1881 / 152 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

12073) Aufgebot.

I. Von der Königlichen Staatsanwaltschaft und der Abtheilung 1V a. des Königlichen Amtsgerichts bier ift das Aufgebot über folgende theils gefundene, theils gestohlene Gegenstände und Gelder beantragt: 7 Theelöffel, 1 Thermometer, 14 Pfennig, 1 brau- nes Kleid, 1 Hemd, 3 Schürzen, 1 Tischtuch, 4 weiße Éleine Tücher, 1 Hut, 1 Paar Hosenträger, 6 neu- silb. Eßlöffel, 1 neusilb. Vorlegelöffel, 1 neusilber- plattirte Forke, 2 anscheinend silb. Theelöffel, 2 neu- tilb. Messer, 1 silb. Serviettenring, 1 {warz emaillirtes goldenes Medaillon, 1 gold. Ring in rothem Etui, 2 Servietten, 5 Quäder, 1 rothseid. Shawl, 4 Ballen blaues, 2 Ballen rothes Tuch, 2 Röcke, 1 Nest Kleiderstoff, 1 seid. Tu, 1 Sonnen- s<irm, 2 weiße Unterrö>e, 1 s{<warz-seidenes Kleid, 1 fulb. Kapseluhr, 1 Stü> anscheinend goldener Kette und 1 gold. Crayon.

_11. Von dem Gerichtsvollzieher Harder hier ist

beantragt das Aufgebot über 1 A. resp. 1 M 19 S,

dem Tischler Klahn, resp. August Dier>s gehörig. 1IT. Das Aufgebot ist ferner beantragt :

a. von dem Justizrath Ad. Meyer hier im Auf- Trage der Gesellschaft der Commercirenden hierselbst, betreffend die Wiederumschreibung von 31 Stü Stammaktien der Altona-Kieler Eisenbahn-Gesell- {chafi auf Inhaber, und zwar: Nr. 1751, 4272, 9090, ! 0991, 8939, 9057; 9071 9192 11883, 12 128, 12605, 12624, 13696, 14395, 14845, 14886, 15252, 15655, 16166, 16637, 16 939; 17 021, 17022, 24560 bis einfs<ließli<h 24 567, über zusammen 13 950 A,

b. von dem Rechtéanwalt Wedekind hier für de: Matrosen Friedri<h Wilhelm Banidt in St. Pauli in Betreff des angeblih gestohlenen Sparkassen- bu<hs des Altonaishen Unterstüßungs - Instituts Litt. N. Nr. 446 über 218 Æ 30 S,

c. von dem Kirchenvorstande in Niendorf bei Lo>kstedt zur Ermittelung der unbekannten Besiter folgender Begräbnißpläße auf dem Niendorfer Kirchhof:

A. Auf der sogenannten „Ersten Abtheilung“ :

Nr. 1 erworben 1837 von Georges Henry Darby aus Hamburg,

Nr. 2 leßter nahweisbarer I. D. Thom- jen zu Schulenburg bei Jteh

Nr. 7 die Erben des weil. Joh. Jesse Rolof Clau- sen, Müller in Eidelstedt,

Nr. 8 beerdigt 1824 Johann Daniel von dem Steenkopf aus Stellingen,

Nr. 9 beerdigt 1824 der Zollverwalter zu Langenfelde, Kammerherr Peder von Malling,

Nr. 10 beerdigt 1827 Heinri Heneus aus Lockstedt,

Nr. 14 leßter Besißer: Amtsverwalter Herr«von Menzdorf in Pinneberg,

Nr. 15 beerdigt Bbrieus aus Lostedt,

Nr. 18 beerdigt 1834 Ernst Heinri Georg Chriftiani von der Collau,

Nr. 23 beerdigt 1844 der Zollkassirer in Lan- genfelde, Berend Hybert Grönning,

Nr. 24 beerdigt 1839 Frau Rebe>a Gjersing von Langenfelde,

Nr. 31 beerdigt 1841 Anna Maria von Langenfelde,

Nr. 37 beerdigt Demoifelle Meier, in Niendorf,

Nr. 46 beerdigt 1844 die Wittwe Caroline Maria Vernuft in Lockstedt.

Nr. 47 beerdigt 1842 die Wittwe Anna Re- gina Volland aus Hamburg,

Nr. 78 beerdigt die Pastorin Ludwigsen aus Quikborn,

Nr. 79 erster Erwerber: Sergeant Schröder in Niendorf,

Nr. 81 beerdigt Stran>meyver, gestorben auf Solabona in Eidelstedt.

