-Aktien-Gesellshaft werden

ordentlichen X. Generalversammlung auf Montag, den 30. Mai cr., Nahmittags 4 Uhr,

in dem Saale des Gesellshaftshauses der Magdeburger Feuerve

cherungs-Gesellschaft hier-

In derselben werden folgende Sogar indo zur Verhandlung gelangen: s Über den Befund der im vorigen Jahre zur Prüfung vor-

ericht des Verwaltungéraths über die Lage des Geschäfts und über die Resultate des verflossenen Jahres im Allgemeinen, 3) Vorlage der Jahreêrechnung und Bilanz speziellen Ergebnisse der einzelnen Geschäftsbranchen Seitens des Vorstandes, 4) Wabl von drei Mitgliedern des Verwaltungsraths. Die zum Eintritt in die Generalversammlung legitimirenden Stimmkarten werden am 26., 27.

des verflossenen Jahres und Bericht über die

t

und 28, Mai cr. gegen DoCzergung der Aktien in unserer Hauptkasse, Breiteweg 7 und 8 verabfolgt ;

fön! ven Zeit bei den auswärtigen General- resp. Haupt-Agenturen der Gesell- chaft in Empfang genommen werden, sofern bei denselben bis zum 21.

ai cr. die Vorzeigung der

Magdeburger Allgemeine Versiherungs-Aktien-Gesellshaft.

Der General-Direktor :

Fr. Koch.

pn anzuempfehlen. : n, in den

M2 11S.

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 18. Mai

08A,

i Der Inhalt dieser Beilage, welcher auch die im §. 6 des Geseßes über den Markeuschuyz, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberreht an Mustern uud Modellen vom 11. Januar 1879, und die im Patentgesey, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deuts

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post-Anstalten, für Berlin auch durch die Königliche Expedition des Deutschen Neihs- und Königlich Preußischen Staats-

Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, de leßteren monatli.

Amnmclanz. Bekanutmachung. [16077] Die in unserem Firmenregister unter Nr. 255 für ‘den Kaufmann Richard Hirsch zu Pasewalk einge-

tragene Firma Richard Hirsh ist zufolge Verfügung von heute gelöscht. Anclam, den 7. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister [16142] des Königlichen Amtsgerichts A. zu Berlin.

Zufolge Verfügung vom 16. Mai 1581 sind am 17. Mai 1881 folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Genossen[Gaftöregister, woselbst unter ‘Nr. 93 die hiesige Genossenschaft in Firma:

Deutsche Beamtcu-Credit-Gesellschaft Eingetragene Genossenschaft

vermerkt steht, ist eingetragen : l

Durch Beschlüsse der Generalversammlungen vom 20. Ayril 1881 und 4. Mai 1881, sowie des Di- rektorii vom 13. Mai 1881 ift das bisherige Statut durch ein neues erseßt worden, welches folgende Be- stimmungen enthält: L

Die Genossenschaft hat den Zweck, vorzugsweise für Beamte ein Kredit- und Bankgeschäft zu be- treiben und dadurch die wirthschaftlichen Verhältnisse ihrer Mitglieder zu fördern. Der Vorstand besteht aus dem Direktor; für Behinderungsfälle kann ein Stellvertreter ernannt werden. Der Vorstand ver- tritt die Genossenschaft durch Zeichnung der Firma unter Beifügung des Namens des Direktors bez. des Stellvertretèrs. Alle Bekanntmachungen der Ge- nossenschaft ergehen unter deren Firma mit Unter- zeichnung Seitens des Vorstandes und erfolgen durch den Deutschen Reihs- und Königlich Preußi- schen Staats-Anzeiger, sowie dur die Vossische Zeitung. Eine Ausnahme hiervon machen die Ein- ladungen zur Generalversammlung, welche durch den Verwaltungsrath in den Publikationsblättern der Genossenschaft und zwar mindestens 2 und höchstens 5 Wochen vor dem Versammlungstage, zu erlaffen sind.

