1925 / 52 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

8. Unfall- und JInvaliditäts- 1. Versicherung.

Erster Nachtrag zur Satzung der Hastpflichtversicherungsanfstalt der Garienbau-Beruf&genofsenschaft. Ziff und 2 erbält bei Perfonenschaden zu 100000 Goldmark j Schadenereignis, j

$ 13 Abísab

Sachschaden E Ee

mit Wirkung en s S 13 Mag

jeiner Sißung Anstaltsleiter.

Satzung der Hattpflicbtversicherungéeanstalt (SBartenbau-Berufétgenossenschatt wi gemäß $8 1029, 845 der Neich6ve1sicherungs8- ordnung in der Fassung des Gelezzes über

Neicheversicherungs&ord

Nenderungen

Berlin, den 3( Das Neichsverficherung&amt. Abteilung sür e,

zur Satzung get Haftpflichtversicherungäanstalt

Gartenbau- V rusoaenofenidaft, S G Ub A 2 wird das Wort «landwirtschaftlichen“

Nach1rag

« für Vis U belnund über die Grenze

folgende Fassun 0 ges Beusicherungs S 13 hinaus und uw ar:

ir Personenschäden

S E Sachschaden bei s bis S aciiala- s ; Perionenschäden f 200 000 Goldmark S(adonsrstanis Sa6sBaban _bei Ausdehnung Schadenerc1gnis ir Perfonenschäden Aus is auf 250 000 Goldmark Schadenereignis Sachschaden bei Aus dehnung Zchadenereignis . Jahresbeitrags." ; [ wird Satz ( - am Antang wird

das Wort „Zhr" dur das Wort „Sein“

(zu vergl, vorstehend Ziffer 11), Bezeichnungen J E die Be» „N -M Z "erseut.

vorstehende zweite Nachtrag tritt mit Ausnahme der unter Ziffer 111 und 1V E a it Wi

trete n A Raa Voi É

Beichlossen in i Meni in Genossen|chaktsversammlung De Gartenbau: Berufsgenossenschaft i 9. Der Vorsitzende 8 Beschlu. W. Kliem. heude zweite Nachtrag Saßung 0 Hattpfli tversiderungsanstalt Garteabau-Beru?ëgenossen schaft wird if Ne Ee

rungeordnung genehmigt Berlin, den 7. Fe Das Reichsversicherungsamt. Abteitung für A SES I GEN Ae Schätfer

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Bekannimachung. ä Nationalbank ¡ bei uns den An- trag gestellt

N.- M. 400 000 Aktien der cator- Oloff Bremer Kolonial- und Handel®- Aktiengesellschaft i in Bremen (20 000 Stück über je 20, Nr. 1—20 000) zum Handel und zur Notiz an der hiesigen WBör)e zuzula\sen.

Bremen, den 27.

Die Sachverständigenkommission M E

Februar 1925.

Gemeinnüßige Siedlungsgefellschaft m. b. H. für den Kreis Calau, N. L., it Liquidation. Gesellscharterveriammlung 1924 hat einstimmig be- \ch1ossen, die Gesell\chait zum 1. J 1925 zu liquidieren. ange die Gläubiger der GBesellscha!t Le Ansprüche baldmöglichst bei

19. Dezember

Wir fordern dem-

Tate, den 16, sebruar 1925.

Die Liquidatoren der Gemeinnüßigen Sicdlungsgesell- Os n, b, H. Ins denKreisCalau,N.L.:

Gottheiner.

[120635] Verein der Kunstfreunde im P eußischen Staate.

Sauptver ammlung 23. März 1925, Nachm. 6 Uhr, hier, Bellevue- straße 3, Künstlerhaus Geschäftsbericht 1924. Vorani\hlag 1925. Vorstands-

ergänzungêwahl Nechnungéprütermahl

Berlin, 25 Februar 1925 Der Vor- stand. Dr Bollert. Müller- Münster.

{120637 |

Kranken- und Sterbekasse für das Deutsche Neich Ersatztasse für sämt-

liche Berufszweige.

Gemäß S8 35/39 der Kassensagzung bringen wir hierdurch zur Kenntnis, daß die Generalversammlung sn das Jahr 192959 am Sonntag, den 24. Mai 1925, Vormittags 9 Uhr, im Lehrer-

vereinshaus zu Berlin stattfindet.

Die Genera. versammlung hat sich mit der Abnahme der Jahresrechnung, der Entlastung des Vorstands, der Wahl der

Kassenkunktionäre, mit Anträgen zur Kassen-

saßzung, mit Berwaltungsfragen usw. zu

beschättigen.

Die Abgeordneten werden durch be-

fondere Einladungen benachrichtigt.

