1881 / 142 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

‘1 Oeffentlihe Zustellung.

Die Ehefrau des Schornsteinfegers Wilhelm Nieke, Marie, geb. Wolf zu Berlin, vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. Lebin daselbst, klagt geaen ihren Ehemann, zuleht in Reinickendorf bei Berlin wohnhaft, dessen jegiger Aufenthalt unbekannt ist, wegen böslichen Verlassens auf Ehe- sheidung mit dem Antrage:

das zwischen den Parteien bestehende Band der Cbe zu trennen und den Beklagten für den

[21315]

Besitzer. Ein

Aufgebot.

Auf Antrag der nagenannten Anwesensbesißer werden Diejenigen, welche auf die nachverzeih- neten Hypothekforderungen ein Recht zu haben glauben, zur Anmeldung innerhalb sechs3 Monaten, spätestens aber im Aufgebotstermine vom Donnerstag, den 29. Dezember 1881, i t unter dem Rechtsnachtheile aufgefordert, daß im Falle der Unterlassung der Anmeldung die Forderung für erloschen erklärt und im Hypothekenbuche gelös{t werden wird.

Nr.

Vormittags 9 Uhr,

S S | Hypothekenbuch.

allein {huldigen Lheil zu erklären, und ladet ihn zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts TI. zu Berlin auf den 19. November 1881, Vormittags 10 Uhr,

mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. i

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 13. Juni 1881.

I. V. Ribbeke, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts Ik.

Bekanntmachung. [21372] Oeffentlihe Zustellung.

Der Kaufmann Hirsch Ber Federmann in Zehdenick, vertreten durÞ den Rechtsanwalt Dr. Stern zu Oranienburg, klagt gegen den Land- wirth Wilhelm Fick, früher zu Gollin, jeßt un- bekannten Aufenthalts, wegen rückständiger Hypo- thekenzinsen der auf dem Grundstück des Beklagten Band 1]. Blait N:. 2 des Grundbuchs von Gollin in Abtheilung 111. Nr. 5 eingetragenen Post von 13 300 Æ pro 5. Juli 1880 bis 5. Januar 1881 mit dem Antrage auf kostenpflichtige Verurtheilung des p. Fick zur Zahlung von 300 H bei Vermei- dung der Zwangsvollstreckung in das Pfandgrund- \tück, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- gericht zu Templin auf den 13. September 1881,- Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird die- ser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Templin, den 17. Juni 1881.

Fürle, | | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[21371] Oeffentlihe Zustellung.

Der Hausbesizer und Schuhmathermeister Gustav Gerlah zu Forst, vertreten durhch den Rechtsanwalt Lange daselbst, klagt gegen den Schlossermeister und Schüßenfabrikanten Hein- rich Scholz früher zu Forst, jeßt unbekannten Auf- CNTDaISDITS A f

1) des Miethszinses für die Zeit vom 1. April bis 1. Oktober 1881 mit 91 M. 75 S, 92) des Werthes des fehlenden Haus\{lüssels und Stubenschlüssels mit je 75 -Z und 3) des Kostenaufwandes für Herstellung von 4 Fensterscheiben mit 1 4 20 H und für Be- seitigung einer Fensteröffnung von 3 &, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von zusammen 97 4. 45 -Z und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Forst i. L. auf

den 18. Oktober 1881, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Zentsh, : Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[21340] Aufgebot.

Im Grundbuche des dem Eigenthümer Julius öffe gehörigen Grundstücks Pollywen Holländer

latt Nr. 2a. stehen Abtheilung 111. Nr. 4 auf Grund des Adjudikationsbescheides vom 11, Oktober 1848 und der Kaufgelderbelegungsverhandlung vom 5. Januar 1849 für die verehelihte Schiffer Blae- sing, separirte Eulenfeldt, Christiane Friederike, geb. Sperling, zu Schwerin a. W. 569 Thaler 24 Silber- groscen 44 Pfennig rückständige Kaufgelder nebst fünf Prozent Zinsen eingetragen. Le

Diese Post ift angeblich getilgt und soll im Grund- bucbe gelös{cht werden. S a

Auf den Antrag des Grundstück8eigenthümers werden deshalb die unbekannten Rechtsnachfolger der verstorbenen Hypothekengläubigerin, namentlich deren Kinder: Friedrich Ferdinand, Ernestine, Johann Wilhelm Hermann und Heinrich Theodor, Ge- \{wister Culenfeldt, aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte auf die Post spätestens im Aufgebots- termine, _

den 8. Dezember 1881, Mittags 12 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden, widri» genfalls sie mit ihren Ansprüchen auf die Post wer- den ausgescblossen werden. |

Landsberg a. W., den 13. Juni 1881,

Königliches Amtsgericht.

(21383) Bekanntmachung.

Auf Antrag der Besißer Gottfried und Amalie,

geborne Witt, Packuleitschen Eheleute hat das unter-

zeinete Amtsgericht am 14. Juni 1881 ein Aus-

\{lußurtheil dahin erlassen :

Alle Diejenigen, welche als Inhaber oder deren

Rechtsnachfolger auf die im Grundbuche von

Peterédorf Nr. 32 Abtheilung 11I. Nr. 2 und 5

eingetragenen Posten, nämlich:

a, auf die unter Nr. 2 aus dem Vertrage vom

13, Februar 1861 für die Wittwe Caroline

Warth, geborne Sahm, später verehelichte

Wosgien, in Petersdorf zufolge Verfügung

vom 11. November 1862 eingetragenen zu

6 Prozent verzinslihen 200 Thaler Kauf-

gelderforderung, E)

. auf die unter Nr. 5 aus der gerichtlichen Ur-

funde vom 28. Juni 1869 für die Altsiyer-

frau Caroline Wosgien, pr. v. Warth, ge-

borne Sahm, aus Petersdorf zufolge Ver-

fügung vom 28, Juni 1869 eingetvagenen zu

6 Prozent verzinsliben 65 Thaler Darlehns-

forderung

Ansprüche zu macen haben, werden mit ihren

Ansprüchen ausgeschlossen und die Posten im Grundbuche gelöscht,

Wehlau, den 15, Juni 1881.

1 Fürst, Iosef, Söldner, und | feine Braut Katharina

50 Fl. Elterngut Gafsilbauer, von Schönau.

sischen | K 2 Mayer, Georg und Anna, | Gütlerseheleute, in Falker- ding.

3 Buchner, Jakob, Anna und

von Falkerding. und Ansprüchen în

von Ober- 10 Fl. Erbtheil

Arnstorf, den 28. Mai 1881.

2. Mai 1826.

Feldzuge vermißten Soldaten des |

. B. VIII. Infanterie - Regiments Se- | bastian Gafflbauer von Schönau.

17. Juli 1847.

393 Fl. 577 Kr. Kaution für den Erb- theil des ees | Meier aus der Verlassenschaft des | ners Andreas Maier von Adldorf.

1. Juni 1824. i | Viktoria, Söldnerskinder, 30 Me Heirathsgut sammt Ausfertigung

| Theres Stich (Bauerstochter von Falker- | ding, geboren am 21. September 1784).

4 Spring, Franziska, Söld- 7.

| nersehefrau,

laimbah.

|

April 1832. | (angeblich in Rußland gestorben).

Kgl. Amtsgericht Arnstorf. Klei

Beglaubigt: ; Hesselbach, Kgl. Gerichtsschreiber.

| Schönau I. Band I. Seite 54, auf dem Anwesen

für den seit dem ruf- | C Hs. Nr. 30 in Schönau.

Jägerndorf, Band II. Seite 450, auf dem Anwesen Mathäus Hs. Nr. 36 in Falkerding.

ärt-

Jägerndorf, Band I. Seite 30, auf dem Anwesen

Krankheitsfällen für Hs. Nr. 35 in Falkerding.

Untergrafendorf, Band II. Seite 378, auf dem. Anwe- sen Hs. Nr. 69 in Ober- laimbach.

für Josef Haslbeck

U.

[42803]

Das Kgl. Awtégerciht Müuchen L., Ab- theilung A. für Civilsachen, hat unterm 12. Fe- bruar 1881 folgevdes

Aufgebot erlassen: i

Ein gezogencr Prima-Wecbsel, 11. November 1879, wverabfaßt in italienischer Sprache, welchen das Han-lungshaus Pasquale Pastorino u. Comp. dortselbst an eigene Vidre über die Summe von 295 Reibs-Mak, zahlbar 79 Tage a dato zu Lafien d.s Kaufmanns Stefan Hübner in Müncen ausgestellt und L terer mit Hinzufügung seiner Unterschrift für den 9. Februar 1880 acceptirt hat, ist der Firma P. Pastozino zu Verluft gegangen. Auf Antrag des K. Advokaten Boscowiß in München, als bevolln:ächtigten Anwalts dieses Hand- lungs8hauses P. Pattorino u. Comp., ergeht vpaher die offen!lide Aufforderung an den Juhaber dieses Wechselet, spätestens im Aufgebctstermin : 5. September 1881, Morgeus 9 Uhr. bei dem Kgl. Amtsgerichte München 1., Abtheiluug A. für Civilsachen, im Geschäftszimmer Nr. 19 seine Rechte anzumelden und den Wechsel vorzulezen, widrigenfalls er für kraft'os erklärt wird. Münthem, den 16. Februar 1881.

Der geschäftsleitende K. Gericktêschre{ber:

Hagenauer.

S PeN Aufgebot.

Der Freischulzengutsbesißer Otto Raakow zu Woltersdorf}f hat das Aufgebot des ihm angeblich verloren gegangenen Quittungsbuches Nr. 214 des Dramburger Vorschuß-Vereins Eingetragene Ge- nossenschaft über 121 #4 10 H beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 2. November 1881, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Terminszimmer Nr. 7, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Dramburg, den 13. April 1881.

Königliches Amtsgericht.

9 Las) Ausgebot. Der am 11. Oktober 1830 zu Halle a. S. - ge- borene Messershmied August Ferdinand Wilhelm Ernst, Sohn des am 14. Juni 1879 zu Halle a. S. verstorbenen Messers{mieds und Möbel-Magazin- Besitzers* Karl Adolf Ernst, ist im Jahre 1854 nach Amerika ausgewandert, hat zuerst von New-York, später von St. Antonio aus Nachricht von si ge- geben, seit dem Jahre 1868 aber angeblich nichts wieder von sich hören lassen. - Auf Antrag des dem 2c. Ernst bestellten Ab- wesenbeitsvormundes, Auktionskommissar Wilhelm Elíste zu Halle a. S., wird hierdurh der Messer- \{mied August Ferdinand Wilhelm Ernst aus Halle a. S. aufgefordert, si spätestens in dem auf

den 15. April 1882, Vormittags 11 Uhr, an biesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 31, anbe- raumten Termine zu melden, widrigenfalls er für todt erklärt werden wird.

Halle a. S., den 20. März 1881.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung VII.

d, d. Genua,

[21359] Í . Der Kaufmann N. R. Levy, früher dahier, jeßt in Gießen wohnhaft, klagt wider den Hermann Hahn Jum. früher dahier, jeßt unbekannten Auf- enthaltsorts, aus Waarenverkauf im Jahre 1877 mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklag- ten zur Zahlung des Restbetrages von 204 M. nebst 69/9 Zinsen seit 24, Dezember 1879 und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Amtsgericht 1, Abtheilung 2, da- hier auf pas den 24, Oktober 1881, ormittags 10 Uhr. E Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Frankfurt a. M., den 11. Juni 1881. Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts. T. 2.

[2138] Bekanntmahhung. Die im Grundbuche des Ritterguts Klein-Galazki in Abtheilung 111. unter Nr. 8, 9, 10, 13 und 24 eingetragenen Hypothekenposten sind durch Aus\cluß- urtbeil vom 15. Juni 1881 für kraftlos erklärt. Pleschen, den 17. Juni 1881, Königliches Amtsgericht.

Königliches Amtsgeribt.

O Aufgebot.

Nachdem die Wittwe Dorothee Günther, geborene S (midt hier, die Einleitung des Aufgebotsverfahrens behufs Todeserklärung ihres angeblih seit einigen Fahren vor dem Jahre 1858 verschollenen Bruders, des Tuchmachers Christian Emil Gottlieb Schmidt, geboren am 25. Januar 1826 und behufs Ausantwortung dessen bei der unterzeichneten Be- hörde deponirten Vermögens im Betrage von 112 4 66 H nebst Zinsen beantragt hat, werden der abwesende Tuchmacher Christian Emil Gottlieb Schmidt und alle Diejenigen, welche aus irgend einem Grunde Ansprüche und Rechte an dessen Ver- mögen zu erheben gewillt sind, hierdurch öffentlich aufgefordert, spätestens in dem auf den 21. September 1881, j Vormittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine ihre Ansprüche und Rechte anzumelden, widrigenfalls der verschollene Christian Emil Gottlieb Schmidt für todt erklärt, Alle, die sich nicht gemeldet haben mit ihren An- sprüchen und Rechten an dessem Vermögen ausge- \clossen werden und letzteres denjenigen Personen, die sih als die nähsten Erben des Verschollenen legitimirt haben, ohne Kaution erb- und eigenthüm- lih überlassen werden wird. Arnstadt, den 9. Juni 1881.

Fürstl. S. Amtsgericht III.

Alb. Krieger.

[21324] Oeffentliche Ladung.

Von Königlicher General-Kommission zu Hanno- ver ist die Abstellung der auf dem den Gemeinden Dörrigsen, Iber, Edemissen, Odagsen, Hollenstedt, Stöckheim, Drüber, Immensen, Sülbeck, Strodt- hagen und Buensen gehörenden Landmannsholze, Amts Einbeck, haftenden Servituten, namentlich des Rechts zum Sammeln von Leseholz, des Rodens von Stufen und zur Weide, für stattnehmig erkannt und werden alle unbekaunten Theilnehmer, Pfand- gläubiger, Hütungs- oder sonstige Servitutberectigte zu dem auf M: den 8. August d. J. torgens 10 Uhr, : im Henze’schen Wirthshause zu Dörrigsen angeseßten Termine behuf Anmeldung und Klarstellung ihrer Ansprüche oder Widersprüche hierdurch vorgeladen. Einbeck, den 16, Juni 1881, Die Theilungs-Kommission. Fachtmann. Nürnberg.

1277 (21377) Bekanntmachung. Fn Sachen der Marie Keilen, Ehefrau von Peter Haupers, Fuhrmann zu Rodt, Canton Schweich, vertreten durch Rechtsanwalt Meurin, Klägerin, gegen den Peter Haupers, Fuhrmann zu Rodt, Beklagten, nicht vertreten, wegen Gütertrennung, : hat die I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Trier durch nunmehr rechtskräftiges Urtheil vom 9. Mai 1881 die zwischen der Klägerin und ihrem Ehemanne bestandene ehelibe Gütergemeinschaft für aufgelöst, die Eheleute in Gütern getrennt erklärt, die Parteien zum Zwecke der Auseinander]eßung vor den Köuiglihen Notar Hoffmann zu Schweich ver- wiesen und dem Beklagten die Prozeßkosten zur Last gelegt. Trier, den 15. Juni 1881. Morenz, Gericbts\chreiber.

x pt Auszug. Durch Urtheil Kaiserl. Landgerichts Saargemünd vom 15. Juni 1881 wurde zwishen Felicité Chardin und ihrem Chemann Nikolaus Hector, Händler in Saargemünd, die Gütertrenuung ausgesprochen. j Saargemünd, den 15. Juni 1881. Der Anwalt der Klägerin, Dr. Vohsen. Ly Vorstehender Auszug wird dem Gesetze gemäß be- kannt gemacht. : Saargemünd, den 15. Juni 1881, Der Ober-Sekretär: Erren.

[21316]

Wenn nicht im Termin am 19. September 1881, Vormittags 95 Uhr, Rechte an dem Grundstück Niederaulaer Gemarkung: Kartenblatt 6 Parzelle 71, Acker am Rauschenberg, 77 Ar 88 qm., angemeldet werden, fo : S Herwig zu Sommersdorf in Bayern als Eigen-

wird der Oekonom Ernst

und gehen sowohl Recte dem redlichen Erwerber gegenüber als Vorzugsrechte dem in Folge recht- ger Anmeldung Cingetragenen gegenüber ver- oren. Niederaula, den 14. Juni 1881. Königliches Amtsgericht. von Milchling. Wird veröffentlicht :

. j, Floret, Gerichtsschreiber des Königlichen Amt3gerichts.

[21378] Auszug.

In Sachen

der Catharina, geb. Moeser, Ehefrau des Ge-

meinschuldners Gastwirths Friedrih Wilhelm

Kriztzler, zu Cöln wohnend, Klägerin

gegen

1) den zu Cöln wohnenden, gegenwärtig im Konkurszustand befindlihben Gastwirthen e E Kritler,

2) den zu Cöln wohnenden Rechtsanwalt Dr. Adler als Verwalter des Konkurses über das Vermögen des genannten Friedri Wilhelm

: Krißler, Beklagte

ist durch Urtheil des Königlichen Landgerichts

II. Civilkammer zu Cöln vom 5. Mai 1881 die

zwischen der Klägerin und dem Beklagten ad I. be-

stehende ehelihe Gütergemeinschaft für aufgelöst er- klärt worden und sind die Parteien zum Zwecke der

Liquidation und Auseinanderseßzung vor den Kgl.

Notar Schlünkes in Cöln verwiesen worden.

Cöln, den 17. Juni 1881.

Der Vertreter der Klägerin : ? Va, Rechtsanwalt. ______ Veröffentlicht : Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Breuer.

[21388] Jm M Großherzogs!

rthei betr. Nachlaß der Christine Hoffmann, . ledig zu Darmstadt, e E S8. 823 und 829 der C. P. O. zu Recht er- annt : daß das Testament der Christine Hoffmann, ledig, von Darmstadt als von deren unbekannt wo abwesenden Brüdern Philipp und Wilhelm Hoffmann als ächt und - rechtsbeständig aner- kannt A sei. ;

Darmstadt, den 14. Juni 1881. Großherzoglich hefsisches Amtsgeriht Darmstadt I. Brisker.

[21382]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Landgerichts zu Saarbrücken, 11. Civilkammer, vom 9, März 1881, wurde die zwischen der Ehefrau des Lumpensammlers Nicolaus Theobald, Magdalena, geborene Stherer, zu Sozweiler wohnend, und threm genannten Ehemanne Nico- laus Theobald daselbst bestehende Gütergemein- schaft für aufgelöst erklärt und die Parteien zur Auseinanderseßung vor den Königlichen Notar zu St. Wendel verwiesen.

Saarbrücken, den 18. Juni 1881,

E A Gerichtsschreiber des Kgl. Landgerichts.

[21384] Das Kgl. Amts3geriht München T., Abtheilung A. für Civilsachen,

hat am 15. Juni 1881 in Sachen betreffend das

Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Kraftloserklärung

eines Depositenscheines folgendes

Aus\chluß-Urtheil

erlassen und verkündet:

I. Der Depositenschein der bayrishen Vereinsbank in München, ausgestellt der Fräulein Sees Dingler von hier, inzwischen verehelichten Peter, über die zu verschiedenen Zeitpunkten, nämlich am 26. Juli 1878, 13. September 1878 und 18. September 1879 bei dieser Bank hinterlegten Effekten, bezeichnet mit der Num- mer 580, wird für kraftlos erklärt.

IL. Die auf das Aufgebotsverfahren erwachsenen Kosten sind von der Antragstellerin, nunmehr verehelihten Frau Elisabetha Peter, geborene Dingler, zu tragen.

München, den 17. Juni 1881. :

Der geschäftsleitende K. Gerichtsschreiber :

Hagenauer.

[21313] Verkündet den 11. Juni 1881, Nohr, Referendar, als Gerichtsschreiber. Jm Namen des Königs! In der General-Aufgebotssache betreffend Todes- erklärungen, E i hat das Königlihe Amtsgeriht zu Breslau, durch den Gerichts-Assessor Schwedowiß für Recht erkannt: : I. 1) der Fleisher Carl Großpiets{ Breslau, 2) die unverehelihte Ernestine Suppe aus Breslau, b werden für todt erklärt. . 1I. Die Kosten des Aufgebotsverfahrens sind aus dem Nachlasse derselben zu entnehmen. gez. Schwedowiy. Beglaubigt : Breslau, den 14, M 1881,

emit, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

aus

21381] de ; Dur rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Landgerichts zu Saarbrücken, I. Civilklammer, vom 28, ärz 1881, is die zwishen der Charlotte Rausch, ohne Stand, Ehefrau von Friedrich Diener, Seiler und Krämer, Beide zu Malstatt wohnend, und ihrem genannten Ehemanne bisher bestandene gesetzlihe Gütergemeinschaft für aufgelöft erklärt, deren Theilung in zwei En verordnet und die Parteien zum Swedte der Ea er s vor den Notar Krechel zu St. Johann verwiesen worden. fi s

Saarbrücken, 17. Juni 1881. -

Der Serwhttseewver S Kgl. Landgerichts.

thümer der gedachten Parzelle eingetragen werden

M 142.

Der Inhalt dieser Beilage, Modellen vom 11. Januar 1876, und die

Das Central - Handels - Re Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. M SS E E I A SICEI C D C E

; : nde ür das Deutsch Berlin auch durch die Königliche Erpevition des Deutsch d

Vierte

Beilage

Berlin, Dienstag, den 21. Juni

welcher auch die im §. 6 des Gefeßes über den Markenschuß, vom 30. November 187 A D Y Y L E f , . 4 im Patentgesetßz, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werd

Central-Handels-Register für das Deuts

Reich kann dur alle Post - Anstalten, für en Reichs- und Königlich Proubisden Hy

Vou „Central-Handels-Register für das Deutsche Neich“/ werden heut die Nru. 142 4. und 142

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königrei Sacsen, dem Königreich Dad ena und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monallich. Berlin. Handelsregister [21407 des Königlichen Amtsgerichts A. zu Berlin, ufolge Verfügung vom 20. Juni 1881 sind am fel bigen u Be A erfolgt : n unjer Gesellschastsregister, woselbst unter Nr. 3487 die Handelsgesell\chaft in O : __ Gebrüder Bing

mit dem Siße zu Cöln und Zweigniederlassung zu Berlin vermerkt steht, is eingetragen: Die Handelsge]ellschaft ist dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst. Die Kaufleute Samuel Bing zu Cöln, Siegmund Bing zu Cöln, Emil Ving zu Berlin, Albert Bing zu Cöln und Simon Bing zu Berlin sind Liquidatoren, Jeder derselben ist berechtigt, für sich allein die Liquidationsfirma zu zeichnen.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: O m 8, Juni begründeten Handelsgesellschaft (Geschäftslokal: Spittelmarkt 5) sind die af leute Emil Bing und Simon Bing, Beide zu Ber- lin. Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 7859 eingetragen worden.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: 18. Juni 1881 beo Va L del8gesell

am 18. Juni 1881 begründeten Handelsgesellschaft (Geschäftslokal: Anklamerstr. 56) sind 4 aal leute Carl Ludwig Sponholz und Otto Emil Ed- mund Steeger, Beide zu Berlin. Dies ist in unser Sei elter unter Nr. 7860 eingetragen vorden.

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 7514 die biesige B nel fesba in Firma: Völcker & Keilpflug

vermerkt steht, ist eingetragen : Die Gesellschaft is durch gegenseitige Ueberecin- kunft aufgelöst, Der Kaufmann Wilhelm Carl Keilpflug seßt das Handelsgeschäft ‘unter der

Firma: C. Keilpflug D b Ede Ier: B des N tameirrgiers. emnàä ist in unser Firmenregister unter Nr. 12,963 die Firma: j B | : : C. Keilpflug mit dem Sitze zu Berlin und es ist als deren Jn- haber der Kaufmann Wilhelm Carl Keilpflug hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist mit dem Sitze zu Berlin unter Nr. 12,964 die Firma:

E J. H. Steineck (Geschäftslokal : Potsdamerstraße 115) und als deren Inhaber der Kaufmann Julius Herrmann Steine hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister is mit dem Sitze zu Berlin unter Nr. 12,965 die Firma:

20 3. Zacobsthal (Geschäftélokal : Neue Friedrichstraße 44) und als deren Inhaber der Kaufmann Adolf Kosack hier cingetragen worden. :

Der Frau Henriette Kosack, geb. Steinberg, zu Berlin ist für vorgenannte Firma Prokura ertheilt und ift dieselbe unter Nr. 5023 unseres Prokuren- registers eingetragen worden.

Der Kaufmann Julius Joseph Alerander zu Ber- lin hat für sein bierselbst unter der Firma:

i . g: Alexander E (Firmenregister Nr. 12,003 bestehendes Handelsgeschäft dem Joachim Graff und Arnold Schmidt, Beide zu Berlin, Kollektivprokura ertheilt und ift dieselbe unter Nr. 5022 unseres Prokurenregisters eingetra- gen worden.

Gelöscht sind: t Firmenregister Nr. 11,027 die Firma : Edmund Steeger. Firmenregifter Nr. 12,845 die Firma: E. e & Cop. , Prokurenregister Nr. 3893 die Prokura des Richard Walter für die Firma: Johs. Beurmann & Co. Berlin, den 20. Juni 1881. Königliches Amldgertse 1, Abtbeilung 56. a.

Königsberg. Handelsregister. 21223]

Die Erben der Gesellschafter der am hiesigen Orte unter der Firma „Unlon-Gießerei bestehen, den offenen Handelsgésell\ “/: H en diejelbe in eine Aktiengesellschaft auf unbes{ränkte Dauer umge- wandelt und solche auf Grand des notariellen Ge-

Handel8geschäft wird von derselben bei Uebernahme

gebliebener Firma fortgeseßt. Der Sitz der Gesell- schaft ist Königsberg i. Pr. Der Gegenstand des Unternehmens unverändert der Betrieb einer Eisen- gießerei und Maschinenbau-Anstalt und aller in diese Fächer cinschlagende Artikel. Das Grundkapital beträgt 1080 009 16. Aktien- fapital und 108 000 4 Reservefonds. Das Aktien- fapital ist in 1000 Aktien à 1000 A und in 160 Aktien à 500 4. zerlegt. Die Aktien sind auf den Inhaber gestellt. Alle öffentlihen Bekanntmachungen, welche von dem Vorsitzenden des Aufsichtsraths oder dessen Stellvertreter erlassen und unterzeichnet werden, er- folgen durch die Königsberger Hartungsche und die Ostpreußische Zeitung; für den Fall des Eingehens eines dieser Blätter hat der Aufsichtsrath der Ge- sellschaft eine andere Zeitung zu substituiren und dics durch das andere Gesellschaftsblatt bekannt zu machen, __Alle Urkunden und Erklärungen des Vorstandes sind für die Gesellschaft Dritten gegenüber nux dann verbindlich, wenn sie mit der Firma der Gesellschaft unterzeichnet und die Unterschristen der Direktoren oder eines Direktors und des Vorsitzenden des Auf- E bezw. seines Stellvertreters beigefügt ind. Zu Vorstandsmitgliedern sind der technische Di- rektor Elias Radok sowie der erfien E Vstendorff und zum Vorsißenden des Aussichtsraths der Kaufmann Rudolph Laubmeyer, zu seinem Stell- vertreter der Kaufmann Herrmann Meyer, sämmt- lih in Königsberg i. Pr. gewählt. | Deshalb is am 11. Juni 1881 die ofene Ge- sellshaft bei Nr. 81 unseres Gesellscaftsregisters ge- löscht und die Aktiengesellschaft sub Nr. 756 des Ge- sellshaftsregisters eingetragen, gleichzeitig auch die für die offene Handelsgesellschaft den Herren Elias Radok, August Franke und Arthur Östendorff er- theilte Profuren bei Nr. 529 unseres Prokuren- registers gelöscht. Königsberg, den 13. Juni 1881. Königliches Amtsgericht, XII,

M ia L

Leipzig. [21408] L Handelsregistereinträge für das Königreich Sachsen, „_, zusammengestellt vom Königlichen Amtsgericht Leipzig,

Abtheilung für Registerwesen. Auerbach, Am 11. Juni.

Fol. 275. Lausch & Kater, Inhaber Kaufleute August Emil Laush und Georg Gustav Berthold Kater.

Chemnitz, Am 10. Juni.

Fol, 373. C, E. Hanewald auf Carl Oscar Dem h: AUtataangen. f

01, 1622. A. Argo, künftige Firmirung Adolpl Argo, August Richard Giebner, Prokurist Ey

Am 15. Juni.

Fol. 263. C. W. Schulze, Inhaberin Christiane verw. Schulze, geb. Stopp, Prokurist Carl Hermann Schulze. Fol, 1845, Rud. Böttcher & Comp., Carl Ru- dolph Böttcher ausgeschieden, künftige Firmirung Gustav Uhlmann. Crimmitschau,

Am 15. Juni. Fol, 196.

) #. Jun gelöscht. Fol, 439, Köhler & Comp., Franz Otto Blau ausgeschieden.

Am 11. Juni.

Dresdon. Fo). 1764. E. F. Spinger gelöscht. Fol. 2823. C Weine gelöscht.

E Am 14, Juni.

Fol. 727. Gaßmann & Kunye, Alexander Gustav Schubert, Prokurist. Fol, 2563, Gustav Heyde & Co., Gustav Emil Hevde ausgeschieden. Fol, 3720. Bruno Mejo in Löbtau, Kaufmann Robert Eduard Gehre Mitinhaber, künftige Fir- mirung Mejo & Gehre.

Fol. 4038. Hartung & Ea, errichtet den 4. Juni 1881, Inhaber Kaufleute Franz Otto Leopold Hartung und Gottfried HeinriÞch Dehr- mann.

Ebersbaoh. Am 14. Juni.

Fol, 234. Görliger Kleiderhalle N. Gold- fein Zweigniederlassung der Firma Nathan Gold- tein in Görlitz, Inhaber Nathan Goldstein in

Görliß. Vezu, Am 11, Juni.

Fol, 78, Theodor Röbbeckec gelöscht, Leipzig. Am 9. Juni.

Fo), 2666. G. H. Thieme auf Minna, verw. Thieme, geb. Krause, übergegangen, Kaufmann Carl Emil Krause Mitinhaber.

Fol, 3750. Oscar Schöppe, Franz Max Richard Lindner Prokurist.

Fol. 4970. W. Cohn, Inhaberin Wilhelmine, verehel. Cohn.

Fol. 4971. Lehmann & Reichenbach, errichtet den 1. Januar 1875, Inhaber Mechaniker Karl einrid Bernhard Lehmann und Karl Bruno

sämmtlicher Aftiva und Passiva unter unverändert

eodor Landmann, Prokurist Paul Richard Faci-

Fol. 4972. F. A. Frivßsche, Zweigniederlassung des Dresdner Hauptgeschäfts, Inhaber Alerandex Gerdinand Frißzsche in Dresden.

i Am 10. Juni.

Fol. 1807. Londoner Phönix, Feuer - Asse- curanz - Company (Zweigniederlassung), Inhaber der Firma sind diejenigen Personen, welche si in der zu den Firmenbeilagsakten gebrachten Abschrift des Mitgliederverzeichnisses vom 30. November 1880 aufgeführt finden. s Fol. 3005. C. Friedr. Jacob auf Georg Michael Apian Bennewit übergegangen, künftige Firmirung C. Friedr. Jacob Nachf. (G. Bennewit). Fol. 98 (des vormal. Ger.-Amts 1.). F. L. Kittel in Neuschönefeld gel ö\cht. _FVo1. 2092. A. Hülter, Friedrich Oscar Eduard Bernhard Meyer Prokurist. Fol. 4973. Leon Mükler, Inhaber Leon Müller, E L geb. Benscher.

01. 4974. ugusi Wuüsteman Inhabe August Wüstmann. / | A

S a U Q

Pol. 1429. ). Kettenbeil & Co., Kaufman Ferdinand Gustav Alwin Lutteroth Mitinbaber, Prokura desselben erloschen. E

Fol. 4256, Theodor Eichler gelöscht.

Fol. 4975. W. Grabich, Inhaber Friedrich Georg Grabich.

Am 14. Juni.

Fol. 4976. C, E. Nößler, Inhaber Carl Eduard Nößler.

Wilhelm

Am 15. Juni.

Fol. 4680. Pely & Hagedorn gelöscht in Folge S verlegung n Hagen. 01. 4977, Alfred Sido, Inhaber Alfred Jo- seph Sido. O Fol. 4978. Franz Naundorf, Jnhaber Erd- mann Friedrich Rudolph Franz Naundorf. Fol. 4979. Leopold & Bär-Göbel, errichtet den 13. Juni 1881, Inhaber Buchdrucker Friedrich Leopold, Ferdinand Bär und Kaufmann Louis Göbel. Von diesen können nur je Zwei, unter denen Göbel sich befinden muß, die Gesellschaft vertreten.

Leisnig. Pol. 178. B cfohlen ae Ti i Pol. 178. Braunkohlenwerx mmliy, Wezi & Hörig, Inhaber Gutsbesitzer Gut German Weßig in Tanndorf und Friedrih Anton Hörig in Zschadraß. Limbach.

Am 10, Juni.

Fo1..60., C. G. Hofmann in Nöhrs- dorf, i

9 6 6 in M; 8s L E 24, Wilh. Presse in Wittgens gelöst.

Fol. 192. F. A. Steinert in Witt- genédorf,

2 Am 14. Juni.

Fol, 279. Bernhard Roos in Frankfurt a./M. gelöscht. As 169, C, G. Polster in Oberfrohna ge- öscht.

Fol. 257, J. A. Voigt, nach Johann August Voigts Ableben August Herrmann Voigt als allei- niger Inhaber eingetragen.

Lössnitz. i Am 13. Juni.

Fol. 52, C. A. Naumann auf Moritz Christian Naumann übergegangen.

Meerane. Am 15. Juni.

Fol. 533. Plancth & Moësku, Louis Friedrich Planecth ausgeschieden.

Meisson. Am 14. Juni.

Fol. 109. Vereinigte Fabriken englischer Sicherheitszünder in Meißen ; Gesellschaftsver- trag (8. 4) abgeändert.

Neustadt. Am 7. Juni.

Fo]. 29. J. E. Renf gelöscht.

Pogan.

Am 14, Juni. Fol. 196. Albert Ermisch,

Albert Ermisch. P

Inhaber

Am 11, Juni. Fol. 44, Julins Wolf gelöst, in Folge Sitz- verlegung nah Lohmen, Fol, 103, Julius Wolf in Lohmen, Inhaber Johann Julius Emil Wolf in Pirna, Prokurist Walther Richard Böhme. Reiohenbaoh. Fol. 129. J F. Glaß ey f Ernst Eduard 01. 129, J. F. Glaß senm., auf Ernst Eduar Glaß übergegangen, Prokura desselben erloschen. Fol. 290, Trölhsch & Co.; Auguste Emilie, verehel. Tealpis, ausgeschieden; Karl Heinrich Trölß\{'s Prokura erloschen. Sohnooborg.

Fol. 165. J. S [, Inhaberin Ida

Auguste Schubel, geb. Richter, Prokurist Friedrich Emil Schubel.

Sohwarzenbe n 9, Juni.

Fo). 109, C. Th. Landmann, Inhaber Carl

Sto Fol, 109.

Am 10. Juni. : E brüder Flathe in Niederzwönit,

sellshaftévertrages vom 22. Mai 1881 errichtet. Das

Reichenbach.

Zweigniederlassung des Chemnißer Hauptgeshäftes ;

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

181,

, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberreht an Mustern und en, erscheint auch in einem besonderen Blatte unter dem Titel

be Reich. (Nr. 142 A)

Das Central - Handels-Register für das Deutsche Reich erscheint in der Re gli

al -H 8 r : | i Regel täglich. Das Abonnement beträgt 1 4. 50 4 für das Vierteljahr, Einzelne Nummern kosten 20 4. Interttionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4.

B. ausgegeben.

Garl August Flathe ausgeschieden, Kaufleute Oscar Max Flathe und Heinri Richard Flade Mit- inhaber.

Fol. 127. Felsenkellerbrauerci zu Zwönit; Carl August Flade ausgeschieden. i i

Werdau. Am 13. Juni.

Fol. 401. Julius Kießling gelöscht.

Zittau.

Fol. 425, Steinich.

Lübeck.

. Am 8. Junt. Clemens Steinich, Inhaber Clemens

: Eintragungeu in das Haudelsregister. Folgende Firmen sind gelöscht : B. Büschel. Emanuel Fröhlich Nachflgr. JFohs. Hermberg. 4. W. G. Zehn & Comp. Kindermann's Dienstmannsinstitut „Vor- warts“. Theodor Lauge & Co. Diedr. Theodor Lange. Lüders & Melchert. V. Melchert. Melchert & Haltermann. Aug. Moorhagen. Hermann Nansfft. Lndwig Rehtwoldt. Heinrich Schön. Georg Zander. Lübe, den 16. Juni 1881, Die Kammer für Handelssachen des Landgerichts, Zur Beglaubigung: Funk, Dr., Secr.

[21390]

E [21238] Metz. Kaiserliches Landgericht zu Mey. Im hiesigen Handelsregister wurde heute die

Firma:

: Wilhelm Weiler mit dem Hauptsiße in St. Ingbert und einer Zweigniederlassung in Diedenhofen eingetragen. In- haber ist der Kaufmann Wilhelm Weiler zu St. Ingbert, welcher für die Diedenhofener Zweignieder- lassung der Handelsfrau Emilie Schmidt, Ehefrau Iulius Leipert zu Diedenhofen Prokura ertheilt hat. Mey, den 16. Juni 1881.

Der Landgerichts-Sekretär: Lichtenthaeler.

[21230 OMenburg. Eintrag zum Firmenregister. ) Nr. 12428. Zu O. Z. 56 des Gesell]chafts- registers „Firma Gebrüder Orcanus in Gengen- bach“, wurde heute eingetragen :

Der Theilhaber Karl Oreans hat sich am 19. d. Mts. mit Bertha Lehmann aus Offenburg ver- eheliht, Ehevertrag vom 14, Mai d. I., wornah jeder Theil 100 A in die Gemeinschaft einwirft, während alles übrige gegenwärtige und künftige be- wegliche Vermögen, sowie sämmtliche gegenwärtige und künftige Schulden von derselben ausgeschlossen bleiben,

Offenburg, 11. Juni 1881,

Gr. Amtsgericht. Saur.

[21239] Salzungen. Auf erfolgte Anzeige ist zu Nr. 80 des biesigen Handelsregisters eingetragen worden, daß die dem Julius Schloß ertheilte Kollektiv- prokura für die hiesige Filiale der Firma B. M, Strupp in Meiningen erloschen ist und für die ge- nannte Filiale Paul Lehmann und Elias Hofmann Kollektivprokura erhalten haben. Salzungen, den 14, Juni 1881. Herzogl. Amtsgericht. Abth. 11]. Willich.

Spremberg. Bekanntmachung. [21240] In unserem Firmenregister ist heut unter Nr. 328 Folgendes eingetragen worden : Bezeichnung des Firmeninhabers :

Friedrich Carl Wilhelm Schulze. -- Ort der Niederlassung:

Spremberg. Bezeichnung der Firma: . W. Schulze. Spremberg, den 17. Juni 1881, Königliches Amtsgericht. e . 20992]

Stettin. In un Firmenregister ist heute unter Nr. 1872 bei der “irma: „Emil Henning“ Fol- gendes eingetragen : Der Kaufmann Theodor William Helmuth

Richard Henning zu Stettin is in das von dem

Kaufmann Emil Felir Guftav Henning zu

Stettin unter der Firma: „Emil Henning“

betriebene Handelggelwöst eingetreten. Demnächst ist in das Gesellschaftsregister unter

Nr. 819 eingetragen:

Col. 2. Firma: Emil Henning.

Col, 3. der Gesell)haft: Stettin.

Col, 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter find:

5 der Kaufmann Emil Felix Gustav Henrin

2) der Kaufmann Theodor William Helmut

Richard Henning, BeideYzu Stettin.