In unser Genossenschaftsregister, woselb unter Si 97 die hiesige aufgelöste Genossenschaft in Firma:

Gegenseitige Berliner Handelsgesellschaft Eingetragene Genosseuschaft ‘vermerkt steht, “ist eingetragen : Ernst Einsiedel ist verstorben.

Zufolge Verfügung vom 17, Mai 1881 sind am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Firmenregister, woselb#| unter Nr. 7556 die Firma: Emil Kemnit & Co. vermerkt steht," ist eingetragen: ; Das Handelsgeschäft ist dur Vertrag auf den Kaufmann Friedrich Heinrich Musche zu Berlin übergegangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma fortsezst. Vergleibe Nr. 12915 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister Nr. 12,915 die Firma: Emil Kemuniy & Co. mit dem Sitze zu Berlin und es ist als deren Inhaber der Kaufmann Friedri Heinri Musche hier eingetragen worden.

unter

In unser Gesells{aftsregister, woselbst unter Nr, 6842 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Louis Grunauer & Co. vermerkt stebt, ist eingetragen : ;

Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueberein- kunft aufgelöst, Der Kaufmann Louis Grunauer zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter un- veränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 12,916 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Nr. 12,916 die Firma : j Louis Grunauer & Co. mit dem Sitze zu Berlin und cs ist als deren Jn- haber der Kaufmann Louis Grunauer hier ein- getragen worden.

Firmenregister unter

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: __ Blumberg, Wienckc & Bock E

ain 15, Mai 1881 begründeten Handelsgesellschaft (Geschäftélokal: Pappel-Allce 12) “sind die Kaufleute Theodor Jobann Vollrath August Blizmberg, Hans Peinrih Wiencke und Louis Bock, sämmtlich zu Berlin. Dies ist in unser Gesellschaftéregister unter Nr. 7827 eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist mit dem Siye zu

Berlin unter Nr. uh G Drma: 2E cph Lewin

(Geschäftslokal: Swhmidstraße 9) und als deren Jn- haber der Kaufmann Joseph Lewin hier cingetragen worden. _ Dem Cuno Breslauer zu Berlin ist für vorgenannte Fitma Prokura ertheilt und ist. dieselbe unter N 4994 unseres Prokurenregisters eingctragen worden.

Der Kaufmaun Tbeodor .Hermanu Goepel zu |-

Berlin hat für sein hierselbst unter der Firma:

5 H. Goepel

(Firmenregister Nr. 6067) bestehendes Handels- geschäft dem Carl August Plagwiß zu Berlin Prokura ertheilt und ist dieselbe unter Nr. 4995 unseres Prokurenregisters eingetragen worden.

Gelöscht sind: Firmenregister Nr. 11,938 die Firma: C. Fellinger. Prokurenregister Nr. 4427 die Prokura des Jacob n ae Adolph Fellinger für lehtigenannte

s rma. Berlin, den 17. Mai 1881. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 56. Mila.

Beuthen O0./S. Befanntmachung. [16079] In unserem Firmenregister ist unter Nr. 1625 bet der Firma Moriß Gordon zu Tarnowiß heute Folgendes vermerkt worden : Die Firma ist durch Erbgang auf: 1) die Frau Mathilde Gordon, geb. 2) deren minorenne Kinder: a. Mar, b. Selma, Cc, Ida, d. Heinrich, e. Johanna, f. Leopold, sämmtilich zu Tarnowiß,

übergegangen und die nunmehr unter der Firma

M. Gordon bestehende Handelsgesellschaft unter

Nr. 267 des Gesellschaftsregister eingetragen. Gleichzeitig ist in unserem Gesellschaftsregister

unter Nr. 267 die Firma der Gesellschaft:

M. Gordon, mit dem Sitze der Niederlassung zu Tarnowiß heut eingetragen worden:

Die Gesellschafter sind:

1) die Frau Mathilde Gordon, geb. Burchardt, 2) deren minorenne Kinder:

. Mar,

. Selma,

. Ida,

. Heinrich,

. Johanna,

Leopold, -

sämmtlich zu Tarnowiß.

