1881 / 136 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

prt R Ae C Ie: 3

E00

S E R EIT

R

p R E R A5:

m en R L T E I E “Sw E R A

- rg

emt ome h eri

17: 475, warne gpEE M

vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt.

_Allen Perfonen, welce eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Befit haben oder zur Konkursmasse etwas- schuldig sind, wird: aufgegeben, nichts au -den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 8. Juli 1881 Anzeige zu. machen.

Kaiserliches Amtsgericht zu Mülhausen i./E.

gez. Kieffer. Zur Beglaubigung : Der Amtsgerichts\chreiber:: Bündgeus.

C AR [19808] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Georg Steinberg, in Firma Steinberg & Edelstein, in Nienburg, ist dur< Beschluß des hiesigen König- lichen Amtsgerichts, da derselbe seine Zahlungs- unfähigkeit nachaewiesen hat, seinem Antrage gemäß, heute, am 9. Juni 1881, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Der Buchhalter Georg Jürgensmeyer hier- selbst ist zum Konkurêverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 30. Juni 1881 bei dem Gerichte anzumelden. Es ist zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über «vie Bestel- lung eines Gläubigerausschusses und eintretenden Falles über die in $. 120 der Konkursordnung be- zeichneten Gegenstände auf i

den 8, Zuli 1881, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf

den 8. Juli 1881, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. E Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehö- rige Sache im Besitz haben oder zur Konkurs- masse etwas“ huldig sind, ist aufgegeben , nichts an den Eeueinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, ait die Vervflichtung auferlegt, von dem Besiß der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Be- friedigung in Anspruch nebmen, dem Konkurs- Verwalter bis zum 7. Juli 1881, Anzeige zu machen.

Nienburg, den 9. Juni 1881.

Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts.

Osmers, Gerichts-Sekretär.

é

K. Württ. Amtsgericht Oberndorf. Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Fabrikarbeiters August Gresser in Schramberg wurde heute, Vormit- tags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ift der K. Amtsnotar Bez- len in Schramberg ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. Juli d. J. bei dem Gerichte an- zumelden. Wabl- und Prüfungstermin am Samstag, den 9, Juli 1881, Vormittags 10 Uhr, in dem Rathbhaussaale dahier.

Den 9. Juni 1881.

Der Gerichtëschreiber: Schlager.

[20211

[20200]

Bekanntmachung.

hörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse

etwas s{uldig sind, wird- aufgegeben, nihts an asse

Geweinsdwldner zu verabfolgen oder zu-leisten, auch

die- Verpflihtung auferlegt, von dem Besiße der

Sache und von den Forderungen,. für welche sie aus

m: Sate eere Besrieguns in Anspruch men, dem Konkursverwalter bis zum 1.

1881 Anzeige zu machen. N Iul Königliches Amtsgericht zu Rotenburg a. F. Wird: hiermit. veröffentlicht. f

Dilschneider, Gerichts\chreiber.

[20193] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermö- gen des Kaufmanns J. Heinemann zu Schwedt a. O. ist zur Abnahme der Sclußre<hnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das S{lußverzeichniß der bei der Vertheilung H E Ry Forderungen der Schlußtermin U

den 6. Zuli 1881, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselb, Zimmer Nr. 2, bestimmt.

Schwedt, den 10. Juni 1881.

___ Warband, Sekretär,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[20099] Ueber das Vermögen der Firma S. Herzfeld Inhaber: früher der inzwischen verstorbene Kauf- maun Salomon Herzfeld, jeßt der Kaufmänn Benard Herzfeld hier, ist heute, am 11. Juni Ba id ap Uhr, der Konkurs eröffnet. Lonktursverwalter: Kaufmann Franz Schr zu Steinheim. _ S E Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1, August C bis zum 15. Juli 1881. Srste Gläubigerversammlung am 5, Juli 1881 Ae 95 Uhr. 9 E Allgemeiner Prüfungstermin 16. August 1 Vormittags 9! Uhr. A Steinheim, 11. Juni 1881. Königliches Amt3gericht.

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Salomon Gutmann zu Stettin, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. ;

Stettin, den 10. Juni 1881.

Königliches Amtsgericht. Boelcke, Amtsgerichtsrath. [20333]

Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Brauerecibesizers Felix Sellin, in Firma F. Sellin, hier wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins bierdur aufgehoben. : Stettin, den 10. Juni 1881. Königliches Amtsgericht, Beglaubigt : Matthias, Gerichtsschreiber. M

[20335]

[20336] In dem Konkursverfahren über das Vermögen

Ueber das Vermögen der Kaufleute C Matthes und Carl Schnabel in D haber der unter der Firma Matthes und Schnabel | in Oederan und Dresden betriebenen Handels- | geschäfte, ist am 10. Juni 1881, Nachmittags | O Konkurs eröffnet worden,

Verwalter: Rechtsanwalt Bürgermeister A - \<midt in Oederan, ora

Anmeldefrist bis zum 5. Juli 1881,

Gläubigerversammlung und Prüfungstermin :

13. Juli 1881, Nachmittags 23 Uhr. Oederan, den 11. Juni 1881. Gerichts\schreiberei des Königl. Amtsgerichts :

Pilz.

