1881 / 139 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

m

ä E Tit N T S E N

T

@ h T I Q O

Hs

DUTUE L

7

A A it T E Ar at arde E

ae

ns

7

T

mächtigt hat, die vorgenannte Firma per procura zu es s Sihwet, den 14. Juni 1881. Königliches Amtsgericht.

Stallupoenen. Bekanutmahung. [20693] In unfer Gesellschaftsregister ist folgende Eintra- gung erfolgt: Nr. 59.

Firma: Gebr. Neiß. Siß der Gesellschaft: Stallupoenen. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gel G uva der Kaufmann Richard Wilhelm Neiß, der Gerbermeister Leopold Adolph Reiß, in Stallupoenen.

Die G hat am 1. Juni 1881 be- gonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft \ind beide Theilnehmer berechtigt.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 1. Juni 1881 am 1. Juni 1881.

Stallupoenen, den 1. Juni 1881. Königliches Amtsgericht.

[20692]

Stavenhagen. Jn das hiesige Handelsregister ist unter Nr. 60, Fol, 58, zufolge Verfügung vom 10. Juni d. J. am heutigen Tage eingetragen:

9 andelsfirma: Zuckerfabrik Stavenhagen.

rt der Niederlassun g: Stavenhagen.

Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Der Gesellschaftsvertrag, durch_ welchen sihch die Aktiengesellshaft, „Zuckerfabrik Stavenhagen“ con- \tituirt hat, ist vom 31. Mai 1881, Der Zweck der Gesellschaft is Zucker zu produciren, denselben mit den dabei abfallenden Nebenprodukten kaufmännish zu verwerthen und die hiermit sonst in B hang stehenden Geschäfte zu betreiben. ie Dauer der Gesellschaft ist an eine bestimmte Periode nicht gebunden. Das Grundkapital, welches auf 1 500 000 Æ erhöht werden kann, beträgt 712 500 Æ und zerfällt in 475 Aktien, deren jede auf 1500 M. lautet und auf Namen gestellt ist. Die von der Gesellschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen durch den Vorsißenden des Aufsichtsrathes und wer- den den Aktionären durch die Post oder durch Be- kanntmachung in der Rostocker Zeitung, den Meck- lenburgishen Landesnachrichten, dem Demminer Tageblatt und dem Mecklenburgischen Wochenblatt zugestellt. Der technische Direktor und der Vor- fibende des Aufsichtsrathes bilden den Vorstand der

esellschaft und zeichnen die Firma gemeinschaftlich rechtsverbindlich. Die Mitglieder des Vorstands find der Amtsrath Wahnschaffe zu Rottmannshagen und der Director Wolfien aus ÎIrxleben.

Stavenhagen, 11. Juni 1881.

Großherzogliches Amtsgericht. eglaubigt : Müller, Amtsgerichtsactuar.

[20695] Stettin. Jn unser Firwenregister ist heute unter Nr. 1871 bei der Firma E. Grunow zu Casekow Folgendes eingetragen: Der Kaufmann Ernst Johann Georg Grunow zu Casekow ist in das von dem Kaufmann Emil August Heinrih Grunow zu Casekow betriebene Handelsgeschäft eingetreten. Demnächst ist in das Gesellschaftsregister unter Nr. 818 eingetragen: Col. 2. Firma: E. Grunow. Col, 3. der Gesellschaft: Casekow. Col. 4. Recbtsverhältnisse der Gesellschaft : ___ Die Gesellschafter sind: 1) der Kaufmann Emil August Heinrich Grunow, 2) der Kausmann Ernst Johann Georg Grunow, _ Beide zu Casckow. Die Gesellschaft hat am 26. Mai 1881 begonnen. Stettin, den 4. Juni 1881, Königliches Amtsgericht.

[20694] Stettin. Jn unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 774 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma „Gebrüder Silberstein, S. Hirsch Nflgr.“ vermerkt steht, ist heute eingetragen :

Die Handelsgesellschaft ist dur gegenseitige Uebereinkunft am 5. Juni 1881 aufgelöst. Das

andelsgeschäft mit Aktivis und Passivis, sowie die Firma ist auf den Kaufmann Carl Silberstein zu

tettin übergegangen.

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 1875 der Kaufmann Carl Silberstein zu Stettin mit der Firma:

„Gebrüder Silberstein, S. Hirsch Nflgr.“ und dem Orte der Niederlassung „Stettin“ ein- getragen.

