1881 / 164 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[25236] O ff e L —— Oeffentlihe Zustellung [7308] A * 7 9 06 117 M T gols f Dc LUEN E Mun Aügele evon, Albbruck klagt Gemäß §. 82 des bura g 6D ot, [25261] ü Auszug. [25243] Oeffentliche Zustellung 2) das Dok t über bie auf deuselb T4 s - Ce en Sregor Degen von Hondingen, z. in S E E e tden Viejeniger, wel f Lozoi Vurch Urtbei 2 Ca L w 1292 y . 2) das Volument uver die auf demelben nd- , fdb am Frei C 4, 1 T4629 =- : Ser Sabeliea Lite E Da Made z. Z. an | ein Net zu bakea glauber, zur Anmeldung innerbalb T ars welde auf naBbezeibnete Forderungen | 94" 9M; rtbeil des Kgl. Landgerichts zu Cöln vonr In Ehesacben der verehelihten Johanna Saganti tück in Abtbeilu Z I. t : Nr. 2 Een - | dert 7m Freitag, deu 19. August, Vormit | [24683] ; Submisfion. Los s Aut E Yertverding mit | termine vom echs Monaten, spâtestens aber im Aufgebots- | 5, La 1881 ift cuf die Klage der zu Cöln wob- Dora hei 4 Ut Daganltl, mm beilung III. unter Nr. 2 und auf | tags 9 Uhr, laufenden Jahres, im Amtsgerits- | Die Li ng der Ziegelfabrikate D Bg auf Verurtbeilung des Beklagten zur M ! z nenden geshäftslosen Louise D'Avis Ebefrau des Ee, gewesenen Kinel, geb. Gesug, zu Königs- em Grundstücke Band I., Nr. 48, Fol. 169 | lofale im Justizpalast dabier einzufinden, um in | eines Escadre n-Vferdestalles Dez von (3 ft. neb D inse Sd T - (A f if a E E V, "Sey C m e F 13 2 H Be o R ck11f 5 Gro & y Ee G L - 2A “it Seit A 1 E E A E m l e Ins vom Klag- nee den D. Ottaher 1881, Sreinermeisters Jakob Wallraff gegen: 1) den ges M E LDEEN durch den Justizrath a Ens „von Blankenfelde (Kreis | Anbetracht seiner Abwesenheit seine Abseßung als | Pr. Stargard und zwar in ai ace r gg Wygfk in e et den Beklagten zur | unter dem Rechtsnacktheile öffentli aufgefordert ags 10 Uhr, 4 nannten, ebenfalls zu Cöln wohnenden Scbreiner- ih n Ebe A Dén Böttbergesellen C A CVET* Tarn) U Abtbeilung TIT. unter | Nebenvormund der minderjährigen Pizzala zu ver- L008 um eaitate A t tres S 10 Retéstreits vor Gr. | derungen für erlosen erklärt und im Hepp pas im Falle der Unterlassung der Anmeldung die For- | !el!ter Jakob Wallraff, übec dessen Vermögen das Mgen Loren Ses, Den Détiergesenen Ven tr. 1 für den vorgenannten Thürling einge- | nebmen. 109 Mille Kl Seis E E i À E E E E nd _ im Hvvothbekenbuce aelôösbt werden. Yor Konkursverfahren eröffnet ist, 2) den Rectsanwalt E Saganti unbekannten Aufenthalts Be- eien, zu H 9% verzinben 100 Thlr., be-| Mes, den 8. Juli 1881. 4,18 Mille g, 5. November orm. 9 Uhr : Leo Swnitler in Cöln, als N, 2 E agten, stebend aus der Schuldurkunde vom 29. April Der Gerichtëscbreiber: c E Ne e . . Z L L als Verwalter des E Ls e C21 unde vom 29. Pri Der Gerichtsschreiber: Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wi 7 Bef | L rfies Hos , erwalter des Kon- wegen Ehescheidun 185S herr Sthe Ta Q ; - R E E i A M L g wird dieter - eier. j i / ur] es des ad 1 genannten Verfla ten die zwis E ü D d S EL g, L 392, en DpÞpokvelenvu@Sauëzugen vom O. Mai Consftans. 109 Mille Klinker zur Hintermauerunca zug der Klage betannt gemat. | nbuch. er Klägerin und ibre » s Z | eenDI( Der L Sau]! z D n «Íngro}attonsnote vom 3. Mat G g S Auszug der Klage bekannt gemacbt Eiatrag. | Hvbvothekenb der Kl d ibrem I G zwiscen ist nach Beendigung der Beweisaufnahme zur münd- 1858 und der Ingrofsatio t 3. M D Waldshut, den 8. Juli 1881. | stehende geseßlide Gütergemeinschaft e au ée uben Dai 881 Ri 1858, redit Bekanntma ung | 3,6 Mille Eisenklinke Ver Gerichtsschreiber des G 8neridts: ' Spit E erflä n deren Sielle Lin era [gE10] den 22. Oftober 1881, Vormittags 9 Uhr, | werden ftlos erflärt 9+ S A Tröndle. ns s oritad “ie 11 E C 13. November 1844. |Dirrla i R n R venlige Gütertrennung aus- vor der zweiten Givilkammer des Königlichen Si aa: a gev egen Der Recbtsanwalt Franz Meindl dabier hat 71 Mille dunk Ss | . +4 voa Vürrlauingen. e N eFpirtes Darl:hen der Wittwe Maria! 11 S agenDd, der Liquidation ind A A a L RR gerichts hierselbst bestimmt, was zum Zwecke der E El anr lng M a RNecbtsanwaltscaft bei dem E 9 , | | Anna Brandlker von Göppin- Ua S und Kuseinanderfeßzung der Masse Sfentli Quito ; 9594 . Tandgeribte München I. verzichtet und ist dahe j e Rhe Murg, | 3. Dezember 1845. E S 672. pee Tei (umb find die Kosten der Konkurêmafse n D E L R O, O Bekanntmachung. wegen Aufgebens derselben der Ea es Mille E 2A L Oeffentli e i ll | Braun, Micacl, Söld ._!, 900 F[. an dieselbe. Cöln, den 12 Juli 1881 gelegt worden. Lompa, __Alle Diejenigen, welche an den im Grundbuch von | geribtliden Rebtsanwaltsliste beute gelöst worden. S S SEISHIEIE Dar tyrand[tetnte E i; s 2 Usie ung. | Nr. 48 vo K L H3.