1881 / 122 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E N E v e 1 Tara ot B S S Riva E 1ER R erti V

2E

iti f pri pute etge nts R E L tra E Bit e eL enf r Opa Bnk A F A R e imes

01748] Bekanntmachung.

Die am 1. Juli 1849 zu Jaedersdorf, Kreis Grei- fenhagen, geborene unverehelichte Auguste Emilie Zaepernick ist durch Beschluß hiesigen Gerichts vom 14. Mai 1881 für todt erklärt.

Bahn, den 19. Mai 1881.

Königliches Amtsgericht.

[17482]

Nr. 2745. Simon Weiß von Rauenberg, welcher vor 10 Jahren nach Amerika auswanderte und seit 9 Jahren keine Nachriht mehr von sich gab, wird aufgefordert, binnen Jahresfrist Nachrichten über sich bierher gelangen zu lassen, widrigenfalls er für verschollen erkärt und sein Vermögen seinen muth- O Erben gegen Sicherheit in fürsorglichen Besiß gegeben würde.

Wertheim, den 23. Mai 1881. Der Gerichts\chreiber. Gr. Amtsgericht. Keller.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[16674] Submission.

Am Donnerstag, deu 2. Juni 1881, Mittags 12 Uhr, soll beim unterzeichneten Artillerie - Depot die Lieferung von 50000 Visirkappen mod/71 an den Mindestfordernden vergeben werden. Offerten sind bis Tags zuvor geschlossen mit der Aufschrift :

„Submission auf die Lieferung von Visir- kappen mod/71“ versehen, an das unterzeichnete Artillerie-Depot einzusenden.

Bedingungen liegen zur Einsicht im diesseitigen Bureau Kruppstraße Nro 1 aus und werden auch gegen Erstattung der Kopialien verabfolgt.

Berlin, den 18. Mai 1881.

Artillerie-Depot.

Die Lieferung von 91 500 Tonnen Lokomotiv- kohlen für die Zeit vom 1. Juli 1881 bis Ende Juni 1882 soll in öffentliher Submission vergeben wer- den. Dfferten sind portofrei, versiegelt und mit der Aufschrift: „Submission auf Lieferung von Lo- komotivkohlen verseben, bis zum 15. Juni d. V Vormittags 9 Uhr, an uns einzusenden. i Offerten werden in Gegenwart der erscienenen Sub- mittenten zu dieser Terminéstunde geöffnet werden. Die Bedingungen können gegen Einsendung von 60 4 von unserem Materialienbureau hier bezogen werden. Frankfurt a. M Me Len hon ies, den 23, Mai 1881. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[16262

Bergish-Märkishe Eisenbahn.

Die pro 1881/82 für die diesseitige Verwaltung erforderlichen Bekleidungêmaterialien, als: feines, mittelfeines und ordinâres blaues Tu6; Düffel, feines und ordinâres graues Tuch; Cafssenet, Futter- stoffe: Lonna, Zanella, Calmuc, Nefssel, Leinen ; ferner: Knöpfe, Abzeichen und Pelzmützen sollen im Wege der Submission vergeben werden. Die Be- dingungen können von dem Kanzleivorsteher Pelz bier gegen Einsendung von 50 4 pro Exemplar be- zogen werden. - Die Offerten sind versiegelt und mit der Aufsc{rift: „Offerte auf Lieferung von Beklei- dungsmaterialien“ portofrei bis zum 7. Juni d. I, bei der Central-Kleiderverwaltung hierselb einzu- reiben. Die Eröffnung der eingegangenen Offerten erfolgt am 8. Juni, Vorm. 11 Übr, ebendaselbst in Gegenwart der anwesenden Submittenten.

Elberfeld, den 14. Mai 1881.

Das Kuratorium der Kleiderkafse der Bergish-Märkiscben Eisenbahn.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von: öffentlichen Papieren.

Bei der heute nah Maßgabe der 88. 39, 41 und 47 des Gefeßes vom 2. März 1850 wegen Errich- tung der Rentenbanken im Beisein der Abgeordneten der Provinzialvertretung und eines Notars ftatt- gehabten zwölften öffentlihen Verloosung Schles- wig-Holstcinischer Rentenbriefe sind die im nac- folgenden Verzeichnisse aufgeführten Nummern ge- zogen worden. Sie werden den Besitzern mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe der ausgeloosten Renten- briefe in coursfäbigem Zustande mit den dazu ge-

bôrigeu Zinscoupons Serie I. Nr. 16 nebst Talons |

vom 19, September 1881 ab in den Vormittags- stunden von 9 bis 12 Ubr, in unserem Kassenlokale, Louisenstraße Nr. 13, in Emvfang zu nehmen. Vom 1, Oftober 1881 an hört die fernere Verzinsung dieser Rentenbriefe auf. Inhaber von ausgeloosten und gekündigten Rentenbriefen können die zu realisirenden Rentenbriefe unter Beifügung ciner vorschriftêmäßigen Quittung durch die Post an unsere Kasse cinfenden, worauf auf Verlangen die Uebersendung der Valuta auf gleihem Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängers erfolgen wird. In dem Verzeichnisse C. sind die Nummern der bercits früher ausgeloosten Rentenbriefe, welche noch nit zur Zablung vorgelegt find, abgedrudckt. Die Inbaber derselben werden zur Vermeidung ferneren Zinsverlustes an die Erhebung ibrer Kapitalien erinnert. Uebrigens werden die Num- mern aller gekündigten noch rückständigen Renten- briefe durchd die Seitens der Erpedition des Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats- Anzeigers herauégegebene „Allgemeine Verloosungs- Tabelle“ sowobl im Mai als auch im November jeden Jahres veröffentliht und ist das betreffende Stück dieser Tabelle von der gedachten Expedition zum Preise von 25 A zu beziehen. 1) Renten- briefe der Provinz S T ColBER, Ver- loosung am 19, Mai 1881. nSza tung vom 19, September 1881 ab bei der Königlichen Rentenbank-Kasse zu Stettin. Litt. A. zu 3000 Æ Nr. 8 370 432 771 799 1117 1271 1584 2097 2104 2607 2782 2808 2811 2860 3227 3282 3285 3385 3496 4136 4670 4910 4977 5024 5153 5366 5863 6150 6219 6343 6521 6793 T7432 T7597 7964 8038 8687 8855. Lätt. B. zu 1500 Æ Nr. 91 104. Litt. C. zu 300 M Nr. 288 1252 1423 1673 1862 1982 2190 2199 2360 2401 2450. Litt. D. zu 75 Nr. 131 477 738 965 1076 1093

1177 1216 1329 1334 1592 1834 1923 2120 2197 2395 2964 3271. Litt. E. zu 30 Æ Nr. 213 241 268 414 449 536 607 612 648 664 669 708 716 846 1010 1022 1095 1340 1384 1394 1412 1444 1449 1495 1531 1575 1600 1625 1630 1635 1639 1652 1678 1754 1851 1867 1869 1873 1881 1933 1935 1964 1973 1982 2003 2007 2020 2024 2026 2027 2033 2042 2044 2063 2064 2074 2078,2093 2097 2101 2105 2108 2113 2117 2126 2135 2146 2151 2153 2156 2161 2167 2173 2175 2176 2179 2181 2182 2186 2188 2189 2191 2193 2197 2200 2206 2208 2209 2210 2211 2212 2224 2225 2226 2227 2228 2231 2232 2235 2239 2243 2247 2252 2254 2257 2259 2264 2274 2276 2282 2283 2284 2287 2288 2291 2292 2294 2297 2298 2299 2300 2302 2303 2304 2305 2306 2307 2308 2309 2311 2312 2313 2314 2315 2316 2321 2322 2323 2324 2325 2326 2327 2328 2329 2331 2334 2335 2336 2337 2339 2340 2341 2344 2347 2348 2350 2351 2353 2354 2355 2356 2357 2358 2359 2360 2361 2362 2363 2364 2366 2367 2368 2369 2371 2374 2375 2376 2377 2378 2379 2380 2381 2386 2387 2388 2390 2391 2393 2395 2398 2399 2401 2403 2404 2406 2410 2412 2415 2416 2417 2422 2423 2424 2425 2426 2428 2430 2431 2432 2433 2435 2436 2438 2439 2441 2443 2444 2445 2446 2447 2449 2450 2451 2454 2456 2458 2459 2460 2461 2462 2463 2464 2465 2466 2468 2471 2472 2473 2475 2476 2477 2478 2480 2481 2483 2484 2487 2490 2491 2494 2495 2497 2498 2501 2502 2503 2504 2505 2506 2507 2508 2509 2510 2511 2512 2513 2514 2516 2517 2518 2519 2520 2521 2522 2523 2525 2527 2530 2531 2532 2533 2534 2535 2536 2539 2541 2543 2544 2545 2546 2547 2548 2550 2553 2554 2555 2556 2557 2558 2559 2561 2562 2563 2564 2565 2566 2568 2571 2572 2573 2574 2577 2578 2580 2581 2582 2583 2585 2586 2587 2589 2590 2591 2592 2593 2595 2598 2599 2600 2601 2602 2603 2604 2605 2606 2607 2609 2610 2611 2614 2615 2617 2620 2621 2622 2623 2625 2626 2627 2628 2629 2630 2631 2632 2633 2635 2636 2637 2639 2640. b. Rückständig Lud: Für 1. April 1878: Litt. E. Nr. 934 1054. Für 1, Oktober 1878: Litt. C. Nr. 683, Litt. E. Nr. 85 358 484 513 566 602 603 711 849 1210. Für 1. April 1879 : Litt. B. Nr. 44, Litt., D. Nr. 337 895, Läitt. E. Nr. 86 87 120 203 517 712 1266 1379. Für 1. Oftober 1879: Litt. D. Nr. 634, Litt. E. Nr. 604 646 707 713 725 766 999 1011 1377 1378 1483 1492 1753 1857. Für 1. April 1880: Litt. D. Nr. 868 1385 1608, Litt. E. Nr. 231 298 304 623 745 823 1213 1232 1481 1659 1736 1784 1792 1828 1894. Für 1. Oktober 1880: Litt. B. Nr. 275, Litt. D. Nr. 1610, Litt. E. Nr. 114 244 288 299 328 383 560 595 597 697 741 821 1105 1117 1118 1395 1604 1626 1627 1675 1689 1707 1746 1767 1783 1793 1868 1878 1879 1921 1986 2047 2081 2089 2110. Für 1. April 1881: Litt. A. Nr. 7233 8196, Litt. C. Nr. 1078 1265 1902 1973 2193 2235, Litt. D. Nr. 1549 1777 2279, Litt. E. Nr. 135 183 202 293 295 346 433 476 544 545 998 608 621 635 671 682 723 742 887 912 940 977 1002 1032 1068 1160 1186 1201 1209 1250 1303 1309 1367 1370 1390 1409 1413 1418 1440 1455 1461 1505 1607 1631 1890 1740 1747 1762 1764 1765 1774 1814 1817 1822 1830 1896 1923 1925 1927 1944 1945 1953 1978 1985 1994 2008 2035 2036 2046 2054 2056 2066 2073 2100 2103 2106 2127 2131 2144 2147 2148 2149 2166 2169 2174 2184 2185 2196 2201 2204 2218 2219 2221 2222 2233 2238 2245 2246 2260 2266 2271 2272 2273. Stettin, den 19. Mai 1881. Königliche Direktion der Rentenbank für die Provinzen Pommern und Schleswig-Holstein. Triest. [17281] Pommersche Hypotheken-Actien-Bank.

