1881 / 143 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E

Von der Al. Emission. 90 Stü> à 100 Thlr. = 300 Æ

Nr. 6060 6084 6104 6107 6128 6144 6163 6911 6308 6346 6404 6430 6558 6682 6735 6813 ESGS G9GO 6965 G989 7039 7059 7123 T1772 7225 7960 7300 7475 TT24 TT40 TT48 TT83 "7817 T7871 7904 7952 T7990 8123 8216 8282 8399, 8442 8635 STGO 8892 8909 9082 9234 9255 926,1 9448 9513 9547 9613 9629 9807 9828 9899 9921 10102 10136 10169 10280 10365 10500 10540 10600 10633 10720 10728 10745 10619 10899 10934 10941 10976 11060 11158 11283 11335 11347 11420 11571 11678 11731 11767 11795 11913 11952 11980.

Von der 11k. Emission. 158 Stü> à 100 Thlr. = 300 M.

Dr, 12099 12131 12150 12254 12413 12434 12494 12525 12610 12729 12787 12879 12892 32910. 13022 13145 13181 13189 13332 13336 13345 13374 13407 13481 13492 13708 13709 13830 13859 13951 14003 14033 14133 14218 14309 14316 14513 14589 14701 14775 14843 15207 15282 15293 15429 15431 15480 15528 15621 15677 15685 15704 15774 16006 16073 16114 16147 16399 16507 16620 16750 16816 16826 16847 16912 17017 17041 17160 17223 17305 17495 17615 17884 17909 17910 17962 18036 18037 18079 18219 18259 18312 18439 18521 18572 18573 18589 18606 18692 18802 18894 18853 18927 18957 19054 19220 19274 19382 19388 19438 19447 19483 19502 19521 19576 19608 19644 20057 20380 20414 20430 90546 20639 20668 20698 20765 20879 20913 90933 21015 21059 21061 21100 21218 21247 91955 21355 21424 21442 21672 21700 21773 91965 22043 922210 22373 22429 22636 22705 99723 92724 22811 22833 22837 22974 23002 93136 23163 23243 23269 23349 23397 23446 93448 23865 23940 23946 23949.

Die Valuta der voraufgeführten Obligationen fFann gegen Auslieferung derselben und der noch nicht fälligen Zinscoupons in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr mit Ausnahme der Sonn- und Fest- tage erhoben werden: E

1) vom 1. Oktober d. J. ab täglich

in Breslau bei unserer Couponkaîe,

9) vom 1. bis 31. Oktober d. J.

in Stettin bei dem Bankhause Wm. Schlu- tow,

in Berlin bei der Disconto-Gesellschaft, bei der Bank für Handel -und Zudustrie und bei S. Bleichröder,

in Gr. Glogau bei der Commandite des Schlesischen Baukvereins,

in Dresden bei der Filiale der Leipziger Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt,

. in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, in Magdeburg bei dem Magdeburger Bankverein, Klincfsie>, Schwanert & Comp.,

. in Hannover bei der Hannoverschen Bank,

. in Hamburg bei der Norddeutschen Bank,

i. in Cöln bei dem A. Schaaffshauseuschen Bankverein, :

. in Frankfurt a./M. bei dem Bankhause M. A. von Rothschild & Söhne, in Darmstadt bei der Bank tür Handel und Judustrice

und m. in Stuttgart bei den Herren Pflaum & Comp.

Mir bemerken hierbei, daß mit dem 1. Oktober'c. die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen aufhört.

Für die bei der Präsentation der Obligationen fehlenden, nicht fälligen Zinscoupons wird der ent- sprechende Betrag vom Kapital in Abzug gebracht.

Von den im Jahre 1880 und früher aus- geloosten Prioritäts-Obligationen sind bisher zur Einlösung n i < t präsentirt:

A. der L. Emission à 100 Thlr. = 300 A. (aus 1874) Nr. 3493, (aus 1876) Nr. 828, (aus 1877) Nr. 2779, (aus 1878) Nr. 339, (aus 1879) Nr. 1468 2290, (aus 1880) Nr. 1343 2215 2291 3204 3869.

à 50 Thlr. = 150 M (aus 1875) Nr. 4810, (Gaus 1876) Nr. 5790, (aus 1877) Nr. 4424 5558, (aus 1879) Nr. 4271 5956, (aus 1880) Nr. 5068 D889,

H. der [1]. Emission à 100 Thlr. = 300 M (aus 1875) Nr. 6782, (aus 1876) Nr. 6195 9206 11651, (aus 1877) Nr. 9224 9622, (aus 1878) Nr. 8237 9203 9991, (aus 1879) Nr. 7567 8993 9214 9293 9504 11174, (aus 1880) Nr. 6076 6123 6394 6600 8090 8100 8955 9577 10993 11095 11105 11302 11428 11558 117192.

c. von ver Lx. Emission à 100 Thlr. = 300 M (aus 1879) Nr. 14318 17028 17106 18791 18880 19604 20301 20583. 20645 21210 22825 99888 22941, (aus 1880) Nr. 12886 13125 13754 14765 15151 15675 17522 17642 17876 18240 18557 19008 19153 19154 21052 21232 21528 22307 22626 22691 23389,

Die Inhaber derselben werden hierdur< zur Er- bebung der Valuta gegen Ablieferung der Obligatio- nen nebst Zinscoupons wiederholt aufgefordert.

Breslau, den 16, Juni 1881.

Königliche Direktion.