Die Mitgliederversammlungen ($ 42 der Kassen]|azung) finden in allen Ver- waltungs- und Zahlstellen am 26. April

1925 ftatt. Besondere Einladungen mit

Tagesordnung und Angaben der Lokale

und der Zeit weiden durch unser „Nach-

richtenblati“ befanntgemacht Der HSauptvorstaud.

F. Geisen-Kersting,L. Vorsigender.

(120636) Vaterländische Feuer-Versicherungs- Societät auf Gegenseitigkeit zu Nostock. Ordveutliche Generalversammlung Sounabend, den 4. April 1925, Vormittags 10 Uhr, im Geschästslokal, Nostock, Große Mönchenstraße Nr. 15, I. Tagesordnung : 1. Bericht der Nevisionékfommil|sion. 2. Genehmigung der Gewinn- und Ver- lustrechnung und der Bilanz für das Ge1nchättsjahr 1924 3. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 4. Wahl von zwei Mitgliedern des Auf- sichtsrats. 9. Wahl von zwei Neviforen und zwei Stellvertretern. 6. Festlegung der Bezüge für die Mit- glieder des Aufsichtérats. Nostock, den 2. März 1:25. Vaterländische Feuer-Versicherungs8- Societät auf Gegenseitigkeit zu Nostock. Der Auffsichisrat. Der Direktor: W. S. Scheel. B [105216] Die Gläubiger der Gesellschaft für Hütten- und Bergwerköprodukte G. m. b. H., Charlotienburg, Jo- acbimzethaler Straße 1 werden hiermit gemäß $ 65 Abs. 2 des Gesezes über die Gesellschaften mit be]chränkter baus au}gefordert, sich bei mir zu melden 21. Januar 1929 LudwigMeyer, Liquidator, Pankow, Florastraße 31.

u.

Der Orden der Ofkultisten, E. V., VBeriin - Wilmersdorf, WBabelsberger Straße 950, i\t aufgelöst. Etwaige An- sprüche an den Orden sind bei mir geltend zu machen.

Langer, Liquidator, Neukölln ©. 2, _Thomasstr. 33

[120317]

Durch Gesellschafterbe\{luß vom 17. De-

zeinber 1924 ist die Gesellschast auf-

gelöst. (Handelsreg.-Eintr. v. 16. 2.

L920)

Die Gläubiger werden hierdurch auf-

gefordert, sich zu melden.

Düsseldorf, Oststr. 129, den 25. Fe-

bruar 1925.

Nheinisch- Hanseatische Seeverkehrs

Gesellschast m. b. H. in Liqu. Der Liquidator: Schaaff.

[116334] Bekanntmachung, Die Firma Tomateun Ketschup Werk in Düllstadt, Uir., hat sih aufgelöst. (Ftwaige Gläubiger wollen sich melden. Düllstadt, den 19. Februar 1925. Der Liquidator: Lan Poel [116895 Die Firma W. Traube & Sohn G. m. b. H. in Breslau ist aufgelöst. Die Giäubiger der Gesfellshaft werden aufgefordert, sich bei dieter zu melden.

W. Traube & Sohn G. m. b. Ÿ.

Der Liquidator: Hei E i i ch Reinhold.

117991]

Die Fa. C. F. Uplegger, G. m. b. H., Noftock i. M., ist aufgelöst. Zum Liquidator ist der Kautmann C. F. Up- legger ernannt. Die Gläubiger werden hiermit au}gefordeit, ihre An)prüche geltend zu tiachen.

(1174861

An Stelle der ausgeschiedenen Auf-

sichtöratsmitglieder Herten A. Odoen-

wald, E. Ziegler und N. Kaiser wurden

in der Iahresversammlung vom 11. Fe-

bruar 1925 die Herren:

Heinrich Schmidt, Geschäftsführer in Pforzheim, Kommerzienrat obert Schmidt in Berlin und Johannes Haupt, Kaufmann in Düsseldorf,

gewähit

Pforzheim, den 19. Februar 1925.

Carl Mondon G. m. b. Ÿ.

2 Bekanntmachung. Die Firma A. Eefstein & Co., G. m. b. H. in Dortmund i\t aufgelöst. Die S der Ge!ellshaft werden aut- sich bei ihr zu _melden. Dortmund, den 17. Februar 1925. Der Liquidator e . Eefstein & Co., G. in Liquidation:

age B toet: m. b, S., DUGCAR Rug aut q ie F Die » (Setellschart ist aujgelöst Etwaige Gläubiger werden gebeten, sich an den Hamburg, zu wenden. Liquidator: G Jeppsjon, Hamburg, Börsenbrüe 2.

Hermann g

Forderungen anzumelden find.

E Neich8markeröfnu 14gs8bilanz zum l. Oktober 1923.