B. Auf der sogenannten „II. Abtheilung“:

Nr. 33—54 erworben 1850 von dem Justizrath Carl Fr. Jensen in Lostedt,

Nr. 74 erworben 1851 von der Wwe. Marg. Wulff, geb. Mohr, in Langenfelde,

Hinrich Böhde,

_

Besißer : oe,

S{midt

gestorben

Nr. 75 erworben 1851 von Hans ) Korporal bei der Gensdarmerie in Niendorf,

Nr. 76 erworben 1851 von Sophia Magd. Vol- land in Altona,

Nr. 80 erworben 1854 von Joh. Hinrich Lange, JInfpektor zu Eidelstedt,

Nr. $5—86 erworben 1852 von der Collau,

Nr. 87—88 erworben 1852 von Caroline Lemnit, geb. Oppenheimer, in Hamburg,

Nr. 89—90 erworben 1852 von Hinrich Tönjes in Borgwedel,

Nr. 122 erworben 1855 von dem Controleur Joh. H. L. Iennerich in Langenfelde.

Alle Diejenigen, wele Ansprüche und Rechte an den aufgebotenen Urkunden, resp. Aktien, Geldern, Sacben und Begräbnißpläßen zu haben vermeinen, werden hierdur< aufgefordert, dieselben spätestens in dem am

19. Dezember 1881, Mittags 12 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht, im Justizgebäude an der Allce, Zimmer Nr. 16, anstehenden Aufgebots- termine unter Vorlegung der Dokumente und Ur- kunden anzumelden, widrigenfalls unter Auëscblicßung aller ni<t angemeldeten Ansprücbe und Rechte, die Stammaktien der Altona-Kieler Eisenbahn auf den Inhaber umgeschrieben, resp. wieder in Cours ge- seßt, das Sparkassenbu< für kraftlos erklärt, die aufgebotenen Sachen und Gelder dem Fiskus zuge- sprochen und über die oben erwähnten Begräbniß- plätze anderweite Verfügung getroffen werden wird. Altona, den 11, Juni 1881. Königliches Amtsgericht, Abtheilung II. Bähr. Veröffentlicht : Der Gerichtsschreiber am Königlichen Amtsgericht. Hartung, Gerichts-Sekretär.

von Andr. Thomsen

22368 Die unverehelihte Ida Schäfer zu Barscamp hat das Aufgebot der Pfandbriefe der Brauns<hweig- Hannoverschen Hypothekenbank hierselbst a. vom 1. Januar 1874 Serie V. Nr. 4907 über 300 M nebst Talon vom 1. Januar 1880 und Coupons 2—2), s b. vom 1. Juli 1874 Serie VI. Litt. C. Nr. 6529 über 300 M nebst Talon vom 1. Juli 1880 und Coupons 1—20, beantragt. Die Inhaber dieser Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 21, Juli 1885,

vor Herzoglichem Amtsgerichte, Zimmer Nr. 27, an- gesetzten Aufgebotstermine ihre Rehte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Ur- kunden für fraftlos erklärt werden sollen. Braunschweig, den 12. Mai 1881. Herzogliches Amtsgericht. TX. L, RNabert.

Verkäufe, Verpachtungen, Subntissionen 2c.

92159 (23152) SBekanntmagung.

Die Lieferung oberschlesisber oder westfälisher Steinkohle und Bitterfelder Braunkohle für das Reichs-Postamt und die hiesigen Post- und Telegrapyhendienstftellen 2c. vom 15. September 1881 ab, und die Lieferung von Coaks vom 1. Oktober 1881 ab bis zum 15. September 1882, foll im Wege des sHriftlihen Anbietungsverfahrens ver- geben werden. Der Jahresbedarf hat etwa

60—65000 Centner Steinfkoßle,

5— 6000 S Braunkohle und

4— 5000 Heftoliter Coafs betragen.

Die Angebots-, sowie die Lieferungsbedingungen fönnen im te<nis<en Telegrapbenbureau des NReichs- Postamts, Französischestraße 33b./c., Zimmer 170, einaeschen, au< gegen 50 4 bezogen werden.

Die Angebote müssen versiegelt und frankirt mit der Aufschrift: „Angebot auf Lieferung von Kohlen und Coaks“ bis zum 18. Juli d. JF., Mittags 12 Uhr, in dem genannten Bureau cingegangen sein.

Die Eröffnung der Angebote foll zu der genann- ten Zeit in dem bezeihneten Bureau in Gegenwart etwa erscienener Anbieter erfolgen.

Berlin, den 29. Juni 1881.

Reichs-Postamt. In Vertretung: Fischer.

Submission. Die Lieferung verschiedener Utensilien, und zwar: 4 Ha>cebretter, 4 Kücbentishe, 10 Rührkellen, 3 Scbilderhäuser, 3 Stufentritte, 40 Tische à 5—10 Mann, 6 Kommoden, 121 Koblenkasten von Eisen, 800 Schemel ohne Lehne, 60 Spu>- näpfe von Eisen, 60 Stühle mit Brettsit, 60 Waschtische für Unteroffiziere 2c. sollen im Wege der öffentliven Submission ver- geben werden und ift bierzu ein Termin auf Dienstag, den 5. Juli cr., Vormittags 11 Uhr, im diesseitigen Bureau, Breite Straße Nr. 29, an- beraumt, woselbst Proben und Bedingungen zur Einsicht ausliegen. Potsdam, den 25. Juni 1881. Königliche Garnison-Verwaltung.

[22846] Verkauf. S Im unterzeibneten Artillerie-Depot sollen: 2137 französisbe 8 cm Räder mit bronzenen Buchsen, sowie dazu gehörigen 1828 franzöfischen 8 cm Asen, entweder im Ganzen oder aber in kleinere Pärthien verkauft werden. Î

Hierzu ift Termin auf Donnerstag, den 21. Juli 1881, Vormittags 95 Uhr im diesseitigen Bureau, Hohenzollernstraße Nr. 7 anberaumt, wozu versiegelte mit der Aufschrift s

„Ankauf von Achsen und Rüäderei“ versehene Offerten an das Artillerie-Depot Mag- deburg adressirt, franco einzusenden find.

Die Verkaufs-Bedingungen liegen in dem vorbe- zeichneten Büreau zur Einsicht aus, auc können die- jelben gegen Covpialiengebühren abschriftliß mitge- theilt werden.

Magdeburg, den 27. Juni 1881.

Artillerie-Depot.

Q:

[22845] Bekanntmachung.

Im Wege der öffentlichen Submission sollen etwa 200 Ctr. ausgeschicdene Akten, Tabellen 2c. zum Einstampfen verkauft werden.

Offerten sind portofrei und versiegelt mit der Aufschrift „Offerte auf ausgescbiedene Akten“ bis zum Submissionstermine am Freitag, den 15, Juli d. I., Morgens 11 Uhr, an das unterzeichnete Ober Bergamt einzureichen.

Die Verkaufsbedingungen liegen in unserer Re- gistratur zur Einsicht aus, woselb auc die Akten angesehen werden fönnen. Abschriften der Bedin- gungen werden gegen pvrtofreie Einsendung von 20 S von uns abgegeben.

Clausthal, den 25. Iunt 1881,

Königliches Ober-Bergamt. Siemens.

[21509] Bekanntmachung.

Die bisher mit Anfertigung von Hosenträgern, Strumvpfbändern, Tornistern, Scblittscbubriemen 2c. beschäftigte Zabl von mindestens 50 männlicben resp. weiblichen Gefangenen des biesigen Arresthauses soll vom 1. Oktober d. I. ab zu derselben, eventuell an- derweiten Beschäftigung veraeben werden.

Termin hierzu ift auf Freitag, den 15. Juli d. J., Vormittags 10 Uhr, im Bureau der unterzeihneten Verwaltung festgeseßt und wollen Reflektirende ihre Offerten bis zu diesem Zeitpunkte übersenden.

Die näheren Bedingungen liegen im Bureau zur Einsicht offen resp. können gegen Erstattung von 50 «4 Kopialiengebühr ükersandt werden.

Elberfeld, den 18. Juni 1881,

Königliche Arresthaus-Verwaltung.

[23084]

Bergish-Märkische Eisenbahn.

Die Lieferung von 2000 Tonnen Querschwellen aus Flußeisen soll in zwei Loose à 1000 Tonnen getheilt, im Wege der öffentlihen Submission ver- geben werden.

Bedingungen und Zeichnungen sind gegen Zabß- lung von $80 «ß von dem Kanzleivorsteter Peltz hier- selbît zu beziehen.

WUeferungéofferten sind schrift :

„Submission L Es erung von flußeisernen uers<hwellen“ bis zum 20. Juli d. J., an welhem Tage, Vor-

versiegelt unter der Auf-

Morgeus 11 Uhr,

mittags 11 Ubr, deren Eröffnung in Gezenwart der

etwa erschienenen Subinittenten franfirt an uns einzusenden.

Elberfeld, den 27. Juni 1881.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

erfolgen wird,

Verios‘:a Amortisation, Zinszahlung u. # w. von öffentlichen Vapieren.

23083] Aufkündigung der ausgeloosten Kreis-Obli- gationen des Kreises Oels.

Bei der beut im Beisein der Kreis-Kommission und eines Notars stattgefundenen Verloosung der auf Grund der Allerböchsten Privilegien vom 30. Oftober 1865 und 27. November 1873 aus- gefertigten und am 2. Januar 1882 einzulösenden Kreis-Obligationen des Kreises Oels sind nach- stehende Nummern gezogen worden, und zwar:

a. Von den unterm 2. Januar 1866 ausge- fertigten Kreis-Obligationen : Lit. A. à 1500 (: tr. 22. Lit. B. à 609 f: Nr. 15. Lit. C. à 300 Æ.: Nr: 5, 99.97 108 183: 184 189 237: Lit. D. à 150 Æ: Nr. 118, 160, 169. Lit. E. à 75 M: Nr. 74. b. Von den unterm 22. Januar 1874 aus- gefertigten Kreis-Obligat onen : Lit. B. à 600 4: Nr. 26. Lit. C. à 390 Nr. 105, 116. Lit. E. à 75 A: Nr. 36.

Die Besißer dieser zum 2. Januar 1882 hbierdur{< gekündigten Obligationen werden daher aufgefordert, den Nennwerth gegen Rückgabe der Obligationen nebst den zu den vorstehend sab a. gedachten Obli- gationen gehörigen Zinscoupons Ser. IV. Nr. 3—10 nebst Talons und den zu den sub b. bezeichneten Obligationen gehörigen Talons und Zinscoupons Ser. II. Nr. 7—10 vom 2. Januar 1882 ab bei der hiesigen Kreiskommunalkasse in Emvfang zu nebmen.

Eine weitere Verzinsung der ausgelocsten Obli- gationen findet von dem leßtgedahten Tage ab nicht statt, und wird der Werth der etwa nicht zurüd>- gelieferten Coupons von den Kapitalien in Abzug gebracht. :

Gleichzeitig werden die Inhaber der bis jeßt no< nit realisirten, unterm 24. Juni 1878 ausgeloosten Kreis-Obligation Litt. E. Nr. 38 über 75 und der unterm 28. Juni 1879 ausgeloosten Kreis- Obligation Litt. C. Nr. 121 über 300 F, sowie der unterm 28. Juni 1880 ausgeloosten Kreis- Obligation Litt. E. Nr. 9 über 75 A bierdur< erinnert, zur Vermeidung weiterer Zinsverluste die Valuta baldigst zu erheben.

Oels, den 28. Juni 1881.

Der Königliche Landrath. v. Rosenberg.

(23087) Bekanntmachung.

In der beutigen zehnten Ausloosung der in Ge- mäßheit des landeshberrliben Privilegiums vom 10. August 1870 emittirten Inhaber-Obligationen der Stadt Altona sind folgende Nummern ge- zogen worden:

Ltt. A. Nr. 37 96 155 159 179 182 230 254

994 307 322 342 449 500 510 562 591 660 751 789 828 859 881 891 924 938 1018 1019 1132 1139 1202 1219 1245 1348 1459 1500 36 Stü A 200 1: 10D Litt. B. Nr. 1609 1611 1646 1649 ‘1780 1867 1902 1922 1942 1952 1977 1992, 12 Std. à 600 A. . Ltt. C. Nr. 2017 2039 2133 2135 2165 2202 2234 2246 2289 2311 2342, 11 Std. à 1500 A . Ltt. D. Nr. 2410 ._, :

200

10500 3000 ,„ zusammen 37 500 M deren Auszablung vom 2. Januar k. J. ab werk- tägli mit Ausnahme des Sonnabends, von 9 Uhr Vormittags bis 1 Ubr Nachmittags auf der Stadt- kasse im Rathhause gegen Rückgabe der Obligationen und der dazu gebörigen erst na dem 1. Januar 1882 fällig werdenden Zinscoupons nebst Talons baar erfolgen wird. Aus den früheren Ausloosungen sind no< rü>- ständig: i Litt. A.: 417 601, 2 St>. à 300 A. . 600A Litt. B.: 1685 1799 1847 3St>. à 600 M6 1800 , Im Ganzen 2400 6. deren Einlösung hiemittelst in Erinnerung gebracht wird. Altona, den 1. Juli 1881, Der Magistrat.

Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

D) *4) . . [23162] Cölnische Privatbank. Uebersicht vom 30. Juni 1881. Activa. Metallbestand, eins{l. Einlösungs-

Casse 6 Bestand an Bestand an Bestand an Bestand an Bestand an Bestand an

M 7T79,200 4,000

73,000 8,234,200 322,100

213,600 3,000,000 750,000 2,092,140 255,300

3,338,700 13,000

__ Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln 4 351,500. —., Cóôln, den 1. Juli 1881.

Reichs-Cassenscheinen Noten anderer Banken E Lombard-Forderungen . N e sonstigen Activen Passiva.

E 4M e L 5 Betrag der umlaufenden Noten. . , Sonstige täglih fällige Verbindlich-

keiten o E An eine Kündigungsfrist gebundene

Verbindlichkeiten A Sonstige Passiva .

Danziger Privat-Actien-Bank.

[23090] Status am 30. Juni 1881,

Activa.

Metollheli g a 2LO M 642601 Reichs-Kassensdeine . . q 170 Noten anderer Banken 416,500 Wechselbestand : 6,818,500 Lombardforderungen . 5

Effecten-Bestand . Sonstige Activa

L A6 < 4 en —4 > L -

O i

Passiva. Grulidkapill Melerveson3. . ; Hlatfeude Voten a es Sonstige täglich fällige Verbindlich- a S Berzinsliche Depositen-Kapitalien Sonhde Maa S

Eventuelle Verbindlichkeiten aus wei- ter begebenen, im Inlande fälligen Wechseln 4 (4,

[23083] Uebersicizt

D -

der Magdeburger Privatbank.

i Activa. Metallbesind K Reichs-Kasfsenscheine Noten anderer Banken Wecbfel E Lombard-Forderungen . Effecten —— Sonstige Activa .

« 2

SS

Passiva. Grund a Mens. E E Special-Reservefonss . . . Umlaufende I Sonstige täglih fällige Verbind- tete a , Debats Sond aa Event. Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Be S Magdeburg, den 30. Juni 1881.

Stand der Frankfurter Bank [23163] am 30. Juni 1881.

Activa. Cassa-Bestand: Metall... M 367500, —. Reichs - Kasfen- 568,300. —.

1E 2,422,400. —.

Noten anderer Walen, 2 M. 6,758,200 Guthaben bei der Reichsbank . . 1,026,800 Wecbsel-Bestand L e e LONADAOO Vorschüsse gegen Untervfänder . 7,542,000 GIgene Gee A 1,965,000 Effecten des Reserve-Fonds. . ._. 3,673,000 D C A 182,800 Darlehen an den Staat (Art. 76 der Su. «a : 1,714,300 Passiva. Eingezabltes Actien-Capital 17,142,900 MEICTUG N cte n ee B00 Bankscheine im Umlauf... . . 12,098,900 Täglich fällige Verbindlichkeiten . . 4,185,100 An eine Kündigungsfrist gebundene 2STD T e a 3,546,000 202,300 142,900

So E22 No nicht zur Einlösung gelangte Guldennoten (Schuldscheine) .- . , Die no< nit fälligen, zum JIncafso gegebenen in- ländisben Wechsel betragen A 2,666,637. 08. Die Direction der Frankfurter Bank. (gez.) O. Ziegler. H. Andreae. Leipziger Kassenverein. G RRES vom 30. Juni 1881.

[E : ctiva. Metallbestand „24:52; s M. 1,019,825, :

Bestand an Reicbskafsenscbeinen 16,555. s Noten anderer Banken 525,000. Sonstige Kasenbestände . .. 192351. : Besiimd an Tore. . , 4,079,277. s « Lombardforderungen 1,209 176, |

0.000 000 yu

5 Effecten . x T LSE, Ï sonstigen Activen . 767,391. j Passiva. Das Grundkapital . . M. 3,000,000, Ai: ui p AOO O Der Betragder umlaufenden Noten 2,992,000. Die sonstigen täglich fälligen Ver- bindlichkeiten (Giro-Creditoren) 1,208,148, Die an eine Kündigungsfrist ge- bundenen Verbindlichkeiten. . 999,032, Die sonstigen PUsieen A 81,524, 7 Weiter begebene im Inlande zahlbare Wesel : M. 823,150. E Die Direction des Leipziger Kassenvereins. Commerz-Bankin Lübeck. Status am 30. Juni 1881, [23089] Activa. MetallbeateE o M 801.060; Reichskassenscheine ... , 4,570. Noten anderer Banken. . ., 153,600, Sonstige Kassenbestände . , , 10,503, Wechselbestand . . . 3,943,368, Lombardforderungen . o b 1,149,876. S 428,641. Effecten des Reservefonds . 56,000. Täglich fällige Guthaben. . 698,893, DORetiNO Aa q: eo 733,933, P assíva. GImaeapitas « « o «e « © «& ZA0000 Ca 59,097. Banknoten im Umlauf. . . , y 941,200. Sonstige täglich fällige Verbind- D 3 L p p00 1,221,818. An eine Kündigungsfrist gebun- dene Verbindlichkeiten. . . 2,740,391. Sonntige FAROpIVO » a: o o: o 0 51,544, Weiter begebene im Inlande zahlbare Wechsel. , . .,

M 113,999.

123085] _

Die Lieferung von Steinkohlen für die König- lide Bibliothek pro 1881/82 im Gewitte - von ca. 75 000 Kilogramm soll im Wege der Submis- fion vergeben werden. Die Bedingungen sind im Bureau der Königlichen Bibliothek in den Vormit- tagéstunden von 9—12 Ubr einzusehen, woselbst au die Offerten bis zum 19. Juli cr., Vormittags 11 Uhr, vers{losten niederzulegen sind

Berlin C., den 3. Juli 1881, Königliche Bibliothek. Lepsins.

[23206]

B. Schleip.

Behrenstraße 21, empfiehlt

Flúgel und Pianínos.

15 M monatL. an.

23022] Bekanntmachnng.

Die nicht convertirien ZUM I. September d. J. gekündigten 4!,°, Ostpreussischen Pfandbriefe werden von jetzt ab mit Coupons über die Zi

1. Juli d. Js. ab bis auf Weiteres zum Course von 100 9/ zuzüglich der laufenden Stückzinsen vom 1. Juli bis 1. September d. Js. auf ? Monate zu 459% 0.7590, e Í : Zzusamm 7559/0. abzüglich eines Discontos, welcher mit 3% fürs Jahr vom Tage der Einlösnung bis 1. E ¡berechnet wird, bei den folgenden Stellen eingelöst : F E General-Direction der Seehand4ilungs-Societät Direction der Discente-Gesellschast Bank sür Handel und Industrie Berliner HandeIlsgesellschaft Denutschen Bank S. Bleichröder Mendelssohn & Co. Robert Warschauer & Co. dem General - Agenten der Ostpreussischen Landschatft ) Meyer Cohn der Ostpreussischen Ilandäschaftlichen DarlehnsKkasse ] dem Bankhause J. Simon Wwe. & Söhne Í Berlin, den 1. Juli 1881,

(General-Direction der Seehandlungs-Societät.

nsen Vom

| | (ia Berlin, |

in Königsberg i. Pr.

Siverpool « London «& Globe Versicherungs-Gefellscaft.

u Gegründet am it Concessionirt zum Geschäftsbetriebe im Königreich

Nach $. 14 der Allgemeinen Versicherungsbedingungen nimmt die Gesellschaft vor

Theilzablungen mit und ohne Anzablung von Pianinos von 500 ( an.

Preußen durch hohes

Gewerkschaft der „Zeche ver. [23158] Johann“.

Wir bringen hierdur zur Kenntniß, daß in der am beutigen Tage gemäß Artikel 3 dec Emissions- edingungen stattgebabten Auëloosung von fünf Pro- zent un!erer Pricritätss{uld, folgende Partial-OÖbli- gattonen gezogen sind: Nummer: i 4, 80, 94 101 133 139 < 251, 265, 280, 333, 341, 447, 455, 478: 513: 659, 669, 695, 7 847, 848 21, 927, 928 971:

s E i; E : Vie Einlösung der obigen Stü>e erfolgt- ab

. 24 T ; 425 424 321, 636, 787, 789.

4

_-

O D P -—

Go

h E T40:

, 860, 874, 875, 887,

F So

D O1 l (4

O1 S3

S E ap

2. Januar 1882 bei unserer Grubenkasse hierselbft gegen Auslieferung derselben, sowie des Talons und der dazu gebörigen no< nit fälligen Couvons. Steele a. d. Ruhr, den 17. Iuni 1881. Der Gruben-Vorstand der Gewerkschaft des Steinkohlenbergwerks „vercinigter Johann“.

[23182] Wir bri gen biermit zur Kenntniß unserer ver- l n Lutglieder, daß na unserm gemeinschaft- O Ey die anf den 11. Iuli d. J. anbe- JIumte außzerordentliwe Generalversammlun; - fällt: B den e Generalversammlung aus- Berlin, den 1. Juli 1881. 2 Central-Vichversicherun s-Verein. Der Verwaltungsrath. Die Direktion. Kiepert. F. Heinrich

L CER L

n ehrlichen Mi

4

hervorragendster Repräsentant der alkalischen Sänuerlinge 39.0399 kohblens. Natron in 10000 Theilen) erhöht alljährlich seinen bewähr-

ten Ruf als Heilquelle

Y L C und bietet ausserdem das Vortrefflichste diätetische Getränk, insbesondere während der

Sommermonate,

Depots in allen Mineralwasser-Handlungen. M, F, L. Tadustric-Direction

32 E A DE

21. Mai 1836.

Korporationsrechten versehen dur<h Parlaments-Afte vom 14. Juli 1836. Ministerial-Reskript vom 19. September 1863.

2 E 14 de U t den Gerichtshöfen des Deutschen Reiches als Beklagte © der Vollstre>ung re<tsfräftig gewordener Erkenntnisse deutscher Gerichtshöfe bereitwilligst und obne weitere Einr:de. i

Grund-Kapital Pfd. Sterl. 2,000,000 = R.-M. 40,000,000.

Die Haftbarkeit der Aktionäre Daar-eingeza)ltes Kapital. General-Reserve- und Feuerversicerungsfond. Reservefond für Lebensversicherung .

ist solidarish und unbeschränkt. I £ E e e e L 3 s 7 O02: 16 &# e B

559,098, 147,161. 163,841. 7,645. 10,663. 185,182, 1,069,592.

11,212,987. 26. 2,972,661. 37. 3,309,593. 67,

154,442. 55.

215,398. 74. 3,740,680. 95, 21,605,764, 54.

Berwallngskoslen .. + ; Pro S Beiträge an Feuerwehren . ..

—_ P

STaatofieuern

C i A S Saldo vorgetragen auf Gewinn- und Verlust-Conto E

Mr

201,686. 12,594. 14,733,

9,232. 14,203. 905. 502,

-_-

5,811.

2,412. 2. —. E O) OLCLOUN, 10, M.

4,074,057, 37. 254,415. 297,608. 186,497, 286,915.

18,296. 10,149. 1,167,786.

48,724. 42. 64,120,916. 90.

zurückgekaufte Policen Rückversicherungen Provision L Verwaltungskosten ALztonorare . < E bezahlte Renten e i nl bisher in Scwebe befindliche Entschädigungen für un- e NHTICIDGUE R Ca T, Ao LOTNETLTGCGEN. 1, e ee og

S |

D D

pad D D

S

o - Schadenéforderungen . ._. ; S o . o -

pad [) .

Feuerversicherungs-Conto.

Per vereinnahmte Nettoprämien

Lebensversicherungs-Conto.

Per Saldo auf Lbensfond am 31. Dezember 1879 - Prämien Ee E. Entschädigung für gewährte Renten Entschädigung für unmittelbare Renten

erledigt und übertragen .

3,488,384. 3, 1. M 70,465,359. 91.

U O E D E E, Uebertrag auf den General-Reserve- und Feuer-Rü>- versicherungs-Fond . Interims-Dividende 22. November 1880 « Saldo auf näcbsten

48 385. T D At. s 67,551. —. —. ,

150,000,

36,846. —, 144,579. 14. 1, 2 44,062. 1. L M

977,384. 07. 1,364,530. 20. e 3,030,009. —. für das Jahr 1880, bezahlt am

744,289, 2,920,510.

9,036,713.

20. 02. 49,

Po

Gewiun: und Verlust-Conto pro 1880.

Per Saldo vom vorigen Jahres-Conto

P E

- Uebers{uß vom Feuer-Conto Webel

Bilanz am 31. Dezember 1880.

Passiíva. Aktienkapital . o 6 Do OR ab: die auf Grund der Liverpool & Lon- don & Globe Versicherungs-Gesell- schafts-Acte aus dem Jahre 1864 an die Curatoren emittirten und von diesen für die Gesellschaft reser- R E Lebenéfond e a E General-Reserve- und Feuer-Rückversicherungs-Fond Gewinn- und Verlust-Conto . Kapital-Versicherungë-Fond . Anlage-Fluctuations-Fond. . .. Permanenter Feuer-Policen-Depositen-Fond. . . , Verbindlichkeiten an die 6% Globe-Renten-Inhaber L Ansprücbe aus Lebenspolicen, anerkannt, aber noch nicht bezahlt Aus\tehende Feuershäden . . . Fa zahlende Re<hnungen . .

e 146112 .£. 245,640. o e DLEDON . 1,500,000. E e A: 7 B04L

86,992. 64,007. 1,102,800. 46,377. 95,630, 1,770, 2,484, 26,436. 4,345,

R

4,961,928, 64,120,916. 30,300,000. 2,920,510. 73,568. 1,757,953. 1,292,944. 22,276,560, 936,822, : 1,931,726. 35,760. 2 50,180, 534 012. 87,TTT.

Fpes

J and pu M

. -_ «

O

âllige, no< nicht erhobene Dividende . . , . Betrag, gesculdet an Feuerversiherungs-Gesellshaften . In laufender Ne<bnung von der Gesellschaft zu zahlen .

es | 10, S.

ail Darleben auf Policen der Gesellschaft Kapital-Anlagen :

in britisben Regierunas-Securitäten

—_—

D

- Eisenbahn-Aktien .

theilweise benußten Geschäftéräume . e Grundeigenthum i e Grundrenten.

U e Auss\tehende Prämien E Ausstehende, aber no< nit fällige Zinsen . Caffe:

auf Depositconto

in Baar und in

und andere Obligationen . Darlehen an Lokal-Verwaltungen und einigten Königreiche e Feuerspritze und Material . . Ruben Wesel . . _„ „4 Beträge der Gesellschaft geschuldet

£ 6,499,007, 18. M 131,279,960. —.

Bericht über

A L L. Feuerversicherungs-Abthcilun Neu ges{lofsene Versicherungen mit einer Verfiherungöiumme ven 6 4 râmien-Cinnahme abzüglih Rü>versicherungen und Risornis „......., ezahlte Brandschäden abzüglih Rückversicherungen. 0 Laufende Risico am 31. Dezember 1880 .

6. 18,252,001. 53,877. 16,322,

20,413,845,

. * * . . . . . . * * *

Altona, den 30. Juni 1881.

Neu ges{lossene V

das Geschäft in Preußen im Jahre 1880.

5 Lebensversicherungs-Abtheilung. l ersicherungen, 5 Policen mit einer Ver)icherungssumme von. . . K Total-Prämien-Einnahme im Jahre 1880 e

ea Ie Sre L Betrag der im Jahre 1880 bezahlten Lebensschäden Gefammt-Verbindlihkeit am 31. Dezember 1880 .

John Higson.

É E E E

agte Ret und unterwirft sib au in ihrem Domicile Live

bis jeßt un-

amerifanis<en RNegierungs- und Gemeinde-Securitäten E S E : E N

0 Colonial-Regierungs- und Gemeinde-Securitäten .

- Eisenbahnen u. anderen Obligationen u. Schuldfonds

S Hauseigenthum, eins{ließli< der von der Gesellschaft

Lebens-Interessen, Renten und Anwartscaften .

e 3 laufender Recnung bei den Banquiers Darlehen auf Lebens-Jnteressen, Renten und Anwartscaften Darleben auf Eisenbahnen und andere Sculdfonds, Aktien

Grafschaften im ver-

in Bilin (Böhmen). [21115]

A S S L E S

“ves

E 100002 6 L Æ

21,605,764. Z

1,069,592. 21,605,764. 5 3,051,921. 240,049. 137,519. 956,482,

2,412.

M 70,465,359, 91.

2. Ab 2020 01 L 10, G 2 654 903. —. 6, Z 3,740,680. 94.

fi 11,378, 24,

447,362, 9,036,713. 4

f l : : Activa. Hvpotheken auf Grundeigenthum im vereinigten Königreich Hvpotheken auf Grundeigenthum außerhalb des vereinigten

£ 1,024,320.

457,259,

130,292,

59,030. 702,365. 149,826, 616,757.

1,281,362.

20,691,275, 62.

9 236,647, 79, 3.631 933. 63.

G L 413 74 e M 60 5 3,026 490, 33. » 12,608 .306, 13. e 29,083 516. 61.

527,935. 16/566. 60,226.

263,837. 73,430. 99,504.

55,734.

10,664 300, 38.

334 635, 22, 1,216,585, 15. 5,329,521. 03. 1,483,289, 11. 9 009 987. 03. 1,139,831, 86.

198,153, —. 11. 4,002,691. 53. 271,038. 3. 11. 5,474,971. 56. 39,070. 607,432. 18.

206,971. 18, 5,

O N 0, Ÿ O Ly Z A 18 & L L L M E 6,499 007. 18. 5.

5,994,832, 89,

4. 059,872, 17. 8,412. 12. L: (M 24,817. 55. M 131,279,960, —,

S000, —. a4 43,447. 45. ° eh ° 1,869, —,

30,946, 15. 1,273,680.