1881 / 123 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Berlin, 25. Mai 1881, Marktpreise”nachtErmitt. des K. Tol.-Präs. !

Höchste | Niedrigste Preise.

per 100 Kilogr. Für Weizen gure Sorte . x Weizen mittel Sorte . , Weizen geringe Sorte . Roggen gute Sorte. . . Roggen mittel Sorte Roggen geringe Sorte. Gerste gute Sorte . p Gerste mittel Sorte. . . Gerste geringe Sorte . Hafer gute Sorte Vafer mittel Sorte . Vafer geringe Sorte Richt-Stroh Ï Ba Erbsen . A Speisebohnen, weisse , TANSen . 4 Kartoffeln . Rindfleisch von der Keule 1 Kilogr. . Bauchfleisch 1 Kilogr. . Schweinefleisch 1 Kilogr. Kalbfleisch 1 Kilogr. . . Hammelfleisch 1 Kilogr. . Butter 1 Kilogr... . Eier 60 Stück ¿ Karpfen pr. Kilogr. . Aale : Zander Hechte Barsche Schleie S Bleie L ICVeDSO D So E Stettin, 25, Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt.

RLULB8SULB LLSÖLLBLBLLLBYuY

v T S B. 80H

23 | 20 M 18 | 80 21 | 90 20 | 50 19 | 50 9 | 17 14 18 18 15 7 9 32 40 50 6

Oi bo i n bo C5 DO DO D pi pad pad jd pri

Sell

M. 23

O, 18 |

j j

20 |

20 19 19 17 14 17

Â

70 40 60 20 20 80 20 60 40 20 50

Weizen pr. Frühjahr 222,00, pr. Mai-

Cöln, 25. Mai. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 23,50, fremder loco 23,25, pr. Mai 23,05, pr. Juli 22,55, pr. November 21,05. Roggen loco 22,50, pr. Mai 21,95, pr. Juli 20,50, pr. November 17,95. Hafer loco 16,50. Rüböl loco 29,30, pr. Mai 29,00, pr. Oktober 29,00.

Bremen, 25. Mai. (W. T. B.)

Petroleummarkt geschäftslos.

Hamburg, 25. Mai. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen loco unverändert, auf Termine fester. Roggen loco unverändert, auf Termine fest.

Weizen pr. Mai 216,00 Br., 215,00 Gd., pr. Juli-August 214,00 Br., 213,00 Gd. Roggen pr. Mai 206,00 Br., 205,00 Gd., pr. Juli-August 188,00 Br., 187,00 Gd. Hafer und Gerste unver- ändert. Rübö! ruhig, loco 54,50, pr. Mai 54,50. Spiritus fester, pr. Mai 473 Br., pr. Juni-Juli 474 Br., pr. Juli-Augnust 477 Br., pr. August-September 48 Br. Kaffee fest, Umsatz 4000 Sack, Petroleum still, Standard white loco 7,60 Br., 7,50 Gd., pr. Mai 7,60

Gd., pr. Angust-Dezember 8,10 Gd. Wetter: Warm.

Pest, 25. Mai. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen loco rubig, auf Termine fester, pr. Herbst 10,67 Gd. 10,70 Br. Hafer pr. Herbst 6,45 Gd., 6,50 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,05 Gd., 6,07 Br. Kohlraps 123, Wetter: Veränderlich.

Amsterdam, 25. Mai. (W. T, B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht), Weizen auf Termine höher, pr. November 287. Roggen loco höher, auf Termine un- verändert, pr. Mai 254, pr. Oktober 212, Raps pr. Herbst 345 Fl. Rüböl loco 314, pr. Herbst 321.

Antwerpen, 25. Mai. (W. T. B)

Petroleummarkt. (Schlussbericht.) Raffinirtes, weiss, loco 19 bez., 194 Br., pr. Juni 191 Br,, 205 Br., pr. September-Dezember 202 Br. Fest.

London, 26. Mai, (W. T. B.)

An. der Küste angeboten 13 Weizenladungen. Wetter: Regen,

Havannazucker No. 12 26.

London, 25. Mai. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Fremde Zufubren seit letziem Montag: Weizen 10 500, Gerste 210, Hafer 54 620 Qrts.

Sämmtliche Getreidearten ruhig, fremder weisser Weizen fester, schwedischer Hafer 1 sh, billiger.

Type pr. September

Steigend.

atr T fr 72, Daran s 6k, air 64, Egyptian brown middl. 43, Egyptian brown fair 6 , Egypti brown good fair 6}, Egyptian white Wir 64, Egyptian D i S fair 6}, Dhollerah middl. 3, Dhollerah good middI. middl. fair 38/16, Dhollerah fair 4%, Dhollerah good fair 41 Dhollerali good 51/16, Oomra fair 4%, Oomra good fair 47/16, Oomra good “S1/16, Scinde fair 313/16, Bengal fair 318/16, Bengal good fair 48/16, Madras Tinnevelly good fair 9/16, Madras Western fair 4 Madras Western good fair 47/16. z Glasgew, 25. Mai (W. T, B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 45 sh. 6 d. Bradford, 26. Mai. (W. T. B.) Wolle stramm, Garne stetig, für den Binnenhandel matt Stoffe sehr matt. ; Leith, 25. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt. Sämmtliche Getreidearten ruhig, unge-

fähr zu den Preisen der letzten Woche gehandelt. Wetter: Regnerisch, ;

Paris, 25. Mai. (W. T. B)

Rohzucker 88° loco rubig, 60,25 à 60,50, W eisser Zucker matt, Nr. 3 pr. 100 kg pr. Mai 71,10, pr. Juni 71,50, pr. Juli- August 71.75, pr. Oktober-Januar 63,25,

Paris, 25. Mai. (W. T. B.)

Produktenmarkt, Weizen fest, pr, Mai 29,25, pr. Juni 29,10, pr. Juli-August 28,60, pr. September-Dezember 27,40. Mehl fest, pr. Mai 65,25, pr. Juni 64,25, pr. Juli-Aug. 62,75 pr. September-Dezember, 9 Marques, 59,25, Rüböl rubig, Pr. Mai 74,75, pr. Juni 75,00, pr. Juli-August 75,50, pr. September- Dezember 76,25, Spiritus behauptet, pr. Mai 63,00, pr. Juni 62,75 pr. Juli-August 62,75, pr. September-Dezember 60,25. i

New-York, 25, Mai, (W. T. B.)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 101/16, do. in New-Orleans 10, Petroleum in New-York 8 Gd., do. in Phila- delphia 73 Gd., rohes Petroleum 614, do. Pipe line Certificateg D. 83 C. Mehl 4 D. 65 C. Rother Winterweizen 1 D. 27 C. Weizen pr. laufenden Monat 1 D. 271 C,, do. pr. Juni 1D. 267 C, do. pr, Juli 1 D. 264 C. Mais (old mixed) 59 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 7}, Kaffee (Rio-) 103, Schmalz (Marke Wilcox) 114, do. Fairbanks 1114, do. Rohe & Brothers 114. Speck (short clear) 91 C. Getreidefracht 43.

Me.ceio fair 63/16, Maranham

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt 4 A 50 4 für das Vierteljahr.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 . M

5% wn J | Le

|

E |

| 2 | | T CSL E

23

= E) Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung on;

für Berlin außer den Post-Anstalten auh die Expe- |

dition: 8W. Wilhelmstr. Nr. 32. s

M 123.

Berlin, Sonnabend,

den 28. Mai, Abends.

1.

S e, Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

6 e mnasial-Dberlehror, Professor Schönborn zu Krotoschin den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Rentier Karl Kluge zu Berlin, dem früheren Gutsbesißer, jezigen Rentner Franz Buchholz zu Lüdorf im Kreise Lennep und dem Fntendantur-Kanzlisten, Kanzlei-Sekretär Wolf 1, vom X1. Armee-Corps den Königlichen Kronen- Orden vierter Klasse; sowie dem Vollziehungsbeamten Gal-

vom . ten 188 .. Nr... Seite . . . und Gesetz- Sammlung für 188 . Seite . . . laufende Nummer . . .)

Auf Grund des von dem Bezirksrathe des Regierungsbezirkes Mágbebutg genehmigten Kreistagsbeshlusses vom 14. Mai 1880 wegen Aufnahme einer Schuld von 1 000000 #. bekennt sich der Kreisausschuß des Kreises Oschersleben Namens des Kreises durch diese, für jeden Inhaber gültige, Seitens des Gläubigers unkündbare Verschreibung zu einer Darlehns\{uld von Mark, welche

Provinz Sachsen. Regierungsbezirk Magdeburg. Anweisung zum Kreisanleiheschein des Kreises Oschersleben . Buchstabe . . . . Nr. .… . über Der Inhaber dieser Anweisung empfängt gegen deren Rückgabe zu der ¿Mèn Schuldverschreibung die . . te Reihe von Zinsscheinen ür die fünf Jahre 18 . . bis 18 . , bei der Kreiskommunalkasse zu Or porsloben, sofern nicht rechtzeitig von dem als solchen sich auswei-

. te Ausgabe

| mit... vom Hundert | senden Inhaber der Schuldverschreibung dagegen Widerspruch er- Juni 220,50, pr. Herbst 210,50. Roggen pr. Frühjahr 210,00, Liverpool, 26. Mai. (W. T B.) GeneralversammInungen. O ott U f :

pr. Mai-Juni 204,00, pr. Herbst 175,00, Rübsen pr. Herbst 264,00. Rüböl 100 Kilogr. pr. Frühjahr 53,00, pr. Septbr.-Oktober 55,00.

Spiritus loco 59,50, pr. Frühjahr 56,20, pr. per Juni-Juli 56,80. Petroleum pr. Herbst 8,35.

TPosen, 25, Mai. (W. T. B.) Spiritus pr. Mai 54,90, pr. Juni 55,00, pr August 55,90. Gek. 15000 Liter. Fest.

Mai-Juni 56,20,

(Offizielle Notirungen.) low middl. 5%, Upland middl, good ordin. 51/16,

. Juli 55,50, pr.

R

Banmwolle (Schlussbericht). Spekulation und Export 1000 B. August-September-Lieferung 65/33 d.

Liverpool, 26. Mai. (W. Upland good ordinary 5, Upland

519/16, Mobile middl, 515/16, Orleans Orleans low middl, 511/16,

Umsatz 10 000 B., davon für Stetig. Middl. amerikanische

T. B.)

Orleans middl, 6,

11. Juni. Actien-Gesellschaft „Grand Hôtel Royal‘, Vers. zu Bonn. 14, Bazar-Actien-Gesellsohaft. Ord. Gen.-Vers, zu Berlin. 15, ,„ Wilhelmshütte, Actien-Gesellsechaît für Maschinenban / und Eisengiesserei, Ord. Gen.-Vers. zu Berlin. 25. Aaohen-Höngener Bergwerks-Actien-Gesellsohaft. Ord. 29S

Ord. Gen.-

Gen.-Vers, zu Aachen. Lodz Gas-Gesellschaft. Ord. Gen.-Vers. zn Lodz.

Theater.

Königliche Schauspiele, Sonnabend: Opern- Große

haus. 135. Vorstellung. Der Feensee. Dper in 5 Abtheilungen von Scribe und Meles- ville, aus dem Französischen überseßt von F. C. Grünbaum. Musik von Auber. Ballet von Paul Taglioni. (Frl. Horina, Frl. Driefe, Hr. Salomon, Hr. W. Müller.) In Scene gesetzt vom Direktor von Stranß. Anfang 7 Uhr. 5 Schauspielhaus. 138. Vorstellung. Emilia Galotti. Trauerspiel in 5 Akten von G. E. Lessing. Anfang 7 Uhr. : Sonntag: Opernhaus. 136. Vorstellung. Czaar und Zimmermann. Komische Oper in 3 Akten. Musik von Lorßing. Tanz von Hoguet. (Frl. Horina, Hr. Bet, Hr. Krolop.) Anfang 7 Uhr. Schauspielhaus. Keine Vorstellung.

Victoria-Theater. Dircktion: Emil Hahn. Sonnabend: Siegfried. Zweiter Tag. (In 3 Auf- zügen.) Anfang 6#, Ende gegen 11 Ühr.

National-Theater. Sonnabend: 3. 5. Male: Der Zauberschleier. Jm prachtvoll dekorirten Sommergarten vor, während und nach der Vor- stellung: Großes Doppel-Konzert. Gebirgs-Be- leuchtung. Brillante Illumination. Anfang des Konzerts 6 Uhr, der Vorstellung 74 Uhr.

Residenz-Theater. Sounabend: Vorletzte Vorstellung in dieser Saison: Die Junggesellen- steucr.

Sonntag:

stellu41ig.

Zum leßten Male: Dieselbe Vor-

Krolls Theater. Sonnabend: Martha. Bei günstigem Wetter vor und na der Vorstellung, Abends bei brillanter Beleucht. d. Sommergartens: Großes Doppel-Konzert, ausgeführt von der Kapelle des Hauses unter Leitung des Herrn Kéler-Béla und dem Musik-Corpys des II. Garde-Ulanen-Negiments unter Leitung seines Dirigenten Hrn. Hellmuth. An- fang des Konzerts 5, der Vorstellung 64 Uhr.

Krolls Etablissement.

Täglib Nachmittags von 57 Uhr an 4 Vor- führungen des einzig in seiner Art dastehenden Auto- maten King-Fu.

King-Fu kennt Alles, King-Fu rechnet Alles, King-Fu \chreibt Alles, King-Fu weiß Alles, Was it King-Fu ?

King-Fu ist cin Unikum, dessen Körper 20 Zoll hoch ist. Die Figur wird geöffnet und das Innere gezeigt.

Was ift nun das bewegende Element ?

Was denkt für King-Fu ?

Was treibt den King-Fu?

Was bewegt den King-Fu? und alle ähnlichen Fragen werden ewig un- beantwortet bleiben, denn King-Fu ift und bleibt ein ungelöstes Räthfel.

Ct C (

Germania-Sommer-Theater. Sonnabend: Gastspiel des Frl. Clara Bonné und des Hrn. Louis Thimm: Goldene Berge. Lebensbild mit Gesang in 3 Akten von H. Wilken und E. Jacobson, Musik von R. Bial.

Königl. Musikdirektors Hrn. C. Dietzmann und der Kapelle des Königl. Kadetten-Corps, unter Leitung des Königl. Musikdirektors Hrn. Herold. Sonntag: Großes Doppel-Konzert, ausgeführt von dem ganzen Musikcorps des 1. Garde-Feld-Ar- tilleric-Regiments (40 Mann), unter Leitung des Königl. Musidirektors Hrn. Baumgarten, und der Kapelle Herold. Täglich: Auftreten der drei Geschwister Remmer, gen. „Die s{wäbischen Singvögel“ und Auftreten der Tiroler Konzertsänger-Ge/ellschaft Ludwig Rainer jun. aus Achensee (in Nationaltracht). Abends: Brillante Jllumination durch 20 000 Gasflammen. Anfang des Konzerts 6, der Vorstellung 7 Uhr. Entrée inkl. Theater 50 4. Sämmtliche freien Entrées, mit Ausnahme derer für die Herren Vertreter der Presse persönlich, sind für die Sommer-Saison aufgehoben. [17693] Nr. 3899, Von Großh. Amtsgerichte Weinheim wurde unterm Heutigen bes{lo}sen : Nachdem sich Georg Valentin Bikel von Groß- sachsen aw; Brund der unterm 1. Mai 1880 ergan- genen öffentlichen Aufforderung bis jeßt weder ge- stellt, noch. irgend welche Nachricht von sich gegeben hat, wird derselbe für verscollen erklärt und werden demgemäß dessen Kinder Martin, Margarethe und Heinrich Bigtel als die muthmaßlihen Erben in den fürsorglihen Besitz seines Vermögens gegen Sicher- heitsleistung eingewiesen, Weinheim, den 23, Mai 1881. Gerichtsschreiberei des Großh. Bad. Amtsgerichts. Fahrländer.

G n 176) Bekanntmachung. Die Ausloosung der am 2. Januar 1882 cin- zulösenden Schuldverschreibungen der Korporation der Königsberger Kaufmannschaft

(S. 6 des Privilegiums vom 18. Juni 1869), sowie der Hypotheken-Obligationen der Korporation der

.… „Königsberger Kaufmannschaft (gemäß S. 6 des mit dem Bankhause S. A. Samter ,_ gesclossenen Vertrages vom 17. März 1880), wird am

23. Juni cr., | Z Nathmittags 5 Uhr, tin unserm Sessionszimmer in der Börse Auf- gang von der Ostseite, 2 Treppen —, erfolgen und ist dem Publikum der Zutritt gestattet. Köni fherg, den 21. Mai 1881.

orsteheramt der Kaufmannschaft.

(en San:

Die Aktionäre der Hannover-Altenbekener Eisen-

bahn-Gesellshaft werden hierdurch zu einer ordent-

lihen Gencral-Versammlung auf Mittwoch,

den 29. Juni d. J., Vormittags 10 Uhr, im

CUErER anle des Stationsgebaudes auf dem

Central-Bahnhofe zu Hannover eingeladen.

Gegenstände der Verhandlung, bezw. Be-

{chlußfassung werden scin :

a. Bericht über die Vermögenslage der Gesellschaft am 31, Dezember 1880, sowie am 31. März 1881 unter Vorlegung der Bilanzen; ferner Mittheilung über die am 1. April 1881 einge- tretene Liquidation der Gesellschaft und Be- stellung der unterzeichneten Behörde zum Li- quidator.

. Mittheilung über die erfolgte Verlegung des Rechnungsjahres auf die Zeit vom 1, April bis 31. März vom 1, April 1881 ab,

Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

i Belle - Alliance - Theater. Sonnabend: Zum 58, ' Male und solgende Tage: Hopfenralh's Erben. Jm prachtvollen Sommergarten Sonn- abend: Bor, während und nach der Vorstellung: Großes Doppel-Konzert, ausgeführt von der Kapelle

c. Neuwabl eines statutenmäßig Mitgliedes des Verwaltungsraths. Na §. 34 des Statuts, bezw. Artikel IV. T.itt. A. S. 3 des dritten Nachtrags müssen dfe Aktionäre be- hufs ihrer Legitimation zur General-Versammlung spätestens am dritten Kalendertage vor der General- Versammlung ihre Aktien deponiren, was bei den Eiscnbahn-Hauptkassen zu Hannover und zu Magde-

aus\ceidenden

dcs Garde-Pionier-Bataillous, untér Leitung des

burg erfolgen kann.

gegengenommen.

[17755]

Montags, den 27. Juni d. Js., finden wird, eingeladen.

Ce

D

in derselben den 25.

bezichungsweise zugestellt werden. mehr verabfolgt. kommen lassen.

tionirenden Kantone

Svizzera Italiana in Lugano, Odier u. Cie.

von Rothschild endli Venedig,

verabfolgt,

Posen, den 25, Mai 1881.

Die Anmeldung bci den vorbezeichneten Stellen

. Die Rechte der wirklichen Deposition bei der Ge- sellschaft vertreten nur amtliche Bescheinigungen von

ahresrehnungen, umfassend das Jahr 1880. 2) Crneuerungswahl von 7 Mitgliedern des 3) Wahl der Rechnungsprüfungskommission (Art. 31 der Statuten). Die Herren Aktionäre, welche [ y vertreten lassen wollen, haben dem Bureau der Rechnungsrevision ( uni d. Js. persönlich oder auf brieflidbem Wege ihre Aktientitel oder bigten, mit einem genauen Nummernver cihnisse versehenen Ausweis über den zulegen, worauf ihnen die Stimmkarten, wel

Nach

Den Tit. Regierungen der

Die unter Ziffer 1 der Traktanden erwähnte Vorlage wird den Tit. Regierungen der Î direkte zugestellt werden und den l deutscher und französischer Ausgabe bei anstalt in Zürich, der Basler Handelsbank und den Bankhäusern Bischoff zu St. Alban und R. Kauf- mann in Basel, der Berner Handelsbank in Bern, der Aargauischen Bank in Aarau, Winterthur, der Bank in Schaffhausen, der Banca Cantonale Ticinese in Bellinzona, der Banca della

] : dem Bankhause Püry u. Cie. : in Genf, ferner bei der Direktion der Diskontogesellschaft in Berlin, dem Bankhause S. Oppenheim jun. u. Cie. und dem A. Schaaffhausenschen Bankverein :

Vertreter haben \ich mit entsprebender Vollmacht zu versehen. Gegenstand der Tagesordnung bilden: 1) Eröffnung der Versammlung dur den Präsidenten des Verwaltungsraths. 2) Bericht der Direktion über die Geschäfsthätigkeit der Bank im Jahre 1880 und Vorlage : der Bilanz per 31. December 1880, 3) Bericht der Revisions-Commission. 4) Decharge-Ertheilung an den 5) Regulirung des Litenberg'\{en 6) Bestätigung der Wahl des Herrn Dr. Anton Osowicki, prakt. Arztes A gliede des Verwaltungsraths, event. i () Wahl eines Mitgliedes des 8) Wahl der Revisions-Commission.

G O S

wird in den Vormittagsstunden von 8—12 Uhr ent- | Staats- und Kommunalbehörden über die bei ihnen

erfolgte Deposition der Aktien. Hannover, den 23. Mai 1881. Königliche Eisenbahn - Direktion.

Gotthardbahn.

Einladung zur Generalversammlung.

Die Herren Aktionäre der Gotthardbahn, beziehungsweise die Regierungen der Schweizerischen Kantone, welche sih zur Verabreichung von Subventionen für die Gotthardbahn-Unternehmung a

haben, werden anmit zu der Neunten ordentlihen Generalversammlung, wage Vormittags 10 Uhr, im

Die Verhandlungsgegenstände sind: 1) Vorlage des neunten Geschäftsberichtes der Direktion und des

Regiecrungsgebäude in Luzern statt-

Verwaltungsrathes, sowie der Verwaltungsrathes (Art. 42 der Statuten).

dieser Versammlung beiwohnen oder sih durch andere Aktionäre in Luzern bis spätestens einen gehörig beglau- Besitz derselben vor- werden eingehändigt,

e zugleih als Eintrittskarten dienen, Frist werden keine Stimmkarten

Ablauf der genaunteu

subventionirenden Kantone werden wir ihre Stimmkarten zu-

l subven- Juni d. Js. an in der Schweiz. Kredit-

den Herren Aktionären vom 20. der Hauptkasse der Gesellschaft in Luzern,

der Bank in in Neuenburg, dem Bankhause Lombard,

in Cöln, dem Bankhause M. A.

und Söhne und der Filiale der Bank für Handel und Industrie in Frankf ¿ VA bei der Nationalbank des Königreiches Italien Ti A a M Neapel und Livorno zur Verfügung stehen. Luzern, den 23. Mai 1881. Namens des Verwaltnugsrat Der Präsident: Der Sckretär: Schweizer.

Rom, Florenz, Turin, Genua, Mailand,

e der Gotthardbahn. Dr. &, Stcehlin.

[17759] Am 28, Juni d. J., Nachmittags 3 Uhr, findet in Posen im kleinen Bazarsaale]

Siebeute ordentliche Generalversammlung

os V est Lebensversicherungs-Bank auf (egenseitigkeit

statt, zu welcher wir die laut 8. 7, 8,

Eintrittókarten werden gegen Vorzeigung der Certifikate resp. Policen nebst leßter Beitrags unserem Bureau in der Zeit von 20. bis 27.

9 des Statuts stimmbere{tigten Mitglieder ergebenst einladen. quittung von Nachmittags,

Statuts.)

Zuni d. J. von 9 Uhr Morgens bis 3 Ubr

(S. 9 des

orstand. terbefalles. in Posen, zum Mit- Wahl cines neuen Mitgliedes. Verwaltungsraths an Stelle des ausgeloosten.

», D'esta“, Lebensversiherungs-Bank auf Gegenseitigkeit. Der Präsident des Verwaltungsraths. Hipolit von Turno,

Der General-Direktor. Dr. Schulÿ.

ier sz zu Krotoschin, dem Bohrmeister Moysaß zu Lauch- Li In reife Liebenwerda und dem Waldwärter a. D. Heinrih Kothe zu Hermannsburg, Amts Bergen, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: E Bi ereldwebel Raschke von der Schloßgarde- Compagnie die Erlaubniß zur Anlegung des ihm verliehenen Kaiserlich österreichishen silbernen Verdienstkreuzes mit der Krone zu ertheilen.

Deutsches Neich.

um französishen Konsul in Breslau ernannten derr U otkei Pina de St. Didier ist das Exequatur Namens des Reichs ertheilt worden.

Königreich Preußen.

e. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : ¿ A Gerichtsassessoren Baer und Dr. Geppert zu Amts-

i ernennen ; : V E tgschräiber:; Sekretär Pankow in Garß a. Oder den Charakter als Kanzlei-Rath zu verleihen; sowie ; der Wahl des Professors am Joachimsthalshen Gym- nasium zu Berlin, Dr. Hermann Genz zum Direktor des

l in Freienwalde a. D., und S C R Oberlehrers am Elisabeth-Gymnasium in Breslau, Dr. Johannes Paech, zum Direktor dieser Anstalt

die Allerhöchste Bestätigung zu ertheilen.

VLiLr egn E wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender Kreis- wegn Feter des Kreises Oschersleben im Betrage

von 1000000 M.

Wir Wilhelm , von Gottes Gnaden König von “ppa m die Vertretung des Kreises Oschersleben auf dem ait 14. Mai 1880 beschlossen hat, die Mittel zur Auf- besserung von Kreis - Chausseestrecken im Wege einer Anleihe zu beschaffen, wollen Wir auf den Antrag der Kreisvertretung, Ln zu diesem Zwecke auf jeden Inhaber lautende, mit Zinsscheinen versehene, Seitens der Gläubiger unkündbare Anleihescheine im Betrage von 1 000 000 ausstellen zu dürfen, j da sih hiergegen weder im“ Interesse der Gläubiger no der Sculdner etwas zu erinnern gefunden hat, in Gemäßheit, des S. 2 des Gesetzes vom 17. Juni 1833 zur Ausstellung von Anleihesceinen zum a fh von 1000000 M, in Buchstaben Einer Million Mark, welche in folgenden Abschnitten : 210 000 M. zu 1000 M, 660000 zu 500 Æ, 130 000 Æ zu 200 M,

\c 1 000 000 M, S E e ama Sett Muster in 6 Ausgaben auszufertigen, „nah den jeweiligen Verhältnissen bei der Ausgabe mit vier, vier und ein viertel oder vier und cin halb vom Hundert jährlich zu verzinsen und na dem festgestellten Tilgungsplan mitte t Verloosung jährlich vom 1 Juli 1881 ab mit wenigstens Eins vom Hundert des Kapitals, unter Zuwachs der Zinsen von den getilgten Schuldverschreibungen, zu: tilgen find, dur gegenwärtiges Privilegium Unsere landesherrlihe Genehmigung ertheilen. Dieselbe erfolgt mit der rechtlichen Wirkung, daß ein jeder Inhaber dieser Anleihescheine die daraus hervorgegangenen Rebte geltend zu Man Le: ih Lune N Nachweise der Ueber- tra s Eigenthums verpflichtet zu sein. : : T vorstehendes Privilegium, welches Wir vorbehaltlich der Rechte Dritter ertheilen, wird für die Befriedigung der Inhaber der Anleihesceine eine Gewährleistung Seitens des Staates nicht ernommen. unter Unserer P Unterschrift und bei- gedrucktem Königlichen Inge ric L terlin, den 20. 001 Gegeber. Ber Wilhelm. von Bismarck. Maybach. Bitter. Für den Minister des Innern. Im Allerhöchsten Auftrage von Puttkamer. Regierungsbezirk Magdeburg. Anleiheschein des Kreises Oschersleben. . ._, te Ausgabe. Bustabe . . Nr... über Mark Reichswährung.

Provinz Sachsen.

jährlich zu verzinsen ist. Ï s Die. Külablung der ganzen Schuld“ von 1000 000 f. erfolgt nah Maßgabe des genehmigten Tilgungsplans mittelst Verloosung der Anleihescheine in den Jahren 1881 bis S 1910 ein\chließ- lih aus einem Tilgungsstocke, welcher mit wenigstens Eins vom Hundert des Kapitals jährlich unter Zuwachs der Zinsen von den getilgten Schuldverschreibungen gebildet wird. Die Ausloosung geschieht in dem Monate Dezember jeden Jahres. Dém Kreise bleibt jedoch das Recht vorbehalten, den Tilgungéstock zu verstärken oder auch sämmtliche noch im Umlauf befindliche Anleihescheine auf einmal zu undigen. : Gi A durch die verstärkte Tilgung ersparten Zinsen wachsen eben- s dem Tilgungsstocke zu. L

Gs Die Éa ly sowie die gekündigten Schuldverschreibungen wer- den unter Bezeichnung ihrer Buchstaben, Nummern und Beträge, sowie des Termins, an welchem die Rückzahlung ogen soll, öffentlich be- fannt gemacht. Diese Bekanntmachung erfolgt sech8, drei, zwei und einen Monat vor dem Zahlungstermine in dem Deutschen Reiths- und Preußischen Staats-Anzeiger, dem Amtsblatt der König- lien Regierung zu Magdeburg und dem Kreisblatte für den Kreis Oschersleben. Geht eines dieser Blätter cin, so wird an dessen Statt von der Kreisvertretung mit Genehmigung des Königlichen Regierungs- Präsidenten in Ae ein anderes Blatt be timmt. M

Bis zu dem Tage, wo solchergestalt das Kapital zu entrichten i i i jährlichen Termi 2, Januar und am 1. Juli, ist, wird es in halbjährlichen Terminen, am 2. Januar m von heute an gerechnet, mit ….. vom Hundert jöhrlich verziy “VUs

Die Auszahlung der Zinsen und -des Kapitals erfol gegen bloße Rückgabe der fällig gewordenen Zinsscheine, beziehängsweise dieser Schuldverschreibung bei der Kreis-Kommunalkasse zu Dschers- leben, und zwar auch in der nach dem Eintritte des igkeitstermins folgenden Zeit. Mit der zur Empfangnahme des Kapitals eingereichten Schuldverschreibung find auch . die dazu gehörigen Zinsscheine „der späteren Fälligkeitstermine zurücfzuliefern. Für die fehlenden e scheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. Die gekündig| en Kapitalbeträge, welche innerhalb dreißig Jahren nach dem Rüc- zahlungstermine nicht erhoben werden, fowie die innerhalb vier Jahren, nach Ablauf des Kalenderjahres, in welchem sie fällig ge- worden, niht erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten des Kreises. Das Aufgebot und die Kraftloserklärung verlorener „ober ven nichteter Schuldverschreibungen erfolgt nach Vorschrift der 88. 33! und folgd. der Civil-Prozeßordnung für das Deutsche Reich vom 30. Ja- nuar 1877 Reichs-Gesetßblatt Seite 83 beziehungsweise na 8& 20 des Ausführungsgeseßes zur Deutschen Civil-Prozeßordnung vom 24, März 1879 Geseßz-Sammlung Seite 281. °

Zinsscheine können weder aufgeboten, noch für kraftlos erklärt werden. Doch soll demjenigen, welcher den Verlust von Zinsscheinen vor Ablauf der vierjährigen Verjährungsfrist _bei der Kreis- verwaltung anmeldet und den stattgehabten Besitz der Zinsscheine dur Vorzeigung der Schuldverschreibung oder sonst in glaubhafter Weise darthut, nach Ablauf der Verjährungsfrist der Betrag der angemel- daten und bis dabin nicht vorgekommenen Zinsscheine gegen Quittung

8gezahlt werden. _ K S -

O dieter Schuldverschreibung \ind halbjährige Zinsscheine bis zum Schlusse des Jahres . . . . ausgegeben, die ferneren Zins- scheine werden für fünfjährige Zeitabschnitte ausgegeben werden. Die Ausgabe einer neuen Reihe von Zinsscheinen erfolgt bei der Kreiskommunalkasse in Oschersleben gegen Ablieferung Str, nte älteren Zinsscheinreihe beigedruckten Anweisung. Beim , Verluste der Anweisung erfolgt die Aushändigung der neuen Zinsschein- reihe an den Inhaber der Schuldverschreibung, fofern deren Bor- zeigung rechtzeitig geschehen ist. s ae e Scberdeit TE hierdurch eingegangenen Verpflichtungen haftet der Kreis mit seinem Vermögen und mit seiner Steuerkraft.

Dessen zu Urkunde haben wir diese Ausfertigung unter unjerer Unterschrift ertheilt.

Oschersleben, den . ten ce

Der Kreisausschuß des Kreises Vschersleben.

Anmerkung. Die Anleihescheine sind außer mit den Unter- {riften des Landrathes und zweier Mitglieder des Kreisauschu}ses mit dem Siegel des Landrathes zu versehen.

Regierungsbezirk Magdebur g. Zinsschein. Reihe : zu der Schuldyershreibung des Kreises D L E Nuchstabe ) uber „(a E i «*+ Mat « . «- Pienmg.

Provinz Sacbsen.

Der Inhaber dieses Zinsscheines empfängt gegen dessen Rückgabe in der Zeit vom 2. Januar (bezw.) 1. Juli 18 ab die Zinsen der vorbenannten Schuldverschreibung für das Halbjahr vom ps ten

E: E (, « «Pl DR der Kreis-Kommunalkasse zu Oschersleben. Oschersleben, den . . ten... ... S : Der Kreisauss{uß des Kreises Oschersleben. (Unterschriften.) . i Dieser Zinsschein ist ungültig, wenn dessen Geldbetrag nicht innerhalb vier Jahren na Ablauf des Kalenderjahres der Fälligkeit

oben wird. R S even A Die Namensunterschriften der Mitglieder des Kreisaus\{usses können mit Lettern oder Facsimilestempeln gedruckt werden, doch muß jeder Zinss{hein mit der eigenhändigen

hoben E 8 : is ersleben, den . . Ten E «e n Der Kreisausschuß des Kreises Oschersleben. (Unterschriften.) e Anmerkung. Die Namensunterschriften der Mitglieder des Kreisaus\husses können mit Lettern oder Facsimilestempeln ge- druckt werden, doch muß jede Anweisung mit der eigenhändigen Namensunterschrift eines Kontrolbeamten versehen werden. : Die Anweisung ist zum Unterschiede auf der ganzen Blattbreite unter den beiden leßten Zinsscheinen mit davon abweichenden Lettern in nachstehender Art abzudruen :

. . ter Zinsschein. | ,. ter Zinsschein.