Natbenaualiee I [115284] Bekanntmachung. Befitteile, Die Firma Eckstein & Co., G. b. H. in Duisburg-Meiderich ist auf- ost, Die Gläubiger der Gesell\chaft werden aufgefordert. sich bei ihr zu melden Duisburg - bruar 1925 Der Liquidator der Eckstein & Co., G in Liquidation : Albert Get Dortmund,

Barbestände « » «

o «® -„ L . « Wertpapie tet Staatspapiere . Souttige Wertpapiere Dauernde Beteiligungen j Unternehmungen bezw. Be teiligunger n an N L ë

124 9: 10

T E PR A E E O T L E E ETRRB L PEET I RARLE L

Meiderich, 99 905 P VY, D I

Gutbaben bei Banken L bei Posticheckämtern ¿wo s bei der Kundschatt j bei befreundeten Ge 'esellichaften bei verschiedenen Sd

5 616 468 91

Nathenauallee 11. : „U . 10 673 002,48 Betanntmachung. K Firma C. Siemer, Großhandlung, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Bordenau, ist f Die Gläubiger der Gefsell- aufgelordert, i

Nohbmakeric _ : y Angetfangene und fertige Fabrikate, Anlagen im Bau Grundstücke

s D 2 e e eo {D S S

Wertzeuamafhinen i Betriebsmaschinen, Heizungs- und Beleuhtungsanlagen Geräte und Werkzeuge °

Bordenau, den 10. J: Der Liquidator der Firma C. S Fahrrad-Großhandlung, Gesellschaft

mit beschränkter Haftung in Liquidation,

e. ® 00. ch0. E a .

Sihrwerte und A {utomobile Konto für Bürgschaften .

f 664 299,45

242 T7 T2 Eröffnungsgoldmarkbilanz am _1l, Fanuar_ 1924.

SOUeE, Stammkapital é g 90 000 000 Unfkündbares Darlehen der Gesellschafter : Anleihen: Aufwertungsbetrag und Obligationensteuer Patsivhypotheken . . | Pensions: Witwen- und Maisenkasse für Beamte Ï Witrven- und Waitenkasse für Arbeiter Spareinlagen j

e j Kassenbestand Kapitalanlagen .

bf Go D p

De H. und der Sparbank Siemens-Schuckeri G. S Y b. H (ohne Berücksichtigung von Auswertnng) . A l, Interimskonto « Dispositionsfonds 2. Ueberschuß. . 151i

4 630 157,85 2720 001,42 1434 313,47 29/992 770,78 38 T7243 41

. 32 356 502,13

Gutkaben der Banken der Lieferanten

befreundeter Gesellschasten verschiedener Gläubiger .

Borstehende Goldmarkeröffnungsbilanz Januar 1924 ist von der heutigen Generalversammlung genehmigt und dem Auf \chtsrat sowie dem Vorstand Ent- lastung erteilt worden.

Berlin, den 16. Februar 1925.

Carl Heine, Direktor. 78, Nechnungsabschluft. x, Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom L. Januar bis 31. Dezember 1924.

Anzahlungen seitens der Kundschaft .

Sntert imskonto . i: Konto für Bürgschaften M 664 9299, 45

0. O0...

zum 30. September 1924.

A) @iunahme.

s  4 0 0 © s“ © . 7 . 6 0 Vortrag aus dem Vor- Barbestände «

Wertpapiere: (r Go C Sonstige Wertpapiere Dauernde Beteiligungen .

Unternehmungen bezw. Beteiligungen au “solchen Aktivhypotheken

Güthaben bei Banken . bei Postsheckämtern . . « bei der Kundschaft : é bei befreundeten Gesellschaften . bei ver]chiedenen Schuldnern .

. Vebe träge a aus dem Vor- 418 722,85

Nebenkoiten der ‘Ver- 93 850 650

é Mapitalerträge eas

aus Kapital» S

«12568983

. 25 205 129,17

« D7 3853 552,86 . 12164 575.34

J

Sonstige Einnahmen

8) Ausgabe. 99 534 329 (Entschädtgungen . Abschäßungskosten « « . Zur Nüklage . E anen aus Kapital-

Rolimateriak Unge angene und ‘fertige Fabrikate, (Brundstüde .

69 090 232/59

Anlagen im Bau . ] 20 851 852/16

a C2 O) s

pi

cen

96 082 103/5

A bschreibung 601 644/58

Neubauten Werkzeugmaschinen . Betriebsma]}chinen, Heizungs- und Geräte und Werkzeuge -. -

M

anlagen cten ° . Steuern, öffentliche Ab- gaben und ähnliche Auf-

==Ì C 4

|

p

Bel seubtungs

pad

i; Sonstige Ausgaben

l

Fubrwerke und Automobile i konto für Bürg|chaften .4 6 450

L. Bilanz für den Schluffe des Geschäftsjahres 1924.

E Schuldteile. : A) Attiva, Staminkapital . A 90 000 060 . Forderungen

. Kassenbestand . . Karitalanlagen

. Girundbefig

' Unkündbares Darleken der Gesellschafter Anleihen: Autwertungsbetrag und Obligationensteuer Pasfivhypotheken

, Witwen- und Maisenkasse für Beamte d Waisenkasse tür Arbeiter Spareinlagea und Guthaben der Sparbaak Siemensstadt G. m. b. H. und der Sparbank Siemens-Schuckert G. m. b. H. E rücfsihtigung von E: i ;

T O R

30 000 000|

Ds b m0 D S ® . L 6 o o s 6 . 2 6. E F

N

Pensiont-, Witwen- und

8) Passiva.