- 14. Mai 1825. 'Freihalden Bd. I Für die Richti e E a Gerichtsschreiber Darfeld Band 69, Blatt 41, Abth. II. eingetragenen München, den 13. Juli 1881. Der Grundeigenthümer F. C. W. Lau in Lübeck | #2 von Breifatden. 42 Fl. 4%iges Kapital des lande#2bwesentd S O Lt bes Auouges: E des Königlichen Landgerichts Posten, nämli: Der Präsident vertreten dur seinen General - Bevollmädtigten | Gs Ga | Johaan Nerfinger. nd enden S. 191. Der klägeriscbe Anwalt: E E Nr. 1. 300 Thlr. Darlehn aus der Obligation des fgl. Landgeribts München T. S E. A. Hellmund, Baummall Nr. 7, hierselbst, | Hs.-Nr 0 si ‘G RES S, Oktober 1849. : 'Golckbai Bd. I E. [25234] vom 30. August 1772 für den Bürgermeifter Frh. v. Harsdorf. E E m n E Bartels, unbekannten i: cldbah. E S °/oiges Kapital für die Spar- und Leib-| S. 41 E Veröffentlicht : Nr. 7795. Auf Antrag 1) der Stadtgemeinde Dedard Sni E E i e CTUILLS, Wegen LUeberla))ung von Miethslokali- 4 | Heinin | m. S Der GeriHt8\ Hre; m Stockacb, vertreten durch den Gemeinderath daselbst (r. 2. Tblr. Darlehn aus der Obligation - » uns o ¿CLELYS | Heininaer, C Söldner | - : Der Gerichtsschreiber des Köntal Landaerichts Stodad Ce D erat) da!erblt, E E F, Men und Zurücthaltung der vom Beklagten in die | 9 Hs.-Nr. 34 ora „Söliter. 20. März 1826. |Goldkab Bd. I er Gericht IPrebee des Königl. Landgerichts. 9) des Landwirths Iohann Nepomuk Fuchs, 3) des vom 14. Juni 1780 sür denselben, Verkäufe, Verpachtungen, 9 D iethoräuue eingebrabten Sacen, u. w. d. a., mit | E on Goldbach. 50 F=. unverzinslibes Kapital und das Wohnungt-| S. 161. E Meygers Mathà Heudorf, 4) des Landwirths Fer- - 24 BES TME LUCtag oige Dacyt aus bér D Ae I: : Montag, den 25 R Mas auf Befugung des Klägers, die vom | ret für die Tandes8abwesznde Maria Anna Wage! ¿ [25230] “dinand Beuscher von Stockah, werden alle Die- gation vom 20. April 1831 für die Erben | [24701] Bekanntmachung. Vormittags 10 Uhr S g S ILIEN Mietbelokalitäten zurückgelasenen 5 | Bübler, David, Söldner, H3 lon E Goldbach. | Das Aufgebot der Antheilscheine de , jenigen, welche an den naverzeihneten auf der Ge- Pfarrers Johann Bern. Schmiß zu Wet- Die L mg Von So Cbm Mies und 319 ecm [1 Burean der untenzeiGneten German Sachen zum ordnungsmäßigen öffentliche NRerkauf | E ner, H8.-/23, Oftober 1833. N Co FA t 2enlhellscpetne der Herzoglich f Stotacb aeleae Liegenschaften dinalid tringen, Lehm ¿zur Befestigung der Treidelwexe am Borli E E CTSEIEPNETEN SALLNT]ON- A L Bigen öffentlichen Verkauf | Nr. 6 von Hammerstett 188 FL. 5% ital f Hammerstetten Zraunsweigischen Prämien - Anleihe vom 1. markung Stockach gelegenen Liegenschaften dingliche, | n : : L Lehm zu itgung der Treidelwege am Berlin- | verdungen werden de, um si aus dem Verkaufserlöse für seine ten. 188 Fl. 5 /eiges Kavital für Samuel S@wab &| Bd.I1. S 120. | 1869 über je 20 Thlr I, Lt: L. Ars oder auf einem Stammguts- oder Familiengutsver- | und an die Band 27, Bl. 121 eingetragenen Posten, Spandauer Sciffahrts- und Verbindungskanal | Die “Goferunas-Bedinaunae h ean}prüce, betragend 375 K für Juni-Mietbe, | 6 | Enzelbard Johann & Philo- 2 Sohn von Jvenkausen. | T4 D Serie 5900 Nr: 32 hat die Witt ca bande beruhende Recte zu haben glauben, aufgefor- | näml: E zwischen jenem und der Unterspree soll im Wege der | esehen werden und sind Öf E les e sUr einen etwa aus- | mena Müllersebeleute D 150 E 'Hammerstetten teriefabrikant Christn iets ie e BDijoue dert, solche spätestens in dem auf Nr. 1. 65 Thlr. Ei aus dem Vertrage | öffentliben Submission L B eiue ens enden Vetrag, bezahlt zu machen, auf fernere | T n E «l. 5%/giger cedirter KaufiBillin. V T 9) Serte 7981 Ne 19 r oe zu Stuttgart, Camlias 9D, ck vom 11. Januar 1824 für Anna Maria Elisa- am 253. d. Mts., Vormi 5 E S S auf fernere | Nr. 1 von Hammerstetten. | Löb Landauer von Hürben fibilling an Raphael! Bd. 1. S. 270. | 2) S O 13 hat die Firma William Samstag, 24, September 1881, L Sinth tzu Darfelb und T GesGäftslokale des E E s portofrei einzusenden 8 | / | L omp. zu Berlin, ; j t E She Nbfnouha Ne e Duis Ea E ee end r.-Stargara, den 11, Zuit 1581, | Vormittags 11 Uhr, Nr. 2, 24 Thlr. Abfindung für die Pupillen Jo- ne ergeben werden. : bst | Königliche Garnison-Verwa | L “4 i | f |

