1925 / 54 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f 3 11 F V A EH N S r21 ; 7 M 7 Unqgat! e O i L je C. N) N f 1 R N Wen Mationalbant b N  Wochenauêwets der 1 G | Dek vom 15 Februa Q ant vom 23 Februar (in Ÿ§ A odo, Mari M Ñ Wt L éebtuar) 1n Miilllonen Krone arx (in Kiauniei } au] Ltetet q. Le TA (W. T. D) SüUb 298 - j s und YWBalutenstan? I d i (Tonn Bot -11be1 P e) E eTerung 321, 6/6 N Gilber 32°/ RUYL 25 ie È S ut tant 2 G5 499 E s -Devisen- | { 16° 16- Z1lber GEisenindustri ä : j 1 661 296 (1 e 149) (2543 834 Wech1el J ut : tenindustrie 1900,0, Mi | i i j 296 (1 70% 437), Staatss{uld 1973 16 o Efetton L Mer tbavieeo leninduitrie 19000, Nimamurany 144 : u é die im hie | Aktiva 3 250 397 (3 185 323) ald 1974 162 (1972 100 Æ onslide | ien l t E Ä ge Se s Es R DesterreichisdGe Waffen- Blatt 4 Tr tas T A 47B | 2. Frau Marie Alma H Glaati 19 Nr) í Le cOotenumlauf 238 a E j ) 408 E R E N 4.) Ta n D ta. E E ohlen 9,4 & R S T Sal, - T e1 : S E Es jeß i L i R id 2 j e und j nvatquti aben 2 839 908 9 6 17 947 14 221 L (4 E 097 666), f LA A Di «ars A R N L R dai nden.) ZRtIDe Daimler “res cor E 1415,09, Steir Mount Do k : Maat: ge Staatsbanf fie EE O m Nodewi sch, a E ugaiienen Nechtsanwalt zu bestellen. Di L 4 4415 801 (2 445 328) dl 241), C onfiige Passiven O, e terreichi)de Kro A 29,0, Venerreichisde Gold Nayhth f f a E Leyfam - FJofetsth R agnest 21,0, | vpotbef von 15 00u | t agene | tigfer: Necheanwal E - | offentliche Zustell eau! Freita d Î ; E Ungaiische Kro1 Kronemente 4,0, Ungarische G pld- j aphtha 1310,0. Joletsthal A.- G. 142,0, Galici des K 5 000 4 und dle Witwe | Chemniß. 3. è alt Hans Seytert in ung wurde bewilligt. Vormi g- den 24. April 1925, |N ck | Mt E Kronenrente - Ynalo Len aari]che Goldiente „V, Wanda s Kautmanns Emil Brand Sti emniy, 3. der Händler Al Ç Franuleuthat, den 28 Feb I ormittags 9 Uhr, mit Uuff Wi De S, D A | Wiener Bankverein 109,0, O Y Unglo-österteibiscbe Bant 2175 Fuhrmann. hier ndes, Dora geb. | Paul Lehn S[ ; bert Altred| Der Ge1rich i Februar 1925. |sih durch eine ee Aufforderung, | 1924, Prozeßb y E Wagengestellung für Kol : L O, cleiraidbis@e Credllanfiait 154 l 7,5 ) . hier, hat das Aufgebot det ann in Chemniy. Prozeßbevoll F t6\chreiber des Landgerichts. i ) einen bei diejem Gericht E ozeßbevollmächtigter : das Juge E ( ür Koh le, Koks und B s che Kieditbanf 381 0 L : 2 èilanstalt 1580, Alla Be - Hypothekenbriefs r O LL mächtigter : Necht ols u £ v lasjenen Nechts ¿ zuge-: | amt Hamm, klagt Mends 1m d O N e, nd Brifkeits | G, ‘ban 0, Cnbeibant unde 22 190,0, Aug. er1chte vo1 l 2 g ide ies vom 5. VDftober 186 ganwalt Dr S (12072; Bi anwalt als P be gt gegen den led Frie C T rrevier: Geste 9D 74 i ombvtebanft 275 ( nge 2300, 9Niede1öfter on ausm über d R ) Dftober 1876| Ch Seyer in (23) Oeffe / mäch rozeßbevoll- | Frieur e O e R r att 99 745 Magen e l 275,0, Unionbank 1270, F / itedeiditerr. M 2 wärtigen War Á ie im hiesigen G db S : ns. 4 Fou S s fentliche Zustelu ächtigten vertreten l tax Hofmann von Ob Bes Wasn Qu aaen. O in s Etagiäbat an 0, Feidinand-Nordlbahn 496 tancbester, 3 4 LENMULITEN Blatt 56 fi t Srundbuch Band 26 A. | Löh Johanna Minna Die Arbeite : S 1g. K zu lassen G ernburg, zutießt estell : S taatébahn A dl r) 4960, | w 2 Mil T atr 56 für ih : öbnert, geb. Uhli ] eitertrauen L. Johanna Blâ onftanz, de in Hat wohn le nnfe1 | Alpine Montg« aatébahn 417,0, Südbahn 57,5, Pold abn 496,0, | webemarft J. T B) N ; hren vetrstoi benen Gheman g, in Chemmyz Proz eb 36a ; . Jobanna Bläske ò, den 18 Februar 1929, wobnha!t, jezt unbekannte L | 2 Mbntanaei 3830 Slemci S@iid 7,5, Poldihütte 808,0 ; her erfte eine fest m heutigen Ge | eingetragene Hypotlk chemann | bevollmächtigte Net 3 Prozeß- | geb Zapke, in Langewahl. 2. ? | Der Gerichts|chreib Autenthalts e A | 3,0, Siemens - Scbuckertwe1ke 8H, 0 f eine Belebun este Stimmung. Das C C A j agene Hypothek von 4000 4 be- | Voi gter: RNechieanwalt Oek eb. T E E Anna Felich ¡reiber des Bad Land M s Behauptung daß H | dertweite 855 Pra L ng auf. Am Ga L as Ge'chäft wies b antragt Di F yz v e-| Wotgt in Ch ; bi Es At omvê, in (Sö1ih 4 O9 a O C gerichts. Ser Beflagte der B ; g. day für deutsch (Fl 5 tkfuvfernotierunqg der Verei | + Trager }| gering rnmarkt war die Nachfra. werde Die Inhaber der Uikunden [h n Chemniy 9. Frau Elia Jo- Prozeßbevollmä a. O., Ausbau 243, | {1120732} Oeffentliche R ate der Vater sei, und mit dem / Ba lefirolvtfupternotiz stellte si 1 g der Vereinigung | „tasrage nur erden aufgefordert, spätestens i 2 anne Heu\hfel, geb. B i N S mächtigte : Nechtsanwälte Die Ebe E Zustellung. Antrage, den Beklagten fkostenvflicht1 des W E A oen (elite O faut Berlines Meloutia j den 4. Ÿ i estens in dem au! | Prozeßbe el, geb. Bauer, in Euba Pir!chberg ( ane ie GChetrau Heinrich C i E W. T. amn 2 Miri e nd Berliner Meldu Z n 4. November 192 : Prozeßbevollmäcbtigter: Re : g (zu 1) und Dr Brok q rau Mini igen, Diärga» verurteilen. der Kl E H 13 O ir n 4 Dia E 19825 Æ ( ) ebung Statistik ¿ 14 925, Vornitta L; gter: Rechtsanwalt Dr | 10 Frank Broh (zu 2) retha geb Königs, in M.-( e ANgae äcerin vom 4. 9. 