; Ue E auf das A e A 15 713 9 544 604,92 4416 223 29 25 044 490 78 94 (19 291,94

39 819 592,45

Viibaben der Banken der Lieferanten . betreundeter Gesellschaften verschiedener Gläubiger

f F

e Passiva s

Jahresbericht, die Gewinn- Verluslrehnung sowie die Bilanz haben dem Aufsichtzrat vorgelegen und zu Be- feine Veranlassung gezeben. Genehmigt in der Generalversammlung vom 16, Februar 1925. Carl Heine, Direktor.

Der Auffichtsrat besteht gegenwärtig aus folgenden Mitgliedern: Charlottenburg,

Anzahlungen seitens der iat

Interimskonto Konto tür Bürgschaften 46 6 450 689, 10 Neingewinn .

263 991 436|( i Otto Play. „„Gewinn- und Verlustrechnung. Vorsißender ; T Berlin - Buchholz, sißender; L. Schwinghammer, Stuttaart: A. Grille, Berlin: Weißen1ee; Berlin-Friedrichsfelde ;

Abschreibungen auf Gebäude . N. Günther, | Neingewinn

F. W. Grunewald Berlin - - Heinersdorf; : i Wanns\eebahn); O Nette, Bérlin-Bucbholz: C Schüte, Ermsleben (Harz); Th.

Strehlen; P. Gabriel, Simsdo1|f-Hünern Deutsche Hagel-Versicherungs- Geselishaft a. G.

H Ge|chäftsgewinn des Jahres 1923/24

Simmgen, Dresden-

Berlin-Siemensftadt, den 26. Februar 1925.

Siemens -Schuckertwerke G. m. M. Haller.

Carl Gutbrod.

für Gärinereien x. zu Berlin, Köttgen.

——————————————————————_—_

ESrste Zentral-Handelsregister-Beilage

zum Deutschen RNeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger Verlin, Dienstag, den 3. März

Der Son t dieser Voitans, in were i die Beri line aus 1. dem Handels-, 2, dem iers, 3. dem Vena, 4. dem Dénoticiitah 9, dem P 6, der Urheberrechtseintragsrolle sowie 7. über Konkurse und Geschäftsaufficht und 8. die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find. erscheint in einem

Itr. 52.

a r r

besonderen Blatt unter vem Titel -

Zentrasl-SHandelSregister für das Deutsche Reich.

Das Zentral-Handoeisregiiter für das Deutiche Neich er'cheint in der Iegel tägli. Der Bezu gs8 preis beträgt monatlich 1,50 Reichsmark freibleibend. | Anzeigenpreis tür den Yiaum einer 5gesvaltenen Einheitszeile L,— Reichsmark i1reibleihend

Das Zentrai - Handelöregister für das Deut]che Reich fann durh alle Postanitalten, tn Berlin für Selbstabholer auch durch die Geschäftsstelle des Neichs- und Staatsanzeigers, 8SW. 48. Wilhelm-

straße 32, bezogen werden.

Bom „Zentral-Handelsregijter für das Deutsche Reich“ werden heute die Arn. 52A, 528 ‘und 52C ausgegeben.

zar Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin

1. Handelsregister. |

Aanclen, [118770] „Nordstern“ KohlenhandelsgeseUschaft mit beschränkter Haftung Zweignieder-

lass ung Aachen siehe Mannheim O M B XTU/L Altona, Elbe. [119154]

Nr. 7. Eo ins Handelsregister. Februar 1925

A 704, E ‘C. F. Meyer, Altona: Der Kausmann Hans Bladt, Eckernförde, ist in das Geschäft als persönlih haf- tender Gesellschafter eingetreten, Die nun entstandene offene Handelsgesellschaft E am 1. Januar 1925 Ba

3 111, Altonaer Handelshof Ge- ellschaft mit beschränkter Haftung, Altona: Das Stammkapital der Gesell- schaft ist laut Beschluß der Gesel lsafter- versammlung vom 25. November 1924 durch Erhöhung der Geschäftsanteile von 20 000 Æ auf 100 000 Reichsmark um- gestellt. Die Bestimmungen des Gesell- \œaftsvertrags über das Stammkapital und das Geschäftsjahr sind durch den gleicen Beschluß geändert worden

ß 262, Eimsbüttelerstraße 11, Grundstücksgesell schaft mit be- schränkter Haftung, Stellingen- Langeufelde: Das Stammkapital ist laut Beschluß der Gesellschafterversamm- Tung pom 2. Februar 1925 durh Er- máäßigung des Eigenkapitals der Gesell- haft von 20000 M4 auf 5000 Neichs- mark umagestellt. Die Umstellung ist durchgeführt. i i

B 282 A. L. Emil Loose Gesell: schast mit beschränkter Haftung, Altona: Durch Beschluß der Gesell- \chafterversammlung vom 2. Februar 1925 ist die Umstellung des Stammkapitals bon 40 000 M in 40 000 Reichsmark be- \chlossen worden. Die 8 3, 6, 10 u. 16 des Gesellschaftsvertrags sind durch den M Beschluß geändert worden. Die Prokura der Ida Emma Anny Loose ist erloschen.

B 341, Neumühlener Fährhaus Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Altona: Das Stammkapital der Gesellschaft ist durch Beschluß der Ge- fellshafterversammlung vom 10. Januar 1925 von 20 000 M in 20 000 Reihs- mark umgestellt worden. $ 5 der Saßung ist entsprechend aeändert.

18. Februar 1925.

B 462, Samburg-Altonaer Jagd- und Sport-Schieß park Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Altona: Das Stammkapital ist laut Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 15. Dezember 1924 dur6 Ermäßigung des Œigenkapitals der Gesellshaft von 20 000 Æ auf 1000 Reichsmark um- gestellt, Die 8 4 und 13 des Gefsell- \chaftévertrags sind entsprechend geändert IWOoTDEN.

B 569, Franz Bernardi Gefell- chaft mit beschränkter Haftung, Eidelstedt: Das Stammkapital ift durb Beschluß der Gesellschafterver- fammlung vom 12. Februar 1925 durch EGrmäßiaung des Eiaenkapitals der Ge- sellschaft von 2000 000 X auf 500 Neichs- mark umgestellt. Die Umstellung 1} durchgeführt. $ 5 des Gesellschaftsver- traas ist entsprechend geändert. Die Ver- tretung8befuanis der Witw- Auguste Geißler in Eidelstedt ist erlosben. Der Kaufmann Josef Bernardi is allein vertretunasberebtiater Gescäftsführer.

A 2518 Seinrich E. Kobold, Altona: Firmeninhaber ist jeßt Franz Gartmann, Konsul, Blankenese.

19, Februar 1925.

A 2272, Altonaer Möbel-Lager K. Walta « I. Tei Altona: Die offene Handelsgesellschaft ist in eine Kommanditgesell aft, die am 14, Fe- bruar 1925 begonnen hat, umgewandelt. Es M ein Kommanditist beteiligt.

721, „Fuchhardt“‘ Gefellschast wi beschränkter Haftung, Altona. Gesellsbaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is am 16. Fe- bruar 1925 festgestellt. Die Gesell\Maft wird vertreten durch einen oder mehrere Geschäftsführer. Sind mehrere Geschäfts- führer ernannt, so wird die Gesellschaft durch je zwei Gesckäftsführer oder dur je einen Geschäftsführer und je einen

okuristen gemeinsam vertreten. Der Geschäftsführer Rathjen ist berechtigt, die Gefellsdafi allein zu vertreten. Gegen- stand des Unternehmens ist die Fabri- Yation und der Vertrieb von Kontroll- Fallennestern für Hühnerzucht. Das Stammkapital beträgt 5000 MReich8mark.

ist Einzelprokura i: Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- ! Ï ftung Gesellschafts- ! 5 Februar 5

Gesch äftsführer A Heinrich tender Geschäfts Führer ist Heinri Lud- Eisenbahnbeamter,

me Pen en, ) b 1 Die Neröffentlichun-

A - re Ges so erfolgt die Vertretung oder durch Gemeinschaft

führer bestellt, i Geschäftsführer Geschäfte führer

Prokuristen. ) Gesellschaft

Nei iC a n iger. 20. Februar 1925.

A 2563, Altonaer ee Fi Sara, schränkter Hastung. Gegenstand des Unternehmens Herstellung S

E Leopold Fis cher, Margarethe ( De irtmetallen genieur Œrih Buth, beide Hamburg, Werkzeugen Gesamtprokura erteilt

3 %, Ottensener Aktiengesellschaft, Altona-Ottensen: Generaldirektor Fasse ift aus dem Diplomingenieur D burg, ist in den Vor- Grundkapital if

Stammkapital: 300 000 Ri ch8 “Geschäfts führer:

Otto Edi lard Sünor_

Eisenwerk

H O Le amp Die Gesell\ch M ist eine beschr: änkter

ausgeschieden; be Mar MNehd der, H Ge sel ha j Gese T fevechnas A 1924 E,

S Sind m ahrere Gef ftsf Ü brer i

Stammaktien 5000 Meichs- mark Vorzugsaktien

, Vienenzüchterei umd Honig- Großhandlung Knud Nissen a A \chaf beschränkter H Beschluß der

Ges fte sfübre É ode r durch einen Ges iftsführer in Be- La rokuristen. i eingetragen veröffentlicht: 8s Einlage auf das t, wird schafterversammlung Sesellshaft ei | 1925 wird das Stammkapital her ibgeseßt

der $ 4 des Ge-

4a se Us \chafterin r-Clement, j (Fahbrikationé E L Akt iengesellshaft L

Neichsmark A DAGUuß

gleichen Tage abgeändert.

, D_R.-P. Nr. 335 405 Harte D. E Nr. 309 851 Stark

1 Februar 199%.

aus êngprâgte

Se e s J : E e 2 « ck T schafter dieser offenen Handelsgesellschaft, | : „Muógeprägte | Haftung: Siegfried Liebenau und

E E : Stücke Wolfram- 320 990 Fassen von

D R. -P. s 306 364 Gh vem. Wolframmetall,

und Anton Oskar Ho Vertretung der Gesellschafter

Gefellfcboft ind nur vei gemeinschaftlich Februar 1925. N Heinr. Gau Nfl. Gesell: beschränkter Zweigniederlassung

tr. 205 726 Stücke Hamburg: / i N Rae S die Umstel lung g der Gese ‘Uschaft beiGlofen | f \ Gef ellf chafts! Î Zusak zum i Pn

50 972 Wolfram- Koblenstoff,

fa bid | fr Merfibugd:

en sprechend d , Anmeld ung Ii

‘Reit a

. Gotthier «& it beschränkter Ziveigniederlassung g: Durch Beschluß der Gefell \chafterversa1 nung pi

Mark durch MNeicbsmark umgest ist durcgeführt. Gesellschaftsvertrags tarieller Beurkundung , Sâltuar 1925. Ecker®sberger mit beschränkter Haf- tung, Altona: Geschäftéführer ist nit Kaufmann Heinz Meyer, der Kaufmann Paul Franke, Altona. Das Amtsgericht Altona. Abt, 6

ia Y;

meldung V.

Wolframmetall 100 000 eibemarp angenommene Wert j di Stammeinlaae. Nr. Altropac-Farben-Gesellschaft beschränkter Haftun( Si i Gegenstand des Unternehmens ist Herste ‘Tung und Vertrieb von M chemischen Erzeugnissen a 5000 A chêmar.

Stammk fapital von Î 000: 300

Gr uchiaung Die Ums stellung

„Stammkapital:

Berlin-Wilmers- llschaft is eine Gesell- beschränkt ter Ges Mst aftêvertrag abgesclossen.

F BÄFtS Fo bestellt, tretung dur zwei Geschäftsführer. nicht eingetragen wird veröffentlicht: Ars

Einlaae auf das Stammkapital wird in die Gesellschaft eingebrabt vom Gesell- ) FJFablonski Herstellung

3 715, Sägewerk Gesellschaft

_ mehrere Ge- e erfolat die Vere

Ballenstedt. [118 r, 421 des hiesigen Handels- registers ia A ist beute die Firma l j Kleinholzin dustrie, Ballenstedt a. und. als deren Fnhaber E Obstgroßhändler L einaetragen w E

Farben nah Maßgabe des Gesellschafts- Refe den 20, Februar 1695. l

vertrags unter Anrehnuns in Höhe von

ge Deutsïcne Tuch- Vertrieb Gesellschast mit beschräunk- Siß: Berlin. stand des Untazwehmens ift der Vertrieb ; deutsker Er- J des Kom- Abzahlungsgescbäfts. 10 000 Neicbsmark.

Neichsmark 2, Nr. 35 621.

Siehe Schramm und Megerle Farbenfabriken unter Dffenvai E

Aktiengesellschaft | (T Haftung.

Fn d Handelsregister B des ie zeichneten Gerichts ift heute eingetragen worden: Nr. 35 615, Elektro-Autogen- Draht-Gesellschaft mit beschränkter L ib: i Gegenstand des Unternehmens ift die Herstellung und der Vertrieb von Schweiß- und Schweiß- [ôtapparaten i sammenhängenden Artikeln, Schaveißdraht autogene Schweißung ) ist berechtigt, gleichartige oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben oder si

10 000 Reichsmark. Oberingenieur Kurt Krause in Ber - slin- Lihtérfélde,

Stammfkapital: Geschäftsführer: Kaufmann Bruno tin Wi ad oti, Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Der Gesellshafts- l 12. Februar 1925 aes{Glossen. Sind mebrere Geschäftsführer j , so erfolat die Vertretung durch jeden Geschäftsführer allein. Die Gesell- ß S$ 6 des Gesell- \d:aftsvertrags N werden. 35 615 bis 35 617 | eingetragen wird veröffentlicht: | liche Bekanntmachungen der Gesellschaft N nur durch den Deutschen Reichs- 10586 VBuch-

