1925 / 51 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(L1IOOT [116294] : Das Au!sichläratsmitglied, Herr Wilhelm Die unterzeichnete Bank ist am l. Ok- &Fourdan von hter, ift dur< Tod aus: | tober 1924 in Liquidation getreten ge: bieten Die Gläubiger weiden aufgefordert, Pforzheim, den 26. Februar 1929. | ihre Antprüche geltend zu machen Allgemeine Gold- & Silber- Pansaer Bank A. G, Scheidcanstait A. G. | in Liqu. Bu >. Haugner G >ard

(1189%] Neue Boden- Aktiengesellschaft, Berlin.

Bilanzkonto zum 31. Dezember 192

Aktiva. Papiermark | | I A QNnuI2R6a Hyvothekentorderungen O E 5 441 909/36 Giinidihuldenlorberüinim «. eo ooooo a0 1|- Bautkerrains A A S 10 395 447/78 i L 40 1 lDR OTOHTPITIATTONTO « + o e 6 004 E L 5 403 061 26 CGffefkten C 323 000 000 209 162,50 Es G m De. 458 451,— 323 000 000 667 613/50

Debitoren

E O4 a 0a Í 111 296/04

b) Nestfaufgelder j E 604 954/40

c) Hypotheten A D Ce 24 663 [08

O) Dea i C C 113 335 762 138 H _ N E ia) lj

365 140 000 000 000|—

Wale E E #0 0006

anl f( utbaben 6 D S 00 9-0 00 0.0 S 327 000 000 105 T) au N Jffonddeffelten S es A E S E Se E A E S E 163 320 Kautionteffekten P.-M 161 900,-

Yvaldebitoren P-M. 39 339,05

Gewinn}, und Verlustkonto : : E 2ahlentaldo tn 1923 „. 88 195 001 267 999 784,91 E Gewinnvortrag 1922 1 078 054,82 | 88 195 001 266 921 730/09 89 323 527 051 980 902/14 Pild-uiiindrantbacde tit Ln Paffiva, ,

(F+{ ' {C RONQ \| E e E aa a0 121 500 000)

A RG T2070 )e)ervetonté , 4. 6 o U 96 (39 (0 Teils{uldverschre ibunge! n : | v6 INe 00.0 & S 4990 00 14 320 900/- j ) 232 800 6 “/0 Ine e B E L A s E E E M s R | Fâllige L eilte iMreibuägen, S 24 Bl) Tetlichuldver|chreibunge nagio Ss 0A: R 0 000 (08 Teil\<uldverhreibungenzins|<eine : al 0 ige « . 0m D. S D. 9 S. D 9 D: D A 415 940 N s ; 0 lo ine S D000 D. D 0000 DE J i 4A Hypotl! eten\<ulden D 0 D > 0 T0 S 9 E a e D N E K | K reditoren * 0 0.0 G P 0 9.0 E 0. m E 89 323 926 912 L 28 Je 4904

Pensionsfonds: Vas

Gffeftenbestand . 0 0: 0-900 Q C 320, C g 2

Barbestand E 101 684 40 269 004/40

Kautionen P-M. 161 900,—

Avale P.-M. 39 339,05 A

89 323 527 051 980 90214 Dex Vorstand. Der Aufsichtsrat.

Hoch. Holtfemper. MaxSchoeller. / h Vorstehende Bilanz habe i< geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gefellschart übereinstimmend gefunden Berlin, im Novewrnber 1924.

E Ohme, öffentlich angestellter, beeidigter Bücherrevisor im Bezirke der Industrie- und Handelékammer zu Berlin.

Gewintn- und Verluftkonto zum, 31. D ezember 1923.

Debet. P apiermark 1

5 e C | MANDIKuggantonen T 7 982 797 4 33 612 902 92 euern S A 0.6“ 397 457 670 © 89 489/05 ; E C A 14 0099/15

Kapitale E O: 35 020 943 979 564 3,

907 844 934 959 141/85 651 Gf 6!

84 471 495 527 799|15

120 562 473 873 903/69

Hy vethekensduldenzinsen auf Konsfortialterrains . « « Teilschuldverichreibungenzinjen E Ce Terrainperwaltung Ee Pi ovijloûúen E Verwaltung der Hauégrundstücke-: 9) Verwaltungsbkosten j ¿ h) Yepataturen “6

Hauezgtundstüde ve1ifaufskonto ao S<bwebende Verpflichtungen « » s

53 ) 266; 50 eo o. 9 064 55 s 23 440) 80 078 577 615 517 500 89 606 692 568 800 968|»0 Kredit, : | Gewinnvortrag aus 1922 e T 794,52 A abzliglih Reservefonds . . « 56 739,70 | l 078 ( da 89 ge P 240 186 908 927 os 201 047 660 108/23 847 9524| s 831 600 026 860 000/40 907 230/68 649 960‘ 219 3796 2 675 854| 74 722 000| | l

Pachten L Hypolhekenforderungenaufgeld . n 00S O Hvpothekenfiorderungenzin}en Eñatten d S A G 0.0 0 0 0 S Grundsculdenforderungen Cin ae Baultertiainverfautbfonto . « o 2 o o 0e. Kon?!ortialtonto L e 05S 0-0 00> 00 0-0-9 Natokonto E o P E00 0s

RBuanzkonto : ; i [A \ablensaldo in 1923 . 88 195 001 267 999 784,91 J E ¡ TSewinnvortrag 19922 1 078 054,82 F 88 195 001 266 921 730109

d9 606 692 568 800 968|20 Der Vorstand. Der Auffichtsrat. HoV. Holtlemper. PViaxSchoeller. Noi stehende Gewinn- und Verlustre<nung babe ih geprüft und mit den ord- nüngsgemäß gerührten Büchern der Geellschaft übereinstimmend gefunden,

Berlin, im November 1924. E. D h me, öffentlich angestellter, beeidigter Bücherrevi)or im Bezirke der Industrie- und Handelskammer zu Berlin.

Aktiva. Reichsmarkeröffnungsbilanz zum l. Januar 19 24. Pasfiva.

- s - - «L 6 . « - I G o.

R-M- [3] R.-M. A Hypothekentorderungen 386 06110} Aktienkapital . 1 400 000] (SrundiMuldenforderungen l|— Teil schuldver schreibungen : : : Bauterrains e 32053830 M u E LGTAOIGIES Konlortialkonto . . * 192 824/14 3F 0/0 ige ; 280 081 |— Effekten 3 064, Teilschuldverschreibungsagio 36 261/10 G. m. b. H.- Hypothekenshulden auf Anteile 11 002, 14 066 » De d va 0 00e e Moni ou bag, nere: far PVPR E 938 3( Kreditoren eo 28 Q Sve caadbaias S M Pensionéfonds . «s 41 238/30 a) gedecte Forde- Kautionen 10 rungen , 24 482,22 Avale 395,63 b) tonttige Ö bligationensteuer «o P 475 000|— Forde- Steuerreservekonto . - « - 10 000| ¡ungen 718,28 25 200 Bauizuthaben . . N 328|— Kasse ¿ 365/14 Mobilíar und Inventar 1|\— Kautionzteffeften N. -M. 10 Avale N.-M. 395,63 Kapitalentwertungskonto . |__485 000|— | #0 4 165 623]48 4 165 623/48

Der Auffichtsrat.

Der Vorfiand. L i Marx Schoeller.

Hoch. Holtkemper.

Die vorstehende Neichsmarfkeröffnungsbilanz zum 1. Januar 1924 habe ih

geprüft und mit den ordnungémäßig geführten Büchern der Ge)ell\chast sowie den sonstigen für die Umstellung maßgebenden Unterlagen in Uebereinstimmung gefunden. Berlin, im Januar 1925. : / Ohme, öffentlich angestellter, beeidigter Bücherrevitor im Bezirke der Industrie- und Handelskammer zu Berlin.

Emil Schlegel

‘’Baÿreut: e Sn ailaulédot Emil Schlegel Aktiengesellschaft. Der Vor stand.

Kapita1s

Bayreuther Porzellanfabrik Atitiiengesell)chaft,

Bayreuth. Generalversammlung vom wurde die Umftellung

von Papter

Goldmark 150 000

25

_W. S legel.

Goldmarfkeröffnungsbilanz per 1. Fuli 1924.

Postid ra fquthab°*n s n- & Wechselbank & Privatbank

| Nob U fa

Aktienkapital ae 1h) [lungen

Bayreuth, den Bayrenther

o 2

e e

, Kapseln

p J G-M. | 54 800|— 53 000! —- 8 5V0|— 4 9950| 1 005/62 421/45 G5! an

14 807198 1 000 34 f \00- 60‘ 990

Y | TETT

[S

150 000

[119629] Zuckerfabrik Fraustadt.

Die Herren Afktionäe unierer Gesellicha!nl weden hiemit zu der am Montag,

ven 23. Möérz 1 925, Nachmittags 5 Uhr, in der Deut\<ben Bank, Berlin, Mauc1straße 39, stattfindenden 44. ordentl. Generalversammlung eingeladen,

TageSsorduug : 1. Vorlegung der Papiermartbilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung für den 31 August 1924 2. Beschlußfassung über die Verwendung des Ueberschusses. 3. Erteilung der Entlastung für Aufsichhterat und Vorstand. 4. Vorlegung det Neichamarkbilanz aur den 1 September 1924 sowie des Prütungsbert<ts des Aufsichtsrats und Vorstands und des Umstellungtplans, 5. Be lubktaliuna über die Umffellung und ihre Durchführung. 6. Beichlußtassung über die Aenderung der $$ 2 und 18 der Sagungen gemäß den gefaßten Beschlüssen und des $ 16 (feste Bezüge des A utsichtsratt) Au!sichtératewahl. Diejenigen Aktionäre, welche si<h an dieser Generalversammlung beteiligen

wollen, haben ibre Aktien oder eine Beicheinigung über bei einem deuts<hen Notar bis na< Abhaltung der Generalversammlung hinterlegte Aktien spätestens bis zum 19. März v. Js,, Abends 6 Uhr, auf dem Kontor unterer Ges\ell- jhaft oder

in Berlin bei der Deutschen Bank, bei ver Commerz- und Privat-Bank Aftieugesellschaft, et dem Bankhause Bernheim, Vlum & Co., bei dem B anfkbqu)e Georg Fromberg & Co. in Breslau bei dem Schlesischen Bankverein, Filiale der Deutschen Bank, bei der Commerz- unv Privat-Bank Aktiengesellschaft, eFiliale Breslau, n Magdeburg bei der Commerz- und Vrivat-Bank Aftiengeseil- schaft, Filiaie Magdeburg

gegen Empfangsbescheinigung zu' hiuterlegen.

Fraustadt, den 26. Februär 1925 : Der Aufsichtsrai. M. Lip v.

Anlagewerte : S inen ¡

Lieterantens-

Gewinnvortrag vom jahr 1923 .

Aktienkapital .

Bilanz vom 31.

D Mol raterial, Besébläge, Halb- und Fertigfabrikfate . « Aukßenftände: Forderungen an Kunden . B Mittel:

Passiva. Laufende Schulden;

bearbeitungs A.-G., Stuttgart.

3 000|— 30 000|—

40 420/08

Dezember 1924.

Warenkonto .

Pa tentrecht

Aktienkapital Kreditoren

Vewinn- n.

ddictenbonts: é

Ausgang.

Reservefonds .

# 9 e éo too 3 )| 15 o 0e . 1 250) ms Q 9:0 32 740 39 A Ï 974165 38 294/19 —— G d 0A * 28 148|— 0s 146/19 38 294/19

Bav Es. A |9 E 2 SGIEO 2 146/19

® s 2 000!

e e. . 146} 19 7 146/19

Berlin, den 21. Februar 1925.

LVitanova A.-G.

Dr. Rudolf Spubl[.

BealGtivelenii Aktiengesellschaft in Elsterberg. Goldmarkeröffnungsbilanz

vom 1. Fanuar 1924,

Wertpapiere

Aktienkapital : Stammaktien 1 140 000 Vorzugsaktien

Warenschulden und ver]< Berbindlichkeiten .

Dividendenkonto 1923 .

Grundstück und Gebäude Maschinen und Einrichtung und Beteili-

Bankguthaben, Außenstände und fonstige Guthaben gan e Wechjel und E SE

5 000

G-M. |Z 300 000| 370 000|—

378 233—

18 023/22 3 800 49 149 523/40

1219 58011

i 145 000) E

61 96011 13 320|—

1219 BEOITL

Der Vorftand.

s aaa ta Os

E Bo i : y 4 ¿a 50 503/03 [11197101 Reichömarkeröffnungsbilanz zum l. Oîítober 1928. S 215 541/92 Besitteile. M [3

29. Dezember 1924. Vorzugsaktien befreundeter DCIEUTMRIEN «e ao T 6! 500 000

(

Porzellanfabrik Kasse S 961 063/43 Emil Schlegel Aktiengesellschaft, | Guthaben bei Banken L ed aa M E a 1 487 141/50 Der Vorstand. : abzügl anf\{uld M E ü 014 (4, ( 1 XO( h Y

W. Sclegesl. Bestände an Wertpapieren: E | s R Staatspaviere e C A L 0 o ah .. 2 font 0e Wer e S 0. E. S S "” ¿ x 42 9 Od C 2/99 Golvmarkeröffnungsbilanz jonstige Wertpaptere 4 : a aa Fd auf 1. Januar 1924 der “Labiatdodte Q bär 1d S e E 25 4) E 2; ä MOBDDOIETEN «e o o o 08 ooo e Ne 26 Württ. Nolladen- Ä Holz- Mechiel best Ande S S 0-0 “S 0 06 6 De 0 00s 0 D S E Z ¿0 321/29 Dauernde Beteiligungen 0 0.0 0-00 0.00900 0:20000 00 F 3 290 787/09 Grundst üde . * « . s 6 @ 6 6 o o 6 0 s . 0 6 s. 0 6 13 270 283/( (18 G.-M.| „3 Gebäude 6 6. 9 00 0 60 5.00.0 00/0 14 142 451/35 | (Ger äte und Werkze uge d 0 58:0 # 0 .S 0.4 0.0 4 90 0 $9 ans A 6 215|— Werkzeugma)chinen ¡ L e M 1 000|— | Be triebamascinen, Heizungs- und Beleucßtungêanl! agen A Bal SeaO (023 8 Do gef dre Und. Kontor- Nohmaterial . N S 13 023 874/02 L ; 1 100|— | Angefangene und geri ge Fabrikate, Anlagen im Bau O 29 2A

Elektr. Licht: U. ‘Kraftleitungen 100|— | Unternehmungen bzw. Beteiligungen an [olhen . as 380 37‘ 777 | Konto tür Bürgschaften. « « «ooooooo M 696 663,42 L ania E E (974 376/98 190 784 072/28

28 306/92 Schuldteile, U E a ea 91 000 VOU— é 2 Bo : O

3 002/99 Boriggalten » « e ov oooooo o _6 500 000, r n v Nülage 0 . D 0: S 00 30 000 0001 D G.-M. 690,83 „ola, [Anleihen: Aufwerkun ngsbetrag. und ‘Obligati onensteuer E 82167 lo

w 9,18 __ 696/01 Passivhypotheken j 97 15 |

40 420108 | Spareinlagen auf Spar- und Depositenkonto und bei der Spar- | A bank Simensstadt G. m. b. H. ohne Berücksichtigung von 2h ahO 4

Aufwertung E e ¿ n T

La Pensions-, Witwen- und Waisenkasse für Beamte « « +«+-. G 600 000

1 368,— | Pensions-, Witwen- und Waisenkasse für Arbeiter . „o o. « g 000 000) ; | TOuroonoE s C L s bad a 800 000|— 105012] 2418/12 Gläubiger E 34 959 450/37 : N E S 4 533 00/53

Geschäfts- Anzahlungen der Kundschaft ; G D a Q 1 :

ä E J 5001/96] Konto für Büraschaflen . e o. o o - o. e « (## 696663,42 E

190 784 072/28 Bilanz zum 30. „September 1924.

Besigteile. N Vorzugsaktien befreundeter Gesellschaften „(e «eo 6 500 000 /— Mie. ia aua 331 093/13 Guthaben bei Banken ca eo E S0 ORLOD E abzügl BanliQulden «6 o a s oa by A9 390/90 4 168 615/02 Bestände an Wertpapieren: S Staatspapiere S E a 72 502,68 Tone Wai a p o ea o 6 e 402 228 57 474 73 1/29 Sicherheiten in bar und Staatsp E N A 9233/13 Aktb polbélen .., « » S l'000/= Wech\elbestände E i 65 8G! 54 Gee Deiligundet a o do oa ea ae 83 343 066/90 ce 13 260 344/50 Gebäude : / L Beltland a oon ora aro 614 6044050,90 Os co ea o eo o 672 208,71 14 022 247/24 Ne ubauten . T N 56 706/99 Geräte und Werkzeuge e C S E Werkzeugmaschinen . . L N s C L Betriebémaschinen, Heizungs- und. BeléuHtungsanlagen E hs es Nohmaterial . „, E 108 : } 08119 3 Angefangene und fertige Fabrikate, Anlagen im ui 28 436 227 Unternehmungea bzw. Beteiligungen an jolhen „.... . ., ¡84 6742 Kouto lr Dirashäftén «5 ooo ooo M 7116 339,96 ¿Ra dolla Schuldner C S A S 0 0 d 00 0 0 E 42 613 004 (2 205 119 898/75 Schuldteile,

. 91.000 000

® s s * 7 8(:fti «A C So 020 000 0 0A 00 <4 0 6 500 000 “add e 80 000 000— Anleihen : Aufwertungsbetrag und OÖbligationensteuer s E 733 1 893 20 Paf ssivhypothbeken . . E 97-160 Spareinlagen auf Syar- uv Depositenkonio und bei der Spar- | bank Siemenöóstadt G. m. b. H. ohne GEACIGOE von E Au)twertung . E 608 771/68 Pensions-, Witwen- und Waisenkasse für Doe ¿a5 670 000/— Pensions-, Witwen- und Wai ERRE Tar. Abe da os 2 160 000|— Dispositionskonds 0. T T. @ e. A E e s 2 e E D N n A A 2 940 000|— Interimskonto . « « . . . D. 6 0 6 0 Q o o. E 28 1 s . 51,9 607/49 Gläubiger E09 T 39 489 209 TT Anzahlungen der ‘Kundschaft . aa Co e 16 549 956/88 Konto für Bürgschaften. « «e o o e. o. e ( 7116 339,96 s Mot e éo d L E 2 649 34: 205 119 S975 Soll, Gewinn- und Verluftre<nung, Haben. Es # S Abschreibungen auf Meblude 672 208|71] Robgewinn des Jahres . . | 3321 558/44 MNEntomn «. + o s 2 649 349/73 S 3 321 558/44 3 321 558|44

Wir maden bekannt, daß Herr Dr.-Ing. e. h. Albert Vözögler, Dortmund, neu in den Autsichtärat gewählt wurde. _ E

Berlin-Siemensfstadt, den 26. Februar 1925. | 4

Siemens & Halste Aktiengesellschaft.

Franke. M. DALTEX

R I R E

S B Rh RE T g

ane Pz:

Ièr. 51.

1 a aden

2. Autg ebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. g Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Berlolung 2c. von Wertpapieren.

5 Kommanditgesellsha}ten auf Attien, Aktiengesellschaften und Deutsche M N Ae Paten

Set

E E E R L E C E E E E EREE L I E E T E

5. aliein

s<haîten auf Aktien, UAktien- gejellshaften und Deutsche

KHosonialgesellschasten.

[11642 ;

Die Mühlen A, G. Warthapaf in!

Frankeustein ist dur< Beschluß

Generalveriammlung vom 26 Sanuar 1929 aufgelöst worden und in Liquidation

getreten. Gläubiger, die Forderungen an

Gesellscaît haben, werden aufgetordert, diee unter Angabe der Höhe und des Grundes bei der Gesell|baft in Franfken- stein in Schles, Niede1str. 4, anzumelden. Frankenstein, den 20. Februar 1925 Mühlenaktiengesellschaft Warthapaf

__ in Liquidation. Mühlenpächter C. S<midt, Liquidator.

[119608 Augsburger Kammgarn- Spinnerei.

Die Herxen Aktionäre werden hierinit zu der diesjährigen ordentlichen General- | versammlung eingeladen wel<he am Mittwoch, den 25. März 1925, Vor mittags 10 Uhr, im Venwaltungs-

gebäude der Fabrik abgehalten wird.

Tagesordnung : | 2. Beschlu ß! assung über d gu 1, Beri iMterl'attung der Geselli<afts- | dex Goldma1 rferöffnung Pia o1gane über das abgelaufene Ges | Beschlußtassung über die Um p i [häftsjahr. | der Gesellschaft aut Gold durch Hera 2. Vollage der Jahresbilanz, Beschluß- | setzung des Nennwerts der Aktien und | assung über dieselbe und über die | durch Zusa! en gung. Entlastung der Gesellschatts01gane. | 4, Beschlußfassu über ei Rapital- 3. Beichlußtassung über die Verwendung | erl öhung ind die Et tend des Neingewinns. | Durchführ C E 4, Beschlußtassung über Erhöhung des | 0 Ne ric<hi bene s Grundfapi1als der Gesellschaît unter} Getrennte Abstimmung der Siam Ausschluß des geseßlihen Bezu; qs rechts | ak ftionâre und der Borzugsaktionär 9)

der Attionére behufs Erwerbs der | Aktien der Forstmann & Huffmann Aktiengetell1hatt, Werden a. d. Nuhr. | Hierbei ertolgt gesonderte Ab stimmung der Stamms- und Vorz ugéafttio näre H, Aenderung der $8 4 und 6 des Getell- | \haftsvertrags “nach Maßgabe vorv- |

stehender Beschlüsse und des $ 2

betreffend Vergütung an den Au

sihtsrat. 6. Zuwahl in den Auffichisr N Augsburg, 2 2%, Februax 1925 Der Aufsichtsrat ver

Augsburger Kammgarn : Spinnerel,

Clemens Mar H Stellyertreter des Vorsitzenden.

[92115] Hansa-Kompagnie Aktiengesellschaft, Regensburg.

3, Nufforderung zur Einreichung

der alten Papiermarkaktien.

Mit Genetalpe erfammlungsbeschlu vom 25. Oktober 1924 wurde das Grundkapital unserer Gesellschaft auf 55000 N.-M, umgestellt. Wir fordern demgemäß unfere | y Aktionêre auf, ihre Papiermarkaktien nebst Gewinr anteil- und Erneuerungsscheinen | j wed>s Umtaushs in Reichemarkaftien bis | vätestens 1. Mai 1925 bei unserex Ge- fell1daftófasse einzureihen. An Stelle pon bisherigen Aktien im Gesamtbetrage von je 20 000 Papiermark wird dem Ein- reicher eine neue Aktie übex 20 R.-M. mit Gewinnattetlsceinen vom 1, Januar 1924 und Erneuerungs\c{heinen aus-

gebändigt.

Für eingereidhte Aktien, die die zum (Friay dur<h neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreichen, wird dem Einreicher aur jeinen Antrag nad) Maßgabe der geietßzliden Vorichriften ein Anteilschein

nicht unter d R.- M. ausgehändigt.

Für Anteil\eine im Gesamtnennbetxag | von 20 R.-M. wird au? Antrag eine N. «M.

Aktie im Nennwert zu 20 gewährt.

Wird ein Antrag auf Aushändigung eines Anteilsheins nicht gestellt oder fann ihn nah den geseglihen Vorschriften nicht ent)prochen werden, so werden die Aktien |

Jür fraftlos eiflärt.

„Alftien, die bis zum 1. Mai 1925 nicht | elngereißt sind, werden ebenfalls für | Traftlos erklärt, An Stelle der für, ïraftlos erklärten Aktien werden neue Aktien ausgegeben und für Nechnung der ; Beteiligten dur< die Gesellichaft zum Börsfenpreis und in Ermangelung eines sjolden dur<h öffentlige Versteigerung vetauit und der Erlös den Beteiligten | na< Maßgabe ihres Aktienbefißes zur BVertügung Alo Jedoch ist den Be- teiligten auf ihren O na< Maßgabe der geseglichen Vorschriften an Stelle der Barzahlung ein Genußschein auszuhänvigen.

Regensburg, den 23, Dezember 1924. Hansa-Fompagnie Aktiengesellschaft, Dex Vorfiand, Secder,

4

A

| [1196981 | Ludwig Hupfeld Aktiengesellschaft,

Befristete 2

Vierte Beilage zum Deutschen NeichSanzeiger und Preußisch

Berlin, Montag, den 2. März

s ss entlicher Anzeiger.

Anzeigenvreis e den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile „— Reichsmark freibicibend.

ia müffen. d Lei Tage vor dem C Cinrlictungstermin bei vie | Geschäftsftelle eitigegangen sein. “E

- B B R E M N A U A M M D L E R A LEIK E 0B A E D S R ACE E R “A A A R So E-

1

[117588]

| *andiv, Lagerhauszentrale Wertheim A. G,

Die Kraftwerk Theilbah A. G. : A L ; A Wertheim a. M, ist mit unserer Gesell- \chafi fustoniert und aufgelbó\ worden. (Die Glaubiger der ersteren werden des- | halb aufgefordert, hre Ansprüche bei unt | mnziuumelden

Gleichzeitig fordern wir die Aktionäre H A . n n f y 4 d C beider Wesellshaften auf, bis 10, Juni 1925 ihre Aktien zum Umtaus< bei

UnS$ Einz zure ichen u? 1D enge bte Aktie il, welche die zum Ersaß durch neue Akti ien erforderliche Zahl nicht erreichen, uns zur Zer) vertung für Rechnung der Beteiliagt

zur B deTfügui ( 1 zu stellen Aktien beider (Bes Us haften, welche ; nicht fristaemaß ei! ereiht oder fristg äß, vie Vvoritehend,

E au Verfüa ung gest tellt sind, werden gemaß $ 290 H. G. B. sür kraftlos erklärt.

Wertheim, den 20, Februar 1925. Der Vorstand. Köhler.

[119599]

j I

| 3 Uhr, m Saal 120 der Börs

at mbur (

| Tagesorduung: :

| 1. Borlage der Goldmarkeröffn u1

| Pian Vet L O nuac 1924. unt nz u3

| P rüfun qúbe ich t 211 E M ( \ SLEN | zu dem P der

Punkt 3 der Le rdnung,

Zur Teilnahm an der Generalversamm- | Anteil- oder Genußscheine ergeht be) ondere | lung fin! gem äß 27 unse rey Zal 1ngen | Bekanntmachun diejenige n Aktion are berechtigt, die ihre| Dortmund, 27. Fébruar 1 | Aktien oder die Di nte legungs)ceine einer/ Bank oder cin ‘deutschen T R u August Kopsermann Then die Nut nmer der binterle gten | V

Siüdte genau erfi Htlich sind, spätestens am |

dritten Werktage vor dei A raumten

egung und der Versammlung nicht mit» |

| zurenen, während der übl ichen Geschärt bo | i der Ge velellia}tsfase, Hame | burg 8, Gröninger Str. 13/17, hinterlegen |

j |

|

| stunden

und bis zum ( Schluß ‘der Generalversamu E dort)elbst belassen.

E, H. Danziger & Co., A.-G,

Der Vorftand.

Ew er EREAT E R E R E L C L E E L E T E E R p aae

Böhlitz- Ehrenberg bei Leipzig.

Di 2 orde ntlihe Generalversamm! 1ng unserer H vom 30, Dez zember 1924 bat u. a. die Umstellung des bisher É 80 000 000 betra genden Stamnaktien- apitals auf N.-M. 6 400 000, bestehend

aus 80 000 Se zu je N.-M. 80 |

bes{lossen. Nachdem die Eintragung dieser Kapitalsumstellung in das Handelsregister erfolgt ist, tordern wir hierdur< zur Ein- reihung der Stammaktien ohne Gewinn- anteilsheinbogen zwedbs Abstempelung unter folgenden Bedingungen auf: 1. Die Abstempelung der Stamiuktien er- folgt bis 31, März 1925 einschließlich in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, in Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft während der üblihen Geschäftsstunden. 2. Zwecks Abstempelang sind die Stamm- aktienmäntel, nah der Nummernfolge

geordnet, nebst einem mit zahlenmäßig geordneten Nummernverzeihunis vertehenen ' Einreiungsschein, wotür Formulare bei den Einreichungestellen erbältlich sind, vor- zulegen. Bei Einreichung im Wege der Korrespondenz wird die üblide Gebühr bere<net, während bei Einreichung am Salter bis zum 31. März 1925 Kosten M entstehen.

Auf den eingereihten Mänteln wird | &

der neue MNeichsmarknennwert von N.-M. 80 aufgedru>t. Falls die abgestempelten Mantel nicht ofene zurü>gegeben werden fönnen, werden Quittungen ausge!?ertigt, gegen Lern Rückgabe dann die Ausliefe- rung erfolgt. Die Einreichungdstellen sind berechtigt, aber nit verpflichtet, die Legis- timation der Einreicher die]er Quittungen zu prüfen.

Böhlit-Ehrenberg bei Leipzig, im

Mär z 1925,

Ludwig Hupfeld Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Hupfeld. Teyner,

j Ge neralber! luna, der Tag der Hinter- |

das

| register eingetragen worden ift,

| Aktionäre unserer Gefellsdhaft E auf- | der Deutschen gefordert, ihre Aftièn nebst E da oder einem Notar

Bonn, den 26. Februar 1925,

Der Auffichtsrat.

[ : | [114680]

|stric A. G., gean,

| Masurische Holz- und Das Den Î

| Schne der, Königêberg î. Pr., ist au!

! Aussichtsrat E det

| Angerburg. den 14. E | Der Vorstand. j

l Lr 1UuRßSRE | [119000

| | tachungen in N 89 Uno j

Ce ift u ihre Aktien neb Nt iUscheine mit doÞve lten N

Ne ¡chémarltaftien l

Handel, Geiverbe

| waltung G m. h. H, Mün hen, | play 24 1V, einzurei{ßen. Für Stammaktien zu nom. A 1000

)1 undzwanzig Vorzugsaktien zu markt Gleichzeitig ergeht - hier

: | Vorzugsaktionäre die Aufrorder1 Einladung zur gußerordentlichen | Nabsc{ußb a bon 2000 Reichsmark | Generalversammlung der E, H, Dan- | zwe>s rh es ; der Vorzugsaktie n fowie |giger «& Co. A.-G., Hamburg, U | den 26, März 1925, Nachmittags | ma

dîe entstet

7 ; s 1 gten DCTVLI E

R C E

OUTr 01e Ur raf ftlos erf 6

ie vón der Ge!ellschaft v werden neue Neichs markaft en auLegent

L

| liche Versteige ung verkauf

Q -

E den Boteiliáte

hinterlegt, o

I 5%

r , | Luz I ah Ung Vezw,. die A Ut Zandig

Dex ager Va

A harm

ere Lu ao.

[56

Mülheimer Lim irte A. . G.

Wülfrath (Rhlid.).

Die Generalversammlung vom 1. De- | zeinber 1924 hat bei{loffen, das m i

Nachdem der Bef {luß in da

und Erneuerungs\{heinen ohne

einzureidhen.

Vorstand und Aufsichtsrat haben | Grund der ihnen in ver Sékeralvéilainme| lung vom 1. Dezeniber 1924 erteilten Er- | mächtigung zur DurGführung des stellungsbe \{lusses, wona der Wert einer den Aktie à .& 1000 R -M. 30 be A |<lossen, die Umstellung in der

vorzunehmen, daß _ aut eingereihte St. 10 Aftien à .

St. 3 abgestempelte Aktien à N -M 100, auf eingereihte St, 2 Aktien ò (6 1000

St 3 abgestempelte Aktien à N -M. 20| zurückgereiht werden. Für übers<hießende ni<t dur< Aktien darstellbare Beträge werden auf Anirag des *Mitionärs Anteil- schéèine gewährt. Die gs A ist bereit, den Spitenausgleid)

nehmen.

erflä L

werden.

Provision in Anrechuung gebracht. Der Aufsichtörat der

A IN !

s

en Staat8anzeiger

1925

rwerb und Wirtschaftsgenossenschatten. Niederl rlafsi lng 2c. von Vlehtéanwälten.

Inyaliditäts- 2c. Versicherung.

Bankausweise, Ver|\chiedene Bekanntmachungen Privatanzeigen.

D Süddeutsche Sicherungs- : a O München, c d Generalversammlung | Die 1924 hat bist Papierma1k- i 400 000 000 G «M. La 0 im Wege der Abstempelung

attienkapital : Zweite Aufjorderung. Unter Bezugnahme auf unse re_ Be Frau ufo n Blattes fordern wir die Uttionäne 20 G.-M.-Afktie ei Anteilichein in L Ties den i i ase a zur | ege Aktien ; S )rderunge Werd n b ar hin a1 A

eichnis zum Umta ul gegen dei dem Syndikat

N e B EnoyY UNnND ermogenSVver- 1 E F In Ogengver ‘unter! teilung der Entlasti

Des Um-| d 26 neuen u tien ü 20G.

4

L i L neue Aktie zu 20 Neihêmark autg

l “ugsafttie zu M 1000

en | 1924 1 jowie Erstat ttung des Prüfung )

München, Dezember 1924.

Kosten von E NRanmschutz Lens Sicherungs- |

8 Vorftand

ans

s Brauhaus,

u und tür auf Samstag, den 25, - März 1 192 erteten Aftien ag s

zum Börse npreis oder durch its Der lichen e Sau A A el ingeladen. | _Tageêëordnung ;

1920 die Ausftellung | i Zenußscheinen tür eingereichte | zu! «lien bea! ntr agt worden ift. Ueber ?

N leich markezs dffffni ungd | Pri ü f fungèbe idt d

i und die Um- [ ( des 3 Akti ente Bauitats bie der Stau iten,

f1 guisse d as ; Vorstant

den “Aufsichtsrat. Aufsichtsratswahl. Wahl von Nevitocen. E ag ed l Stimmre<ts Hauptversam1 alu bei

tapital in Höhe von # 12 000 000 { N.„M. 360 000 zu eumäßigen. n

der ¿Gefellidatt,|

jedoch bis pätestens: 15. April 1925, dem Bankhaus Otto: Hirsch) & Co, furt a. M, Neue Mainzer Ste l Brauerei Geismann „Aktiengesellsha

Ums- Genexalversammlung am Samstag, | A d G tags

é Biumensir. 2% 1. | Tagesorduung :

, Vorlegung der Reichêmarkeröffnungs- bilanz für den L.

cins<ließti< l, Sud,

erordertliche n!

Oktober 1924 und des Prüfungsberichts des Vorstands und des Au!sichtsrats.

( Beschlußfassung über die Reichsmark-

| des Grundkapitals.

3, Sazunggtänderungen, di j

N des Grundfapitals ver-

t find, insbe)ondere $ 4 Grund- fapital und $ 18 Stimmrecht

Ermächtigung

Festseßung der Einietbäiten zur Durch:

führung der Umstellung, terner Er- mächtigung des Aufsichtsrats allenfalls

der O

S

Aktien, die bis zum *15. April nicht eingereiht werden, werden für fraftlos |

Die an Stelle dex für krattlos eitlartin Aktien auszugebenden neuen Aktien werden tür Nechnung der Beteiligten zum Börsen- preis oder in Ermangelung dessen durch öffentliche Versteigerung verfau!t werden. Der Erls38 wird den Beteiligten, Abzug der entstandenen Kosten, nach Ver- h hältnis ihres ehemaligen Aktienbesiges 1 auégezahlt oder, sotern die Bere<htigung zur Hinterlegung vorhanden ist, binterlegt

MNegilstergericht, lassungéstelle oder einer sonstigen Aenderungen Sazungen vorzunehmen Aktionäre, welche an dieser außerordent Gen C ny bis pätestens

zum 17. März 1925, Abends 6 Uhx, auf

Die Aushändigung der abgestempelten Filialen in Aktien erfolgt gegen Rückgabe der von der Einreichungsstelle ausgestellten Empfangs- bescheinigungen fobald als möglich, zwar provisionsfrei, soweit die Einreichung an den Schaltern der Einreichungéstelle geschieht. Erfolgt die Einreichung Wege der Korrespondenz, fo wird die übliche

Fürth und “Milinbeni t bei der Bayer ifd en Staatsbank in Fürth zu hinterlegen.

Werden die Aktien bei einem deutschen Notar hinterlegt, so ist der Hinterlegungs- sein des Notars vor legungskrist einer der erwähnten Anmelde- stellen in Verwahtung zu geben.

Fürth, den 27. Februar 1925,

Der Auffichtörat,

Ablaukt der Hinter-

Mülheimer Leverwerke A, G.

E]

|

{119611

| Varoper Maschinenbau Y,- -G., Barop.

Die ordentliche Generalversantit- lung findet am Montag, den 30. März 1925, Vormittags 11 Uhr, 1m E der Q Parpe ner Bergbau-UAktiens- gelellshaft in Dortmund, Golèstr. 14, skatt, N die Herren Aktionäre un)erer GBSesellshaft hiermit eingeladen werden

Tagesordnung : lage der Beschä!tsberichte urd der

Bilanzen tür 1922/23 und 1923/24, 2. Bericht der Nechnung

i Ls i 45 OT

rüter und (Îrs

für 1922/23

| und 1923/24 D, Wah! en zum Ausfi <térat

echnungsprüsfex für

und Genehmigung der Heid 8s

> 2A

| ffnungebilanz zum |

14 l

des Vorstands und Aufsichts-

8, Uenderung des $ 16 der Satzung betr. Aufsichtsrat i Die an der General iss bmen erren hre Aktien palellent c ae en A. Swhaaffhauen*’schen Bankverein A -G. in Köln oder beim Geielli<haftevorftand | in Barop oder bei einem Notar hintec- Legen Varob, den 23. Februar 1925 Varode Maschinen bau A.-G. Der Aufsichtsrat | [1196493] Bekauntmachung. Rae

Oberschlesische Eiseu- und: Kol, -n- werfe Aktiengeseilschäft, Hindenburg O, S.

Die Taue" t E unserer (Ses

| fellshaft vom 22. Dezember 1924 hat

E zwar: u. a. bese fen un}er Aktienkapital von

i nom. Papi rimark 18 000 000 auf Mei»

narf 15 000 000 zu ermäßigen und dem- entfprebend :

die Akiien über bisher je #600 auf

je M M. 509 die Aktien über bisher je # 1200 auf je N -M. 1000 und

die Attie über bisher .# 1800 auf N De. 1500 | UmMzu/ telle 448 Die Eintragung dieses Generalver])amms- lungsbes{lusses in das H and elêregister ift erroli Ii Zur Dur(ibführung der Umstelluñng | fordern wir nunmehr untere Akt'onäre auf. die Mäntel ihrer Aft’'en zwe>s Ab-

3

it em elung aut den Neichsmarknennwert 2 1 ,

der Zeit bis zum 15, April 1925 in Breslau: bei dem Schlesi)chen Bankverein Filiale der Deut)chen Bai 1k oder bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditge!ellschaft auf Aktien Filiale Breslau in Berlin: bei der Deutschen Bank odex bei den Herren Jarislowsky & Co. mittels Anmeld eicheins und mit einem na der Reihenfolge geordneten Nummernver- zeichnis einzureichen. e. hierfür zu vers wendenden es sind bei den ges nannten Stellen erhältlich Die Aushändigung der abgestempelten Aktienmäntel erfolgt gegen Rückgabe dex von den Einreichungsitellen ausgestellten Empktangsbe|cheinigungen fobald wie mögli, und zwar provisionsfxei, soweit die Einreichung an den Schaltern der Einreichungestellen geschieht. Andernfalls wird die übliche Provision iw: Anrehnung gebracht

Zur P1 ütung der Legitimation des Vors zeigers der Empfangsbe|><heinigung sind die [EleriGanabellen berechtigt; aber nit verpflichtet.

Wir weisen darauf hin, daß na< den Beschlüssen der deutschen Zulassungsstellen und Börsenvorstände voraussichtlich) am fünften Bör\entage vor Ablauf der obigen Abstempelungs}rist die Lieterbarkeit nicht abgestempelter Aktien an Börsen aufs- gehoben werden wird. Nach Ablauf der Abstempelungsfrist eingereihte Mäntel werden nur no< bei dem Schlesi\chen Bantverein Filiale der Deutschen Bank,

Breslau, abgestempelt.

Hindenburg, den 27 Februar 1925, Donnersmarckhütte Oberschlesische Eisen- und Kohienwerke Aktiengesellschaft.

Dr, R. Brenne>e.