1924 e) tür 100 ke 29 (am 3. März au} Statistik und Volkswirts ) Uhr, vor de nittags | Xicher in Chemniy, 6 die i T ranfiurt a. O., flage j gs, in M. -Gladbach, Prozef bis zur Volle ent : | irtschaft 2 em unterzeichnete G ns ( t emnigy, ß die Fabrik b 7 heu A , agen gegen ibre bevollinäct ckQUS ac, ProzeRs- ch5C endung des tehzebhnt Glas | Getre1d ; chaft. | anberaumten A bneten Gericht | Marie Selma Burk arbeiterin | Chemänner, Arbeiter W äte, |* Gfigler: Necséanwalt Po jahres eine tür je 3 M rdndatbile | | und Fruchtmärk evreiit ân be 2 urgebotstermine ihre Rechte | Weine ma Birkhoker, geb Müll früher in K Willy Bläske, | M -Gladbach kl walt Pomp in | are Geldr IAE S ITNAIE VTGRGIAY! s S ; i maren In b S eutimhen Börlen anzumelden und die l hre Rechte | Weinedorf, Prozeßbevollmächtigte er, m er in Ketschendort, und Arbei L _flagt gegen ibren Ghema bare Geldrente von 2 ! Sa t 0 -pelletette. Bericht v C er Woche yom 22. bi Î wi die Urkunden vorzulegen et zbevollmächtigter : Nechts- | mann Felsel ndorf, und Ardetter Oer» den Maurer Heinrich Clafss : ann, s e von 25 4 pro Monat zu h voin 4 Mir 1025 Bl cht von Gebr. Gaute, B | A 2. bis 28. Februar c idrigenfalls die Kraftlos , {anwalt Oskar Voigt in Cl ; Felsch, früher in Frankfurt f Nuf ‘lassen, jeyt unbe- zablen, und das Urteil äuf | März 192! itte D | Berlin, f is n Nele mat 0 E evLüar 1925 Urkunde raftloserflärung der | Marie § Roigt in Chemnig, 7. Frau | ießt unbet G urt a O., | fannten Aufenthalt il j ; ce rteil tur vorläufig voll- Tai Gollato E Ritter Dle Mai iraas bleibt Weller bi, E O S OLEE rfunden ersolgen w g der | Marie Helene Druyid e ekannten Aufenthalts, O séathates, trliber (0 M [at M ets indli ] olland zieht weiter an, 2 age bleibt weiter be- | 0 B gen wird. ; o; ruB)chmann, geb. Vogel | Behauptu s, unter der | Gladbah, aut Gr 2 Gta D ertlären Zur mündlichen auch Dânema1k neigt ei er an, 2,75 tür das Kilo li - raunschweig, d i ; in Zichopau, Prozeß E ung, daß die Chemänner sie tei B. (C J Hrund des § 1568 Berbandlung des Ned j ‘R Dänemark neigt eher nad tilogramm ab Staiion ; Ger Geri g, den 24. Februar 1925. | Necbts Prozeßbevollmächtigter : | Jahren ol er sie jeit | D. G-B. mit dem ? n A dieter (Entwid| (l er nah oben Der h ) dan er Gerichts|chreiber G R ate MNecbtéanwalt Justizr ; gter : | Zabren ohne Grund vei se g f : em Antrage auf Ebe Beflagte vor das Y j e S Ter ilung nit. o daß Beil 2 iesinge Marft olgt Städte R a d - mente ts)chreiber des Amtsgerichts Chemni Justizrat Gutitav Kol nicht mel) { „verlassen und sich \heidung. Die Klä C ven f | 0s AntageriGt ier au R i s C TA Na o daß Beüge kau Igte dte Wöchentliche * ht 92 gerihts. | Chemniy, 8 F S ) in | nicht mehr um sie gef t hd i Klägerin ladet den Be- | F! 20, Apri 25 Gu A Die Inlandszusubren zei ge Taum noch tecbnun i Haudelsbediì / Je | Abt 23 B. Frau Toni Martha E Ebe , gefümmert hätten, auf flagte a den Be- è pril 1925, V e 2 IPE Gs Es , « SEIOEN CHE Ti€ e: I Y ng la Ie I 8be? maungen y Gerste | va dci l eb (3 i D aria Sngert Shescheidun Die À î Me e TUT mündlichen V 93 i t SEMIRRE E A dem Beda! S ge ileine Zunabme, wutde gungen Notierungen s | | [120712 S I geo raube, in Kühnhai T ae g- ie Klägerinnen laden die | Rechtsstreits : Verhandlung des | **? lhr, geladen f de L L E bie, Wen Aber von | inge Noggen | Wei | (12) LUnfgebot. bevoll __ Kühnhatde, Prozeß- Beklagten zur Mitg n laden die Rechtsstreits vor die l Ziv S ¿ T d totteruna blieb Unveräni ger Wtnfuhr \chlant autgenomme 2 T A | zen | A f Die Ch + olmächtigter: Nechtéanwalt Di dr 2 E zul mündlihen WVerhandlu Landgerichts i s 5Zivilfammer des amm, den 20. Februar 192f P Ste b unverändet ib arie Brei igenommen. Die | E: - | Zomtner-| Wi Hafer era u Hedwig ppenfeld, mann in & be ( A a r. Gnz- des Nechtsstreits vor die zwe y Ing | L gerihts in M Gladback c A 1920 S i Ub Guead i ? amtliche Preisteitiekzung im Ve | l 3ah1 | | E inter- Scüttler, P ire geb. in Chemnitz, 9. die Fabrikarbeiteri r die zweite bezw. dtitte | 2- Mai 1925 ladba) auf den Amtsaericht R A pi rzeuger und (Großhande x Q Un Were, | O 4AM S j in Berlin - Fried Helene C S Fabrikarbeiterin | Zivilkammer des è t ck= 929, Vormitt C U 4 zu Käwers aste : i, handel Fracht und G binde : j n 2 5) His e | Dra q Futt bi bacher e) fo 96 ? Penau, Offen- C ene Irna C chubetri Ae c c L Landgerichts In F 7 Fe Saal 49 §0 ags 9 nhr 119966 E Wia Wee Aen, ar am 8 102D f 1 und Gebinde geben | Mache L | N “u -——| | E tre | her Straße 26, hat beantr in Penig P E: geb Krugsch urt a O, Lo Ea R 9. mit der Aufforde Es e M ÿ JIn Qualität 1,90 (4 O S U 0 Oualität 204 M, | elun E trei Aach M, 4 5 | S s E \ tchollenen K L N tragt, den vere Penig Prozeßbevollmächtigter: Vi : Mis uf e 6, Zimm dem gedach ET U OTRETUNA, Einen bei Die Ghefra : v 0 E 4 Qualität 204, “A4 : | | S i: Kaufm ; C S x: Nechts- | Bläske » 5) er 28, | dem gedachten Gerichte zugelaf é 2/16 eian Ua f Máñiae Nacbfre _abfallende 1,95 M 9) b, Bamberg ¿ en i 6 | ( | D 3 F aufmann Max Wilhelm anwalt VDberjuftiziat Li has s ; aus den Mai 192: al s: ichte zugelassenen An- | Wenzke, i lzavetih Kallinich, geb E Mäßige Nachfrage Schma1z: An d Ma ciarine L Großhantelseinf S 9a d | 9 [ eppenfeld, gebor | ait 10. F : at Liebe in Chemniy |mittag0 91 e 25, Vor- | walt zu bestellen. Zum Zwec ssenen An- | Wenzfke, in Karleruhe Amalie Be 17 | N haueplätzen | ; QMmmalz: In den e „L ( Betlin eInTTe apt ab tränfk. St s ] 26 F j T) oren am®4 11. 1886 0. Frau Hannchen V 1B gs 9 Uhr, Felsch u? den 12.9 . | 1j D Zum Zwecke der öffent vorTtre nalienstr Nr 17 : \auepläßen sind die Scweineprodukte in R Schla 1 S Sa S ab märk St S E Sat. s * 11,50 S ] Prenzlau in der Uck Q Ou ; )annhen Werber, geb. Licht: | 1925, V : aut den 12. Mai | lichen Zustellung wird dies öffent- | vertreten durch Ret c bier, Ÿ A tale pr S chweinebrodutte in ei Mie Braun s{Gw i at erste: ab St 0.0 6 1 94. ; i O i I | bi ermarft, zule ‘Pt w »h mann !n (Shemni Pr ie ' 4 tz P, ormittags O li . , T S q 1 ITD Deer Nuszua Dor 4 I P ¿anwalt (Beter ber R tébewequna. welde au tie &dmal LIET „Jebr 1 bhaften Au?- J weig „J ab d cktation ab- Station) F 11,75 1995 | i 10,00 ast in Köln, Ne Dns | D, Sbemnig. Prozeßbevollmächtigter : A ‘DorTu S hr, mit der | Klage befanntgemach szug der | tlagt gegen ih R A wärtobewequng, welde au die Scmalzprei Sool Statio 6 b 22 LLBOF 2E a, Neumarkt 33, 1 Mechtsanwalt H e 1ächtigter : | Aufforderung, fich durd i O ird Julius s E. R mäßiger Konlumn A Scmalzpreise beeinflußt hat. Bei | Breslau. ab B S 12,58 S S | l O extlären. D ür tot zu sanwalt Hartmann in Chenmi Ge fich dur einen bei diese M.-Glia! den 25. F Julius Karl lini S a a ba M0 S ar 04 achrage sind auch hier die P n}fluß VAL. Bei Bone : Bremen oder Ünterwe}erhaf a 1 2 GSE 2/99 11,33 1) | 10 Hic “Dor bezeichnete Werscholl gegen: 1. den Ver Demniß tlagen erichte zugelassenen Nechts em B aDbach, den 25. Februar 1925 karl Kallinich, z. Zt an n Sped: Fest und steigend bei sd er DIE au: amnziebend. OTealau e « « « ab 1chleî. Neila I ejerhafen S ck . 12,25 1900 | B O 90“) | 9,49 wird aufgefordert fi r|ouene | Sz 1. den Bertreter Bernhard Kur Prozeßbe Jechtéanrwalt als Der Gerichts 1c it E 929. | befannten Orte e Out e [eig ei schwacher Nachfrage. je NendD, (Sassel T e). Verladesiationen L 6 ' | 15,29 L M ‘; fordert sih pätestens in d Kirsten, früher in H D ard Rur! ozeßbevollmächtigten vert1ete 1 reiber des Landgerichts. Hen, a ZGUUN Einer er Nach}f1age. Qassel . . . « « | Fratparität C. o 2108 N C | 10/50 au! den 2. Oftob Gs n S jer in Hartha, 2. den Har F i a erlieten zu lassen. | 1907 Unterbaltêrente von monatli 200 R. Chemnitz t lparilat G. ohne Ead s 9 2 j -— | 2 E er 1925, Vormittags | 2rveller Karl Nic : Vand- Frankfurt a. O., den 24. F a i 33] Oeff N on monatlich 200 N.-M S Shemnig « « . | trei Chemniy i e U A 13,07 O 6, E28 | 11 Uhr, vor d ats agd |; ter Karl Nicha1d Herrmann, jrüher Ton E C ¡Februar 1925. fentliche Zustellu g. mit Wirkung vom 1. D o e j R R E: Crefeld t emnit in Ladungen von 200—3 E 1 25 97e 2 1STD | 95 G R em unterzeichneten Gericht. | !? Waldheim, 3. F 5 Les Gerichtsschreiber des Landge: Die EChetrau C | a vom 1. Dezember 1924 ab Bari O L S von 200— 300 3tr h 12,75 20 | 1 | E 10 39 \ Sustizgebäude am MReichen Hericht heim, 3. Frau Gl)a Milda Leh- E RES irau Emil Brandel Agnes | edit omi Buen de 1 dei "T Oie Von ausn Dortmund derrbetn. tation DIT. 1 95 s | 12,00 11,50 Q O : ; A m MNeicbenèperiger P ntann, geb. Ha! » pa eh: | 199795, E Ms Neuhau! 21 Di I T il ZUVen jeweils vom ! des i8wärtigen De Dortmund . . . | Großbantdels E A . 13,40 1300 | 5 | 90 1, 900 l Zimmer 8361, anb A A E Haubold, trüber in Chemni (120725) Oe li ck11 fi P ien. in Vülten, Schulstraße 38, | Monats ab, in d ie Ne ia wn Mort en Vevisen- und ndelsverfaqu!é preise f : 1 25 3,00 | 1429 1900 | l s anberaumten Aufgeb 4. den Vber A E E Frida Oeysentliche Zusielilung Prozeßbevoll1 : \ O j em die Nente fällig wird B Eta erm ai 8 l n Me waggonir. §1 D. 11,00 | 12, 10,13 \ termine zu me Beo S ermonteur Georg Arno Löhneri ¿Frida M Lis G Mae, nâchtigter : Jtehtsanw Zeno ündlihen Verb L G B E reiten... bier "df h, 10-1 t Man E 2 9,00 | erflärutig E D die Todes. | rüber in Chemniy, Si Maschinisten hans, R BLarie Lange Krünemann in M.-Gladbach G Li âber ift vor E ae S Lng et ae E ) is j . ac) d 4 d Á A , - ( ; Teeinbart 3 E A E y AULCYe Od ( E A M 1 (Shema 2 A E ¡i gegen cit v t: 1têne B -- U Mani A T 5A Gg S « «frei Wagg iu Adil bei Bez. v. mind. 10 t 2 an fe i866 11,63 12,38 Mua über U Wi n N Guta 6 N Heuschkel, zuleyt in straße 69 B, trolta E L Boandei, undel: ten Former Emil | ; uhe, Afademiesir. 4 A 13 N Danziger Gulden.) N W, L. B) Devisenkurse, (Alles | Su Wan r( s / 00 13,00 e 2,00 ollenen Lt d des Ver- | F __ den Häntarbeiter Be Dr. Brandis. klagt echtsanwalt vei, unbefannten Aufenthalts, frühe Péontag, 27 April 1 N De N i U ASE E e. (Alle G T5 aggon!r. Erfurt od. l 92 e d, 13,63 F ' n zu erteilen vermö Jol ç er Bernhard | 2! Brandis klagt gegen H Q in Dülten, a G alts, früher | Néontag, 27 April 1925, V ) Polm1ce 100 - 31 toten: Amerikanische - (63 ues in 7 Shen . vei t od. Nachbarvollbahnstat. 20 12,00 12 68 O 0E gebt die Auf vermögen, er- | Z29annes Nichard BVirtkhof Karl L gegen Hermann Otto | 1 F gn auf Grund de L 1565 | bestimmt. om. 10 Ubr, L - Zloty - Lok. - Note E 3, —,— B T o TF 9 rei Essen at. o. Sa 1 96 2 2,06 12,50 S 11 die Au)forderung, spätestens im Auf Mittwe 7 erx, zulegt in | anghans, unbefannten Au?e B. G.-B it d es § 1569| 14 Tag Die Cinlassun ofrist t 0 100 Meidéma : o «Noten 101,79 G, 102,31 B I xranffurt a. M i ; J 13,38 2 1: D 12,28€ ebotsterniî ; estens im Auf- veida, 7. deu QA » halts E E A Uu)ent- B, mt dem Ant auf es | 14 fe ; E ( auf i a A cas 231 B, Berli H . Me. } Firacbtparit@ M ¿ L 13,13 14 f 2,299 9 termine dem Gericht Anzei andarbeiter Franz | aus 8 1565, 15968 B. G.-B \cheidung D Di tage auf Cbe- Tage festgeleßt. zu d 3 126,516 B =, „_—,— B., 100 Nente D, Derlin 1 Qua . bei V ät Frankf. a. M. ohne Sack . : 23. 11,56 11,56 1,50 | 1025 mache Seriht Anzeige zu Drugzichmauna, zuleßt in Dittert d vem Anttañe, die Gle der G.-D., m1! eidung Die Klägerin ladet den B Termin w n P Ci U E chedt& Londo T U entenmartï 129,884 G. (Bleiwit E E LW lug ab 5 al E 5 "K ,96 2E Ha eIl. 8 den í ; 911 EBR n Nttersdorl, L E n rage, die Ghbe der M ck{ tis flagten zur G DA ppa den Veo n wird der Betlaate hiermi 100 3loty 101,37 G., 101,88 93, E 8E G. B. aria N . «o «1 ab Gleiwiß obne b ofttbür. N brlädeslationen oe Î 97 11,84 11,74 13,83 E O n Köln, den 29. Februar 1929 leit [Dare E Engert, zu- \cheiden. Die Klägerin Mt D de ale af Verhandlung des | aden Karlsruhe, 24 o M 125 835 G,, 126,465 V i E S ‘Berlin 100 Neichv- E G inl Station “nid Vorpo : S 1 24. (L 12,38 13,507 | 8 Amtsgericht. Abt 60 Ernst Walter SLGuvert n Bauslosser n Len zur mlindlichen Verhandiun J deb Landge1 its in °M G! E S E ags i: R ai Amtsgerichts A3. 7 O, 102082. S don —— G B Sie " T N VoA N 1, ch ommern . | - L | a 9,29 on7 iche E et pn: R E zert, früher in Chem- Rechtsstreits vo a 19 Nai U t OSNALLI auf de 9967 E E ; N ago (a B, Schweiz if Hamburg “O ¿ 14,904 12,00 Z [120710] nitz, 10. den K L ck hems- | Ç s vor das Landgeri S. Mai 1925, L j E telearavh ische V Kopenhagen 94,363 G 94837 B_MN welz ; : La P! cif Damburg . . 12,53 1273 | 007 11 ¿D | | 8, 10. den Kaufmann Adolf We Hambur ivil Landgencht n [S 925, Vormittags 9 j i utzablung 5,2817 G 5,3083. 37 , New Vork Ha i E a Pl ata cit Hamb C S «190 9 E l | 2286 n j Fu L ; i trüber i L R n olf Werber, | urs, Zivilfammer §6 (Ziviujuf Saal 49, mit der gs 9 Uhr, Die derid n i R R) 53083 b Hannover imburg i 28. | 14,06 8 226 4 I 9.92 Fm Namen des Voikes! ver in Chemniy. samt ebe? | gebaude, Sievel 9 {(ZlVuiiz- al 49, mit der Autorderur _ Die minderiäbrigen Anna, Artur 1 Len S Via (W T S »,30,00 %, R . ab ! bannover1dche ° C 190 1 ) 17.85 2) | 10d S Ee oites z es sämtliche Reflagle ge f Crievetingplatz), au? de ‘2 dem gedad A A en bei | Julie Hatner E e Rd ' j m S B E Karlsruh overlche Stationen ° 92 28 S , Es D j Aus\{lußurtei jeßt unbefannten Aufe ; r O j ngplay), auf den 13. M dem gedachten Gerichte zugelaf E e ibren Pf aenilai Amsterd Gau t L D) Vollerungen déx Devi Sruße s « Frach e Ï S 15,88 5) ? S - : © lußurteil G annten Aufenthalts D 2 Vor G1 (ül Serihte zugelaffenen An- | Adolf Ws eten durch ihren Pfleger 4 U am 28350 G u erungen der Devisen- | Kie . | Frahtparität Karlsruh Î 1 94 c T j 10,75 Nerkünde q: L Antrage zu 1— s. mit dem uritiags 93 Uhr it der {Vall zu bestelle ) lia A Udol? Wörner 2 ì ae 09780G., K S8 l 3, Bein L16870 G | l 4 sruhe ohne Sack . 12,55 L! / Zu i ündet am 7. Februar 1925 ge zu 1—9 auf Ehe!cheidun j utto ß 2 )r, mit der zu bestellen. Zum Zwecke der öffent- | è Wörner in Au a V0. H en 0,97,80 G., Kopenhaa N G R : 70 G. Budape . . | ab Sta i l 2,94 1,30 2 M o j Februar 1929, f Oa f Eheicheidung, zu 10 | (& orderung, einen bei de iche 7 Zwecke der öffent- | den Schlosser B E Züri 136,45 4 Boos Mi des E London 33,81 G., Patis R AReR A fh dra waggonw. Bezug ohne Sack bezw 29. 12,88 13/63 aeb 5 1,65 Ä n W i ß, N Gerichts)chreiber E A bezw. Gbeickeidung. E Gerichte ide ei L “E A E e Q ellung us dieser Nuszug Ser ti Q L M Hafner, zutent ilawnche Note a1fnoten 167,50 &., Urenot C R R S E n | ä E P 9,88 / Q N Us otètache: 1 des S A QU gemäß SY 1565, 156 Un | ZUM (od E t i: befallen E tgemachtk M Sr E Oen anden, jeßt unbetannte Poln1\che loten 186 9 G. 167,60 6 Lirenoten 28,30 G. Jugo- Königsberg i. Pr ae Köln « » S : 28. 12,50 |. 12,50 Léo : Fi sellen Adol? Bagge in E 2A n 24 9 gemäß L s wird A Quiia öftentlichen Zusteliung M.-Gladbach, den 29 Get iar 1925 Autenthalts. mit dem e us fee Ö CEN A TIA r Le Le y. G. G L . . ) h C L S H S y “s F ÎQs E d Y I A f D G abl. 2 SzUg 18 Der AAÉ Cr 1 h : rue edi iTÍe Be ; fe 0.9720 G, Schwe n S, j 2 n 70460 G. Unagarisc N He A R R A 3 N 7) 11,44 1140 | 1400 10.75 909 O s Os in Misd1 oy, iee N A 0 gemäß §8 1567 Ab1. 2 fanntagemachch! S der Klage be- | Eri ichreiberet des Landgerichts L A vi E einer im voraus G v G. S Noten 18820 G / 13 e Noter lagdebur L obne Sadck .. C j i ' | | (D 9139 n durch den Nechts i B. G-B, zu 3, 8, 9 gemäß & N / 4 | [120734 GHG ô entrichtenden nte1rbalté ERSSEA / ra 4 Mi ( S / : Ü s O G I g 9 i S c 2, 1: j c têanwa p 3 (8 R , du d, 8, 9 gemäß 56 Hamburg, den 27. Februax 192 112004) Dei D ente E zent ale (Burdiick E (59, T. B.) Notierungen der Devis N A Groß N E Bez Magd eb. je nad Lage d. Siat 3 es 8 12,99 1250 | 14 R 88 9,13 ) ; I ino, hat das Amtsgericht in Le R M gemäß: 28 E a Der e iTratGreibés et Van E, Die Frau Deffentliche Zustellung, A 120 N.-M vom Tage tee V Zinrich 652,90, Os téfurle): Amilezdam 1360,50, Be evisen- | Mannheim 4 andeléeinstantêpr. loko M. : 71 12,67 127 | Aa A 9,75 : Bollin dur den Amtsgericht: B. G..B. Die Kläger laden die Be- htsichreiber des Landgerichis. | Lazar, zu Parchi eia Nummland, geb. | erh ezustellung ab Termin zur Stre D ZUnich 602,90, W6lo 517,90, Kope 300,00, Berlin 8 098 Münche * » | waggon!rei Viannbei "bh 1 97 5 ei [408 A ‘27 É für Necht erk chtérat Jacob | Ilagten zur mündlichen V aden die Be- [120726 ee : E d parchi in, Dammerweg 8. P Sor. | verbandlung vo 9 r Eee 1M Yi(adrid 481,25, Mai E Kopenhagen 610,00 Lond A9 München ab dl m ohne Sack . ; Ede 11,50 1500 1] 2 10,87 b , rkannt: Folgende Hy otb tanten zuT mun ichen Verhand! E 4020) Oeffentliche Zusi bevollmächtigt +8 rozeß dlung vor dem Nmtégericht Karls fe U ,20, Mailand 136.75 New Y ),00, London 162!/ Ma ks é üdbayer. Verlad 2 23. 26 9 ! | 4,881 | 10,5 0 10€ j briete übe di potbeken- | Nechtiestreits, und zwa andlung des Der §2 s Zuftellung. A gte: Rechtsanwälte sti ruhe ist bestin f 0 B Stockl\olmn 1 “9a 375 New Vork 33,9: D Veurnberg s T adestat. waggonw of V. a9 12,38 13,07 [F080 L x die im Grundbuch y cht6streits, und zwar zu 1—S vor die | F Der Arbeiter Jul ckd A S d Yt, 2 i Zustizrat | 27 ei e a eulthervrdud de - 40 n 9164 Man 4814 0 York 43,95, Paris 172,75 P « «T 00 Station bh p eise ohne Sad 2 2h. ch L Q DA4 S È droy 2 ube von Veis- | 2. Zivil h a VOL DIE Julius Schwe!helm in | 4, und t. Prestien in P Y ck* Ayril 1925 itag. Dent Mi f , Wien 4,813, Vearknoten 8,132, 9 S D) quen ohne Sa , 28. | 1275 S) = 9 7i [ oy Band 9 Blatt 370 in 2. Zivilkammer des Landgerichts C e | Hannover, Göhbrdestr 10 6 ! in [gegen thren Ebemann. Parciin, fitat [e E E S A M, London, 4. März Vearknoten 8,133, Poln. Noten 6,574. Plauen « « « } Großbandel L A | 13,90 | 14 B inzetr (0 in Abteilung IlI jauf è ler des Landgerichts Chemniß | mächti , Göhrdestr 10a, Prozeßbevoll gegen ihren Ghemann N j Afkademiestraf 2 Vorm igge L Be ) New 2 i, Mit (W: D. B) Da : loten 6,974. } Stetti andelspreis ab vogtländisd : 26. 12,55 | 14,68 8 69 f eingetragenen Darleh g IlI [auf den 25. April 1925, nniß | mächtigter: Nechte , Prozeßbevoll- | Ferdinand Friedr emana, den - Arbeiter | L: Ane rans d e 2 i Ms New York 4,7668, Deuts L. B.) Depvuenku1e qus 93 Stettin . » « « } ab nahegel gtländischen “Stationen . 1 2199 1B 16 Os f Gr Ea en Varlehnstorderungen werden | 9 29, April 1925, Vorn ihtigter: Nechteanwalt Dr. Walt èFerdinand Friedrich Rumml ur 12 1 Set je 4, Zimmer 131 Zu dietem L gh L Sa a2 eutschland 19,98 Yeic une. paris 63, Stuttgart iahegelegener Stat. ohne S e 28 11,50 E 9 29 S für fraitlos crflärt: 1. Nr. 2 über : en |9 Uhr, zu 6—S8 yor die L l. | Yéeyer in Hann t Dr. Waltdber | M öderiz b edrich) Rummland, trüber in | che1min wird der Beklagte biermit O Belgien 94,60, Spamen 3358 ,98 Reichsmark für 1 ¿tuttgart « « « } Gro zt e Sat L 1) 11/20 9 | : 0.09 L AA : 1. Nr. 2 über 3000 .4 | des Landgeri vor die 1. Zivilkammer | G in Hannover, klaat gegen di Höôderiß bei Parchi G bef ea L E A 7 M Schiveiz 24,75, „Spanien 33,98, Holland 11,934 N d. Sterl, E E shantelLpreis ab wlürttembg. Stati 5 Ï E 12,66 1320 | I2,00f | LO¡0Of 800 Uno Nr 3 über 1500 Æ, eingetrage E DeS Landgerichts Chen S A Chetîrau Franziska S e genen or | Aujenthälts F ag Zeu! unbetannten Seutin Der Gerichts ¡chreiber des Badische e MAE E en 33 65 Schillinge 934, Statien 118,62, | Würzburg O Worms 226 12,25 12 28 O f 1ALON | 08 Schi ofserge)ellen Adolf Ba u e den | 27. April 1925, Vo rin. 9 ul ven | Jacobiec, z. Zt. unbek chwetheim, geb. j ihr Gl s, unter der Bebauptung, daß | m eris A d E m Paris, 4, März M T ne. chOUTZL A SrnßhandelÆen s S 1 S Ld O 4 3 75 | G ViOC 9 9 R R L age in Misdroy, | D C E x ° Hr E Oa 1 nnten Wutenth / emann die Ghe gebroche E R “N 74 B R Mi (W D BJ Débilé : einfau!sprei ; e 27. 12 OnO = 8 63 Mr 9 0 ; Sdroy, | D, 10 vor die l - zu | früher in Hanno Zulenthalls, | jonft e he gebrochen, fich auch | [119968] ce E 1 N e t Dularelt 9,70, Prag 58,40, W ha E Deut1hland | Futte î nmerfungen: *) Wo " f E F 24. 28 11:94 1194 14,754 9,094 | 0-50 den Fischer f R s n Caen für | gerichts Cenis A E E E SS 15672, der a Grund dex E gh Les verhalten und fie böewillig a s See Zufteilung. D ch elgien 959,00 Gngland 93,70, BIEN -= ,—, Amerika 19,694 7 rgerste. 2) Rheinis O rere Angaben vorlagen, fi : f / 15,13+ 10.004 | ZNE T8 li der in Visdroy. 136 N den 29. April | trag , 10568 B. G.-B. mit dem A i sen habe, mit dem Antr j : Er eriäbrige Dito Heinz Schneid Bx Schweiz 377 50 5 i 93, (0, Holland 786, 29, E I! ) Gerste 3 tbeinisher 10,25, —- N Wester Í gen, sind aué diejen Durchschnitte ; # 0,004 | O oslin, den 23. 2 1925. 25, Vorm. 9 Uhr, mit der Auf trag au! Ehe!cheidung. Der Klä an | Scheidung der Che dem Antrage aut? j in Zeiy. vertreten D t ener A _377,90, Spanien 279,00, V p „DUen (8,7ò y und Hafer 2 Notierunge Western Nye 11. —- 4) Mani rchschnitte gebildet worden. !) W Dag 9 torderung, fich - mit der Uuf- | die Beklagte ver Kläger ladet | S beidung der Ghe der Parteien und M3 Dn E O T aO N —,—, Volo 300 75, Stockl Zar!chau 379,7 Kovenhb E B Nngen. lanitoba I. -— §©) Nof ) Winter- und E Sew us “A R ch durh einen bei die die Vellagte zux mündli ch )îo1 ha i Schuldigerflärung G eien und | Magistratëöbüromfpeftor B h i 5, Stockho Ropenhage erli c Vioiale =— D Nor un A Genichte j RS i diesem | des Nechts en Verhandlung | 1g irung des Ehemanns. Die |“ ERST nspeftor Bernîtein in Ze “10 4 Unterhand todholin 532 A 2 agen S E den 3. Mars | 1925 ) Norddeutscher 11,79. [1207 Jacob Ce A A jag Nechtsanwalt als La R vot die 3. Zivilf f nine e E tr ms ladet Lon G, g e Prozeßbevollmächtigter : ebe M Nolierunge E E OR I. T. B.) Devitenkurse. (Dffizie E A A Statisti ' 0715) SBeffeutliche Nu ¡jevevoumachtigten vertr dgertch1s in Hannoverauf ? I Q ey Uen / erat aa Bes Ee ir münd- | Justizrat Zündor? ‘in Kölu. taa! A Mi Pans 991 : N E ey Berlin 0,5965 fl pturse, (Difuiell E A n i L Statistiihes Reichsamt. Wagemann An 15) Oeffeurliche Zustellung. Chemnitz, den 28 H ag 199: s assen. 192 29, lad, mar g A e E die diitte M ilt Me Nechtsstreits vor | den Arbeiter Otto Gebneid Aa gegen 1 U A e, 00, Drule 260 S chwe iz N H) 1 Neicémart, ens Z deutiben Städte L N t des Uteltaurateurs Wilhel er Gerichtsschreiber d O L Auffor e, Mm er | Sficovias VIbIamner Des Viedlb - a A E dds ider, Iruber in E: Kopenhagen 44,95, Stock D O 48,20, Wien 0, 0,3532 y en t der WY de v Mete Kessenicht in Düsseldorf, S chi Uen E )reiber des Landgerichts Aufforderung, sich durch einen bei diesem Schwetrin!hen Landgerichts in S - | Köln, Frietenwall 31, jet ohne befa Lil Y K openbage 05, Etodbolm 67,60 i S2 0, 0,3632, E ¿i 28 bis La es S Slaaars i: rf, Schinmnerstraße 39 E P Es erie. } Gerichte zugelaf Ten R I PAUE) DVi 8. Mai 193 18 in Schwerin | Au! fenthal E E L Vi gen.) New Yo1k 250,50" * 38,29, (Inofsficielle ebruar 1 920. tlägers und Berufungsktlägers E 2 LSON | Gerichte zugelc senen MNechteanwalt als den 8. Mai 1925, V ntyalt, aut runo Be N M a L w Qo! 2090,90 M QE E T Bl fictelle Ä. r T R ee R eee A E ungétlägers, Prozeß 20] Deffent i Prozeßbevo anwail ais |€ bs A 929, Vormittags A id der Behauptun V Prag 742k vine P d drid (35,00, Jtahen 10,05, Städte A Ws entlteis 1) B im NRR Ae pedvieg | E E Der Jose nts dae G, F | z E es p a zu lassen A R Kull orderarig 1G durch mit v Antea A S ei Es War!chau 0,48. N ,00,342, Bukarest 1,25 / elSbebingungen N reije in 9e l 1 i exlin, Potedamerslraß G \ S verhausen, Dieker-| D , den 26. Februar 1929. ei diesem Gericht zugelass mit dem Antrage, den Beklagten v Be "1 / t otierungen n Neichsmark seine Ehefrau damerslraße 4, gegen straße 65 Prozeßbevolin , Der Gericht E ht Serit zugelassenen | vollstreckb« i gets Na 1. V Zt, 4 M I é L iti etn ; für 50 k j ene Chefrau Anna K c e, Beg | anwalt Ce zeßbevolimächtigter : RNech1s- i I s\reiber des Landgerichts Îtecht8anwalt ais Prozeybevollnià enen | volisivedbar zu verurteilen d „ür ic, 4. Münz a E D kg Ges Kessenicht, geb. | wall Constantini in Duisbu j gerihts. | vertret jeubeyolluäGtigten [voin 1, J 1924 al E E 20, London 24,78 Paris 20,45 a E E New Vork 1 E B Zahl | am Hennes, zuleßt wohnhaft in B ge le 5 Duisburg, flagt | [120727 J reten zu lassen und seine Œ i . Januar 1924 ab bis zur Vollend í Yladrid 73,8 ,78, Paris 26,42, Brüssel 26,20, Mal S G ————— I 1 weiße | Holl: ira x BUEE in Berlin ß s eine Ehe'xau Mar ho Q S 7) Oeffentliche Zustelu L gegen die B e Einwendungen | des 16. Lebensjahres ch«SPpUendung Madrid 73,80, Holland 207,50 4 d Mailand 20,80 2 i: E L E E L rote | elb mannstraße 16, jeyt "Poeb. È B G. argarethe O Die Fr X JE DUfTENUng- Hes ie Behauptungen der Klä es 16. Lebensjahres eine im vo Kopenhagen 93,00, Pre d 207,50, EStodboim 140,25, O ¿O00 i 3 | j A geive Nutenthalts, Bekla- yt unbekannten | 32-1, uppert, bisher wohnhait I U Frau Johanna Bindok i e N - s ‘er Klägerin und | entricht SZeldre i : iä] au gen 93,00, Prag 195,444, B ; alo 79,2% Berlin 4 5 z ————————— enthalis, Beklagte und Beru? Bahnhot LLSGANE at in Wedau, | Frenkel, in M „Un Ola, gea, Be 1E unverzüglih dem G gg oitene gea e a äh peit 0,0,72 N erlin 1,23,8 Wien 0,007 33! E T Ot G ea G E E E : Ï | 6 | betlagle, wege T6 viaend erurung8- |; of, in der Wol!fuhle (Ha b 2E S Magdeburg, Neustadt, Haten- riht und der Klägerin mitzutei! em Ge- | 60 #4 zu zahl erietiT ees V0, (2, Belgcad v 35 Sofia ' li Buda- Breslau s Frzeugerpr. ab märk. Stati i » wegen EGhescheidun ; LIeBt verzog s es 1e (Agen A, ane 4 4 V ï , atn. Se der Klägerin mitzutei!en zahlen uno die Kosien des Ytechts 100,25, Helsi j ,39, Sofia 3,80, Bukarest 2 : ; S b . Station. 2 | Veklagt E RAN ung wird die jf erzogen nach Frankrei, Ort unbe- | W 9 Borderhaus, bei K Schwerin, den 24. Februar 1 iat Man S n Bee: 25, Helsingtors 13,10, ‘K Han, Da ce 574, G A Duisbura . » «1 ab jchlej. Veiladestati A 24 27. | Ä gle «ux mündlichen Ver “* |fannt, aur G R It unbe- | Werner, Proze! | _Karl 5 N, Den 24. Februar 1925 O zu tragen. Zur mündlich N Aires 206,50, Jtalien tonstantinopel 2,65, Athen 8,29, Buenos Cssen N oooooo e « } trei Waggon 4 ita T 2 23. 26 R 240 3,00 über die Berutung vor den S R G -B Hit Us Ler an, L 1568 B. anwalt Cut e _Rechts- | 8 M „L er_Gericht8\{reiber E handlung des Rechtsstreits e ia ‘Ber 96,6: gts j L bag en, 4. März. (W. T. B.) Devijenk Frankfurt a. M. L f aas „„westt. Station N i 23. 3,49 y s | ns a Laer a B in Berlin W V Der Kläger ladet S M flagt gegen ihren eian p V E Mea Pas Landgerichts wia E Amtsgericht bier yteichens- 62, New York 5,60, evijenkurse. London | Yambi » o.» » « } Frachtparität Frankf s 23. "c _- | 4,452 olzstraße 32, Zimmer 369 9, | lichen Ver hand 1e Beklagte zur münd- | macher Ed P A l ablehve [120736] Oeffentli - |vergerplah 1, Zimmer Nr. 167, d 9830 Züride 107.70, Noi lia 19920, Baris 28.60 Uniwerven | K S 6A N Frankf. a.M. b-Waggonbezu 3,20 N 499) : 25 A C er 369, aur den | Lien Verhandlung des Rechtssirei macher Eduard Bindokat, trüher inf _ E I B E S 9 Uhr, / Zürich 0 7, 70 ‘No A ,20, . Paris 22 ¿0 Antwerpen Farlsrub s ab Bollbabnstatio aug 1 93 9 4,20 f Þri 8 925, LWormitt 2 die 1. Zivi : edchtslireits vor Dagutsch Doin ( s # : ATUDET [0 Frau B ha W «4 Ung. wun î B, Vormitta 3 H f 150,95, Os1 ‘Nom 22,60, Amslertam 223,65, Stokho Karlsruhe . » o. F n : D, 3,45 - pte j mit dem H tittags 10 Uhr, | die 1. Zivilkammer des Landg its agutîcen, Kreis Pillkallen, jeßt n| Frau Bertha Wieland, geb. Kreh! geladen as 9 Uhr, 29) 0 0D, 30, Helling!ors 14 n 223,65, Stockholm | Kiel S rachtparität PRCERS N 22.—28 9 4.008) em Hinweis geladen, daß sie fi + Duisbur f Landgerichts in | fannten Aufenthalts len, jeßt unbe- |Stuttga1t-G geb. Krehl, In |* Fi Ç ors 1 Dr : E —28, i j d ; eladen. daß sie sid isburg auf den 14. Mai S en Aufenthalts, aut Gri 39 gart-Gablenberg, Hauptstraße 77, | Köln, den 2 Stodh olm 4 R ,10, Prag 16,65. D eo ooo P ab Holtei S 1 | 9 ,90 -—— : j durch einen bei d A 4E i) | N Y . Mai 1925, | Verlaf\ ' (Hrund bögslichen | vertrete { Hauptitraze ll ln, deu 2d. Februar 182 Ü A 4 V. (W. E B) S Magdeburg - ein | L 25. E 3,40 k T vel Lem Berulungasgerichte zus Vormitta E) Berlassens mit dem Antrage auf Sche E vertreten durch Viecbts Sia Ii 3 ras E 17,654 dholm, 4 wtän V. L B) Degisenturle l E rg E E enl E ; p L 413 Jas | gelaïsenea Becbiganmal? 050 N Seiko, d S mit der Auf- | und S a ttiae S auf Scheidung fin eie hd A ‘anwalt Di 1 Schmid 11 Geri Bremer, Rftuar, Bn Sc)wweiz. Pläße E 40, 4 aa 0E P n 18,95, Brüssel Stettin R Groß bandelepr. ab vogil. ‘Stationen Ms ; 28. 2'18 In 350 \ r E vertreten lassen u Die Gerndte e atn Recht bei dietem | Beklagten E Die Klägerin ladet den L des e Sohann E it ahe b rén (Berichts)chreiber des Amtégerihts 4,76, Schweiz, Plâ l D E E E k y Fs i; g E ; öffentliche Zustellung ift Brot M zugelassenen Rechtéanwalt als [f in LUT MBRDIB E adet den Be- | bahnhilteschaffne I e, 7 E B , N aton 3,71, Helsi ( , nhagen 66,49, Worms aggon NReichsbahnstati 28. gr. ' 3,15 D g ist vom Prozeßgericht Prozeß;bevollmächtigte ( agten zur mündliche 4 ë- | bahnbilteshaffner, nut (119972! Oeff Zus | D819, 4 Märi „1, Helsingfors 9,36, Prag 11,10. c O S dfadta Ms 2 c 2,90 | 2 77, angeordnet jeric Bort imüchtigten vertreten zu lassen. | Nechtestreits vor ichen Berhandlung des | enth S ut unbetanntem Auk-|" ch 972 Oeffentliche Zusteüun F 196,7 60 fûr 100 Reichs E Pt R “Laon 31,25 E S Tari La Babn 1 R 2,10 220 | 2'509 D Berlin, den 27. Februar 1925 Gerichts\creiber des Landgerichts reen s L E des | de T Arte “Fa E Ehe\ceidung, mit | in h er Rieger, geb 30. 10. 1920 lmsterdam 9262 100 Neichsma1k, Paris 33,40 Now Nor O16, “ae I; 9 2 _— i L j er Ge ésd E as 19079 Car mEUE T R E T 20 9 : Snsterburg auf d s wolle für Necht erf i; uitgart, gefegiich vertreten durd Lee An 11 2,00, Dur : A ,40, New York 6,963 1 i 24. 28, j 3,50 | eridiéschreiber des 12. Ziviisen (120721) 29, Mc 25 et en | werden: „Vie zwische » ertannt } Amtevormun U E ves 3300 Stockholm 17710 8 openbage do f 16,55, Antwerpen | 9 @ulbilevbite Sud Angaben vorlagen, sind aus diesen Durchschnitte geb S | Kammergerichts. Zivlisenals | Oeffeutliche Zuñteum l der Aufrorterung, fi, du 4 O Mei” vor " vén Sanacaone flagt gegen Pa 1H h, led. Die Aalen, lien L E F f Industrie 2,80 ( nitte gebildet worde E 5 19051 § Es e T ung und Ladun j : u g. sh durch eine Ret zt: 913 vor dem Standesan gl gegen Pau 0 led. Diensttne S : 9,55. A ,80. gebild rden. ®) H e 119955] Oe A Eo adung. | bei die Geri ) dur) einen | Stu gelch!ossene E E nbe f 00. E i A A E Berlin, ver 9, Miri 1096 ) Holländ ide *nudustrie 470 15 Snbuslèle. —= [ Der © Oeffentliche Zustellung. E, R A p Stad Fohann, E A On Jtechts- Vericultent J ee N wird wegen rf e ta S Aufentkalt abweiend, E E j Ls E # j E Snduitrte. 2 e nerge ulfe Heinrich Knauf i n golstadt, Kläger, vertrete Prozeßbevo mächtigten Vver- L s Des Oeilagten geichied Uber in Stuttgact-He«lach E E gsiachou. as Statisti L Bonn, Prozeßl auf in | dunch den Nets - eten | treten zu lasse er- | Der Beklagte h 2 (g, | gasse T RL - E uud e E EWORAED S atisti\ches RNeichsar t 5 | iy rozeß DeVDI lt mächtigter: I +9 » ete anwalt Heldwein i (Fi GULY: A at die Kosten des R d gane ea Unterhaits it de * A andtas S MRTSC T R A0 T G AOMC T A ? samt. Wagemanu anwalt D t rechte | ftätt, nege D C 1, 54 in (Fich- „Fusterbur F streits u T 1E e: 3 E E 2 n)gedot L n M es 40 SOENZE S HNEEAR Si C | V íSerujalem in Bo Sah 1, egen dessen Ehefrau M g, den 259. Februar 1925. ragen , und ladet dey J rage: 1. den Beklaaten fof S L M fa I gen u. veral E m T E R E - - —— egen die (Ebe on tlagt Anna, 2 Zt M ahler, E (Kericht f b klagten zur d , De e ile H G äger E u 4. Verlojung g erdingungen 2c. Z U E ÄS I TZ Ar E | die Ehetrau Cäcilie K 4 Zt. unbekannten Aut i zts1chreiber des Landgerid V zur mündlichen Ver hand! er} veruteilen, an den Kläger an S ° g 2c. vou Wertp g j : E Hermanns, trüber i ie Knauf, geb. | wegen Che Autenthalts, L E gerichts. | Recbtsstreits vor andlung des 8r láger an Stelle der B C AnEiA ertyavieren. L W 6. Erwerbt- und W | Hermanns, îrüher in Bo a A g scheidung (11 220/24 [120729] O N eits vor die Bivilk aut Grund der vollitre L rlolung 2e, Ve er ie eta tdGano y i B E )CT oun, auf Grund | Klä E V 4), ladet der Zee ] effentliche Zustel Landgeri d [& ifammer 2 des c AUE Do lftreckbaren Urfund A O auf Attien, Aktiengefellf ; 7. Niederla} enla?ten. j on §8 1965, 1568 B. G -L : | Kläger die Beklagte zu t Trau ck Zustellung. Landgerichts zu Stuttgart S des öffentl. Notarè j D Ene nd PDoeut'chbe Kolontaloes gefellshaften derlassung 2c. von Yecht8anw Antr G 38 B. G-B, mit dem | hand A NA zur mündlichen Ver- Frau Agathe Steinbach, Buc ; DE »» Uni j auf Samêtag, |S ' taus Tei Mie uf Aitien, 2 N 8 ü : L l 9ech Sten. ntrag auf N dem | handlung des Nied A N / chSL j bt a nba, Buchhalters en 6. ut 1925 c 3e: Stutt E R S ln in ti ( zeigenpreis für d § . Unfall» und Invalid L M g auf Chescheidun Der Kl g des Vechtsslieits vor das L ehesrau in Lind E Juni 1923, V Stuttgart vom b. Zuli 1921 bes Deut'che Nolor E Unfal : Qubaliditäts» ze. Versicherun E : g. Der Kläger | ge L att ivi or das Land- u in Lindau, klaat gegen den Buch- Ul j D, Vormittags jähelid U O Ame ————— i 1m Liner 5 gespal j} 9. Bankauswe Bersicherung. adet die Beklagte z1 an [äger | geriht Cichstätt, Zivilk _ h x S A it gegen den Buch- jr, mit der A “De1 | jährlichen Unt E 2 1,— Reik gespaltenen Einheitszeil Bankausewei]e. Ó K ch ate zur mündlichen Ver vi ammer, Sinungs, | balter Hans Sieinbad Qr diele mit der Au!forde1ung, einen bei | ein nterhaltèrente von I|800 P -Y dts ich&mark freib’eive geile 10. Ver)chi N handlung des Rechtsstreits ichen Bere | 1aal, auf FOnia L Os Fn : ach, zuleßt in Lindau diejem (Berichte zugelase R et} eine Unterhaite s 1800 Þ «V. drs Befristete N e ibhleibenD. 10, Ver)chiedene Bekanntmahunge ; es Rechtsstreits vor die 1. Zivil- ag, den 2, Mai 1925, | un unbekannten Aute S bel hte zugelassenen Anwalt zu | jewei iterbaiterente von jährli 240 -M aier m ¿1 Privat l ¿Qungen. Vihimer Sea Cane u N . Zivil- Vorm. ; Uhr, s O20, e. ] utenthalts, auf Che- | tellen ait zu | jereila vierteljährli 240 D, g en drei Tage v Privatanzeigen. 92 es Landgerichts in Bonn auf den | einen bei r, mit der Austorderun \cheidung mit dem Ant Cie S eeiis URLCILES S Ge - E orx dem Sinrüc® 28. Aprii 1925, Vormi en | einen a dem Prozeßgertc orderung, | J ; Antiag, zu erkennen Stutigart, den 24. Febr Y; Höhe von 60 Y e g fit vungStermin b ; t vor A 25, Vormittags 93 Uhr, | Nechté Prozeßgericht zugelassenen Die Che der Streitsteil i Der Gerichts\creibe1 i See: 3 E E E N N | ° n bei der Gesclzäftsf#teil is = mit der Aufforderung, sich durc : Uhr, | Nechtéanwalt zu bestellen. Im Termi Ver)chulden d eitstelie wird aus er Gerichtsschreiber des Landgerichts Klagezustelun i e rens 9 L: E i «aan i: R S rung, sich durch einen bei A vér Vartreies lellen. Im Termin ericulden des Beklagten geschiede E L S A a N bis zum vollendeten : Aufgebote Gerlust [121067] geg ngen . fein. E ph n Zeridhte zugelassenen Naliiaanimalt [41 d der Serlreter des Klägers beantragen Der Beklagte hat die R fl g schieden, L EL 2073i] Oeffentiiche Zust 46 Lebensjahre des Kindes, zu bezah! Uit A un f Ÿ 2/8 Abhanden gekommen: # 2000 (1215711 las l N vertreten zu A 1. Die Che der Streiteteile | î!, tragen. Sie lade d N des Streits | Wolfgang Fleiner, geb eit 2 das Urteil binsichtl der verfallenen Ubi c Ì D ac zen i 34 9/0 SPbndbera n: ( Die Bek los 5 R R E As assen R s 2564 s L t wird aus Ber)chulde E l L (l mil ¿ D Bef lagten zur | 19925 in E E ¿ Januat1 Und jeweils fälli 30 S Taue erger C ; anntmachu 6 , wenn sih der Inhaber ni ; Ei S E Hi den der Beklagten ge- | ndlichen Berh ndlu g 925, Kind der ledigen Gertrud Flei jeweils fällig werdenden Beträge « i ige Lf @ e t rger Gemeéinde-Auleide h N ich D c achung vom 3. 6. E fialb Ó Inhaber nicht inner- || 120713’ Botitt, deu 20 T agr )chteden. [1 Die PBetlag x, at l YC- T 0: lung des Yiechteitreits | digen Wertrud Fleiner vorläufi vollft s SF rage ur fi aon « Os /O Wt B Nr. 131 = 1/2000, Reichsanzeiger Nr. 133 vom 6. 6, zaib zweier Monate bei uns (120713) Aufgebot ¿Februar 192d. Polten : Beklagte hit die Prozeß- m die öffentliche Sitzung der Zivi “austodter in Apeig, O-A Ludwiags- | mündii g vollslreckbar zu ertlâren ZY Eh! UnGenN U dergl verlost zum 1. 10 2 = 1/200u, | über abk om 6. 6. 24 | Ludwigshas i uns meldet. | Die Ebefr EVOL Vat osten zu 1ragen Die öff Be | fammer des L ißung der Zivil- | burg, gejeßlid g, O-A Ludwigs- | münduichen Veil ìè s ; Ô 1098 M j abhanden gekommene Aktien wi 1dwigshasen a. Nh., 2. Mär ! Fbefrau des Landwirts A Goprickts E stel 1 lragen Vie öffent liche Zu- (unmer des Gandae ils o N ung, geseßlich vertreten durch das J en Verhandlung des Rechtsstreits 4 1000 Chemische £ . Mantel zu | zurü ,ne Aktien wird | Neuer . Nh., 2. März 1925. | Lobeck,