1881 / 117 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L

P E

S

- # l W L

è F M 2k §

fe 21

L

4 R d i, tba O hi R V ay ae E E

L i x 6:24 Ae S E di de ia e prr 4 E E O LE D A E N Y 4 vi v Bars R e « 49% g ZA

1e iingaia Sage a0 n Ie E inr E R PEC i as Br E: trt

[16449] s - Oeffentliche Zustellung mit Ladung.

Sn Sacben: 1) des Jean Nicolaus Hoffmann, und 2) des Anton Jean, Rentner, Beide in Nebine, wohnend, in ihrer Eigenschaft, und zwar Erster er als Prôsident und Leßterer als Kassier der Kir®en- fabrif Nebing, Gläubigerin, gegen die Erbey und Rechtsnachfolger des zu Nebing verlebten Tagners Josef Martin, Schuldner, wurde durch Bes®luß des Kaiserlichen Amtegerichts Albesdorf vom 18. März 1881 die Zroangsvollstæckung in das æXnbewegliche Vermögen dieser Leßteren verordnet. d

Hiermit werden: 1) Sigisbert Martin, Tagner, 2) Eugen Louis Martin, Tagner, Bride früher zu Nebing, F2ßt ohne bekannten Wohn- uad Aufenthalts- ort abwesend, zur Verhandlung über die in Betracht Xommenden Thatfachen, insbesondere die Besiß- und EigentFtumsverhältnisse der zu verfteigernden Grund- \tüde, sowie über die Angebote, die Versteigerungs- bedinxungen, die Zeit, den Det und die Art der Werktigerung zeladen A

am Donnerstag, den 39. Juni 1881, Vormittags §0 Uhr,

auf der Anrts\tube des unterzeichneten mit der Ver- |

teïgerung brauftragten Notars zu erscheinen. Mlbesdorf, den 16. Mai 1881. gez. Dópifer , Notar. Beglaubigt : Berghausen, Gerichtsschreiber.

T16423] Oeffentlifhes Aufgebot. : Die zmnbekannten Depositalinteressenten der Wis

ganz’\{en, Jacob Desens' schen, Jacob Reeß’schen, Schullxhrer Desens*fhen, i Johann Gre- sens’s{hen und Holzwärter De

\chaft an das die Generaldepositalmasse des ehe- maligen Patrimonialgerichts der Güter Darsow und Schorin bildende Kapital von 309 Thlr. 10 Sgr. 4 Pf, welches Phikipp Adrian Bernhard Teblaff von Stojenthin laut Verhandlung vom 9. März 1836 darlehnsweise aus dem Generaldepositorium des erwähnten Patvimvnialgerihts empfangen und zu dessen Sicherheit “die beiden bei der E ung8- stelle der Königlichen Regierung zu Cöslin befind- lichen Urkunden, ‘nämlih: der Pommersche Pfand- brief des. Stargacdter Departements Nr. 17667 über 400 Thbeler nebst Zinseoupons und das Stolper Kreissparkassenbuch Nr. 1340 über 20 M. 80 .„ von dem Rechtsnathfolger des Darlehnsempfängers hin- terlegt worden find, werden in Folge des An- trages des Regierungs-Raths von Voß zu Darsow als Generalbevollmächtigter des Gutsbesißers von Stojenthin auf Schorin vom 11. Oktober v. J. aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte bei dem unterzeichneten Gericht bis spätestens in dem Ter- mine, der öffentkihen Sißung

am 22. September d. J., Vormitt. 10 Uhr, anzumelden, widrigenfalls, der Behauptung des An- tragstellers entfprechend, ihre bereits erfolgte Befrie- digung angenommen und die Abführung der hinter- N Urkunden an den Antragsteller bewirkt werden Iw1rd. Stolp, den ‘6. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. VT. gez. Junghans.

Oeffentlihhe Bekanntmachung.

Zur Erlangung eines Ausf\ch{lußurtheils behufs ibrer Eintragung als Eigenthümer im Grundbucbe baben die Käthner Friedrich und Catharina, ver- wittwete Rudat, geb. Laschat, Harderscben Eheleute in Scbaltisbledimmen das Aufgebot der beiden Grundstücke Schaltishledimmen Nr. 23 und 58, als deren Eigenthümer die Wilhelm und Catharina, geb. Laschat, Rudat's{en Eheleute eingetraaen sind, be- antragt. [16476]

Es werden daher alle Diejenigen, welche Eigen- thumsanfprüche an diesen Grundstücken geltend zu machen haben, aufgefordert, dieselben spätestens in dem an hbiesiger Gerichtsstelle auf

den 15. ‘August 1881, Mittags 1 Uhr, im Zimmer Nr. T1., anberaumten Termine anzu- melden, mit der Warnung, daß die Ausbleibenden mit ibren etwaigen Realansprüchen auf die Grund- stücke ausges{lossen werden und ihnen deswegen ein ewiges Stillshweigen auferlegt wird.

Zugleich wird diefer Termin dem Mikus Rudat, geb. den 16. Mai 1811 zu Scultisbledimmen, dem Sohne des am 22. Iuli 1851 daselbst verstorbenen Eigenkäthners Wilhelm Rudat, da fein Aufenthalt unbekannt ist, mit der Warnung bekannt gemacht, daß, wenn er nit spätestens in dem festgesetzten Termine sich meldet und sein Widersprucbêrecht be- \cbeinigt, die Eintragung der Käthner Friedri und Catharina, verwittwete Rudat, geb. Las&wat, Har- der sen Eheleute als Eigenthümer der bezecichneten Grundstücke erfolgen und ihm überlassen bleiben e seine Ansprüche im besondern Prozesse zu ver- oigen.

Mehlanken, am 11. Mai 1881,

Königlicbes Amtsgericht. Zur Beglaubigung:

Sthumathex, Gerichts\creiber,

116486] Nachstehendes Ausf\älußurtheil :

In der Dietel'sben Wecbselaufgebotssache er- kennt das Königliche Amtsgericht zu Kattowitz am 10, Mai 1881

5 Im Namen des Königs: daß der von Moritz Jacoby jun. tn Berlin auf Adolph Blo in Kattowiy ausgestellte, auf den Kaufmann Dietel durch Giro übergegangene Wecbsel vom 14. April 1880 über 140 M 50 A zahlkar am 31. Juli 1880, - für fraftlos zu er-

flâren z __ Bon Rechts Wegen. wird gemäß §&, 848 der C. P. O. hiermit bekannt gemacht, Kattowitz, den 14. Mai 1881, Königliches Amtsgericht.

[16448] E

Na heute erlafsenem, seinem ganzen Inhalte na durch Anschlag an die Gerichtstafel und dur Abdruck in den Mecklenburgischen Anzeigen bekannt gemachten Proklam finden zur Zwangsversteigerung der zur Konkurêmasse des praktischen Arztes L. Becker bierselbst gebörigen Grundftücke: Bäckerei Nr, 80 und Ackerstück Nr. 846 auf dem sogenannten Gallin hieselbst Termine

ens\{chen Vormund- |

1) züm Verkaufe na zuvoriger endliGer Reguli- rung der Verkaufsbedingungen den 20. Angust 1881, Mittags 12 Uhr, 2) zum Ueberbot den 10. September 1881, Mittags 12 Uhr, 3) zur Anmeldung dinglicher Rechzte an die Grund-

ftüde

den 20. August 1881, Vormittags 11 Uhr, im Schöffengerichtszimmer des hiesigen Amtsgerichts- gebäudes ftatt. i

Auslage der Verkaufsbedingungen vom 6. August an auf der Gerichtsschreiberei und bei dem zunt Konkursverwalter bestellten Kaufmann Julius Wolff hiesclbst, welcher Kaufltebhabern nach vorgängiger Anmeldung die Besichtigung der Grundstücke ge- statten wird. :

Läbthecen, den 16. Mai 1881. i Großberzoglich Meclenburg-Schwerinsches Amtsgericht.

Zur Beglaubigung : Der Gerichtsschreiber: Laubèinger, A. G. Aktuar.

(163871 Bekanntmachung. In Sachen, betreffend das Aufgebot von Hypo-

| thekfendokumenten, hat das Königliche Amtsgericht zu

Breslau nachstehende Hypothekeninstrumente:

1) das Hvpothekeninstrument über 800 Thaler Darlehn nebst 5 °/6 Zinsen, welche conjunctim baften, Abtheilung 111. Nr. 3 auf Koberwißz Nr. 3 und Abtheilung TII. Nr. 1 auf Wirrwiß Nr. 58, bestehend aus der Ausfertigung der no- tariellen Schuldurkunde vom 11. August 1855, den beiden Hypothekenauszügen vom 5. Dezem- ber 1855 und Eintragungsvermerk von dem- selben Tage, : das Hypothekeninstrument über noch 300 M. Darlehn nebst 5 %/ Zinsen, eingetragen Ab- theilung IIL. Nr. 5 auf Nr. 40 Wirrwißz gemein- {aftli für die verehel. Tischler Neumann, Anna Rosina Caroline, geb. Zogall, in Michels- dorf, für die unvercheli6te Auguste Pauline Zogall aus Wirrwißtz und für die unverehelichte Ernestine Pauline Zogall zu Klein Tinz, / das Haupt-Hypothekeninstrument vom 12./19. Juli 1875 über 3000 Æ, welche von der ursprüng- lichen, für die Freifrau Marie v. Roell zum eils n en auf dem Grundstück

r. 14 abitz I. n E L ARAR 4) Nr. 88 Friedrichsstraße Abtheilung III. Nr. 15 eingetragene Kaufgelderforderung von 5100 M. dur Cession vom 3. März 1876 auf den Flei- \chermeister Heinrib Sachs in Breslau über- gegangen sind, f Die beiden Hypothekeninstrumente :

a. über 300 Thaler Darlehn zu 5% ver- zinslih, haftend Abtheilung T1. Nr. 4 der Dreschgärtnerstelle Nr. 3 Magnitz aus dem Schuld- und Verpfändungsinstrument vom

19, Januar 1850, eingetragen zufolge Ver- fügung vom 28. Januar 1850 für den

Bauerauszügler Adam Staroste in Polnisch

Kniegwißz, ä /

. über 50 Thaler Darlehn zu 5 9/6 verzinslich,

haftend Abtheilung I1II. Nr. 5 der Dresch-?

gärtnerstelle Nr. 3 -Magnitz-- aus der Schuld- und Vervyfändungsurkunde vom 28. Januar 1852, eingetragen zufolge Ver- fügung vom 12. Februar 1852 für den Bauerautzügler Adam Staroste zu Polnisch Kniegwit, das Hypothekeninstrument über 300 Æ Darlehn, haftend Abtheilung 11]. Nr. 2 auf dem Grund- tüdck Nr. 37 zu Hermannédorf aus der Schuld- urkunde vom 9, Juli 1839 übergegangen dur Cession vom 10. Januar 1872 auf Müller- meister Julius Not und für diesen eingetragen, im Wege der Erbtheilung demnächst übergegan- _gen auf Wittwe Pauline Not, geb. Schiller, das Hypothekeninstrument über 9300 M Dar- lehn nebst 59% Zinsen, eingetragen Abthei- lung 1II. Nr. 15 auf dem Grundstück Nr. 12 Wiltshau für den Tischlermeister Julius Kaemmler zu Wiltschau auf Grund der Schuld- urkunde vom 18, September 1876 am 7. Ok- tober 1876, für kraftlos erklärt, und alle unbekannten Berech- tigten mit ihren Ansprüchen und Rechten auf die- selben ausgesclossen. Breslau, den 12. Mai 1881. E Nemiy, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Aufgebot. Die Jda Drinckwit aus Brielow hat das Aufgebot des auf ihren Namen aus- acfertiaten, angeblich von ibrer Mutter verlorenen Sparkassenbuchs der Stadt Brandenburg Nr. 7700 vom 1. Februar 1879 über 180 Mark Einzahlungen, beantragt. Der Inhaber des Sparkassenbus wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 17. Sep- tember 1881, Mittags 12 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte, Zimmer 39 anberaumten Auf- gebotstermine. seine Recbte anzumelden und dasselbe vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung des Sparkassenbucbs erfolgen wird, Braudenburg, den 16. Mai 1881. Königliches Amtégericht.

[16424] Bekanntmachung.

Betreff : Egelhofer, Victoria, Maurersfrau in Pfersee, wegen Amortisirung einer Urkunde. Aus\{chlußurtheil.

Der vom landwirtbhschaftlichen Creditverein Augs- burg am 13. Januar 1873 der Jungfrau Victoria Weibmever, Weberin in Augsburg, auf den Betrag von 58 Fl. 20 Kr. unter Nr. 5420 ausgestellte Ge- scâftéantheilsschein und die zu demselben gebörigen Coupons Nr. 3 vom 31. März 1875 bis Nr. 20 cinslicßlich vom 31. März 1892 werden für fkraft- los erflârt.

Augsburg, den 10, Mai 1881,

Königliches Amtsgericht. Straßer, K. Ober-Amtscicter. Zur Beglaubigung:

Der K. Gerictsscreiber : Wurm.

(16450) Bekanntmachung. Dur Auss{lußurtheil des hiesigen Amtsgerichts vom 16, Mai 1881, ist die 1) aus dem Erbvergleibe vom 14. Oktober 1850, 2) auf den Nachtragêverhandlungen vom 23. Juni 1851, 26. September 1851 und 10, Mai 1852,

3) aus dem Eintragungsvermerk und dem Hypo- tb-Fenscein vom 4. August 1852, beste®)ende Hypothekenurkunde über das im Grund- buíye von Obornik Nr. 57, Abthcilung 11I., Nr. 1, für die Geschwister Simon Jacob, Abraham und Levin Scbmul cingetragene Vatererbtheil von 389 Thaler 9 Sgr. bezüglich des Antheilsrechts des Abra- ham und Levin Shmul an derselben für kraftlos erklärt. Obornik, den 16. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

16463]

l Nr. 8194. Großh. Amtsgericht Engen hat beute verfügt: „Jakob Nepple von Möhringen hat inner- balb eines Jahres gemäß diesseitiger Aufforderung vom 12. März 1880 Nr. 6699 keine Nachricht von fich gegeben und wird er deshalb für verschollen er- klärt und scin Vermögen den muthmaßliben Erben Ioseph, Anna und Maria Nepple in Möhringen in fürsorglichen Besitz gegeben.“

Engen, decn 13. Mai 1881. Der Gerichtsschreiber J. Schäffauer.

[16451]

In der Schmidtschen Aufgebotssache F. 12/80: hat das Königliche Amtsgericht zu Dt. Crone am 24. März 1881 für Recht erkannt:

das aus der Ausfertigung des gerichtlichen Erbrezesses vom 10, Dezember 1839, dem Hvpothekenbuchauszuge vom 11. April 1840 und den Eintragungsvermerken vom 11. April 1840 und 10. März 1844 gebildete Hypothekendokument über das in dem Grundbuche des zu Dt. Crone belegenen, im Grundbuche von Dt. Crone Bd. VII. Blatt 299 verzeihneten Grund- stücks für den Tuchmacher Johann Arndt in Abthei- lung 11, sub Nr. 1 eingetragenen Leibgedinge und das ebendaselbst in Abtheilung T1I. snb Nr. 1 ein- getragene Vatererbtheil der Geschwister Elisabeth, Nosalie und Juliane Arndt von 3 Thaler wird für kraftlos erflärt.

Dt. Crone, den 16, Mai 1881.

Königliches Amisgericht.

[16453] l In der Hicsteinschen Aufgebotssace F. 4/80: hat das Königliche Amtsgericht zu Dt. Crone am 26. Oktober 1880 für Recht erkannt: daß das Hypothekendokument über die in dem Grund- buch von Springberg Nr. 37, Abtbeilung TI. Nr. 1, für Johann Kamp zu Springberg eingetragene Dar- lehnsforderung von 132 Thalern glei 396 A, be- stehend aus der Ausfertigung der notariellen Urkunde vom 25. Mai 1849 nebst Eintragunasvermerk vom 10. Oftober 1849 und Hypothekenbuchauszug vom 10, Oktober 1849 für kraftlos zu erklären. Dt. Crone, den 16. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

[15470] Oeffentliche Bekanntmachung.

Durch rectsékräftiges Urtheil der er\ten Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Coblenz vom 25. April 1881 ist die zwishen den Eheleuten Ferdinand Schuppli, früher Kaufmann, jeßt ohne Gewerbe, und Veronika, geb. Schmiß, Beide zu Coblenz wohnend, bisher bestandene ehelihe Gütergemeinschaft für aufgetöft erklärt worden.

Coblenz, den 16. Mai 1881.

____ Heinnicke, Gerictsschreiber des Königlichen Landgericts.

[164781 Amt3geriht Hamburg.

Auf Antrag des Rechtsanwalts Dr. H. B. Levy und Louis Moses Levy als Testamentsvollstrecker von Ioseph Schlesinger, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. H, B. Levy wird ein Aufgebot dahin erlassen :

daß Alle, welbe an den Nawlaß des am 14, Januar 1881 hieselbst verstorbenen Joseph Stlesinger Erb- oder sonstige Ansprücbe zu haben vermeinen, oder den Bestimmungen des von dem genannten Erblasser in Gemeinschaft mit seiner Ebefrau Estber, genannt Eva, geb. Sclofser, am 17. Juni 1874 errichteten, mit Additamenten vom 11. November 1875 und 16. April 1878 und Zusäten vom 16. Dezem- ber 1878, Ende Februar 1879, 6. April 1879, 30, November 1879, 20, Mai 1880, 20, Mai 1880, 20, Mai 1880, 30. Mai 1880, 10. Juni 1880, 9. Dezember 1880 und einem undatirten Zusatz versehenen, am 27. Januar 1881 hieselbst publizirten Testaments , insbesondere den den Antragstellern als Testamentévollstreckern ertheilten Befugnissen widerspreben wollen, bie- mit aufgefordert werden, solde An- knd Wider- sprücbe spätestens in dem auf

Dienstag, 5. Juli 1881, 10 Uhr V. M., anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten Amtsgericht anzumelden, bei Strafe des Aus- \{lufses,.

Hamburg, den 13, Mai 1881,

Das Amts8geribt Hamburg. Civil-Abthbeilung VI. Zur Beglaubigung:

Romberg, Gerichts-Sekretär.

[16479] Amtsgericht amburg.

Auf Antrag von Adolf Mever Heymann als Kura- tor der am 20. Februar 1831 hierselbst geborenen, im Jahre 1856 von bier nah New-York ausge- wanderten und seit dem Jahre 1861 vers{ollenen Ida Cohen, vertreten dur den Rectésanwalt Dr. von Melle, wird ein Aufgebot dahin erlassen:

I, daß die genannte Ida Coben hiermit aufge- fordert wird, sib spätestens in dem auf

Freitag, 3. Februar 1882, 10 Uhr V. M.,

anberaumten Aufgebotstermin im unterzeicbneten Amtégerit zu melden, unter dem Rechts- nactheil, daß sie für todt werde erklärt werden. II. daß alle unbekannten Erben und Gläubiger der genannten Verschollenen hiermit aufgefordert werden, ihre Ansprüche spätestens in dem be- zeibneten Aufgebotstermin im unterzeichneten Amtsgeribt anzumelden, unter dem Rechts- natheil des Aus\{lusses und ewigen Still- s{chweigens.

Hamburg, den 17, Mai 1881,

Das Amtsgeriht Hamburg, Civil-Abtheilung I. Zur Beglaubigung : Romberg, Gerichts - Sekretär.

[16404]

Im Z,wangêversteigerungsverfahren über die Güter Gr. Li:sewiß c. p. Hobenfelde und Kl. Lüsewiß steht vor dem unterzeichneten Gericht zur Publikation des Sck‘lußtheilungsplans und Vornahme der Scbluß- vertbeilung Termin an auf

Mittwoch, den 15. Juni d. J., _ Vormittags 10 Uhr.

Zu diesem Termin werden die Betheiligten unter Hinweis auf die Bestimmungen des §8. 66 der Ver- ordnung vom 24, Mai 1879 geladen.

Der Schlußtheilungëeplan wird vom 23. Mai cr. ab auf der Gerichtsschreiberei zur Einsicht der Be- theiliaten niedergelegt sein.

Tessin, den 17. Mai 1881. .

Großherzoglich Meckl. Schwer. Amtsgericht.

[16452] In der Aufgebotssache F. 11/80: hat das Königliche Amtsgericht zu Dt. Crone am 2. März 1881 für Recht erkannt: das Hypothekendokument über die in dem Grund- buche des Grundstücks Rose Nr. 152 in Abtheilung IIT. snb Nr. 3 eingetragene, mit 5 Prozent verzins- lie Darlehnsforderung von 300 Thlr. = 900 Æ, bestehend aus der Ausfertigung der notariellen Schuldurkunde vom 9. Februar 1853, der notariellen Verpfändungsurkunde vom 22. Februar 1853, dem Hypohekenbuchsauszuge vom 2. März 1853 und dem

kfrafilos erflärt. Dt. Crone, den 16. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

[16454] In der Wienkeschen Aufgebotssache F. 9/80: hat das Königliche Amtsgericht zu Qt. Crone am 28. Januar 1881 für Recht erkannt: das Hypothekendokument über die in dem Grund- buche von Breitenstein Bl. 34 in Abtheilung Il. g8ub Nr. 1 eingetragene, mit fünf Prozent verzins- liche Obligation, bestehend aus der Ausfertigung der- Schuldverschreibung vom 25. Oftober 1846, dem Hypothekenbuhauszuge vom 3. Februar 1849 und dem Eintragung8vermerke vom 3. Februar 1849 wird für kraftlos erklärt. Dt. Crone, den 16. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

[16468]

Von Herrn Haupt-Steueramtsrendant Karl Her- mann Teubner in Grimma is das Aufgebotsver- fahren wegen des Königlich Sächsischen 3°/q Staats- \chuldenkassenscheins vom Jahre 1855 Nr. 19 207 über 100 Thlr. anhängig gemacht worden.

Dresden, am 13. Mai 1881.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I b. France.

[16457]

In der Luchtschen Aufgebotësace F. 10/80 hat das: Königlibe Amtsgericht zu Dt. Crone am 1. Februar cr. für Ret erkannt:

die Forderung des Johann Gottlieb Lorenz von 67 Tblr. 17 Sgr. 3 Pf. Vatererbe aus dem Unterförster Friedrich Lorenzen Erbrezeß vom 1./9. April 1824, eingetragen im Grundbuche Lebehnke Nr. 59, Abtheilung III. sub Nr. 1 wird für kraftlos erflärt.

Dt. Crone, den 16. Mai 1881.

Königliches Amtsgericht.

[16458]

In der Siewerts{ben Aufgebots\ache

hat das Königliche Amtsgericht zu Dt. Crone

am 26, Oktober 1880 für Recbt erkannt:

daß die nabstehenden verloren gegangenen Hypothe- kfen-Sculdurkunden über die im Grundbuch von Springberg Nr. 45 eingetragenen und auf Spring- berg Nr. 125 übertragenen Posten, und zwar:

I. in Abtbeilung 11. Nr. 4: ein Leibaedinge für die Michael und Justine, geb. Müller Siewertschen Ebeleute aus dem Ueberlassungs-

17, Mai 1841 vertrage vom 6. Mai 1842 ?

II. in Abtbeilung TII.:

Nr. 1 für August und Wilbelm Siewert ein Muttererbtheil von 208 Thalern 20 Sgr. mit je 104 Thalern 10 Sgr. nebst 5 Prozent Zinsen scit dem 16, Lebensjahr aus dem Erb- rezeß vom 5. Januar 1830,

Nr. 4 für August Siewert eine Abfindung auf Vatererbe von 20 Thalern aus dem Guts- iberl dis 17, Mai 1841 über assungêver rag vom F Mai 1842 -

Nr. 5 für die Geschwister Johann Michael, Justine Caroline und Wilhelmine Iulianne Siewert elterlihe Erbabfindnng von 360 Tha- lern zu gleichen Antheilen aus dem Guts- A L L IEO überlafsungévertrag vom 6. Mai 1842 - auf Grund des Erbenlegitimationsattestes vom 1, Oktober 1847,

Nr. 6 für den Eigenthümer Gottlieb Smidt in Ush-Hauland 200 Tbaler aus der Obli- gation vom 27. März 1850,

Nr. 7 für den Eigenthümer Gottlicb Smidt in Us{-Hauland 134 Thaler aus der Obli-

é gation vom 31. Oktober 1851, für fraftlos zu erklären.

Dt. Crone, den 16. Mai 1881.

Königliches Amtsgericht.

[16414] Bekanntmachung.

Durch das am 2. Mai 1881 verkündete Rats urtheil des unterzeihneten Amtsgerichts sind die Hvpothekendokumente :

a. vom 13./14. Januar, 17./28. September 1846 über die auf dem im Grundbuch von R Band 11. Blatt 49 Nr. 9 in Abthcilung 111 unter Nr. 1 für den Altsizer Johann Wolff zit ees cingetragenen 1000 Thlr. =

. vom 13./14, Januar, 17,/28, September 1846, verbunden mit dem Erbeslegitimationsattest vom 10. Mai 1853 über die auf dem zu a, peteiH- neten Grundstück haftenden und daselbst in Ab- theilung 11, unter Nx. 2 für den Kossäthen ROue Erdmann Pickert und die unverehelichte enriette Caroline Wilbelmine Wolf zu Wild-

__ berg eingetragenen 400 Thlr. = 1200 M

für kraftlos erklärt.

Wusterhausen a. D., den 3. Mai 1881. öniglihes Amtsgericht.

Eintragungsvermerke vom 2. März 1853 wird für

M 117.

Der Inhalt dieser Beilage, welcher auch die im §8. 6 des Gefeßes über den Markenschugz, vom 30. November 1874 Modellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesez, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Be

Central-Handels-Register für das Deuts

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 20. Mai

Das Central -Handels - Register für das Deutsche Reich kann durch alle Post-Anstalten, für Berlin auch durch die Königliche Erpedition des Deutschen Reichs- und Königlih Preußischen Staats-

Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlih, de leßteren monatlich.

f [16287] Aachen. Die Handelsgesellschaft unter der Firma J. C. Mahrt in Aachen ist _nurch das am 26. April d. J. erfolgte Ableben des Tuchfabrikanten Johann Conrad Mahrt in Aachen aufgelöst worden; das Geschäft ist mit der Firma auf den überlebenden Gesellschafter, Tuchfabrikanten Heinrih Mahrt in Aachen, übergegangen.

Genannte Firma wurde daher unter Nr. 1341 des Gesellschaftsregisters gelöst; sodann wurde unter Nr. 3915 des Firmenregisters eingetragen die Firma J. C. Mahrt, welche ihre Niederlaffung in Aachen bat und deren Inhaber der vorbezeichnete Heinrich Mahrt ist. :

Aachen, den 16.. Mai 1881.

Königliches Amtsgericht. V.

[16288] Aachen. Die Prokura, welche dem Kaufmann Ludwig Heinrih Schervier in Aachen für die Firma Jos. Kern & Sthervier daselbst ertheilt war, ift erloshen und unter Nr. 541 des Prokurenregisters gelöscht worden. y

Aachen, den 17. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. V.

[16289] Aachen. Unter Nr. 1596 des Gesellschaftsregisters wurde eingetragen die Handelsgesellshaft unter der Firma J. Gillet & Hoffmann, welche ihren Sitz in Aachen, am 1. d. Mts. begonnen hat und von jedem einzelnen ihrer beiden Gesellschafter, Jacob Gillet und Carl Hoffmann, Kratenfabrikanten in Aat(ben, vertreten werden kann.

Aachen, den 17. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. V.

Bergen a. R. Bekanuntmahung. [16290] In unser Firmenregister ist unter Nr. 185 als Firmeninhaber der Kaufmann Emil Lösewißz zu Garz a. R., als Ort der Handels-Niederlassung Garz a. R. und als Firma: „Emil Lösewihz“ zufolge Verfügung vom 11. Mai 1881 am 12. Mai 1881 eingetragen. h Bergen a. R., den 12. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. Abtheilung II. Bersenbrück. Befauntmahung. [16347

In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 1 eingetragen zu der Firma:

F. . Crone, C01. 3.

Jetzige Inhaberin auf Grund Erbgangs und Ver- trages mit den Miterben die Wittwe des Kauf- manns Franz Carl Crone, Josephine, geb. Lange, zu Ankum. ;

Bersenbrück, den 16. Mai 1881.

Königliches Amtsgericht. Calbe a. S. Bekanntmachung. [16291]

In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung vom 12. Mai cr. an demselben Tage unter Nr. 589 die Firma:

Aug. Homann s zu Aken und als deren Jnhaber der Kaufmann Friedrich Adolph August Homann daselbst einge- tragen worden.

Calbe a. S., den 12. Mai 1881,

Königliches Amtsgericht.

Colberg. Bekanntmachung. [16428] In das Register zur Eintragung der Ausschlie- ßung der ebelihen Gütergemeinschaft ist folgender ermerk cingetragen : Col. 1. Laufende Ens

Col. 2, Bezeichnung des Ehemannes: der Kaufmann Louis Heinrih Richard Dietz zu Colberg. ¿ Col, E ISAARE des Rechtsverhält- nisses: hat für jene Ehe mit Cäcilie Anna Louise, geb. Bluhm, durch Vertrag vom 23. April 1878 die Gemeinschaft der Güter und des ,_ Erwerbes ausges{lofsen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 10. Februar 1881 am 26. Februar 1881. Colberg, den 10. Februar 1881. Königliches Amtsgericht. IL

16292] Crefeld. Bei Nr. 2839 des Handels-Firmen- registers hiesiger Stelle, betr. die Firma A. Weyer in Cre eld, wurde auf Anmeldung heute vermerkt,

ß der Firma-Inhaber Anton Gerhard Wilhelm Wever, Kaufmann in Crefeld, am 26. April cr. vecEorden und hierdurh die Firma erloschen ist.

refeld, den 17. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

[16293]

Crefeld. Zwisden den in Gütern getrennten, zum Handelsbetriebe ermätigten Handelsfrauen Ghefrau Peter Disko, Sophie, geb. Röttgers, zu Hoch-Emmerich wohnend, und Ebefrau Heinrich

1881.

ovembái , sowie die in dem Geseß, betreffend das Urheberreßt an Mustern uud anntmacungen veröffentlicht werden, ersheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

che Neîich. (Nr. 1171.)

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich erscdeint in der Regel tägli. Das Abonnement beträgt 1 4 50 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 .

Disko, Sibilla, geb. Hesseler, in Werthhausen wohb- nend, ift unterm 1. November 1879 eine offene Handelsgesellschaft mit dem Sitze in Hoh-Emme- ri errihtet worden, für welche nunmebr die Firma Disko & Comp. angenommen worden ist. Diese Gesellschaft ist auf Anmeldung beute sub Nr. 1406 des Handels - Gesellschaftsregisters hiesiger Stelle eingetragen worden. Zugleich wurde sub Nr. 1016 und resp. 1017 des Prokurenregisters eingetragen, daß dem Peter Disko zu Hoh-Emmerih und dem Heinrich Disko zu Werthhausen, und zwar jedem derselben für sich die Ermächtigung ertheilt worden ist, die Firma Disko & Comp. per procura zu zeichnen. ; Crefeld, den 17. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

[16294] Crefeld. Bei Nr. 2671 des Handels-Firmen- registers hiesiger Stelle, bctr. die Firma Heinr. Klinge in Crefeld, wurde auf Anmeldung beute ver- merft, daß diese Firina wegen Aufgabe des Geschäfts- betriebes erloschen ist.

Crefeld, den 14. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

/ [16295] Crefeld. Der Kaufmann Gustav Klinge, in Cre- feld wohnhaft, hat seinem daselbst wohnenden Bruder Heinri Klinge die Ermäbtigung ertheilt , die von ihm hierselbst geführte Firma Gebr. Klinge per procura zu zeihnen. Diese Prokura wurde auf An- meldung beute sub Nr. 1015 des Handels-Pro- kurenregisters hiesiger Stelle eingetragen. Crefeld, den 14. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

Creuzburg 0./S. SNRREARARUng, [15834]

Der Kaufmann Siegfried Proskauer ist aus der Handelsgesfellshaft „A. Proskauer's Söhne“ aus- geschieden und der Kaufmann Jacob Proskauer zu Creuzburg O./S. am 2. Mai 1881 als Handels-

gesellshafter eingetreten.

Von den beiden gegenwärtigen Gesellscbaftern ist A zur Vertretung der unveränderten Firma efugt. 41 ; A

Eingetragen zufolge Verfügung vom 5. Mai 1881 an demselben Tage.

Creuzburg O./S., den 5. Mai 1881.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung T.