019 -

[120194] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schuhmachers Robert Sander ¿zu Ohlau wird heute, am 10. Zuni 1881, Nachmittags 12} Uhr, das f d verfahren eröffnet. |

Der Rechtsanwalt Justizrath Halke zu Ohlau wird zum Konkursverwalter ernannt. |

Konkursforderungen sind bis zum 5. Juli 1881 | bei dem Gericbte anzumelden. |

Es wird zur Vescblußfafsung über die Wabl eines anderen Verwalters, sowie über dic Bestellung cines Gläuktigeraus\cusses und eintretenden Falls über die in $8. 120 der Konkursordnung bezeichneten Ge- genstände und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf

den 14, Zuli 1881, Nachmittags 3 Uhr, | vor dem unterzeichneten Gerichte Termin an- |

| |

beraumt.

Allen Personen, welche cine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurêmafßse | etwas \{uldig find, wird aufgegeben, ni<ts an den | Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der | Sade und von den Forderungen, für welce sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 5. Juli 1881 Anzeige zu macben.

Königliches Amtsgericht zu Ohlau.

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Oekonomen Christian D Ugemann zu fee e E wird, da derselbe ierauf Antrag gestellt hat, heute am 11. Juni 1881, Nachmittags 4 Uhr, das A, fahren eröffnet. i

Der Gastwirth Andreas Sangmeister von hier M um Froappróvermastar éxnannit.

Konkuréforderungen sind bis zum 15. Juli 1881 bei dem Gerichte anzumelden. 4 G

Es wird zur Beschlußfassung über dic Wahl eines andern Verwalters, sowie über die Bestellung emmes n aIauoluses und LRNdes Falls über die

i F-:120 der Konkursordnun zei , flnbe auf g bezeichneten Gegen

deit 5. Zuli 1881, Vormittags 11 Uhr, und zur: Prüfung der angemeldeten Forderungen-auf

den 22, Zuli 1881, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihueten Gerichte Termin anberaumt,

Allen Personen, welcbe eine zur Konkursmasse ge-

[20343]

| mung sammtlicher Gläubiger eingestellt worden.

des Gutspächters Zgnat v. Karwat in Piecewo soll die Schlußvertheilung auf alle im allgemeinen Prüfungstermine anerkannten und festgestellten For- derungen erfolgen.

_Die hierauf bezüglichen Scbriftstü>ke liegen zur Einsicht der Betheiligten auf der hiesigen Gerichts- reiberei, Abtbeilung TII., aus. ; : Strasburg, den 14. Juni 1881,

C. V. Langer, Verwalter.

23320 ) 2 F [23201 Konkursverfahren.

Ucber das Vermögen des entwichenen Mi

U as Vermögen des el ichael Löffler, Bauers in Rübgarten, wurde am 10. Zuni 1881, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Herr Amtsnotar Kirn in Lory it zum Konkursverwalter ernannt. _ Offener Arrest mit Anmeldefrist sowie Anzeige- ri Ae S O 1881, Erste Gläubigerversamm- ung und allgemeiner Prüfungstermin den 13. Juli 1881, Nachmittags 3} Uhr. 9

Tübingen, den 10. Juni 1881,

Königl. Württ. Amtsgericht.

20337 Nachstehender Beschluß: ( N - - Beschluß. „Mi Konkurse uber das Vermögen des Loh- händlers August Schlutter hier ist das Verfah- ren auf Antrag des Gemeinschuldners na< Zustim-

Weida, am 11. Juni 1881. Großberzogl. S. Amtsgericht, Abth. I. O wird biermit öffentlich bekannt gemacht. Weida, den 11. Juni 1881, Der Gerichtsschreiber

Großherzogl. S. Amtsgericbts, Abtb. 1I, Kohlmaun. 20087 (2087) Konkursverfahren.

Nr. 5670, Ueber das Verinögen des . brauers Wendelin Stehle in Steinach ‘vis, da derjelbe seine Zablungsunfäbigkeit erklärt hat, heute, am 9. Zuni 1881, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Ver. Hexr Waisenrichter A, Neef dahier wird pug E ernannt,

Konkursforderungen sind bis 5. bei dem Gerichte anzumelden. M A L I „Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderea Verwalters, sowie über die Bestellung eines ¿Gläubigeranss{<ufses und eintretenden Falls über die in-$, 120 der Konkursor ihn Ge entlinke Zuf ordnung- bezeichneten

Mittwoch, den 6. Juli 1881, __ Vormittags 9 Uhr und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Dieustag, den 26. Juli 1881, Vormittags 8 Uhr, vor dem unterzeidneten : Gerichte ‘Termin anbe- r Mllen- Pers (d _Allen- Personen, welbe eine zur Konkursmasse ge- hôrige Sache in Besiß haben oder zur Konkurdmelse

die Verpflichtung auferlegt, von’ ‘dem

15. Juli 1881 Anzeige zu machen. : Wolfach,“ den 9: Juni 188k. Großherzogliches Amtsgericht. Det! Gerichtsscreiber : Hässig.

177] Bekanntmachung.

Knorr, Johanne, j Händlerin, wird zur Prüfung der verspätet ange- meldeten Forderungen

“ear L S- Termin im Gerichtslokale dahier auf den __29. Zuni 1881, Vormittags 10 Uhr, bestimmt, zu welchem der Liquident, ferner der Kon- kursverwalter, Mandatar: Spe<bt in Clausthal, so- wie die Gläubiger und die Gemeinschuldnerin ge- laden werden. : Zellerfeld, den 9. Juni 1881. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. (gez.) von Harlefsem. Beglaubigt und veröffentlicht. Der Gerichtsschreiber : Köhler, Sekretär.

[20191] In der Bierbrauer ohann Stammd'schen

Konkurssache wird zur Abnahme der Scblußzrech-

nung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das

Schlußverzeichniß Schlußtermin

auf den 9. Juli 1881, Vormittags 8 Uhr,

im Schießhause allhier anberaumt.

Schlußre<nung nebst Belägen sowie Sclußver- zeichniß liegen auf unserer Gerichtsschreiberei zur Einsicht der Betheiligten aus.

Ziegenrüd>, den 10. Juni 1881.

Königl. Amtsgericht.

Tarif- etc. Veränderungen der deutschenEKiSsecnbahnen No. 136.

Zu $. 40 des Betrieb2-Reglements tritt folgende hinter dem zweiten Absatz der jeßigen Zusaßbe- stimmung Nr. 3 einzuschaltende weitere Zusaß- bestimmung in Kraft: Den hierna< (Absatz 1 und 2) zuzulassenden Begleitern wird, insofern nit im ÎIn- teresse der Sicherheit des Transports oder des Be- triebes deren Aufenthalt im Viehwagen gefordert wird oder wenn die Viehwagen, z. B. doppelbödige ihrer Bauart nah zur Aufnahme von Personen nicht geeignet sind, die Fahrt in anderen, dem Zuge bei- gegebenen Wagen, und zwar in dem Pa>kwagen oder in Personenwagen IV. oder III. Klasse ohne Er- höhung des Fahrgeldes von 0,02 # pro km ge- stattet. Diese Zusaßbestimmung gilt zunächst in fol- genden Verkebren: a. Lokalverkehr der Nicdersclesisch- Märkischen Eisenbahn, Berliner Nordbahn, Halle- Sorau Gubener und Berlin-Dresdener Eisenbahn (Tarif vom 1. Januar 1880), b. Lokalverkehr der Berlin-Stettiner Eisenbahn und direkter Verkehr zwischen der Berlin-Stettiner und der Hinterpom- merschen Bahn (Tarif vom 1. Januar 1880), e. zwiscben der Niederschlesisch - Märkishen und der Berlin-Stettiner Eisenbahn (Tarif vom 1. März 1880), d. zwischen der Oberschlesischen und der Halle- Sorau-Gubener Eisenbahn (Tarif vom 20. April 1878), e. zwischen den Direktionsbezirken Berlin, Franffurt a. M., Hannover, Elberfeld (Tarif vom 1. Januar 1880), f. zwischen den deutschen Reichs- bahnen und den preußischen Staatsbahnen (Tarif vom 20, Januar 1880), g. zwischen Stationen der Ostbahn und der Berlin-Stettiner Eisenbahn (Tarif vom 15. Februar 1880), h. zwischen Stationen der Oberschlesischen und der Berlin-Stettiner Eisenbahn (Tarif vom 1. Oktober 1880), i. zwischen Stationen der VDberscblesishen und der Niederscblesis{-Märki- {en Cisenbahn im Posen-Schlesish-Märkischen Ver- bande (Tarif vom 1. Juni 1879). Berlin, den 11, Juni 1881, Königliche Eisenbahn-Direktion.

Bekauntmachung. Vom 15. Juni cr. ab werden die Züge 152, 220, #222 und 223 ‘des diesseitigen Fahrplans wie folgt verkehren: 1. Zug Nr. 152 von Berlin 74 Abds., von Potsdam $812 Abds., von Wildpark 82° Abds, von Werder 837 Abds., von Gr. Kreutz $44 Abds., von Brandenburg 92 Abds. von Wusterwitz 919 Abds., von Genthin 937 Abds, von Güsen 954 Abds., von Burg 102 Abds., von Gerwisch 1025 Abds., von Neustadt 10411 Abds., in Magdeburg 10 Abds. 2. Zug Nr. 220. von Berlin 722 Abds., von Friedenau 722 Abds., von Steglitz 734 Abds., von Lichterfelde 740 Abds,, in Zehlendorf 746 Abds. 83. Zug Nr. 222. Von Berlin 720 Abds., von Friedenau 758 Abds., von Stegliz 84 Abds., von Lichterfelde 810 Abds., von Zehlendorf 818 Abds.,, von Neuendorf $832 Abds. von Potédam 832 Abds, in Wildpark T6 Abds. 4. Zug Nr. 223. Von Wildpark 84 AbLs., von Potédam 92_ Abds. und weiter wie bisber. Berlin, den 11. Juni 1881, Königliches Eisenbahn- Betriebsamt Berlin-Magdeburg.

[20184]

Mâärkish-Posener Eisenbahn.

Im diesseitigen Lokal-Güterverkehre werden vom

1. Juli d. J. an die Tranéportfristen

a, Pa für je angefangene 300 km mit

ag,

b, für Frachtgüter bis zu einer Entfernung von 100 km mit 1 Tag und für je angefangene weitere 200 km mit 1 Tag

gere<net.

, Bezüglich der Erpeditionsfristen und der Zuschlags-

lieserfrist für unsere Station Frankfurt a.

bleiben die bisherigen Bestimmungen in Kraft.

Guben, den 4, Juni 1881.

Die Direktion.