Gesellschaft

insbesondere eleftrisbe dz. Die Gesellschaft

Stammkapital: 35 621: Als nicht

Geschäftsführer:

Kaufmann Friß Charlottenburg, Faufmann Kurt Herbig in Char- Dem Fräulein Hedwig

„BVerolina“‘ mit beschränkter Haftung: Kaufmann

lottenburg.

bei der Geschäftsstelle eingegangen fein

1925

Einzelne Nummery kosten 0,15 Reichsmark,

burg ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Bei Nr, 11442 Gummi- waren-Vertriebs8-Compagnie-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Liquidation: Walter Größ ist nicht mehr Liquidator; Kanzleisekretär Paul Niemann in Br andenburg D! ift zum Ea bestellt. Die Firma it elöscht “— Dai Mr. 1119

ominé Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Gegenstand des Unternehmens ist fortan der Betrieb einer Zuckerwarenfabrik und aller damit ver- bundenen Geschäfte. Das Stammkapital ist auf 1000 Reichsmark umgestellt und um 6000 Reichsmark auf 7000 Neichs- mark erhöht. Laut Beschluß vom 11. De- zember 1924 ist der Gesellschaftsvertrag bezgl. des Gegenstands des Unternehmens, des Stammkapitals. der Geschäftsant eile und der Vertretungsrehte im JInnen- verhältnis abgeändert. Kauffrau Frida Ie, a. Ziegler Lotte b. Hamburg, ist zum weiteren Geschäfts- | F

führer bestellt. Bei Nr. 16 280 Holz- und Schwellenvertriebs8gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die

Gesellschaft ist_ aufgelö Liquidator ist Nechtsanwalt Dr. Marimilian von R o - qi Ti éx, Berlin Mi Nt. 19353 Export Gesellschaft für deutsche Fabrikate mit beschränkter Haf- tung: Die Prokuren des Heinrich Finnendahl und Johannes Nöl- ting sind erloshen. Fräulein Berta Voelz in Charlottenburg hat jeßt wieder Einzelprokura Bei Nr. 19994 Filmfkovieranftalt Liebenau «& (Co. B mit beshränfter

Weber sind nit mehr Geschäfts- | führer. Bei Nr. 20527 Handel8- Adresbuch - Verlags8gesellschaft Die- sing « Co. Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Liquidation: Die Firma ist gelöscht. Bei Nr. 22 307 „Altmark“‘ Grunödftücks8gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Gegenstand des Unternehmens ist jeßt die | f Verwaltung von Grundstück fen, DA 8 Stammfapi tal ist auf S000 Noichsmark | umaestellt. Laut Beschluß vom 24. Ja- nuar 1925 ist der Gesellschaftsvertrag bezal. des Stammkapitals und der Ge- shäftsanteile und des Gegenstands des Unternehmens abgeändert. Bei Nr 24 116 Grundstück8gesellschafi Lichten- berg Vfarrstrae mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital ist L 21 000 Reichsmark umgestellt. Laut Be- {luß vom 30. Januar 1925 ist der Ge- sellschaftsvertras bezgl des Stamm- kapitals, der Beschäftsanteile und der Ver- tretung abgeändert. Die Geschäftsfübre Vorschirm, Wiener und Schütt

sind abberufen. Zum alleinigen Gesckäfts- führer ist Kaufmann Mar Sitten- feld, Berlin, beskellt. Bei Nr.

27 039 Deutsche Kvltur- uny Sied- lungs8gesellschaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkavital i] um 196 500 Neichsmark auf 200 900 Neichs- mark erhöht. Laut Beschluß vom 13. No- vember 1924 i} der Gesellschaftsvertrag bezgl. des Stammkapitals abgeändert. Bei Nr. 29 602 Barber «& Co. Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital ist auf 600 MNeichs- mark umgestellt. Laut Bes{hluß vom 2. Februar 1925 is der Gesellschafts- vertrag bezal. des Stammkapitals und der Geschäftsanteile abgeändert. Arno Chwatal is niht mehr Geschäfts- führer. Bei Nr. 31498 Export Centrale Deutscher Spezialfabriken „Excentra““ Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Das Stamm- fapital i N auf 500 NReich8mark umaestellt, Laut Beschluß vom 30. Januar 1925 und 12, Februar 1925 i} der Gesellschafts- vertrag bezal. des Stammfkavitals und der Geschäftsanteile abaeänderl Der Ge- schäftsführer Seiffert ist abberufen, zum neuen Geschäftsführer ist Privatier Ferdinand Denker t in Dresden bestellt. Bei N1. 35332 Brand «& Sohn, A al ae fen tate init beschränkter Haftung: Die Firma is geändert in „Delta“, Motoren - Handels8gefell- schaft mit beschränkter Haftung. Gegenstand des Unternebmens ist jeßt auch der Handel mit Motoren. Das Stammfarital ift auf 200 000 Reich8mark umgestelli Dem Kaufmann Waldemar Haumann in Berlin ist Einzel- ProMea erteilt Laut Beschluß vom

Dezember 1924 ist t der Gesell schafts- E bezal. des S der Geschäftsanteile, der Firma und der Ver-

Babrikowski in Gbarbotten- Walter Ludwig Bo ck in Charlotten-

tretungsbefuanis, laut Beschluß vom 7, Februar 1925 is der lu vom

vertrag bezgl. des Gegenstands des Unter« nehmens B Í s ea

Gesellschaft einen SAOs t8«

m L nn if t Las Gri schäftsführer. Verlin, den 19. j Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung

Februar 1925.

In unfer Handelsregister B eingetragen worden: Nr. 35 622. Krono8a Verlag Gesellschaft mit beschränktex Haf Si i Gegenstand des Unternehmens: L Buchwerken. L Gesellschaft igt Berlagsobjekte zu übers nehmen, fich an solchen sowie an Nefkflames unternehmungen l ein! [chlägigen die geelgI nel 10

zu beteiligen ‘Geschäfte zu bes e Unternehmen

5000 Neichs- Geschäftsführer: Kaufleute Ernst lin- -Waid mannslust. Marcu e Ber ti in-S ch ó Ö ne E Prokura derart erteilt, d f

pr

=

1 eibe rer oder 2 rofuriste 1 varteitt inkter Haftung

„abge hle osse R mehrere ( , so erfolgt die Ver- Geschäftsführer (

n eins i l Prokuristen oder durch zwei Proburisten gemeinschafts Die Gese Ui 1 ai bestellt höchstens

drei S ¿übr f e da

na an igen n der Gos ells after rfolaen Ai Reichsanzeiaer. Nr 35 623. 'Wüäschefabrik e„Nekord‘“ Gee (walt mit beschränkter Haftung. Z j Gegenstand : Die Herstellung und der Ap he jeder Art. Neichsmark._

des Unters-

fauf 1 von C GTE T,

Berlin-Dahlem. t beschränkte r Haftung. Der [Lf Pafts ertra ; ab verbffentlic

|Vortu n, A8 u eingerragen

ia e iger. dei “5742 Séon «& Co. Gesells schaft mit beschränkter Haftung: Di Fir ma ift gelös ht. Zei Ÿ Modellfabriken I Gesellschaft

Nr. 6750 Vers

Landsberg a. beschränkter L niederlassung Berlin ifi aufgehoben. Zei Nr. 11038 „Rvt““ Roßhaarlin- und Textilindustrie Gesellschaft mit beschränkter Haftung; Das Staman- T 1000 Neich8mark ums ] . Laut Bes{luß vom 23. Januar 1925 ist der Gesellschaft svertrag bezüolih des C agr Ne ps und der Geschäft3- 4, A & O.

Grunvstiücksgesell- schaft mit beschränkter Haftung: Das ist auf 500 Reichsmark

vom 11 De- ellschaftsvertrag

Rognist strafe

Stammkapital ? Laut Beschlu zember 1924 ift der G

bezüglich des Stammkapitals tg: der Ge- schäftsanteile Mertens- Tieforuck beschränkter Haftung Das Stammkapital ist auf 10 000 NeichsS Laut Besbluß vom 5. Dezember 1924 is der Gesellschafts vertraa bezüglih des Stammkapitals und der Geschäftsanteile abgeändert und der lekte Sak des $ 6 gestrichen. Bei 13284 Standard - Senn - Gesellschaft beschränkter Stan ist auf 4000 Reichs anark Laut Bescbluß vom 25. nüdar 1925 ist der Gesellschaftsvertraa ‘bes züglich des Stammkapitals und der Ae \chäftsanteile abgeändert. =— 14041 Kowo-Gesellschaft für Films fabrikation mit beschränkter « Carl - Heinz Wolff mehr Geschäftsführer.

bard Silbermann 1 Schöneberg is zum Geschäfisführer Bernhard Sil! fbermann ist nichk

ift zum Geschäftss 17112 Kurt

Kaufman l Be rbe

mehr Geschäftsführer. Sauerbrunn in Berlin

F tellt. E Rast tit beschränk

Das Stammkapital infolge Umstellung auf 500 Reichsmark Laut Beschluß vom 30, Jag- nuar 19H if der Gesellschaftsvertran hes zügalih des Stammkapitals und der G chaftsanteile abgeändert. i

ter Haftung: