1881 / 130 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[13104] Oeffentliche Zustellun [19090] A i / \ B usac L 2) Gbenda protokollirt aus dem Kaufkontrakt v tenbl. ; 9125 Elisabetha Stöckle, ledige Nätherin in A Die von der Lebens-, sgebot und Leibrentenver- 21. omas 1868: Gg De L R Ee Tes: [18198] Aufgebot. E y Magdebur 2

tingen, und deren Vater Johann Jakob Stöckle, | sierunas c a. für den Flecken Bredstedt 140 Thlr. 23 | A4, 20 ; ntrag der nächsten Blutsverwandten des am f Hoiyer daselbst, als Pfleger ihres unehelichen u le spaft Ana zu Yale Ge Abge: Sgr. 3 Pfg. G A. 24. j Age 5e Rib Aer dasel, tert, 4 April 1810 zu Langenba geborenen, na Amerika Oi emeine Bersicherung§S- etien-Gefellscha +* indes Namens „Leonhard“ Beide vertreten | 1) Der Depositalshein Nr. 6964 ad Halle a./S b. für die Bredstedter Spar- und Leihkaffe 80 | öffentlih meistbietend versteigert werden. ausgewanderten und seit 30 Jahren vecschollenen ® dur die Rechtsanwälte Freisleben u. Göppinger den 13. Dezember 1877 über Hinterlegung des Thlr. preuß. ierzu sind folgende Steigerungstermi Johannes Peter Weinbrenner 1V. von Langenba hier, klagen gegen den Johann Georg Mayer, ledi- von der gedachten Gesellschaft auf as Gebe 3) Protokollirt auf dem Folium des Joel Fried- | auf den 19. Juli 1881 zweiter m ersier werden hierdurch der genannte Abwesende sowie dessen é . gen Weber vou Herbrechtingen, z. Z. mit unbe- des Cafetier Martin August Ernst Nicolai in ri Christiansen zu Bredstedt, Hauptbu | 16. August 1881, jedesmal bis 12 Uhr Bn etwaige Leibes- oder Testamentserben aufgefordert, Rechnun s-Abschluß für das Nehnungsjahr 1880. Tanntem Aufenthalt abwesend, wegen Ansprüchen Cottbus über 3000 Æ ausgestellten und für Bl. 598, eine Kaufgeldforderung des Valentin | mittags, in das Si ungszimmer des E: T E ihre Ansprüche auf das in Langenbach befindliche g 9) Witten tue Beate mit ‘dem Antrage, den ein dem 2c. Nicolai gewährte Darlehn von A E T Ga 4 Bas Gour. laut Tan iFgeriVis, event. dritter auf den 13 Sea vormundschaftlih perwaiise Vermögen des Abwesen- E E A D O 2 , E i L ie Wágerin ale Gesat f 230 M verpfä Versich 8s\chei y è U . , Vormittags bis 1 in die Wi ätestens in dem au A. Jahres-Rechnung. M 4 ° a. an die Klägerin als Ersaß für Tauf- u. Kind- Nr. 73 Os a Balle A a T É Gbenda protokollirt aus dem Kontrakt vom | des Gastwirths Pfeifferlinz, i Ippin augaft ba Senstag, den 20. September 1881, a. Unfall-, Transport- und Feuer- I. Activa. L V s “ar und ; 1866, . /S. . Upri 2, vet s S O Bredstedt | beraumt. ghausen an- - Mm s R E “cten Auf Rüversiherungs-Branhe. Hypothekarische Forderungen . an die eg[chast des von ihr der Klä- der Versi s\ei G amb. Gour. „Ubernommene proto- Weitere Hypothe aubi i C i dem unterzeichneten Gerichte anberaumten KAus- L. Einnahme. Effecten: S gerin am 2. Januar 1881 geborenen Kindes, Sterbekaffe” ‘Tal e e S lgen, follirte Schulden“. : erungen ueD Da iVaer, Data S Fo E Me totstermine anzumelden, widrigenfalls dieses Ver- | Prämien-Einnahme abzüglich Ristorni: Nominal- Courswerth is dasselbe sich selbst ernähren kann, jedenfalls a/S. den 10. April 1860 über eine Ver- Protokollirt auf dem Folium des Sönke Zen- | Urkunden bei Meidung der Nichtberücksichti ari en mögen, sowie alle dem genannten Abwesenden später a, Ünfallversiherung . . M 1,559,019. T7. werth: am bis cs das 14. Lebensjahr zurückgelegt hat, von ficherungssumme von 50 Thlr. auf das Leben sen zu Bredstedt, : auptbuch Bl. 326, laut | diesem Verfahren und des pfandfreien Ueber G in anerfallenden Erbschaften den darum nachsuchenden ab: Rükversicherungs-Prämie 12,781. 43. M Jahres\{lusse Alimenten im jährlichen Betrage von 100 4, der Frau Wilhelmine Charlotte Auguste Hegel Kaufkontrakts vom 18. Juni 1794: der Grundstücke auf den Erwerber im ita näcbsten Erben als Eigenthum hingewiesen werden. M 1516,238. 34. É 4 o Badisds Drämiculnleisé T4,244/— zu entrichten in 2 gleichen, je auf den 2. Ja- geb. Horstmann zu Berlin, zablbar bet Ds a. Kirchen- und Diakonats-Kapitalien 251 4 Steigerungstermine anzumelden s Hathenburg, den 16. Mai 1881. zu: Prämien-Reserve aus 1879 689,731, 20. 74 400| 4 Bayerische Prämien-Anleihe . 101,370/— nuar und 2. Juli. vorauszahlbaren Raten von Tode, : / 15 Schill. Hamb. Cour., : Wolfhagen, den 25. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. T. : 3 L T A e A 50 M und die bereits verfallene Rate sofort der Depositalschein Nr. 5786 ad. Halle a./S. b, M Flensburger Wittwen-Fiskum Königliches Amtsgericht. Stahl. ab: Zurügestellte Prämien- E * Prioraten I Ser B. 52,028 40 zu verurtheilen und das Urtheil bezüglich der ver- | den 11. Dezember 1876 über Hinterlegung des & Hamb. Cour, a l a : Furfifgestellte Prämien: 2520 31 - D: MUNS Gab | v 752,145, 01. j 1,483,0 rioritäten III. Serie . 22,0

fallenen Leistungen für vorläufig vollstreckbar zu er- von der obengedachten Gesellschaft auf das f E E Ingeburg Dorethea [19146] 98. Mai 1881 verkündetes Urtheil des tere Sale E A S COLliact 35437150 c 1 : ur) am 209. l s : L : L Doc 37,50C] 35 Berliner Stadt-Vbligationen . 39, 4l . O. 88. 824 f. f. IAPSe] Bekanntmachung. Königlichen Amtsgerichts Bünde sind alle Diejenigen, b. Transportversicherung . . M. 126,284. 23. 14106 E * Werliner Pfandbriése 44'100

Verhandlung des Recioftreits vor das Köntglte | Lci Ba Setreidebbudlers, Iobann Gottfried | Demgemsß wird gemi E. P Amtsgericht zu Heidenheim a./Brz, a dhe Le M ee E Dev und 841 f. f. das Aufgebot dahin entl j R Freitag, den 21. Oktober 1881, M S GaBteR Be n spätestens in dem A an E B, e A Ga Ae O os L ‘Bl. 102) Grundbuchs von Suda Que Tee partags 9 Zrheir as gesellschaft dem 2c. Heinze gewährtes Darlehn A s 0 Ube er, agemgung e Gemeindevorstehers zu Walkenrieß lung S i a, e die lie a S zu: Prämien-Reserve aus 1879 E 6,300 A E ae d aalto i ichen Zustellung wird die- von 2900 6. verpfändeten Versi s\chei ; : Ir, 4 gtaubhast gemacht hat, daß sie das Eigent Heinrich Ptoeuer ex Cecrero vour ou. N M. 465,896. 99, | Fisenbahn-Prioritäten C. ¡2000 I is der e E gemaht. Tab. I. Nr. 92 N Von 1A S Ptember ISEA a Per A Nr j bis 5 aufgeführten | dem zwischen der an der Westseite der Orialane Lon 1333 eingetragene Post von 54 Ae M ab: Zurükgestellte Prämien- 434 6327A 164,400 4 , Berlin - Stettiner Eisenbahn- A) 6G enheim a,/Bri, (Württ.), den 2. Juni 1881. | 4 der Versierungsshein Tab. V1. Ne. 6115 ä | und Anfprice res Leser Uerenirerorn, ibxe Roßte | Walfenried ziehenden Trift und den Grundstüden | haben, mit denselben für autgesGlofen Reserve für 1881 - - . » 31204 27, | 434 a alle a/S. den 20. April 1858 über die der | zei Hneten An tinwohner Degenhardt, Kreußberg, Ballhausen, worden, c. Feuer-Rückversicherung . # 1,279,307. 97. 51, v Prioritäten Ga 51,588 60 4

die Band 11. Blatt 1 (ursprünglich ab; Rückversicherungs-Prämie 299,387. 58. L100 4 * Deli SGottbars Maabéburger | Eisenbahn-Stamm-Actien . . E

E Abthei- M 426,896. 65.

Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. Q ealéderik Trt 5 Amtsgericht anzumelden und die Leßteren | Waldmann, Mückenheim und i ; Bünde, den 29. Mai 1881. n : A M M 7 28 e Friederike Wilhelmine Stoerßer, jett | y orzulegen, widrigenfalls nit nur die Kraftlos. u E i Ee Oi o Poggel, : zu: Prämien-Reserve aus 1879 „519,817. E T0 "Selk «Slelliuer Eisenbahn» . [19102] Oeffentliche Zustell burg i llendeten 24. Lebens Le En Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Il. t. 1,799,125. 29. ' Prioritäten VI. Em 78,128/40 Die verebelte le At R ie A S E c s L zu zahlende aus. Me E E s für erloschen | werden alle Diejenigen, welhe Rechte an A E Reseree für 1881 eno fi E 310,654/50 Wolff, zu Falkenberg i. M,, v L " den | 5) die über di 8 Q Z irrt nd 1m uld- un andprotokoll delirt | Grundstücke zu hab rmei » TE, [19121 x : eserve für pas E 5 95 3,176,454/50 Stamm Act. 0910,00 f f h n O O P e n n eso Huben vermeinen, geladen, solhe [pl l aid protokollirte Ansprüche an die zu Daetgen tere Zahre O 2E S 9 585 93 7,200 4 Cöln-Mindener Eisenbahn-Prio- gegen ihren Ghemann, den Arbeiter Friß Strache, Gottlob Mann in Bruch ge: - Sntali ; den 26. Juli 1881, A A ; ; sf {luf : | ; f Ho Unbekantiten M enthalts, tegen böglid Ber las Ge \iderungen auéaesteltten C Ver Königliches Amtsgericht. Morgend 10 Uhr, z. Zt. in Kiel, sind bei Vermeidung des Ausschlusses | Zinsen U e S ae L . 59'514 241,630 54| 138,000 4 „, e 137 862 h 9 s L ch1 Qral9 VUOIE A Q a , Mißhandlung, mit dem Antrage: das zwischen dem Sterbekasse Tab. A. agd. Halle a. ———— termine anzumelden, unter der Androh 7 Nao-Coonn A S e erle ___91,959/30 26,400| 4 Großherzoglich Hessische Eisen- Verklagten und der Klägerin bestehende Be der 3. Januar 1863 über 50 Ile Mine nachtheils, daß nah Ablauf der Frist Cieittlle Bort tags 10 Bs | E S O Che zu trennen, den Verklagten für den allein \hul- summe, zahlbar nach dem Tode des 2. 1 retlion E i 115,20 Jtalienif j , digen Theil zu erklären und ihn zu verurtheilen, an Mann, s Antrag des Büdners Christian Bosecke zu A L A vi e S dbuG eingetragen n Giedliotn den 31. Mai 1881 Provisionen u. Gener.-Agentur-Administrationskosten 934 726196 205,500 Y TOO ebene un 191 628 7: r er T ! L 26 ; Var é 1 für ihre beiden Kinder bis zu deren 14. Lebensjahre Lab. I. A. dd. Halle a./S. den 18. Februar | aus dem dem Ant ¿e | lassende sein Ret gegen einen Dritten, welcher im b. Transportversicherung. . « « «e * h | c S s ; e e ntieue v Am und ladet e A eine Versicherungssumme von | e. G. hieselbst ertbeilten O L aa d die Nichtigkeit des Grund- L. c. A Ml tversiberung e a 601,632 38,700 j Me Eisen- 57 56621 ‘die zweite Civilkammer des König: o abe bar nah Bollendung des | Nr. 65 mit einem Bestande von 94,60 4, welches L Oa HaL MIOE iee gel [19108] Schäden, abzügl. des Ersaßes aus Rükversicherungen : 136,500| 5 Magdeburg-Halberstädter Eisen-

verehelichten Handarbeiter Stahlberg in Merse- i : ; ; g \c° | erklärung dieser Urkunden erfolgen wird, sondern | Terrain zu 1 Ar 65 Qu. - Meter erworben habe, 00 a2, O Éiteibabn: Rechtsanwalt Hankwißz zu Wriezen a. O., klagt 1817 gebornen Bahnwärters Johann Carl Bredstedt, den 18. Mai 1881. E belegenen Büdnerstelle des Tischlers Wiese daselbst, Police:Geblhren,. . r E 301 144/94 ritäten 1III. Em. A. .. 7,164|— und Leben und Gesundheit der Klägerin gefährdender a, das Sterbekassenbuch von 49398 allgem. Posselt. vor unterzeichnetem Gerichte angeseßten Aufgebots- von der N i R Ao 1881, ab: S / 18 - Versicherungs- | [19099] Aufgebot. Kammer, Direktion der Domänen, zu Braunschweig an Gerichtsstelle anstehenden Aufgebotstermin anzu- : II. Ausgabe. 115,200 5 Jtalienische Rente Lu 00/108 die Klägerin für sie selbst lebenslänglih 20 4, und die Lebensversicherung8polize Nr, 111 106 | Neu-Zachun werden Alle, welche Ansprüche und Rechte e Anmeldung Unter- : Königliches Amigger ht. a. Unfallversicherung . - . - - 32 305/50 1000 Due Slabt-Ob E 21/000 tend machen kann. bahn-Prioritäten C. . 168,031:

Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des König- 89. Lebensjahres, oder bei früherem Ableben | dur Feuer ört sei i S : | 5 O ; 4 zerstört sein soll, herzuleiten vermögen ; ; a, Unfallversicherung gezahlt . 4A 946,519. e lichen Landgerichts zu Prenzlau nach dem Tode des 2c. Mann, aufgefordert, solche spätestens in dem als Walkeuricd, den 25. Mai 1881, Oeffentliche Bekanntmachung. E für unerledigte Scha- U 5,100 Magdeburg-Halberstädter Eisen- E

auf den 11. October 1881, sind angebli verloren gegangen. : Herzogliches Amtsgericht. 3 ; 2 ga e | Vormittags 94 Uhr, L B p Mage E r s E e Suarbuits: L Ga Dn I a bin: R Aan gera. n este gedachten Ge- zu M Dies Martin August Ernst i dem unterzeichneten Gerichte anstchenden Aufge- a Meisanwalt ‘Abt hat gegen den Bauunternehmer E Sten e GSOUULG OG 99,100 y a D He N S 35,1 estellen. s olai zu Loeß, i ; ecker, s o She j L E s E E 57 175 oi der öffentlichen Zustellung wird dieser zu 2) der Erben der Witiwe Hegel, Wilhel- die, CpaiOE abe e M O N Gerichtsschreiber. Xaver Lees, ihren Ehemann, A n A o ; M E ; 170,100| 35 , Medclenburger Eisenbahn-Anleihe 1 Auszug der Klage bekannt gemacht. mine Auguste Charlotte, geb. Horstmann, in | werden E O GETUE A C O Tien Berkanblüna des Rechtsstreits ab: Schaden-Reserve aus 1879 S : 9,900 v A E N La Gisen- 99 , den 28. Mai i O : y , agten nund! N if M. 1,044,142. 88. p Et P “via u b Getreidehändlers Johann Gottfried S Amisneci®t 00 Bekanntmachung li Me A nee U Regulirungskosten . ._._» 62,922. 95. | 1,107,065 83 7,800 ¿ Nieders Glesisd- Märkische ifen- 7 800 Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts Ernst Heinze in Bunzlau Mon L / ; y e Et C T fi ahlt 343,318. 80. bahn-Prioritäten I. u. 1. , . l , onich. Das Hypothekeninstrument über die im Grund f den 5. Juli 1881, Vormittags 9 Uhr, b. Trans8portversicherung gezah , L Î ersblesishe Eisenbahn-Prio- E ESS zu 4) der verehelihten Stahlberg, Anna Frie- Zur Beglaubiqung: b | L S D P ti (uffor inen bei dem serv. für unerledigte Scha- 95,100| 35 Dberslesishe Eijenbdah 87 111/60 19103 i / | zl , M eglaubigung: , uch der Stadt Cocsfeld Band 2 Fol. 32 Abthei- geladen, mit der Aufforderung, einen vet LEILLO) c i en Lis L In T Cirinenilide Zustellung. Une Wilhelmine, geb. Stoerßer, in Merse- Fr. Heitmann, lung 11I. Nr. 9 für den Commissionair Carl gedachten Gerichte zugelassenen aal: la Ra L t L cil S ARS nis Staats-Änltihe 87'500 der A N großjährigen Auguste Nähler zu 5) des pensionirten Bahnwärters Johann R A a ui ns O as A Qn M Dg si Wes s GUE Bitt RABE i O ab: Schaden-Reserve aus 1879 162444. 290,104 6,000| 4 , E Eisenbahn - Stamm- Aba zu Primkenau, vertreten durch den Rechtsan- Carl Gottlob Mann in Bruch 19097 S T Gat ; Mr, L | i / L : E Cen De O O ' Hoy} 19425 7 In p L gr. 2 Pf. Iudicat, 11 S ä Neumann, f a9 o, 9 T; » »ck (F L -Sta 1m- 9 7 walt Auerbah zu Berlin, Leipzigerstraße 103, | werden die Inhaber der vorbezeichneten Urkunden Verkaufs-An ei e und A b t 10 Sgr. Kosten der Eintragung ift Lao Furt Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. Li a S autatile anten den M, 908,129, 92. ls E 4 u ZüringisBe Ns D ) n / 142,263|— 2,259,493 j g ufge 0Ï. | vom 30. Mai 1881 für kraftlos erklärt. E E reserv. für unerledigte Scha- gti r Cafsenbestand. und Disconten. . . L 614,250

gegen G L x aufgefordert, ihre Rechte {pätestens in dem guf en Kandtdaten Carl Reznert, früher zu Ber- | den 18. Februar 1882, Bormittags 11 Uhr, | :: Zum Zwangsvetkaufe der in Zwangsvollstreckungs- | Coesfeld, den 30. Mai 1881. [19138] Verkündet anf s a a 2 Guthaben bei Bank-Anstalten und Versicherungs- L am 28. Mai 1881, A 1,052,423, 92. 9 982 633.55 Gesellschaften ¿ e 142,560|/*

,

lin, , 26, j 2 » bs î its : c x 2 ; L / r j l Een Me | p len Termine anumetben “u die rfunver | Bidee und Ecokerette G. Gee E Rdniglihes Amisgerit L E C. 374. 80. Abth. 28, vorzulegen, widrigenfalls dieselben für kraftlos | abgepfändeten Suden als: AEIEY Bs T D LET gez. Boehm, ab: Schaden-Reserve aus 1879 „166,961. —. 237 382 /73{ Guthaben bei Seeplaß-Agenten in der Transpork- .| 122 ,093/9:

beantragt der klägerishe Anwalt gemäß §. 292 | erklärt werden. 1) des hier sub Hs. Nr. 170 an der Neuenstraße | [19122] G übni 8! Berwciktunakollen 5 e E ape Gs SROlaa BetstcWerungs? Oran L a e o P ' Civilprozeßordnung das am 5. März cr. ergangene | Halle a./S., den 27. Mai 1881, belegenen Bürgerwesens E Gesehen Königliches Amtsgericht Zellerfeld œ Zum p eat d a der Frau | Abschreibung s{lechter Schulden « + + «+0 [2] 350,926/90} Guthaben bei den übrigen Agenten und jonsjligen . | 249,246 be Hr uZa Ee Entscheidung Königliches Amtsgericht, Abtheilung VII. 2) der unter Artikel 143 ‘der Grundsteuermutter- Abtheilung I., am 1. Juni 1881. Dherst von Biedenfeld in Asmushausen auf | Gewinn des Rechnungsjahres 1880. . . . « «|+ S6 57 L Debitoren E 8 N 25,769|— Iadet den ‘Beklagten ‘ur mündli N Merhant N Ee rolle von Bremervörde aufgeführten Grund- , Gegenwärtig : s Wschung eines Pfandeintrags nach erfolgtem 75098 90 Wer h des J Dn. t oa es (E O über diesen Antrag vor das Köni [. Amts rit T [10008] güter, zusammen 2 Hektar 22 Ar 9 Qu.-M. groß, Oger gtarath pon Harlefsem, Ausgebot wird dahin für Recht erkannt, Bi vorsiehenbair Gewinne von o e e fe L D A Guthaben «uf Zinsen welche ersk 1881 zahlbar : zu Berlin, Jüdenstraße 5811 Sftrinas a f Zwwangsverkauf und Auf ebot ; und Referendar Dr. Paris, daß. da beim Nichterscheinen der zu dem auf den tritt der Gewinn aus der Lebensversicherungs- 95 073/10 E L S ZSahres\{luß berechnet. . „|+ - - . |* 12,249/ den : n 4E j) : : i g 2 9) des unter Artikel 105 der Grundsteuermutter- b . n Sahen 4. Mai d. I. anberaumten Aufgebotstermine öffent- Branche lauï besonderem Abschluß hinzu mit |- [———— Géstimndete Lebentversicherungs-Prämie . « « „|+ - + « |+} 185,462/

20. September 1881, Vormittags 10 Uhr une. Fmangseersteigerund n S E E N UE Eee orde E Bare Ee eir. libr vMe egen ée Malise lich geladenen Interessenten die glaubhaft gemadten int Gescimut-Veawinn |- ? R iE ef Lebent | E er A, : Es L uctionators esselhöft hier- 409. Kartenblatts aufgeführten 7 Ar 46 Qu.-M. 8 Sulz in Claustha 2 a stellerin, daß die ?/5 der | -, E e Sa A R E E | R A A FIRA Gir Hg Wg vho i . Aug befannt gema ams wird Dieser | Jelbft dem Anbauer Garften Krönde zu Sjelersheim | doßen Gar if folgender Sitma Heinrich Shulh) 2c Saepiaelbösorberungen der läubiger ihres hes | Hiervon fließen zun Wer | 8+ Hypotbefatisidbe Sorderungen . . - - - | 21400 40 279265 4 avgepsandeten Fmmobilien, als 1rd hierdur ermin au ul Tolgender 2 i ir zugestanden zu erachten I G Marin n « Bac A S Pt) ls r : a ei mannes bezahlt seien, für zugestan Tantième an 9 Mitglieder des Verwaltungs s a Sartonka 880: | Gerichtsschreiber vf, Königlihen Amtsgerichts I N der zub De, Vir L Stei Ei 16 Î 4 si verkündet: M N sind, das auf dem e Gema Us Taths. den General-Director und dessen gene- O R LAnE ua O E 8,100 9 ; e , ¿ sz : , is s » ‘igenthum der Antr 3 n Stellve E e D ahn er. eGO 648 6 Abtheilung 28. 2) der sub Artikel 16 der Grundsteuermutterrolle | im hiesigen Gerichtszimmer anberaumt. : b Da Gläubiger, welche aus der Konkursmasse zu Sgt ibres Ehemanns für ?/s ac: wia nett] 10000 Städ Actien à 23 46 . | b. Baare Casse . P O [19130] O S 2 FETTE aufgeführten Grundgüter von N E Nr. 170 hierselbst belegene Bürger- Me edigew waer Saa Es SemeinsGuldners der Hauptgeldsforderungen laut Urkunde vom e Vortrag auf neue Rechnung . « « « + -

effentliche Zustellung. Cre Sen mmiflächeninhalt von 14 Hektar esteht aus einem Wohnhause, einem Neben- | f G uit Eini , und der Konkursverwalter Mai 1874 als Bürgschaft eingetragene Pfandrech | r 6 Om. wird hierdurch Termin auf hause und einem Stalle, welche Gebäude zu 4650 4 | si mit Einstellung des Verfahrens einverstanden als durch Zahlung der 2/5 der Hauptgeldsforde- b. Lebensversieerungs-Branthe |

Bestand des Neservefonds ult, 1880: 265,200

n. Passiva. |

_ i" ch S a | y Grund-Capital in 10,000 Stück Actien à 300K J - « *+ |* 3,000,000 Prämien-Reserve resp. Ueberträge : io 146101 a, Unfallversiherung . « « «o o E

Die Gebrüder Jakob und Karl Rapp von Do ; ce e x z ; n ( nner j 21, in der Brandkasse » erklärt hat, J, i « 9 A E dur Dalentin Deutschmann f N Dees il üher, E Wohnhaus cutbilt F Eut Ernen “1 Sálaf: so wird das Konkursverfahren über das Ver- rungen erreuDenben Bes ct «Ms R f E Ns Rudel ut let A den Bernhard Bamberg angeseßt. buße, 1 Küche, 1 Bachaus, Diele, Stallung für mögen des Kaufmanns Heinrißch Schulz in A t N am 28. Mai 1881. Prämien - Einnahme abzügl. Rückversicherungs- | 2-- 46813 o o Ed Y Q E o sta t, gu les 8 rheilgen, dermalen unbe- Die sub Hs, Nr. 17 in Iselersheim belegene An- | 12 Pferde, Keller und Bodenraum; das Nebenhaus Clausthal damit eingestellt und der bisherige G ®Foni ie g Amtsgericht Abtheilung 11. Piimie, eo 1.111107 51 L E 2 O 41,128 E Gas En “Diet t A M See Sl E E mit Stroh gedeckten, aus G e fleine Wohnungen mit je einer Stube E in die Kosten des Verfahrens d gez Klemme. zu: Prämien-Reserve und Ueberträge aus 1849 . T5775 T 4 Scbendveriberung l «7 1,550,384/14] 2,874,921/42 : ) n zur Zah &acywert mit BVacksteinen und Lehm aufgebauten | einer Kübe und einer Diele, sowie ein W ' verurtheilt. ted Kiopmit veröffentlicht. 5 s 5 E e O E | Urtheils für voclkufo hee: per gr A a Taf po langen und 1081 As buten zu e B enipalt Räume ie Aufbewahrung vos Seeniat: Pari S IEEN veMilschneider, ab: per Neat zurügestellte Prämien-Reserve | „5-0 384/14| 416,191.50 E ia Ce E N 1,017 0407 Beklagten zur mündlichen Verbandsung des Mea | S „Segen Feuer versicherten Haufe, welches 2 | Torf, Heu und Stroh sowie Stallung für 3 Schweine. Ee von Hartesjem. Paris. Gerichtsschreiber. und Ueberträge . «ee s ———- 4.930 56 G E Tes e L E R S r ea Otuat : e CLELPIDs | U t Sclafbuten, eine Kammer, cine Diele, | _Alle, welche an die vorbezeichneten J ili Beglaubigt und veröffentlicht : E e Le E gf Solda Mersch E L fireis E N an Großherzogliche Amtsgeriht Darm- Stallung für 3 Kühe, 1 Pferd und 2 Schweine, | Eigenthums-, Näher-, lehnredtlihe, fibeikonqmi Der Gerichtsschreiber : NETNO E E av N E E J Ns L Cd 2,200|—]} 1,283,676/07 ‘Donnerilas, den 14 li sowie Bodenraum enthält und in einer aus Fach- | rishe, Pfand- und andere dinglide Rechte, ins- Köhler, Secretair. [18931] i i 479,936 46 E E D Gde T [5 ]- 100,008i88 Me ¿8 M 1881, werk erbauten, mit Flechtwerk gedihteten und mit | besondere auch Servituten und Realberechtigungen Der 34 Jahre alte, ledige Dienstkneht Andreas IL. Ausgabe. : Guthaben versWterener wle tutr add ait: »° 171] - 63/406/64 i É edie Tee I ag Uhr. ___, | Stroh gedeckten, für Torf, Heu und Stroh Raum | beanspruchen wollen, werden aufgefordert diese ihre g Prebeck aus Iting, K. bayr. Bez. Donauwörth, | _ befall-Zablungen , 95,024/'30 Diverse sonstige Grediloren . -+,- der Lebensver- | t um E c der ienttuhen Zustellung wird die- | enthaltenden 10,52 Mtr. langen und 6,72 Mtr. | Rechte spätestens im obigen Termine dem unterzeih- 00S) Au eb t wird beschuldigt , als Wehrmann der Landwehr Slerveis [Dan digte Scbädenfälle : 2,200/— Gewinn-Antheil-Reserve für die in E e er Darmstadt, den 2.9 E LeNE ee breiten, zu 200 M gegen Feuer versicherten Scheune. | neten Amtsgerichte so gewiß anzumelden, als sie sonst 0. ohne Erlaubniß ausgewandert zu sein, Uebertretung Meserve | evA 97,224 30] En siherungs-Branck : m B79 E , den 2. Juni h Die Grundstücke find zum Theil mit Roggen und | mit diefen ihren Ansprüchen und Rechken im Ver- Todeserklärung des Franz Xaver Schmid gegen §. 360 Nr. 3 des Strafgeseßbuchs. e 187 12,154/18) 85,070 12 DININE ETIUVETIEN U, E e 0 0 ero de Schmeckenbather, bezw. K ältni y E er m 5 ; Königlichen : Schaden-Reserve aus 1879 , « « [anm | au rp b: Fahre 1880 gezahlte und noch zu zahlende Gi 1 L ezw, Kartoffeln bestellt. hältnisse zu den neuen Erwerbern der Immobilien von Obermaiselstein betr Derselbe wird auf Anordnung des Königl ab: 13.849 69] ab: im Jah g Gerichtsschreiber NE Großherzoglichen Amtsgerichts, | Alle, wele an die vorbezeichneten Immobilien autgesGlofsen werden. h Auf Antrag der Agatha Greck, geb. Schmid Amtsgerichts hierselbst auf Nabe Bt e G s C 7 70,929 20 N 0A e OM S N TEES a9 Eigenthums-, Näher-, lehnrechtliche, fideikommissa- remervörde, den 24, Mai 1881. Bahnmeistersgattin in Teisendorf, als Berechtigten, Mittwoch, den 13, Zuli 1881, Zahlungen für zurückgekaufte, E A 99,339 44 e a Frol 66,590/63| 203,398 19092 E rische, Pfand- und andere dinglide Rechte, ins- Königliches Amtsgericht. IT. soll Frauz Xaver Schmid, Lehrerssohn von Ober- Vormittags 9 Ihr, i Agentur-Provision und Acquisitionskosten . . « |* S ) 11,587 11| hierzu laut vorstehender Jahresre{nung e o ——|— 41790 [19092] R ; : besondere auch Servituten und Realberechtigungen v. Cölln, maiselstein, geb. 2 Dezber. 1827, über dessen Auf- vor das Königlihe Schöffengericht zur ina E O b a A 97,497 17] Reservirte Dividende an die Versicherten pro 1880 E 11/8291: Nr. 3870. Das Gr. Amtsgericht dahier hat unterm | geltend zu macen beabsichtigen, werden aufgefordert, enthalt seit dem Jahre 1851, in welchem Jahre handlung geladen. y : 5 D S ofe, e e o P A | } Gratificationsfonds für Beamte P E 9'946 Heutigen folgendes ole Ansprüche und Rechte spätestens in dem [19091] derselbe nach Amerika ausgewandert ist, nichts be- Bei unentschuldigtem Ausbleiben wird derselbe Zur Gewinn-Antheil-Referve für die mit Anspruch ; E 66,590 63| Nicht abgehobene Dividende aus früherer Jahren d G4 930/000 Aufgebot obigen Termine dem unterzeibneten Amtsgerichte P roclarm. kannt ift, als verschollen für todt erklärt werden. auf Grund der nach §. 472 der Sträfprezeyornung auf Dividende FDCLIIETIEN » e o « €& «]° 3503.10 Dividende pro 180 ..- « o ooo oe C} L E erlassen o gewiß anzumelden, als sie sonst mit diesen An- | Auf Antrag eines Hypothekargläubigers sollen die | Es ergeht deshalb die Aufforderung: von dem Königlichen Landwehr - Bezirks eilt | Sewinn für die r cs actes d Sd L E Reservefonds: 965,735 40 Michael L y L prüchen und Rechten im Verhältniß zu den neuen | folgenden, dem Schmied Ernst Martin Berli 1) an den verschollenen Franz Xaver Schmid Traunstein ausgestellten Erklärung verurthei Bestand laut vorjähriger Rechnung . - «+ + - S Ggert Sra, Fler und Valentin D O EN iaoervern ee E Immobilien ausge- | dessen Ehefrau Anna Marie Catharina ESN pätestens im Aufgebotstermine per werden. 1, Juni 1881 im Jahre 1880 vereinnahmte Den bri 1875 "v0 / Q C 1ann, often werden jollen. d f vi s ; A Me önlich oder {riftli bei diesseitigem Ges- Ravensburg, den 1. Jun . idt abgehobene Dividende aus dem Zahre p a von Gaubüttelbrunn, Kgl. bayr. Amtsgerihts Aub Bremervörde, den 2 ; aa « „in Ippinghausen eigenthümlich gehörigen Le e et Diesseiligem Se ; s B 3 279,265 40 ' es Ev, de, den 24. Mai 1881. rundstücke der Gemark i Con ° riht sich anzumelden, widrigenfalls er für Justiz-Referendär Kerner, L 219,26: gesipen auf der Gemarkung Oberwittighausen 27 a Königliches Amtsgericht 11, Kartenbl. 9 Parz. 160 Zppinghausen : h todt erklärt werde; E ! als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. bierzu laut vorstehender Jahreërechnung . - 71,711|— m Wald fog. Herrenholz neben Simon Lurz v. Cölln ; 2,04 a: a. Wohnhaus 9) an die Erbbetheiliaten, i « terzu al und Karl Josef Käßmann. - Cölln. mit Stallung unter einem Dache, nebst Anbau Auf bot L =. eing mi ibre Interessen im S Werft Sparfonds: A Auf Anirag der genannten Besiher werden alle | [19089 guie Hofraum, Haus Ne. 10, in der Trift | z Aufgebotsversahren wabr uunehm Bekanntmachnng, Für die unte wet Bestand laut vorjäbriger Rechnung Diejenigen, welche daran in den Grund- und Unter- s Au ebot. Che ; Í ey ZEUYE * AEET, E LEVEN ollen 8,23 ebm -rothbuchene Planken be|@ ; im Jahre 1880 vereinnahmte Zinjen Psandbüchern nicht eingetragene und au sonst nit Im Konkurse des Gastwirths Heinri b, Anbau jur Seite des Hauses, Schmiede- oe Verschollenen Kunde geben fkönnen, n. Reflektanten wollen ihre Offerten versiegelt mit Sale dingliche oder auf einem Stammguts- oder | zu Bredstedt hat der Konlyedverwalter, ena Kartenbl 9 Parz 161 5,51 8garten d Der Aufgepotseemin findet M E Br SMELEN! “rec reh M4 U N eI0 Juni hierzu laut vorstehender JahresreWnung + « - daber, aufgefottert, solihe in tem ufgctoite | auf Lem eli ter Wle yenra spenden | Kartenbl, 9 Parz. 162, 399 w Pansgarten daselbst | Diensiag, den 2. März 1889, 1881, Mittags 12 Uhr, im Bureau der unter T T Dee 0A E r LI ; , E em Hou! e emeinschuldner ensen ein Géêmei zen A ormittags r, A h ten Termine einreichen. | T6 T6 Diensige 27. September d, J., Vorm, 9 ‘Uhr n [eue Des sporgenger im hiesigen Schuld- und Kartenbl. 8 Par, 28 gg Vet Tee, Berghofe, | im Sitzungssaale des Rethe Gerichts statt. Oen De Y De rend der R in 479,936 46 pier anzumelden, widrigenfall3 ‘die nit angemel- g nta A das Aufgebot zu Cid E i l. 15’ Parz, 8, 14,54 a, Aer am Weidels- | Immenstadt, Koi Amtêceriéht ger egeatur Der f erei h n T voti en 2 n Magdeburg, den 1. Januar 1881. en Ansprüche d f stsägeri j ; Ï i : A , ° : Abschrift derselben au B 0 ion- ] für ecloiden erflärt witden 0 ern MMMeE | I E Nv von 219 Thu. Va ignfesin | Kartenbl, 14 Parz. 77, 1422 a, Ader daselbst, | Ouppenberger, Kgl, ber Amtsrichter frag gegen Ginsendung, von 0/0 f (osten von Magdeburger Allgemeine Versicherungs-Actien-Gesellshaft. Tauberbischofsheim, 30. E s Ls e is, U artenvl. arz. 79, 12,97 a, Aer daselbît, ur Degiaubigung: der Registratur der Kaiserlichen ersk vezoge i eral-Director : Der Gerittbrefe des Groll. Amiegeribts: | Lin a tem Fou De Junge Sohreie: | Krtenbl 2 par 188 19/78 % Wiese im | q, gDe Kol, Geridtesriber: e 207 E Sala Wür ven Berat ngarath: "r Or Kock, Herkert. : sen in Bredstedt, Sup - z env. 9 arz. 1060, 11,49 a, Ader vor dem s waltungs- eilung. August KalkoW. ' ppl. 4, Bl. 57, Bürgelgrund, E b miiiiianen

176,204/13

39,396/65

—TR,18

ntrag

a O t Mp

350,976

8,343 /60 405|—