Die Gesellschaft hat am 1. Februar 1881 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur die Frau Mathilde Gordon befugt.

Beuthen O./S., den 5, Mai 1881, Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

Burchardt,

Ges@wister Gordan,

Geschwister Gordon,

mo No P

Beuthen O./S. Befanntmahung. [16083]

In unserem Firmenregister ist heute unter Nr. 700 die Firma:

Friedrich Czinpka zu Zaborze-Poremba

gelöscht worden. : 1

Beuthen O./S., den 7. Mai 1881.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

Beuthen O./S. Befanntmachung. [16080] Jn unser Firmenregister ist heut unter Nr. 1975 die Firma A. Fuchs

mit dem Sitze der Niederlaffung zu Kattowitz und mit Bezeichnung der verehel. Kaufmann Anna Fuchs, geb. Sattler, zu Kattowi als Firma-Inhaberin ein- getragen worden. 2 L Beuthen O./S., den 7. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 111.

Beuthen 0./S. Bekanutmahung. [16082] In unser Genossenschaftsregister 1 unter Nr. 21 bei der Firma der eingetragenen Genoß})enschaft : Kousumvercin Rosdzin-Schoppinihz folgendes Rechtsverhältniß beut eingetragen worden: Der Hüttenarbeiter Sylvester Konießny zu Bu- rowietz ist aus dem Vorstande ausgeschieden ; an scine Stelle ist als Beisitzer auf Grund der von ihm angenommenen Wabl vom 15, April 1881 der Häuer Ioseph Hornik zu Schoppinitz getreten. : Beuthen O./S., den 9, Mai 1881, Königliches Amtsgericht. btheilung VII.

Beuthen O0./S. Bekanntmachung. [16081] In unserem Genossenschafts-Register ist unter Nr. 6 bei der Firma der eingetragenen Genossenschaft Zabrze'’r Konsum-Verein folgende Veränderung heut eingetragen worden: An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmit- glieder, Kaufmann Adolf Hallmann und Gruben- \chmiedemeister Jgnay Paunek sind auf Grund der von ihnen angenommenen Wahl voin 90, März 1881 in den Vorstand emgETreten: a. als Stellvertreter des Directors Deichsel der Maurermeister Wilhelm Silber zu Zabrze, d. als erster Beisitzer der Tischlermeister Peter Niewiedzol ebendort. Beutheu O./S., den 12. Mai 1881. Nöntalthes Amtsgericht. Abtheilung VIL Beuthen O./S.

Bekanntmachung. oes In unserem Gesellschaftsregister ist unter

tr. 169

bei der Firma der Gesellschaft ]

Abonnement beträgt 1 (A 50 4

Kocnigshütte'r Dampfmahlmühle Stern und Co. folgende Veränderung heut eingetragen worden:

Der Kaufmann Alexander Stern zu Koenigs-

hütte ift aus der Gesellschaft am 1. Mai 1881

ausgeschieden.

Beuthen O./S., den 12. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

Abtbeilung VII.

Benthen O./S. Befanntmahung. [16078] In unserem Firmenregister ist unter Nr. 1636 die

Firma: D. Adler mit dem Orte der Niederlassung zu Myslowiß und mit Bezeichnung des Kommissionärs David Adler zu Myslowiß als Firmainhabers heute gelöscht worden. Beuthen O./S., den 13. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

Eonn. Bekanntmachung. [16167-] In das Handelsgesellschaftsregister des Kgl. Amts. gerichts zu Bonn ist heute auf Anmeldung bei Nr 395, woselbst die Firma : „Nierwetberg & Baldus“ mit dem Sitze in Euskirchen eingetragen ist, folgende Eintragung erfolgt: „Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueberein- kunft aufgelöst, Activen und Passiven gehen mit der Einwilligung der Fortführung der Firma auf den Gefellshafter Theodor Nierwetberg, Kaufmann in Euskirchen, über,“ Bonn, den 16. Mai 1881.

