1881 / 125 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[18175] Oeffentliche Zustellung. | Zur Versteigerung ist durch den K. Notar Ilgen | Alle Diejenigen, welche an den bezeichneten Grund- | erheben wollen, aufgefordert, solhe im obigen Ter- Die verebelichte Arbeiter Hensel, auc Hendel ge- | in Kaiserslautern Termin auf

üitern Eigenthums-, Näher-, fieikomumssertt, | cel lden, widrigenfalls fie im Vere Oeffentlihe Aufforderung. Verloosung, Amortisation, 617 GBefkanntmachung, 858) Befanutmachuug. nannt, Henriette Wilhelmine Luise, geborene Noack, den 29. Zuni 1881, Nahhmittags 2 Uhr, lehnretlidh, and M S zum neurn Encccher ergensas, jie im Verbältuisse ff ch if g d g uug

: ; t „andere dingli zum neuen Erwerber verloren gehen. urch Testament vom 17. Oftober 1878 und | Zinszahlung u. \. w. vor öffentlichen Bei der am 28. Zanuar cr. [gten Ausls9- | Nat&dem dur Allerhöchste Ordre vom 8. Novem- zu Freienwalde a. Od., vertreten durch den Rechts- | in der Wirthschaft des Jean Klein daselbst anberaumt. | sondere auch Servituten und ealberechtigungen zu | Leer, den 21. Mai 1881. s vom 9. Juni 1880 hat die am 2. März Papieren. sung der Kreis-Obligationen n nsl60, a 1880 genehmigt ist, daß die vom Kreise Frei- 1881. haben vermeinen, werden „aufgefordert, diese Rechte Königliches Amtsgericht. T.

L D ut! p n éa

antvalt Dyrenfurth bier, klagt gegen ihren Ehemann, München, den 27. Mai : t, 881 verstorbene Anna Margaretha Slauaus, ge- | [32291 Nummern gezogen worden : stadt auf Grund des Privilegiums vom 17. uli den Arbeiter Wilhelm Ludwig Franz Hensel, auch Der geschäftsleitende K. Gerichts\chreiber: in dem genannten Termine so gewiß anzumelden, v. Nordheim. R Wagner, vereheliht gewesen mit dem 2a l Dia auf Grund des Privilegit d. d. 20. April Litt, A, Nr. 91 über 1500 M, 1567 (Gesez-Sammlung Seite 1339) ausgegebenen Hendel genaunt, früher bier, jeßt seinem Aufenthalt Hagenauer. als sie derselben A DCLEEE im Verhältniß zum E Erne D A storbenen Lehrer Jacob Flauaus von Bienbach | 1857 zur Cinlôsung pro 1881 dur §£as Loos be- 25 €00 , Kreis-Obligationen Lítt. A. B. C. D. E. von 5 na unbekannt, wegen böslicher Verlassung, mit dem neuen Erwerber für verlu tig erklärt werden sollen. [18183] Ausschlußurtheil. Kinder und Enkel ihrer verstorbenen Geschwister zu | stimmten Obligationen de-s Crossen’er Deich- 9 300 auf 44 “/9 Zinsen berabgesezt werden, werden die Antrage auf Chescheidung: die Ebe zwischen ihr und LeEtai Oeffentliche Zustellung. Geestemünde, 27. Mai 1881. Auf den Antrag des Wirths Johann Opalla aus Erben ihres Nachlasses eingesetzt. Verbandes : . 28 600 sämmtliben noch im Umlaufe befindlihen Kreis- dem Beklagten zu trennen, den Beklagten für den Die ledige Dienstmagd Katharine Elisabeth Speng- Königliches Amtsgericht. arpuhnen erkennt das Königliche Amtsgericht zu Zu den Intestaterben der Verstorbenen gehören Litt. A. Nr. 223 437 550 555 536 à Stüd D 309 Obligationen des Kreises Freistadt Litt, A. B, C. allein {huldigen Theil zu crflären und in die Che- | [er in Snarchenreuth und der Weber Adam Ströh- Abtheilung Il. Sensburg dur den Amtsgerichts-Rath Dettmann, folgende Personen, welche sowohl in dem Testamente 1C0 Thlr., : 25 600 D. E. den gegenwärtigen Jnhabern für den L. Zuli sceidungsftrafe zu verurtheilen, au das Urtheil für | lein daselbst als gerihtlih bestellter Altersvormund (gez.) Thöl. daß L : als auch in dem Nachtrag zu demselben übergangen Litt, B. Nr. 193 273 377 à Stück 50 Thlr., 19 300 1881 gekündizt. Den Inhabern der genannten vorläufig vollstreckbar zu erklären und ladet den Be- | des außerehelih geborenen Heinrich Bernhard Speng- I. die Hypothekenurkunde über den im Grundbucbe und daher na diesen le ztwilligen Verfügungen vom sind biermit zum 1. Juli 1881 gekündigt und Nr. 28 3090 Obligationen stellen wir Konvertirung derselben in klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | ler klagen gegen den Streckenarbeiter Gustav Ram- des Grundstücks Warpuhnen Bd. 11 Abth. TIT. Nachlasse O ind: von da ab, von urserer Deichkasse hier ausgezahlt, - Nr.121 3000 der Zeit vom 1. bis ult. Mai 188k frei. streits vor die XIII. Civilkammer des Königlichen | melt, zuleßt in Quesit, jeßt unbekannten Aufent- | [18161] Aufgebot. Nr. 4 auf Grund des Erbvergleichs vom 20. Juni 1) Margaretha Wagner, Tochter des verstorbenen | nibt mehr gültig. Nr. 2 309 Die, zu konvertirenden Obligationen sind in der Landgerichts I. zu Berlin auf halts, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Be- Im Grundbuche von Buer Band 10 Blatt 50 1829 und 27. Juli 1830 gemäß Verfügung vom Christoph Wagner von Nieder-Ramstadt, Außerdem siud folgende Obligationen : . Nr. 16 300 bezeichneten Zeit in cours¡ähigem Zuftande mit Ta- den 29. Oktober 1881, Vormittags 104 Uhr, | klagten zur Zahlung von 36 jährlien Beitrags | befinden si in der Abth. 111. unter Nr. 3 und 4 12. Mai 1843 eingetragenen Vatererbtheil des 2) Jacob Wagner, Sohn des verstorbenen Georg feit 1. Juli 1879: Litt. A. Nr, 53. ; « F. Nr. 18 , 300 lons und den vom 2 Januar 1882 ab fälligen mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- zum Unterhalte des außerehelichen Heinrich Bernhard | folgende Eintragungen: : Gottlieb Opalla von 14 Thlr. 23 Sgr. 2 Pf. Wagner von Nieder-Ramstadt, | seit 1. Juli 1880: Litt. A. Nr. 156, Dieselben werden den Besißern zum 1. Juli d. I. | Coupons unter Beifügung eines Nummerverzeih- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. ,_,. | Spengler von dessen Geburt ab bis zum erfüllten Nr. 3. 110 Thlr. 10 Sgr. 2 Pf. Judikat, Man- für kraftlos zu erklären, 3) Elisabetha, geborene Heppenheimer, Tochter S Lit. B. Nr. 295, 296, mit dem Bemerken hierdurch gekündigt, daß die in | nisses an unjere Kreis-Kommunalkasie hier einzu- Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser | 14. Lebensjahre, und zwar die verfallenen Beträge | datarien-Gebühren und Kosten nebst 6 ‘/9 Zinsen seit | 11. die Kosten des Verfahrens dem Antragsteller des verstorbenen Johannes Heppenheimer in | {on fällig, indessen der Betrag derselben noch nicht | dez: ausgelooften Nummern verschriebenen Kapital- | senden, dieselben werden mit dem Konvertirungs- Auszug der Klage bekannt gemacht. sofort in unzertrennter Summe die fällig werdenden | dem 12. November 1869 von 99 Thlr. 29 Sgr. aufzulegen. : Nieder-Ramstadt, jeßt Ehefrau des Heinrich | abgeboben. bluE vom 1. Juli d. F: ab tägli mit Aus- | stempel und neuen 43 prozentigen Couporsbogen, Berlin, den 24. Mai 1881. aber in monatlichen Vorauszahlungen, 11 M Ge- | 10 Pf. und 5% Zinsen feit dem 10. November Sensburg, den 16. Mai 1881. Häuser, : Crossen a./O., den 20. Dezember 1880, {luß der Sonn- und Festtage in den Vormittags- | sowie Talons versehen, den Einsendern zurückgestellt. Buchwald, / burts- und Taufkosten und dafern das Kind vor er- | 186 ,von 5 Thlr. 7 Sgr. 4 Pf. und den Kosten Königliches Amtsgericht. | 4) Jakob Heppenheimer, Sohn des vorgenannten Deichamt des Crossen'er Verbandes, stunden von 9—1 Uhr bei der hiesigen Kreit-Kom- | Den Betrag für fehlende Coupons hat Fnhaber Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I. fülltem 14, Lebensjahre versterben sollte, der noth- | der Eintragung für den Kaufmann M. Schmidt zu Johannes Heppenheimer, [18216] Uhden. Bru€E,. Natusch. munal-Kafse, sowie bei der landschaftlichen Dar-e | baar zu vergütizen. i Civilkammer 13. wendigen Begräbnißkosten, und. ladet den Beklagten | Wesel. Eingetragen aus dem rechtskräftigen Er- [18185] Bekanntmachun sämmtlich in Amerika. : 9769 lehn8-Kasse in Königsberg i. Pr. „gegen Quittung | Allen Obligations-Inhabern, welche die Konver- S zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | keuntnisse vom 12. November 1869 in Folge Requi- He g. : Dader Aufenthaltsort dieser Intestaterben unbekannt [2769] Bckanutmachuug. und Rüdgabe der Obligationen mit den dazu ge» | tirung nit in der Zeit vom 1. bis ult. Mai 1881 [18167] O ff tlidi e stell i das Königliche Amtsgericht zu Markranstädt auf sition des Prozeßrichters auf die Realitäten Nr. 1 Durch das von dem Königlichen Amtsgericht, Ab- ist, so werden dieselben auf Antrag des Großherzog- Bon den auf Grund des Allerbs sten Privileaii hörigen, erst am 1. Juli cr. und , \pâter fälligen | bewirken, wird vom 1. Juli 1881 ab der Kapitals9- cen ZU ung. den 12. Juli 1881, und 2 des Titelblatts ex. decr. vom 14. Dezember theilung I., hierselbst am 20. Mai 1881 verkündete lihen Dberlehrers Johannes Roemer von Arheilgen, vom 14, November 1877 ausgefertigten Anuleihe- Zinêccupons nebst Talons baar in Empfang zu betrag von unserer Kreis-Kommunalkasse hier gegen Die Handlung Albert Loewenthal Nachfolger zu Vormittags 11 Uhr. i ___ 1869. h , Ausf@luß-Urtheil ist die im alten Hypothekenbuche welcher von sämmtlichen Testamentserben zur Stel- scheinen des Kreises Ost-Priguiß sind na nehmen sind. : Einreichung der courêsfähigen Obligationen mit Ta- Königsberg vertreten dur den Rechtsanwalt | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | Nr. 4. 57 Thlr. 7 Sgr. 5 Pf. nebft 6 % Zinsen | von Hemelingen, Fol. 78 pag. 257 unter dem 12. Of- lung dieses Antrags bevollmädtigt worden ist, auf- Vorschcift des Tilgungsplans zur Einzi-bun in „Der Geldbetrag der etwa feblenden Zinscoupons | lons und den Coupons Nr. 8—10 ausgezahlt Dr. Krause klagt gegen die Frau (Fräulein) | Auszug der Klage bekannt gemacht. von 49 Thlr. 29 Sgr. 11 Pf. seit dem 1. Dezember | tober 1854 eingetragene Hypothek zu Gunsten des gefordert, spätestens im Aufgebotstermin Jahre 1881 ausgeloost worden: ¿leyung wird von dem zu zahlenden Kapital zurücktbehalten werden. Adelheid (Adele) Weltenberg alias Boorn, deren : : üdel, : 1869 Judikatforderung nebst den Kosten der Ein- | Kaufmanns Christof Hermann Knoop zu Bremen Donnerstag, den 22. September 1881, Litt, A. Nr. 19 über. 2000 „a | Verden. 2 per Tetrag der etwa fehlenden Coupons muß zeitiger Aufenthalt unbekannt ift, früher hier auf-4 Gerihts\{reiber des Königl. Sächs. Amtsgerichts. | tragung, für den Kaufmann Moriß Gottschalk in | zu den Beträgen von 600 Thlr. Gold und 1500 Thlr. _ Vormittags 11 Uhr, s Litt. B. Nr. 48 105 à 1000 P E 9000 Marggrabowa, den 28. Januar 1881. selbftverstäntlih vom Kapitalsbetrage in Abzug ge- haltjam gewesen, wegen Ausbesserung cines Man- f Essen. Eingetragen aus dem retskräftigen Er- | Gold dem im Aufgebote vom 26. März cr. ange- ihre Ansprüche und Rechte an dem Naclaß- der Litt, C. Nr. 160 171 398 à 500 A 1500 " Der Kreis-Ausschuß des Kreises Olchko. bracht werdcn. ü : tels, mit dem Antrage, die Beklagte [18137] Oeffentliche Zustellung. kenntnisse vom 30. November 1869 in Folge Requi- | drohten Rechtsnachtheile gemäß für erloschen erklärt Anna - Margaretha Flauaus, geborene Wagner, Litt. D. Nr. 227 334 349 587 588 5 Vom 1. Juli 1881 ab hört die Verzinsung 1) zur Zahlung von 100 M und 5% Zinsen Die Kreis-Spar- und Parlehnskcfe des Sieg- | sition des Prozeßricters auf die Realitäten Nr. 1 | worden. ‘orn ies

Wittwe des Lehrers Jacob Flauaus von Bikenbach 2 der nicht konvertirten Obuigationen Litt. A4.

seit dem Tage der Klagezustellung zu verur- kreises in Siegburg, vertreten dur ihren Vorstand, | und 2 des Titelsblatts ex. decr. vom 22, Dezember Achim, den 28. Mai 1881. anzumelden, beziehungsweise sich über die Nechts- à 200 M . ‘1000, [31903] Bekanntmachung. B. C. D. E. gänzlich anf.

theilen, Klägerin, wofür Rechtsanwalt Humbroih in Bonn | 1869. Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts, gültigkeit des Testaments und des Nachtrags zu er- Di bas bi „„ „Zusammen 6500 Bei der in Gemäßheit der Als Privi- Freistadt, den 15. Dezember 1880.

2) den angeordneten Arrest für A f okfupirt, klagt Der cingetragene Eigenthümer Handelsmann Abtheilung T. tlären, widrigenfalls diese Rehtegültigkeit unterstellt, ie Inhaber dieser Anleihescheine werden aufge- emazyeit der Aller en Frivi Der Kreis-Ausschuß des Kreises Freistadt. erklären und deshalb die Hinterlegungsstelle

e z i i i ' i i legien vom 11. September 1878 und 926. Mai 1879

gegen Johann Nolde zu Buer hat unter der Behauptung, Kaumaun. das Testament mit Nachtrag vollzogen und dem- | fordert, dieselben mit den zugehörigen Zinsscheinen | let :

zur Zahlung der hinterlegten 100 4. an Klä- | a. die Wittwe und Erben des zu Ruppihteroth daß vorerwähnte Posten getilgt, die Hypotheken- S - gemäß der Nachlaß den. Testamentserben überwiesen | Und L ao am 1. Zuli d. 8, bei der O aebabten Systooluag D Ea [18142] E

gerin anzuweisen, auch die Beklagte zur Tra- verlebten Lehrers Theodor Hagen senior, | Dokumente verloren und die Gläubiger oder deren | [18184] Bekanntmachung. . werden würde. : E it t Vas Kommunal Kasse einzureichen und 111. Emission sind die folgend.n A oints gezozen | Let der in Gemäßheit des Gefeßes vom 5. No-

gung der durch das Arrestverfahren der Klä- nämlich: Rechtsnachfolger ihm ihrer Person und ihrem Auf- Durch Aus\c{lußurtheil des Königlichen Amts- Zwingenberg, am 23. Mai L N De N n SUUEns zu nebmen. otben und wv: genden Ap gCaogen | ember 1853 Nr. 451 der Geseßsammlung am

gerin entstandenen Kosten zu verurtheilen, 1) Wittwe Theodor Hagen sen. Anna Catha- | enthalt nach unbekannt seien, das Aufgebots-Ver- | gerichts zu Festenberg as die Inhaber der nah- Großherzoglich Hessisches Amtsgericht Zwingenberg. des & itals GN en Lage hôrt die Verzinsung i: 9. d. M. ftattaehabten dreiund ünfzigsten Aus3- 3) das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- rina, geb. Scharrenbroic, ohne Geschäft zu | fahren beantragt. stehend bezeihneten Post von 1000 Thlrn., welche Scriber. : es Kapitals. auf.

a. von den am 1, Juli 1879 ausgefertigten loosun : E vis S i E oqung von Schuldbriefen der tesigen Ablösungs- Élären, Ruppichteroth, Es ergeht deshalb an die eingetragenen Gläubiger, | im Grundbuche der Lehn- und Erbscboltisei von Gombert. | Kycih, den 29. Januar 1881. Kreis-Obligationen 11. Emission: und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung )

E i kasse, welche zur Ablösung von Grundlaften aus8ge- î - o 4 . . S . , c , . Hu De 2) Josephine Hagen, ohne Gewerbe zu Rup- deren Erben, Cessionare und an alle, die sonst in | Nr. 5 Srauwaldau unter Abth. 111. Nr. 15 laut l Der Kreis R der Ost-Prignit. A N a E e O E je 200,46; | geben worden find, sowie bei der auf Grund der Ge- des Rechtsstreits vor das hiesige Königliche Amts- pichteroth, : die Rechte der Gläubiger eingetreten sind, die Auf- Verfügung vom 21, Januar 1788 ursprünglich für [18202] Oeffentliche Zustellung . Sraeveniÿ. D, von den ant L Juli 1880 ausgefertigten seße vom 4. und 5, Mai 1876, Nr. 8 und 7 der gericht. XRI. Theaterplatz Zimmer Nr. 63, auf den 9) August Hagen , Lehrer zu Mittelbach bei forderung, spätestens im Termine die verw. Frau Kretshmeier in 0E eingetragen Z (7533) Kreis-Obliaationen LLL. Emisson- Geseßsammlung vom Jahre 1876, an demselben 19. September 1881, Vormittags 10 Uhr. Overath, _ 5 j den 17. September d. Jes Vormittags 10 Uhr worden is, demnächst aber dur mehrfache mit Ladun : i Bekauutmachung. Litt, B. Nr. 45 87 über je 500 M, Tage erfolgten sechsten Ausloosung von Sculdbriefen Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird 4) Wittwe Theodor Hagen jun. Marie, ge- | an hiesiger Gerichtsstelle thre Ansprüche geltend zu | Zwischencessionen und dur Erbgang auf die verw. Nathstehender Auszug Bei der am 31. Dezember v. J. stattgefundenen Litt. C. Nr. 29 124 196 über je 200 M L U da Kasse, deren Ausgabe zur Ablösung von dic]er Auszug der Klage bekannt gemacht. borne Tauwell, ohne Gewerbe zu Crefeld, maden, widrigenfalls sie mit ihren Real-Ansprüchen Frau Pastor Schubert, geb. Mundry in Breélau, aus dem von dem Rechtsanwalt Gink in Zweibrücken, j Ausloosung der nah dem Allerböchsten Privile- Die betreffenden Obligationen werden den In- fega ven I at an C, lars Puls Rot Ln M I rennen Kinder Formünderin ihrer mino- | auf die für vorerwähnte d/280 va fänveten Grund- | gediehen ist, mit ihren Ansprüchen auf die Post aus- eem Anwalte der nagenannten Klägerin, gefertigten | gium vom 2, April 1870 zu amortisirenden rofe. bgvern zur Tinlôsung am 1, Zuli 1881 mit dem | stattgefun N 6 und jur Abiablune Lt D Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. X. rennen Kinder Ferdinand und Pauline stücke Flur 4 Ute. ,1999/580 und _1600/579 der gelclofsen und die Hypothek selbst für löschungs- Gesuche vom 19. Mai 1881 und ter daraufhin er- | obligationen des Laubaner Kreises sind fol- | Bemerken gekündigt, daß von dem gedachten Termin Ee o E Lide. ung bestimm dee Bag, a h ; | Katastral-Gemeinde Buer ausgeschlossen und ihnen | fähig erklärt worden. Bs lassenen Tagfahrtsbestimmung vom 23. Mai 1881 cende Nummern gezogen worden: ab die Verzinsung der gekündigten Obligationen ‘Aus See L 96 ösung vou Grundlasten. [18172] 9 5) Theodor Kellershohn, Aerer zu Hagen bei | deshalb cin ewiges Stillschweigen auferlegt wird. Festenberg, den 26. April 1881. nebst Ladung zu diefer Tagfahrt: Litt, B, à 500 Thlr. Nr. 20. : aufhört. Die Einlösung der leßteren erfolgt bei Aus Serie B. Nr. 281 565 1037 1421 1445 O Oeffentliche Zustellung Virk, für sich und als Vormund seines | Buer, den 17. Mai 1881, E Königliches Amtsgericht. „Jn Sawen / Litt. D, à 50 Tblr. Nr. 40, 54, 72 und 85. der hiesigen Kreis-Kommunalkafse. a 7 1684 1808 Tas A E E s d Lad - mit seiner verlebten Ehefrau Anna Sibilla Königliches Amtsgericht. E E E Clifabetha Demberger, gewerblos, in Pirmasens | . Litt. E. à 25 Thlr. Nr. 31, 50, 60, 71, 76, 102, | Mit den gekündigten Obligationen sind au die | 15° 879 2120 2180 2201 2206 2208 un un ung. agen gezeugten, noch minorennen Sohnes [18200] Bekanntmachung. \ Í ; n 155, 182, 198 dri i : 5 ällig- | 2229. ; j A : A: 2 L ) f O 1 N wohnhaft, Chefrau von Carl Schenk, früher Gast- | 143, 155, , 198, ; dazu gehörigen Zinscoupons ‘der fpäteren Fällig Aus Serie C. Nr. 195 311 348 354 432 437 In Sachen des Rentiers Dreher in Liegniß, Klä- Theodor Kellershohn jun, [18210] j i Dur rechtskräftiges Urthei der I. Civilkammer wirth in Kaltenbac, jeßt ohne bekannten Wohn- Die gegenwärtigen Inhaber dieser Obligationen | keitstermine zurückzuliefern. Für dte ‘fehlenden d 499 dts x ent gers und Imploranten, wider die Banquierhandlung 6) Hermann Josef Hagen, Kaufmann, ohne | Nr. 9221. Aufgebot. Serafin Sitterle's Ehe- | des Königlichen Landgerichts zu Bonn vom 2. Mai und Aufenthaltsort abwesend, Klägerin, vertreten | werden aufgefordert, dieselben nebst den dazu gehöri- Zinecoupons wird der Betrag rom Kapital ab- n Serie D Nr. 136 M. Scragow & Co. in Berlin, Verklagte und bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, als | frau, Katharina, geb. Wolf, von Gündlingen, erwarb | 1881 ist die zw ae den Cheleuten Gustav Mai, durh den in Zweibrücken wohnenden Rechtsanwalt | gen Coupons und dem Talon gegen Empfangnahme gezogen. Aug Sorte E Ne 192 9 6 480 549 559 und 570 Zmploratin, wegen eines An)pruchs von 150 000 6, Hauptschuldner, , von ihrer Mutter Ph. Wolf Wib. dur Schenkung | Scbuster, und Wilhelmine, geb. Hähn, ohne Ge- : Gink des Kapitalbetrazes am 1. Juli 1881 bei der Kreis- | Drebnit, den 16. Dezember 1880. Aus Serie P. Nr. 45 mnd 6 und 570, jekt noch 66 000 t e. a. aus einem Kommissions- | þ. Barthel Stommel, Ackerer, Wirth und Poft- | vom 31. Oktober 1877, mit ehemännliher Bewil- | werbe, zu Wehnrath, bestandene eheliche Gütergemein- gegen Kommunalkafse bier einzuliefern. Für die fehlenden | Der Kreis-Aus\{uß des Kreises Trebnitz. B “Sh lobri f Z Ablösun von Abgaben vertrage, ist, nachdem die der Verklagten zur Beant- erpedient in p Bteroth, _| ligung, Froente. auf der Gemarkung Altbreisach be- | haft für aufgelöst erklärt. ihren genannten Ehemann Carl Swenk, Beklagten, } Zinecoupons wird deren Betrag rom Kapital ein- von Salisch, "as Leistun Bea Kirchen. P reien 26 wortung der klägerischen Einführungs- und Recht- | c. Johann Löbach, Wirth und Aerer zu Ahe bei | legenen Grundstücke: a. 18 Ar Acker im Howstetter- P R Teusch, : ohne aufgestellten Anwalt, ehalten. Von den zum 1. Juli 1873 und resp. Königlicher Landrath. Aus Scrie Ae 3089 f K sertigungs\chrift bewilligte Frist fru tlos abgelaufen Ruppichteroth, : G L feld IITI. Strecke, neben Präbendgut und Innocenz Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. wegen Gütertrennung. 1874 gekündigten Obligationen sind bisher die A g Se ie B. Nr. 3021 3031 3084 und 3184 ist, zur mündlichen Verhandlung Termin vor dem _ Beide als Solidarbürgen, S Glockner Ebefrau; b. 22 Ar 50 Meter Aer daselbst, R S Nachdem in Folge des in Sachen der vorgenann- | Appoints Tätt. E. à 25 Thlr. Nr. 29 und: Ne. 5 1621 Aus Seris C. Nr. 3045 E Reichsgerichte, I, Civilsenat, auf wegen Weselforderung von 6450 ( nebst Accessorien neben Mar Müller und pie Wolf. Da bezüglich [18198] : ; & ten Partheien von der Civilkammer des K. Land- | no§ nit cingelöst,; worden. [162] Bekanntmachung. Aus Serie D. Nr. 3028 den 6. Zuli 1881, Mittags 12 Uhr, . | mit dem Antrage: - r e4, | diefer Güter Erwerbstitel in den Grund- und Unter- | Die Ehefrau des Conditors J naß Borni, Louise, gerichts Zweibrücken am 29. April jüngst erlassenen, | Lauban, den 15. März 1881. Vei der heut? stattgefundenen Ziehung von Nei- Aus Serie E. Nr. 3014 3060 3074 und 3101 anberaumt und der Kläger geladen. Da der Auf- die Beklagten zur Zahlun; , der Weselrest- pfandsbüchern diefer Gemeinde fehlen und die Er- | geborne Jacob ohne Geschäft, zu üsseldorf wohnend, für vorläufig vollstreckbar erklärten Versäumniß- Namens des Kreis-Aus\ch{u}es: denburger Kreisobligaticneu find folgende Num- | Die Inbaber dieser Schuldbriefe ecken hierdurch enthalt des Inhabers der verklagten Firma unbe- jumme von 6450 G mit insen zu 5 %/%9 vom | werberin das Aufgebot beantragt hat, o werden alle | zum Armenre{te zugelassen, hat gegen ihren genann- urtheils entsprechend dem Gesuche des klägerischen Der Königliche Landrath. mern gezogen worden : f fordert, dieselben nebft den dazu gehörigen, noch kanut ist, wird derselbe unter Bezugnahme auf die 29. Mai 1879 ab kostenfällig zu verurtheilen, Diejenigen, welche an diesen Liegenschaften in den | ten daselbft wohnenden Chemann die Gütertrennungs- Anwalts vom 19, Mai abhin der K. Notar Denaeu ausge , dieje e azu gehörigen, an die Gerichtstafel des Reichsgerichts angeheftete und zwar in der Art, daß die Wittwe Theodor | Grund- und Unterpfandsbüchern nit eingetragene, | klage erhoben und ijt zur Verhandlung derselben

a. L, Emission. nicht fälligen Zinsabscnitten und den Zinsleisten i ; er arl, Da l : I, in Pirmasens zur Vornahme des fragli in- | [5901 itt . 49 ü E : l finee ines halben Jahres, vom Tage des Er- vollständige Ladung hierdurch zu dem gedachten Ter- Hagen sen. für die Hälfte und die Beklagten und auch sonst niht bekannte dingliche oder auf | Termin auf den 11. Juli 1881, Morgens 9 Firmafens zur Vornahme de agten Ausein- | [0901] Bekanntma ung. Litt, A, Nr. 49 über 200 Thlr. | innerhalb eines halben Jahres, vom Tage des Er

andersetzungs- i s8gescha i e i : Ü ie: 3; : G Rat ç Z

mine gleichfalls geladen. sub 2-6 inkl. zusammen für die ganze Schuld, | einem Stammguts- oder Familiengutsverbande be- Uhr, bei der I. Civilkammer des Königlicben Land- festgesett bit auf Diensiat poedesbestes nágfahrt Bei der am beutigen Tage zwecks planmäßiger Fd B: Be Do 987 Ee Id E ias R Dee Ablösun ate Wern tue

Leipzig, den 24. Mai 1881, die beiden Beklagten sub b. und e. aber soli: ruhende Rechte zu haben glauben, aufgefordert, ole gerichts zu Düsseldorf bestimmt. Vormittags 9 Uhr, auf seiner Amtsstube zu Pir- | Tilgung vorgenommenen Ausloosuug von Kreis- “L L Bos E ._. 50 Thlr, albe, A R S, L A Ver Mbnniveril biefes

Der Gerictsschreiber darisd für die Gesammts{uld haftbar sind, spätestens in dem auf Donnerstag, den 14. Zuli Für den richtigen Auszug : masens, wird der Beklagte Carl Schenk hiermit zu | Obligationen des Kreises Westhavellaud 111, H. IL. Emission. Scbuldbri fe Kl Faguent Gelde sowie auc die lau-

des Ersten Civilsenats des Reichsgerichts: auc das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu | d. J., Vormittags 9 Uhr, bestimmten Aufgedots- Der Gerichts\reiber des K. Landgerichts : dieser Tagfahrt geladen,“ : / Emission sind folgende Nummern gezogen worden: Litt, B. Nr. 121 über... 30M endet Zinsen bis uit Tx e 6 Kapitalzablung \so-

iet, erklären, termine bei Gr. Amtsgerichte anzumelden, ansonst Steinhäuser. wird gemäß Beschlusses der Civilkammer des K. Lite, A. zu 1000 6 Litt, C. Nr. 23 77 90 128 170 171 Nen diese tnecketb des E halbjährigen

Obersekretär. und ladet die Beklagten zur mündlichben Verband- die nit angemeldeten Ansprüche für erlosen erklärt Landgerichts Zweite vom 27. Mai abhin dem | Nr. 114 176 254 285, 172 201 202 über je . . 150 Æ | Zeitraums erfolgt, in Empfang zu nehmen. Mit

lung des Rechtsftreits vor die Erste Civilkammer würden. Breisah, 19. Mai 1881. Der Gerichts- [18204] s S ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort abwesen- „ltt. #8. zu 500 Die Auszahlung des Kapitals und der Zinsen er- dem Ablauf des sechsten Monats vom Tage des Er-

[138173] Oeffentliche Zustellung. des Königlichen Landgerichts zu Bonn schreiber des Gr. Amtsgerichts: Weiser. Auf die Klage der gewerblosen Sibilla Lemmen, den oben erwähnten Beklagten Carl Schenk andurch | Nr. 166 274 304 344 495 585. folgt gegen bloße Rückgabe der Obligationen und lásses dieser Bekanntmachung an hört die Verzinsung

Der Restaurateur Carl Friedrich Scictholz zu | auf den 12. Juli 1881, Vormittags 10 Uhr, Chbefrau des Ackerers und Wirthen Joseph Jven zu öffentli zugestellt. Derselbe wird demgemäß ge- Litt. C. zu 200 M Coupons bei der hiesigen Kreie-Kómmunal-Kasse, dal fämmtlicen musgeloosten oben bezeibneten Seulte Wabren klagt gegen den Handarbeiter Moritz Ernst | mit der Aufforderung, einen bei dem gedabten Ge- [18165] A bot Oestrich bei Erkelenz, gegen ihren Fenannten Ebe- laden, in dem angegebenen Termin vom fünften | Nr. 155 483 524 554 745 760 765 778 853 895, dem Bankhause Samter-Königsberg i. Pr. und dee E E E RSS

Franke aus Wahren, zuleßt in Gohlis wohnhaft, | rite zugelassenen Anwalt zu bestellen. ufge oi. mann hat das biesige Kgl. Landgericht dur nun- Juli nästhin, Vormittags 9 Uhr, auf der Amts- | _ Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlicen Darlehng- iernäst wird zur öffentlichen Kenntniß gebrat,

jeßt unbekannten Aufenthalts, aus einem Mieth- Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung an den Nachstehende Westpreußische ritterschaftlide Ó pro- | mehr rechtskräftiges Urtheil vom 23. April ds. Js. stube des K. Notars Wenner in Pirmasens zu er- } Obligationen nebst den no nit fällig gewordenen Kasse in Berlin am 1. Juli 1881 und au später. F an dem obigen Ausloosungstage die am 28. April

vertrage, mit dem Antrage, auf Verurtheilung des | Mitbeklagten, Hermann Josef Hagen, Kaufmann, zentige Pfandbriefe 11, Serie: die zwischen Parteien bis heran bestandene Güter- seinen. Zinscouvons (Serie I. Nr. 8—10) und den Talons c ; Tan a.

Í Es 4 h e 5 e : Die Verzinsung hört indessen mit diesem Tage auf. 877 ausgeloosten, inzwishen sämmtli zur Nück- Beklagten zur Bezahlung von: / ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wird Litt, A. Nr. 1579 über 1000 Thaler (aus- | gemeinschaft für aufgelöft erklärt und Gütertrennung Zweibrüen, den 28, Mai 1881. am 1. Zuli d. Js. in couréfähigem Zuftande bei N edenb E 92, Du 1880. 1877 ausgeloosten, inzwischen f ) a. 42 J «5 Miethzinsrückstand auf das Halb- | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. gefertigt von der Direktion Schneidemühl), zwischen denselben ausgesprocben.

i j i zablung gekommenen Schuldbriefe der Ablösungs- : Die Gerichtsschreiberei des K. Land rits. der Kre1s-Kommunal- Kasse hierselbst abzuliefern und : des Kreises Neidenburg. | la 0, on jahr vom 1. Oktober 1880 bis 31. März 1881, eusch, b. Litt. B. Nr. 1071 1072 1073 1074 über je | Aachen, den 27. Mai 1881. S / N R den Nennwerth der Obligationen in Empfang zu Der Kreis R ai g O: L 904, b. Micthzins auf die Zeit bis zur Räumung der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. 500 Thaler (Direktion Bromberg), j Der Anwalt der Klägerin : K. Gerichts\creiber. nebmen. i Serie B. Nr. 206 713 901 1266 1575 1739 1750 Wohnung nah Höhe von 84 M jährli, und E O c. Litt, D. Nr. 480 481 über je 100 Thaler Radermacther, L Mit dem 1. Juli cr. höôrt die Verziasung der 1891 2081 2108 2149 und 2156, e. zur Räumung der Miethwohnung und Uebergabe Ee Oeffentliche Zustellung. (Direktion Marienwerder), Veröffentlicht : [18194] Ansfgebot. ausgeloosten Obligationen auf. z [2541] Serie C. Nr. 121 262 364 390 und 429, an den Kläger auf Grund 8. 1220 des bürgerl. Die Ebefrau des Hands{ubhmachers ustav Müller, d. Litt. B. Nr. 1138 über 500 Thaler nebst Der Gerichtsschreiber Bewer. Auf Antrag der Vor tandsbeamten des König- Für fehlende Zinecoupons wird deren Werth- Bei der diesjährigen Ausloosung der Kreis- Serie D. Nr. 52, Geseßbuchs, sowie auf vorläufige Vollstreckbar- | Marie, geborene Ahlfeld zu Osterwieck, vertreten Talon, ferner s lien Ober-Landesgerichts zu Breslau vom 14. Mai | betrag vom Kapital in Abzug gebracht. j obligationen des hiesigen Kreises sind folgende Serie E. Nr. 445 501 und 503, keit des Urtheils, E dur den Justizrath Kortum zu Halberstadt, klagt e. der Neue Westpreußise 4+ prozentige Pfand- | [18186] Pm Namen des Königs! / 1881 wird die von dem früber bei dem hiesigen Von den früher ausgeloosten Obligationen der Nummern gezogen worden : Serie F. Nr. 31 und 143 und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | gegen ihren Ehemann, den Handshubmacher Gustav brief 11. Serie Litt. D. Nr. 1696 über Auf den Antrag des Landwirths Johann Friedrich Amtsgerichte bes{äftigt gewesenen Gerichtsvollzieher | 11. Gmission sind bis jeßt niht zur Einlösung ge- I, Von der ersten Anleihe vom nebst den dazu gehörigen Zinsleisten und den abge- des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu | Müller, früher zu Osterwieck, jeßt in unbekannter 300 K nebst Talon, Schneider zu Eo low und des Vormundes des kr. A. Sönnta bestellte Kaution, bestehend in dem | kommen: ahre 1864 Leipzig, Abtbeilung T., Sect. YII. A., au Abwesenheit, wegen liederlichen Lebenêswandels und | werden bierdur aufgeboten und zwar auf Antrag | minderjährigen he

. L: ieferten LZinsabs{Gnt ‘setlihen Bestimmun r e erdinand Friedrih Wilhelm Schnei- Staats\sculdscein Litt. F. Nr. 91409 über 300 M Litt, B. Nr. 47. Litt, A. Nr. 22 Dad 500 Thlr. gleih 1500 4, lieferten Zinsabschnitten, der gesetlihen Bestimmung den 7. Juli 1881, Vormittags 10 Uhr. böswilliger Verlassung, mit dem Antrage auf Ebe- | ad a. bis e. des Gemeindekirchenraths zu Linden-

. L emäß, verbrannt worden sind. öffentli ird di der, Bauer Schwarz in Strehlow, erkennt das nebst Talon behufs Rückgabe biermit au eboten, Litt. C. Nr. 175 und 565, Litt. C. Nr. 34 118 186 und 263 über gemäß, verbrannt worden si Zum Zwetke der öffentlichen Zustellung wird dieser {eidung und ladet den Beklagten zur mündlichen berg bei Seehausen, ad d. des Kaufmanns Gustav Königliche Amtsgericht zu P i r

c Ferner wird darauf aufmerksäm gemacht, daß fol- renzlau durch den Amts- Alle Diejenigen, welbe an den Gerichtsvollzieher Rathenow, den 24, Februar 1881. 100 Thlr. (300 X) . .. . . 1200, de, bereits früher ausgelooste Sculdbricfe der eiogia der Ege gnt gemacht, Derbandlung des Retsstreits vor die III. Civil- | Hirs{berg in Inowraclaw, ad e. des Kaufmann | rihter Collmänn für Recht: . A. Sonntag aus seiner Amtsführung bei dem | Der Kreisausschuß des Kreiscs Westhavelland. Litt, D. Nr, 22 91 und 159 übec Ablöfungskasse, nämli:

Leipzig, den “R Een ir das Königlichen Landgerichts zu Halber- Julius Soldin in Konigt. Die Hypothekenurkunde, bestehend aus dem Unterzeichneten Amtsgerichte Ansprüche zu haben 50 Thlr. (150 M).

uar LVradau, tadt auf

450 ; D 1 4942 16 , . Schuldbriefe zur Ablösung von Grundlasten: A R i Die Inhaber dieser angeblich verlorenen resp. ver- Kaufvertrage vom 20. Oktober 1864, dem vermeinen, wegen deren sie sich an gedachte Kaution | [32151] Litt, E. Nr. 18 20 40 41 42 44 48 a, Sch f 3 Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, | den 19. September 1881, Vormittags 9 Uhr, | brannten Pfandbriefe werden demgemäß aufgefordert, Erbeslegitimationsattest vom 26. Oktober 1864,

Ú . Serie A. Nr. » 7 u balten gedenken, werden aufge ordert, si spâte- | Societät zur Regulirung der Gewässer in der 53 56 57 59 60 61 62 63 66 67 Serie B. Nr. 148 235 695 1121 1574 1793 mit der Aufforderung, einen bei dem gedabten Ge- } ihre Rechte auf die Pfandbriefe spätestens im Auf- der Kaufgelderbelegungs - Verbandlung - vom stens in dem fgef O 4 Bokeler nund Mastholter Niederung. 71 72 77 78 82 91 92 über C

Ï i 5 1837 1978 2118 2132 2198 2207 2209 2220 2223 18170 î rihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. gebotstermine den 21. November 1864 und den beiden Hypo- auf den 19, August 1881, Vorm. 9! Uhr, Die sämmtlichen roch im Umlauf befindlichen 25 Thlr. (75 4) gleid . . . . 1800, 9932 2235 und 2245, N ' [ ] Oeffentliche Zustellung. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser 24. Januar 1882, Vormittags 114 Uhr, thekenbusauszügen vom 19, Februar 1865, vor dem Ünterzei e im Terminszimmer Nr. 6 | Obligationen der S EBIeIRnten ape A d in Summa 4950 M | Serie C. Nr. 247 288 366 438 456 481 493 Das Kgl. Amtsgeriht München L, Auszug der Klage bekannt gemacht. bei dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 9, an- woraus auf den im Grundbube von Streblow anberaumten Termine zu melden, widrigenfalls die- | besondere folgende Ties, werden, h er ard ge 7 gt: 11, Von der zweiten Anleihe vom uu L Abtheilung A. oe Civilsachen, _ Halberstadt, den 23. Mai 1881. zumelden und die Pfandbriefe vorzulegen, widrigen- verzeichneten Grundstücken Vol. I. Nr, 4 in selben mit ihren Ansprüchen an die Kaution werden | Litt. A. Nr. 1, 2, gr Ö Le 9 0p LO BO Jahre 1865. Serie D. Nr. 3 17 und 142, L hat durd Beschluß vom 25. Mai 1881 die öffent- Rich falls die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird, Abthl. 111. Nr. 5 und Vol, I. Nr. 10 in auêges{lo}en, und die Kaution dem Sonntag, resp. 32, 33, 36, 37, 7 e T Litt, A, Nr. 1 über 509 Thlr. glei 1500 M, Serie E. Nr. 73 132 148 393 und 547, lie Zustellung nacstebender Benachrichtigung von Marienwerder, den 19. Mai 1881, Abthl. 111, Nr. 2 für Johann Friedrich und dessen Rechtsnacfolgern wird gezablt werden. ._= 19 Stüûdck E 7 e G 10, 19, 13. 15 Litt, B. Nr. 5 über 200 Thlc. gleich 600 , Serie F. Nr. 30 40 112 und 152, einer vertragsmäßigen Versteigerung des ? echtsan- Königliches Amtsgericht. Freinaud Friedri Wilhelm, Geschwister In dem Termine wird das uss{luß-Erkenntniß | Litt. B, Nr. 1, r S 56, 57, 58 59 60, 61, 682 | Litt, C. Nr. 9 122 und 164 über 100 b. Schuldbriefe zur Ablösung von Abgaben walts Kölsch in L R Vos ¿A Fat 1881 [18190] Sn, e R Ee t nes ntrag erlassen werden. 16, cs s e 76° 76! Que 28, 09, a, L G, Tblr. (800 4) glei o ai fte; 900 , s Pfarreien e: dur auêzu sweise anntmachun ewtutat: , in en eingetragen eben, wir ür rafîtlo ro tre l , de S1. N : 8 E , 1 10, , ' 1 , 1 [1] 1 t, D, r. 1 11 121 un er und : 0,

Die süddeutsche Bodencreditbank in München, Verkaufsanzeige und Aufgebot. | [18188] Zinsen eingetrag hlis, den 21. Mai 188 Litt, D, 9

i D Serie A. Nr. 309

: erklärt. Königliches Amtsgericht. 4, 988 Stü à 100 Thaler. 50 Thlr. (150 O)... 60 Serie B. Nr. 3001 3017 3057 und 3079, vertreten durch Rechtsanwalt Kölsch in Kaiserälau- In Zwangsvollstreckungésacen der Firma H. A. Verkaufsanzeige und Aufgebot. Die Kosten des Aufgebotsverfahrens baben Antrag- s Behrens. Litt. C. Nr. 1, 2, 3, 4, 9, 10, 11, 13, 14, 15, ( ) tern, notificirt und erklärt den Ebelcuten Valentin Finck und L, Oltmanns in Beverstedt, Gläubigerin, S

2 in Summa 3600 (A | Serie D. Nr. 3005, : dra n Sachen steller zu tragen. 16, 17, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, i i mit | Serie E. Nr. 3004 3054 und 3059 n Endres, Bauunternebmer, und Johanna Jacobina | gegen den Landwirth Hinrih von Glahn zu Bruns- | des Spediteurs T. iemann in Leer, Prenzlau, den 23, Mai 1881, [18191] Bek tm 30, 31, 32, 34, 36, 37, 38, 40, 41, 43, 47, 50, Diete Sra enen A e S bis jeßt zur Einlösung bei der Ablösnngsk ase L Eudres, geb. Tasther, früber in Kaiserälautern und usen, Schuldner, wegen Geldforderung, sollen auf egen Königliches Amtsgericht. ann ahun . S1, 52, 55, 56, 57, 58, 60, 63, 65, 66, 69, 70, dem s M n Diet das di Ee albacits | B nh am tetlerlirt weiten i U Wee: im rrohnbaft, Beide jetzt E Auf- | Antrag 2E De e (BQulduers zu Bruns- | den Eifotapitän H. Älbers, z. Z. in Leer, soll das 18196 Bekannt. - 304, enf (Sr. Amis ey E hat 72, T S) à 59 Thaler 424 1, Zuli d. Z3. ab bei der hi e Kreis- om daher die Inbaber derselben jus V Benoiung bo ts, f: di ti ti 0 , J 9, F T 1 # Ö o o î a n . d : e . . . . 4 s 9 reede ge : N Vie: in Kaiserslautern wobnbait, bie s rtrags- hausen Diensta uy E a ug da I ide Schif d Berciraide C ristina= ie Me Lee l Nr. 10067. Das Grohh M ot Scbwetzingen hter von BVilligheim, welcher im Jahre | Die Inhaber werden aufgefordert, den Nenn- Kommunalkasse gegen Quittung und Rückgabe der | mi

st | dieser Schuldbriefe bereits aufgehört hat. EE Ee ¿En s E D y 1 na ; ; 9 auêwandert d seither Nachricht ch | werth der Obligationen gegen Aushändigung der- | Schuldverschreibungen mit den dazu gehörigen, er E E e treiot auf peeigerung derjenigen Liegenschaften be- orgens 11 Uhr, wangsvollstreckung öffentlich meistbietend verkauft | hat in dem Aufgebotstermin vom 18. Mai 1881 : e und seither Na von si r inêcoupons nebft | Endlich wird hiermi e : e y treibt, auf deren Steigprets die Ebefrau Endres in | angeseßten Termine an hiesiger Gerichtsstelle öfent- Dwang! Aués{lußurtheil dahin verkündet, daß etwaige An- nit figen hat, wird aufgefordert, biniten Jahres- | selben nebst den dazu gehörigen noch nit fälligen | na dem 1. Juli d. Js, fälligen Zinécoup am 1 Mai 1877 fâllig. geworden 6. Zins bee der am K. Bezirk3gerichte Kaiserslautern 1878 und | li meistbietend verkauft werden. s :

i d. Der Í E I j is ie i , t dahier zu stell der Nachricht von seinem | Zins-Coupons und den Talons am 1. Zuli 1881 | den Talons baar in Empfang zu nehmen sin Rentenbrief Läitt. C. Nr. 297 zur Einlösung am s Termin dazu ist anberaumt auf sprüche an die in dem am 22. Februar l. Is. er rif zu stellen, oder Na i n, unentgeltlih mit | zum Ren : y “E ia Ehm em tine vine | Mule aft Brat eo grie Q M Mt Le fu di 0, ean, 1 508 v0 Mais lnt wat Y (2e nee Gi S e e v e 0 M Galeeren inteazomg ms zor m f J: | ride dis vor (N m dec Ta Aal gewiesen wurde. l utterrole von Brunshausen unter Art. Nr. 1 orgens G ebote bezeihneten Liegen en der eva i t . Kapit n werden. Vom 1. Ju ) Diese im Banne von Kaiserslautern gelegenen Im- eingetragen auf der Flurkarte Bl, 1 Parz. 13, 33, | auf biesiger Gericts tube, zu welhem Kaufliebhaber Kirchengemeinde lankstadt dieter gegenüber für er- win maßlichen Erben in fürsorglihen B ß gegeben gs Derilasung E aN gekündigten Obligationen A L b bört die ae fung der obigen aus- | loren hat. G L E L mobilien sind bezeichnet mit Plan-Nummer 306, 309, | 37, Bl. 2 Parz. 11, 18, 48, 49, 50, 93, 94, 120, | mit ‘dem Bedeuten geladen worden, daß das Inven- | losen erklärt werden. : Mosbath, den 24 i 1881 Wiedenbre i 23. Dezember 1880 geldosten Kreitobligationen auf. Gotha, den 16, Ma . 310 und 311, 2135 und 2137, zusammen 75 Ar | 129 verzeiwnet und zu 8 ha 85 a 14 qm vermessen. | tar des Schiffs 8 Tage vor dem Termine auf hie- Schwezingen, den 18, Mai 1881, - , Gr d ch_ erit, Der Soci Y 30 Qu.-M. lädbe, enthaltend 2 Wohnhäuser, Auf denselben x si die in der Gebäude- siger Gerichtsschreiberei eingeschen werden kann. Gerichtsschreiberei des Gr. Amtsgerichts. .- Bad. Amtsg . Brauerei und Zubebör, Bierkeller, Steinbruch und | steuerrolle unter Nr. 10 eingetragenen Gebäude X leich werden Alle, welbe an das gfcraunte Nuß. Aerland, (Wohnhaus, Scheune, Schweinestall). Stif Eigenthums-, Näher- oder sonstige

2 O h Qa leo Un 5 miei OO Ot ck 9.0 D T Q

by

4s U R Pun gt C D L g Cb Sa x pet 7 #2 a Ang Sid rir è eiz M E P vin Sao nb 7A T erm R 2 O

L Ì fat k D e

f E f

f

lich Sächs. Staats-Ministerium, etäts-Direktor : Gumblutten, dea 21, Januar 1881. Herzog tretung: Der Gerichtsschreiber : Schmiy, Der Kreisausshuß des Kreises Gumbinneu, S etung

acobi,

sprüche Sigmund, ° Landrath.