1881 / 149 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s: 2 ; i iderlegt wird. Die Erklärung Agenten in Bulgarien it e | | E Í | S N ; oheit ist, meldeten sich | gewiesen und dokumentarish wi f d gen , Hitrowo, an den Staats- mes wegen, nur die vom ganzen Staate und zwar ohne Unterschei- | nachweise vorliegen, betrafen 9721 Kinder (unter 15 F )

" ** Föniotih Peenhisté Bd heute Vorge in Scloh Glineke, fei Potttam, R E E 1E R O E. sekretär Giers aus Warna, vom 26, d., und aus Sofia, dung von Stadt und Land mittheilen. L E diesen waren iteraIE des Siien Sebenolilieca “rérstor e enk nter

Königlich Preußische Armee. Glückwünsche darzubringen. Großbritannien und Jrland. London, 27. Juni, E Die und M d. M. Hitrowo berichtet darin, daß Fürst cu R E de L L, imiteden überbaupt 2054 po- | im Alter vom zweiten bis fünfzehnten Jahre 3783; den Erwachsenen

Ernennungen, Beförderungen und pin ea. TS Nachmittags fand daselbst ein Familiendiner statt. (Allg. Corr.) Der E m e, vate E a thnsiastif / e leitung er si img A mt 3109 Bränte deiiretute ul 0 M al Ofiog e tbetirke) pon gebörten u 118 1. Bon (00) Kindern waren verstorben S0 (in

aktiven Heere. S 8, A D hessen Komnalaie zur Dienst- voriger Woche in D n eier a eise fort” Gewaltthaten s : vember und 967 im Dezember stattfanden. Die Entstehungsursachen jahre 200,0). Die Zahl der im Berichtsjahre lebendgeborenen Kinder

à la suite des Fuß-Art. Regts. Nr. 8, d iteres verlängert - diese Woche in höchst e C 1 der Reaî dieser Brände waren: Blißschlag 24 Mal, Explosion von Leucbtgas | belief sih auf 32 699, die der innerhalb des ersten Lebensjahres oer

R E T E E att iven L eer e. Ems L E E desraths für | kamen nur wenige vor, do werden die von der Regterung sprachen an den Für E L : q | 14, von anderen Gasen 3, von Aether 3, ven Petroleum 52, Selbst- | storbenen auf 9938; Säuglingssterblichkeit betrug somit 18,0 9/6 und war

Abschieds DEM I TIAURRER. Im a O De as El Die vereinigten Ausscwüsse des Bun S ra iniaten | ergriffenen Maßregeln noch immer mit großer Strenge durch- E : gas Fürst Las Bevtauen E E n entzündung von Stoffen 24, mangelhafte Feuerungsanlagen 178, | damit etwa eine um 19/0 geringere, als im Vorjahre wo déese E

m Inf. Negt. Ne. 25 unter tall de: fo ertheilten Auösiht auf | Holl und Elleuenveen MERRE MuRiGwesen, die verei ü geführt, und Verhaftungen sowohl als Exmissionen dauern Bevölkerun versichert wurd L A der Tahrlässigfeit überhaupt 722 Mal, hierunter im Gebahren mit | 19,0 % betrug. Bei den Kindern des ersten Lebensjahres entfiel

Anfielts m Girildiénst, n t : & ani 9 ux ferneren Leagen | AussGü}se desselben süx "Be T aan und T fort. Jm Ganzen mat si jedo selbst auf den Landmeetings ev Sofi g lo e E 5 orliegende Depeschen | Streibhölzern 123 Mal, erwiesene Brandstiftung 245, zweifelhaft | die böchste Monatssterblichkeit auf August und Juli mit €01 bezw.

Anstellung Ly S A gestellt Albrecht, Pr. Lt. | Handel und Verkehr, die vereinigten gan ag goll- ein gemäßigterer Ton bemerklih und steht zu hoffen, daß die Gunste L E Fürsten: atidire N A Nag ens zu oft Be sellebene Urfacen 1844 Mal, worunter 290 muth- L und var rine fehr geringe i im Dezember und November Sa

er mf. F E En Wo 1419. 5 D uf q . . « 7 , 2 in i e nun we en owie er - r . z 7 itt n at. é . T S in E n a owa un L: E N E L i G Z : ez V. E et en a eren Kin ern en fie as Y arximum Sér di F Gend Brigade, der Charakter als apa verlichem iu für Bolle ‘und SRUOVAA hielten heute Sißungen. R D nzen Tiber Bee und Georg von Nicopolis ist in Folge von dur die Opposition provozirten Die Brände betrafen 4174 Gebäude, 48 Mühlen, 13 Baulich-

EL e . U Vep 1 S /

: T Mortalität auf: den Monat März und nah diesem auf den April : s z S : keiten zu vorübergehenden Zwecken, 151 Getreidediemen Miethen | Januar und Februar August F rIggro ; F . Eitner, : Melbourne, am 25. d. Mts. Ruhestörungen der Belagerungszustand erklärt worden. m p len dis O E bat Im Sanitäts-Corps. Ems, 16. Juni. Dr. Ei l sog. Baugelder unter | Wales sind, laut Meldung aus /

d O A ) 3, Arzt vom Gren. Regt. Nr. 10, Der Bauunternehmer, welchem sog. g

Ober-Stabsarzt E Kl. und Regts

| rgehe Aus: eldedtemen, und. das Minimum auf die Monate August : . , 946 fonstige Gegenstände, darunter in 505 Fällen ledig- | dis Oktober - bei d indern im G 1d, l See Gehülfe des Benerel Selbieu meisters, G l oder Feime 54 F g 1s Mtover; bet den Kindern im G | G e C x ; aide über Land daselbst angekommen. ¿FelDzeug ers, General | lig Mobilien. Sin Ober-Stabbare 1 K Do FisBHer, Assist. Arzt 1. Al. der | hypothekarisher Verpfändung des Baugrundstückes zugesichert | von Adel

anzen erreihte die Sterblichfeit l i ir di im März und Juli die beträhtlihste Höhe, und wies Sie Monate : e Baranoff, ist auf sein Ansuchen seiner Dienste enthoben Betrahten wir die 4222 vom Brande beimae? …, | im März und Ju i le Höhe, L 8 C Aff ; ilweise n Liverpool traf am Sonnabend der Dampfer Q Q s e insblieclis Mager die 4222 vom Brande heimgesuchten Gebäude | des leßten Jahresquartals den geringsten Betrag auf. Bei den Er- E S E 4 . unter dex Vorspiegelung daß fie für den Bau bestimmt seien, ¡Voit! von Ven Ne NILITaS en, Dos Schiff worten. A Folge der n Nachrichten über den eins{ließlich Mühlen näher, 1o vertheilen sich e

Kl. der Nos v . Bat. Landw. Mr. 62 Dr b :

i | dieselben auf 2825 ver- wachsenen hatten Februar, März und April die höcste August und 9 l / : ; i óni n Aschantîi Ausfall der Wahlen in Bul schiedene Besitzungen. Das Feuer ergriff und vernichtete gânz- | September die niederste Monats\terbli& it, : s berg, Assist. Arzt 1. Kl. der Res. vom 2. Bat. Landw. Regts. erhebt, thatsählih aber mit dem erhobenen Gelde sih unter | überbringt die goldene Axt, die as E s e L E x Russe“ eine Krisis als abgewendet oa h ürfen. | lib bezw. theilweise in diesem einen Buart 186 Seba f L O S O E n O Nr. 46, zu Siabsärzten der Res, befördert, Die Assist, Aerzte i. 1, | Zurüdflassung des unausgebauten Gebäudes entfernt, macht | als Zeichen seiner E A I E Das von dem bei Weitem größten Theil der Bevölkerung | 267 Stbeunen, 903 Ställe, 320 n ptebengebäude, 154 gewerb- | ziffern sib zu 5938 (1m Vortqut ¡u 6265); es berednet sid bie der Landw.: Dr. Ambrosi, vom 2. Bat. Landw. R n ih dadurch nach einem Urtheil des Reichsgerichts, | übersendet, sowie 2000 Unzen G fis ün Bettats vot 3060 zu Gunsten des Fürsten abgegebene Votum sei die beste liche Gebäude, worunter 48 Mühlen und 16 anderweite Gebäude. Säuglingssterblichkeit bei 32 699 im Berichtsjahre Lebendgeborenen Dr. Fuerst, T ete Bas M 6e Dr ‘Weihe “vom 111. Straf, vom 11. Mai d. J., des Betruges schuldig. a G Nan auferlegten Geldbuße 8 Antwort auf das zweite Telegramm der bulgarishen Jn- 9999 mie a milien O a Ns Fau P r O a e essen 1d 51 den Provinzen Starkenburg zu iller, vom 2. Bat. Lan v. Regts. Nr. 64, / ; 5 9 , nzen Gold. : E ck ; / P 229 Fachwerk-, mit Dolz-, 128 mit Umfa ]ungswänden an- 8,9 9/0 (20,0 9%), Rheinhessen zu 21,8 9% (22,0 9% Oberhefs

L Bat. Lindw. Regts. Nr. 15, Dr. Hilbck, vom N orie, Mittelst Allerhöchster Kabinetsordre vom 9. d. Mts. “Das JFndische Amt in London hat vom Vizekönig A Dub O E O. zerer als der genannten Art. 14 dieser Gebäude waren mit Metall, | zu 13,4 % (140 v) 2 O Regts. Nr. 16, Dr. Krummacher I., vom 2. Bat. A Ne L ist bestimmt worden, daß die 3. Compagnie des Garde- nachstehende, vom 25. ds. datirte Depesche erhalten : A ien in loyaler Weise mit dec A griech1]che egterung | 2053 mit Hiegeln, 224 mit Schiefer, 217 mit Steinpappe, 1471 mt} Die allgemeine Sterblichkeitsziffer für das Großherzogthum im Nr: 139 Dr. ee, on Y B O, Regts. Nr. h; D raikeV ataillons zum 1. November dieses Jahres von Briefe aus Kandahar, vom S n eaen E R beschäftigt” Amta sei verdils U O idi, Bag O 112 mit Rohr und 131 mit anderen Dachungsmaterialien Samen 239,0 und in den Provinzen Starkenburg 234,0, Rheinhessen Dr. Streppel, Dr. Flues, vom 2. Bat. Landw. S / 5 : h ; Ç it drei- oder vierhundert Sewars sih nah Kas zurück- ejchastigt, a e ml. Vie Nachri a gedecckt. : : ,,_| 249,0 und Oberhessen 2340 hatte in den Kreisen des Landes seh Dr, S vom Res. Landw. Regt. Nr. 35, O E A Liebenwalde nah Berlin zu verlegen ist. O Die Aufständischen in den Distrikten von Pusht-i-rud die Pforte beabsichtige, Ostru melien zu beseßen, wird von Die vetroffenen Gebäude waren von 4613 Haushaltungen mit } beträchtliche Differenzen aufzuweisen; den Vatfin Batras ien be vont 2, Ql SOOIO, MReAtE, Are, L Daltes F “vom L Bai Sachsen. Dresden, 28. Juni. Das „Dr. Journal“ | begeben sich nach Girishk und Kandahar, um fi zu unterwerfen, und der genannten „Agence“ für unbegründet erklärt, da Art. 16 f O O gewohnt. Von diesen wurden 2480 Haushal- Kreise Mainz und Heppenheim, den geringsten die Kreise Erbach und 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 82, Dr. Dähnhar Res. Landw, Bat. ibt: Seit dem Erlaß des Reichsgeseßes gegen die gemei n- | die Alizai und andere Chef s diesseits des Helmund, die für den Emir des Berliner Vertrages die Besezung nur nach vorausgegan- | {ungen mit besie Mmern dur die Brände beschädigt und er- L et Landw. Regts. Nr. 85, Dr. Blumenthal, vom Res. Landw. 8 schreibt : Seil dem Er Sozialdemokratie | Partei ergriffen haben, sind jeut fest in ihrer Lehnstreue. Die Trup- genem Einvernehmen mit den Mächten gestatte litten hierdurch erhebliche Verluste. : e | _Auf die Sterblichkeit der Kinder (unter 15 Jahren) influirten im Nr. 80, Dr. Zaczek, vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 45, Dr. gefährlichen Bestrebungen der Soztialdem L Unie | Dea ves, Cintts Dabei Nuzad (2) und Siah Pusht (?) besetzt. N / ___ Was zunächst den mmobiliar-Brandschaden der Gebäude betrifft, Wesentlichen die hin und wieder verbreiteten, dem Kindesalter vor- Lange, vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 83, Dr. L haben es, wie anderwärts, so auch in Leipzig un die 28. Juni. (W. T. B.) Jn der heutigen Sißung des Unte r- Schweden und Norwegen. Christiania, 25. Juni, | ]0_ waren 164 Gebäude gegen solchen unversichert, 2943 waren bei ¡ugêwetle, gefährlichen epidemishen Krankheiten; im Mittel betrug vom Res. Landw. Regt. Nr. 38, Dr. H a 24 G gegend die Polizeibehörden für ihre Pflicht erachtet, gegen die hauses brate der Premier Gladstone seinen gestern angekün- (Hamb. Corr.) Das Storthing hat das Budget für das öffentlichen Sozietäten, 917 bei Privatgefellschaften verfichert, und dieselbe für das Großherzogthum 913,0 gegen 340,0 des Vorjahres R Ne O Dr Möller Va R e Bat. | dort erscheinende e Presse, E L U digten Antrag ein, nah welchem vom Donnerstagab die i ri \ he Finanzjahr L A folgt festgestellt: Einnahmen : Zollein- O r e E Ee S O (360 O) e Den E S (403,0), Starkenburg 304,0 Regts. Nr. 90, Dr. Möller, v Regts. Nr. 79, Dr. | terroristisch gegen Alle vorging, von denen bekann billi Landbill stets den Vorrang vor anderen Fragen auf der nahmen 18 250000 Kr., ranntweinabgaben 3 550000 Kr., Malz- de Sbaten vop Di lef id bei den vor gur | (852,0) und Oberhessen 245,0 (285,0). Nr. 36, Dr. Walkhoff, vom 4 Bat. Landw. Regts. Nr. 79, Dr. E ialdemokratishen Bewegung mißbilligten andb1 S 4 tscheid bgaben 2 200 000 Kr d ÄAbaab 1619000 K iche Schaden, der Deckung gefunden, belief nh bei den von E Sterbefälle bei den Erwachsenen wurden im Großherzogthum

6, ». Regts. Nr. 27, zu Stabsärzten der | sie die Ziele der sozialdemo ng haben soll, bis das Haus anders entscheide. abgaben ., andere gaben L, | Tichen Sozietäten versicherten Gebs den 39392 463 A. b G 207 2 O S ' N L ; L N Ae A D. L der Res: Dr. v. Kuß- | oder verabscheuten und deren Hauptzweck Ae n T S e lere’: die Regierung werde außer der Staatsbesizungen 1093 100 Kr., Aktiva der Staatskasse von Privatgesell aften versicherten auf 1961 609 A S e E 4720 S 1 946 (199.0) S S ner, vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 59, Dr. Swhülein, vom Schürung des Klassenhasses die Partei zu kräf O 8 Vor ehen | irishen Landbill nur noch Geseßvorlagen, die nicht zu starker 1 563 200 Kr., verschiedene Einnahmen 16 927 740 Kr. zusammen also, soweit die Angaben darüber vorliegen, auf | (219,0) und Rheinhessen 3248 = 79,4 (183,0); in den Kreisen ist die Res. Landw. Regt. Nr. 35, Dr. Fin fler, vom 2. Bat. A Mitglieder zuzuführen, energisch einzuschreiten. ls il ßt, | Controverse Anlaß bieten, durchzubringen suchen, und hoffe, 2 Ausgaben : Königliches Haus 437 442 Kr., Storthing | 5 894072 M L S E S Grwacfenensterblichkeit eine verschiedene und weist nicht unbeträchtliche, Regts. Nr. 28, Dr. Wiskemann, vom Res. Landw. Bat. Nr. 99, gegen die Presse hat die sozialdemokratische Agitation veranlaßt, daß der Shluß des Parlaments Anfang August stattfinden 395 600 Kr., die Regierung 1 068 960 Kr., Kirchendepartement Neben dem Zmmobiliarschaden der Gebäude geht aber der Scha- porzugêwei]e durch den verschiedenen Altersaufbau der lebenden Bevöl- Dr. Ebert, vom 1. Bat. Landw. Regts, Nr. 32, Dr. En N B. L fich mit um so größerem Eifer dem Vereinswesen zuzuwenden, in könne. Dies hänge indessen von der Erledigung der Landbill 3 960 083. 47 Kr., Justizdepartement 4 061 887. 20 Kr., De- den an darin enthaltenen beweglichen Gegenständen einher. Leider sind kerung in derselben influirte Differenzen auf, leßtere bewegen sich in den vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 69, Dr. Bischofswerder, vom R E welchem dermalen unverkennbar ihr Schwerpunkt zu suchen b D Antrag Gladstone's wurde angenommen und hierauf partement des Jnuern 5 224 953. 15 Kr., Finanzdepartement die Nachweise hierüber noch mangelhaft. Ermittelt wurde, daß 1418 Grenzen von 247,0 (Kreis Lauterbach) bis 170,0 (Kreis Mainz), im E R ola enter vom L B S L welches dur eine große Zahl von meistens sehr un- | ab. _ ezialberalhiina ber LandHill bei Ait 6 fortgeseßt. 2/624 684. 73 Kr., Armeedepartement 6 528 153. 77 Kr., Gle pie de gângli unve A nen Gebäuden, fndecn | ahre 2430 bis 1570 in den gleichen Kreisen im Berichts Nr. 29, S Dr. Eh A vom \{uldig kflingende Namen führenden Vereinen betrieben S Auf A Anfrage Cowens erwiederte der Unter-Staatssekretär Marine- und Postdepartement 6 470 587. 20 Kr., Auswärtige außerhalb derselben wobnten, {80A M den Brans n im G A 2109 Personen ann (grben im Berichtsja ; L R Negts. Nr. 51, Welcker, vom 2. Bat. Zan. | Insbesondere seitdem über Berlin und über S ist, Dilke: unter gewissen Eventualitäten dürfte ein gleichzeitiger Angelegenheiten 536 900 Kr., Eisenbahnbauten 6/718 088 Kr., | den. 213 Haushaltungen, mit Cins{luß von 66 außerhalb wohnen- | im Vorjahre 2310 5 7 l in den Provinzen Starkenburg 21 N E Vie vom 1, Bat. Landw. Regts. Nr. 43, DN sogenannte kleine Belagerungszustand s verhängt worden r, Abschluß der Handelsverträge mit Spanien, „Jtalien zufällige Ausgaben 175 700. 48 Kr., Summa der Ausgaben | den, waren bei öffentlichen Sozietäten mit 1 549 201 A. und 1 265 (28,8), Oberhessen 24,9 (23,9) und Rheinhessen 24,3 C30) / v Ciics vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 113, Dr. Thiel, vom 1, Bat. hat sih Leipzig mit seinen stark bevölkerten industriereichen und Portugal für den englischen Handel große Wichtigkeit und Einnahmen 45 203 040 Kr, Haushaltnngen, mit Einschluß von 317 außerhalb wohnenden, mit Todesfälle im Wochenbett hatten si im Berichtsjahre im Groß- Landw. Regts. Nr. 23, Dr. Henop, vom Res. Landw. Bat. Nr. 86, Vororten zu einem Hauptsammelpunkt der Sozialdemokraten haben Dänemark. Kopenhager, 25. Zuni (Hamb. Corr.) 4 997 909 M bei Privatgesellschaften versichert, Von 344 | herzogthum 193 ereignet, davon eine größere Zahl in den Monaten Dr. Kahle, vom Res. Landw. Bat. Nr. 33, Dr. Schmiß, A ausgebildet, von wo aus die Agitation planmäßig geleitet, Ï 29. Juni. (W. T. B.) Der Unter-Staatssekretär im Ä IVE, S; O ‘7 49. q ZUNI, : / Haushaltungen, mit Einschluß „von 114 außerhalb wohnenden, | Januar, März, April und Februar. Von 33 658 Wöcnerinnen star- 2. Bat. Landw. Regts, Nr. 13, Dr. Melchers, vom 1. Bat. Landw. 4 lten der wohldisciplinirten Partei ge- 49 . L t Duff, ist zum Gour- N der heutigen Sißzung des „gemeinsamen Budgetaus- ist blos die Thatsache der Mobiliarversicherung, aber nit die Höhe | ben 0,57 % oder 1 von (4, um Vorjahre 047 0% ober 1 von 219. R s Ne 65, Dr. Epenstein, vom 2. Bat. Landw. Regts, Nr. das DUN n bindung mit den Parteigenossen des | Departement der Kolonien, Gran uff, ist z 1husses lagen Aenderungsanträge von Seiten der Linken der Versicberungssumme angegeben. Ueber die Deckung der Mobiliagr- Kindbettfieber ist bei 144 der verstorbenen Wöchnerinnen als Todes: 96 Dr Hölzinger, vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 115, zu Assist. pflegt und Fúl A : eebaltan wird. Aus den ein- | verneur von Madras ernannt worden, nich: vor; es wurde vielmehr der von einem der Linken an- [hâden sind die Karten ztemlich ebenso unvollständig, wie über „die | ursache verzeichnet, im Vorjahre bei 127. Aerzten 1 Kl. der Reserve befördert, Die Assist. Aerzte 2. Kl. der Landw. : übrigen Deutschlan U die R ierun egenwärtig die y Paris, W Juni. (W. T. B.) Der gehörenden Mitgliede des Landsthings (Rasmussen) gestellte Zmmobiliarschäden. Von 967 bei ödffentlichen Sozietäten und 570 An Lungenshwindsucht sind im Großherzogthum erlegen 2446 Dr. Pohl, vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 10, Dr. Schäfer, vom gegangenen Berichten hat die Neg1 die Qs A uk Frankreich. a G; ; A rf ais Kas Avancement Antrag, die Mittel zum Bau einer Panzerbatterie zu be- | bei Privatgefellschaften versicherten Haushaltungen ist nicht beige- | Personen 272 (in 1877 28,5) und zwar in den Provinzen Starken- N ito Not Me 898 De Crinet die Swulte-Lang- Ueberzeugung gewinnen müssen, daß die E Alt woniñs Senat nahm heute den At e tenkammer votirte willigen, zurückgzezogen. Die von der Rechten gestellten Aen- | brabt, welche Entschädigungssumme ihnen zu Theil geworden. forth, vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 16, Dr. Nieden, vom die revolutionäre Thätigkeit der dort vereinigten, ni g | in der Armee an. Die Deputir

G wurden 7 900 829 „C den Versis stal Im E A Aheinhessen 29,7 (29,0) und Oberhessen 23,7 (27,6) t f : ; A ; i \ Janzen wurde 020 M. von den Versicherungsanstalten für | von Anwohnern. 1 2H R “ed N E M; L ; derungsanträge wurden diskutirt, aber die Linke zeigte nicht | S s Nad t e C Le N Se E L Res. Ldw. Bat. Nr. 39, zu Assist. Aerzten 1. Kl, der Ldw. befördert, der tonangebenden ihrer unter sih zählenden Mitglieder A9 das Budget des Marine-Ministeri A Ei i Satte das geringste Entgegenkommen.“ Alsdann sollte für jedes Ca ee ne 152920 pOrandshäden in den M erauyt 2 „kute entzündliche Lungenkrankß eiten waren im Großherzogthum Boehme, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt vom Inf. Umst artei eine Höhe erreicht hat, durch welche die öffen Aus Oran wird gemeldet: Nach Mit eilung p10! Ae [ s 1 t : h zahtt, htervon 3 152 224 von den öffentlichen Sozie aten, 4748 605 | bei 2123 Sterbefällen Todesursache = 24,0 (im Vorjahre 25,8), und R: t Nr 10a Inf. Regt. Nr, 76, Dr. Krosta, Stabsarzt vom lid, Sicherheit bedroht erscheint. Die Regierung hat es daher hat Bouamema die gefangen genommenen Zuaven und Thing ein Wortführer gewählt werden. Die allgemeine An- von den Privatgesellscaften. 0s volle nachgewiesene Brandent- in den Provinzen Starkenburg 23,6 (27,1) Dberhessen 22,1 (22,7), medizin chirurg. Friedri - Wilhelms-Institut, als Bats. Arzt zum lihe Si Schuldigkeit gehalten, von der durh das oben ge- S er tödten lassen und nur 33 Spanier, darunter sieben sicht geht dahin, daß es zu einem Kompromiß in Betreff des schädigungssumme „ist damit jedoch noch nit beziffert; sie beträgt Rheinhessen 25,0 (27,1); durch eine das Mittel übersteigende Sterb- 2. Bat. Gren. Regts. Nr. 8, Dr. Riedel, Stabs- und H Latte ‘Besct aevbrtis lifeit Gebrauch zu machen, und Neger geshont. Bouamema befindet sih mit seinem ganzen Budgets nicht kommen, und daß das Folkething demnächst Se ELA 04 E a 996 4, Seitens ber Dewale lichkeit dur diese Krankheiten zeichneten ih aus die Kreise Erbach vom 2 an Mens, nt ® u getan. Firurg, Fris an bei dum Buntelaihe 4 EneWhigung zu Anwendung: der Gefolge und seiner Eskorte in Tismoulin, abermals aufgelöst werden wird. g C Asferenzen- zwischen der ersten-und

ilhelms-5S ' S , G Et ;

mit 26,0, Heppenheim mit 28,0, Gießen mit

27,0, Lauterbach mit : h l ; : 4 j; der leßtgenannten Summe bilden die Entschädigungsbeträge für die | 30,0 und Worms mit 290 :

: c , ; “N x Zeite : l D rd Ameri I V T Y ani , 10

Regt. z. F., zum Garde-Füs. Regt., Dr. Petri, Assistenz-Arzt | in 8. 28 erwähüten Maßregeln zu beantragèn. Seitens des 27. Zuni. (Cöln. Ztg.) ie Generale Bréa erika. ashington, 2. Juni. (W. T, Í

. ; ; I EE : - nicht an und in Gebäuden eingetretenen Brandschäden. Der ver- Die dem Kindesalter so gefährlichen e G 1. Klasse vom Grenadier-Regiment Nr. 1, zum Inf. Regt. Nr. e Bundesrathes i} diese Genehmigüng ausgesprochen worden. und Delebecque sind mit 912 Mann heute früh von Tunis Die Kommission zur Prüfung der Reklamationen gütete Gesammtschaden betrug biernach 8053 586 M; in Wirklich. gef afute g r. 1 t f zum Huf. | : Dr. Koll, Assist. Arzt 2. Kl. vom Inf. Regt. Nr. 68, zum Hus

f ösis cktaats höri w ährend des | keit ist er sier ab heblich höher, ind Verdauung&nals, welche offenbar in den größeren Städten und in - ; in tarseille eingetro en, sranzó)ischer Staa sangeyöoriger wegen ren e eit ist er sicher aber erheblich jer, indem Regt. Nr. 7. verseßt. Dr. Schaernack, Ober-Stabsarzt I. Kl. und Baden. Karlsruhe, 29. Juni. (W. T. B.) Die Y ff

Verlusi s daß M Brandfällen die Verfi 1a ie einer ansehnlihen Ren als häufigere Todesursace vorkommen, hatten in den / : i" j j j ü nge von Brandfällen die Derhicherungs- un Int)cha igungsfrage Kreisen N ainz mit 95 0 (24 0), Worms mit 180 (19,0) Darinstadt : : L p i N ; . T. B.) Von gestern Bürgerkrieges erlittener Verluste hat entschieden, daß Bewoh Menge von B n die nd C digungsfra reisen Main; mit 20 (24.0) i men, hatt I p E Eise ¿or qui Pens. und seiner bisber. | Großherzogin hat sich in der verflossenen Naht zu Jhrer d wird über Manife tationen berigtet die in Vene- [| ner von Elsaß-Lothringen Cetsüadi en De nisfion erklárte | Winbestens auf 19 Millionen, jébelic n Dn viertelirlih | mit 190 (220), Ale» mit 140 09) Diuts:% p00 10h Darmstadt Unif., Dr, IPleserd, A der N "E r Majestät der Kaiserin nach Coblenz begeben. E Ra E Atiden Lleinevén Städten stattgefunden zösische Bürger reklamiren könnten. Die Kommission erklärte estens auf _ onen, Jahrlich auf ttütonen Mark in | Bingen mit 12,0 (10,0), aber auch in Regts. Nr. 27, Dr. Kuse, Stabsarzt der Landw. vom 1. Bat. O

[ dem, nach den genannten Nich- i A | i ß euen säßen können, tungen nit in Betracht kommenden Kreis Heppenhei it 180 die E | | ini i ig si Reklamationen von Elsaß- Preuße S2 5 H ZNt A i ung terblicifeit bop ge mmenden Kreis Heppenheim mit 18,0 die F Ee 4 Catnóp Kao e Fo : . Juni, (Magdb. tungen in Venedig sind sh nicht für kompetent , die Re ; Y Was die Menschenbeschädigun en und -Verluste anlangt, so kame Se tsterblichkeit betr vermehrt; eine geringe Sterblichfe Stabzarit der Landw. vom 1. Bat. Landw. Regts, Nr. 28, Hr. | ch, Braunschweig. Brau Sesvisie cindebilene, as ein bis Kundatbungen fricbli® verlaufen Vice ournale Vabnen Kommission cinseberbe Get ielelben zur Zeit, als das t | dur die Brände im legten Quartal des Jahres 180 {n puemen | Gesammtsterblibkeit ‘Krankheiten weisen wir erte Sterblicbteit HTINDEC E A. (- A . . M1, Â- ® A 5 4 § a A 9 â E e : . 0 omm1 10on ein e en e e e e 10 e! D el n1 15 Kinder un 1( männliche und 6 weiblicbe w fe x Persot E M Oberbesse d dai f ' i L l A | Zér : Nr Q », vom 1. Bat. Landw. Regts. : » lihe Landta é e L n , , Z c elbe erwachsene erjonen | Provinz Oberhessen und unter diesen wie in der Kegel die Kreise Ne. 65, Dr: Brotmüller “Assist Arzt 1. Kl. der Landw vom c Brun g um Vern R Dotet i ® | von den T Algier, Allemand-Lavi- französische Bürger gewesen seien. ums Leben, außerdem wurden verwundet 2 Kinder und 29 männlicbe Alsfeld und Büdingen die Minderzabl auf. 2. Bat L indw. Regts Nr ‘57 Dr Scotti Assist. Arzt 1. Kl, ist zum 2. Juli wieder einberuf : ‘Der Erzbischo lischen Ad inistrator von Tunis er- und 17 weibliche erwasene Personen. Die Nettungsmannschaft hatte Todesfälle gewaltsamer Art sind im Großherzogthum im Be- A N M 1 Bat Landw Regts. Nr. 115 der Abschied be- geria, u apostolischen mm ne tödtlichen, wohl aber 20 nicht tödtliche Verunglückungen zu be- richtsjahre 575 = 6,4 verzeichnet, in 1875 545 = 6,0, Verunglückun- e 2( ), 4 . A . \ T - | | : . | h : , i s nannt worden. 4 H : ) HóR 9 s Mo 8-B s hat folgende agen. E A 2 gen trugen Sculd bei 288 (305), Mord und tödtliche Körper; E : i L L L E fa M L u aen Anbalt: O Abiabétnns fes L e r E . Vas 1. Heft 22, Bandes der Beiträge zur Statistik des verleßung bei 43 (27) und Selbstmord bei 244 (213) Todesfällen. Königlich Bayerische Armee, Oesterreich-Ungarn. Wien, 27. Juni. Das „Reichs- Sizung der Deputirtenkammer erklärte in Bean WOx 4 Reglements über die Naturalverpflegung der Truppen im Frieden. Großherzogthums Vessen, herausgegeben von der Groß- | Verunglückungen waren în Oberhessen und Rheinhessen häufiger vor- Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. geseßblatt“ publizirt das Geseh vom 11. Juni d. J, be- | einer Interpellation des Deputirten Are ere Dislokation der 3. Compagnie des Garde-Train-Bataillons von G B ncbane Q Nele fr Me s Ma 1881, geromimen Lik Searkenburg, Selbstmorde in Rheinhessen häufiger tun ooo V0 Gul Fhrensberger, Prem. Lt. c: 3 i bei der Konver- des Auswärtigen, Mancini: die egyptisch z g Vebenwalde ch Berlin. Aerztliche Untersuchun mnd Belel) X 7 Bongyausscwe Hofbuchhandlung) enthä e ruge Ur 1 QIS M den an eren Frovinzen; nach der Art des Selbstmords wurde Im aälliven Déere, 20: Zun V De ebührenerleihterung y es Auswärtigen, D y Uebenwalde nach Berlin. Aerztliche ntersubung und Belehrung 2c. | S, e Ghandlung) T De zut | als in d cen Provinzen irt d vom 4, Jäger-Bat. und Direktionsafsistent der Mililärscießscule, O d n Ht pothekarforderungen, durch welche die rung habe ihre Beamten angewiesen, gemeinsam mit den der zur Probedienstleistung bei Civilbehörden kommandirten Mann: | Wedizinalstatistik des Großherzogthums Hessen im Jahre | ( rhängen in 142 Fällen, Ertränfken in deren 59. Wi: C E O Sinanmera ia ermächligt wird, den Hypothekar-Kredit- italienishen Beamten wegen Ermordung der zur Erforschung {aften in Betreff ihrer Invaliden-Versorgungs 4. Jäâger-Bat., verseßt. î z

Erschießen in 31, N e 1878, vom Großherzoglichen Ober-Medizinal-Rath Dr. Pfeiffer Vergiften in 5 und andere Verfahren in 16 Fällen angegeben an]prüche und Fest- ' wart 1 Vebéridt he c acan,* Neter, } Ders Da Q E E ; De i nen D v Ren u O R 0 Ge AR RNeise- | Und zwar: T. eine Uebersicht über die Todesfälle und die Vas Vrtschaftsverzeihniß des Großherzogthums anstalten, Sparkassen und den unter öffentlicher Verwaltung des Innern des Landes „von Assab aus Agen eb „der ues, Perungen dex Augrüstargo e inden Reise Sterblichkeit im Großherzogthum Heffen nebst Bemerkungen | Oldenburg, aufgestellt auf Grund der Ergebnisse der Volkszählung stehenden oder zur öffentlihen Rehnungslegung verpflichteten italienishen Expedition die Untersuchung S iffe T fd - Artillert . e A uritits Verpflegungszuschüse pro | über die Verbreitung der epidemischen Krankheiten im Jahre 1878, vom 1. Dezember 1880 und herausgegeben vom Großb e rzoglichen Fonds und Anstalten, welche die Konvertirung von | und die Schuldigen streng zu bestrafen. Zwei italienische Schi 7 L L 1881 2. 0 ütungssäge “tür Brot und Foiegae und | Uebersicht der Todesfälle in den Kreisen und Provinzen des Groß- | sltatistischen Bureau, besteht aus drei Theilen, von denen der Hypothekar - Darlehnsforderungen in solche zu einem ge- | seien wahrscheinli bereits O 2 e aas T Vergütungöpreis für den ‘aus preußischen Magazinen 51 Sadetteiws feeiegthums Hessen vont Jahre Städter egeodtgeboren, 7 I. Veber- erstere evalteeuns und FläBeninhalt der Gemeinden und größeren ) E 1E men, be- | 1; Noi be gleichfalls ‘ein Schiff nah Assab ent- In R E, gel QUE P S I 0 en der Sterbefälle in den Städten Darmstad mit Defsungen, | Verwaltungsbezirke und ugtel das Verhältniß zwischen jenen beiden : : ringeren Zinsfuße verzinsliche Forderungen vornehmen, lische Regierung habe gleihf ; 1 der Civilisation anstalten verabreichten Roggen pro 11, Semester 1881, - Zahlung Mainz, Offenbach , orms und Gießen vom Jahre 1878 | fowie die Bevölkerungsveränderungen seit 1875 darthut. Der zweite Nichtamtliches. ziehungsweise den dabei betheiligten Hypothekarschuldnern | sendet, um mit den gtalienern gemeinsan von Tischgeldern an Portepeefähnriche und Offizieraspiranten des nach Todeëursachen, Gesclec{t ZJahresmonaten und dem | Theil führt Jemeindeweise die einzelnen Wohnpläße mit der I : und den Cedenten solher Forderungen die Nachsicht der für zum Siege zu verhelfen. / Ingenieur-Corps, _— Ausgabe L tuen Era etariss Aber ute erreichten Lebensalter. A. Darmstadt - Bessungez. Vom Groß- | Zahl ibrer Wohnhäuser, Haushaltungen und Einwobner auf VERLLSES E die aus Anlaß der Konvertirung auszustellenden Schuld- und Türkei. Konstantinopel, 28. Juni. (W. T. B.) S: Arnoubgieherei eta EZts bi Geiärderune hle herzoglichen Ober-Medizinal-Rath Dr. Pfeiffer in Darmstadt, | während der dritte das für die bessere Auffinduug der Orts- Preußen. Berlin, 29. Juni. Se. Majestät der Cessionsurkunden entfallenden Skalagebühren bis auf den Be- Die Vertheidigungsplaidoyers in dem Prozesse wegen der Erf N EE ‘Miene e Mannscbattes a Sienbabnen itl, B, Mainz. Vom Großherzoglichen Kreisarzt Medizinal-Rath namen erforderliche alphabetiscbe Verzeichniß enthält. Wir entnehmen Kaiser und nig und Jhre Königliche Hoheit die Groß- trag der von jedem Bogen zu entrihtenden festen Gebühr von Ermordung des Sultans Abdul Aziz nind heute be- has e R e q it Nr. 25 bes Central-Blatts für Dr. Helwig in Mainz. : C. Offenbach. Vom Großherzoglichen Kreis- diesem Ortschaftsverzeichniß folgende Daten: Das G ro ß herzog- herzogin von Baden sind, wie „W. T. B.“ meldet, in Coblenz 50 Kr., dann der aus Anlaß der Einverleibung dieser Ur- endet worden. Die Richter erklärten die beiden Moutaphas, das Deutsche Reich hat folgenden Inhalt: Zoll- und Steutep- iden Keettang De Men Offenbach, D S, Vou Großherzog: th u in Ten Iueg Quadratmeilen) m 1 geubilt 6420.22 qkm ' E BISe : : i ( 6 g ; vie ay b y t d N R o ven Kreisarz « Yeidhar chvorms, L. Gießen. Vo ‘0- = 34 metirische LYuadratmeilen) ; ( « Vezember 18! are eingetroffen. kunden zu entrihtenden Enge dre A e, Fabri Bey und Hadi Mehmed des Mordes n R und G wesen: Ausführungsbestimmungen zu den A „vom 19, und herzogliben Kreisarzt Dr. Glasor in Gießen ch— 111, Uebersicht der | ortsanwesend: 337 476 pieratm N Tot S Verlauf der Krankheit Jhrer Majestät | wenn durch eine solhe Konvertirung E karforderungen | Bey, Nedjt Bey, Midhat Pascha, Nuri Damat Pascha ird h Zun! 1881, betreffend Le Peri Ret 6 D obeiits hat | Todesfälle in den Städten mit 3000 und mehr Einwohnern na dem Alter | also Zunahme gegen 1875 18 164 Personen (5,69 "/4); auf 1 Quadrat: M: eor weer Bra d Folgendes berichtet : sevung des Zinsfußes der bezÜüglihen Hypothekarf d d Mahmud Pascha für Mitschuldige. Der Urtheilsspruch w L Nr, ns des Amts Tee 93 Juni 1881. Ausführung | Und den wictigsten Todesursachen im Jahre 1878, 1V. Uebersicht der ineile famen 2957 Personen, Das Großherzogtbum Oldenburg wird der Kaiserin und Königin L E (d ad erfol ter | ohne gleichzeitige Erhöhung des Kapitalsbetrages rolat g morgen gefällt werden. , ; e d der aE e balt, Tes Que held die Fürsorge für di Morbidität in den allgemeinen Krankenhäusern, den Augenkheilan- eingetheilt in drei Provinzen : Herzogthum Oldenburg, Fürstenthum Lübeck Am Donnerstag, den 23., Nachmittags, ba i ay T nebst den Zinsen zu entrihtenden Nebengebühren erfolgt. 28. Juni. (W. T. B.) (Zweite Depesche.) Nach R bas E Reicbébe e der Civilverwaltung, vom | Kalten und den Irrenanstalten des Großherzogthums Hessen im und Fürstenthum Birkenfeld. Das HerzogthumÖ ldenburg enthält rer Majestät “von einem Besuch bei Sr. Majestät : fl rinzen August von Coburg ( ihtshof, daß der Ring- ZFittwen und Waisen der Reichsbeamten : O Jahr 1878, V. Die Verbreitung ansteckender Thierkrankheiten im | 14 Amtsbezirke : Oldenburg mit 612,89 qkm; am 1. Dezember 1880 Rückkehr Jh ] : Ueber das Befinden des Ï g V dlung erklärte der Geri / N 9 c in Ems, stellten sih Unterleibsshmerzen ein. Es L O wurde heute Nachmittags folgendes Bulletin ausgegeben : Tala Mtastapsa die Waldhüter Hadji Ahmet und Mustapha ‘0. April d. J. Metseeraogthum Hessen im Jahr 1878. Vom Großherzoglichen Ober- | ortsanwesend 50 308 Personen, gegen 415 270 Personen in 1875, , G q : c: E 9 9 E tat M è 90 76, N28 Vors nno 3%): Mestorstodo 451 (2 nbm itsersei S mildern, jedo ergab \ih : Gurt: \chei bei Sr. Hoheit sind etwas I es ee Le ; bri Bey des vor- L NMedizinal-Assessor Dr. Lorenz, gegen 18/5 + 5038 Personen (11,13%); Westersted 451,63 gkm; heitsersheinungen bis Sonnabend zu mil T Die Entzündungserscheinungen bei Sr. Juni | Djezairli sowie der ehemalige Kämmerer Fabri a l L i int abre M A A R Dezember 1880 ortsanwesend 18637 Perfonen geaen Lans die mögliche Nothwendigkeit A eimen Medi Le vermindert, die Athemnoth etwas geringer. Ebenthal, 27. Juni beraten Merdes, die Offiziere Ali Bey und Nedji Bey aria i V aiviatiacs vorgetra Sue der im Zal ce L A m Groteroathum E “nta R orSauvesend 1 E E onen, es O dem Leibarzt JZhrer Majestät, wg E Majestät der Geheime 1881. Prof. Gustav Braun. E ind 298 Wahl- | Midhat Pascha, Nuri Damat Pascha und Fn, Dae Statistische Na 4 # Centralstelle für die Landesstatistik bearbeiteten Zusammenstellung | 22 229 Personen, gegen 1875 + 435 Personen (1,92 %); Jever Velten, wurde mit Genehmigung B ] So; ) s Pest, 28. Juni. (W. T. B.) Bis jeßt sind L Gy Pascha der Theilnahme am Morde und die Palast eamien Die Statistik der Brände im preußischen „Staate. | auf 21 520 (aus\{ließlich der Todtgeborenen an Zahl 1345 bei 375,98 qkm; 1880 ortéanwesend 31 334 Personen, gegen 1875 + Medizinal-Rath Prof. Dr. Busch aus Bonn am Sonntag her- resultate bekannt. Von den Gewählten gehören 174 der Said Bey und Riza Bey der Hülfeleistung und Unterstüzung (Stat. Corr.) Die Zeitschrift des Königlich preußischen statistishen | 34044 Geborenen überhaupt); die Uebersichten der Kreisärzte geben | 5521 Personen (21,38 %/%); Budjadingen 242,43 qkm; 1880 orts- igerufen ; derselbe traf Abends ein und schritt nad stattgehabter i i nabhängigen, 44 der gemäßicten ; i i r Gerichtshof wird die Ur- Bureaus theilte in ihrem 11. Semesterbefte v. J. mit, daß in Folge | die Details über die Sterblichkeit nad Monaten und na den wib- | anwesend 14662 Personen, gegen 1875 + 1012 Personen beigerufen ; Regierungspartei, 63 den gigen, i : bei dem Morde schuldig seien. De ) 4 Ry gf Ce Le E LOLIC) INDI | L s E Ls e pp Konsultation am Montag früh 10 Uhr zur Operation, gemeinsam Opposition, 9 keiner Partei an; 8 Gewählte sind \. g. Natio- il en fällen tiner Anregung im Abgeordnetenhause von dem Herrn Minister des tigsten Altersverhältnissen sowie den Todeëursachen bei 21 458 Todes- ((,41 %/%); Brake 22517 gkm; 1880 ortsanwesend 17 629 Per- mit Dr, von Lauer und Dr. Velten. Jhre Majestät die Kai- e: ; drei Bezirken findet Nachwahl statt. theile morgen f : i T. B.) Snnern, _nach Anhörung der statistischen (Lentralkommission, eine | fällen an, und fehlen somit diese Angaben bei 62 = 0,28 % der- | sonen, gegen 1875 88 Personen (0,50%); Gléfleth 256,35 gkm; serin Allerhöchstwelche vor der Operation das heilige Abend- | na “ie Geshwor enen verurtheilten heute den Journa- L Le T6 \Flossene zent jenaue Statistik der Brände in Preußen (an der es bisher noch selben, einer relativ geringen Zahl. Bei einer ¿u 900000 gescätiten | 1880 ortsanwesend 14 254 Personen, gegen 1875 + 135 ‘Personen i f i deren glüdlihem | inen Artikel im „Fluegget- | Der von der Deputirtenkammer be , mahl genommen hatte, befand Sih nah listen Kovacs wegen dur einen Artikel im „F? è

: jnzlih fehlte) ins Leben gerufen worden sei. Die Nachweise | Bevölkerung des Großherzogthums ergiebt sich die Sterblich- | (0,96 0/6); Delmenhorst 318,75 qkm, 1880 ortsanwesend 21 680 Per- E Eden Ou, des QUBSI HEY Li Ee lenseg“ begangenen Angriffs auf die gemeinsame Armee zu | betreffend die Konvertirung der Shuldverschrei bun- darüber sollen durch Zählkarten gesammelt werden, dergestalt, keitsziffer der leßteren zu 239,0, Dieselbe war Jjonach um | sonen, gegen 1875 + 691 Personen (3,2996); Wildeshausen en

: T4 : : i ) 1 ist he enommen worden. über jede von einem Brande betroffene Besitung die vor- | 1 p. M. geringer als im Vorjahre mit 249,0, und blieb | 367,07 gkm, 1880 ortéanwesend 8292 Personen, gegen 1875 + 212 erfahren at. Le rit Dr. Sd N us Baden aden wurde S A E ie Des 4 iee ‘genehmigte die Vorlage, be- gedruckten ragen, den Thatsachen entsprechend, von den | um den gleiben Betrag unter dem Durchschnitt der Jahre 1863 bis Personen (2,62%); Vecta 501,90 qkm, 1880 ortsanwesend 21 266 thenfals an tas Krantenett Frér Male ge a, | Posftofen L E e ndd Ankauf der Eisenbahn Cernavoda-Kustendie, Y|bbrigkeiten er M Darial 1880 been Die Statistik | 1877 (aus\{ließlich der Jahre 1870—71) mit 2480. L 1880 ese gegen 1879 717 Personen (3,49%); Damme 257,83 gkw, ebenfalls an das Krankenbett Jhrer Majestät gerufen. Agram, 27. Juni. (Wien. Ztg.) Jm Landtage e- | treffend den iy G Vorl betreffend den Bau ollte mit dem 1IV. Quartal 1880 beginnen, und dieses Vie höchste Sterblichkeit fiel auf die Monate März, Februar 1880 ortéanwefend 10 644 Personen, gegen 1875 +93 Personen Heute Vormittags 11 Uhr i} folgendes Bulletin aus- tragte Folnegovics, die Regierung aufzufordern, für das | und begann die Berathung der Vorlage, Quartal sollte gewissermaßen eine Versucbszeit für die neueingeführte | und April ; die geringste auf den Oktober und nächst diesem auf den | (0,88°/6); Kloppenburg 479,74 qkm, 1880 ortéanwesend 10 974 9 Pen: bidcote b x d Ei enthum der in Fiume wohnenden | einer Eisenbahn nach Calaras\ch. Statistik sein. Der Versu ift gemacht worden; seine Ergebnisse September. , L Personen, gegen 1875 + 281 Personen (2,63 0/6): Löningen 374,56 qkm, s Koalen erbeits O z t ne M EN urfen in jeder Beziehung als gelungene bezeichnet werden; die Zâhl- Auf die erste Jahreshälfte entfallen cine größere Zahl von Todes- Kroaten Sicherheitsmaßregeln zu treffen. Der Antrag wurde Serbien. Belgrad, 2W. Juni. (W. T. B.) Urfen in jeder Beziehung als :

Kein Fieber, Beginn besserer Functioncn, noch etwas i

e E y EYLE a0 : - es ¿ , ; : farten-Metbode sih au in diesem Falle trefflich bewährt. Es | fällen 11 513, auf die zweite deren nur 9945 und die Sterblichkeité- | (3,12%); Friesoythe 531,06 qkm, 1880 ortéanwesend 10 393 Per- von Lauer, L ; e ait ad hoc Jug iesen Unt die für de selbn erlangte D inglic ry Fartentin “é de ae ber Empfang verden nur einige mbibeiende redaftionelle Aenderungen zur Karte | raten verhalten si wie 127,9 zu 110,5; in den einzelnen Jahres- | sonen, gegen 1875 + 558 Personen (5,67 0/6), Das Herzogthum von Lauer. Busch, Madelufig. Velten. * | ad hoc zugewiesen und die für denselben verlangte Dringlich: erklärung des E L R s, findet großer P thig sein, um die neue Brandstatistik in kürzester Frist auf eine quartalen betrugen die letzteren der Reihenfolge mas 66,0 61,9 | Oldenburg im Fugen: 9506,11 qkm, g L En R orté- a E4 : , : : : gz : ç is statt. boke S Gd 5 heit zu heben und der Staats- und Ge- 56,1 und 544: guf den Monat entfallen dur{ chnittlich 1793 (im | anwesend 263 648 Personen, gegen 1875 4 15512 # ersonen S g nz Carl tritt | keit abgelehnt. i R im Fürstlichen Palai y ‘ohe Stufe der Vollkommenheit zu heben i ta 1d 6,1 : Nonat entfallen dur tflich 1794 wes

ie iv Sein SIRs 'cendiale ei ab beat zugleich die Hterauf verlas Ddr Ie Il bee Siteing N E Nußland und Polen. St. Petersbourg, 29. Juni, neindeverwaltung eine Summe neuer Zustandskenntnisse zuzuführen. | Vorjabre 1866) und auf den Tag 59 (im Vorjahre 61) Sterbefälle. | (6,25 9/6),

ier Sei r 7 intri in di mee. | eine Erklärung, in welcher die in der S . d. ge-

eier Seines vor 70 Jahren erfolgten Eintritts in die Ar

m, ° * ( t g Ne Me .. V 188 5 . ate An L âs N 4 » BGAe É F p b F A (H h D f 4 Ê ÿ as x j t t 4 Uks t fc t 3 Amtsbezirke: Eutin i C [ A till rie sowie die eneralität fallene Aeußerung, daß der S. g | g ß , D | ( -. 2 , :) - "” l m m e d e 8 d i l 0 m a tif ch e n Und Pt ovinzw( ife vot s jet oh f nnen wir l ter, des bec Tar n i Qu UV } y e n 1 J uf! C ungen EL d reiegetund veitéêamter die Alters- 21 f, } qkm ; am Le T czem ber ] () ortéanwe!cnt 13 SII 1 ct Jonen, i ? i g L , g , C7 T d F

1880 ortéanwesend 11 346 Personen, gegen 1875 + 343 Personen