Müscb, _! ZENITeRE 2 Gerichtsschreiber des Kal. Amtsgerichts. Bonn. Bekanntmachung. [16168]

In das Handels-Firmenregister des Königlichen Amtsgerichts zu Bonn i} heute auf Anmeldung unter Nr. 1055 die Firma:

„Nierwetberg & Baldus“ in Euskirchen und als deren Inhaber Theodor Nierwetberg, Kauf- mann in Euskirchen, eingetragen. Boun, den 16. Mai 1881.

Müsch, : Assistent, : Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Bonn. Bekanntmachung. [16169]

Der Kaufmann Theodor Nierwetberg in Eus-

kfirhen hat für feine daselbst unter der Firma: Nierwetberg & Baldus

bestehende Handlung seine Ebefrau Clementine, geb.

Offermann, zur Prokuristin bestellt und dieselbe er-

mächtigt, seine Firma per procura zu zeinen.

Die Eintragung in das Prokuren-Register des Kgl. Amtsgerichts zu Bonn ift heute auf Anmel- dung unter Nr. 200 erfolgt.

Bonn, den 16, Mai 1881.

Müfsch, Assistent, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

16121] Breisach. Nr. 4635, Zu O. 3. 86 des Firmen- registers wurde eingetragen :

Ehevertrag des Snhabers Carl Spiegelhalter in Wasenweiler mit Maria Vogel in Freiburg, d. d. Freiburg, den 19. April 1881, wornach- das beider- seitige, gegenwärtige und zukünftige, bewegliche und unbeweglihe Vermögen sammt den Schulden von der Gütergemeinschaft ausgeschlossen wird und jeder Theil die Summe von 50 K îin die Gemeinschaft einwirft.

Breisach, den 6. Mai 1881.

Großh. Bad. Amtsgericht.

Beyhinger. O Bremen. In das Handelsregister ift einge- tragen :

Den 14, Mai 1881: Emil Wehmeier, Bremen. Jnhaber: Andreas Gottlieb HeinriÞch Christian Emil Weh- meier. F._ Oestreih, Bremen. Oestreich aus New-York. A. Leopold, Bremen. pold. G. Dieckmann, Bremen. Christoph Dieckmann. i G. Dahm, Bremen. Wilhelmine Ra ub bat am 12. Mai d. J. das Handelsges{chäft dur Vertrag erworben und führt dasselbe seitdem unter der bisherigen Firma für eigene Rech- nung fort. J ; H. Alfes, Bremeu. Inhaber : Heinrich A lfe 8. Prokurist: Johann Hinrich Alfes. Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Han- delssachen, den 14. Mai 1881. L, C. H. Thulesius, Dr.

nreslan. Befanutmachung. [16091]

In unser Firmenregister ist Nr. 5698 die Firma:

H. Sust's Wwe.

hier und als deren Inhaberin die verwittwete Kaul mann Wilhelmine Sust, geborene Genazel- (Hane hier, heute eingetragen worden.

Breslan, den 13, Mai 1881.

Königliches Amtsgericht,

Inhaber: Fritz Inhaber: Adolf Leo-

Inbaber: Gustav

he Mei. (x. 115,

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Das e eträg für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. Insertionspreis für den Raum einer Drucßzeile 30 .. Í

Breslau. Bekanntmachung. [16092] In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 951, die Aktiengesellschaft : Bergwerï3- und Hüttengesellschaft Vorwärts betreffend, Folgendes heute eingetragen worden : Der Geheime Commissionsrath Grundmann ist aus dem Vorstand der Gesellshaft ausge- schieden; an seine Stelle ist der Geheime Kriegsrath Carl Walter a. D. zu Breslau ge- treten. Breslau, den 13. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. Breslau. Bekanntmachung. [16087] In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 925, die Aktiengesellschaft : Gogolin-Gorasdzer Kalk-Aktiengese!lschaft betreffend, Folgendes beute eingetragen worden : Die durch Generalversammlung der Aktionäre vom 28. Mai 1879 beschlossene Reduktion des Grundkapitals um den Betrag von 50 099 Thlr. == 150 000 Æ dur Ankauf von 59000 Thlr. = 150 000 MÆ. eigener Aktien ist am 3. Mat 1881 durch Vernichtung der Aktien Nr. 301 bis incl. 550 erfolgt. Breslau, den 13, Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekanntmachung. [160986] In unser Firmenregister ist bei Nr. 4196 die Verlegung der Firma H. Ollendorf von Breslau nah Capsdorf, Kreis Trebnitz, heute eingetragen worden. Breslau, den 13. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

