1881 / 164 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[25236] O e L —— Oeffentlihe Zustellung [7308] A * 7 9 06 117 M T gols f Dc LUEN E Mun Aügele evon, Albbru> klagt Gemäß $. 82 des bura g 6D ot, [25261] ü Auszug. [25243] Oeffentliche Zustellung 2) das Dok t über bie auf deuselb T4 s - Ce en Sregor Degen von Hondingen, z. in S E E e tden Viejeniger, wel f Lozoi Vurch Urtbei 2 Ca L w 1292 y . 2) das Volument uver die auf demelben nd- , fdb am Frei C 4, 1 T4629 =- : Ser Sabeliea Lite E Da Made z. Z. an | ein Net zu bakea glauber, zur Anmeldung innerbalb T ars welde auf naBbezeibnete Forderungen | 94" 9M; rtbeil des Kgl. Landgerichts zu Cöln vonr In Ehesacben der verehelihten Johanna Saganti tü> in Abtbeilu Z I. t : Nr. 2 Een - | dert 7m Freitag, deu 19. August, Vormit | [24683] ; Submisfion. Los s Aut E Yertverding mit | termine vom e<s Monaten, spâtestens aber im Aufgebots- | 5, La 1881 ift cuf die Klage der zu Cöln wob- Dora hei 4 Ut Daganltl, mm beilung III. unter Nr. 2 und auf | tags 9 Uhr, laufenden Jahres, im Amtsgerits- | Die Li ng der Ziegelfabrikate D Bg auf Verurtbeilung des Beklagten zur M ! z nenden geshäftslosen Louise D'Avis Ebefrau des Ee, gewesenen Kinel, geb. Gesug, zu Königs- em Grundstü>e Band I., Nr. 48, Fol. 169 | lofale im Justizpalast dabier einzufinden, um in | eines Escadre n-Vferdestalles Dez von (3 ft. neb D inse Sd T - (A f if a E E V, "Sey C m e F 13 2 H Be o R >11f 5 Gro & y Ee G L - 2A “it Seit A 1 E E A E m l e Ins vom Klag- nee den D. Ottaher 1881, Sreinermeisters Jakob Wallraff gegen: 1) den ges M E LDEEN dur< den Justizrath a Ens „von Blankenfelde (Kreis | Anbetracht seiner Abwesenheit seine Abseßung als | Pr. Stargard und zwar in ai ace r gg Wygfk in e et den Beklagten zur | unter dem Rechtsnacktheile öffentli aufgefordert ags 10 Uhr, 4 nannten, ebenfalls zu Cöln wohnenden Scbreiner- ih n Ebe A Dén Böttbergesellen C A CVET* Tarn) U Abtbeilung TIT. unter | Nebenvormund der minderjährigen Pizzala zu ver- L008 um eaitate A t tres S 10 Retéstreits vor Gr. | derungen für erlosen erklärt und im Hepp pas im Falle der Unterlassung der Anmeldung die For- | !el!ter Jakob Wallraff, übec dessen Vermögen das Mgen Loren Ses, Den Détiergesenen Ven tr. 1 für den vorgenannten Thürling einge- | nebmen. 109 Mille Kl Seis E E i À E E E E nd _ im Hvvothbekenbuce aelôösbt werden. Yor Konkursverfahren eröffnet ist, 2) den Rectsanwalt E Saganti unbekannten Aufenthalts Be- eien, zu H 9% verzinben 100 Thlr., be-| Mes, den 8. Juli 1881. 4,18 Mille g, 5. November orm. 9 Uhr : Leo Swnitler in Cöln, als N, 2 E agten, stebend aus der Schuldurkunde vom 29. April Der Gerichtëscbreiber: c E Ne e . . Z L L als Verwalter des E Ls e C21 unde vom 29. Pri Der Gerichtsschreiber: Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wi 7 Bef | L rfies Hos , erwalter des Kon- wegen Ehescheidun 185S herr Sthe Ta Q ; - R E E i A M L g wird dieter - eier. j i / ur] es des ad 1 genannten Verfla ten die zwis E ü D d S EL g, L 392, en DpÞpokvelenvu@Sauëzugen vom O. Mai Consftans. 109 Mille Klinker zur Hintermauerunca zug der Klage betannt gemat. | nbu<. er Klägerin und ibre » s Z | eenDI( Der L Sau]! z D n «Íngro}attonsnote vom 3. Mat G g S Auszug der Klage bekannt gemacbt Eiatrag. | Hvbvothekenb der Kl d ibrem I G zwiscen ist na< Beendigung der Beweisaufnahme zur münd- 1858 und der Ingrofsatio t 3. M D Waldshut, den 8. Juli 1881. | stehende geseßlide Gütergemeinschaft e au ée uben Dai 881 Ri 1858, redit Bekanntma ung | 3,6 Mille Eisenklinke Ver Gerichtsschreiber des G 8neridts: ' Spit E erflä n deren Sielle Lin era [gE10] den 22. Oftober 1881, Vormittags 9 Uhr, | werden ftlos erflärt 9+ S A Tröndle. ns s oritad “ie 11 E C 13. November 1844. |Dirrla i R n R venlige Gütertrennung aus- vor der zweiten Givilkammer des Königlichen Si aa: a gev egen Der Recbtsanwalt Franz Meindl dabier hat 71 Mille dunk Ss | . +4 voa Vürrlauingen. e N eFpirtes Darl:hen der Wittwe Maria! 11 S agenDd, der Liquidation ind A A a L RR gerichts hierselbst bestimmt, was zum Zwe>e der E El anr lng M a RNecbtsanwaltscaft bei dem E 9 , | | Anna Brandlker von Göppin- Ua S und Kuseinanderfeßzung der Masse Sfentli Quito ; 9594 . Tandgeribte München I. verzichtet und ist dahe j e Rhe Murg, | 3. Dezember 1845. E S 672. pee Tei (umb find die Kosten der Konkurêmafse n D E L R O, O Bekanntmachung. wegen Aufgebens derselben der Ea es Mille E 2A L Oeffentli e i ll | Braun, Micacl, Söld ._!, 900 F[. an dieselbe. Cöln, den 12 Juli 1881 gelegt worden. Lompa, __Alle Diejenigen, welche an den im Grundbuch von | geribtliden Rebtsanwaltsliste beute gelöst worden. S S SEISHIEIE Dar tyrand[tetnte E i; s 2 Usie ung. | Nr. 48 vo K L H3.