[20236] E Deutsh-Russischer Eisenbahn-Verband. Mit dem 1. August 1881 neuen Styls \{eidet

etwas \<{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den

Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, aud Lena zu Cöln (re<tsrheinis{ efiße der | Lüneburg-Wi erge- in i Sache“ und- von : den Forderungen, für welche sie ag E ciegberge- Dehn am aus7 der Sache abgefonderte: Befricdiguna-în An- spruch nehmen}? ‘dem “Konkursverwalter - bis: : zum

_In der Sache “betreffend dèñ ‘Konkurs über das Vermögen der Wittwe des Bergmanns August geb. Laux, in * Zellerfeld,

und de Route j ertehr der - tionen Hamburg des Königl. Eisenbahn Dircttien bezirks zu Cöln (retsrheinis<) und Harburg Bremerhafen und Geestemünde des Königl; Cisen- bahn-Direktionsbezirks zu Hannover aus dem Deutsch- Russischen Cisenbahn-Verbande: aus und.- werden daher die für die Station Bremen (C. M. E.) im Deutsch-Russishen Gütertarif vom 1. Januar 1880 n. St., sowie die im V. und VI. Nachtrage und im Anhang IV. zu dem geda<ten Gütertarif ent- haltenen Frachtsäße für diese Station vom obigen Tage ab aufgehoben. / Bromberg, den 7. Juni 1881. "*#* Königliche Eisenbahn-Direktion, als geschäftsführende Verwaltung.

Bekanntmachung.

Die Haltestelle Arnshagen

der Firma Johann August Voß in Hohn- | (Stre>e Neustettin-Stolp-Stolpmünde) wird vom

16. Juni c: ab’ bezüglich der Abfertigung von Gü- tern den Stationen gleichgestellt und findet auf C8 selben vom gedachten Tage ab eine unbeschränkte Gütérabfertigung statt. Bromberg, den 10. Juni 1881. Königliche Eisenbahn-Direktion. g

Vom 1, August cr. ab wird die direkte Personen- und Gepä>-Erpedition zwischen Magdeburg einerseits und Budapest und Szolnok andererseits aufgehoben.

Magdeburg, den 31, Mai 1881. i Eisenbahn-Direktion. Ee [20345] __ Bekanntmachung.

6 West- und Nordwestdeutscher

E C T: _DUm Larif für Perfonenbeförderung vom 1. März 1877 ist mit Gültigkeit vom 1. k. ‘Mts. ¿i ta 38. Nachtrag erschienen, welcher direkte Personen- fahrpreise und Gepäcktaren na< und von Mann- heim enthält und der bei den Billet- und Gepä- Erpeditionen eingesehen werden kann. Hannover, den 4. Juni 1881. Namens sämmtlicher Verbands-Verwaltungen : Königliche Eisenbahn- Direktion.

s Bekanntmachung. Vom 20. Juni cr. ab wird der Personenzug Nr. 151 2 Minuten früher als jeßt 8 Uhr 35 M. Abends von Northeim abfah- ren, 15 Minuten früher als jeßt 10 U. 43 M Abends in Nordhausen eintreffen und nach wie vor auf allen Zwischenstationen der bezeichneten Stre>e halten. Hannover, den 12. Juni 1881 Königliche Eisenbahn-Direktion. i

Bekanntmachung. Den tarifmäßig zum Fahr- preise von 0,02 F. pro Kilometer zu jeder Sendung resp. Wagenladung lebender Thiere zugelassenen Be- gleitern wird in unserm Lokalverkehr und im wechselseitigen Verkehr der Staats- und unter Staatsverwaltung stehenden Bahnen, sowie auf unsern Stre>en im Verkehr mit andern Bahnen insofern niht im Interesse der Sicherheit des Transports oder des Betriebes deren Aufenthalt im Viehwagen gefordert wird oder wenn die Vieh- wagen, z. B. doppelbödige, ihrer Bauart na< zur Aufnahme von Personen nicht geeignet sind, die Fahrt in anderen, dem Zuge beigegebenen Wagen und zwar in dem Packwagen oder im Personen- wagen IV. oder III. Klasse ohne Erhöhung des Fahrgeldes von 0,02 K pro Kilometer gestattet. Frankfurt a. M., den 11. Juni 1881, Königliche Eisenbahn-Direktion.

[20182]

Mit dem 1. August cr, werden im Rumänisch- Galizisch-Deutschen Getreide-, sowie im Galizisch- Deutsch- resp. Galizisch-Niederländischen Holzverkehr die Frachtsäße für die Station Mainz (Nassauische Staatsbahn) aufgehoben. S

Frankfurt a./M., den 11. Juni 1881, Königliche Eisenbahn-Direktion.

[20378]

Im Rheinischen Nacbhbarverkehr kommen vom

10. ds. M. ab für die diesseitige Station Essen Rh.

im Verkehr mit den Stationen Boum, Dortmun-

derfeld, Grafenberg, Hochdabl, Nelbeim-Hüsten, Ober-

hausen, Schwerte und Witten der Bergisch-Mär-

fishen Eisenbahn direkte Frachtsäße zur Einführung.

Nähere Auskunft ertheilen die betreffenden Güter-

erpedittonen.

Cöln, den 10. Juni 1881.

Namens der betheiligten Verwaltungen: Königliche Eiscnbahn-Dircktion

(re<tsrheinisd<he),

, Der dur Nachtrag V. zum Ausnahmetarif für die Beförderung von Steinkohlen 2c. im Hessisch- Rheinish-Westfälisben Verkehre für Steinkohlen- 2c. Sendungen von Bru<h na< Homburg v. d. H. eingeführte Frahtsaß von M 0,82 pro 100 kg wird vom 1. August d. J. ab auf K 0,84 pro 100 kg berihtigt. Cöln, den 10. Juni 1881. Namens der betheiligten Verwaltungen. Kö- nigliche Eisenbahn-Direktion (re<tsrhcinis<he).

Rheinish-Cöln-Minden-Belgischer Güter- S Verkehr. Am 15. Juni cr, wird ein Ausnahmetarif für die Beförderung von Borke (Gerberlohe) bei Aufgabe in Wagenladungen von 5000 kg oder bei Zahlung der Fracht für dieses Gewicht zwischen Stationen der Großen Belgischen Centralbahn einerseits und Stationen der Cisenbahn-Direktionsbezirke Cöln (re<té- und linkêrbeiniscer) andererseits via Aachen- Lanaeken resp. Venlo-Roermonde in Kraft treten. Cöln, den 11. Juti 18871,

Königliche Eisenbahn-Direktion

inifsrhceinisdhe).

[20185]

Am 1, Juli c. treten Nactrag XII. zu Theil II. und Natrag IX. zu Theil În. des Sâächsisch- Oesterreibischen Verbands-Tarifs vom 1, Januar 1878 in Kraft. Exemplare der Nachträge sind bei den Verbandsstationen zu erhalten.

Dresden, den 9. Juni 1881, Föni liche Generaldireftion der sähsishen Staatscisenbahnen, von Ts\chirschky.

Redacteur: Riedel.

die Station Bremen des Königl. Eisenbahn-Direk-

Berlin: Verlag der Expedition (Kessel) Dru>: W. Elsner.

V 136.

Der Inhalt dieser Beilage, welcher au< die im $. 6 des Geseßes über den Mark

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 14. Juni

Sf.

<utß, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberre<wt an Mustern uud

Modellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesetz, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post-Anstalten, für önigliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

Berlin auch dur die Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatlich.

__ [20102 Arolsen. In unser Genossenschaftsregister ist zufolge Verfügung vom beutigen Tage Folgendes eingetragen worden :

palte 1 (Laufende Nummer) : 10, Spalte 2

(Firma der Gesellschaft): : „Wetterburger Genossenschaftsmolkerei, eingetragene Genossenschaft.“ Se (Sitz der Gesellschaft) Wetterburg. Spalte 4

Rechtsverhältnisse der Gesellschaft): È Die am 1. Mai 1881 in Wetterburg gegründete Genossenscha Vas sih als eingetragene Genossenschaft konstituirt. i Der Gesellschaftsvertrag (Statut) und das Mit- gliederverzeichniß find dem Gerichte eingereiht vie G ssenschaft wird die Firma ie Genossenschaft wird die Firma : „Wetterburger Genossenschaft3molkerei eingetragene Genossenschaft“ \sühren und hat ihren Siß in „Wetterburg“.

Gegenstand des Unternehmens ist das gemeinsame | stellt hat.

Versennen der Milch, die Förderung der Milch-

produktion im Allgemeinen und die Verwerthung der

Milchprodukte.

Die Zeitdauer der Genossenschaft ist nicht be-

stimmt. E Z Die zeitigen Vorstandsmitglieder find:

1) der Kaufmann R. Leonbardi zu Arolsen, als

Vorsitzender,

2) der Mühlenbesißzer Heinrich Dirsen in der | Handels- 2 Dee unter Nr. 2283 Ruckutsmühle bei Wetterburg, als Stellvertre- | eingetragen worden die

ter des Vorsitzenden,

3) der Oekonom Carl Dreves junior zu Bülling-

hausen bei Wetterburg,

4) der Gutsbesißer Friedri Piftorius zu Wetter-

burg

und 2 5) der Fabrikbesißer August Cöster zu Wetter

burg. z Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt

machungen erfolgen: i Durch den Walde>schen Anzeiger

und gierungéblatt, und zwar dur den Vorstand.

Das Verzeichniß der Genofsenschafter fann jeder-

zeit bei dem unterzeichneten Gerichte während de Dienststunden eingesehen werden.

Die Zeichnungen für die Genoffenschaft haben

re<tli<e Wirkung, wenn sie die Unterschriften vo mindestens drei Vorstandsmitgliedern tragen.

nahme hbiecvon bilden Empfangsbescheinigungen über |_ : l alle mit der Post oder vom Gericht angekommenen | in Cöln mit einer Zweigniede 1 Gelder oder andere Sendungen, für welche Fälle die | und als deren Gesell\<after die Kauf alleinige Unterschrift des Vorsitzenden bezw. dessen | Bing in Cöln, Sigmund Bin

Stellvertreters genügt. Arolsen, den 10. Juni 1881. Fürstlich Walde>s<es Amtsgericht. : gez. Gra f. Wird hierdur< veröffentlicht : Beyer, Gerichtsschreiber.

[29121] Cöln. Auf Anmeldung is heute in das biesige

Handels- (Gesellschafts-) Register unter Nr. 22

eingetragen worden die Handelsgesells<aft unter der

Firma: „Gebr. Emanuel“,

Tage begonnen hat.

Die Gesellschafter sind die in Cöln wohnenden Kaufleute Siegfried Emanuel und Eduard Emanuel, und is nur der Kaufmann Siegfried Emanuel be-

re<tigt, die Gesellschaft zu vertreten. Cöln, den 4. Juni 1881. van Laak Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VI1I.

[20122] Auf Grund Urtheils des Königlichen

Ober-Landesgerichts zu Cöln vom 27. April 1881 ist heute in das hiesige, Handels- (Firmen?) Register | DüsseIldorLs.

Cöln.

bei Nr. 2621 vermerkt worden , daß die von dem

Côln wohnenden Kaufmanne Ferdinand Mülhens ür seine Handelsniederlassung daselbst geführte | daß

irma : „Franz Maria Farina,

Glodengasse Nr. 4711 gegenüber der Pferdepost“ erloscben ift.

Ferner ist in dem Prokurenregister bei Nr. 1605

vermerkt worden, daß die von dem 2c. Mülhens

die obige Firmæ dem zu Cöln wohnenden Emil

die Beilage zum Fürstlich Walde>schen Re-

Wermelskirchen früher ertheilte Prokura ebenfalls erloschen ift. : Cóln, den 4. Juni 1881. van Laak, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

[20123] Cöln. Auf Anmeldung ist heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Register unter Nr. 3931 ein- getragen worden der in Cöln wohnende Kaufmann Johann Conrad Schneider, welcher daselbst eine Handelsniederlassung errichtet hat, als Inhaber der Firma: „Conr. Schneider“. Cöln, den 4. Juni 1881. van Laak,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

Abtheilung VII.

[20124] Cöln. Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Prokuren-) Register bei Nr. 226 ver- merkt worden, daß die von der in Cöln wohnen- den Handelsfrau Wittwe Gerhard Christian Neuß, Eleonore, geborene Deuringer, für thre Handels- niederlassung daselbst unter der Firma:

„G. C. Neuß sel. Witwe“

dem in Cöln wohnenden Heinrich Christian Breuer früher ertheilte Prokura erloschen ift. / Sodann is unter Nr. 1646 desselben Registers heute die Eintragung erfolgt, daß die Handelsfrau Wittwe Neuß für ihre obige Firma den in Cöln wohnenden Joseph Heyden zum Prokuristen be-

Cöln, den 8. Juni 1881. van Laaktk, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

- [20125] Cöln. Auf Anmeldung ist heute in das hiesige andels8gesells<aft unter der Firma: A

apotthof = Bühner“, / welche ihren Siß in Cöln und mit dem1. Juni 1881 begonnen hat. _ E. Die Gesellschafter find die in Cöln wohnenden 1) die Handelsfrau Hulda, geborene Bo>mühl, Ehe- - | frau des Kaufmannes Albert Potthoff , und 2) der Kaufmann Friedrih Bühner, und ist jeder - | der beiden Gesellschafter berehtigt, die Gesellschaft zu vertreten. Cöln, den 8. Juni 1881. van Laak, Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII. T eun a

„Gebrüder Bing“

Bing daselbst, Emil ns in : Bing da}elbst vermerkt ste

derselben für fi, unter der Firma: „Gebrüder Bing in Liquidation“ besorgt wird. Cöln, den 8. Juni 1881. van Laak, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

1

Cöln.

eingetragen worden die Firma :

„Gebr. Bing Söhne“,

è begonnen hat.

Cöln, den 8. Juni 1881. van Laak, Gerichtsfcreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VIL

wischen den und Jacob seit dem 4.

zuni l. J. eine offene mit dem Siße 1in

Düsseldorf

jeder der Gesellschafter zur { er Fi und zur. Vertretung der Gesellschaft bere<tigt ist.

für | Düsseldorf, den 8. Juni 1881,

Register für das Deuts

[20126] Cöln. Auf Anmeldung ist bei Nr. 995 des hie- n | sigen Handels- (Gesellschafts-) Registers, woselbst die Aus- | Handelsgesellschaft unter der Firma:

weigniéderlaflung in Berlin

andelsgesellshaft unter der

wel&e ibren Siß in Cöln und mit dem heutigen

Tage L ; : al

Die Gesellshafter sind die qu Cöln wohnen Kauf Lydia, geb. Roßkothen, zu Duisb leute Samuel Bing und Sigmund Bing, und ist E Ee ne jeder derselben bere<tigt, die Gesellschaft zu vertreten. Prokurenregisters vermerkt ist.

Abonnement beträgt

che Neich. (Nr. 136 B.)

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli<h. Das 1 M 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 .

[20133] Düsseldorf. Auf Anmeldung wude heute in das bei dem unterzeichneten Gerihte geführte Handels- (Firmen-) Register unter Nr. 1842 eingetragen, daß das von dem Apotheker Christian Josef Merschheim zu Düsseldorf daselbst seither unter der Firma „C. J. Merschheim“ betriebene Handelsge]<ä\t zu bestehen aufgehört hat, die gedachte Firma demgemäß erloschen ist.

Düsseldorf, den 8. Juni 1881.

Königliches Amtsgericht.

[20134] Düsseldorf. Auf Anmeldung wurde heute in das bei dem unterzeichneten Gerichte geführte Han- dels- (Gesellschafts-) Register unter Nr. 97 einge- tragen, daß der Kaufmann Carl Wigold zu Gerres- heim am 1. Mai l. Js. als Theilhaber in die zwt- schen den Kaufleuten Emil von Gahlen in Düfßsel- dorf und Heinrich Frieding in Gerresheim, mit dem Sitze in Gerresheim unter der Firma „Emil von Gahlen & Cie.“ bestehende Handelsgesellschaft ein- getreten und zur Zeichnung der Firma und zur Ver- tretung der Gesellschaft berechtigt ist. Die dem ge- nannten 2c. Wigold seiner Zeit von der gevacten Firma ertheilte, unter Nr. 437 des Prokurenregisters eingetragene Prokura wurde demgemäß gelöst.

rid Röber in Eichrodt als Prokurist der Firma C. F. Röber daselbst eingetragen worden, Eisenach, den 1. Juni 1881. Großherzogl. Sächs. Amtsgericht, Abth. TV. A. May.

[20142] Franksart a. M. Veröffentlichungen] aus dem hiesigen Handelsregister. 4547. Am 25. Februar d. J. ist die Kommandit- gesellschaft unter der Firma „Heinr. Lindner“ auf- gelöst und in Liquidation getreten, wel" leßtere von dem Theodor Küchler hier besorgt und die Firma mit dem Zusaß „in Liquidation“ von ihm gezeih- net wird. 4548. Die Kaufleute Franz Carl Wolf und Carl Ulrich Theodor Bastian, hier wohnhaft, haben am 1. d. Mt3s. dahier eine Handelsgesellschaft unter der Firma „Franz Wolf jr. & Cie.“ errichtet. 4549. Die Kaufleute Eduard Maria Krafft und Anton Miltenberger, hier wohnhaft, haben am 8. d. Mts. dahier eine Handelsgesellschaft unter der Firma „E. Krafft & Cie.“ errichtet. 4550. Der Philipp Heinri< Du Bois, wohnhaft in Locle, ist als Theilhaber aus der hiesigen Hand- lung in Firma „Ph. Du Bois & fils“ ausgetreten und führt der andere Theilhaber Johann Julius Du Bois, hier wohnhaft, dieselbe mit Uebernahme aller

Düsseldorf, den 8. Juni 1881.

Königliches Amtsgericht. [20135]

Düsseldorf. Auf Anmeldung wurde heute in das bei dem unterzeichneten Gerichte geführte Han- dels- (Gesellschafts-) Register unter Nr. 839 etnge- tragen, daß die zwishen den Kaufleuten Friedri Wilhelm Voß und Friedri< Sievert zu Düsseldorf daselbst seither unter der Firma „Voß & Sievert“ dene offene Handelsgesellschaft am 1. Juni l. Is. aufgelöst worden, daß das Geschäft mit Aktiven und Passiven und mit der Berechtigung zur Fortführung der Firma auf den 2c. Sievert überge- gangen fst, und daß dieser seit dem genannten Tage das Geschäft für seine alleinige Rechnung unter der bisherigen Firma fortführt. Demnach wurde die Firma nunmehr unter Nr. 2204 des Firmenregisters eingetragen. i Düsseldorf, den 3. Juni 1881.

Königliches Amtsgericht.

[20136] Düsseldorf. Auf Anmeldung wurde heute in das bei dem unterzeineten Gerichte geführte Handels- (Gesellschafts-) Register unter Nr. 991 eingetragen, daß zwischen den Kaufleuten Philipp Schmidt senior und Hugo Dierichs, Beide in Düsseldorf wohnend, seit dem 7. Juni l. Js. eine offene Handelsgesell-

zur Vertretung der Gesellschaft bere<tigt ift. Düsseldorf, den 8. Juni 1881. Königliches Amtsgericht.

Duisburg. Handelsregister de3 Königlichen Amtsgerichts zu Duisburg.

Die Handelsgesellschaft i\t aufgelöst.

mann Gerhard Bü>ken zu Hochfeld übernommen

weiterführen wird. 1881.

Duisburg. Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts zu Duisburg.

Der Kaufmann Wilhelm Esh zu Duisburg

eingetragene Handelsniederlaffung seine

Duisburg. Handelsregister

1) der Kaufmann Der Gooßes, 2) der Kaufmann Wilhelm Seebach, Beide zu Meiderich. steht jedem der beiden Gesellschafter zu.

Eisenach.

Königliches Amtsgericht.

schaft mit dem Sitze in Düsseldorf unter der Firma „Ph. Schmidt & Cie.“ errichtet worden und daß jeder der Gesellschafter zur Zeichnung der Firma und

Jn unser Gesellschaftsregister, betreffend die Firma te S ( ranken & Bücfeu - Hocfeld-Duisburg, it bei eute SDamuet | Nr, ol. 4 Folgendes eingetragen : E Albert | 100 Cal. & 00/0 gg

erlin und Simon en, heute die Eintragung erfolgt, daß die Gesellschaft aufgelöst worden und daß die Liquidation derselben dur< die genannten fünf Gesells<hafter und zwar dur jeden einzelnen

tiva und Passiva hat der Gesellschafter Kauf- wel<ber das Geschäft unter der neuen Firma

Hochfelder Eisengießerei: Gerh. Büen Eingetragen am 11. Juni

[20138]

In unser Firmenregister is unter Nr. 813 die Firma Hochfelder Eisengießerei Gerh. Büen und als deren Inhaber der Kaufmann Gerhard Bücken zu Hocfeld-Duisburg am 11. Juni 1881 [20127] eingetragen. Auf Anmeldung. ist heute in das hiesige

j i Siß in Cöln und mit dem heutigen | g. FoMsdafta:) Reais 584 | Duisburg. Handelsregister wel{e ihren Siß in Cöln e Handels at Register unter Nr. 2284 des Königlichen Amtdgecichts zu Duisburg. a

[20139]

für seine zu Duisburg bestehende, unter der Nr. 797 des Firmenregisters mit der Firma ir Esch 3

hefrau Clara Garms übernommen worden und wird von urg als Prokuristin bestellt, was am 11. Juni 1881 unter Nr. 302 des

20140] des Königlichen Amtsgerichts zu Duisburg. Unter Nr. 357 des Gesellschaftsregisters ist die, am 1. Juni 1881 unter der Firma Gooßes & Sce- [20132] bach errichtete, offene Handelsgesellschaft zu Meiderich Auf Anmeldung wurde beute in [am 11, Juni 1881 eingetragen, und sind als Gesell- in | das bei dem unterzeichneten Gerichte geführte Handels- schafter vermerkt : (Gesellschafts-) Register unter Nr. 992 eingetragen, aufleuten Abraham Löwenthal ran>, Beide in roe! wohnend andelsgesells<aft

unter der Firma „Löwenthal & Fran>“ crrihtet worden und daß Zeichnung der Firma

Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten,

h; [20141] Laut Gerichtsbesblusses vom heuti- gen Tage ist Fol. 69 des Handelsregisters sür den

Aktiven und Passiven für seine Rechnung unter un- veränderter Firma fort. Die Prokura des Heinrich Du Bois ist bestehen geblieben. 4551. Der Kaufmann William Georg King hier hat die Firma feiner längst bestehenden Handlung „Willm. G. King“ in das Handelsregister eintragen lassen. Frankfurt a. M., 10. Juni 1881.

Königliches Amtsgericht.

Abtheilung V.

Gera. Bekanntmachung. [20144] Fn unserem Handelsregister ist heute auf dem die Geraer Handels- und Creditbank zu Gera betreffenden Folium 157 in Rubrik I. folgender Eintrag : „10. Juni 1881. Die Statuten find zu S1 Ul 29 19 al 1; 16 al. 1, 2 4; 19 al. 2; 22 al. 1; 25 al. 1; 26 al. 3, 5: 27 al. 1; 29 al. 2 und 30 abgeändert wor- den laut Protokolls vom 31. Mai 1881, Be- {luß vom 9. Juni 1881, Bl. 1 f. d. A. betr. die Firmensahe der hiesigen Handels- und Kreditbank Vol. II.“ bewirkt worden. Gera, den 10. Juni 1881. :

Fürstlih Reuß. Amtsgericht,

Abtheilung für freiwillige Gerichtsbarkeit. Schie >. Greifswald. Befanntmahung. [20145] In unser Firmenregister ist heute zufolge Ver- fügung vom 8. d. Mts. unter Nr. 527 eingetragen : Die Firma Th. Heß jumior. Ort der Niederlassung: Güßkow. : Inhaber: der Kaufmann Theodor Carl Johann Heß in Güßkow.

[20137] | Greifswald, den 9. Juni 1881.

Königliches Amtsgericht. T. Abtheilung

Halle a./S. Handelsre ister. [20153] Königliches Amtsgeriht, Abth. VIL.,

Die Afk- zu Halle a./S.,

den 9. Juni 1881. fen In unserm Firmenregister ist unter Nr. 1271 fol- gende Eintragung: s E Bezeichnung des Meme ra ens:

Holzhändler Louis Deparade in Lettin, Ort der Niederlassung: Lettin, Bezeichnung der Firma:

Louis Deparade, x zufolge Verfügung vom 9. Juni 1881 an demselben Tage bewirkt worden.

Königliches Amtsgericht. VII. Hamburg. Eintragungen [20147] in das Handelsregister. 1881, Juni 8. E Olaf Helliescn. A Helliesen. uni 9. A. Rosenberg. Das unter dieser Firma bisher von Albert Rotenberá geführte Geschäft ift von Anna Dorothea Maria Garms und Emma Louise

denselben unter der Firma A. Rosenberg

Nachflg. fortgesetzt. i John y Deppermann. Inhaber: John Julius

Deppermann. Juni 10.

H. J. Rosenzweig. Zweigniederlassung der gleih- namigen Firma in Prag. Diese Zweignieder- lassung, deren Inhaber Heinrih Rofenzweig war, ist aufgehoben. F

H. J. Rosenzweig & Comp. Zweigniederlaffun der gleihnamigen Firma in Karolinenthal b Prag, Inhaber: Heinrich Rosenzweig, Veit Rosen- zweig und Heinrich Oestreicher.

Hermann Marcus. Diese Firma hat an Jacob Reis Prokura ertheilt.

namigen Firma in Merbes-le-Châäteau. Adolpbe Puissant waren, ist aufgehoben.

Société anonyme de Merbes-le-Ch Merbes-le-Chäteau, Die

vormaligen Justizamtssprengel Eisena Karl Fried-

Puissant Frères. Zweigniederlaffung der gleiy

BMese

weigniederlasfsung, deren Inhaber Jules Puifsant,

[bert Puissant, Auguste puisant und Romain t

âteau zun Gesellschaft hat.

T