EBreslanu. Bekanntmachung. [16088] In unser Firmenregister ist Nr. 5695 die Firma: Mar Sturm hier und als deren Inhaber der Kaufmann Mar Sturm hier, beute eingetragen worden. Breslau, den 13. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

Breslau. SBefauntmachung. [16090] In unser Firmenregister ist Nr. 5697 die Firma: Salo Schindler hier und als deren Inhaber der Kaufmann Salo Scbindler hier beute cingetragen worden. Breslau, den 13. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. Breslau. Secfanntmachung. [16089] In unser Firmenregister ist Nr. 5696 die Firma: David Schlesinger hier und als deren Inhaber der Kaufinann David Slesinger hier, beute eingetragen worden. Breslau, den 13. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

Breslan. Bekanntmathung. [16085] In unser Firmenregister ist Nr. 5699 die Firma: e Friy Elbing S, hier und als deren Inhaber der Kaufmann Friedri (Fritz) Elbing hier heute eingetragen worden. Breslau, den 14, Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

Brieg. Bekauntmahung, [16093] Die unter Nr. 114 unseres Firmenregisters eingee- tragene Firma „Gustav Spätlich“, Firmeninhaber Kaufmann Gustav Spätlich zu Brieg ift heute ge- [löscht worden. Brieg, den 16. Mai 1881, Königliches Amtsgericht. 111.

Brieg. Bekanntmachung. [16094]

Auf Grund vorschriftêmäßiger Anmeldung ist unter Nr. 7 unseres Gensssén|caftsregisters die Ge- nossenschaft:

„Dambrauer Darlehus-Kassen-Verciu, eingetragene Genossenschaft“,

mit ihrem Sitze in Dambrau, Kreis Falkenberg O./S., heut eingetragen worden, und zwar unter nacstehen- den Rechtsverhältnissen :

Das Statut ist vom 27. März 1881 und befindet sich Blatt 1 des Beilagebandes in Urschrift.

Gegenstand des Unternehmens ift die Errichtung einer Darlehnskasse zu dem Zwecke, den Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- oder Wirthschaftêbetriebe nöthigen Geldmittel unter gemeinschaftlider Ga- rantie in verzinslichen Darlehn zu bescaffen, 1owte Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder ver- zinslich anzulegen. Um dies zu erleidtern, soll mit der Vereinskasse eine Sparkasse verbunden werden.

Die Vorstandsmitglieder sind zur Zeit: _

1) der Rentmcister Johann Jansen zu Dambrau,

Vorsteher, s E

9) der Oberförster Herrmann Fiebig ebendaselbst,

stellvertretender Vorsteher, S

3) der Bauer Wilbelm Matusceck ebendaselbft,

4) der Freigärtner August Lar ebendaselbst,

5) der Schmiedemcister Gottlob Hoffmann eben-

daselbst. i

Zur Veröffentlibung ihrer Bekanntmacbung be- dient sid die Genossenschaft des Falkenberger Kreis- blattes. Alle öffentlien Bekanntmachungen sind durch den Vercinsvorsteher zu unterzeichnen.

Die re{tsverbindlihe Zeichnung des Vereins er- olgt, indem der Firma die Unterschriften des Vor- ke ers oder dessen Stellvertreters und mindestens zweier Beisitzer binzugefügt wird.

Das Verzeichniß der Genossenschafter kann jeder: