1881 / 124 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

20. October 1, November 18

bis 425.995,

bis 491.175, 491.191 bis 491.195,

495.945, 512.161 bis bis 512.180, 512.196 bis 512.200,

512.165,

bis 534,995, 539,411 bis 539.415,

bis 544.410, 544.426 bis 544.430,

bis 576.145, 576.456 bis 576.460,

bis 592.215.

115555]

wir denselben hiermit zur Kenntniß, indem wir Gläubiger auffordern, fi bei uns zu melden. Magdeburg, den 12. Mai 1881.

Magdeburger Bau- und Credit-Bank.

Der Vorstand.

A. Mareks.

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Strafvollstreckurgs-Requisition. Der frühere Tischlergeselle Emil Dragun aus Braunsberg, später in Zinten, zuleßt in Eichholz, Kreis Heiligen- beil, 39 Jahre alt, ist durch Erkenntniß des früheren Königlichen Kreiëgeriht zu Waldenburg i. Sl. vom 8, Juni 1875 wegen Unterschlagung zu einer Geldstrafe von 30 M, event. 3 Tagen Gefängniß verurtbeilt. Es wird ersucht, die Geldstrafe von dem Dragun im Betretungsfalle einzuzieben, im Falle des Unvermögens die substituirte A, strafe zu vollstrecken und biervon zu den Akten wider Dragun 373/73 Mittheilung machen. Waldenburg i. Schl, den 21. 1881. Königl. Staatsanwaltschaft.

ZU Mai

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

[18138] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau des Arbeiters Carl Wenzlaff, Auguste, geb. Rettke zu Sassin, vertreten dur den- Justizrath Dr. Koehler zu Stolp als Official- mandatar, klagt gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Carl Wenzlaff, früher zu Sassin, jeßt unbekannten Aufenthalts, da derselbe fie eit dem 25. Mai 1879 böswillig verlassen und ihr und ihrem Kinde den Unterhalt hartnäckig versagt hat, mit dem Antrage auf Trennung der Ebe, den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu er- klären und ibn zu verurtheilen, an die Klägerin nah ibrer Wabl die Hälfte des gütergemeinschaftlichen

Vermögens oder nach geschehener Absonderung den |

4. Theil seines eigenthümlichen Vermögens als Ehe- \scheidungsstrafe berauészugeben, und ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die erste Civilkammer des Königlichen Land- gerits zu Stolp auf den 20. September 1881, Vormittags 10 Uhr,

mit der Aufforderuna, einen bei dem gedachten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Stolp, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[18157] Amtsgericht Hamburg.

Auf Antrag des Rechtsanwalts Dr. Otto Debn als Kurator von Ludwig Friedrih Knitschky, wird ein Aufgebot dabin erlassen :

daß Alle, welhe an den dur Urtheil Amtsgerichts Hamburg vom 15. Januar 1880 entmündigten und auêweise Dekrets der Vor- mundschaftsbebörde vom 11. Februar 1880 unter die Kura des Antragstellers gestellten Ludwig Friedrich Knitshky Forderungen und Ansprüche aus der Zeit vor dem 11. Februar 1820 zu haben vermeinen, biermit aufgefordert werden, folche Ansprüche und Forderungen spätestens in dem auf

Mittwoch, 13. Juli 1881, 10 Uhr V. M,, anberaumten Aufgebotstermin im unterzeicneten Amtsgericbt anzumelden, bei Strafe des Aus- \{lusses.

Hamburg, den 24, Mai 1881,

Das Amtsgericht Hamburg. Civil-Abtheilung IV. Zur Béglaubigung:

Romberg,

Gerichts-Sefkretär.

des

[18156] Amtsgeriht Hamburg.

Auf Antrag von Frau Helene, geb. Degetau, des Hermann Abl Wittwe, in Harzbura, und des Kaufmanns Iohann Benjamin Burchard in Oth- marscben, als Vormünder der minderjährigen Manon Glisabeth Abl und Olga Ahl, vertreten dur die Rechtsanwälte Dr. Donnenberg und Dr. Jaques, wird ein Aufgebot dahin erlassen:

daß Alle, welche an den Naclaß des am 7. De- zember 1880 in Biarriß, na Anfabe obne Hinterlassung ciner letwilligen Verfügung, ver-

403.361 bis 403.365, 403.366 bis 403,370, 403.371 bis 403.375, 403.376 bis 403.380, 403.381 bis 403.385, 403.386 bis 403.390, 408.391 403.396 bis 403.400, 425.961 bis 425.965; 425.975, 425.976 bis 425.980, 425.981 bis 425.985, 425.986 bis 425.990, 425.991 435.601 bis 435.605, 435.616 bis 435.620, 435.621 bis 435.625, 435.626 bis“ 435.630, 4135631 bis 435.635, 435.636 bis 435.640, 491.161 bis 491.165, 491.166 bis! 491,170, 491.171 491.176 bis 491.180, 491.181 bis 491.185, 491.196 bis 491.200, 493.361 bis 493.365, 493.366 bis 493.370, 493.371 bis 493.375, 493.376 bis 493.380, 493.381 bis 493,385, 493.386 bis 493.390, 493.391 bis 493.395, 495.926 bis 495.930, 495.931 bis 495.935, 495.946 bis 495.950, 495.951 bis 512.166 bis 512.181 bis 512.185, 534.961 bis 534.965, 534.975, 534.976 bis 534.980, 534.981 bis 534.985, 534.986 bis 534.990, 534.991 534.996 bis 535.000, 539,416 bis 539.420, 539.430, 539.431 bis 539.435, 539.436 bis 544.411 bis 544.415, 544.431 bis 544.435, 576.125, 576.126 bis 576.130, 576.131 bis 576.135, 576.136 bis 576.140, 576.141 576.441 bis 576.445, 576.461 bis 576.465, 576.475, 576.476 bis 576.480, 592.201 bis ‘592.205,

Magdeburger Bau- und Credit-Bank.

Nacdem die Generalversammlung vom 26. April dieses kapital unserer Gesellschaft von 4,500,000 M dur Rückkauf eigener Actien bis 3,000,000 M. herabzuseßen, und dieser Beschluß in das Handelsregister eingetragen worden zugleich gemäß Art. 248 des Handelsgeseßbuches unsere

Zu 625 R.

‘bis 403395; 425.966 ‘bis 425,970, 425.971 bis

435.606 bis 435.610, 435,611 bis 435.615,

491.186 bis 491.190

493.396 bis 493.400, ‘495,921. bis 495.925, 495.936 bis 495,940, 495.941 bis

495.955, 495.956 bis 495.960, 912,170, 512.171 bis 512.175, 512.176 512.186 bis 512.190, 512.191 bis 512.195. 934.966 bis 534.970, 534,971 bis 939.401 bis 539.405, 539.406 bis 539.410,

539.421 bis 539.425, 539.426 bis 539.440, 544.401 bis 544.405, 544.406 544.416 bis 544.420, 544.421 bis 544.425, 544.436 bis 544.440, 576.121 bis 576.446 lis 576.450, 576.451 bis

576.455, 576.466 bis 576.470,

; 576.471 bis 592.206 bis 592.210, 592.211

Jahres beschlossen hat, das Actien- auf den Betrag von ist, bringen

A. Favrean.

dessen alleinige Erben erklärt werden und der Nachlaß des Verstorbenen unter dieselben zu gleichen Theilen vertheilt werde, biemit aufge- fordert werden, solbe An- und Widersprüche Und Forderungen spätestens in dem auf i Mittwoch, 8. Februar 1882,

10 Uhr Vormittags, anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten Amtsgericht anzumelden, bei Strafe des Aus- \chlufses.

Hamburg, den 19, Mai 1881. Das Amtsgericht Hamburg,

Civil-Abtheilung I.

Zur Beglaubigung:

_ Romberg, Gerichtsf\ekretär.

Kaiserliches Landgericht Straßburg. [18140] Auszug. Helena Sohm, gewerblose Whefras des mit ihr zu Niederschäffelsheim wohnenden Ackexers Joseph Gint, vertreten durch Rechtsanwalt Claus. kÉlagt gegen ihren genannten Ehemänn auf Gütertrennung mit dem Antrage: i Es gefalle dem Kaiserl, Landgerichte, zwischen den Parteien die Güterfrennung auszusprechen und einen Notar „mit Fnventarifation, Liguida- tion und Theilung der ehelichen Gútergemein- aft, sowie Belieferung der Klägerin zu be- aufstragen. Zur mündlichen Verhandlung ist Termin bestimmt auf den fünften Juli ahtzehnhundert ein und achtzig, Vormittags neun Uhr, vor

dem Kaiserl. Landgericht x. Civilfammer. Zerie zu Steaßburg,

Straßburg, den 21, Mai 1881. Ver Landgerichts-Sekretär : Rittmaun.

[18139] Auss\chlußurtheil. _Es werden hierdurch alle Diejenigen, folge des Subhastationspatents nebst Ediktalladung vom 25, März 1881 verpflichtet waren, dingliche Rechte, insbesondere auch Servituten und Realberech- ligungen an der auf Antrag des Kopiisten Johannes sreitag in Hildesheim zur Subhastation gebrachten Friedrich Mevyer'sen Anbauerstelle Haus-Nr. 258 in Harsum im heutigen Termine anzumelden, folches aber unterlassen haben, damit im Verhältnisse zu dem neuen Erwerber dieses Grundstücks ausges{lossen. Harsum, den 20, Mai 1881. Königliches Amtsgericht Hildesheim. IV. ¿6 gez. Zeppenfeldt. &W&:& Beglaubigt: S « [Dobeneer, als Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts Hildesheim. 1VY.

welche zu-

4

[18146] Verkündet am 4. Mai 1881. Großmann, Gerichtsschreiber.

m Namen des Königs!

Auf den Antrag des Bauers August Wolgast zu Rühstaedt erkennt das Königliche Amtsgericht zu L durch den unterzeichneten Richter für ULCMT:

Alle Diejenigen, welche Recbte auf die, auf dem

Grundstück des Bauers August Wolgast Band I.

Blatt Nr. 12 des Grundbuchs von Rübstaedt

in Abtheilung 1I1.: a, unter Nr." 7 für den Kossäthen Joachim aus der Schuldurkunde vom 19. Mai

Markgraf 1830, - unter Nr, 8 für den Wirthshafter Georg

¿Friedri Kovm aus der Schuldurkunde vom

17. März 1832 und der Cession vom 31. Ja- ._nuar 1835, eingetragenen Forderungen von je 100 Thlr. zu haben vermeinen, werden mit ihren Ansprüchen auf diese Forderungen ausges{lossen und die Forderungen selbst für erloschen erklärt.

Die Kosten des Aufgebotsverfalrens werden dem Antragsteller auferlegt.

Von Rechts Wegen.

E E Auf Antrag des Kleinkäthners O. Bendt in Mühlenwurth wird der etwaige Inhaber des rer- loren ‘gegangenen Kaufcontracts zwishen Otto Bendt senior und dem Antragsteller, vom 12. Mai 1874, aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine am

Freitag, den 16. Dezember 1881, Z Morgens 10 Uhr, seine Rechte bei dem unterzeichneten Gericht anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigefalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Uetersen, den 27. Mai 1881. Königliches Amtsgericht.

iy gez. Echte. . Veröffentlicht: Schödensack, Gerichts\cchreiber.

[18155] - Beschluß.

Auf Antrag dex Königlichen Staatsanwaltschaft bietselbst vom 16. Mai 1881 und in Folge Requisi- tionéschreibens des Königlichen Gerichts der 16. Di- vision zu Trier vom 3. Mai 1881, wonach der aus dem Bezirke des 7. Rheinischen Fnfanterie-Re- giments Nr. 69 ausgehobene Rekrut Bartholomäus Smickler, geboren am 18. Mai 1857 zu Ehlingen, Kreis Ahrweiler, katholis{, Lehrer, zuleßt zu Gön- nersdorf sich aufhaltend, entwichen und gegen denselben wegen Fahnenfluht die Contumacialuntersuchung an- bängig ist 22 E R E E

wird das im Deutschen Reiche befindliche Ver- mögen des genannten Bartholomäus Schmickler zur Deckung der denselben möglicher Weise treffenden höchsten Geldstrafe und Kosten im Belaufe bis zu 3100,00 F. in Worten Dreitausend. einhundert Mark für den Fiskus mit Beschlag belegt.

Dieser Beschluß is nur durch den „Deutschen Reichs-Anzeiger“ bekannt zu machen.

Coblenz, den 18. Mai 1881.

Königliches Landgericht. 11. Strafkammer. gez. Schorn. Remelé. Haa. Beglaubigt: Coblenz, den 21, Mai 1881. Kessel, Gerichts\chreibergehülfe des Königlichen Landgerichts.

[18150]

Auf zulässig befundenen Antrag der unverebelichten Marie Sophie Anna Drewes, des Kaufmanns Johann Jacob Klemever für sich und Namens seiner Chefrau, Sophie Johanne Clara Drewes, der minderjährigen Clara Charlotte Auguste Drewes, vertreten durch ihre Vormünder Johann Diedrich Tiele und Carl Heinrich Gerhard Büsing, sowie Rechtsanwalt Dr. Hagens als tutor honorarius. sämmtlich zu Bremeu wohnhaft, ihnen Restitution zu ertheilen gegen Versäumung der Frist zur An- tretung des Nachlasses ihrer beziehungsweise Eltern, Stief- und Schwiegereltern des verstorbenen Satt- lers und Tapeziers August Friedrich Heinrich Drewes und dessen nach ihm verstorbener Chefrau, Charlotte Wilhelmine, geborenen Krüger, unter der Rechtswohlthat des Inventars, und zuvor ein Auf- gebotsverfahren behufs Anmeldung der Gläubiger anzuordnen, wird bierdurch der Aufgebotstermin auf Freitag, den 15. Juli 1881, Nathmittags 5 Uhr, in der Amtsgerichts\tube, unten im Stadthause Nr. 9, anberaumt. Gläubiger der verstorbeneit Eheleute Drewes, ingleichen Alle, die etwa aus \on- stigen Gründen dazu berechtigt sein möchten, werden daher hierdurch aufgefordert, ihre etwaigen Wider- spruchsrechte gegea die beantragte Restitution bei dem unterzeichneten Gerichte, und zwoar spätestens im Aufgebotstermine, geltend zu machen.

Alle Diejenigen, welche die Anmeldung ihres Widerspruchsrehts unterlassen, sollen mit ibrem Widerspruche gegen die beantragte Restitution aus- ges{lossen werden. Falls ein Widerspru nit erfolgt, soll den Antragstellern die beantragte Re- stitution ertheilt, und das beim Antritt einer Erb- schaft unter der Rechtêwohblthat des Inventars ge- seßlih vorgeschriebene Verfahren eingeleitet werden.

Die

Verkäufe, Verpa tungen, Submissione “gs [18141]

_ Die Lieferung der ‘zur Heizun des” Könt fränzösishen Gymnasiums erforderlichen Bin steinkohlen aus der Grube Königshütte in Of \{lesien, in Höhe von ungefähr,: 30. F O Wege der Submission vergeben: werden. . gen unter i r L ae Last zu - 1ind vis zum 15. Juni d. J. bei dem E Pa, F ICOIDECNNTE, 41, äbüisgahe U jelbit die Lieferungsbedingungen zur Einsc+ 1,9 Berlin, den 28. Mai 1881. E Gnsuht liegen, Das Conusilium acâdemiécum des Königl, französishen Gymnasiums. 9 Schnatter. Marchand.

[18143] Domainen-Verpachtung.

Das im Kreise Wanzleben belegene D Vorwerk Etgersleben im Släceninhalt von rot S n soll r S ab auf 18 Iahre is Johannis öffentlich meistbi adet werden. ; N vepagnat

Der Verpachtungstermin findet am Montag, den 20. Juni cr:; Vormittags 11 Uhr B E Dag Male, S Nr. 4 hierselbst statt. Das Pachtgelder - Mini “Reis, s s "tg tinimum beträgt

Die Bewerber um diese Pachtung haben ein di. ponibles Vermögen von 155000 naczuweisen Dieser Nachweis ift dem Regierungs-Rath von Hausen zu führen, welcher zu diesem Behufe Diensta zwischen 11 und 12 Uhr Vormittags auf seinem Bureau anwesend sein wird. i

Die Verpachtungs - Bedingungen sind Domainen-Registratur, sowie au auf Etgersleben selbst einzusehen. „Gegen Erstattung der Kopialien und Drudlkosten können sie von unserer Domainen-Registratur bes zogen werden.

Ra E id Mai 1881,

önigliche Regierung, Abtheilung für direkte E iener, Doinänen und orsten. Rocholl.

omainen-

E auf unserer auf der Domaine

Verschiedene Bekanntmachungen, [18205] Bekanntmachung.

Neue Actien-Zucker-Raffinerie ___ gzu Halle a. S,

der am 19. Mai d. F. stattgehabten fer- ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre de Neuen Aktien-Zuker-Raffinerie zu Halle a. S. it von denselben die Auflösung der Gesellschaft nud die Liquidation des Gesellschafts-Geschäfts be-

{lossen und sind die bisherigen Mitglieder des Vor- standes zu Liquidatoren crnannt worden.

Dieser Beschluß ist in das Handelsregister einge- tragen.

Indem wir dies in Gemäßheit des Artikels 243 des Allgemeinen Deutschen Handelsgesetbuces zur öffentlihen Kenntniß bringen, fordern wir zuglei die Gläubiger der Gesellschaft auf, sid bei derselben zu melden.

Halle a. S., den 26. Mai 1881;

Neue Actien-Zucker-Raffinerie.

A. Jahn. h. Hagen.

[18206] Neue Actien-Zucker-Rassincrie __in Liquidation.

Im Anschlusse an die vorstehende Bekanntmachung theilen wir den Inhabern der von der Neuen Actien- Zucker-Raffinerie ausgegebenen Obligationen mit, daß in Betreff der Rückzahlung der in denselben ver- {riebenen Kapitalbeträge unmittelbar na) dem Ver-

Bremen, den 25. Mai 1881, Das Amtsgericht. gez. Blendermaun. Zur Beglaubigung : Stede, Gerichtsschreiber.

kaufe des Raffinerie-Etablissements weitere Mittbei- lungen erfolgen werden. Halle a. S., den 26. Mai 1881. Neue Actien-Zucker-Raffinerie in Liquidation. A, Jahn. Ph. Hagen.

[18127]

auf den

eingeladen.

1) Beschlußfassung über den Bau ziehungsweise Ruhr-Sieg Bahn nämlich:

a. von

N omberg nach Moers,

von Iserlohn nach Hemer,

Aktionäre

diéponiblen

selben, und Bestätigung der in der

Bilanz Stelle

der Bilanz. 3)

alieder gefaßten Beschlusses.

Nordbahn-Obligation.

c, Bahnen im oberen Wupperthale: stein und von Dahlerau nah Lennep, Verlängerung der Lennep-Remscheider Zweigbahn von Creuzthal nach Hilcenba,

Eisenbahn-Anlagen zur Befriedigung lokaler Verkehrs-Bedürfnisse der Stadt Solingen und mehrerer zwischen Solingen, Obligs und Vohwinkel gelegenen Ortschaften. Bevollmächtigung der Königlichen Eisenbahn-Direktion zur Vereinbarung der Bedingungen, unter welcen die Betheiligung der Gesellschaft an dem Anlagekapital dieser Bahnen und die Betriebsführung auf denselben stattzufinden hat, zur entsprehenden Ergänzung der statutarischen Bestimmungen, zur Verwendung der vorhandenen Baufonds für die Ausführung jener Babnen oder einzelner der E R außerordentlihen Generalversammlung vom 13, August 1879 über die Vermehrung des Gesellschafts-Kapitals nicht in ihrem ganzen Umfange zur Ausführung Erledigung der im Statut-Nachtrage vom geführten Gegenstände der Berathung und Beschlußfassung der ordentlichen Generalversamm- lung: Bericht der Königlichen Eisenbahn-Direktion über die Lage der Geschäfte und dic des verflossenen Jahres, Ergänzung der Deputation der Aktionäre dur Neuwabl an der nah dem Wablturnus austretenden Deputirten, Bericht der Deputation über die Prüfung und Abnahme der Recbnungen und

Deklaration des in der Generalversammlung vom 30. Juni 1876 in t des Statut-Nactrages vom 26. April 1875 über die Entschädigung der Deputations-

Die Aktionäre der Bergish-Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft werden zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung in

hiesigen Berwaltungsgebäude

50. Juni d. Js., Vormittags 11 Uhr,

Gegenstände der Tagesordnung : und Betrieb vershiedener an die Bergis-Märkische be ansch{ließen en

Eisenbahnen untergeordneter Bedeutung,

von Barmen-Rittershausen na Dablerau-Hammer-

Linie nach Feld,

und der Deputation der

gefaßten Beshlüße, welche seither

gekommen sind. E 26. April 1875 &§, 8 unter Nr. 1 bis 3 aué-

und eines durch den Tod ausgeschiedenen

Ausfübrung des fh

4) Ne Einlösung einer ausgeloosten und zum Vortheile der Gesellschaft verfallenen

M 124.

Vierte Beilage

erlin, Montag, den 30. Mai

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger. B

S1.

Modellen vom 11. Januar 1876, und

2 Stone i

Der Inhalt dieser Beilage, welcher auch die im 8. 6 des Geseßes über den Markenshuß, vom 30. November 1874, die im Patentgeseh, vom 25. Mai 1877, vorgeshriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werde

Central-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post-Anstalten, für Berlin aub durh die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Abonnement beträgt 1 A 50 S für das 2 Insertionspreis für den Raum einer Drucßzeile 30 4.

Das Central-Handels-Register für das

sowie die in dem Geseß, betreffend das Urbeberrecht an Mustern uud n, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

für das Deutsche Reich. x. 124.

Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Da Vierteljahr. Einzelne Nummern

kosten 20 S.

Vatente.

Patent-Anmeldungen.

Für die angegebenen Gegenstände haben die Nach- genannten die Ertheilung eines Patentes nacgesucht. Shre Anmeldung bat die angegebene Nummer er-

halten. weilen Klass

TLV.

VIITI.

TX.

X11.

5E V.

XYV.

XX.

XXTV. Nr. 13 085/81. XXVI. Nr. 18 711/81.

XXVEL.

Der Gegenstand der Anmeldung ift einst- gegen unbefugte Benußung geschütt.

Cs Nr, 41 813/80. Brenner, . welcer sih ohne Vasenring mit dem Oekbehälter verbinden läßt. Thomas Kennedly in Birmingham, England; Vertreter: J. Brandt & 6G. W. x. Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstr. 124.

Nr. 46 286/80, Getheilter Rundbrenner mit einer äußeren, an ihrer Mündung eingezogenen Dochtscheide, in welcher eine zweite zusammen- legbare, mittelst Zahnstange und Triebrädchen verschiebbare, zur bequemeren Reinigung und leihteren Einführung des Dochtes bestimmte Dochtscheide angeordnet ist. Carl Mumm in Ottensen-Hamburg, Hohenesch 49. l

Nr. 9054/81. An einem mit Streichholzdose combinirten Leuchter die durch eine Scheere herausschiebbare und durch eine Feder in die ursprüngliche Lage felbstthätig zurückführbare Streichholzschachtel. A. Stalil in Berlin 8., Wasserthorstr. 24.

Nr. 17 014. Neuerungen an Stoff- Waschmaschinen; Zusaß zu P. R. Nr. 13 138. Leop. Phil. Hemmer in Aahen. Nr. 16 043/81. Neuerungen an Pinfeln und Bürsten. Tobias Günzbersg in Kowno (Rußland); Vertreter: T. Brandt & G. W., v. Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstr. 124, Nr. 20 095/81. Selbstthätige Auf - und Zuspannvorrihtung an Papierschneidemaschinen. Christian Mansfeld in Seipzig-Reudniß. Nr. 12715. Stetig wirkender. Dampf- ölungsapparat, IT. Zusatz zu P. R. 625. E. De Limon in Düsseldorf.

Nr. 18 403, Neuerung für rotirende Cylinder- Dampfmaschinen. Weohlsarth & Ahuert,

Fabrif für Centralheizungen in Chemnitz. Nr. 33 837/80. Neucrungen bci der auto- graphischen Vervielfältigung. Otto Lelm, Premierlientenant der Landw. a. D. in Char- lottenburg, Rofinenstr. 2. ;

Nr. 13 283. Masckine zum Bedrucken von Holzkisten, Brettern und dergl. Frederick Myers in New-York; Vertreter: Carl Pieper in Berlin SW., Gneisenaustr. 109/110.

Nr. 15 892/81. Vorrichtung und Verfahren zum Drucken von Plakaten. Ph. Dhonau in Dresden. i y

Nr. 19109. Einrichtung zur Verhütung des Abschmutens an Cylinderdruck- und ähnlichen Maschinen. Albert Henry Paynme in Reud-

nißz-Leipzig.

Nr. 13 5382/81. Willi Kuntze, Reg. Breslau, Fränkelplatz 3.

in

Bremskloßgehänge. Maschinenmeister

Neuerungen an Essen- febrtesen. Franz Schulze in Leipzig. Neuerungen an Gasolin- Apparaten. Jos. Faignot-Chavée in Namur, Belgien; Vertreter: Lenz & Schmidt in Berlin W., Gentbinerstraße 8. Nr. 3681/81. Neuerungen an Venti- latoren. Benjamin Verity und William Verity in London; Vertreter: Julius Moeller in Würzburg, Domstraße 34.

Nr. 10 154/81. Neuerungen an Luftkompres- sionsmaschinen. Franz Windhausen in Berlin N., Chausseestraße 38.

XXXZUL. Nr. 19 322/81. Blumenstrauß-Halter.

XXXZVN.

XXXVIL. Nr. 8262/81.

XXXVIH. Nr. 8553/81.

Fleisch-Daum in Frankfurt a./M. \ Nr. 4144/81. Neuerungen an Dampf- Kochapparaten. V, Zyka Radvánszky, K. K. österr. Lieutenant a. D., F. W. Scharrath und Gust, Liedman in Berlin,

Eiserne Rüstungs- Konsole. Friedrich Krauseh sen, und jun. in Belgern.

Nr. 13 001/81. Treppen aus Stein und Eisen.

C. Emil Waase in Chemnitz, Nicolai- graben 21 II. / Verfahren, um Wei- denruthen im Winter s{älbar zu machen. Graf James Pourtales in Glumbowit, Kreis Woblau in Sclesien.

Nr. 13 926. „Gehrungss{neidemascine“. August Gürgel in Berlin 80, Scmidt- s\tratze 2a,

XL. Nr. 19119. Neuerungen an Vorrichtungen

XLVY.

XLVII,

zur Gewinnung zinkhaltiger Niederschläge aus Zinkdestillirofengasen unter Anwendung von Wasser; Zusaß zu P. A. Nr. 45 141/80. Carl Palm in Sdwientolowit.

Nr. 10758. Neuerungen an transpor- tabeln Dreshmaschinen. F. X. Moner in Ravenéburg.

._Nr. 14 582. Vors{ubmechanismus für Häksel- \{neidemaschinen. Fr. Paul Soeldnuer, Maschinenbauer in Neumarkt i. Oberpfalz.

\ Nr. 47 109/80. Neuerungen an Metall- dihtungen für Kolben und Ventilstangen. Thomas Tripp in East Stoughton, Norfolk, Masßs., V. Skt. v. A.; Vertreter: Carl Pieper in Berlin SW., Gneisenaustr. 109/110.

t

7802 patentirten Wellble{wvyresse. Ernst de Ia Sauce in Berlin N., Sculzendorferstr. 3 IIL. Kliasse.

L. Nr. 6521. Unterläufiger Mablgang. D.

Uhilhnorn jun. in Grevenbroich.

LIE. Nr. 12 276/81. Neuerungen an Strohhut-

Nähmascinen. E. Böttcher in Berlin 8.,

Stallschreiberstraße 59.

LVIII. Nr. 14 241. Stahblbandpresse. Leo

Von Gr2ss-Klanin auf Rsanin.

LXT. Nr. 6651/81. Fahrstuhl zur Anwendung bei Feuersgefahr und zum Transportiren von Lasten. W. Friede in Hamburg.

Nr. 18 744. Feuerwehrleiter. Ernst Emil Werner in Ocdteran î. Sachsen. ck

LXTII. Nr. 5871. Wagenfonstruftion. Fr. Goll in Cöln, Friedenêstr. 16.

«„ Nr. 17 082. Verstellbarer Sattel für Caval- leriepferde. Ewald Schüller in Liegniß. LXIEV. Nr. 16 001/81. Vorrihtung zum Ver- binden von Bierdruckapparaten mit dem zu ent- leerenden Fasse. C. Weissenborn in Son-

derburg. :

LXVEI. Nr. 10 993/81. Fleis{mühle. H. HWanäke und C. Krause in Berlin N., Anklamerstr. 38.

LXXFE. Nr. 10 205/81. Repctirs{ußwaffe, bei welcher sih die sceibenförmige Patronenkammer um einen zur Rohrachse senkre{ten Zapfen dreht. Fritz Brevenstedt in Kl. Ammensleben bei Magdeburg.

LXXXI. Nr. 18 138/81, Verfabren zur Ver- packung von Butter, nebst den dabei verwendeten Apparaten. Rud, AmsineK in Hamburg.

LXXXV. Nr. 9352. Selbstthätiger Streu- apparat für Klosfets. Carl Oberländer in Stettin-Grünhof.

Nr. 13 325/81. Selbstthätige Streuvorrich- tung für Aborte. L. Wey erding. H. Cuers, P. Frauk in Braunschweig.

LXXXVIIL. Nr. 9341. Neuerungen an Windrädern mit Tacson’\{er Flügel-Wendevor- ricbtung. Oscar Schmeisser in Dresden, Polytechnikum.

LXXXIXK. Nr. 1735. Neuerungen an Vacuum- Verdampf- und Kochapparaten für Zuckêxfäfte und andere Flüssigkeiten. Robert Rillteux in Paris; Bertreter: J. Brandt & G. W, von Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstr. 124.

Nr. 8017/81. Cirkulations - Vorwärm- und Verdampfapparat für Zuersäfte. L Thielmann in Wolfenbüttel.

Nr. 17991. Verfahren und Apparat zur Herstellung von Rübenbrei aus Rübenschnitzeln. Ferdinani Vogel in Halle a.

Berliu, den 30, Mai 1881. Kaiserlicies Patcntamt. v. Moeller.

Ertheilung vou Patenten.

Auf die hierunter angegebenen Gegenstände ist den Nachgenannten ein Patent von dem angegebenen Tage ab ertheilt. Die Eintragung in die Patent- rolle ist unter der angegebenen Nummer erfolgt. KIaSSeC.

E. Nr. 14 461. Sieb, Nagel & Kacmp

in Hamburg. Vom 25. Dezember 1880 ab. V. Nr. 14 496. Pneumatische Gestcinlohrmascine mit variabler Hubhöhe, Umsteuerung durch ein selbstthätig wirkendes Kolbenventil, Bohrversetung durch verbrauhte Luft und selbstthätiger Vor- \chubvorrihtung. J. F. 0. Schulz in Cöln a./Rh., Hunnenrüccken 46. Vom 14. September 18380 ab.

Nr. 14 503. Neuerungen in der Darstellung von Koks und in der Gewinnung der Rückstände, sowie an den Oefen und Apparaten bierzu. H. C. Bull in Brooklyn, V. St. A. ; Vertreter: Wirth & Co. in Franffurt a./M.. Vom 19. No- vember 1880 ab.

R .

[17975]

X.

X

X

Nr. 14516. Vorribtung zum Zeérs{neiden von Brennholz, L. MWaase in Berlin, Urban straße 4. Vom 29. Januar 1881 ab.

X11. Nr. 14 506. Hand - Vergoldepresse. F. Grimm in Straßburg i./E.,, Bandgasse 7. Vom 5. Dezember 1880 ab.

XITL. Nr. 14 432. Verfabren

zur

Vertreter: C. Pieper in Berlin SW., Gneisenau- straße 109/110: Vom 16s. Mai 1880 ab. XITIL. Nr. 14 440. Neuerungen an den unter Nr. 12 154 patentirten Bodens{Wutzvotrichtungen für Dampfkessel mit Unterfeuerung. I. Zusatz zu P. R. 12 154. E. V, Nacke Dresden, Ostra:Allee 8. Vom 31. Oktober 1880 ab.

Nr. 14 443. Schwimmer mit Hahn, um zu bohen oder zu niedrigen Kesselroasterstand dur Alarmpfeife anzuzeigen. C, Charlsîus in Duisburg. Vom 11. Dezember 1880 ab.

Nr. 14 446. Glicderkessel, 8, B, Ballian in Konstantinopel; Vertreter: Wirth & Co. in Frankfurt a./M. Vom 4. Januar 1881 ab.

Nr. 14451. Neuerungen an Alarm- pfcifen mit Membranvorrihtung für Dampf- kessel. L. A. Guibert in L'Horme (Frank- reib); Vertreter: T. Lorum i. F. P. Barthel

XIV. Nr. 14 437. Nei rungen für Dampfmaschinen, 1V. Zusatz zu P. R. 2714. A. Collmann in Wien; Vertreter:

1 Gewinnung | trockner Salzsäure. E. Solvay in Brüssel;

s p s T) « _— É a Î in Frankfurt a./M. Bom 30. Oktober 1880 ab. Neuerungen an Ventilsteue- |

| | | j

X

X

X

XTX.

X X.

M ANTEL,

XXEN,

X XAVYE,

X A VEHLL,

XAXDL,

XXATIL,

I. Zusaß zu P. R. 1280. J. E. C. Koch in London und F. W. Durham in New-Barnet (England); Vertreter : J. Brandt & G. W. von Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstr. 124. Vom 23. Dezember 1880 ab.

Nr. 14468. Neuerung in dem unter P. R. 10472 patentirten Verfahren zur Ent- pbosphorung des Eisens, Zusaß zu P. R. 10472. Hörder Bergwerks- und Küttenverein in Hörde und die Rhei- méschen Stahlwerke in Ruhrort. Vom 27. April 1880 ab.

Nr. 14462. Befestigung von Schienen auf cifernen Quershwellen. Wochumer Verein für Bergbau und Guss- stahlfabrikation in Bochum. 31, Dezember 1880 ab.

Nr. 14 466. Stopfhace mit we{bselbarem Cinsaße. E. Cochius in Scehausen i. A. Vom 20. Januar 1881 ab.

Nr. 14 464. Neuecungen an der Bewe- gungs-Vorrichtung von Bahnhofs-Absc{bluß-Sig- nalen. H. Büssíng in Braunschweig. Vom 13. Januar 1881 ab.

Nr. 14 452. Maswine zur Fabrikation von Kerzen und Lichten. A. A. Royau in Mans, Sarthe, Frankreich; Vertreter: . J. Dach in Berlin, Oranienstr. 101/102, Vom 2. Ne- vember 1880 ab.

Nr. 14 502. Verfahren zur Gewinnung von Thran und Fiscbguano aus Fischen und Fisch- abfällen. A. Dohrmanun, in Firma Dohr- mann & Hottendorf in Otterndorf in Hannover. Vom 18. November 1880 ab.

Nr. 14 507. Verfahren zur Gewinnung von Paraffin aus Rohparaffin ohne Anwendung von Pressen, E. Van Haeeht und J. Schreier in Drohobycz, Galizien; Vertreter: J. UMoeller in Würzburg, Domstr. 34. Vom 5. Dezember

1880 ab.

Nr. 14512, KaminpußscWieber mit Bajonnetverscbluß. M. Ritzer und W. Kumpfmiller in München. Vom 4, Ja- nuar 1881 ab: (

Nr. 14 474, Apparat zur Darstellung von Leubtgas aus flüssigen Kohlenwafserstoffen.

Dr. W. Menzel in Merseburg. Vom 17.

November 1880 ab.

Nr. 14508. Verfahren zur Gewin- nung von Wolle, sowie zum Enthaaren von

Häuten mittelst kohlensauren Kalis mit oder ohne Anwendung von übermangansaurem Kali. I. L, Moret in Paris; Vertreter: C. Kesseler in Berlin W., Mohrenstraße 63. Vom 8. De- zember 1880 ab.

Nr. 14 486. Verfahren zum Herstellen

von Oliven, Drückern und Knöpfen flir Thüren

und Fenster. 6G. H. Speck in Berlin,

Dresdenerstraße 36. Vom 11. Januar 1881 ab.

Nr. 14 436. Neuerungen in der Ein- rihtung und dem Betrieb von Strecköfen für Tafelglasfabrifation. E. F. W. MWirsech in Radeberg i. Sachsen. Vom 29. August 1880 ab.

X XITII. Nr. 14 498. Neuerungen an dem unter Nr. 10 129 patentirten Eissporn mit umlegbaren Stacbeln. Th, Winkler in Rubla (Thü- ringen). Vom 22. Oktober 1880 ab.

Nr. 14 504. Neuerung an den unter P. R. 7340 patentirten Sonnen- und Regenschirmkon- struftionen. S. P. Carlisle in London; Vertreter: Wirth & Co. in Frankfurt a. M. Vom 23. November 1880 ab. XXITV. Nr. 14457. Bratroft. L, P. Mallée in Paris; Vertreter: J. Dach in Ber- lin SW,, Oranienstr. 101/102, Vom 24. No vember 1880 ab.

Nr. 14 458, Vulkanisfirte Gummie-eMösöbel- rolle. Herrmann und Pesehke in Berlin 80., Engelufer 13. Vom 26. November 1880 ab.

Nr. 14 459, Maswendoppelkorb. E. Glossíer in Frankenthal. Vom 16. Dezember 1880 ab.

Nr. 14 463, Bestattungsbabre. Scheibe & (C, M, Oehme Vom 4. Januar 1881 ab.

Nr. 14 4653. Meblsieb mit Rotationsmecha- niémus. Gebr. Arndt in Quedlinburg. Vom 18, Januar 1881 ab.

Nr. 14 494, Justirbarer Ständer für Bil- der und Spiegel. Dr. A. Scheurieh in Hirshberg in Schlesien. Vom 39, Januar 1881 ab.

XXVI. Nr. 14500. Neuerungen an Ver- s{lüffen für Kochgefäße. H, Redecker & Nauss in Bielefeld. Vom 30. Oktober 1880 ab.

XAXVIIL. Nr. 14477. Holzsägemasine. H. Rieger in Aalen (Württemberg). Vom 3, Dezember 1880 ab.

L. Nr. 14 495. Verfahren zur Darstellung von Aluminium durch Reduktion von Schwefel- aluminium durch Eisen. F. Lanterborn in Langenbrücken (Baden) Apotheke. Vom 14, August 1880 ab. l Nr. 14497. Vorrichtungen zum Chargiren, zum Vorwärmen der Beschickung und zur Con- densation der Zinkdämpfe an Schacbtöfen zur Zinkgewinnung. L, Kleemann in Mysélo-

Klasse. X VHTE.

M, Vom

_— J, Ed.

in Chemnit.

X

L

L

L

XLV.

XLVITE.

LITI,

LIEIIL.

LYVITI.

6, Michel in Paris:

LXTY.

Landsberg in Stelbkerg hci Aachen. Vom 2, November 1880 ab.

Nr. 14 470. Neuerungen an Apparaten

zum Wägen von Getreide. J, B. Stoner

in Toledo (Ohio, V. St. A.); Vertreter: R. R. « Schmidt in Berlin W., Potsdamerstr. 141.

Vom 2. Juni 1880 ab.

Nr. 14 472. Billet-Controlapparat für Om-

nibus, Damvfschiffe 2c. f. Königstieh i;

Hamburg. Vom 3. November 1880 ab.

Nr. 14 473. Billet-Registrir-, Durhloungs- und Kontrolapparat. Ch. E. Daviso9n in London; Vertreter: E. Schultz in Berlin SW., Jerusfalemerstr. 60. Vom 12. November 1880 ab,

Nr. 14482. Neuerungen an Tachometecn, IV. Zufaß zu P. R. 1035. Buss, Som- bart & Co. in Magdeburg. Vom 21. De- zember 1880 ab.

Nr. 14 483. Neuerungen an Leeren und ähn- lien Meßinstrumenten. F. H. Küster- mann in Berlin, Lotbringerstr. 39. Vom 22, Dezember 1880 ab.

Nr. 14 485, Schaltwerk für Ftbzähler bezw.

Additionsmaschinen mit variablem Ausschlag des oëcillirenden Hebels. J. Röchling und F. Röchling in Soblschcidt b. Aachen. Vom 8. Januar 1881 ab. Nr. 14 453. Kombinirtes Futter- und Tränk-Gefäß für Geflügel mit verseßbarcu Gitter- stäben. A. Flatow in Charloticnbuzg, Gürstenbrunner Weg. Vom 20. November 1880 ab.

Nr. 14 481. Neuerungen an Bienenkasten. M. Dorr in Neumarkt i. O. in Bayern. Vom 21. Dezember 1880 ab.

Nr. 14 505. Einparkirungsriemen. A. Gausrapp & V. Koumpfmiller in München. Vom 30. November 1880 ab.

Nr. 14 515. Falle zum Fangen von Ratten, Mäusen u. dergl. E. 6. Beeren in Bre- men, Contrescarpe 3. Vom 27. Januar 1881 ab. Nr. 14456. Verfahren, Stäbe aus federhartem Stahl mit einem gegen Säuren, Alkalien, Chlor und Wasserdämpfe s{ütenden Ueberzug zu versehen. A. Hirseh & C9. in Cassel. Vom 14. Januar 1881 ab.

Nr. 14 514. Neuerungen an Apparaten zum Beizen, Erwärmen und Abspülen von Metall- bleben und %tetallwaaren. R. J. Haut- chings in Cwansca und J. W. Wuüuges in London; Vertreter: C. Kesseler in Berlin W., Mohrenstr. 63. Vom 14. Ianuar 1881 ab. LIX. Nu. 14 442. Doprvelstoßmaschine. Ehrhardt in Düsseldorf. Vom 23. November 1880 ab.

Nr. 14 448. Neuerungen an der durch Patent Nr. 7683 geshütten Hufnägelmaschine. E. L. Brundage in Leeds, England; Vertreter: G. Dittmar in Berlin SW., Gneisenaustr. 1. Vom 26. März 1880 ab. E Nr. 14441. Filter-Abklopfvorrihtung für

aëpirirte Mahlgänge, F. A, KasolowsKky und SehulIz in Heilig ; vember 1880 ab.

Nr. 14450. Neuerungen an Maschinen zum Zerdrücken von Materialien. M. Yeuerburg in Cöln a. Rh. Vom 23. Oktober 1880 ab.

Nr. 14 492. Neuerungen an Apyparaten zum Schärfen und Nicbten i: Mühlít Graham in Stock@bolm; Vertreter: geler in Berlin W., Mohrenstr. 63. Vom 7. ch nuar 1881

Nr. 14 435.

Klasse,. XLTE.

T

4A,

19 Ms

l 511 CNrTCcil, ch0 - (0

Faltenlegapparat

maschinen. L. OnderäonK in Station (New-York) C. C, Brown in Ne Bork und Y. P. Wells in New-York (U. St, NA.); Vertreter: T. Brandt in Berlin W.. König- grätzerstr. 131. Vom 25. August 1880 ab.

Nr. 14471. Zweifaden - Steppstich - Näh- maschine. J. HoUubh in Wien; Vertreter : J. Moeller in Würzburg, Domstr. 34. Vom 21. Oktober 1880 ab. E Nr. 14 513. Verfahren der Konservirung von Schweinefleis. I. B. F, Chaumont in Paris; Vertreter: C. Kesseler in Berlin W., Mohrenstr. 63. Vom 6. Januar 1881 ab.

V. Nr. 145318. ¡um Sd wellenförmiger Streifen aus Pavier, Geweben. F. 4. Meinhold in Vom 20. Februar 1881.

V. Nr. 14493. NRiprecnvordruckw Zeyen, in Firma Gottl. Heerbrandt in guhn i./Anhalt. Vom 27. Januar 1881 ab. / Nr. 14 455. Spindelpresse zum Aus- pressen von Fett, Del, Saft :c. E. Rost in Dresden, Rosenstr. 103. Vom 23. November

1880 ab.

Nr. 14 499. Oelrresse. L, D, Trannin in Paris; Vertreter: C. Kesseler in Berlin W., Moßhrenstr. 63. Vom 29, Oktober 1889 ab. IK. Nr. 14 476. Neuerungen an Garten- und Gewäcbsbaussprißen. H. Aliseh in Berlin. Vom 27, November 1880

Nr. 14 479. Doppeltroirkende Vertreter: 1 Vom 14.

neiden Xilz und (Glauchau.

Maschine

alze. L, Na-

«l ke

Pumve. L. Stoelger

M 4 U WCTzembcr

i./Elfî,

in Straßburg

1880 ab, 14 496.

Nr. 14 Werkzeug zum Formen von Flaschenbälsen. H. Küstermann und

B. Lew in Berlin. Vom 30, Mai 1880 ab. Nr. 14 491. Neucrung an Saugbebern. J. Pichonnat in Mehun f. Yèvre, Frankrei ; Vertreter: R. J. S8chmautzler in Berlin, Neucn- burgerstr. 8, Vom 8. Februar 1881 ab.

: Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre beredtigt, welche ihre XLIX. Nr, 1144, Löthapparat zum Löthen

Aktien oder die bezüglichen Depotscheine der Reichsbank spätestens am 2. Juni bei der Hauptkasse der von Bandsägeblättern mit Holzkohle. Klese-

Königlichen Eisenbahn-Direktion deponiren und bier bis Äm Scblusse der Generalversammlung belassen. walter & Hohaus in Hernédorf bei Elberfeld, den 28, Mai 1881, Wiegandsthal.

Nr. 13 173, Neuerungen an der unter P. R.

wiß. Vom 22. September 1880 ab. Nr. 14 501. Verwendung von mit feuerfestem | , Thon umkleideten Graphitgefäßen zur Zinkgewin- nung aus Zinklegirungen und zum Schmelzen von Metallen und Metalllegirungen. A.

|

J. Brandt & G. W. von Nawrocki in Berlin W., | Leipzigerstr. 124. Vom 3. Oktober 1880 ab. B

Nr. 14445. Neucrungen an dem unter

P. R. Nr. 1280 patentirten Apparate zur Regu- |

lirung des Dampfzuflusses bei Dampfmascbinen, |

storbenen Rentier Ehrhard Adolph Abl Erb- oder sonstige Ansprüche und Forderungen zu haben vermeinen, inébesondere welbe dem widersprechden wollen, daf die obgenannten Minorennen Manon Elisabeth Abl und Dlga Abl alé Bruderkinder des Verstorbenen für

gez. Dr. Koeppen, Bealaubigt: Wittenberge, 28. Mai 1881, Granzow, Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Der Vorsitzende -

der Bergisch-Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft. Danco.

der Deputation der Aktionäre