Bei der heutigen Ausloosung unserer fünf- prozentigen unkündtaren Hypothekenbriefe sümf- ter Emission wnrden laut notariellem Protokoll folgende Nummern gezogen :

Litt. B à 1500 A No. 5651/60 6051/60 6891/900 7171/80.

Litt. C. à 600 Æ No. 9126/50 9976/10000 10501/25 10601 /25.

Litt, D, à 300 Æ No, 20001/50 20401/50 21051/100 24601 /50, ;

Vorstehende Hypothekenbriefe werden vom 22. November cr. ab mit Zinsen bis dahin zum Nennwerth an unserer hiesigen Kasse eingelöst.

Am 22. November er. hört die Ver- zinsung aufs.

Den Besitzern obiger Hypothekenbriefe stellen wir auch in der Zeit vom 1. bis 20, Juli cr. den Umtausch in 4}3"/, unkündbare al pari aus- loosbare Hypothekenbriefe gegen eine Zinsvergü- tigung von einem Drittel Prozent frei,

CoeslLlin, den 20, Mai 1881.

Die Haupt-Direktion.

[17343]

Lfde.

Nr. Activa,

Breslau-Schweiduiß-Freiburger Eisenbahn. Haupt-Abs\chluß

für das Rechnungs- (Kalender-) Jahr 1880.

Betrag

für Betriebsmittel . ..

Materialienbestände . Gestundete Frahten . .. Guthaben bei diversen Bankhäusern . Bestand an Effecten, und zwar:

. des Beamten-Pensionsfonds . des Beamten- und Arbeiter-Unter- stüßungsfonds

gekaufte Effecten (Nominalwerth) h. an Cautionen desgl.

Darlehnen :c.

Kosten der Bahnanlagen, einshließl'ch der Beschaffungskosten Geldwerth der in den Depots, Werkstätten 2c. ‘vorhandenen

Diverse Vorschüsse aus disponiblen Betriebsbeständen ;

. des Baufonds (Nominalwerth). . . des Reservefonds (Courswerth v. 31. D . des Erneuerungsfonds desgl. desgl.

ez. 1880) 234 32715

desgl. . der Werkstattsarbeiter-Krankenkasse desgl. . bebufs Anlegung disponibler Baarbestände an-

Zinsbar angelegte Kassenbestände in Wechseln, ausstehenden Kafsen-Salbo laut Abu 0E

Passiva.

t. Z Fl. Kr,

———

120 417 358/33

1105 030 24 990 766 ; 985 049 46 ; 902 543 38 j . 2819 400,00 M

2 934 046/80 1114 925/02

4 173,30 1 762,50 | O, | O B9C00TO8 10 454 141 85 | 247711169 63 860 51

Summa . 135 225 861 46

Anlage-Kapital : s S b. Prioritäts-Actien und Obligationen .

3173 400 Æ verloost. Betriebsfonds :

1) Einnahme E

2) Ausgabe und zwar:

a, Betriebsausgabe A

b. Zinsen der Prior.-Actien und Dbligation ¿A

c. Amortisation der Prior.-Actien und Obligationen Î d, Rücklage zum Reservefond .

Hiervon ab: a, 4309/9 Dividende des Stamm- actien-Kavitals b. Königliche Eisenbahn-Steuer . c. außerordentliche Rücklagen zum Beamten-Pensionsfonds

Bestände : . Reservefonds . . Erneuerungsfonds . Beamten-Pensionsfonds

. Werkstattsarbeiter-Krankenkafsse . . Beamten-Kleiderkasse Creditoren : a. Einzulösende Zinscoupons. . .

gationen e. Cautionen . d, Diverse Depositen

Saldo laut Abschluß ult. 1880.

Breslau, den 19, Mai 1881,

Von den Prioritäts-Actien und Obligationen find bis ult. 1880 |

. 7238 309,36 . 3 709 665,55 218 250,00

6 130,00 , 11172354,91 , Mithin Ueberschuß

. 1816 875,00 M 55 361,84 ,

150 000,00 , Vortrag pro 1881 .

. Beamten-, Arbeitec- und Unterstüßungsfonds .

b. Einzulö]ende gelooste Prioritäts-Actien u. Obli-

. 4111 Fl. 26 Kr.

. 38 250 000 A.

84000 000 , | 122 250 000

. 13 257 996,55 M

2 085 641,64 M

j j

2 022 236 84 63 404 80

2022 236,84 , . 63 404,80 M

345 727 55 4 131 514 74 1122 243 02

4 248 45 4 281 10 90 804 65

. 1483 045,75 M

. 198 437,25 , O : 3346 565,71 ;

163 351,60 5 191 400 31

Summa . 135 225 861/46

Directorium.

7431] E Bergbau-Aktien-Gesellschaft «.RBorussia‘“.

Nacbdem das nach dem Turnus in diesem Jahre aus dem Verwaltungsrathe unserer Gesellschaft aus- \ceidende Mitglied Herr Kommerzienrath Wilhelm von Born in der General-Versammlung vom 19. Mai d. Is. wiedergewählt worden ift, besteht der Verwaltungêrath aus

dem. Herrn Kommerzienrath Wilhelm von Born in Dortmund, Vorsitzender,

dem Herrn Emil Fettich in Ruhrort, dessen Stellvertreter,

dem Herrn Theodor Harig in Magdeburg,

dem Herrn E. Kaselowsky in Berlin,

dem Herrn Otto Schwarbßkopfff in Magdeburg.

Dortmund, den 20. Mai 1881.

Die Direktion.

[17432] Bergbau-Aktien-Gesellshaft .Rorussia““,

Wir bringen hiermit zur Kenntniß der Herren Aktionâre unserer Gesellschaft, daß der Geschäftés beribt pro 1880 von Montag, den 30. Mai cr. ab an folgenden Stellen in Empfang genommen werden kann:

bei der Direktion der Diskonto-Gesellschaft in Berlin, bei dem Herrn Bie Mes}mer in Magdeburg, bei dem Herrn Wilhelm von Born in Dort- mund und bei der unterzeibneten Direktion in Marten. Marten, den 20, Mai 1881. Die Direktion.

Bilanz der Bergbau-Aktien-Gesellschaft „.Vorussüa“

[17430]

Activa.

Abschreibungen ordentlicbe A

ver 31. Dezember 18SO.

außer- ordentliche A A A A

Passiva.

Grundbesiß-Conto Grubenfelder-Conto

Conto Beamten- und Arbeiterwohnungen

C) O le O S s

Coaksbrennerei-Conto . Conto Ansclußbahn

O0]

Mascinen-Conto Utensilien-Conto .

Pe-Souto s Assekuranz-Conto Materialien-Conto . . Pferde-Unterhaltungé-Conto . Koblenbau-Conto : Cafsa-Conto . Wecbsel-Conto

Debitoren .

300 |— S 5450 E A 3650 |— Hocbbau-Conto . 1100 |—

700 | 102900 |— N 500 |

Conto Wasßierleizunzs-Anlage : z i Ï 233 | 2700 ;

12400 h Fe A 25232 e ad 525 |7! | 8200

2700 |— 45000 42550 |—| 650000 34789 61} 570000 191821

46700 |— 21000 54000

Creditoren

D 1 C O ia O O) ps

| 199451 20599 84 169147 | T7000 | 1055 | 12741 3875 2987 |{ 5510 15038 127799

50091 ‘83

100639 45] 2236929 Î

Actien-Capital-Conto. Anleibe-Conto . Reservefonds-Conto . . . L TOIpans SIE uns Denis 5 VDividenden-Conto pro 1875 Arbeitslohn-Conto .

Gewinn- und Verlust-Conto

ab Unterstü e ordentli s{reibungen . , | außerordentliche | Abschreibungen 100639. 45. „, 153264. 78.

s 2533. 50.

T TTTA

H

Bruttogewinn H 153264. 78.

50091, 83,

2236929 1 1

M 122.

Der Inhalt dieser Beilage, welcer auch die im §. 6 des Gefeßes über den Markenshußt, vom 30. November 1874, sowie die in Modellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgeset,

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 27. Mai

: Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann durch alle Post-Anstalten, für Berlin auch durch die Königliche Erpedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Abonnement beträ

Af.

"A S. C

) DeleBe det ovembi e di dem Gesetz, betreffend das Urheberrecht an Mußzcrn und vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint au in cinem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. x: 122;

Das Central-Handels-Register für das Deutske Rei& erscheint in der Regel täglich. Das

Abonneme1 eträgt 1 Æ 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4.

Der Werth der Einfuhr während des Jahres 1880 beirug nad dem „Deutschen Handelsarciv“ in der ganzen Kapkolonie 7 648 863 Pfd. Sterl. gegen 7 080 229 Pfd. Sterl. in 1879; der Werth der Ausfuhr betrug in 1880 4268 710 Pfd. Sterl. gegen 3 664 735 Pfd. Sterl. in 1879. Die wichtig- sten der in der Kapkolonie im Jahre 1880 aus DeutschGland eingeführten Artikel waren folgende: Ale und Bier für 8682 Pfd. Sterl., Kunsttiscler- waaren für 4872 Pfd. Sterl., Zündhölzer für 2877 Pfd. Sterl.,*. Spiegelglas für 2560 Pfd. Sterl., Eingemachtes für 2276 Pfd. Sterl. , Mefsser- und andere Eisen- und Stablwaaren für 1842 Pfd. Sterl., Dielen für 1162 Pfd. Sterl., musikalische Instru- mente für 1066 Pfd. Sterl. 2c., im Ganzen wurden

» Q A : E E L S R e aus Deutschland eingeführt für 38 181 Pfd. Sterl. Die hauvtsächlicbsten der aus der Kapkolonie im Jahre 1880 nach Deutschland ausgeführten Ar- fifel waren folgende: ungewaschene Wolle für 21 723 Pfd. Sterl., Kxzpwein für 1441 Pfd. Sterl., zusam- men wurden nach Deutsc{bland erportirt für 93 489 Pfd. Sterl. Scbiffe liefen im Jahre 1880 in die Häfen der Kapkolonie ein, zusammen 2110 Swiffe von 2258 145 Tonnen und gingen aus 2084 Schiffe von 2 219 968 Tonnen. Deut} che Handels- chiffe gingen im Jahre 1880 in der Tafelbai 54 ein, davon 11 in Ballast. Von denselben gingen im Jahre 1880 50 wieder aus, von ihnen 25 in Ballast. Am Jahres\{lusse waren 4 deutsche Fahrzeuge an- wesend, die im Jahre 1881 beladen ausliefen.

Der Werth der aus Deutschland in Japan im Jahre 1879/80 eingeführten Gegenstände betrug nad dem „Deutsben Handelsarhiv“ 1 666 679 Silber-Yen oder Dollars. Die Hauptgegenstände waren: Wollmusselin für 409 449 Silber-Yen, aus Seide und Baumwolle gemis{te Manufakte für 190 485 Silber-Yen, Mascbinen für 177 821 Silber- Yen, Farbstoffe für 166 945 Silber-Yen, Medizinen für 66553 Silber-Yen, Scbirmgestelle für 55 294 Silber-Yen, Geschütze für 49 549 Silber-Yen, Za- nella für 39 429 Silber-Yen, verarbeitetes Eisen für 34 804 Silber-Yen, Wolltuch für 33 928 Silber- Yen, Berliner Blau für 28 659 Silber-Yen 2c.

Die Hauptausfuhrartikel aus Japan nah dem Aus- J

lande im Jahre 1879/80 bestanden: aus Rohfeide für 9 632 695 Ven, aus Thee für 6 947 351 Yen, Wollmussclin für 3 424760 Yen, ungebleihtem Shirting für 2955222 Yen, braunem Zucker für 9 442 948 Ven, Kerasinöl für 1 803 558 Yen, weißen Zucker für 1012 777 Yen x. Nah Deutschland direkt wurden ausgeführt Waaren im Werthe von 32 565 Yen.

Während des Jahres 1880 sind nach dem „Deut- {en Handelsarciv* im Hafen von Santo® (VBra- filien) 93 deut\che Fabrzeuge, und zwar 64 Vampf- {iffe und 29 Segelschiffe, eingegangen und 92 solce (64 Dampfschiffe und 28 Segelscbiffe) wieder aus- gegangen. In Ballast liefen 27 deutsbe Dampf- \cife cin, theilweise mitt Ballast 1 deutsches Segel- if. In Ballast gingen 26 deutscbe Fahrzeuge aus: nämli 5 Dampfschiffe und 21 Segelschiffe.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Le ipzig, resv. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentli, de leßteren monatlich. [17363] Barmen. In das biesige Handelsregister ist eute eingetragen worden: : E De Ünier Nr. 703 des Gesellsaftsregisters zu der Firma „Fr. Wu. Erbschloe Söhne in Lütt- ringhausen folgender Vermerk: E Am 10. Mai 1881 is} die Wittwe August Erb- \{loe, Clara, geborene von Hagen, aus der Han- delägesellshaft snb Firma Fr. Wm. Erbschloe Söhne ausgescieden, wele leßtere nunmehr nur nod zwiscben August Erbschloe junior und Adolf Erbsc{loe weiterbesteht. Barmen, den 23. Mai 1881, E Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Berlin. Handelsregister [17535] des baigltcen Amtsgerichts x. zun Berlin. Zufolge Verfügung vom 25. Mai 1881 sind am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt : Jn unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 1886 die Handelsgesellschaft in Firma: - S. Reich & Co. mit dem Sitze zu Wien und Zweigniederlassung zu Berlin vermerkt steht, ist eingetragen: Nacbstehende, im Handeléregister für die Haupt- niederlassung befindliche Vermerke : : Ueber Ableben des offenen Gesellschafters Sa- muel Reich wird die Firma S ZOnes An- theils am Gesellshaftêvermögen während der Dauer der Verlassenshaft von den bisherigen offenen Gesellschaftern Salomon Reih, Aloys Reih und David Reich fortgeführt und von jedem derselben wie bisher gezeichnet. Lotti Reih wurde als offene Gesellschafterin über Ableben gelöscht. sind au hier cingetragen worden.

In unser Gesellsaftsregister, woselbst unter Nr.

7663 die biesige Handelsge]ellshaft in Firma: L hiesige Bares & Hoffmann

vermerkt steht, ist eingetragen ;

Zu Hamburg i} eine Zweigniederlassung er- richtet.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 5959 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: B. Balzer & Sohn vermerkt steht, ift eingetragen : Zur Vertretung der Gesellschaft sind fortan: 1) entweder beide Tbeilhaber nur in Gemein- schaft mit einander, oder 2) einer der Gesellschafter in Gemeinschaft mit dem Prokuristen Adolf Otto Mar Pöhn berebtigt.

Dem Adolf Otto Mar Pöbn zu Berlin ist für vorgenannte Handelsgesellsbaft derart Prokura er- theilt, daß derselbe die Firma nur in Gemeinschaft mit einem der Gesellsaster zeichnen darf. Dies ift in unfer Prokurenregister unter Nr. 500b«eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 7474 die biesige Handelsgesellschaft in Firma:

Gustav Neumann Ww.

vermerkt steht, ift eingetragen : |

Die Gesellschaft ist dur{ch den Tod des Gesell- \cchafters Albert Lelmann aufgelöst. «Der bis8- berige Gefellshafter Oscar Schmidt zu Berlin setzt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergleibe Nr. 12,930 des Fir- menregisters.

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 12,930 die Firma:

Gustav Neumanu Ww. mit dem Sitze zu Berlin und es ist als deren In- baber der Kaufmann Oscar Schmidt hier eingetra- gen worden.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma:

H. Billhardt & Comp.

am 1. April 1881 begründeten Handelsgesellschaft (Geschäftslokal: Britzerstraße 8/9) find der Kaufmann Hugo Albert Erdmann Villhardt, der Tischler Iohann Friedri Adolpb Fengler und der Fabrikant Johann August Eduard Mühmel, sämmtli zu Berlin. Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 7841 ein- getragen worden. z

Die Gesellschafter der bierfelbst unter der Firma: F. Salomon & Co. am 20, Mai 1881 bearündeten Handelsgesellschaft (Geschäftslokal: Klosterstraße 84) find Frau Flora Salomon, geb. Sculvater, und Fräuklein- Bertha Scbulvater, Beide zu Berlin. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur Frau Flora Salomon be- rebtigt. Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 7842 eingetragen worden. Berlin, den 25, Mai 1881. Königliches Amtsgericht I. Abtbeilung 56. Mila.

Bochum. Handelsregister 17365] des Königlichen Amtsgerichts zu Bochum. Am 20. Mai 1881 ift Folgendes eingetragen :

a. In unser Firmenregister unter Nr. 697: Die Firma R. Rosenthal und als deren Inhaber der Kaufmann Moritz Hähnlein zu Bochum. b. In das Register, betreffend Auss{ließung der Gütergemeinschaft bei Kaufleuten unter Nr. 28 Der Kaufmann Moriß Hüähnlein zu Bochum, in Firma R. Rosenthal, hat für fcine Ebe mit Rosalie, geb. Rosenthal, durchd Vertrag vom 14, Mai 1878 jede Art der Gütergemcinschaft autgesclossen.

Bochum. Handelsregister [17364] des Königlichen Amtsgerichts zu Bochum. Die unter Nr. 474 des Firmenregisters einge-

tragene Firma:

D. Beckmann

(Firmeninhaber: der Kaufmann Friedrich Beckmann

zu Herne), ist gelös{t am 20. Mai 1881.

Bonn. Bekanntmachuug. [17314] In das Handels-Firmenregister des Kgl. Amts-

geriyis in Bonn ist heute auf Anmeldung unter

Nr. 1056 die Firma:

„M. Gierlich“ in Münstereifel

und als deren Inhaberin die Margaretha Cremer,

MNittwe von Matbias Gierlich, Gasthofbesitzerin in

Münstercifel, eingetragen, b

onn, den 21. Mai 1881, m Müfckch, Assistent,

Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts.

Bonn. Bekanntmachung. [17312]

n das Handels-Prokuren-Register des K. Amts- erits zu Bonn ist heute auf Anmeldung unter tr. 201 die dem Arnold Gierlih in Münstercifel

von der Margaretha Cremer, Wittwe Mathias

Gierlih in Münstereifel, für die Firma M. Gier-

lich in Münstereifel ertheilte Prokura eingetragen.

worden. en 21. Mai 1881. Es 2 Müs ch, Assistent, i Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Bonn. Bekanntmachung. [17311]

Die Kaufleute Leonhard Mayer und Julius Katzenstein in Euskirchen haben für ihre daselbst unter der Firma;

/

bestehende Handelsgesellschaft die Clara Mayer in Euséfircen zur Prokuristin bestellt und dieselbe er- mächtigt, ihre Firma per procura zu zeinen.

niglihen Amtsgerits zu C unter Nr. 202 am heutigen Tage erfolgt.