) ed

O 0: T C

d 2 Von

Mille A 4

ct

esugung des Klägers, die Lokalitäten \ofo 7 fu Klägers, die L rort ander-| 7 | Buhl, Xav weitig zu vermiethen; und auf vorläufige Voll\: ' over, Dekonom, Hë.-/29, Dezember 1842 ; E es 5 Und ( lufige Vollstreck- Nr. ! 3 Fl. 59/ctzer c | 9 S 49, ‘56A E eig Fu, omi en; (und auf vorl ige Vollstred: Nr. 43 voa Unferkidtineg.| A O tee biete Kelfs@wiliiig an Nüvb q Sammerstetten ) S918 fe ie E 32, „Ser. 3816 Nr. 34, Ser. : i s F hann, Heinrich Theodor und Joseph Ever- | liegen E E S : Löb Landauer von Hürben. : ael! Bd. 1. S. 303. N a L, E H 5642 E: 49, Ser. 5658 vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- hard, die vorscbriftämäßig versiegelten und Lesriebenen | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung : Ne 6 Otmar, Söldner, §8.-/13 Juli 1841, [L tti j H “F 9178 Nr. 3, Ser. 5842 Nr. 19, gebotstermine anzumelden, da sonst alle nidt ange | Ansprüche geltend zu macen haben, sind mit den- | Offerten nebst den dazu gehörigen Materi: lienproben | [2468 S issi A anes vor das Amtsgericht zu Hamburg f. 9 von Fettirgen. Wehnungsre§t des lande8abwesenden Malebior|” S E 7465 L ris e T Nr. 40, Ser. “A Ansprüche Le E erklärt t. selben dur Urtheil vom 11. Juli 1881 ausge- | entgegengenommen S e Li L es Robteftreits 2 Los Amtbgeribt qu : | S des ) N | S. 293: (r. 14, Cer. 7503 Nr. 8, Ser. 8160 7 E s 4 T / V „entgegengenommen t Abtheilung I, D aße 10, 1. Etage 9 | Birzele, Andr: «r | mid. | Nr. 25, Ser. 85 „ir. 0, Ser. , crzei unß er Liegen) asien : \{lofen. Berlin, den 11. Juli 1881. Vor Ie E T A y auf Freitag, den 16. September 1881 ' zele, Andreas, Söldners8-/22, Februar 1825 E r. 29, Ser. 8536 Nr. 27, Ser. 9015 Nr. 8 5 puS S Z Coesfeld, den 12. Juli 1881 Der Königliche Bauinsvek D ICIDEILES nEDIE BEPERUMAGeN Ul E, E . ohn von Jettin | C Jettingen Bd. III hat der Geheime Regierungs - a. der Stadtgemeinde Stockach, des Iohann Nep. E E Ss vaten Wes o L ' | fohr ettingen. | 132 L s rf ¡Belting 0]. L ne Regierungs - Rath z. D. Fuchs, Matbä £ f und Ferdinand Beus L M s s u F Pr Bente Ee e H “Jatino M Sl RaufiBitingeref an Müller & Luliauee | E ; Taubner i Beritt g 3 D Fuchs, „Malhi Peudor] und Ferdinand Beuscher Königliches Amtsgericht. Schönrock. | 4057 hl gelösten Kalk, Auszug der Klage bekannt ge | C leer | 51 FL, KauffSbillin18reft 7 Jettingen Bd.III, | veantragt. gemein]chastlich: 941459 E | D dm gpcaE S Di v1 . | . c gg | , Dis 7 - 4 . 9 . J +0 e 24452 299: 64 : E D e gemacht 11 | Wabl, Iohann, Söldner, Hs.- 26, N Tan illingêreft für Raphael Landauer.| S. 1264. . Die Inbaber dieser Urkunden werden aufgefordert _ Lagerbuch Nr. 1133, a.—b. : 2 Ar 18 Meter Weg, [ ] Bekanntmachung. [25390] _ 809 cbm gesprengte Feldsteine und : Landenéberg Bd I, | !batestens in dem auf Gewann Haitah, einer. Großh. Waffer- und Im Grundbuch Lipniken Nr. 9 stehen Abthl. III Die Lieferung von 44 956 kg netto Gewicht Portland-Cement, «do (ck renbaue En Teftt E S) f 7 (Att E, ik «4 c . LeDceIN 4 s . 58S) h Kies Und soll im Wege der bfentliben Sußmisston S e Sn Liveri. Aetkenfont Stväei a 90) chm Kies Und j 1oU 1m LYbege der offentliwen Submission, 5 5 a En Mittwoch, den 27. Juli 1881,

Hamburg, den 9, Juli 1881. | e Hasche, Dr... Refere Nr. 31 vou Landensberg. 80 FI. 5%iger Kaufschilli ival- Ai nl S ck Avecte Sparta U, OiNius der Pelvate,: Leih u. S. 308. den 15. Februar 1882, A 26 Rthlr. 6 Sgr. 4 Pf. väterlide E Ee 20 ILEDIT: Sgr. 7. vaterliwe Erbg L L: E E ea s s R O gr E für die hiesigen Garnifon-Anstalten soll an den Vormittags 10 Uhr,

als Gerichtsschreiber des Amtsgeridts £ | | bj S | Wh D 0 db 9 N 3UT C 9 3/ ; | Civil-Abtheilung I. Lag G ¡2E Geora, Maurer, H2,-Nr. 10. Mai 1825. I Man Fot vor Hertivaligie, orgens 11 Nhe, Ls Nepomuk Fus, Mathä Heud r. 0 ; L 13 | A Mönstetten. | Wohnungsrechbt des Georg Klei E [Mönsftetten Bd. 1. | vor Herzoglibem Amtsgerichte, Zimmer 27, ange- . des Johann Nepomuk Fuchs, Mathàä Heudors der Geschwister Catharine und Sovhie Ï O S! S S [25242] , E 3 | Finkböck, Alois, Taglöbner, Hs.-120. Dezember 1834 g Klein von Mönstetten.| S. 45. leßten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und Ferd. Beuscher gemeinschaftlich: vanka je 13 Rtblr. 3 Sgr. 2 Pf, Mindestfordernden verdungen werden. Schriftliche | im Büreau der unterzeichneten Garnison-Verwaltung Oeffentliche Zustellung. Nr. 98 voa Sceppah, | 100 Fl, Kautionskapital des 5 |Steppa Bd. 11, | Und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Ur- Lagerbuch Nr. 1123, b.—e : 5 Ar 43 Meter Weg, | y 25 Rthlr. 27 Sgr. Erbgelder derselben Offerten werden dis, zum 23. Zuli cr., B. M. | verdungen werden. —— Die Karoline Möcfe- 106: Sairenbas l A |- miblin: Lis Seib L al des in Rußland ver-| S. 3860. kunden für kraftlos erklärt werden sollen. Gewann Haitach, einers. Großh. Wafser- und dem Andreas Przvstawiksben Nacblaß 11 Uhr, im diesseitigen Büreau, Michaelkirhplaß | Die in 4 Exemplaren ebendaselb des Schäfers Eberbarei T M acer, Ehefrau | 14 Wiedemann, Iosepb, Bauer. 30 Sänner 1827 etvold von Hafenhbafen. | Braunschweig, den 11, Suli 1881. Straßenbau-Inspektion, anderf. Aufstößer, c. 27 Rthlr. Darlehn für Samuel “Skok n Nr. 17, entgegengenommen, woselbst auch die Lie- | Bedingungen und Anschlagsauszüge Nidetobera verteciea Ua h n Sas zu H8.-Nr. 1 u. 2 in Heudorf.| 300 ür de) f Walèkirch Bd. I Herzoglicbes Amtsgericht. TX c. des Ferdinand Beuscher allein : Nakowen. : ferungsbedingungen zur Einsicht ausliegen. | eingeschen werden und sind die Bactuang, Aagt gegen ibren ant, e Ae P on Sicelir den [andefabwesenden Diëmas Mais S.427,431,435 Raber. Lagerbuh Nr. 1123, e.—d.: 1 Ar 38 Meter, Ge- | je Gläubiger baben über dies n quittirt, | Berlin, den, 14. Juli 1881, N Termine portofrei einzureichen ang, gt gege ren ck E L end. Ea S E . i d E Le E O T e E le »)1ger Dare ve ele 3 : Quiiti L Ti T :7 A N vos enthalt abwesenden, in Amerika g A Burgau, 3. Mirz 1831 R S 259 / wann Haitah, N Oro Rate D S A0 die Dokumente sind verloren gegangen, der Eigen- Königliche Garnison-Verwaltung. Pr. Stargard, am 11. Juli 1881, , E AEE 0 A - I59- 6 - h T E t E y A ER N51 S E s S E E Lg E e R E o or t Î Ehemann Eberbardt Möagle, wegen Scheidung E Königliches Amtszeribt [25251] s Beltexseld, deu 6. Juli 1881. | On anders. selbs und Johann Nep. thümer Gottlieb Sadek hat das Aufgebot bean- [25355] GilaicitivaGitig Königliche Garnison Verwaltung. j ) L. 8. i 2 Gage NCICAIE: Na O L Ge 46a tragt. E hee s ——— Sthaich, des Königlihen Amtsgerichts, Abtheilung T Stockath, den 7. E ibt Alle die sib im Besitz der Dokumente befinden, e E Zen a. benbön uns [24685] =ubmisf 5 s Groyh. Amtk8ägertMTk. ¿r Ansvrücbe auf die eingetragenen Posten aelten O KRubtfmetern fiefern Klobenbolz und | [24029 Subm1!/ on. oder Ansprücbe auf igetragenen Posten geltend 80 Tonnen Steinkohlen à Tonne 159 kg Die zum Neub eines Escadron-Pferdestalles

Ehe, mit dem Antrage auf Sei er ch e auf Scheidung der zwise artota A 1 n E dh en a A liche A Nacnáng ge- e. g artigs jenen Che wegen bösliwer Verlau e s 2 ur Veglaubkßigunz : a S B Sihlei D Bande nach und Zuscheidung féüntltitver Vrets Burgan, 3. März 1881, g gunz Amtsgeribts-Rath von Harlessem, Stleich. machen wollen, werden aufgefordert, im Termin e a : e Der Köniali iht Hrei Referendar Dr. Paris Ballweg. den 22. September d. ZJ., V. M. 10 Uhr, | für die Verwaltung der biefigen : : er Königlibe Gerihts\chreiber : s s en 2s. Sep , s , 81/82 fo e Sa ao Ba S N d-e - Maurer- und Asphalt-Arbei Rais ver : In Sachen - | ibre Ansvrüce anzumelden bei Vermeidung der 1881/82 soll unter den im Bureau der Feuerwehr, Grd-, Maurer- und Aspbalt-Arbeiten, . j : Lindenstraße 50, zur Einsicht ausliegenden Bedin- sowie Lieferung von gußeisernen Röhren,

kosten an den Beklagten Gberhardt Mögle, und der Wittwe Bor c Ti NZ i L [25247] e Ul. P E E: Sre Live Dergmanns Friß Bähr, Friederike Si Ausscliezung und Kraftloserklärung der Hypo- : d i l Ou guye 5 Dar, Griederike, geb. Bekanntma ung. Auss{ließung S = gungen an den Mindestfordernden vergeben werden. veranschlagt auf 2577 #4. 45 A,

ladet den Beklagten z ¡indli 3 Vellagten zur mündlicwen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Civilk des Könialtchen, s sftreits v Uvilkammer des Königliche E D ct - i Q Eo E s n S gauwen } rg- 99 KraLBenstein, z llerfe 8. N 7 S Landgeribts zu Heilbron 25232 enstein, zu Bellerfeld, als Vormünderin L A s tbhefendofumente. E A O Ele R t S Cuf Dienstag nage D 6 [25232] Aufgebot. [25227] A Sohnes Frit, und des Bergmanns Fritz C res Folgende Hypotbekenurkunden: ; *Iohaunisburg den 26. Juni 1881. _ Zur Abgabe der mündlichen Angebote ist ein | sollen im Wege der öffentlihen Submisjion Nachmittags 3 Uhr F B, Der Kanzlei-Sekretär Koh in Herleshausen bat | Nr. 60 Aufgebot. ea fraft väterlicher Gewalt über seine mit * eEN sdenkunde vom: 3. Mb “1847 aus Königliches Amtsgericht e in dec T EN igen Selten B D 16 iges Refe ng t «fon ; ce : É R S OLOCY sShausfen ha Nr. 6059, Die Erbe S e. weil. Id 6b E S Ee aus der Sculdurtunde vom 3. Vtarz 154( aus A A C r, in der diesseitigen Kalkulatur, Poststraße 16 Vormittags 10 Uhr mit der Aufforderung, einen bet | als Genaralbevollmäctiater S R: zer. 099. Vie Erben der Karl Preu Wittwe . da, geb. Bähr, erzeugten 5 Kinder, P Fr; F Q 2 R O E E D : e L ; A Se i dem gedachten | J y »Utgler Sr. Hochfürstlihen | Wilhelmine, ge : ar Freu Zitiwe, | fanten, wide L , +r0ov0o- den Cessionen vom 22. Februar 1854 und 18 j er 187 ebt, zu welbem Lieferuncslustige | im Burcau dec unterzcibneten Garnifon-Verwalt: Geritbte zugelassenen Anw S Dur{blaucbt des L Darafeis Nieuta 7 C1 ithelmine, geb. Wolf von Lah ( id + -, } Tanten, wider Unbekannte Provokate E a GLs IEEBEES V 1 95956 Zimmer Ol, ange!eBt, zu weiwem Cieserungslustige | 1m Burcau der unterzeicwneten GVarnm}on-Berwaltung 7 «Anwalt zu bestellen. T0000 es Landgrafen Aleris von effen - cie T ; bon Ladr, namlich: ift ; C - 2rovolaten, wegen Mor- Dezember 1862 für Fräulein Johanna Maria [25256] h : t oingaeladen werde I horbunaon Werber A Zum E der öffentlichen Zustellung wird diefer n Do ECETE zu Herlesbausen N Ee tr R Tolter Mina Theodora Preu, Rentnerin tififation einer Hypothekensuldurkunde, Sus zu Wesel n Abth. L, Me S auf S a E erster e elin, ben 10 "Juli 1881 “Die Zeichnungen dingun nebst Anslags ) uSzug der K aae Fann 1 l ines von den vorberic on Conat4 s Z S 5 s] e T B T E o t; bea, S œ ae a R E. E E S F 1 L D O e E LEE, A S Ee E Bad dde Dlle, Ul Li UTLIL Bu e ge bekannt gemadt. Amts gen Depontaren des Königlichen | 2) die Kinder der + Todter Ida, geb. Preu, g it geri{t8seitig folgendes lur 13 Nr. 322 Stadt Wesel mit dem Hause | Fße von Julius Saublet, Ehefrau zweiter Che Königliches Polizei-Präsidium. | auszug liegen daselb Einsicht a F mne rel, ge» Nr. 129, gebildet aus dem Hypothekenbrief vom | on Jakob Mardiné, Wirth, zu Bitsh wohn- S Bet Offerten bis zum Termine vortofrei ei

Heilbronn, den 13. Juli 1881. s Q v. Heppe Pr. Stargard, den 11. Juli 1881.

gerichts dahier ausgestellten Hi Er e E - E £ge interlegungs\ch{eins | wesene Wi T E A Ausf = über 130 Thaler von 6./1 79 Guten 9 Gens | welene Wittwe des Kaufmanns Wilbelm Klett ; “lusschluß-Urtheil èrz 1847 Sd L A C /1. (2 Ent adts er E © [Manns ZLYvildelm K[ 7 p-Urthe1 9 á G S s a 2m s E e E d d /1. 72, Entsädigungsmasse | Sulzburg : ett, in 3. März 1547 und der Schuldurkunde von dem- | haft lagt gegen ibren genannten Ebemann Jakob v. pe. E E Königliche Garnison-Verwaltung.

. ey , o pr E; Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts des Oerrn Landgrafen zu Herleshausen betref , vertündet: c D 4 3 be S Königlichen Landgerichts. antragt. Der Ih e z Oerlesbaufen betreffend be- a, Amalie, geb. Klett, Ehefrau des Prem Im Namen des Königs ! selben Tage, e i Maxdinó auf Gütertreunüna, und i uer Ver- E ntc Fer Znhaver der Urkunde wird aufgefordert Cin tain ohn F PCIrau : des Premier- D Se M O » die Urkunde über 375 A Darlehn, eingetragen a U Stone C Q [24712] Belauntmacinn [25238] ; w spatestens in dem auf [9E Tteutenants Mar Büslow in Met, Da dem Aufgebote vom 29. März d. Is, zu- | E SLulburkitide voin 20 Mayonber 1398 handlung der Sache die Sißung Kaiserlichen Land- | [Æ(12) Z E Es Oeffentliche Zustellung. den 15. September 1881, Vormittags 10 b. Anna Christiana Dorothea, geb. Klett, als wider Ansprüche an die in jenem Aufgebote be- O E E N t abS an Ben fn, | gerichts Saargemünd vom , Am Donnerstag, den 21. d. Mts., Vormit- i ; Der Kaufmann W. Fabian zu Tuchel klaat zegen | F dem unterzeibneten Gerichte E he, Fellamentserben unter Pflegshaft des An- zetnete Hypothek bisher nit angemeldet sind E ik Abtb, U e B auf at T 26. Oktober 1881, Vormittags 9 Uhr, tags F Uhr, ias auf unserem P bele na- | [N : Verkauf. das Dienstmäbhen Ait, (Os Dra gebotstermine seine Roedts L «Uus- __ dreas Stamm T. von Kalbac N ]o wird jene Hypothek damit für orl fd S Ot. 4 wn S I V E . | bestimmt. stehend aufgeführte Gegenstände gegen glei baare Im unterzeibneten Artiller s Diei tmädcen Auguste Deminatus zu Tuchel Urk ¿ermine feine Rebte anzumelden und die 3) die Tocbter des + S of Kalba, M s ertannt i e D pothek damit für erloschen Blatt 243 Grundbuchs Loikum eingetragenen Zoe ind, den 9. Juli 1881 ablung öffentlich meistbietend v ees Ee Beklagten im Jahre 1880 verkauften T auDe Vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | brauer von br S n Lee Karl Preu, Bier- fär die B tadt Vene ium Hvpotbekenbuche Parzellen : Saargemu1 d ft Des Gta erti D T Tee SutfGadta Verurtheilung der Bellgntee F] Mete, Lex S Ae tien wi E erige ami: Mina, geb. Preu, Ehe ir bte Dergstadtl Zellerfeld Band 9 Seite 146 a) 2 L S Der Anwalt der Klagerin : lederne Qutswacwtel, enthaltend Duf und Bucb]en, es C m Antrage auf L UNnbLeÒ erfolgen tvird. p E L t : l, GED, reu, Œhe- olf Gn 3 Celte die Urkunde über 384,43 Æ JIudicat eingetragen . Mübe h R entbaltend HÔ1 1 i A r B t g p Netra, den 9. Juli 18 srau des Fabrikanten Karl Heidlauf jung in L gelöst werden . die nde über 384,43 H Judicat, eingetrage Dr. Vohsen, Vie br. 3. ke, in br: 2 ( Ad c 2 d R agten zur ah ing 7 , en s Ult 1881. r hts ee 0 D eIdiauTr lung in Labr E ® 11ä ck y Fs, o Pot 6G N guo 0 S5T Mt d its \ l :5, 5 4 D 4 55 . - s nto ASor ? S =712077 23 M. 20 A unter Kostenlast und N s Königliches Amtsgericht rfen guf Ableben der Karl Preu Wittwe: an „X, 2 ns ‘Bl Pre e Rechtsanwalt. ; Se e Uuee und Mußen dr. 29 kg enUIvener On en zur mündlichen Verhandlung des Recbtsstreits vo Wird veröffentlicht : gncagero. Nr. 250. 1 Hektar 1 Ar 32 Meter Beglaubigt : Hünre Abtheilung 111. Nr. 3 für Rentner Jo E i; & C, E P S Packet | verkauft werden. d S2 CAntalt o) o , E c S] reits Vor Cr s S ( . YBoite!en In den DaINe +t+ts T2 M 52 v H Ç - «L unre 2 bter ung . Che 2 ur Nentner 0s M riteb cky de Auszug x1! 2 der Klaae wird biermit Cigaretten und loîec Ciga L 3 E T Amtêgericht zu Tuchel auf Ver Gericbts\{reiber Mae A M Pagematten, Gemarkung Kubbacb B ie arlefsem. Paris. hann Ludwig Simson zu Hünrerwald, gebildet 6 es s uSzug aus der Klage d htermi E Sk ace "Bum SouE e O Morin C i aver Denz und Vomänenverwalt Lahr. Veglaudigt und veröffentlicht : S p E vetannt gemachbt. e von Stro, Zeugitof u , rmittags 10 aspar, D) inen thn 20 „Lan ertvaitung Lahr. “E E i Zes e 2 3 ck vvotbekenbrie! vom 28, Deze I . 5 9 C. 1QQ E, orn avon os D ta E E L : i Zum Zwecke der öffentlicen Zuste Uhr. S Ver Eigenthumserwerb it im Grundbuch nit ein- Ver Gerichts\chreiber : E dem D B E G & ezember Saargemünd, den 12, Juli 1881, Kiste verdorbene Paradieëap el und deraleiben | Hobenzollernstrake dieser Auszug der Klage bekan L bt ung wird [2522 geiragen, Gewähr verfaat N Köhler Sekretär 1857 und dem Erkenntnisse vom 26. November Bor Ober-Sekretär: lite Meidec-be 19.50 ke. E en 1s olLerajträhe \ E “E VE 1 gemact. 44 O ] Mr u . E) è , 5 S557 _— A T 25 407 r P Gi Mlyueronkio a. C c C e M2 2 u Eggert i ot )] Aufgebot Auf Antrag werden nun alle Diejenigen, welche 1857, E e L: Erren. Slaschen br. 41 kg, 1 Kiste Blumenbestani __ „Ankauf von Achsen und Räderei e a s i Der Kätk Mi N i ggr dem. bezeichneten Grundstück in den Gr b». UL Verkündet am 13. Juli 1881 d. die Urkunde über 135 K Kaufgelderrest, einge- E E Li R : kauf v hsen und Räverei“ x E 2 did en SgertIMTs _€ atyner Vet el Niklas 2 P 5 45 . S 2 - Ee V. J 21, 5 z fu A c pf Q40 ls F E: 4 5 T id ns A x Pr n c 5} CV L uUgit [9 Amtsgerick Is, der E ‘G E Iicbael Niklas bat das Aufgebot Pfandbücbern nicht etngetrc gene und A E ae und gez, Lanse, Gericbtsscreiber tragen aus dem Kaufvertrag vom 2. April 1849 [25245] Leinen entbaltend Pelzwerk br 5,70 kg, 9 K [25214] Mertinsbort Ble’ ac e ibm gehörigen Grundstücke | bekannte dingliche oder auf breit En air Ne Zm Namen des Königs! r MIREIME METIEE E Se und Nr. 4641. Nacbdem Andreas Sebert von Büb wollene Kleider br. 57 kg, 15 Sätze Cocoë ¿02 E =tertinsdorf Bla »2 Und 88 Abtbei ç Familienautäyork S -FON 1 ti guté- oder Te L . Helene, geb. Simson, Bricht auf die Band I. E L L E boa Un N 3 „4 C dedcken br. 846 ko, 1 Ballen bau! o 1 Hwangsversteigerungs-Anzeige und 4 refp. 2 auf Grund des Erbrezs E zu baben ieergalve berubende Rechte haben oder betreffend das A E Sport M Bl, 105 Gruudbubs Bricht eingetragenen q S Lon E E “Ent S E abe 6 ke 1 i -+ % *)e Iy2 ) -- Sr e . E E Hl 1 4 V acta 57 TAT ‘2 V ch Qecy A1 . , "6 C s e C G Su 4 L h A H Ul, IWLL Cr? elt Cel l a n D g, F ) f : Und 22. März 1848 gemäß Verfügung vom 10. Fe- | spätestens in dem von G An cer ole bis | a, August Frevershe Eb Ife Sgesmnalien: Grundstüce unter Abth. 111, Nr. 4, gebildet | füx verschollen erklärt und dessen näcstberectigte von Holzbronze br. 562 kg, 1 Kiste Wein un L nebst Aufgebot bruar 1859 (Nr. 1) und vom 9 “M 2 Ö A hn M Sz LLC De mt8gericbt aur ck es Le (6 L De eutc aus der éFreverschen 1us dem Hvvotbekenbrief vom 6 Fanuar 1852 a L D en Le I : Gr «& L ac Es @Ttgte F Ee Laschen E, S : in d s G L t R, L X . 1875 (N gäind vom 3. Mai am 3. Juli ontag, den 17. Oftober, Vormittags 9 Subhastation von 300 4; S Ä aus dem Hypothekenbrief vom 6. Januar 1852 | Rerwandte, nämli die Ebefrau des Karl Flick, Sognac in Flaschen br. 55 kg, 3 Säde ge agdeburg, den 27. Juni 1881. e V Saten der Firma Hermann Bötticer, | N 4M gr: 4 und ch/ eingetragenen Mutter- und | anberaumten Termin geltend zu macen zue K Uhr, | h, der Spezialmasse aus Abtb. IIT. Nr 2 5 9114 und dem Vertrage vom 2, April 1879, Adelbeid. aeb. Sebert, in Bühl, in den fürsoralicen mablene Pavrika br. 90 kg, 1 Kiste wollene Artillerie-Depot. V A. C. Lindeners Nacfolger in Hamburg, Gläu. S tbtle der arie Niklaß, verebhelibten Los- | selben den Antragstellern geaenüber für erlofiben die- Tirsliegel 10: =l+ 0 auf Alt- werden, für fraîtlos erflärt. Adelheid, geb. Sebert, in Bühl, in den fürforglicbez mablene Paprika br. kg lgerin, , 4 V X au, tin ravowen von noch 30 A tr h T A? VEULHASTE [14 c Men Cr D T e “ith S : ete den x8 Juli 1881 _- ne} E: p Dr s ( ( 5 1 E Ser g, M Y d v -- 5 1 0M 08 D] Es Reit, c. Edmund Franz Pilarczy 8 der Fruonersls p Ven E O s ühl, den 11. Juli 1881, &afer Wein br. g, den S d gegen und M S bal L geren Tilgung bescheinigt Lahr, den 4. Juli 1881 Subbastation L E E H E sreversen Königliches Amtsgericht. A M Gr. Amtsgericht en Salller Rudolf Hen i is S eren Inhaber zwar bekannt, aber E ee E Cat E Hasta 94 M 57 »; S Amtsgericdt. n e teen olf Hen in Moisburg, Schuldner sein Sterling er zwar bekannt, aber als solcher Der Gericbts\{reiber : d. de; Der Gerichts\creiber : 5 7 4; regen Forderung, jeßt Subhastation, i Bde be BUIETGne nit nacgewiesen hat, zum Eggler i Tirschtiegel Nr. 129; Len die dem Schuldner gehörige, unter der Haus- | Der Inb Losung beantragt. o e 10 | im T, E E Nr. 59 zu Moisburg belegene Anbauerstelle, be- | E n Mer Dre er Post und die sonsti [25287] erkennt das Königliche Amtsgericht zu Meseriß d Auf Antrag des Recbtëanwalts Potomskfi in Ro- [25257] Bekanntmachun und Spangeflecht br. 44 kg, 1 leerer Koffer | frei Bahn Pryeno namentlich in dem unter Nr. 53 rect. 58 E E IVEIren werden aufgefo 2 | L49204 Aufgebot den Amtsrichter Peck für Recht: e]eriß durch gaien als Vertreter des Wirths Valentin Nowak 2 g. br. 9 kg, 1 Kiste Blumenbestandtbeile aus | missionëêwege vergeben werden. Si Sostorrorralss 2 2 Ee E e n dem au S s . + 5 I ILEMT: p S Lins 0E RE 8+ N Nr 5 So8 Offs ort hta 211 (Sanr ns L Æ L ¿E L, D t a e Q 2, a L ZE E Gebäudesteuerrolle des Gemeindebezirks Mois- den 19, D b Q 9 Bei dem unterzeicneten Gerit ist das Auf der Handlung F. W. Müller zu S{wiebus ant Ltaniewo ilt die aus: L Durch Be chluß des Kaiserl. Landgerichts zu Saar- Webewaaren br, 7 kg, 1- Korb alte Kleidungs- | Die ingungen sind im Geschäfts urg unter a. verzeibneten Wohnhause, dem unter n eJember 1881, Vormittags 10 Uhr, | der ibrem Leben und E Aufgebot und dem Korbmacher Edmund Pilarczyk L 1) dem Ueberlassungsvertrage vom 7. Juni 1841, | gemünd vom 7. Juli 1881 ift die zwischen den Ehe- stücke br. 14,50 kg. An ausrangirten Inven- | terzeibneten während der Dienststun ol L Mo a2 —_- +14 ' il | bo 97 11tor: o ta S 0 «-(.VC1 nt “U 4 ck 1 13145 4 0 U “U 2 PA 2 c D e! Aa D nts ï C 2 L i: M 7 í r C E S E bin L A L b, daselbst verzeibneten Schweinestall, fowie der Bim Haag A Er Gerichte im Ratbbause. | Erben ref Ga Le E nad unbekannten Glinau bei Neutomyst werden U E zu 2) dem Eintragungêvermerf und dem Hypotheken- | leuten Heinrih Rohmann, Bucbbinder, und Anna tarenstücken: 1 alter Spiegel, 9 Stück An- | und können gegen portofreie Erstattun;

» ç 20. Z 9 T - t i D me D . 015 ore S Fal T gn , , « CTlOCSert 0 4 2 e - D 4 Lc e 0 4 P A, 2 A9 ck (Ns, O è S Mis S [A nr or otto As T4 ol o Es olT 20D v j unter Artikel 50 der Grundsteuermutterrolle des Ge- Bea r -it. 1, anberaumten Aufgebotstermin ihre chelihten Josevha T e L uszuglerin, unver- angemeldeten Rechte auf die im N En lhnen __ sein vom 7. Dezember 1841, S : Steuer, Beide in Forbah wohnend, bestehende s{lagelenke nebst Tauenden br. 101 g go : | meindebezirks Moiëburg, Kartenblatt 3, verzeicneten mit ib en Ane 1 megenfalls die Ausbleibenden | welche am 23. Oktober 1875 das aus Münchwig, zeibneten Spezialmassen vorl halten; L e bestehende Hypothekenurkunde, über die auf dem | Gütergemcinschaft für aufgelöst erklärt. 2 Stück Kohlenkasten aus Eisenblec, eine - Portofreie, vershlossene und entsprebend bezeih-

Gde Da Los R d, L neten | mit ibren Ansprü E E A Svtetbvenden | wi am 23. Oktober 1875 daselb x N zialmc vorbehalten ; »( i L H "+6, N c -— T Nt 46 are E E H R Grundstücke, Parzelle 92, Vofraum, groß 02 a 41 qm end i of BLINMR uf die Posten ausges{lo\en | 75 Jahren verstorben ist 4 E É N Alter von werden alle unbekannten Snterefenten ¿gegen Grundstück Maniewo Nr. 34 Abth. T1]. Nr. 1 für Saargemünd, den 11. Juli 18831. tiste, innen mit Blech ausgeschlagen. Ferner | nete Vfrerten ind bis zum Submishstonêtermin: Parzelle 9, Dausëgarten 03 a 57 qm "Parzelle 24 u le leßteren im Grundbuche gelöst werden | 337 M 1 A Li Q „Ut Und etn Vermögen von Ansprüchen und Recbten an Veh ibren den Joseph Wegner eingetragenen 90 Thaler nebst Der Obersekretär 1 Sack Kehricht, bestehend in rohem Kaffee, | Sonnabend, den 23. Juli cr., Vormittags 10 Wiese, groß 14 a 56 qm, ¿wangêweise in bett “bai ouen. l Nacblaßkurato Mens hat, von dem bestellten {blossen Het an Ditelselven ausge- 9% Zinsen, sowie 5 Mutterischaafe, 5 Lämmer und Erren. geschältem Reis und Pfeffer br. 46 kg. Uhr, an den Unterzeichneten einzurciben und werden

- , HALIL C (15 -_ 9 D Gu. m - j V L, DRE g 4 E . E L . 2E D. f A S E E. o e - 0 t L , P + p Pte Ge 7 a auf Sonnabend, den 1. Oktober d s Sensburg, den 6. Juli 1881. Ab Beanteagt E Es Dr. TAleczorek hier- Die Kosten des Aufgebotsverfahrens ei ein Stück Rindvich von 10 Thlr. Werth, für kraft- ———— Außerdem eine Partie altes Bauholz und | dann in Gegenwart erscienener Bieter geöffnet 9 K Z Morgens 10 Uhr, , Königliches Amtsgericht. kannten Erben t e. S8 erden daber die unbe- \{blieili der Gebübren A e eins* los erflârt. S [25246] Erkenntniß Zinkblech, sowie deégleicben Mauersteine. werden. Nacb dem Termin eingehende Offerten ral ten Termi bffentltg, Gr Moisburg anbe- | [25249 | | nannten unvereb fichten Kasen Tr der vorge- Kurators sind aus den Spezial; A 2 Obornik, den 12. Juli 1881. S _ auf Todeserklärung. j Berlin, den 8. Juli 1881, müssen unberücksichtigt bleiben. raumten Zertmine offentlich versteigert werden | [25249] Bekanntma G späteftens de Es Josepha Trosfa aufgefordert, nebmen. - S=peztalma}jen zu ent- Königliches Amtsgericht. Heinrich Kortum, geboren zu Geestendorf, Amts- | Königliches Haupt-Steuer-Amt für ausländische Suhl, den 9. Zuli 1881. E

Alle, welde an den bej neten E - did ne Mai 1882 Mitta 12 Von Rechts Wegen z9r D B i gericbts Geestemünde, am 98, März 1849, Sohn Gegenstände. Der E a Bille Alle, wele an den bezeibneten Immobilien g S - ridtèr Weuettues s ags * Uhr, vor dem Amts- - 8 Wegen. {25253 Bekanntmachung. es weiland Arbeiters Carl Kortum aus Ensen, ps A EEe f

5 y 2. M215 ; s A [d Foo A . 15) I ! o. Ç 58 . -ons 2 2 ck= i E A a A; bik s L L aus E i e L

Eigenthums-,Näber-, lehnrectlice, fideifommissarisce , m Srbrezesse vom 10. Mai 1832, Königlichen Amtäge: t Zimmer “(T 1 des biesigen [25265] Jm Nameu des Königs! Amts Stolzenau, und dessen weiland Ebefrau, Wil- Für die unterzeihnete Werft sollen je 2000 Stück . E . ° ' V L, 4 4 Euprkan R « S( 5 ho 7 "9. : Ls e S o ov ü + ck ; a 6 a Ô ads c e NiR Es m D f L r t, E S

Pfand- und andere dingliche Rechte, insbesondere “) Iâgo "ad tragéver!k andlungen vom 28. Mai | melden und tg Ge anberaumten Termine zu Im Zwan sversteigerungeverfahren übe die Bi Auf den Antrag des Büdners und Zimmerpoliers belmine, geb. Roblfing, _ aus Anemolter, ‘Amts | Visirkavpen, Büchsenriemen, Leibriemen mit Schnalle, : -

Servituten und Realbere{tigungen zu baben Ves L Ich, 99. Vezember 1833, 16. Juli 1834 widrigenfalls der able eilame wahrzunehmen, | nerei Nr 198 zu Wustrow wird zur E fs lte Büds- Christian Wilbelm Friedrih Scirmer zu Scildow, | Stolzenau, wird hiermit für todt erklärt. S Tien N Sale 02 BesHFltigung von Gefangenen.

o A , é * d L « or + "A 5 4 s - Sgt , t Us e (a V 7 » 4; 242 d - . G D t J P » - D Lz © 2 H ; . B 4 2 D ® D d ? «1 P ge Cs e 9 e er d D M „T M „2 D 2 Bt A a2 T: D C fd. D F, meinen, _werden aufgefordert, selbige spätestens Tas ») der Au nabmeverbandlung des Nacblaßinventarii Erben ódèr Es E E R an die nchckch legitimirenden den vom Gerichte angefertigten Thilanas eung über erkennt das Königliche Amtsgericht ZA, zu Berlin Die etwa noch nicht angemeldeten Erbberctigten büdbfen für Jägerbücbsen M. 71 bescaft werden. Reflek- . Bei der hiesigen Königlichen Arrest- und Korrek obigen Termine anzumelden und die darüber lau- liche e =tal 1833 und der obervormundscaft- | Fiskus atSlecritivartes ung 10er dem Königlichen | zur Ausführung der Vertheilung Ter ng®ptan, sowie durch den Amtsgerichts-Rath Schulz werden zur Anmeldung ihrer Ansprüche nochmals | tanten wollen ihre Offerten versiegelt mit der Aufschrift: | tions-Anstalt können sofort ca. 109 männlide Ge- tenden Urkunden vorzulegen, unter dem Moeitabnes i deven Bestätigung v So); S S alSgeanlwortet werden wird, alle unbekann- den 20. August 1881 Mitta S / / für Recht: unter der Verwarnung aufgefordert, daß im Falle | „Submission auf Lieferung von Visirkappen 2c.“ | fangene für einen oder mehrere Unternehmer mit

, ) dem Hdypy ! Uhr, nacbstebende Hvypothekendokumente der Nichtanmeldung bei der Ueberweisung des Ver- bis zu dem am 5. August 1881, Mittags 12 Uhr, folen Arbeiten, wele den biesigen Räumlichkeiten im Bureau der unterzeichneten Behörde anberaumten | angemessen sind, kontraktlid beschäftigt werden. get Die Bedingungen, unter welchen die Vergebung

L,

T 110 f lf P E F n Nr ck En ; Feuerwehr pro | nebst Nebenanlage L LIE P r. Stargard erforderlichen 7

-

7 "Ann

7

118 115 T3 H Ui ind

uretben “e wv 1

Ae ile

A 1E Sl qut augen Vierzu 1!ît Lermin au nneritíag,

nittags 95 Ubr, im diesfeitig

fa - - E -_ y P E 1z0uern!iraBe Y(rt. ( anLg un

Le

(r

aumwollenes Eiscnbahn-Direktions-Bezirk Magdeburg.

¿ne Paprika | Neubau: Erfurt-Grimmenthal-Ritshenhausen, r. 15,50 kg, __ Bau-Abthcilung 1x.

«c

30 kg ¿laschen br. 107,50 kg, 1 Kiste Zeug br. 560 kg, 6 Säcke gemah br. 405 kg, 1 Koffer alte Effekten br.

_

. der Spezialmasse aus Abth. 111. Nr. 6 fA f t ahung DSPpeztalmc 2 APTD. . Nr. 6 auf Alt- 2525 ctanntm G 49490 B i s e ] \ Boos. 2 Kisten Kinderbüte aus Filz, Zeugstoff, Papier Die Lieferung von 500 Tonnen Portl N lie ) | U in

( I L

and-

nrt GBrimmenth Soi C, mnyo! GSrimmenthal üileferbvar 10

S bl

r gebuhren von 1 M von dort dbezoge

om 11. September 1834 ten Erb de f G D daß im Nicbtanmeldunaëfalle das Ret Hypotbekenscein und Eintraaungaa Lp [ en, Srben und Rechtsnacfolger aber mit ibre jor de i i s m rem daß in tis anmeldungsfalle_ das Het im Ver: Z i dthele sea und Eintragungêvermerk sprüchen dergestalt werden auéges{lofen E E Theiluidtplan ligt ae 1 ernte estimmt, Der 1) das Dokument über die auf dem Grundstücke | mögens des 2c. Kortum auf sie keine Rücksicht ge- dl f im Ver E M L [0 en el. svêterer Meldung, y Dispositiones | der Geora liegt v A Einfiht vaeonats ab auf Band 1., Nr. 23, Fol. 45 des Grundbuchs von | nommen werden soll. _ S Termine einreichen. Die näheren Bedingungen lieger e D ungen, u a L R E L 6 rundstüce Eicbquast Nr. 3, Abth 117 gol dem e blaß anzuer ennen s{uldig, weder Recb- | aus. | er Betheiligten Scbildow in Abtheilung 111. unter Nr. 1 für | Geestemünde, 1. Juli 1881. in der Erpedition des viermal wöcentlih in Stutt- | der Arbeitékräfte stattfindet, können um Anstalts- 1 i ie Wilhelmine Fechner eingetra en 9 a halée | S gm Br rsaß der gezogenen Nutzungen zu Ribuit, den 13. Juli 1881 den Bauer, späteren Rentier Johann Friedri Königliches Amtsgericht I. gart ersceinenden „Allgemeinen Submissions-Anzei- | bureau eingesehen und auch gegen Erstattung von glibes Amtèg vêterlicben und mütterlichen Erbtheils nebst Zieger | ford TdeT s D sondern fih ledigli mit dem, Großherzogli Mekl -Séw Amtsgeri Thürling zu Eberswalde Rg ragenen, zu gez. v. d. Wense. gers“, sowie in der Registratur der Verwaltungs- | 1 & Schreibgebübren zugesandt werden, T o ma : pätelichen und mütterliben d alédann 1 n der Erbschaft nos omit em, e B O, mtsgeriht. 45 Prozent verzinsliben 350 Thlr., bestehend SAEL E E Abtheilung zur Einsicht aus und kann Abschrift der- Offerten sind an die unterzeichnete Direktion bal. | t R | L I menen was als begin er Grblhalt n J Di Beglaubigung: aus der Schuldurkunde vom 11. Februar 1839 | [24456] Oeffentliche Vorladung. selben nebst Zeichnung auf portofreien Antrag und | digst einzureibn N | en 1A Su a eiden E D 6 tsfibrei én der Cessions- und Zinserhöhungsverhandlung | Der Peter Durand, ehemaliger Oktroibeamte, zur | gegen Einsendung von K 0,50 Kosten von der | Düsseldorf, den 8. Juli 1881. ean Le E ' vom 13, Dezember 1851, den Hyvothekenschei- | Zeit ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, in | Registratur der Kaiserlihen Werft bezogen werden. G ere ion M ale e orrektions-Anstalt.

Ge ih sh t bo Int F S - 2 Lc 4 . Veritéschreiber Königlichen Amtsgerichts. 7e Königliches Amtsgericht. E gez. Gruettner. N nen vom 1, März 1842 und 30. Januar 1852 | seiner Eigenschaft als Nebenvormund der minder- | Kiel, den 12. Juli 1881. Kaiserlihe Werft, E und Ingrofsatiousnoten ; jährigen Pizzala in Metz, wird bierdur aufgefor- | Verwaltungs-Abtheilung. E