Darmstadt. Veröffentlichung. [16430] In dem Gesellschaftsregister des unterzeichneten Gerichts wurde heute folgender, die Bank für Han- del und Judustrie betreffender Eintrag vollzogen : Herr Theodor Wendelstadt is mit Wirkung vom 31, Dezember 1881 aus der Direktion ausgetreten. Der Aufsichtsrath hat in seiner Sitzung vom 15, März 1881 den seitherigen stellvertretenden Direktor Herrn Carl Parcus und den Herrn Carl Friedrih Hedderich, bisher Mitglied der Special- direktion der Hessischen Ludwigqseisenbahn-Gesellschaft in Mainz zu Direktoren der Bank ernannt und auf Grund der §§. 28 und 29 des Statuts ermädtigt, die C der Gesellschaft kollektiv mit einem anderen Zeichnungsberechtigten und zwar entweder mit cinem der Direktoren oder cinem der zur ständigen Ver- tretung der Direktoren berechbtigten Beamten zu zeichnen. Darmstadt, den 13, Mai 1881, Großherzoglich Hessiscbes Amtsgericht Darmstadt. T. C. Küchler. Diez. Bekanntmachung. [16296] In unserem Gesellschaftsregister wurde heute fol- gender Eintrag gemacht: 1) Laufende Nummer: 37. 2) Firma: Engel & Comp. 3) Siß der Gefellschaft: Diez. 4) Rechtsverhältniß der Gesellschaft: Die Gesellschafter sind : Kaufmann Louis Engel zu Diez, Rentner Johannes Schäfer zu Wiesbaden. Die Gesellschaft hat am 1. April cr. begonnen. Diez, den 13, Mai 1881. Königliches Amtsgericht. IT. Kaschau. Eisleben. Firmenregister. [16407] Das Erlöschen der unter Nr. 22 eingetragenen Firma „Robert Lucian Lüdicke zu Hettstedt“ ist heute eingetragen. Eisleben, den 9. Mai 1881, Königliches Amtsgeriht. Abtbeilung V.

Elberfeld. Bekanntmachung. [16346]

In unser Prokurenregister ist am 2, März 1881 unter Nr. 1182 eingetragen worden:

Der zu Ren wohnende Kaufmann Carl Julius Falkenberg hat dem daselbst wohnenden Kauf- mann Carl Wruck, für seine, zu Solingen bestehende Firma „C. J. Falkenberg“, Prokura ertheilt.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Elbing. Bekanntmachung. E Zufolge Verfügung vom 14. Mai 1881 sind am 16, desselben Monats in die diesseitigen Handels- register folgende Eintragungen bewirkt worden: 1) in das Firmenregister bei Nr. 634: Firma: Tiessen & Sudermann. ier gclös{t und auf Nr. 137 des Gesell- Gaftereg! ters übertragen ; 2) in das Gese [Gastoregiter Nr. 137: Firma der Gesellschaft : Tiessen €! Sudermaun.

Sißz der Gesellschaft: Elbing. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Die Gesellschafter sind: 1) Frau Anna Elise Tiessen, geb. Wiebe, 2) Fräulein Anna Helene Tiessen. Elbing, den 16. Mai 1881. Königlicbbes Amtsgericht.

[16298] Gleiwitz. Jn unserem Gefellsbaftsregister wurde bei Nr. 79 der am 6. Mat 1881 stattgefundene Austritt des Kaufmanns Oswald Heinrich aus der E iQan Carl Schmidt et Comp. zu irschberg i. S. und Gleiwiß heute vermerkt. Gleiwitz, den 12. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. FT.

Gostyn. Bekanntmachung. [16417] Als Direktor der Volk3bauk zu Kroeben ift für die nächsten 3 Jahre der Mansionar Wladislaw v. Göórsfi zu Kroeben durch die Generalversammlung vom 29. März 1881 gewählt. Derselbe bat die Waßhl angenommen, eingetragen am 12, Mai 1881. Gostyn, den 12. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

Gr. Salze. Befanntmachuug. [16348] Die in unferm Firmenregister unter Nr. 203 ein- getragene Firma: i: C. H. Wagner Nachf. zu Schoencbeck ist heute gelöscht. Gr. Salze, den 18. Mai 1881, Königliches Amtsgericht.

Hagen i. /W. Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts zu Hagen i./W. Eingetragen am 14. Mai 1881. Ad Nr. 204 Gesellschaftsregister, wo- selbst die Handelsgesellschaft Siepmann & Röding zu Brockhausen vermerkt steht: Die Gefellschaft ist aufgelöst und die Firma exloschen. 5 Ad Nr. 139 Prokurenregister: Die dem Julius Siepmann zu Brockhausen für die Handels- gesellsbaft Siepmann & Röding zu Brockhausen ertheilte Prokura ift erloschen.

[16349]

[16299] HWiläburghausen. Zufolge Anzeige von 18. und 19. Februar d. Is. ift heute unter Nr. 42 Ziff. 2 des Handelsregisters eingetragen worden : Die Firma Jöhaun Heinrih Scheller in Hildburghausen und Rüdesheim ift erloschen. Hildburghausen, den 16, Mai 1881. Herzogl. S. Amtsgericht, Abth. TIT. Unger i. V. [16354] Homburg v. d. H. Befanntmachung. In unser Firmenregistcr wurde heute folgender Eintrag gemacht: 1) Ld. Nr. 251. 2) Inhaber: Ehefrau A. geb. Cohn in Wiesbaden. 3) Ort: Hauptniederlassung: Wiesbaden. Zweigniederlassung: Homburg v. d. H. 4) Firma: N. Reiuglaß. Homburg v. d. H., den 9. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Neinglaß, Rosa,

