1881 / 138 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

o 6 Berlin, 14. Juni 1881, Marktpreise nach Ermitt. des K. TDo).-Präs Weizen r. Joni 220,00, Roggen pr. Jnni 215,00, do. pr. Juni- Manchester, 14. Jnni. (W. T. B.) S Höchete | Seines Juli 210,00, do. pr. Septbr.-Okt. 1 8,50. Rüböl loco pr. Juni _ 12r Water Armitage 7%, 12r Water Taylor 8, 209r Water ai Ed En O T N Septbr-Oktober 53,25, Zink umsatzlos. Wetter: | Micholls 83, 30r Water Clayton S924, 32r Mock Townhead 9%, 40r

é e j Mule Mayoll 9#, 40r Medio Wilkinson 11, 36r Warpcops Qua- R l g Sawres Kilogr. S | Z S | S Cöln, 14. Juni. (W. T. B) : lität Rowland 93, 49r Double Weston 102, EOr Double e Wei g lags er eda id Es E f ete | _Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 23,25, fremder loco | Qual. 14, Printers 16/16 34/59 S} pfd. 88}. Fest. Aa aer mi E Ee . pie E ER 10 D | 22,75, pr. Juli 22.40, pr. November 21,75. Roggen loco 22,75, pr. Hull, 14. Juni. (W. T. 6.) A pern E Ls D, n S Ms B | 70 ga Juli 20,65, pr. November 18,05. Hafer loco 17,90. Rüböl loco Getreidemarkt. Englischer Weizen stramm bei besserer und R sg S L 14 90 29,00, pr. Oktober 29,20. Nachfrage, fremder ungefähr $4 sh. höher. Wetter: Kühl. R EaE mitte W i e a es - 120 | 80 Bremen, 14. Juni. (W. T. B.) Paris, 14. Juni. (W. T. B.) E E, E E e Sis B | 80 E eig TELESIOUNS (Schlussbericht.) Besser. Standard white loco Rohzucker 88° loco fest, 63,00 à 6325. Weisser Zucker E E .95 bez. u. Br., pr. Juli 8,00 bez. u. Br., pr. August-Dezember Gerste geringe Sorte. . .. . . . 114! Hafer gute Sorte e «(a TAS Hafer Diel So v ea o e a4 O Hafer geringe Sorte . s c e T4504 e T Le A 9 | Jen L Ld 4 4 E24 Speisebohnen, weisse 40 I A L D ino tens E satz 5000 Sack. Petroleum befestigt, Standard white loco 8,10 Br., Produktenmarkt. Talg. loco 57,00, pr. August 56,40. von der Kenle 1 Kilogr E Juni 8,00 Gd., pr. Septbr.-Dezember 8,39 Gd. L “od N Mw A6] og Me As loco 5,60. Hanf A E E T Uto es 1h c f .. etter: Wolkig. oco 33,00. Leinsaa ud) loco 16,25. Wetter: Kühl. 2 Adr M ch i G oan R A - Pot. 14 Jani (W. T. B) New-YorK, 14, Juni. (W. T. B.) M 13s Berlin, Donnerstag, Bac den 16. Juni, Abends. Kalbfleisch 1 Kilogr. . Produktenmarkt. Weizen loco fest, auf Termine | y,„ Waarenbericht. Baumwolle in New-York 11/16, do. in i 2 E Hammelfleisch 1 Kilogr. . fester, pr. Herbst 11,17 Gd., 11,20 Br., Hafer pr. Herbst New-Orleans 103. Petroleum in New-York 84 Gd., do. in Phila- Datiae 1 Küadr:, | 6,52 - GU, 6,57 Br. Male. pr. Juni 667 Gd, 670 Br: | E E Uen L t LINI NS CUELREStes 8. 2 Zier 60 Stü Koblraps 123. Wetter: Veränderlich. E E s «_ Rother Winterweizen 1 D. 28 C, ; ä : i en ; ini i oder i S Ne cpien vei Riede. Amsterdam, 14. Joni. (W. T. B.) M'Gnsn pr Jouttangan Bonal 4 D, Ae 0: De Qui 2M MiA O Se. Majestät der König haben Allergnädigft geru: D von Ko tese nt oristlai e Mey am 9. April Die vereinigten Kreissynoden treten zu ordentlicher Ber- u g Got ald eman (SellusgboiO). Weizen n, Novem do. pr. August 1 D. 257 C. Mais (old mixed) 57 C. Zucker (Fair dem General-Lieutenant z. D. von und zu Gilsa zu ) vom Kal in North Hylton erbauten, bisher sammlung jährlih ein Mal an einem zwischen dem König- : 991, Roggen pr. Oktober 211. refining Muscovados) 74. Kaffee (Rio-) 115. Schmalz (Marke lin und dem Major Freiherrn von Schönau-Wehr ¿1 D; F: der im Jahre 1868 in or YL Else“ , früher | lichen Konsistorium und dem Synodalvorstand zu vereinbaren- 6 Antwerpen, 14. Juni. (W. T. B) MULOE A O MADRRR E T Q, L Mons, (e PLotiors. U Slugel-Adjutanten Sr. Königlichen Hoheit des Göoßherzogs | unter britischer „Flagge gefahrenen L “” Netto-Raum- | den Termin zusammen. Die Dauer der ordentlichen Versamm- 60 Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen steigend. | Peck (Shore clear) %s C. Getreidefracht 1. A e die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen | „Lady Aberdour ) von 827,09 Register- cons : e 18sGließ- lung soll drei Sißungstage innerha!b eines Zeitraums von ] e Roggen vernachlässigt. Hafer ruhig. Gerste behauptet. Rio de Janeiro, 13, Juni. (W. T. B), pon E Ordens-Jnsignien zu ertheilen, und zwar: gehalt nah dem Uebergange E u Das au i Wochen nicht überschreiten. e 20 Antwerpen, 14. Juni. (W. T. B.) Wechselcours auf London 213, do. anf Paris —. Tendenz nihtpreußishen Drdens- gn di 8 Herzoglich | liche Eigenthum des im Königreich Preußen staatsangehörigen | zwet ; l fönnen mit Genehmi- e M E Petrolenmmarkt, (Sohlusebericht.), Raffnirtes, Type des Kaffeémarktes: Fest. Preis für good frst 4400 à 4550, Ersterem des Großkreuzes mit Schwertern de On 3 | Paul Bohm zu Yokohama welcher Danzig zum Heimaths- Außerordentliche Versammlungen Ü s stattfinden E E E L a R woll Loo E E S O hr 0e O Durchschnittliche Tageszufuhr 8500 Sack. Ausfuhr nach Nord- braunschweigishen Ordens Heinrichs des Löwen, Smeran. es Faen- bes Sdiffes gewählt g gung oder auf Anordnung des Konsistoriums stattfinden. Getreidemarkt. Weizen pr. Juni 220,00 Tuli- | 21 Br., pr. Septbr.-Dezember 21 bez., 214 Br. Steigend. amgrika TECOO, 00. NoOh... dom Kanal Pud Nor0gurons 199 V00, Konithurkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich fahsen-ernestini- Kaiserlichen Konsulat zu Newcastle on Tyne am S. 3, rafe fa etreidemarkt. eizen pr. Juni , 00, pr. Juli London, 14. Juni. (W. T. B D do. nach dem Mittelmeer —,—, Vorrath von Kaffee in Rio -Ordens 2) Von At eEee it ei de beruft, eröffnet und {ließt die Ver- August 219,00, pr. Herbst 214,00. Roggen pr. Juni 205,00, H N “9 S :) 913 090 Sack {hen Haus-Vrdens. 26. Mai d. J. dem in Low Walker neu erbauten, mit einer Der Vorsißende beruft, h Arbeiten, soweit Dr. Juli-Angust' 186,50, pr. Herbst 176,00, Rübsen pr. Herbst 265 00. Havannazus n N 5 E a : Maschine von 250 Pferdekräften versehenen eisernen Schrau- | sammlung. Er vertheilt die Leo E a e Rubol 100 Kilogr, pr. Juni S4 o ertr Ohtober 5520 | An der Küats augeboteu 7 Weizenladungen. Saal - Bisonbahn, Rinnahme pro Mai 1881 62 082 gegen Se. Majestät der König haben AlergnBoN Frlegung | Lnampfer Au b ren U ie R leytere niht dem gol N orstandes oder na Vedürfniß auf : 90), E: S J Liverpool, 14. Juni. (W. T. B.) in 1880 2077 A Einnahme bi j 5 086 M nahbenannten Offizieren 2c. die Erlaubni ur l Raumgehalt nah dem Uebe R E : pr. Herbst 57,60. Petrolenm pr. Herbst 8,40, Baumwolle (Schlussbericht). Umsatz 7000 B., davon für | denselben Zeitraan s 1880 —— 8955 G E S der na T oclicheneit ni@tpreußischen Ordens-cFnsignien zu icließliche Eigenthum des hamburgifthen Staatsangehörigen | andere geeignete Synodalen. d forgt für die Aufrecht- Posen, 14. Juni. (W. T. B.) S Spekulation und Export 1009 B. Ruhig. Middl. amerikanische Münster-Ensoheder Eisenbahn. Einnahme pro Mai 1881 ertheilen, und zwar: Edward Carr zu Hamburg, welcher Hamburg zum Heimaths- Er leitet die Verhandlungen un G gr ten kann er G Kundict 2007 Liter eat,” pr. Juli 67,10, pr. August 57,40. Ge- | Juli-Angust-Lieferung 6/16, November-Dezember-Lieferung 53 d. 28 385 & gegen in 1880 + 7198 „G Einnahme bis ult. Mai 1881 / hafen des Schiffes gewählt hat. erhaltung der Ordnung. Jn diesen Geschäften

L 2 f « . 4 î i i - 3 ; if [ e ® Glasgow, 14. Juni (W. d M B.) 150 394 gegen denselben Z aum in 1880 + 90 769 v des Kail erli russischen St. Stanislaus Orden dur einen der Beisitzer (8. 7) vertreten af n Br eslau, 15, Jani. (W L D Roksisom (Schluss.) Mixed numbers warrants 46 sh, 6 d. / s Ee E E Es 20 769 M é | ch

. 2 . E s . ‘8 S i Me ) / : oheisen. GeneralversammInungen. zweiter Klasse mit dem Stern: Fur Beschlußfähigkeit der vereinigten Synoden bedarf e pg, SObroidomarkt, Spiritus r, 100 Liter 1009 pr. Juni. | (Dio, Verackifungen der letzton Wochs betrugen 12 331 gogon | 27. Juni, Römizoko Bionkahn-Gosolzohaft, Ord. Gen-Vers, in vem Obersien von Möllendorff, Commandeur des | Die Nummer 12 des Reichtgesehblatis, welthe von heute | der Anwesenheit on Feen na absoluter Stimmenmehrheit fu 96.90, 00, Pr: AUCISL Op, O P D, / * V'oc 8 _VC Jahres. orenz. i -Regi s (Kaiser c ° , E ie Beschlüsse werden na Lz e E ace E —————— Brandenburgishen Kürassier-Regimen ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter N 1 ) lative Majoritäten

E hs Moe S f Ea, : / És pi 6; ö ; ; betreffend -die Umzugskosten | gefaßt Wahlhandlungen sind, wenn si relative Xa]

Theater. pellen des 1. Garde-Feld-Artillerie-Regiments und | mit der Aufforderung, bei d d - 8 ie dari f Fordes von Rußland) Nr. 6; E Nr. 1424 die Verordnung, , L ' 3 zur Erreichung einer absoluten Wall Theater. D stag: 8. Gesammt des Königl. Kadetten - Corps, unter Leitung der rihte zugelassenen Anwalt u Ltt E t 1 E E a des Kaiserlih russishen St. Wladimir-Ordens | pes Personals des Marinelazareths zu gera e Ae E a L Vei Stimmengleidhheit entscheidet die

aliner-1NCaler, O A e Königl. Musikdirektoren Herren Baumgarten und | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | Zugleich wird denselben eröffnet, daß die erfolgten dritter Klasse: sezungen aus dem Jnlande dorthin beziehun E Vag1: ibe Séttune des V orsizenden, bei Wahlen das Loos. Für die Gasispiel dev Mitglieder des. „Königl, Theaters | Veran Butieten ver Lege G R ggen Me ta E e Anmelbüngen, [owie der Cnlvurs hes Derthennngs- Allerhöchstihrem Flügel-Adjutanten, Oberst:Lieutenant von | versegungen nach dem Inlande. Bom S eibuna des Schuß- | Wahl zu Kommissionen genügt die relative Mehrheit. O Gärtnerplaß S Müngen. Zum 2. Male: Sea L Ao Nainer jun. aus Aensee, und | Straßburg, den 13. Juni 1881. planes während der beiden leßten Wochen vor dem Winterfeld, beauftragt mit der Führung des Kaiser r. 1425 die Konvention über die Ausübung des chuß- L Sivung wird mit Gebet eröffnet, die Schlußsibung Der Prozeßhanus l Bolksschauspiel mit Seiaus L, T ERRN Hrn. Ignaz „Gonradi. Abends: Der Landgerichts-Sekretär Vertheilungstermine auf der Gerichtsschreiberei des (NTEL :G cd -Grenadier-Regiments Nr. L} rechts in Marokko. Vom 3. Juli 1880; und unter ,, gede d (Of ( i 4 M LN E Gandhsez 8d O Marl Mus E A L E Derbis e ae t t E tr: 1426 die Bekanntmachung, betreffend dis Ueber- | mit Beet (horen regelt die Synode mit Genehmigung des

4 F. Sl. et uen 3 9 9, i Ir. H L E legen. f d vierten aste delle i b d di Steuerrückvergütung ür Bier in S - 4 1 L R Entrée incl. Theater 50 8. 90548 F \ Mfa1: ; er S ; gangsabgabe und die äftsordnung. Vietoria-Theater. Ditéltion: Enil Hákk: Ola Sroles “Militär-Goncert. (Musikcorps [20548] Oeffentlihe Z ustellung Laudau fal), S arictsireiber. dem Mes 2 an A E H Vom 10, Zuni 1881. 2 ui Konsistoriums ihre Geschäf P g a, y "e . - Ae J 4 é T . E16 q - . 9 4 L w S 9 .

Donnerstag: Wohlthätigkeits-Borstellung zum Besten dra Dann Konrad Bertsh, Löwenwirth von Schörzin- AE A Ge, A -Ordens D “Kaiser ies Post-Zeitungsamt. Der Wirkungskreis der vereinigten Kreissynoden umfaßt der nothleidenden russischen Juden. Unter gütiger ¿fi ; N en, O.-A. Spaichingen, klagt gegen Lorenz Hal- S T E des Kaiserlich russishen St. Annen- Vidden. nachstehende Befugnisse und Obliegenheiten ; Mitwirkung der Opernsängerinnen Mademoiselle R A R noi na att ehets er, Schuster, früher in Neufra, O.-A. Rottweil, | [20539] dritter Klasfe: E ta Maria de Lido, von der Her Majesty Opera in | Verlobt: Frl. Clärhen Teichen mit Hrn. Stabs- ; E ian oh S Aufgebot.

i i istori von der i N | 1) die Erledigung der vom Konsistorium oder : „„DET TLCI ( )pe jeßt unbekannten Aufenthaltsorts, wegen einer Zinsen- ov: eiherrn von Thermo im E ng der vom Konsistorium et ngelegen:

London und Mademoifelle Alix Desta (Gräfin Sa- | arzt Dr. Alberti (Stralsund Berlin). Frl. Forderung aus Ee mit dem T Nachdem die Wittwe Christiane Dorothea ; dem Premier-Lieutenant ee Regiment Nr. 1, und Pepoingat gee ben Vorlagen ; : in Paris, sowie des Hofpianiften “Deren Vonhatd H E V d i S bi R es B Oen DE S L a LIQUaN Von N as D N Theiidies Len T Mal Tai A 9 remier-Lieutenant von Katte im Brandenburgi- Königreich Preußen Y 2) die Erledigung der von den einzelnen Kreissynoden

a u a O ebatar A P dermann Lyncker (Selters Battenberg). | 50 «, au das Urtheil für vorläufig voUstreckbar | mannéburg bescheinigtermaßen am 17, Mai 1881 L A ; ; ; d on . . y : n Anträge ; as Bs Pr: O Gs A Sèoverich Or S Dageera E va: Pee Adolph | zu cétlären, und ladet den Beklagten zur insnbliGen e Biertgiurig eas Testaments oder einer son- [Go B E (Kaiser Nicolaus 1. von Rußland) ch2. Majestät der König haben Allergnädigît geruht: an e E iitun ganze S A vas Ri Sani ans U tiDe olog, ) von Roderil v. Landenberg (Bevensen). Frl. Hedwig v. Ku- | Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche | stigen leßtwilligen Verfügung verstorben ist und der r. 6: TEE E Sé, Majestät en ehe neun Ce i 18 on T S ino: Oen) mit Hrn. Major Vollrad Schubka | Amtsgericht zu Rottweil auf R Hauswirth Konrad Bergmann in Hermannsburg an- E: Großkreuzes des Kaiserlich österreichischen den Landgerichts-Rath S iherrn Carl von Stengel M R n Antilgen and der iso j t At : antisch- | (Posen).

i A 5 di ; ; : : i i juristischen ; der den Gemeinde-Kirchenräthen des e E L E H ; : Donnerstag, den 13. Oktober 1881, egeben und glaubhaft gemacht hat, daß die gedachte - Ordens: aßburg i./E. zum ordentlichen Professor in der juristish von den Kreissynoden ode - r tomisches Feenmärcen mit Ballets in 14 Bildern, | Verehelicht: Hr. Knappschaftsarzt Dr. med. Bo Nniitats 10 Uhr. E Wittwe Wolters beerbt worden sei: y q Leopold Rau, Chef der Land- U trliat der Universität zu Breslau zu ernennen ; und gesammten Bezirks ausgehen, sofern die Anträge gemeinsame nach einem vorhandenen Stoffe von Charles | Georg Nißle mit Frl. Elisabeth Schnackenberg | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung ‘wird dieser 1) von dem genannten Bergmann, dem General der Kavallerie von /

F L AESEL A Ri 5; : ' u i8- ifus, Sanitäts-Rath Dr. Alexander Wil- | Érchlihe Angelegenheiten der Stadt betressen; z Caßmann, bearbeitet von H. Wilken. Musik von | (Ornontowiß). Auszug der Klage bekannt gemacht. 2) der Wittwe Gbeling, Sophie, geb. Berg- gensd'armerie; Vot Plau den Charakter als Geheimer Sanitäts- N A die Éinbolung von Berichten über die kirhlihen Be- C. A. Raida. Ballets komponirt und arran- | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Bürgermeister | Am 11. Juni 1881 j / mann in Rodehorst bei Wietzendorf ; ich ü ihischen Ordens der elm Groß z (s TER Gemeinden und Kreis-Synodalbezirke Seitens girt von Brus. Dekorationen gemalt von Hartwig. | Egon Dormann (Neuteih). Hrn. Premier- ge Mezger, 3) dem Hofbesizer Heinri Bergmann in der des Kaiserli ert ettter Klasse: Rath zu verleihen. dürfnisje (as D Ver Kreissynoden und ihrer Vorstände, Die Maschinen nah Angabe und geleitet vom Ma- Lieutenant Henning v. Buggenhagen (Stargard). Gerichts\{reiber des Königl. W. Amtsgerichts Nähe von Hermannsburg bei Natal in Afrika, Eisernen Kro / y es -Garde- h der Gemein eorganeé, iht, den gedachten Vertretungen s{inenmeister H. Geisler. Die Kostüme entworfen | Gestorben: Hr. Geh. Hofrath a. D. Adolf i E S 4) dem Tischler Heinrich Albers in Hermannë- dem Hauptmann von Förster im Kaiser ¿7ranz-Varde- Kriegs-Ministerium. sowie die Befugniß und Pflich N thstände in Erwägung zu und angefertigt unter Leitung des Ober-Garderobiers | Heckert (Freiburg i. B.). Hr. Amtshauptmann | [20545] burg, Grenadier-Regiment Nr. 2; rant e tur- Sekretär Habelmann von die Abhülfe etwaiger äußerer Io Happel. Elektrische Beleuchtung vom Inspektor | a. D. Stuckenshmidt (Münder a. D.) Hr. t ll 5) der Ehefrau Christine Behrens, geb. Albers, Y des Kaiserlich österreihishen Der Militär - Jntendantur- ist zum Geheimen expe- geben ; S _ . Beränderuná, Aufhebung Krämer. In Scene gest von Cmil Hahn. _ | Regierungs-Assessor Reinhard Beutner (Frank- Zuste ung und Vorladung. in Afrika, s 4 des Ritterkreuzes de h- Ordens: der Intendantur VI1. Armee-Corps i i ¿-Ministerium er- 5) die Beschlußfassung über die Beränderu1 Le alle Ge- Nach dem 4. Bilde: Fantasie hongroise von Lißt, | furt a, D.). Hr. Pfarrer Noderich Nesselmann | Joseph Weinshüy, Schreinergeselle in Landau, 6) einem Gastwirth Adolph Witte in der Nähe Franz-Joseph- i -—— | direnden Sekretär und Kalkulator im Krieg oder Einführung allgemeiner Gebührentaxen 1 e ur ¿ano u „eler, vorgetr. von Hrn. Leone | (Elbing). Hr. Geh. Kammer-Rath Wilhelm | hat gegen Adam Schwall, Aerer, in Leinsweiler von Harburg, den Premier - Lieutenants von Thaden und von | nannt worden. meinden (Art. 8 Nr. 1 des Geseyes vom 3. guni 1876), O _Emil Bach. Andante und Rondo finale aus | Kleemann (Sondershausen). Hr. Pastor August | wohnhaft, dermalen ohne bekannten Aufenthaltsort | aub zur Sicberung der gedachten Erbberectigten den Kalckreuth desselben Regiments; 6) die Ausschreibung allgemeiner Umlagen nah Maß- er Oper Sonambula, von Bellini, vorgetr. von Berger (Schildberg). bwesend, Klage Nmtsgerichte ; Erlaß eines Aufgebots be bat, \ [ aldreu E “ce ; ; 3. Zuni 1876

K j h ( g) abwesend, Klage zum K. Amtsgerichte dahier er- eines Aufgebots beantragt bat, so werden alle 83 dien st- La ; ntl Arbeiten Art. 8 Nr. 2 des Geseßes vom A , Mlle. Maria de Lido. Les Alpes, Fantasie pour hoben mit dem Antrage, den Beklagten zu ver- | Diejenigen, die in Ansehung des Nachlasses der ver- des Kaiserli h österreihishen gold enen Verdien Ministerium der ossen ihen : gabe : des ri, ° Ton, Tomponirt und vorgetr. von Hrn. &-. Koeller. Subhastationen, Aufgebote, Vor- urtbeilen an ihn Kläger als Schadensersatz storbenen Wittwe Wolters in Hermannsburg ein kreuzes mit der Krone: : L ité Händen des Oberst - Lieutenants a. D. und zwar: ir die auf uhebenden Stolgebühren, Dre er Ba i N pee ne Race, ladungen u. dergl. in Folge einer ihm durch Beklagten am 1. März näheres oder doch gleich nahes Erbrecht, als die vor- Gem Portepeefähnrih von Koß desselben Regiments; Einem ee ers Bocliner in Friedeberg N. M. is die Er- a. bequis A e on Beihülfen an ärmere Parochien

Ion ein, vorgelr. von Mlle. Alx Vella. | [20549] Oeffentliche Zustellung 1881 zugefügten Mißhandlung den Betrag von gedachten Personen zu haben vermeinen, aufgefordert, j o 9 2 silbernen Verdiens|- und SurgernS fertigung der generellen Vorarbeiten b. zur Gy 2: os ung dringender kirchlicher Bedürfnisse E L Y P Dié Auna Maria Klink get. Wal Ñ d 250,— neyst Zins hieraus zu 5 °%/9 vom Klage- | dieses ihr Tres IpSeltens u em an Si des Kaiserlich bsterxeihisYGen Krone: pee zur Sa rige Eisenbahn untergeordn eter (A8 RrS D La b, daselbst);

s « Donnerstag: Gastspiel des Vie k aria $ , geb. Walz, in Hoch- | tage an und die Prozeßkosten inkl. der Kosten eines Freitag, deu 16. September kreuzes mil de : ir eine n 0r1 s : j rt. 8 Mr. 44, 1 da ; ; : Großherzogl. Kammersängers Hrn. Josef von Witt: dorf, Oberamts Horb, vertreten durch Rechtsanwalt | vollzogenen Arrestes zu ‘bezablen, aud) das ergebende il 11 Uhr Morgens, 2 i d ldwebel Hirshfelder desselben Re iments, und | Bedeutung vom Bahnhofe Friedeberg Ee: tbeilt 7) die Errichtung einer Synodalka se für die Einnahme Die Hugcnotten, Oper in 4 Akten von Meverbeer, | Hailer in Rottweil, klagt gegen ihren mit unbe- | Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, auf hiesiger Gerichtsstube anstehenden Termine ]o em Fe Alex im er la irassier-Regiment; Friedeberg nach dem Bahnhofe Arnswalde er und Verwendung der ausgeschriebenen Umlage. (Raoul : Hr. von Witt, Valentine: Frl. Pessiack kanntem „Aufenthaltsort abwesenden Ehemann Zur Verhandlung der Klage is die öffentliche | ewiß anzumelden, als andernfalls die vorgenannten dem Sergeanten L worden 8. 5 vom Hoftheater in Wiesbaden). Vor und nach der ares A ne Sn von S, E Ehe- Srhuna T MEogeriwis dahier vom 17. Sep- Pen ur, die waren Ce Le h eh Werden des Commandeurkreuzes erster Kla! s e Nes : Î R . 5. L eilte -Udilons: vos

3orstellung, Abends bei brillanter Beleuchtung des | !M€ wegen vosUcwer Berla)jung, mit dem An- | tember , orgens 8: Uhr, anberaumt, zu | |o0Uen und die nach dem Aus]clu ih etwa mel- Königlich \{chwedischen Schwert-Ordens: Wird die Ausschreibung einer a Sommergartens: Großes Doppel-Concert, Diri- | trage: die, zwisben den Parteien bestehende Ehe | welher Beklagter, nabdem die gegenwärtige Zu- | denden Erbberechtigten alle bis dahin über die Erb- nig ; R L -Lieutenant iniaten Kreissynoden beschlossen (Art. 8 Nr. 2 des genten: Hr. Kéler Béla und Hr. Hellmuth. An- | wegen böslicher Verlaffung Seitens des Ehemannes | stellungsart bewilligt ist, hiemit vorgeladen wird. saft ergangenen Verfügungen anzuerkennen \{uldig, Allerhöhstihrem. Flügel - D E Bekanntmachungen den E A so O Betrag derselben nah dem vor- fang des Concerts 5 Ubr, der Vorstellung 64 Uhr. zu scheiden und denselben in die Kosten des Pro- | Näheres aus der an. der Gerichtstafel angehefteten auch weder Rehnungsablag noch Ersay der erhobe- Grafen von Arnim, Commandeur Reichsgeseßes vom 91, Oktober 1878. “pp d Bedürfniß (Art. 8 Nr. 2 a. und b. daselbst), wie Passc-vartouts und freie Entrées haben zu dem zesses zu verurtheilen, und ladet den Beklagten zur | Abschrift von Klageschrift 2c. ersichtli. nen Nußungen zu fordern bere{tigt scin, sondern Regiments; sowie auf Grund des Ne1WSg f 5 liegenden A eseblichen Organen der einzelnen Gemeinden Gastspiel außer für die Herren Vertreter der Presse mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | Landau (Pfalz), den 13. Juni 1881. ihr Anspruch sich auf das beschränken soll, was alé- des Ritterkreuzes desselben Ordens: Das von dem hiejigen Königlichen Polizei-Präsidium | dajjelbe von den g den vereinigten Kreissyndden festgeseßt, keine Gültigkeit. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Rott- Der Kgl. Amtsgerichtsschreiber : dann von der Erbschaft noch vorhanden sein möchte. :ttmei on Lüttichau desselben Re- t 21. April d. Js. ausgesprochene, in Nummer 93 des | aufgestellt ist, von i forderlih erahteten Unterlagen E Krolls Etablissement. weil auf Rettig. Bergen, den 24. Mai 1581. dem Rittmeister Grafen v "Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers“ | nachdem alle zur Prüfung erforder Eg fer aa ca a Monaf ormittags D Use, 5 42. dis S: GugaOy ame a, E Gaudy im Kaiser Franz-Garde- | y D 4 April 1881 veröffentlichte Verbot gewährt sind. ; von Umlageerträgen gen des Automaten King-Fu. mit der Auf Da E E G E h baliten [A tin f e 2 T 2 N “iden 21. April 1881 datirten Nummer 198 (Morgen- ie Vertheilung oder pee dpr gms 8. 4 Nr. 6b. vor- risuiana D z . Or rung, mnen el em gedawien B l d d C 9 S Grenadier- egiment L. er . G \ : u : : l en Geme nden er 0 g . . . TE : eri ( \ h) en- Couriers an die einzeln Germania-Sommer-Theater. Donnerstag: | Seridte zugelassenen Anwalt zu bestellen. orladung un röffnung. ) des „Berliner Bör

Ausgabe ; isi Mai i Beihülfen nah Maßgabe des anerkannten Be- E was d um 3 w ede der offe itlicben F ei. O » äß Ç If ce 58 1) ano , A É. Verschiedene Bekanntmachungen. ° Rei s-Kommission vom 31. al geschriebenen Gastspiel des Frl. Clara Bonns und des Hrn. Louis azu n has enera In QUERg wird dieser | Gemäß Beschlusses des K. Amtsgerichtes dahier idung der ch

agi ist durch Ent che ürfnisses , as Ga u en. Loui voin T Tv. E odek T T T 1 en. dürfnisses. i e Aufsicht und G „E nyd ge (0 Bird mit Rottweil, den 11. ui 1881, I. ohannes Kraemer 11, Wirth, früber in Man hütc slch vor Nachahmungen Deutsches Nei ch. y Me angryoten ho Se 1881. R vit E U iden Ds deten dur Ie O y O R E G e “on E S raun, Landau wohnhaft, als Hauptschuldner, P F E p : Die Reichs-Kommission. een Qa Nen i

E D „E B BORTEE, stell Unte Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. I1I. Philipp Kraemer , rier F früher in E E E A 7 E T Bekanntmachung, E Ert x die Empfangsberehtigten zu. Synodalkasse (8. 4 Nr. 7) L E E A ,__ Wollmesheim wohnhaft, m _CRDENS d die Uebergangsabgabe und die Steuer- | m Falle der Errichtung ei, Verwaltung derselben er- Gattipiel des Frl Clara Bonné G des Heren Louis E Oeffentliche Zustellung E e e etteOe fiat Ie ut dabe Ee vergütung für Bier in Baden. bedarf die L oeure O N die “ar fie zu erlassende Geschäfts- alipiel des Frl, ( , Loulé O e . arisch mitverpflibtet gewesenen Mutter Maria i eamten s p A pri i PoRen und Lieshen. Vorher | Der Lederhändler F. Stahl, Sohn, zu Straß- | Anna Joachim, gewesene Ehefrau von Johann oder Rundspltzsedernm. [9282] Vom 10. Juni 1881. ini Kreissynoden der E der Genehmigung der vereinigten Kreissynoden ; ne erge. burg, vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. Spal- | Kraemer 1.,, Weber und Todtengräber in Wollmes- Kratzen und epritzen nicht, Großherzogthum Baden ist in Folge der stattgehabten | Regulativ für die vereinigten Kre1S8]y a y

i i i ie Aufstellung der Voranschläge für ati / tenstein , klagt gegen 1) Michael Baerenbath, | bei h Beide ) Nur echt mit der Fi d ¡ e angs- - Residenzstadt Berlin. denselben gebührt auch die i on dem ge- Nationa?-Theater. Donnerstag: Volkstag. | Shuster und 2) dessen Ehefrau T ereR Leim wohnhaft Ee E E S A IES C. BRANDAUER S A Erhöhung der Biersteuer an Stelle der Pingerige S1, Januar Haupt- und i : z denselben gebührt, aus T die Abnahme „Ders l

Ï 2A 2 2 G éi ih : tem L kann S den Ausshuß darüber zu legenden Rechnungen

Er ist nicht €eifcrsüchtig. , | Müller, beide früher zu Straßburg, dann in Pent- | unbekannten Aufenthaltsortes wegen, öffentli BIRNINGHELAN, abgabe von Bier (vergl. die Be le i e i ; ° shäftsführende!

Eine A Mois, ive A S ppeyeR, heim und jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer | dem auf Samstag, den 20. August 1881, BVor- Musterschachteln à 2 Dtz. Steck. 50 Pfennige 1877, Reichs-Gesehbl. S. 9 ff.) eine so bish T eins Die vereinigten Kreisfynoder von Berlin E: Stadt | und die Ertheilung der Entlastung über diese.

Concert. Tyrolc r Gesellschaft Rainer. Alpenglüben. Forderung für gelieferte Lederwaaren mit dem An- | mittags 9 Uhr, im Amtészimmer des K. Ober- durch jede Papierhandl,, Fabriksniederlage bei 3,20 Mark pro Hektoliter und an Stelle der g 1) aus dem General - Superintendenten sür Kreis Ae wählen für die Dauer jeder / n Kreissynoden Da

T g A : j : TA 6 A s ? i : Q L 9 9 bendaselbst) ,

Feuerwerk. Bri¡lante Illumination. Anfang des | trage au solidarisce Verurtheilung der Beklagten | amtsrihters Schulz dahier im Amtégerichtégebäude | 8 Loewenhaln, 171. Friedrichstr., Berlin, vergaütung bei der Ausfuhr von Bier (vergl. und : i: z ; Di inigte )

Concerts 6 Ubr, ter Varst.74 Ubr. al G E zur Zahlung von 1374,56 A und des beklagten Che- anberaumten Termine, betreffend die Vertheilung ae: 0 E 2,50 Mark für das Hektoliter getreten. R aus sämmtlichen stimmberechtigten Mitgliedern der vier Eiuédeiperiode a Vorstand und einen N r d ban 12 i 1881. Ausschuß (lehteren mit Auss{luß des Vorsitzenden). Beide

fester. Roggen locec unverändert, auf Termine besser. Juli 29,00, pr. Juli-August 28,90, pr. September-Dezember 28,25. Weizen pr. Juli-Angust 215,00 Br., 214,00 Gd. pr. Septbr.- | Mehl fest, pr. Juni 65,50, pr. Juli 65,00, pr. Juli - August Oktbr. 213,00 Br., 212,00 Gd. Roggen pr. Juni-Juli 196 Br., | 64,50, pr. Septbr.-Dezember, 9 Marques, 61,60. Rüböl behauptet,

M 195,00 Gd., pr. Sept.-Okt. 175,00 Br., 174,0) Gd. Hafer u. Gerste | pr. Juni 76,00, per Juli 76,25, pr. Juli-August 76,50, pr. September- K E | Ale Poft-Austalten nehmen Bestellung an; |

j S behauptet, Nr. 3 pr. 100 kg pr. Juni 74,00, pr. Juli 74,00 ¿ pr M00 P p 8,30 bez. Juli-Augnst 74,50, pr. Oktober-Januar 64,09. x E s 17 Hamburg, 14. Juni. (W. T. B.) Paris, 14. Juni. (W. T. B.) + E Getreidemarkt. Weizen loco unverändert, auf Termine Produktenmarkt. Weizen behauptet, pr. Juni 29,30, pr. M

unverändert. Rüböl fest, loco 55,50, pr. Oktober 57,00. Spiritus | Dezember 77,75. Spiritus behauptet, pr. Juni 64,25, pr. Juli j Das Abonnement beträgt 4 (A 50 S fest, pr. Juni 501 Br., pr. Juli-August 50% Br., pr. Augunst- | 64,00, pr. Juli-August 64,00, pr. September-Dezember 61,50. j für das Vierteljahr.

September 0% Br., pr. Sept.-Oktbr. 492 Br. Kaffee fest, Um- St. Petersburg, 14. Juni. (W. T. B.) | Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile M

( E É für Berlin außer den Post-Anstalten auh die Expe- E | dition: 8W. Wilhelmstr. Nr. 32. 30 3s L *

Sl [181 SSSZSS| [1111 RSSS

G 0D

9E Eo BBDEBG O

D

SSSS

| SSS

Zander 5 40 Hechte Barsche A

Schleie

002 i D i DO DO I DD LO I i A i i A _ | S D E [a ÉAA

SSBS| SSISBIS|IIE

808 88 S8 5 E58

c S S S Ee T A O Ss E S P S I E E U E F I E ‘C EAA R S fs

manns auf Zablung von 16 732,52 nebst 69% Zin- | es Erlöses aus der ám 20. Mai 1881 dur den

z j inanns auf Zablur „neb es Gi aus der ám 20. Mai 1881 dur erlin, den 10. Jun Berliner Kreissynoden. it be- i ; Belle-Alliance- heater, Donnerstag: Zum | (n rin lag tage af und, ladet die Beklagten zur Tit een, De Hegal Be uu E B Ee mte gr g e r m E, Diejenigen V eigun d nta n m elbe bleiben bis zur Bildung eines neuen Vorstandes und Aus E Gd E ea. U En E. für Handelssachen K. Landgerichts zu e vorgeladen und zwar unter dem Rechténacbtheile Spezalitäten in Getreide und Mebl. M Scholz. i rathender Sli der vereinigten Kreissynoden. Fiuees in T | Ed. Volger._ atvoll imergarten : | Straßbur es Aus)chlusses mit ihren Einwendungen gegen de R: i i (Großes Dovpel-Concert, auégeführt von den Ka? aufden 23. September 1881, Nachmittags 3 Uhr, anien oder im Termine berihtigten Vertbei- E E O S Ì