Stettin, den 4. Juni 1881,

Königliches Amtsgericht. Strehlen. Bekanntmachung. [20697]

In unserm Handelsregister sind zufolge Verfügung vom 9. Juni cr. folgende Eintragungen bewirkt worden :

1) im Firmenregister bei der sub Nr. 10 ein- getragenen Firma: C. G. Müller:

Der Kaufmann Carl Gustav Adolf Müller zu Strehlen ist in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Carl Gottlieb Müller als Handels- gefellshafter eingetreten und die nunmebr unter der Firma C, G. Müller bestehende Handels- gesellschaft unter Nr. 16 des Gesellschaftsregisters eingetragen ;

2) im Gesellsaft8register:

Colonne 1. Laufende Nummer : 16,

Colonne 2. Firma der Gesellschaft: C. G. Müller. Colonne 3, Sitz der Gesellschaft : Strehlen. Colonne 4. Rectêverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter find:

l) der Kaufmann Carl Gottlieb Müller zu

Streblen, B

2) der Kaufmann Carl Gustav Adolf Müller

, ebendaselbst, __Die Gesellschaft hat am 4. Juni 1881 begonnen. Ber ertretung ist ein jeder der Gesellschafter allein efugt.

Strehlen, den 9. Juni 1881.

Königliches Amtsgericßt,

Suhl. Bekauntmathung. [20696] In unserem Firmenregister Nr. 68 ist heute die

Firma: Ferdinand Zi erdinan mann von hier gelös{t worden. _ Suhl, den 10. Juni 1881. Königliches Amtsgericht.

Thorn. Bekanntmachung. [20698] Zufolge Verfügung vom 10. Beni 1881 ift am 11. Juni 1881 die unter der gemeinschaftlichen Firma: l Gebrüder Pünthera seit dem 1. November 1878 aus den Kaufleuten: 1) Otto Pünchera, 2) Paul Pünchera, bestehende Handelsgeschäft in das diesseitige Gesell- schaftsregister unter Nr. 110 eingetragen mit dem Bemerken, daß dieselbe in Thorn ihren Siß hat und daß die Befugniß zur Vertretung der Gesellschaft jedem der Gesellschafter zusteht. Thorn, den 11. Juni 1881. Königliches Amtsgericht.

[20706]

Triberg. Nr. 4520. Unter O. 3. 42 des Gefell-

\Maftsregisters wurde unterm Heutigen eingetragen:

„Firma L. Furtwängler Söhne in Furt- wangen.“ /

Theilhaber find: Gustav Adolf Furtwänglex, Karl Hektor Furtwängler, Julius Theophil Furtwängler und Oskar Furtwängler, sämmtliche Ühren- und Telegraphenfabrikanten in Furtwangen. Die Gesell- haft der 3 ersteren Brüder begann am 1. Mai 1869, der Beitritt des Oskar Furtwängler erfolgte am 1, Januar 1881.

Chevertrag des Gustav Adolf Furtwängler mit Julie Sieber von Schönenbach vom 21. Juni 1872, nach dessen §. 1 jeder Theil den Betrag von 25 Fl. in die Gemeinschaft einwirft, alles weitere gegen- wärtige und künstige fahrende Vermögen von der Gemeinschaft ausges{lossen und für Liegenscaft er- klärt ist; Ehevertrag des Karl Hektor Surtwängler mit der Concordia Wehrle vom 17. Maî 1871, nach M S. 1 die allgemeine Gütergemeinschaft für alles gegenwärtige und künftige Vermögen be- stimmt ift.

Triberg, 7. Juni 1881.

Gr. bad. Amtsgericht. May.

[20699] Trier. Bei der Nr. 169 des hiesigen Gesell- \haftsregisters ist heute eingetragen worden, daß die zu Trier domicilirte Handelsgesellschaft unter der Firma „Vogel et Neuerburg“ in Zell an der Mosel eine A rocianleuee gegründet hat.

Trier, den 13. Juni 1881, Königliches Amtsgericht, Abth. T1.

20700] Trier. Im hiesigen Gesellschaftsregister if heute bei der Nr. 153 vermerkt worden, daß die dem Kom- missionär Ioseph Schumann zu Trier ertheilte Voll- macht als Liquidator der zu Trier bestandenen auf- gelösten Handelsgesellschaft unter der Firma „Chr. Würhß Söhne“ nah Beendigung der Liquidation erloschen ist. 2 Trier, den 13. Juni 1881. Königliches Amtsgericht, Abth. 11.

[20777] Waldenburs. Befanntmachung.

In unserem Prokurenregister ist bei Nr. 93 das Erlöschen der Prokura des Bleichtecnikers Carl Krull für die Firma Franz Dimter zu Ditters- bach Nr. 418 unseres Firmenregifters heut eingetragen worden.

Waldenburg, den 9. Juni 1881. Königliches Amtsgericht.

Zeichen-Register Nr. 24. S. Nr. 23 in Nr. 133 Reichs-Anz. Nr. 133 Central-Handels-Register.

Die ausländischen Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

[20788]

Aachen. Als Marke ift einge- tragen unter Nr. 167 zu der Firma Carl Schleicher & Söhne in Schönthal bei Langerwehr, nah Anmeldung vom 7. Juni 1881, Nachmittags 4 Uhr, für Hand- und Mascbinen - Nadel - Fabrikate das Zeichen :

Aadthen, den 9. Juni 1881. Königliches Amtsgericht zu Aachen.

[19706] Altenburg. Als ‘Marke ist eingetragen worden unter Nr. 11 zu der Firma Carl AEIEN Rothe in Altenburg, na Anmel- dung vom 2. Juni 1881, Nachmittags ( 5t Uhr, für ein Prof. Dr. Hebra's Kali-Crême genanntes Seifenfabrikat das Zeichen : Altenburg, am 3. Juni 1881. Herzogliches Amtsgericht, Abth. I. Pilling.

[20241] Augsburg. Als Marke ist einge- i tragen unter Nr. 63 zu der Firma „J. C. Redlinger & Comp.“ in Augs- burg, nach Anmeldung vom 9. Juni 1881, Vormittags 114 Ubr, für (Red- linger) Pillen das Zeichen :

Es wird dasselbe auf der Verpackung (den Schach- teln und Rollen( sowie auf der GebrauWsanweisung angebracht.

ugsburg, den 10, Juni 1881, Kgl. Landgericht, Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende. Dr. Tretter, kgl. Landgerichtsrath.

Braunschweig. AlsMarke ist unter Nr. 33 zu der Firma: „Braunschweigische Torf- strenfabriî Eduard Meyer

& Co.“ E S ph f nach Anmeldung vom 30. Mai 1.22 cr., Morgens 10} Ubr, einge- tragen für Torfstreu das Zeichen :

Braunschweig, den 30. Mai 1881. Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht.

[20765] Braunschweig. Als Marke ift unter Nr. 34 zu der Firma:

«Georg Friedrih Smidt“, nach Anmeldung vom 9. Juni c., Morgens 9 Uhr 5- Min., eingetragen für Magenliqueur in Flaschen das Zeichen :

Braunschweig, den 9. Juni 1881. Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht.

[20767] Breslau. Als Marken sind eingetragen im Zeichenregister: 1) unter Nr. 75 für die Aktiengesell- [chaft Actien-Gellshaft für Schlesische Leinen- Jndustrie (vorm. C. G. Kramsta & Söhne) zu Breslau, nah Anmeldung L vom 3, Juni 1881, Nach- mittags 12 Uhr, für a. lei- nene Waaren, b, halbleinene Waaren, ec. baumwollenene Waaren, d. Lenen-Garn, R e. Stärke, f. Dextrin, g. Kleber, das Zeichen:

2) unter Nr. 76 für dieselbe Actiengesell- W

schaft und nach W

der gleichen An- V4

meldung für die- selben Waaren das Zeichen :

a P Be Breslau, den 4. Juni 1881. Königliches Amtsgericht.

Charlottenburg.

[20768]

Als Marke ift ein- getragen unter Nr. 29 zu der Firma:

.Heiur. Caprano in Charlottenburg,

nah Anmeldung vom 9. Juni 1881, Vor- mittags 12 Uhr, für * farbiges Leder das Zeichen :

S [20769] Cottbus. Als Marke ist eingetragen unter Nr. 6 zu der Firma: Paul Fricdr. Smidt (Nr. 457 unseres ¿Ftrmenregisters), nach

Anmeldung vom 7. Juni gol TEr%

1881, Vormittags 9 Uhr g, 15 Minuten, für _Maschi- SS&FN nen- und Spinn-Oele das ‘“ o me Ÿ Zeichen: Cottbus, den 9. Juni 1881, Königliches Amtsgericht. [20787]

Franksurt a. O. Als Marke ist eingetragen unter Nr. 7 zu der Firma: J. F. Otto in Frankfurt a. D., nach Anmeldung vom 8. Juni 1881, Vormittags 12 Uhr, für Erd- wachs- und Vaselin-Präparate das Zeichen:

Frankfurt a. O,, den 8. Juni 1881.

Königliches Amtsgericht zu Frankfurt a. O.

[20789] Görlitz. Als Marke ist eingetragen unter Nr. 15 des Zeichen- registers zu der Firma : Goer- lißer Aktien- brauerei zu Goerliß, N.101 deëGesellschafts- registers,nach der Anmeldung vom 9, Juni 1881, Vormittags 16 Uhr, für eine be- sondere Art &@8 Bier, genannt „Landeékronen- bier“, das Zeichen:

Goerliß, den 11. Juni 1881. Königliches Amtsgericht.

[20771]

Hamburg. Als Marke ist eingetragen unter Nr. 275 zur FERG J. Lewis Na folger in Hamburg, na Anmeldung vom 9. Juni 1881, Nachmittags 1 Uhr, für Garne aller Ärt, sowohl Bufgde als gezwirnte, und deren Verpackung das eichen:

POLIEN garñe f

id. Ki r.

ualitätéd Wollene Strick

eik tlefärt. {6

br

Ó Vor Es NACHAHMUNG :

Gleichheit dés Fadens auszeiohaen

Diese Fa

Hamburg. Das Landgericht.

[20770] Hamburg. Als Marke ist ein- getragen unter Nr. 276 zur Firma: i Dietrich Hermsen in Hamburg, nach Anméldung vom 11. Juni 1881, Vormittags 1114 Uhr, für Tuche und deren Ver- packung das Zeichen:

——————

Hamburg. Das Landgericht.

E [20277] Marbach. Als Marke if eingetragen unter Nr. 1 zu der Firma: Carl Sattler in Marbach, j ; nach Anmel- lj dung vom , U 10. Juni 1881, : Vormittags '=S 11 Uhr, für L Kinder- ' E Nahrungsmittel. das Zeichen:

[20773] München. Alsf Marke ah eingetragen unter L, Nr. 43 zur Firma G. Schneider u. Sohn !Wai- zeubierbraucrei D in München, nah Anmeldung vom 3l. Mai 1881, 4 Nacmittags 5 Uhr, M für Waizenbier das 2 Zeichen : / \ E auf den Flaschen und Fässern angebracht wird. II. Nr. 44, nach Anmeldung vom 7. Juni 1881, Vormittags 11 Uhr, zu der Firma: Mün- chencer Bleistiftfabrik von Kronheimer & Leiter

in München für

Bleistifte, Pastellstifte,

Gm leser:

tifte und Tintenstifte

lfte und Zintenstifte 1D , MOE SCH.

Das zu der Firma „Münchencr Bleistiftfabrik

von R. Höchsrädter“ später „Münchener Blei-

Idee von Kronheimer & Leiter“ unter ir. 1 laut Bekanntmachung in Nr. 174 des «Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1875 für oben be-

zeihnete Fabrikate eingetragene Zeichen ift gelöscht. Ir. Nr. 45 zu der Firma

Aktiengesellshaft Hacerbräu

in München, nach Anmel-

dung vom 8. Juni 1881, Mit-

tags 12 Uhr, für Bier das

Zeichen:

München, am 8. Juni 1881. Königliches Landgeriht München I. Kammer I. für Handelssachen. Der Vorsitzende: Kirscner.

h

Wesel. Handelsregister [20774] des Königlichen Amtsgerichts zu Wesel. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 43 zu der Firma J. B. Meenen zu Emmerich für Tinten, Leim, armer, Essenzen, Weine, arben, Lade, Dees se, Odeurs, inkturen, Salze, Seifen, Li- quere, Limonaden, Syrupe, phar- maceutisbe Spezialitäten, Ex- trakte und Mineralwasser nah Anmeldung vom 27. Mai 1881, Nachmittags 5 Uhr, das Zeichen :

Wesel, den 4, Juni 1881. Moll, Gerichtsschreiber.

zu der Firma:

“Mittags um

-gefäße für

Zeichen:

[20621]

L [20775] Wohlau. Als Marke ist eingetragen unter Nr. L des Marken- \hugtregisters

Gustav Schwendke in Dyhern- Furth, nah An- meldung vom 31. Mai 1881,

12 Uhr, für Steingut-

4onferven das

welches auf die Waare aufgedrückt wird.

Wohlan, den 8. Juni 1881, Königliches Amtsgericht. Wolf.

Konkurse. 120%) Konkursverfahren.

In dem Konkur3verfahren über das Vermögen

‘des -Lederhändlers Peter Mertens zu Aachen

ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten For- derungen Termin auf den 22. Juni 1881, Vormittags 113 Uhr,

‘vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer

Nr. 1, anberaumt. Aachen, den 15. Juni 1881.

: : Maaßen, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Buchdruckereibesißers Johann &riedrich Ferdinand Hoffschläger hier, Annenstr. 24, ift in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten

Vorschlags zu cinem Zwangsvergleiche Vergleich8-

termin auf den 6. Juli 1881, Vormittags 103 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte T. hierselbst,

‘Jüdenstraße 58, 1 Treppe, Zimmer 11, anberaumt.

Der Vergleich8vorschlag und die Erklärung des Verwalters sind in der Gerichtsschreiberei der Ab- theilung 50, Rathhausstraße 4, 1 Treppe, Zimmer 15, niedergelegt.

Berlin , den 7. Juni 1881.

Düring, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts I. Abtheilung 50.

13801] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen ‘des Restaurateurs Wilhelm Gustavus, Dres- denerstraße 45, wird, nachdem der in dem Vergleihs8- termine vom 25. Mai 1881 angenommene Zwangs- vergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 25. Mai 1881 bestätigt ist, hierdurch aufgehobeu.

Berlin, den 11. Funi 1881.

Königliches Amtsgericht T., Abth. 51.

120796] Konkursverfahren.

Das Konkur3verfahren über den Nachlaß de3 am 20. März 1879 verstorbenen Kaufmanns und Tapisseriewaarenhändlers Carl Mahler, allei- nigen Inhabers der Firma „Geschwister Mahler“ hierselbst, wird nach erfolgter Abhaltung des Scluß- termins hierdurch aufgehoben.

Bernburg, den 15. Juni 1881.

Herzogliches Amtsgericht. _ Beglaubigt: Naumann, Bureau-Assistent, als Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts.

[2797] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Korbmachermeisters Hermaun Claus hierselbst ist nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. ;

Braunschweig, den 13. Juni 1881.

L. Müller, Reg. Geh, als Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichts. VIII.

[20627 j

Ueber das Vermögen des Pfefferküchlers Hans Lithkeundorf, Steinweg Nr. 15 hieselbst, in Firma «Hans Litkendorf“, ist heute, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Verwalter ist der Kaufmann Mielziner Un., Bruchthorpromenade Nr. 4, hieselbst.

Offener Arrest mit Anmeldefrist bis 15. Juli 1881

81. Erste SEENL gere Unm iung am 8. Juli 1881, Vormittags 117 Uhr, Zimmer Nr. 37, hieselbst. Allgemeiner Prüfungstermin am 15. August 1881 ebendaselbst. N Braunschweig, den 14. Juni 1881. L. Müller, Reg.-Geh, als Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts, VIII.

(0) Beshluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Wittwe des Otto Ebert, Franziska, geborne Hahn, zu Rothenditmold wird, nahdem die Masse ausgescüttet ist, aufgehoben.

Cassel, den 11. Juni 1881.

Königliches Amtsgericht, Abthlg. 2. (gez.) Knay. Wird veröffentlicht: Der Gerichtsschreiber: Leonhäuser.

———_——

[20781] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Adolph Louis Liedtke von hier ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwal- ters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vert lung qu be- rüsichtigenden Forderungen und zur elt ußfassung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Ver- mögensstücke der Schlußtermin auf

den 6, Juli 1881, Vormittags 114 Uhr, or dem Königlichen Amtsgerichte XII, hierselbst,

im Gerichtsgebäude auf Pfefferstadt, Zimmer Nr. 6, bestimmt. Dauzig, den 13. Juni 1881. j Grzegorzewsfi, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. XIIT.

[27%] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Franz Louis Engelhardt in Dres- den wird, nacdem der in dem Vergleichstermine vom 16. Mai 1881 angenommene Zwangsvergleich dur e U D en Beschluß vom 23. Mai 1881 be- stätigt ift, Vieibur& aufgehoben.

Dresden, den 13. Juni 1881.

Königliches Amtsgericht Ib. Bekannt gemacht durch: Hahner, Gerichts\chreiber.

[20609]

Oeffentliche, Bekannimachung.

Im Konkurse des Kaufmanns S. H. Herr- mann hier soll eine Abschlagsvertheilung erfolgen. Dazu sind 7423 #6 26 H verfügbar.

Nach dem auf der Gerichtsschreiberei niedergelegten Verzeichnisse sind dabei 247 4422 M 41 4 nit be- vorrechtigte Forderungen zu berücksichtigen.

Driesen, den 16. Juni 1881.

Julius Tietz, Konkursverwalter.

120624] NKonkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikbesißers Karl Gustav Dreßler in Eber3bach ist in Folge eines von dem Gemein- \{chuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleihe Vergleichstermin auf

den 5. Juli 1881, Vormittags 11 Uhr, vor L Kéniglichen Amtsgerichte hierselbst anbe- raum

Ebersbach, den 15. Juni 1881,

Akt. Blüäsche,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[61] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Robert Kaltenbach zu Freiburg ist zur Abnahme der Sch{lußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Sthlußver- zeichniß der bei der Vertheilung zu berücksichtigenden Forderungen und zur Beschlußsaffung der Gläubiger Uber die niht verwerthbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf

den 13. Zuli 1881, Vormittags 114 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Freiburg i. Schzl., den 14. Juni 1881.

Mathaes, : Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

[20761] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Seinrich Göttmann von Reichelsheim im Odenwald ist in Folge eines von dem Gemein- \{huldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleiche Termin auf

Mittwoch, den 6. Juli 1881, Vormittags 9 Uhr, Hua vor dem Großherzoglichen Amtsgerichte hierselbst anberaumt. i Fürth im Odenwald, den 13. Juni 1881,

Lindenstruth, : Gerichtsschreiber des Großherzoglich Hess. Amtsgerichts. [20613] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Häuslers und Krä- mers Heinrich Wulff zu Kncese wird heute, am 14. Zuni 1881, Vormittags 9 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffuet.

Der Herr Rechtsanwalt Launburg zu Gade- bus wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 6. Juli 1881 bei dein Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und . eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände, sowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf

Donnerstag, den 14. Juli 1881, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeineten Gerichte im Zimmer Ge- rits\tube Nr. 7 des Amtsgerichtsgebäudes, Termin anberaumt. j

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \culdig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An- \spruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 6. Juli 1881 eige zu machen, auch nur an diesen Zahlung zu leisten.

Gadebusch, den 14. Juni 1881,

Großherzogl. Mecklenburg-Schwerinsches Amtsgericht. Zur Beglaubigung: Der Gerichtêëschreiber: Zürens.

Ueber das Vermögen des Milo gewordenen Kaufmanus Carl Hoffmann zu Glogau ist am 14. Zuni 1881, Nachmittags 1 Uhr, Konkurs eröffnet. [20623]

erwalter: Kaufmann E. Samuel, Anzeigefrist bis 12. Juli d. J. Anmeldefrist bis 28, Juli d. Z, Glauberversammlung den 30. Juni 1881, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin 19, August 1881, Vormittags 9 Ühr.

Glogau, den 14. Juni 1881, Königliches Amtsgeriht. 1V.

20617 [ In 0 Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Bran Svnged Busse hier wird auf Antrag mehrerer Gläubiger, welche verspätet angemeldet haben, ein besonderer Ae auf

den 1. Juli 1881, oge imer 1 Uhr, vor dem Herzogl. Amtsgerichte hierselbst, Abth. 1, a7 fi 14. Juni 1881

otha, den 14, Juni o

Ernst Lencer, :

als Gerichtsschreiber des Herzogl. Amtsgerichts VIII.

[979% Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Ph. Feldblum in Greifswald wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 14. Mai 1881 angenommene Zwangsvergleih durch rechts- kräftigen Beschluß vom 21. Mai 1881 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Greifswald, den 10. Juni 1881.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4.

0% Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Johann Wendt in Greifs- wald ift zur Prüfung der nahträglich angemeldeten Forderungen Termin

auf den 5. Juli 1881, Mittags 12 Uhr, vor® dem Königlichen Amtsgerichte hierselb an- beraumt.

Greifswald, den 11. Juni 1881.

N Zahn, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(2794) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Rudolp Bilderbeck, früheren Wirths im eHamburger Wald“ bei Schmalenbeck, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

amburg, den 16. Juni 1881. L Das Amtsgericht. Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

°0100] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Aug. Sieben zu Hoya wird, da die Jnsolvenz desselben glaubhaft gemacht ist, heute, am 11. Juni 1881, öfe g0s 12 Uhr, das Konkursver ahren er- offnet.

Der Kaufmann Heinrich Koh jun. hier wird zum Konkursverwalter ernanut.

Konkursforderungen sind bis zum 12. Juli 1881 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chus}ses und eintretenden Falls Über die in §. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf

den ¡u 1881 Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 5. August 1881, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt.

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas \huldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemein- [chuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Ver- pflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache ac onberte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 5. August 1881 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht, Abth. 11, zu Hoya. Ausgefertigt zur Veröffentlichung: Der Gerichtsschreiber Schellack.

9 f (287) Bekanntmathung.

Das am 18. November 1880 eröffnete Konkurs- verfahren über das Vermögen des Jakob Migeot, Bierbrauer, in Kaiserslautern wohnhaft, wurde, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 2. April 1881 angenommene Zwangsvergleih rechtskräftig bestätigt ist, durch Beschluß des Kgl. Amtsgerichts hier vom heutigen Tage aufgehoben.

Kaiserslautern, den 15. Juni 1881.

Der Gerichtsschreiber am Kgl. Amtsgericht : Joachim.

[062] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Emanuel Fuchs zu Kattowitz ist in Fölge eines von dem Gemein]chuldner gemach- ten Vorscblags zu einem Zwangsvergleiche Ver- gleihstermin auf

den 7. Juli 1881, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Termins- zimmer Nr. 6, anberaumt.

Kattowitz, den 13. Juni 1881,

Neumaun,

Gerichts\{reiber des Königlichen Amt3gerichts.

[20760]

Nr. 6570. Jn dem Konkursverfahren gegen den flüchtigen Rathschrciber Josef Scherer von Amoltern hat das Gr. Amtsgericht zu Kenzingen unterm 23. April d. J. Nr. 4580 besc{losen :

Da fich ergeben hat, daß eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkursmasse nicht vorhanden ist, wird das Konkursverfahren cin- gestellt.

Kenzingen, 14. Juni 1881. i Adler, Gerichtsschreiber des Großh. Amtsgerichts.

[20799]

In der Konkurssache von L. Böing zu Tok- siepen ist zur völligen Ausschüttung der Masse, nah Abzug der Masseshulden und Massekosten, eine Summe von Á 5176 10 -z zur Vertheilung an die ohne Vorzugsrecht festgesetzten Forderungen im Ge- sammtbetrage von M 25248 72 A vorhanden und wird die Dividende demnach 204% ergeben. :

Der von mir entworfene Vertheilungsplan liegt auf der Gerichts\{reiberei hiesigen Kgl. Amtsgerichts, Stube 3, zur Einsicht für die Betheiligten offen, was ih hiermit nach Vorschrift der Konkursordnung zur Kenntniß bringe.

Penny, 15, Juni 1881.

er Verwalter des Konkurses. P. A. Goldhorn.

[20778] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Elieser Philipp, in Firma E, Philipp in Lübeck ist am 14. Juni d. Z., 9 Uhr, Konkurs cröffnet. Verwalter Rechtsanwalt Dr. Fehling, Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 13. Zuli d. J.

einschl. Anmeldefrist bis zum 13, Juli d. Z. einschl. Erste Gläubigerversammlung 6, Juli, 1 , allgem. Prüfungstermin 20, Juli d, J.,

11 Uhr, Zimmer Nr. 7. Lübe, den 14, Juni 1881, Das Amtsgericht, Abthl. I.

[2720] Konkursverfahren.

Das Konkur3verfahren über das Vermöger des Fabrikanten Robert Schueidewind zu Su- denbuxg wird nah erfolgter Abhaltung des Stbluß- termins hierdurch aufgehoben. :

Magdeburg, den 10. Juni 1881. L

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV 2d

[20618]

Konkurserösfnungsbeschluß.