Anweisung.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem ordentlichen Lehrer Dr. Villatte an der städtischen Gewerbeschule (höheren Bürgershule) zu Dortmund ist das Prädikat Oberlehrer verliehen worden.

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

er Regierungs-Baumeister Albert Fischer in Völk- tis a. d. Saar ist zum Königlichen Wasser-Bauinspektor ernannt und demselben eine technische Hülfsarbeiter-Stelle bei der E S mans (Königliches Obr - Präsidium) u Magdeburg verliehen worden. s (da y Der seitherige Berginspektor, Bergassessor Wol f zu Staß- furt, ist unter Beilegung des Charakters als Bergmeister zum Bergrevierbeamten ernannt und mit der Verwaltung des Reviers Hamm a./Sieg zu Wissen betraut worden.

Personalveránderungen. Königlich Preußische Armee.

cnennungen, Beförderungen undVerseßungen. Im Et Beet i Berlin, 21. Mai. Ribbventrop, Gen. Major und Commandeur der 4. Feld-Art. Brig., unter gleichzeitiger Beförder. zum Gen. Lt, zum Inspecteur der 2. Fuß-Art. Insp, er- nannt, Graf v. Lehndorff, Gen. Major unter Belafs. in seinem Verhältniß als General à la suite Sr. Majestät des Kaisers und Königs und unter Entbindung von der Stellung als Commandeur n Leibgensd'armerie, zum Gen. Lt. befördert. v. Kossel, Oberst un Commandeur des Feld-Art, Regts. Nr. 26, unter Stellung à la suite dieses Regts, zum Commandeur der 4. Feld-Art. Brig. ernannt. Leo, Major und Abtheil. Commandeur vom Feld-Art. Regt. Nr. 18, mit der Führung des Feld-Art. Regts. Nr. 26, unter Stellung à la suite desselben, beauftragt. v, Broesigke, Major und Flügel- adjut. Sr. Majestät des Kaisers und Königs, zum Commandeur der Leibgensd'armerie ernannt. E Königlich Bayerische Armee. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Jm aktiven Heere. 18. Mai. Graf v. Lerchenfeld-Brenn- derg, Major und Escadr. Chef, v. Le Bret-N ucourt, Pr. Lt. des 1. Schweren Reiter-Regiments, vom 20. d. M. ab zur Dienst- leistung in der Adjutantur Sr. Majestät des Königs kommandirt. Fm Beurlaubtenstande. 15. Mai. CEbersperger, Sec. Lt. îm Landw. Verhältniß vom 15. Inf. Regt. zum 2. Inf. Regt. erIeB U , G , verle b \chiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 13, Mai. v. Berg gen. Schrimpf, Hauptm. und (omp. Chef des L Inf. Regts., unter Verleihung des Charakters als Major, a OLE Abschied mit Pens. und mit der Erlaubniß zum Tragen der niform bewilligt. 14. Mai. Frhr. de Lafsalle v. Loui entyas, ee. Lt. des 5. Chev. Regts., der erbetene Abschied mit Pens. bewil igt. Im Beurlaubtenstande. 15. Mai. Nachgenannten fi- 3 Beurlaubtenstandes der erbetene Abschied b l nämli: Reimer, Premier - Lieutenant des 17. P IEE Regiments, diesem mit der Erlaubniß zum Fragen der Unif, Beet, Wünsch, Sec. Lts, des Inf. Leib-Regts., Fiscer, Sec. Lt. des 1. Inf. Regts, Blümel, _Sec. Lt. des 3. Inf. Regts., Grünewalt, Langheinri, Sec. Lts, des 6. Anf. Regts, Dotel, Sec. Lt. des 8. Inf. Regts, nther, v. G laß, Sec. Lts. des 10. Inf. Regts., Mellinger, Sec. Lt. des L Inf. Regts., Pitthan, Gümbel, Sec. Lts. des 12. Inf. Regts. L a ler, Sec. Lt. des 14. Inf. Negts.,, Hartig, Sec. Lk. des 15. Inf. Regts, Hümmer, Samhammer, Lindenberger , Sec. Lts. des 16. Inf. Regts., Christmann, Sec. Lt. des 3, Jager-Bats., Kitt, Sr: Lt. des i. Ulan. Regts., Pani zza, Sec. Lt. des 1. Chev. Negts Speiser, Sec. Lt. des 6. Chev. Regts., Frhr. v. Völderndorf und Waradein, Löw, Sec. Lts. des 1. Feld-Art. „Regts, Sch{waab, Birkner, Sec. Lts. des 2, Feld-Art. Regts., Seidl,

zieren des bewilligt,

Namensunterscrift eines Kontrolbeamten versehen werden.

A rtigt in Gemäßheit des landesherrlichen Privilegiums vom R Amtsblatt der Königlichen Regierung zu

Sec. Lt. des 4. Feld-Art. Regts. Pauf, Sec. Lt. des 1. Fuß-Art. Regts., Zink, Sec. Lt. des 2, Fuß-Art. Regts.,, Hensel, Sec. L. des 1, Pion. Bats.