- 14. Mai 1825. 'Freihalden Bd. I Für die Richti e E a Gerichtsschreiber Darfeld Band 69, Blatt 41, Abth. II. eingetragenen München, den 13. Juli 1881. Der Grundeigenthümer F. C. W. Lau in Lübe> | #2 von Breifatden. 42 Fl. 4%iges Kapital des lande#2bwesentd S O Lt bes Auouges: E des Königlichen Landgerichts Posten, nämli: Der Präsident vertreten dur seinen General - Bevollmädtigten | Gs Ga | Johaan Nerfinger. nd enden S. 191. Der klägeriscbe Anwalt: E E Nr. 1. 300 Thlr. Darlehn aus der Obligation des fgl. Landgeribts München T. S E. A. Hellmund, Baummall Nr. 7, hierselbst, | Hs.-Nr 0 si ‘G RES S, Oktober 1849. : 'Gol>bai Bd. I E. [25234] vom 30. August 1772 für den Bürgermeifter Frh. v. Harsdorf. E E m n E Bartels, unbekannten i: cldbah. E S °/oiges Kapital für die Spar- und Leib-| S. 41 E Veröffentlicht : Nr. 7795. Auf Antrag 1) der Stadtgemeinde Dedard Sni E E i e CTUILLS, Wegen LUeberla))ung von Miethslokali- 4 | Heinin | m. S Der GeriHt8\ Hre; m Sto>acb, vertreten dur< den Gemeinderath daselbst (r. 2. Tblr. Darlehn aus der Obligation - » uns o ¿CLELYS | Heininaer, C Söldner | - : Der Gerichtsschreiber des Köntal Landaerichts Stodad Ce D erat) da!erblt, E E F, Men und Zurücthaltung der vom Beklagten in die | 9 Hs.-Nr. 34 ora „Söliter. 20. März 1826. |Goldkab Bd. I er Gericht IPrebee des Königl. Landgerichts. 9) des Landwirths Iohann Nepomuk Fuchs, 3) des vom 14. Juni 1780 sür denselben, Verkäufe, Verpachtungen, 9 D iethoräuue eingebrabten Sacen, u. w. d. a., mit | E on Goldbach. 50 F=. unverzinslibes Kapital und das Wohnungt-| S. 161. E Meygers Mathà Heudorf, 4) des Landwirths Fer- - 24 BES TME LUCtag oige Dacyt aus bér D Ae I: : Montag, den 25 R Mas auf Befugung des Klägers, die vom | ret für die Tandes8abwesznde Maria Anna Wage! ¿ [25230] “dinand Beuscher von Sto>kah, werden alle Die- gation vom 20. April 1831 für die Erben | [24701] Bekanntmachung. Vormittags 10 Uhr S g S ILIEN Mietbelokalitäten zurü>gelasenen 5 | Bübler, David, Söldner, H3 lon E Goldbach. | Das Aufgebot der Antheilscheine de , jenigen, welche an den naverzeihneten auf der Ge- Pfarrers Johann Bern. Schmiß zu Wet- Die L mg Von So Cbm Mies und 319 ecm [1 Burean der untenzeiGneten German Sachen zum ordnungsmäßigen öffentliche NRerkauf | E ner, H8.-/23, Oftober 1833. N Co FA t 2enlhellscpetne der Herzoglich f Stotacb aeleae Liegenschaften dinalid tringen, Lehm ¿zur Befestigung der Treidelwexe am Borli E E CTSEIEPNETEN SALLNT]ON- A L Bigen öffentlichen Verkauf | Nr. 6 von Hammerstett 188 FL. 5% ital f Hammerstetten Zraunsweigischen Prämien - Anleihe vom 1. markung Sto>ach gelegenen Liegenschaften dingliche, | n : : L Lehm zu itgung der Treidelwege am Berlin- | verdungen werden de, um si aus dem Verkaufserlöse für seine ten. 188 Fl. 5 /eiges Kavital für Samuel S@wab &| Bd.I1. S 120. | 1869 über je 20 Thlr I, Lt: L. Ars oder auf einem Stammguts- oder Familiengutsver- | und an die Band 27, Bl. 121 eingetragenen Posten, Spandauer Sciffahrts- und Verbindungskanal | Die “Goferunas-Bedinaunae h ean}prüce, betragend 375 K für Juni-Mietbe, | 6 | Enzelbard Johann & Philo- 2 Sohn von Jvenkausen. | T4 D Serie 5900 Nr: 32 hat die Witt ca bande beruhende Recte zu haben glauben, aufgefor- | näml: E zwischen jenem und der Unterspree soll im Wege der | esehen werden und sind Öf E les e sUr einen etwa aus- | mena Müllersebeleute D 150 E 'Hammerstetten teriefabrikant Christn iets ie e BDijoue dert, solche spätestens in dem auf Nr. 1. 65 Thlr. Ei aus dem Vertrage | öffentliben Submission L B eiue ens enden Vetrag, bezahlt zu machen, auf fernere | T n E «l. 5%/giger cedirter KaufiBillin. V T 9) Serte 7981 Ne 19 r oe zu Stuttgart, Camlias 9D, > vom 11. Januar 1824 für Anna Maria Elisa- am 253. d. Mts., Vormi 5 E S S auf fernere | Nr. 1 von Hammerstetten. | Löb Landauer von Hürben fibilling an Raphael! Bd. 1. S. 270. | 2) S O 13 hat die Firma William Samstag, 24, September 1881, L Sinth tzu Darfelb und T GesGäftslokale des E E s portofrei einzusenden 8 | / | L omp. zu Berlin, ; j t E She Nbfnouha Ne e Duis Ea E ee end r.-Stargara, den 11, Zuit 1581, | Vormittags 11 Uhr, Nr. 2, 24 Thlr. Abfindung für die Pupillen Jo- ne ergeben werden. : bst | Königliche Garnison-Verwa | L “4 i | f |

) ed

O 0: T C

d 2 Von

Mille A 4

ct

esugung des Klägers, die Lokalitäten \ofo 7 fu Klägers, die L rort ander-| 7 | Buhl, Xav weitig zu vermiethen; und auf vorläufige Voll\: ' over, Dekonom, Hë.-/29, Dezember 1842 ; E es 5 Und ( lufige Vollstre>- Nr. ! 3 Fl. 59/ctzer c | 9 S 49, ‘56A E eig Fu, omi en; (und auf vorl ige Vollstred: Nr. 43 voa Unferkidtineg.| A O tee biete Kelfs@wiliiig an Nüvb q Sammerstetten ) S918 fe ie E 32, „Ser. 3816 Nr. 34, Ser. : i s F hann, Heinri<h Theodor und Joseph Ever- | liegen E E S : Löb Landauer von Hürben. : ael! Bd. 1. S. 303. N a L, E H 5642 E: 49, Ser. 5658 vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- hard, die vorscbriftämäßig versiegelten und Lesriebenen | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung : Ne 6 Otmar, Söldner, $8.-/13 Juli 1841, [L tti j H “F 9178 Nr. 3, Ser. 5842 Nr. 19, gebotstermine anzumelden, da sonst alle nidt ange | Ansprüche geltend zu macen haben, sind mit den- | Offerten nebst den dazu gehörigen Materi: lienproben | [2468 S issi A anes vor das Amtsgericht zu Hamburg f. 9 von Fettirgen. Wehnungsre$t des lande8abwesenden Malebior|” S E 7465 L ris e T Nr. 40, Ser. “A Ansprüche Le E erklärt t. selben dur Urtheil vom 11. Juli 1881 ausge- | entgegengenommen S e Li L es Robteftreits 2 Los Amtbgeribt qu : | S des ) N | S. 293: (r. 14, Cer. 7503 Nr. 8, Ser. 8160 7 E s 4 T / V „entgegengenommen t Abtheilung I, D aße 10, 1. Etage 9 | Birzele, Andr: «r | mid. | Nr. 25, Ser. 85 „ir. 0, Ser. , crzei unß er Liegen) asien : \{lofen. Berlin, den 11. Juli 1881. Vor Ie E T A y auf Freitag, den 16. September 1881 ' zele, Andreas, Söldners8-/22, Februar 1825 E r. 29, Ser. 8536 Nr. 27, Ser. 9015 Nr. 8 5 puS S Z Coesfeld, den 12. Juli 1881 Der Königliche Bauinsvek D ICIDEILES nEDIE BEPERUMAGeN Ul E, E . ohn von Jettin | C Jettingen Bd. III hat der Geheime Regierungs - a. der Stadtgemeinde Stockach, des Iohann Nep. E E Ss vaten Wes o L ' | fohr ettingen. | 132 L s rf ¡Belting 0]. L ne Regierungs - Rath z. D. Fuchs, Matbä £ f und Ferdinand Beus L M s s u F Pr Bente Ee e H “Jatino M Sl RaufiBitingeref an Müller & Luliauee | E ; Taubner i Beritt g 3 D Fuchs, „Malhi Peudor] und Ferdinand Beuscher Königliches Amtsgericht. Schönrock. | 4057 hl gelösten Kalk, Auszug der Klage bekannt ge | C leer | 51 FL, KauffSbillin18reft 7 Jettingen Bd.III, | veantragt. gemein]<astli<: 941459 E | D dm gpcaE S Di v1 . | . c gg | , Dis 7 - 4 . 9 . J +0 e 24452 299: 64 : E D e gemacht 11 | Wabl, Iohann, Söldner, Hs.- 26, N Tan illingêreft für Raphael Landauer.| S. 1264. . Die Inbaber dieser Urkunden werden aufgefordert _ Lagerbuch Nr. 1133, a.—b. : 2 Ar 18 Meter Weg, [ ] Bekanntmachung. [25390] _ 809 cbm gesprengte Feldsteine und : Landenéberg Bd I, | !batestens in dem auf Gewann Haitah, einer. Großh. Waffer- und Im Grundbuch Lipniken Nr. 9 stehen Abthl. III Die Lieferung von 44 956 kg netto Gewicht Portland-Cement, «do (> renbaue En Teftt E S) f 7 (Att E, ik «4 c . LeDceIN 4 s . 58S) h Kies Und soll im Wege der bfentliben Sußmisston S e Sn Liveri. Aetkenfont Stväei a 90) chm Kies Und j 1oU 1m LYbege der offentliwen Submission, 5 5 a En Mittwoch, den 27. Juli 1881,

Hamburg, den 9, Juli 1881. | e Hasche, Dr... Refere Nr. 31 vou Landensberg. 80 FI. 5%iger Kaufschilli ival- Ai nl S > Avecte Sparta U, OiNius der Pelvate,: Leih u. S. 308. den 15. Februar 1882, A 26 Rthlr. 6 Sgr. 4 Pf. väterlide E Ee 20 ILEDIT: Sgr. 7. vaterliwe Erbg L L: E E ea s s R O gr E für die hiesigen Garnifon-Anstalten soll an den Vormittags 10 Uhr,

als Gerichtsschreiber des Amtsgeridts £ | | bj S | Wh D 0 db 9 N 3UT C 9 3/ ; | Civil-Abtheilung I. Lag G ¡2E Geora, Maurer, H2,-Nr. 10. Mai 1825. I Man Fot vor Hertivaligie, orgens 11 Nhe, Ls Nepomuk Fus, Mathä Heud r. 0 ; L 13 | A Mönstetten. | Wohnungsre<bt des Georg Klei E [Mönsftetten Bd. 1. | vor Herzoglibem Amtsgerichte, Zimmer 27, ange- . des Johann Nepomuk Fuchs, Mathàä Heudors der Geschwister Catharine und Sovhie Ï O S! S S [25242] , E 3 | Finkbö>, Alois, Taglöbner, Hs.-120. Dezember 1834 g Klein von Mönstetten.| S. 45. leßten Aufgebotstermine ihre Re<te anzumelden und Ferd. Beuscher gemeinschaftlich: vanka je 13 Rtblr. 3 Sgr. 2 Pf, Mindestfordernden verdungen werden. Schriftliche | im Büreau der unterzeichneten Garnison-Verwaltung Oeffentliche Zustellung. Nr. 98 voa Sceppah, | 100 Fl, Kautionskapital des 5 |Steppa Bd. 11, | Und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Ur- Lagerbuch Nr. 1123, b.—e : 5 Ar 43 Meter Weg, | y 25 Rthlr. 27 Sgr. Erbgelder derselben Offerten werden dis, zum 23. Zuli cr., B. M. | verdungen werden. —— Die Karoline Möcfe- 106: Sairenbas l A |- miblin: Lis Seib L al des in Rußland ver-| S. 3860. kunden für kraftlos erklärt werden sollen. Gewann Haitach, einers. Großh. Wafser- und dem Andreas Przvstawiksben Nacblaß 11 Uhr, im diesseitigen Büreau, Michaelkirhplaß | Die in 4 Exemplaren ebendaselb des Schäfers Eberbarei T M acer, Ehefrau | 14 Wiedemann, Iosepb, Bauer. 30 Sänner 1827 etvold von Hafenhbafen. | Braunschweig, den 11, Suli 1881. Straßenbau-Inspektion, anderf. Aufstößer, c. 27 Rthlr. Darlehn für Samuel “Skok n Nr. 17, entgegengenommen, woselbst au< die Lie- | Bedingungen und Anschlagsauszüge Nidetobera verteciea Ua h n Sas zu H8.-Nr. 1 u. 2 in Heudorf.| 300 ür de) f Walèkir< Bd. I Herzoglicbes Amtsgericht. TX c. des Ferdinand Beuscher allein : Nakowen. : ferungsbedingungen zur Einsicht ausliegen. | eingeschen werden und sind die Bactuang, Aagt gegen ibren ant, e Ae P on Sicelir den [andefabwesenden Diëmas Mais S.427,431,435 Raber. Lagerbuh Nr. 1123, e.—d.: 1 Ar 38 Meter, Ge- | je Gläubiger baben über dies n quittirt, | Berlin, den, 14. Juli 1881, N Termine portofrei einzureichen ang, gt gege ren > E L end. Ea S E . i d E Le E O T e E le »)1ger Dare ve ele 3 : Quiiti L Ti T :7 A N vos enthalt abwesenden, in Amerika g A Burgau, 3. Mirz 1831 R S 259 / wann Haitah, N Oro Rate D S A0 die Dokumente sind verloren gegangen, der Eigen- Königliche Garnison-Verwaltung. Pr. Stargard, am 11. Juli 1881, , E AEE 0 A - I59- 6 - h T E t E y A ER N51 S E s S E E Lg E e R E o or t Î Ehemann Eberbardt Möagle, wegen Scheidung E Königliches Amtszeribt [25251] s Beltexseld, deu 6. Juli 1881. | On anders. selbs und Johann Nep. thümer Gottlieb Sadek hat das Aufgebot bean- [25355] GilaicitivaGitig Königliche Garnison Verwaltung. j ) L. 8. i 2 Gage NCICAIE: Na O L Ge 46a tragt. E hee s ——— Sthaich, des Königlihen Amtsgerichts, Abtheilung T Sto>ath, den 7. E ibt Alle die sib im Besitz der Dokumente befinden, e E Zen a. benbön uns [24685] =ubmisf 5 s Groyh. Amtk8ägertMTk. ¿r Ansvrücbe auf die eingetragenen Posten aelten O KRubtfmetern fiefern Klobenbolz und | [24029 Subm1!/ on. oder Ansprücbe auf igetragenen Posten geltend 80 Tonnen Steinkohlen à Tonne 159 kg Die zum Neub eines Escadron-Pferdestalles

Ehe, mit dem Antrage auf Sei er < e auf Scheidung der zwise artota A 1 n E dh en a A liche A Nacnáng ge- e. g artigs jenen Che wegen bösliwer Verlau e s 2 ur Veglaubkßigunz : a S B Sihlei D Bande na< und Zuscheidung féüntltitver Vrets Burgan, 3. März 1881, g gunz Amtsgeribts-Rath von Harlessem, Stleich. machen wollen, werden aufgefordert, im Termin e a : e Der Köniali iht Hrei Referendar Dr. Paris Ballweg. den 22. September d. ZJ., V. M. 10 Uhr, | für die Verwaltung der biefigen : : er Königlibe Gerihts\<reiber : s s en 2s. Sep , s , 81/82 fo e Sa ao Ba S N d-e - Maurer- und Asphalt-Arbei Rais ver : In Sachen - | ibre Ansvrüce anzumelden bei Vermeidung der 1881/82 soll unter den im Bureau der Feuerwehr, Grd-, Maurer- und Aspbalt-Arbeiten, . j : Lindenstraße 50, zur Einsicht ausliegenden Bedin- sowie Lieferung von gußeisernen Röhren,

kosten an den Beklagten Gberhardt Mögle, und der Wittwe Bor c Ti NZ i L [25247] e Ul. P E E: Sre Live Dergmanns Friß Bähr, Friederike Si Ausscliezung und Kraftloserklärung der Hypo- : d i l Ou guye 5 Dar, Griederike, geb. Bekanntma ung. Auss{ließung S = gungen an den Mindestfordernden vergeben werden. veranschlagt auf 2577 #4. 45 A,

ladet den Beklagten z ¡indli 3 Vellagten zur mündlicwen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Civilk des Könialtchen, s sftreits v Uvilkammer des Königliche E D ct - i Q Eo E s n S gauwen } rg- 99 KraLBenstein, z llerfe 8. N 7 S Landgeribts zu Heilbron 25232 enstein, zu Bellerfeld, als Vormünderin L A s tbhefendofumente. E A O Ele R t S Cuf Dienstag nage D 6 [25232] Aufgebot. [25227] A Sohnes Frit, und des Bergmanns Fritz C res Folgende Hypotbekenurkunden: ; *Iohaunisburg den 26. Juni 1881. _ Zur Abgabe der mündlichen Angebote ist ein | sollen im Wege der öffentlihen Submisjion Nachmittags 3 Uhr F B, Der Kanzlei-Sekretär Koh in Herleshausen bat | Nr. 60 Aufgebot. ea fraft väterlicher Gewalt über seine mit * eEN sdenkunde vom: 3. Mb “1847 aus Königliches Amtsgericht e in dec T EN igen Selten B D 16 iges Refe ng t «fon ; ce : É R S OLOCY sShausfen ha Nr. 6059, Die Erbe S e. weil. Id 6b E S Ee aus der Sculdurtunde vom 3. Vtarz 154( aus A A C r, in der diesseitigen Kalkulatur, Poststraße 16 Vormittags 10 Uhr mit der Aufforderung, einen bet | als Genaralbevollmäctiater S R: zer. 099. Vie Erben der Karl Preu Wittwe . da, geb. Bähr, erzeugten 5 Kinder, P Fr; F Q 2 R O E E D : e L ; A Se i dem gedachten | J y »Utgler Sr. Hochfürstlihen | Wilhelmine, ge : ar Freu Zitiwe, | fanten, wide L , +r0ov0o- den Cessionen vom 22. Februar 1854 und 18 j er 187 ebt, zu welbem Lieferuncslustige | im Burcau dec unterzcibneten Garnifon-Verwalt: Geritbte zugelassenen Anw S Dur{blaucbt des L Darafeis Nieuta 7 C1 ithelmine, geb. Wolf von Lah ( id + -, } Tanten, wider Unbekannte Provokate E a GLs IEEBEES V 1 95956 Zimmer Ol, ange!eBt, zu weiwem Cieserungslustige | 1m Burcau der unterzeicwneten GVarnm}on-Berwaltung 7 «Anwalt zu bestellen. T0000 es Landgrafen Aleris von effen - cie T ; bon Ladr, namlich: ift ; C - 2rovolaten, wegen Mor- Dezember 1862 für Fräulein Johanna Maria [25256] h : t oingaeladen werde I horbunaon Werber A Zum E der öffentlichen Zustellung wird diefer n Do ECETE zu Herlesbausen N Ee tr R Tolter Mina Theodora Preu, Rentnerin tififation einer Hypothekensuldurkunde, Sus zu Wesel n Abth. L, Me S auf S a E erster e elin, ben 10 "Juli 1881 “Die Zeichnungen dingun nebst Anslags ) uSzug der K aae Fann 1 l ines von den vorberic on Conat4 s Z S 5 s] e T B T E o t; bea, S œ ae a R E. E E S F 1 L D O e E LEE, A S Ee E Bad dde Dlle, Ul Li UTLIL Bu e ge bekannt gemadt. Amts gen Depontaren des Königlichen | 2) die Kinder der + Todter Ida, geb. Preu, g it geri{t8seitig folgendes lur 13 Nr. 322 Stadt Wesel mit dem Hause | Fße von Julius Saublet, Ehefrau zweiter Che Königliches Polizei-Präsidium. | auszug liegen daselb Einsicht a F mne rel, ge» Nr. 129, gebildet aus dem Hypothekenbrief vom | on Jakob Mardiné, Wirth, zu Bitsh wohn- S Bet Offerten bis zum Termine vortofrei ei

Heilbronn, den 13. Juli 1881. s Q v. Heppe Pr. Stargard, den 11. Juli 1881.

gerichts dahier ausgestellten Hi Er e E - E £ge interlegungs\<{eins | wesene Wi T E A Ausf = über 130 Thaler von 6./1 79 Guten 9 Gens | welene Wittwe des Kaufmanns Wilbelm Klett ; “luss<luß-Urtheil èrz 1847 Sd L A C /1. (2 Ent adts er E © [Manns ZLYvildelm K[ 7 p-Urthe1 9 á G S s a 2m s E e E d d /1. 72, Entsädigungsmasse | Sulzburg : ett, in 3. März 1547 und der Schuldurkunde von dem- | haft lagt gegen ibren genannten Ebemann Jakob v. pe. E E Königliche Garnison-Verwaltung.

. ey , o pr E; Gerichtsschreiber des Königlichen Landgeri<ts des Oerrn Landgrafen zu Herleshausen betref , vertündet: c D 4 3 be S Königlichen Landgeri<ts. antragt. Der Ih e z Oerlesbaufen betreffend be- a, Amalie, geb. Klett, Ehefrau des Prem Im Namen des Königs ! selben Tage, e i Maxdinó auf Gütertreunüna, und i uer Ver- E ntc Fer Znhaver der Urkunde wird aufgefordert Cin tain ohn F PCIrau : des Premier- D Se M O » die Urkunde über 375 A Darlehn, eingetragen a U Stone C Q [24712] Belauntmacinn [25238] ; w spatestens in dem auf [9E Tteutenants Mar Büslow in Met, Da dem Aufgebote vom 29. März d. Is, zu- | E SLulburkitide voin 20 Mayonber 1398 handlung der Sache die Sißung Kaiserlichen Land- | [Æ(12) Z E Es Oeffentliche Zustellung. den 15. September 1881, Vormittags 10 b. Anna Christiana Dorothea, geb. Klett, als wider Ansprüche an die in jenem Aufgebote be- O E E N t abS an Ben fn, | gerichts Saargemünd vom , Am Donnerstag, den 21. d. Mts., Vormit- i ; Der Kaufmann W. Fabian zu Tuchel klaat zegen | F dem unterzeibneten Gerichte E he, Fellamentserben unter Pflegshaft des An- zetnete Hypothek bisher nit angemeldet sind E ik Abtb, U e B auf at T 26. Oktober 1881, Vormittags 9 Uhr, tags F Uhr, ias auf unserem P bele na- | [N : Verkauf. das Dienstmäbhen Ait, (Os Dra gebotstermine seine Roedts L «Uus- __ dreas Stamm T. von Kalbac N ]o wird jene Hypothek damit für orl fd S Ot. 4 wn S I V E . | bestimmt. stehend aufgeführte Gegenstände gegen glei baare Im unterzeibneten Artiller s Diei tmädcen Auguste Deminatus zu Tuchel Urk ¿ermine feine Rebte anzumelden und die 3) die Tocbter des + S of Kalba, M s ertannt i e D pothek damit für erloschen Blatt 243 Grundbuchs Loikum eingetragenen Zoe ind, den 9. Juli 1881 ablung öffentlich meistbietend v ees Ee Beklagten im Jahre 1880 verkauften T auDe Vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | brauer von br S n Lee Karl Preu, Bier- fär die B tadt Vene ium Hvpotbekenbuche Parzellen : Saargemu1 d ft Des Gta erti D T Tee SutfGadta Verurtheilung der Bellgntee F] Mete, Lex S Ae tien wi E erige ami: Mina, geb. Preu, Ehe ir bte Dergstadtl Zellerfeld Band 9 Seite 146 a) 2 L S Der Anwalt der Klagerin : lederne Qutswacwtel, enthaltend Duf und Bucb]en, es C m Antrage auf L UNnbLeÒ erfolgen tvird. p E L t : l, GED, reu, Œhe- olf Gn 3 Celte die Urkunde über 384,43 Æ JIudicat eingetragen . Mübe h R entbaltend HÔ1 1 i A r B t g p Netra, den 9. Juli 18 srau des Fabrikanten Karl Heidlauf jung in L gelöst werden . die nde über 384,43 H Judicat, eingetrage Dr. Vohsen, Vie br. 3. ke, in br: 2 ( Ad c 2 d R agten zur ah ing 7 , en s Ult 1881. r hts ee 0 D eIdiauTr lung in Labr E ® 11ä > y Fs, o Pot 6G N guo 0 S5T Mt d its \ l :5, 5 4 D 4 55 . - s nto ASor ? S =712077 23 M. 20 A unter Kostenlast und N s Königliches Amtsgericht rfen guf Ableben der Karl Preu Wittwe: an „X, 2 ns ‘Bl Pre e Rechtsanwalt. ; Se e Uuee und Mußen dr. 29 kg enUIvener On en zur mündlichen Verhandlung des Recbtsstreits vo Wird veröffentlicht : gncagero. Nr. 250. 1 Hektar 1 Ar 32 Meter Beglaubigt : Hünre Abtheilung 111. Nr. 3 für Rentner Jo E i; & C, E P S Packet | verkauft werden. d S2 CAntalt o) o , E c S] reits Vor Cr s S ( . YBoite!en In den DaINe +t+ts T2 M 52 v H Ç - «L unre 2 bter ung . Che 2 ur Nentner 0s M riteb >y de Auszug x1! 2 der Klaae wird biermit Cigaretten und loîec Ciga L 3 E T Amtêgericht zu Tuchel auf Ver Gericbts\{reiber Mae A M Pagematten, Gemarkung Kubbacb B ie arlefsem. Paris. hann Ludwig Simson zu Hünrerwald, gebildet 6 es s uSzug aus der Klage d htermi E Sk ace "Bum SouE e O Morin C i aver Denz und Vomänenverwalt Lahr. Veglaudigt und veröffentlicht : S p E vetannt gema<bt. e von Stro, Zeugitof u , rmittags 10 aspar, D) inen thn 20 „Lan ertvaitung Lahr. “E E i Zes e 2 3 > vvotbekenbrie! vom 28, Deze I . 5 9 C. 1QQ E, orn avon os D ta E E L : i Zum Zwecke der öffentlicen Zuste Uhr. S Ver Eigenthumserwerb it im Grundbuch nit ein- Ver Gerichts\<reiber : E dem D B E G & ezember Saargemünd, den 12, Juli 1881, Kiste verdorbene Paradieëap el und deraleiben | Hobenzollernstrake dieser Auszug der Klage bekan L bt ung wird [2522 geiragen, Gewähr verfaat N Köhler Sekretär 1857 und dem Erkenntnisse vom 26. November Bor Ober-Sekretär: lite Meidec-be 19.50 ke. E en 1s olLerajträhe \ E “E VE 1 gemact. 44 O ] Mr u . E) è , 5 S557 _— A T 25 407 r P Gi Mlyueronkio a. C c C e M2 2 u Eggert i ot )] Aufgebot Auf Antrag werden nun alle Diejenigen, wel<e 1857, E e L: Erren. Slaschen br. 41 kg, 1 Kiste Blumenbestani __ „Ankauf von Achsen und Räderei e a s i Der Kätk Mi N i ggr dem. bezeichneten Grundstü> in den Gr b». UL Verkündet am 13. Juli 1881 d. die Urkunde über 135 K Kaufgelderrest, einge- E E Li R : kauf v hsen und Räverei“ x E 2 did en SgertIMTs _€ atyner Vet el Niklas 2 P 5 45 . S 2 - Ee V. J 21, 5 z fu A c pf Q40 ls F E: 4 5 T id ns A x Pr n c 5} CV L uUgit [9 Amtsgeri> Is, der E ‘G E Iicbael Niklas bat das Aufgebot Pfandbücbern nicht etngetrc gene und A E ae und gez, Lanse, Gericbtsscreiber tragen aus dem Kaufvertrag vom 2. April 1849 [25245] Leinen entbaltend Pelzwerk br 5,70 kg, 9 K [25214] Mertinsbort Ble’ ac e ibm gehörigen Grundstücke | bekannte dingliche oder auf breit En air Ne Zm Namen des Königs! r MIREIME METIEE E Se und Nr. 4641. Nacbdem Andreas Sebert von Büb wollene Kleider br. 57 kg, 15 Sätze Cocoë ¿02 E =tertinsdorf Bla »2 Und 88 Abtbei ç Familienautäyork S -FON 1 ti guté- oder Te L . Helene, geb. Simson, Bricht auf die Band I. E L L E boa Un N 3 „4 C ded>en br. 846 ko, 1 Ballen bau! o 1 Hwangsversteigerungs-Anzeige und 4 refp. 2 auf Grund des Erbrezs E zu baben ieergalve berubende Rechte haben oder betreffend das A E Sport M Bl, 105 Gruudbubs Bricht eingetragenen q S Lon E E “Ent S E abe 6 ke 1 i -+ % *)e Iy2 ) -- Sr e . E E Hl 1 4 V acta 57 TAT ‘2 V < Qecy A1 . , "6 C s e C G Su 4 L h A H Ul, IWLL Cr? elt Cel l a n D g, F ) f : Und 22. März 1848 gemäß Verfügung vom 10. Fe- | spätestens in dem von G An cer ole bis | a, August Frevershe Eb Ife Sgesmnalien: Grundstüce unter Abth. 111, Nr. 4, gebildet | füx verschollen erklärt und dessen näcstberectigte von Holzbronze br. 562 kg, 1 Kiste Wein un L nebst Aufgebot bruar 1859 (Nr. 1) und vom 9 “M 2 Ö A hn M Sz LLC De mt8gericbt aur > es Le (6 L De eutc aus der éFrevers<hen 1us dem Hvvotbekenbrief vom 6 Fanuar 1852 a L D en Le I : Gr «& L ac Es @Ttgte F Ee Laschen E, S : in d s G L t R, L X . 1875 (N gäind vom 3. Mai am 3. Juli ontag, den 17. Oftober, Vormittags 9 Subhastation von 300 4; S Ä aus dem Hypothekenbrief vom 6. Januar 1852 | Rerwandte, nämli die Ebefrau des Karl Fli>, Sognac in Flaschen br. 55 kg, 3 Säde ge agdeburg, den 27. Juni 1881. e V Saten der Firma Hermann Bötticer, | N 4M gr: 4 und </ eingetragenen Mutter- und | anberaumten Termin geltend zu macen zue K Uhr, | h, der Spezialmasse aus Abtb. IIT. Nr 2 5 9114 und dem Vertrage vom 2, April 1879, Adelbeid. aeb. Sebert, in Bühl, in den fürsoralicen mablene Pavrika br. 90 kg, 1 Kiste wollene Artillerie-Depot. V A. C. Lindeners Nacfolger in Hamburg, Gläu. S tbtle der arie Niklaß, verebhelibten Los- | selben den Antragstellern geaenüber für erlofiben die- Tirsliegel 10: =l+ 0 auf Alt- werden, für fraîtlos erflärt. Adelheid, geb. Sebert, in Bühl, in den fürforglicbez mablene Paprika br. kg lgerin, , 4 V X au, tin ravowen von no< 30 A tr h T A? VEULHASTE [14 c Men Cr D T e “ith S : ete den x8 Juli 1881 _- ne} E: p Dr s ( ( 5 1 E Ser g, M Y d v -- 5 1 0M 08 D] Es Reit, c. Edmund Franz Pilarczy 8 der Fruonersls p Ven E O s ühl, den 11. Juli 1881, &afer Wein br. g, den S d gegen und M S bal L geren Tilgung bescheinigt Lahr, den 4. Juli 1881 Subbastation L E E H E sreversen Königliches Amtsgericht. A M Gr. Amtsgericht en Salller Rudolf Hen i is S eren Inhaber zwar bekannt, aber E ee E Cat E Hasta 94 M 57 »; S Amtsgericdt. n e teen olf Hen in Moisburg, Schuldner sein Sterling er zwar bekannt, aber als sol<er Der Gericbts\{reiber : d. de; Der Gerichts\creiber : 5 7 4; regen Forderung, jeßt Subhastation, i Bde be BUIETGne nit nacgewiesen hat, zum Eggler i Tirschtiegel Nr. 129; Len die dem Schuldner gehörige, unter der Haus- | Der Inb Losung beantragt. o e 10 | im T, E E Nr. 59 zu Moisburg belegene Anbauerstelle, be- | E n Mer Dre er Post und die sonsti [25287] erkennt das Königliche Amtsgericht zu Meseriß d Auf Antrag des Recbtëanwalts Potomskfi in Ro- [25257] Bekanntmachun und Spangefle<t br. 44 kg, 1 leerer Koffer | frei Bahn Pryeno namentlich in dem unter Nr. 53 rect. 58 E E IVEIren werden aufgefo 2 | L49204 Aufgebot den Amtsrichter Pe> für Recht: e]eriß dur< gaien als Vertreter des Wirths Valentin Nowak 2 g. br. 9 kg, 1 Kiste Blumenbestandtbeile aus | missionëêwege vergeben werden. Si Sostorrorralss 2 2 Ee E e n dem au S s . + 5 I ILEMT: p S Lins 0E RE 8+ N Nr 5 So8 Offs ort hta 211 (Sanr ns L Æ L ¿E L, D t a e Q 2, a L ZE E Gebäudesteuerrolle des Gemeindebezirks Mois- den 19, D b Q 9 Bei dem unterzeicneten Gerit ist das Auf der Handlung F. W. Müller zu S{wiebus ant Ltaniewo ilt die aus: L Durch Be <luß des Kaiserl. Landgerichts zu Saar- Webewaaren br, 7 kg, 1- Korb alte Kleidungs- | Die ingungen sind im Geschäfts urg unter a. verzeibneten Wohnhause, dem unter n eJember 1881, Vormittags 10 Uhr, | der ibrem Leben und E Aufgebot und dem Korbmacher Edmund Pilarczyk L 1) dem Ueberlassungsvertrage vom 7. Juni 1841, | gemünd vom 7. Juli 1881 ift die zwischen den Ehe- stü>e br. 14,50 kg. An ausrangirten Inven- | terzeibneten während der Dienststun ol L Mo a2 —_- +14 ' il | bo 97 11tor: o ta S 0 «-(.VC1 nt “U 4 > 1 13145 4 0 U “U 2 PA 2 c D e! Aa D nts ï C 2 L i: M 7 í r C E S E bin L A L b, daselbst verzeibneten Schweinestall, fowie der Bim Haag A Er Gerichte im Ratbbause. | Erben ref Ga Le E nad unbekannten Glinau bei Neutomyst werden U E zu 2) dem Eintragungêvermerf und dem Hypotheken- | leuten Heinrih Rohmann, Bucbbinder, und Anna tarenstü>en: 1 alter Spiegel, 9 Stück An- | und können gegen portofreie Erstattun;

» ç 20. Z 9 T - t i D me D . 015 ore S Fal T gn , , « CTlOCSert 0 4 2 e - D 4 Lc e 0 4 P A, 2 A9 > (Ns, O è S Mis S [A nr or otto As T4 ol o Es olT 20D v j unter Artikel 50 der Grundsteuermutterrolle des Ge- Bea r -it. 1, anberaumten Aufgebotstermin ihre chelihten Josevha T e L uszuglerin, unver- angemeldeten Re<te auf die im N En lhnen __ sein vom 7. Dezember 1841, S : Steuer, Beide in Forbah wohnend, bestehende s{lagelenke nebst Tauenden br. 101 g go : | meindebezirks Moiëburg, Kartenblatt 3, verzeicneten mit ib en Ane 1 megenfalls die Ausbleibenden | wel<e am 23. Oktober 1875 das aus Münchwig, zeibneten Spezialmassen vorl halten; L e bestehende Hypothekenurkunde, über die auf dem | Gütergemcinschaft für aufgelöst erklärt. 2 Stü> Kohlenkasten aus Eisenblec, eine - Portofreie, vershlossene und entsprebend bezeih-

Gde Da Los R d, L neten | mit ibren Ansprü E E A Svtetbvenden | wi am 23. Oktober 1875 daselb x N zialmc vorbehalten ; »( i L H "+6, N c -— T Nt 46 are E E H R Grundstücke, Parzelle 92, Vofraum, groß 02 a 41 qm end i of BLINMR uf die Posten ausges{lo\en | 75 Jahren verstorben ist 4 E É N Alter von werden alle unbekannten Snterefenten ¿gegen Grundstück Maniewo Nr. 34 Abth. T1]. Nr. 1 für Saargemünd, den 11. Juli 18831. tiste, innen mit Ble< ausgeschlagen. Ferner | nete Vfrerten ind bis zum Submishstonêtermin: Parzelle 9, Dausëgarten 03 a 57 qm "Parzelle 24 u le leßteren im Grundbuche gelöst werden | 337 M 1 A Li Q „Ut Und etn Vermögen von Ansprüchen und Recbten an Veh ibren den Joseph Wegner eingetragenen 90 Thaler nebst Der Obersekretär 1 Sa> Kehricht, bestehend in rohem Kaffee, | Sonnabend, den 23. Juli cr., Vormittags 10 Wiese, groß 14 a 56 qm, ¿wangêweise in bett “bai ouen. l Nacblaßkurato Mens hat, von dem bestellten {blossen Het an Ditelselven ausge- 9% Zinsen, sowie 5 Mutterischaafe, 5 Lämmer und Erren. geschältem Reis und Pfeffer br. 46 kg. Uhr, an den Unterzeichneten einzurciben und werden

- , HALIL C (15 -_ 9 D Gu. m - j V L, DRE g 4 E . E L . 2E D. f A S E E. o e - 0 t L , P + p Pte Ge 7 a auf Sonnabend, den 1. Oktober d s Sensburg, den 6. Juli 1881. Ab Beanteagt E Es Dr. TAleczorek hier- Die Kosten des Aufgebotsverfahrens ei ein Stück Rindvich von 10 Thlr. Werth, für kraft- ———— Außerdem eine Partie altes Bauholz und | dann in Gegenwart erscienener Bieter geöffnet 9 K Z Morgens 10 Uhr, , Königliches Amtsgericht. kannten Erben t e. S8 erden daber die unbe- \{blieili der Gebübren A e eins* los erflârt. S [25246] Erkenntniß Zinkble<, sowie deégleicben Mauersteine. werden. Nacb dem Termin eingehende Offerten ral ten Termi bffentltg, Gr Moisburg anbe- | [25249 | | nannten unvereb fichten Kasen Tr der vorge- Kurators sind aus den Spezial; A 2 Obornik, den 12. Juli 1881. S _ auf Todeserklärung. j Berlin, den 8. Juli 1881, müssen unberücksichtigt bleiben. raumten Zertmine offentlich versteigert werden | [25249] Bekanntma G späteftens de Es Josepha Trosfa aufgefordert, nebmen. - S=peztalma}jen zu ent- Königliches Amtsgericht. Heinrich Kortum, geboren zu Geestendorf, Amts- | Königliches Haupt-Steuer-Amt für ausländische Suhl, den 9. Zuli 1881. E

Alle, welde an den bej neten E - did ne Mai 1882 Mitta 12 Von Rechts Wegen z9r D B i gericbts Geestemünde, am 98, März 1849, Sohn Gegenstände. Der E a Bille Alle, wele an den bezeibneten Immobilien g S - ridtèr Weuettues s ags * Uhr, vor dem Amts- - 8 Wegen. {25253 Bekanntmachung. es weiland Arbeiters Carl Kortum aus Ensen, ps A EEe f

5 y 2. M215 ; s A [d Foo A . 15) I ! o. Ç 58 . -ons 2 2 >= i E A a A; bik s L L aus E i e L

Eigenthums-,Näber-, lehnrectlice, fideifommissarisce , m Srbrezesse vom 10. Mai 1832, Königlichen Amtäge: t Zimmer “(T 1 des biesigen [25265] Jm Nameu des Königs! Amts Stolzenau, und dessen weiland Ebefrau, Wil- Für die unterzeihnete Werft sollen je 2000 Stü> . E . ° ' V L, 4 4 Euprkan R « S( 5 ho 7 "9. : Ls e S o ov ü + > ; a 6 a Ô ads c e NiR Es m D f L r t, E S

Pfand- und andere dingliche Rechte, insbesondere “) Iâgo "ad tragéver!k andlungen vom 28. Mai | melden und tg Ge anberaumten Termine zu Im Zwan sversteigerungeverfahren übe die Bi Auf den Antrag des Büdners und Zimmerpoliers belmine, geb. Roblfing, _ aus Anemolter, ‘Amts | Visirkavpen, Büchsenriemen, Leibriemen mit Schnalle, : -

Servituten und Realbere{tigungen zu baben Ves L I<, 99. Vezember 1833, 16. Juli 1834 widrigenfalls der able eilame wahrzunehmen, | nerei Nr 198 zu Wustrow wird zur E fs lte Büds- Christian Wilbelm Friedrih Scirmer zu Scildow, | Stolzenau, wird hiermit für todt erklärt. S Tien N Sale 02 BesHFltigung von Gefangenen.

