1925 / 55 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[118537] Die Liquidation der Heinrich Kaiser Maschinenfabrik A. G. in Offenbach

zember 1924 hat die Umsft Stammkapitals in folgender chlossen

M, 4 y

Uu DeS o lo

Weite

Aut jede Aktie von 1000 4 roird eine Zuzahlung von 11 Neihémarf und auf! jede Aftie von 10000 4 eine Zuzahlung bon 110 Neichémark von jedem Aktionär

! is einge!ordert. Die Aktien, auf weiche die

6 Zuzahlung geleistet wird, werden im Ver-

K bältnis 2:1 zutammengelegt derart, daß

| 04 an Stelle von je 2 bisherigen Aflien zu

a 1000 M eine d marf und an

neue Aftie von 20 Neichs die Stelie von 2 Aktien zu 1U 000 eine tolhe von 200 Neichémark treten. Aktien, auf nelche die Zuzahlung nicht geleistet wird. werden tim Ne rhältnis 13:1 zusammengelegt et tiv rechend dem aus der vorhergehenden Bestimmung fich ergebenden Maßitabe

Hie Zwammenlegung wird auégeführt nach den Bestimmungen des § 290 H -G.-:2B in Berbindung mit § 17 der Verordnung vom 28 PVärz 1924. Das Net der Aktionäre au! Gewährung von Genuß scheinen oder Unteilicheinen bleibt unbe- rührt Auch haben die Besizer von Aftien zu 10000 # das Necht, an Stelle neuer Aktien zu 200 Neichemark folche von 20 Neicbémark zu verlangen

Die Herren Aktionäre werden hiermit augetordert, ihre Aftien mit Gewinn-

anteil- und (Frneuerungsicheinen spätestens bis zum 8. Juni 1925 mit cinem nah Yennwertgattungen und Nummernfolge geondneten und mit Ünter\chritt und Adresse versehenen Verzeichnis in den üblichen Ge'chättän unden bei der Gesellschaft einzu reichen

(vr!olagt die angeftorderte spâte'tens bei der Einre chung der Uktien, jo wird angenommen, daß fie verweigert wie

Attien, die nicht eingereiht werden, werden für kraftlos eiflärt, ebenso Aktien die von einem Ufktionär in einer Anzahl eingereiht werden, die zur Empfangnahme einer NMeichemarfaftie über 20 Neichsmnar f nicht berechtigt, alls die Auéëstellung eineè Nmn'eilscheins nicht beantiagt wird oder nicht möglich ist und falls die Aktien nicht zur Verwertung tür die Beteiligten zur Verfügung gestellt werden. Der Aufsichiorat. Der Vorftand. Dans K1eblier len, Willy Krebsetr

BRorsfitzender Hans Krebfer jr.

E -———

[121803

i 1 f U

Veranlassung der Das bisber Gesellichait ift auf Grund vom 264 41324 guf Yeichsmarf 40 Nr. 1-—15 000, umgestellt 1923 autgeiübiten A 2000 UUO0 Vorzuge der 11. T urchführungsverordnung zur Ver des Uutsicttérats vom 24, 7.

der Beschlüsse

bis dieser den zehnten Teil des Grundkap die Aktionäre bis ¿u 49% als Dividende werden auf Antrag voiugenommen. Alsdann Tautieine, danach der 27. Juni 1918 als Gewinnanteil, Endlich wird auf Antrag des Aufsichtsr

erbalten Au!ficht&rat

versammlung gestellt. Die Neichämarkeröffnungasbilanz ver

a. Main wurde am 19. Februar 1925 beihlossen : i Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre | S anzumelden. Offenbacha. M., den 25. Februar 1925 Der Liquidator: Dr Hor n. M 17490 Hans Krebser Aktien gesèllichaft, Aachen. Die Generalver!'ammlung vom 20. Des-

Zuzahlung nicht |

Zulassungésftelle zu Berlin wir 15 00 VUO Papiermatf

Meichémarkf 600 000

1924 für den Goldwert im Handeléregister des Amtsgerichts Nathenow gestrichen worden

auf das eingezahlte Grundfat Ves Aunsichttrats Extraabschreibungen Borsftand 10 9/09 von welchem die fe!ten Bezüge abgerechnet werden

MNechnung verwandt und der alsdann verbleibende Nest

[121786]

Boizenburger Plattenfahrik,

Aktiengesellschaft, Boizenburg a. d. Glbe.

Die tür den 18. März 1925 anbe- raumte ordentlide Generalversammlung l (Neichsanz. Nr. 40 vom 17. 2. 1925) wird mit unveränderter Tagesordnung auf Mittwoch, den 1. April 1925, Vormittags [114 Uhr, zu Düsseldorf, Schadowfstr. 29/1, verlegt

Boizenburg, den 3. März 1925, Der Vorstand, Bischo|f.

(121769] x L t , ) _ Tarosseriewerke Gchebera Ar Ba T Aktiengesellschaft.

Die außerordentlide Generaiversamm: lung unserer Geiellihaft vom 27. De zember 1924 hat die Umstellung des Grund- fapitals von Papiermark 150 Millionen auf Neichámark 6 Millionen be!ch! offen, eingeteilt in Neiché mark 6 Millionen Ztammaktien. Nachd nunmehr der UmsftellungebeiWluß in das Haudels8regifster

eingetragen worden ift, fordern wir die Aktionäre unserer Gesellschaft hierdurch aut, die Mäntel ibrer Aktien ohne Divi-

dendenbogen zwedcks Abstempelung des Ienn- weits jeder UAftie über Papiermark 1900

auf Meichemaif 40 bei den unten aufge- führten Stellen mit einm nach der Zahlen-

folge geordneten Yiummeinverze ichnis wäh- rend der üblichen Geschäftsttunden einzu reichen

Die

Einreichung hat bis sväteslens zum 15. April 1925 einschließfßlich bei einer der nachbezeichneten Stellen : Dresdner Bank, Berlin Behrenstraße, Direction der Disconto - Getellschaft, W. 8 Unter den Linden 35, Bankgeschäft Bernhé eim Blum & Berin NW. 7, Mittelstr. 2—4, zu ge\ckchchen Die Abstempelung der Aktien auf Hecichs- mark ist forern die Einreichung der Mäntel am Schalter erfolgt, provisfions- rei. Wird die Abstempelung im Wege der Kortelpondenz veranlaßt, fo wird die übliche Provifion in Anrechnung gebracht.

O

Die YUuehändigung der abgestempelten | Aktienmäntel erfolgt gegen Nücfgabe der ! von den Abstempelung stellen ausgestellten

Cmptangol *escheintgungen sobald als mög

lih. Zur Prütung der Legitimation des Borzc Lava der Empfangsbetcheinigung find die Abstempelung óstell len ph rechtigk, aber nicht verpflichtet Nach Ablauf der obtgen zrist fann die Abftett lung der Aktien nur noch bei der Dresdner Bank in Berlin erfolgen.

Berlin-Tempeihof, den 3. März 1925

| Carosfseriewerke Schebera A.- G,

A Krebs. Th Hoppe

Friedri Nichter & Co., Aktiengesellschaft in Rathenow.

d folgendes befanntgenmacht : betragende Aktienkavital unterer der außerordentlichen Generalverfammlung eingeteilt in 150900 Aktien über je worden. Die in der Bilanz per 31. 12. altien find auf Grund der §§ 30 und 31 ondnung über Goldbilanzen laut Beschluß der Einzahlung eingezogen und

Aus der letiten Kapitaleerihöhung flehen der Ge}ellschaft noch Papiermark 516 0OU Golèmark 20 640 Aktien zur Verfügung. Der aus der Verwertung dieter Aktien der Getellichaft über den einge)eßten Buchwert binaus zuflteßende (Gewinn wud dem ge)eulichen Reservefonds zugetührt.

2. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

3, Von dem bilanzmäßig fih ergebenden und verfügbaren jährlihen Mein- gewinn werden zunächst 5% an den geseylihen Yefervetonds abgeführt fo lange,

Alsdann erh alten ital. Danach bezw. Yetervestellungen

Angestellte die vertragsmäßige Generalversammlungsbes{chluß vom

itals nicht überichreitet.

und laut *

ein Betrag zum. Voitrag auf neue zur Verfügung der General-

ats

1. Fanuar 1924 stellte fi wie folgt :

Soll. An Grundstückde und Gebäude

e Mat!\chiuen, Werkzeuge und Einrichtun N e QUatE 4 » oa e Mae A A e Guthaben beim Poslscheckamt . N e Wer1papiere A e Außkßentitände .

e Vorrâte, Nohbítoffe, halbfertige und fe e VENTENTGNTANIE e a v 6 E

Haben, Aktienkapital . C geleuliche Rüklagen S Hypotheken ® Arbeiter- Buch\chulden . E eia ntc O n

A S es

diesbezüglihen Lurchfübrungéverordnung

) Auf den Grundstücken der Ge

folgende Hupothe ken:

Nathenow: fest bis 30. vierteliäh rlich fündbar ¿ Ï

Neustrelitz: vierteljährlih kündbar ú

Königsberg: vierteljährlih fündbar

Funi 1928.

im

Nathenow, im Februar 1925,

und Beamtenunterstüßungsrüklagen Ó

Die Bewe ertung der Grundstücke und Gebäude

Mit Auênahwme des leuten Postens von . Iahre 1919 und die restlichen 46 46 000,— im handelt es sih um Hypotheken aus der Zeit vor dem 1.

R.-M. E OSS gen S 4 S0 S N) 1 18|- S c 06 I R E s A E 1041| —- d D: T 00 2217105 S: 6:6 0.0 ‘@© 0-0 832|— s A 2 154/90 Ï L A 59 3/,3/83 rtige S 225 171/22 E 36 390|— 844 ¿ 24660 0-00 9 T0 É 600 000|— e «e a « E 6 06 60 O0U! A E T C S 27 692|— E A a E E E 21 273|— Di 103 931/60 C 36 350|— 849 246/60

hat unter Berücksichtigung der

zur Verordnung über Goldbilanzen den

Zeit- und Ortóverbältnisse n entiprehend stattgefunden

efellihaft ruhten am 3L. Dezember 1923 Papier [5 9/9 Goldaufwertung H 132 000,- N -M. 19 800,— 40 0 0 —— L 6 000,— 8000 = Ï 450, ¿93 000/— ; 1442,—

Æ& 95 000,—, von denen Jahre 1922 eingetragen wurden,

Januar 1918,

Friedrich Nichter & Co. A,-G,

M 47 000,— |

[121919] Aufforderung. E _Durh Beichluß der außerordentlichen Generalveriammlung vom 18. Dezember

1924 ist das Grundkapi G von i 100000 Papiermark auf 550 000 N „M. umgestellt worden in der Weije, daß aut! je

1000 Papierma:ik eine Aktie à 500 N -M. entfällt. Gemäß § 17 der 2. Verordnung ¿ur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen vom 28. März 1924 und der 88 290, 219 H.-G -B. fordern wir hiermit die Aktionäre unserer Gesellich B auf, bis svätestens 1. August 192 ihre Aktien der Gelell1chaft zur Ab- stemnpelung einzureichen. Aktien, die innerhalb der bezeibneten Frist zu diefem Zw?ck nicht eingereiht, werden für fraft los erflärt Edvingeu, den 1. März 1925

Edinger Aktien-Brauerei

vormals Gräflich von Oberu: dorff’ sche Brauerei. Der Vorstand.

{121920}

Edinger Aktienbrauerei

vorm. Gräfl. von Oberndorff*jche Brauerei, Edingenu. Goldmarkeröffnungsbilanz

auf Ll. Januar 1924. Aktiva. M | Mie tht E 536 030) Totes FUbeitae « s i1 099 Lebendes Inventar . « e. . 10 415) Vonäte ; i: 24 47: 1180 Kasse und Effekten . s 637/72 Debit 4 s s a0 9 5 223/04 987 880|[6 Passiva. | atur A Reservetonds . .... 6 043/37 An TABA Co 550 000/-

587 8 880/56 Edingen, ven 1 März 1925. Der Vorstand.

[120750] Neichsmartkbilanz auf den L. Fannuar 1924.

A iva. N. M a Kassakonto Ee 1011 Poti cheCto! ito d S ck E. 8# 9 16/36 Bankkouto v: 0.0 0 0 @ 6 139] Effektenkonto D E Fuventar konto: | Anschaffungspreis . . 480,48 | Bilanzunter|]chiet 554,52 1 039) Patentkouto: | Ursprüngliche ch | wertung 1 090,91 | Bilanzunterschied 43 909 09 | 45 000|— 51 413/93 Passiva. | Rap italfo a 90 000|- Müdlage fo! 10 e a6 S 020

[413/93

Berlin, den L, Janu 1924.

ar Müllerzug * Attiengeselischaft. Fuchs. W. b. Wiese.

[120791] In unserer a 0

Bekannuimachung.

Gen.-Vers. am 30. Dez. 1924 ift beschlossén, das Grundkapital, nach Umwandlung der Borzugéaktien in Stammaktien, von 220 000 000 Æ# auf 50 000 Reichsmark bérabzuseßen, und zwar in der Weise, daß- der Nennwert einer jeden Aktie auf 20 Reichsmark herabge]eut und außerdem je 10 Aktien zu einer Akti zu 20 Reichsmark zujammengelegt werden.

ï

Unsere Aktionäre werden hierdurch unter |

Hinweis auf die Nechtsfolgen des § 17 Abs. 2 der Dr. VO. ¿.GBVOD aufgetordert, ihre Akti en nebst Zins- und Erneuerungs- icheinenu bezw. ibe Amerimsfcheine zum Zweck der Ermäßigung des Grundkapitals bis zum 1. April 1925 bei uns einzureichen.

Demjenigen Aktionär, der weniger als

10 Aktien zur Abstempe lung einreicht,

wird auf seinen Antrag ein Anteilschein

über [eine Beteiligung ausgestellt. Berlin SVW., Schöneberger Straße d den 28. Februar 1925 Müllerzug Attiengefellshaft. Fuchs. _W- b. Wiefke. [118490] Neichömarkteröfsfnungsäbilanz per E Januar 1925.

Aktiva.

An GrundstückMoßrensltraße]| 110 000

110 000|

Passiva, |

Per Aktienkapital 93 750|— « Meélervetonds . © 8 750|— e Hypothekenschulden . 47 O 110 000|—

Mohrensiraße 53 Grundstü ck-Aktiengesellschaft. Derbért) Holzer

[119393] Goldmarkeröffnungsbilanz für den 1. Fanuar 1924 der Novum ® Aktiengesellschaft zum Vertrieb technischer Nenheiten in Berlin.

E ani

5 Aktiva. G. M | s Kassenbestand S 200|— Forderung an die Aktionäre

A SIRDIARIUNI O « 64+ 4 800)

5 0100|

Passiva. | Grund fapital s E E A 5 000) E S O00

Berlin, den 1. Dezember 1924. Julius Levy.

[118541]

Die Fa München

e Gläubi

A3 ch1

aufge?ordert,

it in ger d ih

. „Centra‘“ Aktiengesellschaft für Fuduftrielle Unternehmungen in Liquidation der Getel!)ch

Liquidator zu melden

Nürnberg,

25 Februar 1925

„„Centra‘‘ A. G. für industrielle Unternehmungen. Der Liquidator:

[94117]

Pommersche Getreide-Kreditbank, UAttiengefelischzaît,

Dritte Aufforderung

einzure ichen

Für eingereicht betrag zum Ümtau!ch mcckcht ausreickcht,

Döht

ant

ei

[scheine

hte

werden 5 über

aebänd1gt.

Aktien, einfchließlid gere icht

Durchf.-

ih nicht Hnd,

Best.

felbe F1 ist.

Stettin, den

[120807]

auf

welche bi

oldbilanz

Fraunhofersiraße 3,

QIEÉH A ¿itten,

in eine

aber mindestens P.-PVark 350 00 beträgt, und für Spitzen in dieter Inhabers |

Autrag

5 Nei mar

is zum 10. zun

30. Dezember

Der Vorstand.

Vent bß.

Papiermartkschiußbilanz

Riwoldk.

aîî werden bei dem un

Kirschbaum.

Steitin.

deren Itominals»

April 1925 Umtausch werden für kraftlos erflärt. Für die Stellung des Antrags auf Aus- här ndigaut ig E Anteilsche ins 17 Ab). 2 ( :-V.-D.) gilt die-

Ls L E

aetreten. (4! fertig ten

den

Die a.-o. Generalverlammlung unserer | Gejellschaft vom 18 August d. J. hat u. a. dit Umste llung unseres Uktientapitals | von nom P.-Mark 3 000 V00 000 auf nom. G „Mark 42 000 beschlossen. Gemäß 8 3 der zweiten Verordnung zux Durch- | führung des Münzge]eßes vom 12. De- | zember 1924 erfolgt die Umstellung der Aktien au! Nerchomarf. Je 1 400 000 P.-Vèa rf-Uftien werden auf eine "Aktie | von 20 Neichomark umgestellt. Nachdem die Eintragu ng in das Handelsregister | erfolgt ift, fordern wir unsere Aktionäre aus, iber Aftien mit Dividendenscheinen für 1924 nebst einem arithmetinch ge- ordneten Nummerupeizcihnis bis zum 10. April 1925 einichließlih an unserer Kasse zum Austau)h gegen neue Aktien

neue Aktie

aug-

ein-

1924.

Dachziegeswerk Möding A. G. (121916) in Gchwandorf.

Die Akftionáâre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 31. März 1925, Vormittags

113 Uhr, im Sitzungsiaale des Notariats S chwandor! stattfindenden Ll. ordent lichen Generalv-*sammiung eins geladen Tagesordnuug: Bericht des Vo1stands und Aufs siht‘rats mit Vorlage der Bilanz nebjt Gerwinn- und Verluftrehnung per 30. September 1924, Beratung und Beschlußfassung hierüber sowie Entlaitung des Aufsichterais und des Vorstands 2, Beschlußtassung über den euti íFahresverlufst. 3, Vorlage der Golèomaikeröffnungs- bilanz für den 1. Oftober 1924 fowie

andenen

des Prüfungsberichts des Voi stands und des Autsichtzrats und Be1ch| ußs fassung über die Goldmarkeröffnungs-

bilanz

4, Borlage der Goldmarfumstellungs- bilanz zum 1. Oktober 1924, Ge- nehmigung derselben und Bestim! nung des Nennwerts der Aktien

5, Grte:slung der Ermächtigung an den Vorstand, die Umstellung in! einzelnen durhzu!lihren

ß, Anträge au! Sayung6underungen :

zu S8 4 und 19 über das lünttige Grundfapital in Höhe von 4 165 0100, Sie ung desselben. Stimmrecht der

Stamm- und Vorzugsaktien foroie Ner czintung der Vorzugsaktien.

7. Erteilung der Ermächtigung an den Aufsichtsrat, etwa vom Negisterrichter verlangte Aenderungen der Saßungen oder dex Generalversammlungs- beihlüsse, toweit fie die Fassung bes treften, vorzunehmen. Hinterleaungsstellen gemäß § 19 der

Statuten sind:

Getell\hattésbüro Schwandort, Bankgeschätt Alfred Lerhenthal, München, Peteréplag 11, Bankge|chätt Var Kleeteld, Shwandorf, oder ein Notariat. Schwandorf, den 9. März 1925. Der Vorstand.

oem Em 2E

Adler Brauerei, Köln.

per #0. Soiisetibno 1924.

genehmigt und das D M. 5 000 000 betragende Stammaftienfapital

daß

auf

Sn ber heuti

14042

gen orkentlichen

: Aktiva, Á [4 Immobilienkornto E ¿ 10 Mac ae a aa “8 Peobilien- und Utensilier fonto e e D 0-0 E 0: a4 Lagerfäffe erfonto c s #0 .# §0. 00-0 0 0.20 1 2 T ransportfässerkfonto s 0. 0.0 T6 T: 99 00 e I E Fuhbrpaitfonto C 0.0 G06 e e M f f S Kassakonto . 0 4 » | 13 381 170 000 000 000|-— Detitorenfonte A E S s 281 Oa 780 000-000 000) Darlehenkonto C A 86 546 000 U0U 000 00D TWarenfont E S [61 420 C00 000 000 O00 —= 543 241 990 000 000 022|— V 7 04 | ai V j Gei P. E78 j Attientapitaltonto ä | Alamalten 5 000 000, S | Borzuggaftien E 6 600 000, 5 600 000|— Obligetioniailebiints s O 299 080| OVPL thete ntonto E M 0 a 00 0.9 @ 0:0 S 288 074/32 Ne ’tervetondétonto . E 960 0) —_ | S C3 zial Le lere tondófont 10 0E 00S 1 060 663/38 Io TZuUgÖ ödît iDidenDenre 0 ret ondt fonio S é C 18 O0! Dividendenkonto : o 157 T0 Wer ferhaltungéfont 0 « o 0 0.0 0. S 9:0 A A 488 494/40 Kreditorenftoiito S 91 330 840 000 090 0j Umsstellungéfonto eve fa i dea v TUTOAA TOO V0 O O00 Gewinn: und Verlustkonto: Reingewinn . « « «s 81 080 000 000 000 0 543 241 950 000 000 221 „Gewinn- und Verl uftkonto am 39. September 1924. Soll. E M L | S An Allgem. Betriebs- und Fabzikationsunkosten L 318 093 703 467 890 579|— Handlungsunkosten: Steuern, Frachten und Ver- N E M Ce LSO 739 153 595 645 522] z Bil anzkonto Í Ea E 81 080 000 000 000 000) 582 912 857 063 536 101! Haven. : Per Vortrag aus 1922/23 . « e E 547 951 679 939154 « Mietekonto . j E 8734 385 845 185 856|—= e Bierkonto A 574 177 923 266 670 705/16 j at ar AM S Mor N M BEIT S “E TREN E E R L E R Tr arARE E e T 582 912 857 063 536 101|—-

Gencxralversammlung wurde die vo1 stehende Bilanz die Dividende für das Geschäftajahr 1923/24 in der Weise testgetießt,

R.-M 16 tür je

P.-M. 1000 und auf das P «M 600 000 betragende Vorzugsaktienkapital R -M 1.80

für ie P.-M.

1000

verteilt wo

erden.

Die Autzahlung der Dividende erfolgt vont

2. März diejes Jahres ab gegen Einlieferung der betreffenden Dividendenscheine unter Einhaltung der entsprechenden geseBlichen Oppenheim jr. & Cie. in Köln a. Rhein,

Leopold Seligmann in Köln a. Rhein.

Aachener Bank für Handel und Gewerbe in Aachen und bei unterer Gesellichaft in Köln-Ehrenfeld.

Bankdirektor Dr.

Sal

Drei Mitglieder des Aufsichtérats |cheiden aus. Kurt Schoeller,

Berlin,

Vor!{riften an der Kasse der Bankhäuj}erx

Neu hinzugewählt wurden

Jacob Feitel, Kaufmann in Mannbetirn,

Nechtsanwalt Dr. Moriß Bing in Köln, Brauerceidirektor Louis Rühl in Worms,

Bankdirektor Dr. Benno Weil in Mannheim, Bergwerfksödireftor

Fri Funke, Berlin.

Die nachfolgende Neichsmarfkeröffnungsbilanz wurde gleichfalls in der heutigen ordentlichen Generalversammlung genehmigt.

„Neichsömarkeröffnungsbi lanz per 1. Oftober 1924.

Yobilien-

\ L Vorräte

G ena t.:M. |4 ad Ut. V. [d IFmmobilienkonto 1 690 000|/— S nien S 2 083 000 Maschinenkonto 220 000|— | Vorzugsaftien . 4 36 (0M | aim li atiido | Li Utensil lienkto. 90 000) 21190 0|— Lager äsferkonto . 40 000|— Reservetondéfonto 211 900|— T wiartiZlartanta _ : A 6 0A Transport fässerkonto . 30 0l A h Obiigationsanleihefonto 38 862| ¿çFubrpartfouto . P 99 392 ¡87 Hvpothbekenkonto A 3 Oi Kafsatonto e 6 6.0 S 13 381/14 Kred itorentonto Z A 215 62184 Debitorenfonto L 281 894/78 Darlehenkonto 6a 86 546|— ; 6 161 420 eti Tin cio at E E 2 628 594/84f 2 628 994/84 Köln, den 28. Februar 1925 ; Der Vorstand. Endres.

rer

Vierte Beilage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den 6. März

Ièr. 55.

1925

D

L: 7E Ana En,

2. Aufgebote, Verluit- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung 2. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellschaiten auf Aktien, Aktiengesellschaften

und Deutsche Kolon/aloesellichaften

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für ven Num einer 5 gespaltenen Einheitszeile

1,— Reichsmark freibleibend.

prand jur S PMYS

Erwerb&- und Wirtschaftsgenossen!chaften. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Unfall- und Juvaliditäts- 2c. Versicherung. Bankausweise.

Vertichiedene Bekanntmachungen. Privatanzeigen.

e

F Befristete Anzeigen miissen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “22g

5. Kommanditgesell» schaften auf Aktien, Aktien» geiellshaften und Deutsche

Kolonialgesellschaften.

[1113111 Reichsmarkeröffnungsbilauz

für den l. Fanuar 1924, Ufktiva. M P mobilen. L 45 000|— Eintichkungen . + » - 90 000|— Effekten 200 S 1132 30 D 10 047/33 Aende «s 43/75 76 223/38 : Passiva,

Aa es 50 000|— Uo S os 15 375|— Kieditoren S 1 395/60 Umstellungsreserve « « « « 9 452/78 76 223138

München, den 27. Dezember 1924.

Der Vorftand der Hotelbetriebs-Aktiengesellschaft in München.

F Bröu.

[1164041

Akétiengesellshaft sür Bau-, Land- wirischast- u. FZndustriebedarf, Radebeul.

Die am 28 November 1924 ftattgef. I, o. Gen -Vers. genehmigte eivstimmig die nachstehende Goldmarkbrianz \owie die weitere Erhöhung des Stammkapitals um G.-M., 25.000 auf G-M. 30000 und ferner die Abänderung der Firma in Neit Aktien-Gesellschaft für Bau-, Land- wintsha}t- und Industriebedarf mit dem Sit in Radebeul bei Dresden.

Golvmarfkeröffnungsbilanz per 1. Oktober 1924.

: Aktiva, 1 R a x «l 0988114 2. Baukkonto c E p 8187 3. Kontokorrentkonto, Do E E 12 564/47 18 555/48 Passiva. 1. Aktienkapitalkonto « « « « | 5 000|— 2. Neservetondékfonto « « e. « 64/10 3. Kontokorrentfonto, Medio . « + « « «12141138 4 Co e oa 1 350|— 18 555/48

Radebeul, den 8. November 1924. Aktiengejellschaft für Bau-, Land- wirtschajt- u. Jundustriebedarf. Der Aufsichtsrat.

W. Wetemeier, Vorsigender. Der Vorstand.

Hans Neikf. Kurt Neif.

[120810] Bilanzkonto

vro ulti mo Dezember 1924. : Aktiva. M 4

An Kassen: u. Bankguthaben 1 681/09 » SUVERtGIRON O S 3 220|— Elektx Lichtanlage . . 3 220|

Wertpapierkfonto . . sz Passiva.

Per Aktienkapitalkonto . 7 000|— e Nelervetondéfonto .. 1|— 2 Dae ToItO S e 22/05 Dividendenkonto . 700|— e Gewinnvortrag auf 1925 399/04

8 122/09

Gewinn- und Verlustkonto pro ultimo Dezember 1924,

Debet. A

An Unkostenfonto . 282/60

Ab1chreibungen . 560|—

Dividendenkonto 10% von M. 700 700|—

# Tantiemekonto 5 % von Va O ie 22/05 s Gewinnvortrag a. 1925 399/04 1 963/69

Kredit.

Per (Sewinnsfaldo 1928, 400|— « QHCnto. i 81/09 ä Üntostenkonto, Pat-

nahe C 1 482/60 1 963/69

Der Aufsichtsrat der Getellschait seut sih nach der beutigen Wahl wie folgt zuiammen: F. Ÿ. Faerber Wwe., A.Stengzel A. Faerber und W. Sclecht

Hamburg, den 28. Februar 1929.

Panoyptikum Aktiengesellschaft.

[5151 5306

Der Vorstand.

[93463]

Mayener Volksbank in Mayen.

(Gemäß

ven versammlung vom Aufsichterats vom

24.

10.

Beschlüssen der General- 17. 9. 1924 und des 1924 fordern

wir die Aktionäre unserer Gesellschaft auf, \ämtlichen Dividenden-

ihre Aftien und Erneuerungscheinen

nebst

bis

\pâteltens

195 April 1925 uns zum Zwecke des Um-

tausches einzureichen. Aktien

geretchte

wird

20 Goldmark gewährt.

Aktien,

nicht eingereiht find,

erklärt.

Mayen, 2. Der Vorstand.

Schroeder

eine

Januar 1925,

Auf 12 500 4 ein-

Aktie zu

welche bis zum 15. April 1925 werden für fraftlos

Schneider.

(121330)

Vardbarino & Kilp Otto Pfaeffle Aktiengesellschaft.

Bei der heute notariell vorgenommenen

Verlo!ung

g unserer verschreibungen,

9 9% igen Emission

Schüid-

vom Fe-

bruar 21 und Juli 21 und September 21, wurden folgende Nummern gezogen : 160 Stück zu 1000 Nr. 1 12 81

9193 94 101

218 219 4507 462 601 648 869 872 1001 1007 1094 1110 1210 1275 1608 1609 1854 1936 2023 2024 2092 2146 2398 2417 2476 2500 2708 2TLT 2905 2932 3056 3065 3244 3245 3423 3450 3678 3681 3871 3879 80 4123 4431 4552 4743

4127 4437 4577 4764 5211 5310 5399 5466 DO3D 5636 5800 5943

5397 54695 553

5635 5796 5871

Stüd

688 691 876 922

1008 1160 1276 1634 2000 2029 2150 2418 2563 2792 2937 3101 3253 3905 3723 3895 Zu 4155 4438 4578 4823 5212 5311 5492 5479 5566 5697 5812

1023 116L 1343 1720 2003 2030 2161 2441 2980 2793 2943 3121 3399 3993 3727

3896 3897 3898 4M 1000

4156 4439 4610 4837 5282 5313 5407 5480 5590 5698 5813

932

166 167 169 170 171 181 220 273 274 316 400 403 451 467 472 507

999 560 561 600

1024 1184 1373 1781 2009 2034 2224 2465 2997 2755 2957 3232 3410 3603 3729

4212 4496 4658 4846 5283 0394 5414 5481 5591 5704 5814

1185

2019 2061 2390 2467 2598 2816 3003 3240 3411 3620 3743

L

4253 4500 4683 5149 5298 5367 5462 5525

5630

t

745 749 823 824 836 934 947

1000 1068 1186 1470 1852 2020 2067 2381 2472 2636 2845 3051 324i 3427 367 3847 3899 Nr. 4007 43952 4507 4714 5150 5299 9370 5 464 5528 563 1

1057

1380 1813

5753 9760

160 Stück zu „4 1000 Nr.

6047 6117 6447 6535 6608 7084 T7127 7513 T7906 7614 7692 8105 8362 8433 8546 8576 8648 8726 8891 9003 9080

6048 6123 6492 6541 6614 70585 7138 7531 7582 7649 7693 8106 8387 8900 8547 8599 8654 8751 8863 9004 9149 9524 9529 9585 9586

Die

1925 gegen Auslieterung der

6075 6225 6493 6546 7005 7086 7140 7632 7583 7650 7694 8195 8390 8503 8548 8603 8703 8825 8883 9006 9150 9564 9588

6076 6232 6497 6565 7045 7087 7141 T7533 7584 T7651 8100 8223 8391 8932 8564 8607 8704 8826 8884 9007 9151 9565 9622.

Rückzahlung

6077 6411 6498 6576 7081 7098 TL42 7547 7608 7687 8101 8224 8392 8938 8565 8616 8705 8827 8929 9010 9152 9566

der

6078 6439 6499 6579 7082 7123 7143 7548 7609 7690 8103 8252 8393 8540 85966 8617 8708 8849 9001 9012 9320 9567

5846

9868

6046 6115 6445 6500 6580 7083 7124 7512 7555 7613 7691 8104 8281 8394 8545 8574 8618 8723 8850 9002 9019 9326 9568

6032

auégelosten Schuldver1chreibun en erfolgt am 1. April

Stüde

nebst den dazugehörigen Zinsscheinbögen bei der Bayerischen Hypotheken- & Wechselbank Niederlassungen Merck, Fink & Co

Etwa fehlende Zinsscheine werden bei der Auszahlung des Kapitalbetrags an diesem in Abzug gebracht.

München, 28. Januar 1925. Der Vorstand.

(118362|

und und

deren

jämtlichen

beim Bankhaus

Dtto Psaéftle

Liquidationseröffnungsbilanz am 22, 1. 1925 der Aktien-Gesellschaft für Tierhaatverwertung, Durlach.

Debitorenkonto .

Aktiva.

Passiva.

| Kreditorenkonto | Aktienkapitalkonto

M | 368

368/79

66/75

D 3002|

368|75

Mannheim, den 20. Februar 1925, Die Liquidatoren.

|

{120307]

Baumwoll - Spinn- & Weberei

Arclen.

Eröffnungsbilanz auf l. Jauuar 1924.

Land, Wasseranlagen, Ge- E und Mas es

Scheck und E ë 6s Betéillgüigen - «4 Debitoren .. x Borräte an Baumwolle, Garnen und Tüchern Borräte an Betriebs- materialien .

e ees

934 253/09 gegeben

706 000|—

109 936/04

3 389 728/72 2

Nen tabtat oov

Obligationen . «

Autwertungssteuer für Obli- gationen

BalilsMuldeit a « « oe ee a S Tratten S C00 C

L 440 v00|— 131 142/75

14 862/85 1279 31972 89 436/65 347 394|75 87 072|—

3 389 728|72

1120345]

Dstbayerische Gtromverfsorgung Aktiengesellshast, München. Goldmarkeröffnungsbilanz vom 1, Januar 1924.

Besi. K“ 4 Fertige Betriebsanlagen: Kraft- und Schaltwerke, &Fernleitungen, Ortsêvers teilungsnepe, Stationen, Transformatoren und Zähler . N 6 153 000] Anlagen im Bâäu «« e + 7 0655 Fahrzeug . C G 1— Ge)chäftseinrichtung A 1 |— C 34 363/90 Barbestand . Í 783116 Guthaben bei Banken und PoltiGedawt s 6 282/46 MWertbählertêt —- a + 2 299 22540 Außenstände in laufender Mend. « s 99 884/98 Beleiligiiiäell « «a 6 o 200 001 |— 6 766 608) Laften, Aktienkapital : Snhaberafktien 5 400 000 Namensaktien 270 000 5 670 000|— Anleihe|chulden 4 600 000| Verbindlichkeiten in laus fender Rechnung « « « - 118 108] Geseylihe Nücklage « « - 283 500] Umstellungórücklage « « » 95 000] 6 766 608|— Der Vorstand. Seidl. A E Melchior. D J. L Leeb. {118499

Mars-Wertke A.-G., Itürnberg-Doos.

ais Stede Ar h d per 1. Oktober 1924.

Attiva.

Gunibliide A 53 533|— Sa 182 986|— MAUDNE C 130 000| S UdE o o 20 000|— Gitind «oe o 50 000|— Modelle S 0-0 0D 0 1|— C E 1|— Fuhrwer 1|— Kasse, Da ded Reichsbank 39 7658/87 VIUGN ae 928 371/42 Warenvorräte « « è « « «1 1154 529/98

21599 192127

Passiva, Aktienkapital : 9 500 Stammaktien à 60 500 Vorzugsaktien à 26

1 170 000 13 000

Gläubiger .. s Geseßl. Reservefonds . s

1 153 000 941 948

2 199 1922

Nüruberg-Doos, den 1, Oktober 1924. Der Vorstand. A. Jacobowigt.

Vorstehende baben wir geprüft.

Goldmarkeröffnungsbilanz Wir bestätigen deren

Uebereinstimmung mit den ordnungsmäßig geführten Ge1chäftébüchern der Getellichait

bezw. den Bewertungëunterlagen.

Erstellung dieser Bilanz ge'ehlihen Bestimmungen obachtet.

München, den 31.

Die für

maßgebenden

wurden be-

Dezember 1924.

Securitas, Nevisions- und Treuhand- Aktiengesellschaft.

Glagzel.

Voigt.

2 34 244/25 27

[106970] Bayerntorswerke A.-G., München.

Die ordentlihe Generalversammlung

| unserer Gefellshaft vom 27. Juni 1924

j

p l

Goldmark F | hat nah Einziehung der Vorzugsaktien | die Umstellung des Aktienkapitals von

1 500 000] | nom. Papiermark 20 000 000 auf nom. 8310/16 Reichsmark 100 000 beschlossen. Hiernach

1 023/43 werden für je vier Stammaktien im

60 641|— | Nennwert von je Papiermark 1000 eine 69 565|-—— | Stamniattie über je Reichsmark 20 aus-

Der Umf|tellungsbeschiuß ist in das Handelsregister eingetragen. : Wir tordern unsere Aktionäre hiermit

auf, ihre Aktien bis zum 95. Mai 1925 einschließliÞh entweder bei der Gefell-

scha{tékasse in München, Ningseisftr. 12/0r oder bei der Direction der Disconto-Ge- jellichaft Filiale München, während der üblichen Geichäftéftunden unter folgenden Bedingungen einzureichen :

Es sind die Aftienmäntel nebs Gewinn- anteil- und Erneuerungsscheinen einzu- reichen, und zwar unter Beifügung eines zabhlenmäßig geordneten Nummernverzeih- nisses.

Soweit die von den einzelnen Aktionären eingereihten Aftien die zum Erfaß durch neue Aktien ertorderliche Zahl nicht er- reichen, wird den Aktionären ein Genuß- schein über Reichsmark 5 für jede einge- reichte Aktie im Nennwert von Papier- mark 1000 nah Maßgabe der geseßlichen NBorschriften auf Anrrag ausgehändigt. Die obengenannten Stellen haben sich bereit erflärt, den Ankauf bzw. Verkauf von einzelnen Aktien zwecks Erreichung eines durch Papiermark 40009 teilbaren Aktienbesives nach Möglichkeit zu ver- mitteln.

Aktien, die nicht bis zum 5. Mai 1925 zum Zwecke des Umtausches eingereiht sind, oder Aktien, die zwar eingereicht sind, aber die zum Ersaß durch neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreichen und der Gesellshast nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find und für die auch die Aus- händigung eines Genußicheins nit bis zum oben festgesezten Zeitpunkt beantragt ist, roerden gemäß § 17 der 2. Verordnung zur Durchführung der Verordnuyg über Goldbilanzen und § 290 H.-G.-B. für fra’tlos erflärt. An Stelle von je vier kraftlos ecflärten Stammaftien wird eine neue über Reichsmark 20 lautende Aktie ausgegeben. Diese neuen Aktien werden für Nechnung der Beteiligten zurn Börsen- preis und, in Ermangelung eines folcen, durch öffentliche Versteigerung verkautt

Die Aushändigung der neuen Aktien und der Genußscheine erfolgt frühestens vom 1. März 1925 ab durch Rückgabe der Empt'angsbescheinigung durch diejenige Stelle, von der die Bescheinigung ausges stellt worden ist. Die Stellen sind be- rechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legi- timation des Einreichers der Bescheinigung zu prüfen.

Grfolgt die Cinreihung der Papiermark- aktien an den Schaltern der obengenannten Stellen, so wird feine Provision berechret Werden die Aktien im Wege des Briek- wechsels eingereiht, so wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht.

München, im Februar 1925.

Der Vorstand. Martin Fletscchmann.

[119000]

R an ee nang tans per 1. Januar 1924. Aktiva. R.-M. |s

Immobilienköntén - « « « 55 680| Mobilicilonlca se 5 900|— Fuhrwoerksbestand . « s « 3 000|— Verfügbare Mittel. . « « 82/76 Effetten und Devisen « 1 129/48 Bankguthaben E 1 170/50 Aus stehende Forderungen . 8 423/67 Lde ant E C 44 990 82 120 377/23 Passiva, Aktienkapital G. 0 S F 100 000|— Gläubiger: Kreditoren . 14 474,23 Bankschulden 5 903,— 20 377 23 120 377 23

Düsseldorf, den 1. Januar 1924.

A. Sievert A. G,

A. Sievert.

Die vorstehende Reichsmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 der Firma A. Sievert Aktiengesellschaft zu Düssel- dorf habe ih nach den mir vorgelegten Unterlagen und nah den Geschäftsbüchern geprütt und mit den leßteren überein- {stimmend befunden.

Düsseldorf, den 31. Januar 1929.

Heinrich Wtedemann.

{119008] Goidmarkeröffnungsbilanz der „„Biterolf““ Grundstücks-Ver- waltungs- und Verwertungs8- Aktiengesellschaft zu Berlin per 1. Januar 1924.

Aktiva. A F Kassakonto i 1/21 Grundstückskonto, heutiger Wert |

unter ada aa E der | Di fv a N 29 400/— Débitotenlonto e se 6 66/86 29 46807

Pasfiva,

Kreditorenkonto E 68/07 DOPOIRENENTONIO - aa 15 493 341 Umstellungsreservefonto A 206/59

14 000|—

nin Ba dun mETA S M.

29 468/07

Unia

Der Vorstand.

[119578] TransgeaHandels-Aktiengeseilf{chaft, Charlottenburg. Goldmarkferöffnungsbilairz ver 1. Fanuar 1924.

__ Aktiva, M H Cu e 360 000|— Bantiütbäbeni e woa 66|— Debitoren » e e 48 953/31 Ati ooo S

409 02031 Passiva. |

Sfanmilabital o 200 000 Meserbeionbe ¿a 20 000 DeLtreDereIonds . . s s. 5 63881 Hyvothekenauswertg. | Sett «cas e ai 130 000| Mei 53 381! 409 02031

Herr Bernhard Wolf ist aus dem Vorstand ausgeschieden. An feiner Stelle wurde Herr Dr. Ulrich Tieß Berlin- Wilmersdorf, zum Borstandsmitglied er- nannt.

Dr. Calmon. Erich Haarcm:- Willy Fran f. Handels, Meng „„Transgea““, Wolff, DE Bran au:

n,

L19651] Bayerische Malzbank Aktiengejellschaft.

Bilanz für den 31. Dezember 1924.

x Nktiva. R.-M. 13 Kassa_ . « F D. .& . S: 9 83 Wechsel 0... S S0 2 G a o a 12 614/65 DUEOIEE «ea e 8 825/96 Inventar: 0. 0 S E Ie

24 075|4L Pasfiva.

Altienkapital o. 13 000|— Kreditoren . . 10 427 41 Gewinn- und Verlustkonts 648|— 24 075/41

Gewiun- und Verlustrechnung

für den 31. Dezember 1924. Soll, RN.-M. |4 U o N 21 535/46 Or S 648|— 22 183/46 Haben, i Zinsen . p 000 0e 1 89(/93 D e 06 18 020/08 Gffektengewinn « » « - - } 225 45 2 183 )j 16

Gai E

_für den 17. _Februar 1925. Aktiva. R.-M. |3 Kassa ° . 9 _ZuA . 1 879109 Bankguthaben . E 13 720/9L 15 600|

Passiva.

Aa S S 13 000|— Vermögensüberschuß . « . 2 600|— 15 6U0|—

Gemäß Beschluß der Generalversamm- lung vom 17. Februar 1925 wird an die Aftionäre unserer Gesellshatt gegen Eins lieferung einer Aftie zu N -M. 20 nebsk Gewinnanteilscheinen für 1924 und ff. an

unserer Kasse, München, Theatiner Straße 39 11, ein ae von

in barem ausbezahlt.

Liquidationsbeträge, pel nit \pl« testens bis zum 31. Mai 1925 erhoben sind, werden nah Maßgabe der 88 372 ff. B. G-B bei der Bayerischen Staatsbank in München hinterlegt.

München, im Februar 192d,

Die Liquidatoren.