1881 / 164 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kaiserlichen Tabacks3manufaktur zu Straßburg

C. A. Sellmer, zufolge Verfügung vom 14. Juli | Köllermann zu Westherbede am 12. Iuli 1881 eins-

1881 am nämlichen Tage eingetragen worden.

Frankfurt a. O. Handelsregister [25297] des Königlichen Amtsgerichts zu Frankfurt a. O. In unser Firmenregister ift unter Nx. 969, wo- selbst der Goldarbeiter Gustav Sembach zu Frank- furt a. O. als Inhaber der Firma: R. Stosch, Goldarbeiter eingetragen fteht, zufolge Verfügung vom 14. Iuli 10 am nämlichen Tage Folgendes vermerkt wor- en: Die Firma ist in: R. Stosch Nachf. j G. Sembach, Juwelier geändert.

Freiburg. Bekanntmachung. [25176]

Nr. 16 381. Es geschahen folgende Einträge, und zwar:

I. Zum Firmenregister: :

O. Z. 560 die Firma: „Gustav Fliush“ dahier, Inhaber Herr Gustav Flinsch ledig dahier, begonnen im Jahre 1879.

O. Z. 561 die Firma: „Moriy Lüders“, JIn- haber derselbe dahier, welcher mit seiner Chefrau in gesetzlicher Gütergemeinschaft lebt.

O. Z. 121. Der Ehevertrag des Herrn Jakob Weil, Inhaber der Firma J. Weil Friedberg da- hier, mit Friederike, geb. Kornblum, aus Berlin vom 5. Juli 1880, wona die Errungenschaftsgemein- chaft unter den Cheleuten bedungen ist.

O. Z. 501. Das Erlöschen der Filiale der Handelsfirma Ernst Levi dahier mit dem 25. Juni

De j

O. Z. 562. Die Firma „Joseph Kürzel“, In- haber derselbe dahier, begonnen am 1. Januar 1873, welcher mit seiner Ehefrau Maria, geb. Keller, einen Ehevertrag abgeschlossen hat, wonach jeder Ehegatte 100 Gulden" in die Gemeinschaft einwirft,

alles übrige Vermögen von solcher ausges{chlos}sen

bleibt. IT. Zum Gesellschaftsregister :

Zu O. Z. 202. Zur Firma „Herder'sche Ver- lagsbuchhandlung dahier“ wurde Herr Alois Rees dahier als Prokurist bestellt, welcher mit der Firma unter Beifügung seines eigenen Namens zu zeichnen berechtigt ist. :

Zu D. Z. 215, Das Erlöschen der Gesellschaft „Mezger u. Neumann“ dahier unterm 18, Mai Lg

L D8

Zu D. Z. 164, Die Cheschließung des Theil- habers der Handelsgesellsbaft „E. und A. Spreng dahier“, Herr Albert Spreng mit Anna, gebor. Schott, verwittwete Rummel dahier, unterm 17. Mai 1880, ohne Errichtung eines Chevertrags. «

Unter O. Z. 224. Die offene Handelsgesellschaft „Stetefeld und Schmitt dahier“ deren Theilhaber sind die Herren Louts Stetefeld und Albin Schmitt, von denen ein jeder in geseßlicher Gütergemeinschaft nach Königl. sähsishem Landrehte mit seiner Che- frau lebt. A

Zu O. Z. 130 der Gesellschaftsfirma „Christian Mez“ dahier. Der seitherige Gesellschafter Herr Christian Mez is am 30. Juni d. Is. ausgetreten, jedoch berechtigt, fernerhin die Firma der Gesellschaft,

welche zugleich L ellschaft ist, per procura

zu zeichnen. Sodann ist Herr Oskar Mez ledig, gleichzeitig Theilhaber der offenen Gesellschaft ge- worden, welcher, sowie der seitherige Theilhaber Herr Julius Mez, die persönlich haftenden Gesellschafter sind. Der seitherige Prokurist Herr Rudolf Strau- mann ist beibehalten. :

u D. Z. 218, Das Erlöschen der Firma Schubert und Gebr. Schmidt dahier unterm 30. vor. Monats.

Zu O. Z. 227. Die Firma „Schubert und S@hmidt“ dahier, deren Inhaber sind W. Schubert dahier, dessen Chevertrag bereits veröffentlicht ift, und Friedrich Schmidt ledig dahier.

Freiburg, den 7. Juli 1881,

Gr. Amtsgericht. Graeff. L, Görlitz. In unser Firmenregister is bei Nr. 543 die Firma O. Uhlih & Comp. nachstehender Vermerk: - Die Hauptniederlassung in Löbau ist eingegan- gen. In Görliy i} gegenwärtig die Haupt- niederlassung. heut eingetragen worden. Görlitz, den 11, Juli 1881. Königliches Amtsgericht.

[25150] Görlitz. Jn unfer Firmenregister is bei Nr. 258, betreffend die Firma Kommunalständische Bank für die Preußische Oberlausiß zu Gör- liß, die Aufhebung der Zweigniederlassung in Hirsch- berg i./Sechl. heut eingetragen worden.

Görliß, den 12, Juli 1881, Königliches Amtsgericht.

Walle a./S. Handelsregister. [25152] Königliches Amtsgericht, Abthcilung VULI., zu Halle a./S., den 12. Juli 1881. In unser Firmenregister ist unter Nr. 1279 fol- gende neue Firma: Bezeichnung des Firma-Inhabers: Kaufmann Carl August Conrad Sellmer zu Caputh bei Potsdam, Ort der Niederlassung: Berlin mit einer Zweigniederlassung in Halle a./S., Bezeichnung der Firma: Verkaufsstelle der Kaiserlichen Tabas- manufactur zu Straßburg C, A. Sellmer eingetragen ; i dagegen folgende Firmen: Nr. 484. Firma: F. W. Haendler (zu Halle

a./S.), Nr. 552, Firma: G. A. Müller (zu Wettin) gelöst, zufolge Verfügungen vom 10, und 12. Suli 1881 am 12. Juli 1881,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung, VII.

MWattingen, Königliches [25322] __ Amtsgericht zu Hattingen. In unser Firmenregister ist unter Nr. 188 die

und als deren Jnhaber der Kaufmann Heinri

getragen. Heydekrug. Befanntmachung. [25298 In unserm Prokuraregister ist heute unter Nr. die Prokura der Kaufleute Ernst Ancker und Hein- rich Ancker fürz die Firma Johann Friedrich Andcker in Ruß gelöscht worden. Heydekrug, den 4. Juli 1881. :

Königliches Amtsgericht.

Hoyerswerda. Beftanntmachung. [25299 In unser Firmenregister ift sub laufende Nr. 9

die Firma: Otto Zschiedrich zu Hoyerswerda-Burgleßn und als deren Inhaber der Mühlenbesißer Otto Zschiedrih zu Hoyerswerda- Burglehn am 30. Juni 1881 eingetragen worden. Hoyerswerda, den 30, Juni 1881. Königliches Amtsgericht.

Iserlohn. Handelsregister [25326] des Königlichen Amtsgerichts u Zserlohn. Die unter Nr. 413 des Gesellshastsragisters ein- getragene Firma:

Brockhaus & Damm (Firmeninhaber: die Kaufleute Friedrih Brockhaus und Heinrich Damm zu Wiesenthal bei Plettenberg) ist gelöscht am 12. Juli 1881.

Iserlohn. Handel3register [25325] des Königlichen Amtsgerichts zu Merloun. In unser Firmenregister is unter Nr. 673 die Firma:

Heinrich Damm : und als deren Inhaber der Kaufmann Heinrich Damm zu Wiesenthal bei Plettenberg am 12. Juli 1881 eingetragen.

Iserlohn. Handelsregister [25324] des Königlichen Amtsgerichts zu Zserlohn. Die unter Nr. 413 des Firmenregisters eingetragene

Firma:

Peter Adolph Schumacher (Firmeninhaber: die Wittwe Peter. Adolph Schu- macher zu Altena) ift gelös{t am 12. Juli 1881,

Isecrlohn. Handelsregister [25328] des Königlichen Amtsgerichts zu Jserlohn. In unser Firmenregister is unter Nr. 674 die

Firma:

Carl Gedck und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Geck zu Altena am 12, Juli 1881 eingetragen.

TIserlohn. Haudelsregister des Königlichen Amtsgerichts zu Jserlohn. Der Kaufmann Carl Geck zu Altena hat für seine zu Altena bestehende, unter der Nr. 674 des Firmen- registers mit der Firma Carl Geck eingetragene Handelsniederlassung seine CGhefrau Lina, geborne Winke, zu Altena als Prokuristin bestellt, was am 12. Juli 1881 unter Nr. 243 des Prokurenregisters vermerkt ift.

[25329]

Iserlohn. Handelsregister [25327] des Königlichen E AAA zu Zserlohnu. Die unter Nr. 259 des Gesellschaftsregisters ein-

getragene Firma: Carl Gedck

(Firmeninhaber: die Kaufleute August und Carl Geck zu Altena) ift gelös{ht am 12. Juli 1881.

20828 Jena. Laut Beschluß vom heutigen Tage ist bei der Fol. 33 unseres Genofsenschaftsregisters eingetra- genen Firma „Landwirthschaftlicher Credit- und Sparverein in Weyhdorf, e. G.“ eingetragen worden: Der Vorstand besteht aus: a, Eisenschmidt, Julius Luitpold, in Dothen, Vorsteher, h, Wetzel, Ludwig, in Poppendorf, Kassirer, c, Boerner, Karl, in Frauenprießnitz, Controleur. Jena, am 13. Juli 1881. Großherzogl. S. Amtsgericht, Abth. IV. Fitßler.

Liebenwerda. Befanntmahung. [25262] Die unter Nr. 227 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma:

A. Dröge in Schlieben ist wegen Verlegung des Geschäftssitzes nah Dörf- chen heute gelös{t worden.

Liebenwerda, den 8. Juli 1881. Königliches Amtsgericht.

Manäheim. Handelsregistercinträge. [25300] In das Handelsregister wurde unterm Heutigen laut Beschluß vom gleichen Tage Nr. 19 920 unter D. Z. 137 des Ge). Reg. Bd. 11]. eingetragen : Firma „Mannheimer Parkgesellschaft“ in Mann- heim, Aktiengesellschaft, errihtet auf Grund des Ge- sellshaftsvertrags vom 28. Juni l. I. Gegenstand des Unternehmens $. 2 der Statuten: „Die Gesellschaft bezweckt auf den ihr von der Generalintendanz der Gr. Civilliste vachtweise über- lassenen Theilen des Scbloßgartens baulicdbe und Gartenanlagen zu errichten, um dadurch Einheimi- {en und Fremden gegen Zahlung eines mäßigen Abonnements oder Eintrittsgeldes einen Versamm- lungsort zur Unterhaltung und Erholung zu bieten.“ Die Zeitdauer ift auf 15 Jahre vom 1. Januar 1881 ab festgesetzt. Die Höhe des Grundkapitals beträgt 91200 M, eingetheilt in 456 Stück Aktien von je 200 M, welcbe auf Namen gestellt sind. Die von der Gesellschast ausgebenden Bekannt- machungen sind in folgende Blätter einzurücken : Mannheimer Journal, Neue badische Landeszeitung, Mannheimer Beobachter, Mannheimer Tageblatt und Rbein- und Neckarzeitung. Die Zeichnung erfolgt in der Weise, daß der Vor- sißende des Vorstandes und dessen Stellvertreter oder zwei andere Mitglieder des Vorstandes der Firma ihre Unterschriften beifügen. Als Vorstandsmitglieder sind erwählt: 1 Petri von Zuccalmaglio, Direktor der Reichsbankhauptstelle dahier als Vorsitzender, 2) Wilhelm Langeloth, Stadtrath, als Stell- vertreter des Vorsitzenden und

denburg, Banquier, 5) Alfred Lenel, Kauf- mann, und 6) Georg Riede, Architekt dahier. Mannheim, den 13. Juli 1881. Großh. Amtsgericht. Ullrich.

Münden. Bekanntmachung. [25160] In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 241 eingetragen die Firma: „Carl Fettmilch“ mit dem Niederlassungsorte Münden und als deren Inhaber der Schlossermeister Carl Fettmilch zu Münden. Münden, den 5. Juli 1881. Königliches Amtsgericht. T. Crameer.

Münden. Bekanntmachung. [25161] Auf Blatt 128 des hiesigen Handelsregisters ift heute zu der Firma:

: Gottlieb Fettmilch

eingetragen :

„Die Firma ift erloschen“ Müuden, den 5. Juli 1881. i Königliches Amtsgericht. T. Crameer. Münster. Handelsregister _ [25162] des Königlichen Amtsgerichts zu Münster. In unser Firmenregister is unter Nr. 798 die

Firma:

Heinr. Storch und als deren Inhaber der Apotheker Heinrich Storch zu Münster am 23. Juni 1881 eingetragen.

Münster. Handelsregister [25163] des Königlichen Amtsgerichts zu Münster. In unfer Firmenregister ist unter Nr. 799 die s Hermann Laymann und als deren Inha- er der Kaufmann Hermann Laymann zu Münster am 23, Juni 1881 eingetragen.

[25164] Offenburg. N Gesellschaftsregister. Nr. 12992, Zu O. Z.52 des Gesellschaftsregisters, „Firma Hauser & Levi in Offenburg“ wurde heute eingetragen: Der Gesellshafter Karl Levi hat sich am 30. Mai mit Fanny Bickart von Rottweil verehelicht. Nach dem Chevertrag vom 14. Mai wirft jeder Theil 100 M in die Gemeinschaft ein, alles übrige wird für verliegenschaftet erklärt. Offenburg, den 21, Juni 1881. Gr. Amtsgericht. Saur. [25301] 5278. wurde

Oberkirch. Bekanntmachung. Nr. Unter “D. Z. 117 des Firmenregisters eingetragen: Firma Th. Gmeiner, Peters- thal. Inhaberin Theresia, geb. Mutterer, Chefrau des Anton Gmeiner, Vrechslerei- - und Galanteriewaarengeschäft in Petersthal, Dieselbe ist von ihrem Ehemann zum Handelsbetrieb ermächtigt und lebt mit demselben in gerichtlich erkannter und volzogener Vermögensabsonderung. Oberkirth, den 6, Juli 1881, Großh. Amtsgericht. Stritt.

; [25303] Olpe. In unser Firmenregister ist zu der unter Nr. 95 vermerkten Firma F. A. Gerlach in Alten- hundem heute eingetragen : Die Firma ist erloschen. Olpe, den 6. Juli 1881. Königliches Amtsgericht.

[25302]

Olpe. In unser Gesellschaftsregister ist heute

unter Nr. 122 eingetragen:

Firma der Gesellschaft: Pfeiffer und Bonzel.

Siß der Gesellschaft : Finnentrop.

Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Die Gesell- schafter sind:

1) Eisenwerksbesitzer Wilhelm Pfeiffer, 2) Eisenwerksbejißer Reinhard Bonzel in Finnentrop.

Die Gesellschaft hat am 20. Juni 1881 begon- nen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder einzelne Gesellschafter befugt.

Olpe, den 6. Juli 1881.

Königliches Amtsgericht.

Potsdam. Befanntmachung. 25304] Die unter Nr. 235 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma : J. Jagodzinski ist zufolge Verfügung vom 9. d. Mts. löst worden. Potsdam, den 11, Iult 1881. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

heute ge-

[25081] Pösneck. Im Handelsregister wurde unter Nr. 21 zur Firma G. F. Beyer & Sohn in Jüdewein-Pösneck zufolge heutiger Anmeldung ein- getragen, daß Sophie Anna Roß, geb. Beyer, als Mitinhaberin dieser Firma ausgeschieden ift.

Pösneck, den 4. Juli 1881. Herzogl. Amtsgericht. O. Schaller.

Rodenberg. Bekanntmachung. [25165] In unser Firmenregister ist sub Nr, 65 einge- tragen: Firma: Meyer & Wagner, Handelsgeschäft zu Apelern. Inhaber: Kaufmann Friedrih Meyer zu Apelern und Kaufmann Friedrich Wagner zu Lüne- burg, für Wagner ist Prokurist Daniel Christian Ludwig Schmidt zu Apelern. Ort der Niederlassung: Apelern. Rodenberg, den 13, Juli 1881, Königliches Amtsgericht. Berner.

Fabrif- und

: [25078] Rostock. In das hiesige Handelsregister ist

Col. 3. G. Dohse & Co.

Col, 4. Rosto.

Col. 5. Kaufmann Gustav Christian Lud- wis Dohse und Kaufmann Carl Hein- rich Ludwig Jargow, Beide zu Rosto.

Col, 6. Die beiden Inbaber der Firma stehen in einer seit dem 1. Januar 1881 bestehen- den offenen Handelsgesellschaft.

Rosto, den 11. Juli 1881. Großherzogliches Amtsgericht. Stypmann.

25166] Schoenau. In unser Gesellschaftöregiftee ist heute bei der unter Nr. 4 eingetragenen Firma Bufe & Comp. in Colonne 4 Folgendes einge- tragen worden: - : Die in Neukirh, Kreis Schoenau, errichtete Zweigniederlassung der Handelsgesellschaft Bufe & Comp. zu Löwenberg i./ Sch{[. ift erloschen. Schoenau, den 12. Juli 1881. Königliches Amtsgericht. T. Petermann.

[25167] Schwerin i./M. Pufolge Verfügung des Groß- herzoglichen Amtsgerichts hieselbst vom heutigen Tage ist in das hiesige Handelsregister Fol. 75 sub Nr. 54 eingetragen: die Firma: L. Lüders. Ort der Niederlassung: Schwerin i./M. Inhaber: Frau Louise Lüders, geb. Holt, Ehe- frau des Chausseegeldeinnehmers Lüders zu Paulsdamm. i Prokurist: Der bisherige Kaufmann F, E. C. Bollhorn. : Schwerin i./M., am 14. Juli 1881. Der Amtsgerichts-Sekretär : W. Wolff, als Gerichtsschreiber.

Siegen. Handelsregister [24632] des Königlichen Amtsgerichts zu Siegen. I. In das Firmenregister is am 2. Juli 1881 unter Nr. 88 bei der Firma J. Kippenberger zu Siegen in Col. 6 Folgendes cingetragen : Der Kaufmann Gustav Kippenberger zu Siegen und der Kaufmann Otto Kippenberger daselbst sind in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Jean Kippenberger daselbst als Handelsgefell- schafter eingetreten und ist die nunmehr unter der Firma J. Kippenberger bestehende Han- delsgesellshaft unter Nr. 234 des Gesellschafts- registers eingetragen. II. Die dem Peter Kippenberger in Siegen für die Firma J. Ne erer daselbst ertheilte, unter Nr. 8 des Prokurenregisters eingetragene Pro- TUVA L Nt 2 SUIT Sa ge 2 III. Unter Nr. 234 des Gesellschaftsregisters ift die am 1. Juli 1881 unter der Firma J. Kippen- berger errichtete offene Handelsgesellschaft zu Sie- gen am 2. Juli 1881 eingetragen, und sind als Ge- sellschafter vermerkt : / : 1) der Kaufmann Jean Kippenberger zu Siegen, 2) der Kaufmann Gustav Kippenberger daselbst, 3) der Kaufmann Otto Kippenberger daselbst. Zöhrlaut, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

Stuttgart. I. Einzelfirmen. [25181]

K. A. G. Eßlingen. C. J. Mayer, Spezerei- geschäft in Cßlingen. Theodor Mayer in Eßlingen. Die Firma ging von der früheren Inhaberin C. F. Mayer Wwe. in Cßlingen auf den jetzigen Inhaber über. (6./7.)

K. A. G. Heilbronn. Hermann Jacob, Bier- brauer daselbst. (5./7.) L

K. A. G. Neefarsulm. Chr. L. Elsäßer in Kocbendorf. Auf Ableben des Christian Ludwig Elfäßer in Kochendorf, nunmehr dessen Wittwe Lina geb, Pfähler. (6./7.)

K. A. G. Riedlingen. Alfred Miller, ge- mishtes Waarengeschäft in Riedlingen. Rosa Miller, Wittwe des Kaufmanns Alfred Miller. Prokurist: Alfons Miller, Kaufmann. Die Firma ist nah dem Ableben des Alfred Miller auf dessen Wittwe über- gegangen. (6./7.) L :

II. Gesellschaftsfirmen und Firmen

juristisher Personen.

K. A. G. Geislingen. Württ. Metallwaaren- fabrik. Siß in Geislingen, Zweigniederlassungen in Stuttgart, Eßlingen, Frankfurt a. M. Weitere Zweigniederlassung ist errichtet in München, Maffei- straße 6. Aktiengesellshaft. Vergl. Veröffentlichung vom 25. Juni 1880. Prokurist: Gottfried Zuck- \{chwerdt. (7./7.) 5 :

K. A. G. Heilbronn. Gebrüder Jacob, Bier- brauerei zu Heilbronn. Erloschen. (5./(.) G. A. Baumann in Heilbronn. Hans Schöttle ift seit 1. d. Mts. ausgetreten. Alerander Baumann ver- tritt nah außen allein die Gesellschaft. Bei Gott- lob Baumann kommt der frühere Beisat „minder- jährig“ in Durcstrich. (7./7.)

K. A. G. Neuenbürg. Papierfabrik Wild- bad. Die Firma ift in Folge Uebergang des Ge- \cchâfts auf eine Aktiengesellschaft erloschen. (6./7.) Eduard Hallberger. Deutsche Verlags-Anstalt. Siß der Gesellschaft in Stuttgart, Zweigniederlassung in Wildbad. Das Unternehmen beruht auf den Statuten und dem Gesellschaftsvertrag vom 21. Juni 1881, worüber an diesem Tage notarielle Urkunde aufgenommen worden ist, Die Gesellschaft ift eine Aktiengesellschaft und hat zum Gegenstand den Er- werb, den Weiterbetrieb und die Ausdehnung des Verlagsgeschäfts der Firma Eduard Hallberger in Stuttgart und Leipzig, Der Vorstand zeichnet mittelst der Unterschrift zweier Mitglieder. Der- zeitige Vorstandsmitglieder: Karl Hallberger, A. Moser, R. Schaupp, K. Felger. Das Grundkapital beträgt drei Millionen Mark und ift eingetheilt in 6000 Aktien à 500 A auf den Inhaber. Die öffentlichen Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen unter deren Firma in dem Staats-Anzeiger, dem Schwäbischen Merkur, dem Deutschen Reichs- Anzeiger, der Frankfurter Zeitung, in „Ueber Land und Meer“ und in dem Börsenblatt für den deuts- {en Buchhandel. Die Aktiengesellschaft hat die Papierfabrik Wildbad nebst den dazu gehörigen Holzscleifercien von den Cduard v. Hallberger'schen Erben erworben und betreibt dieselbe als Zweig-

Fol. 333 sub Nr. 684 zufolge Verfügung vom heu-

Firma: 1 H. Köllermanu

3) Christian Beyer, Ingenieur, 4) Gustav La-

tigen Tage eingetragen :

ni:derlassung. (6./7.)

[25168 Tauberbischossheim. Befanntmahun I

Nr. 5024. Nah Beschluß vom Heutigen Nr. 5024 ift zu D. Z. 2 des Genossenscaftsregisters eingetragen worden:

as in der Generalversammlung vom 5. Mai 1878 revidirte Vereins\tatut besagt im Wesentlichen :

Der Vorschußverein hat den Zweck, seinen Mit- gliedern zum Betriebe ihrer Geschäfte die erforder- lichen Geldmittel zu beschaffen und Gelegenheit zu Ersparnissen zu geben und führt die Firma: Spar- & Vorschußverein Tauberbischofsheim,

eingetragene Genossenschaft.

Er hat scinen Siß in Tauberbischofsheim.

Die Zeitdauer der Genossenschaft ist unbestimmt.

Die Genossenschafter sind für die von der Gesell- schaft ordnungsmäßig eingegangenen Verpflichtungen jolidarisch haftbar. Der Verein ordnet seine Ange- legenheiten selbstständig unter Theilnahme aller Mitglieder. Seine Organe sind: 1) Vorstand. 2) Verwaltungsrath. 3) Generalversammlung. Der Vorstand besteht aus dem Vorsibenden, dem Kassier und dem Controleur und wird von der General- versammlung gewählt,

Der Vorstand vertritt den Verein nah Außen gerihtlich und erge eile, Die Zeichnung für den Verein geschieht dadur, daß zu der Firma die Namensunterschrift zweier Vorstandsmitglieder ge- seßt wird.

Die Einberufung der Generalversammlung erfolgt durch den Vorsitzenden des Vorstandes oder des Verwaltungsrathes, so oft diese es für geboten halten und außerdem, wenn wenigstens der zehnte Theil der Mitglieder die Berufung beantragt.

Oeffentliche Bekanntmachungen gesehen im Amts- verkündigungsblatte. :

Der Vorstand besteht z. Z. aus folgenden Mit- gliedern :

1) Ferdinand Hammel, Vorstand, 2) Martin Pfister, Kassier, 3) Alois Fischer, Controleur.

In der Generalversammlung vom 9. Mai 1880 wurde dem Adolf Pfister von Tauberbischofsheim Prokura mit Zeichnungsrecht für den Verein ertheilt.

Das Verzeichniß der Genossenschafter kann jeder- zeit bei dem Gerichte eingesehen werden.

Tauberbischofsheim, den 8. Juli 1881.

Gr. Amtsgericht. Tro eger.

[25079] Wanzleben. Bekanntmachung.

Am heutigen Tage ist eingetragen : a. in unser Firmenregister: Colonne 1. Laufende Nummer: : 284. Colonne 2, Bezeichnung des Firma-Inhabers : Die Chefrau des Kaufmanns Albert Cohn, Mathilde, geb. Blumenthal, zu Egeln. Colonne 3, Ort der Niederlassung:

Egeln. Colonne 4. Bezeichnung der Firma: M. Cohn. Colonne 5.

Zeit der Eintragung : Eingetragen zufolge Verfügung vom 8. Juli 1881 am 9. desselben Monats. b. in unser Prokurenregister: Colonne 1, Laufende Nummer: 26 Colonne 2, Bezeichnung des Prinzipals : Die Chefrau des Kaufmanns Albert Cohn, Mathilde, geb. Blumenthal, zu Egeln. Colonne 3. Bezeichnung der Firma, welche der Prokurist zu zeichnen bestellt ist: M. Cohn. Colonne 4,

Ort der Niederlassung : Ggeln. Colonne 5, Verweisung auf das Firmen- oder Gesellschafts- register : Die Firma „M. Cohn“ ift cingetragen unter Nr. 284 des Firmenregisters. Colonne 6, Bezeichnung des Prokuristen: Albert Cohn zu Egeln. Colonne 7. Zeit der Eintragung: Eingetragen zufolge Verfüaung vom 8. Juli 1881 am 9. desselben Monats. Wanzleben, den 9. Juli 1881, Königliches Amtsgericht. T. [25169] Wiesbaden. Das s\ecither unter der Firma „W. Enders“ zu Wiesbaden betriebene Handels- geschäft ist mit allen Aktiven und Passiven in Folge Vertrags an den Bierbrauer Fritz Enders zu Wies- baden übergegangen und wird von demselben unter der bisherigen Firma zu Wiesbaden fortbetrieben. _, Demgemäß it heute die Firma W. Enders im Firmenregister unter Nr. 578 gelöscht und daselbst unter Nr. 711 auf den Namen des jetzigen Inhabers eingetragen worden. Wiesbaden, den 13, Juli 1881, Königliches Amtsgericht. Abtheilung VIII.

Wittenberg. Bekanntmachung. In unser Gesellschaftsregister ist eingetrag Col, 1. Laufende Nummer : 42,

Col, 2, Firma der Gesellschaft: Dobiecner Kunstziegelei und Brauukohlenwerke Germania Actiengesellschaft.

Col. 3, Siy der Gesellschaft : Dobien bei Wittenberg a./E. 001, 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Vie Gesellschaft ist cine Aktiengesellschaft. Dieselbe ift dur{ch Gesellschaftsvertrag vom 28, Juni 881 errichtet worden. L Gegenstand des Unternehmens ift der Erwerb, der Betrieb und die Erweiterung der der Firma Stau- tien & Beer in Königsberg in Preußen gehörigen, in den Gemarkungen Dobien und Teuchel, Kreis Sittenberg an der Elbe, belegenen Grundstücken

[25308] en:

nebst den darauf betriebenen Ziegeleien, sowie der derselben Firma gebörigen Braunfkohlengruben „Ger- mania“ und „Henriette“ und der zu diesen Gruben gehörigen Abbau-Gerechtigkeiten nebst sämmtlichen Aktiven an Vorräthen, Maschinen, sonstigen Uten- silien und Außenständen.

Die Gesellschaft kann auch andere Grundstüe und Bergwerke erwerben und auf diesen oder frem- den Grundstücken Ziegeleien und bergmännische Industrie betreiben, Zweigniederla\ssungen, Filialen und Agenturen errihten und wieder aufheben,

Die Dauer der Gesellschaft ist nit beschränkt.

Das Grundkapital der Gesellshaft beträgt 400000 Æ und zerfällt in 800 Aktien über je 500 MÆ.

Die Aktien lauten auf den Inhaber.

Der Vorstand der Gesellschaft besteht aus einem oder mehreren Direktoren oder einem Direktor und einem von dem Aufsichtsrathe aus seiner Mitte de- legirten Vorstandsmitgliede.

__Alle Urkunden und Erklärungen des Vorstandes sind für die Gesellschaft verbindlib, wenn sie mit der Firma der Gesellschaft:

„Dobiener Kunstziegelei und Braunkoblenwerke Germania Aktien-Gesellschaft“ unterzeichnet sind und die eigenhändige Unterschrift des Direktors, oder wenn der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, zweier Vorstandsmitglieder oder eines Vorstandsmitgliedes und eines vom Aufsichts- rath notariell zur Mitzeihnung der Firma per procura ermächtigten Gesellshaftsbeamten, welcher jeiner Namensunterschrift einen die Prokura andeu- tenden Zusaß beizufügen hat, oder endlih zweier vom Aufsichtsrath notariell zur Mitzeichnung der Firma per procura ermähtigten Gesell- \haftsbeamten, welche ihrer Unterschrift einen die Prokura andeutenden Zusatz beizufügen haben, tragen. Die zur- Mitzeicbnung der Firma per procura ermächtigten Beamten der Gesellschaft werden als solche durch ein notariell beglaubigtes Attest des

Vorstandes legitimirt.

Gegenwärtig ist zum alleinigen Direktor gewählt der Kaufmann Julius Flatow zu Dobien bet Wittenberg.

Bekanntmachungen von Seiten der Gesellschaft

erfolgen durch Einrückung in folgende Blätter: Berliner Börsen-Zeitung, Berliner Börsen-Courier, Maagdeburgische Zeitung. Eingetragen zufolge Verfügung vom 14. Juli 1881. Wittenberg, den 14. Iuli 1881. Königliches Amtsgericht.

Züllichau. Bekanntmachung. [25309]

In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung

vom 7. Juli 1881 heute eingetragen:

a, bei der unter Nr. 223 verzeichneten Firma Schwarzschulz & Bornit Co], 6:

Das Handelsgeschäft ist durch Vertrag auf den Kaufmann Paul Theodor Leißnig zu Züllichau übergegangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma (der Firma Schwarz- schulz & Borniytz) fortsett.

Vergleiche Nr. 245 des Firmenregisters.

b, Nr. 245. Der Kaufmann Paul Theodor Leißnig in Züllichau als Inhaber der Firma Schwarzschulz & Bornizt zu Züllichau.

Züllichau, den 9. Juli 1881. i

Königliches Amtsgericht. I.

Konkurse. 2533) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Hutmachers Franz Kreus in Aachen wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Aachen, den 9. Juli 1881.

Königliches Amtsgericht V.

[25279]

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Johann Emil Bruno NRandel ist zur Verhandlung und Beschlußfassung über einen Akkord Termin auf

den 1. August 1881, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Jüdenstraße 58, 1 Treppe, Zim- mer Nr. 15, anberaumt worden.

Die Betheiligten werden hiervon mit dem Be- merken in Kenntniß gesekt, daß alle festgestellten oder vorläufig zugelassenen Forderungen der Konkurs- gläubiger, soweit für dieselben weder ein Vorrecht, noch ein Hypothekenrecht, Pfandreht oder anderes Absfonderungsrecht in Anspruch genommen wird, zur Theilnahme an der Beschlußfassung über den Akkord berechtigen. Die Handlungsbücher des Gemeinschuldners, die Bilanz nebst dem Inventar und der Generalbericht des Verwalters liegen in der Gerichts\chreiberei der Abtheilung 48, Hohe Steinweg Nr. 15, 1 Treppe, Zimmer Nr. 4, zur Einsicht offen. Berlin, den 4. Juli 1881.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 48,

95977 [23277] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft C. u. N. Koppe, Dresdenerstraße 93, ift in Folge des bestätigten Akkordes nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Berlin, den 5. Juli 1881.

Königliches Amtsgericht T, Abth. 52.

95978 (25278) Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Privatvermögen des Kaufmanns Heinrich Ludwig Backhaus ift, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 10, Juni 1881 angenommene Zwangsvergleich durch Beschluß des Königlichen Landgerichts 1, hier vom 4. Juli 1881 bestätigt ist, aufgehoben und zur Ab- nahme der Schlußrechnung des Verwalters Schluß- termin auf den 25. Zuli 1881, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte 1., Jüdenstraße 58, 1 Treppe, Zimmer 15, anberaumt. Berlin, den 11. Juli 1881, Zimmermann, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgecichts I. Abtheilung 48.

[25280] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Tischlermeisters Wilhelm Berg ist, nabdem der in dem Vergleihstermine vom 24. Juni 1881 an- genommene Zwangsvergleich durÞ rebtskräftigen Beschluß vom 24. Juni 1881 bestätigt ift, aufge- hoben und Termin zur Abnahme der Schlußrech- nung des Verwalters auf

den 30. Juli 1881, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht T.,, Jüdenstraße 58, 1 Treppe, Zimmer 15, anberaumt.

Berlin, den 13. Juli 1881.

Zimmermann,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T.

Abtheilung 48.

(218) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelsmanns Eduard Fp in Bischweiler wird heute, am 13. Juli 1881, Vormittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet.

Der Notargehülfe Martin Glesser in Bisch- weiler wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 15. August 1881 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines andern Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chusses und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf

Donnerstag, den 4. August 1881, __ Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Montag, den 29. August 1881, Vormittags 10 Ühr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. llen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- masse etwas \{chuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leihen, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 31. Juli 1881 Anzeige zu machen. Kaiserliches Amtsgericht zu Bischweiler. Gezeicbnet: Dr. Becker. Für die Richtigkeit der Abschrift : Brumder, Gerichts\chreiber.

[25268] K. Württ. Amtsgericht Crailsheim.

Gegen Jakob Lechner, Gütler von Gröningen, wurde am 8. Juli 1881, Vorm. 8 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, der offene Arrest erlassen, die Anzeigefrist des $. 108 K. O. sowie die Anmeldefrist bis zum 20. Aug. 1881, der Wahl- sowie der Prüfungstermin auf 23. September 1881, Nachmittags 33 Uhr, anberaumt.

Konkursverwalter Gerichtsnotar Riedel in Crails- heim bezw. dessen Stellvertreter der Notariats- assistent Minzenmay dahier.

Gerichts\chreiber Drehner.

[25281] Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns GrIA Wilhelm Zander zu Danzig ist durch Schußvertheilung beendigt.

Danzig, den 14, Julï' 1881.

Königliches Amtsgericht. XI.

959 o N (22%? Konkurs-Eröffnung.

Ueber das Vermögen des Weißgerbermeisters Gottfried Eduard Graebner hier ist am 14. Juli 1881, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet.

Verwalter: Kaufmann F. Winkler in Düben.

O Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. August

Anmeldefrist bis zum 19. September 1881. Gläubigerversammlung den 6. August 1881, Vormittags 10 Uhr. ; Allgemeiner Prüfungstermin den 3. Oktober 1881, Vormittags 10 Uhr. Düben, den 14. Juli 1881.

Königliches Amtsgericht.

(gez.) von Bamberg.

Beglaubigt: Große, Gerichts\chreiber.

[25334] K. Amtsgericht Freudenstadt.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Radwirths J. G. Walz von Mittelthal is wegen

Mangels einer den Kosten entsprehenden Masse durch

Beschluß vom Heutigen eingestellt worden.

Freudenstadt, den 13. Juli 1881. Ober-Amtsrichter:

Pfizer.

O1 [#91] Konkursverfahren. Nr. 4217. Ucber den Nachlaß des ledigen Buch- halters Eduard Wildenthaler von Gernsbach wird heute, am 12. Juli 1881, Vormittags 1/212 Uhr , das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann C. F. Beck in Gernsbach wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 4, August 1881 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung liber die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{u\}ses und eintretenden Falls über die in $, 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf Freitag, den 12. August 1881, Vormittags !/29 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den gleichen Tag vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkurs- zasse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche det aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru) nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 4. August 1881 Anzeige zu machen. Großherzogliches Amtsgericht zu Gernsbach. Gerichtss{hreiber Dr. Jolly.

[25341] In Sachen, den Konkurs der Gläubiger des Kaufmanns E. Stromburg zu Göttingen betreffend, wird folgender

Durch verspätete Einlieferung des Inventars ist es veranlaßt, daß mehrere der jeßt befannten Gläu- biger zur Anmeldung ibrer Forderungen nit ge- laden sind. Da nun bekannte Gläubiger zur An- meldung ihrer Forderungen speziell von Amtswegen zu laden find, da ferner die öffentliche Ladung eine Präflusivkraft im jeßigen Konkurse niht mehr hat, vielmehr aub na abgebaltenem Prüfungstermine ¿orderungen anzumelden sind, so wird von Amts- wegen eine anderweitige Anmeldungsfrist von 3 Wochen festgestellt, und neuer Prüfungstermin auf

Dienstag, 23. August 1881, Morgens 10 Uhr, angeordnet.

Göttingen, den 13. Juli 1881, Kömgliches Amtsgericht, Abtheilung II. Wagemann.

A

eber das Vermögen des Fabrikanten Ernst Wilhelm Stolle in Seifhennersdorf ist s 14. Juli 1881, NaÿHmittags 25 Uhr, Konkurs eröffnet.

Verwalter Herr Rechtsanwalt Thiemer jum. in Zittau.

Anmeldefrist bis zum 15. August 1881. j er Arrest mit Anzeigefrist bis zum 28, Juli

Erste Gläubigerversammlung 29, Juli 1881, Vormittags 2:11 Uhr.

Allgemeiner Prüfungstermin den 12. September 1881. Vormittags ¿11 Uhr.

Großschönau, am 14. Juli 1881.

Königlich Sächsisches Amtsgericht. Beglaubigt: Mann, Gerichts\chreiber.

In dem Konkurse über das Vermögen der Saal- \chloß-Bierbraucrei-Gesellschaft Giebichenstein bei Halle a. S. hat das Königliche Hauptsteueramt hier nahträglich eine Forderung von 1067,50 M. M ore S (8 Der Konkurs-Ordnung vom 8. Mai 1855 angemeldet. Der Termin zur Prüfung dieser Forderung ist auf den 27. Juli d. Is, Mittags 12 Uhr, Zimmer Nr. 31, anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen an- gemeldet haben, in Kenntniß geseßt werden. Halle a. S., den 12. Juli 1881, Königliches Amtsgericht, Abth. VII.

25282 [1] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kleiderhändlers Harry Brager is in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichs- termin auf : Donnerstag, den 28. Juli 1881,

Vormittags 11 Uhr, vor dem Amtsgerichte hierselb anberaumt. Hamburg, den 14. Juli 1881. Holste, Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

[22%] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Jugwer Christian Friedrich Otto Vogt, in Firma Frdr. Otto Vogt, wird nach er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben. amburg, den 14. Juli 1881.

Das Amtsgericht. Zur Beglaubigung Holste, Gerichtsschreiber.

09)Q [228] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Manufaktur- und Modewaarenhändlers yohanu Jacob Stubbe zu Hamburg, neustädter Neustraße 67, in Firma Stubbe & Co., wird heute, Vormittags 117 Uhr, Konkurs cröffnet. Verwalter: Buchhalter F. E. R. Winterfeldt, hohe Bleichen, Platz 34, Haus 1. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. August d. B. cinschließlich. : Anmeldefrist bis zum 31. August d. J. ein- schließlich. i: Erste Gläubigerversammlung den 10. August d. J., Nachmittags 1 Uhr. Nllgemeiner Prüfungstermin den 16. September d. J., Mittags 12 Uhr. Hamburg, den 14, Juli 1881, Das Amtsgericht. Zur Beglaubigung: Holîte, Gerichtsschreiber. Ee U

O1C l [251901 Bekanntmachung. Das Kgl. Amtsgericht Hof hat am 13. Juli 1881, Vorm. 11 Uhr, auf Antrag des Bäers und Brauers ‘Christian Theodor Richter in Hof die Eröffnung des Konkurses über dessen Vermögen beschlossen, als Verwalter Kgl. Rechts- anwalt Guth zu Hof ernannt, offenen Arrest unter Bestimmung einer Anzeigefrist bis längstens 1. August 1881 erlassen, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 27. August 1881 incl. festgesetzt, erste Gläubigerversammlung auf 13, August 1881 und Prüfungstermin auf 10. Sep- tember 1881, jedesmal früh 9 Uhr, im Sitzungs- faale anberaumt. Hof, den 13. Juli 1881, Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts. Milliter.

den

95345 L

[334] Bekanntmachung.

In dem über das Vermögen des Kurzwaaren- händlers Heinrih Fiesel hierselbst eröffnete Konkursverfahren ist zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß Ter-

min auf den Zuli cr., Morgens 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 14, an- di; ra? hn, den 14. Zuli 1881 erlohn, den 14, Fuli 1551. M Schauerte, Gerichts\{reibergehülfe des Königlichen Amtsgerichts.

O

i.

[2533] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nacblaß des verstorbenen Restaurateurs Wurst ift zur Ab- nabme der Schlußrebnung des Verwalters, zur

Bescheid eröffnet :

Erbebung von Einwendungen gegen das Scblußver-