o A , é * d L « or + "A 5 4 s - Sgt , t Us e (a V 7 » 4; 242 d - . G D t J P » - D Lz © 2 H ; . B 4 2 D ® D d ? «1 P ge Cs e 9 e er d D M „T M „2 D 2 Bt A a2 T: D C fd. D F, meinen, _werden aufgefordert, selbige spätestens Tas ») der Au nabmeverbandlung des Nacblaßinventarii Erben ódèr Es E E R an die n<>< legitimirenden den vom Gerichte angefertigten Thilanas eung über erkennt das Königliche Amtsgericht ZA, zu Berlin Die etwa no< nicht angemeldeten Erbberctigten büdbfen für Jägerbücbsen M. 71 bescaft werden. Reflek- . Bei der hiesigen Königlichen Arrest- und Korrek obigen Termine anzumelden und die darüber lau- liche e =tal 1833 und der obervormundscaft- | Fiskus atSlecritivartes ung 10er dem Königlichen | zur Ausführung der Vertheilung Ter ng®ptan, sowie dur< den Amtsgerichts-Rath Schulz werden zur Anmeldung ihrer Ansprüche nochmals | tanten wollen ihre Offerten versiegelt mit der Aufschrift: | tions-Anstalt können sofort ca. 109 männlide Ge- tenden Urkunden vorzulegen, unter dem Moeitabnes i deven Bestätigung v So); S S alSgeanlwortet werden wird, alle unbekann- den 20. August 1881 Mitta S / / für Recht: unter der Verwarnung aufgefordert, daß im Falle | „Submission auf Lieferung von Visirkappen 2c.“ | fangene für einen oder mehrere Unternehmer mit

, ) dem Hdypy ! Uhr, nacbstebende Hvypothekendokumente der Nichtanmeldung bei der Ueberweisung des Ver- bis zu dem am 5. August 1881, Mittags 12 Uhr, folen Arbeiten, wele den biesigen Räumlichkeiten im Bureau der unterzeichneten Behörde anberaumten | angemessen sind, kontraktlid beschäftigt werden. get Die Bedingungen, unter wel<en die Vergebung

L,

T 110 f lf P E F n Nr > En ; Feuerwehr pro | nebst Nebenanlage L LIE P r. Stargard erforderlichen 7

-

7 "Ann

7

118 115 T3 H Ui ind

uretben “e wv 1

Ae ile

A 1E Sl qut augen Vierzu 1!ît Lermin au nneritíag,

nittags 95 Ubr, im diesfeitig

fa - - E -_ y P E 1z0uern!iraBe Y(rt. ( anLg un

Le

(r

aumwollenes Eiscnbahn-Direktions-Bezirk Magdeburg.

¿ne Paprika | Neubau: Erfurt-Grimmenthal-Ritshenhausen, r. 15,50 kg, __ Bau-Abthcilung 1x.

«c

30 kg ¿laschen br. 107,50 kg, 1 Kiste Zeug br. 560 kg, 6 Sä>e gemah br. 405 kg, 1 Koffer alte Effekten br.

_

. der Spezialmasse aus Abth. 111. Nr. 6 fA f t ahung DSPpeztalmc 2 APTD. . Nr. 6 auf Alt- 2525 ctanntm G 49490 B i s e ] \ Boos. 2 Kisten Kinderbüte aus Filz, Zeugstoff, Papier Die Lieferung von 500 Tonnen Portl N lie ) | U in

( I L

and-

nrt GBrimmenth Soi C, mnyo! GSrimmenthal üileferbvar 10

S bl

r gebuhren von 1 M von dort dbezoge

om 11. September 1834 ten Erb de f G D daß im Nicbtanmeldunaëfalle das Ret Hypotbekenscein und Eintraaungaa Lp [ en, Srben und Rechtsnacfolger aber mit ibre jor de i i s m rem daß in tis anmeldungsfalle_ das Het im Ver: Z i dthele sea und Eintragungêvermerk sprüchen dergestalt werden auéges{lofen E E Theiluidtplan ligt ae 1 ernte estimmt, Der 1) das Dokument über die auf dem Grundstü>ke | mögens des 2c. Kortum auf sie keine Rü>ksicht ge- dl f im Ver E M L [0 en el. svêterer Meldung, y Dispositiones | der Geora liegt v A Einfiht vaeonats ab auf Band 1., Nr. 23, Fol. 45 des Grundbuchs von | nommen werden soll. _ S Termine einreichen. Die näheren Bedingungen lieger e D ungen, u a L R E L 6 rundstüce Eicbquast Nr. 3, Abth 117 gol dem e blaß anzuer ennen s{uldig, weder Recb- | aus. | er Betheiligten Scbildow in Abtheilung 111. unter Nr. 1 für | Geestemünde, 1. Juli 1881. in der Erpedition des viermal wöcentlih in Stutt- | der Arbeitékräfte stattfindet, können um Anstalts- 1 i ie Wilhelmine Fechner eingetra en 9 a halée | S gm Br rsaß der gezogenen Nutzungen zu Ribuit, den 13. Juli 1881 den Bauer, späteren Rentier Johann Friedri Königliches Amtsgericht I. gart ersceinenden „Allgemeinen Submissions-Anzei- | bureau eingesehen und au< gegen Erstattung von glibes Amtèg vêterlicben und mütterlichen Erbtheils nebst Zieger | ford TdeT s D sondern fih ledigli mit dem, Großherzogli Mekl -Séw Amtsgeri Thürling zu Eberswalde Rg ragenen, zu gez. v. d. Wense. gers“, sowie in der Registratur der Verwaltungs- | 1 & Schreibgebübren zugesandt werden, T o ma : pätelichen und mütterliben d alédann 1 n der Erbschaft nos omit em, e B O, mtsgeriht. 45 Prozent verzinsliben 350 Thlr., bestehend SAEL E E Abtheilung zur Einsicht aus und kann Abschrift der- Offerten sind an die unterzeichnete Direktion bal. | t R | L I menen was als begin er Grblhalt n J Di Beglaubigung: aus der Schuldurkunde vom 11. Februar 1839 | [24456] Oeffentliche Vorladung. selben nebst Zeichnung auf portofreien Antrag und | digst einzureibn N | en 1A Su a eiden E D 6 tsfibrei én der Cessions- und Zinserhöhungsverhandlung | Der Peter Durand, ehemaliger Oktroibeamte, zur | gegen Einsendung von K 0,50 Kosten von der | Düsseldorf, den 8. Juli 1881. ean Le E ' vom 13, Dezember 1851, den Hyvothekenschei- | Zeit ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, in | Registratur der Kaiserlihen Werft bezogen werden. G ere ion M ale e orrektions-Anstalt.

Ge ih sh t bo Int F S - 2 Lc 4 . Verités<reiber Königlichen Amtsgerichts. 7e Königliches Amtsgericht. E gez. Gruettner. N nen vom 1, März 1842 und 30. Januar 1852 | seiner Eigenschaft als Nebenvormund der minder- | Kiel, den 12. Juli 1881. Kaiserlihe Werft, E und Ingrofsatiousnoten ; jährigen Pizzala in Metz, wird bierdur aufgefor- | Verwaltungs-Abtheilung. E