Jn der nach den Bestimmungen der $$. 39, 41 und 47 des Gesetzes vom 2. März 18530 und nach unserer Bekanntmabung vom 23. April c. heute stattgefundenen öffentlichen Verloosung von Renten- briefen sind nabfolgende Nummern gezogen worden : Líútt. A. à 3000 4 40 Stü> Nr. 197 513 651 831 1111 1196 1269 1428 1437 1451 1896 1970 2253 2354 2471 2473 2602 3698 3724 3904 4632 4645 4806 4936 5382 5634 5673 5989 6037 6042 6531 6543 6630 7284 7346 7355 7485 T7551 8073 8263 Lx. B. à 1500 \( 20 Stüd Nr. 198 221 458 469 473 806 901 919 1420 1599 1679 1919 2242 2264 2340 2428 2494 2539 2642 265, Lite. C. à 300 4( 105 Stüd Nr. 4 90 141 220 291 866 965. 1021 1044 1097 1133 1596 1655 2196 2342 2510 2523 2641, 2995 3204 2257 3349 3448 3454 3499 3520 3537 4541 4556 4615 4683 4816 488 5503 5523 5751 6186 6326 6359 6448 6715 6823 6937 6944 6960 7024 7063 7141 7396 7470 T7574 T7604 7700 7742 7811 8155 8181 8260 8271 8295 8422 8543 8566 8690 8734 8823 8853 8859 8895 8994 9071 9080 9370 9519 9758 9892 10070 10491 10595 10640 10691 1088yÿ 10965 11013 11025 11147 11211 11231 11352 11361 11548 11571 11685 11763

4820 4962 4965

11844 11920 12008 12031 19061 12153 12293 12298. Läitt. D. à 75 Æ 96 Stü® Nr. 47 119 132 474 485 886 1273 1721 1901 1967 2298 9443 2580 2628 2670 2684 2690 2773 2883 2908 3062 3211 3338 3461 3792 3834 3899 4529 4581 4591 4691 4787 4918 4927 4944 50915 5048 5049 5066 5189 5320 5331 5392 5393 5451 5518 5530 5705 5709 5756 5813 5874 6039 6169 6186 6270 6315 6342 6377 6416 6490 6541 6722 6876 6924 6974 6988 7083 7208 7266 7335 7409 7423 7623 7679 7687 T7779 8087 8152 8250 8261 8264 8279 8357 8364 8377 8534 8541 8704 8714 8725 8821 8874 8938 9132 9229, Litt. E. à 30 Æ find sämmtliche Rentenbriefe von Nr. 1 bis inkl. 4683 bereits früher ausgeloost und gekündigt. Die In- haber werden aufgefordert, gegen Quittung und Ein- lieferung der ausgeloosten Rentenbricfe in cours- fähigem Zustande nebst den dazu gehörigen Cou- pons Ser. IV. Nr. 15—16 und Talons den Nenn- werth von unserer Kasse hierselbst, Poststraße Nr. 15 a., vom 1. Oktober d. J. ab in den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags in Empfang zu nehmen. Die Ein- lieferung mit der Post ist gleichfalls direkt an unsere Kasse zu bewirken und falls die Uebersendung der Valuta auf gleibem Wege beantragt wird, kann dies nur auf Gefahr und Kosten des Empfängers gesehen. Formulare zu den Quittungen werden von unserer Kasse gratis verabreidt. Vom 1. ODfk- tober cr. ab hört die Verzinsung der ausgeloosten Rentenbricfe auf und es wird der Werth der etwa nit mit eingelieferten Coupons bei der Auszablung vom Kapital in Abzug gebracht. Gleichzeitig werden die Inhaber der nachfolgenden, bereits früher aus- geloosten, aber no< nicht eingelösten und nicht mehr verzinslichen Rentenbriefe aus den Fälligkeitsterminen: Den 1. April 1875: Litt. C. à 300 4. Nr. 1471 9597 5019, Litt. D. à 75 A Nr. 616 975 2634 3585 3907 4213 4258 4471, Litt. E. à 30 Æ. Nr. 4500. Den 1. Oktober 1875: Litt. C. à 300 6. Nr. 1081 3509 5133 6620, Litt. D. à 75 M. tr. 144 981 2131. Den 1. April 1876: Litt. A. à 3000 Æ Nr. 369 1526 4269, Litt. B. à 1500 A. Nr. 1659, Litt. C. à 300 M. Nr. 1435 2045 2439 3414 4007 5023 6078 7337, Litt. D. à 75 J Nr. 101 1146 1466 1933 1946. Den 1. Oktober 1876: Litt. C. à 300 A Nr. 215 1368 2292 3023 3590 5981 6542 6789 7229 7294 7335, Litt. D. à 75 Nr. 585 1973 2149 2483 3134 3146 4403 4651 4770 4829. Den 1. April 1877: Litt. A. à 3000 M. Nr. 5073, Litt. B. à 1500 Æ Nr. 663 732, Litt. C. à 300 A Nr. 6 77 2511 5303 5998 6035 7016 7338 7423 7925 7975 8437 8646, Litt. D. à 75 #. Nr. 1527 1653 2445 3412 3580 3857 4257 4330 4650 4976 5193 5318 5663 6168 6437. Den 1. Oktober 1877: Litt. A. à 3000 A Nr. 1189 4694, Litt. B. à 1500 Nr. 977 1579 1699, Litt. C. à 300 M. Nr. 424 1039 2158 4960 5430 5902 6048 7043 7190 7256 7265 7275 7444 7698 7720 7740 8717, Litt. D. à 75 F Nr. 18 199 841 897 1634 1769 1955 2014 2158 2326 2520 9969 3433 5232 5272 5329 5360 6215. Den 1. April 1878: Litt. A. à 3000 (A Nr. 5229. Litt. B. à 1500 M. Nr. 118 2158, Litt. C. à 300 M. Nr. 100 1714 1919 2075 2945 3046 3165 5294 6582 T7018 7112 7132 7271 8101 8107, Litt. D. à 75 M. Nr. 1668 2053 2184 2526. 3287 4810 5336 5353 5388 5397 5584 6319 7079* 7204 7245 7333. Den 1. Oktober 1878: Litt. A. à 3000 MÆ. Nr. 4989, Litt. B. à 1500 A Nr. 272 436 1636 1657 1895, Litt. C. à 300 46 Nr. 352 479 2909 3008 3167 3600 4009 4857 6462 6524 7092 7374 8068 8519, Litt. D. à 75 Æ Nr. 123 912 925 944 1081 1336 1632 1934 1939 2239 9510 2562 2564 2666 2890 3376 3429 3562 3670 3726 3920 4035 4041 4210 4325 4722. Den 1. April 1879: Litt. A. à 3000 #6. Nr. 3731. Litt. B. à 1500 M Nr. 2249, Litt. C. à 300 M Nr. 1330 1561 2411 3661 5315 5673 5991 6166 6600 7148 7243 7467 8952 9344, Litt. D. à 75 M. Nr. 391 1393 1987 2465 2595 3025 3216 3584 4994 4719 4887 5270 5359 6598 7939. Den 1. Oktober 1879: Litt. A. à 3000 A Nr. 3094 5231 6862 7312, Litt. B. à 1500 Æ Nr. 4 871 1814, Litt. C. à 300 A Nr. 1707 2118 2682 3659 5835 6041 7163 8033 8575 8644 9049 10004 10508 10880 10894, Litt. D. à 75 Æ Nr. 268 565 578 642 1654 1772 2345 2414 3387 3617 4291 4723 4850 5084 5161 5341 7188 7516 7695 8338. Den 1. April 1880: Litt. A. à 3000 Nr. 549, Litt. B. à 1500 ÆÁ Nr. 172 2391, Litt. C. à 300 Æ Nr. 1608 3531 3896 4173 5493 6075 6218 6607 7060 T7260 7879 7932 9228 9610 9625 10873 11056 11078, Litt. D. à 75 M Nr. 69 105 635 1314 1352 2639 3303 3408 3673 3764 3803 4217 4222 4334 4821 4840 4946 4979 5030 5268 6921 7482 7658. Den 1. Oktober 1880: Litt. A. à 3000 A Nr. 1366 1985 2881 6594 7281, Litt. B. à 1500 Æ Nr. 479 1680 2141 9907 2261 2384, Litt. C. à 300 A Nr. 619 2666 4219 4549 4724 4810 5510 6396 6924 7104 7230 7242 7373 9706 9899 9938 10486 10886 11075 11162 11599 11656, Litt. D. à 75 A Nr. 139 805 1799 2742 3130 3541 3687 3916 4242 4710 5604 5852 5915 6603 7022 7027 7151 7371 7823 8058 8127 8456 8581 8765 8863 8899 8939, Den 1. April 1881: Litt. A. à 3000 A Nr. 2219 9393 2592 3316 3878 5270, Litt. B. à 1500 A Nr. 144 324 1027 1577 2380 2421 2430 2454, Litt. C. à 300 A Nr. 2? 1155 1506 1720 2198 3271 4119 4882 5378 5546 5638 6189 7106 7297 7352 T7122 7877 8319 8337 9294 9419 9647 10787 10824 11051 11664 11765 11901 11914 11931, Litt. D. à 75 É Nr. 172 507 1233 9178 3056 3618 3863 3938 4424 4571 4988 5308 5721 5885 6322 6818 6895 7132 7394 7484 7661 7721 8609 8613 8644 8859 8860 9120 wiederholt aufgefordert, den Nominalwerth der- selben na< Abzug des Betrages der inzwischen ein- gelösten, nit mehr fälligen Coupons zur Vermeidung weiteren Zinsverlustes und künftiger Verjährung vou unserer Kasse unverzüglih in Empfang zu nehmen. Die Verjährung der ausgeloosten Rentenbriefe tritt na< den Bestimmungen des $. 44 1. e. binnen 10 Jah- ren ein. Hierbei macen wir zuglei darauf auf- merksam, daß die Nummern aller gekündigten, resp zur Einlösung no< nicht präsentirten Rentenbriefe dur die von der Redaktion des Königlich Preußischen Staats-Anzeigers herausgegebene „Allgemeine Ver- loosungs - Tabelle“ im Mai und November jeden Jahres veröffentlicht werden. Das Stück dieser Tabelle ist bei der gedabten Redaktion für 25 fäuflid. Königsberg, den 19. Mai 1881. König- liche Direktion der Rentenbank für dic Pro-