Im Namen

Seiner Majestät des Königs von Bayern.

Auf Antrag der Firma Gebr. Hilb in Stuttgart wird, nahdem Büttnermeister Johann Trokll von Mex seine Zablungsunfähbigkeit anerkannt hat, vom

gl. Amtsgericht Marktheidenfeld am 183. Zuni 1881, Dormittags 11 Uhr, bes{lofen:

I, Ueber das Vermögen der Büttnermeisters- echeleute Bolann und Elisa Troll von Markt- POENTELD, nhaber eines Pußwaarengeschäfts, wird )temit der Konkurs eröffnet und als Konkurs- verwalter Buchbinder Wilhelm Kaspar Frangtz von hier ernannt.

IL. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie Über die Bestellung eines Gläubigeraus\{usses wird Termin auf

Montag, den 11. Juli 1881,

/ Vormittags 9 Uhr,

bestimmt.

T]. Zur Anmeldung der Konkursforderungen wird die Frist bis zum

Montag, den 18. Juli 1881 einschließlich, und der Termin zur allgemeinen Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf

Dienstag, den 2. August 1881, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

IV. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse qes hörige Sache in Besiß haben, oder zur Konkurs- masse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an die Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, und ihnen die Verpflichtung auferlegt, von dem Besite der Sache und von den Forderungen, für welche sie etwa aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An- spruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 11. Zuli 1881 Anzeige zu machen.

Marktheidenfeld, 13. Juni 1881.

Königlicbes Amtsgericht. Nüctkert. Zur Beglaubigung: Der Gerichtsschreiber.

[20871]

„Nachdem die Erössnung des Konkursverfahrens über das Vermögen des Michael Haas hier be- antragt worden is, wird zur Sicherung der Masse demselben jede Veräußerung, Verpfändung und Ent- fremdung von Vermögensbestandtheilen hierdurch untersagt.

Meiuingeu, 16. Iuni 1881. Herzogliches Amtsgericht. Abtheilung I. Bibra.

[20803]

Das Kgl. Amt3geriht München ckA.,

Abtheilung A. für Civilsachen, hat mit Beschluß vom 12. Juni 1881 das unterm 11. August 1880 über das Vermögen der Früchten- händlers-Wittwe Marie Folic dahier eröffnete Koukursverfahren als durch Schlußvertheilung erledigt aufgehoben. Münthen, den 13. Juni 1881, iy Der geschäftsleitende K. Gerichtsschreiber : Hagenauer.

[20802] L Das Kgl. Amts3geriht München A., Abtheilung A. für Civilsachen, hat mit Beschluß vom 12. Juni 1881 das unterm 21. Oktober 1880 über das Vermögen des Pri- vatiers Andreas Sailer dahier eröffnete Kon- kursverfahren als dur Schlußvertheilung erledigt

anfgchoben. E Mündhen, den 13. Juni 1881, Der geschäftsleitende k. Gerichts\creiber : Hagenauer.

[207%] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß der hieselbst verstorbenen Puymatherin Henriette Stecker wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Neubrandenburg, den 14. Juni 1881.

Das Großherzogliche Amtsgericht. W. Saur. Veröffentlicht: C. Paterdosf, Gerichts\{hreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts.

[20614

Oeffentliche Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Konditors Gustav Siegel zu Neurode ift am 14. Juni 1881, Nach mittags 5} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Justizrath Fischer hier. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis zum 10, Sep- tember 1881. Wahltermin cines anderen Verwals- ters sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\{usses und eintretenden Falls über die in §, 120 d. K. O. bezeicneten Gegenstände 14. Juli 1881, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 22. September 1881, Vormittags 9 Uhr. Frist zur Anmeldung der zur Konkursmasje gehörigen Sachen und Forderungen bis 14, Juli 1881.

Neurode, den 14, Juni 1881.

Königlihes Amtsgericht. T1,

C 9o (20628) Auszug.

Ueber das Vermögen der verchelihten Auguste Schulhz, geb. Drangelattcs zu Neue Neustadt, Breite Weg Nr. 18, ift heute das Konkursver- fahren eröffnet. L

Vorläufiger Verwalter: Kaufmann Carl Peters zu Neue Neustadt.

Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 15. Juli 1881.

Erste Gläubigerversammlung:

am 12. Juli 1881, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Gerichtsgebäude Zimmer Nr. 15.

D

ape i E

E

B E Rg