1925 / 56 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[1223 701 Bekanntmachung.

Die aut L, April 1925 tâlligen Zins- scheine unterer 99% igen Goldhypo- thetenpsandbricfe Neihe 1 1ôölen wir vom l. Upril 1925 ab in Neichéwährung (Papiermark) wie folgt ein:

Buchstabe A (0.125 > Goldzins) mit L E O,31; Bucbftabe B (0,25 Goldzins) mit Ne: 0G Buchstabe C (0,50 Goldzins) mit N M 120 Buchstabe D (1,29 &@ Goldzins) mit RADG 014; Buchstabe 12 (2,50 Goldzins) mit I ee. Oe0 4e obigen Bet1ägen haben wir die reidbegeleßlihe Rapitalertragésteuer mit 10 9/6 V ità in Abzug gebracht Mannhein, tén 2. März 1925,

Nheini

[1219

sche Hypothekenbank. __ Bergiid - Märtiiche Fndustcie - Gesellschast, Barmen. "fe außerordentlihe Generaiveisamms- unserer (Sesellsaft bom 23 hat u. a. die Umstellung des (Grund-

lung 1925

au! Neichämark 500 000 besdlofsen, und zwar sind die Stammaktien im bigherigen

auf Neichema k 480 000 und die Vorzug&- aktien im bieberigen (Gesamtbetiane von Papiermarf 4000000 auf Neicbema1k 20 000 umgestellt worden. Ferner hat die (Generalver\ammlung die Umwandlung der bisherigen Vorzugéaktien in Stammaktien mit Wirkung “vom 1. Xanuar 1924 an be'<!cfen.

Vacbdem die Beichlüsse unierer General- veriammlung in das Handelèregister eine aelragen sind, fordern wir hiermit unsere

Aktionäre auf, ih1e Aftien. Mäntel und Bogen mit Gewinnanteilsheinen für 1924 ff., wwe>s Durchführung der Um-

stellung mit einem der Nummernfolge nach geordneten Verzeichn1s bis zum 9, April 1925 eins<ließlich

auer bei de: Kasse unserer Ge- ellschaft in Barmen bei der Deutschen Bank, Verlin,

sowie deren ¡Filialen in Barmen, Elberfeld, Düsseldorf, Köin und Frantfurt a. M., bei dem Ban!hau!e J. Dreyfus & wähieno der übliWen Gescbätttstunden einzureihen. Für nisse sind die bei den Stellen erhältlichen Fo1mulare zu venwvenden | (Segen je nom. Papiermark 4000 Aktien mit Gewinnanteil\<bein 1924 ff. wird eine Stammaktie im Nennwert von Peichs- marf 20 +4 Dividende 1924 ffff., gegen je nom. Papiermark 4800 Aktien in Stücken über je nom. Papie1ma1f 12(0 mit Ge- winnanteilshein 1924 ff. wind cine Stamms- aftie im Nennwert von Neichémark 20 + Dividende 1924 ff. und ein Anteilschein über Reichsmark 4 auégehändigt Aktien zu Papiermark 1000 und mak 1200 in eivex niht zum Ersatz durch MNeichémarkaftien genügenden Zahl ein- gerett weiden, bändigen obige Stellen dem Aktionär gemäß den gesezlilden Be- flimmungen auf den JIrbaber lautende A nteil\cheine aus. Die Stellen sind bereit, den An- und Verkauf von Svigenbeträgen zu vermitteln Tie Einreichung der Attien zu Papier- mart 1000 und Papiermark 1200 hat spätestens bis zum 9. Iuni 1925, und zwar na<h Ablaut der obengenannten Fuist aus)<ließli< ber der Deut\<en Vank, Berlin, zu erfolgen Diejemgen Altien der bezeichneten Stüctelung, welche nicht bis zu diesem Termin zum Zwe>ke der Zutammenlegung cingereiht find, werden für frastlos erflärt. Das gleiche gilt be züglich der eingerei<ten Aktien zu Papier- mark 1000 und Papierma1k 1200, welche die zum Ersatz durh Reichsmat1kaktien er- forderliche Zah! nicht erreichen und unjerer Ge)ellshaft n‘<t zur Verwertung für Nechnung des Erimreichers zur Vertügung eitellt wurden oder für welhe die Auês- Mina eines Anteil! {eins nicht beantragt W111 egen jede Uttie über nom. Papie1- mat 0000 mit Gewinnanteili\<ein 1924 fff. wird eine veue Stammaktie über den Nennwert von Neichemarfk 20 4+ Dividende 1924 augcgebändigt Anßerdem wind für Jede Aktie über nom. Papiennark 5000 no<h ein Anteil\hein über Reichéma1t 5 aucgestell. Nach dem 9. Upril d. I. sind auch die Uktien über Papiermark 0000 auéscbließli< bei der Deu1 schen Lank, Berlin, einzurcichen. Auf Antrag wird den Akticnären für Je 5 ihnen na vorstebendem zukommende Aktien zu Neichêmark 20 bezw 60 Aftien zu Neicbamark 20 eine Asltie über Iieichs- markt 100 bezw MNeichamark 1000 4- Dipis- dende 1924 ff. giwährt. Der Antrag isl srätcstens bis zum 9. Avril 1925 bei einer der obengenannten Stellen unter Ein- reißung der Papiermaifakiien zu stellen. Die Umistellung der Aktien ertolgt bei unierer Gejellsdaît und an den Schalte1n der übrigen Stellen piov1sionbfrei; werden bei den letzteren die Aktien zwe>s Um- ftellung im Wege des Briewwechsels ein- ereihr so werden sie die übliche Provifion n Vmechnung brtngen Die Aushändigung der neuen Neichs- maitaitier sowie der Anteil)\<eine erfolgt sobald als mögli gegen Rückgabe der von den Stellen ausgestellten Emptangs- bescheinigungen. Zur Prüfung der Legi- timation des Vorzeigers sind die Stellen bere<1igt, aber nit verpflichtet. Barmen, im März 1925 Bergisch-Märkische Jndustrie- Gesellichaft. Der Vorstaud, Ascher.

Januar

kavitals von bister Papiermark 100 000 000

Ge'amtbetrage von Papiermark 96 000 000

70., Berlin und Frankfurt a. M.,

die Nummernverzeich- j

in Stücken über je nom. Papiermark 1000

Soweit Paviere-

[122192] Bergis<h-Märkiscze Fndustrie- Gesellichaft.

Neichsmarkeröfsnungsbilan? am 1. Januar 1924.

Aktiva. N. -M. Zu unserer Verfügung stebende Verwertungt- aftien nom M 20 000 800 Papiermark à 02% Bargeld Scrten und Gut- | haben bei der INeihsbanfk 29 787131 Gutbaben bei Banken und | Bankfirmen 55 590/64 Wech!el 18 000 Lombardvor!chüsse gegen bör)engängige Wertpapiere Eigene Wertpapiere Beteiliaung an Gemein- \<attéunternebmungen Dauer1nde B eteiligungen bei anderen Firmen Z<uldner in laufender Necbnung 251 912/27 Bürg)\cha|\téschuidner 850 | (K1undbesitz abzüglih Hypo-

40 001160 |

16 990/80 449 548/27

l 2 398|(0

Li 36/25

125

55O|—

thefcn 225 Hypothefkarf orderun gen 36 S M Ms | 214 451/84 Pasfiva. | Aktienkavital . A 500 000|

Nelerven Gläubiger in Yiechnung . A Akzepte e“. Bürgschaften 850,—

A 150 0( O -_— laufender | 434 45184 130 000|—

1 214 45184 Bergisch-Märkische Fndusftrie- Gesellschaft.

Der Vorstand. Ascher

|122420}) Vaumtwolliþpinnerei MORCLOE, Die Inhaber unterer Aktien Nr 1— 3000 werden hiermit autgefordert, ai n Ein- reidung der E1neuetrungs})>eine die neuen Gewinnanteilsct;einbogen bei der VBayeri\den Vereinsbank in Peüncken in Emptang zu nebmen. München, im März 1925. Der Vorstand.

[122400 A. M. N. G. Upparate- und Maschinenbau Aktieugefsellschaft, München.

Kn Abänderung und Ergänzung unerer in Nr 42 des Deut\chen Yieichsanzeigers am Donne1étag, den 19. Februar 1925, veröffentlichten Einladung zur ordentlichen Geuecalyveciiammlung unserer Ge!ellschaît teilen wir unseren Aktiorären mit, daß die Geneialver\ammlung erst am 1. April 1925, Näbmittäags 4 Uhr, i dém Sitzungssaale des Bankhauses C. Daeves, München He1zog* Wilhelm - Straße 8, statifindet.

München, den 4. März 1925.

Der Ausfichtêrat. Frhr. von Meyern-Hohenberg, Vorfißender.

[122484]

Düsse dors-Ratinger Maschinen und Apparatebau A.-G., Naiingen.

Die Genexralver)ammlung vom 20. 12. 1924 bat die Ermäßigung des Giund- favitals von 12000 (00 Æ au} 1 200000 Reichemark dur Umstellung des Nenn- wers der 0000 Stammaktien über je 1000 Æ auf je 100 Neichemark und 700 Stammaktien ber je 10000 .4 auf je 1000 RNeichémaif beschlossen

Nacbdem der Umsteuungébes{<luß in das Handeleregister eingetragen worden ist, torde1n wir un)ere Aktionäre hierdur< auf, die Mäntel ihrer Stammaktien (ohne Gewinnanteil|<heir bogen) mit einem der Nummernfolge nach geordneten Verzeichnis der Aktien bis zum 30. April 1925 zur Abstempelung bei der Gesellschaft in Ratingen einzureichen. Die Abstempelung ist kostenfrei

Ratingeu, den 5. März 1920. Düsse!dorf-Natinger Mafchinen- u,

Apparatebau Akt: : Gef,

E

Stuttgarter Sitdlendanuii Die dieéjährige ordentliche 56. Haupt- versammlung der Aktionäre unierer Ge- lellshatît findet statt am Samstag. den

28, März 1925, Vom. 11 Uhr, im Saal des Bürgermuseums, Lange

Straße 4 B in Stuttaait Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz auf 31. Dezbr. 1924 nebst Gewinn- und Verlust- re<hnung; Genehmigung derseiben und Be\chlußfasjung über die Verwendung des Yleingewinns

9, Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands

3. Autsichtsratswahl. :

Die Eintrittskarten zu dieser Haupt- ver)jammliung werden vom 9.—24 März d. J. einshl bei der städr. Girokasie und beim Hauptbüro unserer Gelell)chaft, Haup! stätterstraße 153 [ je hier verabfolgt Zuc Teilnabme an der Hauptverjamms- lung ist jeder Besißer einer Aktie berechtigt, welcher sih über seinen Aftienbesitz recht- zeitig bei einer der vorgenannten Anmelde stellen autgewiesen hat. Vertretung ist dur<h schristlihe, vor Beginn der Ver- jammlung dem Vorstande vorzulegende Vollmacht zulässig Gedruckte Austerti- gungen des Nectnungs8abschlusses für 1924 tönnen von den Aktionären vom 20 März d. J. ab bei den genannten Anmelde- stellen in Empfang genommen tverden.

Stuttgart, den 2 März 1925, Der Vorstand,

[122491] Am 17. 2. 1925 ift die Liquidation de1 GBesellilaft beshlossen worden Wir

fordern die Gläubiger der Gesell)\haft auf, ihre Ansprüche anzumelden. Die Liquidatoren der Hers & Goldbaum A. G,

[1 21 2 9 | Lederwarenfabrik „Union“ Uitiengefells<aft,

Berlin S. 42, Nitterstr. Ul. Die Aktionäre unserer Geselischaft werden - hiermit zu der am 20. März 1925, Vorm. 11 Uhr, in den Ge- \<ä!teräumen der Gesellshaft ftatt- findenden Generalversammlung er- «ebenst cingeladen Tagesordnung : 1. Vorlegung der Goldmarker öffnungs-

bilanz vom 2. Januar 1924 sowie des Prüfungséberihts neb| Um- stellunge p1an.

2. Beschlußtassung über die Umstellung

des Grundkavitals von je Aktie über 1000 Papie1mark auf 100 Goldmark und evtl Aenderung des Stimmrechts entiprebend der Umstellung

3. Vorleaung des Geschä)téberichts und der Bilanz ver 31. Dez. 1924 durch den Vorstand.

4. Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz ind Entlastung des Vorstands und des Autsichisrats

H. Wahlen zum Vorstand und Auf- sichiôrat.

6. Erhöhung des Aktienkapitals.

7. Ermächtigung des Vorstands zur

Durchführung der vorstebenden Bes \{lüsse, betr. Fassung, dem Vegister- richter oder anderen Behörden gegen- über Diejenigen Aktionäre, welche an Generalveriammlung teilnehmen wollen, müssen ibre Aktien oder über dieselben lautende Hinterlegungsscheine zu Händen eines Notars oder an der Gesellicha!té- fasse bis zum 18. März 1925 hinterlegen. Berlin, den 3. März 1925. Der Vorstand. Emil Brandau.

dieser

{122426} Aktienbrauerei Clußz, Heilbronn a. N.

Wir beeh1en uns hiermit, unsere Aktio- ie zu der am Freitag, dei 27. März 1925, Vormictags 11 Uhr, im S1tzungszimmer der Deutschen Bank Filiale Heilbronn in Heilbronn a. N, Kilian- straße Nr. 20 stattfindenden 27. ordent- lichen Hauptversammlung unserer Ge- sellshaft einzuladen

Die Tagesordnung bilden:

1. Vorlage des Get1chättsberihts und des Nechnungeabschlusses nebst Ge- winn- und Verlustre<hnung tür 1923/24,

2. Beschluß'assung über die Verwendung des Ueberschusses.

3, Entlaftung des Vorstands und des

Aufsichtörats. D 4. Vorlage der Neichsmarkeröffnungs- bilanz vom 1. Oktober 1924 sowie

des Prürungsberihts des Vorstands

und Aunichtsrats 5. Beichlußtassung über die Genehmi- gung der Neichsmarkeröffnungbbilanz und der Umstellung des Grundkapitals auf Neichömark.

Aenderung des Gesellschaftevertrags :

S8 4 u. 6 Grundkapital, Stüde- lung und Stimmrecht der Aktien,

8 22 enen ung der Worte „Gold- mark „Neichemark“,

8 L 22 Zifff 2 Aenderung der Zahl

4 2000“ auf „N -M. 5000“.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aftionäre be- re<tigt, welde sh über ihren Aktien- besitz bis spätestens Dienstag, den 24. März 1925, bei der Getelschaft oder bei einem deut)<en Notar unter Be- nacrihtigung der Gelellshait vor Ab- lauf der genannten Frist oder bei den Bant häusern Deut\he Bauk Filiale Heil- bronn, Heilbronn a. N., Handels- und Gewerbebant Heilbronn A -G. Heilbronn a. N., Süddeutsche Diéconto-Gesell!chaft A.-G., Mannheim, autgewiesen baben.

Heilbronn a. N., den 4. März 1925.

Deb Aufsichtsrat.

Alfred Amann, Vorsigender.

[122434

Einladung zu dec 2. ordentlichen Generalversammlung ain 28. März, Nachmittags 6 Uhr, in Oldenbura im Büro von Nechtéanwalt Lewe ( Handelslo?).

Tagesordnung :

1. Vorlegung und Bescblußtassung über die Bilanz ver 30. September 1924 nebst Bericht des Vorstands

2, Entlastung von Vorstand und Auf- sichtérat

3. Vorlegung der Goldmai feröffnungs- bilanz per 1. Oktober 1924 sowie des Umstellungsberichts.

4, Beschlußtassung über Umstellung des Aktienkapitals auf 25 000 Goldmark fowie der damit zusammenhängenden Sagtungeäaderungen E der Sayungen ).

b. Beichlußtassung über Erhöhung des Aktienkapitals um 25000 Goldmark.

6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Atiionä1e, die an der Generalversamtmn- Tung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am 2. Werktage vor dem Tage der Generalversammlung bei der Gejell- \ha!tstkasse oder bei der städtishen Spar- kasse in Oldenburg oder bei einem deuten Notar zu hinterlegen.

Oldenburg, den 4. März 1925.

Ydenburger

r119002] Manus Katzenstein Aktiengesellschaft, Cassel- Bettenhausen. Die Herten Banfktireftor Otto Kagten-

stein, Bankdirektor Alfred Schäter und Diplomfkautmann A. Ludewig, 1ämtlih aus Cassel. sind aus dem Autsichts1at aue ge!chieden.

[122440]

Zweite Aufforderung.

Unter Bezugnahme auf unsere Bekannt- machungen vom 20. November 1924 und 6. Februar 1925 toitern wir hierdunh die Aktionäre unterer Gesell\haft, soweit sie ihie Aktien no< niht eingereiht haben, zuin zweiten Wale auf, diese Aktien bis zum 31. Mai 1925 bei der

Allgemeinen Deut1cben Credit - Anstalt

Lingke & Co. in Altenburg

einzureichen.

Gegen je 20 einzuliefernde Stammaktien iber je nom M 1000 erbält der in- reiher eine aut G-M. 20 abgstempelte

Stammattie zurü>

Auf eingereidte Stammaktien, deren Zahl zur Gewährung pveuer Aktien nicht

auétreicht, werden auf An1rag des Aktionärs

Anteilscheine, jedo< nit über einen ge-

ringeren Betrag als G-M. 5, gewährt. Nach Ablauf des 31. Mai 1925 werden

die m<t eingereihten Aktien gemäß S8 290 und 219 H.-G.-B. für kraftlos

ertlärt weiden Nobitz b. Altenburg, den 4. März 1925.

Herbig, Rauchfuß & Co.

UAkiiengesellschaft. Had

T22109, Gustav Feucht, A. G., Göppingen.

Unsere Aktionäre werden hiermit zu der am 4. April 1925, Vormittags l Uhr, in den Geschäftsräumen un]erer Gesellichaft in Göppingen stattfindenden 3. ordentlichen Generalversammlung eingeladen

Tagesordnung:

1. Geschäftsbericht

2. Vorlage der Bilanz, Verlustre<nung. Verteilung MNeingewinns.

3. Entlastung der Gefellschaftsorgane.

4. Beschlußfassung über die durch die Goldma1fbilanz per 1. 1, 1924 nots- wendig gewordene Saßzungéänderung.

9. Berschiedenes

Im übrigen verweisen wir auf $ 20 des

Gesellscha? tsvertrags betreffs der Hinter- leguna von Aktien zwe>s Ausübung des Stimmrechts.

Göppingen, den 3. März 1925.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Gewinn- und des

W. Wen 3. Der Vorstand. N Scheuffelen. U Die Aktionäre der Bazar - Actien-

Gesellschaft werden hiermit zu der am 30. März 1925, Vormittags 9 Uhr, in den Geschästzräumen der Gesellichaft zu Berlin W. 9, Potédamer Straße 134 c, statlfindenden außerordentlißenr Gene- ralver/ammliung eingeladen Tages- ordnung: Vorlegung der beurichtigten Goldmarkbilanz per 1. Avril 1924 und Beschlußfassung über diese und Bestäti- aung der Beschllisse der Generalver|amme lung vom 8 Januar 1925 über Genehmis- aung der Goldma1kbilanz, über die Um- stellung des (&rundfavitals und die hierauf bezüglihe Satzungéänderung. Aktionäre, die an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben nah $ 19 unerer Satzungen ihre Aktien bis zum Schluß der Generalyer- sammlung zu hinterlegen : bei der Direction

der Disconto - Gesellschaft, Berlin W., Behrenstraße 42/45, bei dem Banthause Georg Fromberg & Co.,, Berlin W.,

üJägei straße 9, oder bei dec Bazar- Actien- Ge)ellshaît, Berlin W. 9, Potsdamer Straße 134e, gegen Gmpfangsbescheini- qung und Legitimationsfarte zur Teil- nahme an der Generalvecsammlung.

E Tag der Hinterlequng: 26. März 1925

Berlin, D, Meara. 1920

Bazar-Actien-Gesellschaft,

Der Vorftand. Seidel. [120271

Max Grlex, Schokoladenfabrik, Aktiengesellschast, Weimar.

Die Herren Aktionäre unterer Gesell- {haft werden hiermit zu der an Sonun- abend, den 21. März 1925, Nach- mittags 4 Uhr, in un1erem Ge}|chäfts- lofal Kaiserin-Augusta-St1 aße 31, statt- findenden außerordentlichen General. versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorvnung : 1, Vorlegung uyd Genehmigung Liquidationsbilanz. 2. Feit)egung der dem Aulssichtsrat für das 2. Geschäftsjahr vom 1. Juni 1924

der

bis 31. Mai 1925 zu gewährenden Veraütung. | e Zur Ausübung des Stimmrechts ist

jeder Aktionär berechtigt, der |pätestens 3 Tage vor der Generalversammlung leine Altien bei der Thüringi\{Wen Bantifkommandite Oeser, Rohrbach, Steppan & Co. in Weimar bezw bei deren Niederlassung in 1polda oder bei einem deuten VNotar hinterlegt. Der Zutritt zu der Ver- jammlung erfolgt auf Grund einer Ein- tritisfarte, die bei der Hinterlegung der Aktien auégehändigt wird. Weimar, den 28 Februar 1925. Der Vorftand der Max Erler, Schokoladenfabrik, Aktiengesellichaft,

Fleis<hwaren- Fabrik A.-G.

Marx Erler.

[122422] R Viceh-Maft und Verwertungs-A.-G. Fork.

Die im Besiy der Ge1ell)ch A befinds lien A-Aftien wie die neu herauëgegebenen 6000-Æ-A-Uftien werden den alten Af1ios nären zu denselben Bedingungen ans geboten wie sie am 16. 1. 1925 befannt»- aeaeben find. Uebveruahmeerflärungen und e haben bis zum 21, März

1925 zu erfolgen

Jork, den 4. März 1925

Der Vorstand.

r122354]

»Sintracht

Braunftoßlenwerke und Briket- fabrifen Attiengefelischaft in Welzow, N. L.

Hierdurch beeh1en wir uns, die Herren Nftionäre unm!erer Gesellschaft zur K KXKVELVU, ordentlichen General» verfamminng, die Dienêtag, den 31. März 1925, Vormittags £2 ihr,

in den Nänmen d i Mitteldeut)<hen Cz1etits-

bank, Berlin C. Burgstraße 24, fiatt

finden wird n A einzuladen. ‘Tagesordnung :

1, Vorlegung der Reichoman feröffnungse bilanz zum 1. Januar 1924 und des vom Auïsichts1at und Vorstand dazu eritatteten Prüfungs: und Umftellimg8s beridhts

9, Be\chlußfassung übex die Genehmigung der Neicbämaz1feröffnungsöbilanz und über die Umstellung des Uktienkavitals von 40000000 Æ eingeteilt 1in 40 000 Stück Aktien von je 1000 f, auf 24 000 000 Neichsmark, eingeteilt in 40000 Stück. Aktien von je 600 Neichsmark

J, Sagzzungsänderungen: N

8 5 soll lauten: „Das Grunde Fapital ist auf 24 000 000 N «¿., in Worten: Vierundzwanzig Mi llionen Yeicbsmark, testgesezt und in 40 000 Stück Aktien van je 600 M -M. zerleat * |

8& 6 Abiag ! joll folgenden Zusaß eralien. „oder na< (Senebmigung des Aufsichtsrats von der Ge!ellscha}t dur Ankau} erworben wetden“.

Absatz 2 soll torttallen

$ 14. Unter Buchstabe e doll es statt „der Aunsichtsrat beißen : „der von der Generalver)ammlung gewä bte Autsichtörat“. Ferner 1oll binter dem Worte Tantieme" eingefügt werden das Wort „steuer frei".

$ 22. In Abia 1 Sah d soll es statt „drei "Mitglieder heißen „drei von der (Generalvertammlung gewählte Mitagliede1"

L 24 Joll olgenden Zulaß ezrhalien: «c) er beschließt über die Ausgabe hon Teil'chuldverschreib ungen:

& 27 Absay | Saß 1 soll lauten: „Die Generalversammlung beichließt mit cinfaher Mehrheit der abage- gebenen Stimmen. soweit nit wingende Vor\chriften des Gelees oder Bestimmungen des Ge'ellscha!tss- statuis entgegenstehen

4, Vorlegung der Jahresrc<nung des Geschäftsberichts für 1924

H. Beschlußkassung über die Genehmi- gung der Jahresre<hnung und die UVERQUO des Reingewinns von

4

6. Entlastung des Vorstands und Aufs sichtsrats.

7. Wahlen zum Aujssichteratk.

8. Erteilung der Ermächtigung an den, Voistand, die zur Dur<tübrung der Unstellung er)orderlihen Einzelheiten testzusezen iowie an den Aufsichtsrat, Nenderungen der Generalve1)amms- Ilungôbe'<lüsse sowie der Saßungen vorzunehmen, wel<he lediglich deren Fassung betreffen oder vom Negister- richter, der Börsenzulassungsstelle odex anderen Behörden verlangt werden sollten. j

Die Aktionäre. welche an der General-

ver'ammlung teilnebmen wollen haben gemäß $ 25 des Statuts den Aktienbesitz, hinsichtlich dessen sie ein Stimmrecht aus- üben wollen, spätestens am 26. März diefes Jahres

und

bei der Gesellschaftskasse in Welzowo, N. L, oder A : bei der Mitteldeutschen Creditbank,

Burgstr. 24, in Berlin, oder bei den Herren JIacquier & Securius, An der Stechbahn 3/4, in Berlin oder bei Herrn A (E. Woassermann, Burg- straße 23 in Be1lin oder bei der Deut\{<en Bank in Berlin oder bei der Direction der Disconte-Geselle schaft in Berlin oder

bei der Deutschen Industrie Aktien- gesells<haft, Potsdamer Str. 127/8, in Be!lin, oder

bei der Mitteldeutschen Creditbank,

S

Filiale Leipzig in Leipzig ode:

bei einem Nota! mit doppeltem Nummeriveizeiciuns zu hinterlegen und die Stimmkarte, welche zugleich als Eintrittékarte für die Generale versammlung dient, in der Zeit vom 26. bis 31. März dieses Jahres in Emptang zu nehmen. Statt der Aktien können auch die Depot)cheinè der Neichsbauk oder der Bank des Berliner Kassenvereins hinterlegt werden.

Die Jahresre<hnung und der Geichäfts- bericht für 1924 liegen vom 6. März dieses Jahres ah für die Herren Aktionäre in unerer Hauptverwaltung zur Einsicht bereit. : i:

Welzow N. L., den 5. März 1929,

¡-Eintrach1““ Braunkohlenwerke

und Brifketfabriken. Der Vorstand. Dr. Wolf. Dr. Voigt.

mee r

P.

E S

Neußer Lagerhaus-Gesellschaft [122433] A-G, Neuf.

Die ordentlihe Generalver)ammlung unserer Gesellichaft für das Geschäftsjahr 1924 findet am Donnerétag. den 2. Ap1u11 a c, Nahmittaga 4 Uhr, in unserm (Ge- seliichastslokale, Düsseldorfer Straße 1b. ftatt. und laden wir hiermit unjere Herren Aktionäre hierzu ergebenst ein.

Tagesordnung :

Erledigung der 1m $ 31 derx Statuten

vorgesehenen Gegenstände.

Neuft, 5. März 1925

Der Vorstand. Alb. Koenemann. August Koenemann. U Sedan

[122430 Spinnerei und Weberei Schwarzen- bach Afktien-Gesell- chaft in Schwarzeunbach a. d. Saale.

In der Tagesordnung der am < amêtag, den 21 März 1925 Nachmittags 2 Uhr, im Fabrikkontor zu Schwa1zenbach a d. Saale stattfindenden ordentlichen Generalyer- sammlung der Spinnerei und Weberei Schwarzenbach A. (H. in Schwarzenbach a. d. S. (zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußis<hen Staats: anzeiger Nr. 47 vom 25. Februar 1925) ist nah Punkt 1 als Punkt 1a nachzu- tragen

¿ Beschlußfassung über die Verwendung

der zur Verfügung der Getellschatt in deren Besiß sich befindenden Vor- ratéaftien“.

Sehwarzenbach a. d. o Ma 1925:

Spinnerei und Weberei S<hwarzenda<h A.-G.

Der Vorstand. _ Hofer W. Nießen _

Saale, den

E

[122341 ) Bezug von neuen Aktien der Hams- burg - Südamerikanis<hen Dampf- schifffahrts-Gesellschaft zu Damburg.

In der außerordentlichen Generalver- fammlung unserer Aktionäre vom M os vember 1924 ist be\<lossen werden. das intolge ter Umístellungaut N. “M. 90 000 000 festge!eßte Stammaktienkapital um bis zu N. -M 5000 000 dur<h Auégabe von bis zu Stück 8333 auf den Inhaber lautende Sta mmafttien zu je N.-M. 600 und einer

auf den Inhaber lautenden Staumatktie zu N -M. 200 auf N -M. 25 000 000 zu erhöhen und die Festsetzung der Aähieren

Bedingungen für die Autgabe der neuen Stammaktien der Verwaltung zu überx-

lassen.

Die Verwaltung hat nunmehr be- \{lossen, daß die Gesellschait bis zu N.-M. 5 000 000 junge auf den In-

haber lautende Stainmaftien (Stückelung wie oben), welche tür das Geschäftsjahr 1925 voll gewinnberechtigt sind, ausgibt und sie ihren Aktionären zum Kurse von 100 % zum Bezuge anbietet, in der Weite, daß aut nom. Papiermark 6000 alte Aktien eine junge Aktie über nom. N.-M. 600 enttällt.

Demgemäß fordern wir hierdur, vor- behaltli<h der Eintragung der durch- getübrten Kap talserhöhung in das Handel- register, unsere gegenwärtigen Aktionäre auf, unter den nachstehenden Bedingungen von ihrem Bezugsrecht (Bebrauch zu machen. Hamburg-Sübvamerikanische Dampf-

\chifffahrts-Gesellschaft.

Bedingungen :

1. Die Anmeldung zum Bezuge und Eimeichung der Aktienmäntel muß hei Vermeidung des Ausschlusses

vom 9, März bis 23 März 1925

einschließli

in Hambuxg: bei der

Bank in Hamburg,

in Berlin: bei der Direction der Dis- conto-Gesell\hatt

unter Beifügung eines mit zablenmäßig

geordneten Viummernverzei<hnis ver'ehenen

Anmeldesbeins, der bei den Bezugsstellen

in Empfang genommen werden fann,

während der bei jeder Stelle üblichen Ge-

schättestunden erfolgen.

2 Der Besitz eines Nominalbetrags von Papiermark 6000 alten Stammaktien be- re<htigt zum Bezuge einer neuen Aktie von nom. N -M. 600 zum Kurse von 100 9/9. Eine etwaige Bezugsrechtssteuer trägt die Ge!ellschatt.

3. Die erste Einzahlung von 25 9% ift bei der Anmeldung zu erlegen. Die weiteren Einzahlungen find mit 25 % am k. Mai 1925 und mit 50% am 1. Juli 1925 bei derjenigen der obengenannten Stellen, bei der das Bezugsrecht angemeldet worden ift, zu leisten Vederzeitige Vollzahlung der Aktien unter Vergütung von 6% p. a. Zinsen bis zu den Einzahlungeterminen wird den Inhabern der neuen Aktien frei- gestellt. Für die geleisteten Einzahlungen werden Kafßsenquittungaen ausgegeben, gegen welche die neuen Aktien nebît Gewinn- anteilsheinbogen tür das Geichäftéjabr 1925 ff. jowie Erneuerungs\{einen nach Fer tig\tellung aurgehändigt weiden.

Norddeutschen

Die Bezugéslellen sind bere<tigt, aber uicht verpflichtet, die Legitimation des

Ueberbringers der Kassenquittung zu prüfen Der Zeitpunkt der Autgabe der neuen Aktien wind bekanntgegeben werden

De Ausübung des Bezugérechts ist prov1!tonsfrei, wenn die Aftienmäntel am Schalter eingereiht werden. Wird der Bezug im Wege des Briefwechsels ver- anlaßt, wird die üblihe Provision in An-

rechnung gebracbt.

Die Anmeldestellen sind bereit, die Ver- miitlung des An- und Verkaufs von Be- zugérechten zu übernehmen.

Hamburg und Berlin, im März 1925 Norddeutsche Bank in Bam Direction der Disconto-Gesellschaft.

[122437]

Med anische Nehfabrik und Weberei-Aktiengesells<haft,

zehoe.

Die Alktionâre unsezer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Freitag, 27. März 1925, Nachmittags 4¿Uhr, im hiesigen Hotel „Stadt Hamburg“ ab- zubaltenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen

Tagesordnung: . Erstattung des Jahresberichts. Beschlußfassung über die Genehmis- gung der Bilanz die Gewinn- verteilung und über die der Verwaltung zu erteilende Entlastung. Wahl eines Aufsichteratémitglieds. Wahl des Aufsichtératevorsitzenden und dessen Stellvertreter. Wahl von drei Mitgliedern zum Ver- wal!tungerät. . Wah! der Neviforen.

Zur Teilnahme an der Generalverfamm - lung ift eine Eintrittskarte erforderlich, welche gegen Vorzeigung der Aktien ode1 der von öffentlihen Geldinstiluten aus- gestellten Devoticheine bis zum 26. März d. I, Abends 6 Uhr, an unserer Ge]ell- schat!skasse autgegeben wird.

Die Bilanz, Gewinn- und Verlust- re<nung sowie der AIahresbericht liegen vom Véontag, 9. Mä1z d. IJ., an während der Geschäftsstunden in dem Geichäfts- lokal der Gelellshatt zur Einsicht der si ausweijenden Aktionäre aus

Jtehoe, den 9. März ¡99,

Der Auisichtsrat. A Soëtle, Vaonsißender. [120224] Ziegelwerke Ludwigsburg A. 6. vorm. Ganzeumüller & Baum-

aártner, Ludwigsburg.

Die He1uren Aktionäre weiden hiermit zu der am DonnerS8tag, den 26. März 1925, Vot:mittags 103 Uhr, im Centtial-Nestaurant Atsenalftr 4, 1 Sto, in Ludw?gsburg sta1tfindenden 28. ordent- lichenGeneralver?amimlung eingeladen.

D k

E

a D

__ Tagc®Lordnung.. S 1. Geschärisberi<t, Pechnung8abs<{luß

und Gewinnverteilung für das GBe- schäftsjahr 1923/24

2. Erteilung der Entlastung an stand und Aussicbtérat. Goldbilanz und Uniftell Satzungsände1r ungen

9: Grundkapital. 7: Kompetenz des Vorstands, 4: Bezüge des Aufsichtsrats ):

1

Vor-

lung.

D S

C Ou

rats zl

gr L

Ermächtigung des Aufsichts- redaftionellen Aenderungen. Bebufs Teilnahme an der Generalver- fammlung sind die Aktienmäntel ohne Dividendenbogen spätestens am Samstag, den 21, März 1925, in Stuttgart: beidem BankhauseDoertenbach &Cie., bei der Dresdner Vank Filiale Stutt- gart, in Lubwigsburg : bei der Gesellschaft se!bst, bei der Dentschen Bank Zweigstelle Ludbvwigsburg, bei der Ludwigsburger Bank e. G. m. b. H. oder bei einem Notar gemäß $ 26 der Saßtungen zu hinterlegen.

S Le den 28, Februar 1925.

_______Der Auffichtsrat.

[122443]

Vereinsbrauerei Apolda Aktiengesellschaft.

Ordentliche Generalversammlung Montag, den 30. März 1925, Nach- mittags 2 Uhr, in den Geschäftsräumen dex Gesellichait

TageLordnung :

1. Geschäfteberidht und Paviermark- rechnungéabs{<hluß tür das Geschätts- jahr 1923/24, Bericht des Aufksichts- rats und des Nevisors über die Prü- fung der Vorlagen

2. Beschlußfassung über diesen Abs{luß

und über die Eiteilung derx Ent- lastung an Vorstand und Auf- sichtsrat.

3. Wahl des Nevifors. 4. Bestimmungen der Grenzen im Sinne des 8 22m 5. Voilage der Goldmarkeröffnungs- bilanz aut 1. Oktober 1924 sowie des Piutungéberichts des Vorstands und Au1sichtsrats 6. Genehmigung denGoldmarkeröffn=»ngs- bilanz und derx Umstellung des Ge'ell- \ha|tefapitals aut Goldmark Er- mächtigung des Vorslands zur Durch- führung der Umstellung 7. Aenderungen der Gesel! \chaftsfaßungen in $ 5 (Grundkavital) und $ 19 (Vergütung des- Ausichtérats), Er- mächtigung des Au!sichts1ats, weitere Aenderungen des Ge)ellschafiävertrags die nur die Fassunz betieffen, vorzu- nehmen und durch den Vorftand an- melden zu lassen. Zur Teilnabme an fammlung sind diejenigen Aktionäre be- recbtigt die bis 27. März 1925, Abends 6 Uhr, ihre Aktien oder Hinter- legungs]cheine der Neichsbank, Ullge-

der Generalver-

meinen Deutschen Creditanstalt, Vank sür Thüringen, Commerz-

und Privatbank oder eines Notars bei der Gesellschaftskasse hinterlegt haben. Apolda, den 6. März 1925 Der Aufsichtsrat der Vereinsbrauerei Apoida Aktien-

r199483]

Hiermit laden wir die Attonäre unserer Ge)rll\ba\nt zu der Mzutag, den 30, März 1925, Nachmittags S Uhr, in Leipzig, Brühl 75/77, stat!findenden 3. ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung:

1, Geschättebericht Feststellung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rxe<nung tür 1924 und Besch1uß- fassung über Verwendung des Yiein-

ewinns, h S Entlastung des Vorstands und Auf- fichtsrats.

Au'sichteratswahl. . Belchlußfassung über Erhöhung des

> Co do

Grundkapitals um einen in der Generalveriammlung festzuseßenden Betrag. Auss{luß des ge}eulichen

Bezugérechts der Aktionäre und Fest- seßung der Einzelheiten dec Aktien- auêégabe.

Zur Teilnahme an der (Seneralversamm- lung sind die Aktionäre berectigt, die ihre Aktien spätestens am 3. Werktage vor der Generalverjammlung bei der Gesellschaft in Leipzig, bei einem Notar oder bei der Allgememen Deutschen Credit - Anftalt, Leipzig, binterlegt baben. Die Bescheini- gungen über die Hinterlegung sind bei Beginn der Generalversammlung vorzu- legen

Leipzig, den 5 März 1925

Eisenbetonbau - Aktiengefellf{<af

vormals Vetierlein & Co. Der Aufsichtsrat. Fo annes Levin, _Vorsigender.

[1223971

Einladung zur aufierordentlichen Generalversammlung am 26. März 1925.

Zu deram Donnerstag, den 26, März 1925, 5 Uhr Nachm., im Geichästs- lofal der Gefsellshatt, Berlin W. 15 Kurfürstendamm 7206/7, ftattfindenden außerordentlichen Genecralverfamm- lung werden die Aftionäre ergebenft ein- geladen.

Tage®sordnitmg : Abberufung von Aufsichtsratsmit- aliedern.

¿2 Ecaäntanas wablen zum Aufsichtsrat.

‘Die ¿Ausübung des Stimmrechts ift gemäß L 12 der Saßgzungen davon abhängig, daß die Aktien mindestens drei Tage vor der Gene! alverfammlung

bei der Geselliswa!'t in

Kuntürstendamm 206/7,

Berlin W. 15, oder in Hams- |

burg 36, Esplanade 6. oder

bei der Vresdner Bank, Berlin und Hambura. oder

bei einem Notar

hinterlegt werden. y

Die Hinterlegung hat in den Geschäftsstunden zu erfolgen.

A1s Hinterlegung bei den vorstehend bezeibneten Hinterlegungssiellen gilt auch die Belaffung der Aktien im Verwahrungs- befiy der Hinterlegungsstelle bei einer anderen Bank.

Berlin, den 5. Märi 1925,

R, Dolberg Mafchinen- und Feldbahn-Fabrik Uktiengesellschaft,

Det Vorstand. M oebis. Guttentag.

(122368] a Schlesische Hefewer?e Aktien- _ Gesellschaft, Reichenbach, Schlesien.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {ait werden biermit zu der am Mitt- woch, den 25. März 1925, Vor-

mittags 113 Uhr, im Situngésaal der Generaldireftion des RNückforth-Konzerns

üblichen

Aktienge]ellschaft, Stettin, Oberwiek 74 stattfindenden ordentlichen Generalt-

versammlung eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlegung und Genehmigung des Jahresab!hlusses 1923/24 nebst Ge- winn- und Verlustre<ßnung sowie des Ge1chäftsberihts; Vergütung an den

Aufsichtsrat und Verwendung des Ieingewinns.

2, Entlastung des Vorstands und des Au'sichtärats.

3. Vorlegung und Genehmigung der Neichemar keröffnungdbilanz für den 1. September 1924 nebst Prüfungé- beriht des Vorstands und des Auf- sichtsrats 4. Beschlußfassung über die Umstellung des Grundkapitals auf Neichäma1k dur< Herab'ezung des Nennbetrags un» Verminderung der Zahl der Aftien 5, Beichlußtassung über die zwe>a Durch- führung der Umstellung vorzuneh- menden Maßnahmen. 6. Satzungéänderungen : 8 3 Grundkapital, S 13, 14 Vergütung des Auf- sicbterats 7. Aufsichtsratswahl Zur Ausübung des Stiminrehts in der Generalvenammlung sind austs<ließli< diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Attien \pätestens am 3. Werktage vor der Generalversainmlung bei der Gejellschaîit haben abslemnpeln lassen oder nebst einem doppelten Numniernverzeichhnms bei einem Notar oder einer der folgenden Stellen Stettin: Generaldirefktion des Rück- forth-Konzerns A. -G., Commerz- und Privat-Bank, Filiale Stettin, Berlin : Berliner Bankverein,

bis nach der Ver\ammlung zu hinterlegen. | Reichenbach, Schlesien, den 4. März

1925.

Geselljchaft. C. Ludwig, Vozisigender.

Dex Vorsitzende des Aufsichtsrats; Georg Stock.

Franz Herrmann Erfurter Leder - Aktiengesellschaft.

Die außerordentliche Generalversamm- lung unserer Gesellschaft vom 28. No- vember 1924 hat die Umfstellung unseres Giundfapitals von Æ 40 009 000 auf N-D2. 1 600 000 bes{Glossen. Die bisherige S1ückzahl der Aktien is ge- blieben der Nennwert jedoch herabgesetzt aut N-M. 40 für das Stü>k. Unser Grundkapital von N -M 1 600 000 lautet jetzt aut 490 000 Aktien über je N .M 40

Nachdem die Umstellung in das Handels- regiiter eingetragen ift, tordern wir un!ere Aftionäre auf, die Väntel ihrer Aktien sowie ein genaues Nummernverzeichnis ¡wes Abftempelung auf den Neichs- marfkwert bis zum 30. April 1925 einzureihen, und zwar entweder

beim Vorstand unserer Gesellschaft

in Erfurt oder

beim Banfkhau)e Adolph Stürcke in

Erfurt.

Die Absiempelung dexr Aktien erfolgt provisionsfrei, falls die Stücke während der Geschättéssunden am Schalter ein- aereiht (verden, andernfalis wird die übliche Provision berechnet :

Hin- und Rücksendung erfolgen auf Kosten und Getahr der Aktionäre

Erfurt, den 6. März 1925. [122439)

Der VorstanD. [122347] Kölner Veriags-Anstait und Druckerei Uktien- Gesellschaft,

Köln. Bekanntmachung.

In der Generalveriammlung vom 6. Dezember 1924 ift u. a. die Umstellung des Stammafktienfapita!s un})erer Gesell- schaft von bicher nom. .4 2 400 090 auf Neichêmarf 1 200 000, eingeteilt in 2400 Snhaberstammaktien über je N-M. 500 beslosse n word en. |

Nachdem die Eintragung des Umstellungs-

das Hand elMen ister erfolgt wir die Aktionäre auf, die

ohne Gewinnanteils{ein- zum 15. Apul 1925 nebs} einem der Nummernfolge rah geordneten Berzeichnis zur Abstempelung auf den Neichématrfnennwert bei einem der nach-

beshlusses in ist, fordern Aktienmäntel bogen bis

[122453]

Die Hotel-Aktien-Gesellshaft Vab Elster zu Bad Elster ladet biermit zu ih1er am Montag, deu 39, März 1925, im Gejellschaitehaus in Bad- Elfter stattfindenden ordentlichen General- versammlung ein

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und Aufsichtss rats über das verflossene Geschättsjabr, Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos per 1924 und (Genebmigung derfelben

2. Bei{lußfassung über die Entlastung

der Berroaltungéorgane. 3, Saßungéänderungen S E „der Satzungen, betr. Bezüge des Auf- sichtsrats Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung sind die Aktionäre berechtigt, welche ihre: Aktien 2 - Werktage vor der VLer- fammlung, bis eins<liekli< 27. Mä1nz a c, bei der GBesellschartéfasse binterlent haben. Bad Elster, den 5. März 1925. Der Vorstand der

Hotel - Aktiengesellschaft Bad Elfter.

Bretholz. Spengler.

[122424

M. Kempinski Uktien- gesellschaft in Hamburg.

Die Aktioväre der M. Kempinski Aktiengesellschaft laden wir zu einer außerordentlichen Generalverfamms- lung au! Freitag, den 3. April 1925, Nachmittags 3 Uhr, in das Gejchätts-

lofal der Gejell\hatt in Hamburg, (Chile-

Haus, Fischertwiete 1 hpt, biermit ein. i Tagesordnung :

E Beschlußfassung über die dur das

verhalten der Firma Weinhaupt Aktienge! ellscha in Trier geschaffene è Lage

2, Ersatzwahl für sämtliche aus ihren Nem ern ausscheidende bzw abberufene Aufsichlsratémitglieder und Vermin- derung der Zahl der Aufsichtsratémit- glieder auf drei.

Diejenigen Aktionäre, welche

Generalveriammlung beteiligen

c: 3, R? D « na) an dr

wollen,

können zur Anmeldung nur zugelassen werden, wenn diele nicht später alé am dritten Tage vor der Versammlung erfolgt.

stehenden Institute einzureichen : A. Schaaffhau1en’\{her Bankverein A.-G., Köln, ¡ Bankhaus J H. Stein, Köln, | Bankhaus Delbrück von der | & Co, Köln, Direction der Dis Berlin Dresdner Bank in

Die Abstempelung

conto - Gesellschaft, Frankfurt a. Main. der Aktien erfolgt provisionéfrei, wenn fie am Schalter ge- siebt: : falls sie im Wege des Briesf- wechsels stattfindet, wird die üblide Pro- vision in Anrechnung gebracht.

Nach dem 15. April d. F. erfolgt die Abstempelung nur no< bei dem A Schaaffhaujen’s{en Bantverein A.-G., Köln.

BVoraussichtlih 5 Börsentage vor Ab- lauf der oben genaunten. Frist werden die noch nit abgestempelten Aftien nit mehr lieferbar sein.

Köin, im März 1929.

Kölner Verlags-Anstalt & Druckerei Aktiengesellschaft. Der Vorstand. [122367] . Weser- & Kanalschissahrts-Aktien- gesellschaft, Minden i. W.

Auffocderung. (Zweite Veröffentlichung.)

Lt. Umstellungsbe}{<luß der a. o. General- versammlung vom 15. X1. 1924 ist das Grundkapital der Ge'ellshaft auf G .-M. 140 000 he1abgezeut, eingeteilt in 7000 Stü>k auf den Inhaber lautende Stammattien zu je G.-M. 20.

Zwecks Durchtührung dieses in das Handelsregister eingetragenen Be'chlusses und zur Umstellung des Eigenkapitals aut Goldmark forde1in wir die Aktionäre unerer (Gesellschaft unter Hinweis auf die Be- stimmung des $ 17 der zweiten Durch- tübhrungévero1dnung zur Goldbilanz aut, ibre Aftien mit Zins- und Erneuerungs- scheinen nebst Nummernverzeichnis bei der Kasse der Gesellshaft in Minden einzu- reichen. Für die Einreichung ist eine Nach- irist bis zum 15. April 1925 ein\<l. fest- gefeßt worden

Wir weisen darauf hin, daß Anträge auf Ausstellung von Anteilscheinen im Sinne des 8 17 Abs 2 der Durchführungéver- ordnung zur Vermeidung der Nechtsver- wirkung innerhalb der Einreichungsfrist zu stellen find.

Von je 14 eingereichten Aktien über 4 5000 werden je 13 und von ie 7 ein- gereichten Aktien über je A 10 000 werden je 6 von der Get'ell\haft zurü>behalten und je eine mit dem Aufdru> verseben :

„Die Attie ist gültig geblieben. Ihr Nennbetrag ift gemäß Beschluß der Neisaminlung vom 15. XL. 1924 auf Goldma1k 20 umaestellt.“

Diele umgeftellten Aktien werden den Einsendern zunückgesandt.

Diejenigen Attien. welhe nah dieser Aufrorderung nicht bei uns eingereicht sind, werden jür fraftlos erklärt. Das gleiche ailt tür diejenigen Aktien, welche die zum Ersatz durch abgestempelte Aktien erforder- liche Zahl nicht erreihen und der Gefell- scha!t niht zur Verwertung für Nehnung

! der Beteiligten zur Vertügung gestellt sind. Minden i. W., den 5 März 1929. Weser- & Kanualichiffahrts- Aktiengezellschaft. Der Vorstand.

Hamburg, den 5 März 1925.

Der Vorstand ver Kempinski Aktiengesellschaft. KEmPinstt Frei [ 122: 366]

Vereinigte Freiburger Ziegelwerke A-G, in Merzhausen bei Freiburg i. Breisgau. : Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der am Donnerstag, den 26. März 1925, Vormittags 117 Uhr, im Sizungssaal der Süd- deuten Dieconto - Ge)ellichait A - G. Filiale Freiburg in Freiburg i. Br. statt:

M.

Die Q

findenden 32. ordentlihen General- versammlung eingeladen Tagesordnung :

1. Vorlage der Goldmarkeröff fffnungase- bilanz vom 1! Dezember 1923 und Beschlußfassung hierüber.

2, Abänderung der & 4, b, 6 und 8

der Statuten

3. Vorlage des Geschäftsberichts fowie

der Bilanz und Gewinne und Ver- lustrechnung für das Geschäftéjahr 1923/24.

4. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 5. Wahl zum Aufsichtêrat. Behufs Ausübung des Stimmre<hts müßen die zu vertretenden Aftien mindestens

zwei Tage vor der Gene Eg

bei dem Vorstand der Ge'ell)\chatt au dessen Geschäftszimmer in Merzhawen

bei Freiburg oder bei dec Freiburger Ge- werbebank e. G. m. h H. in Freiburg

oder bei den Bankhäujern der Süd- deutshen Diêconto-Ge'ellshaft A.-G. in

Freiburg und Mannheim hiùterlegt werden. Merzhausen bei Freiburg i. Br., den 4. März 1925 Der Aufsichtsrat. Emil Sepp, Vorsißender. (122444]

Transport -UActien- Geselischaft (vormalsZ.Heve>e) in Hamburg.

Sechèeunddreißzigste ordentliche Ge- neralversammlung der Aktionäre am Donnerstag, den 26. März 1925,

Nachmittags 3} Uhr, im Hauptge-

schättägebäude der Gesellschaft, Zippel-

haus 10—12, Hambung. Tagesordnung

1. Vorlegung des Ge|chäftsberihts sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung

2, Be1ichlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung sowie über die Ver- wendung des Reingewinns und Er- teilung der Entlastung an Aufsichts- rat und Vorstand.

Autsichtératawahl.

Die Aktionäre haben ihre Teilnahme an der Generalver)ammlung bis zum 25. März 1925, Mittags 12 Uhr, bei der Vereinsbank in Hamburg werftäglich in den üblichen Geschäitsstunden anzumelden. (Fintritts- und Stimmkarten können das selbst gegen Vorzeigung der Aktien in Emvfang genommen werden.

Der Ge!chä!tsbericht, die Gewinn- und

Verlustrehvung und die Lilanz können vom 12. d. Mts. ab im Geschättshause Zippe' hause 10—-12, Hamburg, abgefordert

werden | : Hamburg, den 4. März 192:

Merseburg. gZiebell.

Der Aufsichtsrat. Dex Vorstand,