vinzen Ost- und Westpreußen.

[21051]

Gotthardbahn-Gesellschaft.

Den Tit. Aktionären der Gotthardbahn-Gesellsbaft wird hiemit in Ausführung eines Be- \{lu}ses des Verwaltungsraths der Gefellshaft zur Kenntniß gebracbt, daß auf die no<h nicht vollein- bezahlten Aktien der Gotthardbahn ver 30. Juni d. J. an die V. Rate des Aktienkapitals eine weitere Anzahlung von Frs. 13.50 = Mark 10.80, glei<h dem Betrage des auf denselben Zeitpunkt fälligen

Halbjahreszinses des einbezahlten Kapitals von

Frs. 450.20 = Mark 360.16 zu entrichten ift.

_Die Einzahlung erfolgt in der Weise, daß den betreffenden Aktionären der Betrag des am

30. Juni 1881 fälligen Halbjahreszinses im obigen Betrage als Zahlung verrechnet, beziehungsweise den Aktien auf den Büchern der Gesellschaft gutgeschrieben wird.

Der Betrag des einbezahlten Kapitals stellt sih dadur< per 30. Juni 1881 auf Frs. 463.70

= Mark 370.96 per Aktie. Den Aktionären bleibt fernerhin freigestellt,

den Restbetrag der fünften Rate jederzeit ganz ein-

zubezahlen und dadur< ihre Aktien zu liberiren. Diejenigen Aktionäre, welche die fünfte Rate vollständig einbezahlen, erhalten definitive Aftientitel, welhe während der Dauer der Bauzeit, d. i. bis 1. Juli 1882, halbjährli< mit Frs. 15.— = Mark 12.— verzinset werden.

__ Vom 30. Juni 1881 ab wird der auf diesen Zeitpunkt fällige Coupon Nr. 5 der definitiven: Aktientitel mit Frs. 15.— = Mark 12.— ausbezahlt.

. Die Volleinzablung der fünften Rate des Aktienkapitals, sowie die Auszahlung des Coupons Nr. 5 der definitiven Aktien findet bei den nachverzeichneten Zahlstellen der Gotthardbahn statt.

In Deutschland: bei der Direktion d

er Diskonto-Gesellshaft in Berlin; bei S. Oppen-

heim jun. & Co. und dem A. Schaaffhausen’shen Bankverein in Cöln; bei M. A. von Rothschild & Söhne

und der Filiale der Bank für Handel & Industrie in

Frankfurt a. M.

Die Coupons müssen mit detaillirten Bordereaux begleitet sein, zu welen die Formulare bei

obigen Zahlstellen bezogen werden können. Luzern, den 25. April 1881.

Die Dircktion der Gotthardbahn.

[21641]

: _T- Schönheimer'scher Bankverein in Liguidation. Hierdurch bringen wir zur öffentliben Kenntniß, daß

auf unsere Aktien eine Capitalrü>-

zahlung von AUde r n Regis Mark pro Aktie beschlossen worden ist. Wir fordern daher die Inhaber der Aktien des &. Schönheimer'shen Bankvereins hiermit auf, leßtere von heute ab ohne Couponbogen, mit doppelten arithmetisch geordneten Nummernverzeichnissen, deren Formulare bei uns

ausgegeben werden, in unserem Bureau, Pfaffendorfer

von 9 bis 12 Uhr zur Abstempelung einzureicben und

cigenhändig zu vollziehenden Quittungen gleichzeitig Leipzig, den 21. Juni 1881.

Straße Nr. 24 parterre, in den Vormittagsstunden die Beträge gegen die auf den Nummernverzcichnissen in Empfang zu nehmen.

F. Schönhcimer'sher Bankverein in Liquidation.

[21511] Bekanntmachung.

(K. 429.) Bei der am 14. Juni c. statigefundenen zwölften Ausloosung der in Gemäßheit des Aller- höchsten Privilegii vom 23. August 1869 ausgegebenen Kreis-Obligationen des Kreises Grüuberg sind für den Tilgungstermin, den 2. Januar 1882, fol- gende Appoints gezogen worden :

Litt. B. Nr. 20 25 61 126 149 157 176 200. ¿ «C. Nr. 3 27 39 75 101 159. D. Nr 4 37 a8 99 100/122.

Die Inhaber dieser Obligationen werden hierdurch aufgefordert, dieselben mit den dazu gehörigen Cou- pons und Talons bei der Kreis-Kommunal-Kasse hierselbst am 2. Januar 1882 einzureichen und das Kapital dagegen in Empfang zu nehmen. Die Verzinsung hört mit dem 2. Januar 1882 auf. Der Betrag fehlender Coupons wird vom Kapital abge- zogen.

Von den früher ausgeloosten Obligationen sind bis heut no< nit eingelöst:

Litt. C. Nr. 127. « D. Nr. 10 46 75.

Grünberg, den 18. Juni 1881.

Der Kreisausschuß.

Kö!n - Mindener Eisen- bahn. Rente- Zahlung. Die DAYUn g, V es dem 27. Augu E, Vertrage vom 0 Str 1879, = ==> [treffend den Uebergang des Köln-Mindener Eisenbahn-Unternehmens auf den Staat, am 1. Juli cer. fälligen halbjährlichen Rente der Aktien der Köln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft erfolgt gegen Auslieferung des Zinscoupons Nr. 3 mit 6 18. in Berlin bei der Haupt-Seehandlungs- Kasse, bei dem Herrn S. Bleichröder, bei der Dis- rektion der Diskonto-Gesellschaft, in Hamburg bei der NEIRERUAeE Bank, in Fraukfurt a. M. bei den Herren M. A. von Rothschild & Söhne, bei der Filiale der Bank für Handel und Jn- dustrie, in Düsseldorf bei der Regierungs- Hauptkasse, in den gewöhnlichen Geschäftsstunden, in Köln bei unserer Hauptkasse (Domhof 48) Vormittags. Nach dem 15. Juli cr. erfolgt die Zablung der Rente aus\{ließli< bei der Haupt- Sechandlungskasse zu Berlin, der Regierungs- Paupilasse in Düsseldorf und bei unserer Haupt- asse. Bei der Einlösung is den Zahlstellen ein na< den Nummern geordnetes, mit der Quittung des Eigenthümers über den Geldbetrag versehenes Verzeichniß vorzulegen. Köln, 13. Juni 1881. FngliGe Eiscubahn - Direktion (re<tsrhei- nische).

Köln-Mindener Eisen-

bahn. Ziusenzahlung. Die

Cinlösung der am 1. Juli cr.

erfallenden halbjährlicben

Fd Zinskoupons der Prioritäts-

: A Dbligationen I., II. (4 9/0),

. und VII. Emission der Köln-Mindener Eisenbahn- Gesellschaft erfolgt in Berlin bei dec Haupt-See- handlungsfasse, dem Herrn S. Bleichröder und der Direktion der Diskonto - Gesellschaft, in Hamburg bei der Norddeutschen Bank, in Frank- furt a./M. bei den Herren M. A. von Rothschild & Söhne und bei der Filiale der Bank für Handel und Judustrie, in den gewöhnlichen Ge- schäfts\tunden vom 1. bis eins{ließli< 15. Juli cr., in Köln bei unserer Hauptkasse (Domhof 48), Vormittags. Bei der Einlösung is den Zahl- stellen ein nah den Nummern geordnetes, mit der Quittung des Eigenthümers über den Geldbetrag versehenes Verzeichniß vorzulegen. Köln, 13. Juni

1881. Königliche Eisenbahn-Direktion (re<ts3-

rheinische).

Verschiedene Bekanutmachungen. [21302]

Unter Aufhebung der unterm 8. hjs. m. erfolgten Einladung der chemaligen Genossen zu einer für den 7. Iuli a. ec. festgeseßten Generalversammlung werden dieselben hiermit in Gemäßheit des Reichs- gesetzes vom 4. Juli 1868 anderweit zu einer

am 16. Juli a. e., Vormittags 19 Ubr, im Saale des Innungsgebäudes der Dresdner Kaufmannschaft, Ostra-Allce 9 bierselbst, stattfinden- den Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung : Vorlegung der Bilanz. Dresden, den 18. Juni 1881. Dresden Stg E SIEABe Mer ungs-Baur Ÿ, . Die Liauidatoren: Colberg. F. Salomon.

[21296] E Altona-Kicler Eisenbahngesellschaft.

Nachdem statutengemäß der Direkter, Herr Konsul Chr. Kruse in Kiel, aus der Direktion ge- treten, ist derselbe vom Verwaltungsrathe wieder zum Direktor gewählt worden und hat die Wabl angenommen.

Altona, den 17. Juni 1881.

Der Verwaltungsrath. Adolph Schmidt, Vorsitzender.

[21507]

Allgemeinc ans auf Si,

Bilanz au

Activa. A |S

t im Großherzogthum Baden.

31. Dezember 1880.

Passíva. M. p

. 195 682 489 47

1) Activ-Kapitalien . 180 247 35

2) Eigenthümliche Liegenschaften

3) Zins- und andere Einnahme- E o o a 465 844 38

4) Gestundete Prämienräten . . | 1 188 400 19

5) Guthaben bei den Vertretern u. | Dri S 962 230.37

6) Kassenrest bei der Hauptkasse 629 282 92}

Summe der Activa . 128 408 49468 Karlsruhe, im Juni 1881, i Der Verwal

Ueber

| 6) Geschäftskosten pro 1881 laut

1) Fonds der Versorgungs-Verträge [13 925 332.08 2) Fonds der Lebenéversicherungs- E a 2 a e e TLLOUS OOOIDS 3) Fonds der Nebenanstalten . 2 887 105 65 4) Aufgenommene Passiv - Kapita- R ae 5) Gutbaben der Vertreter und Pri- vaten. . 20 373 41

|__507 11932 . [25108 194 68

65 595 95

E e o » 6 4 Summe der Passiva

tungsrath.

< t über den Geschäftsbetrieb im C bniateich Preußen pr. 1880.

Bestand der Capitalversicherung Ende 1880 Prämien-Einnahme pr. 1880 „.. . « - cinzablungen auf Leibrenten

Versicherte Capitalien wurden im Jahre 1880 auê

bezahlt für 40 Sterbefälle 2E ö wegen Ablauf der Versicherung

Versicherte Renken wurden im Jahre 1880 ausbezahlt ó ) Von dem Vermögen der Anstalt sind in Preußen angelegt .

Frankfurt a. M., den 21. Juni 1881.

Der Gencralbevollmächtigte für das Königreich Prenfeu. Johann Gerhd. Linecker. Firma HoMmann-Vogel «& Cie.

M 143.

Berlin auch dur die Anzeigers, $SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

o

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 22. Juni

Der Inhalt dieser Beilage, welher au< die im $. 6 des Geseßes über den Markeuschuyz, vom 30. November 1874, sowie die i \ Mustern uud e, weld . 6 C _de1 , L , sowie die in dem ¿D Modellen vom 11. Januar 1876, und die im Pateutgesetz, vom 25. Mai 187, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erseint au in ee beloiberea Bigtt A bea Lies e

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (x. 113,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur< alle Post-Anstalten, für

önigliche Erpedition des Deutschen Reichs- und Königlih Preußischen Staats-

L) O

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli<h. Das Ahonnement beträgt 1 4 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten %0 a Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 4.

Der soeben erschienene Jahresbericht der Handelskammer zu Halle a. d. S. konstatirt in lean allgemeinen Theil, daß die Hoffnung, die

iederbelebung, die sich zu Beginn des Jahres 1880 in einzelnen Erwerbs8zweigen zeigte, werde eine all- gemeine werden und von Dauer sein, si<h nit ver- wirkliht habe. Wenn au das verflossene Jahr im Gesammtresultate dem vorangegangenen Jahre nicht nacsteßen dürfte und speziell in der reihgesegneten Provinz Sachsen zu den besseren des leßten Jahr- zehnts gere<net werden könne, so sei doch der viel- fa erwartete allgemeine Aufshwung no aus8geblie- ben. „Mit dem allmählichen Nachlafen der zu Anfang des Jahres sehr lebhaften Erportnacfrage für einzelne Industrieartikel (besonders in der Eisenbranche für Amerika) sah si ein Theil der auf den Export mehr oder weniger angewiesenen Industrien Deutschlands in die frühere s{<wierige Lage wieder versetzt, indem das in seiner Aufnahmefähigkeit gegen das Ausland zurü>stehende Inland einen Ersaß nicht zu bieten vermochte. Im Handelskammerbezirk Halle sind es nur vereinzelte Industriezweige, die von einem be- friedigenden Geschäft berihten können, so z. B. die Pianofortefabrikation. Die Rübenzu>kerindustrie hat bei einer allerdings sehr reichlichen, eine starke Mehr- produktion in sichere Aussicht stellenden Rübenernte im Jahre 1880/81, der ein entspre{end starker

u>ererport gegenüber teht, über die unbefriedigende

u>erausbeute aus der Rübe in der Campapne 1879/80 zu klagen, die in den Robzu>erpreisen einen entsprechenden Ausgleich nit gefunden hat. Zudem hat die Katastrophe, welche über die braunshweigische und die neue Hallesche Aktien-Zu>erraffinerie her- eingebrochen ist, viele Rohzu>erfabrikanten in em- pfindliche Mitleidenshaft gezogen. Die bei der Zu>erfabrikation unaufhörlih zur Einführung gelan- genden neuen Erfindungen und verbesserten Verfah- ren beschäftigen in ausgiebiger Weise denjenigen Theil unserer Maschinenfabrikation, der aus der Her- stellung von dergleichen Einrichtungen, Apparaten 2c. eine in ihrer Vorzüglichkeit der auswärtigen Kon- kurrenz überlegene Spezialität gemacht hat; derselbe verdankt dieser Ausnahmestellung seine befriedigenden Geschäftsresultate, während die Berichte der Eisen- gießereien weniger befriedigend lauten. Die Mi- neralöl und Paraffin-Industrie hat über ein ungün- stiges Geschäftsjahr zu berichten, ja von einigen Fabriken wird das lettjährige Geschäft als ein so \<lehtes bezeihnet, wie fie ein solches in einer langen Reihe von Jahren nicht gehabt hätten.“

Dem thatsächlichen Theil entnehmen wir Folgen- des: Dem Getreidehandel fehlte der Absaß nach Außen und der Verkehr blieb, auf den Plabbedarf beshränkt, lahm. Das Rapsgeschäft lag in Folge der ungünstigen Ernte vollständig darnieder. Der Handel mit Kümmelsamen geht in Folge der ver- alteten Kultivirungs8art der Pflanze von Jahr zu Jahr mehr zurü>. In Pflaumen war das Geschäft außergewöhnlich belebt; von thüringischen Pflaumen wurden nur 4 bis 500 Ctr. gedarrt. Kirschen gab es nur wenig, so daß nur wenig Saft gepreßt werden könnte, do< war no< reihli< alte Waare vorhanden. Getro>nete Aepfel und Birnen mußten aus Amerika eingeführt werden. Das Geschäft in Weizenstärke war ruhig, in Kar- toffelmehl lebhaft. Der Getreideverkehr auf der Station Halle betrug im Jahre 1880: Weizen 15 776 350 kg Empfang, 4670 200 kg Versandt, Roggen 16 303 550 bzw. 2918 420 kg, Gerste 11 096 250 bzw. 10437 910 kg, Hafer 8 827 090 bzw. 1740 400 kg, Hülsenfrüchte 1628 450 bzw. 1904 110 kg.

Die Bauthätigkeit in Halle war ret rege, so daß die Ziegelcien regelmäßigen Absaß, wenn au< zu niedrigeren Preisen, fanden. Die Gesellschaft der Grevviner Werke förderte 2030503 h1 Koblen und 20864 hl Thon, gegen 1819771 bzw. 242970 hl im Vorjahre. M der Ziegelei und Thonwaarenfabrik der Gesellschaft wurden angefertigt : 2 633 000 Stück poröse Steine, 1 481 000 Kanalisationésteine, 4302 500 diverse Ver- blendsteine, 759 500 Profilsteine, 75 000 größere oder kleinere Terrakotten, in Summa 9 281 000 Stück gegen 10 440 000 Stü>k im Vorjahre. Verkauft wurden 8 083 500 Stü> der verschiedenen Sorten. An Braunkoblenpreßsteinen (Briquettes) wurden aus 445 122 hl Kohlen 12 242 000 kg hergestellt und 11 752 475 kg verkauft; die Direktion glaubt, daß diese Fabrikation cine große Zukunft hat, da die Heizkraft der Briquettes derjenigen der besten böh- mischen Braunkohle um 40 °% überlegen fei. Die Porzellanerdes{lemmerei von I. G. Bolte in Salz- münde vers{lemmte 1 200000 kg rohe Erde und fertigte daraus 450 000 kg ges{lemmte Porzellanerde, der Absatz war geringer als im Vorjahre, weil die böhmische Porzellanerde si< in Thüringen und der Rheinprovinz Eingang verschafft hat. Die Lettiner

orzellanmanufaktur von Heinr. Bänsch hat die

abrikation obne Einschränkung und mit befriedigen- dem Resultat betrieben. Die Firma C. A, Merkel in Halle beschäftigte in ihrer Steinmet- und Bild- hauerwerkstatt in Halle, in der Filiale zu Gotha und auf dem Seeberge 156 Leute und verarbeitete 1010 ebm Seeberger und 180 cbm Nebraer Sand- stein; das Geschäft entwi>elte sich lebhaft. Auch die Bitterfelder Thonröhrenfabrikation war vollauf be- \{<äftigt. A L

Das Wasserwerk der Stadt Halle förderte i. I. 1878 2 817 646 355 cbm Wasser ; das Zeißer Rohr- net ist um 1565 m verlängert worden. L

Nach dem Bericht der Mansfeldiscen Kupfer- <ieferbauenden Gewerkschaft zu Eisleben pro 1880

at die Förderung von Minern aller Art aus den Mansfelder und Sangerhäuser _Revieren 405 586,744 t betragen, das sind = 76 522,944 t

mehr als in 1879, in der Hauptsacbe zu Folge Ver- mehrung der Mannschaften. Dagegen wurden nur 394 850 t vers<molzen, das sind 10 736,744 t weniger, wie gefördert, jedo 57 880 t mehr als im Jahre 1879. Schließlih find 9813,862 t = 196 277,240 Ctr. Kupfer dargestellt worden und 51 586,3249 kg Silber, _1 287,386 t == 295 747,720 Ctr. bezw. 6 328,7379 kg mehr als im Vorjahre. Der Ueberschuß is von 5 171 983,03 auf 3 209 045,82 M. zurü>gegangen, . zum Theil wegen der erheblich grö- ßeren Ausgaben in 1880. Die Belegschaft betrug 13087 Mann gegen 10912 Mann Ende 1879. Jene 13087 Mann hatten 22 027 Personen zu ernähren, so daß der unmittelbare Betrieb der Mansfelder Werke ohne die Beamten und die in den Bureaux beschäftigten Monatslöhner 35 114 Per- sonen Unterhalt gewährte. Außerdem waren in dem Steinkohlenbergwerk Mansfeld und der Koksanstalt bei Riemke no< 775 Arbeiter mit 1718 Angehö- rigen beschäftigt. Aus dem Unterstüßungsfonds, der die Leistungen der Knappschaftskasse ergänzt, ge- währte die Direktion im Jahre 1880 29 359,50 # an 653 Personen (Schluß folgt.)

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

en dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli.

Berlin. Handelsregister [21601]

des Aen Amtsgerichts x. zu Berlin. ufolge Verfügung vom 21. Juni 1881 find am

selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt :

In unker Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 7838 die hiesige Aktiengesells<aft in Firma: Natio- nalbank für Deutschland vermerkt steht, ist ein- getragen: Der laut Vermerk vom 13. Juni 1881 aus dem Vorstande ausgeschiedene Kaufmann Gener heißt mit Vornamen „Ernft“, nicht „Carl

rn\t“.

Die Gesellschafter der hieuterbst unter der Firma:

. von der Ahé _& Gottshling _ am 15, uni 1881 begründeten Handelsgesellschaft (Geschäftslokal: Centralviehhof) sind die Kaufleute Carl Hugo Oscar Hermann von der Ahé und Ju- lius Eduard Gottschling, Beide zu Berlin. Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 7861 eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister , woselbst unter Nr. 5559 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: H. Wolff & Co.

vermerkt steht, ist eingetragen : Die Gesellschaft ist dur gegenseitige Ueberein- kunft aufgelöst. Der Möbelhändler Herrmann Wolf zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma mit Uebernahme sämmtlicher Aktiva und Passiva der aufgelösten Gesellschaft fort. Vergleiche Nr. 12,967 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 12,967 die Firma: H. Wolff & Co. mit dem Site zu Berlin und es is als deren In- baber der Möbelhändler Herrmann Wolff hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister sind je mit dem Sitze zu Berlin

unter Nr. 12,966 die Firma: S. Deutsch r.

(Geschäftslokal: Prenzlauerstraße 25) und es

ist als deren Inhaber der Kaufmann Sally

Deutsch bier,

unter Nr. 12,968 die Firma:

Siegfried Wiesenthal (Geschäftslokal: Aleranderstraße 35) und es ist als deren Inhaber der Kaufmann Sieg- fried Wiesenthal bier,

eingetragen worden.

Der Kaufmann Wilhelm Levinssohn zu Berlin hat für sein hierselbst unter der Firma: Landsberg & Leon a (Firmenreger Nr. 9683) bestehendes Handelsgeschäft dem Emil Anders zu Berlin Prokura ertheilt und ist dieselbe unter Nr. 5024 unseres Prokurenregisters eingetragen worden. Die dem Adolf Goldstein und Emil Anders für vorgenannte Firma ertheilte Kollektivprokura ist er- loschen und ist deren Löschung in unserem Prokuren- register unter Nr. 4769 erfolgt.

Gelös{t sind: : Firmenregister Nr. 8572 die Firma : Goldstein & Co. i Prokurenregister Nr. 3296 dee DUOUra des Emil Berger für die Aktiengesellshaft in Firma: Allgemeine Deutsche Handels-Gesellschaft. Berlin, den 21. Juni 1881. Königliches Amtbgery I. Abtheilung 56. ila.

Benthen 0./S. Bekanntmahung. [21557]

In unserem Firmenregister is heute unter Nr. 1028 bei der Firma F. A. Loro zu Ruda (Inhaber Kaufmann Carl Maiß zu Ruda) vermerkt worden,

daß die in Zaborze errichtet gewesene Zweig- niederlassung aufgehoben ift.

Beuthen. O./S., den 17. Juni 1881. « Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

[21419] Braunschweis. Bei der im Handelsregister hiesiger Stadt Band I. Seite 142 eingetragenen Firma: S „Eduard Steinau“ ift vermerkt, daß der bisherige Mitinhaber Theodor Heinrih Gustav Steinau dur den am 12. Mai cr. erfolgten Tod ausgescieden ist, das Geschäft aber von dem Kaufmann Eduard Friedrich Steinau unter unveränderter Firma fortgeführt wird. Braunschweig, den 16. Juni 1881. Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht. [21420] Braunschweig. Im Handelsregister Bd. III. Fol. 251 ift bei der daselbst eingetragenen Firma : „M. Gutkind & Co.“, Commanditgesellshaft, vermerkt, daß für dieselbe den Kaufleuten Carl Bowig und Otto Haeßner hierselbst Kollektivprokura ertheilt ist. Braunschweig, den 17. Juni 1881. Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht.

[21587] In das Handelsregister is einge-

tragen : : Den 20. Juni 1881:

Siegmund Rommel, Bremen. Am 18. Juni d. I. ist die Firma erlosden. Activa und Passiva des Geschäfts sind auf die Handels- gesellschaft Rommel & Kleinschmidt über- tragen.

Rommel & Kleinschmidt, Bremen. Offene e R Ui errichtet am 18, Juni d. I.

haber die hier wohnhaften Kaufleute Sieg- mund Friedri<h Rommel und Carl Gottlieb Kleinschmidt. Die Handelsgesellschaft hat die Activa und Passiva der erloshenen Firma Siegmund Rommel übernommen.

Carlos Amusco, Bremen. Inhaber Carlos Amusco aus Logroño.

Suhling & Meyer, Bremen. Offene Handels- esellshaft, errihtet am 1. Mai 1880, Jn- Viber die hier wohnhaften Buchdru>ker Her-

Johannes Gerhard

Bremen.

mann Suhling und Meyer. Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Han- dels\sachen, den 20. Juni 1881. C. H. Thulesius, Dr.

Breslan. Bekanntmachung. [21415] In unser Prokurenregister ist bei Nr. 1127 das Erlöschen der dem Julius Ferdinand E>erbus< und Julius Steinitz und bei Nr. 1129 das Erlöschen der dem Julius Ferdinand Eckerbus< und Leopold Selten von der Nr. 1219 des Gesellschaftsregisters eingetragenen Handelsgesells<haft Jacob Landau bier und einer Zweigniederlassung in Berlin er- theilten Kollektivprokuren und unter Nr. 1214 sind: 1) der Leopold Selten, 2) der Julius Steinit, L Beide zu Breslau, als Kollektivprokuristen der hier bestehenden offenen Handelsgefellscbaft: Jacob Landau : mit einer Zweigniederlassung in Berlin heute eingetragen worden. Breslau, den 17. Juni 1881. Königlicbes Amtsgericht.

Breslan. Bekanntmachung. [21416] In unser Firmenregister ist bei Nr. 5559 der Uebergang der Firma H. A. Kroll hier dur Ver- trag auf den Kaufmann Hermann Kroll hier und unter Nr. 5720 die Firma: H. A. Kroll Î bier und als deren Inhaber der Kaufmann Her- mann Kroll bier beute eingetragen worden. Breslau, den 17. Juni 1881. Königliches Amtsgericht.

Brieg. Bekanntmahung, [21421]

In unserm Gesellschaftsregister ist bei Nr. 3 gu „F. W. Moll“, Sit Brieg in Colonne 4 eut Folgendes eingetragen worden:

Die Kaufleute Hugo Moll und Robert Moll, Beide zu Brieg, sind am 1. April 1881 als Han- delsgesellshafter eingetreten. i

Eingetragen zufolge Verfügung vom 16. Juni 1881 am 17. Juni 1881,

Brieg, den 17, Juni 1881.

Königliches Amtsgericht. 111.

Bromberg. Bekauntmachung. [21410] In unser Firmenregister ist unter Nr. 361 die

Firma : Michaelis Nathansohn mit dem Sitze in Bromberg und als deren Inhaber der Kaufmann Michaelis Nathansohn hier zufolge Verfügung vom 15. Juni 1881, am 16. Juni 1881 eingetragen worden. A Bromberg, den 15. Juni 1881. s Königliches Amtsgeriht. Abtheilung VI.

Bromberg. Befanntmachung. [21409] Die unter Nr. 488 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma: : Elias Mendelsohn in Bromberg ist zufolge Verfügung vom 16. Juni 1881 an demselben Tage gelöst worden. Bromberg, den 16. Juni 1881. Königliches Amtsgericht. Abth. VI.

Bunzlau. Bekanntmachung. [21411]

Bei der in unserem Gesellschaftsregister unter Nr. 25 eingetragenen Firma Simon & Bardtke ist in Spalte 4 zufolge Verfügung von heut ver- merkt worden, daß die Firma auf Grund stattge- babter Auseinandersezung auf den Hüttenbesißer Johannes Simon und dessen Ehefrau, Elly, geb. Cyriar, verwittwet gewesene Bardtke, zu Kittlißtz- treben, übergegangen, und Leßtere von der Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, ausgeschlossen ift.

Bunzlau, den 14, Juni 1881.

Königliches Amtsgericht. TII.

Bunzlau. Bekanntmachung. [21412]

Die von der Handelsgesellshaft Simon & Bardtke in Kittlißtreben dem Kaufmann Johannes Simon ertheilte, unter Nr. 46 unseres Prokuren- registers eingetragene Prokura ift erloshen und zu- folge Verfügung von heut im Prokurenregister ge- [öst worden. Bunzlau, den 14. Juni 1881. Königliches Amtsgericht. TII. Handelsrichterliche : Bekanntmachung.

Auf Fol. 588 des hiesigen Handelsregisters ift heute die Firma Martha Sthrader in Dessau und als deren alleinige Inhaberin Fräulein Martha Schrader daselbst eingetragen worden.

Dessau, den 18, Juni 1881.

Herzogl. Anhalt, Amtsgericht. i, V.

Dessau. [21418]

Kinner.

Dramburg. Bekanntmachung. [21558] In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 10 die Firma:

„F. Ebel und Genossen zu Falkenburg“ _ eingetragen steht, ist in Colonne „Rechtsverhältnisse der Gesellschaft“ folgender Vermerk eingetragen worden : 8

Der Tuchmathermeister Gustav Krüger ist aus

der Gesellschaft ausgeschieden.

Eingetragen am 14. Juni 1881 zufolge Verfügung von demselben Tage. Dramburg, den 14. Juni 1881. Königliches Amtsgericht.

21567] Düsseldorf. Auf Anmeldung wurde feute in das bei dem unterzeichneten Gerichte geführte Handels-(Prokuren-)Register unter Nr. 618 einge- tragen, daß die Aktiengesell\chaft Grafenberger Gußstahlfabrik zu Düsseldorf, den Bureau-Chef Oscar Bunge und den Ingenieur Bruno Häring, Beide daselbst wohneud, zu Kollektiv-Prokuristen be- stellt hat.

Düsseldorf, den 17. Juni 1881. Königliches Amtsgericht. 1V. Abtheilung.

[21561]

Düsseldorsf. Auf Anmeldung wurde heute in das bei dem unterzei<neten Gerichte geführte Han- delôregister eingetragen, daß die zwischen den Kauf- leuten Josef Büll und John B. Bing zu Düssel- dorf daselbst seither unter der Firma „Jos. Büll“ bestandene ofene Handelsgesellschaft am 1. Juli l. J. aufgelöst worden, daß das Geschäft und die Firma auf den genannten Josef Büll übergegangen ist und daß dieser das Geschäft nunmehr für seine alleinige Rechnung unter der bisherigen Firma fortführt.

Demgemäß wurde die Firma unter Nr. 911 des Gesellschaftsregisters gelöst und nunmehr unter Nr. 1616 des Firmenregisters eingetragen.

Düsseldorf, den 14. Juni 1881,

Königliches Amtsgericht.

[21562] Düsseldorf. Auf Anmeldung wurde beute in das bei dem unterzeihneten Gerichte geführte Handels- (Prokuren-) Register unter Nr. 616 eingetragen, daß der Kaufmann Alfred Lessing hierselbft zum Prokuristen der Handlung unter der Firma „B. M. Lyon“ bierselbst bestellt ist.

Düsseldorf, den 14. Juni 1881. Königliches Amtsgericht.

[21563] Düsseldors. Auf Anmeldung wurde heute in das bei dem unterzeichneten Gerichte geführte Han- dels- (Prokuren-) Register unter Nr. 617 einge- tragen, daß der auf Zehe Dahlbusch zu Rotthausen, Kreis Essen wohnende Carl Brüggemann zum Pro- furisten der zu Düsseldorf domizilirten Aktien-Gesell- haft unter der Firma „Bergwerksgesellschaft Dahlbusch“ bestellt ift,

Düsseldorf, den 14. Juni 1881, Königl. Amtsgericht.

[21564] Düsseldorf. Auf Anmeldung wurde heute in das bei dem unterzeichneten Gerichte geführte Handels- (Firmen-) Register eingetragen, daß der Kaufmann Josef Mathias Schmitz hierselb das von ihm seit- der unter der Firma Schmiy & Olbery“ betriebene Handelsgeschäft am 13. d. M. auf den Buchhändler