[16353] Homburg v. d. H. Befanntmachung. In unserem Firmenregister wurde heute folgender Eintrag gemacht: 1) L\d. Nr. 258. 2) Firma: Fricdrich J. Sce. 3) Ort: Köppern. 4) Inhaber: Wollweber Friedrich Jacob See in Köppern. Homburg v. d. H., den 11, Mai 1881, Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[16350] Homburg v. d. W. Becfanntmahung. In unserem Firmenregister wurde beute folgender Eintrag gemacht : 1) Lfd. Nr. 255. 2) Firma: Gustav Emil Gauterin. 3) Vrt: Friedrichsdorf. , 4) Inbaber: Rothgerber Gustav Emil Gauterin in Friedrihsdorf. : Homburg v. d. H., den 12, Mai 1881, Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. [16352] Homburg v. d. H. Befanntmachung. In unserem Firmenregister wurde heute folgender Eintrag gemacht: 1) Ld. Nr. 257. 2) Firma: Peter Hett. 3) Vrt: Kicdorf. L j 4) Inhaber: Kaufmann Peter Hett in Kirdorf. Homburg v. d. H., den 12, Mai 1881, * Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

(16351] Homburg v. d. W. Befanntmahung. In unserm Firmenregister wurde heute folgender Eintrag gemayt 1) L\d. Nr. 256. 2) Firma: August Ludwig Winter.

3) Ort: Köppern. 4) Inbaber: Lederbäntler August Ludwig Win- ter in Köppern. Homburg v. d. H., den 12. Mai 1881. Königliches Amtsgericht, Abtbeilung T. [16300] FTtzehee. In unfer Gesellschaftsregister ist beute unter Nr. 139 eingetragen worden : Firma der Gesellschaft: Hcutmann & Olsen. Siß der Gesellschaft: Itzehoe. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: fellshafier sind: Kaufmann Paul Jacob Heutmann und Kaufmann Theodor Ludwig Heinrih Wil- belm Olsen, Beide in Jtehoe. Die Gesellschaft hat am 17. Mai 1881 begonnen, Juchoe, den 17. Mai 1881. Königl. Amtsgericht. Erste Abtbeilung.“

[16355] Königstein i. Taunus. Heute ift in dem Firmenregister des unterzeihneten Gerits folgender Eintrag bewirkt worden : 1) Nr. 87. 2) Bezeichnung des Firmeninhabers: Peter Scberer von Oberböchstadt. 3) Ort der Niederlassung: Oberböchstadt. 4) Bezeibnung der Firma: Peter Scherer. Königstein i. Taunus, den 7. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. I.

S Die Ge-

Labiau. Bekanutmachung. [16301] Die ad Nr. 25 des Handelsregisters A. einge- tragene Firma R. Blankensiein ist erloschen und zufolge Verfügung vom 30. April 1881 im Firmen- register gelöscht. Labian, den 39. April 1881. Königliches Amtsgericht.

Langensalza. Bckanntmachung. [16356]

Die dem Kaufmann Louis Fries bier für die Firma Weiß jun. & Comv. bier ertheilte, unter Nr. 7 unseres Prokurenregisters eingetragene Pro- kura ist zufolge heutiger Verfügung wieder gelöscht worden.

Langensalza, den 7. Mai 1881.

Königliches Amtsgericht. T. Liegnitz. Bekauntmachung. [16302] In unser Firmenregister ist heute sub laufende Nr. 703 die Firma R. Grolich zu Liegnitz, und als deren Jnaber der Kräutereibesitzer Robert Gro- lib zu Liegnitz eingetragen worden. Lieguigtz, den 16. Mai 1881, Königliches Amtsgericht. [16303] Löwenberg #1. Schl. In unfer Firmen- register ist heute Folgendes eingetragen worden :

1) unter Ir. 257 die Firma B. Reimann und als deren Inhaber der Kaufmann Benedict Reimann in Liebenthal, bei Nr. 77, woselbst die Firma Eduard Rü- diger und als deren Jnhaber der Kaufmann Friedrich Wilhelm Eduard Rüdiger in Laehn eingetragen ist, der Vermerk: der Inhaber der Firma Eduard Rüdiger ift gestorben; seine Wittwe Ernestine, geb. Wehner, seßt das Ge- \châft unter derselben Firma für ihre alleinige Rechnung fort,

und

3) unter Nr. 258 die Firma Eduard Rüdiger und als deren Inhaberin die Wittwe Rüdiger, Ernestine, geb. Wehner, in Laehn.

Löwenberg i. Schl., den 16, Mai 1881,

Königliches Amtsgericht.

Marienburg. Bekanntmachung. [16305] Die unter Nr. 309 des diesseitigen Firmen- Negisters eingetragene Firma Johann Wuerfel des Mühblenpächters Johann Wuerfel zu Sommerau ift erloschen. Maricuburg, den 16. Mai 1881, Königliches Amtsgericht. II1.

Marienburg. Beckfanntmahung. [1604 Im diesseitigen Handeléregister ist bei Nr. 32 zufolge Verfügung vom hcutigen Tage zur Firma Jacob Horn eingetragen: \ y Das Geschäft und dic Firma ist dur Ver- trag auf den Kaufmann Franz Kuhn über- gegangen und wird ersteres unter der Firma acob Horn Nachfolger und unter der r. 336 fortgeführt. l E Marienburg, den 16, Mai 1881, Königliches Amtsgericht. 111, Marienburg. Bekfanutmachung. [16306] In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 35 die in Marienburg unter der Firma Wischhusen & Luchterhandt errichtete Handels- gesellschaft mit dem Beifügen: 1) daß dieselbe am 15. Mai 1881 begonnen, 2) daß die Gesellschafter : a, der Apotheker Gustav Wischhusen zu Ma- rienbutg, L b, der Apotheker Rudolf Luchterhandt zu Ma- rienburg, sind, i 3) daß die Befugniß, die Gesellschaft und die Firma zu vertreten, jeder Gesellschafter hat, engBragen worden.

Marienburg, den 16. Mai 1881, Königliches Amtsgericht, 11].