Bonn.

gerichts zu Bonn ift bei Nr. 224, woselbst die Firma:

eingetragen ist, folgende Eintragung erfolgt:

Bremen. Den 23. Mai 1881:

„Hermann Mayer“

Die Eintragung in das Prokurenregister des Ks- Bonn ist auf Anmeldung

Boun, 21. Mai 1881. Müsb, Assistent, Gerichtsscreiber des Königlicen Amtsgericts.

Bekanntmachung. 7813]

In das Handelsgesellsaftsregister des K. Amts-

„Commerner Bergwerks- und Hütten-Aftien-Verein in Commern“

„Durch einen vom Notar Cramer in Koeln am Rheine beurkundeten Beschluß der General- versammlung der Aktionare des gedachten Ver- eins vom neunzehnten Mai Eintausend act- hundert einundahtzig is das Aktienkapital der Gesellschaft durch Herabsetung des Nominal- betrages jeder Aktie von zweihundert Thalern glei fech8hundert Mark auf vierhundert Mark, im Ganzen also von drei Millionen siebenhundert fünfzigtausend Mark auf zwei Millionen fünfhunderttaufend Mark reduzirt, und soll die Differenz von einer Million zwethun- dert fünfzigtausend Mark zur Ausgleichung der bestehenden Unterbilanz ver cinunddreißigsten Dezember Eintausend acbthundert und achtzig von sechs3undzwanzig tausend neunundzwanzig Mark dreizehn Pfennige zu Abschreibungen auf todte Contis, sowie zur Bildung eines Reserve- und Erneuerungs-Fonds verwandt werden. So- | dann ist in Abänderung der Statuten festgestellt worden, daß das ursprünglich in fiebentau- send fünfhnndert auf Inhaber lautende Aktien à zweihundert Thaler eingethcilte Grundkapital der Gesellschaft von Einer Million fünfhun- dert tausend Thaler, welches bereits gemäß Be- {luß der außerordentlicen Generalversamms- ling vom 14. April Eintausend achthundert fünfundsiebenzig durch Rückkauf von zwölfhun- dert fünfzig Aktien oderzweihundert fünfzigtausend Thaler Nominal auf cine Million zweihundert fünfzigtausend Tbaler herabgeseßt worden, gegenwärtig zwei Millionen fünfhundert tau- jend Mark beträgt, und in sechstausend zwei- bundertfünfzig Aktien à vierhundert Mark ein- getheilt ift.

Eingetragen am einundzwanzigsten Mai Eintausend achthundert einundacbtzig.

Müsch, Assistent, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[17366] In das Handelsregister ift eingetragen :

Kniest & Tideman, Bremen. In Folge des am 31, Dezember 1880 erfolgten Austritts des Kommanditisten ist die Kommanditgesellschaft aufgelöst und gleichzeitig die an Cornelius Heinrich Dreier ertheilte Proknra erloschen. Johannes Tideman junior hat die Aktiva und Passiva der Handelsgesellschaft übernommen und vom 1. Januar d. I. an das Geschäft für seine alleinige Recbnung unter unveränderter Firma fortgeführt. Am 1. Mai d. J. ift der biesige Kaufmann Arnold Jacob Melcior Kni est als Gesellschafter eingetreten. Offene Handelsgesellschaft seit 1. Mai d. J. Die Firma ist unverändert geblieben.

Norddeutsche Actiengesellschast für Glassabrication, Bremen. Am 27. April d. I. ijt an Stelle des aus dem Vorstande aus\ceidenden August Louis Muhle zum Mit- gliede des Vorstandes Ernst Muhle senior gewählt und sind gleicbzeitig die ausscbeidenden Mitglieder des Vorstandes Thomas Boisse- lier und Wilhelm Haas junior als solche wiedergewählt. Am 10. Mai d. J. ist Hein- ric Albert Enckec zum Vorsitzer des Vor- standes und Carl Friedrichd Marwede zum stellvertretenden Vorsitzer wiedererwählt.

Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Han-

ésacben, den 23. Mai 1881,

C C. H. Thulesius, Dr.

Bruchsal. Bekanntmahung, [17324]

Nr. 12,661. Unter O. Z. 114 des Gejellschaftregisters wurde heute eingetragen die Firma: „B. Kaufmann Söhne in Bruchsal.“ Gesellschafter find Herz Kaufmann und Marx Kaufmann von Bruchsal. _

Die Gesellschaft hat am 20. September 1875 be- onnen und hat jeder Gesellschafter tas Recht, dic- selbe zu vertreten. S

Bruhsal, den 19, Mai 1881.

Gr. Amtsgeri®{.

Calenberg. Bekannt” ahung. [17360, Auf Blatt 17 des Fesigen Handelsregisters ? (t beute zu der Firma: W, (Groshennig eingetragen:

„Die Fir.,na ist erloschen.“ _ Calenbe,cg, den 24. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. Sclüter.

Mga

Aa m. ei [17368] Coblenz. În unser Handelsregister ist beute ein- getragen worden 1) unter Nr. 771 dœ& Gesell- \chaftsregisters, wo die ofene Handelsgesellschaft unter der Firma „Geschwister SHhloß“ mit denr Site zu Simmera eingetragen steht: daß das unter diejer Firma bestehende Handelsgesck{äft sammt der Firma auf den zu Simmern wohnent3en Kaufmann Sieámund Schloß übergegangen isk; demgemäß 2) unter Nr. 3837 des Firmenregisters der genannte Siegmund SWloß als Inhaber der Firma „Ge- schwister Schloß“ mit der Niederlassung zu Simmern. Coblenz, den 21, Mai 1881. Königliches Amtsgericht. Abtheilun I.

[17369] Coblenz. JTn unfer Handels- (Firmen-» Register ist beute unter Nr. 3834 eingetragen worden der zu Coblenz wohnende Scneidermeister Carl Hin- delang als Inhaber der Firma „Carl Hindelang, gen. Charles“ mit der Niederlassung zu Coblenz.

Coblenz, den 21. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ix.

[17370] Coblenz. In unfer Handels- (Firmen-) Register ist beute unter Nr. 3835 eingetragen worden der zu Kruft wohnende Müller Joseph Pinger als In- haber der Firma „Joseph Pinger“ mit der Nîizder- lassung zu Kruft.

Coblenz, den 21. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. Abtheilung IT.

[17371]

Coblenz. Jn unser Handels- (Firmen-) Negister

ist heute unter Nr. 3836 eingetragen worden der zu

Remagen wohnende Kohblenhändler Johann Jakob

Weber als Inhaber der Firma „Joh. Jak. Weber“ mit Niederlassung zu Remagen. Coblenz, den 21. Mai 1881.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[I Coblenz. In unser Handels- (Gesellsafts-) Re- gister ist unter Nr. 254, wo die offene HandelsgeselU- schaft unter der Firma „Otto Caraceciola & Compagnic“ mit dem Siße zu Remagen einge- tragen steht, beute ferner eingetragen worden, daß durch rechtskräftiges Urtbeil des Königl. Landgerichts zu Coblenz vom 18. März 1881 jene Gesellschaft für aufgelöst erklärt, deren Liquidation verordnet ist und die beiden Gesellschafter. Otto Caracciola senior und Hermann Trapet zu Liguidatoren ernaunt sind. :

Coblenz, den 21. Mai 1881. : Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ik.

7372]

Colberg. Bekanntmathung. [17325] In das Register zur Eintragung der Aus\{liezung der ebeliben Gütergemeinschaft 1} folgender Ver- merk eingetragen : Col. 1. Laufende Nr. 24. C01. 2, Bezeichnung des Ehemannes: der Kaufmann Emil Haß zu Calberg. Col. 3. Bezeichnung des Rechtsverhält- nisses: Hat für seine Ehe mit Marie,. geborenen Neste, laut gerichtliähen Vertrog vom 29. April 1878 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausge\clofsen. - Eingetragen zufolge Verfügun 6, vom 11. April #1881 am 13. E 881 Colberg, den 11. April 1881. G Königsiches Amtsgericht. Il.

Danzig. Ezekanutmahung. [17326] In unser Firn ienregister ist heute bei der Firma H. Alexander ‘(Nr. 1161 des Registers) eingetra- gen, daß diese.be in H. L. Alexander verändert ist. Demnächst ist ebenfalls heute in dajjelbe Re- gister unter N :, 1174 die Firma H. L. Alexauder und als deren Inhaber der Buchhändler Her:nann Ludwig Alex nder hier eingeTagen worden. Danzig, ? oen 20. Mai 1581. : ns Königliches Amtsgericht. X.

17374] Eisena ch. Laut Gerit8bes{lusses vom bactigen Tage ist Pol. 266 des Handelsregisters für die Stat Cisenah die Firma Rudolf Kaiser & Sohn D Eisenad » gel ö\cht, dagegen Fol. 3 des Handels» register 3 des unterzeichneten Gerichts die Firma Kaise’ e & Sticbel zu Eisena und als deren Jn- haber Rudolph Kaiser aus Vacha und Ferdinand Stie bel zu Eisena eingetragen worden, E iscnacch, den 23. Mai 1581. ; “Großberioalid S. Amtsgericht, Abth. IV. P Me: e

14. Bekanntmahung. [17373] E 1878 des Gesellscastsregisters ist heute die Handelsgesellschaft unter der Firma: „Gebr. Droste“ mit dem Siye zu Elberfeld und als deren Inhaber die Kaufleute Josef Droste und Anton Droste eingetragen worden.

Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten und die Firma zu zeichnen, steht jedem der beiden GVe- sellschafter zu,

Elberfeld, den 24, Mai 1881. Königliches Amtsgericht. V,